Die
neuesten Themen
» Lotterie
von Nahash
Gestern um 3:16 pm

» Abwesenheitsliste
von Levia
Gestern um 1:28 am

» Herausforderung #5
von Lawrence
Mi Nov 15, 2017 10:38 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 15, 2017 1:04 am

» [Alle] Der große Tag!
von Lawrence
Di Nov 14, 2017 8:59 am

» [Top 4 & Champ] Würde bewahren, Panik vermeiden!
von Ylvie
Mo Nov 13, 2017 11:22 pm

» Fragen zum Event
von Nahash
Mo Nov 13, 2017 11:17 pm

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Nov 13, 2017 7:30 pm

» Route 1
von Calluna
Mo Nov 13, 2017 7:17 pm

» Wohngebiet [Event]
von Calluna
Mo Nov 13, 2017 6:59 pm

» Aufnahmestopps
von Nahash
So Nov 12, 2017 9:25 pm

» Fragen
von Chase Fairchild
So Nov 12, 2017 6:58 pm

» Slim Street [Event]
von Yang
So Nov 12, 2017 6:32 pm

» Vergnügungspark [Event]
von Jin
So Nov 12, 2017 5:42 pm

» Postpartnersuche
von Livia
So Nov 12, 2017 4:37 pm

» Einkaufsstraße im neuen Stadtteil
von Jin
So Nov 12, 2017 11:31 am

» Straßen von Ondula
von Austin
So Nov 12, 2017 3:52 am

» Rangwünsche
von Austin
So Nov 12, 2017 2:22 am

» [Alle] Volles Rohr!
von Eulalia
So Nov 12, 2017 2:15 am

» Barmeile [Event]
von Lawrence
Sa Nov 11, 2017 10:02 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Zylinderbrücke

Beitrag von Artsuiroam Fr Jun 16, 2017 3:47 pm


#084 x mit Monika
Machtlos sind wir, aber ohnmächtig?
Während Artsuiro sich langsam wieder ihren Weg unter die geistig nicht mehr ganz so verwirrten bahnte, was ziemlich schwierig war, ha ha, entschuldigte sich Monika lauthals bei den davonrennenden und rasenden Motorradgangstern, die wohl doch nicht mehr ganz so gangstermäßig unterwegs waren. Was für eine Erleichterung, dass man diese gottverdammten Tro... Wirklich, gereizt zu sein brachte ihrer Stimmung keine Besserung. Sie war jedenfalls auch erst einmal für Eindrücke von außen weniger empfänglich, musste sich ja auch von ihrer bequemen Position am Boden erheben.
Wobei sie sich zuerst mit ihrem Kindwurm konfrontiert sah, denn das blickte sie ziemlich tadelnd an. Sie entschuldigte sich durchaus, war dann aber auch... ja. Irgendwo war es ihr peinlich, tat es ihr Leid, aber es war eine Sache, die sie nicht ändern würde, oder die sie zumindest nicht bereute. Ihr Leben nicht Kämpfen, sondern dem Lernprozess gewidmet zu haben, der Zucht und dem Zusammenleben mit Pokémon war etwas, was sie nicht zu bereuen hatte. Vielleicht bemerkte Cordelia dies auch, denn sie ließ dann seufzend ab, als dann auch ein Piepen die Aufmerksamkeit auf sich zog.
Vorbeiziehende Passanten hatten das Porygon-Z glücklicherweise einfach ignoriert - für den Nichtkenner konnte es im etwas schummerigen Licht durchaus auch wie ein normales Pokémon wirken - doch sie nicht.
"Ja, das ist das Porygon-Z hier, Z-42. Es ist noch nicht lange bei mir", erklärte Artsuiro schnell und mehr als sie eigentlich vorgehabt hatte, als sie auch schon zu ihrem Pokémon eilte, welches sich neugierig über ein graues Fellbüschel gebeugt hatte.
Sie erstarrte, als sie darin ein Pokémon erkannte, und erneut drohten ihre Beine ihr bei dem Zustand des Pokémons zusammenzusinken. Sie beherrschte sich aber im entscheidenden Augenblick und schritt schnell dahin, zu dem Ort des Geschehens. Sie konnte das Pokémon nicht auf den ersten Blick identifizieren, doch es war definitiv eins. In unregelmäßigen Abständen hob und sank sich das zerzottete Fell, in welchem sie sogar Blut zu sehen glaubte, vielleicht aber war es auch nur Erde. Sie erblickte bei dem verletzten Fellbüschel noch eine Spur, welche zu dem Ausgang der Zylinderbrücke führte. Kam es wohl von dort? Was war passiert? Sie hatte keine Ahnung. Es war einfach nur, dass eine unglaubliche Leere in ihrem Kopf herrschte, die sie erst einmal runterschlucken musste.
Wenngleich diese Leere vielleicht sogar besser war als die Hilflosigkeit, als sie bemerkte, dass sie nur dasaß, fassungslos starrte und auch die Augen ihrer beiden Pokémon auf ihr gerichtet waren. Z-42 war erstaunlich still geworden, abwartend, ebenso wie Cordelia. Sie atmete tief durch, um sich zusammenzureißen. Vielleicht hatte sie irgendetwas Nützliches in ihrer Tasche, sie musste es nur finden...! Sie kramte und kramte, bemerkte, dass ja auch Monika noch da war, sah hoch, verzweifelt, ohnmächtig beinahe. "Hast du irgendetwas, damit wir ihm helfen können?", fragte sie nach, während sie ihre Augen wieder in ihrer Tasche versenkte, damit sie niemanden anblicken musste. Sie war auf solche Situationen nicht vorbereitet, wäre es wohl nie. Sie fand nur ihren PokéDex auf den ersten Blick, den sie auch herausnahm, um herauszufinden, um was für ein Pokémon es sich da handelte, und suchte dann weiter.

__________________________

Entschuldigen Sie, aber das habe ich nicht bestellt.:
avatar
不可​否认​的逻辑
Forscherin

Pokémon-Team :
außerhalb eines Balles

Team

im Zimmer

Punkte : 1575
Multiaccounts : Qiuyi, Nadeshiko, Sabrina, Penelope, Irina, Elvan, Giulia, Oksana, Eleanor, Nina
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Zylinderbrücke

Beitrag von Monikaam Di Jul 18, 2017 3:06 pm

Meistens kommt die Weisheit viel, viel zu spät. Sie verspätet sich immer um Längen und ist schlimmer als jede Bahn. Doch, wenn sie einmal da ist, empfange sie mit offenen Armen. Sie verdient es einfach, denn sie bringt dich weiter - weiter als jeder Cheat dich bringt.

Die Massen wurden geräumt, während Monika den davon rasenden Nichtstuern noch eine Weile gedankenverloren hinterher starrte. Huh ... huh ... die genauen Worte, die letzten Worte der Gang, hatte sie aber nicht entschlüsseln können. Schien irgendetwas mit "schwarz" zu sein, aber was genau war denn nun Schwarz?
Nun, ehrlich gesagt beschäftigten sich ihre Gedanken auch wieder ganz schnell mit etwas völlig anderem. Und das war der Rhythmus, der ihr schon länger nicht mehr aus dem Kopf gehen wollte, Wortfetzen, die zu einem Lied gehörten, was ihr aber einfach nicht einfallen wollte.
WIESO NUR?!, schien es in ihrem Kopf zu schreien, und sie wusste nicht, ob das ihre eigene Stimme war oder ob es nicht doch zu den wenigen Wortfetzen gehörte, an die sie sich erinnern konnte.

Dann aber wandte sie sich auch wieder an die Professorin mit dem komischen Pokémon. "... Zweiundvierzig", murmelte sie mit Faszination, hatte sie die Nummer durchaus einmal gehört. Hatte ihre Lieblingsband vielleicht zweiundvierzig Lieder? Oder ... waren zweiundvierzig Noten irgendwie etwas Besonderes? Huh. Sie hatte keine Ahnung.

Schnell aber wandte sich die Aufmerksamkeit auf ein anderes Fellbüschel, was nicht ihre Haare anbetraf (sie war sich ziemlich sicher, dass sie nicht nur zweiundvierzig Haare auf dem Kopf besaß, aber vielleicht fielen immer zweiundvierzig pro Tag aus ...?). Wie von einem Magneten angezogen, hatte sich die Schwarzhaarige schließlich auch zum Tatort begeben, welcher nahe an dem einen Ausgang zur Zylinderbrücke war.
... Nun, und auch wenn Monika dazu tendierte, alles mögliche zu ignorieren, war der Anblick doch eher ... erschreckend. Sie wich instinktiv einen Schritt zurück, während das Knogga, mittlerweile auch bei den anderen angekommen, noch nicht einmal seinen Knochen-meets-Head-Gruß vollführen wollte. Tatsächlich überlegte Lector sogar, ob er seinen Schädel nicht vor Würde abnehmen sollte, doch wie Artsuiro folgerichtig bemerkte, war das Pokémon noch gar nicht tot, ahahaha ...!
Schnell reagierte die junge Dame, erstaunlicherweise, der Anblick hatte ihren Kopf doch frei und leer gefegt für alle möglichen, sinnvollen Gedanken. "Taschentuch!", rief die Schwarzhaarige hektisch aus, als sie in ihren Taschen nach dem Stofftaschentuch (Kann man wieder waschen! Und sollte man auch wieder waschen!) suchte und es der Professorin überreicht. Dafür musste sie ihren Kasten, in dem sie alles wichtige erst einmal verstaut hatte, auf den Boden legen und in den Taschen desselben danach suchen. Was tatsächlich relativ schnell gelang.
Mit einem nachdenklichen Gesicht hockte sie also nun da und überlegte weiter. "... Ich hätte noch Milch dabei ... und Morb- und Apikobeeren ... aber ich glaube nicht, dass das hilft", zählte sie weiter auf, was sie auch noch dabei hatte, aber ob irgendetwas davon wirklich helfen würde?
Jedenfalls könnte man, sofern man die Beeren, die nun einmal keinen heilenden Effekt besaßen, mithilfe von Lectors Knochen auch gut zerdrücken und so ... also ... das hieß, das machte sie ja ohnehin öfter und als die Rede von den Beeren war, ahnte das Knogga wahrscheinlich ohnehin, worum es ging und worauf die Langhaarige anspielte. Nun, nicht, dass er es nicht tun würde, wenn es wirklich dringend gebraucht würde - denn so viel Stolz musste man wohl noch besitzen! Aber was bitte mit der Milch sein soll ... die Monika übrigens immer bei sich hatte, egal, was für eine Temperatur gerade herrschte.
avatar
Wünschkonzert
Flötistin

Pokémon-Team :

Bei Papa:

Punkte : 430
Multiaccounts : Thekla, Balthasar
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Zylinderbrücke

Beitrag von Artsuiroam Di Jul 25, 2017 4:16 pm


#085 x mit Monika
Die Leere der Erleichterung
Die Bande zischte ab und rief irgendetwas mit Schwarz, aber Artsuiro hatte andere Probleme, um die sie sich kümmern musste. Die Entdeckung von dem, was Z-42 gefunden hatte, war doch durchaus hart. Ein Pokémon, welches offenkundig und offensichtlich am Ende war.
Erleichterung überkam sie dann aber doch, als sie feststellen durfte, dass dieses Pokémon nicht tot war. Sonst wäre Artsuiro wohl wirklich am Ende ihres Lateins angelangt, aber so konnte sie vielleicht noch etwas tun. Das Taschentuch nahm sie von Monika an, war jedoch noch unschlüssig, was damit zu tun war. Vielleicht... erst einmal PokéDex.
"Es scheint ein Psiau zu sein." Sie kannte diese Pokémon, und es wirkte teilweise nicht einmal mehr von der Fellfarbe her wie eines. Was war dem Pokémon nur zugestoßen? Sie verstaute den PokéDex wieder, ratlos, was sie mit einem Taschentuch und vielleicht etwas Milch ausrichten konnte, als ihr etwas Anderes vorbeiplumpste.
Ein Heilball.
Sie erinnerte sich nicht daran, ihn gekauft zu haben, also wie war er in ihre Tasche gelangt? Egal, da konnte sie auch keine Rücksicht drauf nehmen. "Ich bete wirklich, dass du ein wildes Pokémon bist...", murmelte sie und fragte sich, ob diese Verletzungen aus einer Konfrontation mit Trainern stammten, während sie mit versucht ruhiger Hand noch ein wenig das Fell ordnen wollte. Oh herrgott. Dieses Pokémon wirkte so... tot! Wie hatte es den Weg hierhin geschafft?
Sie tippte vorsichtig das Pokémon nun mit dem Heilball an, das Taschentuch zerdrückte sie ja persönlich einfach in ihrer Hand ha, ha...! Und tatsächlich. Das Pokémon ging hinein. Es war wild. Und frei. "Entschuldige...", murmelte Artsuiro, den Pokéball auf ihrer Handfläche balancierend, es wackelte einmal und war... direkt zu. Das Psiau hatte vermutlich kaum Kraft, sich selbst wirklich dagegen zu wehren.
Sie wartete noch ein paar Sekunden ab, damit der Ball seine Wirkung tun konnte, ehe sie das Psiau dann wieder aus dem Ball rief - etwas durcheinander, aber als Psiau erkennbar und erleichtert in sich zusammensank. Es war wieder geheilt. Sie musterte den Ball mit Erstaunen in ihrer Hand, woher auch immer er gekommen war, sie hatte absolut keine Ahnung, aber er hatte ihr heute wirklich geholfen. "Ich bin froh, dass es dir..." Das Psiau hatte den Ball in ihrer Hand gemustert, recht tonlos. "Entschuldige, ich..." Das Psiau schüttelte den Kopf bei der erneuten Entschuldigung, wollte zu etwas ansetzen, und...
Knurr. Knurrrrr.
"Du hast Hunger?", fragte sie etwas planlos, irritiert und mit einem schwachen Grinsen auf dem Gesicht. Es war wirklich ein merkwürdig erfüllendes Gefühl der Leere, nun, da es dem Psiau offensichtlich besser ging. Dennoch durfte sie nicht vergessen, dass sie es gleich wieder freilassen musste. Immerhin hatte es nicht in erster Instanz zu ihr gewollt. Dennoch wollte sie für einen Augenblick noch dieses Gefühl genießen, jemanden vielleicht geholfen zu haben, vielleicht... es war ein ziemlich selbstsüchtiges Gefühl, aber sie wollte auch nicht sofort den Heilball, der ihr irgendwie in die Hände gefallen war, einfach wieder zerstören, da er nun seine Dienste geleistet hatte. Es erschien ihr herzlos, wem auch immer sie diesen glücklichen Zufall zu verdanken hatte.

__________________________

Entschuldigen Sie, aber das habe ich nicht bestellt.:
avatar
不可​否认​的逻辑
Forscherin

Pokémon-Team :
außerhalb eines Balles

Team

im Zimmer

Punkte : 1575
Multiaccounts : Qiuyi, Nadeshiko, Sabrina, Penelope, Irina, Elvan, Giulia, Oksana, Eleanor, Nina
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Zylinderbrücke

Beitrag von Gastam Mi Aug 02, 2017 3:55 pm

cf: Route 9

Sie meinte also das es nicht an der Sonne lag, aber woran denn dann? Kamui verstand nicht wieso das Mädchen Rot geworden ist. War es weil er nett zu ihr war? Sollte er wieder eiskalt sein? Er verstand sie nicht, aber scheinbar mochte sie es auch nicht Rot zu sein. Kamui verstand es nicht ansatzweise. Rot sein? Warum? Weshalb? Kamui hatte noch nicht einen Moment in dem er jemals Rot geworden war, aber bei ihr passierte es jetzt schon zwei mal. Einmal als Kamui aus dem Fluss kam und jetzt weil er sie anlächelte, also musste er scheinbar aufhören in ihrer Nähe zu Baden und durfte sie nicht anlächeln. Er ahnte es nicht das es etwas anderes sein könnte weshalb er sich dachte das es aufhören würde, wenn er ihr irgendwann aufhören würde zuzulächeln.

Die Vier brachen nun wieder auf und das erste Ziel war also die Zylinderbrücke. Die Zylinderbrücke bei der man unter seinen Füßen den Verkehr sehen konnte. Kamui streichelte Kyojin einmal am Kopf und sagte dabei zu ihm Du holst das Auto da unten sicher ein, oder?!" Er machte sich oft einen Spaß damit so die Geschwindigkeit und Ausdauer seines Partners zu trainieren. Es war effektiv zu sprinten und Kyojin schaffte es tatsächlich so manches Auto zu überholen. Er war immerhin ein Rennmammut. Kamui könnte sicher mit ihm an einem Wettrennen teilnehmen und würde dabei sicher nicht einmal schlecht abschneiden, sondern wäre sicher sogar richtig gut dabei. Lange rede kurzer Sinn. Kyojin setzte zum Sprint an und Kamui sagte nur zu Zoey "Halt dich an mir fest! Gleich wird es holprig!"
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Zylinderbrücke

Beitrag von Zoeyam Do Aug 03, 2017 9:03 pm

Post #12

Mittlerweile befanden sich die Ranger und deren Partner auf der Zylinderbrücke, die allein aufgrund der Fahrzeuge, die unter den eigenen Füßen fuhren und einen ganz schönen Lärm verursachten. Nach einer bestimmten Aufenthaltszeit auf der Brücke gewöhnte man sich allerdings daran. Aisu war auch wieder zu seiner Partnerin geklettert und hielt sich nun an dieser fest, um nicht von Kyojin auf den Boden zu fallen. Zoey bekam die Worte, die Kamui an seinen Partner richtete zuerst nicht wirklich mit, da sie gerade komplett in ihren Gedanken versunken war. Sie versuchte sich irgendwie zu erklären, warum sie rot geworden war. War es nur, weil Kamui ihr näher gekommen war? Oder, weil er ausnahmsweise mal gelächelt hatte? Bei jedem anderen Jungen, auch bei Collin war es nie so gewesen. Naja...solange es nicht wieder passierte...Warum hatte sie aber das Gefühl, dass das nicht das letzte mal war?
Auf einmal meinte Kamui, dass Zoey sich an ihm festhalten sollte und es gleich holprig werden würde. Es dauerte kurz, bis sie verstand, was er vorhatte und hielt sich an ihm fest, bevor Kyojin zum Sprint ansetzte. Obwohl sie sich eigentlich festhielt, spürte wie ihre Hände drohten den Halt zu verlieren.
avatar
Ranger

Pokémon-Team :
Punkte : 485
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Zylinderbrücke

Beitrag von Gastam Do Aug 03, 2017 9:47 pm

Kamui merkte nicht das sie die Worte die er an seinen Partner gerichtet hatte nicht mitbekam, wie denn auch? Er redete immerhin, aber er merkte es an ihrer etwas verzögerten Reaktion weshalb er ihr Arme auch glich an sich hielt und sagte "Ich lass dich nicht fallen Zoey!" Er merkte nämlich auch wie der Griff immer lockerer wurde und das musste er vermeiden. Er konnte doch nicht einfach zulassen das ihr neuer Partner und er sich jetzt schon abschied von einander nehmen würden. Das wäre einfach unangebracht und nicht richtig und vor allem nicht auf diese Art und Weise. Er hielt sie einfach fest und hoffte das sie damit kein Problem haben würde. Aber er hoffte natürlich auch das sie einfach fester zupacken würde weshalb er ihr noch einmal sagte "Du kannst mich gerne noch doller drücken!" Vielleicht würde sie es falsch interpretieren, aber nur vielleicht. Er hoffte einfach das es nicht der Fall sein würde. Er wollte nicht das sie jetzt was falsches von ihm dachte auch wenn es ihn eh nicht interessieren würde wenn sie ein falsches Bild von ihm haben würde. Ein Falsches Bild wie das, dass sie sich ausmalte als er Joe das Bein gestellt hatte. Die Beiden würden sicher noch nah zusammen finden, da war sich zumindest Kyojin sicher, weshalb er einmal das Hinterteil hob, allerdings unauffällig und das nur das Zoey näher an Kamui rutscht. Kamui merkte das sie näher gekommen war sagte aber nichts und sein Blick wie immer kalt. Er lächelte nicht, aber er sah den Ausgang von der Brücke auch schon.

TBC: Moor von Nevaio
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Zylinderbrücke

Beitrag von Monikaam Di Aug 08, 2017 12:32 am

Meistens kommt die Weisheit viel, viel zu spät. Sie verspätet sich immer um Längen und ist schlimmer als jede Bahn. Doch, wenn sie einmal da ist, empfange sie mit offenen Armen. Sie verdient es einfach, denn sie bringt dich weiter - weiter als jeder Cheat dich bringt.

Die tatsächlich nicht saure Milch brachte erst einmal gar nichts, aber die junge Dame war ohnehin froh darum, dass es dem Pokémon nach dem Fang doch wieder besser ging. Ein Heilball war aber auch eine wirklich interessante Konstruktion, sie wusste nicht, dass man damit wirklich alles heilen konnte! Oder ... so gut wie alles. Oder so ähnlich. Schade, dass der Effekt nur einmalig beim Fangen eintraf und nicht unbedingt weiter auch bei jedem Mal, wo man das Pokémon einholte.
Ehrlich gesagt half Monika ansonsten aber auch nicht viel, da die meiste Arbeit doch der Ball übernahm und das Knogga eher die Anspannung verkörperte als sie selbst, die damit beschäftigt war, noch einige Sachen in ihrem Kopf abzuspielen, von Trauermärschen zu Requien hin zu altbekannten und absolut unpassenden Klassikern, die man einfach einmal im Leben mindestens gehört haben musste. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sie wieder vergaß, schätzte sie wiederum als relativ niedrig ein, auch wenn sie das nicht immer sagen konnte. Mehr noch schien sie ein beträchtliches Gedächtnis zu besitzen, sobald es um Musik und alles, was damit zusammenhing - etwas, was man in anderen Bereichen einfach nicht behaupten konnte. Tja, und als es auch schon ans Ende ihres abrupten und plötzlichen, sehr schnell abgespielten und abgewechselten Medleys ging, schien die Freude eben doch wieder zuzunehmen.
Nur wusste die junge Dame nicht, weshalb die Kurzhaarige sich eigentlich am laufenden Band entschuldigte. "Wieso entschuldigen Sie sich?", fragte sie also offenkundig, als sie auch das wieder geheilte Psiau sah, welches wieder einigermaßen stabil aussah. Ohne weiter zu überlegen, holte sie sofort eine Morbbeere und eine Apikobeere hinaus, wobei sie letztere noch der Forscherin gab, immerhin war es ihr Psiau! Und sie wollte nur gucken, wie sich die Beere verfärbte oder so ... also hielt sie dem Psiau die Beere hin, wobei sie auch weiter noch nach ihrer Trinkflasche, mit Milch gefüllt, suchte, denn diese wollte sie dem Psiau auch geben. "Ist das eine Sie oder ein Er?", wollte sie wissen. Irgendwie hatte sie echt gar keine Ahnung ... nun, aber wie dem auch sei! Die Milch war nicht sauer geworden und man konnte sie sogar trinken, wenn man denn nur wollte. Und sie ging eigentlich davon aus, dass man immer Milch trinken wollte, wenn man konnte, denn Milch war SUPER!

... Ah. Und als es wieder satt war, schien dem Psiau wieder etwas einzufallen, denn es zögerte nichtg mehr länger und schien in eine Richtung zu laufen, die geradewegs über die Zylinderbrücke hinaus wieder weg ging. Instinktiv packte Monika die Trinkflasche wieder ein und trippelte dem Psiau einfach hinterher, was sie wohl auch ein wenig an Alice erinnerte, aber gleichzeitig schien sie ohnehin nicht die einzige zu sein, die dem einfach einmal folgte und sich überraschen ließ, was da wohl noch alles auf sie zukommen würde! Nein, aber sobald das Psiau einmal fit war, konnte es doch überraschend schnell und alles rennen ... etwas, was die Schwarzhaarige doch faszinierte und sie auch gleich wieder an zehn Stücke auf einmal erinnerte. Ach, sie würde gerne wieder spielen, vielleicht packte sie einfach einmal ihre Querflöte aus und tat es einfach! Man brauchte ja auch keinen Grund, um zu musizieren, nicht?

tbc. Route 9
avatar
Wünschkonzert
Flötistin

Pokémon-Team :

Bei Papa:

Punkte : 430
Multiaccounts : Thekla, Balthasar
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Zylinderbrücke

Beitrag von Artsuiroam Mi Aug 16, 2017 3:21 pm


#086 x mit Monika
Überhastiger Aufbruch
Das Psiau schien nach der Behandlung durch den Heilball wieder fit und auf den Beinen zu sein, was Artsuiro wirklich mehr als erleichterte - dennoch schien es Hunger zu haben, doch auch da konnte Monika glücklicherweise aushelfen. Sie selbst hatte nur Bonbons noch dabei, aber ob die wohl so gut waren? Wieso sie sich nun aber entschuldigte? Peinlich berührt fasste sie sich an den Hinterkopf. "Ich bin mir nicht so sicher, ob es wirklich okay war, das Psiau zu fangen und so...", murmelte sie vor sich hin, während das Psiau ihre Beere auch nahm, ebenso wie die von Monika - aktuell schien es sich wirklich nicht von den Menschen gestört zu fühlen, anders als danach, als es sich aufmachte - direkt und plötzlich!
Etwas irritiert war Artsuiro doch, als dem kleinen Katzen-Pokémon doch wieder eingefallen war, wo es eigentlich hinwollte, und sie eilte sofort hinterher, blieb dann aber noch einmal stehen. Wo zum Henker war eigentlich Z-42 wieder abgeblieben? Wenngleich sie nicht fluchen sollte, das war auch nicht gut... und ihr Gepäck musste sie auch noch mit in die Stadt bugsieren herrje... Und wohin führte das Psiau sie dann wohl? Sie wollte ihm weder seinen Willen nehmen, noch irgendwie anders in seine Freiheit einschränken, aber tatsächlich wollte sie auch nicht den Ball zerstören... "Äh, ich hab keine Ahnung, wenn ich ehrlich bin, aber so von der Essart erinnert es mich eher an ein Männchen", gab sie dann etwas zerstreut von sich, als sie nach Rubors Pokéball suchte, "Sie langen meistens etwas mehr zu als weibliche Pokémon, zumindest, soweit ich es beurteilen kann..." Porygons waren ja geschlechtlos, ha ha. Aber da gab es auch für sie gewisse Unterscheidungen, immer noch...
"Rubor, entschuldige, aber, könntest du vielleicht wieder die Sachen nehmen?" Und Equirel, das Botogel, schien auch mit von der Partie zu sein - also hatte sie gerade zwei Packesel an der Backe, offensichtlich. Auch Cordelia war immer noch draußen, aber sie war schon dem anderen Pokémon gefolgt, und da war ja auch Z-42! Erleichtert atmete sie aus, als sie dann aus dieser Situation auch wieder entkommen war und sich darüber nicht mehr sorgen musste. Nun galt es aber auch, dass Psiau dann weiter zu verfolgen und sicherzustellen, dass es immer noch da war und so weiter!
Sie warf noch einen entschuldigenden und peinlich berührten Blick zu den beiden Eis-Pokémon zu, welche sich wieder ihr Gepäck geschnappt hatten, ehe sie dann den beiden anderen Pokémon an der Front hinterhereilte. Dass Monika glücklicherweise noch nicht angefangen hatte, einfach zu musizieren, tat ihrem etwas angeschlagenen Geist doch gut. Sie fragte sich wirklich, wohin das Psiau sie wohl so rasch führen würde?
Leichte Panik ergriff sie dann doch, als ihr der Gedanke kam, dass es sich wieder an den Ort begeben würde, an dem es so zugerichtet worden war - das wäre doch eigentlich nicht so vorteilhaft, oder? Was brachte das Psiau dazu, nicht einfach in die andere Richtung zu laufen? Sie frage sich, ob es wohl etwas verloren hatte, während sie hastig versuchte, mit dem Pokémon Schritt zu halten. Sie hoffte, dass ihm nicht noch einmal etwas passieren würde, da hatte sie nämlich wirklich nichts mehr, außer die Option, ihn in seinen Ball zu rufen... seinen Ball?
TBC x Route 9

__________________________

Entschuldigen Sie, aber das habe ich nicht bestellt.:
avatar
不可​否认​的逻辑
Forscherin

Pokémon-Team :
außerhalb eines Balles

Team

im Zimmer

Punkte : 1575
Multiaccounts : Qiuyi, Nadeshiko, Sabrina, Penelope, Irina, Elvan, Giulia, Oksana, Eleanor, Nina
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten