Die
neuesten Themen
» Strand von Abidaya City
von Desmond
Heute um 7:21 pm

» Stratos Street [Event]
von Micah
Heute um 5:00 pm

» One Piece Forum RPG - Dark Era [Änderungen]
von Gast
Heute um 1:43 pm

» Adventskalender 2017
von Zytomega
Heute um 12:05 am

» Eiscafé Arktilas
von Claire
Gestern um 10:30 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Kaoru Shion
Gestern um 5:22 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Kaoru Shion
Gestern um 4:47 pm

» Route 13
von Trafalgar
Gestern um 3:51 pm

» Trend Street [Event]
von Ayumi Yumekawa
Gestern um 9:30 am

» Route 3
von Livia
Di Dez 12, 2017 7:54 pm

» Westlicher Ewigenwald
von Mana
Di Dez 12, 2017 7:05 pm

» Herausforderung #004
von Arima
Di Dez 12, 2017 4:57 am

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Dez 11, 2017 10:33 pm

» Grundwassersenke
von Rose
Mo Dez 11, 2017 9:26 pm

» Aufnahmestopps
von Trafalgar
Mo Dez 11, 2017 8:14 pm

» Wasser Kampfplatz
von Zytomega
Mo Dez 11, 2017 7:56 pm

» Café Ottimamente
von Larina
So Dez 10, 2017 5:40 pm

» Herausforderung #005
von Larina
So Dez 10, 2017 4:54 pm

» Blumenladen Wunschtraum
von Yoshi
So Dez 10, 2017 4:09 pm

» Turm der Drachenstiege
von Solomon
So Dez 10, 2017 3:20 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

kleiner Flughafen

Beitrag von Lawrenceam Mi Jul 01, 2015 9:17 pm

kleiner Flughafen
Diese winzige Landebahn stellt aufgrund der Abgelegenheit der Kleinstadt einen extrem wichtigen Zugangspunkt dar. Es ist eine wahre Herausforderung für Piloten, hier sicher zu landen.

__________________________
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Geese:

Punkte : 800
Multiaccounts : Horatio, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: kleiner Flughafen

Beitrag von Gastam Sa Feb 13, 2016 1:40 pm

Chapter I - Be aware of Hitting Dogs

#1 | Es war ein nebliger Morgen in Monsentiero gewesen. Selten gab es einmal so dichten Nebel, dass man sich gar nicht mal einmal alleine nach draußen wagte, zu sehr war die Sicht von dem Nebel überlagert worden, zu schnell verlor man seine Orientierung. Ein grauer Schatten huschte über die vermeintlich stille Idylle, nur ein Hauch an einem Morgen. Die wenigen Menschen, die draußen ihren Spaziergang wagten, waren allesamt beruhigt, als beunruhigt von dem Nebel, der doch keinen Sandsturm mit sich brachte. Es war ein seltsames Wetter, ein durchaus seltsames Wetter, ja. Durchdrungen von den wenigen Wassertröpfchen, winzig in ihrer Form, spazierten die Bewohner der Stadt, die sich früh die Beine vertreteten, um später nicht mehr viel machen zu müssen. Sie alle bemerkten nicht, wie der graue Schatten sich ihnen näherte, sich ihnen immer weiter näherte, bis die Klaue sich über ihre Opfer erstreckte. Ein kurzer Aufschrei war nicht zu hören, zu schnell sanken die Getroffenen auf den staubigen Boden und blieben dort liegen, bis sich der Nebel lichtete.
Ihre Pokémon ... waren alle weg.
Es trug sich an diesem Morgen jedoch auch zu, dass eine junge Person rechtzeitig eingreifen konnte, die nun später als Zeuge verhört werden sollte. Der Dieb konnte aber rechtzeitig fliehen, im Nebel erschien kurz vor seinem Verschwinden eine seltsame Hand- oder Pfotenbewegung, die nicht zu identifizieren war. Die Pfote war nur kurz, für einen Moment zu sehen - von oben ging sie nach unten, ehe sie im Dunst verschwand.

Seufzend hatte sich Jiellko Janoschka, seines Zeichens Polizist der RPV, an diesem Mittag direkt nach dem Essen auf dem Weg gemacht, um einen Fall zu bearbeiten, der sich just an diesem Morgen ereignet hatte. Vielmehr fingen seine Spuren in der lieben Vergangenheit an, doch wie so oft verstrickten sich Gegenwart und Vergangenheit mit der Zukunft ineinander und bildeten ein unglaublich kompliziertes Wollknäuel, was zu entwirren eine Ewigkeit bedarft. Wenigstens war die Rekonstruktion des eigentlichen Verlaufes einer bestimmten Zeitspanne durchaus noch möglich, was es dem Polizisten möglich machte, ein paar bedeutende Fälle zu lösen, die mehr oder weniger in die Aktenschränke, nicht aber in die Geschichte einhergehen.
Nun stand also eine dieser ... erfreulich-lästigen Befragungen an, die er ja natürlich über alles liebte - nicht. Die Sonne schien in ihrem Argwohn so verdrießlich, dass ihm ganz hässlich zumute wurde. Wie die Sonne denn auch scheinen musste! Die Urlaub machenden Wolken wären ihm so viel lieber gewesen, doch nun gut, man konnte ja auch nicht alles haben. Mit dieser Motivation eine Befragung durchführen? Hah, guter Scherz - leider auch nur pure Realität.
Nachdem er sich durch ein paar ebenso demotivierte Menschen, die aufgrund seiner eigenen Demotivation eine plötzliche Demotivation erlitten, gekämpft hatte, sprach Jiellko Janoschka, seines Zeichens Polizist der RPV, endlich einmal mit der Figur des Szenarios, die ihn am meisten weiter helfen würde - die Gestalt, die sich so heldenhaft in die Fluten stürzte, um eine weitere Lady vor der Ausnehmung zu schützen.
"Ich wünsche einen angenehmen Tag", sprach er also höflich, auch wenn dem absolut nicht war, weil er keinen schönen Tag hatte und somit die verdammte Mehrheit doch bitte auch an der Sonne ver-... Nun, man brach an dieser Stelle ab, um allzu wüste Verwünschungen zu vermeiden.

Begleitet von Stalobor, Demeter
Aufnahme der Zeugenaussage von Bhaga Rogers
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: kleiner Flughafen

Beitrag von Gastam Sa Feb 13, 2016 5:09 pm

ORT;; Kleiner Flughafen
ERWÄHNT;; Antef ; [Jiellko]
ANGESPROCHEN;; [Jiellko]

Wer diesen Tag als wunderbar bezeichnen wollte durfte nicht hier sein, noch in seiner Position hier auf diesem Flughafen, mochte er noch winzig sein, stehen. Doch noch relativ gefasst, wenn auch nicht komplett Ruhig hockte der Reisende vor seinem Freund Antef. Strich diesem sacht über den Kopf, ehe er sich wieder aufrichtete und wartete .. Auf wenn auch immer. Hier bleiben hatte er sehr wohl verstanden, wer nun kam, dahingegen nicht. Auch Antef schien die momentane Situation nicht zu gefallen, erst recht nicht, oder eher gesagt, noch weniger als dann diese besagte Person ankam auf die sie wohl warten sollten .. Einmal tief Luft holen und schon hörte man die Begrüßung besagter Person, ob man dies nun so ernst nehmen konnte oder nicht lag wohl an unterschiedlichen Sicht Weisen von Personen. Mit einigermaßen klarer stimme fasste er dann mal seine Begrüßung zusammen "Guten Tag".  Wobei er im Grunde am liebsten nur genickt hätte und dann wieder gegangen wäre. Leider musste er dies wohl nun durchstehen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: kleiner Flughafen

Beitrag von Gastam Mo Feb 15, 2016 5:08 pm

Chapter I - Be aware of Hitting Dogs

#2 | Ungeachtet des Falles, ob sein nun mehr oder weniger Gesprächspartner der folgenden Konversation ebenso abgeneigt war wie er oder nicht - sie mussten wohl oder übel beide da durch. "Können Sie mir Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihre Telefonnummer aufschreiben? Wenn Sie nur zu Besuch hier sind, dann das Hotel oder Pokémon Center, wo wir Sie für eventuelle Rückfragen erreichen können", ratterte er also wie aus dem Lehrbuch gesprochen die Phrasen hinunter, die er für recht relevant hielt, die "basics" einer jeden Befragung. Ohne Name keine Anrede, ohne Telefonnummer keine Rückversicherung bei Nachfragen, ohne Anschrift ... eigentlich dasselbe.
"Dann muss ich Sie noch darüber aufklären, dass jede Aussage, die Sie tätigen, für und gegen Sie verwendet werden kann - da Sie aber nicht der Täter zu sein scheinen, sprechen Sie einfach frei von der Leber weg, wir wollen ja beide wieder woanders hin", erklärte er noch die eine Belehrung, die ebenfalls aus einem Lehrbuch stamenn könnte, nur war sie wesentlich langatmiger und mit einer Spur von Genervtheit gesprochen. Da es aber wiederum nicht seine erste Befragung bei strahlender Sonne war, war er sogar noch einigermaßen höflich, was seine Stimmlage anging.
Das weiblich neben ihm stehende Stalobor begutachtete den Zeugen aber höflich und durchaus interessiert, ihre freundliche Art und Weise war schon immer der Beruhigungspol gewesen, wenn wieder einmal die Sonne knallte. Die beiden Hände höflich zusammen haltend, stand sie mit einer sturen Miene der Freundlichkeit daneben und wohnte dem Ganzen bei. "Nun, dann beginne ich mit den Fragen. Was haben Sie gesehen?" Offene Frage, offene Antworten. Keine Ahnung, was der junge Polizist zu Protokoll nehmen würde.

Begleitet von Stalobor, Demeter
Aufnahme der Zeugenaussage von Bhaga Rogers
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: kleiner Flughafen

Beitrag von Gastam Fr Feb 19, 2016 8:06 am

ORT;; Kleiner Flughafen
ERWÄHNT;; Antef ; [Jiellko]
ANGESPROCHEN;; [Jiellko]

Seufzend sah er noch einmal nach unten zu seinem Freund "Bhaga Rogers, momentan bin ich im hiesigen Pokemon-Center von Monsentiero untergekommen". Leicht unruhig hörte er sich das weitere Geschwafel des Polizisten an, nichts was er eigentlich schon mal gehört hatte. Wenigsten konnte man erkennen das der Polizist dort genauso wenig die Laune hatte hier zu sein wie er selber. Es sei denn er sah mal wieder irgendwelche Trugbilder, um seine eigene nicht gerade gute Laune zu vertuschen. "Gesehen nicht besonders viel." Etwas ruhiger geworden schob er die Hände in die Jackentaschen. "Lediglich so .. eine Art Hand oder Pfote." Leicht zuckte er mit den Schultern, mehr konnte er da wohl nicht sagen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: kleiner Flughafen

Beitrag von Gastam So Feb 21, 2016 3:38 pm

Chapter I - Be aware of Hitting Dogs

#3 | Nickend notierte Jiellko die ihm gegebenen Tatsachen. "Wie lange werden sie sich denn noch in Monsentiero aufhalten?", fragte er, als er hörte, dass er im Pokémon Center untergekommen war. Demnach war dieser Bhaga Rogers eindeutig ein Reisender, die nicht gerade unüblich waren und somit keine wirklich Seltenheit darstellten.
Auf die andere Frage hin reagierte der vom Sonnenlicht angeschlagene Polizist doch deutlich aufmerksamer. "Eine Pfote oder eine Hand, sagen Sie? Könnten Sie es einem Pokémon zuordnen oder war es eher etwas Menschliches?", konkretisierte er seine Fragen und er wirkte beinahe schon verbissen auf diesen kleinen Umstand, der durchaus schon öfter bei anderen Raubzügen derselben Kategorie aufgefallen waren. Manche Sachen trugen eben dieselbe Handschrift und wenn das bei diesem Fall auch so war, dann war es ganz gewiss ein mehr oder weniger eindeutiges Indiz, was für die Räuberbande um wen auch immer sprach. Einmal kurz die Sonne um sich ausblendend wirkte er tatsächlich etwas gefasster, auch wenn die irgendwie grimmig anmutend zusammen gezogenen Augenbrauen nicht unbedingt für Ruhe und Gelassenheit auf beiden Seiten sorgten.
Das Stalobor des Polizisten derweil vergnügte sich auch lieber woanders, als neben seinem Trainer zu stehen und nichts zu tun. Erst sah es sich kurz in der näheren Gegend um, als es sich auch schon den wenigen Polizisten, die den Tatort absicherten, gesellte und sich neugierig umsah, ohne dabei aber irgendetwas zu beschädigen oder gar wichtige Beweise zu vernichten.

Begleitet von Stalobor, Demeter
Aufnahme der Zeugenaussage von Bhaga Rogers
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: kleiner Flughafen

Beitrag von Gastam Mo Feb 22, 2016 10:08 pm

ORT;; Kleiner Flughafen
ERWÄHNT;; Antef ; [Jiellko]
ANGESPROCHEN;; [Jiellko]

Mit dem heutigen Tag legte er für sich selbst fest, nie wieder wollte er in so eine Ausfrage Situation kommen..wahrhaftig nie wieder..so in Gedanken versunken bekam er die Frage nur zur Hälfte mit, obwohl dies wohl auch eher eine Hilfreiche Geste von Antef war der ihn angestoßen hatte. Also ab ins hier und jetzt.
Wie lange er noch blieb? Eine Frage die er sich nicht mal selbst gestellt hatte .. aber irgendeine Antwort musste jetzt wohl her. "Wahrscheinlich nur noch einige Tage". Abermals unterstrich er seine Aussage mit einem leichten Achselzucken. Jedoch versetze ihn die nächste Frage wieder ins Grübeln. Die Pfote, .. nun die war ihm eigentlich als gar nichts vor Augen .. "Beim besten Willen könnte ich wohl nur sagen, dass ich keine Ahnung habe ob ich dieses Ding, also diese Pfote oder Hand, einem Menschen oder einem Pokemon zuordnen könnte. " Vielleicht nicht die Hilfreichste Antwort aber er blieb wenigstens bei der Wahrheit.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: kleiner Flughafen

Beitrag von Gastam Mi Feb 24, 2016 6:25 pm

Chapter I - Be aware of Hitting Dogs

#4 | Fast akribisch und pingelig nickte er jedes einzelne vom anderen kommende Wort ab. Okay, ein paar Tage, das war wenig, aber für die Aussagekraft war das auch genügend. Er würde wohl nicht mehr allzu viel fragen müssen und konnte sich auf ein paar wesentliche Sachen beschränken; wenn man nicht mehr wusste als man wusste, dann war es besser, wenn man auch nur bei den Sachen blieb, die man wusste - ungenaue Fakten und "glaubende" Menschen waren manchmal etwas anstrengend. Besonders, wenn sie besonders eifrig dabei waren, aber das schien hier eindeutig nicht der Fall zu sein. "Gut, ich denke nicht, dass wir Sie nach dem hier noch einmal behelligen müssen", formulierte er höflich und wandte sich nun seinen nächsten Fragen zu.
Die Sache mit dem Nebel, der Pfote oder der Hand. Scheinbar wusste der junge Mann vor ihm nichts weiter darüber aussagen können. "Gut", hakte er auch diesen Teil in seinem Kopf von der Liste der zu erfragenden Tatsachen ab, "Könnten Sie mir die Stelle zeigen, wo sie diese Hand oder diese Pfote gesehen haben?" Weiter auf die Unterscheidung zu beharren, war unsinnig und nicht von Nöten.
Demeter bedachte der junge Mann mit den schwarzen Haaren nur mit einem kühlen Blick, wo sie sich doch einfach so vorgedrängelt hatte und vor ihm den Tatort unter Augenschein genommen hatte! Nichtssagend wandte er sich abrupt und trotzig wie ein Kind von der treuen Gefährtin ab und deutet mit einem ausgestreckten Arm dem Befragten Bhaga Rogers, dass er doch vorgehen sollte, um eben zu dem Platz zu gehen. Wenn er sich noch daran erinnerte.

Begleitet von Stalobor, Demeter
Aufnahme der Zeugenaussage von Bhaga Rogers
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: kleiner Flughafen

Beitrag von Gastam Mo Apr 18, 2016 5:41 pm


001#Conclusion for illusioned
Es war ein Fakt, dass manche Menschen es stressiger hatten als andere und Stress leicht zu Unachtsamkeit verleitete, wenn es nicht gleich die Hauptursache dafür war. Sie war an diesem Morgen in wirklicher Eile, hatte sie eigentlich nur einen kurzen Stopp in Monsentiero an diesem Morgen machen wollen - doch wie es immer lief, es lief anders als geplant. Nina Bluhm, welche gerade dringend woanders hinmusste, war zu gegebener Zeit an gegebenen Ort und wurde im Prinzip Opfer eines Diebstahles, der aber noch verhindert werden konnte. Sie brachte jedoch nur, in ihrer Eile, eine hastige Dankesbekundung heraus, ehe sie dann auch wieder weiter eilen wollte. Ihre Gedanken waren so auf diesen Termin fixiert, dass die rosahaarige Dame eigentlich kaum etwas um sich herum wahrnahm. Auch der Diebstahl nahm sie nicht als solchen war. Er bildete nur eine Störung, die sie als zielgerichtete Gerade nun einmal hinnehmen musste.
Nun, ehe sie jedoch noch weiter eilen konnte, hielt man sie doch wieder auf. Ein wenig verwirrt war sie doch, als sie dem Polizisten gegenüberstand, der ihr den von ihr ausgeblendeten Sachverhalt darstellte. Sie nickte ernst, und begleitete den Mann dann ohne Murren zu dem anderne Polizisten, welcher sie dann wohl verhören sollte. Sie achtete darauf, dass ihr Hut im leichten Sandsturm nicht davonflog, und hoffte darauf, dass sie möglichst schnell wieder drinnen landen würden. So war das wirklich nicht geplant gewesen, doch nun ja... als eigentliches Opfer des Diebstahles konnte man sie wohl kaum einfach zu ihrem Termin lassen, zu dem hoffentlich mehr Luft war als sie sich einbildete. Sie kam aber nicht umhin, sich doch ein wenig nervös zu fühlen, wenngleich es sicher nichts mit der Tatsache zu tun hatte, dass sie eben vielleicht ausgeraubt worden wäre.

tbc. Monsentiero, Pokémon-Center von Monsentiero
Code © Silvester | I & II


Zuletzt von Nina am Di Apr 19, 2016 4:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: kleiner Flughafen

Beitrag von Gastam Di Apr 19, 2016 4:23 pm

Chapter I - Be aware of Hitting Dogs

#5 | Nun, die Aussagen halfen nicht wirklich weiter, aber damit hatte Jiellko ehrlich gesagt auch nicht so gerechnet. Nur dieser eine auffallende Fakt, der bislang immer wieder bei den verschiedensten Fällen aufgetaucht war, verunsicherte ihn, ließ seine Stirn in überdimensionale, nachdenkliche Falten legen und ihn zusätzlich auch noch dazu verführen, brummende, missmutige Geräusche von sich zu geben, während er ruhig darauf wartete, dass seine Kollegen das Fast-Opfer einsammeln konnten. Wieso zum Henker dachten auch Menschen nicht einmal im Traum daran, der Polizei wenigstens ein klitzekleines bisschen unter die Arme zu greifen, indem sie nicht direkt vom Tatort verschwinden wollten, wenn sie ganz eindeutig in einen Fall verwickelt waren! Wo war denn die Freude, dass man ja einen triftigen Grund hatte, einmal nicht pünktlich zum Termin zu erscheinen, sich während der Wartezeit bis zum Verhör dank "netter" Polizisten den Bauch vollschlagen zu dürfen - oder auch nicht - und sonst welche Vorzüge, die es sicherlich ab, wenn man von der Polizei festgenommen wurde! (Wobei gänzlich korrekt ja der Begriff "RPV" wäre ... ha ha.) Nein, scheinbar sahen die Menschen nur den gruseligen, Angst einflößenden und herrischen Mann, der mit lauter Stimme jeden nieder zu brüllen zu scheinen zu wollen. Oder wie auch immer. Es war entsetzlich. Immer noch murmelte er wüste Verfluchungen auf dieses herrliche Wetter, während er seine spärlichen Notizen durchsah. Diesem Mister Bhaga Rogers wollte er definitiv eine erneute Befragung ersparen (war besser für die Nerven von beiden Seiten) und hoffte darauf, dass diese eilige Seele mehr zu sagen hatte. Wenn nicht, dann musste er mit diesen verdammt wenigen Spuren arbeiten ... na super.
Sein Stalobor indes versuchte ihn stets, den in Gedanken versunkenen Polizisten auf den nahenden Kollegen aufmerksam machen wollte - mit Misserfolg, sodass er merklich zusammen zuckte, als ihn dieser von hinten an die Schulter tippte. "Die Zeugin Miss Ni-", hatte er gerade sagen wollen, aber da fuhr ihn auch schon ein übellauniger Jiellko Janoschka an.
"Was?", gab er beleidigt drehend von sich und strich die Papiere auf dem Klemmbrett glatt.
"Äh, Miss Nina Bluhm steht bereit", gab sein Kollege eingeschüchtert zurück.
"Danke", gab er nur trocken von sich und ein leichter Wechsel machte sich im Wetter bemerkbar; nicht nur, dass der Wind ein wenig auffrischte und die Sonne durch minimalistische Wolken verdeckt wurde, ein kühler Sandhauch strich über den Boden, der alltägliche Sandsturm in Monsentiero nahm an Fahrt auf. Ohja, er konnte nach wie vor nicht verstehen, wie Menschen hier wirklich leben wollten.
Er folgte seinem Kollegen zur pinkhaarigen Dame und übernahm ab hier. "Wenn Sie mir bitte folgen wollen", gab er kurz von sich und führte die beiden in das Pokémon Center, wo sie wenigstens ohne Sand im Mund miteinander sprechen konnten, "Mein Name ist Jiellko Janoschka, Sie können mich aber auch einfach "Mister Polizist" nennen, das tun viele."
Kurz ging er in seinem Kopf die Fakten durch, die er noch machen musste. Ach ja. "Setzen Sie sich doch", forderte er gemach auf und reichte ihr das Klemmbrett in seiner Hand mit dem Stift in seiner Hand. Oben darauf lag ein leeres, weißes, unbeschriebenes, liniertes, randfreies Blatt Papier. "Wenn Sie Ihren Namen, Ihre Anschrift und eine Kontaktmöglichkeit aufschreiben würden", bat er wie so oft heute kurz angebunden und wartete darauf, dass sie Folge leisten würde.

tbc. Das Pokémon Center von Monsentiero

Begleitet von Stalobor, Demeter
Aufnahme der Zeugenaussage von Nina Bluhm
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: kleiner Flughafen

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten