Die
neuesten Themen
» Strand von Abidaya City
von Desmond
Heute um 7:21 pm

» Stratos Street [Event]
von Micah
Heute um 5:00 pm

» One Piece Forum RPG - Dark Era [Änderungen]
von Gast
Heute um 1:43 pm

» Adventskalender 2017
von Zytomega
Heute um 12:05 am

» Eiscafé Arktilas
von Claire
Gestern um 10:30 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Kaoru Shion
Gestern um 5:22 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Kaoru Shion
Gestern um 4:47 pm

» Route 13
von Trafalgar
Gestern um 3:51 pm

» Trend Street [Event]
von Ayumi Yumekawa
Gestern um 9:30 am

» Route 3
von Livia
Di Dez 12, 2017 7:54 pm

» Westlicher Ewigenwald
von Mana
Di Dez 12, 2017 7:05 pm

» Herausforderung #004
von Arima
Di Dez 12, 2017 4:57 am

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Dez 11, 2017 10:33 pm

» Grundwassersenke
von Rose
Mo Dez 11, 2017 9:26 pm

» Aufnahmestopps
von Trafalgar
Mo Dez 11, 2017 8:14 pm

» Wasser Kampfplatz
von Zytomega
Mo Dez 11, 2017 7:56 pm

» Café Ottimamente
von Larina
So Dez 10, 2017 5:40 pm

» Herausforderung #005
von Larina
So Dez 10, 2017 4:54 pm

» Blumenladen Wunschtraum
von Yoshi
So Dez 10, 2017 4:09 pm

» Turm der Drachenstiege
von Solomon
So Dez 10, 2017 3:20 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

online

Re: Einklangspassage [Event]

Beitrag von Seineam Sa Nov 25, 2017 7:51 pm

Erleichterung war schon fast nicht mehr das passende Wort für Seines momentanen Gefühlszustand. Sie wusste bei weitem nicht, wie sie es geschafft hatte eines dieser fremden Viecher mit einem ganz normalen Pokeball fangen zu können. War der Posten eines Top Vier Mitglieds nicht genug, war die blond Haarige nun auch im Besitzt eines bisher noch unbekannten Pokemon mit großer Kraft. Und träumen tat Sene das ganze auch nicht, spürte sie doch dafür die Schmerzen viel zu stark.
Nachdem sie so langsam aber sicher wieder aus ihren Gedanken entfloh, erhörte das Top Vier Mitglied eine ihr doch mittlerweile bekannte Stimme, Alistairs! Seine würde nicht sagen, dass sie ihn in diesen wenigen Minuten vergessen hat, doch es war ein ungewöhnliches Gefühl seine ruhige Stimme hören zu dürfen. Als wäre ihr letztes Treffen schon einige Zeit her gewesen. Umso erleichternder war dann doch das Gefühl, als sie seine Worte noch einmal Revue passieren ließ, was ihr ein leichtes Lächeln auf die Lippen zauberte. "Ha, ich dachte auch ich wäre erledigt.." versuchte Seine lachend zu erwidern, war aber doch recht ausgelaugt. "Das war halt dieser Plan B.. weißt du?" fügte sie dabei noch hinzu und drehte sich langsam zur Seite, in Richtung des Brillenträgers "Danke, aber ohne deine Pokemon hätte das wohl nicht geklappt". So erwiderte Elevoltek auch recht stolz den Brofist Lucarios, während Ampharos lächelnd Simsala auf die Schulter klopfte. Nach so einem Kampf sollte man sich doch auch mal etwas freuen dürfen!
Kurz darauf sprach Alistair auch gleich an, dass sie zumindest in die Richtung freie Bahn hätten und endlich die Einklangspassage verlassen könnten. Ja, endlich schien wohl das schlimmste vorbei zu sein, doch immer noch im unwissenden darüber, wie es eigentlich in den Städten aussah. Unwiderruflich musste sie an ihren Bruder denken und hoffte sehr, dass es ihm auch gut ging, war er doch mit dem Laden komplett allein gewesen. Und wenn diese Wesen wirklich auch in Stratos City zu finden wären, dann.. fragte sie sich wirklich ob der Laden überhaupt doch stand? Das war auf jeden Fall ein teures Vergnügen mit diesen Wesen (Gnade denen, ihre Deckenburg ist auch kaputt). "Stimmt, dann sollten wir uns wohl etwas beeilen.. noch mal mach ich den ganzen Stress hier drin nicht mit" antwortete Sene ihm und wollte sich langsam aufrichten, als sie den Brillenträger auch schon neben sich erblickte und kurz seine Hand musterte, die er ihr hinhielt. Doch leicht verblüfft, lächelte sie dann schließlich als dank und nahm seine Hand um wieder auf die Beine zu kommen. "Danke..~" lächelte die Elektro-Trainerin dabei noch einmal und hielt sich mit der freien Hand dann auch wieder die Rippen. So wünschte sich wohl grade nichts sehnlicher, als ihr Bett und eine gute Runde Schlaf. Elevoltek und Ampharos hingegen bekamen die Blicke von Lucario und Simsala nicht wirklich mit, hatten sie sich doch eher in ein anderes Thema "verquasselt". Die beiden waren Pokemon von Seine, was auch bedeutete, dass sie ähnliche Interessen teilten, wie ihre Trainerin. So erdachten sie doch grade gemeinsam eine Story zusammen, wie der Weg von Seine und Alistair noch weiter gehen könnte. Wenn es ihnen gefiel? Eine kurze Verschnaufpause konnte sie ihnen ja auch gönnen.
"Na, dann.. wollen wir mal oder?" erfragte Sene, sich dabei kurz umschauend, ob sie noch irgendetwas wichtiges übersehen hatten, doch dem schien nicht so. Den Versuch sich noch einmal zu strecken, bevor sich die beiden nach draußen wagen wollten, ließ sie erst mal, schaute stattdessen zu ihren Pokemon. "Kommt ihr beiden?" rief sie zu ihren Pokemon und ging dann zusammen mit dem Brillenträger langsam los. "Jetzt mal hoffen, dass nicht noch eines dieser Viecher uns entgegen kommt.." murmelte sie dabei etwas besorgt, schüttelte aber schnell den Kopf. "Wo kommst du eigentlich her?" versuchte Seine das Thema dann einmal auf etwas positives zu lenken, beiderlei einfach abzulenken. Zwar hatte sie immer noch etwas Herzklopfen durch die Anspannung, konnte doch hinter jeder Ecke eines dieser Viecher wieder lauern, versuchte sie sich allerdings für den Notfall wieder einen kühlen Kopf verschaffen zu können. Und wer weiß, vielleicht half es dem braun Haarigen ja auch etwas.

Und dann war es auch schon fast soweit, den Gang konnten sie ohne Probleme durchqueren und waren schon fast am Ausgang angekommen, signalisierten dies doch schwache Lichtstrahlen. "Siehst du das? Ich glaub wir haben es gleich geschafft" sprach Seine etwas erleichternd, wollte jetzt aber nicht überstürzt zum Ausgang rennen. Zum einen hintere sie ihre Verletzung dran und zum anderen wussten beide weiterhin nicht, was sie außerhalb der Passage Erwarten würde. Den Weg zum Ausgang konnte man doch noch recht gut durchqueren, waren große Gesteinsbrocken doch so gefallen, dass man sie noch recht leicht umgehen konnte. Ab und zu sah man sogar vereinzelt Menschen, entweder allein oder im Zweiergespann, die schneller als Seine und Alistair rennen und somit flüchten konnten. Trotzdem war es schön, hier noch weitere Menschen erblicken zu können, die auch tatsächlich noch fliehen konnten und nicht ernsthaft verletzt waren. Als Top Vier Mitglied hatte Seine auch irgendwie die Aufgabe auf Einall acht zu geben und dies konnte sie bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht, saß sie doch in der Passage fest. Aber wenigstens konnte sie Mutter und Tochter wieder vereinen, was sie doch unbewusst lächeln ließ. Sie wollte sie gar nicht ausmalen was passiert wäre, wenn die Voltriant das kleine Mädchen tatsächlich geschnappt hätten.
"Wir sind draußen.." murmelte Sene leise, als die beiden den Ausgang durchschritten, kniff die Elektro-Trainerin aber trotzdem einmal kurz die Augen zusammen, aber es in der Einklangspassage doch immer noch dunkler als hier draußen. Schnell zuckte Seine jedoch zusammen, als sie etwas vor sich erblickte, ein weiteres ihr unbekanntes Wesen, welches jedoch anders war, als die Voltriant im Inneren. Es war eleganter, ruhiger und starrte die beiden ohne jegliche Regung an. "Es gibt doch andere davon..?" japste sie, blieb ihr doch die Luft etwas weg, während sie das neue Wesen musterte. Elevoltek und Ampharos reagierten hingegen schnell und stellten sich schützend vor Seine. Allerdings war von dem Wesen, welches man Schabelle nannte, weiterhin keinerlei Regung zu sehen. "Alistair..?" flüsterte sie etwas hilfesuchend zu dem Brillenträger, wusste sich doch nicht so wirklich, ob die beiden noch einen weiteren Kampf überstehen würden.

__________________________
avatar
Flachbrett
Top Vier

Pokémon-Team :
Inplay:

Event:

Spoiler:
Gewinne o/:
Attacke 150
Stufe 1/X Pokémon fangen
5x Top-Genesung
1x Shiny Pokemon

Punkte : 2110
Multiaccounts : Emilia & Nine & Eulalia & Ylvie & Yumiko
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Einklangspassage [Event]

Beitrag von Alistairam Sa Dez 02, 2017 2:01 am

Alistair & Seine | Event
Ein Plan B war das also gewesen. Alistair konnte nicht so recht einschätzen, was sie damit meinte, allerdings schien es auch, als hätte Seine mit diesem Plüschpokémon eine Beobachtung an dem fremden Elektrowesen gemacht, die ihm selbst entgangen war. Das musste das Privileg einer Trainerin sein, die sich auf diesen Typen spezialisiert hatte.
Letzten Endes sprach sie ihm noch einen Dank aus, der den Angestellten etwas verwundert dreinschauen ließ. Im nächsten Moment konnte er nicht anders, als verlegen zur Seite zu schauen. Er wusste nicht, was ihn in diesem Augenblick ergriff. Es war wohl schon zu lange her, dass irgendjemand da draußen ihm wirklich ernst gemeinte Dankbarkeit entgegengebracht hatte... "In dem Fall solltest du dich wohl auch bei ihnen bedanken.", gab er dennoch ruhig und gefasst zurück, dabei trug er nun ein etwas entspannteres Lächeln. Alistair konnte in diesem Moment nicht anders, als bescheiden über diese Tatsache zu bleiben. Seine Pokémon hatten in diesem Kampf schließlich alles aufs Spiel gesetzt. Und sie schienen sich auch nicht minder darüber zu freuen, zumindest konnte man es anhand ihrer Gesten Seines Pokémon gegenüber gut erkennen. Selbst sein Simsala rang sich nun zu einem Schmunzeln durch, als das Ampharos der Blondhaarigen ihm einmal auf die Schulter klopfte und nickte dem Pokémon erfreut zu.

Nun mussten sie sich aber auch endlich mal daran machen, aus dieser Horrorpassage herauszukommen. Der Weg in Richtung Route 4 musste nun wohl frei sein und auch Seine schien den Gedanken, hier endlich rauszukommen, gut zu finden. Alistair konnte ihren Worten nur still beipflichten. Die letzten Stunden - oder wie lange auch immer sie diese Torturen inzwischen durchgestanden hatten, sein Zeitgefühl hatte er inzwischen auch verloren - waren einfach nur unerträglich gewesen. Ein Teil von ihm weigerte sich immer noch zu glauben, dass er tatsächlich durch die Luft geschleudert worden war und es überlebt hatte, doch das schwere Gefühl in seinen Gliedern, als er wieder an die Top Vier herantrat, war wie ein Beweis hinsichtlich dieser Ereignisse. Sein Körper schrie förmlich nach einer Pause, doch leider mussten sie erst einmal zusehen, einen sicheren Ort zu erreichen, weshalb er nun Seine seine Hand reichte, um ihr beim Aufstehen helfen zu können. Ihren Dank erwiderte er dabei mit einem freundlichen Nicken. Es war definitiv kein Fehler, sich zuvorkommend zu zeigen. Allerdings wurde das darauf folgende Gespräch zwischen Ampharos und Elevoltek eher fragend von Alistairs Pokémon begutachtet.  Ja, in der Tat, man konnte sich wohl fragen, was diese schicksalshafte Zusammenkunft in dieser Katastrophe für sie beide noch bedeuten würde... allerdings bevorzugten die beiden Pokémon es in diesem Augenblick, nicht zu sehr darüber nachzudenken. Ihr Trainer war im zwischenmenschlichen Bereich dafür leider viel zu unvorhersehbar und doch berechenbar zugleich. Kurzum... er war sehr kompliziert in dieser Hinsicht.
"Ja, gehen wir.", erwiderte dieser schließlich Seines Worte und sah auch kurz noch einmal über die Schulter hinweg, ob seine Pokémon ihm ebenfalls folgten, als die Blondhaarige noch einmal nach ihren beiden Taschenmonstern rief, ehe sie sich in Bewegung setzten. Jeder schritt war die reinste Qual, er fühlte sich wie gerädert. Sein Cardio war auch noch nie das beste gewesen, immerhin zwangen ihn schon Treppen in die Knie. Wieder einmal konnte sich Alistair für seinen zerbrechlichen Körper nur verfluchen. Aber trotz allem versuchte er, Haltung zu bewahren und den Schmerz seiner Wunden zu ignorieren. Er konnte sich erst erholen, sobald er sich wirklich sicher fühlte. Das Murmeln seiner Partnerin im Überlebenskampf entging ihm deswegen, da er sich viel zu sehr auf seine eigenen Gedanken fokussierte, doch ihre Nachfrage ließ ihn dann doch aufhorchen und lenkte ihn etwas von seinen trägen Gliedern ab. Woher er kam? Für einen Augenblick sah er nachdenklich zu Boden und schien zu überlegen, wie man diese Frage nun richtig beantwortete, ehe er zu seiner Antwort ansetzte: "Ich... komme aus Saffronia City. Das liegt in der Kanto-Region." Kurz pausierte er nach diesen Worten. "Seit einer Weile lebe ich allerdings in Stratos City. Wahrscheinlich wird sich das auch nicht so schnell ändern. Ich habe dort meinen Job und alles..." War er nun etwas zu ausschweifend geworden? Er konnte es nicht wirklich einschätzen. Relevante Informationen in Smalltalk zu trennen war nie eine seiner Stärken gewesen, allgemein waren er und Smalltalk ohnehin nicht füreinander geschaffen. Aber wie es schien, wollte Seine wohl einfach nur etwas mehr über ihn in Erfahrung bringen. "Und du?", fregte er deswegen aus Höflichkeit zurück und sah sie dabei wieder an.

Bald würden sie die Einklangspassage auch endlich hinter sich lassen können, das Licht des Ausgangs war beinahe wie ein Hoffnungsschimmer am Horizont, der Alistair einmal tief durchatmen und ihn diese Handlung sogleich bereuen ließ, als seine Rippen erneut mit Schmerz protestierten. Aufgrund dessen würden sie den Marsch nach draußen im Gegensatz zu anderen Umstehenden wohl weitaus langsamer antreten müssen... Trotzdem konnte er es sich nicht nehmen, ein erleichtertes "Endlich..." leise auszuhauchen, als Seine kommentierte, dass sie es gleich geschafft hätten.
Da fühlte sich nur wenige Momente später selbst die trockene Wüstenluft von Route 4 herrlich an. Umso angenehmer war allerdings die Tatsache, endlich wieder einmal im Licht stehen zu können, auch wenn er aufgrund der vorigen Dunkelheit noch eine Augen abschirmen musste. Das hier war dennoch immer noch besser als weiterhin in der Dunkelheit zu kauern, die durch den Stromausfall resuliert war.
Kaum hatten sich die Augen des Angestellten jedoch an das Licht gewöhnt, musste er sich sogleich mit einer weiteren bizarren Kreatur konfrontiert sehen. Auf der Straße vor ihnen stand ein weißes Monster in Gestalt einer schlanken Frau kombiniert mit den Wesenszügen eines Käferpokémon. überaus bizarr und kein Anblick, an dem Alistair sich weiden würde. Ganz im Gegenteil. Diese feminine Erscheinung war ihm noch weitaus weniger lieb als die der undefinierbaren Kabeldinger in der Einklangspassage. Seine hauchte nun seinen Namen ausk, während seine Pokémon sich ebenfalls wieder in eine kampfbereite Stellung begaben. Doch alles, was der Brillenträger daraufhin zeigen konnte, war ein sehr zerknirschter Gesichtsausdruck. Immerhin schien dieses Wesen vor ihnen ruhig zu bleiben, doch man konnte seinem Blick eine gewisse Arroganz ablesen. Es war fast... als würde es sie als widerwärtig erachten. Gleich dem Dreck. "Ich... ich weiß nicht...", stammelte er deswegen hervor, doch kaum hatte er sich versehen, sprintete dieses Monster plötzlich los und raste förmlich auf sie zu. Es war derart schnell, man konnte ihm mit dem Auge kaum folgen. Sein Simsala hatte glücklicherweise schnell reagiert und alle in der Gefahrenzone mittels einer Psychokinese aus dem Weg befördert, weshalb der angesetzte Tritt dieses Biests nun ins Leere ging. Stattdessen trafen die schlanken und eigentlich schwach wirkenden Beine nun auf eine Mauer der Einklangspassage, hatten aber genügend Wucht, um einen tiefen Krater in ihr zu hinterlassen. Es musste mehr Kraft in dieser Käferdame stecken, als es den Anschein hatte. Alistair blieb vor Fassungslosigkeit der Mund offen stehen, während er versuchte, sich wieder aufzurichten, da er durch den Zug seines Simsala gestrauchelt war. "Wie schnell...!", japste er anschließend hervor und konnte das nicht wirklich verarbeiten. Geschwindigkeit und Stärke dieser Art waren eine fatale Kombination. Was sollten sie nur dagegen unternehmen...?

__________________________

Torturen des Lebens:
avatar
✗ thriving antimony

Angestellter

Pokémon-Team :

Punkte : 630
Multiaccounts : Lawrence, Horatio, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Einklangspassage [Event]

Beitrag von Seineam Sa Dez 02, 2017 10:34 pm

Es war ehrlich gesagt echt angenehm gewesen einen Moment zum durchatmen zu haben. Klar hatten die beiden dafür nicht unbedingt viel Zeit, aber ein paar Minuten musste man sich einfach nehmen. Es kam immerhin nicht jeden Tag vor, dass man von vier Meter großen "Pokemon" durch die Gegend geschleudert und attackiert wird. Nur der Gedanke an vorhin bereitete ihr schon wieder Herzklopfen, das würde aber jedem anderen genauso gehen oder? Nachdem sie Alistairs Worten gelauscht hatte, musste die Blondhaarige kurz schmunzeln. "Stimmt, auch ein großes Dankeschön an euch beide!" lächelte Sene dabei in die Richtung der beiden, hatten diese beiden ihr doch vorhin hervorragend helfen können!

Und nun hieß es wohl: Weg von hier! Darüber waren sich Seine und Alistair wohl sofort einig gewesen. Die Einklangspassage glich momentan einem schlecht gemachtem Geisterhaus, was nicht heißen sollte, dass Sene keine Geisterhäuse mochte, doch das hier war einfach.. naja, nicht so dolle. Ihre Rippen schmerzen immer noch ziemlich, so war das aufstehen - auch wenn Alistair ihr dabei etwas geholfen hatte - doch die reinste Qual gewesen. Ob die Krankenhäuser noch in Ordnung waren? Das Top Vier Mitglied hoffte es zumindest, wollte sie die nächsten Tage nicht unbehandelt zu Hause rum liegen. Aber auch der Brillenträger schien ziemlich angeschlagen zu sein, vielleicht noch schwerer Verletzt, als sie? Innerlich hoffte dies Seine natürlich nicht, war ihr der Braunhaarige doch ein wenig ans Herz gewachsen. So konnte man für wenige Sekunden einen doch recht besorgten Gesichtsausdruck von ihr ablesen, ehe sie sich dann wieder auf das eigentliche Ziel fokussierte: Aus der Passage entkommen.
Jeder Schritt war wirklich eine Qual gewesen, schmerzte rechte Seite doch einfach höllisch. Dabei bemerkte sie schon fast gar nicht mehr die Verletzung an ihrem Arm, der vorhin von einem Elektroball gestreift wurde. Das war ihr nicht mal im Training mit Rotom passiert. Nach ein weiteren Gedankengängen fing dann aber auch wieder ihr Arm an zu pochen, was sie schnell wieder auf die Verletzung aufmerksam werden ließ. Doch die Tatsache, dass sie nichts zum Verbinden mit hatte, ließ sie doch leise seufzten. Sie musste die Schmerzen bis Stratos City wohl so aushalten.
Nachdem Alistair auf die Frage der Blondhaarigen geantwortet hatte, musste Seine ein wenig lächeln, sah er doch irgendwie niedlich aus, wie er so drüber nachdachte. Kurz kichernd, was sie aber schnell durch die Schmerzen wieder bereute, antwortete sie ihm "Ich komme ursprünglich aus der Sinnoh Region, genauer gesagt aus Sonnewik" lächelte sie kurz, ehe sie weiter sprach "Momentan lebe ich aber auch in Stratos City! Werde da auch nicht so schnell wegziehen, mein Bruder und ich haben dort noch einen Elektroladen den wir für unseren Vater solange leiten" erklärte sie dann, wobei sie kurz gedanklich abschweifte. Ihr Vater war immer noch in der Sinnoh Region, vermutlich, weil er sich noch nicht von seiner Frau verabschieden konnte. Kurze Trauer überkam Seine, ließ sie ihren Vater doch wegen des Jobs allein in Sinnoh zurück - wobei er damit einverstanden war - doch es nagte immer noch etwas an dem Top Vier Mitglied. "Wenn es wieder ruhiger ist musste du mir unbedingt ein wenig über deine Region erzählen!" versuchte sie sich aber schnell wieder gute Laune zumachen. Hoffentlich war er auch damit einverstanden gewesen? Den Sene fand es schon immer Interessant neue Region kennenzulernen und zu entdecken.

Und auch wenn Seine eigentlich einen absoluten Hass auf Route 4 hat, so war sie doch wahrlich erfreut drüber in diese Route eintreten zu können. War ihr die Wüste, die Luft - einfach alles an dieser Route - ihr zwar zuwider, aber in diesem Moment hätte sie sogar den Boden unter ihren Füßen küssen wollen, wenn sie nicht so stark verletzt gewesen wäre. Das war im Gegensatz zu der finsteren Passage schon fast eine kleine Oase gewesen.
Naja und dann allerdings.. entdecken beide dieses Wesen. Um einiges kleiner, als die Kabelwesen da drin, doch um so beängstigender, stand dieses Ding doch einfach nur still da und bewegte sich keinen Zentimeter. Etwas hilflos blickte sie nach ihren Worten zu dem Brillenträger und sah seinen Blick der wohl nur Arroganz für dieses Wesen bereit hielt. So recht konnte sie das nicht ein ordnen, wurde sie doch ein bisschen unsicher. Doch lange blieb für Ablenkungen keine Zeit mehr, sprintete das Käferähnliche "Pokemon" auch schon auf die beiden zu und in was für einer Schnelligkeit vor allem! Alistairs Simsala reagierte schnell und brachte alle mittels Psychokinese in Sicherheit, die sich in der Gefahrenzone befanden. Etwas baff zur Seite taumelnd, beobachtete sie noch, wie das Wesen einen tiefen Krater im Eingang der Einklangspassage hinterließ. Würden Ampharos und Elevoltek gegen das Ding überhaupt etwas ausrichten können? Elevoltek vielleicht noch, aber Ampharos? Etwas unsicher zog das Top Vier Mitglied den Pokeball ihres Voltriant. Es schien momentan die beste Option zu sein, um das unbekannte Wesen schnell besiegen zu können, aber würde das Ding seiner Trainerin auch so schnell gehorchen, wie sie es sich erhoffte? Sich kurz auf die Unterlippe beißend, beschloss sie aber dann das Elektro-Wesen einzusetzen, weswegen sie ihre beiden Pokemon zum Rückzug rief "Elevoltek! Ampharos! Zieht euch zurück!". Kurz zögernd zogen sich die beiden Elektro Pokemon aber dann zu seiner Trainerin zurück, um sie im Notfall zumindest schützen zu können. "Hoffentlich geht das gut.." setzte sie an und wollte den Pokeball mit folgenden Worten werfen "Probieren wir es! Du bist dran...ehmm..". Tja, da war das Problem: Wie hieß das Wesen nun eigentlich? Und wie sollte sie es nennen? "Ehm.. los.. Kabel!" rief sie schlussendlich, wenn auch nicht ganz glücklich darüber. Aber so erschien das Voltriant, sich etwas fragend umschauend, wo es nun eigentlich war. "Du.. musst uns bitte helfen..!" wandte sich die Blondhaarige an das große Wesen. "Setzt bitte.. ehm.. Funkensprung auf das Käferwesen ein!" rief sie in der Hoffnung, dass es befohlene Attacke auch umsetzten würde. Doch das erste was es machte war.. sein Plüschtier knuddeln, ehe es kurz zu dem Wesen schaute, welches sich dann wieder in die Richtung der beiden drehte. Schlussendlich reichte es aber Seine sein Plüschtier und erzeugte einen Funkensprung, welches er direkt auf das Vieh losließ. Es konnte zwar ausweichen, aber Seine war schon allein Glück darüber gewesen, dass ihr "Pokemon" auf seine Trainerin hörte. Na hoffentlich ging das auch noch gut..

__________________________
avatar
Flachbrett
Top Vier

Pokémon-Team :
Inplay:

Event:

Spoiler:
Gewinne o/:
Attacke 150
Stufe 1/X Pokémon fangen
5x Top-Genesung
1x Shiny Pokemon

Punkte : 2110
Multiaccounts : Emilia & Nine & Eulalia & Ylvie & Yumiko
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Einklangspassage [Event]

Beitrag von Alistairam Sa Dez 02, 2017 11:24 pm

Alistair & Seine | Event
Seine kam also aus Sonnewik. Als sie jedoch noch hinzufügte, dass sie ebenfalls in Stratos City lebte und dort mit ihrem Bruder einen Laden leitete, konnte er sich ein sachtes Schmunzeln nicht verkneifen. "Interessant.", kommentierte er diese Tatsache. Nun, Stratos City war riesig und eine Menge Leute lebten in dieser Stadt, da war es nicht unwahrscheinlich, jemand anderes kennenzulernen, der sich auch hauptsächlich dort aufhielt. Ob er Seine aber wohl jemals auch so kennengelernt hätte, wäre da nicht diese Katastrophe gewesen, die sie nun gewissermaßen zur Zusammenarbeit gezwungen hatte? Er bezweifelte es, war er doch sonst eher ein Einzelgänger. Das weckte merkwürdige Gefühle in ihm, die er nicht weiter definieren konnte. Es war einfach schon zu lange her, dass er sich auf einer wirklich gleichgestellten Ebene mit einer anderen Person befunden hatte. "Ich bin ja nur ein einfacher Büroangestellter.", definierte er seinen Beruf noch genauer und senkte seinen Blick dabei leicht. Man konnte aber wohl schon an seiner Kleidung, die inzwischen leider etwas ramponiert war, ausmachen, dass er zu dem Haufen an formell gekleideten Leuten gehörte, die Tag für Tag für Geschäftsangelegenheiten über die Stratos Street rannten. In Anzug und Krawatte tendierte man dazu, in dieser Masse von Geschäftsleuten förmlich unterzugehen.
"Kanto ist nur leider gar nicht mal so interessant... glaube ich.", fügte er letztendlich noch an, als die Blondhaarige vorschlug, dass er ihr etwas über seine Heimatregion erzählen konnte. "Aber... wir können uns gerne gegenseitig über Kanto und Sinnoh austauschen... wenn du möchtest.", fuhr er aber doch noch mit einem sachten Lächeln fort. Er war noch nie in Sinnoh gewesen und hatte bisher nur von dieser Region gelesen. Daher wusste er allerdings auch, dass Sonnewik eine Stadt war, in der die Straßen mit Solarzellen bepflastert waren, eigentlich sehr faszinierend. Kein Wunder, dass dieser Ort eine Person hervorbringen würde, die sich auf Elektropokémon spezialisiert hatte.

Nun waren sie allerdings auf Route 4 und sahen sich einem merkwürdigen Kakerlakenwesen gegenüber. Es war also nicht nur eine Invasion der Kabelbestien, diese fremden Wesen schienen ganz unterschiedliche Farben und Formen zu haben. Waren sie aber allesamt fangbar wie Pokémon? Wenn es auf diese Elektromonster zutraf, dann bestimmt auch auf dieses Ding. Nur war seine tohe Kampfkraft wirklich nicht zu verachten, was es im nächsten Moment schon durch seinen Sprint und den darauf folgenden Tritt bewies.
Seine reagierte daraufhin und wies ihre Pokémon an, sich zurückzuziehen. Eigentlich kein schlechter Gedanke, sie mussten durch den Kampf gegen die Kabelbestien eben schon erschöpft genug sein. Doch was wollte sie ihm nun entgegensetzen? Zu der Überraschung Alistairs wagte sie es tatsächlich bereits, ihr soeben gefangenes Kabelmonster gegen dieses andere Ding in den Kampf zu schicken, was ihn etwas verblüfft dreinsehen ließ. Würde es ihr denn überhaupt gehorchen? Es hatte zuvor ziemlich unberechenbar gewirkt. Und... sie wusste ja noch nicht einmal, wie man dieses Teil nun eigentlich nennen sollte. Ein leichtes Seufzen entwich dem Braunhaarigen, als sie es "Kabel" nannte. Es war zumindest eine gute Übergangslösung.
"Geht besser auch erst mal auf Abstand und schont eure Kräfte.", befahl der Angestellte nun auch seinen Pokémon, während Seine einen Funkensprung gegen das Käferbiest ausrief. Wenn die Elektrowesen von eben auch denselben Elementregeln unterlagen, dann musste es diese weiße Bestie ebenfalls. Aus diesem Grund zückte er sogleich einen weiteren Pokéball. "Los, Flamara!" Mit diesen Worten erschien der rotgelbe Feuerfuchs mit dem bauschigen Fell aus seiner Kapsel und war aufgrund der ernsten Stimmlage seines Trainers sofort bereit, zuzuschlagen. "Feuerzahn!", befahl er daher auch gleich den Angriff. Zwar mochte die Kakerlakendame dem Funkensprung von Seines neuem "Pokémon" durch ihre Geschwindigkeit entgangen sein, allerdings konnte das Flamara diesen Moment der Unachtsamkeit nach dem Ausweichen gut nutzen und biss dem humanoiden Käfer von hinten kräftig mit seinem nun brennenden Maul ins Bein. Es schien tatsächlich deutliche Wirkung zu zeigen, da dieser anschließend unter Schmerzen mit heller Stimme aufheulte, allerdings ließ es sich diese Attacke nicht lange gefallen und schleuderte das Flamara mit einem kraftvollen Schwung seines Beines wieder davon. Das Feuerpokémon konnte sich in der Luft allerdings noch gut fangen und landete danach wieder auf seinen vier Pfoten. Und... tatsächlich wirkte dieses Monster im Vergleich zu den Kabelwesen von eben nun nach diesem einen Angriff viel geschwächter, es hatte unter leichtem Schmerz immer noch seine Augen zusammengekniffen. Es mochte zwar trotz seines fragil erscheinenden Körpers extrem kräftig sein, doch deutete dieser vielleicht darauf hin, dass es eine miserable Verteidigung besaß? Zumindest waren auch normale Pokémon mit hoher Geschwindigkeit schon immer sehr zerbrechlich gewesen...

__________________________

Torturen des Lebens:
avatar
✗ thriving antimony

Angestellter

Pokémon-Team :

Punkte : 630
Multiaccounts : Lawrence, Horatio, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Einklangspassage [Event]

Beitrag von Seineam So Dez 03, 2017 10:34 pm

Es war irgendwie schon schön, dass die beiden in der gleichen Stadt wohnten. Klar, Stratos City war auch die Hauptstadt Einalls gewesen, weshalb dort auch die meisten Leute lebten, doch grade in solchen Situationen war es doch irgendwie umso schöner solche Leute kennenlernen zu können. So hatten sie daher wohl ein gemeinsames Ziel: Stratos City, oder? Zumindest wäre es für die junge Frau ganz schön, wenn sie einmal kurz beim Laden vorbei sehen könnte. Sie machte sich einfach Sorgen um ihren Idiotenbruder. Alistair fügte allerdings noch hinzu, dass er nur ein einfacher Büroangestellter wäre. Dies verwunderte Seine zu Anfang ein wenig, doch im Endeffekt erwiderte sie lächelnd "Jeder Beruf ist auf seine Weise interessant!". Klar, Seine war primär eine Kämpferin, sie könnte wahrscheinlich nicht jeden Tag durch die Straßen von Stratos City rennen und sich um Papierkram kümmern. Da würde sie wohl irgendwann ihren Schreibtisch eintreten, weil sie zu viel Energie zurückhalten müsste.
Als das Thema auf die Heimatregionen der beiden fiel, meinte der Brillenträger, dass Kanto eigentlich gar nicht so interessant wäre. "Ich hab allerdings schon mal von Lavandia gehört, der Ort scheint doch schon eine Reise wert zu sein!" lächelte sie, war aber sichtlich überrascht als er vorschlug, dass die beiden sich gegenseitig über die Regionen austauschen könnten. "Sehr gerne!" lächelte sie als Antwort, freute sich sogar schon ein wenig darauf. Auch wenn sie wohl vorerst nicht so schnell aus Einall verschwand, hätte sie dann doch schon mal ein Reiseziel für ihre späteren Jahre.

Aber nun war das schöne, entspannte Gespräch auch schon wieder vorbei gewesen, begegneten sie jetzt dem nächsten Wesen, welches wohl nur auf Zerstörung aus war. Das war ganz und gar nicht gut, wenn man bedachte wie Angeschlagen die beiden schon waren. Konnten sie das Wesen noch in einem Kampf besiegen oder sollten sie den passenden Moment nutzten und fliehen? Die Blondhaarige hatte absolut keine Ahnung, war sie im Moment wohl einfach zu erschöpft gewesen und musste auch erst einmal wieder herausfinden, ob diese Wesen überhaupt Pokemon waren. Aber wenn diese Kabelwesen Pokemon waren, sollte diese Bestie wohl auch zu ihnen zählen, nicht wahr? Da die beiden aber nicht lange untätig das Käfer Wesen anstarren konnten, beschloss Sene ihr neustes Teammitglied in den Kampf zu schicken, wenngleich sie absolut keine Ahnung hatte, wie sie diesen Kabelsalat nun eigentlich nennen sollte. "Kabel" war bei weitem nicht ihre beste Idee für Spitznamen gewesen, aber was sollte sie machen?
Während Alistair ebenfalls seine Pokemon zurück rief, probierte Seine eine Attacke gegen das Wesen zu starten und tatsächlich konnte es auch Funkensprung benutzen. Aber welche Attacken konnte es noch? Verdammt, vielleicht war dieser Zug doch keine so gute Idee gewesen! Aber welche Pokemon hatte sie überhaupt noch? Magnezone, aber es war um einiges langsamer als das komische Wesen. Also ging es wohl nicht anders..
Allerdings reagierte auch der Brillenträger schnell und rief sein Flamara hervor, welches das Käferwesen mit Feuerzahn attackierte. Es zeigte sogar sehr gute Wirkung, nutzte das Feuer Pokemon eine kurzen Moment, in dem das Wesen unaufmerksam war und biss es mit der Attacke ins Bein. Der Aufschrei war, so empfand Sene zumindest, etwas angenehmer, als das der Kabelwesen. Doch nach der Wirkungsvollen Attacke, wurde das Flamara des Braunhaarige auch schon wieder weggetreten, was es aber nicht groß störte, landete es am Ende doch schon wieder auf seinen vier Pfoten.
Bei Sene blieb aber trotzdem weiterhin das Problem: Sie hatte absoult keine Ahnung, was ihr neues "Pokemon" eigentlich konnte. "Ehm.. Donnerblitz!" rief sie daher hoffnungsvoll, dass er auch die Attacke beherrschte, doch... naja, Kabel drehte sich nur verwirrt zu seiner Trainerin um und fing an zu Tanzen. Tanzen.. was zur Hölle? Dieser Tanz ähnelte vor allem einem dieser Regentänze, woher auch immer er dies kannte. Sichtlich verwirrt, reagierte sie dabei auch zu spät, dass das Schabelle zu einem erneuten Tritt ansetzte und Kabel dabei auch erfolgreich treffen konnte. "Verdammt.." grummelte sie daher und wandte sich an das Voltriant. "Geht es dir gut?" fragte sie besorgt, wobei sie schnell ein nicken als Antwort erhielt. Kabel erhob sich wieder, weiterhin motiviert zu kämpfen, auch wenn es wohl von der Planlosigkeit seiner Trainerin wusste. Wow, das "Pokemon" hatte echt ein Interessanten Charakter und viel Energie. Der Blick des Top Vier Mitglieds wich ein wenig umher, vielleicht gewannen sie ja über Umwege? Aber wie konnten sie das Wesen noch besiegen außer im direkten Kampf?
Nach wenigen Sekunden viel der Blondhaarigen der beschädigte Eingang zur Einklangspassage auf, aus welchem die kleine Truppe vielleicht kleine Brocken raus brechen könnten, um so das Käfer Wesen darin einzuklemmen. Leicht biss sich die junge Frau auf die Unterlippe, war sich noch etwas unsicher ob es überhaupt klappen würde, immerhin.. war es viel zu schnell! Und ihre bisherigen Beobachtung bezüglich Kabel brachten sie zu dem Entschluss, dass ihr Pokemon langsamer sein musste als dieses Wesen vor den beiden. Trotzdem Taktiken mussten immer einmal ausprobiert werden, schlimmer als momentan konnte es ja eh nicht mehr werden oder? "Elevoltek, Steigerungshieb! Und wenn die Attacke vorbei geht ist es nicht schlimm, aber halt bitte weiter drauf!" wandte sie sich schnell an ihr Pokemon, welches nach kurzer Verwirrung fix nickte und nach vorne eilte, wobei seine rechte Hand rot zu leuchten begann. Zwar versuchte Elevoltek das Wesen mit aller Kraft zu treffen, doch es war schon zu erwarten, dass der Attacke ausgewichen wurde, war Elevoltek doch auf Kraft trainiert und nicht auf Schnelligkeit. Steigerungshieb traf somit den Eingang, der erneut kleine Brocken aus der Decke bröckeln ließ, vielleicht groß genug, um das Wesen dort einzuklemmen?
"Elevoltek du bleibst dort! Kabel, halt das Wesen fest!" rief das Top Vier Mitglied ihren Pokemon zu, musste aber leider mitansehen, wie das Insektenwesen Kabel ausweichen konnte und ein erneuten festen Tritt in der Seite landete. Allerdings taumelten dieses mal beide Ultrabestien, was wohl hieß, dass das Flamara von Alistair vorhin einen guten Punkt getroffen hatte. Das unbekannte Vieh hatte sich allerdings um einiges schneller wieder gefangen und fixierte nun das Feuer Pokemon des Angestellten an.. und diese Attacke die es da einsetzte, ähnelte der Attacke Sprungfeder doch sehr.. oder war wohl eher komplett gleich! "Vorsicht!" rief Sene besorgt, konnte sie ihre Pokemon nicht mehr rechtzeitig einen Befehl geben um dem Feuer Pokemon beizustehen; Ampharos brauchte sie an ihrer Seite.

__________________________
avatar
Flachbrett
Top Vier

Pokémon-Team :
Inplay:

Event:

Spoiler:
Gewinne o/:
Attacke 150
Stufe 1/X Pokémon fangen
5x Top-Genesung
1x Shiny Pokemon

Punkte : 2110
Multiaccounts : Emilia & Nine & Eulalia & Ylvie & Yumiko
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Einklangspassage [Event]

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten