Die
neuesten Themen
» Abwesenheitsliste
von Veit
Heute um 2:09 pm

» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Preecha
Di Apr 24, 2018 6:20 pm

» Café Illumina
von Alexander
Di Apr 24, 2018 2:41 pm

» Herausforderung #1
von Livia
Di Apr 24, 2018 9:52 am

» Hafen
von Cassiopeia
Mo Apr 23, 2018 9:59 pm

» Einkaufsstraße [Event]
von Kaya
Mo Apr 23, 2018 8:48 am

» Das Pokémon-Center von Abidaya City
von Larina
So Apr 22, 2018 4:40 pm

» Strand von Ondula
von Tallulah
So Apr 22, 2018 3:49 pm

» Enyas Beziehungsakten
von Enya
So Apr 22, 2018 3:27 pm

» Wiese vor dem Musiktheater
von Phoebe
So Apr 22, 2018 12:41 am

» Blumenladen Wunschtraum
von Lawrence
So Apr 22, 2018 12:12 am

» Rangwünsche
von Veit
Sa Apr 21, 2018 8:15 pm

» Innenstadt [Event]
von Nero
Fr Apr 20, 2018 10:52 pm

» Yangs Beziehungen
von Yang
Fr Apr 20, 2018 10:28 pm

» Lotterie
von Lawrence
Fr Apr 20, 2018 12:03 pm

» Kenoahs Beziehungen
von Kenoah
Do Apr 19, 2018 9:11 pm

» Straßen des neuen Stadtteils
von Mindy
Mi Apr 18, 2018 11:20 pm

» The Winchester Family Business
von Gast
Mi Apr 18, 2018 11:58 am

» Einkaufsmeile [Event]
von Calluna
Mi Apr 18, 2018 10:48 am

» Der Zentralpark (Norden)
von Arvéd
Di Apr 17, 2018 2:19 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Volcarona Boulevard [Event]

Beitrag von Astoriaam So Jan 07, 2018 12:41 am


"Streicheln reicht!", schrie Astoria dem Neuling zu, ehe sich das Mädchen schleunigst auf die Beine erhob und regelrecht an dem Weißhaarigen vorbeistürzte, um die Hände in dem flauschigen Fell des Pokémons zu versenken. Dass hier eigentlich noch immer die Apokalypse abging interessierte sie gar nicht. Warum auch? Manyara erlernte gerade eine super coole Attacke und Astoria konnte ein großes flauschiges Pokemon streicheln. Und...Himmel, dieses Fell war verdammt flauschig! Das Grinsen der Blauhaarigen war kaum noch zu toppen. Für sie war der Tag eigentlich super. "Ahww, ich will auch so ein Pokemon!", seufzte sie und legte sich regelrecht auf das flauschige Pokemon. Das Fell war so angenehm war und weich! Was für ein tolles Pokemon! Lachend vergrub Astoria ihr Gesicht in dem Fell, auch wenn sie sich kurz darauf wieder lösen musste. So funktionierte das Atmen nicht! "Wie heißt denn das Pokemon?", rief sie dann dem Weißhaarigen zu, welcher sich mit Veit unterhielt. Worum es ging wusste sie nicht, aber irgendwie interessierte sie sich auch nicht dafür. Das flauschige Pokemon war wichtiger! Was interessierte sie es schon, was zwei Männer zu bequatschen hatten? Nein, da streichelte sie lieber das tolle Pokemon. Wenn man was von ihr wollte, würde man sie schon ansprechen! So einfach war das.

Manyara nutzte die Zeit voll aus, in der sich die Menschen unterhielten und sie so in Ruhe die Attacke üben konnte. Der Reißverschluss bewegte sich sogar schon! Jetzt musste sie nur noch den Dreh mit der Kraft rauskriegen. aber dafür fehlte sicher nicht mehr viel. Und Tatsächlich. Je mehr sich das Papinella auf den Reißverschluss konzentrierte, desto besser wurde es und langsam konnte sie den Reißverschluss sogar öffnen. Aber nur mit gemächlichen Fortschritten. Da es aber klappte, war das Papinella überaus motiviert weiter zu machen!

Kurz darauf trat dann der Weißhaarige an Astoria ran und fragte sie nach ihren Wohnort. Überrascht darüber, dass sie angesprochen wurde blickte das Kind im Schmetterlingskostüm auf. Natürlich klebte sie noch regelrecht an dem Pokemon! Die Ansprache kam aber gerade recht, denn Tori war schon kurz davor auf den Rücken ihres Plüschtieres du klettern! Bei seiner Frage leuchteten ihre Augen regelrecht auf. 'Sie'? Er siezte sie! Ohhja, dadurch fühlte sich Tori automatisch erwachsen! Immerhin wurden nur erwachsene gesiezt, oder? Also ihre Eltern wurden von Fremden immer mit Sie angesprochen! Stolz nickte Astoria um ihre Gedanken zu bestätigen. Sie war immerhin schon fünfzehn Jahre alt! Da war man schon fast erwachsen! Aber was die Frage nach dem Wohnort sollte verstand sie nicht. Egal! Wird schon einen Grund haben! "Also eigentlich wohne ich in Malvenfroh City. Das ist gaaanz weit weg von hier! Das ist in der Hoenn Region. Aber jetzt bin ich mit meiner Schwester hergezogen. Wir wohnen jetzt in - AHH! MANYARA! Du hast es geschafft!" Zuerst war Astoria noch gewillt eine Antwort auf die Frage zu liefern, aber mittendrin gab es ein lautes Ratsch und der Reißverschluss wurde ganz geöffnet. Das Papinella hatte sich währenddessen in die Luft erhoben und flatterte ziemlich stolz über das geöffnete Kostüm. Die Psychokinese hatte wirklich funktioniert und sie konnte das Kostüm damit öffnen! Der arme Kerl im Maskottchenkostüm war damit befreit. Und Manyara hatte eine neue Attacke gelernt. Das war doch wirklich super! Nur leider war die Aufmerksamkeit für den Fremden und sein tolles Pokemon sofort verflogen. Aufgeregt hüpfte die Blauhaarige zu ihrem Pokemon und schloss es lachend in die Arme. "Das hast du ganz toll gemacht! Danke dir! Ohh und danke auch dir Veit! Ohne dich hätte sie das bestimmt nicht geschafft!" Wenigstens hatte das Mädchen noch genug Manieren, um sich beim Lehrer zu bedanken.
avatar
Trainer

Pokémon-Team :

Punkte : 365
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru Shion, Elyas, Tabris, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Ares
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Volcarona Boulevard [Event]

Beitrag von Veitam So Jan 07, 2018 8:32 pm

Astoria + Veit +  Arima
Dass Arima diesem Mädchen tatsächlich erlaubte, sein Arkani zu streicheln, war eine reine Wohltat. Damit lag die Aufmerksamkeit des Mädchens zumindest vollends auf dem Pokémon. Ruhe! Herrliche Ruhe! Wäre da nur nicht Arimas wahrscheinlich sarkastisch gemeinte Frage, ob sie Gas eingeatmtet hatten. Natürlich nicht! Also, nicht, dass er wüsste zumindest. Eines dieser Quallenviecher hatte ihn zwar berührt, aber er war nicht abgedreht wie diese aggressiven Menschen. Aber Gas hatte damit wohl weniger zu tun. Ach, was wusste Veit schon. Er hatte diese Viecher immerhin noch nie zuvor gesehen.
Verzweiflung., entgegnete er schließlich auf die Frage. Wenn man von aggressiven Menschen angegriffen, fast von einem Alien vergiftet wird und der einzige normal denkende Mensch den man findet eine durchgeknallte Irre im Papinellakostüm ist, die den Ernst der Lage nicht versteht, ist man über jeden halbwegs normalen Menschen froh. Auch, wenn er Arima nicht wirklich als normal bezeichnen würde. Normaler aber immerhin als die da! Nun, zumindest schien Arima das ein wenig nachvollziehen zu können. Ein kleines bisschen, immerhin! Dabei hatte Arima ja noch gar nichts gesehen. Nichts! Wenn er längere Zeit mit diesem Mädchen verbrachte, würde er mit Sicherheit genauso verzweifelt sein. Daran hatte zumindest Veit keinen Zweifel.
Nebenverdienst klang zwar hingegen nicht schlecht, aber wie genau hatte Arima sich das denn überhaupt vorgestellt? Astoria konnte man so etwas sowieso nicht zumuten und Veit besaß keine Pokémon. Wie sollte er denn schon aushelfen? Kräftig war er ja schließlich auch nicht wirklich. Das hatte Arima doch nicht zu Ende gedacht. Wollte der Kerl einfach nur seine Verantwortung abschieben? Toller Polizist. So viel zum Thema "Freund und Helfer"! Dabei wartete dieser Kerl ja nicht einmal eine Antwort ab, sondern fragte Astoria lieber, wo sie wohnte und Astoria? Die schien ja nicht einmal zu verstehen, worum es dabei überhaupt ging.

Zumindest aber Astorias Papinella hatte es doch wirklich geschafft, Psychokinese zu erlernen, um das Kostüm aufzubekommen. Tatsächlich war Veit ja sogar ein kleines bisschen Stolz auf dieses Pokémon, auch wenn er das keineswegs deutlich machen konnte. Zumindest ein zaghaftes Lächeln war für einen Moment drin, ehe Astoria meinte, sich bedanken zu müssen. Das hat dein Papinella ganz allein geschafft. Damit hatte ich nichts zu tun., wies er das Danke von sich. Schließlich hatte er dem Pokémon nur einen Schubser in die richtige Richtung gegeben. Vor allem sollte aber bloß keiner der Anwesenden an seiner Aussage, er möge Pokémon nicht, zweifeln. Taten sie aber wahrscheinlich ohnehin schon.
Jetzt galt es ja nur noch, einen Weg aus dieser Misere zu finden. Arima musste doch sicherlich mehr wissen. Doch kaum wollte Veit sich ihm zuwenden, blickte er auf den Boden, auf den irgendetwas getropft war. Da kroch es ihm doch eiskalt den Rücken runter. Fast schon widerwillig blickte er auf und sah über sich dieses ekelhafte Quallenvieh, das ganz so aussah, als würde es erneut mit seinen Tentakeln nach ihm greifen wollen. Instinktiv schnellte der Ex-Trainer nach vorn, während das Quallenwesen mädchenhaft tänzelnd herabsank und einige Tropfen Gift von den Tentakeln tropften. Das Ding wollte ihn tatsächlich vergiften!
Versteck der Wahl war natürlich Arima gewesen. So schnell wie Veit hinter den Polizisten gehuscht war und sich an eben jenen klammerte, wie ein Kind, das sich vor etwas erschrocken hatte, hatte er gar nicht mehr umdenken können. Das zweite Mal! Das war das zweite Mal, das eines dieser Dinger ihm so nahe gekommen war! Und dieses Mal hatte dieses Ding ihn allem Anschein nach sogar wirklich vergiften wollen. Nein danke, unter die Berserker ging er dann lieber doch nicht. Vor allem, wo er keine Möglichkeit hatte, sich überhaupt gegen dieses Vieh zu verteidigen. Mann, waren diese Dinger gruselig...

__________________________



avatar
» one for the money
Landstreicher

Punkte : 1515
Multiaccounts : Ethan, Nahash, Ferris, Eskil, Saku, Kenoah
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Volcarona Boulevard [Event]

Beitrag von Arimaam Mo Jan 08, 2018 1:55 am


Der Moment, als die Reaktion auf die Streichelerlaubnis kam, bereute Arima diesen Entscheid auch bereits. Übermütig stürmte die Papinellacosplayerin auf das Arkani zu und würde ihm laut Arimas persönlichen Prognose wohl fürs gesamte Jahr  genügend Streicheleinheiten geben. Wäre er nicht so müde und motivationslos gewesen, hätte er wahrscheinlich das Arkani erlöst und sich mit dem Mädchen befasst.
Ansonsten war es eben... eine gute Ablenkung, wenn man das so dreist behaupten sollte.
Ihr Geseufze wurde ignoriert, da sich Arima bereits an Veit wandte, der ihm seinen täglichen Cringe bescherte.
Veit schien seine ebenso verzweifelte Frage schliesslich ernst zu beantworten und war dabei noch ziemlich hilfreich! So waren die Menschen in diesen Situationen doch nützlich! Es machte Sinn. Natürlich! Veit reagierte aus Verzweiflung auf diese Weise. Nix anderes. Arima redete es sich dieses Mal nicht nur ein, er glaubte dem Rosahaarigen wirklich. Er wollte ihm auch einfach glauben. Dabei war das Argument gar nicht einmal so schlecht gewählt, wahrscheinlich war Veit nicht gut mit übermütigen Kindern. Du denkst, es handelt sich um Gift?, wollte er schliesslich wissen und liess den Grossteil von Veits Aussage ausser Acht. Immerhin musste wenigstens einer hier nun produktiv sein!
Auch wenn er das mit seiner Arbeitsanfrage und dem schnellen Entscheidungswechsel wohl eher verbockte.
Immerhin nahm das Mädchen mit der Frage des Namens seines Arkanis auch wieder seine eigene Aufmerksamkeit ein. Höflich wie man war, antwortete man ihr schliesslich auch: Flamingo; die Autokorrektur hat's mir vorgeschlagen.

Als er sich schliesslich aktiv um das Mädchen kümmern wollte, verstärkte auch sie einmal wieder seinen Glauben an das Schlechte in den Menschen. Nicht nur, dass sie gerade seine Heimatstadt vollkommen entehrte und ihm beibringen wollte, wo sich diese befand, nein, sie schien ihn schon wieder völlig zu vergessen und von einem Pokémon abgelenkt zu werden. Wären sie nicht gerade in dieser Ausnahmesituation, hätte er geduldig auf sie gewartet und mit ihr etwas Smalltalk über seine Heimatstadt geführt. Aber musste Veit denn ausgerechnet hier "Recht haben"? ...war sie wirklich irre oder übertrieb er nur wieder?

Er hatte keine Worte. Immerhin wurde ihm auch gerade schmerzlichst bewusst, dass wahrscheinlich selbst eine Runde Tadel hier nicht mehr weiterhelfen würde, wenn ihre Aufmerksamkeitsspanne dermassen kurz war. So blinzelte er etwas ungläubig, ehe er sich wieder an das Arbeitsangebot von Veit besann, das er sogleich auch - dieses Mal mit etwas mehr Geduld und Aufmerksamkeit - nach einem ausgiebigen Gähner zu wiederholen gedachte.
Er wollte aber auch die Dankesworte des Mädchens - etwas normal schien sie ja doch noch zu sein - nicht unterbrechen, weswegen er geduldig wartete. Sie schien sich bei Veit dafür zu bedanken, dass ihr Papinella den Reisverschluss des Pikachukostümierten öffnen konnte. Es fehlte Arima hierbei zwar der Kontext, aber Veits Reaktion liess ihn zumindest weitere Eindrücke zu Veit sammeln. Wie auch bei seiner Kaffeeaktion, wies er jegliche gutmütigen Handlungen von sich. Arima bereute es keinen Augenblick, Veit einigermassen wohlgesinnt zu sein.
...also, bis bisher. Welcher normaldenkende, erwachsene Mann, der nicht Arimas Bruder war, würde sich beim Erblicken eines dieser Quallenwesens an den nächstbesten Polizisten klammern, ganz nach der "Mach du" Manier? Es war ihm zu viel Körperkontakt. So wirklich mochte er Menschen ja immerhin nicht. Er war auch einfach zu müde. Dieses Mädchen und Veit zusammen überforderten ihn.
F-f-feuerwirbel!, befahl er wenig professionell, als er seine Prioritäten bei der Qualle setzte. Zumindest schien er wenigstens noch ein paar richtige Entscheidungen treffen zu können. Sein Arkani folgte dem Befehl auch sogleich und versuchte das "Alien" einzuäschern, welches sich davon eher wenig beeindruckt zeigte.
Im Grunde sollte noch mehr Gift auf die beiden tropfen und mit Veit am Allerwertesten konnte er nicht einmal flink zurückweichen. Ziemlich verspannt versuchte sein Kopf irgendwelche Lösungen auszudenken, als die Tropfen immer näher kamen. Er realisierte gerade noch, dass dank Veit wahrscheinlich nur noch die Kostümierten von den vieren bei "klarem Verstand" bleiben würde. Lauft!, rief er ihr  und dem mittlerweile hoffentlich befreiten Mann im Pikachukostüm zu, ehe er verdutzt feststellen musste, dass ihn das Gift nicht erreichte. Ja, eine grüne Schicht (Schutzschild) schien die beiden zu beschützen, während sich sein Arkani schützend vor das Mädchen positionierte (jaja, so schnell wechselten nach ein paar Streicheleinheiten die Sympathien).
Der Arkanistalker war wieder da! Oh ja, dieses vermaledeite, verwirrte Sumpex hatte ihm gerade noch gefehlt. Man konnte ausser Acht lassen, dass es ihm gerade wortwörtlich den Verstand gerettet hatte, immerhin hatte es ihn ihm auch mit seinem Auftauchen zugleich geraubt. Es war der letzte Funken, den Arima nicht mehr nötig hatte.
Ich hasse Menschen. Pokémon. Diesen Tag., redete er mit sich selbst. Sein Körper erschlaffte, weil er erst einmal einige Male tief durchatmen musste, um den gesamten Stress irgendwie zu bewältigen. Abgesehen von dem tatsächlich etwas irren Mädchen, war es wohl Veit, der ihm sogar mehr als das Alien zu schaffen machte. Arima war Körperkontakt, der so lange anhielt, einfach nicht gewohnt. Er verbrachte einige Sekunden mit seinen Atemübungen, ehe er wieder klare Gedanken fassen konnte.
Das in dieser Stadt fehlplatzierte Wasserpokémon schien zumindest einigermassen brauchbar zu sein und nutzte Whirlpool gegen das Alien. Das Vieh wich tatsächlich etwas zurück! Es sah ganz danach aus, als würde ihm Wasser nicht zusagen.
Gut so, Fangirl, halt das Alien von uns fern. Zustimmende Laute. Er begann die positiven Seiten eines verrückten Pokémon zu sehen. Also gab es bei dem Mädchen eventuell auch noch welche! ...wenn er schon Veit nun für unbrauchbar erklären musste.
Er versteifte wieder, als er Veit wieder realisierte, versuchte aber nun erst einmal sich um dieses Mädchen zu kümmern. Immerhin hatte er auch gerade keine Worte für Veit übrig. Er wollte ihn einfach ausblenden. Die Gründe, die sein Kopf für dieses Verhalten zusammenreimte, vergessen. Ich kenne Malvenfroh, da es auch meine Heimatstadt ist. Wo wohnst du jetzt mit deiner Schwester? Er vergass das Siezen. So sehr er eigentlich jeden Menschen krankhaft höflich behandeln wollte, seine Konzentration galt dem Ruhigbleiben. Stress war einfach noch nie sein bester Freund gewesen. Das Mädchen war hier bei all den Verrückten die schlimmste Gefahr für sich selbst, Veit war nun eher eine Gefahr für Arima. So wollte er zunächst das Mädchen in Sicherheit bringen. Da musste er ihr klarmachen, dass sie ihm keine Details zu Hoenn geben musste.

__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Boss

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Volcarona Boulevard [Event]

Beitrag von Astoriaam Sa Feb 24, 2018 7:39 pm


Astoria fand das flauschige Pokemon toll. Schade, dass es kein Falterpokemon war, sonst hätte es ganz sicher einen Platz in ihrem Team gefunden! Auch wenn sie wohl nicht nein sagen würde, wenn sich ein solches Pokemon ihr anschließen würde. Oder gleich dieses Exemplar hier? Wieder vergrub sie ihr Gesicht in dem warmen Fell. "Dich will ich behalten!", jammerte sie. Leider war es ihr bewusst, dass sie das Pokemon nicht behalten durfte. So schön es auch wäre! Aber vielleicht bekam sie ja irgendwann anders eine Gelegenheit, auch so ein flauschiges Pokemon zu bekommen. Aber eigentlich war ihr Ramoth ja auch sehr flauschig...ach, egal! Hauptsache man hatte was zum kuscheln! Und vom Kuscheltier wollte man selbstverständlich den Namen wissen! Welcher...ihr auch genannt wurde. Flamingo also? "Du hast ja eine lustige Autoko...rekt...ur? Irgendwie so. Egal. Ich finds super!" Flamingo war doch passend! Zwar hatte Tori absolut keine Ahnung, was das bedeuten sollte, aber der Klang war schön und das Pokemon war auch schön. Also war doch alles perfekt. Und für die Blauhaarige war sowieso vieles sofort perfekt.

So auch die Sache, dass ihre Manyara die Psychokinese gelernt hatte. Es hatte wirklich geklappt! Auch wenn Veit den Dank von sich wies. Wäre da jetzt nicht dieses unschöne Ereignis zwischen gekommen, hätte sie ihn zum Dank wohl auch noch umarmt. Egal, was nicht war, konnte man immer noch später nachholen! Und das nahm sich Tori fest vor. Leider wollte jetzt wieder eines dieser Quallendinger Aufmerksamkeit und die junge Trainerin sah dem Ding dabei zu, wie es Gift tropfen ließ. Wie ekelig! Aber irgendwie auch ziemlich cool. Schade, dass dieses Ding wie auch das Arkani, kein Falter war. Wie Unfair. Diese Pokemon würden doch mit Flügeln viel eleganter aussehen! Nur war jetzt nicht die Zeit dafür, sich über sowas Gedanken zu machen, denn der Neue ging in die Verteidigung über, während sich Veit versteckte. Flamingo sollte dann Flammenwirbel einsetzen und Tori streckte ihre Arme aus, damit Manyara schnell zu ihr kam. Das arme Ding war von dem Training bestimmt ganz müde. Aber die attacke hatte es ja gelernt, um dem Ding was entgegensetzen zu können, oder? "Veit? Veit, was soll Manyara jetzt mit der Psychokinese machen? Wie soll sie angreifen?", rief Astoria Veit zu. Sie hatte keine Ahnung, was sie sagen sollte, damit ihr Papinella helfen konnte. Den Fremden mit dem Arkani wollte sie nicht alleine kämpfen lassen. Und abhauen war auch blöd! Das Ding hinderte sie nämlich daran und nur der Mann aus dem Pikachukostüm kam davon. Wie ärgerlich! Er hatte sich nicht einmal bedankt. Aber selbst Astoria musste einsehen, dass das jetzt vielleicht nicht das Wichtigste war. Gerührt war sie trotzdem, als das Arkani sie schützte. Wie lieb von Flamingo!

Doch dann meinte der Fremde, dass er Malvenfroh kennen würde, da es auch seine Heimatstadt wäre. Das reichte schon wieder aus, dass sie seine Frage danach komplett überging. "Ohh Wirklich? Malvenfroh ist toll, oder!? Jaa, das ist es! Warum bist du denn nach Einall gekommen und nicht in Hoenn geblieben?" Reine Neugier steckte hinter dieser Frage. Nicht mehr und nicht weniger. Auch wenn die Aufmerksamkeit lieber auf das Ding liegen sollte, welches sich wohl sehr darüber ärgerte, dass sein Gift seine Opfer nicht erreichte.
avatar
Trainer

Pokémon-Team :

Punkte : 365
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru Shion, Elyas, Tabris, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Ares
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Volcarona Boulevard [Event]

Beitrag von Veitam Sa Feb 24, 2018 11:05 pm

Astoria + Veit +  Arima
Denken? Ha! Natürlich war es Gift! Glaubte Veit zumindest. Für ihn lag es doch irgendwie klar auf der Hand. An Zufälle glaubte er ohnehin nicht. Diese komischen Quallen mussten einfach für die ganzen Aggressionen verantwortlich sein, da gab es kein drumherum. Unheimlich empfand Veit im Moment aber eher, wie Astoria und Arima überhaupt daran denken konnten, Smalltalk zu halten. Erkannten beide etwa gleichermaßen nicht, wie gefährlich die Situation war? Nun, vielleicht jetzt nicht gerade, aber allgemein! Da interessierte es ihn doch nicht, woher das Arkani seinen Namen hatte. Nein, nicht im Geringsten! Auch, wenn der Name zugegeben komisch war. Verurteilen konnte er Arima dafür allerdings nicht. Sein Garados hatte immerhin den Namen Sashimi getragen, wenn das nicht makaber war?
Natürlich Gift, wandte er anschließend wieder ein, nachdem er sich angehört hatte, wie Astoria versuchte, "Autokorrektur" auszusprechen. Nein, an diesen Smalltalk würde er sich jetzt gerade sicher nicht gewöhnen. In solchen Situationen hatte er einfach nichts zu suchen. Immerhin ging es hier um Leben und Tod! Allgemein gesprochen. Diese Viecher waren doch mit Sicherheit mordsgefährlich. Was, wenn sie einen Typen vergifteten, der liebend gerne Leute abmurkste? Wenn Veit eines gelernt hatte, dann dass es noch immer schlimmer werden konnte.

Und es kam schlimmer. Zum Glück war Arima die halbwegs perfekte Versteckmöglichkeit! Und zum Glück hatte Arima, der damit wohl nicht gerechnet hatte, noch eine zweite, urplötzliche auftauchende Verteidigungsmaßnahme! Auch, wenn Veit nicht so ganz klar wurde, inwiefern dieses eigenartige Sumpex ein Fangirl war. War es vielleicht keines von Arimas Pokémon? Vor lauter Angst war dem Ex-Trainer Astorias Frage, wie Papinella Psychokinese anwenden sollte, auch vollends entgangen. Wie sollte Veit ihr das in einer solchen Situation aber auch erklären? Die Frage geisterte in seinem Hinterstübchen, aber er brachte einfach kein Wort heraus. Zu einer Erklärung hätte er nun ohnehin nicht gefunden. Er wollte nicht von diesem Gift erwischt werden und Amok laufen. Was er tun würde? Er wollte es sich gar nicht ausmalen. Es wäre katastrophal!
Dass er eher ein Hindernis für Arima war, war dem Ex-Champ doch glatt egal. Geschweige denn, wie Arima sich dabei fühlen musste! Komische Aliens griffen an und während sich jeder auf seine Pokémon verlassen konnte, war er völlig wehrlos. Er hatte nicht ein einziges Mittel, um sich gegen solche Biester zu verteidigen und es ging ihm gehörig gegen den Strich. Was sollte er sonst tun, als sich zu verstecken? Dabei ratterte sein Kopf bereits nach einer möglichen Lösung, während er Arima los ließ, verzweifelt auf seine Knie sank und sich mit beiden Händen an den Kopf fasste, als glaubte er, sich so irgendwie schützen zu können.
Gift... Wasser... Feuer... Pflanze... Käfer..., murmelte er verzweifelt, als versuchte er sich einen Reim daraus zu machen. Feuerwirbel hatte nichts bewirkt. Ebenso Silberhauch; Energieball auch nicht wirklich zuverlässig. Schwach gegen Wasser... Boden, Gestein oder Feuer... Käfer bringt nichts... Wahrscheinlich Gift... Brachte es überhaupt irgendetwas, darüber nachzudenken? Irgendetwas? Bodenattacken!, rief Veit plötzlich aus. Boden war stark gegen Gift, Gestein und Feuer. Der Gifttyp dieses Wesens war mehr als offensichtlich und wenn es gegen Wasser schwach war? Dann kamen doch nur noch Boden, Gestein und Feuer in Frage. Boden war wiederum effektiv sowohl gegen Gift, als auch Gestein und Feuer. Hatte dieses Quallending einen Feuer- oder Gesteinstypen, dann würde sich das mit Sicherheit sehr bemerkbar machen und hatte es einen Bodentypen? Nun, dann konnte man die anderen beiden Typen zumindest ausschließen und somit seine Schlüsse ziehen! Es war seiner Auffassung nach der beste Versuch, um herauszubekommen, wogegen dieses Wesen vielleicht schwach war.
Wenn nur Arima und Astoria mit diesem Smalltalk aufhören würden! Hatten die etwa gar keine Angst vor diesem Alien? Das Vieh machte Menschen aggressiv, verdammt! Es war giftig! Und wer konnte schon sagen, ob dieses Gift nicht noch deutlich schlimmere Auswirkungen haben würde?

__________________________



avatar
» one for the money
Landstreicher

Punkte : 1515
Multiaccounts : Ethan, Nahash, Ferris, Eskil, Saku, Kenoah
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Volcarona Boulevard [Event]

Beitrag von Arimaam Di Feb 27, 2018 3:21 am


Sein Arkani wurde nicht nur umgeknuddelt, sie wollte es auch noch behalten! Zumindest hatte das Feuerpokémon einen guten Inbegriff von Treue (ansonsten wäre es wahrscheinlich ohnehin schon vor langer Zeit aus dem Team gekickt worden), weswegen es gegen die Worte des Mädchens mit einem leisen, mürrischen Knurren protestierte. Sein Trainer hingegen hatte hierfür keine grossen Worte übrig und erachtete es als die weisere Entscheidung, hier nicht noch eine Diskussion mit dem Mädchen anzufangen.
Schliesslich wurde auch noch der Name genannt, was von dem Mädchen euphorisch komplimentiert wurde. Na, wenn jemand hier nicht eine Antigefahrenbrille aufgesetzt hatte... Arima wusste nicht einmal, ob es einfacher war, wenn das Mädchen die Gefahr nicht realisierte und auf diese Art ein Hindernis darstellen würde oder wenn man sich um eine verängstigte Version von ihr kümmern müsste. Kinder gehörten nun einmal nicht zu seinen Stärken. Müdigkeit und Stress aber sicherlich auch nicht. Was wohl die Kombination dieser Faktoren heraufbeschwören würde?
Wenn du irgendwann mal Namen brauchst, kannst du dich gerne an mich wenden, fuhr man schliesslich mit der "Ja ja, alles ist okay, wir sind nicht gerade quasi beim Weltuntergang!"-Schiene mitsamt unpassend optimistischem Grinsen fort.

Veit bestätigte schliesslich auch, dass es Gift sein musste. Arimas Gesichtszüge wurden wieder ernster, ehe er Nützlich, nützlich zu sich selbst murmelte und nachzudenken schien. Selbst, wenn Veit pokémontechnisch nicht aktiv mithelfen konnte, das Gespür und Wissen eines wahren Profis hatte er halt trotzdem! Arima müsste auch die anderen über diese Erkenntnis dann informieren, wenn... die Giftdinger mitsamt Klammerveit nicht seine darauffolgende Aufmerksamkeit benötigt hätten.

Da war es abgesehen von dem dazugestossenen Stalker auch ganz praktisch, dass sich das Mädchen endlich einmal als nützlich herausstellte und Veit danach fragte, was ihr Papinella mit Psychokinese anstellen könnte. Befiehl ihm, mit Psychokinese die Giftangriffe von uns abzulenken, antwortete er daher mit steifer Stimme (danke Veit) an Veits Stelle. Die Schutzschildattacke des Sumpex würde nicht ewig funktionieren, also konnten sie etwas Rückendeckung von dem Papinella auch gut gebrauchen.
Veit, der bisher das grössere Hindernis als das verrückte Mädchen darstellte, schien sich schliesslich im Bezug auf die Analyse dieser fremden Wesen als noch nützlicher herauszustellen. Bodenattacken sollten anscheinend die Lösung aller Probleme sein! Arima hoffte, dass Veit nicht bereits die mentalen Zustände des Mädchens annahm und sich dieser Äusserung ganz sicher war. Immerhin war ein Ausprobieren bei einem solch gefährlichen Gegner stets riskant, wenn der Versuch in die Hosen ging. Die einzige Option für Arima bestand auch nur aus der direkten Attacke Dampfwalze seines Arkanis, welches die Attacke aber schon eine Weile nicht mehr benutzt hatte. Ugh...
Dampfwalze!, befahl er schliesslich seinem Arkani, welches wenigstens gnädigerweise Abstand von dem Mädchen nahm, ein paar Worte an das Sumpex richtete,  ehe es die Schallwellen über den Boden gleiten liess. Das Sumpex beschützte mit einem erneuten Schutzschild die drei verbliebenen Menschen hinter ihm, aber die Attacke brach mitten im Angriff entzwei, sodass zumindest das Wasserpokémon auch etwas Schaden nahm. Da hatte es Papinella mit seinen Flugfähigkeiten wesentlich angenehmer.
Arima, der jedoch wegen der Müdigkeit (und Veit natürlich, der trug auch Mitschuld!) eher wenig Hirn benutzte, hatte nicht bedacht, dass das Quallenvieh hoch genug am herumschweben (man hätte Astoria ja auch klügere Anweisungen bezüglich Psychokinese und "bring es da mal runter!" geben können) und daher praktisch immun gegen Dampfwalze Schallwellen am Boden war. Da war also die gesamte Sumpexsamariteraktion für das Mauzi!
Ohne sich diesen Fehler eingestehen zu wollen, begutachtete er das Sumpex, welches doch eigentlich auch dem Typ Boden angehören sollte, oder? He du, kannst du dich kurz mal fangen lassen, damit ich deine Attacken überprüfen kann?, wurde mit erstaunlich schneller Redegeschwindigkeit und zugestecktem Pokéball gefragt, während sich sein Arkani weiterhin beschützerisch vor die Menschen stellte. Tatsächlich schien die Sympathie vorhanden zu sein, weswegen das eigenartige Pokémon einwilligte und freiwillig in den Pokéball verschwand. Arima stellte nicht einmal infrage, woher das Pokémon dieses Vertrauen hernahm, als wäre es mit dem Gefangensein bestens vertraut. Alles durchdenken war ohnehin gerade eine... schwierige Angelegenheit.
Dafür war auch Arimas Aufmerksamkeit vom Arkani weggelenkt, welches zum Dank einen grosszügig ausgeholten Gifthieb einstecken durfte, ehe das Quallenungetüm sich wieder etwas mehr in die Lüfte begab, als würde es irgendetwas auf dem Boden vermeiden wollen. Dazu bereitete es einen kurzen Moment lang eine ätzende Attacke vor, die es auch sogleich auf die Menschen zu zielen versuchte.

Arima rief den neuen "Begleiter" mit der einen freien Hand direkt wieder aus dem Pokéball, ehe er seinen Pokédex für die Attacken des Sumpex' begutachtete und entmutigt feststellen konnte, dass Sumpex' einzige Bodenattacke Erdbeben war... Erdbeben wird auch nicht treffen... Das Wasserpokémon blickte ihn zwar erwartungsvoll an, erhielt jedoch anstelle einer Bodenattacke lediglich einen Schutzschild!-Befehl, der mit einem verwirrten "Su?"-Laut nicht ausgeführt wurde.
Wenigstens eine Sache konnte man Arima aber zugestehen, er konnte nicht unbedingt wissen, dass Schutzschild bei wiederholtem Einsatz seine Wirkung sehr wahrscheinlich verlieren konnte. Glücklicherweise gehorchte ihm das gerade "gefangene" Pokémon auch nicht wirklich, weswegen es zu leuchten begann und Spiegelcape benutzte. Das war sogar eine kluge Entscheidung, so wurde der von Arima bisher völlig ignorierte zurasende Säurespeier doch noch abgelenkt und volle Kanne auf sein Arkani gehauen, das dadurch auch KO ging. Wenn man etwas aus diese Sache lernte, dann sicherlich der Fakt, dass es dieses Quallenwesen ordentlich in sich hatte.

Uuund der Smalltalk, der auch bestens in eine schlecht geschriebene Fanfiction angesichts der Situation gepasst hätte, nahm seine Fortführung. Das Mädchen überzeugte wieder mit ihrer geringen Aufmerksamkeitsspanne und ignorierte die essentielle Frage, wo sie denn momentan wohnte. Stattdessen wollte sie von Arima wissen, wieso er denn nicht in Hoenn geblieben war. Arima verblieb zwar weiterhin ruhig, aber seine geistigen Kapazitäten waren ebenso immer noch nicht auf Hochtouren, weswegen er tatsächlich etwas entnervt auf die Frage des Mädchens einging: Weil ich mich zum Forscher ausbilden lassen wollte.
Da konnte sich der Weisshaarige wohl mehr als glücklich schätzen, dass keiner seiner Kollegen ihn hier auf diese Weise so erleben konnte. Wenn er wieder etwas klarer im Kopf werden würde, müsste er wohl auch noch Veit irgendwie mit "Schweigegeld" überzeugen, seine Ehre behalten zu können. Dazu wohl noch eine Anweisung, dass in einer Gefahrensituation nicht geklammert werden würde, wenn Arima wenig geschlafen hatte.
Aber jetzt stand erst einmal überleben an erster Stelle! ...Arkani zurückrufen war auch out.


OOC: Sorry, dass es so chaotisch wurde. Ich kann auch gerne etwas Handlung rausstreichen, falls ihr noch andere Sachen geplant habt oder so.

__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Boss

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Volcarona Boulevard [Event]

Beitrag von Astoriaam Mo März 19, 2018 6:10 pm


"Vielen Dank, ich werde daran denken!", bedankte sich Astoria ganz lieb bei dem Weißhaarigen, als er ihr vorschlug, dass sie sich doch beim ihm melden könne, wenn sie Hilfe bei einem Namen bräuchte. "Wir müssen dann nur unsere Nummern tauschen, ja?" Wie sollte sie denn sonst auch fragen, wenn sie ihre Kontaktdaten nicht austauschten? Und der Mann war doch so freundlich, da hätte er bestimmt nichts gegen! "Oh und wir auch Veit, ja?" Na von Veit wollte sie auch unbedingt die Nummer haben! Dann könnte sie ihm erzählen, was Manyara mit der Psychokinese alles machen konnte, die er ihr beigebracht hatte! Astoria freute sich wirklich über die neue Attacke ihres Papinellas und würde mit ihr auch fleißig weiter üben, damit die Attacke auch richtig saß! Aber Training musste ja eh immer sein.

Denn leider wusste Astoria nicht, was sie nun genau mit der Attacke anfangen konnten. Veit antwortete leider nicht und bevor sie sich irgendwas ausdenken konnte, hatte der Arkanibesitzer an seiner Stelle geantwortet. Zum Glück, wer weiß, was dem Mädchen sonst noch eingefallen wäre! "Du hast es gehört Manyara! Meinst du, du bekommst das hin?" Sicher würde sie das hinbekommen! Sie war immerhin ganz stark! Das Papinella war nicht ganz so optimistisch wie seine Trainerin, nickte aber trotzdem. Sie wollte nicht tatenlos zusehen, während das Sumpex und Flamingo das Quallending alleine auf Abstand hielten. Also konzentrierte sich das Käferpokemon auf das Gift und schaffte es mit ziemlicher Mühe das Gift des Dings abzuleiten. Somit war es dann doch etwas nützlicher, als mit einfachen Käferangriffen! Die ja scheinbar kaum Wirkung zeigten, wenn man Veit glauben schenken konnte. Aber da es sich um Astoria handelte, musste man sich darüber keine Gedanken machen. Die Blauhaarige hörte zu und war dann ganz betrübt, als sie merkte, dass keines ihrer Pokemon Bodenattacken beherrschte.

Diesen Part übernahm aber das schöne Arkani mit einer Dampfwalze und Tori war über die Kraft dahinter sichtlich beeindruckt. "Booah! Flamingo möchte man ganz bestimmt nicht als Gegner haben!" Das Arkani wurde immer besser! Und das Sumpex beschützte sie, wie auch Manyara, die sich weiterhin um die Giftangriffe kümmerte. Leider traf Dampfwalze nicht und das Ding schwebte noch seelenruhig vor ihnen herum. Dann aber fing der Weißhaarige das Sumpex ein und Astoria klatsche Beifall. "Ohhh Glückwunsch! Du hast einen neuen Freund!" Neue Teammitglieder waren doch was ganz tolles! Nur leider kam es wieder zu einem Angriff, den das Sumpex nicht aufhalten konnte und das arme Arkani wurde getroffen, wodurch es leider besiegt wurde. "Ohje!" Kein Kuscheln mehr!

"Willst du denn jetzt kein Forscher mehr werden?" Na, das Gespräch durfte man ja nicht vergessen! Aber warum sollte man Hoenn verlassen, wenn man Forscher werden wollte? Man konnte doch auch in Hoenn forschen! Es gab doch auch ein ganz tolles Klimainstitut. Die suchten doch sicher auch immer Forscher. Oder nicht? Wenigstens war die Blauhaarige noch ganz motiviert, hier mitzuhelfen. Trotz des Gespräches. Und auch wenn es mit Papinella vielleicht leichter ging, holte sie einen anderen Pokeball hervor. "Sagt mal, das Ding würde doch sicher von Bodenattacken getroffen werden, wenn wir es auf den Boden befördern, oder nicht? Shaya kann es bestimmt mit Fadenschuss fesseln und dann kann dein tolles Sumpex angreifen! Was hälst du davon?" Also Astoria war ja vollkommen davon überzeugt, dass ihre Idee spitze war. Allerdings sah sie auch ein, dass Veit und der Andere viel Erfahrener waren. Zumal Veit ihr bei Manyara auch schon so geholfen hat! Wenn ihre Idee gut war, dann würden sie doch sicher zustimmen! Auch wenn man ein kleines Raupy vielleicht nicht auf ein Monster loslassen sollte.
avatar
Trainer

Pokémon-Team :

Punkte : 365
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru Shion, Elyas, Tabris, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Ares
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Volcarona Boulevard [Event]

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten