Die
neuesten Themen
» Abwesenheitsliste
von Kenoah
Gestern um 10:24 pm

» Dein Freund und Helfer
von Raven
Gestern um 4:19 pm

» The Winchester Family Business
von Gast
Gestern um 12:06 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 22, 2017 9:43 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Lunia
Mi Nov 22, 2017 9:10 pm

» Volcarona Boulevard [Event]
von Arima
Mi Nov 22, 2017 8:25 pm

» Aufnahmestopps
von Lawrence
Mi Nov 22, 2017 6:50 pm

» Route 16
von Chase Fairchild
Di Nov 21, 2017 9:05 pm

» Wiese vor dem Musiktheater [Event]
von Ruby
Mo Nov 20, 2017 11:32 pm

» Der Zentralpark
von Suki Kanbara
Mo Nov 20, 2017 10:55 pm

» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Yoshi
Mo Nov 20, 2017 10:28 am

» Wir suchen neue Mitglieder!
von Gast
Mo Nov 20, 2017 10:07 am

» Reservierungen
von Kenoah
So Nov 19, 2017 11:25 pm

» Rangwünsche
von Nahash
So Nov 19, 2017 8:14 pm

» Ewigenwald
von Lunia
So Nov 19, 2017 5:35 pm

» Das Pokémon-Center von Marea City
von Ruby
So Nov 19, 2017 10:37 am

» Markthalle
von Corey
So Nov 19, 2017 5:24 am

» Herausforderung #005
von Larina
Sa Nov 18, 2017 11:57 pm

» Herausforderung #5
von Tabris
Sa Nov 18, 2017 10:15 pm

» Route 20
von Alice
Sa Nov 18, 2017 5:57 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Aussichtsplattform

Beitrag von Lawrenceam Mi Jul 01, 2015 9:02 pm

Aussichtsplattform
Eine steile Treppe führt auf die Spitze dieser felsigen Erhöhung, die extra eingeebnet wurde, damit man sich mühelos auf ihr aufhalten kann. Ein paar Bänke laden zum Ausruhen ein, von denen aus man einen wunderschönen Blick auf die Landschaft hat, die sich im Einklang mit den Jahreszeiten verändert.


Zuletzt von Lawrence am Sa Jul 11, 2015 11:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Alte Geese:

Punkte : 785
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Sa Jul 11, 2015 11:37 pm

First Post

"Endlich sind wir in Eventura City angekommen, Ottaro", sagte ich zu Ottaro, als wir das Pokemon-Center verließen. "Otta Ottaro", sagte Ottaro fröhlich und schaute sich neugierig um. "Lass uns zur Aussichtsplattform gehen und genießen dort die tolle Aussicht", sagte ich noch und machte mich auf zu den Treppen der Aussichtsplattform. Ottaro folgte mir und wir liefen die Treppen hinauf. Oben angekommen genossen wir die schöne Aussicht. "Wir sollten etwas essen", sagte ich und ließ meine restlichen drei Pokemon aus ihren Bällen. Fukano bekam als Erstes sein Essen, dann Evoli, dann Emolga und dann Ottaro. Für mich selber holte ich mir ein Sandwich aus der Tasche, dass ich mir vorhin im Pokemon-Center gemacht hatte. Nach dem alle Pokemon fertig waren mit dem Essen, machten sie ein kleines Nickerchen. In der Zwischenzeit wusch ich die Futterschüsseln der Pokemon aus und verstaute sie dann wieder in meiner Tasche. Ich nahm aus meiner Tasche eine Flasche Wasser und trank ein paar Schlücke davon. Als ich fertig war, legte ich die Flasche zurück in die Tasche. "Schön wäre es, wenn wir Freunde finden würden, die mit uns reisen würden. Den wenn mehr Personen zusammen auf Reisen gehen würden, würde die Reise nie langweilig werden", sagte ich zu Ottaro, streckte kurz meine Arme über den Kopf und weckte meine Pokemon. "Wir sollten bevor wir den Arenaleiter von Eventura City herausfordern, noch etwas trainieren", sagte ich zu meinen Pokemon und ließ meinen Blick ein letztes Mal über die Aussicht schweifen. Ich lief zusammen mit meinen Pokemon die Treppe hinunter.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam So Jul 12, 2015 8:58 am

Post Nr. 1 |->-> Serena & Nami <-<-|



Endlich war Nami in Einall und somit auf der Suche nach ihrer Liebsten. Doch wie will man eine einzelne Person auf einen ganzen Kontinent finden. Das ist absolut unmöglich und nicht zu schaffen. Nami aber gibt die Hoffnung nicht auf, sie glaubt ganz fest daran, das sich die Wege von Kajja und ihr eines Tages wieder kreuzen werden und bis dahin wird Nami warten. Warten und suchen wird sie, bis der Tag erreicht wurde.

Der Tag war für Nami nicht wirklich was besonderes. Jeder Tag wird mit suchen aufgebraucht so auch dieser. In Eventura City gibt es eine Aussichtsplattform. Zwar wäre dies etwas lächerlich, aber im Glauben daran, man könnte von dort oben eventuell Kajja erblicken, ließ ihr Herz rasen. Ein funke Hoffnung der ihr durch die Knochen strömt nur im Glauben daran, eventuell die Stahlpkémon wieder zu sehen die ihr gehören. Doch es war nichts zu sehen. Enttäuscht von der Tatsache, das es nichts bringt verließ sie die Aussichtsplattform wieder und befand sich am Eingang.

Oh man, was soll ich denn noch alles anstellen dich zu finden.

Eine junge Dame kam ebenso von oben herunter und hat gleich ein ganzen Zoo mit im Schlepptau. Langes Haar recht blond, doch leider nicht hell genug um als Kajja durch zu gehen. Doch Nami kam da eine Idee, frag doch einfach mal nach. So ging Nami auf die junge Dame zu um ihre Aufmerksamkeit zu erhaschen.

>>Entschuldigung, haben sie eventuell einen Moment Zeit?<<

Sie befand sich nun vor der jungen Dame und zog ein Foto aus ihrer Manteltasche. Jenes Foto zeigte sie nun der jungen Frau ind er Hoffnung, dass sie eventuell etwas von ihrem Aufenthalt wüsste.

>>Kennen sie die junge Dame auf dem Foto?<<

Nami glaubt zwar nicht wirklich daran, doch lies von der Hoffnung nicht ab, doch ein mal Glück zu haben.





crash and burn
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam So Jul 12, 2015 1:37 pm

#001 ❀ mit Serena & Nami
Flüchtiges Schwarz auf Weiß
Nadeshiko hatte an diesem Tag erstaunlich wenig zu tun. Nach ein paar Kleinigkeiten in Eventura City war sie auch schon für diesen Tag fertig gewesen. Sie hatte beschlossen, zur Aufsichtsplattform zu gehen, um ein wenig auf der Aussichtsplattform zu entspannen, ehe sie sich vielleicht wieder einem Bild zuwenden würde. Wobei, fragte sie sich, die Treppen hochsteigend, wieso eigentlich nicht direkt. Sie kramte aus ihrer Tasche in ihren Skizzenblock und aus ihrem Mäppchen den Kohlestift hervor. Eine bleistiftbreite Stange Kohle, die nicht nur ihre Hand, die ohnehin noch nicht gewaschen war, verdrecken würde. Mit raschen Strichen, die schon beinahe in Eile ausarteten, skizzierte sie in raschen Zügen die Aussicht, die sich ihr erbot. Mit sanften Strich entstanden Bäume, deren Schattierung sie vorsichtig ergänzte. Die ruhige, schon fast spiegelglatte See wurde zaghaft mit der flachen Seite der Kohle angedeutet. Hier und da ein paar Striche und ihre Skizze war fertig.
Ein kleines Problem lauerte dennoch, als sie die Kohle sorgfältig wieder in das ohnehin dreckig werdende Papier einwickelte, dass ihr aber erst nun wieder bewusst wurde. Kohlezeichnungen sind vergänglich ohne Ende, eher noch das, was man lieber nicht machen sollte, wenn man kein Fixierspray bei sich führte. Für einen Moment verblasste ihr Lächeln, ehe sie sich wieder fing. Fixierspray nun leider nicht, aber vielleicht konnte ihr ja jemand mit Haarspray aushelfen? - Keine Ahnung, was die Jugend bei sich führte, vielleicht hatte sie ja Glück. Oder sie musste im Supermarkt einkaufen gehen... Würde sie es vielleicht die Zeichnung auch so nach Hause schaffen?
Derlei Gedanken kamen ihr durch den Sinn, als sie am Eingang der Plattform zwei Mädchen sah, die miteinander sprachen. Vielleicht hatte... Ihr Lächeln nahm ein paar mehr hoffnungsvolle, freundliche Züge an. "Guten Tag!", begann sie freundlich, "Entschuldigt bitte, aber hat vielleicht jemand von euch Haarspray?" Sie wusste, dass es vermutlich mehr als seltsam wirken sollte, aber egal. Warum sie überhaupt momentan so viel aufhebens über eine einfache Skizze machte... wusste sie auch nicht.


Zuletzt von Nadeshiko am Di Jul 21, 2015 2:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Mo Jul 13, 2015 4:44 pm

2. Post: Serena mit Nami und Nadeshiko

Ich schickte gerade Evoli und Emolga zurück in ihre Bälle, als mich eine junge Frau ansprach und mich fragte, ob ich kurz Zeit hätte. "Ja, ich hab Zeit", antwortete ich der jungen Frau und blieb vor ihr stehen. Ottaro blieb rechts neben mir stehen und Fukano blieb links neben mir stehen. Die junge Frau holte aus ihrer Manteltasche ein Foto raus, dass sie mir auch gleich zeigte. Sie fragte mich, ob ich die junge Dame auf dem Foto kannte. Auf dem Foto sah man eine junge Dame mit blonden Haaren. Ich schaute mir das Foto genau an, doch leider kannte oder hab ich die junge Dame irgendwo schon mal gesehen. "Nein, tut mir leid, ich hab die junge Dame noch nie gesehen", sagte ich zu der jungen Frau und schaute sie freundlich an.

Eine zweite junge Frau mit langen veilchenfarbenen Haaren, kam die Treppe herunter. Sie begrüßte die anderen zwei jungen Frauen und fragte, ob einer von Ihnen Haarspray dabei hätte. "Guten Tag! Ich hab Haarspray dabei", sagte ich zu der jungen Frau und ich holte aus meiner Tasche mein Haarspray raus. Ich streckte meinen Arm mit dem Haarspray der jungen Frau entgegen.

Ich fand beide jungen Frauen freundlich und sehr sympatisch. Sie überlegte, ob sie die beide jungen Frauen fragen sollte, ob sie Lust hätten mit ihr zusammen zu Reisen. Sie überlegte, wie sie Beiden fragen sollte und nahm ihren ganzen Mut zusammen und fragte sie einfach. "Hättet Ihr Lust mit mir zusammen auf Reise zu gehen?"


Zuletzt von Serena am Do Jul 16, 2015 10:40 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Di Jul 14, 2015 10:11 am

Post Nr. 2 |->-> Serena & Nami <-<-|


Nami gab alle Hoffnung in der jungen Person zu ihren Füßen doch wurde enttäuscht. Das Foto oder viel mehr die Person auf dem Foto war für die junge Frau vor ihre eine unbekannte Persönlichkeit und somit konnte sie Nami nicht weiterhelfen was die Suche nach Kajja angeht.

Nami seufzte und überlegte ob sie nicht eventuell zur Polizei gehen könnte damit... doch wie soll das gehen? Sie würde dort noch selbst verhaftet werden wenn sie dies tun würde.
Sie klaut selten aber in seltenen Fällen der seltenen Diebstähle wurde sie erwischt und konnte mit Glück sprechen, dass sie entkam. Doch einfach zur Polizei zu rennen wäre so als wenn sei sich selbst einbuchten wolle. Doch was wollte sie nun schon tun? Noch weiteren hu8ndert Menschen dieses Foto zeigen nur um immer wieder zu hören, dass sie keiner kennt?

Die ganze Aktion ist doch ohne Hoffnung. Wie soll ich denn jemand finden in einer Region die riesig ist. Geschweige dem in einer Region die so viele Menschen zählt, das der Vergleich eine Nadel im Heuhaufen zu suchen, nahe kommt. Hier bräuchte ich schon eine Arme von Flugpokémon um Kajja ausfindig machen zu können.Am Besten ich gebe gleich auf, dann kann ich mich von dem ganzen Herzschmerz erholen.

Plötzlich stieß eine weitere Person hinzu, die nach Kosmetikartikel fragte.
Ernsthaft? Wie befinden uns mitten in einer Attraktion der Stadt, besichtigen die Umgebung und sie will Haarspray? Von wo ist die den heruntergefallen?

>>Sry, also ich ahbe nichts der Gleichen bei mir. Wüste auch gar nicht was ich damit sollte.<<

Doch dies war auch egal. Die andere junge Frau, die Nami das Foto zeigte, konnte Haarspray entbehren.

Die Bärentrainerin war kurz am überlegen auch der dazu gestoßenen Person das Foto zu zeigen, doch eh sie dies konnte, sprach die zu erst angesprochene Person.

<>"Hättet Ihr Lust mit mir zusammen auf Reise zu gehen?"<>

Nami war verwundert. Die junge Frau war wohl etwas naiv. Sie kannte kaum die anderen zwei Frauen und wollte gleich mit ihnen reisen? Nami wusste nicht was sie davon halten sollte doch sie willigte ein. Eine Reise durch den Kontinent könnte die Lösung sein.

So finde ich Kajja eventuell doch wieder. Wenn wir quer über dem Kontinent marschieren muss ich doch früher oder später auf Kajja mal treffen. Das geht doch gar nicht anders.Aber wehe sie hat eine andere, ich zieh ihr die Ohren lang bis zurück nach Kalos.... Wie komm ich darauf das sie eine andere Person haben könnte?

Nami schüttelte den Kopf und wand sich wieder der jungen Frau vor sich zu.

>>Im übrigen, ich bin Nami und wenn wir schon zusammen reisen würde ich auch gerne deinen oder eure Namen erfahren. Sie deutete auf die anderen zwei jungen Frauen hin. Noch wusste Nami nicht ob auch der farbenfrohe Haarlook mitkommen mochte oder nicht. Aber eines wusste Nami, sie wird ihr noch das Foto zeigen, zumindest versuchen sollte man dies eh man die Flinte ins Korn wirft. So ging sie auf dieser Frau zu und zeigte auch ihr das Foto. Erneut war für die Frau eine Person zu sehen. Eine junge Dame mit weißen oder her hellgrauem Haar.

>>Hast du diese Person schon mal irgendwo hier gesehen?<<







crash and burn
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Di Jul 14, 2015 3:30 pm

#002 ❀ mit Serena & Nami
Die Bekanntschaften an der Plattform
Noch während sie auf eine Antwort wartete, sank ihre Erwartung eigentlich in den Kellebereich - ihr fiel selbst kein wirklicher Grund ein, warum jemand Haarspray mit sich führen sollte, wenn sie nicht einmal Fixierspray hatte. Sollte sie aus ihren Habseligkeiten vielleicht mal mitnehmen, wenn sie denn schon Kohle in ihrem Mäppchen hatte, aus welchem Grund eigentlich auch immer. Eine erst einmal negative Antwort des Mädchen mit den kurzen Haaren bestätigte ihre Gedanken. "Ich wüsste auch mit Haarspray insofern etwas anzufangen, um damit meine Bilder zu versiegeln. Kohle ist ziemlich flüchtig", bestätigte sie. Dass sie lieber Fixierspray benutzte, da es hochwertiger war (und zudem ein wenig mehr kostete, was sie durchaus bewilligte), erwähnte sie nicht. War ja auch nicht nötig, oder?
Dementsprechend glücklich war sie, als sie hörte, dass die Dame mit dem blonden Haar doch tatsächlich welches hatte! "Ich danke dir!", sagte sie mit einem strahlenden Lächeln und nahm das Spray an sich. Dann entfernte sie sich ein wenig, um niemanden aus Versehen mit dem Haarspray zu treffen oder Ähnliches, und warf einen letzten, prüfenden Blick auf ihre Zeichnung. Es waren zwar hier und da ein paar Fingerabdrücke zu viel, doch die ließen sich nun einmal nicht ändern. Vielleicht... ja, das wäre eine Idee. In kurzer Nachdenklichkeit versunken dachte sie daran, wie sie eine neue Technik ausprobieren könnte... Ehe ihr wieder einfiel, dass sie noch ein Bild zu versiegeln hatte. Behutsam ließ sie einen Schwall des Sprays heraus, darauf achtend, nirgendwo zu viel und auf keinen Fall zu wenig zu verteilen. Dann noch trocken wedeln, oder so ähnlich. "Danke! Das hätte wirklich böse ausgehen können", meinte sie dann noch in Bezug auf das Bild. Hätte. Hätte. Während sie das sagte, fiel ihr auf, dass es ja ihre erste Zeichnung in Eventura City überhaupt war. Wow. Ich komme durch die Wohltätigkeitsarbeit der Taijitu fast in ganz Einall herum und schaffe es nicht, zu zeichnen... Ein Dilemma, wirklich.
Sie wurde von dem blonden Mädchen aus ihren Gedanken gerissen. Ob sie zusammen reisen wollten? Das war wirklich ein merkwürdiges Mädchen. Fragte man das wirklich Fremde? Einerseits. Wieso eigentlich nicht. Sie hatte für den Tag sowieso fast nichts zu tun, die Stellung würden schon andere für sie halten können. Und wenn nicht, man konnte sie immer noch erreichen. Während ihr solcherlei Gedanken durch den Kopf sirrten, entschied sie sich ebenfalls für ein Ja. "Wieso nicht? Aber ich denke, ich kann euch dann nur für ein Stück des Weges begleiten", lächelte sie entschuldigend, "Ich werde in ein paar Stunden noch woanders erwartet." Ihr war der Termin eingefallen, den sie bei einer Galerie noch hatte. Und wieder einmal bemerkte sie, dass sie immer noch keine Zeit gehabt hatte, ein ordentliches Atelier zu eröffnen - wann es wohl endlich Zeit sein würde?
Das Mädchen mit den kurzen, orangefarbenen Haaren stellte sich als Nami heraus. Ohje, sie hatten sich ja noch gar nicht vorgestellt! - Ehrlicherweise vergaß man manchmal doch Dinge dieser Art, wenn man von seiner Umgebung eigentlich nie verkannt wird. "Ich bin Nadeshiko, freut mich!" Ihr Nachname wäre schon nicht von Nöten, zumal sie nie "Diane" gerufen wurde. Wieso mich denn auch nicht gleich in kriminelle Angelegenheiten stürzen, anstatt ein ordentliches Atelier zu mieten... oder zu kaufen.
Nami zeigte ihr ebenfalls noch ein Foto mit einem Mädchen, welches weißes, leicht hellgrau oder hellblaues Haar besaß. "Hmm..." Tatsächlich kam sie ihr irgendwie bekannt vor. "Ich glaube, ich habe sie in der Zeitung mal gesehen oder so. Was macht sie denn beruflich?" Vielleicht würde sie dann das Mädchen in einen besseren Kontext einordnen können.


Zuletzt von Nadeshiko am Di Jul 21, 2015 2:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Do Jul 16, 2015 11:22 pm

3. Post: Serena mit Nami und Nadeshiko

Die junge Frau mit den veilchenfarbenem Haar bedankte sich und nahm das Haarspray entgegen. Sie ging ein paar Schritte von Ihnen weg, um sie nicht versehentlich mit dem Haarspray zu treffen. Ich schaute der jungen Frau zu, wie sie mit meinem Haarspray ihr gezeichnetes Bild aus Kohle versiegelte. Ich erhaschte einen kurzen Blick auf das Bild und fand es sehr schön.  

Ich wusste, dass es sehr naiv war, die beiden jungen Frauen zu fragen, ob sie mit mir zusammen auf Reise gehen würden. Da ich die Beiden eben erst zum ersten Mal begegnet bin und ich überhaupt nichts von Ihnen weiß. Aber ich möchte nicht mehr alleine mit meinen Pokemon weiter reisen und hoffe, dass sie ja sagen würden.

"Ich heiße Serena, freut mich euch kennen zu lernen", sagte ich, nach dem sich die junge Frau mit den kurzen Haaren als Nami vorstellte und die junge Frau mit den veilchenfarbenem Haar als Nadeshiko vorstellte. Ich freute mich, als Nami und Nadeshiko auch noch sagten, dass sie mit mir Reisen würden. Nadeshiko sagte auch noch, dass sie nur ein Stück des Weges mit Nami und mir gehen kann, da sie noch woanders erwartet wird. "Es freut mich, dass Ihr mit mir auf Reise geht und auch wenn es nur ein Stück ist", sagte ich und schaute nach dem und zu Nadeshiko.

Nami zeigte Nadeshiko nun auch das Foto mit der jungen Dame. Nadeshiko glaubte, diese junge Dame in der Zeitung gesehen zu haben und fragte, welchen Beruf Sie ausübte.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Di Jul 21, 2015 8:37 am

Post Nr. 3 |->-> Serena & Nadeshiko &Nami <-<-|


Nadeshiko erklärte es zwar, doch für Nami blieb dies ein Güter leerer Bahnhof im Kopf.

Was will sie mit dem Spray jetzt?

Erst als die junge Dame ihr Bild versiegelte und die Kohle auf der Oberfläche festigte, verstand sie was nun das Spray sollte.

Die kleine Kriminelle jedoch wüsste nicht warum man solche Sachen benötigt. Frauen müssen sich immer so schön gestalten wie man es mit einer Modelierpupe versucht. Es werden Kosmetikartikel mit sich geführt, da reicht kein Reisetrolli mehr aus, um das zu schaffen und andere Frauen schaffen dies in einer kleinen Handtasche. Nami jedoch war in diesem Fall anders.

Was soll ich mit diesem ganzen Mist? Nimmt nur Platz weg und stellt sich als Ballast heraus. Würde mich auch bei Taschendiebstählen nur behindern. Außerdem habe ich nur meine zwei Manteltaschen und die sind schon mit anderen Dingen gefüllt.

Die Dame mit dem violettem Haar stellte sich nun auch Namentlich vor. Sie heißt Nadeshiko und willigte der Frage des langhaarigen blonden Mädchen ebenso ein, wie es Nami tat. Auch bei ihr war jedoch zu erkennen, dass sie etwas verwirrt war über diese Frage.

Plötzlich aber hob sich Namis Gemüt ins unermessliche. Nadeshiko glaubt die Person schon mal in einer Zeitung erblickt zu haben und fragte nach ihrem Beruf.

>>Sie ist eine der Top Vier von Einall. Sie arbeitet mit Stahlpokémon.<<

Nami war erfüllt mit Freude und der Hoffnung nun Kajja zu finden. Egal wie, aber es ist schaffbar.

Serena, so zumindest stellte sich auch die andere Dame Namentlich der Gruppe vor.

<>Es freut mich, dass Ihr mit mir auf Reise geht und auch wenn es nur ein Stück ist. <>

Was sollte Nami von ihr halten? Ist sie eventuell noch jung? ZU jung um alleine zu sein? Ist sie wirklich einfach zu naiv oder ist sie einer der Menschen die in allen nur das gute sehen?

Unwissentlich, das Serena nun mit zwei Kriminellen reisen wird, könnte sich ihre naive Gutmütigkeit ballt verändern.








crash and burn
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Di Jul 21, 2015 2:31 pm

#003 ❀ mit Serena & Nami
Der Beginn von etwas und nichts
Nachdem das Gemisch aus diversen Chemikalien getrocknet war, klappte Nadeshiko vorsichtig den Block wieder zu und packte ihn in ihre Tasche. Mal sehen, was sich aus der Skizze noch raushauen ließ, vielleicht war das ja ihre Inspiration! Nun gut. Nicht, dass sie inzwischen zwischen all der Taijitu-Arbeit derart viel Zeit mit ihrer Staffelei oder ihren Pinseln, Stiften, Schwämmen und Spachteln verbringen konnte, aber sie hatte es sich ja selbst gewählt.
"Freut mich, euch kennenzulernen!", meinte sie dann noch mit einem freundlichen Lächeln auf die Vorstellung des Mädchens namens Serena hin. Sie scheint sympathisch zu sein. Naja, mal sehen, ob und wann sich herausstellen würde, ob auch diese Dame eine Falschmünzerin war, oder ob die andere Dame vielleicht eher? In Nadeshikos Augen waren die Taten eines Menschens sowieso gleich, wenn man sie nicht hinterm Berg hielt, naja, so halb zumindest.
Nami erwähnte nun auch den Beruf des gesuchten Mädchens. Ihre Augen schienen sich für einen Augenblick für einen Augenblick mit Hoffnung zu füllen. Sie schien das Mädchen wirklich gern zu haben - ein Gefühl, welches sie nicht einmal wirklich ihren Pokémon gegenüber empfand, wenn die 23-Jährige ihr Herz befragte. "Ah, stimmt." Sie rief den Artikel wieder in ihr Gedächtnis zurück. "Aber ich weiß leider auch nicht, wo sie sich befindet", fügte sie dann noch nachdenklich hinzu. "Der Artikel ist schon etwas älter, glaube ich. Gibt es vielleicht eine Art Liga-Büro, wo du nachfragen könntest?", schlug sie dann vor, nicht ahnend, dass sie ebenfalls eine Kriminelle vor sich hatte. (Nicht, dass sie auch sonst viel Ahnung von der Liga hätte, aber ein paar Grundkenntnisse über die ärgsten und stärksten Gegner sollte man ja haben.) Sonst wäre ihr wohl eher ein anderer Gedanke gekommen, doch diesen behielt sie wohl erst einmal für sich - zumal diese Variante nicht unerheblich teurer wäre, vermutete sie. 
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Fr Jul 31, 2015 10:29 pm

Post Nr. 4 |->-> Nadeshiko &Nami <-<-|


Zwar erkannte Nadeshiko die Person auf dem Lichtbild, doch half dies Nami nicht viel weiter, doch davon lies sich sich nun auch nicht mehr einkriegen. Zumindest weiß sie nun, dass die auf Einall ist, wobei.... dies wusste sie bereist die ganze Zeit schon.

>>Die Liga Typen oder wie die heißen sind wie eine eigene Welt. Sprechen nicht mit anderen über das Privatleben der Arenaleiter und Topp vier Mitgliedern, selbst wenn es darum geht sie zu finden wegen einer Herausforderung.<<

Plötzlich verschwand die dritte Person Richtung Tür ohne ein Wort zu sagen und war weg.

Ehrlich mal, erst will sie mit uns reisen und dann sich verpieseln...ach egal.

>>He, Nadeshiko. Also wenn du nichts dagegen hast.<<

Nami fiel es noch immer schwer mit Frauen zu sprechen in manchen Situationen.

>>Würdest du mir etwas suchen helfen? Sie muss irgend wo auf Einall ja sein.<<

Mit zwei weiteren Augen sieht man mehr und es gibt mehr Chancen die Gesuchte Zielperson ausfindig zu machen.







crash and burn
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Sa Aug 01, 2015 1:28 pm

#004 ❀ mit Nami
Die Suche beginnt!
Namis Bedenken bezüglich der Liga waren Nadeshiko bisher unbekannt gewesen - naja, gut, immerhin war sie auch nicht gerade jemand, der aktiv trainierte und seine Pokémon dazu anstiftete, gegen diverse Arenaleiter anzutreten, damit sie dann einen Champ besiegen konnten... Diese Anerkennung brachte ihr nun wirklich nichts und wieder nichts, außer vielleicht neue Inspiration... Ja, vielleicht probierte sie es ja doch eines Tages, wer wusste das schon. Vielleicht schaffte sie es ja auch, sich an eines Trainers Fersen zu heften?
"Hmm... Dann heißt es wohl wirklich nur suchen, huh?" Wenn die Liga wirklich so sturköpfig war. Auch an dieser Stelle hielt sie lieber die Klappe über diverse Information Broker, die sie kannte und schätzte und hasste~ Sie selbst brauchte die Dienste von diesen Gestalten zwar nicht, verkehrte aber doch regelmäßig mit einem. Und dann gab es noch diese Unterwelttypen... So herzallerliebst. Aber das war ja auch nicht ihr Metier, zumindest nicht mehr wirklich.
Auf das plötzliche Verschwinden Serenas reagierte Nadeshiko sichtlich erstaunt, wertete es als Unhöflichkeit und als Merkwürdigkeit zugleich. "Wohin dieses Mädel dann bloß hin wollte... Höflich ist das nicht." Ein noch recht erstaunlich mildes Urteil der lilahaarigen Dame.
Aber ihre Aufmerksamkeit richtete sich wieder auf das Mädchen vor ihr. Der Vorschlag klang immer noch gut, immerhin wusste sie die Stunden bis zu ihrem Termin auch nicht besser zu füllen. "Können wir gerne machen! Darf ich fragen, warum du dieses Mädchen eigentlich suchst?" Eine direkte Frage ohne Umschweife, wie es ihre normale Art war. Mit Worten hinterm Berg halten? Sicher nicht bei ihr. "Du hast keinerlei Vermutungen, wo sie sein könnte, oder?" 
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Do Aug 13, 2015 10:05 am

Post Nr. 5 |->-> Nadeshiko & Nami <-<-|


<>Hmm... Dann heißt es wohl wirklich nur suchen, huh? <>

So sieht es leider aus. Mit einem nicken stimmte sie ihr Gegenüber zu, das es wirklich nur mit einer direkten Suche funktioniert. Die Tatsache, ist schon frutrierend genug. Eine einzelne Person auf einem ganzen Kontinent zu finden, doch welche Wahl hat Nami hier noch. Sie seufzte und hörte die Frage von Nadeshiko zu, worauf hin sie knall rot wurde.
Was soll sie darauf antworten? Die Wahrheit oder doch lieber lügen?

Ich weiß nicht. Soll ich es ihr sagen? Nein, lieber nicht. Wer weiß wie sie darauf reagiert. Ist schon selten genug das ich mit Fremden spräche, dann müssen sie nicht über so etwas lachen.

>>Es ist eine gute Freundin aus meiner ersten Pokémonreise und ich würde sie gerne wieder sehen. Lang ist es her, als wir zusammen noch auf Abenteuer gingen.<<

Nami stotterte leicht in ihren Worten.

Viellicht sag ich es dir irgendwann ein mal, aber noch nicht jetzt.

>>Leider habe ich keinen Anhaltspunkt wo wir mit der Suche beginnen können. Außer der Tatsache, dass wir uns auf dem richtigen Kontinent befinden, weiß ich auch nicht mehr.<<


Die suche nach der Nadel im Heuhaufen, wo bei in dieser Größendimension ist die Nadel drei mal kleiner und der Heuhaufen drei mal größer.

>>Was denkst du, wo könnten wir anfangen zu suchen?<<

Optionen oder viel mehr Orte zum Suchen gibt es genug.. mehr als genug, nur wo fängt man am sinnvollsten an? Hauptstadt? Dorf? Höhle oder Wald? Es gibt so viele Orte hier in Einall, das Nami darauf leider keine Antwort hat. Sie kennt  nur einen Ort, wo sie nicht suchen wird und das ist Nevaio City!










crash and burn
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Do Aug 13, 2015 4:49 pm

#005 ❀ mit Nami
Wie und wo man sucht und findet
Es war wohl offensichtlich, dass irgendeine intimere oder zumindest tiefergehende Beziehung zwischen dem Mädchen Nami und der Top4 Kajja bestand. Welche genau interessierte Nadeshiko im Grunde momentan auch nicht, war die Reaktion auf die Frage doch recht interessant zu beobachten. Am liebsten hätte sie wohl ihren Skizzenblock herausgeholt und eine Bleistiftskizze angefertigt, von irgendetwas flüchtig-leichtem, was ihr momentan in den Sinn kam, während sie das Mädchen vor ihr betrachtete. Na, sei's drum. War im Grunde ja auch egal! Oder... Sie begann, in ihrem Gedächtnis die Skizze anzubringen, so! Sollte sie aber innerhalb der nächsten drei Stunden wohl dann auch zu Papier bringen, Ideen waren flüchtiger als Dunst, zumindest manche.
Die Antwort kam leicht stotternd und wohl unter dem Einfluss von Nervosität. Ihr Lächeln veränderte sich kaum, wenn sie auch grübelte, ob das nun eine Lüge war oder nicht. Hmm. Sie mochte Lügner nicht gerade. Andererseits hatte das Mädchen auch in ihrem Verhalten eine erfrischende Wahrheit, vielleicht sah sie darüber hinweg~ Man weiß nicht wieso, aber sie begegnete nicht oft solchen Leuten. Oder sah diese Reaktion... "Ah, verstehe!", meinte sie dann enthuasiastisch. "Dann wollen wir mal deine alte Reisegefährtin ausfindig machen!" Sie klang ziemlich motiviert und wohl auch motivierend - wie es eben ihre übliche Art war. Lachend am Abgrund oder vor einer unlösbaren Aufgabe.
Die Frage nach dem "Wo" war nun schwer zu beantworten. Sie kannte sich ja auch prima in Einall aus und so! Naja, notfalls würde sie Einheimische fragen, das ginge ja auch. So etwas wie Schüchternheit war ihrem direkten und offenen Wesen jedenfalls nicht zu eigen. "Mal sehen... Also, Eventura City ist ganz im Südwesten von Einall, oder?" Nur, um die Lage noch einmal zu überprüfen.
"Stratos City würde sich wohl eignen, aber gerade da wäre wohl eine Suche ziemlich schwer." Immerhin handelte es sich um eine Großstadt. Andererseits war es bei solchen Suchen immer ein Glücksspiel. Immerhin konnte der eine gerade nach oder vor dir an diesem Ort gewesen sein. Vielleicht machte es die Sache aber auch irgendwo interessant! (Zumindest in den Augen einer gewissen Unbeteiligten. Hatte auch irgendwie etwas. Irgendwo.) 
[out: Auch hier dann der Hinweis, dass sich das Antworten evtl. bis ins Wochenende verschieben kann! Schule, yeah \o/]
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Mo Aug 24, 2015 3:11 am

Post Nr. 6 |->-> Nadeshiko & Nami <-<-|



Stratos City. Der Vorschlag war zu erwarten. Die Stadt liegt im Zentrum der Geschehnisse von Einall. Hier kommt jeder mal durch  somit liegt die Chance auch ziemlich hoch, hier auf Kajja zu treffen, doch genauso sieht es auch in der anderen Richtung aus. Stratos City, die Mega Metropole von Einall ist gigantisch. Diese Stadt zu durchforsten nach einer Person wird fast unmöglich sein, geschweige unter der schieren Menschenmasse die dort umherläuft jemanden ausfindig zu machen. Die Situation bleibt im Groben und Ganzen ein Ding der Unmöglichkeit doch Nami gibt nicht nach.

>>Dann lass uns Stratos City als ersten Versuch wagen, dort meine alte Reisegefährtin zu finden. Es wird zwar... schwirig aber ich hoffe wir finden etwas.<<

Schwierig ist soweit noch milde ausgedrückt, doch Nami wollte auch mal wieder etwas positives fühlen, als immer nur die Trauer der Hoffnungslosigkeit.

>>Heißt, wir müssen erst mal über Route 19 Richtung Dausing und von da aus weiter. Zeitlich haben wir ja noch genug vom Tageslicht, sollen wir schon aufbrechen oder denkst du, wir warten bis morgen früh?<<

Für Nami ein wunderbarer Moment, den entweder noch heute oder morgen beginnt die Suche.










crash and burn
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Mo Aug 24, 2015 5:18 pm

#006 ❀ mit Nami
Unpassende Momente
Stratos City wurde nun also genehmigt! Es würde wohl keine gerade leichte Suche werden, die Stadt war immerhin eine Riesenmetropole, aber man konnte behaupten, dass Nadeshiko dort heimseliger war als im Rest Einalls, wenn es ihr erster, richtiger Besuch hier in Eventura war. Zumal es sich eigentlich gut mit dem Treffen koppelte, welches in ein paar Stunden stattfinden sollte... Eigentlich.
Ehe sie irgendeine Entgegnung von sich geben konnte, wusste der Gesprächszerstörer Nummer Eins, bekannt als der Viso-Caster, sich zu melden. Davon ließ sie sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen! "Entschuldige mich bitte kurz." Sie entfernte sich ein paar Schritte, um ungestört telefonieren zu können, als die Stimme sich auch meldete.
"Nadeshiko? Hier ist Orlean." Eine nichts sagende Aussage, die sie beinahe mit einer ironischen Bemerkung quittiert hätte, wäre der kluge Mann am anderen Ende der Leitung nicht so schlau gewesen, ein weiteres Wort zu unterbinden. "Das Treffen wurde verlegt, beziehungsweise sollst du auf der Stelle nach Ferrula kommen. Sofort." Hier folgte wieder eine sehr kalkulierte Aktion des Managers mit dem Namen Risen, denn er legte auf. Für einen Augenblick blickte sie fassungslos dieses Ding in ihrer Hand an, starrend und starrend. Der Typ hat sie ja nicht mehr alle~
Da Aufregen ohne direkte Person jedoch auch immer so eine Sache war, wandte sie sich seufzend wieder an das eben kennengelernte Mädchen - Nami, richtig? "Entschuldige, aber es scheint, dass der Termin doch vorverlegt wurde." Dann versank sie eine Weile lang in Nachdenklichkeit, ehe sie wieder das Wort erhob. "Ich kann dir gerne noch helfen, wenn du magst, und mir deine Nummer gibst. Dann könnte ich dich anrufen, wenn ich sie mal sehen sollte", schlug sie dann vor, nicht vergessen zu ergänzen: "Wenn du einen Viso-Caster hast?" Es gab manche Menschen, die kannte sie auch, die hatten einfach kein Telekommunikationsgerät. Aus welchen Gründen auch immer. Und schimpften sich Galeristen.
Je nach Antwort nahm sie die Nummer dann in ihren Viso-Caster auf oder ließ es mit freundlichem Lächeln bleiben - sie mag vielleicht in den häufigsten Fällen der Typus Mensch sein, der sympathisch oder interessant wirkenden Leuten einfach ihre Nummer gab, aber das war ja nicht bei jedem der Fall.
Doch dann kam der Abschied auch wieder näher, denn die Zeit eilte (scheinbar) und sie sollte sich vielleicht auf den Weg machen, um endlich mal nach Ferrula zu kommen - wo auch immer das gleich lag, sie glaubte, irgendwo in Einall...? Da müsste sie wohl irgendeinen Passanten fragen. "Achja, Kleine", fiel ihr noch ein, ehe sie sich endgültig dem Weg widmen würde, der ihr absolut unbekannt war, "Ich die Wahrheit kleidet eine Dame direkt gleich viel besser, oder?" Sie zwinkerte dabei, ehe sie sich umwandte und nach draußen ging, die grelle Sonne schien ihr ins Gesicht. Ach herrje. Was war das bloß wieder für ein Tag? Vielleicht ja einer, der ganz interessant war. So jedenfalls nach der quietschfiedelen Nadeshiko Diane Fleurise, die ihren Zeichenblock aus ihren Dingen kramte und einen passenden Stift aus dem Mäppchen hervorholte.
Wäre da nicht die Tatsache, dass sie wohl erst einmal eine Weile herumirren würde, he he~ 
TBC ❀ Ferrula, Stadtrand
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Dausing ==> Eventura City

Beitrag von Gastam Sa Okt 31, 2015 11:37 pm

Dausing ===> Eventura City

Nel erreichte Eventura City über Route 19. Auf Route 19 hatte er sein Felilou Alexandria noch mit einigen Pokekämpfen und Trainingseinheiten weiter trainiert. Die vielen Nagelotz stellten keine große Herausforderung für Alexandria dar mit Zahltag und Abschlag konnte er seinen Gegnern ordentlich einheizen und nebenbei noch ein wenig Geld sammeln, hey einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Mit einer ordentlichen Steigerung an Erfahrung hatte Alexandria dann doch etwas mehr stärke hinter seinen Attacken gehabt als bisher. Klar konnte Alexandria es noch nicht mit Feenpokémon aufnehmen, aber er kam diesem Ziel schon deutlich näher als bisher.

In Eventura City angekommen war es schon relativ spät am Abend. Die Sonne begann schon unterzugehen und das Licht in einem atemberaubenden orange zu tauchen. "Hey lass uns doch zur Aussichtsplattform gehen!", dachte er sich und sprach es auch direkt aus. Mit schnellen Schritten, sein frisch trainiertes Alexandria auf dem Arm, näherte er sich der Aussichtsplattform. Die Aussicht allein war schon atemberaubend, aber der Sonnenuntergang verpasste dem Gesamtbild den noch nötigen Schliff. "Wooooow, was für ein Glück wir haben heute so einen wolkenlosen Himmel zu haben.", sagte er und streichelte den Kopf seines Felilous mit sanften Kraulbewegungen. Genüsslich schweigend Blickte er gen Horizont und beobachtete den Leben spendenden Stern dabei wie er sich immer weiter hinter den Erdball schob. Natürlich wusste er, dass sich die Erde nur der Sonne abneigte, doch von seiner Warte aus sah es anders aus.

Die künstliche Straßenbeleuchtung schaltete sich an als die Sonne nicht mehr vermochte die Umgebung zu erhellen und er bemerkte die junge Trainerin die anscheinend genauso fixiert auf den Sonnenuntergang war wie er. "Echt schön nicht wahr?", er wandte sich zu ihr und die Trainerin drehte sich leicht überrascht zu ihm.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam So Nov 01, 2015 5:45 pm

Dausing ===> Eventura City

Über Route 19 erreichten sie Eventura City. Auch Narchis hatte noch ein wenig trainiert, gegen ein paar der wilden Pokemon gekämpft und gerne hätte er sich noch eines gefangen doch scheinbar lebten hier nur die selben Pokemon Spezies. Es würden wohl warten müssen, bis ihm etwas neues und aufregenderes unter die Augen trat. Etwas, was es sich wirklich lohnen würde zu fangen. Nach einiger Zeit allerdings erreichten sie dann endlich Eventura City worüber sich wahrscheinlich nicht nur er, sondern auch sein Ohrdoch freute das nun endlich eine kleine Pause einlegen durfte.

Das Licht der untergehenden Sonne durchflutete das kleine Städtchen, spiegelte sich in den Fenstern und tupfte selbst auf Gräser und Dächer seine rötlichen Farbtone. Klar, schön war es aber wäre er auf die Idee gekommen auf die Aussichtsplattform zu gehen? Nein. So was hätte er vielleicht für seine Freundin gemacht (die er nicht besaß) aber mit Nel? Na ja, schaden würde es mit Sicherheit nicht, vielleicht konnte man von da aus ja die Pokemon Arena sehen. „Uff... wenn du unbedingt willst“ also folgte er langsam mit einem Schulterzucken und sah sich dabei noch ein wenig nach rechts und links um. Nel war bereits ein paar Meter vor gelaufen und stand schon oben am Geländer, als Kiss ihn schließlich erreichte. Er griff mit den Finger um das kalte Gestänge und lehnte sich erst mal ein ganzes Stück rüber – gut, dass er keine Höhenangst hat. Dann sah er hinauf in den Himmel. Etwas Rot, Orange und noch ganz wenig Gelb mischten sich im Wolkenlosen Himmel. Kiss presste sich mit Mühe und Not eine Hand vor den Mund um sein Gähnen zu unterdrücken. „ich bin begeistert“ und genau so klang er auch... nicht. Eher so, als säße er im Matheunterricht und wäre dabei einzuschlafen. Dabei warf er aus dem Augenwinkel einen Missmutigen Blick zu dem Felilou, dass ihn vor ein paar Stunden noch so angefauchte. Dann begann er zu grinsen und streckte den Zeigefinger nach Alexandria aus, nur um das Felilou zu ärgern. Er versuchte den Finger allerdings immer rechtzeitig wegzuziehen, bevor er die Nase des Pokemons berühren konnte bzw bevor die kleine Zicke ihn kratzte. Das noch ein Mädchen in der Nähe stand, bemerkte Kiss nicht einmal. Mit seinen Gedanken war er nämlich bereits bei der Herausforderung des Arenaleiters. Welchen Typ benutzte dieser Überhaupt? Welche Pokemon würde er einsetzen – er musste stark sein um so einen Titel zu tragen. Hoffentlich hatte das Training heute gereicht... Gedankenverloren sah er in die Ferne, den Ellbogen auf dem Geländer abgestützt und das Kiss in der offenen Handfläche. „Nel, ich will gleich ins Bett. Mir ist kalt und außerdem will ich noch...“ in dem Moment richtete er sich auf und sah Nel wieder an der... Moment, mit wem redet er da? Relativ nah hinter Nel stehend, sah er das junge Mädchen ein wenig grimmig an. Nicht mit Absicht, er war eher irritiert. Gut, vielleicht auch verärgert, weil Nel sich einfach mit einer Fremden unterhielt, während er direkt neben ihm stand. Konnte er nicht später flirten, er wollte was mit ihm klären... morgen ging es schließlich an einen harten Kampf.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Mo Nov 02, 2015 11:47 pm

Die junge Trainerin schien Nel erst zu ignorieren, doch als er sie ansprach drehte sie sich zu ihm. Die Frau war etwa einen Meter und 69 Zentimeter groß, war durchschnittlich gebaut vielleicht auch ein wenig besser als der Durchschnitt und hatte blonde glatte Haare mit dunklen und königlich aussehenden blauen Strähnchen. Ihre Haare waren zu einem hohen Pferdeschwanz gebunden und eine ihrer Haarsträhnen hin ihr locker über die rechte Seite ihres Gesichts. Mit einem finsteren Blick musterte sie Nell und gab dann einen abschätzigen Laut von sich. "Was ist das denn für eine billige Anmache?" ... Anmache??? Nel hatte die Frau doch gar nicht angemacht! Er hatte nur bemerkt wie schön der Sonnenuntergang doch war und wollte nur kurz fragen ob die junge Trainerin bereits die Arena dieser Stadt herausgefordert hatte? Vielleicht hatte sie sogar schon den Orden gewonnen an dem er und Kiss interessiert waren. Es war der Splitterdorden wenn er sich recht erinnerte, doch nachfragen konnte er wohl jetzt nicht so einfach. Waren alle Leute hier in Einall so zuvorkommend? Erst der kleine bratzige Junge der Kiss umgefahren hatte, dann jemand der wohl Dinge in einem Pokécenter getan hatte die man nicht mal erwähnen möchte und zu guter Letzt auch noch diese Trainerin die sich wohl für eine Art unwiderstehlichen Männermagneten hielt. "Nein! Ich... das sollte keine Anmache sein. Ich wollte bloß..." KLATSCH! Nel kam nicht mal dazu den Satz zu beenden da hatte die Trainerin ihm mit ihrer Handfläche volle Wucht eine geknallt. Das Felilou welches ja immer noch in seinem Arm war begann sofort die Trainerin anzufauchen und Kratzte nach ihrer Hand. Alexandria war zwar noch nicht lange mit Nel unterwegs, doch er war definitiv loyal und hatte einen Beschützerinstinkt. "Au du dummes Ding!", keifte die Trainerin und rannte von der Aussichtsplattform ohne sich nach den beiden umzudrehen.

"Was war das den gerade?", Nel konnte noch nicht so wirklich fassen was gerade geschehen war. Seine Hand war immer noch leicht an seine Wange gehalten, es tat nicht so sehr weh als es eher eine Art Nachbeben oder Schock war. "Hast du das grade gesehen Kiss, ist das wirklich passiert?", was war den heute los mit der Welt? War er denn jetzt im falschen Film gefangen oder träumte er noch. "Erst bekomme ich eine Nummer von einer Schwester... für dich. Und jetzt denkt eine Trainerin ich mache sie an und statt darauf einzugehen, selbst wenn ich es nicht als Anmache gemeint habe, hat sie mir eine gescheuert?", Nel konnte fühlen wie sein Selbstbewusstsein einen Knacks bekam und er sich deutlich entmännlich vorkam. Hatte er Fett angesetzt? War er zu hässlich geworden? War es das Alter? Falten? "Ich denke ich möchte jetzt auch ins Bett, vielleicht ist die Welt wieder in Ordnung wenn ich eine Nacht drüber schlafe.", ungläubig schüttelte er nur den Kopf während Alexandria neben seinem Bein verharrte und gelegentlich miaute. Aus dem Schockmoment zurück in die reale Welt griff Nel in seine Tasche und packte eine Jacke aus, sein Ersatzoutfit, und hielt sie Kiss hin. "Hier du meintest dir sei kalt oder so."

In dem Moment konnte er aus der ferne die Trainerin im schwachen künstlichen Licht wahrnehmen und sie war nicht alleine, sie hatte wohl Verstärkung mitgebracht.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Di Nov 03, 2015 5:12 pm

Noch immer war sein Blick ein wenig missmutig, eher grimmig während er die junge Frau mit seinem Blick fixierte. Diese jedoch hatte nur Augen für Nel – allerdings nicht im positiven Sinne. Okay, um ehrlich zu sein ein kleines und schadenfrohes Grinsen konnte er sich nicht verkneifen. Wenn ne Frau erst mal was in den falschen Hals bekam, war es ziemlich schwer den Kopf noch heile aus der Schlinge zu ziehen. Das hatte er schon oft genug – wahrscheinlich schon zu oft - selbst erlebt. Wobei er selbst zugeben musste, die Auffassungsgabe der hübschen Blondine schien nicht die Beste zu sein – ne Anmache sah wirklich anders aus. Mit dieser Annahme schienen die Herren der Schöpfung allerdings alleine da zu stehen, als auch schon eine saftige Ohrfeige folgte – zumindest jetzt ließ sich ein heiseren Auflachen nicht mehr unterdrücken und trat sogar ein kleines Stück zurück. So wie wahre Freunde das eben machen, eher lachen als zu helfen~ Nel ist ja auch schon groß, der schafft das alleine – dachte er, doch natürlich bekam er Unterstützung von dem besonders garstigen Felilou das gleich nach der jungen Frau kratzte und sie damit vertrieb.
Dennoch war Nels Frage ziemlich dämlich. Wie hätte er das nicht sehen sollen?! Deswegen antwortete er mit verschränkten Armen vor der Brust: „Nein! Wusstest du noch nicht, dass ich eigentlich blind bin?!“ begann dann aber grinsen den Kopf zu schütteln  „Puhhh!“ Amüsiert wischte sich Kiss mit dem Handrücken über die Stirn. „Die hats dir aber gezeigt, dein Anmachspruch kam wohl nicht ganz so gut an wie gedacht? Die Sache mit dem Sonnenuntergang ist aber auch schon echt ausgelutscht“ klar zog er Nel jetzt nur ein Bisschen auf aber genau das sah man zum Glück auch in seinen Augen. Die funkelten nämlich ganz besonders lebhaft. Dann allerdings zuckte er die Schultern. „Vielleicht sprechen Männer hier Frauen nicht einfach an – hab mir nichts über die Region durchgelesen“ gab er stirnrunzelnd zu. Wer weiß, jeder Ort, jede Stadt hat ihre Eigenarten und eine fremde Region bestimmt erst recht. Normalerweise interessierte ihn das aber herzlich wenig, da er sich mit sowas erst zu beschäftigen begann, nachdem er in mindestens zehn verschiedenen Fettnäpfchen getorkelt ist.
Seiner Meinung nach aber, sollte Nel sich mal nicht so anstellen. Ne Ohrfeige – da gabs deutlich schlimmeres und so peinlich wars nun auch nicht. Ist ja nicht mal jemand hier, der es gehen hat. Außer ihm selbst natürlich und sie sind doch so eng befreundet, da muss ihm doch nichts peinlich sein. Er konnte die Sorgen ja regelrecht in Nels Gesicht sehen und deswegen ging er tatsächlich auf Nel zu, legte ihm die Hände auf die Schultern und beugte sich ein klein wenig zu ihm runter. „Das war nur ne kleine Ohrfeige, man. Vielleicht hatte sie ihre Tage oder war neidisch, weil du fast schon besser aussiehst als sie“ okay,  bei einem „Kerl“ wie Nel konnte man das aber auch sagen bei seinen weichen Gesichtszügen. Da konnte man als Frau sicher mal zwischen Schwärmerei und Neid hin und her schwanken. „und jetzt gehen wir uns mal nen kleines Zimmer suchen und essen vorher was leckeres“ mit etwas Druck, einen kleinen „Schubs“ ließ er Nel los  und lief in Richtung Treppen. „Jo, aber ich halts noch aus. Das kleine Ding platzt bei mir sicher eher als zu helfen“. Okay, n bisschen übertrieb er jetzt zwar, aber muskulöser als Nel ist er nun mal. Lieber schnell ins Warme als ne Jacke überzustreifen.
Nur noch wenige Schritte von der ersten Stufe entfernt, werden plötzlich zwei gestalten vom kalten Licht der Laternen beleuchtet und er erkennt sofort das Mädchen, dass sich an den Arm ihres Freundes(?) klammert? Was für eine Show soll das jetzt werden? Ja das fragte er sich und blieb direkt stehen. Als die junge Frau Nel und ihn erblickte, war sie direkt ganz aufgeregt „Ja das war er!“ „Was? Der da?“ der typ mit der Zigarette im Mundwinkel nickte jedoch fälschlicherweise in Kiss Richtung. Nun gut, Nel sah wahrscheinlich einfach zu lieb aus. Mit ein Bisschen Hirn hätte dem Kerl allerdings mal auffallen müssen, dass neben Nel ein Felilou stand und Kiss war sich sicher, dass das Gör ihren Freund der schlimmen Kratzer wegen in den Ohren gelegen hatte. Sie wartete auch nicht lange und klärte ihren Freund direkt auf. „Nein, nein der Andere da hinten mit diesem hässlichen Felilou das mich gekratzt hat!“ genervt zog Kiss die Luft ein. Vor allem der zickige Ton der 'alten' verursachte bei ihm unerträgliche Kopfschmerzen. Wenn er so ne Freundin hätte würde er wahrscheinlich direkt aufs andere Ufer wechseln - zumindest darum musste er dem jungen Mann ihm gegenüber sein Durchhaltevermögen hoch anrechnen. Dennoch handelte es sich hier hoffentlich um ein schlechter Scherz. Wollte sie Nel nun zusammenfalten lassen, weil sie von seinem Pokemon gekratzt wurde? Das war ja an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbieten. Der Freund - oder wer auch immer er nun war - der Blondine, fixierte Nel bereits mit seinem grimmigen Blick und versuchte dabei wohl einen besonders grimmigen und beängstigenden Blick rüberzubringen. „Gibts ein Problem?“ Kiss war mal so frei, sich vor den Typen zu schieben und ihm so den Blick auf Nel zu verwehren. „Oder wollt ihr nur noch nen kleinen, romantischen Spaziergang machen?“ perfekt, der Plan hatte funktioniert. Zumindest für den Moment galt die Aufmerksamkeit des Paares ganz ihm. Würde vermutlich auch nichts bringen und mal ganz abgesehen davon galt Kiss nun nicht als der große Streitschlichter. Das war dann doch eher Nels Aufgabe, nur schien der Typ mit Nel eher kein vernünftiges Gespräch führen zu wollen. "Eigentlich nicht. Eigentlich wollte ich in Ruhe etwas zocken, ein Bier trinken als meine Freundin mich angerufen hat. Der Kerl da hinten hat sie also angebaggert und als sie nicht drauf eingegangen ist, hat er sein Pokemon auf sie gehetzt?" die junge Frau  nickte natürlich nur eifrig, als hätte sich das alles genau so abgespielt - Narchis behielt seine Meinung dazu vorerst lieber für sich und verzog nur die linke Braue. Half wohl alles nichts, vielleicht konnte Nel ja mit seiner charmanten Art den Kerl von ihrer Seite der Geschichte überzeugen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Mi Nov 04, 2015 11:31 pm

Nel packte seine Jacke wieder ein, sie war vielleicht etwas klein, aber nicht so klein. Das einzige was hierbei platzen könnte wäre Kiss' Ego. Aber neun heute war sein guter Tag, er hatte eine Nummer bekommen und nur minimal darüber gemeckert zur Aussichtsplattform zu kommen. Nel konnte aus der Ferne beobachten, dass sich die junge Trainerin und ihr Kumpane nun Kiss näherten. Während er die Jacke noch mit einer Hand tiefer in seiner Tasche stopfte lief er zügig zu seinem besten Freund herüber, Alexandria folgte ihm dabei auf allen vieren und beäugte die Trainerin misstrauisch aus der Ferne.

Er konnte gerade noch mitbekommen wie der Mann, anscheinend der Freund der Trainerin, die Situation schilderte. Ein Blick zur Frau verriet Nel sofort was für eine dieses Mädchen war. Bekam sie irgend einen Kick durch diese Situation? Bevor es weiter eskalieren konnte mischte er sich in das Gespräch ein. "Ich habe sie nicht angemacht und erst recht nicht Alexandria auf sie gehetzt!", jetzt wurde auch Nel langsam etwas wütend. Normalerweise bewahrte er in solchen Situationen einen kühlen Kopf und lockerte sie auf. Ja er war dafür bekannt Streitigkeiten und heikle Situation verschwinden zu lassen als wären sie nie da gewesen. "Ja klar hast du mich angemacht und dein dreckiges Felilou...", FAUCH unterbrach Alexandria die Trainerin in ihrem Klageruf. Sie hielt ihre Hand mit den Kratzern hoch um quasi zu beweisen, dass sie nicht gelogen hatte. "Alexandria hat dich aus freien Stücken angefallen, ich habe ihm das nicht befohlen du Drecksgör. Hat man dir keine Manieren beigebracht!?", Nel hatte noch nie in seinem Leben so mit jemandem gesprochen. Er war immer friedfertig und ruhig oder kühl und gelassen, aber diese Frau wusste wie sie seinen Berserk Button auslösen konnte und sie tat es nicht selten. Ihr Freund stellte sich nun vor die Frau und nahm sie mehr oder weniger durch seine Position in Schutz. Er starrte Nel eine Weile an bevor er sprach: "Du kannst so nicht mit ihr reden! Was bist du denn für einer?", er lies seine Faust in der anderen Hand gegen die Handfläche schlagen. Das Geräusch sollte Nel wohl einschüchtern oder so. Dieser jedoch war unbeeindruckt von der Gewaltandrohung.

"Komm heraus Flamara!", rief die Trainerin die sich wieder neben ihren Freund gestellt hatte. Es war ihr wohl genug gewesen und sie wollte die Sache jetzt selbst klären. Und wie es sich für einen Pokémon Trainer gehört war es ihr erster Instinkt ein Pokémon zu rufen. Oder vielleicht wusste sie einfach, dass ihr Freund nicht wirklich stark war. Nel konnte diese Aktion nicht wirklich einschätzen, doch was er einschätzen konnte war, dass das Pokemon vor ihm KEIN Flamara war. Vor der Trainerin stand ein kleines braunes Evoli, kein Flamara, EVOLI. "Ich hab dem Ding doch einen Feuerstein zum tragen gegeben? Wie lange ist denn die Einwirkzeit bis zur Entwicklung?", flüsterte sie vor sich hin zu ihrem Freund. Dieser rollte nur die Augen. "Los hilf mir schon Jay!", forderte sie ihn auf und er machte sich bereit sein eigenes Pokemon zu rufen. "Hmm, Alexandria du weißt was zu tun ist!", befahl auch Nel und man konnte die Blitze zwischen den Blicken der Trainerin und ihm förmlich sehen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Do Nov 05, 2015 12:09 am

Gut, dass Nel sich in das Gespräch einmischen wollte um die Situation zu deeskalieren. Vor allem, weil dieses Vorhaben auch so grandios scheiterte – und das bereits nach wenigen Sekunden. Das Knistern in der Luft konnte man beinahe spüren, die Funken zwischen den Augen des hübschen Mannes und der jungen Frau sprühen sehen. Selbst Kiss war ein wenig... geschockt – so außer sich hatte selbst er Nel noch nie erlebt. Um ehrlich zu sein wusste er nicht einmal, dass man den sonst so besonnen Kerl derart zur Weißglut treiben konnte. Die Dame hatte dies nun allerdings geschafft – freuen würde er sich an ihrer Stelle allerdings nicht darüber. Obwohl seinem inneren Ich bereits die Kinnlade herunter geklappt war, so blieb Kiss doch recht ruhig und sah zwischen den Beiden hin und her – ehrlich gesagt wartete er fast schon auf einen kleinen Cat fight auch wenn Nel ja keine Frau ist. Nel! Also wenn du morgen nur halb so Feuer und Flamme bist... dann könnten sie dem Arenaleiter mal ordentlich einheizen~ es war schwer sich zurück zu halten, am liebsten würde er Nel grad anfeuern. Los Nel, kratz sie, beiß sie, schlag sie! Hahaha. „Ich glaub es wird mal Zeit, dass jemand anfängt mit deiner Freundin in diesem Ton zu sprechen!“ unterbrach er den Kerl für den das Verhalten seiner Freundin wohl zur Normalität gehörte. Ebenso, dass er gleich mit den Fingern knackte? Das sollte er gar nicht erst versuchen denn die Selbstbeherrschung war bei Kiss nicht ganz so prächtig ausgebildet wie bei Nel. Dann allerdings, rief die Kleine schon ihr Pokemon – ein Flamara. Für einige wenige Sekunden fragte Kiss sich ob er blind oder einfach nur dumm war – war das vor ihm nicht ein Evoli?! Er wollte gerade schon an seinem Verstand zweifeln, als der doch recht Leise Kommentar der Blondine an sein Ohr drang. Ein schallendes Gelächter konnte dieser sich nun nicht mehr verkneifen. „Die Einwirkzeit?! Das ist keine Haarkur du Dummnuss!“ sowas wusste ja selbst er! Also... das mit dem Feuerstein, Haarkuren sind nicht so sein Spezialgebiet hust. Noch immer war er ziemlich am grinsen und prustete hin und wieder los, hielt sich dabei die leicht geballte Hand seitlich an die Lippe. Zumindest, bis er dann selbst zum Pokeball griff und so der Bewegung Jays folgte. „oh man, darauf hab ich ja jetzt gar keinen Bock“ nur konnte er Nel schlecht gegen zwei Trainer kämpfen lassen. Zumindest nicht, wenn er sich weiterhin als Freund Nels bezeichnen wollte und um ehrlich zu sein: Dem Gör würde er schon gerne eins auswischen. „Los, du bist dran Ohrdoch“ „Ohrdoch?“ wiederholte der Trainer vor ihm bereits, während Kiss Pokemon auf dem Boden erschien. „Hat dir das deine Mami geschenkt oder stehst du auf Rosa?“ das war nun der Moment, in dem Kiss dann doch die Hand etwas fester zur Faust ballte und knurrend antwortete: „Nein, ich steh nur drauf, wenn Möchtegerns wie du von so nem süßen Flauschball fertig gemacht werden. Dann darfst du dich genau so erbärmlich fühlen, wie du es eigentlich bist“ okay, man konnte wohl davon sprechen, dass nun wirklich zwischen allen beteiligten die Funken flogen. „Ich geb dir eine Minute bevor eure beiden Pokemon vergiftet auf dem Boden kriechen – jetzt bist du dran Hornliu!“ das Käferpokemon erschien. „Ein Wurm – so passend!“ foppte Kiss nur höhnisch und die Augen Jays verengten sich. „Hornliu Giftstachel!“ aber nicht nur das... „Hey, warte! Evoli hilf Hornliu mit deiner rechten Hand!“
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Do Nov 05, 2015 12:30 am

Nel war schon viel zu angepisst um über den dummen Kommentar der jungen Trainerin zu lachen. Auch wenn er fast mitgelacht hätte als Kiss begann hatte die Spannung in der Luft ihn doch abgehalten. Er blickte zu Alexandria und Ohrdoch welche beide bereits auf dem Feld waren, ein Doppelkampf also. Doppelkämpfe waren ihre Stärke, Nel und Kiss hatten darin schon etwas Übung. Als Jay sein Pokemon rief, ein Hornliu welches wohl keine große Gefahr darstellen würde, begannen auch Jay und Kiss sich gegenseitig an zu pissen. Jetzt war wirklich der ganze Aussichtstplatz voll geladen. Vielleicht konnte man das ja irgendwann als alternative Energiequelle nutzen? "Evoli hilf Hornliu mit deiner rechten Hand!“, befahl die junge Trainerin nachdem das Wurmpokemon einen Angriff mti Giftstachel startete. "Super formuliert Ashley!", ihr Freund war wohl doch etwas sarkastischer als man es von einem Freund erwarten würde. Er schien allgemein nicht so hinter ihr zu stehen, sondern sich eher mit Kiss anlegen zu wollen.

Giftstachel war die schwächste bekannte Giftattacke wenn Nel sich richtig erinnerte, seine übliche Zahltag Konter sollte also auch hier wieder funktionieren. "Alexandria wehr den Angriff mit Zahltag ab und dann Kratzer!", Alexandria konzentrierte sich und schleuderte die Münzen werfende Attacke seinen Gegnern entgegen und fauchte dabei weiter etwas die Trainerin an. Gekonnte blockte das Katzen Pokémon den Giftstachel mit seinem Zahltag und warf dabei das Hornliu mit seinem Zahltag etwas zurück, für den Kratzer war es dann allerdings nicht mehr schnell genug. "Gut gemacht Alexandria!", rief Nel seinem Pokémon stolz zu. Er würde es dieser Ashley Göre noch zeigen wie man respektvoll mit anderen Menschen umgeht.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Do Nov 05, 2015 12:43 am

„Hmpf!“ kam es nur von der jungen Trainerin, die auf den Namen Ashley zu hören schien. Sie schien genau so wenig wie Kiss zu verstehen, was an dieser Formulierung falsch sein sollte – vielleicht war er einfach schon zu müde für irgendwelche seltsamen Assoziationen. Ehrlich gesagt konnte Kiss nicht ganz glauben, dass Nel wieder mit der Zahltag Attacke begann – allerdings kannten die Beiden den Trick ja noch nicht. Die Attacke überrumpelte das Hornliu, womit die Attacken beiden Pokemon fehl schlugen. „Oh man! Dein dummes Pokemon, mein Flamara hatte es doch extra unterstützt!“ Evoli, Flamara – konnte das Mädchen sich mal entscheiden? Wirklich Ahnung von Pokemon schien sie nicht zu haben. „Wie wär's wenn ihr beide nochmal die Trainerschule besucht?!“ beide funkelten ihn nur böse an, während Hornliu sich aufzurappeln begann. „Ohrdoch schnapp dir Evoli und dann Diebeskuss!“ zwar hatte Ohrdoch noch keinen Schaden kassiert, allerdings war die Attacke in Narchis Augen ziemlich stark. Tatsächlich schaffte es Ohrdoch Evoli am Schwanz zu packen, was Kiss wirklich überraschte. War Ohrdoch schneller und wendiger geworden? Ohrdoch hingegen war nicht in Gedanken und ganz beim Kampf, als es Evoli mit dem Diebeskuss einiges an Kp stahl und das Pokemon ein wenig zur Seite torkelte. Plötzlich allerdings war Ohrdoch über und über mit klebrigen Sekret beschmiert. „Haha, da hat dir der Fadenschuss wohl voll erwischt – jetzt ist es wehrlos! Los Ashley, du auch!“ „Ja“ die beiden starteten eine Komboattacke – das sah wirklich schlecht für Ohrdoch aus. Die Fäden fesselten es regelrecht und es schaffte es kaum aufzustehen. „Evoli Pfund!“ „Hornliu und du nochmal Giftstachel“
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gastam Do Nov 05, 2015 10:17 pm

Nel konnte sehen wie die klebrige Substanz des Käferpokemons Alexandrias Partner fest hielt. Er hatte nicht sehr viel zeit um zu handeln der Kampf würde nicht stoppen nur damit er sich überlegen konnte was er denn nun vor hatte um Ashley und Jay aufzuhalten. Meine Güte und dann hieß diese olle noch Ashley als wäre ihre Attitüde nicht schon strafe genug. Das arme Flamara Evoli bemitleidete Nel schon fast um so einen Trainer. "Alexandria benutz Kratzer und befreie Ohrdoch von den Fäden!", befahl er seinem Pokemon welches sich sofort in Bewegung setzte und mit einem Kratzer versuchte die Fäden zu durchtrennen. Ein Kratzer würde da wohl nicht ausreichen um all das los zu werden. "Alexandria benutzt immer wieder Kratzer bis die Fäden durch sind.", das Felilou wiederholte die Attacke immer und immer wieder bis es irgendwann zu einer schnellen Abfolge von Kratzern kam die fast schon voll alleine das Fadennetz in viele kleine Stücke rissen. Felilou hatte wohl gerade Kratzer zu Kratzfurie weiterentwickelt. "Yay gut so Alexandria!", feuerte Nel sein Pokemon an als der Fadenschuss Geschichte war. Leider hatte Alexandria zu viel Zeit gebraucht die Fäden zu lösen und wurde zuerst von Flamaras Evolis Pfund getroffen bevor es am Boden liegend noch den Giftstachel von Hornliu zu spüren bekam. Mit einem schmerzverzerrtem MIAAAAAAAAAAU zog es sich leicht humpelnd von den anderen Pokemon zurück und überließ Ohrdoch erst einmal die Kampffläche für eine Attacke. "Alexandria, du musst dich Rächen! Kratzfurie auf Flamara Evoli!", Nel war so in seine Fehde verstrick er wollte Ashley eins auswischen und spornte daher sein Pokemon nur weiter an.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Aussichtsplattform

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten