Die
neuesten Themen
» Abwesenheitsliste
von Kenoah
Gestern um 10:24 pm

» Dein Freund und Helfer
von Raven
Gestern um 4:19 pm

» The Winchester Family Business
von Gast
Gestern um 12:06 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 22, 2017 9:43 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Lunia
Mi Nov 22, 2017 9:10 pm

» Volcarona Boulevard [Event]
von Arima
Mi Nov 22, 2017 8:25 pm

» Aufnahmestopps
von Lawrence
Mi Nov 22, 2017 6:50 pm

» Route 16
von Chase Fairchild
Di Nov 21, 2017 9:05 pm

» Wiese vor dem Musiktheater [Event]
von Ruby
Mo Nov 20, 2017 11:32 pm

» Der Zentralpark
von Suki Kanbara
Mo Nov 20, 2017 10:55 pm

» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Yoshi
Mo Nov 20, 2017 10:28 am

» Wir suchen neue Mitglieder!
von Gast
Mo Nov 20, 2017 10:07 am

» Reservierungen
von Kenoah
So Nov 19, 2017 11:25 pm

» Rangwünsche
von Nahash
So Nov 19, 2017 8:14 pm

» Ewigenwald
von Lunia
So Nov 19, 2017 5:35 pm

» Das Pokémon-Center von Marea City
von Ruby
So Nov 19, 2017 10:37 am

» Markthalle
von Corey
So Nov 19, 2017 5:24 am

» Herausforderung #005
von Larina
Sa Nov 18, 2017 11:57 pm

» Herausforderung #5
von Tabris
Sa Nov 18, 2017 10:15 pm

» Route 20
von Alice
Sa Nov 18, 2017 5:57 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wald der Drachenstiege

Beitrag von Spenceram So Jun 26, 2016 11:13 am

Wald der Drachenstiege
Um den See der Drachenstiege herum befindet sich ein dichter Wald, der von den Leuten eher gemieden wird, da man sich in seinen Tiefen leicht verirren kann, sollte man sich nicht ausreichend auskennen. Aus diesem Grund lebt hier auch eine Vielzahl wilder Pokémon, die eher menschenscheu sind.

__________________________

Goose D:
[ ] Ähem.
avatar
Major Arcana
Taijitu - Boss

Pokémon-Team :

Punkte : 855
Multiaccounts : Lawrence, Horatio, Alistair, Yang, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wald der Drachenstiege

Beitrag von Gastam Mo Aug 01, 2016 6:38 pm


#060 x mit niemanden
Der Beginn und das Ende
CF x Nevaio City, Bar "Drunken Swanna"
Nachdem die Professorin für Mathematik endlich auch die anstrengenden Tage im Pokémon-Fanclub überstanden hatte, war sie doch ein wenig skeptisch, ob heute wohl wirklich nichts war. Sie stand auf - sie hatte sich scheinbar letzten Abend nicht mehr umgekleidet, ehe sie schlagen gegangen war -, und hatte als festes Ziel, endlich mal die Drachenstiege zu besuchen. Um allen, wie sehr sie sie auch in den letzten Tagen auch lieb gewonnen hatte, zuvorzukommen, war sie nur mit Alyne und Feliff - also mehr oder weniger ihrem Stammteam - aus dem Center gegangen. Den Rest hatte sie in ihrem Zimmer deponiert. Bevor sie das Center verlassen hatte, hatte sie seit Tagen mal wieder auf ihren Viso-Caster geschaut, und mit Schrecken die Nachrichten gesehen, die sie im Trubel wohl offensichtlich übersehen hatte. Sie antwortete rasch sowohl Henry als auch Shiro, mit einem beklemmenden Gefühl des Gewahrwerdens der eigenen Vergesslichkeit.
Zumal in ihrem Kopf ein ziemlicher Brummschädel herrschte. Sie war erstaunt, wie klar ihre Gedanken letzendlich doch flossen, doch sie hatte auch keine Ahnung, wieso ihr Kopf so pochte, und sich ganz und gar unangenehm fühlte. Zumal sie kaum noch eine Erinnerung an gestern Abend hatte, da waren Gesprächsfetzen, ja, aber sonst? Hatte sie irgendetwas Peinliches gesagt? Sie hatte keine Ahnung mehr, und mit einem Gefühl der Peinlichkeit sinnierte sie darüber, während sie sich auf dem Weg machte. Einen Heilball hatte sie auch unter ihren Habseligkeiten gefunden, hatte sie ihn gestern auch noch gekauft? Vielleicht sollte sie Dwayne nochmal deswegen fragen, aber nun würde sie sich wohl erst einmal einem anderen Ziel widmen.
Kühle empfing sie, doch sie meinte, dass es langsam wieder wärmer wurde. Die Sonne ging gerade erst auf, und der Schlaf hing ihr mehr oder weniger noch im Nacken, bedeckte ihre Augen mit Schwere, aber! Irgendwie war sie auch wach.
Um diese Uhrzeit begegnete sie eigentlich kaum jemanden, nur hier und da ein paar Gestalten, die sie nicht kannte, und die sie von daher auch nur ab und an mit einem freundlichen Lächeln begrüßte, aber nicht ansprach. Sie war nach wie vor eigentlich kein geselliger Mensch, und auch die letzten turbulenten Tage änderten nichts an der Tatsache. In ihren Grundfesten blieb sie wohl nach wie vor gleich. Alyne eilte voraus, die Flamme an ihrem Schwanz leuchtete lebensfroh. Feliff trottete gemächlich hinterher, die Mathematikerin war erstaunlich langsam unterwegs und bildete den Schluss der Reihe.
Sie wollte die Ruhe des Tages noch genießen, zumal sie sich auch etwas unwohl fühlte. Ihr kam es so vor, als würde irgendetwas noch anders sein, irgendetwas, was ihr wirkliche Unbehagen bereitete. Doch sie sah nichts, was dieses Gefühl hervorrufen könnte. Den Traum von vor ein paar Tagen hatte sie mittlerweile verdrängt, erinnerte sich an nichts außer ihre merkwürdigen Handlungen bezüglich des Kaufes der Fackeln.
Als sie in der Innenstadt an einem Zeitungsstand vorbei kam, glaubte sie ungeheuerliche Dinge zu lesen. Eine neue Rechtschreibung, die recht gewöhnungsbedürftig war, und dann noch die unmögliche Quadratur des Kreises. Aber dann ging sie auch schon weiter, sie hatte ein klares Ziel und wurde von einem unruhigen Gefühl angetrieben.
Sie wunderte sich darüber, dass in der frischen Morgenbrise der Geruch von frisch gemachten Crêpes zu ihr herüberwehte. Ein besonders eifriger Koch schien wohl recht früh wach gewesen zu sein. Als sie sich und ihren Pokémon ein Frühstück kaufte, kam ihr der Verkäufer etwas verängstigt vor, doch sie machte sich keine Gedanken darum. erst, als ihr Magen ein wenig gefüllt und sie schließlich wirklich in der Nähe der Drachenstiege war, kam in ihr wieder ein ungutes Gefühl auf.
Als würde hier kein Turm stehen müssen, sondern Schutt und Asche. Als hätte sich schon alles einmal aufgelöst. Kopfschmerzen befielen die Gestalt, und sie hielt einen Moment inne, um wieder zu klarem Verstand zu kommen. Sie war sicher nicht gekommen, um solchen Illusionen zu erliegen. Sie atmete tief durch, und beruhigte ihre Pokémon mit einem tapferen Lächeln. Was war nur heute los? Sie hatte wirklich keine Ahnung, woran diese Stimmungsschwankung hier lag.
"Lasst uns gehen, immerhin ist es sicher ein sehr interessanter Ort." Sie setzte einen Schritt vorwärts, da hatte Alyne schon drei gemacht, wie von ihr zu erwarten. Sie raste regelrecht nach vorne, und dann ...
... schien sie regelrecht in etwas hineinzurasen.
Es gab ein dumpfes Geräusch, welches vierfach wiederzuhallen schien. Artsuiro blieb verdattert stehen, als sie dann mit ihrem Blick ein anderes, fremdes Pokémon registrierte. Es hatte sich augenblicklich aufgerappelt, und musterte das Glumanda, welches ebenso auf die Beine gehopst war, mit einem finsteren Blick. Alyne wedelte mit ihrem Schweif, und beobachtete das Kindwurm, wie die Professorin erkannte, nicht gerade ohne Neugier. Dieses wurde ebenfalls von Artsuiro gemustert, es wirkte ziemlich lädiert, wenn man es so formulieren konnte.
Wenn die Mathematikerin nur wüsste, dass das junge Kindwurm sich den ganzen Tag mit den anderen Pokémon hier herumgeschlagen hatte, und dabei nicht nur eine Menge Unruhe verursacht hatte, sondern wohl selbst immer wieder auf dem schmalen Grat zwischen Leben und Tod gewandelt war, hätte sie sich wohl wirklich gefragt, was das Tolle an Kämpfen sein sollte. Warum ein Kindwurm auch hier war, konnte sie sich ebenfalls kaum erklären - eine Art Pilgerstätte für Drachenpokémon sah sie nun nicht wirklich, aber manchmal waren die ungesehenen Dinge eben das, was Wahrheit war.
Stattdessen sah sie aber nur ein aus Gründen hier stehendes und verletztes Pokémon, welches sich mit ihrem Pokémon eine Art Starrwettbewerb lieferte. Wie das wohl enden sollte? "Alyne, komm hierher." Sie drehte sich, um dem Befehl ihrer Trainerin zu folgen, als ein Flammenstrahl die Echse erreichte. Es war kein besonders großer, doch die kleine Dame hatte mit so wenig Training auch keine Chance auszuweichen. Sie kniff die Augen zu, und brachte sich ein wenig in Sicherheit, Artsuiro betrachtete das ohne ein Wort zu sagen. Ihr Kopf befand sich, milde ausgedrückt, im Leerlauf.
Als die Flamme erloschen war, blickten ein paar angriffslustige Augen in Richtung des Glumandas, welches ebenso grimmig schien. Der Schaden, welcher durch die Glut verursacht wurde, war nicht allzu groß, doch für eine untrainierte Dame doch nicht unerheblich. Sie wackelte ein wenig, ein Faucher der Herausforderung entsprang aber doch ihrer Kehle. Sie torkelte, stolperte über ihre eigenen Beine, und näherte sich dem Kindwurm. Das Kindwurm rührte sich nicht, Alyne stieß ebenso noch einen Heuler aus, den Artsuiro mit zusammenkniffenden Augen beobachtete. Sie war bisher nicht auf die Idee gekommen, es einfach zu unterbinden, indem sie ihren Pokéball zückte, der zu Alyne gehörte.
Sie fühlte sich mit dieser Situation überfordert, sichtlich überfordert. In Alynes Augen war etwas Neues zu sehen, was sie nur am Anfang gekannt hatte, ehe feststand, dass sie sich niemals den Kämpfen widmen würde. Ein Feuer, welches von Kampfesbereitschaft zeugte und von dem Elan, sich selbst über seine Grenzen hinaus zu bewegen, und seine Stärke stetig zu steigern. Etwas, was sie nicht nachvollziehen konnte. "Alyne, setz Kratzer ein!", rief sie dann mehr in Verzweiflung als als wirkliche Reaktion, und ihr Mädchen spitzte die Ohren. Der torkelige Gang verschwand so weit es ging, und sie holte mit ihren Klauen aus.
Weil die Professorin jedoch ein schwaches Gemüt hatte, wandte sie ihren Blick ab, und fragte sich, was sie eigentlich hier tat. Sie konnte die Faszination anderer an Kämpfen kaum nachvollziehen, und war vermutlich in manchen Dingen wirklich zu empfindlich. Dann wandte sie ihren Blick aber doch hoch, und wurde Zeuge einer wunderbaren Befehlsverweigerung.
Dass sie eine Menge zu lernen hatte, wusste Artsuiro wohl spätestens an dieseer Stelle, als Alyne dem Kindwurm freundschaftlich und mit einem fröhlichen Laut auf die Schulter klopfte, als wären sie ewig alte Bekannte. Sie sprachen in unverständlichen Lauten miteinander, und gerne hätte die Professorin sie verstanden. Aber dem war nicht so, weswegen sie es einfach nur mit Staunen beobachtete und versuchte nachzuvollziehen. Dem folgte noch ein heftiges Gestikulieren, Nachdenklichkeit und alles Andere.
Verblüfft hatte sich Artsuiro auf den Boden niedergelassen, und musterte die beiden mit echter Überraschung. Irgendetwas brachte Alyne zum Lachen, und sie schlug dem Kindwurm so heftig auf die Schulter, dass es torkelte, in die Nähe des Sees torkelte, und... beinahe reinfiel. Nicht gerade begeistert schnellte es zu Alyne, und machte Anstalten, diese in den See werfen zu wollen. Es war jedoch nach wie vor nicht in seiner besten Verfassung, weswegen es unter Alynes Schwergewicht zusammenbrach, und ächzte.
Vielleicht war dies nun eine gute Gelegenheit, um einzugreifen. Sie hatte sich genähert, und nahm Alyne, die nicht so recht wusste, wie mit ihr geschah, vom Kindwurm genommen. "Das reicht nun, denke ich", meinte sie zu den beiden Pokémon, die beide wohl irgendwie nicht mehr recht bei Sinnen waren. Das Kindwurm schien dieses Mal wieder Notiz von ihr zu nehmen, sie war wohl in den Hintergrund gerückt worden.
Es starrte sie prüfend an, als würde es nach irgendetwas suchen. Dann hievte es sich wieder auf seine Beine, zeigte mit einem Arm auf Alyne und dann auf sich selbst. Die Mathematikerin verfolgte diese Gesten mit nickender Nachdenklichkeit, versuchte sie entsprechend zu interpretieren.
Das Resultat lautete in etwa, dass das Kindwurm und Alyne irgendwie Seelenverwandte oder so waren, da sie den gleichen Ehrgeiz teilten: Fliegen zu können. Auch dem Menschen der Runde fiel nun auf, dass es bei beiden ja der Fall war, dass sie in ihrer letzten Entwicklung Flügel besaßen, mit denen sie fliegen konnten. Eine schöne Gemeinsamkeit, doch dem war wohl nicht die einzige, die sie hatten. Aus den weiteren Gesten schloss sie, dass auch sie selbst eine bestimmte Rolle zu erfüllen hatte. Ein Regen von Vorwürfen prasselte auf sie herunter, dass es eine Schande war, wenn man nicht trainierte und das Ziel, welches nur mit harten Training zu erreichen war, nicht erfüllen konnte.
Wobei dies wohl einfach nur eine Feststellung der Tatsachen darstellen sollte, denn als es zum Schluss des Vortrages, den Artsuiro teilweise bei besonders merkwürdigen Gesten partout nicht verstanden hatte, kam, offenbarte sich noch etwas. Denn das Kindwurm hatte sie, Prof. Artsuiro Campshire, als würdig befunden, sie beide zu trainieren, da sie ja ohnehin die Trainerin von Alyne war, und man dies dann auch nicht einfach über Board werfen sollte.
Erneut fragte sie sich, woher das Kindwurm das eigentlich hatte, und hätte sie die Geschichte mit dem Pilgern gewusst, sie wäre vollkommen aus den Socken gekippt. Vielleicht hätte sie sogar ihr Fachgebiet in Pokémonkultur umgeändert. Woher es überhaupt so viel über das alles wusste? Oder sie hatte einfach die Gesten überinterpretiert, selten war es ja nicht. Dann wollte sie ja nur selbst das schmeichelnde sehen, wie überaus unverantwortlicht...
Alyne hatte sich auch mit einem Rucken wieder vom Boden auf die Beine gehoben, und schaute dümmlich, aber erwartungsvoll strahlend zwischen den beiden Parteien hinterher, die sich einen ernsten Blickkontaktstreit lieferten. In Artsuiros Augen spiegelte sich nur der Ernst, den das Kindwurm empfand, wieder, denn persönlich... war da wohl nicht so viel. Sie war eher verdammt unsicher, als sie dem Blick endlich nachgab.
Vielleicht hatte sie ja keinen dabei und... nein, das Kindwurm musste versorgt werden, wie konnte sie auch nur so denken? Sie besann sich wieder auf die guten Manieren und die Verletzungen des Kindwurmes, welche in Folge einer Seelenverwandten wohl nicht mehr hauptsächlich waren, und kramte emsiger in ihrer Tasche. Hach. Tatsächlich. Einer. "Also", begann sie zu reden, und erschrak beim Klang ihrer eigenen Stimme. Sie hatte gerade wirklich eine lange Zeit nonverbal kommuniziert, irgendwie unheimlich, ihre Stimme hier allein im Wald zu hören. "Ich habe nur diesen einen Pokémonball, also rühre sich bitte nicht aus diesem heraus, ja?" Es schien sie nur verständnislos anzustarren, als ob das eine Selbstverständlichkeit wäre. Was aber nach den Erfahrungen der schwarzhaarigen Dame nicht unbedingt so sein musste.
Sie warf also eher mit Skepsis den Pokéball, und wartete gespannt auf das Wackeln. Oder eher angespannt, doch es wackelte einmal. Dann noch einmal. Und noch einmal. Und dann... blieb es so liegen. Sie hatte unwillkürlich den Atem angehalten, und stieß ihn nun in einem Seufzer der Erleichterung aus. Alyne musterte sie mit einem fragenden Blick, doch sie schüttelte nur verneinend den Kopf. "Nun ist wohl erstmal alles in Ordnung." Und sie blieb dann noch eine Weile dort auf dem Waldboden hocken.
Ihr wurde langsam wieder kalt, doch sie bemerkte dann ein wichtiges Detail: Nun würde sie kämpfen müssen. Und das war etwas, was sie seit Jahren vermieden hatte und auch vermeiden wollte. Es lag nicht in ihrer Absicht, sich in diese Richtung weiterzubilden, oder sie zu praktizieren. Sie war kein Freund von Kampf und Herausforderung, die nicht auf geistiger Ebene stattfand. Sie war so ziemlich aus Zucker gemacht, und doch würde es sich nun anders herausstellen müssen.
Mit einem Seufzer erhob sie sich, und blickte mit einem müden Lächeln zu ihrer besorgen Echsendame hinunter. "Ich glaube, ich fühle mich dem doch nicht gewachsen", entgegnete sie mit einem nüchtern müden Ton, und blickte den Ball in ihrer Hand an. "Aber ich werde versuchen, niemanden zu enttäuschen, versprochen." Sie sammelte etwas Entschlossenheit und warf ihrer kleinen Dame ein aufmunterndes Lächeln zu. "Freust du dich schon darauf, endlich auch erwachsen zu werden?"
Ein zustimmender Laut erklang und erhellte die dunkle Kühle des Waldes im vorbei gehenden Winter ein wenig. Es wurde langsam Frühling, und dies hatte mit Sicherheit noch ein paar Überraschungen für sie parat.
TBC x Nevaio City, Raststätte von Nevaio City
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Wald der Drachenstiege

Beitrag von Rassimovam Fr Nov 03, 2017 4:53 pm

CF : Drachenstiege - Taijitu Hauptquartier-Aufenthaltsraum

Gesagt, getan.
Bewaffnet mit seiner Angel hatte sich Rassimov ins Freie begeben. Er befand sich am Rande des Waldes. Nun ja, da es außerhalb de rDrachenstiege nur den See um diese herum gab und dann der Wald begann, gab es dazwischen kein Gebiet mehr wirklich was man gesondert aufsuchen konnte. Die Bäume waren bis ans Ufer des See ran gewachsen, weshalb sich der ältere Herr, ganz entspannt gegen einen Baum lehnen konnte während die Angel locker auf seinem angewinkeltem Bein lag und der Köder im Wasser baumelte.
Um nicht ganz so alleine zu sein hatte er seine Pokemon aus den Bällen geholt.
Durengard schwebte aufmerksam neben ihm, bereit ihm zu helfen wenn ein Dratini an der ANgel war oder ein anderen Pokemon sie störte. Nachtara entspannte eher. War jedoch nicht komplett abwesend. Sein Tauboss zog Kreise über dem See und freute sich über die Bewegung.
Rassimovs Pokemon kamen zur Zeit nicht viel raus, da er so viel Arbeitete. Deshalb war so ein Tag draußen doch mal ganz schön.
avatar
Taijitu - Rang 5

Pokémon-Team :
Punkte : 150
Multiaccounts : Ryu x Sukeroku
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wald der Drachenstiege

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten