Die
neuesten Themen
» Blumenladen Wunschtraum
von Yoshi
Gestern um 6:01 pm

» Teehaus "Zum aufgehenden Mond"
von Levia
Gestern um 4:12 pm

» Preecha VS Markus
von Preecha
Gestern um 3:54 pm

» Herausforderung #1
von Elara Lyall
Gestern um 12:35 pm

» Shadows above Hogwarts
von Gast
Gestern um 12:04 pm

» Lotterie
von Lawrence
Gestern um 10:33 am

» Herausforderung Nr. 4
von Solomon
Gestern um 12:00 am

» Forschungslabor
von Kyano
Do Feb 22, 2018 9:05 pm

» Herausforderung #005
von Winston
Do Feb 22, 2018 8:26 pm

» Änderung | Neovine
von Gast
Do Feb 22, 2018 7:11 pm

» Restaurantmeile [Event]
von Zytomega
Do Feb 22, 2018 4:28 pm

» Osttor [Event]
von Zytomega
Do Feb 22, 2018 4:02 pm

» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Preecha
Do Feb 22, 2018 12:15 am

» Hafenmeile
von Alex
Di Feb 20, 2018 7:46 pm

» Vergnügungspark [Event]
von Jin
Di Feb 20, 2018 5:22 pm

» Shima no Koji - the adventure continues!
von Gast
Mo Feb 19, 2018 9:24 pm

» Abwesenheitsliste
von Enya
Mo Feb 19, 2018 8:58 pm

» Einkaufsstraße [Event]
von Solomon
Mo Feb 19, 2018 6:49 pm

» Rangwünsche
von Jin
So Feb 18, 2018 7:05 pm

» Postpartnersuche
von Silvana
So Feb 18, 2018 5:34 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Fr Dez 04, 2015 10:22 pm

Nokori | Saveria | ...
Despotar | Metang | Froxy | “Ding”
I like trains! (#13)


Der Trainer hatte nicht nur ein Froxy, sondern auch noch ein Shiny Froxy. Man merkte den Unterschied jedoch nicht so stark, denn laut den Informationen, die der Rothaarige gesammelt hatte, unterschied sich ein normales Froxy farblich gesehen nicht sonderlich von einer Shiny-Version. Vielleicht würde sich das noch ändern, aber einstweilen war das eben so.

Auf die Frage, was eine bessere Teamwahl war, antwortete Nokori damit, dass das Kampf- und das Wasserpokémon gemeinsam kämpfen sollten. “Wenn beide schnell sind, dann haben es die Gegner schwerer. Ich kann mit Despotar aufpassen, dass es nicht getroffen wird, und notfalls kann es Gegenstoß einsetzen, damit wenigstens mehr Schaden rausspringt.“ erklärte er mit einem selbstsicheren Lächeln. Kämpfe waren eben sein Fachgebiet, da wusste er schon, was er tat.

Endlich waren auch ihre Pokémon wieder bereit. Die Beiden holten sich diese sogleich ab und während Saveria ihrem Team erklärte, was nun folgte, tat der Rothaarige dasselbe. Sein Froxy war auf jeden Fall mehr als kampfbereit. Trotz seine fehlenden Größe schien es sich jeder Herausforderung stellen wollen, egal wie groß diese war. Löblich.

Nachdem auch diese Aufgabe getan war, begab sich Nokori wieder zu der Hexe. Der Rothaarige nickte nur auf die Frage, ob er schon bereit sein würde, und die Beiden gingen dann in einen Zugabteil, dass ihnen zugeteilt wurde. Als sich die Tür hinter Nokori und Saveria schloss, konnten die Beiden auch ihre nächsten Gegner erkennen. Zwei Blondhaarige, welche noch dazu im Partnerlook gekleidet waren. Das konnte ja was werden…

Sobald der Zug vom Bahnhof losstartete, begann auch der Kampf. Saveria und Nokori riefen respektive ein Kicklee und ein (shiny) Froxy in den Kampf, während das gegnerische Team ein Emolga und ein Krawumms in den Kampf schickte. “Giftspitzen!“ kam es von Nokori wie aus der Pistole geschossen, woraufhin der Gegner mit giftigen Stacheln umzingelt wurde. Das würde etwas mehr Zeit zum Überlegen geben, und damit Saveria einen Vorteil verschaffen.


OT: Ja, unser Gegnerteam ist Kagamine Len und Kagamine Rin^^
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Mi Dez 09, 2015 6:50 pm

   in Rayono City, mit Nokori.#14
Saveria fand den Vorschlag ihres Partners, das Kicklee und sein Froxy gemeinsam kämpfen zu lassen, in Ordnung. Das würde zwar ein paar Kontras aufwerfen, aber die gab es in jeder Form und Farbe, egal welche Taktik man sich aussuchte. Die Banshee nickte also und danach ging es daran, die Pokemon abzuholen.
Das interessante dabei war, dass Saveria nun auch Nokoris Froxy zu Gesicht bekam. Irgendetwas kam der Forscherin an dem Wasserpokemon anders vor, aber es war nicht so gravierend, dass sie hätte sagen können, was es war. Eine Weile beschäftigte Saveria sich mit dem Gedanken, was sie an dem Froxy so ""störte"", doch sie gab es schon bald auf, als Nokori seinem Pokemon den Plan zu Ende erklärt hatte und Acertas sich dem Pokemon vorstellte. Wie sollte man schließlich perfekt zusammen arbeiten wenn man sich nicht kannte, heh? Das Kicklee jedenfalls nickte dem Frosch mit verschränkten Armen zu, dann folgte es Saveria und Nokori zum Zug.

Die Hexe hob die Augenbrauen als sie ihre Gegner sah. Offenbar gehörten die beiden auch wieder zusammen und waren nicht zusammengewürfelt worden, sowie Nokori und sie selbst. (Fast) das selbe Outfit, selbe Haarfarbe, beinahe selbe Frisur.. vielleicht waren es ja Zwillinge oder so. Oder zwei Menschen die einfach ihr perfektes Gegenstück gefunden hatte, aber das wollte Saveria nun nicht weiter gedanklich durchkauen und sich darüber den Kopf zerbrechen. Es galt nun zu kämpfen, denn die beiden schickten sogleich ihre Pokemon auf das Feld: Emolga und Krawumms. Emolga wäre auf jeden Fall ein Problem für Nokoris Froxy, weshalb Saveria das kleine Pokemon bereits als ihr Ziel auserkoren hatte. Nokori machte den ersten, passiven, Angriff und nutzte Giftspitzen. Damit hatte die Banschee selbst erst einmal Zeit um zu reagieren. Sie räusperte sich kurz und nickte Acertas dann zu, der sich sogleich in eine offensive Haltung begab. Er wusste wohl schon selbst, dass das Emolga sein Ziel sein würde - wäre ja auch irgendwie unpassend, wenn Pokemon selbst nichts von Kämpfen verstehen würden, nicht wahr?
"Fegekick, Acertas, Acertas.", war die Anweisung für ihr Kampfpokemon, das sich sogleich in einen schnellen Wirbel begab und auf das Emolga zuraste. Die Giftspitzen schadeten ihm glücklicherweise nicht, demnach hatte Acertas den Moment auf seiner Seite gehabt und das kleinere Pokemon tatsächlich mit seinem Fuß treffen können. Unsanft wurde es gegen das Krawumms geschmissen und fiel auf den Boden, rappelte sich jedoch schnell wieder auf und sah Acertas wütend an. Herausfordernd blickte er dem kleinen Flughörnchen entgegen.

Das Krawumms derweil hatte sich Nokoris Froxy als Gegner ausgesucht. Überraschender Weise preschte es vor und versuchte den kleinen Frosch zu beißen - mit Zähnen, die von Blitzen umgeben waren. Offenbar ein Donnerzahn oder so etwas. Saveria hatte jedoch keinen Blick dafür und sah weiterhin zu Acertas und dem Emolga. Man musste gerade bei solchen kleinen Pokemon immer genaustens aufpassen.. nicht, dass sie plötzlich einfach weg waren. Man konnte schließlich nicht leugnen, dass sie sehr schnell waren.. leider.
Acertas, fit wie ein Turnschuh, hüpfte leicht auf und ab um sich warm zu halten, jederzeit bereit dazu, auszuweichen oder anzugreifen. Der erste Versuch hatte geklappt, die Kicke des Pokemons zu verändern um eine neue Attacke zu erlernen - jetzt musste es nur noch perfektioniert werden...

Emolga | Statik | ...
Krawumms | Lärmschutz | Donnerzahn
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Di Dez 29, 2015 3:07 pm

Nokori | Saveria | ...
Despotar | Metang | Froxy | “Ding”
I like trains! (#14)

Der Kampf hatte schnell begonnen. Der Rothaarige wusste, dass das kleine Emolga wohl kaum von den Giftspitzen getroffen werden würde. Es sei denn, es würde in eine der Spitzen geschleudert werden.  Das passierte sogar fast, denn das Kampfpokémon traf das Flughörnchen, welches daraufhin gegen seinen Partner geschleudert wurde und zu Boden fiel. Leider kam es dabei nicht in Kontakt mit einer der giftigen Spitzen.
Dafür stieg das Krawumms in einige der Spitzen, was sicher äußerst schmerzhaft war, nur um das Wasserpokémon mit Donnerzahn zu treffen. Es sorgte dennoch für einen kurzen Überraschungsmoment, doch dieser war schnell vorüber, da Nokori genau wusste, was zu tun war.  Anstatt seinem Pokémon zu befehlen, auszuweichen, gab er dem Frosch den Befehl, die Attacke Lehmsuhler einzusetzen. Froxy beschwörte daraufhin Schlamm, welcher die Umgebung belegte und somit Elektroattacken schwächte. Als das Normalpokémon schließlich die elektrischen Fangzähne um das Froxy schloss, passierte nichts. Nokori hatte ein schadenfrohes Grinsen im Gesicht, denn gerade jetzt schienen die Gegner verwirrt zu sein.
“Ruckzuckhieb, in den Rücken.“ Der Trainer und sein Wasserpokémon nutzten die Überraschung seines Gegners aus, um ihn herum zu springen und in den Rücken zu schlagen. Daraufhin folgte eine Blubberattacke, um weiter Schaden zuzufügen. “War das alles, was ihr draufhabt?“ Schockwelle! kam es jedoch kurz daraufhin aus beiden Mündern der Gegner. Sowohl das Emolga und das Krawumms zielten dabei auf das Kicklee. Nun musste schnell gehandelt werden, da man dieser Attacke nicht ausweichen konnte. “Froxy, Lehmshuler, und dann fang' wenigstens eine Schockwelle ab!“ Ein weiteres Mal beschwörte der Frosch Schlamm herauf und hechtete dann zu dem Kampfpokémon, um möglichen Schaden zu verringern. Eine weitere Elektroattacke verpuffte wirkungslos an dem Frosch. Die andere Attacke musste das Kicklee leider selber abfangen. “Was!?  Wieso macht das keinen Schaden?“ fragte einer der Gegner, jedoch gab Nokori darauf keine Antwort, denn dieses Geheimnis war ein großer Vorteil. Wenn die Gegner wüssten, dass dieses Froxy eine andere Fähigkeit hatte. Selbst der Rothaarige wusste das noch nicht lange. Sein Pokémon änderte jedes Mal den Typ in den seinr Attacke, die es ausführte. Das war sehr nützlich, denn so konnte er Schaden immer minimieren.


OC: Ich hab ECHT drauf vergessen, es tut mir Leid. D;


Emolga - Statik | Schockwelle
Krawumms - Lärmschutz | Donnerzahn | Schockwelle
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Fr Jan 08, 2016 9:31 pm

   in Rayono City, mit Nokori.#15
Saveria beobachtete aus dem Blickwinkel, was Nokori und sein Froxy taten. Ihr war sofort bewusst, was der Grund hinter der Uneffektifität der Elektroattacke auf das Froxy gewesen war.. nicht umsonst kannte sie sich wunderbar mit Pokemon aus, demnach auch mit ihren Fähigkeiten. Und da Saveria so gut wie nie etwas vergaß, vergaß sie auch nicht die besondere Fähigkeit eines Froxyx, sich den Typen seiner letzten Attacke anzupassen. Ein sehr kluger Zug von ihrem Kampfpartner, den Frosch eine Boden-Attacke zu befehlen um ihn zu einem Bodentyp zu machen. Dadurch wurde die Elektroattacke neutralisiert und es geschah ihm nichts, vor allem wo Elektro sehr gut gegen Wasser hätte wirken können.
Das Krawumms wurde mit einem Ruckzuckhieb im Überraschungsmoment und einer anschließenden Blubberattacke angegriffen und beide erfassten ihr Ziel und schwächten es ungemein. Saverias Mundwinkel hoben sich kurz amüsiert, bis sie wieder zu Acertas sah. Offenbar erhielt das Emolga vom Trainer keine Befehle und hing deswegen eher dümmlich in der Luft herum. Erbärmlich. Selbst wenn Saveria ihren Pokemon für einen Moment keine Befehle geben würde wusste sie, dass ihre Pokemon klug genug waren um die Lage selbst einzuschätzen. Dieses Emolga anscheinend nicht. Nur leicht schüttelte sie den Kopf und rückte ihre Brille zu Recht, dann kam der nächste Befehl, Fegekick einzusetzen. Acertas begann sich nur noch auf ein Bein zu stellen und sich zeitgleich damit in schnellen Bewegungen um sich herum zu drehen. So kam er dem Emolga immer näher und traf es damit, und erneut wurde es zurückgeschleudert, hielt sich jedoch in der Luft. Für den Moment schreckte es einem Angriff zurück und Saveria hatte das Gefühl, ein paar kleinere Flammen während des Kicks gesehen zu haben.. doch ganz sicher war sie sich dabei nicht. Mal sehen, vielleicht hätte sie ja im nächsten Versuch einen Feuerfeger geschafft.

Saveria reagierte jedoch nicht schnell genug, um noch einmal anzugreifen, denn aus den Mündern der Vielleicht-Geschwister folgte der selbe Befehl, nämlich Schockwelle. Was ein Zufall, dass beide Pokemon die selbe Attacke beherrschten.. aber wie dem auch sei. Nokoris Froxy fing erneut eine Schockwelle ab, die andere musste Acertas wohl oder übel aushalten. Das Kicklee hielt sich schützend die Arme vor das Gesicht und fing die Schockwelle ab, paralysiert wurde es aber natürlich nicht. Acertas schnaubte aus und schüttelte sich kurz, stellte sich dann in der selben Position hin, in der er vor dem Angriff auch gestanden hatte. Man konnte ihn kaum ansehen, dass die Attacke überhaupt Schaden angerichtet hatte; ihr kleiner Kämpfer eben. "Doppelkick.. Du weißt, was du zu tun hast, hast." Acertas stürmte nun wieder auf das fliegende Pokemon zu, sprang kurz vor ihm in die Luft und traf es öfters mit dem ausgestreckten Fuß um ihm fiese, schmerzhafte Tritte zu verpassen. Nun war es tatsächlich so, dass Saveria kleine Flämmchen entdecken konnte, doch ein richtiger Feuerfeger war das noch nicht, doch es fehlte nicht mehr fiel. Acertas schnaubte aus und stoppte die Attacke, als er den Giftspitzen zu nah kam. Mit einem gekonnten Sprung beförderte er sich wieder auf Abstand und wartete ab.

Gleichzeitig zu dieser Aktion hatte der Junge Nokori wütend fixiert und seinem Krawumms die nächste Attacke befohlen: Superschall. Ein fieser, hoher Ton entfleuchte dem Maul des Pokemons und der Schall breitete sich zum Froxy aus um es zu verwirren. Gleichzeitig stürmte das gegnerische Pokemon wieder vor um mit einem einfachen Biss anzugreifen.

Emolga | Statik | Schockwelle |
Krawumms | Lärmschutz | Donnerzahn | Schockwelle | Biss | Superschall
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Mo Feb 15, 2016 6:31 pm

Nokori | Saveria | ...
Despotar | Metang | Froxy | “Ding”
I like trains! (#15)

Der Kampf lief eigentlich ganz gut, denn bisher hatte nur das Kicklee Schaden genommen im Team des Rothaarigen, und sonst nur die Gegner. Froxy konnte dank seiner Fähigkeit einige Attacken neutralisieren. Schaden auf ihrer Seite war somit minimal da Froxy Attacken abfangen konnte, während die Gegner immer vollen Schaden abbekamen. Das war gut, denn so konnte der Kampf nicht schiefg- OH VERDAMMT! Gerade jetzt wurde der Frosch von einem Superschall getroffen. Der Schall eines irre hohen, pfeifenden Tons  traf es einfach so, ohne das Nokori etwas tun konnte. Wie konnte das sein? Der Rothaarige wollte seinem Pokémon gleich daraufhin einen Befehl zum Ausweichen geben, doch es reagierte nicht und wurde daraufhin volle Wucht von der Biss-Attacke erwischt. “Das kann nicht sein! Verdammt! Ruckzuckhieb!“ Das Wasserpokémon setzte zu der Attacke an, rannte jedoch schnurstracks auf seinen Kampfpartner zu, um diesen anzugreifen. So war das absolut gar nicht geplant.

Er hatte keine andere Wahl, er musste sein  Froxy zurückrufen, um weiteren Schaden zu verhindern. Gerade als der Strahl des Pokéballs das Wasserpokémon in Energie umwandeln wollte, griff das Emolg plötzlich mit einer sehr starken Attacke an, und traf. Das war Verfolgung, und Froxy war somit wahrscheinlich aus dem Kampf vorerst ausgeschieden. Denn so viel Schaden konnte dieses kleine Ding einfach nicht vertragen. Irgendwie tat dem Rothaarigen sein Pokémon Leid… Dafür konnte er aber gleich die Gelegenheit nutzen. Schnell hatte er den Pokéball seines Despotars in die Hand, warf diesen und gab gleich sofort den ersten Befehl. “Steinhagel! Danach Schwerttanz.“ Ohne zu zögern ließ das Gesteinspokémon seine Gegner unter einer Lawine aus Steinen begraben.  Mit dem Entfesseln des Sandsturms wartete das Despotar jedoch noch, damit sein Kampfpartner nicht behindert wurde.


Emolga | Statik | Schockwelle | Verfolgung
Krawumms | Lärmschutz | Donnerzahn | Schockwelle | Biss | Superschall


Zuletzt von Nokori am Di Feb 16, 2016 10:10 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Di Feb 16, 2016 1:50 pm

   in Rayono City, mit Nokori.#16
Für den Bruchteil einer Sekunde verzog Saveria den Mund. Offenbar war das Froxy noch nicht allzu gut trainiert; vielleicht war es ja erst frisch geschlüpft. Viele Angriffe konnte der Frosch also nicht aushalten und gerne hätte Saveria Acertas darauf angesetzt, das kleinere Pokemon zu beschützen, doch dafür war es bereits zu spät. So schnell das Kicklee auch war, übermenschlich war es auch nicht und hätte nicht schnell genug beim Froxy sein können um den Biss des Krawumms abzufangen.
Nicht nur das. Das Emolga hatte sein Ziel gewechselt und griff statt Acertas auch das Froxy an, welches daraufhin von Nokori zurückgerufen wurde. Saviera hob kurz die Augenbrauen und verschränkte die Arme vor der Brust während das Despotar des Rothaarigen eine kleine Show abzog als es in den Kampf gerufen wurde. Jene kurze Ablenkung nutzte Saveria. "Versuch jetzt einen Feuerkick Acertas, Acertas.", wies sie an und hoffte darauf, dass ihr Pokemon die Attacke nun hinbekommen würde. Tatsächlich: Als das Kicklee wieder auf das Emolga zusprang wurde sein ausgestreckter Fuß von Flammen umgeben, die sich bei der Berührung des Gegners auf jenen übertrugen und verbrannten. Offenbar war es ein Volltreffer gewesen, denn das Emolga fiel zurück auf den Boden, versuchte wieder aufzuflattern und fiel erneut - besiegt. Ein amüsiertes Lächeln spiegelte sich auf ihren Lippen wider als sie beobachtete wie das Mädchen wütend ihr Pokemon zurück rief und den nächsten Pokeball warf. Ein Wiesenior manifestierte sich vor ihnen und sah neugierig durch die Runde.

Saveria blickte zu Despotar, dessen Steine das Krawumms gerade unter sich begruben. Sie lockerte die Arme wieder und blickte zu Acertas, dessen Bein langsam von den Flammen befreit wurde. Sie machte eine kurze Bewegung mit der Hand um ihm zu zeigen, dass er sich einen Moment ausruhen sollte bis das Krawumms sich von den Steinen befreit hatte. Es wäre schließlich ziemlich sinnlos gewesen, Steine anzugreifen.
Es dauerte auch nicht lange bis der Steinberg sich bewegte und das Normal-Pokemon sich wieder befreite. Wütend starrte es seine Gegner an als es bemerke, dass das Emolga besiegt war. Das Pokemon riss das Maul auf und zwischen seinen Zähnen entwickelte sich eine helle Kugel aus weißem Licht, und kaum einen Wimpernschlag später feuerte diese Kugel auf Acertas los. Verwundert darüber, dass gar kein Befehl gekommen war hatte Saveria nicht schnell genug reagieren können um Acertas einen eigenen Befehl zu geben. Wieder hielt sich das Pokemon die Arme schützend vors Gesicht und wurde von dem Strahl auch nicht besiegt, allerdings erheblich angekratzt. Saverias Kiefer spannte sich an und sie rief ihr Kampf-Pokemon schweren Herzens zurück. "Wow, ich habe nicht gewusst, dass du Hyperstrahl kannst!", rief der Junge seinem Pokemon begeistert zu. Das wäre allerdings nun ihre Chance.
Saveria schickte Celestis in den Kampf. Das Lapras sah mit einem erhabenen Blick zu den beiden Gegnern und nickte ihrem Kampfpartner dann zu. "Deine Chance um das Krawumms zu erledigen, es muss sich erst erholen, erholen.", wisperte sie Nokori zu. Celestis hatte sie angwiesen Regentanz zu nutzen um ihre eigenen Attacken zu stärken, anschließend startete sie einen Versuch das Wiesenior mit einem Eisstrahl zu treffen, der jedoch daneben ging.

Wiesenior | Adlerauge | ...
Krawumms | Lärmschutz | Donnerzahn | Schockwelle | Biss | Superschall

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Di Feb 16, 2016 11:06 pm

Nokori | Saveria | ...
Despotar | Metang | Froxy | “Ding”
I like trains! (#16)

Auch wenn nun das Wasserpokémon dran geglaubt hatte, war der Kampf lange nicht vorbei. Das Despotar teilte dafür umso heftiger aus, denn es konnte das Krawumms gerade unter einer großen Anzahl von Steinen begraben. Das verschaffte dem Kicklee genügend Zeit, mit einem Feuerkick das Emolga auszuschalten. Die Performance war klasse, sogar Nokori beneidete Saveria um dieses Ergebnis. Sie war wirklich keine schlechte Trainerin, das war sicher. Als Ersatz für das Elektropokémon taucht nun ein Schal auf dem Kampffeld auf. Nun, eigentlich war es ein Wiesenior, doch es sah wie ein großer, flauschiger Schal aus. Kampfbereit wirkte es eher nicht, sondern eher neuigierig und verwundert, was es hier machte. Leichtes Spiel.

Der Rothaarige wollte schon den nächsten Befehl geben um den lebendigen Schal zu vernichten, als sich plötzlich in dem Steinhaufen etwas lautstark regte. Stein von Stein fiel von dem Haufen mit Krachen und dumpfen Aufprällen zu Boden und langsam, aber sicher zeigte sich zuerst der Kopf und dann der Oberkörper und die Arme des Krwawumms. Der Mimik nach zu urteilen schien es nicht darüber erfreut zu sein, dass das Emolga nicht mehr hier war. Der Beweis dafür war der Hyperstrahl, der wenig später aus dem Maul des Pokémon schoss und das Kicklee völlig einschloss. Nokori jedoch starrte nicht nur ungläubig auf das Geschehen wie die beiden Gegner, sondern befehligte sein Pokémon, eine Eisenschädelattacke auf das Krawumms einzusetzen. Da das die Attacke Hyperstrahl war, schien jeder zu abgelenkt zu sein. Während der Junge sich schon freute, das Kicklee von Saveria ausgeschaltet zu haben und das sein Pokémon eine neue Attacke gelernt hatte, war Nokoris Pokémon schon lange auf dem Weg. Durch die Erholungsphase, die dank der Attacke vorgegeben war, war diese Attacke ein voller Treffer, und das Krawumms war nun auch besiegt. Grummelnd rief der Trainer sein Pokémon zurück, und schickte dafür ein Tangoloss in den Kampf. Ganz nach dem Vorbild vom Rothaarigen, kam auch hier sofort eine Attacke zum Einsatz, und zwar Rankenhieb. Durch die Nähe zum Gegner konnte er nicht Ausweichen, und Despotar wurde getroffen. Gerade fing es auch zu regnen an, was ein kleines bisschen ein Problem war. "Egal! Halt es trotzdem mit Feuerzahn auf Distanz!" Gesagt, getan, Despotar hüllte seine Zähne in Flammen, um so den Gegner fernzuhalten. Einzelne Regentropfen prasselten auf die Flammen und verdampften mit einem leisen Zischen. Selbst wenn jetzt Feuerattacken schwächer waren, so würde das Gesteinpokémon immer noch heftig austeilen.

Währenddessen versuchte Saveria mit ihrem Lapras, dem Schal mit einem Eisstrahl zu treffen, jedoch ohne Erfolg. Das Wiesenior setzte währenddessen nach dem Befehl seines Trainers die Attacke Einigler ein. Die brachte doch nur was gegen phasische Attacken, und nicht gegen Attacken wie Eisstrahl. "Tss, das bringt ihnen auch nichts..." murmelte er leise zu sich selbst.


Wiesenior | Adlerauge | Einigler | ...
Tangoloss | Chlorophyll | Antik-Kraft | Rankenhieb | ...
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Do Feb 18, 2016 4:54 pm

   in Rayono City, mit Nokori.#17
Nokori, oder viel mehr sein Despotar, schaffte es, das Krawumms nach dem niederschmetternden Hyperstrahl zu besiegen. Ohnehin hätte es Saveria verwundert wenn es nicht funktioniert hätte, schließlich musste das Krawumms nun eine Runde aussetzen um wieder zu Kräften zu kommen. Mithilfe der Attacke von Despotar konnte das Krawumms ausgeschaltet werden und die bekamen den nächsten Gegner in den Kampf gesetzt, zudem vermutlich auch der letzte. Ein Tangoloss bäumte sich auf dem Kampffeld auf und nachdenklich verengte Saveria kurz die Augen. Für Celestis wäre dieses Pokemon ein großes Problem, auch wenn das Lapras einen Eisstrahl für sich sprechen lassen konnte, der dem Tangoloss schaden könnte... Doch besser zwei Mal extra aufpassen als einmal zu wenig. Vor den Pflanzenattacken sollte sie sich besser in Acht nehmen, auch wenn Nokoris Despotar sich das Rankenmonster bereits als Gegner ausgesucht hatte.
Während Nokori mit einem Rankenhieb zu kämpfen hatte, hatte Celestis einen Regen heraufbeschworen, der ihre Wasserattacken stärken würde. Der Eisstrahl der das Wiesenior treffen sollte ging leider daneben, doch davon ließ sich die Banshee nicht beirren. Der lebendige Schal war sehr flink, damit würde Celestis ebenfalls flink sein müssen - oder das Pokemon daran hindern sich zu bewegen. Am besten mithilfe von Eis. Eisstrahl hatte allerdings eine geringe Chance jemanden einzufrieren, was das Ganze wieder etwas schwieriger machte. Hmpf. Es war also dringend Zeit ihrem Lapras ein paar Eis-Attacken mehr beizubringen.. später, sobald sie Zeit hatte.

Das Wiesenior nutzte einen Einigler um seine Verteidigung zu erhöhen, doch Saveria ließ das kalt, genau so wie ihr Lapras. Mit wachsamen Blick beobachtete das große Pokemon jede Bewegung des kleineren um etwaige Angriffe vorherzusehen und abzulenken - besonders agil war Celestis außerhalb des Wassers leider nicht, weshalb Saveria lieber mit dem Lapras kämpfte, wenn es eine offene Wasserfläche gab. Gab es jetzt aber nicht, also mussten die beiden das Beste aus dem machen, was sie jetzt zur Verfügung hatten.
Ruckzuckhieb war der Befehl des Mädchens und das Wiesenior hastete auf Celestis zu. Natürlich konnte das Pokemon dieser Attacke nicht ausweichen, dafür war es an Land zu langsam, doch die Nähe zum Gegner würde Saveria nutzen. Der Ruckzuckhieb traf Celestis also, schadete ihr aber nur wenig. "Eisstrahl Celestis, Celestis.", rief Saveria als das Wiesenior gerade am nahesten war. Der eisige Schwall traf das Wiesenior frontal und hielt ihn so auch davon ab, Despotar und Tangoloss zu treffen.. auch wenn Tangoloss nach Saverias Ansicht gerne getroffen hätte werden können. Aber egal. Das Wiesenior wurde zurück geworfen und knallte auf den Boden auf, wo es erst einmal liegen blieb. Das Mädchen ballte die Hände zu Fäusten und starrte ihr Pokemon fixierend an, bis es sich wieder regte und aufstand. Verdammt, es war also nicht eingefroren.
Ungefähr gleichzeitig wurde das Tangoloss von einem Feuerzahn getroffen und taumelte wütend zurück. Es wuselte mit seinen Ranken herum und auf den Befehl des Trainers hin versuchte es, Nokoris Despotar mit ihnen zu umschlingen und handlungsunfähig zu machen - ein Klammergriff. Saveria bekam das nur nebenbei mit, denn das Wiesenior schien sich wieder auf einen Angriff vorzubereiten.

Wiesenior | Adlerauge | Einigler | Ruckzuckhieb | ...
Tangoloss | Chlorophyll | Antik-Kraft | Rankenhieb | ...

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Do Feb 18, 2016 11:29 pm

Nokori | Saveria | ...
Despotar | Metang | Froxy | “Ding”
I like trains! (#17)

Zwar hatte der Rothaarige ursprünglich befohlen, das Pflanzenpokémon nur auf Distanz zu halten, jedoch war es besser, den Gegner lieber auch anzugreifen. Deswegen wurde das Rankenpokémon nun auch von der Feuerattacke getroffen. Zum Brennen hatte es nicht angefangen, was schade war. Denn gerade eine Pflanze war ein recht gutes Brennmaterial, sofern sie gerade nicht klatschnass waren. Das Lapras kümmerte sich währenddessen um den flinken Schal mit Hilfe eines Eisstrahls. Diese Attacke hatte zum Glück getroffen, denn diese Attacke hatte das Talent dafür, sowohl das Gegnerteam als auch oft die eigene Seite zu treffen. Bisher war das nicht der Fall, jedoch konnte es passieren. In dem Fall war es sogar tragisch, bei Froxy hätte es nichts ausgemacht.

Die nächste Schwierigkeit im Kampf kam auf, als das Rankenpokémon sich auf einmal das Despotar schnappte und es mit Liebe erfüllt umarmte. Leider war es nicht wirklich Liebe, sondern die Attacke Umklammerung, welches ein Pokémon vollkommen handlungsunfähig machte. Verzweifelt versuchte das Gesteinpokémon, sich zu befreien, doch mit jedem Muskel der bewegt wurde, geriet das Pokémon tiefer in dieses Wirrwarr. "Feuerzahn! Verdammt nochmal. Feuerzahn!" Ziemlich wütend warf er seinem Pokémon Befehle an den Kopf, die es jedoch nicht ausführte. Entweder konnte es das nicht hören, oder sich nicht genug bewegen. "Steinhagel! Los!" Dieses Mal erschienen sogar einige Steine, jedoch ohne einen gebündelten Punkt, sondern an zufälligen Positionen rund um die beiden Kontrahenten verteilt. Ein paar wenige kamen dort an, wo sie sollten, jedoch ließ das Pflanzenpokémon einfach nicht locker. Also konnte das Gesteinpokémon doch noch was hören.

Das Wiesenior nutzte nach dem Befehl der Trainerin die Situation aus und attackierte das Despotar wiederholt mit Ruckzuckhieb. Das war zwar dumm, da das nicht sehr effektiv war und das Lapras gänzlich ignoriert wurde, aber bei einem Angriff würde auch Despotar getroffen werden. Ein bisschen Intelligenz besaßen die Gegner dann doch. "Hmm. mit Ruckzuckhieb könnte das Normalpokémon schnell fliehen... Das wird ihr Ziel sein..." murmelte der Rothaarige währenddessen zu sich selbst. "Nochmal Steinhagel, konzentrier dich!" Dieses Mal schrie er sogar ein wenig, damit auch klar war, was das Gesteinpokémon tun sollte. Dadurch trafen die Steine nun endlich etwas genauer, wodurch das Tangoloss zurückschreckte, und das Wiesenior auf Abstand ging. Sowohl das Pflanzenpokémon und das Gesteinspokémon wirkten äußerst erschöpft.


Wiesenior | Adlerauge | Einigler | Ruckzuckhieb | ...
Tangoloss | Chlorophyll | Antik-Kraft | Rankenhieb | Umklammerung | ...
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Fr Feb 19, 2016 10:11 am

   in Rayono City, mit Nokori.#18
Saveria hob die Augenbrauen überrascht als die vielen Ranken und tentakelähnlichen Schlingen sich um das große Gesteinspokemon wanden. Mit Sicherheit war das kein besonders schönes Gefühl, das konnte selbst Saveria mit einem Empathie-Verständnis von einem Stein voraussagen. Es galt also das Despotar irgendwie aus dieser Situation heraus zu holen, allerdings beherrschte Celestis keine physischen Attacken und es würde problematisch werden, wenn eine ihrer Attacken auch das Pokemon ihres Partners traf. Sowohl Wasserattacken wie auch Eis-Attacken würden dem Riesen schaden, auch wenn Wasserattacken ein stückweit schwerwiegender werden würden. Andererseits musste man wohl davon ausgehen, dass man auch mal selbst einstecken müsste bei so etwas... Schwierige Angelegenheit.

Während Nokori versuchte seinem Pokemon Befehle zu erteilen, die allerdings aufgrund der Attacke des Tangoloss nicht ausgeführt (oder nicht richtig ausgeführt) werden konnten, konzentrierte Saveria sich wieder auf das Wiesenior. "Konfustrahl, los, los." war die Anweisung und ein wirres, hin und her schwirrendes Licht wuselte auf das Wiesenior los und traf es tatsächlich. Ein wenig überraschte die Forscherin das, allerdings war die Freude über den Treffer größer. Immerhin war das Wiesenior nun zumindest verwirrt, das konnte ihnen zu Gute kommen.
Unvorteilhafter Weise suchte sich das nun verwirrte Pokemon jetzt ebenfalls das Despotar als Gegner aus. Mit mehreren Ruckzuckhieben wurde Nokoris Despotar getroffen, ab und an durch die Verwirrung aber auch das Tangoloss und so wurden beide Pokemon ungefähr gleich viel angegriffen. Saveria verengte die Augen und sah zu Nokori. "Ich bin mir sicher, dass dein Despotar einen Eisstrahl aushält, oder nicht, nicht?", murmelte sie und nickte Celestis zu. Vielleicht würde Despotar den Eisstrahl auch gar nicht so stark abbekommen, weil es vom Tangoloss umschlossen war... Celestis jedenfalls haderte nicht lange und feuerte einen weiteren, eiskalten Strahl auf die Gegnergruppe ab. Sowohl das Wiesenior als auch das Tangoloss wurden getroffen und die Ranken des Pokemons wurden nach dem Angriff von Despotar weggezogen - gepaart mit einem weiteren Steinwurf von Despotar gingen dann beide Pokemon auf Abstand, doch das Tangoloss schien durch die vorige Eis-Attacke wohl oder übel besiegt zu sein. Die Ranken zogen sich zusammen, ähnlich wie die Beine einer Spinne wenn sie starb, dann kippte das Pokemon um. Traurig sah das Wiesenior zu seinem Partner als er zurückgerufen wurde, dann blickte es wieder zu Despotar und Celestis. Gut, nun hieß es Eins gegen Zwei... das würden sie wohl hinbekommen.

"Lake, Lake.", wies Saveria ihr Pokemon an und das Lapras ließ einen starken Wasserschwall aus seinem Maul schießen, direkt auf das Wiesenior zu. Nicht mehr lange und auch das Normal-Pokemon wird besiegt sein, da war Saveria sich mehr als sicher. Vermutlich fehlten nur noch ein, zwei Angriffe, doch die Forscherin war sich auch nicht ganz sicher, ob Nokoris Despotar noch lange kampffähig bleiben würde. Der Eisstrahl tat ihr im Nachhinein natürlich nicht leid - so war das eben bei Kämpfen. Würde Nokoris Pokemon einen Sandsturm beschwören würde es auch sowohl den Gegner als auch Celestis schaden, aber das waren Dinge die man für einen guten Kampf in Kauf nehmen musste - blieb nur zu hoffen, dass Nokori ihr das nicht krumm nahm. Ab und an schien der Junge ja doch recht temperamentvoll zu sein.

Wiesenior | Adlerauge | Einigler | Ruckzuckhieb | ...
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Sa Feb 20, 2016 8:43 am

Nokori | Saveria | ...
Despotar | Metang | Froxy | “Ding”
I like trains! (#18)

Nun war Despotar zwar frei, und das Tangoloss besiegt, jedoch war das große Pokémon stark geschwächt durch die Angriffe von sage und schreibe drei Pokémon. Aber egal, sowas gehörte zu einem Kampf dazu, was er Saveria auch mit "Sowas hält er schon aus, er ist abgehärtet." erklärte. Dies war gewissermaßen wahr, zum einen da das ein Pokémon aus Stein war, zum anderen weil es darauf trainiert wurde, mehr auszuhalten.

Nun war auch das letzte Pokémon der Gegner dran. Natürlich war es der Schal... Sogleich traf ihn ein Schwall Wasser, doch Nokori wollte das hier endlich hinter sich haben. "Gegenstoß! Lass dich vorher von dem Wasser treffen!" Auch das war schnell erledigt. Mutig steckte das Despotar einen sehr effektiven Treffer ein, und durch den Treffer im Allgemeinen gestärkt, traf es das Wiesenior sehr hart, welches durch den Treffer auch nicht mehr aufstand. Aber auch Despotar hatte nun keine Kraft mehr, woraufhin es zusammenbrach. Beide Trainer schickten ihre besiegten Pokémon wieder in ihre Bälle zurück. Der Kampf war vorbei, und Stille erfüllte den Raum, welche letztendlich "Guter Kampf. Achtet aber darauf, dass ihr euch mehr aufeinander abstimmt. Dann könnt ihr echt eine Menge schaffen." Das gegnerische Team nickte einfach nur und wirkten verletzt oder gar beleidigt. Das lag wahrscheinlich daran, dass sie dachten, sie wären schon ein Teil. Gut, wenn sie meinten, dass das so schon passte, mussten sie den Tipp nicht übernehmen.

Sekunden später öffneten sich auch die Türen des Waggons. Scheinbar war der Zug schon vorher stehengeblieben und sie hatten es nicht gemerkt. Nachdem sowieso ein großer Andrang auf das Pokémon-Center dort herrschte, hatte der Rothaarige keine Eile, seine Pokémon abzugeben. Außerhalb des Zuges dachte Nokori darüber nach, ob sich noch Kämpfe ausgingen. Er würde sicher endlos weitermachen können, wie es jedoch bei Saveria aussah, konnte er nur raten. "Das lief ja gut bis jetzt... Wir können das gerne beenden, wenn du möchtest. Wir haben beide unsere Ziele für heute erreicht." Die Beiden würden nur mehr ihre Pokémon abgeben müssen und zurückfahren, falls Saveria nicht mehr wollte. Schade eigentlich...
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam Sa Feb 20, 2016 10:11 am

   in Rayono City, mit Nokori.#19
Saveria nickte kurz, als Nokori ihr versicherte, dass sein Despotar den Eisstrahl aushalten würde. Na, wenn nicht wäre das Pokemon halt besiegt... das Wiesenior würde Celestis auch noch alleine umnieten können. Doch Nokoris Pokemon wurde nicht besiegt, dafür aber das Tangoloss und sein Trainer schien wirklich nicht glücklich darüber zu sein. Wütend stemmte er die Hände in die Hüfte und starrte seine Kampfpartnerin an - als ob ihr Wiesenior jetzt noch das Ruder umreißen könnte.
Konnte es tatsächlich nicht, denn Nokori wies sein Pokemon an, die Lake selbst abzubekommen und aus dem Schaden resultierend Gegenschlag einzusetzen. Ein sehr riskanter Zug, schließlich hätte das Despotar dadurch auch besiegt werden können, aber offenbar hielt es sich noch auf den Beinen und traf das Wiesenior frontal. Gemeinsam mit der Lake war es nur noch eine Frage der Zeit bis das Pokemon umfiel und nicht mehr aufstehen konnte - wieder haben sie den Kampf gewonnen.
Offenbar gut gemeint gab Nokori ihren Gegnern einen Rat, die schienen allerdings nicht verlieren zu können und ihre Wut stand ihnen förmlich ins Gesicht geschrieben. Immerhin wollte nun niemand irgendwen umarmen, was wohl auch irgendwie ein Lichtblick war. Saveria hielt sich aus dem kurzen Gespräch raus und wartete bis die Wagontüren sich öffneten, damit sie Celestis zurückrufen und anschließend nach Nokori gemeinsam mit Phrasis den Wagon verlassen konnte.

Nachdenklich sah Saveria zu dem Pokémon Center in der Nähe und stellte fest, dass es dort wieder einen Haufen Trainer gab die ihre Pokemon heilen wollte. Erpicht darauf sich dazwischen zu quetschen war die Forscherin keinesfalls, dementsprechend verschränkte sie die Arme vor der Brust und wartete ab. Phrasis schwebte neben ihr im Schneidersitz über den Boden und betrachtete Nokori und überlegte scheinbar, doch Saveria spürte keine Gefühlsregung in sich die ihr befahl, irgendetwas zu tun. Immerhin.
Vermutlich hätten sie gerne noch einen Kampf bestreiten können, allerdings piepte genau in dem Moment Saverias Viso-Caster. Der Blick des Kadabras ging von dem Rothaarigen zur Banshee und die Augen wurden verengt, während Saveria die Nachricht las und selbst ihrerseits die Augenbrauen hob. Schnell tippte sie eine kurze Antwort, dann steckte sie den Viso-Caster weg und sah zu Nokori. "Tut mir Leid, aber einen weiteren Kampf kann ich nicht bestreiten, bestreiten.", erklärte sie ihm und ließ sich währenddessen die Punkte von einem der Mitarbeiter auf ihre Karte gutschreiben. "Ich werde bei der Arbeit gebraucht, gebraucht.", fügte sie an und lächelte kurz. Phrasis rieb sich kurz über die Nase, dann wog er den Kopf hin und her. Sie würden halt auf dem Weg das nächste Pokemon Center besuchen, es hatte ja keinen Sinn sich dort jetzt stundenlang anzustellen.
Als der Mitarbeiter mit ihrer Karte fertig war sah er freundlich zu Nokori und wartete darauf, dass er ihm seine Karte gab. "Also, viel Erfolg noch auf deiner Reise, Reise. Die Kämpfe waren sehr angenehm, angenehm." Saveria hob kurz die Hand zum Abschied und wandte sich dann vom Rothaarigen ab. Als sie ein paar Schritte gegangen war und Nokori hinter sich gelassen hatte blickte sie zu Phrasis. "Spencer möchte mich sprechen, sprechen.", murmelte sie nachdenklich und hob die Augenbrauen.
tbc. Drachenstiege, Büro des Chefs

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam So Feb 21, 2016 8:24 pm

Nokori | Saveria | ...
Despotar | Metang | Froxy | “Ding”
I like trains! (#19)

Wie es das Schicksal scheinbar wollte, hatte Saveria nun tatsächlich keine Zeit mehr für einen weiteren Kampf. Einen langen Wortwechsel gab es nicht, und zu einem Austausch von Nummern erst recht nicht. Schade eigentlich, denn Saveria war durchaus talentiert bei Kämpfen, aber letztendlich war es nicht möglich, jemanden zu etwas zu zwingen. Außerdem schien das wichtig gewesen zu sein, was da gekommen war. Naja, war halt so.

Der Rothaarige hatte jetzt irgendwie auch keine Lust mehr, weiter Kämpfe zu beschreiben mit irgendeiner zufälligen Person, die nicht Saveria war. Mit ihr war es einfach gewesen… Deswegen begab sich der Rothaarige nun zu dem Pokémon-Center bei der Station und gab nun seine Pokémon bei Schwester Joy ab. Nun da er alleine war, wusste er nicht mehr, wie er die Zeit totschlagen sollte. Komisch, mit Saveria hatte er zuvor nie wirklich geredet, und jetzt hatte er so viele Probleme. Was war los!? Er konnte jetzt doch nicht anfangen, Brillenschlangen zu mögen!? Da gab es nämlich einen, der das perfekte Beispiel dafür war, wie nervig diese teilweise sein konnten. Hoffentlich begegnete er ausgerechnet ihm, von allen Menschen auf der Welt, nicht. Sonst würde er ihm mal wieder die Meinung geigen, die er verdient hatte. Denn so leicht vergessen konnte er nicht, was damals in Teak geschehen war.

Nach einiger Zeit wurde dann der  Name des Trainers aufgerufen, was bedeutete, dass seine Pokémon wieder bei voller Gesundheit waren. Schwester Joy gab ihm seine Pokémon mit einem Lächeln seine Pokémon wieder, Nokori lächelte jedoch nicht zurück. Gerade jetzt interessierte ihn etwas anderes, viel wichtigeres.  Um dabei nicht gestört zu werden, ging er an einen etwas ruhigeren Ort. Dort angekommen kniete er sich hin und nahm den Pokéball seines Froxys, um es aus dem Ball zu holen. Leicht säuerlich sah es seinen Trainer an, aber ob es einfach sauer war weil es verloren hatte oder ob es sauer auf seinen Trainer war, wusste es nur selber. “Hey, gute Arbeit da draußen. Du lernst sehr schnell, und wenn du-“ Weiter motivieren konnte er seinen Frosch nicht, da er plötzlich zu leuchten begann. Dieses Phänomen hatte er schon einige Male, und es war immer noch schwer, seine Freude für sich zu behalten. Eine Entwicklung war immer ein Wunder für sich. Das Licht hüllte bald den ganzen Körper des winzigen Pokémons ein, und als das Licht wieder versiegte, stand da nun ein Amphizel. “Siehst du? Es wird besser, Kumpel. Viel fehlt dir nicht mehr. Mach weiter!“ mit einem selbstbewussten Lächeln hielt der rothaarige seine linke Hand hoch, damit sein frisch entwickeltes Pokémon ihm ein High Five geben konnte. Nun hatte sich auch die Laune des Wasserpokémon gebessert, da es auf das Angebot seines Trainers einging und nun ein breites Grinsen im Gesicht hatte. Nokori hob sein Pokémon hoch und setzte es auf seine Schulter, was nun jedoch nicht mehr möglich war. Blitzschnell reagierte er und fing es wieder auf. “Hoppla, das war knapp. Na dann, Lust, dich auszuruhen? Ich könnte was zu essen vertragen. Wie steht‘s mit dir?“ Mit einem zustimmenden Quaken signalisierte das Amphizel, dass es ebenfalls hungrig war.

Zufrieden mit dem heutigen Tag fuhr Nokori nun zurück zur Sammelstation für alle Züge um in Rayono City seinen wohlverdienten Sieg zu feiern.

tbc: ???
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gastam So Mai 15, 2016 11:57 pm

cf: Ferrula
#002 - Solange ich nur mit dem Zug fahren muss, ist das ok.

Melissa stieg in die Linie der Kampfmetro ein, die von Ferrula in Richtung Rayono City fahren würde. Noch stand der Zug im Bahnhof und bewegte sich nicht, so dass Mel problemlos darin laufen und sich einen Sitzplatz suchen konnte. Sie fand einen Zweier-Sitz, der bisher leer war, und pflanzte ihr Hinterteil auf den Platz, der näher am Zugfenster lag. Die Rothaarige kramte in ihrer Tasche nach einer Pocky-Packung und ihrem 3DS, schaltete den DS ein und begann, Animal Crossing zu spielen, während sie nebenher einige der Schokoladen-Keks-Sticks verspeiste. Sie dachte darüber nach, was sie den armen Touristen alles für Unsinn über Ferrula erzählt hatte, als der Zug sich langsam in Bewegung setzte. Geisterzüge, die Kinder in Geistpokémon verwandelten... und diese Idioten hatten ihr das abgekauft! Melissa verdrehte die Augen, während sie in ihrem knuffigen Simulationsspiel herumlief und Bäume schüttelte, um die herunterfallenden Früchte aufzusammeln und zu verkaufen. Der Vorgang dauerte eine ganze Weile, denn sie hatte viele Obstbäume in ihrer virtuellen Stadt. Hin und wieder warf die Rothaarige auch einen Blick aus dem Fenster - auch wenn man da nicht viel erkennen konnte, außer vorbeirasender, relativ verschwommener Landschaft. Sie hätte so absolut nicht nachvollziehen können, wo der Zug gerade lang fuhr - aber sie kannte sich in Einall ja auch nicht aus. Vielleicht viel das einem Einheimischen leichter, weil der ungefähr wusste, wo die Zugroute verlief...? 'Aber was mach ich mir darüber Gedanken, ist doch völlig egal. Den Weg muss ich mir nicht merken, ich will ja nicht in das Zug-Kaff zurück...'

Als sie in ihrem DS-Spiel jegliches Obst abgefarmt und verkauft hatte, und nun ingame um einige Sternis reicher war, speicherte sie und schaltete den 3DS ab. Sie verstaute das Gerät wieder in ihrer Tasche, und schnappte sich statdessen ihren Viso-Caster, während sie weiterhin an den Pockys knabberte. Melissa hatte so das Gefühl, sie sollte den Caster vielleicht öfter auf Neuigkeiten überprüfen. Da waren eine Nachricht von ihrer Schwester, eine von dem Boss des Teams, dem sie angehörte, und viel zu viele Nachrichten von einigen der Teammitglieder... Heftig, dass dieser Chaotentrupp noch lebte, seit Fari und Mel nicht mehr bei ihnen waren, weil sie eine Weile "Urlaub" machten. Die Rothaarige war eine gute Weile damit beschäftigt, allen zu antworten. Der eine wollte von ihr doch tatsächlich wissen, ob man die Folie von Pizza abmachen musste, bevor man sie in den Ofen schob... bei Arceus, jah, das musste man. Es stand für die ganz Blöden doch sogar auf dem Karton. 'Wie hab ich es mit diesen Intelligenzbestien bitteschön so lange ausgehalten?', fragte sich Melissa verzweifelt, und kam zu keiner Antwort. Sie war aktuell einfach nur froh, dass sie da für eine Weile raus war. Wie gut, dass der Team-Boss Drago mit Tränen in den Augen nachvollziehen konnte, dass sie Farina folgen musste, weil sie 'ohne sie nicht mehr leben könnte'... Faris Adoptivvater konnte manchmal unnötig emotional sein, aber das kam Melissa da ja nur zu gute. Die Antwort auf Farinas Nachricht war das letzte, was sie tippte, bevor auch schon eine Durchsage ertönte, dass der Zug in kürze Rayono City erreichen würde. Sie packte also auch den Viso-Caster weg und machte sich bereit zum Aussteigen.

tbc: Panaero City (because timejump weil kommende Quest)
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Kampfmetro

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten