Die
neuesten Themen
» Postpartnersuche
von Livia
Heute um 9:32 pm

» Strand von Abidaya City
von Calanthe
Heute um 9:28 pm

» Stratos Street [Event]
von Micah
Heute um 5:00 pm

» One Piece Forum RPG - Dark Era [Änderungen]
von Gast
Heute um 1:43 pm

» Adventskalender 2017
von Zytomega
Heute um 12:05 am

» Eiscafé Arktilas
von Claire
Gestern um 10:30 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Kaoru Shion
Gestern um 5:22 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Kaoru Shion
Gestern um 4:47 pm

» Route 13
von Trafalgar
Gestern um 3:51 pm

» Trend Street [Event]
von Ayumi Yumekawa
Gestern um 9:30 am

» Route 3
von Livia
Di Dez 12, 2017 7:54 pm

» Westlicher Ewigenwald
von Mana
Di Dez 12, 2017 7:05 pm

» Herausforderung #004
von Arima
Di Dez 12, 2017 4:57 am

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Dez 11, 2017 10:33 pm

» Grundwassersenke
von Rose
Mo Dez 11, 2017 9:26 pm

» Aufnahmestopps
von Trafalgar
Mo Dez 11, 2017 8:14 pm

» Wasser Kampfplatz
von Zytomega
Mo Dez 11, 2017 7:56 pm

» Café Ottimamente
von Larina
So Dez 10, 2017 5:40 pm

» Herausforderung #005
von Larina
So Dez 10, 2017 4:54 pm

» Blumenladen Wunschtraum
von Yoshi
So Dez 10, 2017 4:09 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Der Zentralpark

Beitrag von Ethanam Mi Jan 18, 2017 11:54 am

Hatte er etwas Komisches getan, dass Aiyana zu kichern begann? Zunächst verwirrt, wandelte sich der Ausdruck schließlich zu einem freundlichen und zufriedenem Lächeln. Nun, immerhin konnte Aiyana lachen! Oder zumindest kichern. Und lachende Gesichter waren doch immer noch am Schönsten, selbst wenn sie daraus entstanden, dass Ethan sich mal wieder zum Narren gemacht hatte. Das kam schließlich oft genug vor. In gewisser Weise hatte er sich bereits daran gewöhnt und es als Normalität abgetan. Nichts, woran man sich also stören müsste.
Schließlich stimmte Aiyana zu, dass sie zu den Top Vier gehörte. Das war nicht schwer zu erkennen, nachdem der Groschen erst einmal gefallen war. Ob das bei anderen Top Vier Mitgliedern ähnlich war? Nun, Ethan konnte jedenfalls nicht behaupten, zuvor einem begegnet zu sein. Interesse, was für Personen die anderen Mitglieder waren, herrschte jedoch schon. So oder so glaubte Ethan jedoch nicht, dass sie besonders unfreundlich waren. Es entsprach einfach nicht ganz seinem Weltbild.
Mit der Aussage, dass er kein Blatt vor den Mund nahm, hatte Aiyana wohl durchaus recht, weshalb der Trainer verlegen lachte. Letztendlich war Ethan ja schließlich auch niemand, der seine Worte wohl abwägte und sich im Vorfeld überlegte, was er besser sagte und was nicht. Das konnte zu Schwierigkeiten führen. Zu mehr als genug, sogar. Letztendlich machte es Ethan zu einem gewissen Punkt aber auch einfach aus.

"Und meinem Camaub!", fügte Ethan an. Nun, von dem Camaub konnte Aiyana schließlich auch nichts wissen. Das verweilte in seinem Pokéball. Schlicht, weil Ethan nicht wollte, dass es durch den Park wütete. Er würde schon noch irgendwie zu diesem Pokémon durchdringen. Nur eben nicht jetzt. So kurz, nachdem er es gefangen hatte. "Allerdings ist Leigh noch ziemlich widerspenstig." Nicht, dass Ethan etwas gegen ein wenig Widerspenstigkeit hatte. Dass dieses Camaub nun Teil seines Teams war, war so sicher wie das Amen in der Kirche. Es musste sich allerdings noch einfinden und zumindest ein wenig freundlicher werden.
"Aber die Pokémon-Liga ist das Ziel." Nun, ein Ziel, das sich letztendlich viele setzten. Das machte es aber auch in gewisser Weise einfach spannend. Aufgeben würde Ethan jedenfalls nicht so schnell, selbst wenn er an Arenakämpfen öfter scheitern sollte. Andererseits würde er sich mit dem Orden sammeln auch nicht extra beeilen, um bloß schnell zu den Top Vier zu kommen. So eine Reise durfte Zeit in Anspruch nehmen. Man wollte immerhin verschiedene Menschen und Pokémon kennenlernen. "Auch, wenn das noch ein weiter Weg ist...", fügte Ethan noch an. "Ich habe erst einen Orden."
Wie das Orden sammeln wohl für Top Vier Mitglieder war? Ob sie auch Schwierigkeiten gehabt hatten? Immerhin hatte Ethan bereits für seinen ersten Orden schon einen zweiten Anlauf gebraucht. Vielleicht war das aber auch normal? Letztendlich hatte er sich noch nie groß darüber unterhalten. Fast hätte er Aiyana auch sumpf danach gefragt, wäre ihre Aufmerksamkeit nicht zu dem Ei gelenkt worden.
Die Tatsache, dass Aiyana aufgeregt war konnte Ethan nur allzu gut nachvollziehen. Es gab doch nichts Schönes, als das Schlüpfen eines Eis, das man behütet hatte. "Es ist eines des schönsten Dinge, ein Pokémon aus einem Ei schlüpfen zu sehen.", meinte er lächelnd und deutete mit seinem Daumen auf Elsie, die gebannt das Pokémon-Ei betrachtete. "Elsie habe ich auch schlüpfen sehen. Wir sind seitdem unzertrennlich." Tatsächlich war Ethan wirklich der Auffassung, dass es kein stärkeres Band geben konnte. Es war nun einmal etwas völlig anderes, ein Pokémon von Geburt an zu kennen, als es einfach zu fangen. Nur, dass Ethan sehr wohl gewusst hatte, was schlüpfen würde. Immerhin war es ja auch das Ei des Tauboss seines Vaters gewesen. Womit Evie sich wohl nun die Zeit um die Ohren schlug?

__________________________



avatar
„birdbrained“
Trainer

Pokémon-Team :

Punkte : 175
Multiaccounts : Nahash, Ferris, Eskil, Saku, Veit, Kenoah
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Di März 07, 2017 1:38 pm

#5 Ethan ~ Aiyana

Sie wiegte den Kopf leicht, so dass ihr goldene Auge immer mal wieder blitzte. Etwas was sie durchaus seltsam skurril wirken ließ – Aiyana aber in keinster Weise störte. Ein Camaub also. Dieses Pokemon war definitiv nichts für sie. Aber das war auch kein Wunder. Die Eistrainerin konnte dem Feuer einfach nichts abgewinnen. Sie hatte es versucht, aber wahrscheinlich war die Leidenschaft ihrer Mutter für Feuerpokemon – wobei im Nachhinein dachte sich Aiyana, dass sie sie einfach nur vom Eis fern halten wollte – das, was Aiyana von Feuerpokemon abschreckte. Zumindest für sich selbst. Und je heißer das Feuer brannte um so unangenehmer waren sie die jungen Frau.
Als der Junge die Widerspenstigkeit erwähnte, nickte Aiyana kurz. Ihr waren Trainer untergekommen, die ihre Pokemon nicht kontrollieren konnten. Eins hatte sogar mal fast ihre ganze Arena in einem Wutanfall zerstört. Fay hatte dann kurzen Prozess gemacht und das wütende Stahlos in eine bezaubernde Eisstatur verwandelt. So tiefgefroren konnte es zumindest nicht mehr die Wände zum Einsturz bringen.
„Ein langer Weg...“, nickte sie zustimmend, „aber auch ein harter Weg mit vielen Steinen oder gar Felsen.“ Sie ließ ihre Gedanken kreisen und dachte an ihren Weg zurück. Aber Aiyana war ein ganz anderer Schlag von Mensch als der junge Trainer vor ihr. Er würde nicht so alleine reise und könnte sich am Abend in einem Pokemoncenter auch besser mal mit anderen Trainern austauschen. „Das ist doch schon mal ein sehr guter Start“, antwortete sie als er von seinem Orden erzählte. „Und niemals aufgeben. Du brauchst einen starken Kampfgeist, denn mancher Orden sind sehr schwer verdient. Ich bin auch nicht durch die Arenen gelaufen und habe einen Orden nach dem nächsten gesammelt ganz ohne Niederlagen.“ gestand sie und dachte an die Orden sie sie als Jugendlich wirklich zur Verzweiflung getrieben hatten. Aber immer war Fay – damals teilweise noch Eve – da gewesen. Einen Menschen brauchte sie nicht. Aber Fay schon. „Wie war denn der erste Arenakampf gewesen?“ fragte sie höflich, vielleicht auch ein wenig neugierig. Es war gar nicht so schlecht sie mit dem Jungen zu unterhalten. Er hatte so eine angenehme Art an sich. Sie wusste nicht wieso.

Ihre Hand ruhte immer noch auf dem Ei. Sie hielt es Ethan vorsichtig hin, als Angebot auch mal die Bewegung unter der Schale zu fühlen. Das Ei war relativ kühl, auch wenn es die ganze Zeit an Aiyanas Körper getragen wurde. „Ich habe noch nie ein Pokemon schlüpfen sehen. Fay war ein paar Tage alt, als sie zu mir kam“, sagte sie leise und war ein wenig betrübt darüber, so etwas noch nie erlebt zu haben. Dafür hatte sie nun gute Chancen das zu ändern. Wieder pochte es von innen gegen die Schale und die Trainerin sah sich kurz um. „Lass uns uns dort hinsetzen.“ Sie deutete auf die Bank hinter sich, von der sie gekommen war. Sie hatte das Gefühl, dass das kleine Würmchen – was auch immer es war – nicht mehr lange in dieser Schale bleiben wollte.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Ethanam Mi März 08, 2017 6:52 pm

Ein langer und harter Weg, in der Tat. Auch, wenn Ethan um diese Tatsache wusste, stellte er sich die Trainerreise im Endeffekt wohl doch einfacher vor, als sie tatsächlich war. Dennoch war er niemand, der einfach aufgab. Im Gegenteil. Auch, wenn er oftmals einen unbeschwerten Eindruck erwecken mochte, arbeitete er hart an sich selbst. Manchmal vielleicht sogar zu hart. Immerhin war eine Niederlage sein Versagen. Zumindest sah er es so.
"'Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schönes bauen.' Nicht wahr?", zitierte er mit einem breiten Lächeln auf den Lippen. Egal ob Stein oder Felsen, es gab immer Alternativen. Da würde er sich doch nicht von einem Stein aufhalten lassen. Er würde ihn nehmen und irgendetwas daraus bauen. So machte man seine Erfahrungen. Schloss sich eine Tür, öffneten sich andere. Zu erfahren, dass auch Aiyana es nicht leicht hatte, machte aber durchaus Mut.
Nun, eigentlich war es wohl logisch, dass auch ein Mitglied der Top Vier seine Erfahrungen gemacht und Niederlagen erlebt hatte. Es war ein steiniger Weg. Und waren die Liga Mitglieder nicht das beste Beispiel dafür, dass man mit viel Fleiß und Arbeit auch Großes erreichen konnte?

"Mein erster Arenakampf war schon nicht einfach.", gab der Trainer zu. Aber war der erste Kampf nicht auch stets etwas Besonderes? Immerhin hatte Ethan damals wirklich keinerlei Ahnung, was ihn eigentlich erwartete. Vielleicht war der Kampf deswegen schon zum Scheitern verurteilt gewesen. "Ich hab' leider verloren." Nun, mit Sicherheit würde es auch nicht die einzige Niederlage bleiben. Ethan sah aber optimistisch in die Zukunft. Aus jedem Kampf konnte er seine Lehren ziehen und jede Niederlage war eine Erfahrung, die man gemacht haben musste. War doch ohnehin langweilig, nur zu gewinnen! Das nahm den Kämpfen doch die Spannung und eine Herausforderung sollte schließlich auch eine Herausforderung bleiben.
"Elsie und ich haben in der Arena von Eventura City leider eine Niederlage einstecken müssen, aber nach etwas Training schlugen wir uns schon deutlich besser!" Es wäre sicherlich auch nicht das einzige Mal, dass sie eine Trainingssession würden einschieben müssen. Kelby und Leigh wollten schließlich auch noch trainiert werden! Schließlich konnte man sich ja nicht nur auf einen Partner konzentrieren.
"Dass ich den Orden im zweiten Anlauf erringen konnte, verdanke ich eigentlich nur Elsie. Sie hat sich im Arenakampf weiterentwickelt und konnte das Ruder rumreißen. Es war aber ein ziemlich knapper Sieg.", erzählte er, durchaus mit großem Stolz auf seine Partnerin. Er freute sich jetzt schon auf den Tag, an dem sie ein stolzes Tauboss werden würde.
"Und sobald ich mich mit Leigh besser angefreundet habe, wird die Arena von Vapydro City in Angriff genommen!" Auch, wenn er sich in Stratos City befand. Vapydro City würde die nächste Arena sein! Vorausgesetzt, er fand sie dieses Mal. Tatsächlich hatte er die Arena nur noch nicht herausgefordert, weil er sie bei seinem letzten Aufenthalt in Vapydro City nicht gefunden hatte. Nun, die beste Orientierung hatte er schließlich auch nicht.

Als Aiyana ihm das Ei vorsichtig hinhielt, legte Ethan seine Hand sanft auf die Schale. Das Ei war so überraschend kalt, dass es ihn ganz verwunderte. Das bedeutete wohl, dass ein Eispokémon daraus schlüpfen würde. Nun, was hatte er auch erwartet, wenn er einem Top Vier Mitglied gegenüber stand, das sich auf Eis spezialisiert hatte? Es war wohl nur logisch, dass ein Eispokémon daraus schlüpfen würde.
"Dann lass es besser nicht aus den Augen!", meinte er, als Aiyana sagte, dass sie noch kein Pokémon hatte schlüpfen sehen. "Es dauert wahrscheinlich nicht mehr lange." Ein Züchter hätte wohl eine genauere Aussage treffen können. Aber der kannte sich auch definitiv besser mit Pokémon-Eiern aus.
Ethan nickte schließlich, als Aiyana vorschlug, sich zu setzen. War wohl besser, als sich die Beine in den Bauch zu stehen.

__________________________



avatar
„birdbrained“
Trainer

Pokémon-Team :

Punkte : 175
Multiaccounts : Nahash, Ferris, Eskil, Saku, Veit, Kenoah
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Do März 30, 2017 11:34 am

6# Ethan & Aiyana

Während sie behutsam das Ei in den Händen hielt, beinahe schon wiegte, lächelte sie über Ethans Worte. Oh ja – wie recht er hatte. Steine konnten einem neue Horizonte öffnen. Und wenn sich eine Türe schloss, so öffnete sich eine andere. Man musste nur akzeptieren das etwas nicht ging. Beim Kämpfen hatte Aiyana das nie aufgegeben und stur war sie auch. Aber sie hatte in ihrer Familie so viel annehmen müssen, dass sie das durchaus als Steine bezeichnen konnte. Und der größte Stein war ja noch da. Zwar hatte Aiyana nie wieder vor Shawn offiziell zu fordern, durch es war ihr Ziel ihn einmal inoffiziell zu besiegen. Auch wenn sie sich nur selbst damit beweisen wollte, dass sie es konnte. Doch ihr war klar, dass das mit ihrem Team schwer sein würde. Ein Schwerpunkt war immer auch eine Schwäche. Und obwohl sie versucht ihr Team auszubalancieren blieb es trotzdem ein Eisteam. Nicht das sie so etwas stören würde, aber ihr war bewusst, dass es sich dabei um eine Schwäche handelte. Trainer dagegen mischten ihr Team meist. Eine gute Sache, aber nichts für die junge Frau.

Als der junge Trainer zugab, dass er seinen ersten Kampf verloren hatte, nickte sie leicht. Jedoch hatte er nicht den Kopf in den Sand gesteckt und hatte weiter gemacht. „Elsie ist eine gute Partnerin. Ich glaube auch, dass sie fast alles für dich tun würde.“ Man konnte einfach manchen Pokemon und Trainern ansehen, dass sie eine Herz und eine Seele waren. Aber war es bei Fay und ihr anders? Das Pokemon zeigte zwar gerade allen anwesenden die kalte Schulter, aber verlassen konnte sie sich immer auf ihre Partnerin. Wie konnte es auch anders sein. Fay hatte ihr das Leben gerettet. Ohne sie wäre sie damals ziemlich sicher verblutet. Niemals würde sie zulassen, dass dem Glaziola etwas zustoßen würde. Gut gegen die Narben die Fay von damals trug war nichts mehr zu machen, aber nie sollten neue dazukommen. Gedankenverloren sah die Trainerin zu ihrem Pokemon in fuhr mit der einen Hand über ihre Narbe am Hals. Dann vertrieb sie die Gedanken und wandte sie wieder dem hier und jetzt zu. „Ich finde deine Einstellung gut“, gab sie ehrlich zu. „Du übst und du bist einen Pokemon dankbar. Das ist sehr viel wert.“

Als er Vapydro City erwähnte dachte sie nach. Früher setzte die Arenaleiterin Giftpokemon ein. Das war aber auch schon länger her. Ob es immer noch so war wusste Aiyana nicht. „Neben deinem Training mit Leigh solltest du dich auch gut vorzubereiten und herauszufinden gegen welchen Typ du kämpfen musste“, sprach sie ruhig weiter während sie sich auf die Bank setzte. Die Schale des Eis knackte immer wieder mal. Fay sprang auf die Bank und rollte sich neben Aiyana ein. Als Ethan sich neben sie setzte war sie wieder vollkommen fasziniert von den Bewegungen unter der Schale. Sie nahm seinen Tipp an und achtete auf alles was das Ei wohl anstellen konnte. „Das Ei kommt von einer Züchterin aus Alola. Sie und ihrem Bruder bin ich nur zufällig begegnet. Er selbst war auch Trainer und in dem Kampf gegen ihn habe ich ein Pokemon kennengelernt, dass ich so noch nie gesehen hatte.“ Da sie nicht wusste, wie viele Pokemon der Junge kannte, holte sie ihren Pokedex raus. Ein altes Modell, dass schon sehr mitgenommen aussah, aber noch vollkommen intakt war – mit Ausnahme einer abgebrochenen Ecke. Sie drückte zwei Tasten. [color=#35a7b4]„Knogga“, sprach sie zu dem Gerät und ein braunes Pokemon mit Schädelmaske und Knochen erschien auf dem Bild. „Das hast du vielleicht schon mal gesehen. Auch hier in Einall gibt s Knogga. Aber... das Knogga gegen das ich gekämpft habe war ein Feuer- und Geistpokemon. Es war violett und die Enden des Knochen leuchteten in einem unheimlichen Feuer.“ Sie erinnerte sich an das Pokemon, dass ihr so vertraut und so fremd vorgekommen war. Amaria hatte gesagt, dass Pokemon sich unterschiedlich entwickeln können. Gerade darum war sie neugierig auf das kleine Pokemon. Die Züchterin hatte gesagt, dass das was aus dem Ei schlüpfen würde es nur in Alola gibt. „Die Züchterin sagte, dass das Pokemon so nur in Alola vorkommen würde.“ Mit einem gekonnten Handgriff klappte sie den Pokedex wieder zusammen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Ethanam Do März 30, 2017 5:27 pm

"Ja, das ist sie wirklich.", stimmte der Trainer lächelnd zu, als Aiyana sagte, dass Elsie eine gute Partnerin sein musste. Sicher gab es auch mal Meinungsverschiedenheiten und allgemein war dieses Tauboga doch ein wenig gefasster, als sein Trainer, aber Gegensätze zogen sich nun einmal auch an und so lange, wie sie sich bereits kannten, war eine Reise ohne Elsie auch vollkommen undenkbar. Ethan freute sich jetzt schon, am Anfang seiner Reise, darauf, zu sehen wie seine treue Begleiterin stärker werden und wachsen würde. Nicht jedoch, dass es ihn bei Kelby oder Leigh weniger freuen würde. Er war jetzt schon gespannt, was aus den beiden eines Tages werden würde. Bei Elsie hatte es jedoch tatsächlich etwas magischeres.
"Findest du?", fragte der Trainer verwundert, als die Top Vier meinte, seine Einstellung gut zu finden. Es war nicht, dass Ethan an ihrer Aussage zweifelte. Er hatte jedoch nur nie wirklich darüber nachgedacht, ob seine Einstellung etwas Besonderes oder Beneidenswertes war. Nein, im Grunde war diese Ansicht der Dinge für ihn eine einfache Normalität. Die Verwunderung in Ethans Blick wandelte sich jedoch alsbald wieder in ein sorgenloses Lächeln. "Ich dachte immer, das wäre ziemlich normal." Sicher mochte er einfach nur naiv sein, doch es lebte sich schlicht und ergreifend leichter, wenn man optimistisch blieb. Bisher war Ethan damit auch noch nicht auf unüberwindbare Hindernisse gestoßen und letztendlich war er sich ebenfalls sicher, dass diese Reise nicht nur etwas sein würde, an dem seine Pokémon wuchsen. Schließlich wollte er ja selbst nicht ewig auf der Stelle treten.

Sich auf die Arena in Vapydro City vorzubereiten klang definitiv nicht schlecht. In die Arena von Eventura City war er tatsächlich recht unvorbereitet hineingestolpert. Das mochte aber wohl der Aufregung geschuldet sein. Die erste Arena war immerhin etwas Besonderes. "Mhm, das stimmt. Danke.", bedankte er sich für den Vorschlag, ehe er sich ebenfalls auf die Bank setzte.
Er war selbst neugierig, was aus dem Pokémon-Ei von Aiyana wohl schlüpfen würde. Umso gespannter wurde er, als Aiyana von Alola und unbekannt bekannten Pokémon erzählte. Ein Knogga mit anderer Farbe und feurigen Knochen? Er versuchte, sich das Bild im Kopf auszumalen. Ein Feuer- und Geistpokémon? Das klang wirklich sehr anders, wenn man über ein normales Knogga nachdachte. Es war jedoch auch unglaublich interessant zu erfahren, dass es verschiedene Formen gab. Kein Wunder also, dass Ethan einen interessierten Eindruck machte.
"Ein Feuer und Geist Knogga...", überlegte er laut. "Das muss ein cooles Pokémon sein." Obwohl er sich tatsächlich noch damit schwer tat, es sich wirklich vorzustellen. Ob er so einem Pokémon vielleicht einmal begegnen würde? Er hoffte es innig. Aber immerhin reisten auch manche Trainer von Alola nach Einall, um Orden zu erringen. Soweit er wusste, hatte die Alola Region keine Arenen.
"So nur in Alola...", überlegte Ethan weiter, ehe er eine grobe Idee bekam, was das Ei beinhalten könnte. "Vielleicht schlüpft ja eine Art Eis-Glumanda!", teilte er seine Idee mit, auch wenn sie wohl nicht besonders überzeugend war. Aber wenn ein Bodenpokémon zu einem Feuer- und Geistpokémon werden konnte, dann konnte ein Glumanda mit Sicherheit auch ein Eispokémon sein! Oder ein Bisasam. Oder ein Schiggy. Oder genauso gut jedes andere als Starter bekannte Pokémon.

# tbc: Ewigenwald - Ewigenwald

__________________________



avatar
„birdbrained“
Trainer

Pokémon-Team :

Punkte : 175
Multiaccounts : Nahash, Ferris, Eskil, Saku, Veit, Kenoah
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Sa Jun 17, 2017 9:34 am



mit Noémie

Nachdem er sich von Eden verabschieden musste, da die beiden doch etwas unsanft von der Rangerzentrale getrennt wurden. Befand er sich mittlerweile wieder in Stratos City und trat gerade seinen Heimweg nach Monsentiero an. Jedoch nicht ohne einen kleinen Abstecher in den riesigen Park Stratos Citys zu machen, damit sich sein Pokémon auch mal ein wenig ungestörter austoben konnte. Er hoffte dass, das Voltenso sich sich hier mal ein wenig auspowern würde, damit er den Rückweg nicht noch öfter aufgehalten würde. Es war nicht so das er nicht daran gewöhnt war, allerdings wollte er wirklich, endlich mal wieder in seinem eigenen Bett schlafen, oh wie sehr er dieses vermisste! Das Pokémon-Center war eine komfortable Sache, wenn man Unterwegs war, aber die Betten waren nicht unbedingt das wahre. Was sollte man auch von einem fast kostenlosem Service erwarten? Maverick würde nach einer so langen Zeit, wirklich eine Sanierung der Schlafräume befürworten, aber vermutlich konnte sich das sowieso niemand leisten.

Nick hatte derweil einen Spielgefährten gefunden, ein Pokémon von einem anderen Kind. Die beiden vollführten eine Art Spaßkampf und rannten die meiste Zeit nur voneinander weg, als würden sie fangen spielen, oder so ähnlich zumindest. Wohl eher Fangen-Beißen. Vielleicht war das ja so etwas ähnliches wie Abschlag? Mave musste ein wenig lächeln, als er auf diesen vollkommen bescheuerten Vergleich kam. Doch dann passierte, was selbst in diesem Park nicht zu vermeiden war. Nick der auf nichts mehr achtete rannte mitten auf ein Mädchen zu.

#005
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Sa Jun 17, 2017 10:07 am

Cf.: Straßen von Stratos City


Post #3 mit Maverick

Ich starrte, wie so oft, verträumt in den Himmel und ließ  meinen Blick auf den vorbeiziehenden, weißen Wolken ruhen. Mit einem Lächeln musste ich mich daran erinnern, wie ich sie als Kind immer mit Zuckerwatte verglichen hatte und mich gefragt hatte, ob das weiße Zeug am Himmel auch so süß und klebrig wäre.
Flash ging es nicht anders, denn auch mein Partner war am Träumen. Das war wirklich eine Eigenschaft, die uns beide miteinander verband.
Plötzlich wurde ich aus meinen Gedanken gerissen, als ich plötzlich mit etwas zusammen stieß - oder besser gesagt: mit jemandem!
"Oh, tut mir leid!", meinte ich überrascht und erkannte nun endlich, mit wem ich hier zusammengeknallt war. Es war ein blonder Junge, welcher etwas größer als ich selbst war.
Schnell sammelte ich mich wieder und entschuldigte mich nochmals: "Tut mir leid...ich hätte wohl besser aufpassen sollen, wo ich hinlaufe." Mir waren solche Situationen etwas peinlich, aber man konnte sie manchmal nicht verhindern.
Sofort stand Flash, der sich etwas entfernt hatte, wieder neben mir und schaute mich fragend an. Lächelnd schüttelte ich den Kopf. Zwar konnte ich die Sporache der Pokémon nicht verstehen, doch, wie heißt es so schön? Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Mo Jun 19, 2017 5:30 pm



mit Noémie

Tja, am Ende hatte Maverick wohl zu früh gefreut. Nicht etwa sein Pokémon rannte in eine Person, sondern er! Dies war nun wirklich fast schon eine Sensation, wobei technisch gesehen wohl eher die Frau in die er hinein rannte schuld war. Somit schüttelte er sich kurz und musste erstmal fassen, was so eben passiert war. Erst dann musterte er die Frau welche sich natürlich sofort entschuldigte und ebenfalls etwas perplex aussah. "Nein mir tut es leid, ich habe wohl zu sehr auf mein Pokémon geachtet, anstatt auf den Weg" der Blondschopf verbeugte sich daraufhin sogar und begann sich äußerst schlecht zu fühlen, mal selbst der Ärger eines Nick-Problems zu sein. Allerdings schien die Frau komplett unversehrt und somit war es wohl doch nicht ganz eines.
Nick hatte es nämlich geschafft in letzter Sekunde der anderen Frau auszuweichen und somit spielte er sorgenfrei weiter. Das Pokémon, welches offenbar dem Mädchen gehörte war ein Ampharos, welches schnell zu seiner Trainerin aufgeschlossen hatte, allerdings die Situation eher belustigend fand. "Das ist aber ein schönes Pokémon. Ich bin ebenfalls im Besitz eines Elektropokémon und liebe diesen Typen einfach." lächelte er die Frau an, während er gleichzeitig seine Blicke nicht von dem Ampharos los bekam.

#006
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Mo Jun 19, 2017 5:56 pm

Post #4 mit Maverick

"Ich vermute mal das Voltenso dort drüben gehört dann zu dir?", fragte ich neugierig und sah dem verspielten Pokémon kurz dabei zu, wie es vor einem anderen Pokémon wegrannte. Ein Lächeln konnte ich mir einfach nicht verkneifen, da ich solche Anblicke liebte.
Dann wandte ich mich wieder dem jungen Mann zu. Er schien wirklich nett zu sein und hatte wirklich Gefallen an Flash gefunden, welcher sich sichtlich über dessen Kompliment zu freuen schien.
"Ich mag Elektropokémon auch sehr gerne.", erwiederte ich lächelnd und streichelte meinem Pokémon über den Kopf. Das es ihm gefiel, konnte man deutlich sehen. Na gut, ich musste es schließlich wissen. Ich kannte mein Pokémon nun schließlich lang genug.
"Flash hilft mir ungemein, wenn ich mal wieder in Höhlen unterwegs bin." meinte ich, streckte ihm dann lächelnd meine Hand entgegen und stellte mich dann vor, "Ich bin übrigens Noémie."
Wenn ich schon in ihn reingelaufen war, konnte ich mich auch wenigstens vorstellen. Das war einfach meine Höflichkeit, die ich nicht ablegen konnte. Auch, wenn mir die ganze Situation etwas unangenehm war, war ich froh, dass mein Gegenüber nicht wütend geworden war oder ähnliches.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Mo Jun 19, 2017 7:22 pm



mit Noémie

Mave folgte ihrem Blick zu Nick welcher wirklich glücklich darüber schien, sich endlich mal so frei bewegen zu können! Außerdem verdiente er auch noch ein Lob, da er sogar mal Rücksicht auf die meisten anderen Personen und Pokémon hier nahm. "Genau! Normalerweise bekommt er leider nicht so viel Auslauf wie hier, deshalb ist er gerade wohl so..." sagte der Blondschopf und musste lachen. Eigentlich war diese Art von Nick gar nicht so ungewöhnlich, aber er schien dennoch etwas hyperaktiver als sonst, doch Mave gönnte es ihm.
Dann erwähnte sie das er Pokémon, Licht in Höhlen spendete. In Höhlen unterwegs? Diese Worte brachten ihn sofort ins Grübeln und er konnte sich nicht verkneifen, zu fragen was diese junge Frau denn in dort zu suchen hatte. "Wieso Höhlen? Hört sich interessant an." und wie interessant er es fand. Er hätte von einem doch recht zierlichem Mädchen nun nicht erwartet, dass sie etwas mit dreckigen und dunklen Orten zu schaffen hatte, aber man sollte eine Person eben nicht nur nach dem Äußeren beurteilen. Ginge es danach wäre Mave sowieso kein Ranger, denn auch ihm sah man, mit der Ausnahme von ein paar Muskeln, nicht an das er in solch einen, manchmal doch sehr anstregenden, Job arbeitete. Geschweigenden ließ Nick auch nur den kleinsten Funken Ernsthaftigkeit für sowas zeigen, auch wenn er es durchaus konnte. "Ich heiße Mave. Freut mich, auch wenn es unterwartet kam." er legte verlegen seine Hand in den Nacken und grüßte daraufhin auch nochmal das Pokémon. "Du heißt also... Flash, dann dir auch Hallo!" er hielt dem Elektropokémon seine Hand hin und hoffte es würde sie schütteln. Irgendwie wäre das in seinen Augen eine coole Geste, da Ampharos doch ziemlich majestätisch aussah.

#007
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Mo Jun 19, 2017 7:53 pm

Post #5 mit Maverick

Ampharos schaute kurz die Hand verwirrt an, bevor er sich an die typische Geste von Menschen erinnerte, die er schon oft von seiner Trainerin gesehen hatte. So schüttelte er, eher unbeholfen die Hand von Mave, wodurch ich ebenfalls lachen musste.
"Ich finde es irgendwie niedlich, wie er herumrennt", musste ich zugeben, auch, wenn es für seinen Trainer wohl ziemlich anstrengend sein musste. Auch Flash schien sich für das Elektropokémon zu interessieren und machte ein paar zögernde Schritte auf das Voltenso zu.
Als Mave sich erkundigte, warum ich denn in Höhlen unterwegs war, erklärte ich etwas zögernd: "Ich...Ich bin eine Archäologin. Um genau zu sein Hobby-Archäologin, aber ich lasse das erste Wort meistens weg." Mein Blick streifte wieder zu Flash und weiter meinte ich: "Dank Flash tappe ich meistens nicht so im Dunkeln, wenn ich auf der Suche nach Fossilien oder ähnlichem bin..."
Warum auch immer, ich wurde immer verlegen, wenn ich über meine Freizeitbeschäftigung sprach und die meisten Leute waren auch überrascht, wenn ich davon erzählte. Obwohl es eigentlich nichts wirklich gab, weshalb ich verlegen seien sollte.
"Ich habe sogar ein Fossilpokémon, allerdings noch nicht lange. Willst du es mal sehen?", fragte ich vorsichtig. Natürlich wollte ich nicht angeberisch oder ähnlich wirken, doch der Junge hatte ziemlich interessier geklungen, als ich die Sache mit den Höhlen erwähnt hatte. Vielleicht würde es ihn also freuen, wenn er das Fossilpokémon sehen dürfte.
Flash hatte mittlerweile angefangen mit Maves Pokémon mitzuspielen, was mir wieder ein Lächeln abring. War nur zu hoffen, dass er nicht wie in jemanden reinlief.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Di Jun 20, 2017 10:01 pm



mit Noémie

Man sah es dem Jungen vielleicht nicht an, aber er freute sich sehr darüber, dass das Ampharos von Noémie ihn, wenn auch etwas unbeholfen, die Hand geschüttelt hatte. Doch auf das Kommentar von ihr musste er wirklich schmunzeln. Nick sah durchaus ziemlich niedlich aus, das stimmte schon, aber dafür war er nicht sonderlich pflegeleicht. Apropos Nick, dieser hatte von dem anderen Pokémon abgelassen und war nun viel interessierter daran, was sein Besitzer so machte und als er das Ampharos sah, rannte er es einfach mal fasst um, freute sich allerdings auch es zu sehen.
Kurz darauf erzählte Noémie von ihrem Beruf, Hobby-Archäologin... das hörte sich wirklich, wirklich cool an, um so weniger konnte er verstehen das sie ein wenig verlegen wurde, als sie über ein solch tolles Hobby erzählte. "Du brauchst nicht verlegen zu werden, das klingt doch nach einem richtig coolen Beruf! Wie bist du überhaupt darauf gekommen? Und ja ich würde sehr gerne mal ein Fossilpokémon sehen, stimmt es, dass die wirklich so selten sind?" das Plappermaul kam wieder durch und dazu hatte er noch nie wirklich ein Fossilpokémon gesehen. Er kannte zwar schon einiges über sie, da es in seinem Job eben nötig war, aber sie hautnah zu erleben war dann doch noch mal ein anderes Gefühl.

#008
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Di Jun 20, 2017 10:39 pm

Post #6 mit Maverick

"Ich wollte nur nicht angeberisch oder so klingen", meinte ich, bevor meine Hand den Pokéball mit meinem, noch relativ neuen Teammitglied umfasste, welches sich in der Seitentaschen meiner Tasche befand.
"Du kannst raus kommen, Kabuto", sagte ich und öffnete den Pokéball, woraufhin das kleine, braune Pokémon vor mir stand und mich verwirrt an schaute. Oder übrrascht? Ich konnte seinen Blick immer noch nicht ganz deuten...
Jedenfalls nahm ich ihn vorsichtig hoch, damit man es besser sehen konnte und stellte den Team Zuwachs vor: "Das ist mein Kabuto und ja, Fossilpokémon sind ziemlich selten. Schließlich braucht man eigens an Glück, um ein erhaltenes Fossil zu finden. Bei dem Domfossil, aus dem Kabuto entstanden ist, ist zudem die Schwierigkeit, dass es ein Wasserbewohner war beziehungsweise noch ist. Nur an Orten wo sich früher Wasser befunden hat oder heute noch befindet kann man diese Fossilien finden. Bei anderen Fossilien spielen dann noch mal ganz andere Faktoren hinein."
Zur Frage, warum genau ich Archäologin war, umfasste ich mit meiner freien Hand den Wasserstein, der als Anhänger meiner ledernen Halskette diente und erzählte: "Ich bin sozusagen damit groß geworden. Mein Vater war ebenfalls Archäologe und hat mich oft zu den Alph-Ruinen mitgenommen. Also wollte ich auch solche Funde machen und bin als Kind immer mit meiner Schaufel losgezogen. Eines Tages habe ich dann diesen Stein gefunden und meinen Entschluss gefasst mich mit solchen Dingen zu beschäftigen."
Erst jetzt bemerkte ich, was ich eigentlich alles gesagt hatte und erkundigte mich vorsichtig bei Mave: "War das etwas...viel auf einmal?" Wenn es um Fossilien und Gesteine ging konnte ich mich kaum zurück halten...
Andererseits war Mave wohl auch ein ziemlich gesprächiger Geselle.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Fr Jun 23, 2017 9:12 pm



mit Noémie

Angeberisch hatte sie keineswegs geklungen, das fand auch Maverick, welcher nun das herausgerufene Kabuto bestaunte. Noch dazu fand er ihre Erklärung zu dem Fossil sehr interessant. Es war definitiv etwas, indem er sich auch hätte sehen können, aber er war eben Ranger geworden. Im Endeffekt kein bedeutender und besonderer Job, welchem ihm ziemlich viel Spaß machte, auch wenn er natürlich manchmal anstregend war, aber Arbeit eben. "Man merkt, dass du das Kabuto noch nicht so lange hast, aber es ist echt niedlich. Bei dir wird es sich bestimmt schnell einleben." durch seinen Job und vor allem seine Rangerausbildung, hatte er gelernt Emotionen von Pokémon besser deuten zu können, aber vielleicht hatte es auch einfach gerade schön geschlafen und wurde etwas abrupt aus seinem Pokéball entlassen. Er hatte solche Probleme jedenfalls nicht, dafür musste er sich natürlich immer mit seinem Pokémon rumschlagen, wobei so wie er Nick kannte, würde dieser sich vermutlich die ganze Zeit nur selbst befreien.
Daraufhin lauschte Mave ihrer Geschichte, wie ihr Vater Archäologe gewesen war und sie diesen Stein gefunden hatte, der an ihrer Halskette hing. "Ist das ein Wasserstein? Na ja so selten sind die ja nicht, aber ich kann mir vorstellen das man als Kind alles interessant findet was man bekommt." er lächelte sie an. Hoffentlich hatte er nichts falsches gesagt, da war er sich meistens nie so sicher.  Nun stellte sich Nick an die Seite des Jungen und wollte gestreichelt werden. "Aber wirklich eine tolle Geschichte, wäre ich nicht Ranger geworden, wäre das bestimmt etwas für mich gewesen. sagte er und lächelte sie an.

#009
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Fr Jun 23, 2017 9:43 pm

Post #7 mit Maverick

"Da hast du recht. So selten sind sie nicht, aber ich fand ihn damals wirklich interessant.", stimmte ich Mave zu, als er meinte, dass man als Kind wohl alles interessant findet, was man eben findet und setzte Kabuto wieder auf den Boden ab. Daraufhin versteckte er sich hinter meinem Bein, sobald Flash und das Voltenso wieder hier her kamen.
Besorgt warf ich einen Blick zu dem Fossilpokémon und meinte daraufhin: "Er ist wirklich niedlich, aber er versteht sich mit Flash nicht sonderlich gut..." Das wurde daraufhin ziemlich deutlich demonstriert, als Flash langsam auf das Kabuto zulief und dieses sich darauf noch mehr hinter mir versteckte. Mein anderes Pokémon sah etwas gekränkt zu dem Kabuto, bevor ich es wieder zurück in seinen Pokéball rief. "Hoffentlich freunden sich die beiden irgendwie noch an, aber ich sollte wohl nicht so pessimistisch sein, oder?"
Mave erwähnte daraufhin, dass die Archäologie wohl auch etwas für ihn gewesen wäre, wäre er kein Ranger geworden. Er war also ein Ranger. Das klang auch ziemlich interessant.
Ich konnte meine Neugier nicht zurückhalten und fragte: "Als Ranger zu arbeiten klingt auch ziemlich interessant. Zumindest für mich, denn ich hab noch nie wirklich viel davon gehört. Wie ist es denn so als Ranger zu arbeiten?"
Nur grob konnte ich sagen, was man als Ranger zu erledigen hatte. Man kümmerte, soweit ich wusste, um die Natur und wilde Pokémon. Aber vielleicht war ja noch mehr dahinter.
Das Voltenso hatte sich mittlerweile neben seinen Besitzer gestellt und hatte einen Blick drauf, den ich noch von Flash kannte, als er noch ein Voltilamm war.
Etwas zögernder fragte ich: "Ähm...meinst du ich dürfte dein Voltenso einmal streicheln?"
Bei solchen fragen war ich immer etwas vorsichtig. Schließlich konnte man nie wissen, wie der Besitzer reagieren würde.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gastam Di Jun 27, 2017 7:12 pm



mit Noémie

Maverick viel auf, dass das Kabuto Noémies gar nicht so sehr Probleme mit seiner Trainerin hatte, sondern vielmehr mit ihrem anderen Pokémon und auch vor Nick schien es ein wenig Angst zu haben. Ob das wohl an der Schwäche gegenüber Elektro lag? Für Mave schien das jedenfalls durchaus plausibel. "Könnte es sein, dass er Angst hat, wegen dem Elektrotypen?" sagte er deshalb zu dem braunhaarigen Mädchen, um ihr vielleicht einen Denkanstoß zu geben, aber er war sich natürlich auch nicht hunderprozentig sicher. Immerhin könnte es auch diverse andere Gründe haben. "Aber ich denke er wird schon begreifen das keine Gefahr von Flash ausgeht, vielleicht braucht er einfach ein bisschen länger um warm zu werden." sagte der Blondschopf und lächelte das Kabuto an, ehe es wieder in den Pokéball gerufen wurde.
Dann stellte sie jedoch eine Frage, zu der Maverick normalerweise einen halben Wasserfall erzählen könnte und auch würde. Irgendwie schaffte er aber sich etwas zurückzuhalten. "Ranger ist ein toller Beruf, man ist viel draußen, lernt viel über Pokémon und rettet sie gleichzeitig auch noch aus allen möglichen Situationen. Es macht einfach Spaß, auch wenn es manchmal etwas anstregend ist." er legte verlegen seine Hand hinter den Kopf und hoffte wirklich nicht zu weit ausgeschweift zu sein, da er doch ein ziemliches Plappermaul sein konnte. "Natürlich darfst du ihn streicheln, er freut sich sowieso über alles!" dabei sah er sein Voltenso an, welches sich schon sichtlich darauf freute.

#010
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Rileyam So Sep 17, 2017 10:15 am

Zentralpark
Post #001, mit: Maverick
Mittlerweile war Riley seit einer ganzen Woche in Einall, genauer gesagt in Stratos City. Die Stadt war wirklich riesig und so verwinkelt, dass sich Riley kaum zurecht fand. Suchte sie irgendetwas, musste sie Passanten nach dem Weg fragen und das hatte sich in den vergangenen sieben Tagen nicht geändert. Kein Wunder eigentlich, denn sie war mit ihrer Arbeit schon beschäftigt genug gewesen. Doch heute hatte sie frei und sie wollte die Stadt unbedingt ein wenig besser kennen lernen. Vielleicht konnte sie ihrer Schwester so schon einige schöne Orte zeigen, wenn sie endlich in Einall ankam. Riley freute sich schon sehr darauf! Da sie von ihren Kollegen von einem Park in der Stadt gehört hatte, war das für den heutigen Tag ihr erstes Ziel. Parks waren großartig, wenn man große Pokémon bei sich hatte, da sie meist genügend Platz boten. Und Riley wollte ihren Pokémon mal wieder etwas Freiraum gönnen. In Gebäuden war das leider immer etwas schwierig. Nyx, ihr Teddiursa, saß jedoch bereits auf ihrer Schulter und hielt sich an ihrem Kopf fest, um nicht herunter zu fallen. Sie genoss sichtlich den Ausflug durch die Stadt, hinein in die Natur.
Es dauerte eine Weile, bis Riley den Zentralpark schließlich gefunden hatte, auch wenn er im Nachhinein kaum zu verfehlen gewesen war. Ob sie den Weg noch einmal wiederfinden würde, wusste Riley zwar nicht, aber sie war froh, schon einmal hier zu sein. »Ist das nicht herrlich?« fragte sie ihr kleinstes Pokémon im Team. Auch Nyx freute sich schon auf die Ankunft von Ashé, da sie dann endlich ihren Bruder wiedersehen würde. Der Teddy quiekte fröhlich auf und machte Anstalten, von Rileys Schulter herabzuspringen, wurde von dieser zuvor aber sicher auf dem Boden abgesetzt. Kaum den Boden berührt rannte das Teddiursa vor und zurück und untersuchte Büsche, Blumen und Parkbänke. Der Platz war wirklich groß genug, um auch ihre anderen Pokémon aus ihren Bällen zu befreien, jedoch wollte sie das ein wenig am Rand machen, um die anderen Menschen nicht zu sehr zu stören. »Kommst du mit, Nyx?« rief sie ihrem Pokémon zu und machte sich schon auf den Weg an den Rand des Parks, wo immer noch genug Platz für all ihre Pokémon war. Nyx folgte ihr mit einigem Abstand, da sie alles hier doch sehr interessant fand. Sie drehte sogar jedes Blatt um, das auf dem Boden lag, um nachzuschauen, ob etwas darunter verborgen war. Einfach nur niedlich!
Schließlich hatte Riley einen geeigneten Platz gefunden, wo sie mit ihren Riesen die anderen Anwesenden nicht allzu sehr stören würde und holte so aus ihrer Tasche drei Pokébälle hervor. Nur wenige Sekunden später erschienen Tantalus, ihr Monargoras, Padeia, ihr Keifel und Titanus, ihr Stahlos - und nahmen doch sehr viel Platz ein. Mit seinen über neun Metern war Titanus das größte Pokémon, das Riley bisher begegnet war - und sie liebte es! Schon seit sie sieben Jahre alt war, wollte sie unbedingt ein Onix haben. Ashé hatte ihr diesen Wunsch einige Jahre später erfüllt. Und nun hatte sie eines der größten, bekannten Pokémon in ihrem Team. »Wir sind hier im Zentralpark der Stadt - hier werden wir bestimmt öfter hinkommen, damit ihr auch frei sein könnt.« erklärte sie ihren Pokémon, die sich neugierig und sichtlich erfreut umsahen. Vor allem Titanus genoss es sichtlich, mal außerhalb seines Balles sein zu können. Er ließ einen Ruf verlauten, der wahrscheinlich über den ganzen Park zu hören war, doch das störte zumindest Riley nicht. Sie erntete einige, teils auch verängstigte, Blicke von anderen Besuchern, störte sich aber auch daran nicht. Als Nyx mit seinem kleinen Stimmchen zu dem Stahlos empor rief, beugte sich dieses nach unten, damit das Teddiursa auf dessen Kopf steigen konnte. Und im Nu befand sich das kleine Pokémon neun Meter über dem Boden. Es jubelte auf, hielt sich aber trotzdem gut fest. Das Teddiursa liebte es, auf dem Kopf des Stahlos zu sitzen und die Welt von dort oben zu betrachten. Von dort sah alles so anders, so klein aus! Riley lächelte und strich ihrem Keifel durchs Fell. Es war vergleichsweise klein, doch irgendwann würde es zu einem Mammutel werden. Wie klein es gewesen war, als es noch ein Quiekel war! So niedlich! »Wunderschön hier oder?« Riley erntete ein zufriedenes Grollen von ihrem Monargoras, das sich einmal ausgiebig streckte. Auch Tantalus war erfreut, an diesem Ort zu sein. Gewiss würden sie den Zentralpark sehr oft aufsuchen, wenn Riley frei hatte.



avatar
Neurologin

Pokémon-Team :

Punkte : 90
Multiaccounts : Livia & Co
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Suki Kanbaraam So Nov 19, 2017 11:33 am


Suki hatte schon einige Leute getroffen.. Sie lernte etwas über sich selber, aber dies änderte nicht das Verhalten von ihrem ach so süßen Mimigma.. Dabei mochte sie Mimigma doch so sehr... Seufzend saß die junge Dame im Zentralpark von Stratos, dort wollte sie eine Pause machen und hatte ihre kleine Fiona neben sich sitzen. Beide saßen dort wie bestellt und nicht abgeholt, aber dennoch war die Ruhe nach einem langen Weg ziemlich genehm gewesen.. Jedenfalls fühlte sich die junge Dame ziemlich wohl und lehnte sich etwas zurück. "Denkst du wir sollten versuchen etwas mit Mimigma zu trainieren... Anscheinend mag es mich nun etwas mehr und hört wenigstens im Kampf auf mich... Das ist wenigstens ein kleiner Anfang....", meinte Suki nachdenklich zu ihrem ersten Partner Fiona und blickte diese etwas unsicher an. Diese schien auch nachzudenken und schüttelte dann den Kopf. Hm.. Da hatte Fiona sicherlich Recht gehabt.. Man sollte keinen Sturm beschwören, wenn man die Ruhe genießen will, aber dennoch wurde der jungen Trainerin etwas Langweilig in der Hinsicht und stand mit einem Hops auf.

"Aber vielleicht können wir ja mit den Anderen etwas Üben... Vielleicht mit Robball... Mit ihr und Psiau sollte ich wenigstens noch etwas trainieren... Damit sie sich weiter entwickeln können.., genau so wie du...", meinte Suki nachdenklich und schien wirklich in Gedanken versunken zu sein, aber dennoch musste sie eine Lösung für ihre Langeweile finden.. Suki streckte sich etwas und auch Fiona stand auf.. Anscheinend schien es auch dafür zu sein. Suki nahm ihren Pokéball hervor und warf sie in die Luft. Sie holte somit Robball aus seinem Pokéball und empfing es so, das sie es in der Luft in ihre Arme auffing. Also ehemalige Artistin, seit Klein auf, konnte sie dies gut und hatte dies auch öfters gemacht... "OKay... Dann lass uns mal etwas üben..."
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~Bryan

~Fiona

~Arthur

~Aria


Punkte : 830
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Rileyam So Nov 19, 2017 7:11 pm

Zentralpark
Post #002, mit: Suki
Für ihre Pokémon war es das Schönste überhaupt, sich hier im Zentralpark aufhalten zu können, denn bei ihrer Größe war es nicht überall möglich, sich überhaupt außerhalb der Bälle zu bewegen. Besonders ihr Stahlos hatte damit so seine Probleme, doch hier fühlte er sich wohl und so hatte Riley bereits beschlossen, öfter her zu kommen, um ihren Pokémon ein wenig Freiheit zu ermöglichen. Doch auch Nyx genoss es sichtlich, hier zu sein. Endlich konnte sie mal wieder auf dem Kopf des Stahlos sitzen und sich von dort aus umsehen. Die Menschen sahen von da oben so unglaublich winzig aus! Viele Passanten sahen zu ihnen rüber, doch das störte Riley und ihre Pokémon nicht. Es war nicht selten, dass sie wegen ihrer Pokémon angeschaut wurde, das war sie mittlerweile gewohnt.
Nach einer Weile machte Nyx deutlich, dass sie unbedingt wieder auf den Boden wollte und deutete in eine Richtung, was Riley jedoch nicht ausmachen konnte. Das kleine Teddiursa war einfach viel zu weit über dem Boden. Als das Stahlos seinen Kopf aber senkte, sprang das Teddiursa schnell von deren Kopf und deutete aufgeregt in eine Richtung, sodass Riley der Pfote ihres Pokémon nun doch folgte. Mehr als ein paar Menschen, die in Begleitung ihrer Pokémon waren, erkannte sie aber nicht. Es waren einige Pokémon dabei, die sie noch nicht kannte, aber das war nicht weiter wunderlich. Nyx aber schien ganz aus dem Häusschen zu sein und rannte gegen Rileys Beine, die sie nun mit aller Macht nach vorn zu drücken versuchte. Natürlich mit nur wenig Erfolg. »Was hast du denn auf einmal?« wollte Riley wissen. Ihr Keifel sah sich nur etwas gelangweilt um, während ihr Monargoras die Quelle für die Aufregung des kleinen Bären ausfindig zu machen versuchte. Es konnte jedoch nichts Außergewöhnliches entdecken.
Als Nyx auch weiterhin keinen Erfolg damit hatte, ihre Trainerin in die entsprechende Richtung zu lotsen, beschloss sie, einfach allein loszuziehen. Sie tapste schnellen Schrittes auf die Trainerin zu, die vor ein paar Minuten einen Ball in die Luft geworfen und das sich daraus befreiende Pokémon aufgefangen hatte. Dort blieb das Teddiursa stehen und begutachtete das blaue Pokémon neugierig. Da Riley nun keine andere Wahl mehr hatte, eilte sie ihrem Pokémon hinterher. »Nyx, warte doch!« rief sie dem kleinen Pokémon hinterher, während sie von ihren anderen Pokémon begleitet wurde. Dabei machte sie nicht gerade wenig Lärm, denn wenn sich Stahlos über den Boden bewegten, war das nicht unbedingt eine leise Angelegenheit. Auch Tantalus trug sein Übriges dazu bei, während Padeia, das Keifel, noch vergleichsweise leise seiner Wege ging. Vor dem Mädchen angekommen hoffte Riley inständig, sie nun nicht zu erschrecken. »Entschuldigen Sie - meine Nyx hat offenbar ein besonderes Interesse an ihrem Pokémon.« fing sie an, sich für ihr plötzliches Auftauchen zu entschuldigen. Aber sie musste schon zugeben, ihr Gegenüber hatte da einige sehr interessante Pokémon. Wenn auch etwas zu klein für Rileys Geschmack. »Ich hoffe, Sie haben keine Angst vor meinen Pokémon? Sie tun zwar nichts, aber wenn ihre Anwesenheit Sie stört, kann ich sie auch gern in ihre Bälle rufen.« Riley wusste ja, dass große Pokémon furchteinflößend sein konnten. Die drei würden das auch verstehen. Aber vielleicht konnten sie ja auch noch eine Weile außerhalb ihrer Bälle bleiben?



avatar
Neurologin

Pokémon-Team :

Punkte : 90
Multiaccounts : Livia & Co
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Suki Kanbaraam Mo Nov 20, 2017 10:55 pm


Suki schaute sich um und hatte nicht damit gerechnet das Jemand auf sie aufmerksam wurde, aber sie wollte unbedingt mit Fiona und Aria trainieren.. Sie wollte unbedingt ein paar Orden gewinnen. Sie wollte versuchen ein paar Pokémon zu fangen.. Sie würde das schon irgendwie hinbekommen... Das Herz machte einen Satz und blickte sich etwas um und wollte dann auch endlich los gehen. Es war für sie ziemlich faszinierend gewesen. Aria schien jedoch Aufmerksamkeit bekommen zu haben und ein kleines Teddiursa kam an und sie fand es ziemlich süß. Langsam beugte sich Suki zu diesem süßen pokémon hinunter und lies Aria von ihren Armen herunter, denn auch Robball schien ziemlich neugierig zu sein. Jedoch schienen auch die anderen Pokémon von ihr zu kommen, plus die Trainerin natürlich und war sichtlich unsicher gewesen. “Alles in Ordnung. Pokémon aus Alola scheinen hier nicht so oft vorzukommen. Da kann man schon etwas neugierig sein..... Teddiursas sind ja auch irgendwie zum knuddeln süß.“, meinte sie mit einem freundlichen Blick und stellte sich auf die Beine und blickte die anderen Pokémon an und schüttelte dann mit einem Lächeln den Kopf. “Ach... Sie sind zwar Groß, aber sie können doch auch hier im Park sein. Ich denke Fiona und Aria haben auch keine Probleme damit.“, meinte sie verlegen und versuchte sich irgendwie zu fassen.. Innerlich war sie ziemlich fertig gewesen. Sie wusste nicht was sie machen sollte und war etwas verrückt gewesen. Was sollte da nun passieren?

“Du hast wirklich gut trainierte Pokémon.. Jedenfalls sehen sie ziemlich stark aus.“, äußerte sich die junge Dame und blickte dann in die Augen von der Trainerin und ihr fiel auf das sie wohl in der Hinsicht nicht vorgestellt hatte und räusperte sich etwas. Sie war sichtlich unhöflich gewesen. “Oh. Ich bin unhöflich. Hab mich noch nicht vorgestellt. Mein Name ist Suki.. Freut mich dich kennen zu lernen.", stellte sie sich mit einem lieblichen Blick vor und schaute die Pokémon Interessiert an. "Bist du auch eine Trainerin. Jedenfalls würde man das wirklich vermuten.", meinte sie erstaunter und war wirklich fassunglos gewesen. Irgendwie war es wirklich Sonderbar gewesen.
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~Bryan

~Fiona

~Arthur

~Aria


Punkte : 830
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Rileyam Sa Dez 09, 2017 7:41 pm

Zentralpark
Post #003, mit: Suki
Ein Glück störte sich die Fremde nicht daran, dass Nyx einfach zu ihr gekommen war. Trotzdem musste Nyx verstehen, dass das nicht einfach ging, dass sie das nicht immer tun konnte. Man wusste nie, an wen man geriet. Doch nun war es glücklicherweise kein Problem und Nyx konnte sich mit dem Roball beschäftigen, während Riley nachfragte, ob sie ihre Pokémon in ihre Bälle rufen sollte. Die waren nämlich sehr groß und jagten manchen Menschen durchaus Angst ein. Riley aber liebte sie über alles - große Pokémon waren einfach ihre große Leidenschaft. »Das wissen wir wirklich sehr zu schätzen, vielen Dank.« sagte Riley, nachdem ihr Gegenüber ihr versichert hatte, dass es kein Problem darstellen würde. Riley war sich allerdings nicht ganz sicher, ob dem wirklich so war, denn ihr Gegenüber wirkte ein wenig..nervös? Riley war sich nicht ganz sicher, aber sie würde sofort gehen, wenn es ihr unangenehm war. Sie wollte ihr schließlich nicht den Tag verderben - oder ihr Angst machen. Doch ihr Gegenüber suchte das Gespräch und meinte, dass ihre Pokémon so aussahen, als seien sie sehr gut trainiert. Nun, das lag wohl eher in der Natur dessen, dass sie groß und stark wirkten, deswegen mussten sie noch lange nicht gut trainiert sein. Riley war sich dessen auch nicht ganz sicher, aber ihre Pokémon wussten, mit ihren Attacken umzugehen. Wenngleich sie sie nicht mehr so oft einsetzten wie früher einmal. Die Arbeit nahm Riley leider sehr ein, da hatte sie kaum noch Zeit für Anderes. »Vielen Dank. Ich würde nicht behaupten, dass sie übermäßig gut trainiert sind, aber es reicht auf jeden Fall.« Für was auch immer. An Trainerkämpfen nahm sie ja kaum noch teil.
Dann aber stellte sich die Fremde ihr als Suki vor und entschuldigte sich, dass sie es bisher noch nicht getan hatte. Für Riley war das absolut kein Problem - sie würde sich Fremden auch nicht unbedingt direkt vorstellen, weil sie darin im Grunde auch keine Notwendigkeit sah. In der Regel verließ man einander ja direkt wieder. Da Nyx aber mit dem Roball sprach und auch Riley mit Suki ein Gespräch angefangen hatte, schadete es wohl nicht, sich ebenfalls vorzustellen. »Mein Name ist Riley. Freut mich ebenfalls!« erwiederte sie also lächelnd, ehe ihr auch schon die nächste Frage gestellt wurde. Suki vermutete offenbar, dass Riley auch Trainerin war - woraus sie schloss, dass zumindest Suki eine war. »Nicht mehr. Ich bin eine Zeit lang mit meiner Schwester gereist, aber das ist schon einige Jahre her. Tatsächlich bin ich Ärztin. Da bleibt leider nicht sehr viel Zeit für Pokémon-Kämpfe. Auch wenn diese immer wieder viel Spaß bereiten.« erklärte sie lächelnd, dachte aber gleichzeitig auch ein wenig wehmütig daran zurück wie es war, Trainerin zu sein. Ihren jetzigen Job wollte sie zwar um nichts in der Welt aufgeben, doch sie vermisste es, Pokemonkämpfe auszuführen. Manchmal tat sie es zwar noch, aber eben nicht mehr sehr oft. »Ich nehme an, dass du aber eine Trainerin bist? Haben wir dich gerade beim Trainieren gestört?« Wenn dem so war, tat Riley das natürlich furchtbar leid. Auf der anderen Seite könnte sie so vielleicht ein wenig beim Training mitmachen - oder vielleicht einen Trainerkampf bestreiten? Wann hatte sie das nur zuletzt gemacht? Gern würde sie es vorschlagen, doch sie wusste nicht, was Suki vorhatte oder darüber dachte. Außerdem wäre es doch etwas aufdringlich gewesen. Und das wollte sie keinesfalls sein.



avatar
Neurologin

Pokémon-Team :

Punkte : 90
Multiaccounts : Livia & Co
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Der Zentralpark

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten