Die
neuesten Themen
» Route 16
von Chase Fairchild
Gestern um 9:05 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Kaoru Shion
Gestern um 8:42 pm

» Wiese vor dem Musiktheater [Event]
von Ruby
Mo Nov 20, 2017 11:32 pm

» Der Zentralpark
von Suki Kanbara
Mo Nov 20, 2017 10:55 pm

» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Yoshi
Mo Nov 20, 2017 10:28 am

» Wir suchen neue Mitglieder!
von Gast
Mo Nov 20, 2017 10:07 am

» Reservierungen
von Kenoah
So Nov 19, 2017 11:25 pm

» Rangwünsche
von Nahash
So Nov 19, 2017 8:14 pm

» Aufnahmestopps
von Nahash
So Nov 19, 2017 7:09 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Kaoru Shion
So Nov 19, 2017 6:36 pm

» Ewigenwald
von Lunia
So Nov 19, 2017 5:35 pm

» Abwesenheitsliste
von Lunia
So Nov 19, 2017 12:58 pm

» Das Pokémon-Center von Marea City
von Ruby
So Nov 19, 2017 10:37 am

» Markthalle
von Corey
So Nov 19, 2017 5:24 am

» Herausforderung #005
von Larina
Sa Nov 18, 2017 11:57 pm

» Herausforderung #5
von Tabris
Sa Nov 18, 2017 10:15 pm

» Route 20
von Alice
Sa Nov 18, 2017 5:57 pm

» Lotterie
von Nahash
Fr Nov 17, 2017 3:16 pm

» [Alle] Der große Tag!
von Lawrence
Di Nov 14, 2017 8:59 am

» [Top 4 & Champ] Würde bewahren, Panik vermeiden!
von Ylvie
Mo Nov 13, 2017 11:22 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Sanchaam Mo Jul 03, 2017 8:30 pm

Straßen von Rayono City

Ob nun auf den Weg zur Innenstadt, oder nun auf den Rückweg. Es gab viele Wege um die Innenstadt von Rayono City zu erreichen. Doch auch hier gab es bereits unzählige Geschäfte, die Herzen höher schlagen ließen. Ob nun Kleidungsgeschäfte, Lebensmittelläden oder andere Geschäfte.
avatar
Schwarzer Engel
Giftmischerin

Pokémon-Team :

Punkte : 200
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru, Tabris, Elyas, Valentin, Lucian, Leo, Lyra, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Sanchaam Mo Jul 03, 2017 8:31 pm

“Schau mal, Winston. Was glaubst du, ist das?“
Gemeinsam mit ihrem Butler war die Giftmischerin in Rayono City unterwegs gewesen. Zum Kleider kaufen. Beide hatten ja einen etwas anderen…Geschmack, was das anging. Nett ausgedrückt. Nur leider kam man in der Innenstadt von Panaero City nicht dazu, diese einzukaufen. Also musste man in das weitaus belebtere Rayono City reisen, um das zu bekommen, was man haben wollte.
Es schien auch anfangs ein entspannter Shoppingtrip zu werden. Nichts ließ darauf schließen, dass irgendwas passieren könnte. Falls denn überhaupt irgendjemand daran dachte!
Und doch kam es ganz plötzlich. Völlig aus dem Nichts. Sancha war mit ihrem Begleiter und zugleich engsten Freund auf dem Weg ins nächste Geschäft gewesen, als sich plötzlich ein riesiges Loch im Himmel öffnete. Einfach so. Ohne jegliche Vorwarnung. Das Loch wurde immer größer und schließlich kamen irgendwelche Kreaturen aus diesen geflogen. Die Weißhaarige hatte solche Wesen noch nie gesehen. Weder in Büchern oder sonstigen Schriften. Es schien, als würden sie aus einer anderen Welt kommen.
Interessiert blickte die junge Dame gen Himmel und beobachtete das Schauspiel. Angst hatte sie keine. Sie war von allem Fasziniert, was nicht normal war. Von Dingen, die nicht sofort zu erklären waren. Und mal ehrlich. Ein plötzliches Loch im Himmel und zig seltsame Kreaturen waren definitiv nicht so einfach zu erklären! Jedenfalls nicht für Sancha.
So blieb sie auch stehen und schaute den Kreaturen lieber dabei zu, wie sie über der Stadt ausschwärmten. Wesen, welche wie ein Kabelwirrwarr aussahen, oder welche, die einem Quabbel ähnelten. Nur ohne…richtigen Körper. So ähnlich jedenfalls.
Nur mit Mühe konnte Sancha ihren sonst so desinteressierten Blick abwenden. Wollte sie doch wissen, was Winston von der ganzen Sache hielt. Das plötzlich eintretende Chaos ignorierte sie. Das war eher Nebensache.
avatar
Schwarzer Engel
Giftmischerin

Pokémon-Team :

Punkte : 200
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru, Tabris, Elyas, Valentin, Lucian, Leo, Lyra, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Winstonam Di Jul 04, 2017 11:14 am

mit Sancha und Larina | Event
Winston war mindestens so fasziniert von dem Schauspiel um ihn herum, wie seine Herrin es war. Mit großen Augen hatte er in den Himmel gesehen und beobachtet, wie sich ihre bisher friedliche und angenehme Shoppingtour nun wohl zu etwas ganz anderem wandeln würde. Trotz der Panik um ihn herum fiel es dem Butler leicht, seine Ruhe zu bewahren. Nichtsdestotrotz war er jedoch sofort wieder besorgt um das Wohlergehen Sanchas. Was auch immer hier gerade geschah und worum es sich bei diesen merkwürdigen Wesen handelte, es schien gefährlich zu sein. Die Leuchtreklame-Tafeln um sie herum flackerten aufgrund ihrer Anwesenheit und letztendlich fielen sie komplett aus. Das war keine Umgebung, in der er die junge Lady wissen wollte.
"Ich bin ebenso ratlos wie Ihr es seid.", meinte er schließlich sanft, als Sancha zu ihm aufblickte und legte ihr bekräftigend seine Beiden Hände von hinten auf ihre Schultern. Die eine Einkaufaufstasche, die er bei sich trug, war dabei in die Beuge seines Ellbogens gerutscht. "Es wäre wohl besser, wenn wir uns aus der Gefahrenzone begeben. Die Menschen hier werden langsam panisch und... es könnte gefährlich werden, sollte die Masse an Leuten dichter werden." So ließ er letztendlich ihre Schultern wieder los und nahm sie bereits fest an der Hand, ohne ihre Zustimmung abzuwarten. Er wollte sich nicht ausmalen, was es bedeuten würde, sie unter all diesen Leuten zu verlieren. Es war seine Pflicht, auf sie Acht zu geben. Sollte ihr etwas unter seiner Aufsicht geschehen, würde er sich das nie verzeihen können. Da interessierte es ihn auch nicht, was genau diese merkwürdige Kreaturen nun waren, auch wenn er durchaus gebannt von ihrer Erscheinung war. Insbesondere dieses eine Wese mit der quallenartigen Erscheinung... man konnte ihm zwar nicht trauen, doch seine Bewegungen hatten etwas Unschuldiges an sich. So unschuldig, dass es bereits wieder unheimlich war.
avatar
Krähenfedern
Butler

Pokémon-Team :

Punkte : 235
Multiaccounts : Lawrence, Horatio, Alistair, Spencer, Yang, Preecha, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Larinaam So Jul 09, 2017 2:43 pm

Lulinto Baku


UB #001 // Sancha Nypan && Winston Bennett


Sie war gerade mitten in einem Arenakampf, als plötzlich dieser Tumult losging. Sie sah ebenso hinauf zur Decke der Gruft, wie es ihr junger Herausforderer tat – und alle Pokémon verharrten in Stille. Dann … erneutes Donnern. Von der Decke rieselte Staub. Lulintos Augen wurden ernst – geradezu bissig. Sie sprang von ihrem Posten, Ame, der die ganze Zeit unerkannt geblieben war, fing sie rechtzeitig auf und setzte sie ab. Leia war gerade auf dem Feld und hatte ihre Freude daran gehabt, das Pikachu des Gegners in seine Schranken zu weisen – doch nun war das Banette alles andere als begeistert. Die Weißhaarige ging zum Herausforderer herüber, als auch bereits Chloé zu ihr kam.
„Es ist schlimm – Lulinto, draußen ist das pure Chaos!“, sprach sie gehetzt, woraufhin die Leiterin nickte. Sie sah ihren Herausforderer an.
„Wir verschieben unseren Kampf, Lämmchen – auf eine Zeit, in der dieser Trubel vorbei ist.“
„W-wie?“, fragte der Junge – er war gerade einmal 14 Jahre alt, hatte er offenbart. Lulinto sah bei einem weiteren Donnern erneut auf und rief dann Vivi und Leia zurück.
„Ich sagte, der Kampf ist für heute unterbrochen. Chloé, bring dich mit meinem Lämmchen in Sicherheit – ich sehe mir die Stadt an. Amenophis, komm.“, entgegnete sie – Chloé nickte sofort und ein Blick von Lulinto unterband jeden Einwurf des jungen Herausforderers, der sein Pikachu nun ebenfalls zurück rief. Sie nahm Amenophis so hoch, wie sie geübt darin war und kletterte so mit dem Sarkophag auf ihrem Rücken die Leiter hinauf. Oben angekommen band sie Ame los und sie trat mit dem Echnatoll gemeinsam aus der Gruft, während Chloé und der Junge ihr langsam folgten.
Und das Bild war ein Schrecken gewesen – schwarze Löcher überall am Himmel und Wesen, die geradezu aggressiv die Stadt angriffen. Die Weißhaarige schluckte – ihr wahres Ich meldete sich. Sie hatte Angst bei diesem Anblick – aber als Arenaleiterin trug sie eine gewisse Verantwortung für Rayono City, richtig? Sie durfte sich nicht verkriechen! Also lief sie los – sie brachte Chloé und den Herausforderer und einige Kinder, die im Vergnügungspark noch allein herum gelaufen waren, zum nächsten Pokémoncenter, bevor sie wieder hinaus eilte. Der Schaden wurde bereits größer – die Straßen waren voll von Flüchtenden. Es donnerte erneut – das Dach eines Wohnhauses brach ein. Lulinto sprang gerade außer Reichweite, denn es passierte direkt neben ihr. Das Geschrei war groß – Ame half ihr auf. Eine Attacke schlug in der Nähe ein – und dann machte sie bekannte Gesichter aus. Waren das nicht zwei ihrer Herausforderer gewesen – Sancha Nypan und Winston Bennett? Die weißhaarige Geisttrainerin schien nahezu unbeeindruckt von dem Spektakel.
„Hilfe!“
Ein Schrei war zu hören. Lulintos Kopf drehte sich. Eines dieser Wesen – es erinnerte an ein Quabbel, fand sie – schien gerade eine Frau und ihr Kind anzugreifen.
„Leia, Kreideschrei!“, rief sie, bevor sie das Banette wieder frei ließ. Sofort ertönte der grelle Schrei – und es schien ausreichend Ablenkung zu sein, damit die Attacke dieses Wesens fehl schlug. Sie nutzte die Chance und half der Frau auf, ehe sie weiter lief. „Ame, Spukball, schnell!“, rief sie dann noch, damit Amenophis eine andere Attacke neutralisierte. Die Menschen um sie herum schienen zu merken, was los war – und machten einen Umweg um die Leiterin, damit sie nicht in eine Attacke gerieten. Sie sah dieses Ding bissig an – doch es hatte sich bereits anderen Zielen zugewandt und verschwand eiligst. Sie schüttelte den Kopf, sah sich abermals um. So viele von ihnen … War das überhaupt so einfach zu schaffen? Ihr Kopf drehte sich abermals, sobald Leia und Ame bei ihr waren. Sancha und Winston – sicher war es nicht schlecht, nicht allein durch die Stadt zu streifen. Aber ob die beiden bei einer Evakuierung helfen würden? Larina war zwar miserabel darin, eine Konversation zu führen … aber noch steckte sie in der Haut von Lulinto! Sie musste es einfach versuchen – klein beizugeben wäre hier alles andere als hilfreich! Da waren sie – sie lief zu ihnen. Oder jedenfalls versuchte sie das, als eine giftige Säure direkt vor ihren Füßen landete. Wieder hatte sie es Amenophis zu verdanken, dass sie nicht getroffen wurde – und Leia zahlte es diesem neuen Quabbelähnlichen Wesen heim, indem sie Phantomkraft einsetzte. Lulinto hatte allerdings nicht das Gefühl, dass Leia allein mit diesem Wesen zurechtkommen würde …


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 490
Multiaccounts : Tallulah, Val Aidia, Rei, Luzé, Rheanne, Nanna, Dan, Zeena
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Sanchaam Mo Jul 10, 2017 6:03 pm

“Ja. Da magst du wahrscheinlich Recht haben.“, antwortete Sancha ihrem Butler, machte aber keine Anstalten, sich wirklich zu bewegen. Zu fasziniert war die Weißhaarige von dem Geschehen und wollte den Blick nur ungern abwenden. Dass sie trotzdem losging, war wohl nur Winston zu verdanken, der sie an die Hand nahm und mit sich zog. Gerne hätte das Mädchen protestiert. Aber es lag nicht in ihrer Natur zu protestieren und folgte ihrem Freund. Auch wenn sie die quallenähnlichen Pokemon nicht aus dem Blick ließ. Sie wirkten so verzaubernd. “Ob es Pokemon sind? Oder nur verirrte Geister?“ Wenn es Letzteres war, dann wäre Sancha wohl noch faszinierter, als sie es so schon war. Während Winston weiterging und Sancha hinter sich herzog, langte diese zu ihrem Pokeball und kurz darauf wurden sie von Shin begleitet. Ihr Nebulak war zuerst verwirrt von dem Geschehen, schwebte aber ruhig neben seiner Herrin her. “Kennst du diese Wesen, Shin?“, fragte sie nun ihr Nebulak, welches sofort den Kopf schüttelte. Beziehungsweise den Körper. Schade. Sancha hatte gehofft, von ihrem Geisterpokemon eine genauere Auskunft zu bekommen. Nur war dies leider nicht so.

So mit ihrem Nebulak beschäftigt, merkte Sancha nicht, dass sie dabei waren, an einer Bekanntschaft vorbeizulaufen. Lulinto, die hiesige Arenaleiterin war dabei, einen Kampf mit den seltsamen Wesen zu wagen, die eine Mutter mit ihrem Kind angegriffen hatte. Lulinto hatte sich umgedreht und hatte Winston und Sancha wohl auch schon erkannt. Sie kam ihnen entgegenlaufen, wurde aber angegriffen. Sancha bemerkte es aber erst nicht. Erst, als ihr Nebulak einen wütenden Laut von sich gab und Spukball einsetzte, sah sich Sancha um. Shin hatte eines der Quallendinger angegriffen um Lulinto zu verteidigen und hatte direkt getroffen. Ein selbstgefälliger Gesichtsausdruck schlich sich auf seine Züge, während es dem Echnatoll entgegenstarrte. Die Niederlage in der Arena hatte es nicht vergessen! Jetzt konnte es aber mal zeigen, dass es nicht so schnell klein beigeben würde! Und in diesem Fall war es schneller als das Quallending gewesen~
avatar
Schwarzer Engel
Giftmischerin

Pokémon-Team :

Punkte : 200
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru, Tabris, Elyas, Valentin, Lucian, Leo, Lyra, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Winstonam So Jul 16, 2017 4:34 pm

mit Sancha und Larina | Event
So sehr Winston seiner Herrin auch treu war und sie respektierte, manchmal war es wirklich schwer, sich aufgrund ihrer Eigenheiten nicht übermäßig um sie zu sorgen. Auch wenn sie ihm Recht gab, ohne seine Initiative hätte sie sich wohl nicht vom Fleck gerührt, das konnte der Butler bereits spüren, nachdem sie ihre ersten Schritte gemacht hatten. Aufgrund dessen biss er sich angespannt auf seine Unterlippe. Sancha in Sicherheit zu wissen hatte oberste Priorität. Was mit dieser Stadt geschah oder was nun genau für diesen Einfall merkwürdiger Wesen verantwortlich war, war für ihn angesichts dessen nicht von Belang. So schritt er stur voran und blendete bis auf potenzielle Gefahrenquellen alles andere aus. Nur aus dem Augenwinkel bekam er dabei mit, wie die Weißhaarige ihr schillerndes Nebulak aus seinem Ball befreite. Die Fragen, die Sancha sich dabei zuvor gestellt hatte, waren seiner Aufmerksamkeit nun völlig entglitten. Er verhielt sich nur ungerne derart rücksichtslos, doch das war wohl die Art, in der sich Panik bei seinem eigentlich stets ruhigen Gemüt ausdrückte.

Winston verlangsamte seinen Gang schließlich nur leicht, als er plötzlich eine ihm eigentlich bekannte Person erspähte. Lulinto Baku, die Arenaleiterin dieser Stadt. Sie schien in Schwierigkeiten zu sein und letzten Endes blieb der Violetthaarige doch abrupt stehen, sein Gesicht hatte sich dabei von seinen ansonsten sanften Zügen zu einer ernsten Miene verfinstert. Auch wenn Sanchas Sicherheit für ihn die oberste Priorität darstellte, hier konnte er doch nicht tatenlos zusehen und einfach nur an ihr eigenes Heil denken. Das Nebulak seiner Herrin schien noch vor ihm diesen Gedanken gehabt zu haben und mischte sich ebenfalls in den Kampf ein, um Lulinto zu verteidigen. So zückte der Butler nun auch den Pokéball seines stärksten Pokémon und hoffte, dass es zumindest etwas gegen die Umzingelung dieser Biester ausrichten konnte. "Allison, los!", rief er also aus, als er den Pokéball warf und aus einem Lichtstrahl erschien das schillernde Zoroark recht nahe an der Seite der Arenaleiterin. Zunächst sah es sich irritiert um, doch im nächsten Augenblick legte sich ein fast schon sadistisches Grinse auf seine Schnauze, als ihm klar wurde, dass ihm hier ein Kampf gegen Gegner bevorstand, die es zuvor noch nie gesehen hatte.
"Versuche ihre Reihen mit Nachtflut zu lichten!", ertönte sogleich der Befehl seines Trainers, woraufhin der Polymorfuchs sich einmal anspannte und anschließend eine Welle an Unlichtenergie in Richtung der Gegner freisetzte, die sie tatsächlich ein wenig auseinandertrieb und Lulinto so zumindest die Gelegenheit geben sollte, aus dieser ungünstigen Lage zu flüchten. Winston wies sie mit einem deutlichen Wink seines freien Armes ebenfalls daraufhin, dass sie jederzeit zu ihnen dazustoßen konnte. Er hätte sich am liebsten von sich aus zu ihr begeben, doch mit seinem anderen Arm hielt er nach wie vor Sanchas Hand und er wollte nicht riskieren, sie in unnötige Gefahr zu bringen, indem sie sich in eine ungünstige Lage begaben. Allison zumindest betrachtete diese quallenähnlichen Wesen nach wie vor höchst aufmerksam und würde sofort eingreifen, sollten sie noch ein weiteres Mal versuchen, Lulinto oder ihre Pokémon in irgendeiner Weise anzugreifen. Das Zoroark schien nun besonders kampflustig zu sein.
avatar
Krähenfedern
Butler

Pokémon-Team :

Punkte : 235
Multiaccounts : Lawrence, Horatio, Alistair, Spencer, Yang, Preecha, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Larinaam Sa Jul 29, 2017 3:36 pm

Lulinto Baku


UB #002 // Sancha Nypan && Winston Bennett


Sie entkam dem Angriff, wie sie feststellen musste, nicht nur dank dem Eingreifen von Ame – denn offenbar hatte Shin, Sanchas Nebulak, beschlossen, sich ebenfalls einzumischen. Ein Spukball seitens des schillernden Pokémons wehrte einen Angriff auf die Weißhaarige ab – und kurz darauf erschien das ebenso schillernde Zoroark von Winston Bennet, jenem, der als Sanchas Butler diente. Die Nachtflut, die gewünscht wurde, trieb die feindlich gesinnten Wesen auseinander – und kaum hatte Winston das Zeichen gegeben, schulterte das Echnatoll nach einem anerkennenden Blick auf das Nebulak seine Trainerin und trug sie so aus dem Zentrum dieser Wesen hinaus und hinüber zu den zwei bekannten Gesichtern. Sobald die Leiterin wieder festen Boden unter den Füßen hatte, warf sie diesen Quallenwesen einen giftigen Blick zu, während Leia sie abermals mit Kreideschrei ablenkte. Eine gute Technik, wie sie feststellte, denn diese Quallenwesen schienen diese allzu hohe Stimmlage alles andere als zu mögen. Dann gingen schnelle Blicke auf Sancha und Winston.
„Danke.“, brachte sie knapp hervor – ihre Konzentration lag längst wieder auf diesen fremdartigen Angreifern. „Ich muss die Bewohner aus der Stadt bringen – es wäre mir eine Ehre, wenn ihr zwei mir in dieser Angelegenheit eine helfende Hand reichen würdet.“, kam sie dann direkt zur Sache. Sobald diese Wesen sich aber vom Kreideschrei erholt hatten, wies sie Ame zuerst einmal zu einem Spukball an, während Leia abermals auf Phantomkraft setzte. „Solltet ihr allerdings auch lieber gehen, bin ich ebenso gewillt, auch euch zu den Stadttoren zu geleiten.“, fügte sie schließlich an – immerhin würde sie die Weißhaarige und den Butler gewiss zu nichts zwingen. Amenophis zeigte mit einem dumpfen Ton, dass ihm ein Alleingang seitens der jungen Leiterin aber alles andere als gefallen würde. Es waren ja eben noch nur zwei dieser Wesen gewesen – allerdings schien ihr Geplänkel hier interessant, denn Lulinto und das Sarkophagpokémon mussten gleichermaßen bemerken, dass die Umgebung inzwischen schon einige mehr zählte. Es war wohl von Glück zu sprechen, dass sie sich eher auf die scheinbar leeren Gebäude konzentrierten, statt sich ebenfalls auf sie und die anderen zu stürzen. Sie biss sich auf die Unterlippe – hoffentlich blieb das auch so, bis sie diese zwei Aggressoren ausgeschaltet hatten! Sofern Sancha und Winston denn bleiben würden …


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 490
Multiaccounts : Tallulah, Val Aidia, Rei, Luzé, Rheanne, Nanna, Dan, Zeena
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Sanchaam So Jul 30, 2017 5:42 pm

Eine Antwort bekam sie von ihrem Butler nicht, aber Sancha harkte auch nicht weiter nach. Winston schien mit den Gedanken ganz woanders zu sein. Verständlich. Besonders in dieser Situation. Also kümmerte sie sich nicht darum und wandte sich lieber ihrem Nebulak zu. Auch wenn Shin selber keine Antwort parat hatte. Schade. Dafür stürzte sich das Nebulak aber bald darauf in den Kampf und griff eines der seltsamen Wesen an, welches es auf die Arenaleiterin abgesehen hatte. Sancha war immer noch in ihren eigenen Gedanken versunken, als dass sie sich groß um diese Sache scherte Nur Winston schien da anders zu denken und beteiligte sich aktiv am geschehen. Das Zoroark des Butlers griff mit Nachtflut an und erst jetzt konzentrierte sich auch die Weißhaarige auf die ganze Sache. Allison hatte die Quallendinger auseinandergetrieben, sodass Lulinto aus deren Reihen verschwinden konnte und zu den anderen beiden Menschen stoßen konnte. Shin schwebte über dem Zoroark und streckte den Monstern frech die Zunge heraus. Das Nebulak hatte keine Angst vor einem Kampf! Die würden schon noch sehen, was sie davon hätten, wenn sie angriffen!

Schließlich wurde Lulinto von ihren Echnatoll zu ihnen gebracht und diese erklärte auch direkt, was sie vorhatte. So wollte sie wohl die Bewohner in Sicherheit bringen und...fragte auch, ob sie auf ihre Hilfe zählen konnte. Sancha enthielt sich erst noch einer Antwort. Sie half nur selten anderen aus freien Stücken. Allerdings würde es bedeuten, dass sie länger in der Stadt bleiben und diese Wesen beobachten konnte. Wesen, die mittlerweile wirklich als Bedrohung eingestuft wurden. Aber wer würde sich nicht so verhalten, wenn er sich plötzlich in einer völlig fremden Welt wiederfanden? Eigentlich würde Sancha sogar viel lieber den Quallenwesen helfen, als den Menschen. Aber das würde Winston wahrscheinlich nie zulassen. "Entscheide du.", überließ die Giftmischerin schließlich ihrem Butler die Entscheidung. Denn auch wenn der Butler eigentlich ihrem Wort unterstand, schätzte sie seine Meinung sehr. Weshalb sie ihn überließ, wie diese Sache weitergehen sollte. Es war auch einfach das Beste und Sancha würde sich auch seinen Worten beugen. Auch, wenn es eigentlich andersherum sein sollte.
avatar
Schwarzer Engel
Giftmischerin

Pokémon-Team :

Punkte : 200
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru, Tabris, Elyas, Valentin, Lucian, Leo, Lyra, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Winstonam Do Aug 17, 2017 11:38 am

mit Sancha und Larina | Event
Mit Erleichterung verfolgte Winston, dass die gemeinsamen Angriffe der Pokémon der Leiterin letztendlich zur Flucht verhalfen. Die Frage war nur, wie lange sie dieses Ereignis durchhalten konnten. Niemand wusste, wie lange diese Wesen bleiben würden... wenn sie denn überhaupt wieder gehen würden. Ob sie ihre Zerstörungswut jemalsablegen würden, war ebenfalls unklar. Vor allem diese quallenartigen Wesen schienen es auf die Menschen abgesehen zu haben und sich an sie klammern zu wollen. Eine grausige Situation.
Es war allerdings klar, dass man diese Situation nicht alleine bewältigen konnte. Das war vermutlich auch der Grund, wegen dem Lulinto sie um ihre Hilfe bat. Winstons Blick glitt daraufhin unsicher zu Sancha, die allerdings auch schon ihm die Entscheidung überließ. Daraufhin schloss er unsicher seine Augen, als würde er versuchen, ein Ärgernis hinunterzuschlucken und Fassung zu bewahren. Er kannte es zwar nicht anders, aber trotz allem war ein Butler dazu angedacht, im Schatten seiner Herrin zu stehen und ihr wie dieser zu folgen. Entscheidungen dieser Art zu treffen entsprach nicht seiner Etikette. Dann wiederum konnte man es wohl auch als eine Art Befehl sehen, dass ihm die Verantwortung über diese Situation übertragen wurde. Es war leider schwer, wie ein Schatten zu sein, wenn seine Herrin bereits im Schatten lebte. So blieb ihm nichts anderes übrig, als ihr Licht zu sein. Egal wie man es drehte, er war trotzdem stolz auf die ihm angedachte Aufgabe.

"Die Sicherheit meiner Herrin hat für mich oberste Priorität.", gab er daher auf die Bitte Lulintos neutral zurück und bewahrte dabei Haltung. Noch war er sich unsicher, ehe ihm klar wurde, dass sie sich vermutlich gar nicht einmal so unähnlich waren. Es lag bestimmt auch in den Pflichten einer Arenaleiterin, die Stadt, die sie repräsentierte, nach bestem Willen zu schützen. "Es gibt jedoch keine Garantie, dass es außerhalb der Stadt wirklich sicherer ist als hier. Sich in einer Gruppe fortzubewegen dürfte daher die klügste Option sein." Mit einem hilfsbereiten Lächeln legte er sich mit diesen Worten seine rechte Hand flach auf seine Brust. "Da meine Herrin mir die Vollmacht über diese Entscheidung gegeben hat, hätte ich dementsprechend nichts dagegen, mich Ihnen anzuschließen und Sie zu unterstützen." Zumal Lulinto als Arenaleiterin ebenfalls eine sehr fähige Trainerin war. Mit ihren Pokémon an ihrer Seite dürften sie weniger zu befürchten haben.
Um sie herum spitzte sich die Situation jedoch weiter zu. Neben den Angriffen der Quallenwesen selbst schienen immer mehr Leute neben der Panik in eine unbegründete Rage zu verfallen, es dauerte nicht lange, bis die ersten Menschen sich mit wütendem Geschrei in eine Schlägerei verwickelten. Bei dieser plötzlichen Lärmzunahme musste Winston einmal zusammenzucken und verfolgte die Situation mit einem missbilligendem Blick. Auch wenn er seine Hilfe anbot, entgegen seiner Güte war er leider auch nicht besonders gewandt darin, wenn es darum ging, gegenüber solchen Menschen die Initiative zu ergreifen. Wie es schien, würden nicht nur diese dfremden Wesen ihre Antagonisten sein. Fakt war jedoch, dass sie besitimmt nicht einfach so ihre Pokémon gegen gewalttätige Menschen richten konnten. Das alles würde bestimmt noch weitaus mehr Arbeit für ihn bedeuten, als ursprünglich gedacht.
avatar
Krähenfedern
Butler

Pokémon-Team :

Punkte : 235
Multiaccounts : Lawrence, Horatio, Alistair, Spencer, Yang, Preecha, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Larinaam Mi Aug 23, 2017 11:50 pm

Lulinto Baku


UB #003 // Sancha Nypan && Winston Bennett


Dank Winston, Sancha und ihren Pokémon hatte es Lulinto also nun endlich geschafft, aus dem Zentrum dieser Angriffe heraus zu kommen und zu den beiden bekannten Gesichtern zu treten. Nicht zuletzt deshalb, weil Ame sie mehr oder minder getragen hatte, während Leia alles auf Kreideschrei setzte. Sie bedankte sich – doch sie rückte auch sofort mit der Sprache heraus. Natürlich, als Leiterin war es ihre höchste Pflicht, diese Stadt und deren Bewohnern zu helfen – doch wenn die Möglichkeit bestand, dass sie Hilfe von diesen zwei talentierten Trainern erhielt, dann würde sie dies mehr als begrüßen. Sancha sah sich zuerst um – dann beschloss sie, die Entscheidung Winston zu überlassen. Lulintos von Kontaktlinsen rot gefärbte Augen legten sich also auf den Butler. Seine ersten Worten wirkten nahezu neutral – die Sicherheit seiner Herrin habe oberste Priorität. Lulinto nickte andächtig – natürlich. Absolut verständlich. Wäre ihre Familie hier … Sie konnte nur hoffen, dass in Marea City alles ruhig war. Winston indes sprach nach einer Pause weiter – und erwähnte, dass es außerhalb der Stadtmauern genauso aussehen konnte. Abermals nickte Lulinto – wie recht er hatte. Seine Hand legte sich auf seine Brust, als er lächelte. Und die letzten Worte … Lulinto atmete erleichtert auf und zeigte nun selbst ein schmales Lächeln.
„Das ist tatsächlich eine Erleichterung.“, gab sie zu. „Sobald es sicher genug scheint, oder wir die Erkenntnis gewinnen, dass sich das Chaos nur über der Stadt befindet, so ist es dennoch recht, wenn ihr euch zum Gehen wendet. Aber bis dahin bin ich für eurer Hilfe sehr dankbar.“, fuhr sie dann wieder etwas ernster fort, bevor sie sich wieder der aktuellen Lage widmete.
Es wurden immer mehr dieser Wesen – dieser Pokémon, was es gewiss waren. Jene, die so quallenähnlich waren – wenn sie Menschen berührten, wurden diese sofort aggressiv. Manche verfielen sogar in eine regelrechte Schlägerei. Lulinto stutzte – diese fremden Pokémon, sie veränderten den Gemütszustand von Menschen, aber sie griffen sie nicht so direkt an, wie sie es eben bei ihr getan hatten? Irritierend – aber vielleicht wegweisend. Sie verweilten bei jenen Menschen, deren emotionale Lage sie veränderten – oder einfach nur verstärkten? Panik löste Aggressivität aus, vielleicht war es keine Veränderung in dem Sinne. Sie biss sich auf die Unterlippe, als eine Schlägerei direkt in ihrer Nähe zu starke Ausmaße annahm. Sie überlegte fieberhaft – sie konnte ihre Pokémon schlecht angreifen lassen. Aber … vielleicht konnte man sie beruhigen.
„Sancha, Shin beherrscht die Hypnose – vielleicht lassen sich derartige Ausschreitungen auf diesem Weg beruhigen.“, schlug sie daher vor. Wenn die Menschen ohne Bewusstsein waren, so ließen vielleicht auch diese Pokémon wieder von ihnen ab? Aber vermutlich mussten sie zuvor auch dafür sorgen, dass diese Wesen eine Hypnose nicht verhinderten. „Ame, nutze Blitz.“, sagte sie dann, ehe sie selbst knapp ihre Augen verdeckte. Es waren so viele hier in unmittelbarer Nähe, dass diese Attacke ihnen auch so einen gewissen Vorteil brachte, wenn sie nur genug zu blenden vermochten. Amenophis reagierte mit einem widerhallenden Geräusch – und nutzte die Attacke, sobald auch Sancha und Winston keinen Schaden davon tragen konnten. Ein grelles Licht blitzte auf und dauerte wenige Sekunden an, bevor es erlosch. Lulinto öffnete ihre Augen alsbald wieder richtig – um zu sehen, ob es Wirkung zeigte. Wenn sie nur genügend dieser Wesen irgendwie … ablenken konnten. Vielleicht ließen sich auch diese einschläfern … Vielleicht war alles einfacher, als sie annahmen. Aber man sollte den Tag ja nie vor dem Abend loben …


Out: Wenn ich Müll schreibe, sagt es mir einfach x'D

__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 490
Multiaccounts : Tallulah, Val Aidia, Rei, Luzé, Rheanne, Nanna, Dan, Zeena
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Sanchaam Di Sep 05, 2017 10:25 pm

Winston hatte sich also entschlossen zu helfen und so stellte sich auch Sancha nicht quer. Nun gut, dann würde sie ihnen folgen. Mitten im Geschehen zu bleiben könnte auch positiv sein. So konnte die Giftmischerin immerhin in der Nähe dieser Kreaturen bleiben und sie beobachten. Vielleicht kam sie dann irgendwann auf eine Antwort, was sie waren? Oder warum sie so aufgewühlt waren? Zu schade, dass diese Wesen nicht sprechen konnte. Zu gerne hätte die junge Dame erfahren, was in ihren Köpfen vor sich ging. Wobei es bei diesem quallenartigen Wesen nicht so schien, als habe es ein Gehirn. Der Kopf wirkte durchscheinend, aber vielleicht war auch das Gehirn von der gleichen Masse und deshalb nicht erkennbar. Was wohl passierte, wenn man sich das Wesen über den Kopf zog? Die Unterseite des Kopfes wirkte ziemlich hohl. Platz für einen Kopf wäre da! Aber wahrscheinlich würde es ziemlichen Ärger mit Winston geben, sollte Sancha dies auch nur im Ansatz wagen. Von daher verwarf die Weißhaarige den Gedanken auch wieder, auch wenn es dennoch interessant blieb. Sehr sogar. Aber nun gut.
Als Lulinto sie dann ansprach, wandte sich die Giftmischerin dieser zu und nickte. Ja, Shin beherrschte die Hypnose. Es wäre vielleicht ein Versuch wert. “Du hast ihre Bitte gehört, Shin. Sei so gut.“, wiederholte die Weißhaarige und das Nebulak gab ein überhebliches Lachen von sich. Das war doch ganz simpel! Und so legte sich das Geisterpokemon ins Zeug, diese Attacke vorzubereiten und auszuführen. Damit die Attacke aber auch einen höheren Erfolg hatte, wies Lulinto ihr Echnatoll an, Blitz zu nutzen. Winston verdeckte Sancha daraufhin die Augen, da sie selber es nicht tat. Sie hatte sich nämlich schon längst wieder den fremden Wesen zugewandt und achtete nicht mehr darauf, was ihre Begleitung tat. Glücklicherweise dachte ihr Butler in diesem Fall auch für sie mit und schützte sie vor dem Blitz.
Daraufhin kümmerte sich Shin mit der Hypnose um das andere. Und tatsächlich. Einige der Wesen sackten schlafend in sich zusammen und rührten sich nicht mehr. “Die Armen. Schlafen in einer fremden Welt...“ Selbstverständlich hatte Sancha Mitleid mit den schlafenden Wesen. Schlief man nicht lieber daheim?

[out: Haha, alles gut! xD]
avatar
Schwarzer Engel
Giftmischerin

Pokémon-Team :

Punkte : 200
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru, Tabris, Elyas, Valentin, Lucian, Leo, Lyra, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Winstonam Fr Sep 22, 2017 1:01 pm

mit Sancha und Larina | Event
Winston war sich schließlich sicher, die richtige Entscheidung getroffen zu haben, als er Lulintos Erleichterung wahrnahm. Ja, es war wirklich wichtig, sich in einer Zeit wie dieser gegenseitig beizustehen. Wer wusste schon, wie dieses Ereignis denn nun enden würde? Vielleicht würden sie letztendlich ewig mit diesen Wesen leben müssen... "Ich bin selbst auch einfach froh, in dieser grausigen Misere von Nutzen sein zu können.", erwiderte er noch bescheiden auf die Dankbarkeit der Arenaleiterin. Seine Loyalität mochte zwar nur einer Person gehören, aber trotzdem war er viel zu gutherzig, um bei so etwas einfach wegsehen zu können. Und seinem Zoroark schien es ohnehin zu gefallen, sich im Kampfesrausch völlig austoben zu können.

Allerdings kam es nicht unweit von ihnen zu einer Ausschreitung zwischen Menschen, die höchstwahrscheinlich auch von diesen Quallenwesen ausgelöst worden war. Lulinto schien sie unterbrinden zu wollen, indem sie Shins Hypnose verwendeten, dem Sancha letzten Endes auch zustimmte. Winston blieb die Situation über einfach aufmerksam und hielt anschließend Sancha fast schon instinktiv die Augen zu, als das Echnatoll der Arenaleiterin Blitz einsetzte, da er sich bereits denken konnte, dass sie ihre Augen von diesem Spektakel nicht einfach so abwenden würde. Er selbst hatte seine eigenen einfach geschlossen.
Die Hypnose des Nebulaks zeigte gegen die fremden Wesen schließlich Wirkung und sie fielen Regungslos zu Boden. Da sie sonst keine Ausdrücke besaßen, konnte man so wohl zumindest annehmen, dass sie schliefen. Die in Rage gerateten Passanten waren allerdings nach wie vor aktiv. Eigentlich hatte Winston zu den Worten seiner Herrin etwas kommentieren wollen, doch ein junger Mann schien alles andere als begeistert darüber gewesen zu sein von dem Blitzangriff geblendet worden zu sein und rannte einfach schreiend auf Sancha zu. Es schien so, als wollte er nun hier blind seine Wut auslassen. Der Butler reagierte dank seiner Beschützerinstinkte allerdings schnell und führte einen gezielten und hohen Tritt in die Rumpfgegend des außer Kontrolle gerateten Mannes aus, bevor er die Schwarzträgerin erreichen konnte. Sein Ausdruck war dabei ernst, fast schon gehässig gewesen, wandelte sich jedoch schnell wieder in seinen üblichen sanften Ausdruck, als er realisierte, dass das Opfer seiner Notwehr sich nun stöhnend am Boden krümmte. "Ach herrje!", entfuhr es ihm in einem Tonfall, der andeutete, dass es ihm sichtlich Leid tat. Im nächsten Moment senkte er schon in einer leichten Verbeugung bedauernd sein Haupt. "Ich wollte nicht so stark zutreten. Verzeihen Sie mir bitte!" Zwar hatte er Kampfsport trainiert, um Sancha vor böswilligen Menschen zu schützen, aber wenn er sich nicht im Griff hatte und solchen Schaden anrichtete, konnte man wohl genauso gut ein Pokémon einsetzen... Eine extreme Situation erforderte nur leider extreme Maßnahmen.
"Wenn wir die anderen Menschen mit Hypnose auch handlungsfähig machen... werden wir sie dann irgendwo in Sicherheit bringen können?", wandte er sich augenblicklich auch schon an Lulinto. Diese Frage war ihm erst nach seiner impulsiven Handlung in den Sinn gekommen. Immerhin wollten sie diese aggressiven Handlungen nur zu ihrem eigenen Schutz unterbinden und diese Menschen nicht hilflos der Katastrophe um sie herum aussetzen. So wie er es gerade getan hatte.
avatar
Krähenfedern
Butler

Pokémon-Team :

Punkte : 235
Multiaccounts : Lawrence, Horatio, Alistair, Spencer, Yang, Preecha, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Larinaam Sa Sep 30, 2017 10:15 am

Lulinto Baku


UB #004 // Sancha Nypan && Winston Bennett


Sie konnte wohl wirklich von Glück sprechen, die beiden Gestalten getroffen zu haben. Winston äußerte, dass er froh war von Nutzen zu sein – das war wohl Butler-Slang und bedeutete, dass es schön war, helfen zu können. Anders klang es so … als wäre er ein Werkzeug. Fühlte er sich als Werkzeug? Sie beschloss, nicht weiter darüber nachzudenken – dafür war absolut keine Zeit!
Nahe ihrer Position kam es nämlich zu einer deutlich aggressiven Auseinandersetzung zwischen anderen Menschen, die von diesen Quallen berührt worden waren. Lulinto hatte da die Idee, dass die Hypnose des schillernden Nebulaks da vielleicht Abhilfe schaffen konnte! Und tatsächlich – die Attacke des Geistes ließ die Quallenartigen Wesen einschlafen. Nun, Lulinto hatte eigentlich die Menschen gemeint … aber so ging es natürlich auch.
Jedenfalls bis einer dieser manipulierten Menschen auf sie losging, weil Amenophis Blitz-Attacke offenbar nicht allzu gut aufgenommen wurde. Das Echnatoll zog die Weißhaarige sofort außer Reichweite – während Winston Bennett seinem Stand getreu seiner Herrin Schutz gewährte. Ein hohe Tritt gegen die Brust und der angreifende Fremde flog schwer getroffen zu Boden. Lulinto musterte beide einmal kurz, während Ame sie wieder herunter ließ.
„Das … sollte wohl nicht das Mittel sein, auf das wir häufiger zurück greifen.“, kommentierte sie dann an Winston gewandt, ehe sie kurz neben dem Mann in die Hocke ging. „Atmen Sie tief durch – das ist wichtig, um den Schmerz wieder abklingen zu lassen. Wenn Ihr Zwerchfell in regelmäßigem Rhythmus arbeitet, wird es Ihnen leichter fallen, durch dieses Gewirr durchzusehen und so einen sicheren Ort zu finden.“, sprach sie auf ihn ein, woraufhin er sich tatsächlich etwas beruhigte und bald aufrappeln konnte. Finstere Blicke ihrer Geister unterbanden indes weitere Dummheiten dieser Person – während Winston einen zweiten Vorschlag tätigte. Einer, der eher Lulintos erster Idee entsprach – nur deutlich besser formuliert. Sie richtete sich auf und nickte ihm zu. „In meiner Arena findet sich viel Platz. Wenn wir ein wenig Licht in die Dunkelheit bringen, könnten die meisten dort unten warten, bis alles vorbei ist.“, entgegnete sie also. Die Arena befand sich im Untergrund – dort geschah vermutlich deutlich weniger, als hier draußen auf den Straßen, solange niemand Erdbeben einsetzte. Sie bot Platz – und die Lampen dort unten konnte sie auch so einstellen, dass sie dauerhaft leuchteten. Für den Fall, dass jemand erwachte und Panik bekam, musste allerdings eine Person auf die Schlafenden Acht geben, damit ihnen im Zweifel alles erklärt werden konnte … „Gewöhnlich hätte ich das Pokémoncenter vorgeschlagen, aber ich schätze, da werden sich die meisten tummeln und die Wahrscheinlichkeit einer Panikreaktion wird deutlich größer, wenn zu viele Leute auf engem Raum sind.“, fuhr sie dann fort. Sie überlegte. Sie konnten ja nicht alle Schlafenden aus der Stadt tragen – dazu hatten sie einfach keine Zeit, zumal die Stadttore noch eine Weile entfernt waren. Die Arena war nahe und damit wohl tatsächlich die bessere Lösung – falls sich dort nicht inzwischen noch viel weitere dieser Wesen tummelten, die hier nun gerade friedlich schlummernd in ihrer Nähe auf dem Boden lagen.


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 490
Multiaccounts : Tallulah, Val Aidia, Rei, Luzé, Rheanne, Nanna, Dan, Zeena
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Sanchaam Sa Okt 21, 2017 10:41 pm


Die Quallenwesen sackten zusammen und schliefen seelenruhig. Ehrlich gesagt hatte Sancha sogar mehr Mitleid mit diesen Wesen, als mit den Menschen, die sich ihrer Aggressivität hier hingaben. Sie machten einen enormen Lärm und Sancha hätte wirklich nichts dagegen, wenn man sie irgendwie ruhig stellen würde. Nun gut. Da konnte sie aber auch nichts großartiges tun. Falls man da überhaupt etwas tun konnte. Wobei es ja noch die Option der Hypnose gab. Aber darauf wollte die Weißhaarige jetzt nicht mehr zurückgreifen. Shin würde seine Kräfte vielleicht noch anders brauchen.
Die Meute nahm darauf aber keine Rücksicht und Sancha ging einen Schritt zurück, als einer der Männer plötzlich auf sie zuraste. Die Absicht der Gewalt lag klar in seiner Haltung. Dennoch war die Hexe nicht aus Angst zurückgewichen, sondern um Winston Platz zu machen. Sie wusste, dass er sie beschützte. Das hat er schon immer getan. Er würde es auch heute tun. Ihr Vertrauen blieb auch nicht offen, denn wie erwartet ging Winston dazwischen und beförderte den aggressiven Kerl mit einem Tritt gegen den Oberkörper auf den Boden. Armer Kerl. Allerdings war er auch selber Schuld. Mitleid hatte die Giftmischerin keines. Wobei dies eh sehr selten vorkam, dass die Weißhaarige mal mit einem Menschen Mitleid hatte. Daher kümmerte es sie nicht im geringsten, dass Winston gerade jemanden verletzt hat.

Die Arenaleiterin schien das nur anders zu sehen und kniete sich neben den Herren und sprach beruhigend auf ihn ein. Langsam warf Sancha ihrem Butler einen Blick zu. “Danke.“, meinte sie leise. Wie gesagt, ihr war egal, was mit den Leuten um sie herum geschah. Ihr taten die fremdartigen Wesen mehr leid. Immerhin waren sie in einer fremden Welt! Daher konnte Sancha nicht ganz nachvollziehen, warum man unbedingt den Menschen helfen wollte, wenn diese Wesen doch eigentlich mehr Hilfe gebrauchen könnten! Aber es wurde sich anders entschieden und Sancha zog einfach mit. In die Arena also? Ob da genug Platz war? Vielleicht. “Wäre eine Massenpanik in der Arena nicht auch möglich? Dort herauszukommen dürfte sogar schwerer sein, als aus dem Pokemon Center.“, warf Sancha das erste Mal etwas produktives ein. “Die Arena ist zwar geräumiger, aber wenn das Licht auffällt, oder eines der Wesen dort einfällt, dürfte ebenfalls eine Panik ausbrechen.“ War ja nicht so, dass die kleine Hexe nicht mitdenken konnte! Sie hatte nur oft keine Lust dazu. Aber gut, im Grunde war es ihr egal, wie sie nun weiter vorgehen würden. "Immerhin fürchten sich Menschen vor der Dunkelheit." Was...ihr vollkommen unverständlich war. Sie mochte die Dunkelheit. Sie hatte etwas vertrautes, etwas ruhiges. Sicher, in ihr konnten sich viele Dinge verstecken, aber deswegen musste man sich doch nicht gleich vor ihr fürchten.
avatar
Schwarzer Engel
Giftmischerin

Pokémon-Team :

Punkte : 200
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru, Tabris, Elyas, Valentin, Lucian, Leo, Lyra, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straßen von Rayono City [Event]

Beitrag von Winstonam Sa Nov 11, 2017 2:36 pm

mit Sancha und Larina | Event
So sehr Winston sein hartes Durchgreifen auch leid tat, er konnte sich letzten Endes nicht allzu schlecht deswegen fühlen. Immerhin hatte er in seinen Augen nur das richtige getan. Lulinto hatte zwar Recht mit der Tatsache, dass Handlungen dieser Art nicht zu oft vorkommen sollten, doch letzten Endes hatte der Butler nur Ohren für den leisen Dank, den Sancha ihm gegenüber aussprach. Er erwiderte diesen mit einem sanften Lächeln und einer knapp angedeuteten Verbeugung. Für diesen Augenblick wollte er nicht mehr zu viele Worte verlieren, dafür war ihre Situation zu dringlich.
Nachdem Lulinto sich um den Niedergerungenen gekümmert hatte, ging sie schließlich auf die Nachfrage Winstons ein. Die Leute in der Arena in Sicherheit bringen? Das klang nach einer Option. Wenn er sich recht erinnerte, sollte ihre Lage im Untergrund gut geschützt sein und ausreichend Freiraum für einige Leute bieten. Die Einwände, die seine Herrin bei diesem Plan hatte, waren allerdings ebenso bedenkenswert. Dennoch... Mit einem Seufzen ließ Winston seinen Kopf hängen. Obwohl man ihn als einen zu großen Optimisten bezeichnen konnte, in dieser Situation blieben ihnen kaum Optionen offen. Sie schaffte es selbst seine Fähigkeit einzudämmen, aus jeder Zwickmühle einen potenziellen Ausweg zu sehen. "Bis auf die Arena haben wir nur leider keine andere Wahl, wie mir scheint.", nahm er deswegen die Position der Arenaleiterin ein und sah Sancha dabei entschuldigend an. "Alle anderen zugänglichen Gebäude sind vermutlich bereits überrannt, zu voll oder zu unsicher. Sucht man Deckung, muss man wohl leider damit rechnen, eingekesselt werden zu können..." Es war doch etwa dasselbe Prinzip wie bei einem Schutzbunker. Nur suchte man in solchen meist Sicherheit vor flächendeckenden Katastrophen und nicht vor monströsen Kreaturen, die die Stadt zerpflückten. Das letzte Wort in dieser Angelegenheit lag nun aber nicht bei ihm, weshalb er Lulinto im nächsten Augenblick einen für seine Verhältnisse erstaunlich ernsten Blick entgegenbrachte. "Wir können zwar unmöglich allen helfen, aber... so könnten wir wohl zumindest so viele Menschen schützen wie möglich." Entschlossen legte er sich nach diesen Worten eine Hand auf die Brust. "Um zu verhindern, dass diese Wesen in die Arena eindringen können, werden wir dann wohl einfach weiter kämpfen müssen. Meine Pokémon sollten das sicher noch eine Weile durchhalten."
Die frage war nur leider, wie lange diese Katastrophe noch andauern würde. Die Arenaleiterin hatte zwar von einem "bis alles vorbei ist" gesprochen, doch wann würde denn alles "vorbei" sein? Konnten sich diese Wesen wieder so plötzlich auflösen, wie sie aufgetaucht waren? Er wagte es ja, das zu bezweifeln. Aber nichts lag ihm ferner, als sie hier nun als verloren abzustempeln. Wenn sie die Möglichkeit hatten, zu handeln, dann sollten sie diese auch ergreifen. Zwar lag ihm Sanchas Sicherheit immer noch am nächsten, doch eine gezielte Zusammenarbeit mit Lulinto schien ihm besser als einfach kopflos zu versuchen, sich in Sicherheit zu bringen. Dennoch konnte er diese Sorgen nicht abschütteln, vor allem wenn er an die Faszination dachte, die seine Herrin diesen mödchenhaften Wesen entgegenbrachte. Sie hatten auch in seinen Augen etwas fesselndes an sich, doch es war leider zu offensichtlich, dass sie gefährlich waren...
avatar
Krähenfedern
Butler

Pokémon-Team :

Punkte : 235
Multiaccounts : Lawrence, Horatio, Alistair, Spencer, Yang, Preecha, Austin, Hal, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten