Die
neuesten Themen
» Strand von Abidaya City
von Desmond
Heute um 7:21 pm

» Stratos Street [Event]
von Micah
Heute um 5:00 pm

» One Piece Forum RPG - Dark Era [Änderungen]
von Gast
Heute um 1:43 pm

» Adventskalender 2017
von Zytomega
Heute um 12:05 am

» Eiscafé Arktilas
von Claire
Gestern um 10:30 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Kaoru Shion
Gestern um 5:22 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Kaoru Shion
Gestern um 4:47 pm

» Route 13
von Trafalgar
Gestern um 3:51 pm

» Trend Street [Event]
von Ayumi Yumekawa
Gestern um 9:30 am

» Route 3
von Livia
Di Dez 12, 2017 7:54 pm

» Westlicher Ewigenwald
von Mana
Di Dez 12, 2017 7:05 pm

» Herausforderung #004
von Arima
Di Dez 12, 2017 4:57 am

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Dez 11, 2017 10:33 pm

» Grundwassersenke
von Rose
Mo Dez 11, 2017 9:26 pm

» Aufnahmestopps
von Trafalgar
Mo Dez 11, 2017 8:14 pm

» Wasser Kampfplatz
von Zytomega
Mo Dez 11, 2017 7:56 pm

» Café Ottimamente
von Larina
So Dez 10, 2017 5:40 pm

» Herausforderung #005
von Larina
So Dez 10, 2017 4:54 pm

» Blumenladen Wunschtraum
von Yoshi
So Dez 10, 2017 4:09 pm

» Turm der Drachenstiege
von Solomon
So Dez 10, 2017 3:20 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Gastam Di Jun 14, 2016 3:27 pm


Unantastbar?
mit Claudio| #023



Für Ayaka gab es nur ernste Kämpfe. Jeder Auseinandersetzung war für sie ein Zweikampf, den es ernst anzugehen hieß. Wenn man nicht aus voller Überzeugung kämpfte, dann konnte man es auch gleich sein lassen, so ihre Auffassung. Sie hatte nichts zu verschenken, das war ihre Art. Dafür hoffte sie natürlich stets, dass auch ihr Gegner mit all seinen, ihm zur Verfügung stehenden, Mitteln gegen sie in den Ring trat. So und nicht anders kam ihr Claudios Handeln auch vor. Es war ein kleiner Übungskampf, hatte an sich kaum eine Bedeutung, doch wirkte auch er so, als wolle er ihn gewinnen. Das kitzelte wiederum alles aus der Rothaarigen heraus, das war genau das, was sie wollte. Der Kahlkopf wies sein Pokemon weiter an in Bewegung zu bleiben. Das war sinnvoll, denn andernfalls hätte sich die Top Vier eine vielversprechende Attacke überlegen können. So war Nebulak kein leichtes Ziel. Sein Trainer vergaß seine Verteidigung nicht, selbst wenn Quappo bisher keine Anstalten machte anzugreifen, was für ihn sprach. Die beiden Pokemon blieben ihrer Rolle weiter treu. Bubbles fungierte weiterhin als Fels in der Brandung und Esmeralda als Brandung selbst, die den Felsen wegzuspülen versuchte. Ihr nächster Versuch dies zu tun, sollte quasi wirklich eine Welle sein, allerdings keine aus Wasser. Sie nutzte eine Toxin Attacke, zwang ihren Gegner dadurch zu handeln. Ayaka wusste genau, dass es nicht reichen würde dagegen die Fäuste oben zu halten. Das Toxin würde sie treffen und damit den gleichen Schaden anrichten, wie an jeder anderen Körperstelle auch. Blocken half da nicht viel, Quappo durfte nicht mit der Flüssigkeit in Kontakt geraten. Die Top Vier entschied sich allerdings auch gegen das Ausweichen. Sie hatte ihre ganz eigene Vorstellung davon, den Angriff ins Leere laufen zu lassen. »Achtung, halblinks, Aquaknarre!« Ihr Pokemon nahm die Fäuste runter, erkannte die Gefahr und spülte ihr einen Schwall Wasser aus der Kehle entgegen. Die Flüssigkeiten trafen und vermischten sich etwas, außerdem wurde das Toxin so aus seiner Bewegung abgelenkt und verfehlte im Endeffekt seine Wirkung. »Klasse! Weiter so, bald gehen ihm die Ideen aus!«, lobte Ayaka ihren Partner, worin natürlich auch etwas Anstacheln "verborgen" war. Bubbles streckte kurz seine Faust in den Himmel, senkte sie jedoch sofort wieder und gliederte sie so wieder in seine Deckung ein, über die er ganz knapp drüber blickte, hin zu seinem Gegner. Die Top Vier wusste, dass es kein ansehnlicher Kampf war und dass grade sie dafür als Hauptursache verantwortlich war, doch war es ihr egal. Sie war mittlerweile froh darüber, dass sie den Kampf gegen das Nebulak akzeptiert hatte, denn auch sie konnte daraus noch lernen, was sie just in diesem Augenblick tat. Selten, eigentlich nie zuvor, war sie gezwungen einen so defensiven Stil zu nutzen. Sie improvisierte und bisher lief es recht gut. Sie wusste allerdings auch, dass sie nicht ewig hinter ihrer Deckung hocken konnte. So wie im Ring die Punkterichter ihr Schicksal besiegeln würden, so war es in diesem Kampf die Tatsache, dass die erste Unachtsamkeit fatal sein konnte. In ihrem Kopf ratterten bereits die Zahnräder. Sie suchte nach der Möglichkeit zum Gegenangriff, doch ihre Mittel dafür waren begrenzt. So viele Manöver, die einem Geist gefährlich werden könnten, kannte ihr Pokemon nicht.


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Gastam Di Jun 14, 2016 7:42 pm

Dieses Quappo schien mitsamt seiner Trainerin aus Granit gemacht zu sein. Es gab keine Anzeichen für einen Angriff und so langsam beschlich Claudio das Gefühl hier auf den Arm genommen zu werden. Hielt sie sein Pokemon für so zerbrechlich, dass sie nicht angreifen wollte? Nach allem was er bislang über Ayaka wusste - was nicht viel, aber genug war - ahnte er, dass dem nicht so war. Sie bezeichnete sich selbst als Sportlerin, also würde sie gewiss ernsthaft kämpfen. Warum also die Zurückhaltung? Bestimmt wollte sie ihn in Sicherheit wiegen. Claudio wusste sehr gut, dass einige Legenden des Boxsports die größten Teile ihrer Karriere mit guter Defensive dominiert hatten. Gewiss würde es eine Retourkutsche geben, sobald sein Nebulak ausgeguckt war.
Soweit wollte es Claudio nicht kommen lassen. Der Ausruf des Top Vier Mitglieds ließ sein Rasaff neben ihm toben, aber das Taijitu Mitglied behielt noch einen kühlen Kopf. Eine strenge Handbewegung brachte das Rasaff zur Ruhe, dann spielte er ihr Spielchen mit. Mit Provokationen kannte er sich schließlich aus. "Was ist los? Weißt du nicht wie ein Pokemonkampf funktioniert? Mich beschleicht fast das Gefühl dein Quappo kann nur wie angewurzelt dastehen!", rief er herüber und die besondere Betonung des Wortes "angewurzelt" war für Esmeralda ein Hinweis auf die nächste Attacke. "Im Zickzack! Los jetzt!", trieb er seinen Geist nach vorne und das Pokemon schwebte mit hohem Tempo und schlangenartigem Bewegungsmuster auf seinen Gegner zu. Claudio hatte den Gigasauger befohlen, auch wenn er es nicht ganz eindeutig so gesagt hatte. Esmeralda wusste aber zu gut welche Attacke gemeint war und so schossen bald Ranken aus dem Boden hervor, um sich um Quappos Beine zu schlingen. Das Tempo wurde erhöht, wie würde Ayaka darauf reagieren?
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Gastam Do Jun 16, 2016 3:07 pm


Einmal Hochdruckreinigung bitte!
mit Claudio| #024



Bisher lief eigentlich alles nach Plan, soll heißen, recht gut. Ayaka hatte sich eine extrem defensive Taktik ausgedacht und diese sollte fruchten. Noch hatte Claudio keinen Weg gefunden durchzubrechen und all seine Angriffsversuche konnten abgeblockt werden. Es war nur verständlich, dass es ihn frustete. Schön anzusehen war es für einen neutralen Beobachter nicht, da erging es auch dem Kontrahenten nicht anders. Es war ja nicht einmal so, dass es ein bestimmtes Ziel in Form einer ablaufenden Zeit gab. Das Zeitspiel der Top Vier hatte einzig und allein mit dem Warten auf den richtigen, den einen Moment zu tun. Bis dieser gekommen war, blieb sie in der Defensive. Solange lag es mehr oder weniger am Glatzköpfigen den Kampf zu gestalten. Ayaka und ihr Quappo konzentrierten sich aufs anpassen an die Gegebenheiten. So ging es auch in die nächste Runde über und Claudio hatte einen Plan. Gewitzt wies er sein Nebulak an, ohne dass die Rothaarige es mitbekam. Dass in seiner Antwort auf ihre Provokation eine Anweisung zu einem Angriff versteckt war bemerkte sie nicht, das konnte sie sich erst denken, als sein Pokemon eigenständig zu handeln schien. »Was-?« Natürlich wäre die Trainerin keine Top Vier, hätte sie nicht zeitig eine Antwort parat. Nebulak schlang sich förmlich um das Bein ihres Pokemons, es traute sich also ganz schön nahe heran. War das die Möglichkeit, auf die sie die ganze Zeit gewartet hatte? Ayaka schaltete schnell. Zunächst musste sie den Angriff wieder unterbinden. Ihr Gegner setzte Gigasauger ein, eine Attacke, die ihrem Pokemon ganz schön zusetzen konnte. Bubbles begann bereits unter der Wirkung des Angriffs zu leiden. »Das ist unsere Chance! Hypnose!«, rief die Trainerin ihm zu. Dass Quappo realisierte, dass es endlich den Spieß umdrehen konnte, brachte es wieder richtig auf Trab. Ayaka kannte ihren Partner und wusste, dass es noch mehr als sie darauf brannte, die Verteidigung zu lockern und zum Gegenschlag auszuholen. Darum setzte es die Anweisung auch hoch motiviert in die Tat um, doch das sollte nicht alles gewesen sein. »Und nun spül es weg!« Ob die Hypnose gewirkt hatte oder nicht, wollte sie gar nicht erst abwarten. Sollte es nicht der Fall gewesen sein, blieb den Beiden nämlich kaum noch Zeit die Chance zu nutzen. Das Fenster war nicht besonders groß und wenn der Geist einmal wieder unterwegs war, würde er nicht mehr so schnell zu fassen sein. Claudio wäre mit dem Schrecken davongekommen und würde wieder vorsichtig, wenn nicht noch vorsichtiger vorgehen. Genau wegen solchen Szenarien war es ja so extrem wichtig die eine Chance, die einem gegeben wurde zu nutzen. Ob Quappo dies gelingen sollte, würde sich nun zeigen. Mit dem „Wegspülen“, wies Ayaka ihr Pokemon nun ebenfalls versteckt an, eine Attacke zu benutzen. Jedenfalls mehr oder weniger versteckt, denn ihr Kommando war ja schon eher offensichtlich verpackt. Gedacht war, dass das Nebulak nun mit einer Aquaknarre beschossen werden sollte und das aus nächster Nähe. Es folgte auch ein Wasserschwall von Quappo, allerdings ein intensiverer, als Ayaka geplant hatte. Bubbles entfesselte einen unglaublich starken Hochdruckstrahl, damit hatte sie nicht gerechnet. »Hydropumpe?«, murmelte die Rothaarige kaum hörbar in sich hinein. »Yeah! Klasse!« Zunächst verdutzt, sprang sie plötzlich vor Freude in die Luft und rekte die Faust nach oben. Ihr Pokemon hatte eine neue Attacke gelernt, blieb nur abzuwarten, wie erfolgreich ihr Gegenangriff im Endeffekt war.


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Gastam Fr Jun 17, 2016 9:17 am

Scheinbar war der gute Ruf der Top Vier nicht ganz unberechtigt. Obwohl Claudio Ayaka mit dem Gigasauger überraschen konnte geriet sie scheinbar keine Sekunde lang in Hektik oder gar Panik. Dichte Ranken hatten sich um das Bein des Quappo gezogen, ein sehr effektiver Angriff. Aber es würde weitere solcher Aktionen brauchen um den Koloss zu Fall zu bringen. Und da das Wasserpokemon obendrein wehrhaft war, geriet nun Claudios Nebulak in eine missliche Lage. Die Hypnose war auf diese Distanz nicht mehr abzuwenden. "Wegdrehen!", rief Claudio zwar noch, aber so schnell wie Quappo gehandelt hatte war sein Geistpokemon machtlos. Es geriet in Schlaf und nun konnte sich das Blatt rasant wenden.
Esmeralda sollte weggespült werden und eine Hydropumpe übernahm diesen Teil. Der Glatzkopf war davon weniger überrascht als das Top Vier Mitglied, sie machte ganz den Anschein als hätte sie eine andere Attacke erwartet. Doch hatte sich die Hydropumpe sicher nicht zu ihren Ungunsten ausgewirkt. Nebulak wurde kräftig durchgeschleudert, von der heftigen Attacke aber auch wieder aufgeweckt. "Noch geben wir uns nicht geschlagen! Komm, Esmeralda, jetzt wollen wir es noch einmal wissen! Du musst immer in Bewegung bleiben und genau auf meine Befehle hören.", gab Claudio seinem Pokemon Anweisungen, während dies wieder auf adäquate Höhe zurück schwebte.
Sicherlich war Quappo nun viel fitter als Nebulak. Aber immerhin kannte Claudio nun das Repertoire des Wasserpokemons. Ayakas Erstaunen nach Hydropumpe ließ darauf schließen, dass die Attacke sehr neu war. Vielleicht würde dies zu ihrem Verhängnis? "Vorwärts!", rief der Trainer auf die Kampffläche und Nebulak schwebte tapfer voran. Es war langsamer geworden, hielt sich aber gerade. "Spukball!", wurde ein sehr simpler Angriff befohlen.

-------------------------------------

Nach langem und erbittertem Kampf war Claudio mit dem Ergebnis zufrieden. Sein Nebulak hatte lange mit dem Pokemon eines Top Vier Mitglieds mitgehalten. Nach dem Kampf verabschiedete er sich von Ayaka, sie hatte seine Meinung über die Pokemonliga zumindest etwas verbessert. Es war beruhigend zu wissen, dass es einige fähige Trainer dort gab, auch wenn der Großteil wahrscheinlich trotzdem lausig war. Mit dem beim Boxen gewonnenen Geld und einer neuen Erfahrung zog sich Claudio in die Nacht von Stratos City zurück.

tbc: Straßen von Stratos City


Zuletzt von Claudio am Sa Aug 27, 2016 5:32 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




online

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Solomonam Mi Jul 06, 2016 3:24 pm

cf: Pokecenter von Stratos City

Stratos City war wahrhaft riesig. Dessen wurde sich Solomon wieder bewusst, als sie durch den Hafen schlenderten. Es war nur der erste Teil der Großstadt, aber trotzdem genug um ihn dazu zu bringen sich erstaunt umzusehen. Die vielen Schiffe schienen aus aller Welt zu stammen und die Verladekräne waren raffiniert angeordnet und hochmodern. Überhaupt machte Stratos City in diesem Moment einen sehr modernen Eindruck, aber das Bild sollte sich mit der Zeit allmählich ändern. Zu Solomons Erstaunen fand die Veranstaltung, zu der sie wollten, nämlich in einem Gebiet voller alter, heruntergekommener Lagerhallen statt. An Plakaten war teils aktuelle, teils veraltete Werbung für Events in diesen Hallen zu finden. Sportveranstaltungen, Konzerte, Pokemonkämpfe... anscheinend wurden diese Hallen für alles Mögliche genutzt.
Ein geschäftiges Treiben und fröhlicher Trubel setzten sich letztendlich gegen die schäbige Kulisse durch. Trainer und Pokemon von nah und fern tummelten sich hier und es gab überall abgesteckte Plätze für spontane Pokemonkämpfe. In den Hallen selbst wurde Verpflegung verkauft und um Spenden geworben, ebenso gab es hier eine Art Flohmarkt bei dem Trainer unterschiedliche Items miteinander tauschen und handeln konnten. Solomon war von all dem begeistert. Er konnte Pokemon sehen, die er nie zuvor gesehen hatte und das teilweise sogar in Action. Bei all den Personen, kleinen Ständen und Kampfplätzen wusste er gar nicht wo er überhaupt anfangen sollte. Nicht nur deshalb überließ er die Entscheidung gerne Lancelot. Der Blonde sollte entscheiden wo er es am Besten aushalten würde und was er vertragen konnte. "Wollen wir einfach drauf los bummeln oder hast du etwas Bestimmtes vor?", fragte Solomon zudem, vielleicht war es dem Arenaleiter auch schlicht egal.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:

Lunala ("Artemis")

Punkte : 160
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Lancelotam Fr Aug 05, 2016 11:20 am

cf. >>> Das Pokemon-Center von Stratos City


232 || Solomon & Lancelot


Ohne Karte würde er sich hier wohl verlaufen, er war eindeutig nicht für großstädte geschaffen, wenn er sich mühe gab, nun dann würde er sich zurecht finden, das wusste er aus Zeiten als Ranger, aber da war im Rangerdingsbumms auch eine sehr gute Karte gewesen auf die er sich hatte fast immer verlassen können. So aber hatte er aber keine Karte und daher war die Chance hoch sich zu verlaufen, zum Glück aber hatte Solomon eine Karte dabei und außer wenn sie einen fehler beim lesen machen, nun dann würden sie sich schon nicht verlaufen. Uhm hatte sein PokeCom nicht auch eine Karte? Vielleicht, nur ganz vielleicht sollte er das Ding mal wieder Aktualisieren, vielleicht würde es etwas bringen und er hatte alle karten. Schon komisch dass er fast nie daran dachte

Aber hey.... moment, wollte da gerade eines seiner Pokemon stiften gehen? verdammt. Doch zum glück nicht, er spürte schon bald darauf wie das Zapplandir wie ein Katzenpokemon seine Beine umstreifte, es schien sich wirklich wohl zu fühlen bei ihm. Zudem schlich sich ein kleines, fast unscheinbares Lächeln auf seine Lippen. Ein Hafen, hatten er und Solomon sich nicht auch an einem Hafen getroffen, dass war nun doch schon wieder einige Zeit her, sie hatten schon einiges an Weg hinter sich gebracht und er war wirklich gespannt darauf was noch so alles kommen würde. Sie hatten bis jetzt ja auch schon einiges erlebt.

Nun aber musste er sehen dass er den Anschluss zu Solomon nicht verlor, nicht das es etwas änderte. Aber soe waren doch zusammen hier und es stimmte ihn glücklich den jüngeren als seine Gesellschaft zu haben, er hatte schon lange niemanden gehabt den er einen Freund hatte nennen können. Zudem war hier verdammt viel los, daher wollte er nicht in der Masse an Menschen verloren gehen, eine Masse die er im ersten Moment leicht skeptisch musterte und mit einem seufzen kommentierte.

"ich würde sagen, wir bummeln einfach drauf los", meinte er dann, er hatte kein direktes Ziel und wusste daher auch nicht wo er nun genau beginnen solllte. er wusste es wirklich nicht und ehrlich gesagt war es ihm auch wirklich egal, hier war wirklich fast alles interessant im moment.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team



Daheim

Punkte : 1790
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Solomonam Fr Aug 05, 2016 5:45 pm

"Gut, dann also immer der Nase nach.", meinte Solomon mit einem Lächeln auf Lancelots Antwort hin. Bestimmt würden sie hier viel Zeit tot schlagen, selbst ohne ein festes Ziel. Trotz der scheinbaren Gleichgültigkeit des Arenaleiters nahm Solomon dennoch Rücksicht auf ihn, jedenfalls versuchte er es indem er die größten Menschenmengen und natürlich auch Feuer- und Eispokemon umging. Ihr Weg führte sie also zunächst am Rand des Grundstücks her, sodass sie eine der Lagerhallen umrunden mussten. Auch hier war immer noch ordentlich Betrieb, sowohl an der Außenmauer der Halle als auch nahe des Zauns um das gesamte Gelände waren kleine Flohmarktstände aufgebaut. Der Lärmpegel war aber wesentlich erträglicher, da das große Gebäude sie vom Hauptteil der Veranstaltung ablenkte.
Solomon nahm sich die Zeit auch bei den kleineren Ständen zu stöbern und so wurde er bald fündig. Ein alter Seemann hatte neben allerhand Räucherwerk aus fernen Regionen auch dazu passende Anleitungen für Attacken. Der Johtoer entschied sich seinem Duflor Joyce eine solche Attacke zu spendieren und Aromakur war wie geschaffen für sein Pflanzenpokemon. Der wohltuende Duft würde die Teamkameraden von Statusproblemen befreien, womit es perfekt zur hilfsbereiten Frohnatur von Duflor passte. Doch natürlich war dies längst nicht Alles was es hier zu sehen gab und so schlenderte Solomon weiter, stets darauf bedacht in Lancelots Nähe zu bleiben.
"Wirklich sehr schön hier. Ich finde es toll das man diese alten Hallen nicht verkommen lässt sondern sie ausnutzt.", bemerkte er in Richtung des Blonden. Ja, hier konnte man sich gut austoben und nachdem sie wieder auf der anderen Seite der Lagerhalle zum Vorschein kamen machte der Johtoer einen Vorschlag.
"Wollen wir den Kampfplatz dort nutzen, er ist gerade frei geworden? So eine Gelegenheit kommt bestimmt nicht so schnell wieder.", fragte er, wobei er sich aber schon auf die freie, markierte Fläche stellte. Nicht weil er drängeln wollte, sondern sozusagen als inoffizielle Reservierung. Er wollte Joyce direkt mal die neue Attacke beibringen und wie er Lancelot kannte hatte der Blonde auch etwas in der Hinterhand, dass er gerne ausprobieren wollte. So oder so übergab Solomon die Anleitung an sein Pokemon, diese harmlose Attacke durfte es nicht nur auf dem Kampfplatz sondern auch direkt daneben erlernen. Bald schon atmete Solomon angenehme Wohlgerüche von seinem Pokemon ein, eine gute Abwechslung vom sonstigen Duft eines Duflors.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:

Lunala ("Artemis")

Punkte : 160
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Lancelotam Di Aug 09, 2016 9:05 pm

233 || Solomon & Lancelot


"Ich sollte wohl Manwe etwas tranieren und soweit ich erinnere hab ich irgendwo in meinem Gepäck noch die Anleitung für Erdbeben dabei", äußerte er sich dann schließlich, dass war ihm ja nun wieder eingefallen, zudem war da ja noch etwas anderes gewesen. Ihm war das nun wieder eingefallen und auch erinnerte er sich daran dass sie damals irgendwas erhalten hatten als sie dem Mann im tiefkühlkontainer geholfen hatte, aber ansonsten? Es war schon eine ganze weile her und dort war es so schrecklich kalt gewesen und aus eben diesem grund war er sich einfach nicht sicher. An die Anleitung für Erdbeben erinnerte er sich nur zu genau, eventuell würde er sich auch selbst in noch eine weitere Arena wagen, aber momentan hatte er kein interesse daran. So gut fühlte er sich dann doch wieder nicht und auf rätsel oder was auch immer hatte er nun auch wieder keine Lust, was musste man sich da den alles antun, herjee.

Natürlich merkte er bei ihrem Weg das Solomon sorgsam auf ihn achtete, immerhin bekam er dass doch ziemlich genau mit, aber daadurch fühlte er sich doch nun wohl, immerhin zeigte es dass interesse an dem anderen und aus eben diesem grund überkam ihn ein gutes und warmes gefühl. Er hatte einen freund, einen freund auf den er sich verlassen konnte, bis jetzt hatte er immer versucht dem aus dem weg zu gehen, aber bei dem anderen war es ihm einfach nicht gelungen. Mit guten gefühl beobachtete er die stände, wie auch Solomon diese Anleitung erwarb und eben andere Dinge. "Ja warum nicht, so bekommt Manwe etwas bewegung und kann ernergie abbauen. er fühlt sich nicht gut, sein bester Freund und Kumpel ist nun entwickelt und so können sie nicht mal mehr richtig miteinander spielen. das schlägt ihm etwas aufs gemüht", gab er dann shcließlich an, immerhin kannte er sein Pokemon.

"Uhm du hast recht, ansonsten wäre das ganze ziemlich ungenutzt gewesen. ich farge mich was sich dann wohl damit gemacht hätten. Aber....", nun eigentlich wollte er noch etwas weiter reden, aber dann entdeckte er einen stand mit... nein nicht mit Sake, den mochte er auch aber, nein da war etwas anderes. Es war nichts als eine etwas straditionell wirkende eisdiele, ehrlich gesagt hatte er bis jetzt noch keine gesehen, wahrscheinlich waren die alle etwas wieter hinten in den städten, und hier war es auch nur ein stand. Doch schon kurz darauf wandte er sich ab, er durfte nicht, er durfte nicht, so sehr er eis auch mochte er konnte hier absolut nicht von der rolle fallen, also anstand un benehmen und kein kindisches verhalten im bezug auf eis. Aber der Stand bot auch noch Crepes an... es war zum heulen. Auf der einen seite wäre er wirklich um jeden preis zu diesem stand, auf der anderen seite wollte er sein bild in der öffentlichkeit wahren... die wahrschenlichkeit war so hoch erkannt zu werden, schon damals in maera city als er den sake getrunken hatte, beides war ein unding für eine person wie er es war. er stand in der öffentlichkeit und musste daher ein vorbild sein, daher durfte er nicht. am löiebsten wäre er aber rüber. "Aber vielleicht hätten sie einfach alles abgerissen und was neues hier hin gesetzt, das könnte noch immer sein", gab er nun an. nachdem er sich halbwegs wieder hatte. seine pokemon würden ihn für den fast aussetzer sicherlich aufziehen.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team



Daheim

Punkte : 1790
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Solomonam Mi Aug 10, 2016 5:37 pm

"Ja, Erdbeben ist auch eine super Attacke.", kommentierte Solomon Lances Worte. Sofort kam ein schelmisches Scherenklickern von Kleopatra, die weiterhin sehr stolz darauf war in der Arena mittels Erdbeben für den ersten K.O. gesorgt zu haben. Seine Bemerkung hatte also auch die zweite Adressatin erreicht, er hatte gehofft das sein Skorgla die Worte verstehen würde. Da Lancelot also sein Ganovil trainieren wollte würde ihnen der freie Kampfplatz gute Dienste leisten. Zwar war Solomon nicht unbedingt begeistert davon dem Unlichtpokemon so nahe zu kommen, aber speziell nach Lancelots Geschichte musste er sich einfach zusammen reißen, seine Ängste erschienen nämlich im Vergleich geradezu nichtig.
"Ach, da mach dir doch keine Sorgen. Beste Kumpels finden immer einen Weg zu spielen, auch nach der Entwicklung. Aber ich kann es gut verstehen wenn Manwe da auch nacheifern will, kenne ja selbst Jemanden dem es so geht.", entgegnete er lässig im Bezug auf die Sorge des Blonden die Entwicklung könne seinem Pokemon aufs Gemüt schlagen. Mit dem letzten Satz bezog er sich auf Kong, der Musashi nun seit der Entwicklung stets schief anzusehen schien, wahrscheinlich weil er es für eine Unverschämtheit hielt ausgestochen zu werden. Doch Solomon fürchtete keinen Streit, weil das Tyracroc ständig so grummelte und am Ende nicht viel dabei herum kam.
Allem Anschein nach wollte sich auch Lancelot positiv zur Nutzung der Lagerhallen äußern. Nur schien der Arenaleiter von Eventura City auf seltsame Art und Weise mitten im Satz aufgehört zu haben. Überlegte er nur oder stimmte etwas nicht? Solomon warf einen besorgten Blick auf den sonst so kühlen und souverän sprechenden Blondschopf. So schnell die kurze Irritation kam so schnell ging sie wieder, als Lance weiter machte als wäre nichts gewesen. Solomon nickte. "Der Platz würde in so einer Großstadt sicherlich nicht lange verschwendet werden, da hast du Recht.", stimmte er ihm noch zu, dann aber musste er sich erkundigen, auch wenn es ihm etwas unangenehm war: "Alles klar bei dir? Du hast so... abwesend gewirkt gerade."

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:

Lunala ("Artemis")

Punkte : 160
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Lancelotam Mi Aug 10, 2016 8:37 pm

234 || Solomon & Lancelot


Er hatte nicht gewusst dass das Shiny Skorgla Erdbeben beherrschte, das Pokemon hatte damals gegen Piccolente nicht alles eingesetzt und daher hatte er nicht gewusst dass das Pokemon über diese Attacke verfügte. Vielleicht... Aber nein, dazu wäre Manwe sicherlich doch etwas zu stolz, Xian lernte seine Attacken ja auch alleine da würde es niemanden außer seinen Trainer haben wollen, der ihm die Attacken beibrachte, da kannte er seine Pokemon und wusste ziemlich genau dass Kleo wohl ein gewisser störendfried betrachtet werden würde. Auf der anderen Seite konnte er vielleicht etwas überprüfen gerade wenn Duflor auf dem Kampffeld war, er wollte sehen ob Manwes problem besser geworden war. Das Pokemon hatte in einem kampf ziemlich was mitgemacht und ihr Gegner hatte einfach nicht aufhören wollen, seitdem hatte das Wüstenpokemon ein rechtes problem mit der Absorber-Attacke gehabt, aber die Leute der Pflegestation hatte ihm gesagt dass es sich gebessert hatte, aber wie weit es nun besser war, das hatten sie nicht ausprobieren wollen ohne lancelot, er wäre dann wirklich der einzige der das Pokemon ohne Gewalt wieder zur besinnung bringen konnte. Es bedeutete ein Risiko, aber es war eines welches er bereit war zu tragen. Er musste es eingehen wenn er wissen wollte, in wie weit die Heilung seines Pokemons fortgeschritten war.

Er hatte keine Ahnung wie der Arenakampf des anderen verlaufen war, er wusste nur dass der andere gewonnen hatte und das war dann ja auch ehrlich gesagt wirklich das wichtigste was er hatte wissen müssen, über etwas anderes musste er sich nun doch nicht den Kopf zerbrechen, nun aber wieder zu anderen Dingen. Schließlich kamen Solomons Worte auf einen gewissen bezug. "Ich bin fast soweit zu sagen das Midori sich auch entwickeln wird wenn Kong es getan hat. Ich glaube nicht dass sie so viel kleiner als er bleiben möchte. Da ist sie dann schon etwas energisch", meinte er dann schließlich dann mit einer leicht schelmischen. "Außerdem wächst sie dann endlich in ihren Schal rein", meinte er dann schließlich, das war wohl etwas was man als belustigend empfinden konnte. Der Schal war von Kong und damit war der Schal so wichtig wie Kong selbst und wurde eigentlich immer und überall getragen, außer eben in einem Kampf. Wie damals in der Arena von Maera City.

"uhh?", gab er von sich als Solomon ihn auf seine Kurzzeitige Abwesenheit ansprach. "Das ist nicht so wichtig", sagte er dann schließlich und winkte ab, nachtürlich machte er es mal wieder so dass er seine eigene bedürfnise in den Hintergrund schob. Eigentlich wollte er ja unbedingt ein Eis und eventuell einen Crepes haben, aber er hatte sienen Standdart für sich selbst und aus eben diesem Grund war diese Tatsache für ihn zu eigensüchtig und nicht rechtens in der öffentlichkeit, genau darum ging es nicht. Er durfte nicht selbstsüchtig sein und außerdem wollte Solomon auf den Kampfplatz, er war doch in letzter Zeit selbstsüchtig genug gewesen, daher musste er wieder zurück stecken und sich nicht von solchen nichtigkeiten ablenken lassen. Ja es waren nichtigkeiten, aber alleine schon der gedanke machte ihn traurig und fast hätte er wieder rüber geblick, doch er versteckte sich nun doch wieder stonisch hinter seiner Mine.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team



Daheim

Punkte : 1790
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Solomonam Do Aug 11, 2016 6:47 pm

Solomon musste Lachen, er konnte es sich nicht verkneifen. "Weißt du, ich glaube das Kong nur darauf wartet das Midori sich entwickelt, weil er nicht zu groß für sie werden möchte. Ansonsten würde er es nicht auf sich sitzen lassen das Musashi ihn so übertrumpft.", erklärte er Lancelot was er so amüsant gefunden hatte. Es war eine Thematik wie die Frage nach Ei oder Huhn, falls die Trainer mit ihren Vermutungen richtig lagen. Und ausnahmsweise war sich Solomon sehr sicher. Lancelot war überaus erfahren und zumindest was Kong anging war sich der Johtoer auch in der eigenen Einschätzung stets sicher. "Vielleicht haben die Beiden es einander nicht gesagt, um den Anderen nicht unter Druck zu setzen.", mutmaßte er dann noch, wie es zu diesem lustigen Missverständnis kommen konnte. Bestimmt würden sich Kong und Midori also bald entwickeln, aber das Ganze ausgerechnet jetzt zu provozieren erschien Solomon unpassend. Im Moment waren sie hier um zu entspannen und den Tag zu genießen. Da wäre es unpassend, anstrengend und außerdem wohl auch unhöflich hier mitten auf dem Platz zwei Pokemon zu entwickeln.
Auf die geistige Abwesenheit angesprochen reagierte der Arenaleiter von Eventura City eigentlich wieder völlig normal. Es war also nur ein kurzer Aussetzer gewesen ohne einen bestimmten Grund. Weder sah der Blonde gequält noch entkräftet aus, daher dachte Solomon auch nicht daran es könne sich wieder um einen der Fälle handeln wo Lancelot das eigene Wohl ignorierte und eine Beschwerde verschwieg. Der Johtoer verwarf seine Sorge dementsprechend, sodass man sich dem Training von Manwe und Joyce widmen konnte, so wie es abgemacht war. Solomon ließ Aromakur gleich mehrere Male anwenden, je mehr Praxis desto besser. Nach kurzer Zeit aber begann Kong zu quengeln, der Magen knurrte wohl schon wieder und da es auch in etwa Fütterungszeit war konnte Solomon es schlecht ignorieren. "Bin sofort wieder da.", entschuldigte er sich also bei Lancelot um dem Krokodil schnell am nächstbesten Stand etwas Essbares zu besorgen. Einige Crepes später konnte das Training also weiter gehen.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:

Lunala ("Artemis")

Punkte : 160
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Lancelotam Mi Aug 24, 2016 5:40 pm

235 || Solomon & Lancelot


Das konnte nicht wahr sein, da verbat er sich selbst seine Lieblingslaster, einfach weil es sich nicht schickte und dann Kaufte der andere Crepes um Kong zu besänftigen. Das war einfach nicht fair, immer wieder schielte er rüber, doch er wollte nicht nachgeben, es passte einfach nicht zu ihm und daher wanderte sein Blick auf den Boden, welchen er etwas abwesend betrachtete und einfach nicht genau sagen konnte was er nun machen sollte, immerhin war es doch schließlich so dass er schon gerne wollte, aber er verbot sich ehrlich gesagt oft und gerne Dinge. Selbst das mit dem Sake war ein no go, so etwas sollte wirklich nicht wieder vorkommen. Vielleicht sollte er mal darüber nachdenken nicht mehr Arenaleiter zu sein, er hatte ja so seine Gesundheitlichen Probleme. Sein Immunsystem war empfindlich, sein Knie beruhigte er mit Schmerzmittel und Pausen. Seine Psyche war durch die Vorfälle belastete. Eigentlich hatte er ja nicht Arenaleiter werden wollen, doch der Wunsch dem alten Mann zu helfen war einfach größer gewesen und auf der anderen Seite hatte es ihm einen Sinn im Leben geben. Inzwischen stand er deutlich fester wieder im Leben und ehrlich gesagt brauchte er den Job nicht mehr. Er würde sich dass überlegen, es kam wirklich darauf an wie dass mit seiner Gesundheit weiter gehen würde. Sicherlich hatte die Liga doch etwas Wind von seinem Zusammenbruch bekommen. In wie weit sie seine Gesundheit für den Job in Kauf nahmen, dass wusste er nicht, aber sicherlich kam es darauf an was ihm passierte. Irgendwann kam der Schlussstrich, die Frage war eben nur wann es soweit sein würde.

Jetzt war er aber doch wieder vom Essen abgekommen...
Ehm nicht vom Essen, sondern vom Thema...
Also wirklich, er musste es wirklich sehr wollen...
Verdammt...
Was machte er jetzt?
Egal.. er hatte sich auf das Training von Manwe zu konzentieren.
Punkt aus Ende....

So kramte er schließlich die Anleitung für Erdbeben hervor welche er ja nach dem Arenakampf von Maera City erhalten hatte. Sie war ziemlich nützlich und dass Training hatte es in sich, mal weniger und mal mehr bebte die Erde und sorgte so hier und da für etwas aufmerksamkeit. Aber irgendwie wollte es nicht so recht gelingen, vielleicht hatte Manwe einfach noch nicht die richtige Technik raus? Also hieß es üben, üben und noch mals üben. Dabei zeigte sich deutlich dass er und sein Bodenpokemon noch etwas an der Technik arbeiten mussten, vielleicht machten sie ja was am Ansatz falsch? Vielleicht würde es besser funktionieren mit der Kontrolle wenn sich Manwe entwickeln würde.. Mal ehrlich es stand noch so einiges aus...

Das Training von Duflor hingegen schien recht gut zu laufen, Manwe war zwar nicht entmutigt desswegen, aber inzwischen strolcherte das Sandpokemon in aller Ruhe doch etwas über den Platz, mit abstand. Eben weil die Erdbebenattacke immer wieder ja für unterbrechung sorgte und sie nicht zu sehr stören wollten. außerdem versuchte er sich von den verführerischen Crepes abzulenekn, dass war aber ja leider auch so ein verdammter mist. er wollte wirklich mehr als gerne einen, aber er würde sich dass absolut nicht eingestehen. Nein auf keinen Fall.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team



Daheim

Punkte : 1790
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Solomonam Do Aug 25, 2016 3:16 pm

Ein wenig abwesend wirkte Lancelot während des Training schon, jedenfalls schien es Solomon anfangs so. Aber je mehr Manwe am Erdbeben feilte desto mehr schien dieses Problem zu schwinden, also sorgte sich der Braunhaarige nicht weiter. Anscheinend hatte Lancelot nur dieses Training mit seinem Pokemon gebraucht um wieder in die Bahn zu kommen, was Solomon zu einem Schmunzeln verleitet als ihm dieser Gedanke kam. Das Training mit Joyce lief da gleich auch ein wenig leichter von der Hand, zumal das Pflanzenpokemon wirklich fleißig war und schnell Fortschritte machte.
Nach einer Weile wurden die Erdbeben weniger, scheinbar hatte sich das Ganovil ausreichend verausgabt. Solomon war froh, denn es bedeutete für ihn etwas weniger Abstand halten zu müssen. Ein Unlichtpokemon das so eine starke Attacke einsetzte war nämlich keineswegs angenehme Gesellschaft für ihn. Als Duflor gerade von ihm für das gute Training gelobt und gestreichelt wurde spürte er mal wieder ein Zupfen an seiner Hose. Kong hielt das Maul weit offen und deutete auf die Crepes. Ein Nachschlag sollte also her, aber Solomon schüttelte den Kopf, sein Pokemon hatte sich wirklich genug den Magen voll geschlagen. Anders als erwartet protestierte das Wasserpokemon nicht. Stattdessen reagierte es sehr unerwartet mit voller Zustimmung. Mit zuckersüßem Blick watschelte es um das Bein seines Trainers herum, der sich verwirrten Blickes fragte was diese Taktik zu bedeuten hatte. Das Ganze wurde klarer als Kong aufgab und zu Joyce weiter trottete. Dort zeigte er ähnliches Verhalten, um seinem Trainer deutlich zu demonstrieren was er getan hatte. Er setzte Schmeichler ein, eine neue Attacke. Scheinbar hatte der große Appetit und die Gesellschaft von Midori dazu geführt, dass das Krokodil jetzt auch mit Schmeicheleien versuchte seine Ziele zu erreichen.
Eine angenehme Änderung, aber dieses Mal blieb sie erfolglos. Stattdessen bekam auch Kong Lob und Streicheleinheiten für die neue Attacke, was dem Wasserpokemon dann auch gefiel. "Wie wäre es nun mit einem kleinen Trainingskampf? Das wäre doch sicherlich sehr hilfreich für Manwe und Joyce um die neuen Attacken zu verinnerlichen.", schlug Solomon also Lancelot vor wieder zu Werk zu gehen. Joyce hüpfte schon freudig zurück auf die Kampffläche, noch bevor der Blonde etwas hatte sagen können. Das Pflanzenpokemon war jedenfalls einverstanden.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:

Lunala ("Artemis")

Punkte : 160
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Lancelotam So Sep 04, 2016 10:32 pm

236 || Solomon & Lancelot


"Warum nicht Solomon, ich könnte deine Hilfe wirklich gerade gebrauchen. Den ich muss Manwe kurz mal ein wenig testen, aber am besten lege ich dir dass ganze mal dar, bevor du überrascht wirst", begann er dann schließlich, seufzte im nächsten Moment und fuhr sich etwas unsicher durch das Haar. "Also ich hab mal mit Manwe einen Kampf bestritten und der Gegnerische Trainer hat Manwe dabei sehr zugesetzt und auch verletzt. Er wollte nicht ablassen. Aus diesem Grund war Manwe auch in der Pension, es schiebt seitdem bei einer bestimmten Art von Attacke riesige Panik was in agression umschlägt. Aus diesem Grund hat Manwe auch nicht wieder gegen solche Gegner gekämpft und zum anderen hab ich es seitdem nie wieder raserei einsetzen lassen. Doch nun möchte ich wissen, in wie weit der aufenthalt in der Pension geholfen hat", erzählte er dann schließlich, inzwischen hatte er sich schon mitbekommen das Solomon gewisse Vorsicht oder Achtung bei Manwe an den Tag legte. Warum er dass bemerkte, wie sollte er nicht, wenn er doch selbst vor gewissen Pokemon panik schob, da fiel ihm so etwas natürlich doch sofort auf und aus eben solchen gründen konnte er es dann auch erkennen. Aber Joyce war der Perfekte Gegner.

"Bevor du Fragst... *seufz* Manwes Problemattacken sind die Absorberattacken", hing er dann schließlich noch nach und ja da war es mal wieder sein inzwischen sicherlich recht bekanntes pech und nein er hatte es nicht absichtlich gepacktete. Und irgendwie war es ihm dann schließlich auch etwas unangenehm.

Und irgendwie wollte er nach wie vor einen Crepes... Nein auf Keinen Fall...
Sein Blick wanderte erneut für einen Moment sehnsüchtig zum Crepes-Stand.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team



Daheim

Punkte : 1790
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Solomonam Mo Sep 05, 2016 5:12 pm

"Oh... okay.", antwortete Solomon etwas überrascht, da Lancelot für diese Trainingseinheit allem Anschein nach etwas Ernsteres mit Manwe geplant hatte. Natürlich hörte Solomon ihm da aufmerksam zu. Der Grund für den Pensionsaufenthalt des Ganovils war also auch der Grund für dieses besondere Training, der Johtoer nickte. "Dann werden wir vorsichtig sein und testen welche Fortschritte gemacht wurden.", fasste er das Anliegen noch einmal zusammen. Gerne wollte er Lancelot hierbei helfen und sein Duflor war dazu wohl auch noch perfekt geeignet. Es kannte mit Gigasauger nämlich zumindest eine Absorberattacke und die sollte Joyce wahrscheinlich auch zum Test von Manwe nutzen. "Dann werde ich Gigasauger einsetzen lassen.", kündigte Solomon aber lieber vorher sein Vorhaben an. Immerhin handelte es sich um eine sehr starke Absorberattacke, da sollte das Bodenpokemon gewarnt sein.
Aber auch Solomon blieb wachsam. Lancelot war eindeutig unruhiger als es für ihn normal wäre. Lag es vielleicht an dem bevorstehenden Test? Dann musste Solomon alles richtig machen, er wollte sich jedenfalls viel Mühe geben, auch wenn er nicht genau wusste wie das hier funktionieren sollte. Er entschloss sich dazu Aromakur als eine Art "Beruhigungsmittel" für Manwe im Hinterkopf zu behalten, denn dank der Erwähnung von Raserei war die einzige Vermutung die Solomon bezüglich des Problems hatte ein Wutproblem. "Okay, Joyce, wir lassen es jetzt etwas langsamer angehen, verstanden? Ich möchte das du Manwe mit Gigasauger angreifst, aber lass los wenn ich es sage.", instruierte er dann sein Pokemon und schon konnte es los gehen. Wie gefordert legte Joyce nicht alle Kraft in Gigasauger. Es sollte ein Test werden, aber da musste man langsam anfangen. Es würde also die Kampfkraft allmählich steigern, anstatt direkt überhart loszulegen.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:

Lunala ("Artemis")

Punkte : 160
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Lancelotam Di Sep 06, 2016 7:51 pm

237 || Solomon & Lancelot


Unruhig wegen des Kampfes oder unwohl war er nicht, es ging ihm viel eher um den Crepes und dass er eben mal wieder zurück steckte und Solomon nicht sagte was er wollte und so. Das war aber typisch für ihn, er verbot sich einige Dinge selbst, einfach weil er schon als Ranger ein Vorbild gewesen war und es jetzt auch als Arenaleiter war, aus eben diesem Grund gab es so einige Dinge die bleiben lies, einfach weil sie nicht dem Bild des ruhigen, erwachsenen und etwas distanzierten Arenaleiters entsprachen. Sie passten einfach nicht zu ihm, aus eben diesem Grund steckte er in so manchen punkten zurück, inzwischen doch schön etwas gegen seine eigenen Sehnsüchte. Nicht nur dass, sondern auch andere Dinge, aber die lies er nun bleiben und beachtete sie nicht mehr sonderlich, sie waren gerade nicht von interesse.

Es hatte sich einfach entwickelt, eigentlich hatte er nichts ernstes vorgesehen, aber als er Joyce gesehen hatte, da hatte er sich dazu entschieden die Idee die sich in seinem Kopf gebildet hatte umzusetzen und nun würde er das ganze auch machen, auf eigenes risiko. Die von der Pension hatten gesagt das es bei Raserei sehr wahrscheinlich noch kritisch kam und man am besten auf alles gefast sein sollre und genau dass war er. etwas was er Solomon aber nicht sagte. Sicherlich würde der andere dann nicht wollen, aber Lancelot wusste um ein verletzungsrisikio, war so etwas damals schon passiert und zu dieser Zeit hatte ihn sein Pokemon mehrmals gebissen, daher musste er dieses Mal einfach schneller sein. Schneller als damals sein.

"Gut dann wollen wir mal"
, sagte Lancelot dann schließlich entschlossen an, atmete kurz durch und richtete dann seine Aufmerksamkeit auf das ganze. "Manwe macht dich bereit, wir wollen mal sehen wie das ganze verläuft. Du schafst dass schon", schließlich ging es dann um dass ganze. Zum anderen aber wollte er ja sein Pokemon nicht verunsicher, ihm mut geben. Wo befanden sich die beiden Pokemon auf dem Kampffeld und Manwe lies mit etwas mullmigen gefühl die Absorberattacke über sich ergehen. Es konnte den Schmerz absolut nicht ausstehen, nach wie vor. Doch das Pokemon blinzelte überrascht als sich keine Panik in seinem kleinen Körper breit machte. Immerhin ging das PflanzeGiftpokemon behutsam vor.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team



Daheim

Punkte : 1790
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Solomonam Di Sep 06, 2016 8:25 pm

Aufmerksam beobachtete Solomon die Bewegungen seines Duflors und die Reaktion des Ganovils. Die dicken Ranken des Gigasaugers hatten Manwe voll im Griff, allem Anschein nach sollte das kleine Krokodil keine ernsthafte Gegenwehr zeigen. Solomon hatte schon etwas Mitleid mit dem Pokemon, aber er wusste eben auch, dass Joyce keineswegs brutal vorging und es zum Besten von Manwe geschah. Lancelots ermutigende Worte an das Bodenpokemon untermauerten diese Einschätzung noch, sodass der Johtoer kein schlechtes Gewissen haben musste, obwohl sich Manwe nicht wehren durfte, was in einem regulären Kampf ja der Fall gewesen wäre. Auch aus diesem Grund war Joyce die ideale Trainingspartnerin, schließlich würde sie nie auch nur einer Fliege etwas zu Leide tun.
Andersherum war das Training aber auch gut für das Pflanzenpokemon. Solomon erkannte wie viel Konzentration es erforderte Gigasauger so kontrolliert einzusetzen. Es war somit bestimmt ein gutes Techniktraining, bei dem das Duflor allerhand lernen konnte. "Das machst du echt klasse! Genau weiter so, immer schön langsam die Intensität erhöhen.", ermutigte also auch Solomon sein Pokemon, ein bisschen Zuspruch und Motivation konnte beim Training nie schaden. Das einzige Problem war jetzt wohl nur noch die Raserei. Lancelot hatte erwähnt, dass diese Attacke ein wesentlicher Bestandteil der ganzen Problematik war, also musste sie zwangsläufig getestet werden.
"Ich denke es ist an der Zeit Raserei einzusetzen.", meinte der Braunhaarige deshalb unschlüssig und zögerlich. Er war sich nicht sicher wie weit Lancelot gehen wollte, aber für Solomon war Gigasauger nun definitiv stark genug, auch wenn er nicht bei voller Kraft angelangt war. "Oder willst du noch warten?", erkundigte er sich also lieber noch einmal, er wollte bloß keinen Fehler machen und dem Blondschopf auch wirklich gut helfen.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:

Lunala ("Artemis")

Punkte : 160
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Lancelotam Di Sep 06, 2016 8:55 pm

238 || Solomon & Lancelot


"Es muss auf jeden Fall sein. Raserei macht selbst das friedlichste Pokemon agressiv und schon so manches Pokemon hat bei dieser Attacke seine Probleme. Aber Manwe beherrscht die Attacke nun einmal und ich möchte nicht dass es unabsichtlich raserei einsetzt und ich mir nicht sicher über die Auswirkungen sein kann", in diesem Punkt war der arenaleiter ziemlich ernst, aber nicht angespannt, für sein Pokemon nahm der die verletzung in kauf und vor allem war das ja für ihn noch nie ein problem. für andere war seine aufopferung für seine Pokemon, für seine Arbeit und andere immer schon so eine Sache gewesen um die man sich gerne einmal sorgen machte. Er aber der schon so einiges durchgemacht hatte, der nahm es relativ gelassen hin und machte sich nicht den kopf. passiert war passiert und er würde sich damit auseinander setzen wenn es soweit war, aber nicht jetzt. So war er aber, so war Lance schon seit langer Zeit und solch ein verhalten war schwer zu ändern, aber durch das Arenaleiter-Dasein hatte er wieder einen Sinn in seinem Leben gefunden und auch Solomon hatte ihm wieder einen Sinn gegeben, selbst wenn er nicht mehr Arenaleiter sein würde. Er klammerte sich nicht an den Job, vielleicht vor der Bekannschaft mit Solomon, aber er hatte sich dem jüngeren doch sehr geöffnet, er fühlte sich wirklich besser als zu beginn ihrer Reise.

"Manwe Raserei"
, sagte er dann schließlich, er war auf das ausmaß gespannt, wie weit würde das pokemon die kontrolle über sich selbst verlieren. es war ja so dass die Pokemon durch die agression in einen kampfrausch gerieten und immer und immer wieder ihren Gegner angriffen. Was würde Manwe tun?

Am Anfang, ja am Anfang war es so wie es sein wollte, doch als die Ranken sein pokemon umschlossen, es in seinem Kampfesrausch wahr nahm dass es gefangen war, da merkte er direkt wie die Panik sich in dem Pokemon breit machte. "Solomon lass Joyce die Attacke abbrechen", mehr sagte zu dem Jüngeren auch nicht, befand sich kurz darauf auch schon auf dem Kampffeld und ging entschlossenen als auch zügigen Schrittes auf sein Pokemon zu, lies sich neben dem um sich schnappenden Büdel nieder und griff mit beiden Händen, ungeachtete der mehr als offensichtlichen Gefahr nach seinem pokemon.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team



Daheim

Punkte : 1790
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Solomonam Di Sep 06, 2016 9:51 pm

Jetzt würde es also gleich ans Eingemachte gehen. Lancelot war einverstanden damit Raserei einzusetzen oder besser gesagt war er sich bewusst, dass es unumgänglich war. Die Worte klangen nicht gerade ermutigend, trotzdem war er entschlossen auszuprobieren was Raserei anrichten mochte. "Gut. Wir sind soweit.", stimmte er deshalb zu und schon begann Lancelot damit seinem Krokodil die gefährliche Attacke zu befehlen. Anfangs erschien es Solomon gar nicht so schlimm. Die Attacke wirkte keineswegs so, als würde Manwe gleich komplett die Kontrolle verlieren. Bei Raserei war eine gewisse Wildheit ja erwünscht, nur eben kein kompletter Kontrollverlust. Als der Griff des Gigasaugers sich aber festigte wurde die Situation schon bedrohlicher.
Solomon bemerkte wie sich das Ganovil nun wand und drehte. Hilfesuchend sah er zu Lancelot, natürlich hatte der Blonde wieder genau die richtigen Anweisungen parat. "Aufhören! Sofort!", rief er Joyce zu und das Duflor ließ sich nicht zweimal bitten. Sofort zogen sich die Ranken zurück, wofür Solomon auch dankbar und zufrieden sein Pokemon anlächelte und nickte. Trotzdem blieb das Problem mit Manwe bestehen. Das Krokodil war fuchsteufelswild und Lancelot versuchte bereits beruhigend einzuwirken, wofür er auch auf die Kampffläche geeilt war. "Aromakur, und dann lauf hier rüber!", befahl der Johtoer seinem Duflor kurzerhand, woraufhin er selbst ebenfalls zu den Pokemon lief. Joyce sollte versuchen mit der wohlriechenden Attacke für Beruhigung zu sorgen, sich dann aber auch selbst vor dem wild herum schnappenden Krokodil retten. Solomon hingegen wollte verhindern, dass Lancelot jetzt etwas tat, was seiner Gesundheit schaden würde, doch wie so oft kam er zu spät. Er war einfach zu träge und zu zögerlich um mit dem Dickschädel von Arenaleiter mitzuhalten, wenn es um diese Situationen ging. So musste er hoffen, das der Blonde sein Pokemon selbst in den Griff bekam, zumindest für einige wertvolle Momente. "Nimm den Pokeball zur Hilfe!", rief er noch während er lief.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:

Lunala ("Artemis")

Punkte : 160
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Lancelotam Di Sep 06, 2016 10:05 pm

239 || Solomon & Lancelot


Und zack. Anderes konnte man es nicht beschreiben als sich zähne durch den Stoff seiner Jacke und dann durch den Stoff seines Kaputzenpullis in seinen Unterarm gruben. Mit der freien Hand packte er sein Pokemon im Nacken und blendete den Schmerz aus, hierbei drückte er sein Pokemon mit sanfter Gewalt auf den Boden des Kampfplatzes. Nur sekunden später brachte er seinen Körper um sein Pokemon und wandte den gerade abgelenkten zuschauern den Rücken zu. Damit verdeckte er auch das ganze und verbarg auch zugleich dass er aus der Bisswunde blutete. In seiner agressiven panik hatte sein Pokemon nicht nur einmal zugebissen. Zu Anfang hatte der Nackengriff das Pokemon noch etwas mehr verängstigt, doch an Ort und Stelle gepinnt konnte die Aromakur etwas wirken und auch die Wärme seines Trainers konnte das Pokemon doch endlich beruhigen. So nahm Lance sein Pokemon in den Arm, wo das Pokemon sich endlich beruhigte und mit einem fiependen mitleidserregenden Geräusch sich in der jacke des Blonden versteckte. Dieser schob seinen verletzten Unterarm unter der Pokemon, minimal hoffend dass Solomon nicht gesehen hatte das er wieder eine neue verletzung davon getragen hatte, immerhin sah er keine Schuld in seinem Pokemon. An den Pokeball kam er gerade nicht und für ihn war das ganze auch nicht so weiter wild. Viel wichtiger war dass immer noch verängstigte Pokemon seinen Armen, welches er wie ein Kleinkind hin und her wiegte und langsam aber sicher in den Schlaf beförderte mit seinem Bewegungen. Er merkte wie die bewegungen immer ruhiger wurden, das Pokemon war durch alles extrem erschöpft. Er selbst merkte nicht wirklich wie sich die rote flüssigkeit sich ihren weg bahnte, den stoff am Arms durchnässte und auch schließlich zu Boden tropfte. Es war ein kleine Unwichtigkeit in seinen Augen.

"Deutlich besser"
, war sein mehr als nüchternes Kommentar und niemand wollte ab da sicherlich wissen wie schlimm das Pokemon schon durchgedreht war, aber es machte wohl das ausmaß des Schadens deutlich den das Wüstenpokemon einst durch eine Absorberattacke erlitten hatte. Für Lancelot hingegen war dieses verhalten eine deutliche verbesserung. "manwe hat sich schneller wieder beruhigen lassen als ich dachte", er war extrem trocken ehrlich bei seiner stimme und man merkte dass er sich gerade mal wieder absolut nicht um sich selbst kümmerte.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team



Daheim

Punkte : 1790
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Solomonam Di Sep 06, 2016 11:14 pm

Solomon hielt augenblicklich auf der Stelle an und sog erschrocken und deutlich hörbar Luft ein. Manwe hatte... hatte es wirklich? Auch wenn er es nicht wahrhaben wollte, so hatte das Ganovil gerade in der Tat den eigenen Trainer gebissen. Lancelot war in den Arm gebissen worden und Solomon blieb vor Schreck wie angewurzelt stehen. Er wollte jetzt umso schneller los rennen, aber er konnte nicht. Das Unlichtpokemon hatte seine schlimmsten Ängste soeben bestätigt und er war vollkommen schockiert. Er kannte es zwar das Kong nach Alles und Jedem schnappte, aber da war nie Blut geflossen, nie mehr als ein harmloses Knabbern herum gekommen.
Zu seinem Erstaunen blieb Lancelot völlig ruhig. Als wäre nichts geschehen, umarmte der Arenaleiter sein Pokemon. Solomon war bereits viel Kaltschnäuzigkeit vom Blonden gewohnt, aber dieses Maß an Selbstbeherrschung oder vielleicht auch Selbstverachtung kannte er noch nicht. Nun lösten sich seine Füße doch wieder vom Boden, als hätte er den kurzen Krieg in seinem eigenen Körper um die Kontrolle seiner Bewegungen gewonnen. Lancelot sprach von einer Besserung, dass Manwe Fortschritte gemacht habe. "Aha.", konnte der Johtoer darauf nur erwidern ohne das es wie eine echte Feststellung klang. Es klang nach überhaupt keinem besonderen Tonfall, weil der Braunhaarige auch kaum bewusst gesprochen hatte.
"Das mag sein.", stimmte er mit schwacher Stimme zu, dass Manwe vermutlich schneller zur Ruhe gekommen war, so gut konnte Solomon es nicht beurteilen. Nach dieser Zustimmung aber wurde er lauter. "Aber du wurdest gebissen. Warum musstest du auch los rennen, da hätte es der Pokeball auch getan. Und jetzt kümmerst du dich gar nicht um deinen Arm. Sieh doch, du blutest!", schimpfte er mit Lancelot. Ja, er schimpfte mit dem Älteren. Das hatte er noch nie getan. Aber jetzt musste es raus, weil er Lance mochte. Er war sein Freund, also musste er ihn ausschimpfen, es war seine Pflicht. "Lass mich den Arm ansehen.", forderte er streng gefolgt von einem Seufzen. Das Ganovil war ihm im Moment herzlich egal, auch wenn das Pokemon eigentlich keine Schuld traf. Es lag an der Raserei, aber daran dachte er natürlich im Moment nicht. Viel einfacher als der Sache auf den Grund zu gehen war es nämlich die Oberfläche zu betrachten und dort gab es eben nur den Biss zu sehen.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:

Lunala ("Artemis")

Punkte : 160
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Lancelotam Mi Sep 07, 2016 7:58 am

240 || Solomon & Lancelot


Lancelot rollte mit den Augen. "Ich weiß", meinte er mit ruhiger Stimme. "Das mit dem Pokeball hab ich das letzte Mal gemacht und hatte hinter her ein Pokemon was noch schwerer zu bändigen war als zuvor", meinte er dann schließlich zu dem jüngeren. Er lies unerwähnt dass ihn Manwe damals ebenfalls gebissen hatte, zudem damals fast auch noch schwester Joy. Zusammen mit Ohrdoch hatten sie es dann schließlich geschafft Manwe zu beruhigen, im Anschluss hatten seine ganzen Bisswunden versorgt werden müssen. Wobei die damals eher recht oberflächlich gewesen waren. Nun aber hatte er Manwe auf den schnellsten Weg wieder beruhigen wollen und daher wurde auch mal so etwas in den Kauf genommen. Auch die Pensionsleiter hatten von diesem Problem gewusst, sie hatten es ja zeigen müssen, es gab keine Aufnahme und er hatte den Stress für sein Pokemon wirklich gehasst. Aus eben diesem Grund war er wirklich dagegen das Wüstenpokemon zu stressen. So lange sein Pokemon niemand anderes als ihn biss, so lange war es in seinen Augen auch wirklich nicht so schlimm, es war seine Gesundheit und man musste diese Pokemon nicht als gefährlich ansehen. Könnte er selbst ja auch mit jedem Feuer- und Eispokemon tun. Aber er tat es nicht, es war eben in seinem Unterbewusstsein verwurzelt. Und er versuchte ein bestes stehts seine Beherrschung zu behalten.

Erneut seufzte er, blickte sich um ob jemand zu ihnen blickte, machte sich vorsichtig eine Hand frei und rief sein schlafendes Pokemon zurück in seinen Ball. Dann betrachtete er seinen Arm, zuckte mit den Schultern und angelte etwas aus seiner Hosentasche hervor, warf eine rolle Verband Solomon zu und schob dann schließlich mit emsiger als auch ruhiger Kleinarbeit die kaputten Ärmel beider Oberteile zurück. Klaubte die Stoffreste von der Wunde und hob die freigelegte Wunde Solomon hin. "Verbind das mal kurz, dann suchen wir nen Arzt", meinte er dann schließlich. "Die Aufmerksamkeit hier auf dem Hafen müssen wir wirklich nicht haben", gab er dann schließlich an. Es war schon etwas böse aus und man konnte auch eher ungenau sehen was dass genau ausmaß war. Selbst lance wusste nicht genau wie fest Manwe nun zugebissen hatte.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team



Daheim

Punkte : 1790
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Solomonam Mi Sep 07, 2016 9:18 pm

Der folgende Wortwechsel war so typisch Lancelot, das es Solomon geradezu empörte. Wie konnte er denn nur so verflucht ruhig bleiben? Er war gebissen worden und blutete, da war doch ein kleines bisschen Panik der gute Ton. Oder war es vielleicht der Johtoer, der wieder überreagierte? Solomon zwang sich tief durchzuatmen, dann nickte er artig. Sein Argument mit dem Pokeball war entkräftet worden, womit auch der Wind aus seinen Segeln geschwunden war. "Naja... jedenfalls... hättest du mir ruhig sagen können, dass es so schlimm werden könnte.", moserte er somit nur noch sehr wenig herum, wobei auch diese Worte mehr in den Bart genuschelt waren als ein ernsthafter Vorwurf an den Blonden. Denn diese Selbstlosigkeit machte es schwer den Dickschädel zu verdammen.
"Gut.", erwiderte er nur knapp, kaum das er den Verband in der Hand hielt. Beim Auftragen allerdings nutzte er die Gelegenheit um direkt einige Dinge anzusprechen. "Wir werden uns beim Arzt genug Zeit nehmen und das nicht als eine Lappalie abtun, verstanden?", warnte er Lance vor, obwohl er sich mit dieser Ankündigung auch gut und gerne übernommen haben konnte. Da nämlich eher die Aufmerksamkeit der Passanten Lance zu schaffen machte als der Schmerz der Verletzung, hatte Solomon wenig Hoffnung. Dabei waren die Blicke gar nicht so stechend. Nur wenige Leute sahen her, sie waren keineswegs der Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Es gab schlicht zu viele Trainingskämpfe hier und unzählige weitere Attraktionen, da gingen sie im allgemeinen Tumult bislang zum Glück unter. Damit es so blieb sollten sie sich wohl beeilen, aber das tat Solomon auch. Ein geschulter Arzt war schließlich noch ein paar Hausnummern besser geeignet die Wunde zu versorgen als Solomon, auch wenn dieser bei seiner Ausbildung zum Parkwärter natürlich auch erste Hilfe Kurse genossen hatte.

tbc: Dr. Mansons medizinische Klinik

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")

Duflor ("Joyce")

Lohgock ("Musashi")

Voltula("Becky")

Skorgro ("Kleopatra")

Evoli("Charles")

Anderswo:

Lunala ("Artemis")

Punkte : 160
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Lancelotam So Sep 11, 2016 9:51 pm

241 || Solomon & Lancelot


Matürlich war das mal wieder so typisch er, immerhin kamen diese Worte aus seinem Mund und sie waren teilweise dazu da um den jüngeren zu beruhigen. Nein er hätte den anderen sicherlich nicht über die Gefahr informiert, eventuel hätte sich der jüngere dann (nur zu recht) geweigert dass ganze zu machen, ihm zu helfen. Einfach wegen der Gefahr die dabei herrschte. Um die Sorge des anderen war er sich bewusst, aus dem grund hatte er wirklich auch keinen Pieps von sich zu gegeben welchen den jüngeren hätte alamieren können. Daher hatte er das ganze so gehalten wie er es gerade getan hatte und mal ehrlich Lancelot war einfach untypisch, seine Ruhe war extrem, dafür konnte er aber in bestimmten Situationen eine andere extreme Verhaltensweise kommen. Eines Tages würde Solomon sehen wie Lance die Kontrolle verlieren würde und dies würde nur gesehen wenn es um die Typen gingen die sich damals als Ranger ausgaben und ihm somit viel Schmerz einbrachten. Ansonsten hatte er sich eben doch diese Ruhe angeeignet und hatte sie auch fast immer inne.

Schließlich hörte er den jüngeren etwas nuscheln, aber weder hörte er es richtig, noch war er sich sicher ob er überhaupt darauf eingehen sollte. Hummmm.... ein Arzt klang nach einer guten idee in anbetracht dieser Wunde, hoffentlich kam ihm dann nichts dazwischen, den dann würde er seiner Pflicht nachgehen. Hierbei wusste er dann aber nicht wie sein körper auf die Wunde reagieren würde, was für ein krampf. Daher nickte er in aller Ruhe, überprüfte ob er alles hatte und machte sich dann schließlich zusammen mit Solomon auf den Weg.


tbc >>> Dr. Mansons medizinische Klinik

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team



Daheim

Punkte : 1790
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Gastam Sa Nov 05, 2016 10:02 pm

cf: Straßen von Stratos City

Claudio war fleißig gewesen. Seit er sicher war nicht von Elvan verfolgt zu werden hatte er fast unablässig das Handy am Ohr gehabt, während er im Eilschritt zu einer ihm wohlbekannten Lagerhalle am Hafen gegangen war. Er wollte so viele Informationen über sie wie nur möglich und dafür ließ er auch manch einen Kontakt spielen. Dies war jedoch nicht der eigentliche Grund für seine Eile. Das Treffen lag zwar noch in weiter Ferne, doch wollte er unbedingt vor Stöpsel an der Halle sein. Möglicherweise würde sie nämlich versuchen das ihr unbekannte Terrain auszukundschaften, jedenfalls musste man es in Erwägung ziehen.
Ihre Frage nach dem genauen Plan für die Einrichtung von einem Verbot des Besitzes von Pokemon hatte er natürlich nicht beantwortet. Sie würden es morgen Abend an einem praktischen Beispiel aus nächster Nähe erfahren, jedenfalls wenn alles glatt lief. Als Vorbereitung richtete sich Claudio in einer benachbarten Halle einen kleinen Beobachtungsposten aus nichts weiter als einer Luftmatratze, einem Aschenbecher und einem Fernglas ein, um nun tatsächlich jede Aktivität auf der gegenüberliegenden Seite erkennen zu können. Man mochte es paranoid nennen, doch war Wissen eben Macht und unablässig, wenn er sicherstellen wollte nicht doch einer verdeckten Schnüfflerin auf den Leim zu gehen.
Zu einer dürftigen Nachtruhe kam er erst, als erste Rückrufe kamen und versicherten, dass in der Tat eine Elvan van Cauwelaert an der Universität eingeschrieben war und Diese von der Beschreibung her auch ziemlich gut zu Stöpsel passte. Also konnte er sich aufs Ohr hauen, vor allem da in der Dunkelheit leider wegen schlechten Wetters ohnehin nicht viel auf der anderen Seite zu erkennen war. Auch den restlichen Morgen verbrachte er mit seinem monotonen Wachdienst, während weitere Informationen eintröpfelten und ein Bote ein kleines Paket brachte. So einigermaßen zufrieden gestellt erwartete Claudio dann die Ankunft der Frau, wofür er immer noch nicht am eigentlichen Treffpunkt erschien. Immerhin hatte er ihr dort einen Zettel an der Eingangstür hinterlassen:

"An E.:
Halle betreten.
Am anderen Ende in die Büros gehen.
Dritte Tür auf der linken Seite.
C."
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Alte Lagerhalle am Hafen

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten