Die
neuesten Themen
» Lotterie
von Nahash
Gestern um 3:16 pm

» Abwesenheitsliste
von Levia
Gestern um 1:28 am

» Herausforderung #5
von Lawrence
Mi Nov 15, 2017 10:38 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 15, 2017 1:04 am

» [Alle] Der große Tag!
von Lawrence
Di Nov 14, 2017 8:59 am

» [Top 4 & Champ] Würde bewahren, Panik vermeiden!
von Ylvie
Mo Nov 13, 2017 11:22 pm

» Fragen zum Event
von Nahash
Mo Nov 13, 2017 11:17 pm

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Nov 13, 2017 7:30 pm

» Route 1
von Calluna
Mo Nov 13, 2017 7:17 pm

» Wohngebiet [Event]
von Calluna
Mo Nov 13, 2017 6:59 pm

» Aufnahmestopps
von Nahash
So Nov 12, 2017 9:25 pm

» Fragen
von Chase Fairchild
So Nov 12, 2017 6:58 pm

» Slim Street [Event]
von Yang
So Nov 12, 2017 6:32 pm

» Vergnügungspark [Event]
von Jin
So Nov 12, 2017 5:42 pm

» Postpartnersuche
von Livia
So Nov 12, 2017 4:37 pm

» Einkaufsstraße im neuen Stadtteil
von Jin
So Nov 12, 2017 11:31 am

» Straßen von Ondula
von Austin
So Nov 12, 2017 3:52 am

» Rangwünsche
von Austin
So Nov 12, 2017 2:22 am

» [Alle] Volles Rohr!
von Eulalia
So Nov 12, 2017 2:15 am

» Barmeile [Event]
von Lawrence
Sa Nov 11, 2017 10:02 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam Mo Feb 15, 2016 11:00 pm

Innen | Erdgeschoß

Im Inneren der Elektrolithhöhle lassen sich viele elektrische Felder und elektrisch aufgeladene, schwebende Steine vorfinden.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam Fr Feb 26, 2016 6:10 pm

Comes From: Elektrolithhöhle | Eingang/Ausgang (Richtung Panaero)

Ryker
#005 - Auf geht's

Ryker war dem Weg, der tiefer in die Höhle führen sollte schon ein Stück gefolgt, als er hörte wie Ion schnellen Schrittes aufholte. Der Schwarzhaarige ließ sich also neben den anderen zurückfallen und passte sich seinem Tempo an. Immerhin sah es schon ziemlich doof aus, wenn man wie im Streit hintereinander einen Weg entlang schritt, der eigentich so breit war, dass mindestens drei Pferde nebeneinander reiten konnten. Oder so etwas in der Art zumindest.
Warte, das mit dem Recht haben – bezog sich das jetzt auf den guten Kaffee oder dein Drogenproblem?“, fragte er noch einmal nach, da er mit den Gedanken etwas abwesend war, als Ion ihm irgendetwas erwidert hatte. Er wollte ja nicht unhöflich erscheinen, doch gleichzeitig wollte er die Aussage des anderen verstehen. Außerdem wanderten seine Gedanken, wie erwähnt, denn er fragte sich, was er tun solle. Zwar hatte er Ion zugesagt, dass er ihn begleiten würde, doch wollte er trotz allem langsam planen, wo er danach hingehen würde. Welche Stadt lag nochmal hinter der Höhle... Marea City? Irgend so etwas müsste es sein. Und nach Ions Aussage würde er auch dort hingehen. Zumindest, wenn er das richtig verstanden hatte. Dann fiel ihm noch etwas ein. Als Ryker sich kurz umdrehte sah er erleichtert, dass sein beleidigtes Kadabra ihm - immer noch beleidigt - hinterher trottete und selbst Riolu ignorierte, welches kläglich versuchte ihn aufzumuntern und umhersprang, als hätte Ion ihm etwas seines magischen Pulvers abgeben. Hoffentlich ja nicht. Kurzerhand lief Ryker ein paar Schritte zurück und packte sich sein Kadabra, warf es über seine Schulter und trug es dann auf seinem Rücken weiter.
Komm schon, Dicker. Hör auf, beleidigt zu sein.“ grinste er und spürte wie die Stimmung seines Pokémons sich ein wenig besserte, auch wenn es ihm noch einen 'freundlichen' Klaps auf den Hinterkopf gab. Idiot.
Das wäre also geklärt. Der Schwarzhaarige holte wieder zu Ion auf, der inzwischen den genaueren Weg angab und hielt wieder mit ihm Schritt, Riolu nun neben den beiden am herum hüpfen. Nach einiger Zeit hatten sie das Erdgeschoss der Elektrolithhöhle erreicht und die schwebenden, blauen Steine die schon im Eingangsbereich vereinzelt vor sich hin gehangen hatten tauchten hier vermehrt auf.
Du kennst den Weg sicher?“, fragte Ryker noch einmal an Ion gewandt. Er hasste es sich zu verlaufen, war jetzt aber irgendwie auf den Grünhaarigen Zwerg hier angewiesen. Immerhin gab es hier keine Schilder oder dergleichen, da sollten die Politiker sich mal für einsetzen. Besagter Junge neben Ryker schien sich jedoch zumindest von seiner Körperhaltung und Mimik sehr sicher zu sein, wo er hinlief, also blieb dem Schwarzhaarigen wiederum nichts anderes übrig, als mitzulaufen.
Eine Zeit lang sagte Ryker nichts, und obwohl er normalerweise der stille Typ war der darauf wartete, Fragen von anderen aufgedrängt zu bekommen, war es heute er, der seinen sogenannten Patienten befragte. Allerdings war er darin echt schlecht und hatte kaum Ahnung, wie man so ein Gespräch überhaupt richtig anfing.
Und, woher kommst du so? “, war deswegen alles, was er zustande bekam. So eine kreative Frage, wow.
PP : Ion


Zuletzt von Ryker am Mo März 14, 2016 6:32 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam Mo Feb 29, 2016 6:00 am

CF: Elektrolithhöhle | Eingang/Ausgang (Richtung Panaero)

Träumen (#1)
Ion (starring as Ion) | Ryker | …
Team: Chaneira | Flunkifer | Eneco

Inzwischen waren die Beiden schon tiefer in der Höhle. Ryker hatte sich dem Tempo des angeblich Drogenabhängigen angepasst und fragte nach, was Ion vorhin gemeint hatte.
"Ich glaube, das wirst du dann schon früh genug sehen... Und du würdest mir sowieso nicht glauben, wenn ich zweiteres abstreite." Irgendwas gab dem Schauspieler jedoch das Gefühl, nur mit Luft zu sprechen, da der Kettenraucher dabei war, sein Kadabra zu holen, nur um es zu tragen. Das Riolu des Anderen hüpfte währenddessen munter herum, als ob es ein Flummi war. Das war schon ziemlich niedlich, nur sollte das kleine Pokémon aufpassen, nicht irgendwie einen der Steine anzustoßen. Alles konnte passieren, und dieses alles war eben willkürlich.
"Ja, ich kenne den Weg... so groß ist der Ort aber auch nicht um sich zu verlaufen." Das war die Wahrheit, aber nur, wenn man sich auf das Erdgeschoß beschränkte, denn das untere Stockwerk machte den Ort zusätzlich noch größer.

Eine Weile lang war es still, aber Ryker stellte recht bald eine Frage über die Herkunft des Schauspielers.
"Geboren wurde ich in Stratos City - dort gibt es viele Drogen, ein gefährlicher Ort - aber ich hab auch kurz in Vapydro City gewohnt, und jetzt ist Ferrula der Ort an dem ich wohne. erklärte er dem Raucher. Wahrscheinlich würde er fragen, warum Ion recht oft umgezogen war, aber da war dann auch schon wieder das Maß voll, was er beantworten wollte. Er würde es einfach kurz halten müssen, oder es umschreiben.
"Woher kommst du eigentlich?" Mit der Frage konnte auch das Gespräch der schlechten Fragen fortgesetzt werden. Kurz konnte Ion spüren, wie das Riolu gerade neben ihm auf und ab hüpfte, bevor es wieder die Seiten wechselte und seinem Trainer seine Sprungkünste vorführte.


Zuletzt von Ion am Di März 08, 2016 5:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam Mi März 02, 2016 12:25 pm


Ryker
#006 - Small Talk

Verwirrt sah Ryker zu dem jungen neben ihm, zuckte letztendlich jedoch nur mit den Schultern. Vielleicht musste er das Gefasel des Anderen gar nicht verstehen, wer wusste denn auch, was in seinem Kopf so vorging? Er jedenfalls tat es nicht und auch seine Pokemon schienen keine Ahnung zu haben worum es ging. Kadabra auf Rykers Schultern hatte inzwischen angefange, irgendeinen Rhythmus mit seinem Löffel gegen Ryker's Kopf zu hauen. Wäre der Schwarzhaarige die willkürlichen Aktionen seines gelben Freundes nicht schon längst gewohnt würde er ihn wahrscheinlich genervt absetzen, doch war es ihm egal. Und der Beat war gar nicht mal so schlecht.
Ich hab keine Ahnung, ich war noch nie in dieser Höhle.“, erklärte er Ion dann und steckte sich erneut – als hätte er das heute noch nicht getan – eine Zigarette in den Mundwinkel um diese kurz darauf anzuzünden. Mit den Augen folgte er seinem Riolu und seinen Hüpfbewegungen. Doch genau wissen, was dem Pokémon so viel Freude bereitete, tat er nicht. Vielleicht war es die Anwesenheit des anderen Menschen mit seinem Pokémon, immerhin waren sie jetzt eine ganze Weile alleine gereist.
Echt, Stratos? Da komme ich auch her. Beziehungsweise bin ich dort aufgewachsen, inzwischen bin ich schon etwas länger auf Reisen. Theoretisch habe ich zwar noch einen Wohnsitz da, aber ich bin nie anwesend... also keine Ahnung, ob es den noch gibt.“, antwortete er grinsend und sichtlich verwundert, dass Ion sich überhaupt bemühte das klägliche Gespräch aufrecht zu erhalten. Immerhin hatten der Junkie und Ryker beim Kennenlernen nicht gerade den besten Start hingelegt.
Da fällt mir ein, wie alt bist du überhaupt?“, fragte er dann und wunderte sich, ob der Grünhaarige nicht eigentlich noch zu jung war, um ins Drogenmilieu abzurutschen. Aber hey, das war ja nicht seine Sache. Immer noch folgte er dem Weg der Höhle und sein Verlangen nach Kaffee wuchs, doch er würde hier wohl keinen finden. Die Elektrolithen spendeten immer noch ein kühles Licht und wie gehabt passierte nichts wirklich spannendes. Aber was war auch groß spannendes auf seiner Reise passiert? Kurz dachte Ryker zurück, fiel ihm doch nicht allzu viel ein. Er hatte ein paar ganz nette Leute kennengelernt, andere mit denen er nicht so viel anfangen konnte und dann wiederum komische... und einen Junkie. Aber vielleicht war der ja auch eigentlich ganz in Ordnung, so im nüchternen zustand.
PP : Ion


Zuletzt von Ryker am Mo März 14, 2016 6:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam Di März 08, 2016 11:14 pm

Träumen (#2)
Ion (starring as Ion) | Ryker | …
Team: Chaneira | Flunkifer | Eneco


Es war einfach interessant, wie viel Lebensfreude das kleine Pokémon zeigte. Nervig war es keineswegs, eher niedlich. Er hätte auch so gerne dieses kleine Ding… Ob es Ryker was ausmachte, das Pokémon abzugeben? Das Kadabra wirkte zu schwach, um ernsthaften Schaden anrichten zu können. Nein, Ryker würde sich inzwischen das Gesicht des Grünhaarigen gemerkt haben. Das war zu riskant. Der Raucher wurde seiner Bezeichnung wieder gerecht, da er auch weiterhin rauchte. Seine Lunge war wahrscheinlich inzwischen schwärzer als die Nacht.

Glücklicherweise schienen die beiden Männer gewisse Sachen gemeinsam zu haben. Sie kamen beide aus der selben Stadt. "Stratos ist interessant, dort findet man viele Leute, die künstlerisch tätig sind. Tänzer, Maler und Schauspieler sind nur ein kleiner, unbedeutender Teil der gesamten Künstlerszene." Wahrscheinlich interessierte dies den Raucher nicht, jedoch wollte Ion einfach wieder darüber reden. Es gehörte zu einer seiner großen Interessen.

Wenig später nach der Frage wurde er gleich nach seinem Alter befragt. War er in einer Art Ärzteumfrage gelandet? Wollte Ryker Daten für eine Statistik erheben? Wäre jedenfalls ein interessanter Ansatz, an die Situation heranzugehen. "21. Warum fragst du?" lenkte er zurück, während er einen der schwebenden Elektrolithen betrachtete. Wissenschaftler würden sich darum prügeln, herauszufinden, wie man diese Schwebesache effizient im Alltag nutzen konnte. Vielleicht konnte das jemand in der Organisation tun, dann würde womöglich eine neue Geldquelle dazukommen. "Manchmal... hätte ich schon gerne studiert..." fing der Grünhaarige zu erzählen an. "Dann könnte ich forschen. Wie diese Steine schweben und wie man das im Alltag anwenden kann... Wie man Drogenabhängige erkennt und behandelt, so wie du es scheinbar machst. Das wäre schon was gewesen." Beim letzten Beispiel musste er sogar ein bisschen selbst grinsen, unbewusst jedoch. Das war nicht gespielt gewesen...
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam Mo März 14, 2016 6:25 pm


Ryker
#007 - Er ist 21? o-ö

Erst wusste Ryker nicht, was er dem Grünhaarigen antworten sollte, oder ob er es überhaupt in Erwägung ziehen sollte, mehr Informationen über sich selbst preiszugeben. Immerhin, er hasste es über sich zu reden und nur seine Pokémon waren es, die alles über ihn wussten. Sie waren aber auch seine einzigen Freunde. Manchmal kam ihm das traurig vor, immerhin sprach das nicht gerade für seine Fähigkeiten, zwischenmenschliche Beziehungen einzugehen. Andererseits wusste er aber, dass er daran auch nicht so viel ändern könnte, egal was er versuche würde. Immerhin war das, was er war. Und er konnte doch recht gut mit sich leben. Andererseits – wahrscheinlich würde er den Jungen hier nach dem gemeinsamen Weg, den sie im Moment teilten, nicht mehr wiedersehen. Also – was juckte es ihn, wenn er wenigstens seine Hobbys preisgab?
Stimmt, das habe ich an Stratos geliebt. Ich zeichne selber sehr viel und war in meiner Studienzeit auch recht viel in dieser Szene unterwegs, zumindest nebenbei. Man trifft dort wirklich die verschiedensten und vor allem verrücktesten Menschen. Aber interessant sind die meisten wirklich, da stimme ich zu. Und ich bin normalerweise eigentlich nicht gerade daran interessiert, irgendwelche Menschen kennen zu lernen.“ stellte er fest und genoss weiter seine Zigarette, als beide anscheinend wieder ihre Gedanken nachhingen. Bei dem einen vielleicht drogengetränkter als bei Ryker, aber jedem das seine.
Echt? Als... so ernstahft? Du siehst aus wie... 15.“, bemerkte Ryker schulterzuckend und sah dann wieder seinem Riolu zu. Inzwischen hatte es aufgehört zu hüpfen, betrachtete aber irgendetwas an einer der steinernen Wände, die sie umgaben. Wahrscheinlich hatte es eine Blume oder so gefunden.
Ehhm, einfach so? Vielleicht will ich dich kennen lernen? Oder einfach nur nett sein. Keine Ahnung, frag mich in fünf Minuten noch einmal.“ gab er zurück und zuckte wieder mit den Schultern. Er sagte das ganze nicht aggressiv, eher gelangweilt. Wieso war es Ion so wichtig, das zu wissen? Er fragte halt einfach... weil. Punkt. Während er geantwortet hatte kam Riolu zurück zu der kleinen Gruppe gelaufen und brachte eine komisch aussehende Blume mit – wie Ryker es vermutet hatte, inzwischen kannte er seinen Partner einfach – und zeigte sie aufgeregt. Warum auch immer. Es war immerhin nur eine Blume. Zwar fragte Ryker sich, wie solch ein Gewächs nur mit diesem spärlichen Licht gedeihen konnte, doch war es andererseits vielleicht genau deswegen hier. Immerhin hatte er so eine Blume vorher noch nie wirklich gesehen. Lächelnd nahm er sie entgegen und lauschte dann Ions fast schon wehmütig wirkender Erzählung.
Du kommst aus der Metropole und hast nicht studiert? Was hast du dann gemacht? Ich meine, nicht falsch verstehen, aber fast alle die in Stratos geboren wurden haben irgendwas tolles und außergewöhnliches studiert.“, fragte er verwundert nach. Naja, vielleicht war Ion auch wie er und wollte einfach nur herumreisen. Für Ryker selbst zumindest war das seine Erfüllung, denn an einem festen Ort hielt ihn nichts. Jedenfalls nicht für lange. Gleichzeitig musste er aber auch nicht erwähnen, dass er sein Studium nie abgeschlossen hat. Immerhin würde Ion ihm und seinen Fähigkeiten dann vielleicht misstrauen und sich dann nicht mehr helfen lassen. Wobei der Grünhaarige ihm inzwischen ruhiger und irgendwie gefasster vorkam, aber das lag vielleicht auch daran, dass sie jetzt eine Weile zusammen unterwegs waren. Zwar nicht für lange, aber lange genug dass man sich an die Anwesenheit des anderen so halbwegs gewöhnen konnte.
PP : Ion
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam So Apr 03, 2016 9:52 pm

Träumen (#3)
Ion (starring as Ion) | Ryker | …
Team: Chaneira | Flunkifer | Eneco

Es war schön, wenn jemand dieselben Interessen wie man selbst hatte. Ion hörte der Person doch sehr gerne zu, als diese über Stratos sprach und was er erlebt hatte. Verwundert war der Grünhaarige jedoch, als Ryker von Ions Alter überrascht war "J-ja… Ich bin älter als ich aussehe… Man glaubt mir das irgendwie nie..." Auf eine weitere Frage seitens des Schurkens hin kam jedoch nur ein "einfach nur so".

Ryker war scheinbar überrascht, dass Ion nie studiert hatte. Das hatte durchaus so einige Gründe. [color#00CC00]"Sowas passiert... wenn man keine Ausbildung macht, sondern seinen Träumen, Wünschen... seiner Berufung nachgeht. Ich dachte, das Schauspielern würde... Naja, besser laufen... Wenn das Schicksal einem bewusst Steine in den Weg legt... Verzweifelt man."[/color], eine kurze Pause folgte. "Ich hätte wahrscheinlich dasselbe Schicksal wie du gehabt und würde vermutlich jemandem hier helfen. Meine Eltern hätten mein Studium bestimmt, und das wollte ich nicht. Man kann niemandem zu etwas zwingen."

Wahrscheinlich würden diese Aussagen nur noch mehr zu Drogenvermutungen führen, aber es war egal. Interpreten waren ja bekannt dafür, Drogenerfahrungen zu haben, da war sowas nicht außergewöhnlich. "Eine Sache hätte alles verändern können, schon witzig, oder? Durch ein Studium wäre ich jetzt nicht "drogenabhängig"."
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam Do Sep 01, 2016 11:57 pm

Farina

----> cf: Cafe Flunschlecker, Panaero City

~ Elektrolithhöhle, EG ~


Mit: -


Farina war von Panaero City auf dem Rücken ihres treuen Arkani nach Süden geritten und hatte sich in eine Höhle begeben, in der der Weg weiterzugehen schien. Am Eingang hatten zwei Leute gestanden, doch Farina hatte sie vermieden und sich stattdessen tiefer in die Höhle hineinbegeben. Sie war ziemlich fasziniert von dem Ort, um es so zu sagen. In der dunklen Höhle befanden sich bläuliche Steine unterschiedlichster Größe, die elektrisch geladen zu sein schienen und so in der Luft schwebten. Das ganze ergab ein unwirkliches Bild. Manche der Steine waren kaum größer als kleine Kiesel und hefteten sich, elektrisch geladen, an das Fell an Arkanis Beinen, andere waren über zwei Meter hoch und schwebten unheilvoll in der Luft. Farina war nun schon über eine Stunde in der Höhle und immer noch zeigte sich kein Ausgang. Langsam kam es ihr auch so vor, als würde sie im Kreis laufen...

Hier sieht aber auch alles gleich aus. Und dass die schwebenden Steine sich immer bewegen wenn ich vorbeikomme hilft auch nicht weiter. Tatsächlich schienen sich die Steine bis zu einer gewissen Größe auf sie zuzubewegen. Farina vermutete, dass dies an Arkanis flauschigem Fell lag, da auch dieses inzwischen statisch geladen war und leicht knisterte, wenn sie das Feuerpokemon mit der Hand streichelte. Arkani musste niesen. Schließlich beschloss Farina, dass es besser wäre Arkani in seinen Ball zurückzurufen, da inzwischen an jedem seiner Beine diverse Steinchen klebten und es sich ständig die Pfoten schüttelte. "Okay Flauschi, komm zurück.", meinte Farina und aktivierte Arkanis Pokeball, welcher es einsaugte und nun wieder an Farinas Gürtel befestigt wurde. Nur Panferno saß nun noch auf ihrer Schulter.

Farina lief zu Fuß weiter und überquerte dabei eine lange Holzbrücke, an der sie ihrer Meinung nach noch nicht vorbeigekommen war. Da sie aber immer noch keine Ahnung hatte, wo sie hinmusste, beschloss sie näher an einen der größeren schwebenden Steine heranzugehen. Er leuchtete leicht von innen heraus. Als Farina ihn anfasste, spürte sie einen leichten elektrischen Strom, wie wenn man über den Bildschirm eines Fernsehers streicht. Der Stein bewegte sich einige Zentimeter von ihr weg. Farina schubste ihn etwas heftiger und der Stein schwebete ca. zwei Meter nach vorne und blieb dann dort. Interessant... Sie spielte noch ein wenig mit den Steinen herum und setzte sich dann auf einen kleinen Absatz. Aus normalen Steinen.

Farina war nämlich aufgefallen, dass sie ziemlich Hunger hatte, also holte sie ihren Notproviant heraus und knabberte an einigen Energieriegeln. Viel war es nicht, aber es war immerhin schon früher Nachmittag und außer Kuchen hatte sie heute noch nichts gegessen. Panpyro legte eine kleine Hand auf ihr Knie und sah ihr ernst in die Augen. Farina starrte genauso ernst zurück, musste dann aber lachen. "Okay okay, du kriegst auch was. Hier." Sie brach einen halben Riegel ab und gab es dem Äffchen, welches auf einen der schwebenden Steine sprang und glücklich an dem Essen knabberte. Farina lächelte und lehnte sich zurück, da sie es nicht gerade eilig hatte und sich auch ein wenig hier aufhalten konnte.

Sie ließ ihr Pokémon-Team aus den Pokebällen und ließ alle ein wenig herumlaufen. Schließlich beschloss sie sich wieder auf den Weg zu machen und nach einem Ausgang zu suchen. Also lief sie weiter und befahl Hundemon und Kleoparda dabei, ebenfalls Ausschau zu halten. Schon bald lief Hundemon ein Stück vor, schnupperte kurz und gab dann ein kurzes Bellen von sich, wobei er Farina auffordernd ansah. Erfreut rief sie ihr Team, bis auf Hundemon, zurück und folgte dem Feuerpokémon, woraufhin es sie direkten Weges zum nächsten Ausgang führte. Helles Licht umstrahlte sie, als Farina die Elektrolithhöhle verließ.

----> tbc: Rayono City, Wiese vor dem Musiktheater

[kommt in Höhle, verirrt sich, macht Essenspause, lässt sich von Hundemon aus der Höhle führen]

Angesprochen: -
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam Fr Okt 21, 2016 1:25 pm


0 0 1.
Ursprünglich war sie auf dem Weg nach Marea City gewesen um von dort aus weiter zu reisen und sich den alten Fluchtweg bis nach Stratos City anzusehen. Es interessierte sie wirklich brennend, was für Pokemon dort unter dem Erdboden lebten und wie genau diese mysteriösen Tunnelsysteme aussahen – dass sie am Ende in der größten Stadt Einalls landen würde war da ein negativer Aspekt über den sie hinweg sehen konnte. Bis sie allerdings dort unten angekommen sein würde musste sie erst einmal von Panaero City bis nach Marea City kommen… und wer Nubia kannte der wusste, dass sie sich auf dem Weg dorthin von allerlei Dingen ablenken lassen würde. Eines davon war die Elektrolithöhle, die man auf Route 6 finden konnte. Eigentlich lebten dort keine Pokemon die sie momentan für ihre Forschung beobachten musste, aber allein die hübschen leuchtenden Steine zu sehen war für Nubia schon Grund genug einfach mal vorbei zu schauen. Außerdem hatte sie ja keinen Zeitdruck – das war das Schöne daran, nur für sich selbst zu arbeiten. Man konnte sich selbst dazu entscheiden wie man den Tag verbrachte, wie viel man arbeitete und wo man arbeiten wollte. Etwas Besseres gab es bei Weitem nicht, da war Nubia sich ziemlich sicher! Die Elektrolithöhle war auch recht schnell gefunden und da es in der Höhle ja nur so von leuchtenden Riesensteinen wimmelte gab es auch kein Problem mit der Dunkelheit. Ansonsten hätten Itaba und Surabi sicher auch mit ihrem Flammen spielen können um Licht zu machen, doch nun konnten die beiden Pyroleo die Umgebung genau so genießen und beobachten wie Nubia es tat – denn wie immer waren die beiden Pokemon nicht innerhalb ihrer Pokebälle sondern begleiteten Nubia auf Schritt und Tritt.
„Es sieht echt interessant aus hier.“, stellte sie fest und hob begeistert die Augenbrauen. Die beiden Pokemon nickten hastig und sahen sich selbst wieder um. Wie lange sie schon in der Höhle waren konnte Nubia nicht sagen, denn ohne die Sonne als Anhaltspunkt war es schließlich immer schwer zu bestimmen wie lange man schon irgendwo war, und auf ihren Viso-Caster wollte sie gerade auch nicht schauen. Sie hatte alle Hände voll zu tun – momentan mit ihrer Kamera, mit der sie versuchte ein paar Wattzapf auf einem der leuchtenden Felsen zu fotografieren. Wenn Nubia ihrer Arbeit nachging, oder im diesem Fall ja eher ihrem Hobby zum Fotografieren, verging die Zeit sowieso immer wie im Flug. Da konnte sie sich stundenlang mit der selben Sache beschäftigen und verlor die Lust daran trotzdem nicht; das machte sie aus. Itaba und Surabi liefen weiterhin je rechts und links neben Nubia her als die kleine Wanderschaft weiterging. Langsam allerdings schlug sie wieder den Weg nach draußen ein, denn selbst wenn es schon Nacht wäre würde sie es vorziehen unter freiem Himmel zu schlafen statt in einer Höhle – außerdem war es hier doch ein wenig sehr hell. Den Weg nach draußen zu finden war kein großes Problem für Nubia, schließlich konnte sie von sich selbst behaupten einen sehr guten Orientierungssinn zu haben, und gerade als sie auf der Zielgeraden war und den Höhlenausgang fast schon sehen konnte, sah sie es! Ein riesig großes Sedimantur, das nicht weit entfernt von dem „Weg“ stand, auf dem sie sich selbst befand. „Nicht zu fassen.“, flüsterte sie ihren beiden Pokemon zu und ging in die Hocke um sich unbemerkt etwas näher anzuschleichen. Von so einem Pokemon brauchte sie unbedingt Bilder! Dass mittlerweile jemand anderes wieder in die Höhle getreten war und direkt auf Nubia zuging, das hatte sie noch nicht bemerkt – viel wichtiger war es schließlich, dieses Sedimantur auf ein Foto zu bekommen, ohne dass es Nubia bemerkte!


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam So Nov 06, 2016 3:07 am

Man könnte fast meinen, dass Gin ein neues Zuhause gefunden hatte. Denn eigentlich wollte sie aus der Höhle zur nächsten Stadt gehen, um dort dann zu übernachten, doch irgendwie hatte sie es geschafft, einen Anstarrwettbewerb gegen ein Wattzapf zu beginnen, was eben dazu führte, dass sie eine, vielleicht auch zwei geschlagene Stunden damit verbracht hatte, dass Wattzapf zu besiegen. Doch sie hatte Pech, da sie niesen musste und da durch verlor. Aber es war trotz allem ein sehr schönes Ereignis und nun verstand sie sich auch super mit dem Pokemon! Und nach jenem Wettbewerb wollte sie die Höhle wieder verlassen, um sich nun wirklich auf den Weg zur nächsten Stadt zumachen, musste sie doch mit erschrecken feststellen, dass es mittlerweile stockdunkel draußen war. Wie lange waren wir denn bitte darin? grübelte sie, war das Rameidon neben ihr doch genauso überrascht von dem ganzen, wie ihre Trainerin selbst. Übrings hatte sich das Pokemon bei dem Wettbewerb neben ihrer Trainerin niedergelassen und beobachtete den kompletten Wettbewerb mit großer Geduld. Goldi hatte sich schon wieder in seinen Pokeball verkrochen und schlief friedlich. Tja, nun waren sie draußen, alles dunkel und der Weg bis zum nächsten Pokemon Center war um einiges schwerer geworden. Gehen wir wieder rein und schlafen in der Höhle Rameidon? widmete sich die braun Haarige dem pinken Pokemon, welches auch gleich zustimmend nickte. Gesagt, getan, beide gingen wieder rein, zumindest einige Meter. Denn ein Sedimantur konnte die Aufmerksamkeit der Brillenträgerin auf sich ziehen, die das kleine Mädchen regelrecht ins Staunen versetzte. Ihr Rameidon hingegen entwickelte durch die Faszination ihrer Trainerin eine Regelrechte Eifersucht, die dazu führte, dass sie dem gestaune ihrer Trainerin zu erst keinerlei Beachtung schenkte. H-Hey Rameidon, hör mir mal zu!! rief das Mädchen entsetzt und haute auf den Oberkörper des Pokemons. Dies führte natürlich dazu, dass das Sedimantur auf die beiden aufmerksam wurde und langsam zum Rückzug antrat. W-Warte doch! rief Gin als sie dies bemerkte Ich will dich doch in meinem Team haben!! Doch, Chance vertan, das Pokemon war schon längst wieder abgehauen. Kurz davor eine Träne zu vergießen seufzte Gin enttäuscht über sich selber und blickte dem Pokemon nach. Und dann.. oh, da war ja noch wer! Eigentlich war es ja hell genug um Fremde sofort zu erkennen, doch die braun Haarige.. ja, sie verwechselte die drei Unbekannten mit etwas anderem und schrie auf G-Geister..!! Mit einem mal hüpfte sie in die Arme ihres Rameidons, welches die drei musterte, sich aber nicht regte. Wie es aussah, stufte es die Fremde mit ihren Pokemon nicht als Feind ein, wie es heute bei Ryan der Fall war.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam Di Nov 08, 2016 1:53 pm


0 0 2.
Begeistert beobachtete Nubia das Sedimantur. Es war wirklich faszinierend zu beobachten, wie sich die Pokemon in ihrem natürlichen Lebensraum verhielten. Sedimantur erschienen schließlich eigentlich eher böswillig und gefährlich, aber so wie es sich gerade benahm hatte es nichts Gefährliches an sich. Nubia war hin und weg und nutzte die Chance sogleich um mehrere Fotos vom Pokemon zu schießen, wer wusste schon, wann man mal wieder auf eines dieser Pokemon traf? Itaba und Surabi hatten sich derweil neben ihre Trainerin auf den Boden gelegt, die Köpfe auf die Vorderpfoten gelegt und beobachteten das größere Pokemon ebenfalls. Nubia hätte wohl Stunden hier verbringen können, einfach nur um sich Notizen zu machen und dieses Pokemon besser kennenlernen zu können. Ihre beiden Pokemon kannten diesen Tick bereits und Nubia hatte wohl Glück, dass die Pyroleo beide ebenfalls sehr geduldig waren. Es würde ihre Arbeit wohl auch nur noch schwerer machen, wenn sie Pokemon dabei hätte die ständig herumtollten oder die schnell gelangweilt waren.
Gerade war sie dabei nochmal ein paar Bilder des Pokemons zu schießen, als es plötzlich halbwegs aufgeschreckt aufsah und schließlich das Weite suchte. Die Forscherin hob eine Augenbraue und neigte den Kopf zur Seite, ehe sie sich umsah. Irgendetwas schien das Sedimantur aufgeschreckt zu haben und wahrscheinlich hätte Nubia das auch mitbekommen, wäre sie nicht so in ihre Arbeit vertieft gewesen. Sie richtete sich aus ihrer knienden Haltung auf und ließ die Kamera los, die an einem Band um ihren Hals hing. Erst als der vermeintliche Grund des Verscheuchens des Pokemons sich wieder zu Wort meldete wurde auch Nubia aufmerksam. Sie wandte sich um und entdeckte ein junges Mädchen in Begleitung eines Rameidon, das eine unübliche Farbe aufwies. Sie sah von ihr zurück in die Richtung in die das Sedimantur verschwunden war und wieder zurück, ehe wohl auch das Mädchen bemerkte, dass sie nicht allein war. Als das Mädchen schließlich nach Geistern rief und ihrem Pokemon in die Arme sprang richteten sich auch Itaba und Surabi auf, trotteten neben ihre Trainerin und beobachteten die beiden Fremden mit schiefgelegtem Kopf.
„Geister?“, wiederholte Nubia und sah sich um. „Ich sehe keine Geister.“ Ein amüsiertes Lächeln legte sich auf ihre Lippen und sie kam näher an das Mädchen heran, dicht gefolgt von ihren beiden Pokemon. „Tut uns Leid, wenn wir dich erschreckt haben.“, meinte sie höflich und lächelte noch immer. „Ich bin Nubia Moriya, das sind Itaba und Surabi.“, stellte sie sich kurz vor um die Situation ein wenig zu entschärfen und sah schließlich zu dem Rameidon. Jetzt vom Nahen konnte Nubia gut erkennen, dass es statt der blauen Färbung eine rot-rosane hatte – sehr interessant! „Oh, ist dein Rameidon etwa ein Shiny?“, fragte sie gerade heraus und musterte das Pokemon höchst interessiert. „Würde es dir etwas ausmachen wenn ich ein paar Fotos von ihm mache? Ich erforsche Pokemon und Shiny-Pokemon begegnet man nicht so oft.“ Gut gelaunt sah sie wieder zum Mädchen und wartete eine Antwort ab, während ihre beiden Pyroleo aufmerksam zwischen den beiden hin und her sahen.


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam So Nov 27, 2016 7:33 pm

Nun hockte Gin also in den Armen ihres Rameidons, welches die fremden "Geister" aufmerksam musterte, doch keine Gefahr für ihre Trainerin erkennen konnte. Doch Gin bemerkte dies nicht, war sie doch fest überzeugt, dass es sich bei der Fremden um einen Geist handelte! So schrie die braun Haarige auch fasst wieder auf, als die Fremde zu besprechen begann und nach Geistern fragte. Sie sah keine, wie auch? So etwas gab es immerhin auch nicht. Verwirrt blickte das kleine Mädchen auf, als sie bemerkte, dass eine menschliche junge Frau vor den beiden auftauchte. Das Rameidon ließ seine Trainerin vorsichtig runter, sodass diese ein vernünftiges Gespräch mit der Dame beginnen konnte, welche sich kurz nach ihrem erscheinen dafür entschuldigte, sollte sie Gin erschreckt haben. S-Schon in Ordnung.. brachte sie zu erst etwas schüchtern hervor, während sie ihre Zeigefinger aneinander stupste und die Pyroleos der jungen Dame neugierig musterte. Diese wurden dann auch gleich von der braun Haarigen mit Gin und ihrem Rameidon bekannt gemacht, während sie selbst sich als Nubia vorstellte. Ah, gute..guten Abend! Ich bin Gin und das hier ist mein Rameidon tat die braun Haarige es ihrer Gesprächspartnerin dann gleich, wobei sie anfangs kurz zögerte. Was sagte man denn, wenn man sich Nachts in einer Höhle traf? Guten Tag würde hier nicht passen, doch Abend hatten sie auch nicht mehr gehabt. Aber naja, das war ein Thema, über das sich Gin noch nach dem Gespräch genug Gedanken machen konnte. Nachdem die braun Haarige das Rameidon von Gin noch einmal musterte, erfragte sie, ob ihr Rameidon ein Shiny wäre woraufhin Gin kräftig nickte. Genau, es ist ein Shiny! Es.. lief mir eher durch Zufall über den Weg.. wortwörtlich erklärte sie dann fröhlich, wobei sich sich beim letzten Teil kurz am Kopf kratzte. Es lief wirklich Wortwörtlich fast über Gin drüber und als Entschuldigung ließ es sich fangen. Tolle Geschichte, nicht? Und kurz nachdem Nubia ihre erste Frage äußerte, folgte auch gleich eine zweite. Nämlich, ob Gin etwas dagegen hätte, wenn Nubia von ihrem Rameidon ein paar Fotos machen würde, denn immerhin gab es Shiny Pokemon nur selten und sie selbst erforschte die Pokemon sogar. Sie sind also eine Forscherin? harkte Gin vorsichtshalber noch einmal nach, ehe sie zustimmend nickte. Ich hätte auch noch ein Schillerndes Kleinstein mit dem Namen Goldi.. möchten sie dies auch mal sehen? erkundigte sich die Brillenträgerin dann, immerhin könnte es ja der Forscherin helfen, wenn sie ihr Kleinstein auch zeigte! Hingegen interessierte sie noch etwas, was sie die braun Haarige unbedingt fragen musste, war sie doch neugierig drauf, was die junge Frau hier machte. Sind sie wegen ihrer Forschungen dann so spät noch in der Höhle? Es passiert eigentlich selten, dass ich jemanden um die Zeit hier treffe erfragte sie ihr Anliegen, wobei sie dann auch ihre Brille richtete. Höhlen waren für sie wie ein zweites Zuhause, mochte sie es zwar Zuhause bei ihrer Mutter zu sein, doch in Höhlen konnte man vor allem Nachts so viel neues entdecken, was sie doch immer wieder aufs neue faszinierte! Zudem hatte sie den Großteil ihrer Kindheit in Höhlen gespielt, so war sie dies also gewohnt. Allerdings käme es wohl für andere komisch, wenn sie Nachts ein kleines Mädchen in einer Höhle trafen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Innen | Erdgeschoß

Beitrag von Gastam Mi Dez 07, 2016 4:09 pm


0 0 3.
Das junge Mädchen schien sich erst einmal beruhigen zu müssen, bevor es wirklich auf Nubia reagieren konnte. Ihr Pokemon schien bereits bemerkt zu haben, dass es sich weder bei Nubia noch bei ihren Pokemon um Geister handelte und wirkte auf die Forscherin etwas entspannter, doch auch die Trainerin konnte sich bald wieder beruhigen und wurde vom Rameidon wieder auf den Boden abgestellt. Itaba und Surabi sahen das Mädchen interessiert an, machten aber keinen gefährlichen oder gar angriffslustigen Eindruck. Sie stellte sich als Gin vor und Nubia nickte darauf kurz; das Rameidon schien keinen Spitznamen zu haben, aber man konnte wohl auch nicht voraussetzen, dass jeder Trainer seinen Pokemon Spitznamen gab. Nubia selbst war der Ansicht, dass es der ganzen Beziehung zwischen Trainer und Pokemon nochmal eine gewisse Tiefe gab, aber das sah ja auch jeder anders. „Freut mich euch kennen zu lernen.“, entgegnete sie höflich und lächelte leicht.
Ihr entging die außergewöhnliche Farbe des Rameidons nicht und sie lenkte sogleich ihre ganze Aufmerksamkeit auf sich – sie war schließlich Forscherin! Und Shinys bekam man herzlich selten zu Gesicht, da musste man die Chance ergreifen. Gin bestätigte ihre Nachfrage schließlich und begeisterte Nubia nur noch mehr damit, dass das Shiny ihr einfach so über den Weg gelaufen war. „Unfassbar.“, murmelte sie begeistert und staunte das Rameidon an. Sie nickte schließlich auf Gins Frage hin. „Ich stelle Studien und Statistiken an indem ich Pokemon in ihrer freien Wildbahn beobachte.“, erklärte sie und grinste leicht. „Universitäten werten die dann aus und ziehen ihre Schlüsse daraus.“ Es war unterschiedlich, was die Unis dann mit den Ergebnissen anfingen. Manche nutzten sie für Studien, andere einfach nur für Präsentationen.

Als Gin dann schließlich noch meinte, dass sie auch ein shiny Kleinstein in ihrem Team hatte, fiel Nubia doch glatt alles aus dem Gesicht. „Tatsächlich?“, fragte sie begeistert nach und ihre Augen weiteten sich vor Freude. Gleich zwei Shinys an einem Tag zu sehen war wirklich unglaubliches Glück! „Natürlich, gerne!“, fügte sie schnell an und umgriff wieder ihre Kamera, die um ihren Hals hing. So eine Chance durfte sie sich nicht entgehen lassen!
„Ja, genau.“, nickte sie mit einem Lächeln und sah sich um. „Manche Pokemon werden erst in der Nacht aktiv und dann kann ich sie besser beobachten. Es ist nämlich ziemlich langweilig, den ganzen Tag damit zu verbringen schlafende Pokemon zu beobachten.“ Es kam nicht selten vor, dass Nubia ganze Nächte durchmachte um Pokemon zu beobachten, die erst im Dunkeln aktiv wurde. Sowas gehörte eben auch zu ihrem Job. „Und womit beschäftigst du dich?“ Neugierig sah sie ihr entgegen.



Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten