Die
neuesten Themen
» Hafen
von Cassiopeia
Gestern um 9:59 pm

» Einkaufsstraße [Event]
von Kaya
Gestern um 8:48 am

» Das Pokémon-Center von Abidaya City
von Larina
So Apr 22, 2018 4:40 pm

» Strand von Ondula
von Tallulah
So Apr 22, 2018 3:49 pm

» Enyas Beziehungsakten
von Enya
So Apr 22, 2018 3:27 pm

» Wiese vor dem Musiktheater
von Phoebe
So Apr 22, 2018 12:41 am

» Blumenladen Wunschtraum
von Lawrence
So Apr 22, 2018 12:12 am

» Rangwünsche
von Veit
Sa Apr 21, 2018 8:15 pm

» Abwesenheitsliste
von Shota
Sa Apr 21, 2018 7:30 pm

» Innenstadt [Event]
von Nero
Fr Apr 20, 2018 10:52 pm

» Yangs Beziehungen
von Yang
Fr Apr 20, 2018 10:28 pm

» Lotterie
von Lawrence
Fr Apr 20, 2018 12:03 pm

» Kenoahs Beziehungen
von Kenoah
Do Apr 19, 2018 9:11 pm

» Straßen des neuen Stadtteils
von Mindy
Mi Apr 18, 2018 11:20 pm

» The Winchester Family Business
von Gast
Mi Apr 18, 2018 11:58 am

» Einkaufsmeile [Event]
von Calluna
Mi Apr 18, 2018 10:48 am

» Der Zentralpark (Norden)
von Arvéd
Di Apr 17, 2018 2:19 pm

» Hallenabstimmung
von Zytomega
Mo Apr 16, 2018 8:29 pm

» Herausforderung #1
von Livia
Mo Apr 16, 2018 12:52 pm

» Phoebe´s Kommunikation
von Phoebe
Mo Apr 16, 2018 12:39 am

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Sa Jan 06, 2018 6:29 pm

Pokémon des Arenaleiters

Tackle, Sandgrab, Doppelhieb, Drachenklaue, Windhose, Schaufler

Himmelsfeger, Schnabel, Feuerodem, Drachenpuls, Furienschlag

Wickel, Windhose, Drachenrute, Einäschern, Wasserdüse
Pokémon des Herausforderers

Giftstachel, Abschlag, Sandwirbel, Tarnsteine, Erdbeben, Schwerttanz, Aero-Ass, Zornklinge, Sandgrab , Ruckzuckhieb

Elektronetz, Aussetzer, Käfergebrumm, Donnerwelle, Käfertrutz, Lichtschild, Fadenschuss, Magensäfte, Donnerblitz

Gigasauger, Toxin, Säure, Mondgewalt, Mondschein, Schlafpuder, Grasfeld, Aromakur, Taumeltanz, Matschbombe

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam Sa Jan 06, 2018 7:13 pm

Solomon atmete tief durch, ehe er die letzten Meter zum Tempel zurücklegte und dort erneut anklopfte. Sein Bauchgefühl war ganz anders als beim letzten Mal, zwar war er wieder nervös, aber aus anderen Gründen. Solomon wusste was ihn hier erwarten würde und er hatte den Tempel auch schon zu Genüge bestaunt. Dieses Mal jedoch fürchtete er das Scheitern eher als beim letzten Mal, weshalb konnte er selbst nicht genau benennen. Daher trat er auch wieder sehr langsam und vorsichtig ein, obwohl er genau wusste wer ihn nun empfangen würde. In der Tat war es dieselbe alte Dame und er zeigte sich erneut respektvoll und freundlich ihr gegenüber.
"Ich bin zurückgekehrt um erneut den Arenaleiter herauszufordern.", verkündete er dann etwas steif und förmlich, was jedoch nur Ausdruck seiner Nervosität war. "Ist Kaoru hier? Oder soll ich warten?", kam es dann schon deutlich lockerer hinterher und Solomon lächelte leicht. Er hatte kein Problem damit noch etwas zu warten, aber dies lag nun allein an Kaoru.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Di Jan 09, 2018 9:13 pm

"Nein - nein du brauchst nicht warten, keine Sorge! Ich bin bereits hier!" Solomon Yamada! In der Tat hatte Kaoru die Rückkehr seines Herausforderers schon erwartet. Nach der Niederlage beim letzten Kampf war es aber auch selbstverständlich, dass der junge Mann irgendwann wieder gekommen wäre. Früher oder später wären sie sich im Kampf wieder gegenübergestanden und dies war dann wohl heute. Kaoru war gerade in der kleinen Küche der Arena gewesen, als er hörte, wie Schritte durch der Arena hallten und Eloa hatte bereits laut rumgezetert, dass ihr Trainer doch mal nachschauen soll, was da los ist! Amber konnte es ja nicht sein. Die alte Dame befand sich so gut wie immer im Empfangsraum. Das eF-eM konnte aber schnell unterscheiden, dass es nicht die Schritte der alten Dame waren. Bei ihr waren es nämlich immer drei Aufschläge und nicht zwei. Immerhin hatte sie noch einen Gehstock!
Natürlich hatte sich Kaoru sofort auf den Weg gemacht, um nachzuschauen, wer heute seine Arena aufsuchen würde! Es überraschte ihn nicht, dass er ein bekanntes Gesicht traf! Dieser fragte gerade, ob er auf Kaoru warten müsse, aber da hatte der Blonde den Raum auch schon betreten und Amber musste so gar nicht mehr antworten. Stattdessen erhob sie sich langsam und ging auf Kaoru zu. "Stürmisch wie immer, Junge. Renn nicht immer wie ein kopfloses Taubsi drauf los!", meckerte die alte Dame und Kaoru wusste erst gar nicht, was sie von ihm wollte, ehe er bemerkte, dass er noch immer das Geschirrhandtuch und einen tropfenden Becher in der Hand hielt. "Wie oft habe ich dir schon gesagt, dass du meine guten Teebecher nicht mit diesem Spülmittel verschandeln sollst? Ein bisschen warmes Wasser und ein weiches Tuch reicht aus!" Ohje, da hatte Kaoru es doch geschafft, seine Großmutter zu verärgern. Diese nahm ihn auch den Becher direkt ab und ehe sie auch das Tuch entwenden konnte, trocknete er sich noch schnell die Hände damit ab. "Verzeih, Großmütterchen, ich werde das nächste Mal daran denken!", entschuldigte sich der Blonde ehrlich bei seiner Empfangsdame, welche leise schimpfend in Richtung Küche verschwand.

Ein wenig peinlich berührt wandte sich Kaoru dann wieder seinem Herausforderer zu. "Entschuldige diese kleine...Fede. Sie ist im moment ein wenig grantik." "Dafür sind meine Ohren umso besser!", kam es aus der Küche gerufen und der Blonde musste kurz schmunzeln. "Das wird schon wieder. Also! Wie siehts aus? Willst du direkt anfangen? Den Weg zum Kampffeld kennst du ja bereits. Amber wird auch gleich ihren Posten als Schiedsrichterin einnehmen. Sobald sie jedenfalls...in der Küche fertig ist." Sollte nicht allzu lange dauern, einen Teebecher zu reinigen! Eloa beugte sich neugierig vor, hielt sich aber wie immer an den blonden Strähnen ihres Trainers fest. Sie war gespannt, wie der Kampf laufen würde. Von Kaoru ganz zu schweigen!

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam Di Jan 09, 2018 10:18 pm

Solomon zuckte kurz zusammen als Kaorus Stimme erklang, dann drehte er sich verlegen lächelnd zum Arenaleiter um. Der Blonde hatte es geschafft ihn zu überraschen, aber es war natürlich eine positive Überraschung, nicht nur weil ihm eine Wartezeit erspart blieb. "Das ist schön zu hören. Hallo, Kaoru.", meinte er direkt, doch bevor sie wirklich miteinander reden konnten wurde Solomon Zeuge einer wohl unfreiwillig komischen Unterhaltung zwischen Enkel und Großmutter. Der Johtoer versuchte dabei sich ein Schmunzeln zu verkneifen, was äußerst schwierig war. Irgendwie war es aber auch etwas unangenehm diese Szene zu erleben, zumindest solange er nicht wusste ob es Kaoru peinlich war.
Als er erkannte das der Arenaleiter es mit Humor nahm lächelte Solomon auch wieder ungeniert und auch einmal ganz bewusst zu dem Ef-Em an Kaorus Kopf. Es erinnerte ihn irgendwie an sein Pokemon Becky, als sie noch ein Wattzapf gewesen war hatte sie es auch geliebt ihm am Haar herum zu wuseln. "Kein Problem, schon vergessen.", schob er die Angelegenheit beiseite, wonach er auch direkt nickte. "Ich möchte direkt anfangen, ja.", bestätigte er und sofort ging es in Richtung Kampffeld, wobei sein Blick weiterhin vor allem auf Eloa ruhte.
"Das in der Küche dauert ja sicher nicht lang...", meinte er auf dem Weg, wonach er kurz inne hielt als ein lauter, kraftvoller Schrei durch die Wände des Tempels hallte. Solomon konnte erkennen das eine charakteristischer Schatten über den Garten zischte und er lächelte leicht, spürte er nun doch das auch Artemis hier war, auch wenn das Lunala sich nicht in den Kampf einmischen würde war es doch nah und dies freute Solomon. Vermutlich würde das Lunala Mittel und Wege finden ihn zu beobachten und weiter über ihn zu urteilen, was er aber Kaoru gegenüber nicht ungefragt erwähnen würde.
"Ich freue mich schon sehr auf unseren Rückkampf muss ich gestehen. Ich habe sehr hart dafür trainiert.", erklärte er stattdessen und er hoffte darauf das die Atmosphäre ähnlich gut wie bei dem letzten Kampf sein würde. Auf dem Kampfplatz angelangt sah er dann kurz zurück, ob die Schiedsrichterin schon im Anmarsch war, aber es handelte sich ja um eine alte Dame mit Gehstock, die sollte er nicht hetzen. "Dieser Tempel ist wohl Arena und Wohnhaus gleichermaßen, habe ich das richtig verstanden?", erkundigte er sich dann, wenn Kaoru hier Geschirr spülte lag der Gedanke irgendwie nahe und Solomon fragte sich ob es wohl angenehm war in einem traditionellen Tempel zu hausen oder ob die Wohnung wesentlich moderner war.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Di Jan 16, 2018 10:48 pm



"Gut, dann lass uns auch nicht lange warten. Eigentlich hast du ja auch schon lange genug gewartet." Es war keine Überraschung, dass Solomon sofort anfangen wollte. Wer konnte es ihm auch schon verübeln? Nach einer Niederlage, einer unfreiwilligen Pause, wollte man einfach schnell weiter. Daher konnte Kaoru gut verstehen, dass jede weitere Pause unschön war. Und an ihm sollte es sicher nicht scheitern! Allerdings noch an seiner Großmutter, die erst noch in die Küche musste. Aber das sollte nicht lange dauern, wie der Herausforderer der Arena gerade anmerkte. Kaoru wollte dem gerade zustimmen, als ein lauter Schrei ertöhnte. Fragend blickte der Blonde auf und Eloa zuckte erschrocken zusammen. Das schüchterne eF-eM griff fester in die Haare ihres Trainers und blickte ängstlich zum Dach. "Kriegen wir noch Besuch?" Es war keine Seltenheit, dass Pokemon den Luftraum über der Arena kreuzten. Es war etwas ganz normales. Allerdings konnte der Blonde den Schrei von diesem Mal nicht zuordnen. Naja. War sicher nicht wichtig oder so.

Schließlich sprach Solomon weiter und Kaoru nickte auf seine Aussage. "Das glaube ich dir! Ich bin schon sehr gespannt, was du für Fortschritte gemacht hast. Aber damit bist du für den Kampf gegen die Top Vier ja bestens gerüstet!" Dass Solomon hart trainiert hat, glaubte er ihm gerne. Es wäre ja auch schande, wenn er es nicht getan hätte. Was bei dem Training bei rum gekommen ist, wird er ja schon sehr bald sehen. Auf den Kampf war er wohl ebenso gespannt, wie Solomon.

Schließlich waren sie auf dem Kampffeld angekommen und Amber würde auch bald folgen. Diese Zeit nutze Kaoru, um die Frage des Anderen zu beantworten. "Ja eigentlich schon. Auch wenn ich hier eigentlich nicht wohne und nur Amber etwas unter die Arme greife. So oft wie ich aber hier bin, könnte ich es aber wohl trotzdem als mein Zuhause bezeichnen!", lachte er. Es war nicht einmal gelogen. Durch die Arbeit alleine schon, war er oft hier. Seine eigentliche kleine Wohnung war etwas zentraler in Panaero City, die er sich mit seinem Vater teilte. Doch dieser war eh kaum da. Dadurch, dass Amber immer mehr Schwierigkeiten hatte, den Haushalt zu führen, war Kaoru gewissermaßen in die Arena gezogen. Nichts, was ihn groß störte. Außerdem war er für Herausforderer so immer erreichbar! "Was denn? Gelächter? Hier wird nicht gelacht, hier soll gekämpft werden!" So hart die Worte auch klangen, der belustigte Unterton entschärfte sie wieder. Amber war nun auch endlich zu ihnen gestoßen und blieb vor Solomon stehen. "Na dann wollen wir doch mal schauen, ob sich deine Mühen auch auszahlen. Ich erwarte einen guten Kampf.", meinte sie, dann nahm sie ihren Platz als Schiedsrichterin ein. "Du hast es gehört. Dann wollen wir mal! Auf einen guten Kampf!" Auch Kaoru war nun ziemlich heiß auf den Kampf und nahm dann ebenfalls seinen Platz ein. Zuerst wollte er Solomon noch viel Glück wünschen, aber Glück brauchte der Trainer nicht. Er brauchte einfach nur Selbstvertrauen in sich und seine Pokemon. Dann würde es auch klappen.

"Nun gut, dann fangt an!" Amber startete nun den offiziellen Arenakampf und als Leiter dieser Arena wählte Kaoru sein erstes Pokemon. "Gut, Sahaquiel, ich überlasse dir den Anfang!", rief er und warf den ersten Ball in die Höhe. Aus dem roten Strahl materialisierte sich das anmutige Altaria, welches mit seinen flauschigen Flügeln schlug und ihren Gegner mit einem hellen Schrei begrüßte. Nun lag es an Solomon, den nächsten Zug zu machen.

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam Mi Jan 17, 2018 12:38 am

Solomon war froh das er sich mit Kaoru wieder schnell einig war und sie nicht lange warten würden. Sie mussten nur auf die Schiedsrichterin warten und bis dahin gab es einige interessante Gesprächsthemen, natürlich wurde der mächtige Schrei vom Arenaleiter angesprochen. "Ich weiß nicht ob sie uns besuchen wird. Das war jedenfalls Artemis, das neuste Mitglied in meinem Team, ich habe sie während des Trainings für unseren Kampf gefangen. Ich vermute sie wird hier kreisen und warten, aber da bin ich nicht sicher.", versuchte er es zu erklären, ohne mit einem Wort zu erwähnen um welches Pokemon es sich handelte.
"Oh? Nun äh... vielen Dank. Ich hoffe du hast Recht...", war Solomon etwas überrumpelt von der großen Menge an Lob die er erhielt und das ohne das sich Kaoru selbst von den Fortschritten überzeugt hatte. Bisher hatte der Johtoer nur große Töne gespuckt, die Taten würde er nun folgen lassen wollen, nachdem sie über den Tempel gesprochen hatten. Es war interessant zu hören wie die Dinge hier abliefen, bevor er jedoch weitere Nachfragen anstellen konnte hörte Solomon die Stimme der Schiedsrichterin, die seine ganze Aufmerksamkeit forderte und er nickte zustimmend. "Auf einen guten Kampf.", sprach er mit großer Vorfreude.
Wieder durfte er das elegante Altaria bewundern, es hatte sich im letzten Kampf als sehr harte Nuss erwiesen und war nur mit großer Mühe besiegt worden. Dabei hatte es sich als gute Taktik erwiesen das Altaria schlafen zu schicken und Solomon wusste das kein anderes Pokemon besser geeignet war fiese Statusveränderungen herbei zu führen als sein Giflor Joyce. "Auf gehts, Joyce! Zeig deine neue Power!", rief er aus, als er das Pflanzenpokemon in den Kampf schickte, sofort trippelte Giflor auch sehr emsig nach vorne, konnte es sich dabei aber wohl auch nicht verkneifen sich ein paar Mal um sich selbst zu drehen, während es jauchzend die neue Blütenkrone präsentierte. "Du siehst fantastisch aus, aber das musst du jetzt nicht beweisen!", mahnte Solomon etwas verlegen und schmunzelte. "Schlafpuder!", befahl er knapp und zackig, woraufhin Joyce direkt gehorchte und ihre Pollen verstreute.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Di Jan 23, 2018 7:50 pm


So? Artemis also? Irgendwie interessierte es Kaoru ja schon, welchen neuen Partner Solomon da an seiner Seite hatte, aber näher nachfragen wollte der Blonde dann auch nicht. "Neue Partner im Team sind immer schön. Wenn sie uns besuchen kommt, wird sie jedenfalls willkommen sein." Die Arena stand für jeden offen. Ob nun Mensch oder Pokemon. Solange man keine bösen Absichten folgte, war alles in Ordnung. Und Kaoru bezweifelte stark, dass Artemis mit falschen Absichten kommen würde!

Schließlich ging es nun in den Kampf über und Solomon wählte auf Sahaquiel seine Joyce. Und mit ihr sah man schon den ersten Fortschritt! Im letzten Kampf war das Pokemon noch ein Duflor gewesen, jetzt aber ein Giflor. Es zeugte schon vom Training, welches sein Herausforderer an den Tag gelegt hatte. Wenn es jetzt noch zweifel gab, dass der Kampf langweilig werden würde, dann waren diese spätestens jetzt weg. Das Giflor tanzte durch die Arena und Kaorus Altaria sah ruhig dabei zu. Der erste Angriff gehörte dem Herausforderer und da ihr eigener Trainer auch keine Anstalten machte, den Tanz des Giflors zu unterbrechen, wartete auch das Drachenpokemon einfach ab.
Dann aber ging es schon recht schnell los und Solomon befahl das Schlafpuder. "Flieg hoch, Sahaquiel. Lass die Pollen dich nicht erreichen!", wies Kaoru sein Pokemon darauf hin an und das anmutige Vogelpokemon schlug mit den flauschigen Flügeln, um möglichst an Höhe zu gewinnen und den Pollen somit zu entgehen. Die Taktik hatte beim letzten Kampf gut gewirkt, doch Kaoru wäre kein Arenaleiter, wenn er auf den gleichen Trick ein zweites Mal hereinfallen würde. Solomon würde sich schon einige neue Taktiken einfallen lassen, sonst wird das hier nichts!

"Sehr gut, Sahaquiel. Lass einen Drachenpuls regnen!" Kurz darauf kam auch schon eine grün leuchtende Kugel aus der Höhe geschossen, dicht gefolgt von einer zweiten. Ihre Kraft war zwar gesenkt und nicht so hoch, wenn das Altaria es bei einem Angriff belassen hätte, aber dennoch. Einen Treffer sollte man vermeiden, wenn es denn ging!

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam Di Jan 23, 2018 8:58 pm

Solomon nickte voller Zustimmung, wie so oft war er mit Kaoru einer Meinung. "Ja, ich finde es auch immer schön und aufregend. Ich bin sehr gespannt ob sie noch hier landen wird, es ist schön zu hören das die Tore hier offen stehen.", erwiderte er lächelnd und kurz überlegte er ob Artemis sich wohl zeigen würde. Er kannte das Lunala noch nicht lange und nicht gut genug um ihre Bewegungen vorher zu sehen, er wusste nur das er im Moment geprüft wurde, nicht nur von Kaoru.
Der Beginn des Arenakampfes war dann etwas holprig, die kleine Tanzeinlage seines Giflors mochte zwar ganz amüsant sein, Solomon aber wollte lieber kämpfen. Er hatte erkannt das der Arenaleiter fairen Sportsgeist zeigte, als er trotz der Verzögerung weiterhin dem Herausforderer die erste Attacke gewährte. Nichts Anderes hatte Solomon von Kaoru erwartet, daher wollte er ihn auch nicht lange warten lassen und diese Geduld überstrapazieren. Der Angriff mit Schlafpuder erfolgte also zügig, fand allerdings nicht sein Ziel, da das Altaria sich geschwind in die Lüfte erhob, wo die Pollen es nicht erreichen konnten. Dieses Mal würde das Altaria also nicht so leicht einschlafen, aber auch Solomon hatte dazu gelernt, was sich zeigte als der Gegenangriff erfolgte.
Beim letzten Kampf hatte er versucht dem Drachenpuls zu entgehen, doch er wusste nun das Ausweichen nicht die beste Antwort war. Vor allem dank Lancelot war er ruhiger geworden, er ließ sich dieses Mal nicht direkt zu Hast oder Zögern bringen. "Abfangen mit Mondgewalt!", befahl er also zum rechten Zeitpunkt und Giflor sandte der Energiekugel ein eigenes Geschoss entgegen, voller Feenenergie, die bekanntlich sehr wirkungsvoll gegen Drachen war. Die erste Kugel wurde somit durchschlagen, an der zweiten Kugel verpuffte dann die Mondgewalt in einer hellen Wolke, die Solomon zwang die Hand vor die Augen zu halten um seine Sicht zu schützen. "Hol es auf den Boden zurück, nimm Gigasauger!", gab er jedoch auch blind Anweisungen, die dichten Ranken des Gigasauger versuchten das Altaria von unten zu packen und herab zu zerren.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Di Jan 30, 2018 9:14 pm


Zwar war Kaoru neugierig, welches Pokemon eventuell seine Arena besuchen würde, doch erzwingen konnte und wollte der Blonde nichts. Lediglich die Gewissheit konnte er geben, dass Artemis willkommen war, was scheinbar auch mit Freuden von Solomon aufgenommen wurde. Mehr als abwarten konnte man also nicht und es gab jetzt ja ohnehin viel zu tun. Immerhin stand ein spannender Kampf bevor!

Diesen Kampf eröffneten Sahaquiel und Joyce und es ging direkt eifrig los. Kaorus Altaria flog hoch in die Lüfte, um dem Schlafpuder entkommen zu können und griff dann mit Drachenpuls an. Aber Solomon hielt tapfer entgegen und sorgte mit einer Mondgewalt zum Gegenangriff. Die beiden Energiekugeln trafen aufeinander und es kam zu einem schönen Lichtspiel. So schön die Lichtstrahlen auch waren, umso fieser waren sie für den Kampf. Es war immerhin recht schwer etwas zu sehen. wenn man geblendet wurde! Solomon aber nutze dies aus und befahl den Angriff mit einem Gigasauger. Undschöne Sache, aber vielleicht konnte Kaoru sich dies zum Vorteil machen. Daher wartete der Blonde noch mit dem Gegenbefiel und wartete die wenigen Augenblicke ab, bis man wieder klar sehen konnte. In dieser kurzen Zeit wurde Sahaquiel von der Attacke getroffen und ihre weichen Flügel befanden sich in den dicken Ranken der Attacke. Beide Pokemon waren im Grunde noch recht fit und konnten sich wehren. Ausweichen war schnell möglich, außer man war in der Bewegung eingeschränkt. "Gut Sahaquiel, jetzt Einäschern!, rief der Blonde seinem Altaria zu, welches einen hellen Schrei von sich gab und eine Feuersalve auf das Giflor schoss. Zwar konnte sich Sahaqiel nicht wirklich rühren, da sie sich im Griff des Gegners befand, andererseits würde das Giflor ebenfalls nicht so schnell ausweichen können.

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam Di Jan 30, 2018 10:53 pm

Es dauerte nicht lange bis der Kampf Fahrt aufnahm und nicht nur die Pokemon, sondern zugleich auch deren jeweilige Trainer beeinträchtigte. Solomon musste den Blick vom Geschehen abwenden um nicht geblendet zu werden und auch Kaoru schien unter der grellen Explosion von Mondgewalt und Drachenpulst zu leiden. Die Bedingungen waren also für beide Trainer gleichermaßen schlecht, weshalb es ohne Umschweife weiter ging. Solomon glaubte eine großartige Strategie gefunden zu haben als sein Giflor das Altaria mit dem Gigasauger packte, ein direkter Befehl als Gegenmaßnahme war jedenfalls nicht zu vernehmen, sodass Giflor bereits Energie absaugen konnte, als sich die Sicht aufs Geschehen klärte.
Das Kaoru aber ganz kalkuliert abgewartet hatte überraschte Solomon, der Johtoer hatte immer noch Schwierigkeiten damit sein Pokemon einfach einen Treffer einstecken zu lassen, auch wenn es später zum Vorteil gereichen würde. Dank des Gigasaugers waren Altaria und Giflor quasi aneinander gefesselt, sodass das Pflanzenpokemon unmöglich ausweichen konnte und von der Feuerattacke direkt getroffen wurde. Das Giflor solch einen Schlagabtausch nicht lange überstehen würde war gewiss, sodass es nur eine logische Schlussfolgerung gab. "Lass es los! Stopp den Gigasauger!", musste er befehlen, bevor Einäschern erneut eingesetzt werden konnte und Joyce gehorchte sofort, sodass die Verbindung zwischen den Pokemon gekappt war.
"Mondgewalt! Voll drauf halten!", wollte nun wiederum Solomon den geringeren Abstand ausnutzen. Zwar waren die Pokemon nicht mehr verbunden, dennoch war Altaria nun nicht mehr so hoch in der Luft. Wo Einäschern leicht hatte treffen können würde vielleicht auch Mondgewalt eine bessere Chance haben und Solomon war sich sicher das Joyce ein direktes Hinundher von Mondgewalt und Einäschern gewinnen würde, denn obwohl beide Attacken gleichermaßen effektiv waren steckte hinter Mondgewalt für gewöhnlich mehr rohe Kraft. Er zweifelte jedoch auch nicht daran das Kaoru klug genug war sein Altaria geschickt aus dieser Position heraus zu manövrieren, sodass er sehr wachsam blieb, um direkt auf die möglichen Gegenmaßnahmen zu reagieren.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Mi Feb 07, 2018 9:21 pm

Es war keine leichte Entscheidung, Sahaqiuel dem Risiko auszusetzen, aber der Blonde wusste auch, dass der Kampf nicht immer nur aus Ausweichen bestehen konnte. Irgendwann wäre die Erschöpfung genauso da, wie nach einem Treffer. Gigasauger war vom Pflanzentyp und daher gegen ein Drachenpokemon nicht sonderlich effektiv. Auch hatte Sahaquiel aufgrund ihres Zweittyps Glück, dass sie durch eine direkte Feenattacke nicht sofort außer gefecht gesetzt sein würde. Zwar waren Feenattacken noch immer sehr effektiv, aber nicht so, dass sie sofort besiegt wäre. Daher beschloss der Blonde das Risiko einzugehen und seine Strategie ging auf. Das Giflor saß in der Falle, wie auch das Altaria, und wurde von der Feuerattacke direkt getroffen. Einäschern war zwar keine großartig starke Attacke, aber auf dieser Distanz und dann auch noch gegen ein Pflanzenpokemon sorgte schon für ein wenig Schaden. Das Giflor löste seine Attacke und Altaria war wieder befreit. Eilig schlug sie mit den Flügeln, um nicht an Höhe zu verlieren, musste dann aber auch den nächsten Treffer einstecken. Es war zwar vorhersehbar gewesen, aber schön anzusehen war es trotzdem nicht. Der Angriff beförderte Sahaquiel einige Meter zurück und das anmutige Pokemon konnte sich gerade noch in der Luft halten. Daher war es keine gute Idee, weiter mit Einäschern auf das Guflor draufzuhauen.
"Flieg wieder höher, Sahaquiel!", rief der Arenaleiter seinem Pokemon zu, welches sofort kräftig mit den Flügeln schlug und sich gen Himmel richtete. Je mehr Abstand zwischen den beiden Pokemon war, desto leichter war es den Angriffen auszuweichen. Ein weiterer Treffer mit Mondgewalt wollte Kaoru vermeiden.
"Nun zieh Kreise am Himmel und setz Himmelsfeger ein!" Das Pokemon ging in eine leichte Schräglage und drehte einen Kreis über das Giflor. Die Flügel leuchteten auf, doch Sahaquiel senkte sich noch nicht zur Erde. Erst würde es den nächsten Angriff abwarten und dann herunterstürzen. Da es selber noch nicht wusste, von welcher Seite es nun genau angreifen würde, dürfte auch Giflor Schwierigkeiten haben zu erkennen, zu welcher Seite es nun ausweichen oder angreifen sollte.

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam Do Feb 08, 2018 7:19 pm

Wie erhofft schreckte das Altaria nach dem Einsatz von Mondgewalt davor zurück direkt wieder Einäschern einzusetzen. Die Wucht der Feenattacke hatte Solomon überrascht, er hatte nicht damit gerechnet das Kaorus Pokemon so zurück gestoßen würde, aber er war sehr froh darum, denn es bewies das der Angriff gesessen hatte. Beide Pokemon waren nun also angeschlagen, auch wenn sich dies noch nicht in einem langsameren Tempo niederschlug. Im Gegenteil schien der Arenaleiter nun noch mehr aufzudrehen. Das Altaria höher stieg konnte Solomon nicht vermeiden und er wusste es nun auch. Jeder Gigasauger konnte einfach wieder mit Einäschern gekontert werden, daher musste er den Drachen wohl wieder auf Distanz ziehen lassen.
Was er sich aber nicht gefallen lassen wollte war Himmelsfeger. Der Johtoer wusste das sein Giflor der starken Flugattacke besser ausweichen sollte und dementsprechend nervös war er auch, als die Flügel zu leuchten begannen. Solomon hatte warnend eine Hand gehoben, mit der er dem Flug des Altarias nachfuhr. Er erkannte das es abwartete, Kaoru hatte deutlich verlangt das es erst kreisen sollte. Das allerdings nur darauf gewartet wurde das er einen Angriffsbefehl gab verstand er nicht direkt, wodurch eine Pause entstand, in der Solomon nur konzentriert dem Flug des Altaria folgte. Auch Giflor behielt ihren Gegner konzentriert im Blick, auch wenn es sich keine Anspannung anmerken ließ.
Schließlich war es Solomon der zuerst die Nerven verlor. Altaria schien bedrohlich näher zu kommen, je länger er zögerte desto günstiger wurde die Position des Drachen, also musste er so oder so handeln. Anstatt aber wieder mit Mondgewalt anzugreifen wollte er es anders versuchen, ihm halfen die vielen Erlebnisse gemeinsam mit seinem Giflor sehr um zu verstehen wie das Pflanzenpokemon nun am Liebsten handeln würde. "Taumeltanz! Tob dich ordentlich aus, Süße!", rief er also und senkte dabei die Hand und sogleich hopste Giflor freudig und in chaotischem Muster umher. Es griff also nicht direkt an, setzte stattdessen darauf dem Himmelsfeger auszuweichen, da Altaria die Bewegungen nicht vorhersehen sollte. Auch die mögliche Verwirrung erschien Solomon nützlich, da Altaria so hoch in der Luft stand und ein waghalsiges Manöver plante.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Do Feb 15, 2018 6:11 pm

Sahaquiel war ein geduldiges Pokemon. Seelenruhig zog es seine Kreise am Himmel, mit den leuchtenden Flügeln. Bereit, jederzeit hinabzustoßen und anzugreifen. Das Altaria hatte kein Problem damit zu warten und war gespannt, wie der Gegner nun handeln würde. Auch Kaoru war gespannt, was Solomon tun würde und war erstaunt, wie lange die Pause nun war. Auch überlegte der Blonde, ob es nicht besser sei, doch schon anzugreifen, um den Kampf nicht unnötig in die Länge zu ziehen, doch könnte Solomon auch darauf warten. Da Kaoru aber alle Zeit der Welt hatte, wartete er einfach. Sahaquiel hatte noch genügend Energie, um in der Luft zu verweilen.

Schließlich griff Solomon dann doch an. Wenn auch nicht so, wie erwartet oder eher gesagt; wie erhofft. Eigentlich hatte Kaoru darauf gewartet, dass Giflor angriff. Denn während den meisten Attacken konzentrierte sich der Angreifer auf den Gegner und nicht auf eigene Bewegungen. Dadurch wäre Giflor auf seine Attacke fixiert und Sahaquiel konnte die Kreise dafür nutzen, einfach direkt herabzustoßen und unter der gewählten Attacke hindurch zu tauchen. Überraschenderweise kam es aber nicht dazu und die gewählte Option seiten Solomons gefiel dem Blonden nicht. "Alles klar, warte nicht mehr länger. Angriff, Sahaquiel und sieh dann zu, dass du schnell wieder hochkommst!" Angriff und Flucht. Ob nun mit einem Treffer oder nicht, abbrechen konnte und wollte Kaoru die Attacke nicht mehr und er setzte auf die Geschwindigkeit, wie auf die höhere Volltrefferquote der Attacke. Himmelsfeger könnte trotz der Taumelbewegungen treffen, wenn das Altaria nicht vorher von einer Verwirrung erwischt wurde. Aber das anmutige Drachenpokemon hielt sich und stürmte auf das Giflor zu. Das Altaria berührte den Boden nicht, doch durch die Luft wirbelte der Staub. Geradewegs raste das Pokemon auf Giflor zu und hob den Schnabel danach wieder gen Himmel, um an Höhe zu gewinnen. Ob es getroffen hatte oder nicht, schien Altaria allerdings nicht mehr zu wissen.
Kaoru hingegen fasste sich leicht verärgert in den Nacken. Zwar hatte sich das Altaria wieder in die Luft erhoben, wurde von der Verwirrung aber nicht verschont. Es war ein recht groteskes Bild, als Sahaquiel einige Meter Entfernung auf dem Boden saß und mit den Flügeln schlug. Kurz nachdem es wieder hochgeflogen war, war es auch wieder gelandet. Scheinbar noch immer der Meinung, es würde fliegen. Was es aber nicht tat und einfach auf dem Boden saß. Die Verwirrung saß.
"Konzentrier dich, Sahaquiel, auf den Kampf!", rief Kaoru seinem Pokemon zu, welches ein unverständliches Zwitschern von sich gab. Wieder saß das Altaria im Staub und war seinem Gegner ausgeliefert. Wie beim ersten Kampf.

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam Do Feb 15, 2018 7:56 pm

Das aufreibende Geduldsspiel vor dem Himmelsfeger war blankes Gift für Solomons Nerven, im Gegensatz zu Altaria und Kaoru war er weit weniger geduldig. Es war für ihn selbstverständlich das er angreifen musste, auch wenn er es immerhin schaffte dem Arenaleiter nicht ins offene Messer zu laufen. Der Taumeltanz barg ein ganz eigenes Risiko, da Giflor nun ganz sicher keine Chance hatte bewusst auszuweichen, dafür aber auch die Chance dem Himmelsfeger auf andere Art zu entgehen und Verwirrung zu verursachen. Altarias Ansturm war so waghalsig und kraftvoll wie befürchtet, Solomon spürte für einen kurzen Moment große Bewunderung für die kämpfenden Pokemon, dann raubte ihm der aufgewirbelte Dreck für kurze Zeit die Sicht aufs Geschehen.
Schnell wurde ihm dann klar, dass es einen Treffer gegeben haben musste, dann Giflor taumelte nicht mehr tänzerisch und vergnügt, sondern ganz eindeutig vor Erschöpfung und Schmerz. "Durchhalten, du schaffst das! Ich glaube an dich!", rief Solomon sofort aus und klatschte dabei laut, ob es an dieser Motivation oder der Kraft des Pokemons lag als Giflor sich berappelte wusste er nicht. Der Johtoer war sich jedoch sicher das Joyce keinen weiteren Treffer verkraften konnte und erst als er dies begriffen hatte richtete er den Blick wieder auf das Altaria.
Die Sorge um sein eigenes Pokemon hatte ihn davon abgehalten zu erkennen das der Taumeltanz seinen Zweck erfüllt hatte. Das Drachenpokemon war offensichtlich verwirrt und gab auf dem staubigen Boden eine äußerst unglückliche Figur ab. Sofort erinnerte sich Solomon an den letzten Kampf, wo Altaria in ähnlicher Lage gewesen war, bloß war es dieses Mal wohl noch dramatischer für den Gegner. "Mondgewalt, Joyce! Versuch es jetzt zu beenden!", zögerte Solomon dieses Mal nicht mehr und erneut entfesselte das Giflor seine starke Feenattacke. Solange Altaria ein einfaches Ziel bot würde er es ausnutzen, ganz wie beim letzten Kampf mit Donnerblitz. "Greif so oft an wie du kannst!", machte er schon jetzt klar, das Joyce nicht nachlassen sollte und immer wieder Mondgewalt abfeuern würde, solange die Möglichkeit dazu bestand.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Do Feb 22, 2018 10:04 pm


Hachja. Es war klar, dass Sahaquiel diesen Schwall von Angriffen nicht lange stand halten konnte. Leicht betrübt blickte der Blonde zu seinem Pokemon, welches schon nach der zweiten Mondgewalt zusammensackte. Erstaunlich. Der Arenaleiter hatte geglaubt, sein Altaria würde schon nach dem ersten Treffer zusammenklappen. Aber trotz Verwirrung und vorher eingesteckten Schaden blieb das Pokemon standhaft. Es bewies, wie Zäh die Drachen doch waren und dass sie sich nicht von einer einfachen Feenattacke unterkriegen ließen! Kaoru war mächtig stolz auf sein Altaria, deren hübsches Köpfchen nun auf dem Boden lag. "Altaria kann nicht mehr weiter kämpfen! Die erste Runde geht somit an den Herausforderer!", rief die Schiedsrichtern laut. Es war immer wieder erstaunlich, wie sehr sie doch ihre Stimme erheben konnte. Trotz der Gebrechlichkeit, die man ihr trotz allem ansehen konnte.
"Du hast sehr gut gekämpft, mein Engel. Ich danke dir. Nun ruh dich aus.", meinte der Blonde, während er das eigentlich so anmutige Pokemon wieder in den Pokeball zurückrief.
Dann warf er Solomon einen kurzen Blick, sagte dieses mal aber nichts. Es war ein deutlicher Unterschied zum letzten Mal zu spüren, als der Trainer einfach mit allem Angriff was er hatte und scheinbar nicht nachdachte. Den achten Orden konnte er auf diese Weise nicht gewinnen, aber wenn er die vorherigen Kämpfe so wie diesen jetzigen bestritten hatte...dann ja. Dann konnte man sich doch denken, dass die Orden nicht ganz unverdient waren. Doch der Kampf war erst in die erste Runde gegangen. Zwei lagen noch vor dem Herausforderer und kurz war Kaoru am überlegen, ob er nicht wieder Azrael in den Kampf schicken sollte. Solomon schien etwas gegen Unlichtpokemon zu haben. Oder es konnte auch einfach an dem Duodino selbst liegen. Gerade als der Blonde den Pokeball seines Unlichtdrachen berührt hatte, entschied er sich anders. Er wollte den Kampf anders gestalten und nicht die Pokemon einsetzen, wie beim letzten mal. Außerdem hatte er Rachel versprochen, dieses Mal kämpfen zu dürfen. Wenn auch erst die letzte Runde. Der letzte Kampf war aufregend gewesen und Seraphim hatte sich gut geschlagen. Auch we sollte diesen Kampf noch einmal bestreiten dürfen und deswegen fiel die Wahl letztendlich auf ihn. Azrael könnte beim nächsten Kampf wieder dabei sein. Und unnötig Ärgern musste Kaoru seinen Herausforderer ja auch nicht.
"Gut, Seraphim. Du kennst das Spiel ja!", kündigte der Blonde sein nächstes Pokemon an und kurz darauf stand das Knarksel dem Pflanzenpokemon gegenüber. "Fang direkt mit Schaufler an!" Einen direkten Treffer mit Mondgewalt wollte Kaoru nun vermeiden. Knarksel, Altaria und Dragonir waren seine am besten trainierten Pokemon. Sie sollten zeigen, was sie konnten und wenn es ging möglichst wenig Schaden einstecken. Unter der Erde war das Drachenpokemon vor der Mondgewalt erst einmal sicher.
Und wieder stellte Kaoru Solomon vor die Herausforderung, von wo das gegnerische Pokemon denn nun angreifen würde! Taumeltanz würde in diesem Fall nicht helfen. Und vor dem Schlafpuder war Seraphim ebenfalls sicher.

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam Fr Feb 23, 2018 12:00 am

Unter Solomons wachsamen Blick begann das Giflor Mondgewalt gegen den verwirrten Gegner einzusetzen, wobei sich der Trainer stets bereit hielt einen neuen Befehl zu geben, falls Sahaquiel sich doch noch irgendwie zusammenraufen sollte. Letztendlich gelang es dem Drachenpokemon nicht, auch wenn es seine Zähigkeit wahrlich unter Beweis gestellt hatte. Anerkennend nickte Solomon mit dem Kopf, ehe ihn die lautstarke Stimme der Schiedsrichterin kurz zucken ließ. "Sehr gut gekämpft, Joyce! Bleib weiter so konzentriert, du machst das klasse.", lobte Solomon sein Pokemon, kurz bevor sein Blick den von Kaoru traf. Der Arenaleiter sagte nichts und auch der Johtoer sparte sich die Worte, neigte aber kurz den Kopf und blickte dann umso entschlossener und geradezu herausfordernd drein.
So wie er es sah hatte Kaoru nun noch Duodino und Knarksel übrig und er war erleichtert vorerst nicht mit dem Unlichtpokemon kämpfen zu müssen. Es würde ihn nur aus dem Konzept bringen, damit rechnete der Blonde fest. Solange er nun den Vorteil hatte wollte er ihn auch nutzen, dafür musste ihm nun aber prompt ein guter Konter für Schaufler einfallen, was ihm beim letzten Kampf nicht zufriedenstellend gelungen war. "Mondschein! Nutze die Zeit aus!", versuchte er es wieder nicht mit einem direkten Angriff zu lösen, sondern einen anderen Weg zu suchen. Schaufler brauchte bekanntlich etwas Anlaufzeit und diese wertvollen Sekunden wollte er nutzen, um Giflor neue Kraft schöpfen zu lassen. In der Tat hüllte sich das Pflanzenpokemon rasch in stärkendes Licht, um so seine Kraft zu regenerieren. Das er damit aber auch einen Treffer durch den Schaufler hinnahm war Solomon voll bewusst. Er hoffte einfach das Mondschein sein Giflor ausreichend stärkte um die Attacke zu überstehen, damit er danach noch einmal selbst zuschlagen konnte.
Wie es sich beim Aufprall zeigte war seine Strategie nur halb aufgegangen. Joyce hatte zwar Kraft getankt, sich dabei aber auch keinen Zentimeter gerührt, sodass Knarksel ungehindert und mit voller Wucht zuschlagen konnte, so plötzlich das Solomon erschrocken keuchte und kurz eine Hand vors Gesicht schlagen wollte. Mit Mühe konnte er sich zusammen reißen und schnell erkennen das Giflor sich nur noch um Haaresbreite auf den Beinen hielt und ganz ohne Einsatz einer exotischen Attacke taumelte. "Setz noch einmal alles in Toxin!", befahl er also, in der Hoffnung das Knarksel nah genug dran war um dem Treffer nicht mehr entgehen zu können. Er erinnerte sich daran, dass der Drache im letzten Kampf recht aggressiv vorgegangen war und hoffte nun das er gegen das geschwächte Giflor nachsetzen wollte, wodurch zumindest Toxin noch wirken konnte. Joyce stieß auch einen Schwall des potenten Gifts aus, keuchte dabei aber ziemlich und Solomon biss sich unruhig auf die Unterlippe.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Do März 01, 2018 7:00 pm


Dumm war es nicht, dass das Pokemon erst einmal neue Kraft tankte. Mondschein war eine nützliche Attacke, aber der Arenaleiter bezweifelte, dass es groß was bringen würde. Dafür wirkte Joyce einfach schon zu angeschlagen, aber man konnte ihn ja immer noch überraschen! Vielleicht war das Pokemon doch zäher als gedacht! Nachteil dieser Attacke war nur, dass Seraphim kinderleicht einen Treffer landen konnte. Zuerst war das Drachenpokemon irritiert, dass sein Gegner nicht auswich, war aber skrupellos genug, um den Angriff durchzuziehen. Andere Pokemon hätten vielleicht noch gezögert, wenn der Gegner keine Anstalten machte, um den Angriff irgendwie zu entgehen, aber darum kümmerte sich Seraphim nicht. Es nutzte den Schwung der Attacke voll aus und traf das Giflor.
Damit hätte man die Wirkung von Mondschein wieder erledigt. Das Knarksel hatte durch den Schwung einige Meter zwischen sich und seinen Gegner gebracht und knurrte nun herausfordernd. Er wollte einen guten Kampf haben, einen spannenden! Und keinen Gegner, welcher wie festgewurzelt herumstand. Die kämpferische Natur des Drachenpokemon könnte zwar ein Problem sein, aber Seraphim genoss genug vertrauen, dass es sich auch ein paar eigene Schritte leisten durfte. Manchmal hatten Pokemon bessere Einfälle, als ihre Trainer.

Nun, dass es bei Seraphim nicht der Fall war, wurde bei der Toxinattacke deutlich. "Weich aus! Lass dich nicht davon treffen und greif dann mit Drachenklaue an!", rief Kaoru und wollte eigentlich, dass sein Pokemon auf Abstand blieb, allerdings wich dieses nicht aus, sondern raste geradezu auf Joyce zu. Gut, es rannte nicht direkt in die Attacke rein, sprang aber hoch und griff von Oben mit der Drachenklaue an. Leicht verärgert biss der Blonde die Zähne zusammen. Sicher, die Drachenklaue könnte treffen, wenn Joyce nicht ausweichen würde, aber egal wie, sobald Seraphim landen würde, würde es im Gift landen. Die Vergiftung war damit sicher. Es ärgerte Kaoru ein wenig, wie ungestüm sein Pokemon wieder handelte, ließ sich vor Solomon aber nichts anmerken. Wie Seraphim nun genau ausweichen sollte, hatte er nicht gesagt. Einen direkten Treffer war zwar nicht gelandet worden und damit auch keine schwere Vergiftung, aber das Toxin würde es trotzdem noch abbekommen. Blieb nur zu hoffen, dass sich die hingenommene Vergiftung auch gelohnt hatte.

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam Do März 01, 2018 8:02 pm

Wie schon im letzten Kampf erwies sich das Knarksel als überaus rücksichtslos und aggressiv, es war für Solomon immer schwierig gegen ein solches Pokemon zu kämpfen, weil es weniger Zeit für ihn bedeutete um nachzudenken. Zudem gab es unerwartete Situationen, zum Glück war dies dieses Mal eher zu seinem Vorteil, denn der Befehl auszuweichen wurde von dem Drachenpokemon einfach ignoriert. Solomon wusste genau wie Kaoru sich gerade fühlen musste und so sah er gar nicht erst zum Arenaleiter hin, stattdessen konzentrierte er sich aufs Geschehen. Er ging fest davon aus das Kaoru noch einmal nachsetzen würde, womit er sich klar verschätzte. "Zieh das Toxin durch!", bestärkte er noch einmal sein Giflor, als ihm klar war, das es zum Ausweichen seinerseits auch zu spät war.
Der Johtoer wusste das sein Pokemon den Treffer nicht verkraften würde und er versuchte nicht sich dagegen zu stemmen. Es war ihm lieber Joyce wäre jetzt klar besiegt als das sie sich noch herum quälte. Wenn schon Mondschein keine große Linderung brachte war es an der Zeit aufzuhören, immerhin hatte Knarksel nun sicherlich eine Vergiftung erlitten. "Du warst großartig. Jetzt ist es aber genug, komm zurück.", sprach er leise als er Giflor zurück rief, sein Pokemon hatte so viel Gift wie nur möglich verstreut ehe es besiegt wurde.
Nach der offiziellen Bestätigung durch die Schiedsrichterin war sich Solomon auch nicht zu fein dafür den Pokeball seines Giflors kurz zu küssen, ehe er ihn wegpackte und nun das nächste Pokemon rief. "Auf gehts, Kleopatra! Sei wachsam, dein Gegner ist schnell!", schickte er nun sein schillerndes Skorgro in den Kampf und die Diva richtete sich sogleich mit bedrohlichem Zischen und Klappern auf ihren Schweif auf. Aufgrund der Vergiftung seines Gegners wollte Solomon auf Zeit spielen, er hoffte das der Flugtyp des Skorgro nützlich würde, denn Bodenattacken wie Schaufler wären damit wirkungslos. "Sandwirbel!", begann er auch gleich Zeit zu schinden und defensiv zu kämpfen, er ahnte das Knarksel bald ungeduldig werden konnte. Kurz fiel sein Blick noch einmal prüfend zu Kaoru, vielleicht zeigte er ja, was er davon hielt.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Sa März 10, 2018 11:52 pm

Es kam wie erwartet und Giflor wurde besiegt. Es steckte den Angriff leider ein und wurde von Solomon zurückgerufen. "Giflor kann nicht mehr weiterkämpfen! Diese Runde geht an den Arenaleiter!" Ihre Ansage hatte die Schiedsrichterin wie immer gehalten und Seraphim befand sich kurz alleine auf dem Kampffeld. Verärgert fauchte das Drachenpokemon während es aus der Giftpfütze stakste. Natürlich war das Pokemon in dem Gift gelandet und würde sich nun mit einer Vergiftung plagen müssen. Sei es drum, Seraphim würde sich davon nicht unter kriegen lassen. Endlich war es mal ein Kampf, ganz nach seinem Geschmack! Das Pokemon war nicht bereit, sich von einer Vergiftung aufhalten zu lassen. Auch wenn Kaoru nicht ganz so glücklich damit war. Er würde sich später ausgiebig um Seraphim kümmern müssen. Vielleicht war sogar ein Besuch im Pokemon Center von Nöten, wenn sein Partner es hier noch übertrieb. Wovon auszugehen war.
Solomons nächstes Pokemon begrüßte er mit einem Kampfschrei und wartete auf die nächste Anweisung.
Kaoru musste nun aber gut aufpassen, was er jetzt tun wird. Skorgro hatte den Flugtypen und würde damit immun gegen Bodenattacken sein. Bei einem Pokemon wie Seraphim, welches vom Bodentyp war, eine fatale Sache. Egal. Man musste das Beste draus machen!
Der Kampf forderte nun aber konzentration, weshalb der Blonde keine große Gelegenheit hatte, weitere Worte an Solomon zu richten. Man erkannte den Unterschied zum letzten Kampf. Sehr zu seiner Freude versteht sich!
Doch sein Herausforderer ließ nicht auf sich warten und sein Pokemon sollte mit Sandwirbel angreifen. Unschön. Seraphim war schon durch die Vergiftung eingeschränkt, ein vermindertes Sehvermögen wäre jetzt nicht so gut!
"Windhose, Seraphim! Schütz dich vor dem Sand!" Sandwirbel war unschön, aber Kaoru hatte nicht vor, die Attacke einfach hinzunehmen! Seraphim sorgte für eine hübsche Windhose, die ihn einschloss und den Sand so unerreichbar machte. Zwar könnte er mit Windhose auch angreifen, aber die Attacke galt jetzt ausschließlich dem Schutz! Wobei sie nicht vor alles Schützen würde. Vor allem nicht vor anderen Attacken! Die Windhose ersetzte halt noch lange keinen Schutzschild.

"Gut, grabe dich mit Schaufler wieder ein und greife dann mit Drachenklaue an!", wies Kaoru sein Pokemon an, welches kurz wankte. Die Vergiftung passte ihm nicht, aber aufgeben kam nicht in Frage. Dann verschwand Seraphim wieder in der Erde. Mag zwar sein, dass die Attacke selber keine Wirkung haben würde, aber man konnte sie nutzen, um sich so erstmal in Deckung zu begeben und von dort aus einen Angriff zu starten! Die Drachenklaue würde Wirkung zeigen.

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam So März 11, 2018 4:03 pm

Mit der offiziellen Bestätigung der Schiedsrichterin ging der Kampf in die nächste Runde. Solomon hatte sich für sein schillerndes Skorgro Kleopatra entschieden um den Flugtyp gegen das Knarksel auszuspielen, auch wenn er sich nicht sicher war ob dies in Kombination mit dem Gift schon reichte um den Drachen in die Knie zu zwingen. Kaoru wirkte jedenfalls kein bisschen eingeschüchtert sondern weiter hochkonzentriert und Solomon stellte fest das durch den anspruchsvolleren Kampfverlauf die Interaktion mit dem Arenaleiter auf der Strecke blieb. Sie waren Beide verbissener und konzentrierter bei der Sache, was dem Kampf aber zuträglich war. Für Klatsch und Tratsch war hinterher auch noch genug Zeit und so überlegte Solomon schnell wie er die Windhose in Zukunft vermeiden konnte.
Den Sandwirbel weg zu blasen war eine wirkungsvolle Strategie und Kleopatra klickerte genervt mit den Scheren, als der Angriff wirkungslos blieb. "Immer konzentriert bleiben...", murmelte Solomon mahnend, da kam auch schon der Gegenangriff von Kaoru, der gleich zwei Attacken miteinander kombinieren wollte. Auf diese Weise konnte Knarksel wohl den Typnachteil etwas ausgleichen, allerdings gab es Solomon genug Zeit zu reagieren, weil er nun wusste was kommen würde. Schaufler benötigte eben seine Zeit, die dank der Vergiftung sehr kostbar geworden war.
"Schwerttanz! Bereite dich auf deinen Gegner vor!", ordnete der Johtoer an, direkt nachdem Knarksel in der Erde verschwunden war. Da Schaufler nicht direkt selbst treffen konnte würde der Drache auftauchen müssen ehe er zuschlug und darauf hatte es Solomon nun abgesehen. "Halt mit Aero-Ass dagegen!", befahl er einen direkten Schlagabtausch, da sich Kleopatra mittels Schwerttanz hatte stärken können. Das Skogro lauerte also auf die Schwanzspitze gestellt auf den Gegner und würde es auf einen Kraftvergleich ankommen lassen, bei dem sicherlich beide Pokemon Schaden davon tragen konnten.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam So März 18, 2018 1:44 am


Gut, Solomon nutzte die Zeit, die ihm gegeben wurde. Sehr gut, denn sonst würde er Seraphim wohl auch unterschätzen. Trotz der Vergiftung war das Drachenpokemon ein starker Gegner, den man nicht aus den Augen lassen sollte. Weder Kaoru noch Seraphim würden es dem Herausforderer leicht machen und Seraphim ignorierte die Vergiftung weitgehend. Durch Schaufler würde sein Gegner nicht wissen, wo er auftauchen würde, was ein Ausweichmanöver erschweren würde und darauf setzte Kaoru.
Sein Gegner jedoch befahl den Gegenangriff und es kam zum direkten Schlagabtausch.
Seraphim sprang aus der Erde heraus, wirbelte Staub und Sand auf und stürzte sich wild knurrend auf das Skorgro, welches sich mit Aero-Ass schützte. Einschüchtern ließ sich Seraphim nicht und schlug mit ganzer Kraft zu. Es war ein erstaunlicher Anblick, wie sich die Pokemon gegenüberstanden. Beim Kräftemessen. Seraphim nur leider sichtlich außer Atem. Verdammte Vergiftung.
Allerdings war Seraphim auch viel zu stolz, um sich diese Schwäche einzugestehen und setzte mehr Druck hinter seinen Angriff. Kaoru wusste schon, wenn das so weiter gehen würde, müsste er Seraphim eigenständig aus den Kampf holen. Bevor das Knarksel noch ernsthaften Schaden nahm. Mit einer Vergiftung war leider nicht zu spaßen.
"Nimm Abstand und greif mit Windhose an!", wies Kaoru sein Pokemon dann an, damit es von dem Skorgro wieder wegkam.

Murrend sprang Seraphim zurück und entfachte eine starke Windhose, mit der es das gegnerische Pokemon angriff. Den aufkommenden Schwindel ignorierte es weiterhin. Wenn er nach dem nächsten Angriff noch stand, würde Kaoru wohl selber dazwischen gehen müssen.

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam So März 18, 2018 1:17 pm

Wie befürchtet zeigte das Knarksel keinerlei Rücksicht auf Verluste. Es ließ sich weder von dem erfolglosen Schaufler noch dem Gegenangriff durch Aero-Ass aufhalten und zog seinen Angriff voll durch. Solomon zweifelte dadurch kurz daran ob seine Strategie die richtige war, so ein direkter Schlagabtausch war wahrlich nicht Kleopatras Paradedisziplin, aber das Skorgro machte seine Sache vorerst ordentlich und landete ebenso wie Knarksel einen Treffer. Aus Kaorus Gesicht lies sich dabei wieder keine Reaktion ablesen, allerdings erkannte auch Solomon nun, dass Knarksel wohl aus demselben Holz wie sein Lohgock Musashi geschnitzt war und auf gar keinen Fall klein beigeben würde. Aus seiner Erfahrung mit Musashi wusste er das er immer weiter Druck machen musste, bevor der Drache noch den Eindruck gewann verschnaufen zu können.
Zwar war es dank der Vergiftung unwahrscheinlich das der Rückzug mit Windhose lange Erfolg haben würde, dennoch wollte Solomon nun diese zweite Runde beenden. "Setz direkt nach! Erdbeben!", wählte er direkt eine mächtige Attacke, die sich von der Windhose kaum aufhalten ließe, schließlich betraf Erdbeben den Boden und nicht den Luftraum zwischen den Pokemon. Skorgro sprang also kraftvoll auf, wobei es aber auch in den Wirbel geriet. Es gelang das Erdbeben zu zeigen, viel zielen musste man dafür ja nicht, dennoch wurde Skorgro schwerer getroffen als Solomon lieb war, er hatte sich mit dem Timing verschätzt und somit wurde Kleopatra ordentlich durchgeschüttelt, als sich das Erdbeben gerade bemerkbar machte.
Solomon war froh das die Arenen stabil und sicher gebaut waren, zwar spürte er eine gewisse Vibration unter den Füßen, doch würde es sich eindeutig auf den Kampfplatz konzentrieren. Kleopatra kam mittlerweile fauchend und ziemlich zerzaust auf der Schweifspitze auf und er mahnte das Skorgro nicht sofort drauf los zu jagen. Knarksel war womöglich immer noch gefährlich und dank Windhose war es schwer gewesen zu erkennen ob Erdbeben getroffen hatte.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam Sa März 24, 2018 9:11 pm


Seraphim konnte sich kurz zurückziehen, doch Solomon setzte direkt nach. Und das mit einer Attacke, die Kaoru gar nicht mochte. Nicht, weil sie seinem Pokemon gefährlich werden konnte, sondern aus einem anderen Grund. Die Erde bebte. "Hee..." Er musste sich doch keine Gedanken um seine Arena machen, oder? Zwar waren die Gebäude immer sehr stabil gebaut, aber nicht immer konnten sie einem Erdbeben standhalten. Tatsächlich knirschte die Mauer unheilvoll. Doch leider nicht nur die Mauer, sondern auch der Garten litt unter der Attacke. Zwar hatte Kaoru keine Zeit, sich auf die Pflanzen zu konzentrieren, seine Großmutter aber sehr wohl! Durch die starken Vibrationen brach doch tatsächlich ein Ast vom Baum und krachte ins Blumenbeet. "Vorsicht, junger Mann! Einen Sieg muss man nicht unbedingt mit Umweltschaden einholen!", schimpfte die alte Frau, wedelte bedrohlich mit ihrem Krückstock und betrachtete sorgenvoll ihre Pflanzen. Recht hatte sie. Erdbeben war zwar eine sehr mächtige Attacke, aber wollte man den Sieg wirklich auch auf Kosten der Umwelt einholen? Anfangs hatte Kaoru darüber nachgedacht, solche Attacken in seiner Arena zu verbieten, andererseits konnte man auch ein bisschen auf gesunden Menschenverstand hoffen. Es gab halt einfach Attacken, die man in der Stadt und in Gebäuden einfach nicht benutzte! Beschweren konnte sich Kaoru leider nicht. Aber das übernahm seine Oma.

Knarksel hingegen hatte das Beben nicht überstanden und versuchte sich vergebens wieder auf die Beine zu kämpfen. Schnaufend und Knurrend kratzte das Drachenpokemon über den Boden, sackte dann aber zusammen. "Du hast gut gekämpft, gönn dir eine Pause." Kaoru wartete auch gar nicht lange und holte sein Knarksel zurück in den Pokeball. Nach dem Kampf würde er sich um das Drachenpokemon kümmern müssen. "Knarksel kann nicht mehr weiterkämpfen. Diese Runde geht an den Herausforderer.", verkündete Amber, mit einem etwas unzufriedenen Ton, was wohl noch immer daran lag, mit welcher Attacke sich der Trainer den Sieg geholt hatte.
Gut, kam es nun zum dritten Pokemon. Mittlerweile hatte sich der Blonde gänzlich gegen Azrael entschieden. Das Duodino wollte er aus diesem Kampf rauslasse. In diesem Kampf brauchte er ein Pokemon, mit etwas mehr Erfahrung. Und dazu zählte nun einmal Rachel. "Nun gut. Rachel, kümmere du dich um den letzten Kampf. Ich verlasse mich auf dich.", sagte der Arenaleiter und kurz darauf materialisierte sich der schlangenartige Drache auf dem Kampffeld. Interessiert musterte Rachel ihren Gegner und wackelte spielerisch mit ihrem Schweif. "Wasserdüse, Rachel!", kam dann auch schon die erste Anweisung und das hübsche Pokemon folgte. Anmutig schüttelte sich das Pokemon und hüllte sich in Wasser ein, während es sich flink auf den Gegner zubewegte.

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Solomonam So März 25, 2018 12:15 am

So erfolgreich die Attacke Erdbeben auch war, Solomon fragte sich sofort ob er nicht einen schweren Fehler gemacht hatte. Sowohl Kaoru als auch seine Großmutter reagierten äußerst empört auf den Einsatz der Attacke, jedoch war es auch sehr überraschend, wie stark die Attacke der Umgebung hier zusetzte, Solomon hatte erwartet das eine Arena weitaus stabiler gebaut wäre. Für ihn machte es schlicht keinen Sinn ein Gebäude speziell für regelmäßige Pokemonkämpfe auszuwählen, wenn es sich so leicht durch Attacken beschädigen ließ, wie es hier wohl der Fall war. Trotzdem nahm er sich innerlich vor nicht mehr auf Erdbeben zurückzugreifen und sein verlegener Blick zeigte überdeutlich das er diesen Einsatz bereute.
"Verzeihung. Ich verspreche gleich den Garten aufzuräumen.", versicherte er der Schiedsrichterin, als sie die Runde an ihn zusprach und er meinte es auch durchaus ernst. Bis dahin würde er aber weiter machen müssen, was wohl auch Kaoru so sah, immerhin schickte er das nächste Pokemon ins Rennen. Zu Solomon Überraschung handelte es sich nicht um Duodino, sondern um ein Dragonir, also ein Pokemon vor dem er sich nicht allein wegen des Typs fürchtete. Zwar war Rachel sicher ein starker Gegner, aber es war eine ganz andere Angelegenheit, er musste nicht mehr vor Angst erstarren und fühlte sich bereit.
Als Dragonir mit eleganten Bewegungen vorschnellte wusste er sich allerdings auch nur reflexartig zu helfen, er hatte keine durchdachte Strategie für diesen raschen Angriff. Fast hätte er wieder Erdbeben befohlen, doch dies verkniff sich Solomon. "Halt direkt dagegen! Aero-Ass!", ging er stattdessen wieder aufs Ganze, was sich dieses Mal als Fehler erwies, denn die sehr effektive Wasserdüse setzte Kleopatra doch sehr schwer zu. Geradezu beleidigt fauchte das Skorgro ehe es sich wieder aufrichtete, bemüht die Eleganz des Dragonir zu übertreffen, was angesichts des leichten Zitterns vergebens war. Solomon wusste das sich Skorgro nicht mehr lange auf den Beinen halten würde und hoffte darauf das Aero-Ass wenigstens noch etwas Schaden anrichten konnte. "Einfach dran bleiben! Setz direkt nach!", war alles was ihm einfiel, der Zwischenfall mit Erdbeben hatte ihn doch aus der Fassung gebracht, sodass einfach nochmal Aero-Ass folgte.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Evoli("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Anderswo:


Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Punkte : 820
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Kaoruam So Apr 01, 2018 11:27 pm


Die Schiedsrichterin nickte auf das Versprechen des Herausforderers. Kaoru sagte nichts dazu. Es war nicht seine Pflicht, hier wieder für Ordnung zu sorgen. Auch wenn es natürlich nobel war! Der Arenaleiter hatte schließlich nirgends stehen, dass Erdbeben nicht eingesetzt werden darf. Also was soll's. Der Garten hatte auch schon weit anderes überstanden! Nur lag er seiner Großmutter sehr am Herzen, weshalb sie so empfindlich reagierte. Aber...alles nach dem Kampf, der nun in die entscheidende Phase ging.

Solomon reagierte wesentlich ruhiger auf das Dragonir, als auf das Duodino damals. Solomon musste wohl wirklich Angst vor dem armen Ding gehabt haben. Dabei tat das Drachenpokemon niemanden was! Eigentlich. Da Solomon sich nun wesentlich gelassener zeigte, sollte der Kampf wohl keine weiteren Probleme in der Hinsicht zeigen. Und das hieß auch, dass es sofort weiter gehen konnte. Daher befahl der Blonde seiner Rachel, mit Wasserdüse anzugreifen, was sie auch direkt tat. In der Attacke gehüllt zischte Rachel vor und der Gegner wollte die Attacke mit Aero-Ass abfangen. Ein schwerer Fehler, wie sich herausstellen sollte. Die Wasserattacke war gegen dem Skorgro sehr effektiv und das Pokemon fauchte laut. Wusste Solomon nichts von dem Typenvorteil? Kurz bildete sich ein überlegenes Grinsen auf Kaorus Lippen, der mittlerweile sichtlich Spaß an dem Kampf hatte! Gerne brachte er seine Herausforderer an ihre Grenzen. Was bei Solomon scheinbar auch gut ging. Er fühlte sich aufgrund des Erdbebens schuldig und missachtete den Typenvorteil. Wie würde er wohl handeln, wenn sein Pokemon bewegungsunfähig war? Kaoru war neugierig. Hier ging ja nicht nur um die Stärke der Pokemon, sondern auch um das Verhalten des Trainers! "Wickel, Rachel! Setz deinen Gegner fest!", wies Kaoru sein Dragonir an und das Drachenpokemon gab einen hohen Laut von sich. Geschickt wand sich Rachel um das Skorgro, auch wenn es dem Aero-Ass nicht ganz entkommen konnte und auch selber etwas schaden nahm, versuchte sich dann aber fest um ihren Gegner zu wickeln!

__________________________
avatar
caelestis draconis

Arenaleiter von Panaero City

Pokémon-Team :

Punkte : 540
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Elyas, Lucian, Sancha, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung Nr. 4

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten