Die
neuesten Themen
» Lotterie
von Nahash
Gestern um 3:16 pm

» Abwesenheitsliste
von Levia
Gestern um 1:28 am

» Herausforderung #5
von Lawrence
Mi Nov 15, 2017 10:38 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 15, 2017 1:04 am

» [Alle] Der große Tag!
von Lawrence
Di Nov 14, 2017 8:59 am

» [Top 4 & Champ] Würde bewahren, Panik vermeiden!
von Ylvie
Mo Nov 13, 2017 11:22 pm

» Fragen zum Event
von Nahash
Mo Nov 13, 2017 11:17 pm

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Nov 13, 2017 7:30 pm

» Route 1
von Calluna
Mo Nov 13, 2017 7:17 pm

» Wohngebiet [Event]
von Calluna
Mo Nov 13, 2017 6:59 pm

» Aufnahmestopps
von Nahash
So Nov 12, 2017 9:25 pm

» Fragen
von Chase Fairchild
So Nov 12, 2017 6:58 pm

» Slim Street [Event]
von Yang
So Nov 12, 2017 6:32 pm

» Vergnügungspark [Event]
von Jin
So Nov 12, 2017 5:42 pm

» Postpartnersuche
von Livia
So Nov 12, 2017 4:37 pm

» Einkaufsstraße im neuen Stadtteil
von Jin
So Nov 12, 2017 11:31 am

» Straßen von Ondula
von Austin
So Nov 12, 2017 3:52 am

» Rangwünsche
von Austin
So Nov 12, 2017 2:22 am

» [Alle] Volles Rohr!
von Eulalia
So Nov 12, 2017 2:15 am

» Barmeile [Event]
von Lawrence
Sa Nov 11, 2017 10:02 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Straße vor dem Pokémon-Center

Beitrag von Nahasham Mo Okt 16, 2017 12:14 am

Straße vor dem Pokémon-Center

Das Pokémon-Center von Nevaio City ist ein gut besuchter Ort, sodass auch die Straße vor dem Pokémon-Center vor Menschen und ihren Pokémon bereits nur so wimmelt. Entlang des Weges findet man einige Bänke und andere Sitzgelegenheiten, damit man auch außerhalb des Gebäudes ein wenig zur Ruhe kommen kann. Statt hübsch dekorativer Blumen, die im harten Winter doch nur eingehen, findet man stattdessen ein paar Automaten mit Getränken und Snacks, um den Marsch durch das Moor zu vergüten - auch, wenn man trotzdem bezahlen muss.


__________________________


„when they start to judge you show them your true colors
and do onto others as you'd have done to you.“

avatar
eecutioner
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

Punkte : 1065
Multiaccounts : Ethan, Ferris, Eskil, Saku, Veit, Nathaniel
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straße vor dem Pokémon-Center

Beitrag von Ferrisam Mo Okt 16, 2017 1:38 am

# cf: Moor von Nevaio - Das Moor

Eine hübsche Provokation, das musste Ferris zugeben. Vielleicht war Reis Aussage, er sei ein Gutmensch aber nicht einmal provokant gemeint. Es gab sicherlich Bemerkungen, die es vermochten, ihn zur Weißglut zu treiben. Diese war jedoch keine davon, weshalb der Ranger durchaus ein ruhiges Gemüt bewahrte. Mit Kritik sah er sich schließlich häufiger konfrontiert. Da konnte man doch nicht jedes Mal an die Decke gehen, nur weil jemand eine Aussage tätigte, die ihm nicht in den Kram passte. Ich sehe mich nicht als Gutmenschen., erwiderte er jedoch. Lediglich als Mann, der seine Arbeit ernst nimmt. Und die bestand nun einmal daraus, Zivilisten und Pokémon zu schützen. War das so verwerflich? Für manche tat er nicht genug, für manche tat er zu viel. Man konnte es ohnehin keinem Menschen recht machen. Nein, eigentlich nicht, aber zeige mir einen einzigen Menschen, der in seinem ganzen Leben noch nie verletzt wurde. Jeder hatte sein Päckchen zu tragen. Ferris, aber mit Sicherheit genauso gut auch Rei.
Er lächelte. Schlicht amüsiert, weil die junge Frau doch wahrlich nicht locker ließ und glaubte, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Tatsächlich erinnerte ihn das doch wirklich an seine Tochter, wenn sie wieder einmal glaubte, die Erkenntnis schlechthin gehabt zu haben. Immer wieder etwas Neues. Immer wieder etwas, wo die Gute meinte, bestens Bescheid zu wissen. Und den dummen Heldenmut konnte man in diesem Fall wohl eher Rei nachsagen, so wie sie sich äußerte. Priscilla war sicherlich auch nicht schwach, aber ein schönes Vorbild für seine Abteilung wäre Ferris, wenn er seine eigenen Predigten brach.
Gut, dass ich niemals darauf bestehen würde., meinte der Ranger, noch immer recht amüsiert über Reis Reaktion. In seinen Augen hatte es ein wenig von kindlichem Trotz von einem Mädchen, das bereits glaubte, erwachsen zu sein. Kein Wunder, dass Rei ihn an Shirley erinnerte, selbst wenn die beiden charakterlich wohl meilenweit voneinaner entfernt waren. Ich arbeite seit 14 Jahren für die RPV., erwiderte der Top-Ranger schließlich auf Reis Aussage, dass sie genug mitangesehen habe. Das Gleiche konnte man wohl auch getrost von Ferris sagen. 14 Jahre in einem Beruf, der einem tagtäglich das Leid vieler vor Augen führte. Ich habe Überreste von Kollegen gesehen, die glaubten, es alleine mit wildgewordenen Pokémon aufnehmen zu können., erklärte er und zog sich dabei unweigerlich seinen Hut tiefer ins Gesicht. Er gehörte nicht zu der Sorte, die alles für sich behielt und in sich hineinfraß, aber an manche Dinge erinnerte man sich doch wirklich weniger gern. Wenn ich einen Fehler bestimmt nicht mache, dann ist es der, unterbesetzt in eine Situation zu stürmen. Ich mach den Job immerhin schon eine Weile.
Alleine losstürmen? Nie im Leben. Und er hätte jedem seiner Kollegen die Ohren langgezogen, der das getan hätte. Nur der Aussage, dass sie sich besser beeilten, konnte Ferris nun wirklich zustimmen. Das bedeutete schließlich auch, dass sich Rei ebenfalls aus der Schussbahn begab, wenn sie gemeinsam in die Stadt gingen. Es schadete sicherlich auch nicht, ein Auge auf sie zu werfen. Zumindest, bis sie in Nevaio City waren. Der Weg war glücklicherweise nicht weit. Gemütlich trottete Priscilla jedoch hinterher, als die beiden Menschen sich in Bewegung setzten.

So gemütlich wie das kleine Arktip getrottet war, kam es auch ein kleines bisschen später am Pokémon-Center an, das wie immer gut besucht war. Das Moor war allgemein nicht ungefährlich und viele Reisende dachten auch daran, ihre Pokémon noch einmal ordentlich aufzupäppeln, ehe sie diesen Weg bestritten. Auch den einen oder anderen Ranger hatte Ferris bei Ankunft sogleich erblickt. Niedergeschlagene, die ungeduldig darauf warteten, dass sie ihre Partnerpokémon endlich zurückerhielten. Einer jener Ranger, der von einem Wie-Shu begleitet wurde, bewegte sich jedoch direkt auf Rei und Ferris zu, nachdem er seinen Rangerkollegen erblickt hatte.
„Seit dem letzten Mal kein Stück gewachsen, wie ich sehe.“, scherzte der andere Ranger sogleich drauflos, was ihm einen vernichtenden Blick einbrachte. Ich hau dir eine rein., zischte der wenig erfreute Abteilungsleiter zurück. Eine Drohung, die seinem Kollegen doch ein breites Grinsen ins Gesicht zauberte, während das Wie-Shu wegen diesem Unsinn wie gehabt die Augen verdrehte.
Nur kurz seufzte Ferris auf, da ergriff sein Kollege auch schon wieder das Wort. „Ich habe gehört du hast mich gesucht. Tut mir leid, aber du weißt ja, wie es in dieser Stadt läuft. Zu wenig Ranger, die sich diesen Stress antun wollen.“ Sein Blick fiel dabei auf das Felilou. Auf den altbekannten Ausreißer, der wieder einmal ausgebüchst war. Lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Schließlich wanderte der Blick jedoch wieder zu Ferris. „Mission beendet, also hab ich ein paar Minuten, während meine Kollegen auf ihre Pokémon warten.“
Meine Angelegenheit muss warten., meinte Ferris und warf einen Blick auf Rei. Im Moor treiben allem Anschein nach ein paar besonders aggressive Pokémon ihr Unwesen. Dazu kann dir Miss Jôhnsdottir aber mehr sagen. Letztendlich hatte Ferris ja selbst keine Ahnung, um welche Pokémon genau es sich handelte. Nun, eine sonderlich große Auswahl gab es da wohl wiederum auch nicht, wenn sich nicht fremdartige Pokémon hierher verirrt hatten.
Abrupt wandte der Ranger mit dem Wie-Shu sich Rei zu. Wenn eine Angelegenheit warten konnte, dann widmete man sich doch ohne Umschweife den besonders wichtigen Angelegenheiten. Andernfalls befürchtete er, dass Ferris seine Drohung wirklich wahr machte. „Können Sie mir sagen, wo Sie diese Pokémon ungefähr angetroffen haben und um welche es sich handelt? Wie viele es waren?“, fragte er sofort.
Während sein Kollege sich damit befasste, Rei auszufragen, warf Ferris einen prüfenden Blick auf seinen Viso-Caster, um nachzuprüfen, welche Kollegen er wohl noch einspannen konnte. Kollegen, die ihn mit Sicherheit volljammern würden, weil man ihnen keine Ruhe gönnte. Wer in der Nähe war, hatte wohl unweigerlich das schlechte Los gezogen. Wenn man es denn so auffassen wollte. Arbeit war ja schließlich noch Arbeit und der Ranger befürchtete, dass die hiesige Rangerbasis dem nicht alleine gewachsen war. Ins Besondere nicht, wenn er sich der Ranger besah, die auf ihre Pokémon warteten. Sonderlich alt sahen diese nämlich nicht gerade aus und es schadete wohl nicht, wenn sich Ranger an diese Mission begaben, die ein wenig mehr Erfahrung hatten.

__________________________

YOU CAN'T LEARN TO TELL THE TRUTH
» UNTIL YOU LEARN TO LIE

「Eine kuriose Abteilung」
avatar
Papierkrieg
RPV - Abteilungsleiter

Pokémon-Team :
Priscilla
Arktip ♀
Eishaut
Trägt kein Item.

Punkte : 335
Multiaccounts : Ethan, Nahash, Eskil, Saku, Veit, Nathaniel
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Straße vor dem Pokémon-Center

Beitrag von Fionnam Mo Okt 16, 2017 8:53 pm


Luzé Hyouka

Comming from -


#025 with „Ferris O'Reilly“


Sie zeigte ein schmerzliches Lächeln, als sie die Worte des Rangers vernahm. Dennoch, zuerst hörte sie ihm bis zum Ende zu, sie wollte ihn gewiss nicht unterbrechen. Er arbeitete seit 14 Jahren bei der RPV, hatte genug gesehen, Überreste und vieles mehr. Unbesonnenheit sei nicht sein Stil – Rei drehte sich wieder zu ihm um, als er endete.
„Niemand sieht sich als Gutmensch, Mr. O'Reilly.“, begann sie, mit diesem Lächeln auf den Lippen, das tiefer blicken ließ, als sie es sonst gestattete. „Es war kein Angriff. Ich glaube Ihnen dass sie viel erlebt haben – gesehen, gefühlt. Aber das lässt Sie eine Kleinigkeit übersehen, die so viele übersehen – schlimme Dinge machen nicht vor Kindern oder Jugendlichen Halt. Ich mag nicht annähernd Ihre Erfahrung haben, aber ich habe genug erlebt, um zu wissen, wann es gefährlich ist.“, erklärte sie sich dann in ruhigem Ton. Sie drehte sich um. „Nun, dieses Wissen hat mich seither aber nie davor geschützt, trotz allem die Einsamkeit zu wählen. Wohl der Punkt, in dem Sie gewinnen, Mr. O'Reilly. Und das ist gut so.“, endete sie dann aber schließlich, bevor sie den Rückweg antraten. Ein Weg, über den hinweg sie sich in Schweigen hüllte. Es reichte für die nächsten Monate – für die nächsten Jahre, gewiss. Wichtig war jetzt nur, dass Pufflesworth heim kehren konnte und die Rangerbasis informiert wurde. Diese Gefahrenquelle musste ausgemerzt werden – und wenn es genug Menschen gab, die sich ihrer annahmen, dann würde sie sich auf die Genesung ihrer Pokémon konzentrieren.
So erreichten sie bald das Pokémoncenter – es war gerappelt voll. Im Inneren, wie auch davor auf der Straße. Sie sah kurz zu dem Rothaarigen hinüber, dessen Arktip etwas später als sie ankam, ehe sie sich dem Gedränge widmete. Doch ehe sie auf die Idee kam, sich hindurch zu schlängeln, kam ein Mann mit einem Wie-Shu zu ihnen – wie sich herausstellte, war er wohl ein Kollege des Rotschopfes. Er zog ihn auf – und der Kommentar über seine Körpergröße schien tatsächlich in irgendeine Wunde zu schlagen. Rei musterte die beiden kurz, entschied sich dann aber, sich abzuwenden. Nichts, in das sie sich einmischen sollte, richtig? Sie sah zu Mahu und Pufflesworth hinab, die offenbar nach jemandem Ausschau hielten – vielleicht nach der alten Dame. Rei jedenfalls bekam noch am Rande mit, dass O'Reilly wohl zuvor schon den Kontakt zu dem anderen Mann gesucht hatte, allerdings lenkte der Ranger die Aufmerksamkeit seines Kollegen direkt auf Rei. Sofort kam der zu ihr und den Pokémon, die sie begleiteten. Sie sah ihm kühl entgegen, als er sie ansprach. Sie nickte knapp und zog ihren Kartensatz aus der Tasche. Schnell war eine vergrößerte Karte des Moores gefunden, anhand derer sie den Ort genauer zeigte.
„Es war in etwa hier – zu Beginn schien es ein gewöhnlicher Angriff eines wilden Pokémon zu sein, als uns ein Schnuthelm angriff, doch kaum war es im Sumpf verschwunden, tauchten zwei Hydragil, ein Laukaps und ein Cavalanzas auf. Die Art, wie sie kämpften, wirkte sehr organisiert für eine Horde wilder Pokémon – ich kann mir außerdem gut vorstellen, dass es noch weitere Pokémon gibt, die dazu gehören und dass ich und meine Pokémon einiges an Glück hatten.“, erklärte sie ernst, aber ruhig. „Das Cavalanzas wirkte außerdem besonders stark auf mich. Da laut aktuellen Forschungen Laukaps und Schnuthelm nur durch einen Tausch entwickelt werden können, habe ich außerdem die Vermutung, dass die Hydragil und eben jenes Cavalanzas ursprünglich Trainerpokémon waren und ausgesetzt wurden oder auf anderem Wege von ihren Trainern getrennt wurden.“, schloss sie dann letztlich. Es war allerdings nicht auszuschließen, dass diese Pokémon vielleicht einfach geflüchtet waren – es gab ja genug Menschen, die ihre Pokémon schlecht behandelten. Sie zog einen Zettel heraus und notierte alle Attacken, die sie in diesem Kampf zu Gesicht bekommen hatte – auch das konnte schließlich helfen. „Hier – das sind alle Attacken, die sie im Kampf gegen mein Team eingesetzt hatten. Sie haben außerdem viel daran gesetzt, uns zu umzingeln und zu mehreren auf einen Gegner loszugehen.“, sprach sie zuletzt noch und reichte diesem für sie namenlosen Ranger die Notizen. Dann sah sie zu Pufflesworth und den Rotschopf. „Wenn nichts dagegen spricht, würde ich mich nun um meine Pokémon kümmern wollen. Nun, da wir hier sind, ist Pufflesworth in Sicherheit, nicht wahr?“, erfragte sie, bevor sie kurz in die Knie ging. Sie strich dem Felilou über das dunkle Fell. „Du, mein Kleiner, schleichst dich bitte nicht mehr einfach davon – oder lauf zumindest nicht ins Moor, in Ordnung? Pass auf dich auf.“, sprach sie mit dem Unlichtkätzchen, ehe sie sich wieder aufrichtete und sich dann knapp von O'Reilly und dem anderen Ranger verabschiedete. Sie hob den Arm und kaum zwei Sekunden später landete Chesmu darauf. Sie rief das Noctuh in den Pokéball zurück und nickte dann Mahu zu, ehe sie sich durch das Gedränge zum Tresen vorkämpfte. Das Psychokätzchen sprang direkt darauf, die anderen drei Pokébälle legte Rei neben Mahus Füße.
Eine knappe Stunde später bekam Rei schließlich alle Pokémon aufgepeppelt zurück. Sie ließ Istas Schimpftirade über sich ergehen, bevor sie ihr Nachtara in die Arme schloss. Dann ging sie hinauf – wider erwarten war nämlich noch ein Zimmer frei gewesen, in dem sie die Nacht verbringen konnten. Morgen früh würde sie dann weiter sehen …




To be continued ???

avatar
ɹǝʇslǝ ǝɥɔsıqǝıp
Taijitu - Rang 219

Pokémon-Team :

Punkte : 50
Multiaccounts : Tallulah & Co.
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten