Die
neuesten Themen
» Lotterie
von Nahash
Gestern um 3:16 pm

» Abwesenheitsliste
von Levia
Gestern um 1:28 am

» Herausforderung #5
von Lawrence
Mi Nov 15, 2017 10:38 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 15, 2017 1:04 am

» [Alle] Der große Tag!
von Lawrence
Di Nov 14, 2017 8:59 am

» [Top 4 & Champ] Würde bewahren, Panik vermeiden!
von Ylvie
Mo Nov 13, 2017 11:22 pm

» Fragen zum Event
von Nahash
Mo Nov 13, 2017 11:17 pm

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Nov 13, 2017 7:30 pm

» Route 1
von Calluna
Mo Nov 13, 2017 7:17 pm

» Wohngebiet [Event]
von Calluna
Mo Nov 13, 2017 6:59 pm

» Aufnahmestopps
von Nahash
So Nov 12, 2017 9:25 pm

» Fragen
von Chase Fairchild
So Nov 12, 2017 6:58 pm

» Slim Street [Event]
von Yang
So Nov 12, 2017 6:32 pm

» Vergnügungspark [Event]
von Jin
So Nov 12, 2017 5:42 pm

» Postpartnersuche
von Livia
So Nov 12, 2017 4:37 pm

» Einkaufsstraße im neuen Stadtteil
von Jin
So Nov 12, 2017 11:31 am

» Straßen von Ondula
von Austin
So Nov 12, 2017 3:52 am

» Rangwünsche
von Austin
So Nov 12, 2017 2:22 am

» [Alle] Volles Rohr!
von Eulalia
So Nov 12, 2017 2:15 am

» Barmeile [Event]
von Lawrence
Sa Nov 11, 2017 10:02 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam Fr Jan 08, 2016 8:15 pm

Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Das Gasthaus "Das schillernde Vulnona" ist bekannt für sein gutes Essen und das man immer dort ein Zimmer zum Übernachten bekommt. Doch ist es auch für seine Preise bekannt und so erschrecken sich die meisten, wenn sie die Rechnung bekommen.

Das Gasthaus besitzt drei Ebenen. Keller, Erdgeschoss und den ersten Stock. Im Keller befinden sich die Lagerräume für die Lebensmittel und ist somit nicht für Besucher gedacht. Interessant für Besucher ist das Erdgeschoss und der erste Stock. Betritt man das Gasthaus führt der Weg gleich zu einer jungen Dame, welche einem wichtige Informationen über Marea City geben kann oder sich um die Wünsche der Gäste kümmert. Wenn man weiter ins Innere geht, wird man sich in einem großen Raum befinden in denen verschieden große Tische zum Sitzen, Reden und Essen einladen. Zur linken wird man die offene Küche entdecken wo die verschiedensten Leckereien gekocht werden. Zur rechten wird man eine Treppe erkennen welche die Gäste zur nächsten Etage bringt. Auf dieser Etage finden sich viele Einzel und Doppelzimmer um Reisenden, Touristen oder Pokémon-Trainern in letzter Sekunde eine Schlafstätte zu bieten.

Allgemein ist das Gasthaus sehr rustikal eingerichtet. Holztöne dominieren den warmen und herzlichen Stil des Gebäudes, doch wird man zum Beispiel an den Kronleuchtern oder an den Zimmern (jedes Zimmer - ob Einzel oder Doppelzimmer - besitzt ein eigenes kleines luxuriöses eingerichtetes Bad) erkennen, das man sich hier in einer etwas höheren Preisklasse bewegt.


Zuletzt von Fiona am So Jun 26, 2016 11:12 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam Sa Jan 16, 2016 4:00 pm




It's not a question of can or can't. 
There's some things in life, you just do...
 
Mit Brooklyn und seinem Gengar im Schlepptau machte sich Fiona auf den Weg zum Gasthaus. Der Weg dorthin wurde durch das weitere Gespräch der beiden etwas angenehmer gemacht, denn Fiona merkte, das sie wohl wirklich auf jemanden getroffen war mit dem man sich unterhalten konnte. Fiona zuckte mit den Schultern. "Ich bin noch immer der Meinung das man sein Gegner kennen sollte. Es ist nur meine Meinung - besser gesagt, meine Erfahrung welche ich gemacht habe. Aber vielleicht habe ich mich nicht allzu konkret ausgedrückt. Den Trainer kann  man schwer vorher kennen - das ist etwas was ich zugebe aber man kann die Pokémon kennen, welche im Kampf eingesetzt werden. Somit kann man sich ein Überblick dessen schaffen, was möglicherweise passieren kann oder für welches Pokémon sich man dementsprechend entscheidet." erklärte sie sachlich und schaute zwischendurch immer mal wieder zu Brook. Fiona fühlte sich seit langem wieder in ihrem Element - fast schon so wie damals in Kalos. Wo sie auch ab und zu mit anderen Trainern ins Gespräch gekommen war und man Erfahrungen ausgetauscht hatte.

Dann wurde der weiteren Frage gelauscht und dies entlockte ihr ein leichtes, seltenes, Lächeln. "Na ja, als Ass-Trainerin muss man seinem Ruf gerecht werden. Daher wurde ich oft zu Kämpfen außerhalb der Pokémon-Liga herausgefordert. Danach gab es dann immer Trainer der Meinung gewesen zu sein, das ich mit falschen Mitteln gekämpft habe. Dazu muss ich sagen, mein Spezialgebiet sind die Doppelkämpfe und darauf war mein Team nun mal ausgelegt, sprich meine Pokémon bildeten feste Pärchen und waren dementsprechend so trainiert das sie fast schon von selbst wussten was zu tun war." erklärte sie. "Dann gab es wiederum die Trainer, welche die Top Vier der Kalosregion herausfordern wollten und an einer bestimmten Anzahl an Ass-Trainern vorbei musste. Ich war eine von diesen und es haben nun mal nicht alle geschafft zu Gewinnen, da die meisten Trainer sich eher auf die Einzelkämpfe fokussieren und daher ein Problem mit meinem Kampfstil hatten." Ein weiteres mal wurde mit der Schulter gezuckt. "Und ich bin gespannt ob du mein Horizont erweitern kannst." kam es mit einem weiteren leichten Lächeln auf den Lippen.

Langsam kam das Gasthaus näher. "Hoffentlich, denn wir sind gleich da. Das Gebäude vor uns, das ist das gesagte Gasthaus." und Fiona nickte gen Gebäude und Fiona war auch erleichtert bald dazu sein. Es langsam kälter und die Sorge um ihr Dedenne wurde größer. Auch freute sie es, da sie nun langsam wirklich Lust auf ein guten Wein hatte und etwas warmes zu Essen. Und Fiona könnte ihren beiden Pokémon auch etwas gutes tun. Ihr Dedenne und ihr Resladero hatten bestimmt Hunger. Besser Resladero würde sich freuen aus seinem Pokéball zu kommen. Nicht nur, weil er es liebte etwas leckere zu Essen zu bekommen - nein, auch damit er sich etwas bewegen könne. Während Dedenne es liebte viel zu Schlafen war Resladero aufgeweckte und aktivere Pokémon - ein wirklich tolles Gespann wie Fiona fand und sie war auch wirklich froh darüber wenigstens die beiden bei sich zu wissen.
Post: #005 | with Brooklyn Cranston | place: "Das schillernde Volnona" - Marea City
CF: Hafen von Marea City
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam Mo Jan 18, 2016 12:22 am

Fiona und Brooklyn wanderten langsam und vorsichtig durch die Straßen Marea Citys. Es war ein schöner Tag gewesen, Sonnenschein und frische Windbrisen gepaart mit dem leicht salzigen Duft der See. Irgendwie begann der junge Trainer Gefallen daran zu finden, auch wenn Kälte und düstere Orte eher seinen Präferenzen entsprachen. Schnarchend schwebte Gengar über seinem Kopf, spendete ihm weiterhin Schatten und kicherte leicht im Schlaf. Während sie sich Schritt für Schritt dem Gasthaus näherten, erzählte Fiona weiter und beantwortete Brooklyns Fragen gezielt und ausführlich. “Okay..“, begann er mit seiner Antwort, grübelnd, aber wissend, was er dazu sagen konnte. “Klar, wenn ich dich kenne weiß ich, wie du tickst, dann ist das gut.“. “Die Pokemon kennen sind Basics.“, sprach er weiter und verschränkte seine beiden Arme hinter seinem Kopf. “Lern' deinen Gegner während des Kampfes kennen. Das Pokemon an sich nützt dir nicht viel. Die Synergie zwischen Trainer und Pokemon; das ist ausschlaggebend.“. Er stoppte und sie bogen in eine weitere Straße ein. Die Passanten nahmen ab und es wurde etwas leiser um sie herum, was das Zuhören und Sprechen an sich verbesserte. “Ach, man musste an dir vorbei? Witzig..“, musste er leicht schmunzeln. “War wohl etwas langweilig, deshalb bist du nach Einall gekommen oder?“. Das Gasthaus war nun vor ihnen. Brooklyn erinnerte sich, dass er es einmal gesehen hatte, als er gelangweilt durch die Straßen geschlendert war. Die Sonne verlor nun langsam an Höhe und die Wärme nahm ab. Brooklyn fühlte sich nun mehr und mehr wohler. “Ein Trainer sollte auf alles vorbereitet sein.“, gab er nach einem kurzen Moment der Ruhe von sich. Er blickte gen Himmel, sein Gengar war inzwischen aufgewacht und übte einen schwebenden Handstand auf Brooklyns Kopf. “Sie waren nicht bereit für die Liga, das sagt es für mich aus.“. Ohne große Worte antwortete er auf die Erzählung Fionas. Man sollte sich niemals auf etwas verlassen, sondern als Trainer, dessen Gefahren das Unbekannte sind, immer von allem etwas mitnehmen und mit scharfem Verstand Situationen einschätzen und beurteilen. “Ist doch dann nett von dir sie rauszuwerfen.. hahaha“. Er lachte kurz auf und setzte wieder einen ernsten Blick auf. Sie standen nun vor der Eingangstür des Gasthauses. Seine Hand umschloss den T+rknauf und langsam öffnete er sie.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam Di Jan 26, 2016 1:01 pm




It's not a question of can or can't. 
There's some things in life, you just do...
 
Die Sichtweise des Trainers war überaus interessant für Fiona. Allgemein wirkte das Gespräch für sie sehr erfrischend und es wirkte nicht, das sie bald mit der Thematik fertig wären. So nickte Fiona zwischendurch verstehend und zustimmend. "Mir gefällt deine Sichtweise. Sehr erfrischend." entgegnete sie. Sie war gespannt ob sie vielleicht ein Kampf gegeneinander austragen würden. Sie würde gerne sein Team und seine Fähigkeiten kennenlernen. Vielleicht würde sie noch etwas von ihm lernen können oder andersherum - das wusste Fio in dem Moment noch nicht. Dann nickte Fio. "Ja, das musste man und viele waren nicht so begeistert." kam es lächelnd von ihr, doch erstarb ihr Lächeln schnell wieder und ihr Blick wanderte gen Boden. "Ich bin aus anderen Gründen hier und wenn ich meine Sachen erledigt habe, kann ich mich entscheiden wieder in der Pokémon-Liga von Kalos zu arbeiten oder hier zu bleiben." antwortete sie sachlich. Unbewusst hatte Brooklyn nun an einer sehr empfindlichen Stelle gekratzt und die Ass-Trainerin wusste nicht so recht ob sie vielleicht mit der Sprach heraus rücken solle - vielleicht könnte er etwas wissen. Doch Fio entschied sich eher dazu, nicht von sich selber und ihren Problemen zu sprechen, als nötig war. Daher begrüßte sie es, als das Thema dann wieder auf ihre Arbeit zurück viel. "Das waren sie nicht, da stimme ich dir zu. Je nach dem wie mein Weg wird, werde ich dich vielleicht hier in der Pokémon-Liga testen und die Entscheidung tragen dich weiter zu den Top Vier zu lassen oder nicht." antwortete sie und schaute aus dem Augenwinkel zu Brooklyn.

Das Ziel der beiden war nun erreicht. Sie hatten das Gasthaus nun wirklich erreicht und Brooklyn öffnete für beide die Tür. Gleich kam ihnen die warme Luft entgehen und der leichte Duft von frisch gekochtem Essen. Die Dame am Empfang kam auf die beiden Trainer zu und lächelte freundlich. "Ah, Miss Farron. Es freut uns sehr Sie hier begrüßen zu dürfen." Dann wanderte ihr Blick zu Brooklyn. "Guten Abend der Herr. Es freut uns ebenso auch Sie hier in unserem Gasthaus begrüßen zu dürfen." entgegente sie nun Brooklyn, dann schaute die Empfangsdame wieder zu Fiona. "Kann ich Ihnen und Ihrem Begleiter etwas gutes tun?" Fiona nickte. "Ja, das können Sie. Halten Sie uns bitte zwei Zimmer frei und ein Tisch nehmen wir auch noch. Ich denke, wir werden den rest des Abend hier verbringen." und schaute kurz zu Brooklyn. Dann fischte sie aus ihrem Mantel ihren Ass-Trainerausweis und reichte diesen der blonden Dame. "Rechnung geht an die schon bekannte Adresse." Die Dame nickte und nahm den Ausweis entgehen. "Bitte warten Sie beide hier, ich werde mich um alles nötige kümmeren." darauf hin, setzte sich die Blonde an ihren Tisch und tippte etwas auf der Tastaur des Computers herum. "Ich hoffe es ist für dich in Ordnung wenn ich zahle, die Rechnung wird sowieso von den Verantwortlichen der Pokémon-Liga in Kalos getragen, da kann man sowas schonmal machen." und lächelte schelmisch. Fiona für ihren Teil, hoffte das die Emfangsdame nicht zu lange brauchen würde, denn nun merkte auch sie das sie langsam hunger bekam.
Post: #006 | with Brooklyn Cranston | place: "Das schillernde Volnona" - Marea City
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam Sa Feb 06, 2016 11:56 am

Die Empfangsdame sprang äußerst schnell von ihrem Stuhl auf, um Brooklyn und Fiona herzlich empfangen zu können. Der junge Trainer blickte sich um, ein rustikaler Einrichtungsstil, viel Holz, ländlich eingerichtet. Es erinnerte ihn ein wenig an das Waisenhaus, in welchem er damals aufgewachsen war und lernte, sich mit vielerlei Dingen im Leben arrangieren zu müssen, um letztlich zu dem Punkt zu gelangen, an welchem er heute ist. Langsam schritten die beiden Trainer herein, Gengar sprang direkt wie ein Flummi von Seite zu Seite und roch begeistert die scharfen und warmen Düfte aus der Küche. Auch Brooklyns Nase schlug aus, sein Magen knurrte mehr und ihm wurde bewusst, wie  eigentlich hungrig er gewesen war und seine Pokemon sicher auch. Die Empfangsdame tippselte etwas an ihrem Computer, überblickte dort eventuell die noch freien Tische und wendete sich nach wenigen Sekunden wieder an die beiden Trainer. “Gerne würde ich Sie zu Tisch vier begleiten.“, sprach sie mit einem herzlich warmen Lächeln auf den Lippen und führte Brooklyn sowie Fiona zu einem Tisch, am Rande des Saals mit Ausblick auf eine grüne Wiese. Der junge Trainer erkannte ein paar Pokemon dort umher flitzen und schob seinen Stuhl beiseite, um Platz zu nehmen. Die junge Dame brachte in kürzester Zeit zwei Speisekarten und übergab diese Fiona und Brooklyn. Gengar wurde schwerelos und kreiste um den Tisch der beiden. “Ist ja kein Problem, oder?“, murmelte Brooklyn etwas konzentriert; mit seinem Blick in die Speisekarte gerichtet. “Selsbtverständlich. Gerne können alle Pokemon auch auf die Terrasse und werden dort separat mit Ihrer Absprache bedient, wenn dies in Ordnung ist.“. Brooklyn nickte affirmativ. “Klingt gut, Gengar nimm die Pokebälle und lass deine Kumpels frei.“. Er kramte zwei weitere Pokebälle aus seiner Tasche, übergab diese seinem besten Freund und ließ ihn davon springen. Die Empfangsdame hatte die beiden bereits verlassen, damit Fiona und Brooklyn noch etwas länger in der Karte stöbern und ihre Speise auswählen konnten. “Wie du vorhin sagtest, meine Sichtweise ist sehr erfrischend, weil sie komplex und vielseitig ist. Anpassungsfähigkeit.“, antwortete er letztlich, blätterte eine Seite weiter und überlegte einen Augenblick. “Was ist denn der Grund, weshalb du hier bist?“. Er blickte Fiona kurz an, richtete seinen Blick anschließend wieder zurück auf die Karte. “Ach, ich bin sicher, dass ich dir vielleicht irgendwann hier über den Weg laufen werde, also in der Pokemon-Liga. Aber da ich es eilig habe, werden wir nicht lange kämpfen, du verstehst..“, er grinste schelmisch, fuhr sich mit seiner rechten Hand durchs Haar und blätterte weiter. Die Kellnerin kam und fragte, ob Sie denn bereits etwas bringen dürfte. “Ich nehme.. Diese Nudeln da, aber ohne Käse plus stilles Wasser. Für meine Pokemon, also Gengar, Snibunna und Fiaro die gesunden Riegel Nummer eh.. 4 und 5 und Tafelwasser.“, bestellte er, wie immer mit seinem sehr eigenen Unterton in der Stimme. Man wusste nicht, ob er genervt oder keine Lust auf das alles hier gerade hatte. Sein Blick wanderte zu seinen drei Pokemon, die sich gegenseitig wieder ärgerten, aber Spaß hatten. “Du kannst jegliche Rechnungen an die Pokemon-Liga senden? Was ein Service.. da sage ich nicht nein.“.

Post: #006 | with Fiona | place: "Das schillernde Volnona" - Marea City


Zuletzt von Brooklyn Cranston am Di Feb 16, 2016 8:16 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam Mo Feb 15, 2016 11:55 pm




It's not a question of can or can't. 
There's some things in life, you just do...
Wie gewohnt dauerte es nicht lange und die blonde Empfangsdame hatte alles nötige geklärt und zeigte den beiden Trainern den Weg in das Innere das Gasthauses. Fiona war eher unbeeindruckt - kannte sie das alles ja schon daher ließ sie Brooklyn und sein Genager einfach machen, denn Fiona hatte so das Gefühl, das beide noch nicht hier gewesen waren. Vor einem Tisch, am Rande des Saals, blieb dann die Dame stehen und zeigte auf den Tisch. Brooklyns Blick ruhte auf der beleuchtete Terrasse draußen während er sich hin setzte und Fiona tat es ihm gleich, nach dem sie sich aus ihrem Mantel befreit hatte und diesen über ihre Lehne legte. Die Dame verschwand kurz und kam mit zwei Speisekarten wieder. Nickend nahm sie eine entgegen und griff wie gewohnt nach ihrem Pokéball, während Brooklyn sich die Erklärung der Blonden anhörte und auch seinem Gengar seine Pokébälle gab. "Los, gönn dir eine Erholungspause." und aus dem Pokéball kam ihr Resladero heraus. Dieses streckte sich genüsslich während es die Umgebung in Augenschein nahm. Fionas Dedenne erblickte das Resladero und hüpfte glücklich zu ihrem Freund. Resladero fing das springende Elektro-Pokémon auf und ging mit Dedenne im Arm hinaus zur Terrasse.

In der zwischen Zeit, war die Empfangsdame wieder gegangen um sich um ihre Pflichten zu kümmern. Fiona schaute nur kurz in ihre Speisekarte - wusste sie ja schon was sie wollte. So wurde diese wieder geschlossen und aus Gewohnheit schon mal ihr silbernes Zigarettenetui und ihr silbernes Feuerzeug auf den Tisch gelegt. Noch unschlüssig wie Fiona wieder das Gespräch zwischen den beiden aufleben sollte, war es Brooklyn der einfach das Gespräch wieder ins Rollen brachte. "Wahrscheinlich, ja. Wie gesagt, ich habe es im Laufe meiner Karriere selten erleben dürfen." entgegnete sie. Doch leider verlief sich das Gespräch nun in eine Richtung, in welche Fio eigentlich nicht hin wollte. So lies sie sich etwas Zeit zum Antworten. "Nun, es sind private Dinge - sehr private Dinge." fing sie an. "Eine sehr lange Geschichte, wenn ich sie von Anfang an erzählen müsste." kam es dann schlicht weg von ihr. Sie war sich unsicher ob sie Brooklyn einfach davon erzählen sollte - war sie ja nicht sicher ob sie ihm so weit vertrauen könne, andererseits könnte er ihr vielleicht helfen. "Mal sehen, vielleicht erzähle ich sie währenddem Essen - sollte es dich interessieren." Kurz trafen sich die Blicke beider Trainer, bis Brooklyn sich wieder auf die Karte vor ihm konzentrierte. "Sicherlich wirst du das." antwortet sie ihm knapp. "Wir werden sehen, wie viel Zeit wir benötigen." fügte sie dann noch mit einem angedeuteten Lächeln dazu und schon war auch die Kellern wieder da und fragte ob sie die Bestellung der beiden Aufnehmen könne. Fiona ließ erst einmal Brooklyn bestellen und als sich die Kellerin alles notiert hatte, lag ihr Blick nun auf Fiona. "Ein Glas Rotwein, dazu bitte einmal die Sushi-Platte, für Dedenne bitte die 6 und für mein Resladero die 1. Es wäre schön wenn in dem Pokémon-Futter einige Sinelbeeren untergemischt werden." Die Kellerin notierte sich alles, verwand wieder und Fiona folgte Brooklyns Blick hinaus. Ihr Resladero spielte mit ihrem Dedenne - ein Bild, welches Fiona sehr zum lächeln brachte. Doch blieb das Bild nicht lange bestehen, denn Brooklyn holte sie zurück in die Wirklichkeit. "Offiziell arbeite ich noch in der Pokémon-Liga von Kalos, daher steht es mir ja zu von meinem Gehalt meine Sachen zu bezahlen - da gehört es auch dazu Essen zu gehen."
Post: #007 | with Brooklyn Cranston | place: "Das schillernde Vulnona" - Marea City
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam Di Feb 16, 2016 8:51 pm

Das rustikale Ambiente gefiel Brooklyn. Es schien irgendwie schlicht, aber zugleich edel zu sein, selbst wenn edel nicht so sein präferierter Stil war. Er selbst mochte es ruhig und unauffällig, so wie er sich selbst anzog und versuchte zu geben, wenn er nicht gerade eifrige verbale Auseinandersetzungen führt. “Schwierig also, hm?“, entgegnete Brooklyn ihr ruhig, als er sie auf den Grund ihrer Reise angesprochen hatte und erkannte, dass es ihr wohl unangenehm sei darüber zu sprechen. “Ich muss es nicht wissen, vielleicht interessiert es mich auch gar nicht sonderlich.“, fügte er hinzu und blickte in Richtung seines Gengars, welches gerade Fiaro und Snibunna etwas verprügelte – selbstverständlich sanft und mit Gefühl, wie es gute Freunde ab und an zu pflegen schienen. Er selbst mochte es nicht in Dingen herum zu wühlen und zu fragen, die ihn nichts angingen. Er hätte auch nicht sonderlich Lust über seine Vergangenheit zu sprechen. Sie war kompliziert und traumatisch genug, als dass jemand fremdes wissen sollte, was ihm passiert war.
Eine junge Dame näherte sich. Es war eine der vielen Kellnerinnen hier und ebenso entzückt angezogen, wie alle anderen. Mit ihrem äußerst niedlichen Lächeln nickte sie den beiden Trainern zu, servierte zu Beginn die Getränke und anschließend das Essen. Mit einem kleinen Wagen im Schlepptau deutete sie an, dass sie nun zu den Pokemon der beiden Trainer gehen würde, um auch ihnen die bestellten Speisen servieren zu können (man hab ich keine Lust den Code fürs "Sprechen" von NPCs einzsuetzen xD). Ein Blick  Brooklyns aus dem Fenster genügte um zu wissen, dass sein Gengar die Aura der Frau spürte und auch das damit verbundene Essen. Die Kellnerin schien ihn nicht zu bemerken, aber der Geist durchbohrte sie mit einer nahezu angst einflößenden Mimik, die Brooklyn nur aus langen und auslaugenden Kämpfen mit ihm kannte. “Krass..“, murmelte er noch einmal in sich hinein, als er sich die genaue Begründung mit den Rechnungen und Co anhörte. Er nickte selbstbewusst und nahm sein Besteck in beide Hände. “Glaube ich bewerbe mich auch mal bei euch und reise dann einfach hin und her.. “.  Wäre eine sehr nette Alternative zu dem ständigen Auf und Ab, was er durchleben musste, wenn ihm das Geld zum Essen fehlte oder die richtige Richtung zum nächsten warmen Schlafplatz. Irgendwie war das Leben eines Trainers wirklich anstrengend und gefährlich. Seufzend begann er zu essen, nachdem er sein Essen nun hat leicht abkühlen lassen.


Post: #007 | with Fiona | place: "Das schillernde Volnona" - Marea City
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam Fr Apr 15, 2016 1:04 pm




It's not a question of can or can't. 
There's some things in life, you just do...
Die Antwort von Brooklyn ließ Fio etwas aufatmen. Also war er sensibel genug um zu wissen, wie weit man etwas erfragen darf oder nicht. Etwas was Fio an Menschen schätzte. Denn wie sollte sie ihr traumatisches Erlebnis in Worte fassen, wenn die einzigen die davon ihre Eltern sind und das eher gezwungener Maßen. Dennoch, sie würde für die Suche Hilfe brauchen. "Zu Beginn werde ich wohl eher oberflächlich bleiben, denn einige Erlebnisse sind noch immer... schwierig." erklärte Fio mit dem Blick auf ihre beiden Lieblinge draußen. "Mein Team wurde minimiert. Einzig Dedenne und Resladero sind mir geblieben." kam es eher langsam von ihr. Noch immer kämpfte sie innerlich dagegen an aber irgendwann würde jeder mal über sein Schatten springen müssen. "Jedenfalls. Ist dir irgendwas bekannt von einem Pokémondieb aus Kalos?" Rückte sie nun mit der Sprache raus. "Mein einziger Anhaltspunkt ist, das sich der gewisse Pokémondieb hier in Einall befinden soll." Mehr schaffte Fio gerade nicht zu sagen, hatte sie sich doch gerade viel zu viel gegen ihre eigenen Prinzipien gearbeitet und versuchte nun auch noch den Drang zu unterdrücken sich eine Zigarette anzuzünden. Teuflische Sucht. Zwar ruhte ihre Hand auf dem silberen Zigarettenetui, doch schaffte sie es noch, sich keine Zigarette aus dem Etui zu nehmen.

Demnach war Fiona auch glücklich, als dann die Kellerin kam und das Essen servierte. Auch wenn sie freundlich nickte, schenkte Fio ihr eher ein Nicken, denn allzu lang blieb die Dame sowieso nicht da sich sich nun um die Pokémon draußen kümmerte. Doch zu erst gönnte sich Fiona ein Schluck vom Rotwein, welcher sie fast zu gut beruhigte wie eine Zigarette. "Wenn du dich um alle 8 Orden kümmerst und die Ass-Trainerprüfung bestehst, wird die Pokémon-Liga von Kalos sicherlich darüber nach denken." entgegnete sie dann, als das Rotweinglas wieder auf dem Tisch stand. Fio griff nach den Essstäbchen und begann gekonnt die Sushiröllchen zu schnappen und sie in Soja-Soße zu tunken. "Aber sei gewarnt. Die Ass-Trainerprüfung ist nicht ohne. Sie hat bei mir fast ein gesamten Tag gekostet und man hat jede Sekunde das Gefühl Fehler gemacht zu haben." erklärte sie. "Ich für mein Teil, werde wohl - so lange ich hier bin - meine Ordensammlung um einige Orden aus dieser Region erweitern. Ist denk ich die sinnvollste Nebenbeschäftigung." fügte sie zwischen einem Sushiröllchen hinzu. "Wie sieht es bei dir aus? Gibt es bei dir geplante Arena-Herausforderungskämpfe?"
Post: #008 | with Brooklyn Cranston | place: "Das schillernde Vulnona" - Marea City
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam Mo Mai 16, 2016 8:47 pm

Fiora schien sich schwierig mit dem angesprochenen Thema zu machen. Anscheinend ein wunder Punkt, dessen genauen Ursprung Brook nicht ganz sicher war. Wollte er wissen, um was es sich genau handelte? Vielleicht eine schlimme Sache, die dem Jungen wohl eher unwohl war zu erfahren. Andererseits war er sich selbst nicht sicher, ob es ihn wirklich nicht interessierte und er womöglich nur so tat, als würde es, da das Essen gratis war.
Schließlich begann sie von alleine zu erzählen. Brooklyn, dessen Blick aus dem Fenster gewichen war, um seine drei kleinen Pokemons zu beobachten, wie sie wieder irgendwelche Fremden schikanierten, lauschte mit seinem einen Ohr aufmerksam. Ein minimiertes Team also? Für den Anfang nichts besonderes, doch dann schien sich das Interesse des jungen Mannes zu bündeln, als Fiora weiter sprach. Ein Pokemondieb!?. Er selbst hatte einmal, als er noch ein junger kleiner Knirps war, leider Kontakt mit einem Pokemondieb gehabt. Wie genau das noch einmal zustande kam, wusste er selbst nicht (weiß ich auch wirklich nicht mehr, ob das überhaupt stimmt Lissie HAHAH XD). “Ein Pokemondieb?..“, murmelte Brook in seine Faust, mit welcher er sein Kinn abstützte. “Tut mir Leid, aber ich komme nicht von hier.. man hört vieles. Als ich in der Hauptstadt war, hätte man meinen können, dass fast jeder fünfte ein Pokemondieb sein könnte, so suspekt manch einer aussieht.. aggressiver und gefährlicher, als ich.“. Leider konnte er ihr wirklich nicht weiterhelfen.
Das Essen wurde nun serviert und er begann zu speisen – Hunger hatte er on mass. “Aber mach dir eins klar, ich finde den Typen und prügel' ihn zum nächsten Fukano, alles klar?“. Ein Punkt, bei welchem Brooklyn keinen Spaß kannte. Er konnte Kriminelle und gerade diejenigen, die mit Pokemon ihr Geschäft machten, über den Tod hinaus nicht ausstehen. Seine Pokemon waren ihm heilig und sollte irgendjemand auch nur zu Nahe treten und ihnen ein Haar krümmen wollen, würde er ganz andere Seiten aufziehen.

“Ach, glaub mir, man wird mich mit offenen Armen aufnehmen.. wenn nicht gar mit Handkuss, verstehst du?“, antwortete er auf Fioras Aussage über die Ass-Trainer-Prüfung und die Aufnahme von Brooklyn. Er selbst hatte natürlich keinerlei Bedenken bei seinem Vorhaben – wie auch bei allem anderen. “Ich denke, dass ich da ganz gut mit zurechtkommen werde, bislang habe ich noch keine Fehler gemacht. Zumindest habe ich sie – denke ich – immer direkt ausgebügelt, ohne zu wissen, dass ich einen Fehler überhaupt gemacht habe.“. Das Essen war gut. Wieso wollte er die Stadt noch einmal verlassen, wenn es so eine gute Mahlzeit hier gab? Womöglich der Preis.. er hatte vergessen oder gar nicht darauf geachtet, wie viel dies alles kostete, aber er wurde ja nun sowieso eingeladen. Und dann kam der andere Grund auf, Fiora sprach die Orden an. “Achso.. ja scheint eine gute Nebenbeschäftigung zu sein..“, murmelte er mit vollem Mund und schluckte erst einmal, bevor er weiter sprach. “Nunja, ich gammel mich von Stadt zu Stadt und falls es dort eine Arena gibt, marschiere ich hinein und nehme ihn mir. So genaue Ziele habe ich bislang nicht, bis auf die Liga irgendwann..“.

Post: #008 | with Fiona | place: "Das schillernde Volnona" - Marea City
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam So Jun 26, 2016 11:11 pm





It's not a question of can or can't. 
There's some things in life, you just do.
Post: #009 | with Brooklyn Cranston | place: "Das schillernde Vulnona" - Marea City

Auch wenn es unhöflich war, ließ sie die restlichen Worte von Brooklyn unter den Tisch fallen und konzentrierte sich nur auf das Thema bezüglich es Diebes. Genaue Sachen wusste er nicht da er nicht aus Einall stammte, doch die Hauptstadt bot anscheint einigen Kriminellen zuflucht - jedenfalls war es Brooklyns Auffassung bezüglich des Äußerlichem. Doch hatte Fio auch schon einiges über kriminelle Szene in Stratos City gehört gehabt, wollte sich aber nicht direkt in die angebliche Höhle des Löwen stürzen. Daher freute es Fio umso mehr, Brooklyns Einstellung dessen zu hören. Als Brooklyn dann geendet hatte, legte Fio das Besteck nieder und konnte einfach nicht anderes als sich eine Zigarette anzustecken - glücklicherweise war hier ja das rauchen erlaubt! - um ihre Nerven etwas zu beruhigen. "Verzeihung, Frau muss auch mal ihre Sucht stillen. Ich achte aber darauf dich nicht voll zu rauchen.", kam Fio sachlich wieder, nahm ein Zug der Zigarette und atmete den Rauch von Brooklyn abgewandt wieder aus. "Ich hoffe es stört dich nicht aber ich würde unser Gespräch gerne auf mein Problem hin lenken.", fing sie an zu erklären. "Deine Einstellung gefällt mir - ein weiteres mal - und würde gerne wissen, ob du mich vielleicht begleiten möchtest? Natürlich nicht umsonst.", fügt sie hinzu. "Ich besitze genug Mittel, ob un Geld oder Hilfe beim Trainieren deiner Pokémon - ich denke, wir werden auf ein grünen Zweig kommen, solltest du Interesse haben." Aus ihrer Stimme konnte man deutlich entnehmen, wie ernst ihr die Sache war und sie wirklich alle nötigen Hebel in Bewegung setzten würde nur um ihr Ziel zu erreichen. "Doch werde ich erst genauere Infos preisgeben, wenn ich deine Zusage habe - ich erzähle ungern von mir oder meinen Anliegen und dies werde ich auch nict ändern." Zwar klangen ihre Worte etwas hart aber sie waren ehrlich gemeint. Sie erzählte nicht gern von sich oder von dem was sie belastet und Brooklyn kannte sie nun mal erst seit einigen Stunden, somit gehörte er noch - in Fios Augen - zur Kategorie 'Fremd' und allein schon die Tatsache das sie einem Fremden mehr über sich erzählen würde, sollte schon zeigen, wie wichtig ihr das Finden ihres Teams war. "Also? Wie sieht es auch?", fügt sie noch einmal hinzu und nahm ein weiteren Zug ihrer Zigarette. Und vielleicht wäre sie mit Brooklyn besser dran, die Polizei hatte Fiona einfach nicht genug geholfen und sie war auch der festen Überzeugung das sie den Fall einfach zu unwichtig ansahen aber irgendwas roch gewaltig zum Himmeln - wieso wurden damals ihre Pokémon gestohlen und die Pokémon der anderen nicht? Irgendjemand hatte es auf die Ass-Trainerin abgesehen gehabt und somit weit aus bedeutender als die Polizei es abstempelte. Aber sie konnte sich halt noch immer nicht vorstellen, wer hinter dem Brand steckte - Beweise hatte es einfach keine gegeben und die einzigen Beweise die den Brandstifter aufdecken würden, wären ihre Pokémon - aber da war sich Fio nicht einmal mehr sicher ob er oder sie noch bei sich hatte. Ich finde euch... und wenn es das letzte ist was ich tue...



Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Gasthaus "Das schillernde Vulnona"

Beitrag von Gastam Fr Jul 15, 2016 8:38 pm

Brooklyn aß weiter an seinem Essen und lauschte aufmerksam, auch wenn er etwas desinteressiert dreinblickte, den Worten seines Gegenübers. Fiona steckte sich eine Zigarette an. Dass sie rauchte sah man ihr gar nicht an und hätte der Junge jetzt auch nicht erwartet, aber das sollte nicht allzu schlimm sein, da ihn das nicht störte. „Mach du ruhig, stört mich nicht.“, murmelte er vor sich hin und schaute noch einmal nach seinen drei Pokemon, die sich dort draußen vergnügten und genüsslich ihr Essen verspeisten. Fiona begann nun von einem Angebot zu sprechen, was Hand in Hand mit Hilfe in der Diebessache ging. Geld, Training, Macht, Ruhm? Der Mann, der sich dies alles erkämpft hat war... . Brooklyn war abgedriftet mit seinen Gedanken. Die Ass-Trainerin wollte diesen Dieb dringend fangen und könnte jegliche Hilfe dabei anscheinend gebrauchen. Er selbst konnte nicht nachfühlen, wie es  wohl war einen Freund, wie sein Gengar, zu verlieren. Aber ungefähr versuchte er sich in die Situation zu versetzen. Etwas knapp bei Kasse war er auch und musste dringend irgendwie seinen Lebensunterhalt verdienen. Andererseits war es Ehrensache einer Frau in Not zu helfen – vor allem wenn ihre Pokemon geklaut wurden. Brooklyn zögerte ruhig und genoss noch ein paar Bissen von seinem Essen. „Nun..“, begann er und legte sein Besteck zur Seite, da er nun fertig war und den Rest nicht mehr packte (paar Kleinigkeiten, Dekosalat und Co). „Du hast mein Interesse geweckt. Abenteuer gehen gerade aus und ich habe das Gefühl, dass in diesem Eck zwar einiges im Hintergrund läuft, man aber nicht wirklich mitmischen kann, wenn man nicht weiß, wo man anfangen muss. Ich wittere, dass sich vielleicht etwas Größeres dahinter verbergen könnte und da ich nicht stupide von Arena zu Arena rennen möchte, gebe ich dir hiermit meine Einwilligung. Ich werde dir helfen. Dieser Mistkerl wird nicht einfach so davonkommen.. dafür werde ich sorgen.“. Brooklyn wischte sich mit einer Serviette den schroff den Mund ab und klatschte mit seinen beiden Händen – sehr laut. Ein paar Gäste drehten sich erschrocken um, sein Blick jedoch blieb aus dem Fenster gerichtet. Snibunna blickte auf, es wusste genau, dass Brooklyn etwas von ihm wollte. Gengar hätte wahrscheinlich sowieso nicht reagiert, um ihn zu ärgern.
Es kam langsam hineingestapft, hielt sich zufrieden den Bauch, aber setzte einen ersten Blick auf, als es sich Brook näherte. „Hey, sag den da draußen mal, dass sie schneller machen müssen und erklär ihnen, dass wir bald etwas ganz Großes vorhaben werden!“.

Post: #009 | with Fiona | place: "Das schillernde Vulnona" - Marea City
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten