Die
neuesten Themen
» Abwesenheitsliste
von Kenoah
Gestern um 10:24 pm

» Dein Freund und Helfer
von Raven
Gestern um 4:19 pm

» The Winchester Family Business
von Gast
Gestern um 12:06 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 22, 2017 9:43 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Lunia
Mi Nov 22, 2017 9:10 pm

» Volcarona Boulevard [Event]
von Arima
Mi Nov 22, 2017 8:25 pm

» Aufnahmestopps
von Lawrence
Mi Nov 22, 2017 6:50 pm

» Route 16
von Chase Fairchild
Di Nov 21, 2017 9:05 pm

» Wiese vor dem Musiktheater [Event]
von Ruby
Mo Nov 20, 2017 11:32 pm

» Der Zentralpark
von Suki Kanbara
Mo Nov 20, 2017 10:55 pm

» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Yoshi
Mo Nov 20, 2017 10:28 am

» Wir suchen neue Mitglieder!
von Gast
Mo Nov 20, 2017 10:07 am

» Reservierungen
von Kenoah
So Nov 19, 2017 11:25 pm

» Rangwünsche
von Nahash
So Nov 19, 2017 8:14 pm

» Ewigenwald
von Lunia
So Nov 19, 2017 5:35 pm

» Das Pokémon-Center von Marea City
von Ruby
So Nov 19, 2017 10:37 am

» Markthalle
von Corey
So Nov 19, 2017 5:24 am

» Herausforderung #005
von Larina
Sa Nov 18, 2017 11:57 pm

» Herausforderung #5
von Tabris
Sa Nov 18, 2017 10:15 pm

» Route 20
von Alice
Sa Nov 18, 2017 5:57 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam So Jan 31, 2016 9:32 pm

Herausforderung #2

Pokémon des Leiters:

Nitroladung, Feuerwirbel, Psychoschock, Irrlicht, Magieflamme, Wunschtraum

Feuerwirbel, Silberhauch, Blutsauger, Falterreigen, Feuerreigen, Käfertrutz

Bürde, Inferno, Nachspiel, Hypnose, Solarstrahl

Pokémon des Herausforderers:

Kratzer, Ruckzuckhieb, Zornklinge, Zermalmklaue, Dunkelklaue, Doppelschlag, Klingensturm, Eisstrahl

Tackle, Funkensprung, Donnerzahn, Ladungsstoß, Donnerblitz, Ladestrahl, Voltwechsel

Glut, Kratzer, Doppelkick, Himmelhieb, Nitroladung, Feuerwirbel, Flammenwurf, Fußtritt
Ausgang: Sieg für den Arenaleiter


Zuletzt von Lawrence am So Dez 04, 2016 10:23 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam So Jan 31, 2016 9:54 pm

Okay, ja. Er war Aufgeregt. Und das nicht zu knapp! Die Arena von Twindrake City. Es war nicht Matthews erster Arenakampf, aber jede Herausforderung war anders. Der Kampfverlauf anders und auch die Pokemon. Was viele spontane Entscheidungen hieß. Und diese mochte Matt nicht, ein Weg drum herum gab es allerdings nicht. Außerdem hatte er sich ein Ziel gesetzt und heute würde der Blonde den Anfang machen! Henry Simmons sollte der Arenaleiter hier heißen und den Feuer Typ bevorzugen. Nicht gerade ein Typ, wo Matt einen Vorteil draus ziehen könnte. Keines seiner Pokemon beherrschte Wasserattacken. Naja. Müsste man eben auf das zurückgreifen, was vorhanden war. Seine Tante hatte ihm einiges Erzählt – und Matt hatte sowieso wieder über die Hälfte vergessen. Dafür war die Aufregung grade zu groß. Oh und seine Nerven hatten eh schon genug. Das Finden dieser Arena war bereits die erste Herausforderung gewesen! Zwei Passanten musste er fragen und schlussendlich hatte sich ein älterer Herr erbarmt und den Jungen den Weg zur Arena begleitet.
Wahrscheinlich hätte auch Artemis dies übernommen, aber diese sollte bis zum Kampf im Pokeball bleiben. Was das Voltenso recht…widerwillig tat. Aber danach dürfte sie ja wieder draußen sein!

Jedenfalls stand Matthew nun in der Arena. Wenn auch noch an der Rezeption. Ob der Leiter überhaupt im Haus war? Irgendwie fühlte sich der Junge etwas verloren. Auf dem Tresen stand ein kleines Schild mit „Bitte warten Sie einen Moment, ich bin gleich wieder da!“. Unterzeichnet wurde es mit einem fremden Namen. Wahrscheinlich war es von der Sekretärin geschrieben worden. Also…okay. Stand Matt einfach vor dem Tresen und wartete auf die Rückkehr der Frau. Oder des Mannes.
“Wie bestellt und nicht abgeholt…super.“, murrte der junge Trainer. Aber etwas anderes blieb ihm auch einfach nicht über, oder?
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam Mi Feb 03, 2016 11:01 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Es war natürlich nicht gerade die feine Art einen Herausforderer auf diese Weise warten zu lassen. Aber manche Dinge waren wohl auch einfach unumgänglich. Mehr oder weniger. Glücklicherweise musste der Junge aber nicht lange warten, bis endlich jemand die Arena betrat. Eine junge Frau, in etwa nur zwei bis drei Jahre älter als er mit langem, feuerroten Haar in dunklem Tank Top und eng anliegenden Jeans betrat ein paar Minuten nach ihm das Gebäude und hatte eine kleine Plastiktüte aus dem Supermarkt bei sich. Als sie den blondhaarigen, jungen Mann bemerkte, lächelte sie sogleich und trat hinter den Empfangsschalter. "Tag. Der Leiter sollte eigentlich gleich da sein.", meinte sie trocken und nahm die aufgestellte Notiz wieder herunter, nur um die Tüte auf den Schalter zu stellen. Aus ihr holte sie zwei Plastikflaschen mit Eistee und zwei Strohhalme heraus. "Entschuldigung, dass wir kurz weg waren... ich hoffe, du musstest nicht lange warten.", fügte sie schließlich noch an und ging einfach davon aus, dass er da war, um einen Kampf auszutragen. Wozu sollte er auch sonst hier sein?
Kurz nach diesen Worten wurde die Tür noch einmal aufgestoßen und dieses Mal handelte es sich tatsächlich um den Arenaleiter, der einen Pizzakarton in seiner rechten Hand balancierte. Als er den Blondhaarigen bemerkte, hastete er schnell zum Schalter und stellte ihn dort neben dem Eistee ab. "Guten Tag!", grüßte er ihn enthusiastisch mit einem freundlichen Lächeln, um das Schamgefühl zu verdrängen, das gerade in ihm aufkam. "Ich sagte doch, dass es ne dumme Idee ist, einfach so für Pizza zu verschwinden.", nörgelte seine Schiedsrichterin daraufhin von der Seite, was Henry dazu brachte, sie mit einem missmutigen Blick zu fixieren.
"Und ich sagte, dass es keinen falschen Zeitpunkt für Pizza gibt!", warf er ihr trotzig mit verschränkten Armen entgegen, "Hinterfrage meine Methoden nicht!"
Ein kurzer Moment des Schweigens trat ein. "...welche Methoden?", kommentierte sein Gegenüber sichtlich irritiert mit gehobener Augenbraue, was den Schwarzhaarigen zum Seufzen brachte. "Ich hatte einfach Hunger, okay...? Belassen wir es dabei." Immerhin war er auch nur ein Mensch. Aber trotz allem durfte er sich davon nicht beirren lassen, immerhin galt es nun seinen Job zu erledigen. Würde er halt nach dem Kampf essen, vielleicht war die Pizza dann wenigstens noch lauwarm.
"Ach ja, die Regeln...", begann er also unmittelbar an seinen vermeintlichen Herausforderer gewandt und rückte seine Brille am Nasenrücken zurecht, "wir setzen exakt drei Pokémon im Einzel ein. Außer Beeren sind keine getragenen Items erlaubt und der Austausch von Pokémon ist auch verboten, es sei denn, eine Attacke sorgt dafür. Nicht mehr und nicht weniger." Anschließend lächelte er und hielt dem Burschen die Hand zum Gruße hin. "Mein Name lautet übrigens Henry Simmons." Vielleicht wusste er schon darüber Bescheid, das war sogar sehr wahrscheinlich, aber es war nun einmal anständig, sich zuerst vorzustellen, bevor man nach dem Namen seines Gegenüber fragte. Zudem machte der Junge einen anständigen Eindruck. Trotz des leichten Hungers war Henry doch recht motiviert, gegen ihn anzutreten. Und Motivation war aufgrund der Ereignisse der letzten Tage leider etwas, das man nur schwer aus ihm herausquetschen konnte.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam So Feb 14, 2016 1:07 pm


Naja. Lange musste Matthew zum Glück nicht warten, betrat eine recht hübsche Frau doch nach kurzer Zeit das Gebäude und entschuldigte sich für die Wartezeit. “Eh…nein. Ich bin erst seit ein paar Minuten hier.“, meinte der Junge darauf und blickte Richtung Tür. Na hoffentlich würde der Leiter auch wirklich gleich kommen. Matthew war einfach nicht die geduldigste Person. Und gerade, als sich der Bursche wieder an die Sekretärin wenden wollte, um sie kurz was zu einer Herausforderung zu fragen, wurde die Tür auch schon aufgestoßen und ein etwas größerer Mann betrat den Eingangsbereich. Ah, der Leiter war also doch schon da! Mit einem Pizzakarton. Das verwirrte Matthew dann kurz, aber er beschloss nichts dazu zu sagen. “Hallo, ich wollte Sie zu einem Kampf herausfordern!“, warf Matthew dann auch direkt rein – und wurde sofort unterbrochen. Die Sekretärin fing an zu nörgeln und der Leiter ging darauf ein. Was sollte das werden?
Verdattert stand der Trainer neben den beiden Diskutierenden und fragte sich, ob er wirklich in der Arena gelandet war. Hätte man ihn hier nicht persönlich hin gebracht, wäre es auch möglich gewesen. Aber vielleicht hatte sich der ältere Herr auch verlaufen und den Jungen falsch abgesetzt?
Nein, konnte auch nicht sein. Die Frau hatte ja angekündigt, dass der Leiter noch kommen würde, also war es ganz sicher die Arena. Blieb also nur noch zu hoffen, dass diese Diskussion bald ein Ende finden würde und Matthew den Leiter herausfordern könnte.

‘Das man so wegen einer Pizza diskutieren kann…‘, dachte sich der Junge im Stillen und beobachtete einfach weiter das Geschehen. Etwas amüsant war es ja schon. Dafür war es umso überraschender, als der Leiter plötzlich das Thema wechselte und auf den Kampf zu sprechen kam. Natürlich kamen als erstes die Regeln. Einzelkampf, jeweils drei Pokemon, nur getragene Beeren und keine Auswechslungen, außer mithilfe einer entsprechenden Attacke.  Klang doch gut! So gab es zum Glück keine komplizierten Regeln. “Ist gut.“, stimmte Matthew den Leiter nickend zu und erwiderte die Handgeste. “Freut mich, ich bin Matthew Evans.“, stellte er sich dann auch vor. Den Namen des Leiters kannte er zwar von seiner Tante, aber das musste der Blonde ja nicht aussprechen. “Haben Sie heute denn überhaupt noch Zeit für einen Kampf?“ Bei manchen Arenaleitern musste man echt noch einen Termin machen, ehe man sie herausfordern konnte. Zwar konnte sich dies Matthew hier nicht vorstellen, aber da fragte er lieber nochmal nach. Und sonst…konnte er es kaum erwarten mit dem Kampf zu beginnen!  
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam Sa Feb 20, 2016 5:05 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Ein wirklich vernünftiger, junger Mann. Henry lächelte zufrieden, als dieser sich als Matthew Evans vorstellte und sich anschließend noch so höflich zeigte und sich nach seinem Zeitplan erkundigte. Dabei hinterfragte er noch nicht einmal dieses peinliche Theater, das sich gerade abgespielt hatte. So etwas sah man nicht jeden Tag, wenn man bedachte, wie manche dieser Trainer da draußen tickten... Die Sache versprach, interessant zu werden. "Freut mich ebenfalls.", entgegnete er also fröhlich, ehe er auf die Nachfrage des Blondhaarigen einging. "Mach dir darum keine Sorgen. Ich habe genug Zeit." Immerhin verbrachte er hier manchmal Stunden mit warten, da die Öffnungszeiten seiner Arena an seinen Aushilfezeiten im Blumenladen orientiert waren. Zwischendrin gab es da manchmal einfach nicht so viel zu tun. Da wurde es auch schon verlockend, sich für bestimmte Sachen davonzustehlen... so wie Pizza. Er mochte zwar eine pflichtbewusste Person sein, aber irgendwann erreichte er auch seine Grenzen.
"Ich denke mal, dass wir dann gleich loslegen können?", fragte er enthusiastisch und griff sich einenaus Holz und rotem Ölpapier gefertigten Schirm, der am Empfangsschalter lehnte. "Du hast es wirklich eilig, was?", kommentierte die Rothaarige ein wenig spottend, während sie sich bereits vor ihm in Richtung des Kampffeldes bewegt hate. Schließlich kümmerte sie sich nicht nur um deinen Teil der Organisation, sondern nahm auch die Rolle der Schiedsrichterin ein. Der Arenaleiter konnte daraufhin nur die Augenbrauen verziehen, ehe er den Schirm schulterte und an ihr vorbeischritt. "Nein. Ich freue mich nur über gute Kämpfe, Cas, das ist alles." Vom Hunger schwieg man nun lieber. Je weniger man darüber nachdachte, desto weniger quälte er einen auch...

Auf dem Kampffeld begaben sich Leiter, Herausforderer und Schiedsrichterin schließlich auf ihre Positionen. "Sind beide Seiten bereit?", fragte Cassandra in der üblichen Floskel in die Runde, woraufhin der Brillenträger nur zuversichtlich nickte und Matthew noch einmal genauer musterte, ehe er sich mit dem noch ungeöffneten Schirm abstützte. Er war schon gespannt, inwiefern seine Pokémon trainiert waren. Man konnte wirklich unglaublich viel über eine Person lernen, wenn man sich nur besah, wie sie ihre Taschenmonster behandelte. Gleichzeitig musste er sich wohl schon einmal überlegen, welches Pokémon er zuerst in den Kampf schickte, immerhin war es Norm, dass der Arenaleiter sein Pokémon zuerst aussendete und dem Herausforderer den Erstangriff überließ. Letztendlich zückte er jedoch einen Hyperball aus der Ärmeltasche seines Kimono, er hatte Vesta schon lange nicht mehr die Kampferöffnung überlassen. Nachdem schließlich auch die Bestätigung von Mathew erfolgt war, breitete die Schiedsrichterin ihre Arme aus. "Gut, dann kann der Kampf hiermit beginnen!"
Henry verschwendete nicht weiter ihre Zeit, mit einem lockeren Wurf ließ er schon sein erstes Pokémon erscheinen. "Los, Vesta!" aus dem gleißenden Licht des Hyperballs erschien das Ramoth, das sogleich über dem Boden seine roten Flügel ausbreitete, die dabei glühende Funken sprühten. Zufrieden lächelte der Brillenträger vor sich hin, die Feuermotte schien heute in guter Form zu sein. "Also dann, dir gehört der Erstangriff.", forderte er Matthew schließlich auf und deutete mit seinem Arm in seine Richtung. Er war schon gespannt, welches Pokémon der Junge zuerst einsetzen würde.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam Mi Feb 24, 2016 5:36 pm


Sehr schön, der Arenaleiter hatte also genügend Zeit, um der Herausforderung nachzukommen! Das freute Matthew ja doch schon ungemein und so könnte er seinen ersten Arenakampf in Einall ausfechten. Natürlich musste er auch gewinnen, ne? Aber Matthew war scheinbar auch nicht der Einzige, der es Eilig hatte. Henry schien es genauso eilig zu haben, was die Schiedsrichterin wohl etwas amüsierend fand. Oder sowas in der Art…Jedenfalls stand dem Kampf nichts im Wege und das war schon einmal ein gewaltiger Schritt nach vorne! Wie gut, dass der Arenaleiter das erste Pokemon in den Kampf schickte, so hatte Matt nicht die Qual der Wahl, welches Pokemon anfangen sollte. Da könnte er dann einfach schauen, welches seiner Pokemon die beste Chance hatte! …sollte er das Pokemon des Arenaleiters denn kennen.
“Hehe, ich geb mir Mühe, dass es auch ein guter Kampf wird!“, lachte Matthew kurz und folgte dem Schwarzhaarigen auf das Kampffeld.

“Wow…!“ Matthew konnte nicht bestreiten, dass er vom Kampffeld beeindruckt war. Es lag nicht daran, dass großartige Dekoration vorhanden war – eher im Gegenteil. Das Kampffeld war komplett schlicht gehalten. Trockener Boden, keine Blumen oder andere Pflanzen. Und den Wetterverhältnissen vollkommen ausgesetzt. Der Blonde war ja doch schon froh, dass das Wetter heute gnädig war. Nicht zu warm, aber auch nicht zu kalt. Und ein paar Wolken waren am Himmel auch vorhanden. Das sprach doch schon einmal für sich.
Während Matthew sich an seinem Platz für den Kampf begab, fragte sie Schiedsrichterin auch sofort nach, ob beide Parteien bereit waren. “Natürlich!“, ließ der Junge auf die Frage nur selbstbewusst hören. Nun war er doch schon etwas aufgeregt. Wie der Kampf wohl verlaufen würde?

Da es an dem Arenaleiter lag, das erste Pokemon in den Kampf zu schicken, sah Matthew auch gespannt zu diesem. Nach einer kurzen Zeit schickte er dann schließlich ein…ein…ja was für ein Pokemon auf das Feld. Vom Aussehen erinnerte es den Jungen sofort an diverse Käferpokemon, aber da der Leiter hier auf den Typen Feuer spezialisiert war, musste es sich einfach um ein Feuerpokemon handeln. Vesta hatte Henry das Pokemon genannt. Und nun? Hm…Okay!
So zog auch Matt einen Pokeball aus der Tasche und ein Voltenso stand dem Pokemon des Leiters gegenüber. “Also gut Artemis, ich zähl auf dich!“ Das Pokemon des Leiters flog – oder Schwebte – und somit hoffte der Blonde einfach mal, dass Elektroatacken einen gewissen Nutzen hatten. Und sonst…beherrschte Artemis immer noch die Attacke Voltwechsel. Damit könnte er Artemis notfalls noch aus dem Kampf zurückziehen und gegen ein anderes Pokemon in den Kampf schicken.
Aber erst sollte Artemis es so versuchen, Matthew wusste, dass seine Partnerin alles geben würde!
“Dann los, Artemis! Fang mit einem Donnerblitz an!“, kommandierte der Trainer und das Voltenso setzte sich sofort in Bewegung, hüllte sich in dem bekannten Elektrolicht ein und sandte einen Donnerblitz auf das Pokemon des Leiters.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam Mi März 09, 2016 12:12 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Es war doch schön zu sehen, einen motivierten Gegner vor sich zu haben. Nicht nur hatte Matthew ihm versichert, dass er sich Mühe geben würde, einen guten Kampf zu liefern, er wirkte auch äußerst selbstbewusst, als er meinte, bereit zu sein. Ein Schmunzeln legte sich daraufhin auf die Lippen des Arenaleiters. Vielleicht würde diese Motivation ja auch wie ein Funke auf ihn überspringen, gebrauchen konnte er es definitiv. Er wollte nämlich keinesfalls respektlos sein, nur weil ihm momentan die nötige Energie fehlte. Er würde sich auf jeden Fall auch Mühe geben.
Bei dem Pokémon, das der Blondschopf in den Kampf schickte, handelte es sich um ein Voltenso namens Artemis. So hieß es nun also die Göttin der Jagd gegen die Göttin von Heim, Herd und des heiligen Feuers? Eine interessante Konstellation, wegen der sich der Schwarzhaarige mit einem amüsierten Lächeln die Hand unter das Kinn legte und die erste Attacke schon gespannt erwartete. Bei dieser handelte es sich um einen Donnerblitz. Er musste zugeben, die Ausführung der Attacke war doch schon recht beeindruckend, aber von einem Pokémon wie Voltenso konnte man es wohl auch gar nicht anders erwarten. Er musste auf jeden Fall schnell handeln, ein direkter Treffer könnte sich unangenehm gestalten.
"Falterreigen!", befahl er also hastig und das Ramoth bewegte sich mit einem eleganten Schlag seiner Flügel in einer kurzen, kreisförmigen Bewegung, durch die es in silbernes Licht gehüllt wurde. Zwar reichte es keinesfalls, um dem Donnerblitz direkt auszuweichen, doch die erhöhte Spezialverteidigung sollte den Schaden etwas lindern. Die Elektroattacke traf Vesta frontal und ließ sie unter dem elektrischen Stoß ordentlich zusammenzucken, doch kurz darauf breitete sie ihre Flügel wieder aus, die grelle Funken sprühten und zeigten, dass dieser Angriff sie noch lange nicht beeindruckt hatte. Das Ramoth war schon immer hart im Nehmen gewesen, aber Henry wusste, dass es vielleicht doch etwas härter gewesen war, als es sich eingestehen wollte. Deshalb sollte er wahrscheinlich auch schnell einen Rückschlag planen, bevor Vesta sich noch eine Paralyse zuzog. "Schlage nun mit Käfertrutz zurück!", rief er deshalb kurzerhand aus. Das Pokémon hüllte sich daraufhin in eine tiefrote, bedrohliche Aura, die es dem Voltenso entgegenschoss. Durch die erhöhte Geschwindigkeit und den Spezialangriff von Falterreigen sollte es noch etwas härter zuschlagen, außerdem würde er ein Treffer garantiert den Spezialangriff von Artemis etwas senken. Vielleicht konnte er das Voltenso auf diese Weise zwingen, etwas näher zu kommen.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam Do März 17, 2016 10:35 am

Dass das Pokemon nicht auswich, sondern seine Verteidigung erhöhte war schon beeindruckend. Eigentlich hatte Matthew vorgehabt Artemis mit einem Funkensprung vorzuschicken, während sein Gegner mit dem Ausweichmanöver beschäftigt war. Zwar fehlte es seinem Voltenso an Kraft, aber das konnte sie mit ihrer Geschwindigkeit aufholen. Da Vesta aber nicht auswich, sondern direkt einen Gegenangriff startete, musste sich Matthew direkt etwas anderes überlegen.
“Schnell, weich aus!“ Dann musste Artemis eben ausweichen – auch wenn es sehr knapp war. Der Sprung zur Seite kam etwas zu spät und ließ das Elektropokemon die Attacke des Gegners noch zu spüren. Hat sich die Geschwindigkeit von Vesta nicht sogar erhöht?  Egal, lag wohl auch  daran, dass der Bursche zu lange brauchte, um sich etwas Neues auszudenken. Hatte seine Tante nicht auch mal gesagt, er solle sich nicht immer alles zu Recht zu legen, sondern mehr spontan agieren? Wäre in dieser Situation wohl sinnvoll, sonst würde er diesen Kampf ganz schnell verlieren. Und das hatte Matthew sicher nicht vor. Er war fest entschlossen, heute seinen ersten Orden aus Einall zu gewinnen!
“Greif direkt mit einem Donnerzahn an!“, rief der Blonde seinem Pokemon zu. Dieses hatte sich in einer kurzen Entfernung zum Ramoth bereits sprungbereit gemacht.
Hoffentlich machte ihr die vorherige Attacke des Feuerpokemons nicht zu sehr zu schaffen.
Aber dafür war das Pokemon auch viel zu stolz, als dass sie dies zeigen würde. Stattdessen fletschte sie die Zähne und die Elektrizität wurde sichtbar. Kräftig stoß sich Artemis mit den Hinterläufen ab und sprang zu ihrem Gegner, um ihn mit dem Donnerzahn anzugreifen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam Mo März 21, 2016 5:03 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Kein schlechtes Ausweichmanöver, das Voltenso schien in guter Form zu sein. Nur hatte das wohl nicht ganz ausgereicht, denn der Käfertrutz hatte es nach wie vor gestreift, also war die Strategie des Arenaleiters trotzdem noch teilweise aufgegangen. Nun befahl Matthew Artemis direkt mit einem Donnerzahn anzugreifen. Daraufhin wurde ein tückisches Lächeln auf den Lippen des Arenaleiters sichtbar, das er jedoch mit dem Ärmel seines Kimono zu überdecken versuchte, doch der Ausdruck war auf seinen Augen noch klar sichtbar. Er gab seinem Ramoth noch keinen weiteren Befehl, was es als Signal dafür interpretierte, einfach standhaft an Ort und Stelle zu verweilen. So kam das Voltenso näher und kurz, bevor die Feuermotte den Biss erlitt, rief er seinen Befehl aus: "Jetzt schnell, Feuerreigen!" Das Ramoth wurde zwar vom Donnerzahn getroffen und zuckte zusammen, währenddessen schlug es aber auch kräftig mit seinen Flügeln und in Windeseile sammelten sich die kleinen Funken, die sie sonst versprühten, zu einer Feuerhose, in der es auch das Voltenso gefangen hielt und auf diese Weise frontal treffen wollte. Nur musste ser sich allmählich wohl eine andere Strategie zurechtlegen, was Vesta betraf. Sie würde nicht ewig Schläge einstecken können, um ihnen eine vorteilhafte Position zum Rüpckschlagen zu geben.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam So Apr 10, 2016 5:50 pm

In dem Moment, in dem das Ramoth nicht auswich, wusste Matthew, dass er einen Fehler gemacht hatte. Warum hatte er nicht bemerkt, dass sein Gegner es darauf anlegte Artemis näher zu kommen? Darüber zu grübeln half auch nicht weiter. Nein, er durfte Artemis jetzt nicht einfach im Stich lassen! Artemis bekam den Angriff jetzt leider voll ab. Aus einer Feuerhose ausweichen? Kaum möglich. Zumal das Pokemon sich in Vesta verbissen hatte!
“Artemis!“, rief der Trainer und überlegte nun schnell, was er denn machen könnte, damit sie da schnell rauskam…und es war wahrscheinlich ziemlich Riskant. Egal, besser wie nichts! “Halte noch eine Weile durch und greif mit einem Donnerblitz an!“ Damit sollte wenigstens dieser Feuerreigen beendet werden und Matthew musste zuschauen, dass Artemis auf Abstand blieb, damit ein weiterer Versuch diese Attacke auszuführen fehlschlagen würde.
Artemis mobilisierte währenddessen ihre Kräfte und griff das Ramoth mit dem Donnerblitz an und die Elektrizität erhellte für diesen Zeitpunkt die Arena…
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam Do Apr 21, 2016 8:36 am


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Es war doch immer wieder eine Freude, seinen Herausforderer auf diese Weise in die Enge zu treiben. Zwar hatte seine momentane Strategie etwas kamikazeähnliches an sich, doch letztendlich war es auf diese Weise doch einfach zu wrkennen gewesen, dass Matthews Pokémon zwar nicht schlecht trainiert sein mochten, ihm es insgesamt aber etwas an Voraussicht fehlte. Ob der Blondschopf das im laufe des Kampfes wohl noch richten können würde?
Das Voltenso war nun jedenfalls in den Flammen gefallen und hatte den Angriff frontal abbekommen, doch Matthew ließ dieses Manöver natürlich nicht einfach auf sich sitzen. Er befahl Artemis mit Donnerblitz zurückzuschlagen, woraufhin die Augen des Schwarzhaarigen sich überrascht weiteten. Manchmal war Angriff wohl immer noch die beste Verteidigung. Da die beiden Pokémon nach wie vor nahe beieinander lagen gestaltete sich auch für Vesta ein Ausweichen unmöglich und musste diesen elektrischen Schlag wohl oder übel über sich ergehen lassen, da dürfte die eine Festigung der Defensive durch den Falterreigen auch keinen zu großen Unterschied mehr machen. Der Blitz durchzuckte und erhellte die Arena, dabei setzte er dem Feuerreigen ein abruptes Ende, mischte sich in einem Augenblick mit dem sich nun in alle Richtungen verstreuenden Feuer und sorgte so für ein äußerst erstaunliched Lichtspektakel. Das, was Henry nach wie vor am meisten an seinem Beruf liebte war neben dem gegenseitigen Kräftemessen noch die Ästhetik, die im Pokémonkampf liegen konnte. Daher trieb jener Moment ihm ein begeistertes Funkeln in die Augen, das von seibem erheiterten Grinsen nur noch untermalt wurde. Für einen Augenblick hatte er sich schon festgestarrt, ehe er abrupt seinen Kopf schüttelte. Konzentrieren! Vesta gefiel ganz bestimmt nicht, was da gerade auf dem Kampffeld passierte.
"Vesta, du musst es wieder loswerden, dann Silberhauch!", befahl er daher hastig, woraufhin das Ramoth sich mit einem grellen Schrei versuchte von dem Voltenso zu lösen und daher wild mit seinen Flügeln schlug. Schließlich war es dazu in der Lage einmal abrupt rückwärts nach hinten zu segeln und aus dem Dpnnerblitz herauszubrechen, wirkte dabei aber sichtlich erschöpft. Letztendlich war ed aber doch dazu in der Lage seine Flügel noch einmal kräftig zu schlagen und dem Voltenso schon kurz darauf silber glänzende Windsichel entgegen zu schleudern.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam Do Mai 05, 2016 2:02 pm

Pah! Nicht so! Jetzt würde Artemis erst recht zurückschlagen, wo der Donnerblitz doch so herrlich funktioniert hatte. Zugegeben, auch wenn es ein recht hübscher Anblick war, hatte Matthew für sowas keinen Sinn. Er wollte hier heute gewinnen und keine schönen Funken sehen. Der Blonde war aber sehr zufrieden, als die Strategie aufging und der Feuerreigen unterbrochen wurde. Genau wie die Tatsache, dass das Ramoth einiges abbekommen hatte! Naja gut…Artemis war auch nicht mehr so fit, wie am Anfang. Aber er hatte auch nicht gerechnet, hier einen haushohen Sieg  zu erlangen. Das glaubte er bei keinem Kampf. Solange wie er am Ende den Orden bekam, war alles super. Nur bis dahin war es noch ein kleines Stück. Und Henry saß auch nicht faul herum. Stattdessen schickte er sein Ramoth direkt mit einem Silberhauch vor und konnte sein Pokemon somit vor weiteren Schaden schützen. Allerdings wusste Matthew auch, dass Artemis nicht mehr kräftig genug war, diesen Angriff einzustecken oder auszuweichen. Also weiter mit Attacken abwehren! “Halte mit einem Ladungsstoß dagegen!“, rief er seinem Pokemon zu und sofort setzte Artemis diese Attacke ein. Soweit Matthew wusste, müsste ein Silberhauch schwächer wie ein Ladungsstoß sein. Was aber nichts daran änderte, dass es zu einer ziemlichen Rauchentwicklung kam.  …und Artemis ziemlich unschlüssig auf dem Feld stand. Auf gut Glück angreifen, ohne zu wissen, wo sich der Gegner befand? Ramoth hatte leider den Vorteil, dass es fliegen konnte. “Bereite dich mit einem Funkensprung vor…!“ Sollte das Ramoth direkt angreifen wollen, würde es eine hübsche Elektroladung abbekommen. Wobei…Artemis würde diese Runde wahrscheinlich verlieren.  
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam So Mai 08, 2016 6:35 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Interessant. So nutzte Matthew einen weiteren Angriff zur Verteidigung und ließ Artemis Ladungsstoß einsetzen, um den Silberhauch abzuwehren. Die Wucht der beiden Attacken sorgte jedoch dafür, dass sie ihre Energien in einer rauchbildenden Explosion entluden, was die Sicht der beiden Pokémon nun ungemein einschränkte. Etwas nachdenklich kratzte sich der Arenaleiter dabei an seinem Kinn. Sein Ramoth schien ein wenig unschlüssig, was zu tun war, aber letzten Endes war es doch schon immer ein Pokémon gewesen, das lieber direkt attackierte, statt großartig auf weitere Geschehnisse zu warten.
Schließlich vernahm der Schwarzhaarige den Befehl Matthews, einen Funkensprung vorzubereiten. Das konnte heikel werden, da Vesta nicht mehr in bester Form war und schon einiges einstecken musste, doch letztendlich schmunzelte er trotzdem selbstbewusst. Funkensprung war eine direkte Attacke und solange er sein Pokémon dem Voltenso in diesen dichten Rauchschwaden nicht zu nahe kommen ließ, war mit Sicherheit alles in Ordnung. Da musste er wohl etwas blindlings im getrübten Gewässer fischen. "Setze einfach deinen Feuerreigen möglichst flächendeckend ein, Vesta. Irgendwie werden wir es schon erwischen!", befahl er seinem Pokémon daher und kurz darauf schlug die Feuermotte wieder kräftig mit den Flügeln, was die funkensprühenden Schuppen löste und sie sich schließlich erneut in einer Feuerspirale mit einem möglichst großen Radius durch den Rauch drehten. Mal sehen, ob er das Voltenso damit zumindest aufscheuchen konnte.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam Di Mai 31, 2016 6:10 pm

Mist! Der Nachteil, wenn man seine Pokemon im Kampf herumkommandierte war der, dass auch der andere  Trainer diesen hörte und sich darauf vorbereiten konnte. Es wäre sehr verwunderlich gewesen, hätte Henry diesen Moment nicht ausgenutzt und seinem Pokemon nicht gesagt, was es tun soll. So kam es, dass Artemis wieder mit dem Feuerreigen konfrontiert wurde. Zudem verschlechterte der Rauch die Sicht und das Pokemon konnte dem Angriff nicht mehr entgehen. Zwar hatte das Voltenso wie befohlen, den Funkensprung vorbereitet, doch es half alles nichts. In dem Versuch, den Rauch zu entkommen, rannte das Elektropokemon direkt in die Attacke des Gegners und Matthew war klar, dass es sich damit erledigt hatte. Artemis würde diesem Angriff nicht standhalten können und nur wenig später lag sie kampfunfähig auf dem Feld.
“Artemis!“, rief der Junge ihr zu, doch ihr fehlte definitiv die Kraft, weiterzukämpfen. “Hm…mach dir nichts draus, du hast gut gekämpft!“
Dann holte der Blonde ihren Pokeball hervor und rief sie zurück, nachdem sie von der Schiedsrichterin als Kampfunfähig erklärt wurde.
Entschlossen nahm Matthew dann den nächsten Pokeball hoch und entließ ein Jungglut auf das Kampffeld. “Alles klar, Tía! Mach Vesta fertig!“
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam So Jun 12, 2016 9:37 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Im Grunde war dieser Rauch Artemis nun wirklich zum Verhängnis geworden. Es schien, als wäre das Voltenso aufgrund seiner Orientierungslosigkeit innerhalb dieser Schwaden der Attacke schutzlos ausgeliefert, so wurde es frontal getroffen. Etwas gespannt verengte der Arenaleiter dabei seine Augen, als der Rauch sich aufgrund des wirbelnden Feuers aufgelöste und die Sicht auf ein besiegtes Elektropokémon frei geworden war. Nun, so viel dazu.
"Voltenso kann nicht mehr weiterkämpfen!", rief Cas dabei aus, nachdem Matthew der Zustand seines Pokémon ebenfalls klar geworden war und er rief es zurück. Das nächste Taschenmonster, das er in den Kampf schickte, war ein Jungglut. "Oh!", war die entzückte Reaktion des Brillenträgers daraufhin und es schien, als wäre mit einem Mal ein begeistertes Funkeln in seine Augen getreten. Noch ein Feuerpokémon! Das dürfte die Sache interessant machen, sein Ramoth war ihm von der Elemtklasse her nun auf jeden Fall unterlegen. Ohnehin würde es wahrscheinlich keine weitere Attacke mehr überstehen, bei den Elektroangriffen, die es eingesteckt hatte, war es nun viel zu erschöpft. Henry hielt sich in seiner Begeisterung bei dem Anblick des Jungglut jedoch lieber zurück. Besser er machte seinen Mund jetzt nicht unnötigerweise auf, asonsten würde er diesen armen Jungen noch ewig volllabern. Und er war immerhin hier, um einen Orden zu erringen.
"So, Vesta, verwende noch einmal Käfertrutz!", befahl er daher und wieder einmal hüllte das Ramoth sich in eine bedrohliche, dunkle Aura und feuerte sie auf das Kampfhuhn ab. Diese schwache Käferattacke würde das Jungglut vermutlich nicht einmal kitzeln, doch letztendlich hatte der Arenaleiter es auch mehr auf die Schwächung der speziellen Attacken des Pokémon abgesehen, um seinem nächsten Pokémon einen Vorteil zu verschaffen, sobald Vesta kampfunfähig geworden war.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam Mo Jun 27, 2016 9:23 pm

Schade eigentlich, dass Artemis so früh ausgeschieden war, aber sie hatte auch einen guten Kampf hingelegt. Nun lag es aber an Tía, diesen Kampf zuende zuführen und zu gewinnen! Das wäre schon was feines, wenn man Matthew hier heute mit einem Orden herausspazierte…Also die Hoffnung hatte er noch nicht aufgegeben! Ging ja jetzt auch erst richtig los, ne?
Das Ramoth griff nun wieder mit dem Käfertrutz an und Matthew wollte auf keinen Fall, dass sein Jungglut davon getroffen wird. Ansonsten hätten sie im nächsten Kampf wieder einen Nachteil und das wäre ziemlich…mies. “Schnell Tía, konter mit einem Feuerwirbel, ehe Vesta dich trifft!“, rief der blonde Trainer seinem Feuerpokemon zu, woraufhin dieses dem befehl voller Tatendrang folgte. Tía liebte den Kampf und gab immer 110 Prozent, wenn es darum ging.
Matthew konnte schon stolz sein, dass auf seine Pokemon immer Verlass war.
Natürlich setzte das Jungglut diese Attacke sogleich ein und versuchte sich somit vor der Attacke des anderen Pokemons zu schützen. Immerhin wollte sie den Treffer lieber vermeiden, ehe es zu Problemen gab.
Ein Ausweichen wäre zwar auch möglich gewesen, aber so könnte das Ramoth immerhin auch noch etwas schaden einstecken…!

…wenn es denn so klappte, wie Matthew es geplant hatte.  
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam So Jul 03, 2016 3:22 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Matthew schien diesen Angriff nicht einfach so hinnehmen zu wollen, denn er befahl seinem Jungglut Vesta auszuschalten, ehe sie mit ihrem Käfertrutz landen konnte. Etwas missmutig verzog der Arenaleiter bei diesem Angriff jedoch seine Augenbrauen. Feuerwirbel war nicht einmal so stark wie Glut und diese Attacke war bekannt dafür eine der schwächsten Feuerattacken für kleine Pokémon zu sein, außerdem lohnte es sich nicht ein bereits derart geschwächtes Pokémon über mehrere Runden hinweg einschließen zu wollen. Gab es nichts Stärkeres für diese Situation?
Obwohl sein Ramoth aufgrund seines Käfertyps etwas anfälliger gegenüber Feuer war hatte es eine nicht zu verachtende Spezialverteidigung, weshalb es den direkten Treffer des Feuerwirbels zunächst überstand und es daher schaffte, den Käfertrutz durch die es umfassenden Flammen doch noch in Richtung des Jungglut zu feuern. Ob diese Attacke nun traf war dahingestellt, doch letztendlich reichte der zusätzliche Schaden durch die Umhüllung des Feuerwirbels aus, um Vesta kurze Zeit darauf erschöpft zu Boden fallen zu lassen. Die Flammen um sie herum lösten sich auf, nun war sie doch kampfunfähig geworden.
"Ramoth kann nicht mehr weiterkämpfen!" Der Ausruf seiner Schiedsrichterin ließ Lawrence dabei herzlich unbeeindruckt, er zuckte sogar beinahe schon selbstsicher mit seinen Schultern. Würde das Jungglut ihm nicht mehr bieten können, hätte er bei der nächsten Konstellation einen gewaltigen Vorteil auf allen Ebenen. "Du hast dich gut geschlagen.", lobte er die Feuermotte noch, ehe er sie in den Ball zurückrief und schon den nächsten zückte.

"Dein Voltenso hat uns echt ein wenig in die Enge getrieben, das muss ich zugeben.", sprach er kurzerhand mit einem sanften Lächeln noch ein Lob aus, doch dieser Ausdruck wandelte sich bei seinen nächsten Worten rapide zu einem herausfordernden, fast schon leicht herablassenden Blick. "Aber mal sehen, wie du hiermit zurechtkommst." Er konnte es nicht leugnen, er liebte es schlicht und ergreifend, wenn er nicht einmal kalkulieren musste, um einen Vorteil zu erkennen. Sein kommendes Pokémon würde sich mit Sicherheit ebenfalls über diesen Kampf freuen.
"Delilah, dein Auftritt!" Mit diesen Worten warf er den Pokéball seines Fennexis und aus dem hellen Leuchten heraus trat es in Erscheinung, um selbstsicher auf seinen Füßen auf dem Kampffeld zu landen. Der Arenaleiter hatte seine letzten Worte absichtlich so gewählt, schließlich wusste er, wie gerne seine langjährige Partnerin die Diva heraushängen ließ. Diese musterte das Jungglut schließlich neugierig und mit einem auffordernden Zwinkern hatte sie dann auch schon den brennenden Ast aus ihrem Fellärmel gezückt und ihn herausfordernd dem Herausforderer entgegengestreckt. Mal sehen, ob Matthew seine Situation erkennen würde.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam Di Jul 12, 2016 7:48 pm


Wups. Da hatte die Attacke nicht so funktioniert, wie Matthew gedacht hatte. Verdammt. Aber egal! Vesta war besiegt und nur das zählte! Naja eigentlich nicht wirklich, da das Jungglut nun doch von der Attacke des Käfers getroffen wurde. Aber Tía war hart im Nehmen! So schnell würde sie nicht klein bei geben. Zumal das Feuerpokemon dafür auch viel zu stolz war. Matthew würde nur darauf achten müssen, Tía rechtzeitig aus dem Kampf zu nehmen, bevor sie es übertrieb. Aber das sollte kein Hindernis sein. Sie wollten hier ja auch gewinnen, da musste man seine Grenzen eben ein wenig erweitern! Solange…eben kein bleibender Schaden entstand.

“Danke! Artemis ist auch echt gut, aber Tía wird noch besser sein!“, rief er dem Leiter auf dessen Lob zu und grinste Siegessicher. Auch das Jungglut strotze nur so vor Motivation und sprang von einer Kralle auf die andere. Da brachte auch die nächste Ankündigung des Leiters nichts, wobei Matthew ja schon etwas beeindruckt schaute, als das nächste Pokemon auf dem Kampffeld erschien. Auch wenn er keine Ahnung hatte, aus welcher Region dieses kam. Delilah war mit Sicherheit der Spitzname. Also nahm sich Matthew vor, nach dem Kampf mal nachzuforschen, zu welcher Art das Pokemon gehörte. Eigentlich könnte er seinen Gegner auch direkt fragen, aber das wäre jetzt unpassend.
Was der Trainer aber wusste, war die Tatsache, dass mit diesem Pokemon nicht zu spaßen war. Dafür trat es zu selbstsicher auf. “Okay, Tía! Bleib erst auf Abstand und greif mit einem Flammenwurf an!“ Den gleichen Fehler wie bei Vesta wollte er nicht begehen und Tía direkt zu nah an den Gegner schicken. Aber dafür würde der Flammenwurf auch sorgen, um welchen sich das Jungglut direkt kümmerte. Augenblicklich riss das Pokemon den Schnabel weit auf und schickte Delilah eine große Flamme entgegen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam Mo Jul 18, 2016 11:18 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Es war erheiternd zu sehen, wie zuversichtlich Matthew nach wie vor war. Nun, schließlich hatte er zumindest eines seiner Pokémon besiegt und dieses Jungglut schien vor Kampfeswille gerade zu strotzen, doch andererseits konnte Lawrence nicht anders, als sich überlegen zu fühlen. Er wusste auch, dass Delilah es gar nicht anders akzeptieren würde. Sie machte ihr Selbstbewusstsein in diesem Augenblick auch sehr deutlich und zeigte ein verlogenes Grinsen um ihre Schnauze. Scheinbar konnte sie es kaum erwarten, endlich in Aktion zu treten.
Da gab sein Herausforderer auch schon seinen ersten Befehl: ein Flammenwurf. Interessant, bisher hatte er eigentlich geglaubt, dass die meisten eher auf die physischen Kampffähigkeiten von Kampfpokémon wie diesen setzen würde, aber da schien jemand wohl doch eher vorsichtig zu bleiben. Und doch wollte er Feuer mit Feuer bekämpfen. Gut, wenn er so weit ging, dann würde er natürlich darauf eingehen.
"Ausweichmanöver mit Nitroladung, dann Angriff!", rief er also aus, woraufhin Delilah sogleich lospreschte und im Moment darauf in Flammen gehüllt war und an Geschwindigkeit gewann. Sie versuchte das Jungglut von einem seitlichen Winkel anzuvisieren und hob kurz darauf ihren Stab, da sie bereits wusste, welche Attacke ihr Trainer wohl für am besten gegen dieses Pokémon hielt. So beschwor sie mit einer ausholenden Geste den Psychoschock in Form von silbrig glänzenden Kugeln und feuerte ihn mit hoher Geschwindigkeit gegen Tía ab.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam Di Jul 19, 2016 2:47 pm

Nicht gut! Gar nicht gut! Dieses Pokemon würde wahrscheinlich großen Ärger machen! Mist. Dass diese Delilah kampferfahren war, merkte man sofort. Schon allein an ihrem Auftreten und ihrer Selbstsicherheit. Aber davon würde Matthew sich nicht unterkriegen lassen. Noch war der Kampf nicht vorbei. Naja. Noch. Wenn der Trainer richtig mit seiner Annahme lag und Delilah Psychoattacken beherrschte, war Tía ziemlich aufgeschmissen. Ihren Flammenwurf wich das Pokemon gekonnt mit einer Nitroladung aus und richtete ihren Stab auf das Jungglut. Seltsame Kugeln erschienen und sahen sehr nach einer Psychoattacke aus – und das Jungglut gehörte auch noch zum Kampftypen! Da waren Psychoattacken leider sehr effektiv und wenn der Kampf noch länger dauern sollte, sollte man tunlichst vermeiden, dass diese Attacke traf.
“Du hast es grade gesehen, Tía! Setz ebenfalls Nitroladung ein und weich aus!“ Vielleicht würde es den Schaden sogar noch mindern, da das Pokemon nun ebenfalls in Flammen gehüllt war und der Psychoattacke ausweichen konnte. Naja fast. Tía bekam die Attacke noch ab, allerdings nicht in einem direkten Treffer. Das war wohl ihr Glück, dass mit der Nitroladung auch eine erhöhte Geschwindigkeit kam. Ohne diese wäre Tía aufgeschmissen gewesen.

Nun wieder auf Abstand begab sich das Feuerpokemon in Kampfstellung und wartet auf den nächsten Befehl ihres Trainers. Dieser hatte nun auch schon eine Idee bekommen, wie er den Kampf vielleicht für ihn verbessern konnte. “Himmelhieb, Tía! Ziele aber auf den Stab!“ Der Stab von Delilah schien wohl ziemlich wichtig zu sein. Immer wenn sie angriff, nutze sie diesen. Wenn der Stab also unbrauchbar war, müsste es eigentlich besser laufen.
Also nutzte Tía sogleich den Himmelhieb und griff den Stab des Gegners an.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam Mo Jul 25, 2016 7:10 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Interessant, dass Matthew sich wohl seine Strategie abschaute und ebenfalls mit Nitroladung auswich. Dieses Manöver konnte man ihm jedoch nicht verübeln. Immerhin war das Gewinnen an Geschwindigkeit durch diese Attacke ziemlich praktisch, was es dem Jungglut schließlich auch ermöglichte, gerade noch so knapp davonzukommen. Ein herausforderndes Schmunzeln legte sich daraufhin auf die Lippen des Arenaleiters und er rückte kurz einmal seine Brille am Steg zurecht. Vielleicht würde sich diese Angelegenheit doch nicht ganz so einfach gestalten.
Interessant war ebenfalls der Befehl, der darauf folgte. Man konnte es drehen wie man wollte, doch wie es schien waren bislang ungefähr 66.7% der Herausforderer darauf erpicht gewesen, Delilah ihren Stab zu entwenden, weil sie sich daraus einen Vorteil erhofften. Dieses Manöver war zu einem gewissen Grad einfach vorhersehbar... zumindest, wenn es derart direkt ausgeführt wurde. Deswegen war die Feuerfüchsin auch entsprechend trainiert darauf, ihre Waffe zu verteidigen. Der Kampf bestand schließlich nicht nur aus dem Angriff, man musste auch wissen, wie man seine größten Schwachstellen ausgleichen konnte.

"Magieflamme!", befahl Lawrence daher und mit einer fast tänzerischen Drehung, in der sie den brennenden Stab über ihren Kopf schwenkte, entging Delilah dem Himmelhieb, indem sie sich weiter zur Seite entfernte, da diese Attacke entsprechend ihres Namens auch stets durch einen Uppercut ausgeführt wurde. Auffällig dabei war jedoch, dass das ansonsten nur auf der Spitze des Astes verharrende Feuer während der Bewegung nun in einem langen Schweif nachgezogen würde, als wäre es wie ein Band an diesem Stab befestigt. Als sich das Fennexis jedoch wieder seinem Gegner zugewandt hatte, führte sie das Feuer in einer Kreisbewegung des Astes zu einem Ring zusammen, durch den es schließlich mit seinem Maul Tía eine große Flamme entgegenspie. Ebenso wie Käfertrutz würde diese Attacke bei einem Treffer Spezialangriff senken. Eines war sicher, würde Matthew wieder auf diese Strategie zurückgreifen wollen, müsste er seinen Kontrahenten entweder überraschen oder in die Enge treiben.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam So Aug 14, 2016 2:12 pm

Ups, da war wohl jemand auf diese Art von Angriff vorbereitet! Das mit dem Stab war auch einfach viel zu offensichtlich, bestimmt war Matthew da nicht der Einzige, der diesen Angreifen wollte. Schade, dann musste man sich eben etwas anderes überlegen. Doch erst einmal musste Tía aus der Gefahrenzone bekommen. Wie er dies anstellen sollte, wusste er allerdings noch nicht. Naja – noch. Hatten diese Pokemon nicht starke Beine? Doch! Besonders ein Lohgock, konnte doch besonders weite Sprünge vollziehen. Warum sollte ein Jungglut es nicht auch können?
“Schnell Tía, spring nach oben, um auszuweichen!“, rief er seinem Feuerpokemon also zu und auch wenn es dieser Flamme nicht ganz entgehen konnte, sprang es hoch in die Luft. Ein Glück, dass Feuerattacken keinen hohen Schaden bei einem Pokemon vom Typ Feuer hinterließen! So leicht würde sich das Jungglut bestimmt nicht geschlagen geben!

“Und jetzt greif sofort mit einem Fußtritt an!“ Tía nutze den Schwung, den sie noch vom Sprung hatte und winkelte eines ihrer Beine an, um das Fennexis mit einem Fußtritt zu treffen. Keine sonderlich gute Taktik, konnte das Jungglut so nicht mehr ausweichen, sollte Delilah direkt mit einem Angriff kontern. Aber dieses Risiko mussten sie eingehen, wenn sie dem erfahrenen Pokemon auch noch Schaden zufügen wollten.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam Mi Aug 17, 2016 6:05 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Interessant, wie flexibel Matthew sich in dieser Situation zeigte und seinem Pokémon einen Sprung befahl, der es gerade so knapp rettete, auch wenn es noch leicht gestreift wurde. Nun ja. Eine Feuerattacke hätte so oder so bestimmt keinen allzu großen Schaden angerichtet und die Schwächung trat glücklicherweise trotz allem ein. Sein Herausforderer griff im nächsten Moment allerdings noch auf eine physische Attacke zurück, doch es war wohl nichts, was zu bedenklich war. Mit einer Kampfattacke würde der Junge hier nicht besonders weit kommen, nicht bei einem Psychopokémon.
"Lass es auf dich zukommen und verwende dann Psychoschock!", warf der Arenaleiter nach diesem Befehl also ein, weshalb das Fennexis seinen Stab zur Seite richtete und seinen Oberarm währenddessen in einer abwehrenden Haltung vor sich hielt, um den Tritt darauf abzubekommen. Das Jungglut traf voll ins Schwarze, doch währenddessen hatten sich durch die Bewegung Delilahs die silbernen Kugeln des Psychoschocks bereits um sie herum gebildet, die nun auf das Jungglut herniederfahren würden. Mal sehen, ob Matthew an dieser Stelle auch einen Ausweg fand.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gastam Do Sep 15, 2016 9:12 am

Psychopokemon, verdammt! Matthew hatte ganz vergessen, dass dieses Fennexis auch Psychoattacken beherrschte, die dem Jungglut ziemlich schadeten. Es war immerhin von Typ Kampf…Mist! Innerlich fluchend, suchte er schnell nach einen Ausweg, doch dieser Psychoschock würde wahrscheinlich voll sitzen. “Versuch auszuweichen, Tía!“ Auswegslos. Dieser Attacke konnte das Jungglut nicht mehr entkommen und diese blöde Psychoattacke traf.
Tía zeterte wütend herum und hielt sich nach dem Angriff nur noch mühevoll auf den Beinen. Oder eben Krallen. Hrngh. Weit würde Matthew hier wohl nicht kommen, aber wollte ungern einfach so aufgeben! “Geht es noch, Tía? Dann greif mit einem Flammenwurf an!“ Gegen Delilah hatte das arme Jungglut wirklich keine Chance. Fennexis war Tía sowohl in Kampfkraft als auch in Erfahrung überlegen. Also musste der Blonde seine Hoffnung auf Sokrates setzen und Delilah mit Tía jetzt weitgehnd schwächen. Falls…das überhaupt klappte. Versuchen musste man es! Tía, welche noch in der Nähe zu Delilah stand, griff also mit einem Flammenwurf an. Vielleicht würde die kurze Distanz ja wenigstens etwas helfen!
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Lawrenceam Fr Sep 16, 2016 11:23 pm


"Henry" und Matthew
Herausforderung #2

-

Zwar befahl Matthew einmal noch, auszuweichen, doch dem Jungglut schien dafür nun definitiv nicht genügend Raum gegeben worden zu sein und der Angriff traf voll ins Schwarze. Lawrence hatte eigentlich gehofft, dass diese sehr effektive Attacke nun genug war, um diese Kampfhenne in die Knie zu zwingen, doch wie es den Anschein hatte, besaß sie einen nicht zu bändigen Kampfgeist und hielt sich nach wie vor mühevoll auf den Beinen.
Ein Flammenwurf folgte auch sogleich, der Lawrence schmunzeln ließ. Nun zeigte es wohl doch seine besseren Angriffe. Aufgrund der geringen Distanz blieb ihm keine Zeit mehr für einen Befehl und Delilah wurde von den lodernden Flammen umfasst, schien den Angriff dank ihres Typs allerdings recht gut wegzustecken, obwohl ihre gebeugte Haltung signalisierte, dass sie allmählich doch zur Erschöpfung getrieben wurde. Glücklicherweise hätte es jedoch schlimmer ausgehen können.
"So, bringen wir es zuende. Noch einmal Psychoschock!", befahl der Arenaleiter daraufhin seinem Pokémon noch einmal und das Fennexis schwang möglichst schnell seinen Stab, um den Angriff zu beschleunigen, auch wenn die er dafür an Kraft nachließ. Um einem erschöpften Jungglut den Rest zu geben, sollte das jedoch hoffentlich ausreichen.
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #2

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten