Die
neuesten Themen
» Postpartnersuche
von Livia
Heute um 9:32 pm

» Strand von Abidaya City
von Calanthe
Heute um 9:28 pm

» Stratos Street [Event]
von Micah
Heute um 5:00 pm

» One Piece Forum RPG - Dark Era [Änderungen]
von Gast
Heute um 1:43 pm

» Adventskalender 2017
von Zytomega
Heute um 12:05 am

» Eiscafé Arktilas
von Claire
Gestern um 10:30 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Kaoru Shion
Gestern um 5:22 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Kaoru Shion
Gestern um 4:47 pm

» Route 13
von Trafalgar
Gestern um 3:51 pm

» Trend Street [Event]
von Ayumi Yumekawa
Gestern um 9:30 am

» Route 3
von Livia
Di Dez 12, 2017 7:54 pm

» Westlicher Ewigenwald
von Mana
Di Dez 12, 2017 7:05 pm

» Herausforderung #004
von Arima
Di Dez 12, 2017 4:57 am

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Dez 11, 2017 10:33 pm

» Grundwassersenke
von Rose
Mo Dez 11, 2017 9:26 pm

» Aufnahmestopps
von Trafalgar
Mo Dez 11, 2017 8:14 pm

» Wasser Kampfplatz
von Zytomega
Mo Dez 11, 2017 7:56 pm

» Café Ottimamente
von Larina
So Dez 10, 2017 5:40 pm

» Herausforderung #005
von Larina
So Dez 10, 2017 4:54 pm

» Blumenladen Wunschtraum
von Yoshi
So Dez 10, 2017 4:09 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Das Moor

Beitrag von Fionnam So Jul 16, 2017 10:09 am


Rei Jôhnsdottir

Comming from -


#022 with „Ferris O'Reilly“


Dass Rei diese Äußeruing bezüglich des Vertrauens tätigte, schien zumindest das Arktip zu reichen und so setzte es sich wieder in Bewegung, um dann direkt an der Seite des Rangers halt zu machen. Damit war sie wohl einen unangenehmen Beobachter bis auf weiteres los und das Felilou entspannte sich etwas, weil Mahu es ebenfalls tat. Der Rothaarige vor ihr, dieser Ranger, lauschte indes ihren Worten aufmerksam, ohne zu ein einziges Mal zu unterbrechen. Also tatsächlich ein höflicher Geselle, huh? Rei jedenfalls erklärte das nötigste, stellte sich, der Höflichkeit wegen, vor und hielt auch nicht hinter dem Berg mit der Information über die deutlich ungewöhnlich aggressiven Pokémon. Als Ranger würde er da sicher irgendetwas anstellen wollen. Als sie endete, kam in Form einer kurzen Floskel abermals die Bestätigung, dass er zugehört hatte. Sie nickte stumm – denn das hatte man bereits an dem ernsten Gesichtsausdruck erkannt. Sie erwähnte dann den Namen des Felilou – ein deutlich auffälliger Name und gewiss keiner, den man so schnell vergaß, denn Rei konnte sich nicht vorstellen, wie man sein Pokémon so bezeichnen konnte. Nun gut – das Felilou schien des Namens zufrieden, also ging es sie nichts weiter an. Auf ihre Frage hin, wie lange das Katzenwesen denn schon vermisst wurde, erhielt sie auch eine Antwort – ein paar Stunden also. Sie nickte abermals, sah hinab. Nun, es war nicht auszuschließen, dass es angegriffen worden war, aber augenscheinlich war es deutlich glimpflich davon gekommen. Blieb die Frage, warum das Unlichtkätzchen überhaupt im Moor verschwunden war.
„Ich denke, das Problem mit dem Essen habe ich gelöst – es hat Pokémonfutter von mir bekommen.“, erwiderte sie erst einmal. „Aber sicher macht sich diese … ältere Dame genug Sorgen um Pufflesworth.“, fuhr sie fort und sah abermals zu dem Felilou hinab. „Dergleichen solltest du nicht tun, hörst du? Sie liebt dich sicher sehr.“, sprach sie mahnend, woraufhin das Felilou kurz den Kopf hängen ließ. Ja ja, das Unlichtkätzchen liebte die alte Frau gewiss ebenfalls und wollte ihr keine Sorgen machen – aber manchmal war die Neugier wohl größer. Rei kannte es ja selbst – sie hatte auch einige Gesellen an ihrer Seite. Nur war sie es, die ihnen zur Last fiel … Ein leichtes Kopfschütteln folgte von ihrer Seite, ehe sie sich wieder auf O'Reilly konzentrierte. Es war in seinen Augen gut, dass sie das Pokémon gefunden hatte – er befürchtete nämlich, dass die Frau sonst selbst ins Moor gegangen wäre. Sie nickte leicht. „Das wäre äußerst bedauerlich.“, erwiderte sie ruhig. Man mochte es ihr zwar nicht direkt ansehen, aber es war auch für sie erkennbar, dass die alte Frau hier wohl einer gewissen Gefahr ausgesetzt war – und das fing schon allein mit dem Terrain an. Besser, sie blieb Zuhause und achtete darauf, dass ihr nicht auch noch etwas geschah. Davon abgesehen bedeutete dergleichen ja auch immer viel Arbeit für die Ranger und gewiss auch die Polizisten, die die alte Dame und auch ihr Pokémon dann getrennt voneinander aufgabeln mussten – in der Hoffnung, bei den hiesigen Pokémon nicht zu spät zu kommen.
Rei aber wechselte kurzzeitig das Thema – sie wollte festen Boden unter den Füßen haben. O'Reilly stimmte zu und das Arktip schien begeistert und trottete voran. Es führte sie so gesehen zu einem Platz, der auch Rei's Vorstellung entsprach und so kamen sie schnell auf einem trockenen Fleck Erde an. Rei zögerte nicht weiter und setzte sich, legte Istas auf ihren Schoß und holte weiteres Verbandszeug heraus. Sie würden wohl noch eine Zeit brauchen, also wollte sie gerne abermals nach den Verletzungen sehen. Mahu sah ihr dabei aufmerksam über die Schultern, während Chesmu sich auf irgendeinem Baum verflüchtigt hatte. Das Felilou nahm indes das Arktip in Augenschein. Sie sah kurz zu O'Reilly auf.
„Sie sind hier bisher also keinen Pokémon begegnet?“, fragte sie dann – es wunderte sie, dass es wohl bisher keine größeren Angriffe gegeben hatte. Waren diese Pokémon, mit denen sie zu kämpfen gehabt hatte, vielleicht die einzigen, die so aggressiv auftraten? Und wenn ja – bedeutete das nicht, dass es auch einen Aggressor geben musste? Es wäre wohl besser, wenn man diesen ausfindig machen und eliminieren konnte – oder, wenn es sich um ein Lebewesen handelte, irgendwie beruhigen. Sie jedenfalls wollte die nächsten Trainer hier lieber nicht in solcher Gefahr wissen – sie selbst war nicht unerfahren und hatte dennoch mit ansehen müssen, wie Istas in ihre Schranken gewiesen wurde. Was passierte da wohl einem Trainer, der gerade erst seine Reise gestartet hatte? Besser, das Problem wurde behoben. Und da war ein Ranger wohl der passende Ansprechpartner – sie war jedenfalls zufrieden damit, dass er offenkundige Sorge zeigte, das bedeutete nämlich, dass er seinen Beruf ernst nahm. Sie musste sich also korrigieren – man konnte diesem Mann wohl doch deutlich mehr Vertrauen schenken, als sie anfangs geäußert hatte.
Unter ihren Bewegungen regte sich dann etwas – Istas öffnete kurz die Augen und musterte das Geschehen um sie herum. Rei sah zu ihr.
„Hey, Schätzchen – entspann dich.“, wisperte sie und Istas krächzte zustimmend. Wenn sie nur ein wenig erholter wäre, würde sie Istas Mondschein einsetzen lassen – allerdings konnte sie sich nicht vorstellen, dass das Nachtara dazu überhaupt im Stande war. Sie seufzte leise – sicher würde ihr Istas das noch eine Weile vorenthalten, aber es war wirklich besser, wenn sie in ihrem Pokéball ruhte. Sie wechselte also den Verband – und rief Mahus Schwester zurück. Die sah sie ebenfalls mit großen Augen an, doch Rei schüttelte nur leicht den Kopf und rappelte sich wieder auf. Sie sah O'Reilly ernst an. „Wenn wir etwas gegen diese Aggressivität unternehmen können, bin ich bereit, Ihnen zu helfen.“, sagte sie dann mit fester Stimme – blieb nur abzuwarten, was der Ranger davon hielt.




To be continued -

avatar
ɹǝʇslǝ ǝɥɔsıqǝıp
Taijitu - Rang 219

Pokémon-Team :

Punkte : 50
Multiaccounts : Tallulah & Co.
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Das Moor

Beitrag von Ferrisam Mi Jul 26, 2017 7:08 pm

Ferris & Rei
--- Das Moor - Moor von Nevaio
№ 24

Zumindest schien die junge Frau ein gutes Herz zu haben. Auch, wenn Ferris seines Berufs bedingt wusste, dass liebevolles Verhalten Pokémon gegenüber täuschen konnte. Er hatte schon von Verbrechern gehört, die Pokémon ehrten, Menschen aber als nichtig betrachteten. Es war interessant, aber auch erschreckend, zu welchen Ansichten Menschen fähig waren. Reis Misstrauen verriet Ferris zwar, dass es mit Sicherheit einen Grund dafür geben musste, aber in dieser Situation war das eine Sache, die ihn schlicht und ergreifend nichts anging. Hauptsache war es doch, sie gab das Felilou ihrer Besitzerin zurück. Andernfalls wäre es wohl sehr problematich geworden. Doch so wie die Trainerin sich äußerte, hegte sie wohl keine bösen Hintergedanken. Nein, sie belehrte das Felilou sogar, dass es nicht einfach so abhauen dürfe. Es brachte den Ranger sogar zu einem sanften Lächeln. Zugleich aber wohl auch bitter. Wenn er an das Kleoparda dachte...
In der Tat., stimmte der Ranger zu, als Rei meinte, dass es bedauerlich gewesen wäre, hätte die alte Dame sich ins Moor gewagt. Nicht nur bedauerlich, doch so viel wie die Rangerbasis in Nevaio City bereits zu tun hatte, hätte jede Hilfe zu spät kommen können. Es war ja fast schon erschreckend wie unterbesetzt die hiesige Rangerbasis war, aber schön zu sehen, wie sie von den Bewohnern der Stadt dafür umso mehr geschätzt wurde. Wenn das bloß überall so wäre... Nun, vielleicht ohne den "unterbesetzt" Part.
Während Rei sich um ihr Pokémon kümmerte, machte Ferris sich gedanklich eine Notiz, dass es wohl besser war, ein paar Heilitems dabei zu haben. Für alle Fälle. Auch, wenn er nicht mehr wirklich häufig an Außeneinsätzen beteiligt war, wusste man schließlich nie, wann man sie nicht gebrauchen konnte. Gerade in dieser Situation wären sie wohl eine große Hilfe gewesen. Am Besten war es also, er machte auf seinem Rückweg einen kleinen Abstecher. Die Zeit musste einfach drin sein.

Nein, ich bin hier noch keinen begegnet., beantwortete er Reis Frage und dachte für einen Augenblick darüber nach, warum die aggressiven Pokémon womöglich erst jetzt auftraten. Vielleicht war es auch einfach nur Glück. Wenn man es denn Glück nennen konnte. Nevaio City und Umgebung war nun einmal nicht sein Metier. Möglicherweise waren die Angreifer zuvor auch noch nicht ganz so aggressiv gewesen, Passanten anzugreifen. Wer wusste das schon? Ferris musste unweigerlich zugeben, dass er zu wenig über die Situation im Moor wusste. Ich bin nicht hier in Nevaio City stationiert, deswegen weiß ich leider nicht allzu viel über die Lage. Nun, Rei hatte seinen Ausweis gesehen. Bestimmt hatte sie den Schluss bereits selbst ziehen können. Wenn es brenzlig war hatte Ferris aber definitiv nicht vor, seine Kollegen im Stich zu lassen.
Als Rei ihr Pokémon zurückgerufen hatte und ihre Hilfe anbot, schüttelte Ferris jedoch den Kopf. Sie mochte zwar entschlossen sein, aber was für ein Ranger wäre er, wenn er Zivilisten in Gefanr brachte? Deine Einsatzbereitschaft in allen Ehren, aber ich kann Zivilisten nicht in Gefahr bringen., meinte er. Ob Rei sich das einfach so gefallen ließ, war jedoch fragwürdig. Die junge Frau war vielleicht misstrauisch, sie wirkte aber nicht unbedingt wie eine Person, die sich von einem einfachen Nein abschrecken ließ. Vielleicht auch, weil eines ihrer Pokémon nicht glimpflich davongekommen war. Etwas, was wohl viele Trainer nicht auf sich sitzen lassen mochten. Allerdings war es wohl nicht verkehrt, Hilfe anzufordern. Wenn die junge Frau mit ihren Pokémon schon nicht unbeschadet davongekommen war, konnte Priscilla alleine wohl nicht allzu viel ausrichten, obwohl sie zugegeben robuster war, als es den Anschein erweckte. Es ist schon schlimm genug, dass ihr bereits angegriffen wurdet, aber genau deswegen kann ich euch da nicht mit hineinziehen.

__________________________

YOU CAN'T LEARN TO TELL THE TRUTH
» UNTIL YOU LEARN TO LIE

「Eine kuriose Abteilung」
avatar
Papierkrieg
RPV - Abteilungsleiter

Pokémon-Team :
Priscilla
Arktip ♀
Eishaut
Trägt kein Item.

Punkte : 335
Multiaccounts : Ethan, Nahash, Eskil, Saku, Veit, Kenoah
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Das Moor

Beitrag von Fionnam So Aug 20, 2017 10:10 pm


Rei Jôhnsdottir

Comming from -


#023 with „Ferris O'Reilly“


Ihr entging nicht, dass der Rotschopf ein Lächeln zeigte, als sie das Unlichtkätzchen belehrte – es war wohl nichts alltägliches. Oder gab sie nur ein wirres Bild ab? Sie würde es wohl nie erfahren, denn danach zu fragen kam gar nicht in Frage. Was die alte Frau anging, waren sie jedenfalls einer Meinung und nachdem sie sich da kurz ausgetauscht hatten, ließ er Rei in Ruhe Istas Wunden versorgen. Sie beschloss, wieder neue Heilitems zu kaufen – ihr Vorrat war erschöpft, das musste ausgebessert werden. Sie war einfach zu unvorsichtig geworden, weil ihren beiden Evolitionen sonst nie ernsthaft etwas geschah – es war verantwortungslos von ihr, so unvorbereitet zu sein.
Dennoch, während sie Istas versorgte, fragte sie den Ranger, ob er bisher keinen anderen Pokémon begegnet war und tatsächlich hatte er keines getroffen. Wie ungewöhnlich … Normalerweise waren die Pokémon eines gesamten Gebietes aggressiv, aber nicht nur eine so kleine, wenn auch gefährliche Gruppe. Angst sorgte meist überall für ein solches Verhalten – also war es nichts, was andere Pokémon betraf, richtig? Aber die folgenden Worte des Rangers stimmten auch – ein wenig. Glück konnte mit von der Partie sein und bisher waren sie nicht allzu tief im Moor. Jedenfalls nicht mehr, wenn man es von Rei's Seite aus betrachtete. In jedem Fall erklärte O'Reilly, dass er hier nicht stationiert war und daher auch nicht allzu viel über die aktuelle Situation wusste. Sie nickte knapp, während sie bereits Istas zurück in den Pokéball rief. Sie hatte das „RPV“ auf dem Ausweis gesehen – und die RPV war in Stratos City, richtig? Es war also irgendwie logisch, dass O'Reilly hier nicht regelmäßig zur Tat schritt. Aber das änderte nichts daran, was er war. Sie jedenfalls äußerte, dass sie bereit war, zu helfen – und die Gegenwehr, die sie erwartet hatte, kam. Der Rotschopf erklärte, dass er Zivilisten nicht in Gefahr bringen konnte – und Rei ohnehin bereits angegriffen worden war. Sie winkte nüchtern ab.
„Genau da ist der springende Punkt – ich bin längst in diese Sache involviert. Sie können den Schaden nicht verhindern, wenn er bereits aufgetreten ist – und auch wenn Ranger gewiss erfahrene Trainer und Sie als Teil der RPV noch einmal eine Nummer größer sind, Hilfe kann auch Ihnen nicht schaden. Immerhin wissen Sie ja nicht einmal, wo genau wir angegriffen wurden, richtig?“, erwiderte sie, legte den Kopf etwas schief und fixierte den Älteren mit ihrem steten Blick aus den gelben Augen. Mahu, die wohl Rei's Meinung war, setzte sich neben sie und starrte den Rotschopf auf die gleiche Art und Weise an. „Wenn Sie sich allerdings so große Sorgen machen – ich kann Ihnen den Ort zeigen und mich dann solange aus der Sache heraushalten, bis ich bemerke, dass Sie doch Hilfe brauchen. Wenn dem nicht so ist – bitte, dann bleibe ich auf Abstand. Aber sollten Sie die Hilfe doch benötigen, würde ich mich wohl schlecht fühlen, wenn ich nun einfach gehen würde.“, fügte sie dann an – es war eine Art Entgegenkommen, richtig? Allerdings sollten sie wohl zuvor das Felilou in Sicherheit bringen. Nicht, dass die alte Frau doch noch ins Moor stapfte …




To be continued -

avatar
ɹǝʇslǝ ǝɥɔsıqǝıp
Taijitu - Rang 219

Pokémon-Team :

Punkte : 50
Multiaccounts : Tallulah & Co.
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Das Moor

Beitrag von Ferrisam So Sep 17, 2017 11:59 pm

Wie zu erwarten war, ließ die junge Frau sich nicht mit einem einfachen Nein abspeisen und der Punkt, den sie hervorbrachte, hatte durchaus seine Gültigkeit. Einen Schaden, der bereits entstanden war, konnte man nicht mehr verhindern oder einfach so rückgängig machen. Das ist richtig., gab der Ranger auch offen zu. Es gab an der Aussage nichts zu rütteln. Es war ein simpler Fakt, der zu akzeptieren war. Nur, weil man ihn leugnete, würde er deswegen nicht zur falschen Wahrheit werden. Ich kann einen Schaden, der bereits entstanden ist, nicht mehr verhindern., wiederholte er. Bewusst. Denn er widersprach Rei in der Hinsicht, dass es der springende Punkt war. Nur, weil ein enstandener Schaden nicht mehr verhindert werden konnte, war es seiner Auffassung nach noch lange kein Argument dafür. Ich kann aber durchaus verhindern, dass sich dieser Schaden weiter vergrößert., meinte er anschließend. Und seiner Meinung nach involvierte der Versuch ein simples Nein.
Versteh mich da aber bitte nicht falsch., warf er jedoch sofort ein. Immerhin war Ferris ja schließlich immer noch Ferris. Schöner Abteilungsleiter wäre er, würde er sich ganz alleine in die Höhle des Löwen wagen. Er würde sich hüten, das zu tun, wofür er seine Mitarbeiter durchaus des Öfteren anfuhr. Leichtsinn und falscher Heldenmut hatte in diesem Beruf einfach nichts zu suchen. Auch wenn Einsatzbereitschaft wichtig war, war es ebenso wichtig, auf die Eigensicherung zu achten. Ich habe nicht vor, mich mit dummem Heldenmut ganz allein an diese Sache zu wagen. Ich weiß sehr gut, dass ich dafür Hilfe brauchen werde. Die er auch nur allzu gerne annahm. Vorausgesetzt es waren andere Ranger, die genau wussten, was sie taten, weil sie dafür ausgebildet worden waren.
Da waren auch die Blicke, die Rei und ihr Pokémon ihm schenkten nichts, was besonders überzeugend war. Im Gegenteil, der Ranger konnte sich doch tatsächlich nicht verkneifen, darüber zu lachen. Nicht etwa, weil er sich über sie lustig machen wollte. Es erinnerte ihn nur ganz einfach an Shirley. Genau wie meine Tochter!, brachte er hinter seinem Lachen hervor. Wobei Shirley wohl noch jede Form des "Überzeugungsblicks" recht war. Mal war es ein Welpenblick, mal ein Starrwettbewerb, mal war es sogar gar kein Blick, sondern einfaches ignorieren. Lange lachte der Ranger jedoch nicht, denn auch wenn er kurzzeitig amüsiert war, nahm er diese Sache doch ernst genug.
Ich werde Hilfe anfordern, sobald wir in Nevaio City sind und das Felilou seiner Besitzerin zurückgebracht haben., meinte der Ranger. Nun, in gewisser Weise hatte die alte Frau gerade wirklich Priorität. Schließlich kamen nicht alle paar Minuten Leute des Weges entlang und vielleicht war die Rangerbasis von Nevaio City sich dieser Sache auch schon gewahr. Ferris hatte zwar noch nichts davon mitbekommen, aber das hieß schließlich nicht, dass nicht bereits Kollegen ihr Unwesen trieben und diesen Pokémon auf der Schliche waren. Vielleicht besitzt die Rangerbasis bereits Kenntnis und nimmt sich der Sache an; das können wir so nicht wissen. Und einfach in die Arbeit der Kollegen hineinpfuschen? Das konnte doch einiges ruinieren. Zumindest wäre Ferris gehörig sauer, wenn man ihm einfach in die Arbeit hineinpfuschen würde. Das konnte die gesamte Koordination durcheinanderbringen und nicht selten auch das Scheitern der Mission heraufbeschwören. Aber ob sich Rei einfach so abspeisen ließ? Bei diesem Tatendrang mochte das etwas fragwürdig sein. Sich Hals über Kopf in Schwierigkeiten zu stürzen, war jedoch niemals richtig, wenn man effektiv etwas bewirken wollte.

__________________________

YOU CAN'T LEARN TO TELL THE TRUTH
» UNTIL YOU LEARN TO LIE

「Eine kuriose Abteilung」
avatar
Papierkrieg
RPV - Abteilungsleiter

Pokémon-Team :
Priscilla
Arktip ♀
Eishaut
Trägt kein Item.

Punkte : 335
Multiaccounts : Ethan, Nahash, Eskil, Saku, Veit, Kenoah
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Das Moor

Beitrag von Fionnam So Okt 15, 2017 3:39 pm


Luzé Hyouka

Comming from -


#024 with „Ferris O'Reilly“


Ihr ernster, fester Blick stieß auf einen ebenso festen Blick auf der Seite dieses Rotschopfes. Sie schwieg ihn einige Minuten an – bevor sie den Kopf schüttelte und die Arme verschränkte.
„Ihr seid einer dieser unverbesserlichen Gutmenschen, nicht wahr? Kein unnötiges Risiko eingehen, wenn es andere betrifft. Ich schätze, Sie wurden schon oft verletzt, Mr O'Reilly.“, gab sie zurück, ehe sie seinen Einwand abnickte. Wenigstens gestand er ein, dass er sich der Sache besser nicht allein annahm. „Nun, solange Sie nicht waghalsig allein ins Unglück stürzen, werde ich mich wohl damit zufrieden geben können. Ich will nicht sagen, dass Ranger schwache Trainer sind – mitnichten, ich habe schon in meiner Heimat einige gesehen, deren Pokémon Champtauglich waren –, aber allein könnte es dennoch schwierig werden.“, ging sie also auf seine Worte ein. Das Lachen, das er sich offenbar nicht verkneifen konnte, ließ sie allerdings abermals den Kopf schütteln. Wie seine Tochter, äußerte er – tss. „Lachen Sie nur – würden Sie darauf bestehen, allein in diesen Kampf zu marschieren, könnte mich nichts davon abhalten, Sie zu begleiten. Ich habe genug mit angesehen, um zu wissen, was passieren kann – und passieren würde.“, sprach sie dunkel und finster – sie fand nichts lustiges daran, nur, weil sie mit ernsten Blicken verdeutlichte, dass sie kein kleines Kind war, dem man Handeln und Denken vorschreiben konnte. Es war doch deutlich einfacher, wenn man ihr passende Argumente darlegte – und das, was sie letztlich zustimmen ließ, war die Tatsache, dass der Rotschopf nicht allein gehen würde und die Verstärkung anfordern wollte, sobald Pufflesworth bei seiner Besitzerin war. Sie seufzte, drehte sich dann um. Mahu schmiegte sich kurz an ihr Bein, ehe sie die ersten Schritte tat. Rei folgte ihr. „Wir sollten uns dann wohl beeilen, damit die alte Dame nicht ins Moor stiefelt. Kommen Sie – nicht, dass Sie am Ende doch alleine los stürmen.“, gab sie dann über die Schulter hinweg von sich, woraufhin sie auch dem Felilou zeigte, dass es nun nach Hause gehen würde. Chesmu stieß sich von dem Ast ab, auf dem er saß und stieg weiter in die Höhe auf – er würde alles im Blick behalten, bis sie das Pokémoncenter erreicht hatten. Und der Weg würde gewiss noch eine Minuten brauchen. „Man kann ja hoffen. Ich werde Ihnen im Pokémoncenter eine Wegbeschreibung anfertigen.“, erwiderte sie noch auf O'Reillys Worte hin, dass die Rangerbasis in Nevaio ja vielleicht schon darüber in Kenntnis gesetzt wurde. Rei glaubte allerdings nicht wirklich daran – wenn sie schon einmal so aggressiv gewesen waren, dann wäre sie gewiss bereits mehr als einem Ranger begegnet – und die hätten dann auch Ahnung davon gehabt. Sei's drum – nun würde sich der Sache angenommen. Pufflesworth kam zu der alten Frau zurück und Istas würde aufgepeppelt werden. Vielleicht war es besser, wenn sie die Nacht einfach direkt im Pokémoncenter blieb …




To be continued „Straße vor dem Pokémoncenter“ / Nevaio City

avatar
ɹǝʇslǝ ǝɥɔsıqǝıp
Taijitu - Rang 219

Pokémon-Team :

Punkte : 50
Multiaccounts : Tallulah & Co.
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Das Moor

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten