Die
neuesten Themen
» Abwesenheitsliste
von Kenoah
Gestern um 10:24 pm

» Dein Freund und Helfer
von Raven
Gestern um 4:19 pm

» The Winchester Family Business
von Gast
Gestern um 12:06 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 22, 2017 9:43 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Lunia
Mi Nov 22, 2017 9:10 pm

» Volcarona Boulevard [Event]
von Arima
Mi Nov 22, 2017 8:25 pm

» Aufnahmestopps
von Lawrence
Mi Nov 22, 2017 6:50 pm

» Route 16
von Chase Fairchild
Di Nov 21, 2017 9:05 pm

» Wiese vor dem Musiktheater [Event]
von Ruby
Mo Nov 20, 2017 11:32 pm

» Der Zentralpark
von Suki Kanbara
Mo Nov 20, 2017 10:55 pm

» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Yoshi
Mo Nov 20, 2017 10:28 am

» Wir suchen neue Mitglieder!
von Gast
Mo Nov 20, 2017 10:07 am

» Reservierungen
von Kenoah
So Nov 19, 2017 11:25 pm

» Rangwünsche
von Nahash
So Nov 19, 2017 8:14 pm

» Ewigenwald
von Lunia
So Nov 19, 2017 5:35 pm

» Das Pokémon-Center von Marea City
von Ruby
So Nov 19, 2017 10:37 am

» Markthalle
von Corey
So Nov 19, 2017 5:24 am

» Herausforderung #005
von Larina
Sa Nov 18, 2017 11:57 pm

» Herausforderung #5
von Tabris
Sa Nov 18, 2017 10:15 pm

» Route 20
von Alice
Sa Nov 18, 2017 5:57 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Mi Jul 29, 2015 8:53 pm

# 051 || Solomon & Lancelot


Jeder fing einmal klein an und daher konnte der andere absolut nichts falsch machen, viel mehr war er auf die entwicklung des anderen Gespannt, gespannt darauf zu sehen wie der andere durch die ganzen Situationen an erfahrung erlangte und immer weiter sich entwickelte, an erfahrung gewann und munter durch das leben schritt. Ob nun gewonnen oder verloren, alles machte einen srtärker, klüger, nur wer vorran ging konnte sich entwickeln und sich verbessern. Ob nun Mensch oder Pokemon, man würde sehen was aus der kleinen Pflanze wurde. Er shcob den vergleich beiseite und freute sich für den anderen, aber für die nächsten Minuten würde er dann wohl wieder etwas schweigen. er wollte nicht die stimmung trüben, das hatte er doch eh schon getan, dadurch das er auf das kleine Problem von Manwe angesprochen hatte und zum anderen shcien es ihm so dass der andere es nicht so mit einem Typ hatte. welcher das wohl war? Boden oder Unlicht, nun sie gingen in eine Bodenarena, da konnte es dieser Typ wohl schlecht sein, blieb also nur noch Unlicht. Die Armen voruteile, mal sehen ob sich Solomon mit Manwe anfreunden würde, er hoffte es wirklich. Er hatte das Pokemon doch unglaublich gerne, anderes gesagt so hatte der andere auch ein Typenproblem, wenn auch nicht ganz sooo Schlimm wie Lancelot selbst. Sicherlich war es nur irgendeine abneigung, so hoffte er es zumindesrt.

Das Thema mit Manwe wurde etwas verschweigen, aber das machte nichts, sicherlich würde der andere auch so ruhig werden, sollte es auf seine eigenen (die von Lancelot) zu sprechen kommen. Bis jetzt kannte der andere nur sein problem mit seinem Knie, der andere hatte aber noch nicht seinen rücken zu gesicht bekommen. Dort hatte er damals die stärksten Wunden davon getragen und dort waren sie auch unschön verheilt, an den anderen Stellen waren sie narbenlos verheilt, an sienem Rücken hingegen nicht und daher war das ganze auch ein mahnmal an ihn selbst. Was würde der andere zu den Narben sagen? Den immerhin war sein entstellter Rücken ein Teil von ihm und auch mit den erinnerungen hatte er gelernt zu leben.

Dann schließlich kamen sie wieder auf die Städte zurück und er betrachte den anderen und fühlte sich doch nun wieder wohl. Er würde also nicht alleine Reisen, darüber freute er sich doch ziemlich, er konnte sich also darüber freuen das ihm Solomon noch einige erhalten blieben. "ich würde man mich wirklich sehr darüber freuen, wenn du mich begleitest", gab er dann schließlich zu, nein er wollte wirklich nicht alleine Reisen. Fast hätte er wieder gelächelt, doch er verkniff es sich und lies es dnan doch schließlich zu, er freute sich wirklich, doch er hatte nicht vor es äußerliches zeigen. Zum anderen hatte der andere auch reicht, gemeinsam reiste es sich besser, auch wenn er alleine ganz gut klar kam.

Dann schließloich konnte er sehen wie sein pokemon in aller ruhe etwas neues lernte, mal ehrlich sein pokemon hatte sich zwei attacken abgeschaut, er würde Midori jetzt nicht rufen sonst konnte er die Anleitung für Strauchler zahlen und das hatte er wirklich nicht vor. "Ja, wo wollen wir als nächtes hin?", erkundigte er sich dann schließlich. Midori kam inzwischen wieder, winkte den Pokemon zu und war dann shcon wieder auf der shculter ihres Trainers.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Mi Jul 29, 2015 11:02 pm

Lancelot stimmte seinem Angebot zu und somit war es also beschlossene Sache. Sie würden gemeinsam weiterziehen und dies stimmte Solomon schon jetzt fröhlich. "Hervorragend.", sprach er als freudige Bestätigung wobei er einmal kräftig nickte und auch Wattzapf meldete sich auf der Schulter wieder zu Wort um einen vergnügten Laut zu quietschen und zeitgleich mit dem vorderen Paar Ärmchen zu applaudieren. Natürlich war sich Tyracroc für eine Reaktion zu schade, aber im Moment spielte die Meinung des Wasserpokemons ja auch keine große Rolle. Gemeinsam erhoben sich die Trainer also und Solomon musste auf die Frage hin kurz überlegen. Er blickte die Gasse entlang von einem Ende zum Anderen und wieder zurück. Es war unmöglich den kompletten Markt von einem Punkt aus zu überblicken, daher konnte er auch nur mutmaßen wo sich welches Stände befinden mochten, zumal er die Übersicht auf dem Lageplan vor lauter Hunger schon längst wieder vergessen hatte.
"Einfach der Nase nach würde ich sagen. Trödeln wir einfach auf gut Glück über den Markt.", schlug er also vor, denn dadurch würde es doch ohnehin viel spannender. Kaum das er dies gesagt hatte fanden sich die restlichen Pokemon auch schon wieder ein, darunter auch Midori. Es hatte wohl wirklich viel gelernt und sogar Tyracroc lächelte dem Pflanzenpokemon mit lässigem Augenzwinkern zu, womit es wohl seine Anerkennung ausdrücken wollte. Ein Verhalten, dass für das Krokodil seltsam war, aber es zeigte eben wie gut sich das Weibchen geschlagen hatte. Jungglut und Duflor erhielten eine kurze Streicheleinheit von ihrem Trainer, dann deuteten sie jeweils in verschiedene Richtungen. Scheinbar hatte jedes Pokemon so seine eigenen Vorstellung wo es Interessantes zu beschnuppern gab, also lächelte Solomon ihnen sanft zu während er sprach: "Keine Sorge, wir werden bestimmt noch zu Allem kommen. Wenn nicht jetzt, dann eben später es ist ja noch früh."
Die Worte sorgten für etwas Entspannung und so entschied Solomon schließlich das es vielleicht das Beste war in die Richtung zu gehen, die sie am schnellsten vom Kampfplatz wegführte. Das Verhalten von Midori konnte dem Verkäufer nämlich überhaupt nicht gefallen haben und sicherlich würde es in Lancelots Sinne sein sich lieber zu entfernen. "Sieh, dort verkaufen sie Tafeln und Wahlitems!", meinte er also mit ausgestrecktem Arm auf einen bestimmten Stand deutend, wobei er sogleich die passende Richtung einschlug. Ein großes Interesse daran eines dieser Items zu erwerben hatte er nicht, aber es war vielleicht besser sich jetzt einfach in Bewegung zu setzen und mit dem dezent geheuchelten Interesse musste er auch nichts vom wütenden Verkäufer sagen. Er war gut mit Kampfitems eingedeckt nahm sich nun aber dennoch die Zeit ein wenig durch das Sortiment zu blättern. Durch den Verkäufer am Stand erfuhr er auch, dass die Blitztafel Wattzapf wohl ewig mit Energie versorgen würde. Ein praktisches Wissen, so brauchte er sich um den kleinen Käfer wirklich keine Sorgen machen und Schaden an Gebäuden würde das Weibchen somit wohl auch keinen anrichten.
Ein wenig verharrte er noch bei den Wahlitems, der Gedanke Jungglut in einen Schal zu hüllen war immer noch verlockend. Aber Solomon löste sich schließlich doch noch rechtzeitig, sodass sein Blick auch direkt auf Duflor fiel, dass drohte sich davon zu machen. Ein Stand mit bunten Blumen hatte die Aufmerksamkeit des Giftpokemons geweckt, scheinbar wurden dort nicht nur die Schnittblumen sondern auch Honig verkauft und Wadribie umschwebten die Plane des Standes in einem rhythmischen Reigen. Wenig später war es Tyracroc das ihn auf Trab hielt, denn es zeigte sich nur allzu angetan von einer Kollektion Kauknochen für Coiffwaff, die Preise waren allerdings derart obszön, dass Solomon Kong recht schnell vom Stand abhalten musste. Auf diese Weise trödelte der Braunhaarige über den Marktplatz, immer auf der Suche nach einem neuen Produkt oder einer weiteren Kuriosität.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Do Jul 30, 2015 6:09 am

# 052 || Solomon & Lancelot


Er bemerkte leicht irretiert das auch das Wattezapf sich zu Wort meldete, tatsache das Pokemon klatschte mit seinen kleinen Vorderbeinchen, wie niedlich. Ja wirklich es schien so als würde sich das Pokemon schon in kurzer Zeit hier verdammt gut einleben, das war wirklich sehr toll. Immerhin fühlte es sich dann sicherlich wohler bei seinem Trainer und den Pokemon die zu seinen Teamkameraden geworden waren. Damit war es doch etwas positiv zu wissen das dass pokemon sich doch recht schnell einlebte, nun aber sollten sie sich noch etwas bewegen. Sie hatten gerade erst das Frühstück hinter sich und da sie hier auf dem Markt, da würden sich sicherlich (auf jeden Fall) unglaublich viele neue Dinge finden, vorallem welche die Nützlich waren und auch das Interesse von ihm wecken würden. Er war recht knausrig mit seinem Geld, für sich kaufte er so gut wie nie etwas, er war eher zu seinen Pokemon spendabel, bei sich selbst aber nahm er das nötigste und achtete doch etwas weniger auf sich, das würde er spätestenz dann merken wenn er erneut die Treppe im Pokemon Center bewältigen musste, sie war eine recht große Schwierigkeit für ihn und er war wirklich froh wenn sie beide endlich weiterziehen würden. Von dem in Rayono City wusste er wenigstens das die Zimmer alle im Erdgeschoss lagen und daher würde er dort, sehr wahrscheinlich mit anderen Problemen zu tun bekommen, das war ehrlich gesagt ziemlich sicher und auch wenn es ihm klar war, so war es doch jedes Mal wieder aufs neue recht sonderbar, den es war nicht jedes Mal das selbe problem, sondern immer wieder ein anderes. Und das machte die Sache jedes Mal aufs neue doch wieder etwas komplizierter und bereitete ihm dann schließlich kopfzerbrechen. Stehts ein ärgernis, aber er hatte sich an diese übel gewöhnt.

"Und ich wette es ist Mittag wenn wir das nächste Mal auf die Uhr sehen", gab er dann schließlich von sich, man könnte meinen er war gerade ein klein wenig belustigt, zumindest wenn man nach seiner Wortwahl her ging, alles anderes würde ihn doch eh nie sonderlich verraten und daher sollte man sich stehts angewöhnen zuerst auf siene Worte zu achten und eben nicht auf andere Dinge. Sonst wurde das ganze doch etwas komplizierter. Damit setzten sich die beiden Männer, samt der Pokemon in Bewegung und begannen das ganze zu erkunden. Es gab wirklich unglaublich vieles, doch Lance ging das ganze mit einer gewissen Ruhe an, systematisch würde er sich so viel wie nur möglich ansehen und damit auch seinen interessen nachgehen, es war wie ein Schaufensterbummel, eben nur ohne Schaufenster, nur mit deutlich mehr (sehr viel mehr) Menschen um sich herum. Im Moment hatte er nichts gegen diese Menschenmasse, doch er musste etwas aufpassen, er wollte nicht umgeschubst werden, da bekäme seinem Knie nicht sonderlich gut und er hatte sich gestern schon überlastet und was er heute machte, das war dann shcon mal wieder wahnsinn.

Midori fühlte sich inzwischen wohl unter den Pokemon von Solomon, es fing an die anderen 3 (inzwischen 4) Pokemon zu mögen. Daher schenkte es Kong ein leichtes lächeln, immerhin hatte sie das andere Pokemon gelobbt und das freute sie doch sehr. Nun betrachteten sie den ersten Stand, sein interesse war nicht wirklich vorhanden und auch Midori sah nichts praktisches an diesen DIngen, außer eben vielleicht um damit schabernack zu treiben. Trotzdem endete es damit das Midori eine Blumenkette um den Hals hatte und eine weitere Kong anudrehen versuchte, dabei versuchte sie sich etwas einzuschmeicheln. Irgendwie möchte das Pflanzenpokemon diesen rauhen und stolzen typen.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Do Jul 30, 2015 2:33 pm

"Ja, das ist schnell geschehen.", meinte Solomon kichernd, wobei er demonstrativ schon jetzt auf seine Uhr sah. "Aber es ist ja auch ganz schön wenn die Zeit so im Fluge vergeht.", fügte er noch an, denn er war sich nicht ganz sicher ob Lancelot es im Scherz oder eher ernst meinte. Da hatte er noch leichte Probleme den Blonden voll und ganz zu verstehen, zwar gelang es mittlerweile besser die eigenwillige Art zu durchschauen, aber so ganz sicher konnte er sich bei Lance noch nicht sein. Unabhängig davon freute er sich aber eben auch darüber die Zeit so zu verbringen und daher fasste er die Aussage einfach lachend und im positiven Sinne auf.
Am ersten Stand wirkte Lancelot nicht sonderlich interessiert, dass war aber leider immer so und es war auch gar nicht Solomons Anliegen gewesen hier einzukaufen, insofern trübte dies seine Laune kein bisschen. Er musste kichern als Midori tatsächlich versuchte Kong eine Blumenkette anzudrehen, das Krokodil hielt sich eine Weile standhaft, dann erlag es aber den Schmeicheleien des Geckarbors und das Tyracroc ließ sich dazu hinreißen die Blumenkette mehr wie eine Krone aufs Haupt zu setzen, wozu es sie etwas zusammenfalten musste. Stolz posierte es mit dem Blütenkranz vor Midori, es schien ganz so als wollte er dem Pflanzenpokemon besonders imponieren. Aber genau so kannte Solomon sein Pokemon auch, es wollte ja immer ein wenig angeben und neuen Bekanntschaften gleich mal zeigen was für ein toller Hecht es doch war. Bei Midori gab es sich hierfür besonders viel Mühe und auch das es die Blumenkette angenommen hatte zeigte, dass es sich offenbar mit dem grünen Gecko verstand.
Wattzapf und Duflor hatten ein ähnlich gutes Verhältnis, der gelbe Käfer war auf die breiten Blüten von Duflor gesprungen, wo es nun einen etwas weniger hohen Ausguck hatte, dafür aber munter mit dem größeren Pokemon plaudern konnte. Es war also ein insgesamt sehr schöner und friedlicher Ausflug und Solomon nutzte ihr langsames Tempo dafür beinahe jeden Stand sorgfältig unter die Lupe zu nehmen. Es gab wirklich viel hier zu entdecken und auch die ein oder andere kleinere Attraktion die man eher auf einem Rummelplatz erwarten würde lockte ihn immer wieder an. So versuchte sich Jungglut erfolglos und somit etwas frustriert am "Hau den Lukas"-Spiel, Duflor war seine glücklose Glücksfee beim Lose ziehen und Kong gewann schließlich beim Glücksrad eine weitere Galette die es zu Solomons Erstaunen sogar tatsächlich mit Midori teilte. Es war ungewöhnlich für Kong Futter zu teilen, aber natürlich gefiel Solomons dies sehr gut. Somit hatten auch die Pokemon ihren Spaß, während sich Solomon zwar begeistert vom Warenangebot zeigte, aufgrund seines eher klammen Geldbeutels aber auf weitere Erwerbungen verzichtete. Er war geneigt einige weitere Anleitungen für Attacken zu besorgen, doch er kam zum Entschluss das seine Pokemon bereits genug trainiert hatten und nach dem Kampf auch eine Pause verdienten. Jungglut würde das zwar nur schwer einsehen, aber vielleicht konnte er es dem Kleinhahn nach einem Sieg schmackhafter machen.
Die Vorfreude auf den Arenakampf musste aber noch etwas warten, denn der Markt war ja auch sehr schön. Immer wieder beriet er sich mit Lancelot über bestimmte Artikel für Trainer, es schien allerdings auch so als wäre Lance ebenfalls eher sparsam, was an sich ja eine gute Eigenschaft war. "Sieh mal, diese Kräuter sind echt günstig.", meinte er schließlich an einem Stand der sich auf medizinische Kräuter und alles rund um Naturheilkunde spezialisiert hatte. Es gab reichlich Heilpuder und Kraftwurzeln zu kaufen, aber Solomon war zwar einerseits daran interessiert günstige Medizin für die Reise zu erwerben, andererseits aber auch besorgt weil er hörte das dieses Kraut sehr bitter war. "Was hältst du von diesen Pflanzen?", fragte er also den erfahreneren Trainer. "Ich hörte sie sind gesund aber sehr bitter. Die Pokemon mögen sie nicht immer, was glaubst du sollte ich tun um zu entscheiden ob ich sie verwenden möchte?", erkundigte er sich weiter, denn immerhin war dies eine weitere Gelegenheit Basis-Wissen eines Trainers nachzuholen.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Do Jul 30, 2015 8:33 pm

# 053 || Solomon & Lancelot


Midori war sehr stolz auf sich, sie hatte es geschaft das Männchen (Wasserpokemon namens Kong) dazu zu bekommen die Blumenkette zu tragen, wenn auch nur als Krone, aber sie war wirklich glücklich darüber. Nicht nur das sie glücklich darüber war, nein sie lehnte sich dann schließlich auch etwas an und blinzelte das Pokemon von untenheran dann schließlich an und zeigte sich dann schließlich auch etwas anhänglich. Wenn sie ihn jetzt rum bekommen hatte, vielleicht würde sie ihn auch später rum bekommen, vielleicht würde er ihr irgendwann einen gefallen tun. Er mochte sich zwar sehr aufplustern, aber sie hatte gefallen an ihm gefunden und würde ihm noch ein paar schöne Augen machen. Sie bekam dann shcließlich auch etwas von Galette ab, dafür aber leckte sie dem Krockodil über die Wange und lehnte sich dann schließlich etwas an das andere Pokemon an. Sie fühlte sich wohl und sie war einfach nur schrecklich begeistert.

Sie endeten dann schließlich vor dem Kräuterstand, er verzog etwas grübbelnd die Mine. "Ich weiß nicht, Medizin ist eigentlich immer bitter und natürlich mögen eher weniger Pokemon bittere Dinge. So ist es mit uns Menschen ja auch, das ganze künstliche Zeug schmeckt natürlich immer besser. Aber ich denke Mal das sie hilfreich werden wenn die Pokemon krank oder so sind", sagte er dann schließlich, man hörte ihm an das er in diesem Punkt gerade noch am überlegen war und sich daher auch nicht so sicher war. Seine Pokemon waren noch nie sehr krank geworden und er hatte sie bis jetzt waren sie immer im Pokemon Center behandelt wurden.

Schließlich aber setzten die beiden Männer sich in Bewegung erkundeten dann schließlich die Stände an der Östlichen Seite der Straße in der sie sich befanden, dort befand sich neben den Schiffschaukeln direkt ein Stand für die Räuche (Seerauch und so), aber auch die Entwicklungsitems der unterschiedlichsten Arten. Da blieb er dann schließlich sehr neugierig stehen. Er wusste das sein Trasla ein Galagladie und sein Flegmon ein Lashoking werden wollten, dafür benötigte er einen Funkelstein und einen King-Stein, daher war der Stand wirklich praktisch und daher war er auch stehen geblieben und lies seine Augen über das angebot der Dinge schweifen. Auch überlegte er sich ob er sich nicht doch einen Box mit den Entwicklungssteinen zulegen sollte. Immerhin konnte man die Steine ja mehrfach verwenden (außer eben der King-Stein und ein paar andere) und daher war es sicherlich logisch sich eine Box zusammen zustellen. Midori schielte genauso neugierig auf den Tisch und hatte sich auf den Tisch gesetzt und betrachtete die ganzen Steine, immerhin war ihr durchaus klar das die anderen Pokemon ihres Trainers auch einige Dinge benötigten, sie wusste aber noch nicht so ganz genau wofür diese Dinge gut waren. Aber wenn ihr Trainer sie interessant fand, nun dann wäre sie wirklich wichtig und sie war gespannt darauf was die Steine bewirken würden. Unentschlossen betrachtete er die Steine, war kurz davor sich dagegen zu entscheiden und verlagterte sichbar sein gewicht von einem Bein auf das andere Bein, den er wusste nach wie vor nicht so recht ob er es kaufen soll oder doch nicht.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Do Jul 30, 2015 10:03 pm

Kong war für einen Moment überrumpelt von Midori, als sie sich an ihn lehnte, er versuchte dies ganz lässig herunter zu spielen doch seine Überraschung war ihm anzusehen gewesen. Natürlich führte dies nur dazu das er sich noch weiter aufplusterte, aber Solomon bemerkte das Kong die schönen Augen die ihm gemacht wurden schon erwiderte. Als das Tyracroc dann sogar abgeleckt wurde schwoll es vor Stolz noch etwas an, es lehnte sich ebenfalls etwas gegen Geckarbor und als das Weibchen kurz unachtsam wurde nutzte Kong den Moment für ein kurzes, aber sehr intensive Abschlecken des Geckos. Zufrieden blieb Kong erst einmal an der Seite des Pflanzenpokemons, natürlich war ihm das Verhalten des Weibchens auch zu Kopf gestiegen.
Wirklich überzeugend klang Lancelot beim Gespräch rund um die Kräuter nicht, auch der Blonde wirkte unentschlossen. Solomon dachte also selbst noch einmal nach, dann entsann er sich auf eine Lektion die er zuvor von Lance gelernt hatte. Er horchte einfach was die Pokemon zu sagen hatten, wobei es kein Horchen sondern eine Art Kostprobe wurde. Behutsam nahm er Wattzapf auf die Hand um es zu den Kräutern zu halten, doch sofort krabbelte der Käfer eilig und angewidert quietschend weg. Ein eindeutiges "Nein" also vom Elektropokemon. Auch Duflor zeigte sich wenig begeistert, auch wenn seine Reaktion erst nach ausgiebigstem Schnuppern zustande kam und nicht so heftig ausfiel wie bei Wattzapf. Jungglut schüttelte schon von Weitem mit verschränkten Armen den Kopf, es wollte mit diesem bitteren Kraut wohl überhaupt nichts zu tun haben. Als Kong ebenfalls testen musste gab es sich in Gegenwart von Midori natürlich besonders tapfer. Es roch kräftig am Kraut und Solomon erkannte das es Kong einige Mühen abverlangte keine Miene zu verziehen. Mit einem nahezu gebieterischen Daumen runter signalisierte Tyracroc seine Ablehnung, dann war es aber auch schon wieder aufgebläht an Midoris Seite.
"Ich glaube das Ergebnis ist recht eindeutig.", meinte Solomon erheitert und ohne Lance direkt anzusprechen. Er sprach den Satz so vor sich hin, natürlich würde der Blonde ihn auch hören. Ohne also hier pflanzliche Medizin zu erwerben tingelten sie schließlich weiter und dieses Mal war es Lancelot der von einem Stand angezogen wurde. Viele praktische Gegenstände für Trainer waren hier aufgereiht und Duflor begann bereits eifrig damit den Duft jeden Rauches so gut es ging aufzunehmen. Dann kam Solomon ebenfalls zu den Evolutionsitems und er wurde ähnlich wie Lancelot hier neugierig. Duflor konnte sich durch verschiedene Steine entweder in Giflor oder aber Blubella entwickeln. Insofern war es doch ganz interessant hier zu stöbern. "Weißt du zufällig welcher Stein Duflor zu Giflor verhilft und welcher zu Blubella führt?", fragte er bei Lance nach, denn obwohl er von der Entwicklung wusste war er sich doch nicht sicher was die speziellen Steine anging. Der Blattstein war natürlich am Wahrscheinlichsten für eine der beiden Varianten, aber genauer konnte Solomon es doch nicht angrenzen. "Ich will Steine für beide Möglichkeiten kaufen. Dann hat Duflor die Wahl und wird jetzt nicht unter Druck gesetzt sich zu entscheiden.", erklärte er noch dazu, denn obwohl sein Pokemon durch die Entwicklung stärker werden würde, so hatte er es doch auch lieb so wie es war und er würde es ganz bestimmt nicht unter Druck setzen wollen. "Hm...wie entwickelt sich eigentlich Wattzapf?", fragte er weiter nach, denn es konnte ja gut sein das dieses Pokemon einen Donnerstein benötigte. Bei Jungglut und Tyracroc war er sich sicher, dass die Evolution mit Zeit und Training erfolgen würde.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Fr Jul 31, 2015 5:35 am

# 054 || Solomon & Lancelot


Lancelot sagte absolut nichts dazu, aber er begann hierbei zu überlegen. Das Tyracroc war 1,1 Meter groß, Midori würde als Reptain die größe von 0,9 Meter bekommen und Kong wäre als Impergator dann schließlich 2,3 Meter groß. Wie groß war noch einmal ein Gewaldro? 1,7 Meter und wenn es sich Mega-Entwickelte 1,9 Meter. Momentan war Midori als Geckarbor nur 0,5 Meter groß. Vielleicht würde Kong es sein der Midori einen grund gab sich zu entwickeln, es war eindeutig das Midori das Wasserpokemon mochte, aber wahrscheinlich nicht nur das. Lance kannte die kleine gut genug um zu sehen dass es doch recht angetan war und wer wusste schon was sich daraus entwickeln würde. Interessant war es doch alle mal. Vorallem da Kong das verhalten von Midori auch noch zulies und vorallem auch erwiederte. "Die beiden sind schon irgendwie niedlich", meinte er dann schließlich und betrachtete das schauspiel mit einem gewissen Interesse, immerhin war es doch so dass man so etwas sehr selten zu Gesicht bekam und es war doch wirklich schrecklich niedlich.

Nun ging es aber wieder zurück zu der Medizin, Solomon probierte es durch, aufgrund seiner eigenen unentschlossenheit. Die Pokemon des anderen zeigten deutlich das sie das zeug absolut nicht mochten und wohl weiterhin die Tränke und Gegengifte haben wollten, anstelle von eben der bitteren Medizin. War irgendwie schon etwas witzig, aber wer mochte den schon sehr bittere Dinge. Wirklich nur wenige Menschen und damit auch nur wenige Pokemon. "Da hast du recht, einzig alleine ein Pokemon welches Bitter mag, würde weniger abgeneigt davon sein", meinte er dann und unterschrich diese Worte noch dazu mit einem sachte angedeuteten Kopfschütteln. Damit setzten die beiden Männer sich dann wieder in Bewegung und dann wurde erst einmal der Entwicklungsstand zu einem Hauptaugenmerk.

"Wenn ich mich recht entsinne benötigt man für Giflor den Blattstein und für Blubella den Sonnenstein. Das Interesante ist das Giflor so viel größer wird wie Blubella kleiner", gab er dann schließlich von sich, das kam daher weil Giflors Blume größer wurde und Blubella einfach die Blume verlor, aber beide hatten schon etwas und er war gespannt zu was sich das Pokemon entwickelte, immerhin war es die entscheidung des Pokemons und manchmal spielte auch der Zufall hier und dort mit, manchmal machte genau dieser Zufall einem einen Strich durch die eigene Rechnung. Das konnte wirklich alles passieren und daher war es immer wieder aufs neue Spannend.

"Wattezapf hat eine normale Entwicklung", meinte er dann schließlich, dann wandte er sich an den Händler. "Ich hätte gerne eine Box mit allen Entwicklungssteinen, außer einen Donnerstein, so einen Stein besitze ich schon", unbewusst hatte ihn Solomon überredet, er benötigte ja eh schon 2 Entwicklungssteine für seine Pokemon (bald 3, den das Zappladir hing ihnen an den fersen, es hatte sich Momentan an die Decke der Markthalle gehängt und beobachtete von dort oben alles, mit sehr großen Interesse. Den Donnerstein wollte das Pokemon absolut nicht aus den Augen lassen. Es träumte davon sich voll zu entwickeln, klar kam es vielleicht auch in der Höhle an so einen Stein, aber dann war das wann die Frage. Hier aber hatte der Blonde Mann solch einen Stein und das war Grund genug für eine intensive verfolgung.

Gesagt getan, der Mann stellte die Box zusammen und wollte Lancelot diese zu einem überteuerten preis verkaufen. Aber nicht mit lance, der schaute den Mann nun mal mit gleichgültigen und desinteressierten Gesichtausdruck an. Er musste nicht feilschen, das tat der Mann dadurch dass Lance nicht antwortet von selbst, den der lies sich von dem zur schau gestellten dessinteresse des Blonden verunsichern. erst als ein angemesserner Preis erreicht wurde (eher etwas drunter xD), erst da akzeptierte Lance den Preis und kramte seinen geldbeutel hervor, er lies den Mann noch etwas zappeln, dann zahlte er einen Preis der nun eindeutig etwas billig war. Tja der Verkäufer war selbst schuld, reinlegen lies sich Lancelot von Verkäufern eben nicht

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Fr Jul 31, 2015 4:08 pm

"Ja, sie sind wirklich niedlich anzusehen.", stimmte Solomon sofort grinsend zu, da der Anblick schon etwas Schönes war. Kong gefiel es erwartungsgemäß gar nicht wie hier gesprochen wurde und beleidigt reckte er das Kinn nach oben. Von Midori entfernen wollte er sich allerdings trotzdem nicht und so ahnte Solomon das die Beiden wohl aneinander Gefallen gefunden hatten. Durch den Größenunterschied wirkte Geckarbor schon etwas zerbrechlich im Vergleich zu Tyracroc, aber er machte sich keine Sorgen in diese Richtung, denn obwohl Kong ein echter Rabauke sein konnte, wusste er seine Kraft doch recht gut einzuschätzen und er würde andere Pokemon zwar gerne triezen aber nie verletzen wollen. Somit betrachtete er die Beiden noch für einen Moment, dann konzentrierte er sich wieder auf das Wesentliche.
Lancelot hatte seine Ergebnisse bei der Medizinfrage bestätigt und so nickte Solomon hier noch einmal bekräftigend. Er würde ganz bestimmt nichts kaufen was seine Pokemon so eklig fanden. Bei den Evolutionssteinen war es schon eine ganz andere Geschichte, hier würde Duflor bestimmt nicht abgeneigt sein für die Zukunft voraus zu planen und somit die beiden Steine zu kaufen. Solomon hörte was Lancelot ihm erklärte, dann nickte er wieder. "Blubella und Giflor sind beide echt klasse. Der Größenunterschied erstaunte mich auch als ich Blubella zum ersten Mal sah.", teilte er dem Blonden mit, als dieser ihm die Unterschiede noch einmal aufzählte. Zudem wusste Solomon das Blubella den Gift-Typ verlieren würde, einerseits praktisch bei der Pflege andererseits aber auch weniger praktisch im Kampf. Auch dies sprach dafür einfach Duflor die Entscheidung zu überlassen und während Solomon so nachdachte trat Lance bereits in Aktion.
Gleich eine ganze Box mit Steinen wollte er kaufen und Solomon war sehr erstaunt. So viele Pokemon besaß der Mann doch gar nicht und weder Geckarbor noch Ganovil würden sich durch einen Stein entwickeln, einzig bei Piccolente war sich der Braunhaarige nicht sicher. Solomon wollte Lancelot bestimmt nicht vom Kauf abhalten, immerhin war es ja die freie Entscheidung des Anderen, aber rätselhaft war es schon warum es gleich so viele Items sein musste. Der Preis war auch gesalzen, aber wenigstens schaffte Lancelot es den Händler mit einer ungewöhnlichen, aber sehr gut zu Lance passenden, Taktik runterzuhandeln. Solomon wusste das ihm selbst wohl die Kaltschnäuzigkeit für solche Methoden fehlte und amüsiert betrachtete er wie der gierige Verkäufer ins Schwitzen gebracht wurde. "Das sind ja 'ne Menge Klunker.", meinte er grinsend als Lancelot fertig war, dann stutzte er plötzlich.
"Öhm...du hast den Blattstein und den Sonnenstein jetzt aber nicht extra für mich gekauft, oder?", erkundigte er sich direkt, denn obwohl die Steine ja mehrfach benutzt werden konnten so war es ihm doch recht unangenehm wenn er Lancelot ungewollt zu einer hohen Ausgabe bewegt hatte. "Wenn es so ist, dann lass mich dir den Preis für die Steine zurückzahlen.", verlangte er also sofort, da es ihm fern lag sich sozusagen bei Lance durchzuschnorren. Er hatte zwar keine überaus üppige Reisekasse, aber die Steine hätte er ja ohnehin kaufen wollen, da war es ihm wesentlich lieber wenn er Lancelot das Geld zurückerstattete, falls dieser wirklich zugeschlagen hatte um Solomon aus zu helfen. Es konnte natürlich auch sein das Lance einfach für alle Eventualitäten eingedeckt sein wollte, aber im Moment erschien ihm das Verhalten vom Blonden doch recht verschwenderisch.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Fr Jul 31, 2015 8:11 pm

# 055 || Solomon & Lancelot


Im Moment würde der andere sicherlich wer weiß was denken, aber sicherlich spätestens sobald sie in Eventura City waren und den dann würde der andere sich sicherlich auch in die dortige Arena wagen, die Frage aber war, wie würde er sich am besten absetzen, den das war eine Frage über die er schon jetzt einmal nachdenken sollte, den das wäre eine schwere Frahe., der er sich stellen musste, sie würde ihm sicherlich noch einiges an Kopfzerbrechen bereiten und er wollte gar nicht wissen auf was für eine Idee er so kommen würde. Sicherlich etwas sehr spontanes, momentan ging bei ihm eh alles spontan und daher musste er auch etwas grübbeln.

"Nun das wird noch für eine kleine Weile mein Geheimnis blieben, die Box hat ihren Grund wenn auch es jetzt noch nicht so scheint", meinte er dann und irgendwie hätte jetzt ein Lächeln dazu gepasst aber das war nichts wie es schien und er würde sicherlich nicht wieder lächeln, momentan hatte er keinen Grund dazu. "Aber später dann Solomon", gab er dann schließlich wieder, immerhin hatte er keine Ahnung wie es um die Reisekasse des anderen stand iund er wollte den anderen wirklich nicht abzocken oder so.

Schließlich dann zogen sie dann schließlich weiter, er hatte sich zurückgehalten und dem anderen mal wieder mit einer mysteriösen Andeutung abgespeist, zudem hatte er auch einiges gesparrt, immerhin war es doch so dass er das wohl noch hin und wieder tun würde. Sicherlich waren das so viele Steine, aber man konnte wirklich nie wissen, sicherlich würde der Feuerstein von ihm selbst ungenutzt bleiben, aber es konnte doch sein das jemand anderes diesen gebrauchen konnte und dann wäre es wirklich verdammt nützlich die ganzen Steine dann bei sich zu haben. Er wusste es besser als diesen moment nicht so nutzen, es war inzwischen schon öfters vorgekommen das er es wirklich hinter her bereut hatte und daher wollte er wirklich einfach mal vorsorgen.

Die Pokemon waren schon mal etwas vorgelaufen, kamm vielleicht daher das sie einen Stand entdeckt hatten wo in einem Aquarium einige Karpardor und andere Fischähnliche Wasserpokemon schwammen, das witzige an der Sache aber war, war die Tatsache das die Pokemon alle eine NUmmer aufgeklebt bekommen hatten. Es ging darum ein Pokemon bild zu angeln, oben war alles schwarz gemacht, bis auf das angelloch und dann entschied die Nummer über den preis den man bekam. Hier hatte Midori Kong angestubbst und deutete auf einen Schal, es war ein flauschiger sehr weicher Schal aus Voltilammwolle und Arkanihaar, zudem hatte dieser handgeflochtene Kordeln. Allgemein war der Schal in einem cremgelb gehalten und hatte eine mintgrüne Stickerei am Schalende. Sie blickte zu Kong und dann schließlich zu ihrem Trainer, sie hatte voll den Bitte Bitte blick aufgesetzt, darauf seufzte Lancelot und fuhr sich dann mit der Hand durch das Haar. Für das ganze musste er da rauf klettern, nicht dass das normal ein Problem war, aber die leiter war nicht wirklich dafür geeignet um leicht wieder runter zu kommen, zumindest nicht er. Midori schaute sich das ganze nochmals an und schaute dann etwas traurig aus der Wäsche. Sie selbst konnte dort nicht angeln, sie war zu leicht, die Wasserpokemon würden sie ohne wenn und aber einfach in Wasser ziehen und dann hatte das kleine Pflanzenpokemon ein Problem. Daher schaute sie nun etwas betretten zu Boden und Lancelot wusste nicht was er tun sollte.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Fr Jul 31, 2015 8:50 pm

Die Erklärungen von Lancelot halfen Solomon überhaupt nicht weiter, im Gegenteil verwirrten sie ihn eher noch weiter. Da Lancelot es ihm aber so versichert hatte nickte er mit fragendem Blick und einem wenig zufrieden klingenden "Okay". Er wusste nicht recht was er von dem Ganzen halten sollte und so verzichtete er für Erste darauf seinen Geldbeutel zu zücken oder weitere Fragen zu stellen. Er ahnte, dass dies beim Blonden nicht zu Erfolg führen würde und somit ließ er die Sache einfach ruhen. Der Andere würde schon wissen was er tat und Solomon ging schließlich ohne weitere Gedanken in Richtung der Steine weiter. Dabei behielt er natürlich vor allem auch die Pokemon im Auge, die sich ein Stück abgesetzt hatten. Weit gekommen waren sie nicht und man konnte auch nicht von einem unerlaubten Entfernen sprechen, aber dennoch war es besser ihnen hinterher zu gehen.
Das Midori sehr an dem hübschen Schal interessiert war entging weder Solomon noch Kong und das Tyracroc-Männchen sah direkt wieder eine Gelegenheit sich zu inszenieren. Wenn es diesen Schal gewann konnte es natürlich mächtig beim Weibchen punkten und darüberhinaus auch beim Rest der Gruppe angeben, also klopfte sich Kong sofort voller Tatendrang auf die Brust, es stolzierte auch direkt zur Tat. Leider übergab man dem stolzen Pokemon nicht so ohne weiteres eine Angel, da es kein Geld hatte. Natürlich sollte Solomon einspringen, Kongs Blick verriet dies mehr als deutlich. Zwar hatte das Tyracroc mit der Galette und dem drehen beim Glücksrad schon seine Belohnung erhalten, aber dennoch wandte es sich an seinen Trainer, schließlich durfte es jetzt nicht schlecht vor Midori aussehen. "Drei Versuche.", meinte Solomon streng zum Wasserpokemon und dieses riss ihm das Geld förmlich aus der Hand, so erpicht war es darauf sich zu beweisen. Die Stimmlage von Solomon hatte keinen Widerspruch zugelassen, aber Kong war ohnehin so von sich überzeugt, dass es wohl damit rechnete nur einen Versuch zu benötigen.
Es war nicht wirklich viel Geld was Solomon raus gegeben hatte, also hatte er kein schlechtes Gewissen deswegen. Und es war tatsächlich einfach nur niedlich wie Kong und Midori miteinander umgingen, also konnte er diesen Wunsch auch gar nicht verwehren. Unter den wachen Augen von Solomon und auch Jungglut stieg Tyracroc also zur Plattform hoch, es hatte das Geld rasch gegen eine Angel eingelöst. Mit einem Blick zum gewünschten Schal begann Kong damit die Rute auszuwerfen und tatsächlich biss auch schnell ein Karpador an. Es dauerte eine Weile bis Kong den Kampf mit diesem gewonnen und das Pokemon hochgezogen hatte, dann jedoch war es geschafft und stolz wollte sich Tyracroc den Schal unter den Nagel reißen, da informierte der Standbetreiber das übermütige Pokemon darüber, dass es die falsche Nummer gefischt und eine Niete geangelt hatte. Wütend vor sich hin schimpfend trat Kong erneut ans Angelloch und wieder zog es nur eine Niete aus dem Wasser. Dieses Mal galt das Gezeter aber den Karpador, Kong schimpfte sie ordentlich aus, sodass sie sich eine Zeit lang gar nicht trauten anzubeißen. Da das Großmaul aber beharrlich blieb und von Jungglut sogar eine dezente Hilfestellung erhielt, indem der Kleinhahn die Richtung des Karpadors mit der geforderten Nummer unauffällig anzeigte - woraufhin Kong die Rute entsprechend auslegte oder eben sogar einzog - landete am Ende tatsächlich auch das passende Pokemon am Haken und Kong erhielt den Schal prompt ausgehändigt.
Sogleich marschierte es mit stolzgeschwellter Brust zu Midor wo es mit großer Geste den Schal überreichte und direkt um das Weibchen legte. Passend dazu leckte es dieses Mal deutlich vorsichtiger und zärtlicher über die Backe des Geckarbors, was Jungglut zu herzhaftem Gelächter veranlasste. Das Feuerpokemon erhielt dafür einen ziemlichen Rüffel von Duflor, das ebenso wie Solomon äußerst angetan von den niedlichen Szenen zu sein schien. Jungglut hingegen schien sich zu freuen, dass Kong gezeigt hatte das er gar nicht nur so ein harter Typ war, wohingegen das Tyracroc natürlich der Meinung war mit seiner Heldentat ordentlich auf den Putz hauen zu können. Wattzapf hielt sich aus dem ganzen Trubel lieber etwas raus, Solomons Schulter wirkte viel verlockender als das Getümmel von größeren Pokemon. "Gut gemacht.", lobte Solomon seinen Starter schließlich schmunzelnd, zu Lancelot gerichtet sprach er auch: "Die Beiden verstehen sich mehr als nur gut." Sein leicht besorgter Unterton wurde hoffentlich vom Blonden bemerkt, die Pokemon sollten ihn besser überhören.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Fr Jul 31, 2015 9:42 pm

# 056 || Solomon & Lancelot


Erneut kratzte sich der Blonde etwas am Kopf. "Ja das tun sie, viel mehr mache ich mir darüber sorgen wsie die beiden darauf reagieren werden, wenn sich unsere Reiseroute trennen wird. Zwar nicht heute, morgen sondern irgendwann. Ich glaub die beiden wäre schon jetzt recht böse auf uns", gab er dann schließlich in leiser tonlage von sich, nun ehrlich das Weibchen hatte das Wasserpokemon von Solomon ziemlich um den Finger gewickelt und dann auch noch das bekommen was sie wollte. Nun stand das Geckaborweibchen an das Tyracrocmännchen gelehnt, den Schal würde es wohl nicht mehr her geben. Lance war sich sicher dass der Schal Midori auch dann noch passen würde, wenn sie sich woll entwickelt hatte und zu einem wunderschönen Gewaldro geworden war. Daher war der Schal momentan noch etwas lang, aber das würde sich schon recht mit der ersten entwicklung auf die erste Stufe erledigt haben, auch wenn er nicht glaubte das Midori den Schal bei Kämpfen ablegen würde. Dazu hatte der Schal jetzt schon eine zu große bedeutung, immerhin hatte sich Kong sehr große Mühe gegeben um an den Schal zu gelangen und das hatte Midori doch sehr beeindruck. So war diese Situation recht interessant verlaufen, aber recht bald schaute sich der Blonde Arenaleiter um, nur um dann schließlich für einen Moment zu erstarren und dann schließlich weg in eine andere Richtung zu sehen.

Selbst jetzt nach so vielen Jahren war er nicht dazu bereit sich einem Stand zu näher wo die Rangervereinigung nach neuen Mitgliedern warb. Er biss sich auf die Lippe und hatte den Kopf etwas gesenkt. "Solomon wollen wir mal da lang gehen?", schlug er dem anderen vor. Alles aber nur nicht in die Richtung von dem Stand mit den Rangern, das fehlte ihm gerade noch und was wäre wenn er jemanden Treffen würde den er kannte. Er war nicht in der stimmung sich seinen Problemen und seiner Vergangenheit zu stellen, ahnte er doch das seine Ex-Kollegen die Verräter noch nicht gefasst hatten. Selbst nach so langer Zeit nicht, er spürte wie der Hass, die Wut, der Zorn und der Durst nach Rache in ihm brodelten. Er wollte nichts falsches tun und daher lies er seine Augen über die Umgebung schweifen, wenn er nichts dagegen tat, dann würden ihn diese gefühle übermannen und er würde jetzt etwas tun was er später wieder stark bereuen würde. er würde nicht zulassen das er die Kontrolle über seine Gefühle verlor, daher bestellte er sich an einer kleinen Bar (die nächste die er fand), direkt einen Sake und kippte das erste Schälchen Reiswein (Sake) ohne jeden Genuss einfach runter, um die kontrolle über sich zu behalten. War er früher doch bekannt gewesen das er ein gewisses Temperament hatte. Doch er hielt es eisern unter verschluss, den durch seinen Rachedurst neigte er zu unkontrollierten handlungen. Nicht umsonst hatte er bei dem Interwie im Fernsehen, wo man es bekannt gegeben hatte, nicht umsonst den fernseher kaput gemacht. Da trank er doch lieber etwas alkohol um wieder runter zu kommen und die kontrolle zu behalten. Lieber etwas angetrunken, als Sachschaden oder verletzungen an anderen personen. Erst nach dem zweiten Schälchen konnte er sich wieder etwas zusammen reisen, trotzdem hatte er eine Hand in den Thresen gekrallt, so dass seine Fingerknöchel weis waren und die nägel sich in das holz bohrten.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Fr Jul 31, 2015 10:31 pm

Solomon nickte zustimmend und etwas betrübt, denn die Trennung würde bestimmt schwer fallen. "Naja, warten wir erstmal ab wie es sich entwickelt.", schlug er langsam sprechend vor, viel mehr konnten sie wohl ohnehin nicht tun. Es war durch und durch ein wunderbarer Anblick wie sich die Pokemon verstanden und auch zaghaft miteinander kuschelten, allerdings konnte es wohl wirklich schwer werden sie zu trennen. Und wenn sich allzu nahe kamen, dann konnte es auch noch so manchen Stress geben, immerhin waren die Pokemon wohl aus der selben Eigruppe. Jedoch war es wenig hilfreich sich jetzt über die Zukunft und alle möglichen Eventualitäten den Kopf zu zerbrechen, immerhin waren sie ja auch gewissermaßen im Urlaub und vielleicht blieb diese kleine Flirterei ja auch nur für kurze Dauer, auch wenn es offensichtlich war das sich die Pokemon doch schöne Augen machten.
"Ja, natürlich.", erwiderte Solomon dann heiter als Lancelot weiter wollte, denn er ahnte noch nichts von dessen Problemen. Für den Braunhaarigen stand fest das Lancelot einfach nur etwas weiter bummeln wollte, doch schon nach kurzer Zeit wurde dieses Bild in Zweifel gerückt. Anstatt wie zuvor mit gemächlichem Tempo die Stände zu betrachten wirkte der Blonde fast schon gehetzt und Solomon blickte ihn von der Seite mit hoch gezogener Augenbraue an, er schwieg jedoch vorerst. Irgendwie war dieses Verhalten doch äußerst unheimlich, weil sich die Stimmung sehr plötzlich gedreht hatte. Den fragenden Blick hatte der Andere wohl noch nicht einmal bemerkt und erst an einer Bar kam Lancelot zum stehen. Solomon war schon sehr verwundert als der Mann damit begann den Sake in sich hinein zu kippen und mit einem Stirnrunzeln ließ er sich neben Lance nieder. Er betrachtete wie dieser sich verkrampfte und noch weiter trank, was ihn noch stärker besorgte. Obwohl Solomon dem gelegentlichen Feierabendbier nicht abgeneigt war, war es doch sehr früh am Tag, gerade für solch starken Reiswein und somit würde er Lancelot zwar garantiert nicht für dessen Alkoholgenuss verurteilen, aber eben selbst auch nichts bestellen.
"Da-darf ich fragen was genau nicht stimmt?", begann er behutsam und unsicher zu fragen, wobei er sich Mühe gab nicht direkt mit der Tür ins Haus zu fallen. Die Frage ob alles in Ordnung sei sparte er sich, denn so wie Lancelot den Thresen bearbeitete war es offensichtlich das irgendetwas im Argen lag. Der Blick des Kappenträgers fiel zurück auf den Weg den sie genommen hatte, doch er konnte beim besten Willen nichts erkennen was so eine heftige Reaktion ausgelöst haben könnte. Den Stand der Ranger-Vereinigung konnte er nicht sehen, da er zu weit entfernt lag. Somit war Solomon absolut ratlos. Weiter nachhaken wollte er nicht, da er das Gefühl hatte, das dies bei Lancelot eher negative Effekte haben mochte und so wartete er einfach schweigend darauf ob Dieser etwas sagen wollte. Er bemühte sich respektvoll zu lächeln und dem Blonden einfach ein gutes Gefühl zu geben, viel mehr konnte er auch nicht tun. Es fiel ihm schwer so tatenlos am Thresen zu sitzen, auch die Pokemon waren ruhig geworden, denn sie hatten ein sehr feines Gespür für Emotionen der Menschen, insbesondere der Trainer. Schließlich bestellte sich Solomon doch einen Kaffee, einfach damit es ihm etwas zu tun gab. Während er in sein Getränk rührte blickte er wieder zu Lancelot. Nach einem kleinen Schluck des Gebräus hielt er es nicht mehr aus und hakte doch noch etwas nach: "Na, was ist denn?" Seine Frage war nur kurz, aber er bemühte sich sie höflich zu stellen und sein echtes Interesse an der Sorge des Anderen auch zu zeigen.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Fr Jul 31, 2015 10:53 pm

# 057 || Solomon & Lancelot


Er stellte die Schale ab und denkte der kleinen Sakeflasche einen flüchtigen Blick, er legte den einen Arm auf den tisch und in der anderen hand vergrub er sein gesicht. Er atmete deutlich mehrmals aus und ein bevor er dann schließlich doch zu einer Antwort ansetzte. "Da war ein Stand von der Ranger-Vereinigung", sagte er dann schließlich, er erhob seine Stimme nicht und irgendwie wirkte er im moment kraftlos als auch ein klein wenig (noch mehr als sonst) in sich gekehrt. Zugleich veränderte er aber absolut rein garnichts an seiner Position, die sein Körper gerade inne haltte, langsam hob er dann schließlich seinen kopf etwas an, aber so das ihm das blonde Haar ins gesicht fiel und hierbei für einen gewissen Schatten sorgte. Er verweilte so einige Augenblicke, es war ihm klar das er den anderen gerade ziemlich verwirrt hatte, manchmal verstand er sich selbst nicht. Aber er konnte wirklich nicht anderes als so heftig darauf zu reagieren und wenn das Gefühlschaos durch seine Adern tobte, dann benötigte er wirklich sehr dringend einen Drink (der etwas stärkere Reiswein namens Sake eben) um sich im Griff halten zu können. Den besuch beim Arzt hatte er nicht vergessen, hatte der alte Herr ihm doch die ganzen Splitter vom Fernsehbildschirm wieder auf der Hand ziehen müssen. Die Finger hatte er einige Zeit lang auch nicht benutzen können. Er erinnerte sich nicht wirklich genau an seinen Ausraster, er wusste nur dass er recht haltlos auf den Fernsehbildschirm eingeschlagen hatte und als er aufgehört hatte. Da hatten seine Finger sich taubt angefühlt und alles war irgendwie in watte gepackt gewesen, den schmerz hatte er gar nicht wahrgenommen, selbst stunden später nicht. Er hatte so heftig neben sich gestanden und es war der Nachbar gewesen welcher ihn dazu gebracht hatte den Arzt auf zusuchen. Seit dem hatte er etwas gesucht um das im Griff halten zu können, er mochte kein alkoholiger Sein, aber das ganze beruhigte ihn schon etwas, half ihm dabei dass er seine Gedanken ordnen konnte. So auch jetzt.

Er war sich wirllich extrem unsicher darüber ob er noch etwas weiteres sagen sollte, sollte er Solomon sagen dass sein Unfall damals auf Verrat basiert hatte und das die Täter, die Verräter und Ex-Kameraden, ehemaligen Vertrauten von ihm, noch immer auf freien fuß waren und er daher nie die Chance bekommen hatte von diesem Thema los zu lassen. Erneut gruben sich seine Zähne in seine unterlippe, als er sich auf eben diese Biss. Seine Nerven lagen doch etwas blank, doch dann rang er sich doch dazu noch etwas zu sagen. "Es war kein Unfall, es war eine vorsetzliche Tat", sagte er dann schließlich, es war kaum mehr als ein flüchternder hauch, doch es war shcon schwer genug dies über die lippen zu bringen und es machte aber zugleich auch deutlich wie heftig die Situation damals war und es ehrlich gesagt heute auch für Lancelot war. Er konnte jederzeit wieder auf jene personen treffen und das schlug ihm sehr auf seine nerven, momentan waren sie angespannt bis etwas vor dem zerreispunkt, er war gerade dabei sie wieder etwas zu beruhigen.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Fr Jul 31, 2015 11:32 pm

Aufmerksam beobachtete Solomon den Mann der neben ihm saß und gegenüber einer ihm unbekannten Sache eine ziemlich heftige Reaktion gezeigt hatte. Solomon wusste selbst gar nicht wonach er dabei Ausschau hielt, doch er sah Lancelot dennoch zu und erkannte wie sehr sich dieser sträubte zu antworten. Letztendlich gab es doch noch eine knappe Antwort, die für Solomon jedoch direkt wieder unzählige Fragen aufwarf. "Oh?!", entfuhr es ihm einfach nur als Lance die Rangervereinigung erwähnte, es war ein ungewollter Laut der durch seine Überraschung begründet war. Sofort grübelte Solomon intensiv darüber nach, was genau denn das Problem mit diesem Stand war. Recht schnell kam ihm der Gedanke, dass Lancelot einige schlechte Erinnerungen bezügliche Rangern haben könnte, wobei dieser Berufszweig doch allgemein recht angesehen war.
Aber hier war es so, dass sich Lancelot wegen des bloßen Anblicks von Rangern davon gemacht hatte und nun wohl versuchte den Kummer im Alkohol zu ertränken, was natürlich niemals die richtige Lösung seien konnte. Eine andere Erklärung für das was vorgefallen war hatte Solomon nicht und die Art und Weise wie der Blonde sein Gesicht versteckte war umso besorgniserregender deswegen. Der Braunhaarige rechnete schon gar nicht mehr mit weiteren Erklärungen, da sprach Lancelot sehr leise weiter und Solomon erschrak regelrecht.  "V-Vorsätzlich?!", wiederholte er geistlos stammelnd, denn dieses Wort im Zusammenhang mit "Unfall" und "Tat" zu hören war schon ein starkes Stück. Gewiss spielte Lancelot auf sein schlechtes Knie an, wollte er etwa andeuten das er absichtlich verletzt worden war? Und das gar noch von einem Ranger? All diese finsteren Gedanken schossen durch Solomons Kopf und betrübt blickte er auf seinen Kaffee. Die Lust auf dieses Getränk war ihm eigentlich gerade bei so ernsten Themen vergangen, dennoch schlang er einige kräftige Schlücke hinunter, ähnlich lustlos wie Lancelot den Sake getrunken hatte.
"Was...?", begann er eine Frage zu formulieren, doch sie blieb schon nach einem Wort im Hals stecken. Solomon räusperte sich daraufhin, sein Blick galt nun wieder voll und ganz dem Blonden.  "Wie...?", erneut kam er nicht über ein kurzes Wort hinaus, denn er hatte so überhaupt keinen Ansatz wie er seine Flut an Fragen beginnen sollte. Die Neugier platzte ihm aus dem Gesicht, ebenso die Sorge und Angst.  "Möchtest du reden?", fragte er schließlich und dieses Mal gelang es einen verständlichen Satz zu formulieren. Ob seine Frage angemessen war wusste er nicht, er wusste auch nicht ob er überhaupt irgendetwas tun konnte um zu helfen. Das Einzige was sicher war, war die Tatsache das er auf jeden Fall helfen wollte wenn er nur könnte. Der Gedanke das jemand Lancelot mit böser Absicht angegriffen hatte und dieser darunter wohl immer noch zu leiden hatte war einfach abscheulich, dennoch brannte er sich in diesem Moment in Solomons Schädel. Den Trubel des Marktes nahm er schon gar nicht mehr wahr, im Moment schien es so als wären die beiden Trainer in einer von der Außenwelt abgeschnittenen Blase eingesperrt. Niemand nahm sie sonderlich zur Kenntnis und Solomon interessierte die Umwelt gerade herzlich wenig.
Gerade wollte er wieder einen dümmlichen Versuch einer Frage heraus stottern oder besser noch ausformulieren, da besann er sich eines Besseren. Er hatte schon genug gefragt, er musste es hier langsam angehen lassen. Wattzapf war bei all den ernsten Themen sehr verschüchtert mehr in seinen Nacken gekrabbelt, das Pokemon verstand zwar nicht worum genau es ging, aber eben das die Stimmung doch sehr gedrückt war und so traute es sich nicht auch nur einen Mucks zu machen. Auch Solomon musste einfach wieder schweigend die Antworten abwarten, auch wenn er befürchtete gar keine zu erhalten oder aber eben Solche, die nur wieder mehr Fragen auftaten. Wenigstens in einem Punkt war er sich sicher, nämlich das der Sake nur mehr schaden würde und so entschloss er sich Lancelot nur noch eine weitere Schale zu erlauben und danach vehement zu versuchen ihn vom weiteren Trinken abzuhalten. Es war zwar sicherlich nicht sein Recht dies zu tun und in der jetzigen Situation vielleicht auch nicht hilfreich, aber für den Kappenträger dennoch wichtig, da er glaubte das Problem anders packen zu können. Zudem war es auch kein Zustand sich vor dem Mittag zu betrinken, selbst wenn von einem Besäufnis noch längst nicht die Rede seien konnte fand er es unangebracht.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Sa Aug 01, 2015 8:19 am

# 058 || Solomon & Lancelot


Erneut atmete er fahrig durch, seine Position würde erst einmal für die nächste Zeit so bleiben, auch wenn er für einen Moment fast schon innerlich hilfesuchend zu dem Sakebehältnis schielte, dann aber blickte er wieder auf die Tischplatte. Er konnte doch nicht schon wieder einen Schluck trinken, das ging wirklich nicht, lieber sollte er weniger mit sich handern und anfangen zu sprechen.

"Meine Kollegen und ich hatten vor kurzen meinen aufstieg zum profesionellen Ranger gefeiert, daher wurden mir Teamkameraden zur Seite gestellt, in nächster Zeit sollten wir eine schwere Mission machen, aber im Moment sollten wir lernen miteinander zu arbeiten. Mit mir als Kopf des Team lief es überraschend reibungslos und ich vertraute den anderen recht schnell. Sie waren von wo anderes zu uns geschickt worden, aus einer anderen Region. Wir hatten keine Ahnung dass sie nicht die waren die sie vorgaben zu sein. Die eigentlichen Ranger die mit mir ein Team bilden sollten, sie waren schon Monate zuvor angegriffen und ausgeschaltet worden. Man hatte sie einfach ersetzt und sich dadurch in die Vereinigung der Ranger eingeschlichen. Aufgrunddessen das es dort einen Brand gab, konnte man die fehlenden Papiere von ihnen als kleineres Übel ansehen. Wer wäre man den wenn man sofort glauben würde das diese Männer logen. Wie leichtgläubig wir alle doch gewesen waren, uns hätte es auffallen müssen. Doch wir sind ihnen eben nicht auf die schliche gekommen", er hatte erst mal einen großen Block gesprochen, nun streckte er die Finger nach der Sakeschale aus, aber anstelle sich etwas einzusenken, da begann er einfach mit einem Finger den Rand der Schale nachzufahren, wie ein Grund für einen Moment zu schweigen und das ganze grad mal sacken zu lassen, auch für sich selbst.

"Schließlich kam die schwere Mission für die eben dieses Team um mich herum zusammengestellt worden war. Anfangs lief alles gut, wir waren fast fertig und hatten den Bericht schon an die Vereinigung gesendet, da meinte einer der anderen er habe etwas sonderbares gesehen, also folgte ich ihm. Schließlich stand ich an einer Kante und blickte auf einen Haufen von Kartons hinab und fragte dann schließlich wo, er hatte damals nur gelächelt, dabei nach unten gedeutet. Also versuchte ich es selbst zu finden, sehr überraschen spürte ich einen Stoß im Rücken der mich den halt verlieren lies und runter in den haufen Karton fallen lies. Der Aufprall raubte mir für einige Augenblicke die Besinnung, genug Zeit so das ich die schwarzgekleidete Person die dort unten gelauert hatte nicht bemerkte. Ein seltsamer Geruch sorgte dafür das ich träger wurde, nicht mehr klar denken konnte, dann wurde alles schwarz um sich", nun atmete er durch, mehrmals. Für ihn war das ganze zu erzählen ziemlich heftig, auch wenn er das ganze gerade in einem Stück runter redetet, sah es in ihm wirklich heftig aus. Er wagte es ja überhaupt nicht einmal seinen Kopf zu heben, gar den Blick von der Tischplatte zu nehmen. Erneut biss er sich auf die Lippen, bevor er erneut den Mund öffnete um die Wörter des großen Finale über seine Lippen kommen zu lassen.

"Als ich endlich wieder zu mir kam, da fand ich mich in gefangen in einem Art stählernen Käfig wieder. Durch meine Beförderung hatte ihn nun viele Rechte an enigen sehr Geheimen Informationen der Ranger Vereinigung bekommen und hatte sie mir ansehen können. Daddurch hatte ich mich zum Ziel gemacht, sie wollten diese Informationen und sie waren alles andere als zimperlich", erneut setzte er ab, wenig zimperlich war vollkommen untertrieben, es war heftig gewesen und oft hatte er sich gewünscht er würde das Bewusstsein verlieren können, um den ganzen schmerzen wenigstens eine Zeit lang entgehen zu können. Aber sie liesen ihn nicht. "irgendwann einmal, ich wusste weder ob Tag, oder ob Nacht oder gar wie viele Tage vergangen waren. Da hörte ich etwas vertrautes, mein kleines Partnerpokemon hatte sich nicht fangen lassen und hatte nun endlich einen Weg u mir gefunden. Meine Fesseln hatten meinem erfahrenen Partner nicht entgegen zu setzen, doch ich nach um ersten Mal vollkommen meine Schwäche war. Ich war vollkommen auf ihren Schutz angewiesen, doch mithilfe von mir gelang mir die Flucht. Ich fand mich in einem mir unbekannten Gebiet wieder, mit Steinhängen und kleineren Klippen. Auf dem Weg dort durch, machte mein Körper für einen Moment, nur ein winziger schlapp. Ich tratt daneben, rutschte damit ab, den Hand hinuter und schlug mir den Kopf an. Wenn ich nach dem Verhalten meines Pokemons ging, dann war ihn mehrere Stunden weg gewesen. Schwindel, Kälte als auch Schmerz umfingen mein Erwachen. Ich versuchte direkt wieder auf die Bein zu kommen, ich musste weiter, doch es ging nicht. Damit fiel mein Blick auf meine Beine, alleine schon der Anblick machte mir klar das ich auf keinen Fall auf die Beine kommen würde. Ich weiß nicht wie ich es geschafft hatte, aber ich hatte mir das eine Bein mehrfach gebrochen und hierbei auch das Knie zertrümmert, trotzdem hätte ich noch alleine dort wieder raus kommen können, wenn mir der Bänderriss am anderen Bein nicht einen Strich durch die Rechnung machen konnte. Mein Partnerpokemon konnte mir keinen Unterschlupf suchen, den ich käme von dort wo ich war nicht weg, zudem befand sie sich nur auf der Basisstufe und besaß durch ihre Art nicht die Fähigkeit mich zu transportieren. Sie versorgte mich mit Wasser und Nahrung, dann ging sie hilfe holen. Was mehrere Tage dauerte, die ich allein in der Schlucht verbrachte. Es war ein Wunder das mich die Verräter nicht fanden", hier endete er schließlich, fast schon wäre es lieber gewesen wenn die Verräter ihm einfach das Bein gebrochen hätten und er eben nicht in der Wildnis ausharren hätte müssen. Inzwischen war es egal geworden. Doch er hatte noch etwas zu sagen, das was ihm am meisten belastete. "Sie sind noch immer auf Freien Fuß", alleine diese Worte halten wie ein Donnerschlag in seiner Seele, in seinem eigenen Kopf wieder. Es war wie das zugeständnis und legte zugleich auch seinen Zustand, den er gerade hatte dem anderen wie auf einem Silbertablett dar. Vielleicht verstand der andere nun warum der letzte Satz und der Stand der Ranger-Vereinigung solch ein großes Chaos in ihm hervorriefen und zugleich dafür sorgten das er panisch den Weg der Flucht ging.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Sa Aug 01, 2015 12:10 pm

Eigentlich rechnete Solomon schon gar nicht mehr mit einer Erklärung, da begann Lancelot doch noch zu sprechen. Allein schon der Tonfall machte direkt klar, dass es bestimmt keine angenehme Geschichte wird, zumal dies auch nicht zu erwarten gewesen war. Gespannt hörte Solomon ihm zu, dabei stützte er seinen Kopf mit einer Hand ab, der Ellbogen ruhte auf dem Tresen. Lancelot holte wohl etwas weiter aus, denn zunächst klang ja alles völlig harmlos. Dies führte dazu, dass Solomon das Ende der Geschichte noch mehr fürchtete und seine Spannung wuchs. Die Art und Weise wie berichtet wurde lies nicht zu, dass er abgelenkt wurde und immer wieder nickte der Braunhaarige einfach nur stumm. Die Tatsache das Ranger angegriffen und sogar ausgeschaltet worden waren klang sehr beängstigend und erste Sorgenfalten kamen wieder auf.
Auch der Teil wo sich Lance leichtgläubig nannte wies darauf hin das ihn schwere Kost erwartete und die Pause die sich der Blonde nahm war kaum erträglich, da Solomons Geist in dieser Zeit so aller Hand schlimme Visionen erspinnen konnte. Die Wahrheit war aber leider scheinbar noch schrecklicher als seine Gedanken und er war regelrecht entsetzt als er von der Attacke auf Lancelot hörte. Der Mann war angegriffen und gequält worden, eine beängstigende und einfach nur schlimme Vorstellung. Zweifel am Wahrheitsgehalt der Geschichte hatte Solomon zu keiner Sekunde, denn an Tonlage und Gestik konnte man doch deutlich heraus lesen wie ernst es dem Ex-Ranger war. Zudem war die Reaktion wirklich von Anfang an heftig gewesen. Während Lance weiter davon berichtete wie er gefangen wurde und schließlich entkam schlug Solomon unweigerlich eine Hand vor den Mund und die Stimmung war nun endgültig beklemmend. So viel Leid hatte der Andere ertragen müssen, es war wirklich einfach nur eine Schande und auch Solomon wurde wütend auf die Männer die dies getan hatten.
Der letzte Satz, dass die Übeltäter immer noch auf freiem Fuß waren, ließ ihn ebenfalls erschaudern und er brauchte eine Weile um das Gehörte zu verarbeiten. "Ich...also...das ist ja...furchtbar.", stammelte er schließlich unbewusst. Er wusste gar nicht was er sagen sollte, allein der Anblick des Standes hatte die Erinnerungen wohl hoch gerufen und für einen Moment blickte der Kappenträger betreten auf seinen Kaffee, einfach weil er überhaupt keine Ahnung hatte was zu tun war. "W-warst du denn bei der Polizei?", fragte er mit einem Mal völlig aufgebracht und es war als wäre der Knoten in seinem Kopf aufgeplatzt, denn immer mehr Fragen schossen hervor. Ob dies hilfreich war wusste er nicht, er dachte aber in all seiner Betrübnis nicht daran und so fragte er direkt weiter: "Hat die Ranger-Organisation die Verräter identifizieren können?" Er erkundigte sich in erster Linie wohl weil er sich sorgte das diese Männer weiter Schaden anrichten könnten. Musste Lance etwa Rache fürchten, weil er entkommen war? Was waren das nur für schreckliche Leute, die so etwas taten? Solomon konnte es sich nicht vorstellen, zwar wusste er aus seinem Leben in Dukatia City das es so einige üble Gesellen gab aber solche Berichte von einem Opfer zu hören war doch etwas ganz Anderes und schürte Angst und Zorn in ihm.
"Verdammt, was für widerliche Mistkerle!", schimpfte er leise vor sich hin, dann sah er wieder Lance an. "Dann hat...Midori dich also gerettet?", fragte er unsicher, anders konnte er es sich nicht erklären, denn einem Partnerpokemon kam das Geckarbor immerhin am Nächsten. Es waren noch so viele Fragen offen, aber zunächst war er so geschockt das er sie nicht klug formulieren oder heraus bringen konnte. Wahrscheinlich hatte er ohnehin schon in alte Wunde gestochen, doch er konnte nicht anders. Unwillkürlich sah sich Solomon um, als würden die Verbrecher irgendwo lauern. Das Ganze hatte sich in einer fremden Region zugetragen, also würde Lancelot bestimmt nicht wieder angegriffen werden. Andererseits waren diese Männer ja absolut skrupellos, da musste Lance wohl immer in Angst leben bis die Leute gefasst wurden. Noch immer war Solomon geschockt und nun griff er selbst zum Sake, um ein Schälchen des Reisweins selbst hinunter zu schütten. Es brannte stark, doch das interessierte ihn im Moment kaum. Er schüttelte einfach fassungslos den Kopf und versuchte dann ein Lächeln aufzuzwingen, doch es gelang nicht. Stattdessen stieß er einfach nur ausdruckslos Luft aus der Nase. "B-bestimmt erwischt man die Schweine!", meinte er letztlich noch sehr entschlossen, da ihm doch ein guter Glaube an die Fähigkeiten der Ordnungshüter innewohnte. Vielleicht wollte er Lance auch einfach beruhigen, auch wenn dies wohl eine ungeeignete Art war. Die Frage wie es Lance mit all dem erging sparte er sich lieber, denn es war ja deutlich zu sehen was die Auswirkungen waren.
Geistig und körperlich musste es Spuren hinterlassen haben und das Rätsel um das verletzte Knie war aufgeklärt worden, allerdings auf eine Art die Solomon so niemals gewollt hatte. Auch die Pokemon blickten betreten zu Boden, sie waren wohl noch nicht in der Lage jedes grausame Detail verstanden zu haben, aber es war ihnen anzumerken das sie begriffen hatten das diese Geschichte von Lancelot ganz und gar nicht schön war und irgendetwas Schlimmes geschehen war. Nichts war mehr mit der schönen und fröhlichen Stimmung vom heiteren Bummel durch die große Markthalle. Stattdessen gab es nur lange Gesichter und Jungglut, das etwas reifer war als der Rest hatte wohl auch etwas mehr mitbekommen. Der Kleinhahn hatte die Fäuste geballt und wirkte wohl einfach nur voller Zorn. Es war als würden Funken aus dem Gefieder schlagen und der Blick war vom Gedanken nach Rache geprägt. Duflor wirkte viel besorgter und trauriger, seine Blätter hingen schlapp herunter, obwohl das Weibchen nun wirklich nicht in der Lage war den genauen Sinn des Gesprächs zu verstehen. Aber auch hier hatte die Stimmung eben abgefärbt und jedes Pokemon nahm wohl unterschiedliche Emotionen zuerst wahr.
"Was ist dann geschehen?", erkundigte sich Solomon nach einer Pause wieder, sogleich machte er eine Einschränkung: "Wenn du darüber sprechen willst." Es war ja noch so einiges ungeklärt, zum Beispiel interessierte ihn brennend wie die anderen Ranger mit Lancelot umgegangen waren. Aber er würde keine konkrete Nachfrage mehr stellen, denn so würde er wohl unnötigen Druck erzeugen und durch die etwas allgemeinere Formulierung hatte Lance die Möglichkeit nur das zu erzählen was er auch wollte und was ihm am Einfachsten über die Lippen kam. Solomon war nun wirklich kein Psychologe, im Gegenteil hatte er doch eher Schwierigkeiten den Gefühlslagen anderer Menschen entsprechen Rechnung zu tragen, aber wollte einfach immer helfen. Selbst wenn dies nicht einfach war, denn er konnte Lancelot ja nicht einfach so Rat geben. Eine kaputte Leiter beispielsweise konnte er leicht reparieren, aber bei der Gefühls- und Gedankenwelt eines Menschen war es eben eine völlig andere Angelegenheit, weil das Problem und die Symptome leicht verborgen bleiben konnten. So blieb ihm nur übrig Lance irgendwie ein gutes Gefühl zu geben, aber wie er das bewerkstelligen sollte war weiterhin ein Rätsel.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Sa Aug 01, 2015 12:59 pm

# 059 || Solomon & Lancelot


"Die Ranger-Vereinigung hat damals direkt die Ranger & Polizisten Vereinigung kurz RPV eingeschaltet, dort sind Ranger, Polizisten und auch Forscher angestellt. Sie kümmern sich nicht um kleine Fische, sondern sind für schwere Verbrechen und kirminelle Organistaionen zuständig. Daher wurde dieser Fall auch direkt an sie übermittelt. Ich weiß nicht warum aber selbst bei der Entlassung aus dem Krankenhaus konnte man mir keine positiven Nachrichten geben, man fand die gefangen Ranger, aber die Verbrecher waren wie vom Erdboden verschluckt. Sie hatten wohl die Zeit wo mein Partnerpokemon Hilfe geholt hatte, die zeit zur Flucht genutzt und waren dann auch aus der Region verschwunden"
, sagte er dann, genau das bedrückte ihn dann, er wusste nie wann und wo sie wieder auftauchen würde. Dieser unwissenheit sie war immer da und daher hatte er auch das gefühlschaos mit sich herum zu tragen.

Also Solomon dann schließlich meinte das Midori ihn gerettet hatte, da schlich sich ein melankonisches, wehemütiges Lächeln auf seine Lippen. "So lange habe ich Midori noch nicht, mein Partnerpokemon hieß Lavina und bei ihr handelte es sich um ein Schneppke", gab er dann schließlich zu, wie das Eispokemon vermisste, aber das ging einfach nicht, er hatte doch gespürt wie er durch die Dauer die er Lavina im Arm gehabt hatte, seine Finger zu zittern begonnen hatten. Diese Tatsache hatte ihn sehr traurig gemacht, den ihm war klar geworden das er nun auch Lavina nicht mehr länger bei sich haben konnte. Das mit dem Verrat hatte ihn doch schon extrem belastet, aber das war dann fast shcon wie ein Gnadenschuss gewesen, er hatte jetzt nur noch seinen alten Kaputten Fangcom, ansonsten war ihm nichts geblieben außer seinen schmerzvollen Erinnerungen. Er konnte Lavina nicht vergessen, aber er konnte sie auch nicht mehr um sich haben, es ging einfach nicht und selbst wegen Jungglut musste er sich doch jederzeit zusammenreisen und seine Fassade bewahren.

Dieser satz von Solomon, er war irgendwie aufmunternd. "Sicherlich hast du recht, aber es ist eben nicht so leicht", gab er dann shcließlich von sich, aber trotzdem war der Gedanke doch ziemlich tröstend und er fühlte das verständnis des anderen.

"Später habe ich die Region verlassen und bin nach Sinnoh gegangen, mein Partnerpokemon hat mich begleitet. Doch irgendwann ging dann auch das nicht mehr, ich musste sie weg geben und bekam dafür etwas später von dieser Person dann schließlich Manwe (Ganovil) geschenkt", erzählte er dann shcließlich, es war nicht mehr als ein grober umriss dessen was genau in sinnoh passiert war, eine kurzfassung ohne die anderen Gefangenen Pokemon zu erwähnen oder aber den Unfall den er bei Blizzach erlitten hatte und damit einen erneuten Schicksalschlag hatte hinnehmen müssen. Niemals hätte er Lavina weg gegeben, nicht ohne sonderlich guten und dazu noch triftigen Grund, er doch nicht, nie im Leben und dafür war das ganze auch umso schwerer gewesen. Alleine seine drei Psychopokemon hatten ihm damals halt gegeben, er wusste nicht was er nach dem Weggeben von Lavina sonst so getan hätte.

Aber er sprang wieder zurück zu dem Thema. "Sie mussten mir leider Mitteilen das ich nicht mehr langer Ranger sein kann, die Ärzte hatten alles versucht, aber die Verletzungen am Knie waren zu schwer. Nach dieser Botschaft wollte ich niemanden sehen und die Ereignisse der Ermittlungen wollte ich auch nicht zu hören bekommen. Ich war realitisch genug um zu wissen dass das ganze dauern würde. Aber ich denke Mal das sie versucht hätten mir bei zustehen, wenn ich sie nicht im Vorhinein schon abgewiesen hätte. Aber genau das wollte ich damals ja nicht, vielleicht wäre es besser gewesen es zu zulassen", er endete dann ohne noch ein weiteres wort an seinen satz zu hängen. momentan war für ihn das ganze jetzt ein abschluss, trotzdem war ein Themawechse gerade absolut nicht möglich für ihn, happerte er gerade doch noch an den Nachwirkung der Sichtung des Rangerstandes.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Sa Aug 01, 2015 2:14 pm

Die RPV war auch Solomon ein Begriff und so nickte er, als Lancelot von der Flucht der Verbrecher und dem Einschalten der Polizisten und Ranger sprach. Das mussten wirklich üble Ganoven sein, organisiert und skrupellos, wenn sie es schafften der RPV zu entgehen. Beängstigend war dieser Gedanke schon, allerdings lag der Vorfall wohl doch etwas zurück, was es wohl hoffentlich unwahrscheinlich machte das diese Typen noch einmal auftauchen und Lance attackieren würden. So jedenfalls versicherte es sich Solomon selbst, um etwas ruhiger zu werden. Wieder lauschte er aufmerksam und es erstaunte ihn zu hören das es eben nicht Midori war die den Blonden gerettet hatte. Das war insofern eine kleine Überraschung, als das dieses Schneppke namens Lavina nie zuvor erwähnt worden war.
Daran erkannte Solomon auch wie schmerzlich der Verlust des Pokemons gewesen sein musste, denn da es nicht mehr an Lances Seite war konnte Solomon damit rechnen das er es irgendwie hatte abgeben müssen. Er verzichtete darauf in diese Richtung nachzuhaken und nickte einfach nur respektvoll. Das sein plumper Versuch zu trösten wenigstens etwas ankam war schon mal ganz gut, natürlich würde es Zeit brauchen und erneut schwieg Solomon einfach, um Lancelot seine Zeit zu geben. Dadurch erfuhr er dann auch, dass Lavina tatsächlich abgegeben worden war, seine Neugier nach dem Pokemon verstärke dies. Solomon wollte gerne erfahren warum Schneppke nicht weiter mitreisen konnte, doch aus Respekt vor Lancelot und dessen Trauer ließ er es bleiben zu fragen.
"Ach so. Ja, ich kann verstehen das es schwer sein musste den Beruf an den Nagel zu hängen.", entfuhr es ihm dann sehr sanft als Lance erklärt hatte was für Auswirkungen seine Verletzungen hatte. Darum war er also so geheimnisvoll geblieben als Solomon im Pokecenter nach dem Beruf gefragt hatte. Es schien ganz so als hätte Lance diesen Job wirklich geliebt, jedenfalls erweckten die Worte sehr stark diesen Eindruck. "Was besser ist lässt sich immer erst hinterher sagen.", meinte er dann noch fast belehrend, obwohl es mehr dem Trost galt. Der Andere sollte sich bestimmt keine Vorwürfe machen, dass wäre doch wirklich falsch. "Ich kann verstehen wie du gehandelt hast. Was du erlebt hast war...schrecklich...da kann dir keiner einen Vorwurf machen wenn du Zeit brauchst.", erklärte er weiter, weil er eben irgendwie etwas Positives beitragen wollte. Er wollte helfen, auch wenn es schwer war dies zu tun. Brauchte Lancelot Zuspruch oder einfach nur Ruhe? Wahrscheinlich würde es erst besser werden wenn die Schuldigen hinter Schloss und Riegeln sitzen, aber in diese Richtung hin konnte Solomon nun wirklich gar nichts unternehmen.
Somit trank er immer noch mitgenommen seinen Kaffee leer, er schob die Tasse und zeitgleich auch den Sake weg, denn der Alkohol würde sie Beide nur in Versuchung führen und bestimmt nichts Gutes bringen. "Ich kann zwar niemals in Gänze nachvollziehen wie es dir geht oder was du fühlst, aber sei dir sicher das es mir nicht egal ist. Und ich bin sicher deinen Pokemon geht es genauso.", sprach er schließlich äußerst behutsam im Versuch weiter Mut und Trost zu spenden. Vielleicht war es besser Lancelot etwas abzulenken, er würde rasch merken ob dieser Ansatz Erfolg haben konnte. "Ich finde es toll wie du Kuyuki hattest helfen wollen. Ein Pokemon war in Not und du hast nicht gezögert zu helfen, dass ist bewundernswert. Also egal was geschehen ist, du verkörperst für mich was die Ranger auszeichnet: Courage.", sagte er also überzeugt, denn lügen tat er hier ganz sicher nicht. Während er redete legte er kurz kameradschaftlich die Hand auf die Schulter des Anderen. Ob er so etwas positives erreichen konnte würde sich bald zeigen, jedenfalls quakte Tyracroc zustimmend was wohl auch entweder helfen oder eben weiter schaden würde. "Komm, lass uns etwas weiter gehen. Wenn du magst reden wir weiter oder wir schauen uns mal die Stände dort drüben an.", meinte Solomon dann noch, um diesen Gesprächsfluss beizubehalten und zudem weiter die Möglichkeiten für Gespräch oder eben Ablenkung offen zu halten. Außerdem war es wohl klüger den Mann von der Bar abzuhalten, jedenfalls zu dieser Tageszeit erschien es Solomon so.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Sa Aug 01, 2015 3:55 pm

# 060 || Solomon & Lancelot


Er lies den anderen Reden, hörte sich dessen Worte an und atmete dan schließlich durch. Während dem was Solomon sagte, da war er wieder etwas ruhiger geworden und auch seine Stimmung war wieder etwas besser. Schließlich legte er sogar einfach das Geld auf den Tisch. Für einen Moment überlegte Midori zu ihm zu gehen, entschied sich aber dagegen. In solch einem Moment würde am ehesten Houdini (Abra) an den Mann heran kommen, den das Pokemon verfügte wie Auch Xian (Trasla) über die Attacke Teleport und damit teleportierte sich das Pokemon wirklich sehr gerne an die seite seines Trainers, daher kannte Midori dieses beiden Pokemon auch shcon, aber Dream King (Flegmon) und Xeros (Tanhel) kannte sie nicht, auch von Manwe (Ganovil) hatte sie bis jetzt nur gehört. Aber schon in der nächsten Stadt würde sie das Wüstenpokemon endlich zu gesicht bekommen und darauf freute sie sich dann auch so richtig.

"Danke Solomon", sagte er dann schließlich,d er andere hatte ihn wirklich irgendwie aufgemuntert, dann erhob sich der Blonde mann endlich aus seiner bedrückten sitzposition und lies seinen Blick über die Umgebung schweifen. "Kuck mal ein Glückskeksstand", sagte er und damit war das nächste Ziel in der Hand, besser gesagt der Stand ins Visier genommen. er hielt sich nicht lange damit auf an dem vorherigen Gefühlschaos fest zu halten, das brachte ihm ja überhaupt nichts. Kurz drauf hielt er einen Keks in den Finger und brach in in zwei hälten, dann lass er laut die nachricht auf dem papier vor. "Sie werden bald von einem Flauschball umgeben sein", er blinzelte etwas verwirrt. Er hatte keine Ahnung das er wohl in einigen Tagen (keine ahnung wie viele) ein Evoli als seinen Teamkameraden nennen würde und dass eben dieses Pokemon mit der Bezeichnung flauschball gemeint war. Sicherlich würde er es als zufall abtun, aber manchmal stimmten solche vorraussagen dann aber doch.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Sa Aug 01, 2015 6:30 pm

Tatsächlich hatte Solomon wohl erreicht was er wollte, denn Lancelot legte zunächst etwas Geld auf den Tresen, dann erhob er sich sogar von dieser unangenehm wirkenden Sitzposition. So gleich bezahlte auch Solomon für seine Getränke, da war der Blonde auch schon wieder auf den Beinen und dankte ihm. Der Dank war ein wahres Hochgefühl für den Kappenträger und er lächelte als Lance zu ihm sprach. Er hatte ihn wohl also auf jeden Fall ein wenig aufgeheitert und somit Erfolg gehabt. Es war fast schon erstaunlich wie schnell Lance nun weiter wollte, aber da Solomon nun wirklich für keine weitere Sekunden in all diesen bedrückenden Berichten und Sorgen fest stecken wollte, folgte er. Es war nicht einfach jetzt so weiterzumachen, denn die Ängste waren in Solomon gesät worden und er hatte etwas Schlimmes erfahren, daran würde er wohl noch länger denken.
Nun aber war es fast so als würde Lancelot ihn wiederum aufheitern, wie der Andere zielstrebig zu den Glückskeksen ging war eine Erleichterung nach ihrem Gespräch. Auch Solomon bestellte sich einen solchen Keks, bevor er ihn aufbrach hörte er sich aber noch Lances Spruch an, dieser war doch recht ungewöhnlich. Sogleich suchte Solomon die Luft ab, von Wablus war keine Spur zu finden. Was mochte etwas Flauschiges vom Himmel denn sonst sein? Bedrohlich klang es jedenfalls nicht und so erwiderte er den verwirrten Blick des Blonden mit einem Zucken der Schultern. Er konnte sich keinen Reim auf diese Prophezeiung machen, also ließ er es gut sein und öffnete stattdessen viel lieber seinen eigenen Keks. "Gute Nachrichten kommen zu Ihnen aus der Ferne.", las er ebenfalls laut vor und auch dieser Spruch verhieß wohl etwas Positives. "Tja, das klingt doch ganz schön. Wenn es denn stimmt.", meinte er dazu, denn immerhin konnten diese Glückskekse zwar so einiges an Weisheit enthalten, an ihre Vorhersagen blind zu glauben wäre aber mehr als nur naiv. Selbst Solomon der eine gutgläubige Ader hatte wusste, dass es wohl mehr um den Geck beim Kekse öffnen ging, auch wenn er trotzdem immer einen Funken Wahrheit in ihnen sah.
Kurz überlegte er ob "Flauschball" auf die baldige Wiedervereinigung mit Ganovil hinweisen könnte, doch er erinnerte sich daran das es sich beim Bodenpokemon wohl eher um ein Pokemon mit rauer Schuppenhaut handelte. Somit fiel es aus den Gedanken raus und nun war es wieder Solomon der auf einen Stand deutete. "Das ist ja aus meiner Heimat!", verkündete er freudig und aufgeregt, als er auf einen Stand mit Waren aus dem Steineichenwald deutete. Sofort ging er mit zügigem Schritt zur Warenauslage die stilecht aus dunklem Holz bestand. Auch die Plane war mit einem Muster aus Türkis und Dunkelgrün sehr passend zum Steineichenwald gehalten und hier fanden sich neben zahlreichen Pilzen auch Netzbälle und sogar Holzkohle. Es war doch wirklich ein Wahnsinn, dass diese Holzkohle bei deren Gewinnung er schon als Kind freudig mitgeholfen hatte. Auch Duflor und Kong waren äußerst aufgeregt als sie diesen Hauch von Heimat wahrnahmen, immerhin stammte Duflor sogar aus diesem Wald und das Tyracroc hatte ihn an Solomons Seite oft genug durchquert.
"Sieh nur, diese Holzkohle herzustellen ist seit Generationen eine Tradition meiner Familie.", erklärte er Lancelot während er ein Stück des Kampfitems in die Hand nahm und kennerhaft begutachtete. Duflor erfreute sich derweil sichtlich am Geruch von Holz und Pilzen, es stieß freudig plappernd einen süßen Duft aus, der sogar einige Wadribie anlockte die nun auch über diesem Stand zu kreisen begannen. Kong hingegen versuchte wohl gerade weiter Eindruck bei Midori zu schinden, indem er auf die Holzstücke deutete und seine Muskeln anspannte, als wollte er sagen das er einen ganzen Baumstamm heben könne. Jungglut interessierte sich mehr für die praktische Anwendung der Holzkohle, die seine Feuerattacken verstärken würde, aber da es seinen Helm so lieb gewonnen hatte und er schon viele treue Dienste verrichtet hatte, legte der Kleinhahn das Item dann doch wieder zur Seite. "Man erkennt die Qualität leicht am Klang wenn man drauf klopft, je heller desto besser.", erklärte er noch, dann führte er direkt einen praktischen Test durch und nickte zufrieden. Irgendwie war er ganz nostalgisch geworden, dabei sollte er doch gerade im Urlaub nicht zurück blicken. Aber ähnlich wie der Stand der Ranger eine Reaktion bei Lancelot ausgelöst hatte, war hier nun Solomon den Erinnerungen, die deutlich schöner waren, erlegen. Er könnte endlos über den Wald faseln, genau wie über den Park, doch er verschonte Lancelot, zumal er sich auch recht dämlich vor kam wenn er so über die Natur geschwärmt hatte, da es manch einen Gesprächspartner nerven konnte.
Das große Interesse an seinem Stand war natürlich auch dem Verkäufer nicht entgangen und er sprach Solomon auch an. Nach kurzer Zeit hatte sich geklärt woher das Interesse des Braunhaarigen rührte und Solomon erfuhr wiederum das der Mann leider nicht mit seinem Vater oder Bruder, sondern einem Nachbarn seinen Handel betrieb. Natürlich nahm er dies nicht übel, im Gegenteil freute er sich sogar ein wenig über Azalea City schwätzen zu können, wobei er sich allerdings nicht lange damit befasste. Denn immerhin hatte der Verkäufer ja auch Arbeit zu verrichten, da wollte er nicht allzu lange stören, weil es auch gar nicht in seiner Art lag so lange zu quatschen, mit jemandem den er gerade erst getroffen hatte. Bei Lancelot hatte es ja auch etwas gedauert bis sie aufgetaut waren, nach der zunächst zumindest für Solomon sogar für kurze Zeit unangenehmen ersten Begegnung. Als er sein Gespräch beendet hatte drehte sich Solomon natürlich direkt wieder zu Lancelot um, dabei musste er mit seinem zusammengebundenen Haar wohl Wattzapf leicht vergrault haben, denn der Käfer verließ endlich seinen Schulterbereich, um wieder auf Duflors Blättern zu landen. Direkt wirkte es so, als würden die beiden Freundinnen über den Wald reden, denn Duflor schwätzte aufgeregt auf die Waren deutend und Wattzapf hörte gespannt zu. "Du hattest recht.", sagte Solomon grinsend, er verriet recht schnell worauf er anspielte: "Es ist schon fast Mittag." Mit seinen Worten deutete er auf seine Armbanduhr, die er Lancelot hinhielt, sodass dieser bequem ablesen konnte. Sie hatten doch so Manches auf diesem Marktplatz erlebt, vielleicht war eine kleine Pause demnächst angebracht. Zwar hatten sie schon gesessen, allerdings konnte man das unangenehme Gespräch über die Vergangenheit beileibe nicht als Erholung betrachten, eher hatte es Solomon zusätzlich geschlaucht.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Sa Aug 01, 2015 7:29 pm

# 061 || Solomon & Lancelot


Er wollte die trübsinnigen Gedanken hinter sich lassen und dazu gehörte momentan auch der Sake, das er den anderen auch aufheiterte das gehörte ehrlich gesagt nicht mal zu seinen absichten, aber es gesah und war dann ehrlich gesagt auch gut so. So hatten die beiden etwas davon und so langsam machte sich eine deutlich bessere laune zwischen den beiden und auch der Situation selbst breit. Der Glückskeksstand gab dann noch einen Bonus, auch wenn er Solomon als auch Lancelot einen ziemlichen Verwirrungsfactor lieferte und die beiden nicht so recht wussten was sie damit anfangen sollten. Manchmal konnten einige Sachen wirklich eine menge an rätsel aufwerfen.

Er blickte den anderen etwas verwirrt an, dann suchte der andfere den Himmel ab, ging dieser vielleicht von einem Flugpokemon aus, ja das könnte vielleicht auch gut sein, aber hier konnte man ja nur die Decke des Standes sehen und so, mal wirklich das shcien langsam etwas komplizierter zu werden, aber davon wollte er sich überhaupt nicht verwirren lassen daher schüttelte er nur etwas sachte den Kopf, sie würden shcon heraus finden was das ganze eigentlich bedeuteten sollte, aber die Zeit würde wohl zeigen ob die Glückkekse sinn machen würde. Er war gespannt und zwar so richtig.

Der nächste Stand hatte dann schließlich voll in ihren Bann gezogen und auch Lancelot war nicht abgeneigt von dem Stand aus der Jotho Region, interesse machte sich in ihm breit und er betrachtete die Auslage, zudem lies er den Braunhaarigen in aller Ruhe schwärmen, hatte dafür nur aber seinen gewohnten gesichtausdruck aufgelegt, zeigte damit aber auhc deutlich dass er die vorherigen Sorgen momentan wieder weg hatte und sie irgendwie ganz okay überstanden hatte. wenn das dann mal wieder gut gehen würde. Solche Sachen waren bei ihm ungewiss, aber es hatte ihm ziemlichen Stress ausgesetzt. "Das wusste ich ja noch überhaupt nicht", gab er shcließlich zu, klar hatte er shcon von der Holzkohle und den Porenta gehört, aber trotzdem hatte er noch nie etwas davon zu gesicht bekommen und zum anderen hatte er nicht gewusst das Solomon aus einer Familie dieses handwerkes stammte, das war wirklich alles höchst intersant und weckte sein interesse. Auch wnen er überhaupt keine ahnung hatte, welche fragen er hier zu stellen vermochte.

Midori war von Kongs verhalten angetan, mit großen Augen berachtete sie das Krokodil. Ihr gefiel sichtbar das er versuchte sie dann und wann wieder zu beeindrucken, auch mochte sie das verhalten und daher war es grund genug zu soirgen dass das Krocko dieses verhalten etwas öfters an den tag legte. Sie waren wirklich shcon zwei.

"Schon so spät? Dann sollten wir so langsam etwas essen, den wenn wir noch in die Arena wollen, da sollte es nicht so spät werden. Ich habe gehört dass diese ein Rätsel hat und zudem schon um 16:30 Uhr shcließt, daher sollten wir wohl direkt nach dem mittag los oder was meinst du? Aber egalö was wollen wir überhaupt essen, die Fressmeile haben wir ja schon hinter uns gelassen, was bedeutete wir müssen wohl wieder dorthin zurück. Die Zeit ist schnell vergangen"

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Sa Aug 01, 2015 8:36 pm

Obwohl es nun wirklich sehr schwer zu erkennen war glaubte Solomon ein gewisses Interesse bei Lancelot zu sehen, als sie am Stand mit der so vertrauten, heimischen Ware standen. Es konnte natürlich auch an Solomons eigener Aufregung liegen, aber es war so als würde er die Grimasse immer besser deuten können die Lancelot stets seinem Gesicht aufzuzwingen schien. Es war fast schon auffällig wie wenig Regung es beim Anderen gab und wohl auch ein gutes Zeichen, denn so hatte er ihn ja kennen gelernt. Für eine Weile ließ Solomon das wohlbekannte Holz noch durch seine Finger gleiten, er ertastete jegliches Detail sehr gekonnt und sorgfältig. Dann, als er fertig war und auf die Uhrzeit hinwies, da konnte er Lancelots Vorschlag voll und ganz zu stimmen.
"Gut. Wenn die Arena wirklich so früh schließt und uns noch Rätsel erwarten sollten wir uns langsam aufmachen.", sagte er dazu, wobei er kurz in Richtung Fressmeile blickte und versuchte den Rückweg nachzuvollziehen. Er wollte weder am Stand der Rangervereinigung noch an der Bar vorbeikommen, also wäre es wohl besser wenn sie einfach in zügigerem Tempo als bisher weitergingen und schließlich eine komplette Runde durch die Markthalle drehten. Zwar konnten sie auch durch Seitengassen zum Essen gelangen und gleichzeitig die beiden Stände meiden, aber es gefiel ihm so besser, zumal er auf diese Weise wenigstens noch kurze Blicke zum restlichen Markt werfen konnte. Er fand es keinesfalls schade die Markthalle früher als erwartet zu verlassen, denn sie hatten hier ja auch viel Schönes erlebt und leider eben auch etwas sehr Schlechtes. So oder so waren es genug Erlebnisse, wenn man da noch den Arenakampf mit einrechnete der ebenfalls eine eigene Attraktion für ihn war, dann konnte man wirklich von einem sehr ausgefüllten Tag sprechen.
"Nehmen wir diesen Weg, dann sehen wir noch etwas vom Rest des Marktes.", sprach er also seinen Gedanken laut aus und er nahm auch direkt die entsprechende Route. Es schien als gebe es hier nun Spezialitäten aus verschiedenen Orten in anderen Regionen, also durchaus auch Interessantes, aber diese kleinen Stände konnte den Reiz solch einer Provinz nur sehr beschränkt wieder spiegeln und somit konnte sich Solomon mit oberflächlicheren Blicken begnügen. "Die Rätsel klingen spannend, mal sehen was uns erwartet. Oder weißt du etwa noch mehr?", erkundigte er sich während sie gingen, sofort trat Jungglut näher an seine Seite heran. Das Feuerpokemon spürte wohl das es um die Arena ging und da war es natürlich hellwach und äußerst interessiert an jedweder Information. Das ging sogar soweit, dass sich das Pokemon ein wenig zwischen die beiden Trainer schob, zwar drängelte es nicht, aber es war schon recht energisch. "Hm...was ich essen will weiß ich noch gar nicht. Überleg ich wohl spontan. Hey, lass uns doch jeder suchen was ihm passt und dann treffen wir uns an der Bank auf der wir gefrühstückt haben.", schlug er nach etwas Grübelei vor. So war für jeden Geschmack gesorgt, Solomon wusste bisher ja nur das Lancelot Fisch und Waffeln mochte, dass genügte ihm noch nicht um sozusagen die Entscheidung für Beide selbst zu übernehmen.
Beim Thema Essen war es wiederum Tyracroc das hellhörig wurde und Solomon überlegte ob er den Speiseplan der Pokemon etwas anpassen sollte für die Herausforderung die vor ihnen lag. Der Arenakampf würde Kraft kosten, also wäre es vielleicht angebracht das Abendessen vorzuziehen. Seine Pokemon waren zwei Mahlzeiten gewohnt, morgens und abends, aber hier schien es sinnvoll neben dem Frühstück nun eben ein kleines Mittagessen auf Kosten des Abendmahls einzubringen. Kaum das sich Solomon dies erdacht hatte kamen auch schon wieder die Fressbuden in Sicht und köstliche Düfte erfüllten die Luft. Da war es schwer sich zu entscheiden und Solomon stand unschlüssig am Anfang der Allee. Letztlich war es Kong der indirekt die Entscheidung traf, denn das Krokodil hatte Fisch gerochen und auf einen Sushi-Stand gedeutet. "Gute Idee.", murmelte Solomon leise ohne irgendjemanden anzusprechen, dann bestellte er sich auch sogleich eine ordentliche Platte mit verschiedenen Sushi-Gerichten. Es gab Sushi mit Garnelen, Thunfisch, Lachs, gebratenem Gemüse und sogar Tintenfisch, da war wirklich ordentlich etwas auf der Platte. Auch die Pokemon sollten nicht leer ausgehen und Solomon sorgte dafür das sie Futter bekamen, das speziell auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet war. So kaufte er noch etwas frisches Gemüse für Jungglut, Nektar für Duflor und noch beim Sushi-Stand Nigiri mit Thunfisch für Tyracroc. Wattzapf war mit seiner Blitztafel bereits bestens versorgt und so nahm Solomon mit all den Köstlichkeiten die abgesprochene Bank unter Beschlag.
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam Sa Aug 01, 2015 10:03 pm

# 062 || Solomon & Lancelot


"Ich weiß nicht wirklich mehr, ich weiß nur dass es das Rätsel gibt, das der Arenaleiter Tsuki... irgendwas heißt und das er den Typ Boden vertritt. Aber mehr weiß ich dann auch wirklich nicht, den immerhin weiß ichg ja nicht einmal wie sein Name komplett lautet. Das könnte man als zugeständnis dessen nehmen das ich da nicht so gut aufgepasst habe"
, gab er shcließlich zu und zuckte hierbei etwas unschlüssig mit seinen Schultern. Nein er wusste wirklich nur das nötigste von seinem Kollegen, auch wusste er in etwas wie der andere aussah, die Arenaleiter würden sich untereinander dann und wann schon gesehen haben, daher hoffte er wirklich auf das schweigen des anderen, den sonst wäre das ganze doch etwas unhöfflich gegenüber Solomon, er wollte es dem anderen slebst offembaren, er überlegte jetzt shcon wie er es am besten machen würde. Immerhin wollte er auch für eine dementsprechende fassunglose Mine sorgen, sowohl bei Solomon als auch bei dem eingesetzten pokemon, nach wie vor stellte er sich schon jetzt das ganze doch etwas lustig vor. Würde hoffentli8ch auch spo für beide seiten werden. den es wäre wirklich nicht schön wenn Solomon das nicht lustig finden würde, zu einem spaß gehörten immer beide und er würde den Hass des anderen oder gar Abneigung von SOlomon nicht ertragen. Er hatte shcon so viel hinter seiner Fassade, irgendwann war es zu fiel und Solomon gewann er als Freund gerade doch sehr gerne. Daher würde er auch nichts absichtliches tun um den anderen zu verletzten, viel eher würde er sigar in diesem Punkt sich selbst, schaden als dem anderen in irgend einer Art und Weiße im weg zu stehen und diesen zu behindern. Er würde immer den rückzug antretten, er nahm sich selbst leider nicht so wichtig wie die meisten dachten, aufgrund seiner fassade.

Er überlies Solomon die Planung des Rückweges, immerhin hatte er einen Grund genug einen bestimmten Stand zu vermeiden und der andere wusste das nun ja auch jetzt. Er wollte es nicht riskieren, er wusste nicht wie er nun darauf reagierewn würde, jetzt wo er wusste das der stand überhaupt exestierte, ehrlich gesagt rechnete er damit dass ihm das erneut überhaupt nicht gut bekam. Auch fand er es Schade das er keine gelegenheit gefunden hatte, den Sake wirklich zu geniesen. Kaum hatte Solomon antwort gegeben, so machten sie sich dann auch schon auf den rückweg, himmlisch nicht an diesem stand vorbei zu müssen,. es beruhigte ihn doch sehr.

Doch als sich Jungglut beim gespräch wegen der arena zwischen sie schob, da streifte das pokemon ihn und er spannte sich für einen moment, wahrlich er konnte die berührungen einfach nicht ertragen und ein Pokemon von Typ Feuer oder Eis zu berühren kostete ihn große überwindung, doch er wollte Solomon oder Jungglut keinen Grund geben ihm wieterhin nicht zu vertrauen, daher nahm er es auch in kauf. Kurz drauf kamen sie an und dann trennten sie sich auch schon wieder, nun stand er sehr unschlüssiog hier, was sollte er essen...?????? eine verdammt schwere frage und er hatte überhaupt keine ahnung was er nun machen sollte. Midori hatte sich an Kong gehängt also war sie absolut keine Hilfe für ihn. Also machte er die Augen zu, lies den finger von recht nach links penden (und wieder zurück) dann öffnete er die augen und schuate den stand an, auf den sein finger zeigte. heute gab es also etwas scharfes essen, mexiaknisch mit einer ordentlichen erdnussbuttersoße, perfekt. Das mochte nicht jeder, aber er schon und dazu noch einen Drink mit Limette, Minze und Cola irgendwas. Midori kaufte er einen gemischten Salat mit unterschiedlichen dingen, zusammen mit einem granatapfel, den mochte sie. Mit einem Tablett kehrte er dann shcließlich an den Tisch nieder und kurz drauf hob er Midori ihren Teller unter die nase.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Markthalle

Beitrag von Solomonam Sa Aug 01, 2015 10:54 pm

"Ist doch gar nicht schlimm. Du weißt ja schon viel mehr als ich und allein den Typ der Arena zu kennen ist schon ein großes Plus.", antwortete Solomon direkt mit einem Grinsen. Es klang etwas so als wäre Lancelot beschämt weil er wie er selbst sagte nicht aufgepasst hatte, also griff Solomon hier direkt ein. "Mit dem Typ Boden sollten unsere Pokemon eigentlich gut zurecht kommen.", fügte der Braunhaarige noch an, in Hinblick auf Kong, Duflor, Midori und Kuyuki war dies keine Übertreibung. Er wusste nicht ob Lance auch kämpfen wollte, also hatte er die Aussage etwas allgemeiner gehalten um alle Möglichkeiten offen zu lassen. Nur kurz dachte er über die möglichen Rätsel nach, aber der Weg zum Mittagessen wurde dann doch interessanter.
So kam es dann das er mit dem Sushi und Lance mit mexikanischem Essen zur Bank kamen. Midori die ganze Zeit an Kongs Seite zu sehen war weiterhin überaus süß und der Blonde musste dem Weibchen das Essen förmlich unter die Nase reiben, um es vom Krokodil loszueisen. "Das sieht alles so gut aus.", kommentierte er die Wahl vom Anderen, mit einer Handbewegung machte er klar das er sich damit aber auch auf die Fressmeile als Ganzes bezog. "Und duften tut es bei dir auch richtig fein. Na dann, guten Appetit.", wünschte er kurz danach. Es sah wirklich gut aus was Lance da hatte, aber sein eigenes Sushi kam Solomon dann sogar noch ein Stück köstlicher vor. Ein erster Bissen bestätigte dies, schon raffiniert was diese Köche so zustande brachten. Auch den Pokemon schmeckte es sichtlich, wobei dies keine Überraschung darstellte, da ihr Futter doch relativ einfach war und es bekannt war auf welche Kost sie stehen. Kong hielt sich sogar beim Essen nahe am Geckarbor-Weibchen und Solomon war gespannt wie Midori wohl auf die unweigerlich beginnenden Versuche etwas zusätzliches Futter zu ergattern reagieren würde. Immerhin verzichtete Tyracroc auf allzu rabiate oder aufdringliche Methoden, aber etwas bitten und betteln tat es schließlich schon.
"Ganovil ist auch ein Boden-Pokemon nicht?", fragte Solomon zwischen zwei Stücken Sushi eher rhetorisch, da er es bereits wusste. Rasch verschwand ein weiteres Bällchen in seinem Rachen, dann kam er zum eigentlichen Punkt warum er Lance angesprochen hatte: "Ich bin gespannt welche Pokemon uns erwarten. Was glaubst du? Wäre doch lustig zu raten?" Ein kleines, freundschaftliches Spielchen konnte doch nicht schaden, es war ja auch recht spannend welche Pokemon sie erwarteten. Es gab so einige beeindruckende und große Bodenpokemon, allgemein war der Typ doch für recht kräftige Muskelprotze bekannt. "Hm...lass mich den Anfang machen.", meinte er mit angestrengt denkender Grimasse. "Donphan sind echt stark. Ich tippe das wir auf das Elefanten-Pokemon treffen. Und...mal sehen...Oh ja! Ein Golgantes wäre doch mal ein Anblick. Boah! Die sind sooo groß und geheimnisvoll!", gab er dann fast schon schwärmerisch seine Tipps ab. Beim Golgantes reckte er sich sogar um die Größe des Pokemons zu unterstreichen, was bei Kong für ein höhnisches Gelächter sorgte. Das Wasserpokemon hob stolz die Brust und klopfte auf diese, als wollte es sich selbst als überhaupt das größte aller Pokemon darstellen. "Ist klar.", meinte Solomon lachend, er wuschelte Kong einmal kräftig über den Kopf, dann schnappte er sich wieder seine Essstäbchen um wieder wie gewohnt das Tempo bei der Nahrungsaufnahme hoch zu halten.


Zuletzt von Solomon am So Aug 02, 2015 4:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:
Fehlanzeige

Punkte : 2720
Multiaccounts : Shinsuke, Claudio
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Lancelotam So Aug 02, 2015 11:58 am

# 063 || Solomon & Lancelot


Nachdem er sich niedergelassen hatte, da suchte er sich erst einmal eine recht bequeme position, das essen würde sicherlich wieder einiges an Zeit in anspruch nehmen und daher wollte er das ganze auch in aller ruhe geniesen und sich nicht darüber den Kopf zerbrechen, sie hatten zwar eben schon einen plan aber was daraus werden würde, nun das würde sich wohl schon recht bald zeigen. Auf den Arenakampf freute er sich shcon etwas, wra jetzt nur die Frage ob er nur zuschauen würde oder aber ob er auch daran teilnehmen würde. Aber eines war shcon einmal klar, er würde Solomon auf jeden Fall durch das Rätsel begleiten, das würde sicherlich sehr interessant werden. Er war wirklich gespannt was sich Tsuki ausgedacht hatte, immerhin war jede Arena doch etwas besonderes für sich. Seine würde Solomon dann schließlich vielleicht etwas überraschen, aber sicherlich andere Arenen würden mit etwas ungewöhnlichen Dingen aufwarten, die Zeit würde es zeigen, zeigen was auf sie zukam.

"Na ja sich u entschieden ist ja unglaublich schwer, ich wusste zu anfang ja überhaupt nicht was ich nehmen sollte", es war wirklich einfach viel zu viel und daher hatte er seine entscheidung ja selbst dem zufall überlassen, daher war er auch recht gespannt darauf wie es hier in der Markthalle schmecken würde, immerhin konnte es sich ja geschmacklich etwas unterschieden, daher war er schon sehr auf den ersten Bissen gespannt. Wie würde dieser Schmecken, also ihm selbst, andere konnten sagen was sie wollte, er würde es ersrt glauben wenn er es selbst probiert hatte, immerhin verfügte über jeder Mensch über andere vorlieben, war doch auch bei Pokemon so.

Schließlich wünschte er dem anderen auch einen guten appetit, immerhin war es doch so, das er sich nun voll und ganz auf sein essen konzentieren würde. er selbst hatte einen löffel, der reis war kein klebender reis und daher würden stäbbchen absolut fehl am platz sein. War eben nun mal so, gerade weil es sich hierbei um kein landestypisches gericht handelte.

auch war es interessant die pokemon zu beobachten, midori gab koog nur das ab was sie weniger mochte und zum anderen verlangte sie ganz stur für einige sachen etwas von seinem teller, den anderes lies sie sich nicht drauf ein und an ihren greanatapfel kam er absolut nicht, da wurde sie dann doch etwas böse. sie mochte den Granatapfel viel zu gerne und aus eben diesem grund würde sie ihn auch nicht raus rücken. lustig zu beobachten ingesamt.

Auf diese Retorische frage, na ja daraufhin deutete er nur ein leichtes nicken an, aber die andere frage, solomon hatten recht. es gab verdammt viele bodenpokemon daher konnte man nicht wissen welche zum einsatz kommen würden und das würde ihnen vielleicht kopfzerbrechen bereiten. Natürlich gab es auch viele Pokemon dieses Typs die durch ihren Doppeltypen eine gewisse schwierigkeit darstellten, also konnte man recht gespannt sein, was dabei am ende raus kam. Nun aber konzentierte er sich wieder auf sein essen, er brachte es natürlich langsamer hinter sich als solomon und daher sollte man sich nicht wundern dass er auch später den löffel auf seinen teller legte und erst jetzt überhaupt nach seinem getränk griff, er hatte wärend dessen essens überhaupt nichts getrunken und ehrlich gesagt hatte er den ganzen tag noch eher wenig flüssigkeit zu sich genommen.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1620
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Markthalle

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten