Die
neuesten Themen
» Blumenladen Wunschtraum
von Yoshi
Gestern um 6:01 pm

» Teehaus "Zum aufgehenden Mond"
von Levia
Gestern um 4:12 pm

» Preecha VS Markus
von Preecha
Gestern um 3:54 pm

» Herausforderung #1
von Elara Lyall
Gestern um 12:35 pm

» Shadows above Hogwarts
von Gast
Gestern um 12:04 pm

» Lotterie
von Lawrence
Gestern um 10:33 am

» Herausforderung Nr. 4
von Solomon
Gestern um 12:00 am

» Forschungslabor
von Kyano
Do Feb 22, 2018 9:05 pm

» Herausforderung #005
von Winston
Do Feb 22, 2018 8:26 pm

» Änderung | Neovine
von Gast
Do Feb 22, 2018 7:11 pm

» Restaurantmeile [Event]
von Zytomega
Do Feb 22, 2018 4:28 pm

» Osttor [Event]
von Zytomega
Do Feb 22, 2018 4:02 pm

» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Preecha
Do Feb 22, 2018 12:15 am

» Hafenmeile
von Alex
Di Feb 20, 2018 7:46 pm

» Vergnügungspark [Event]
von Jin
Di Feb 20, 2018 5:22 pm

» Shima no Koji - the adventure continues!
von Gast
Mo Feb 19, 2018 9:24 pm

» Abwesenheitsliste
von Enya
Mo Feb 19, 2018 8:58 pm

» Einkaufsstraße [Event]
von Solomon
Mo Feb 19, 2018 6:49 pm

» Rangwünsche
von Jin
So Feb 18, 2018 7:05 pm

» Postpartnersuche
von Silvana
So Feb 18, 2018 5:34 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Mi Dez 16, 2015 10:08 pm

Mit einer gewissen Interesse begutachtete das junge Mädchen die zwei weiteren Geistpokemon vom anderen Mädchen und hörte ihr zu. Was sie sagte stimmte soweit, dass wusste sie ebenfalls. Trotzdem antwortete sie neckisch:"Da hast du recht. Außer das Feenattacken gegen diese Pokemon effektiv sind. Oder Vivio." Dabei wollte sie andeuten, dass sie mit ihr Floette ein Feenpokemon hatte, welcher nach der Typlehre gut gegen beide Pokemon ankommen könnte. Natürlich spielte dabei noch der Trainingsgrad und die individuellen Fähigkeiten eine große Rolle. Und trotz der Erklärung von Kiki beharrte Tiana innerlich auf ihre Meinung, dass es dem Arenaleiter schon als Nachteil ausgelegt werden konnte, dass er über einen Haupttyp verfügte und dies auch bekannt war. Wenn schon nicht die Art des Teams selbst als Schwäche gelten würde, dann galt es zumindest noch, dass man sich über die Pokemon des Leiters informieren und wesentlich besser vorbereiten konnte. Bei den weiteren Worten von dem Top Vier Mitglied musste Tiana auch erstmal überlegen. Sie wusste nicht genau was sie wollte. Große Bekanntheit wollte sie zum einen eigentlich gar nicht. Zu genüge hat sie schon gehört wie irgendwelche Star`s von der Presse belagert wurden und ihr Privatleben völlig öffentlich gemacht wurden. Und machte die Person mal etwas ungewöhnliches war es gleich ein Skandal oder ein großes Aufsehen. Andererseits empfand es Tiana den Pokemon nicht gerecht, wenn sie hart an sich arbeiten und dann kaum jemand den Erfolg des Trainings begutachten konnte. "Ich weiß gar nicht was ich möchte. Deswegen reise ich auch nochmal durch die Gegend um vielleicht etwas zu finden. An liebsten irgendetwas wodurch die Pokemon auch viel Anerkennung bekommen und ihr Können vor vielen Leuten zeigen können. Und wie gesagt. Ich kann mir nur schwer Gesichter merken. Höchst Wahrscheinlich würde ich gar keinen erkennen, selbst wenn diese Person direkt vor mir steht und mit mir redet." Was wohl dadurch bewiesen sein dürfte, dass Tiana noch immer nicht kapiert hatte, das Kiki zu den Top 4 gehörte.

Bezüglich Testu erwiederte sie selber: "Ich bin schonmal vor wenigen Jahren mit einer Freundin durch die Gegend gereist. Sie hat dabei Orden gesammelt und es am Ende bis zu den Top Vier geschafft. Dadurch, sowie durch die Schule und gelegentliche eigene Kämpfe habe ich schon manches gelernt. Leider ist sie bei dem ersten Top Vier Mitglied gescheitert und dann war kurz darauf auch schnell das Medieninteresse zu ihr verloren gegangen. Mittlerweile erkennt scheinbar auch niemand sie mehr. Allerdings macht sie auch jetzt etwas anderes als Pokemonkämpfe. Ich sage schonmal so viel. man kann vieles lernen. Doch kann es auch leicht zu unangenehme Situationen kommen. Darauf solltest du dich auch einstellen." Eine der Sachen die oft besonders junge Trainer vergassen war, dass nicht alles so einfach sein konnte. Je nach Situation konnte es passieren das man auch verschiedene Arbeiten verrichten musste, wenn man Geld verdienen wollte.

Später bei dem Rauby kam die Gruppe nicht wesentlich weiter. Zwar konnten sie andere Pokemon verscheuen, welche erschienen waren. Doch das Rauby blieb und die Frau traute sich nicht weiter. Innerlich fragte sich Tiana, wieso sie dann nicht mit Auto oder Bus zur nächsten Stadt gefahren war? Wenn sie offenbar komplett Untauglich für den Wald war. Das Rauby könnten sie mit Gewalt leicht verscheuchen. Doch scheinbar wollte es keiner. "Vielleicht geht es ja so. Juno, komm raus." Tiana nahm einen ihrer Pokebälle und ein Roselia erschien daraus. "Kannst du es mit Schlafpuder schlafen legen?" Sofern niemand was dagegen hatte oder etwas dagegen geschah, würde das Pflanzenpokemon Schlafpuder gegen der Raube einsetzen. Sobald es schlafen würde, könnten sie es entweder leicht woanders hinbringen. Oder einfach weiter gehen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Do Dez 17, 2015 10:07 am

Ich hatte während unserer Diskussion Tetsu irgendwie komplett verdrängt. Was mir auffiel, als er einfach die Frage hineinwarf, dass wir auf unseren Reisen eine Menge gelernt hatten. Tianas Kommentar und Wink mit dem Zaunpfahl hatte ich natürlich verstanden, ebenso wie die Tatsache, dass sie scheinbar wirklich niemanden erkannte. Aber hej, es sei ihr verziehen, schließlich ging nicht jeder davon aus, auf der Straße einem der Top Vier zu begegnen, vor allem nicht, wenn dieser aussah, wie ein zwölfjähriges Kind. Ich seufzte innerlich immer noch, verzweifelt von meiner eigenen Dummheit damals, die mir diesen Fehler beschert hatte. Gerne würde ich ein wenig älter erscheinen, aber andererseits konnte ich mich damit recht gut verstecken und auch der Presse entkommen.
Naja, um zum Thema zurück zu kommen, ich wandte mich ein wenig verlegen an Tetsu.
"Ein bisschen habe ich schon gelernt. Aber vieles kann man sich auch durch bloßes nachdenken erarbeiten, wenn man es schafft, sich in die Leute hinein zu versetzen. Ich hatte am Anfang viel Hilfe von einem guten Freund, der mir meine Denkweise erweitert hat, indem er mir vieles erklärte.", meinte ich einfach nur. Nach Tianas Worten MUSSTE ich einfach einen Kommentar abgeben.
"Jeder scheitert mal. Ich bin auch sehr oft gescheitert, aber wenn man wirklich will und sich anstrengt, dann schafft man es auch.", gab ich die typischen, aufmunternden Worte ab, aber es stimmte doch. Ich hatte es ja schließlich geschafft, wie man sehen konnte.
Bei dem Raupy fiel mir nicht ein, was ich machen konnte, aber Tiana hatte sehr wohl eine Idee, schlussendlich. Ihr Roselia konnte wohl Schlafpuder, was das Raupy auch erwischte. Ich atmete auf udn bat Fen, das Pokemon wegzubringen. Er tat dies auch sofort und so konnten wir weitergehen, bis wir vor der Himmelspfeilbrücke, mir war der Name wieder eingefallen!!!, standen. Unsere Begleiterin verabschiedete sich von uns und ging, während ich mich den anderen zuwandte.
"So... wollen wir auch schon rüber, oder erst hier eien Pause machen?", fragte ich und sah über die Brücke, zumindest soweit ich es schaffte, doch ich konnte nichtmal genau das Ende erkennen...


Zuletzt von Kiki Akane am Sa Jan 23, 2016 6:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Sa Dez 19, 2015 4:42 pm

Tetsu bemerkte wie die beiden sich immer mehr in ihr Gespräch vertiefen. Es kam beinahe so rüber, als hätten die Mädchen ihn komplett vergessen. Nun erfuhr Tetsu aber was für ein Typ das Floette von Tiana hatte. Fee? Ist das ein neuer Typ aus der Kalos-Region? Ob es noch mehr neue Typen gibt? Was für Feenpokemon gibt es überhaupt noch? Tetsu sah auf und überlegte ob er sich sogar auf die Suche nach einem Feenpokemon begeben sollte.
Nun bekam der Junge, aber eine Antwort auf seine Aussage und hörte Tiana aufmerksam zu. Verstehe, dass ist natürlich schade für deine Freundin. meinte Tetsu. Aber ich denke nicht, dass ich in solch eine Situation geraten werde. Zum einen weil ich Arenakämpfe nicht intensiv ausüben werden und zum anderen weil ich alleine durch meine Art eher froh wäre nicht im Rampenlicht zu stehen und ich alles im Vergleich zu anderen Neulingen sehr ernst nehme. sagte er und lächelte. Aber trotz allem hatte Tiana recht, Tetsu sollte sich auf unangenehme Situationen einstellen. Aber du hast trotzdem Recht. sagte er deshalb zu ihr.
Nun antwortete auch Kiki ihm Tetsu hörte auch ihr aufmerksam zu. Das ist doch schön, wenn du jemand hast der dich auf deinem Weg begleitet hat. sagte der weißhaarige und lächelte. Sein freiliegendes Auge musterte noch einmal das Kryppuk des Mädchen ehe er zu sah wie Tiana ein Pokemon frei ließ, welches sich als ein Rosalia entpuppte. Es setzte Schlafpuder ein und endlich ließen die Käferpokemon die Truppe in Ruhe.
Die Gruppe hatte nun die Himmelspfeilbrücke erreicht und Tetsu staunte bei dem Anblick dieser wunderschönen Brücke. Er hatte sie bis jetzt nur einmal richtig gesehen und da war er vier Jahre alt. Eine wirklich schöne Brücke meinte der Junge und sah auf.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Di Dez 22, 2015 8:36 pm

"Sowas kann eigentlich bei allen möglichen Wettbewerber entstehen. Sei es der Wettbewerb um den Titel des Champ der Pokemon Liga. Oder um ein Top Koordinator zu werden. Selbst Leute die nicht mal die Spitze anstreben können so tief fallen." belehrte Tiana noch den jungen Testu. Einfach um die Naivität, welche seine Worten in ihren Augen beinhaltet, zu senken. "Aber wie Kiki sagte, kommt es auch darauf a, wie man damit umgeht. Und ob man wieder hoch kommt." Zu Kiki sagte sie ebenfalls nochmal neckisch: "Außer wenn man trotz des Anstrengens einfach sein Limit schon erreicht hat. Zum beispiel kann ich mich noch so anstrengen. Schneller im Laufen werde ich trotzdem wohl nicht mehr." Weitere Punkte wäre zudem noch, dass auch die anderen Trainer und Koordinatoren trainierten und versuchten sich zu verbessern. Dies konnte die Erfolgsaussichten auch wieder senken da sich im Endeffekt vielleicht nicht geändert hatte. Und am aller wichtigsten war noch. Es war nicht so wichtig, wie sehr sich der Mensch für sein Traum anstrengte und wie gut er persönlich war. Wenn die Pokemon nicht richtig mitmachen wollten oder konnten und vielleicht ihr persönliches Limit schon erreichten, kann der Trainer womöglich trotzdem nie die Spitze erreichen. Er könnte die schwachen Pokemon gegen stärkere austauschen. Dies wäre in ihren Augen aber nicht fair. Wobei dies eine gängige Praxis auch in andere Sportarten war.

Juno konnte später erfolgreich das Rauby einschläfern und dann wurde das Käferpokemon weggebracht. Tiana bedankte sich beim Pflanzenpokemon und holte ihn zurück in den Pokeball. Sie mochte das Gerät zwar nicht und bevorzugte es, den Pokemon Freilauf zu geben. Aber sie wollte auch nicht mit so vielen offen herumlaufen. Für sie reichte es, dass schon ihr Floete frei herum schwebte. Bei der Brücke angekommen betrachtete das Mädchen diese ebenfalls kurz, wendete dann schnell den Blick ab. Sie hatte diese Brücke schon öfter gesehen und interessierte sich weniger für sie. Auf die Frage von Kiki hin antwortete Tiana: "Von mir aus können wir ruhig weiter. Dann haben wir es hinter uns. Allerdings wollten wir doch noch ein kampf führen. vielleicht ist das hier ein besserer Platz als bei der Stadt drüben. Oder wie wäre ein kleiners Battle Royal. jeder gegen jeden. Hast du denn noch weitere Pokemon Tetsu?"

Edit:

Nachdem Kiki dann doch plötzlich weg musste, machte sich auch Tia wieder alleine auf ihren Weg und ging in die Stadt und später woanders hin.

TBC: PWT


Zuletzt von Tiana am So Feb 21, 2016 10:28 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Sa Jan 16, 2016 2:02 pm

Ich lächelte Tiana an, als sie meinte, dass nicht jeder so willensstark sein konnte.
"Ist mir schon klar. Manche brauchen halt Hilfe, wenn sie fallen. Aber wenn man es nicht schafft, will man es auch nicht genug. Das ist meine Meinung.", gab ich einfach locker zurück. Naja, es musste ja schließlich nicht jeder erstmal zwei Jahre am Stück trainieren, so wie ich es mehrmals getan hatte, aber dennoch strengte man sich doppelt so viel an, wenn man sein Ziel unbedingt erreichen wollte. Zumindest empfand ich das so, aber ich wollte nicht noch eine ewige Diskussion vom Zaun reißen, Tetsu tat mir schon irgendwie leid, da ich ihn eiskalt verdrängt hatte. Stattdessen lächelte ich den Jungen an und nickte, als er meinte, es wäre schön gewesen, dass ich jemanden hatte. Oh ja, es war wirklich wunderbar gewesen. Doch an den Schock, den ich hatte, als ich herausgefunden hatte, wer die beiden jeweils waren, erinnerte ich mich noch sehr gut. Es war wirklich eine Überraschung gewesen, aber keine unangenehme.
Schließlich kamen wir an der Brücke an und waren nur noch zu dritt. Sehr gut. Kein plötzliches Geschrei mehr. Meine Ohren würden überleben. Juhu! Naja, auf meine Frage hin schlug Tiana den Kampf wieder vor. Es klang super und ich nickte.
"Klingt gut. Und wenn ihr zwei wollt, könnt ihr auch zu zweit nur gegen mich kämpfen. Ich glaube, eine Battle Royal wäre für euch beide recht unfair... Schließlich haben meine Geistpokemon einige Vorteile, die ich nutzen könnte.", meinte ich und lächelte die beiden an. Ich wollte nicht angeben, aber es war nunmal so... ich war halt einfach stärker als sie, wenn wirklich beide Anfänger waren, was ja den Anschein erweckte. Und so wollte ich ihnen wenigstens eine Chance geben.

Doch bevor der Kampf beginnen konnte, bemerkte ich einen bekannten Schatten.
"Sorry, muss los, wir sehen uns vielleicht später wieder!", rief ich und rannte los.

tbc Stratos - Pokecenter
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Mi Jun 01, 2016 12:35 pm

Im Ewigenwald- - - #46

cf. Himmelspfeilbrücke
Was fiel diesem Wind nur ein! Da war Majara so kurz vor ihrem angestrebten Ziel, da blies er mir nichts, dir nichts einfach Macawi von Sakimas Kopf und trug sie davon. Das konnte doch nur ein schlechter Scherz sein – anders konnte sie sich das nicht erklären. Ausgerechnet jetzt, wo sie ihr Fossil beinahe in den Händen gehabt hatte… oder viel mehr den Ball des Pokemons, das darauf hervorkommen sollte. Aber nein – offenbar war es ihr tatsächlich nicht gegönnt, dieses Fossil wiederzubeleben. Erst hielt sie der kleine Junge mit seinem Seemops auf, dann der komische Ramschverkäufer Rainer und nun allen Ernstes die Naturgewalten selbst. Ein Glück, dass es noch früh am Morgen war und Majara damit halbwegs noch in Form war. Abends sah das immer etwas anders aus, auch wenn Majara im Prinzip immer ein Sportmuffel war. Hätte es sich auch um irgendetwas anderes gehandelt als um ihr Pokemon, wäre Majara bestimmt auch eher gemächlicher hinterher gelaufen anstatt zu rennen wie ein wild gewordenes Tauros, aber es war eben Macawi, und auch wenn sie es nicht zugeben würde, war ihr dieses kleine Ding doch ein wenig ans Herz gewachsen.
Sakima hatte natürlich zu Erst reagiert und war dem wegfliegenden Knospi hinterher gerannt, bevor Majara überhaupt gemerkt hatte, was los war. Als der kleine, grüne Punkt dann zwischen den Bäumen verschwunden war und Sakima hinterher hechtete hatte sich schließlich auch Majara in Bewegung gesetzt und lief ihren Pokemon hinterher, wenngleich mit Sicherheit auch nicht sehr elegant. Sie hasste Sport einfach. Vor allem, wenn sie nicht darauf vorbereitet war – und wie hätte sie sich auf diese Situation schon vorbereiten können? Wer in Arceus Namen erwartete schon, dass sein Pokemon mir nichts dir nichts weggeweht wurde? Niemand, der nicht gerade mit einem Papungha unterwegs war. Tzeh. Wieso hatten Knospi auch keine Arme und Hände, die armen Dinger? Dann hätte Macawi sich ganz einfach an Sakima festhalten können, aber nö. Das war ihr ja wieder nicht gegönnt, und so musste sie ihrem Pokemon wohl oder übel hinterher rennen.

Der Ewigenwald war doch recht schön, sofern Wälder schön sein konnten. Aber Majara blieb tatsächlich nicht viel Zeit um die Bäume und Blumen zu bewundern, denn sie musste Ausschau nach ihren beiden Pokemon halten. Sakima hatte sie nämlich auch aus den Augen verloren, weil dieser (natürlich) um einiges schneller war als Majara. Vielleicht sollte sie doch tatsächlich mal ein wenig an ihrer Ausdauer arbeiten, denn nun musste sie doch wirklich stehenbleiben und sich an einem Baum abstützen um Luft zu holen. Weit und breit kein Zeichen ihrer Pokemon, bis ein wütender Aufschrei (der aber weder von Sakima noch von Macawi stammen konnte) durch den Wald hallte und Majara beschloss, dem auf den Grund zu gehen. Vielleicht hatte es ja was mit ihren entflohenen Pokemon zu tun… konnte ja sein.
Majara folgte dem Ruf also und hatte die Quelle schon bald erreicht, nachdem sie zwischen ein paar Bäumen und Büschen hindurch gekraucht war: ein Muntier, das wütend wie eh und je auf und ab sprang und offenbar irgendwie… genervt war. Offensichtlich. Majara machte aus, was der Grund war: Macawi und Sakima. Hier waren also ihre Pokemon, und offenbar hatten sie mit ihrem Erscheinen das Muntier verärgert, das nun zum Angriff überging und als Ziel Macawi ausgewählt hatte. “Vorsicht, Macawi!“, rief Majara ihrem Pokemon noch zu, doch Sakima schaffte es, das Muntier gerade noch rechtzeitig aus der Flugbahn zu werfen und dann geschah etwas, was Majara doch ein wenig überraschte: ihr kleines Knospi begann zu leuchten und änderte seine Größe und Form. Es entwickelte sich! Neugierig sah Majara dabei zu und auch Sakima schenkte dem kurz Beachtung, konzentrierte sich dann aber wieder darauf, das Muntier zurück zu halten. Vermutlich hatte die Kombination von Majaras Sorge und Sakimas Schutz dafür gesorgt, dass es sich nun endlich entwickelte, und als der helle Schein verschwunden war stand statt des Knospis ein Roselia dort, das das Muntier sogleich wütend anfunkelte. Majara freute sich natürlich riesig, aber solange das Muntier wütete würde sie sich nicht richtig darum kümmern können. “Sakima, nutz…“ Sie wurde unterbrochen als Macawi bereits zum Angriff überging, mit einer Attacke von der Majara gar nicht gewusst hatte, dass sie sie beherrschte. Mehrere hell, in der verschiedenen Farben leuchtende, Blätter schossen von den Rosen an ihren Händen ab und direkt auf das Muntier zu, so dass sie das Pokemon fies schnitten und zurück warfen. Eines traf sogar seinen Hintern, und das hatte schließlich dafür gesorgt, dass es das Weite suchte. “Nicht schlecht.“, gab Majara zu und legte den Kopf schief. Als Sakima sicher war, dass das Muntier tatsächlich nicht zurück kam wandte er sich nun, doch mit regem Interesse, wieder Macawi zu und betrachtete ihre neue Gestalt, genau so wie sie selbst. Majara kam nun auch zu ihren Pokemon und schmunzelte amüsiert. “Wollen wir Aimee ein Bild schicken?“, fragte sie dann und Macawi nickte hastig, ehe sie sich in Szene warf und Majara ein Bild von ihr schießen konnte, um es Aimee zu schicken – sie würde sich sicher freuen! “War das Zauberblatt, was du eingesetzt hast?“, fragte sie dann und nach kurzer Überdenkzeit nickte das frisch gewordene Roselia. Offenbar hatte sie die Attacke einfach durch die Entwicklung gelernt, so etwas kam ja vor. Auf jeden Fall konnte Majara Macawi nun endlich auch trainieren und bald mit ihr in Arenakämpfen kämpfen, doch bis dahin würde es wohl noch einige Zeit dauern.
Seufzend ließ Majara sich zu ihren Pokemon ins Gras fallen. “Wie wäre es, wenn wir hier noch ein wenig im Wald bleiben, wo wir schon mal hier sind?“, schlug sie vor, und ihre Pokemon schienen von der Idee sehr angetan zu sein. Letztlich konnte sie es ja auch verstehen – Macawi war bisher nie „so nah an der Natur“ gewesen wie jetzt und Sakima und Majara selbst waren für ihren Geschmack auch viel zu lange in der Stadt gewesen. Es war doch viel schöner seine Zeit in der Natur zu verbringen! Etwas zu knabbern hatte Majara zwar nicht dabei, aber Sakima und Macawi schien das auch gar nicht weiter zu stören, weil die beiden schon wieder herumtollten, während Majara ihr Roselia betrachtete. Was nun tatsächlich der Grund für ihre Entwicklung gewesen war konnte die Trainerin noch immer nicht sagen, weil sie einfach keine Ahnung hatte… Vielleicht konnte sie es ja bald endlich mal herausfinden.

Spirited Away


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Tabrisam So Jun 26, 2016 11:49 pm

Cf: Pokemon Center von Gavina

Es war echt ein unglaubliches Gefühl! Seit zwei Tagen war Tabris jetzt schon auf Reisen und der Junge war wirklich zufrieden mit sich und seinen Pokemon. Rei und Shinji waren ein wirklich gutes Team und der Grauhaarige hätte wahrscheinlich nie damit gerechnet, solche gute Partner zu haben. Wobei sie noch immer auf Anfänger Niveau waren und dementsprechend keinen ernsthaften Kampf liefern konnten. Rei war vielleicht besser geeignet wie Shinji, doch das Serpifeu kam auch erst vor zwei Tagen an einen Trainer. Und doch…kam es Tabris so vor, als würde er das kleine Pflanzenpokemon schon länger an seiner Seite sein. Dabei war Tabris einfach nur froh, endlich von zuhause weg zu sein. Wobei er sich natürlich regelmäßig melden musste. Aber damit konnte man leben! Irgendwann hätte auch seine Mutter zu viel und er müsste nicht täglich anrufen. Einfach weiter Optimistisch bleiben!

Nun war der Junge im Ewigenwald unterwegs und fand diesen Ort ziemlich toll. Vor allem idyllisch. Man hatte seine Ruhe und konnte einfach Pause machen, keinen Zwang irgendetwas zu machen oder sonst wie. Ja, Tabris war wirklich zufrieden. Und Shinji wohl auch, welcher neben seinem Trainer herlief. Plötzlich raschelte es dann in einem Busch und die Beiden blieben stehen. “Hast…du das gehört?“, flüsterte Tabris seinem Pokemon gespannt zu, welches zustimmende Laute von sich gab. Wieder raschelte es und aus dem Busch kam ein kleines, weißes und flauschig aussehendes Pokemon geflitzt. “Ohh schau mal!“, rief der Junge aus und langte sofort in seine Tasche, wo sich der Pokedex befand. Das Gerät war schnell eingeschaltet und spuckte die Information über das kleine Pokemon aus. “Ein Waumboll also? Hey Shinji, was hältst du von etwas Teamzuwachs?“, fragte Tabris sein Serpifeu dann voller Motivation und deutete auf das Waumboll. Natürlich erntete der Trainer ein selbstsicheres Nicken des Pokemons und Shinji ging in Angriffsstellung. Das Waumboll blickte sich nur verwirrt um, ob es denn wirklich auch gemeint war, dann griff das Serpifeu auch schon mit Tackle an. Erschrocken quietschte das wilde Pokemon auf und wich aus. “Nicht aufgeben, Shinji, du schaffst das! Mach weiter mit Tackle!“, rief Tabris seinem Pokemon zu, welches auch gleich nachsetzte. Das Waumboll bekam die Attacke dann direkt ab und landete auf dem Boden. Der junge Trainer sah dies als seine Chance an und holte mit einem leeren Pokeball aus, um das Pokemon zu fangen. Der Ball traf, das Pokemon wurde eingesogen  - und kam gleich darauf wieder heraus und flüchtete in den nächsten Busch.
Damit war der Fang wohl schiefgelaufen und das Waumboll ist entkommen. Wahrscheinlich mehr zu seinem Glück und Tabris fing an, den geworfenen Pokeball zu suchen. Finden, konnte er diesen aber nicht mehr. “Hat bestimmt das Waumboll mitgenommen…“, dachte er laut. “Naja egal, los komm Shinji, wir gehen weiter!“

Lange waren sie aber nicht gegangen, da traf der grauhaarige Bengel auf zwei weitere Pokemon. Das Mädchen, welches zu diesen beiden Pokemon gehörte, entdeckte er aber nicht sofort, waren die Pokemon doch eh interessanter. “Schau mal, Shinji! Die sehen ja toll aus!“, flüsterte Tabris wieder, wollte er die Pokemon doch nicht vertreiben und ging in die Hocke. Vielleicht ließen sich ja Pokemon ja einfacher fangen, wenn sie von dem Fang nichts wussten? Da Tabris von dieser Idee vollkommen überzeugt war, wollte er diese auch gleich ausprobieren. Ein anderer Pokeball war schnell zur Hand und das Roselia hatte diesen an den Kopf bekommen. Allerdings öffnete sich der Ball nicht und plumpste einfach wieder auf den Boden. Tabris blickte verwirrt drein und wusste nicht recht was das jetzt sollte. “Ehm…ich glaube, das funktioniert so nicht.“
avatar
Engelchen ♪
Trainer

Pokémon-Team :
Punkte : 575
Multiaccounts : Traffy, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Mo Jun 27, 2016 12:14 am

Im Ewigenwald- - - #47

Es war wirklich hübsch hier. Majara hatte sich schon länger nicht mehr in einem Wald aufgehalten, viel zu lange war sie in Stratos City gewesen… und der Wüste. Bei Arceus, nie wieder würde sie diese Route betreten! … Gut, früher oder später wohl schon, schließlich musste sie ja früher oder später auch nach Rayono City um den dortigen Arenaleiter heraus zu fordern, doch damit würde sie noch ein wenig warten. Vor allem würden ihre Pokemon noch ein wenig Training benötigen, bevor sie sich wieder einem Arenaleiter stellen würde. Jetzt gerade allerdings hatte Majara keine Eile, sich großartig abzuhetzen. Tatsächlich hatte sie nicht einmal großartig Lust, sich überhaupt hinzusetzen! Mittlerweile lag sie nämlich einfach im Gras und betrachtete das hin und her schwenken der Baumkronen, während Sakima und Macawi ein wenig auf der Wiese tollten. Das frisch entwickelte Roselia probierte sogar hin und wieder noch ein bisschen die Attacke Zauberblatt, aber so weit Majara das beurteilen konnte, schien sie das sehr gut beherrschen zu können… vermutlich war sie einfach mit der Entwicklung einher gegangen – es war ja oft so, dass Pokemon Attacken vollkommen ohne Training erlernten, einfach weil sie stärker geworden waren.
Majara hatte die Augen geschlossen und lauschte dem Rauschen des Windes und den Lauten ihrer Pokemon. Dass sie nun im Ewigenwald und damit fast in Septerna City angekommen war, war wirklich ein ordentliches Stück, schließlich war sie in Dausing gestartet und wenn man bedachte, was sie bis jetzt schon alles erlebt hatte, war das schon beachtlich. Da es hier allerdings doch ziemlich schön war, überlegte Majara ob sie vielleicht längere Zeit hier bleiben würde, schließlich wollte sie sich ja auch noch Orion City ansehen… Wenn es in Septerna City ein Hotel gab würde sie sich dort wohl ein Zimmer nehmen, für die nächsten paar Tage! Soweit die Trainerin wusste gab es hier in der Nähe ja sogar eine Wettbewerbshalle – wenn Majara Glück hatte würde sie ja vielleicht einen Wettbewerb zu Gesicht bekommen! Bei so etwas war sie tatsächlich noch nie bei so etwas dabei gewesen, auch wenn sie nicht glaubte, dass es etwas für sie wäre. Aber zusehen… wieso nicht? Vielleicht war ihr das Schicksal ja hold!

Ihre Entspannung wurde allerdings unterbrochen, als sie einen wütenden Laut hörte, der von ihrem Roselia stammte. Auch Sakima begann zu knurren, so dass die Braunhaarige sich in die sitzende Lage aufrichtete und verwirrt zu ihrem Pokemon sah. Sie bemerkte den Ball, der wohl von Macawis Kopf abgeprallt war und hob die Augenbrauen. Hatte da gerade jemand versucht, ihr Pokemon zu fangen?! Sie hievte sich auf die Beine und klopfte sich den Schmutz von der Kleidung, ehe es aber schon zu spät war. Die Wangen ihres Roselias hatten sich wütend aufgebläht und im nächsten Moment flogen mehrere, bunt leuchtende Blätter auf etwas zu, was Majara noch nicht sehen konnte. „Macawi!“, rief sie aufgebracht und überbrückte den letzten Abstand zu ihrem Pokemon, um nun auch das Ziel der Zauberblatt-Attacke zu erkennen: ein kleiner Junge. „Bei Arceus! Macawi, lass das!“, rief sie und wäre nun am liebsten im Boden versunken. Wie… peinlich! Immerhin hörte das Roselia augenblicklich mit der Attacke auf, so dass Majara schnellen Schrittes zu dem Jungen gehen konnte. „Geht es dir gut?“, fragte sie und sah über die Schulter zu Macawi um ihr einen ernsten Blick zu zu werfen.

Magical Leaf


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Tabrisam Mo Jun 27, 2016 1:27 am


“Uwah!“, schrie der Junge erschrocken auf und legte einen regelrechten Hechtsprung hin, um der Attacke zu entkommen. Was sollte das denn?! Nun lag Tabris auf dem Boden und hielt den Kopf mit den Händen verdeckt. Das Roselia schien den versuchten Fang überhaupt nicht toll zu finden und wehrte sich dementsprechend. Das konnte der junge Trainer doch nicht ahnen! Shinji ging sofort auf Angriff und baute sich vor seinem Trainer auf, bereit diesen vor dem gefährlichen Pflanzenpokemon zu beschützen.

Doch dazu kam es nicht, ging doch nun eine andere Trainerin dazwischen und stoppte ihr Pokemon. Die Attacke wurde eingestellt und Tabris wurde gefragt ob es ihm gut gehe. Da die Gefahr nun gebannt schien, wagte Tabris es, aufzuschauen und blickte zu einem etwas älteren Mädchen. Das angreifende Pokemon hatte die Attacke bereits eingestellt und sachte nickte Tabris. “Ehm ja, ich denke schon. Ich…hab mich nur etwas erschrocken.“, antwortete der Junge, stand langsam vom Boden auf und klopfte sich den Staub von der Kleidung.
“Entschuldigung, ich glaube, dass Pokemon gehört dir, oder? Ich wusste nicht, dass es einen Trainer hat, sonst hätte ich nicht versucht es zu fangen.“, entschuldigte sich Tabris bei der anderen Trainerin und hoffte, dass sie es ihm nicht böse nahm. War ja immerhin keine wirkliche Absicht gewesen, dass Pokemon zu stehlen! Soweit kommt es noch…Nein, er wollte seine Pokemon auf den richtigen Wege fangen und nicht mit illegalen Mitteln wie Diebstahl und so!
Zumal er seine Reise dann ganz schnell vergessen könnte, das war ihm klar.

“Ah, ich bin übrigens Tabris! Ich habe erst vor zwei Tagen mein erstes Pokemon bekommen – Shinji. Und wie gesagt, ich wusste nicht, dass das dein Pokemon ist…“ Ihm tat die Sache wirklich leid, dabei war es wirklich nur ein Versehen. Blieb nur zu hoffen, dass das Mädchen ihm verzeihen würde und nicht das Roselia auf ihn hetzen würde. Diese Blätter stellte er sich schmerzhaft vor und war ganz froh, diesen gerade noch entkommen zu sein.
avatar
Engelchen ♪
Trainer

Pokémon-Team :
Punkte : 575
Multiaccounts : Traffy, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Mo Jun 27, 2016 5:27 pm

Im Ewigenwald- - - #48

Macawi musste definitiv noch einiges lernen. Zwar hatte sie sich mittlerweile schon besser gemacht, wenn man daran zurück dachte, dass sie einfach so in den Kampf gegen die beiden Rüpel in der Kanalisation eingegriffen hatte, aber nichtsdestotrotz war das Roselia immer noch jung und wusste noch nicht alles, was sich gehörte oder eben nicht gehörte. Majara fand zwar, dass das Abfeuern von rasiermesserscharfen Zauberblättern auf einen Menschen allein schon vom logischen Verstand her verboten werden konnte, aber vielleicht hatte ihr kleines Pflanzenpokemon ja einfach nicht so weit gedacht. Majara würde es ihr also noch beibringen müssen, wobei es selbst bei solchen Dingen wohl immer einen schmalen Grat zwischen dürfen und nicht dürfen gab – wenn es zum Beispiel erforderte anzugreifen, weil sie selbst, Majara oder vielleicht Sakima in Gefahr waren, dann war es wohl in Ordnung. Notwehr eben. Aber jemanden anzugreifen, nur weil er einen Ball geworfen hatte…? Nein, das war definitiv nicht akzeptabel!
Zu Erst allerdings musste sie sich um den armen Kerl kümmern, der sich auf dem Boden zusammengekrümmt hatte um bloß nicht getroffen zu werden. Oberflächlich betrachtet schien er den Blättern auch gut genug ausgewichen zu sein, zumindest konnte die Brünette keine Wunden erkennen… na, immerhin! Bevor sie allerdings richtig auf den Jungen eingehen konnte, sprang ihr etwas kleines Grünes ins Auge, das sich schützend vor den Jungen stellte. „Oh, wie süß!“, meinte sie amüsierte und musterte das kleine Serpifeu neugierig. Offenbar handelte es sich bei diesem Jungen wohl um einen frisch gebackenen Trainer, schließlich war das Labor der Regionsprofessorin nicht weit entfernt und ein Serpifeu war bekanntlich ein Starter der Einall-Region. Das erklärte dann schließlich auch, wieso er ein bereits gefangenes Pokemon hatte fangen wollen… Ha. Nun ja. Man war aber nicht hier um kleine grüne Pokemon zu begutachten, sondern um zu schauen, dass es dem Jungen gut ging. Dieser schien tatsächlich unbeschädigt davon gekommen zu sein, so dass er sich schon bald wieder aufrichtete und Majara bestätigte, dass es ihm gut ging. Das erleichterte Majara auf jeden Fall, schließlich hatte sie eigentlich nicht geplant, irgendwelche Menschen einfach so zu verletzen. Sie nickte daher erleichtert, musterte den Jungen aber nochmal von oben bis unten, als er sich komplett aufgerichtet hatte.

Nun kamen auch Macawi und Sakima zu den beiden Menschen und dem Serpifeu, und während Macawi dem Jungen immer noch einen finsteren Blick zuwarf konzentrierte sich das Hundemon lieber auf das Serpifeu. Solche Pokemon hatte er ja noch nie gesehen!
Der Gesichtsausdruck des Roselias lockerte sich aber, als der Junge erklärte, dass er erst vor kurzem sein Pokemon bekommen hatte und deswegen noch wenig Erfahrung hatte. Na dann konnte man ja ruhig so einen Fehler machen, außerdem war ja nichts passiert! Das Pflanzenpokemon nickte also verstehen und nahm auch eine weniger offensive Haltung ein, und auch Sakima schien sich etwas zu entspannen. „Mhm.“ Majara nickte und stopfte die Hände in die Taschen ihrer Weste. „Aber selbst wenn sie nicht mir gehören würde, hättest du sie so bestimmt nicht fangen können.“, fuhr sie fort und grinste leicht schief. „Wenn du Pokemon vorher nicht schwächst bevor du sie fangen willst sind sie schwieriger zu fangen. Oder du paralysierst sie oder schläferst sie ein, Hauptsache es kann sich nicht mehr so gut wehren. Dann sind die Fangchancen im Regelfalls höher.“, brabbelte sie, schließlich hatte sie da einen waschechten Anfänger vor sich! Vielleicht wusste er das ja noch gar nicht und Majara war ja nun niemand, der anderen solche Informationen vorbehalten würde.
„Ich bin Majara und das sind Sakima und Macawi.“ Majara deutete nach einander zu dem Hundemon und dem Roselia. „Und ist kein Problem, Macawi scheint dir ja auch schon verziehen zu haben.“ Die Trainerin zuckte mit den Schultern und grinste wieder schief. „Was treibt euch her? Training?“ Vielleicht könnte sie Tabris ja zu einem Kampf herausfordern…! Wenn sein Serpifeu frisch vom Professor kam war es ja ungefähr auf dem selben Stärkelevel wie ihr Macawi, das wäre bestimmt ein gutes Training für beide Seiten! Doch erst einmal wollte sie abwarten, ob Tabris überhaupt Zeit hatte.

Magical Leaf


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Tabrisam Mo Jun 27, 2016 8:52 pm


Ein Glück war die andere Trainerin nicht böse und nahm seine Entschuldigung an. Da war Tabris wirklich um einiges erleichterter, als zum Anfang noch. Wobei das größere Pokemon bedrohlicher wirkte, wie das Roselia! Tabris wollte sich gar nicht ausmalen was passiert wäre, wenn er dem Hundemon den Pokeball an den Kopf geworfen hätte! Laut Pokedex waren die Flammen des Pokemons giftig und würden für einige Schmerzen sorgen. Nein danke, diese Erfahrung würde er sich sehr gerne ersparen! Vielleicht war es besser, die Beine in die Hand zu nehmen und zu fliehen?
Nahh, wahrscheinlich nicht. Das Unlichtpokemon hatte seine Aufmerksamkeit eh auf Shinji gerichtet, da müsste Tabris also nur auf das Roselia achten! Dieses…blickte ihn aber immer noch bitterböse an. Dabei war es doch nur ein Versehen…

Zum Glück lockerte sich die Situation aber recht schnell und auch das Roselia blickte ihn nicht mehr so finster an. Ha, da hatte die Entschuldigung wohl gewirkt! Sehr schön, weniger Ärger für ihn. Wobei es den Jungen dann doch interessierte, dass die Braunhaarige ihm erst einmal erklärte, wie er die Chancen für einen erfolgreichen Fang erhöhte. Vorher angreifen und schwächen, paralysieren oder einschläfern? Wouw. Moment. Etwas überrascht blickte er sie an und wiederholte dies. “E-einschläfern!? Ich dachte damit…ehm…ja…wenn man jemanden einschläfert dann…naja, stirbt er. Und ich möchte kein Pokemon töten!“, stammelte er und kam nicht einmal auf die Idee, dass mit „einschläfern“ etwas völlig anderes gemeint war. Eigentlich hatte der Grauhaarige zig Bücher über Pokemon gelesen und die Statusveränderungen waren ihm nicht fremd, aber…naja. Es musste einfach an der Aufregung liegen. Jaja, daran lag es, man konnte doch nicht glauben, dass man ein Pokemon zum Fang töten sollte. Immerhin würde der Fang dann doch gar nichts mehr bringen.

Zum Glück stellte die Trainerin dann auch sich und ihre Pokemon vor. Den ersten, oder auch zweiten Schrecken gerade hinter sich gebracht, nickte Tabris erfreut und war ganz froh, dass Macawi ihm verziehen hatte. Worauf Majara dann auch direkt die nächste Frage stellte und Tabris nur etwas Ahnungslos mit den Schultern zuckte. “Naja Training jetzt nicht unbedingt. Ich wollte eigentlich gerne nach Stratos City und bin auf der Durchreise. Ich hab gehört, dass die Stadt riesig sein soll! Und deswegen bin ich mit Shinji hier im Wald. Oh und ich hab versucht ein Pokemon zu fangen, aber das Waumboll ist weggelaufen und das Roselia…ehm…gehörte ja schon zu dir.“, erklärte Tabris der Älteren und lachte kurz. Was er in Stratos wollte, war aber noch nicht sicher. Erst einmal war er überhaupt stolz darauf, diese Stadt zu betreten…! Vor ein paar Tagen hätte er daran nicht einmal denken können und nun war es Realität!
“Und was machst du hier? Bist du auch auf den Weg nach Stratos City?“, stellte er dann die Gegenfrage und wartete gespannt auf die Antwort. Vielleicht kam sie ja mit und Tabris konnte sie etwas aushorchen was Pokemontraining und so anging? Sie schien ja eh schon etwas erfahrener zu sein und ihre Pokemon sahen super stark aus! Denen möchte man nachts bestimmt nicht einfach so begegnen. Shinji hingegen blieb ganz ruhig und erwiderte stur den Blick, den das Hundemon ihm zuwarf.
avatar
Engelchen ♪
Trainer

Pokémon-Team :
Punkte : 575
Multiaccounts : Traffy, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Mo Jun 27, 2016 9:19 pm

Im Ewigenwald- - - #49

MDie Atmosphäre zwischen den beiden Trainern lockerte sich wieder, als geklärt war, dass Tabris Majaras Roselia gar nicht hatte stehlen wollen. Sie glaube ihm auch weitesgehend, denn tatsächlich wirkte der arme Kerl nicht wie jemand, der absichtlich Pokemon stehlen wollte. Tja. Das hatte ihr Vater auch nicht, und trotzdem tat er es. Aber wie dem auch sei – an diesen Mann wollte sie gerade erst recht nicht denken, daher lenkte sie ihre Aufmerksamkeit wieder zu Tabris. Unweigerlich wurde sie an ihre eigene Anfangszeit zurück erinnert und musste leicht schmunzeln – da war sie wirklich nicht anders gewesen als Tabris hier. Sie hatte nicht einmal einen Pokeball gezielt werfen können! Mittlerweile war das natürlich anders, schließlich wurde man mit der Zeit besser und erfahrener. Das würde auch früher oder später auf Tabris zutreffen, wenngleich er jetzt gerade auch tatsächlich wie ein blutiger Anfänger wirkte. Aber war ja irgendwie süß. Vielleicht konnte sie ihm ja auch irgendwie ein wenig helfen, sofern er es wollte – so hatte Majara schließlich auch etwas zu tun als nur faul im Gras zu liegen. Nun, sie erklärte ihm zumindest gerade wie man effektiv Pokemon fangen konnte, doch die Reaktion darauf ließ sie doch etwas verwundert die Augenbrauen heben. Pokemon töten? Uhm… „Neee.“, warf sie schnell ein und schüttelte den Kopf. Herrje. Wie kam man denn auf so eine Idee! Hatte der arme Kerl sich nicht vorher ein wenig über Pokemon und Pokemonkämpfe informiert…? „Ich meine damit, dass du sie in Schlaf versetzen kannst. Mit Attacken. Hypnose, Schlafpuder oder so etwas.“, versuchte sie und grinste leicht schief. Wie süß. Hach. War sie auch mal so dumm gewesen? Wahrscheinlich! Jeder fing schließlich irgendwo mal an, so auch Majara… und nun Tabris. „Du sollst das Pokemon nicht wirklich einschläfern. Sie wachen nach solchen Attacken ja auch wieder auf…“ Letzteres hatte sich doch noch dazu sagen müssen, nicht dass der arme Kerl noch glaubte, Pokemon würden nach solchen Attacken nicht mehr aufwachen. Herrje…

Tabris eröffnete ihr schließlich, dass er auf dem Weg nach Stratos City war. Auf die Aussage hin, dass die Stadt ziemlich groß war konnte sie nur nicken und kurz seufzen. ZIEMLICH groß. Sie hatte sich da schließlich ständig verlaufen – deswegen hatte sie es auch gar nicht so eilig, wieder dort hin zu kommen, wenn sie ehrlich war. „Wir kommen gerade aus Stratos City.“, antwortete sie ihm daher und schmunzelte leicht. „Ich bin auf dem Weg nach Septerna City um ein Fossil wiederzubeleben, das ich gefunden habe.“ Hach, ihr Domfossil! Sie freute sich schon so auf ihr Kabuto, einfach weil es so… urzeitlich war. Sie würde ein echtes, lebendes Fossil in ihrem Team haben! Und selten war es auch noch! Es konnte ja nicht jeder von sich behaupten, ein Fossil gefunden zu haben. Hoffentlich dauerte das Wiederbeleben nur nicht so lange… „Und danach wollte ich Orion City besuchen und mir die Wettbewerbshalle ansehen.“ Das waren die Pläne soweit… Mal sehen, ob sie auch so wie sie geplant waren ausgeführt werden konnten!
Majara sah kurz in den Himmel, dann wieder zu Tabris und ein amüsiertes Lächeln zeigte sich auf ihren Lippen. „Macawi ist erst vor ein paar Wochen geschlüpft und hat sich vorhin erst entwickelt. Wie wäre es, wenn wir zusammen trainieren? Ich denke Shinji und sie dürften ungefähr gleich stark sein.“ Jetzt musste er nur noch zusagen!

Magical Leaf


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Tabrisam Mo Jun 27, 2016 9:53 pm

Ach verdammt, war das peinlich! Mit einschläfern war natürlich nicht das…böse einschläfern gemeint, sondern das…andere eben. Er schlief doch auch jeden Abend und wachte am nächsten Morgen wieder auf. Leicht errötete der Junge, als Majara ihm dies erklärte und auch die Attacken aufzählte, die zu einem solchen Zustand führen konnte. Das würde er sich nachher noch unbedingt aufschreiben müssen! Nicht, dass er das noch einmal vergessen würde und dem nächsten Trainer wieder vorhielt, er wollte die Pokemon doch in den ewigen Schlaf schicken.  “Entschuldigung…da hatte ich nicht mehr dran gedacht.“, murmelte der Junge ein wenig kleinlaut und ärgerte sich über seinen voreiligen Schluss.
Wobei man wirklich schon recht viel falsch verstehen musste, wenn man denn von dieser Tatsache überhaupt ausging. Naja, Tabris hatte ja gezeigt, dass es möglich war.

Zum Glück ritt die Trainerin da nicht mehr lange drauf rum und sie kamen auf interessantere Themen zu sprechen. Wobei Tabris dann mit etwas Enttäuschung feststellen musste, dass Majara genau in die Richtung ging, aus welcher er gerade kam. Ärgerlich, dann musste er seinen Weg eben alleine fortsetzen. ‚Alleine‘. Immerhin hatte er ja noch Shinji und Rei bei sich! Also ganz so tragisch war es da nicht. Außerdem war es doch viel interessanter, was die Trainerin eigentlich vorhatte! “Ein Fossil? Wirklich? Das klingt ja toll…! Weißt du schon, welches Pokemon aus dem Fossil kommen wird?“ Ohman. Ein Fossil hätte er auch gerne. Vielleicht fand er irgendwann ja mal eines? Das wäre echt toll. “Wo hast du das Fossil denn gefunden?“, fragte Tabris dann neugierig nach. Ein Fossil wäre echt etwas feines…allerdings würde er dafür wieder nach Septerna gehen müssen. Von Stratos City oder anderen Städten aus, mit Sicherheit ein großer Umweg.

Dafür überraschte den jungen Trainer aber das Angebot von Majara. Einen Kampf? Shinji gegen ihr Roselia? “Aujah! Lieben gerne! Oder Shinji, du möchtest doch bestimmt auch kämpfen, nicht wahr?“, fragte Tabris dann erst noch seinen Partner. Nur…was war das denn für eine Frage? Natürlich würde er wollen! Und um dies seinem Trainer zu demonstrieren, stellte sich das Serpifeu mutig vor seinem Trainer und gab irgendwelche Laute von sich. Wahrscheinlich um seine Zustimmung kund zu geben.
avatar
Engelchen ♪
Trainer

Pokémon-Team :
Punkte : 575
Multiaccounts : Traffy, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Mo Jun 27, 2016 10:11 pm

Im Ewigenwald- - - #50

Der Kerl war ja wohl einfach nur zum anbeißen! Majara konnte sich das leichte Lächeln gar nicht aus dem Gesicht schmieren, so amüsant fand sie den Jungen – und das ganz und gar nicht auf die negative Art und Weise! Nein, sie hatte schon seit Ewigkeiten mit keinem Frischling mehr zu tun gehabt und sich nun doch tatsächlich etwas darauf einbilden zu können, schon zwei Orden zu haben, passte Majara natürlich sehr gut in ihren Kram… sie war ja schließlich auch unheimlich stolz und ließ das gerne mal heraus hängen. Jedenfalls nickte Majara als Tabris verstand, was sie meinte und musste trotzdem wieder schmunzeln. „Macht ja nichts.“, meinte sie entspannt mit einer abwinkenden Handbewegung und zuckte mit den Schultern. „Es gibt viele Dinge die man sich merken muss.“ Allein schon die Effekte von Attacken. Herrje. Dass Majara sich alle Attacken ihrer Pokemon merken konnte grenzte schon hart an ein Wunder, aber vermutlich war das auch mehr Gewohnheitssache als Auswendig lernen, schließlich merkte man sich früher oder später ja mal, was welche Attacke machte, wenn man sie öfter einsetzte. Wie machten die Trainer das, die alle sechs Pokemon im Team hatten und diese auch noch perfekt trainiert hatten? Da musste man doch einen IQ von 500 haben um sich all das Zeug zu merken, was in Kämpfen wichtig wäre… Huh. Hoffentlich würde sie das hintereinander kriegen, wenn sie mal ein größeres Team hatte! Doch bis jetzt gefiel ihr ihr Team so, wie es war – vor allem wenn bald noch ein Kabuto dazu kommen würde!
„Jaaa, ein Fossil.“, bestätigte sie stolz und grinste noch breiter als vorher. „Ein Kabuto! Es ist ein Domfossil. Ich bin gespannt, wie dieses Wiederbeleben wohl funktioniert…“ In ihrer Heimatregion hatte man Fossile ebenfalls wiederbeleben können, doch hatte Majara das nie getan, beziehungsweise dabei zugesehen, weil ihr einfach kein Fossil in die Hände gefallen war. Sie hätte Tabris gerne angeboten ihm das Fossil zu zeigen, aber mittlerweile (wo sie nun so kurz vorm Ziel war!) hatte sie Sorgen, dass es vielleicht zu Schaden kommen könnte, wenn sie es ständig aus der Tasche holte. „Ehm, aus dem alten Palast auf Route 6.“, erklärte sie dann und dachte an das Verlaufen im Sandsturm und dem anschließenden Irren durch die Untergründe des Palasts nach. So viel Sand… „Das ist ein riesiger Palast mitten in einer Wüste.“, meinte sie noch kurz und schmunzelte. Ha, da konnte sie doch tatsächlich ein wenig mit dem angeben, was sie schon erlebt hatte… auch wenn es vielleicht nicht viel war.

Zu ihrer Freude nahm Tabris das Angebot nach einem Trainingskampf an und auch sein Serpifeu schien sich auf den Kampf zu freuen. Nun sah Majara auch zu Macawi, die sich gerade ein wenig mit dem Gras beschäftigt hatte, nun aber zu ihrer Trainerin sah und zu ihr tapste. „Hast du Lust auf einen Kampf gegen Shinji?“, fragte Majara dann und beobachtete, wie ihr Roselia das Serpifeu kurz musterte und anschließend nickte. „Wunderbar.“ Ein noch breiteres Grinsen machte sich auf ihrem Gesicht breit, ehe sie mit Sakima ein paar Schritte zurück ging um Platz zu machen, schließlich wollte sie nicht in das Gefecht gezogen werden! „Du darfst anfangen.“, meinte sie schließlich als alle richtig positioniert waren und sah von Tabris zu ihrem eigenen Pokemon.

Magical Leaf


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Tabrisam So Jul 03, 2016 3:47 pm

Das mit dem Fossil war schon eine coole Sache. Wobei Tabris auch etwas eifersüchtig war. Diese Trainerin hatte schon eine ganze Menge erlebt, so wie das klang. Ein alter Palast? Mitten in der Wüste? Mahn! Den Ort würde er sich auch so gerne ansehen! Allgemein hat er auf seine Liste viel zu viel stehen, was er noch alles sehen will. Und dieser Wüstenpalast zählte nun definitiv dazu!
Vielleicht fand er ja auch ein solches Domfossil? Aber…dann war ja immer noch die Sache mit dem Rückweg nach Septerna City. Aber wann erlebte man denn auch eine Wiederbelebung von einem Fossil? “Wow, das war bestimmt interessant da!“ Ohja, ganz bestimmt. Aber der Palast war bestimmt mehr eine Ruine, als ein Palast. Wenn er da mitten in einer Wüste stand…
Jap, diesen Palast wird er auch besuchen! …irgendwann mal.

Doch so interessant das Fossil und der alte Palast auch war, Tabris war nun viel zu aufgeregt. Sein erster richtiger Pokemonkampf stand ihm und Shinji bevor! Auch das kleine Serpifeu war ziemlich aufgeregt, auch wenn es versuchte, sich nichts anmerken zu lassen. Immerhin wurde es als ruhiges Pokemon vorgestellt! Doch die Aufregung war auch bei ihm da. Das Roselia war bestimmt viel erfahrener im Vergleich zu ihm. Und was für Attacken es wohl beherrschte? Shinji hatte ja nur zwei Attacken drauf. Aber an diesen zwei Attacken soll es nicht scheitern! Nein, sie würden in diesem Kampf alles geben und ganz bestimmt gewinnen! …so lautetet der Plan.

“Okay Shinji! Dann fang du mit einem Silberblick an!“, rief Tabris seinem Partner zu und dieser setzte den Befehl sofort um. Shinjis Blick verdüsterte sich und seine Augen fingen an zu leuchten. Wenn es klappte, würde sich wohl die Verteidigung von Roselia senken und die Angriffe wären schädlicher. Dann könnte Serpifeu mit Tackle doch mehr anrichten!
avatar
Engelchen ♪
Trainer

Pokémon-Team :
Punkte : 575
Multiaccounts : Traffy, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Mo Jul 04, 2016 12:08 pm

Im Ewigenwald- - - #51

Es war doch recht erfreulich, jemand normalen zu haben mit dem man sich unterhalten konnte. Wenn Majara an den Kerl dachte, der sie mit seinem Einkaufswagen über die Brücke von Stratos City nach Septerna City verfolgt hatte, war sie wirklich froh darüber, diesen Jungen hier getroffen zu haben. Es hätte ja schließlich auch schlimmer kommen können, und bis jetzt machte Tabris doch einen recht entspannten und sympathischen Eindruck – nicht so als würde er ihr irgendeinen Schrott aus einem alten Einkaufswagen andrehen wollen. Durchaus eine Gesellschaft die man annehmen konnte und der Versuch ihr Roselia zu fangen war ja schließlich auch nur ein Versehen gewesen, das sich hatte aufklären können. Außerdem war es ja auch ziemlich cool zu sehen, dass sie den frisch gebackenen Trainer mit ihren Geschichten über das Domfossil begeistern konnte. Ha! Majara war ja nun niemand der gerne angab, aber… wenn man schon durfte… warum nicht…? Sie grinste daher breit und wog den Kopf leicht zur Seite. „Jaa. Aber der Sandsturm war nicht besonders angenehm. Wir kamen vom Weg ab und mussten Schutz im Palast suchen. Also freiwillig waren wir da nicht.“, erklärte sie und zuckte leicht mit den Schultern. „Aber es war trotzdem interessant. Der Palast ist von innen mit lauter Meißelbildern in den Wänden dekoriert, die verschiedene Geschichten erzählen. Und wenn man tief genug hinein geht kommt man irgendwann in einen Raum, das einem Pokemon gewidmet ist. Ich weiß allerdings leider nicht, welches das ist…“ Majara seufzte kurz, sah dann aber mit einem amüsierten Ausdruck wieder zu Tabris. „Vielleicht kannst du mir ja helfen?“ Sie hatte ja schließlich ein Foto von dem Bild in der Wand gemacht, dass das Pokemon darstellte. Die Brünette zog also ihren Viso-Caster aus ihrer Hosentasche (der leider immer noch pink war, urgh) und tippte ein wenig herum, bis sie das Bild vom Steinbild gefunden hatte. Majara hielt Tabris schließlich den Display des Viso-Casters hin, damit er sich das Bild anschauen konnte. Vielleicht hatte sie ja Glück und der Junge kannte sich mit den Pokemon in Einall besser aus als sie – schließlich kam sie ja gar nicht aus dieser Region. Ob Tabris das tat wusste Majara natürlich nicht, aber sie nahm es einfach mal an… Oder er wusste es eben nicht, das wäre auch nicht so tragisch gewesen.

Tabris und sein Pokemon, und auch Macawi, stimmten einem Trainingskampf schließlich zu. Majara hatte hier gar nicht vor, das Serpifeu wirklich zu besiegen sondern wollte das Ganze eher wie ein Training für ihr Roselia aufbauen, einfach damit sich Macawi an ihre neue Gestalt gewöhnen konnte – schließlich hatte sie sich ja erst vorhin entwickelt! Ihre Trainerin und das Hundemon machten also Platz und als alle bereit waren ließ sie Tabris den Vortritt, welcher sogleich mit einer verteidigungssenkenden Attacke begann. Sie traf Macawi, so dass sie für Angriffe verletzlicher war, doch davon würden sich die beiden natürlich nicht unterkriegen lassen. „Gut, versuch es mit Absorber.“, wies sie ihr Pokemon an. Natürlich hätte sie das Serpifeu auch mit einer Zauberblatt-Attacke angreifen können, allerdings war sie sich jetzt gerade doch noch nicht ganz sicher, ob Macawi die Attacke gut genug beherrschte… Grüne Kugel schossen aus den Blüten an Macawis Händen auf das Serpifeu zu und würden zu Macawi zurück fliegen, sollte die Attacke anschlagen. Natürlich hatte Macawi ihre komplette Gesundheit noch, aber der Schaden, den die Attacke anrichten konnte, war doch trotzdem gut.

Youngster Tabris


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Tabrisam Sa Jul 09, 2016 9:41 pm

Ohh ob er ihr helfen könne? Hmh…vielleicht. Vielleicht aber auch nicht. In seiner ‚Freizeit‘ hatte er viele Bücher gelesen und auch sein Lehrer hatte ihm einiges beigebracht. Weniger zum Pokemonkampf und alles was dazu gehört, aber…immerhin! Anderen Jungen in seinem Alter war er mit seinem Allgemeinwissen überlegen. Dafür hinkte es an anderen stellen. Wie…eben das Thema Pokemon. Nunja, vielleicht war das an dieser Stelle aber gar nicht so schlimm! Majara war nett. Sie half ihm beim Thema Pokemon, da war es doch nur fair, wenn er auch versuchen würde zu helfen! Von daher nickte der Junge eifrig. “Ich versuchs!“, meinte er voller motivation und sah sich das Bild an, welches die Trainer ihm zeigte. Zuerst legte er nachdenklich etwas den Kopf schief. Das Bild kam ihm schon bekannt vor. Aus einem Legendenbuch über Einall. Er mochte Erzählungen, Geschichten und Legenden. Und in einer ging es auch um ein Pokemon, welches dem auf diesem Bild ähnelte. “Nunja…also wenn ich mich richtig erinnere gibt eine Geschichte, oder eher eine Legende über ein Pokemon, welches die Sonne darstellen soll. Als der Himmel sich verdunkelte, soll es die Rolle der Sonne übernommen haben. Was aber davon stimmt, weiß ich nicht!“, fügte der Junge noch schnell hinzu. Nachher glaubte Majara ihm und dann hatte er nur Blödsinn erzählt! “Ich glaube, das Pokemon sollte Ra…Ramotte? Nein. Ramoth? Ja, doch, so sollte es eigentlich heißen.“ Na immerhin etwas! Oder auch nicht. Wie gesagt, er konnte noch immer daneben liegen.
“Also ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich stimmt, ne?“, versuchte er also noch einmal klar zu machen und lachte kurz.

Nun versuchte sich Tabris aber auf den Kampf zu konzentrieren, welcher ziemlich interessant war! Zwar durften er und Shinji anfangen, aber die Attacke von Roselia war auch ziemlich cool. Absorber hieß sie also? Neugierig sah er zu, was diese Attacke bewirkte, ehe ihm einfiel, dass Shinji ja der leidtragende war. “Ah! Schnell, weich aus!“, rief er seinem Pokemon zu, doch dafür war es bereits zu spät und das Pflanzenpokemon wurde getroffen. So ein Mist! Er musste besser aufpassen, wenn er mit Shinji gewinnen wollte. “Kannst du noch, Shinji? Dann setzt Tackle ein!“, wies der Trainer seinem Pokemon an und dieses nickte zuversichtlich. So leicht würde es nicht besiegt werden! Wie es sein Trainer wollte, setzte er dann Tackle ein und rannte auf das Roselia zu, in der Hoffnung dieses zu treffen.
avatar
Engelchen ♪
Trainer

Pokémon-Team :
Punkte : 575
Multiaccounts : Traffy, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam So Jul 10, 2016 2:52 pm

Im Ewigenwald- - - #52

Majara hoffte natürlich darauf, dass der Junge nicht auf jedem Gebiet so zurück lag, was das Wissen anging, wie in Bezug auf Statusveränderungen… Sie würde gerne wissen, was das für ein Pokemon war, dem der Raum im Alten Palast gewidmet war. Vielleicht würde sie es ja irgendwann in der Realität, und nicht nur als Bilhauerei, treffen und es fangen können! Wenn ihm ein ganzer Raum gewidmet war müsste es ja eigentlich ziemlich stark sein. Wenn es allerdings ein legendäres Pokemon wäre, wäre die Chance es fangen zu können wohl auch herzlich gering. Majara konnte von sich allerdings schon behaupten, alle legendären Pokemon zu kennen, und dieses war definitiv nicht dabei – also war es wohl auch keines. Hoffte sie. Denn allein es zu sehen, wenn es legendär war, wäre schon so unwahrscheinlich wie fliegende Groink. Ihre Hoffnung lag also auf Tabris und darauf, dass er ihr nicht sagte, dass es ein legendäres Pokemon war…
Und es war so! Also, es war nicht so. Das Pokemon hieß wohl Ramoth, wenn der Junge sich recht entsann. Majara strahlte für einen kurzen Moment, nickte und steckte den Viso-Caster zurück in ihre Tasche. „Ramoth also.“, wiederholte sie in einem nachdenklichen Tonfall und verschränkte die Arme vor sich. „Die gibt es dann bestimmt im Alten Palast, nehme ich an.“, murmelte sie, mehr zu sich als zu Tabris, dann fiel ihr doch tatsächlich noch etwas ein! „Oh, sag mal, dürfte ich von deinem Serpifeu einen Pokédex Eintrag haben? Oder von deinem Team, wenn du noch mehr Pokémon hast?“, fragte sie dann freundlich, hatte ihren (nicht pinken) Dex aber bereits hervorgeholt. Zu ihrer Freude hatte Tabris nichts dagegen und sie bot ihm ebenfalls an, die Einträge von Sakima und Macawi zu speichern, während Tabris ein weiteres Pokemon aus dem Ball ließ. Es sah aus wie ein Eis. Aber irgendwie war es ganz süß und (wer hätte es gedacht?) war vom Typ Eis. Majara brauchte nicht lange um die Einträge des Serpifeus und des Gelatinis zu bekommen und stopfte den Dex zurück dahin, wo er hergekommen war. „Echt interessantes Pokemon.“, meinte sie nachdenklich und ging in die Hocke, um das Eis besser ansehen zu können. Wie seine Entwicklungen wohl aussahen?

Doch die fröhliche, oder eher entspannte, Stimmung ging langsam flöten als es an den Kampf zwischen Shinji und Macawi ging. Da beide Pokemon noch recht „neu“ waren, waren sie wohl auf ein und dem selben Stand, was die Stärke und Taktik anging, also schienen sie wohl die perfekten Gegner für einander zu sein. Sakima hätte das arme Serpifeu vermutlich mit einer Attacke zu Asche verarbeitet und auch wenn Majara gerne gewann, war so etwas dann doch kein richtiger Kampf für sie. Da war Macawi gegen das Pokemon doch um einiges interessanter, vor allem weil sie sich ein Bild davon machen konnte, wie ihr Roselia eigentlich kämpfte. Gegen den Silberblick des Serpifeus konnte Majara nicht viel tun, aber Macawis Absorber-Attacke trag direkt ins Schwarze (oder viel eher Grüne…)! Das Pflanzenpokemon schaffte es nicht mehr, rechtzeitig auszuweichen und wurde von den grünen Blasen getroffen, die zurück zu Macawi schwebten und sie wohl heilen würden, wäre sie bereits angeschlagen. Das war sie aber nicht, also hatte der Nacheffekt der Attacke keinen weiteren Sinn. Tabris setzte sogleich zum nächsten Angriff in Form eines Tackle an und Majara wollte ihrem Pokemon gerade befehlen, auszuweichen, da traf die Attacke bereits. Das Roselia landete ein Stückchen weiter hinten wieder auf dem Boden und wollte sich gerade wieder aufrichten, als sie sah wie das Serpifeu sich über beide (nicht vorhandenen) Ohren freute, dass es einen Treffer gelandet hatte. Macawi dachte kurz nach uuund… entschied sich dazu liegen zu bleiben. Verwirrt sah ihre Trainerin von ihr zu Shinji und wieder zurück. „Macawi, kommt, steh auf.“, meinte sie und neigte leicht den Kopf zur Seite. Doch das Roselia rührte sich nicht weiter und blieb am Boden liegen als seie es besiegt alsoo… musste man das wohl als Niederlage sehen. Majara starrte ihr Pokemon einen Moment fassungslos an, dann holte sie tief Luft und sah wieder zu Tabris. „Offenbar hat Shinji Macawi besiegt.“, murmelte sie zähneknirschend, schließlich waren Niederlagen eine große Schwäche von ihr. Am liebsten hätte sie den nächstbesten Baum getreten, aber gerade vor einem Anfänger musste man sich schließlich beherrschen. Ein gutes Vorbild sein und so etwas eben. Aber es war schon schwer, vor allem weil Majara genau wusste, dass ihr Roselia eigentlich gar nicht besiegt war! „Glückwunsch.“, fügte sie hinzu und nahm den Pokéball von Macawi, um sie zurück zu rufen. Wenn sie schon so tat als wäre sie besiegt worden, würde sie auch in ihren Ball zurück müssen, so einfach war das! Schnell war Sakima zu seiner Trainerin heran getreten um sie vor allerlei Unsinn zu bewahren, den sie vielleicht tun könnte, aber Majara schien sich zusammen zu reißen… zumindest bis sie sich von Tabris getrennt hatte. Dann würde sie ihrer Wut über die Niederlage Luft machen, definitiv! Und wenn sie dafür irgendein anderes wildes Pokemon besiegen müsste… Ohja. Aber jetzt erstmal nicht. Sie seufzte kurz und steckte den Ball zurück in ihre Tasche (denn solche Gürtel an denen sie befestigt waren fand die Brünette viel zu unsicher), dann sah sie wieder zu Tabris. „Glückwunsch zu deinem ersten Sieg? Oder hast du schon einen Kampf bestritten?“ Ja, schön vom Thema ablenken, das würde sicher helfen! Woran könnte sie denken, um nicht wütend zu werden…? An ihr Fossil! Ja, gleich würde sie nach Septerna City gehen und ihr Domfossil wiederbeleben lassen und dann hätte sie ihr eigenes Urzeitpokemon. Und dann würde sie Macawi trainieren, damit so etwas nicht wieder vorkam. Ihr kam allerdings noch eine Idee, welche ihr ein kurzes, amüsiertes Lächeln auf die Lippen zauberte. „Wie wäre es, wenn wir irgendwann ein Rematch machen, wenn unsere beiden Pokemon stärker geworden sind?“, schlug sie dem Anfänger daher vor und rückte ihre Kappe zurecht. „Wenn du willst kann ich dir meine Nummer geben und wir bleiben in Kontakt. Dann können wir uns nochmal wieder treffen.“ Ein Rematch klang doch nach einer ganz guten Idee… wenn Macawi ordentlich trainiert war, wäre ein Kampf gegen ein Serpiroyal sicher interessant zu beobachten. Vorausgesetzt Tabris hätte darauf überhaupt Lust – aber es würde bestimmt auch interessant sein zu sehen, wie er sich über die Zeit entwickelt hatte.

Youngster Tabris


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Tabrisam Di Jul 19, 2016 9:09 pm

Tabris war schon froh darüber, der Trainerin helfen zu können und freute sich auch darüber, dass sie ihm glaubte. Sie hätte ja auch immer noch sagen können, dass er Unrecht hätte. Könnte ja auch nur ein Test gewesen sein! …oder sowas in der Art. Ach egal, er konnte ihr helfen und darüber freute sich Tabris! So schlug er ihr auch nicht die Bitte aus, Pokedexeinträge zu sammeln! Shinji nahm es einfach hin, dass sein Trainer dies erlaubte und auch Rei durfte kurzerhand dafür herhalten, einen Dexeintrag zu geben. Das Gelatini drehte ein paar Runden in der Luft und zauberte glitzernde Wölkchen aus ihrem kalten Atem. Ein schöner Anblick und der Grauhaarige sah dies immer wieder gerne.
Schnell nahm der Junge auch das Angebot an, die Dexeinträge von Majaras Pokemon zu sammeln und tat dies auch gleich. Hundemon und Roselia. Ha! Zwei neue Einträge! Fehlten nur noch…eine ganze Menge. Aber davon ließ sich der Junge nicht unterkriegen. Auch wenn es wirklich noch eine beachtliche Anzahl an Pokemon zu finden galt.

“Woah!“, rief Tabris dann aber, als Shinjis Attacke voll traf und das Roselia einfach liegen blieb. Einfach so! Shinji hatte getroffen und fertig. Überrascht sah der Junge zu seinem Pokemon und dann zu Majara. Diese meinte dann, dass Shinji gewonnen hat und freudig umarmte Tabris daraufhin sein Pokemon. “Das hast du gut gemacht, Shinji! Ja wirklich!“, lobte er seinen Partner und dieses fühlte sich wohl etwas unwohl bei diesem großen Lob.
“Ja, es war unser erster Kampf, gegen einen richtigen Trainer. Sonst haben wir nur gegen andere Pokemon gekämpft.“, erklärte er seiner Gegnerin und mittlerweile konnte sich auch sein Pflanzenpokemon aus der Umarmung befreien. Oh aber Majara sah nicht so glücklich aus. Oder irrte er sich da einfach? Jaa bestimmt! Er irrte sich bestimmt und Majara war bestimmt nur etwas in Eile, da sie ihr Fossil schnell wiederbeleben wollte. Das konnte man ihr aber auch nicht verdenken!
Und doch freute sich der junge Trainer darüber, dass Majara mit ihm im Kontakt bleiben wollte. Schnell kramte Tabris einen Zettel aus seiner Tasche und schrieb seine Nummer dort auf. “Auhja gerne! Vielleicht gewinnst du ja das nächste Mal?“, meinte er zuversichtlich und reichte der Trainerin den Zettel.

“Vielen Dank, dass du dir die Zeit für mich genommen hast! Aber ich denke, du möchtest jetzt bestimmt schnell nach Septerna City um dein Fossil zu beleben, nicht?“ Eigentlich war Tabris ja sehr neugierig, wie sowas funktionierte, glaubte aber auch nicht daran, dass er den Weg jetzt wieder zurückgehen würde. Es wäre zwar schön und alles…aber dann war er ja theoretisch wieder am Anfang. Und so weit war es ja nicht mehr nach Stratos City! Okay, doch. Es war noch ein gewaltiges Stück. Aber es ging auch nicht schneller voran, wenn er jetzt wieder zurücklaufen würde. Also würde er den Abschied jetzt in Kauf nehmen. Der Trainer könnte seine neue Bekanntschaft ja irgendwann anschreiben und fragen, wie alles gelaufen war. Da war das Kontakte austauschen wirklich sehr praktisch! Vielleicht würde sie bei dem Rematch ja auch dieses Pokemon einsetzen? Uh das wäre bestimmt sehr spannend…
avatar
Engelchen ♪
Trainer

Pokémon-Team :
Punkte : 575
Multiaccounts : Traffy, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Do Jul 21, 2016 12:24 pm

Im Ewigenwald- - - #53

Nachdem Majara sich die Dex Einträge von Tabris Pokemon geholt hatte (und sie fand das Gelatini immer noch ziemlich interessant), hatte Tabris sich ebenfalls die von ihren Pokemon geholt. Ihr fehlten zwar noch einige Einträge der Pokemon von Einall, aber so kam sie ihrem Ziel immerhin immer ein Stück näher. Irgendwann würde sie den Einall-Dex voll haben (mit Ausnahme der legendären Pokemon, aber das war wohl nicht allzu verwunderlich) und dann würde sie den Nationaldex vervollständigen wollen. Das war vermutlich ein unerreichbares Ziel, aber man sollte sich bekanntlich allen Herausforderungen stellen. Und auf einer Pokemon Reise durch die Region, inklusive Arenakämpfen, sah man schließlich viele unterschiedliche Pokemon aus den verschiedensten Regionen. Da würde der Dex früher oder später schon gefüllt werden, da war sich Majara sicher. Allerdings hatte sie es damit ja nun auch nicht ganz so eilig, schließlich hatte sie noch schier abertausend andere Ziele, die sie erreichen wollte. Ein gutes Team haben, die stärkste Trainerin Einalls werden, alle Orden erringen und vielleicht sogar die Top 4 herausfordern, auch wenn es tatsächlich nicht unbedingt sein musste. Majara war nicht wirklich darauf erpicht, irgendwann den Champ heraus zu fordern und vielleicht sogar zu gewinnen. Ihr Augenmerk lag eher auf dem Sammeln von Orden und schließlich irgendwann ein Ass-Trainer zu werden – jap, und das wollte sie zu Erst erreichen, bevor sie sich darüber Gedanken machte, wie es danach weiter ging.

Dass sie den Kampf gegen Tabris verloren hatte kratzte allerdings arg an ihrem Ego. Doch sie musste sich zusammen reißen, schließlich hatte sie hier ja gerade so eine Art Vorbildfunktion und da wäre es wirklich kontraproduktiv, wenn sie sich aufrege wie ein Kleinkind, das in einem Spiel verloren hatte. Sie beobachtete schweigend, wie sich Tabris über den Sieg freute und sein Pokemon dafür lobte. Hm. War das Gang und Gebe? Er hatte doch (eigentlich) nur durch die Befehle und Strategie gewonnen, die er sich ausgedacht hatte und nicht durch das Pokemon an sich. Nachdenklich musterte sie die Szenerie und fragte sich, ob das wohl irgendwie zu einem besseren Kampfergebnis führen würde, wenn Majara ihre Pokemon auch hin und wieder so behandelte, allerdings würde sie das wohl erst später herausfinden können.
Sie nickte leicht als Tabris ihr die Frage beantwortete. Es war also tatsächlich sein erster Kampf gegen einen anderen Menschen gewesen. Da konnte man ihm einen Sieg vielleicht auch einfach mal gönnen, oder so etwas in der Art. Sie nahm den Zettel mit Tabris‘ Nummer an, las sie sich kurz durch, nickte und steckte sie sich anschließend in die Hosentasche. „Ich schreibe dir dann später, damit du meine Nummer auch hast.“, entgegnete sie und zwang sich zu einem leichten Lächeln. Bei ihrem Rematch würde sie schon gewinnen – ganz sicher.

Nachdenklich wandte Maja den Blick von Tabris ab in Richtung Septerna City. Ja, eigentlich würde sie ihr Kabuto schon langsam gerne haben, schließlich war sie dafür letzten Endes ja überhaupt erst nach Septerna City gegangen. Sie nickte daher leicht, als sie den Kopf wieder zu Tabris drehte und schmunzelte. „Ja, ich bin ziemlich gespannt darauf, wie das Wiederleben von einem Fossil wohl von Statten geht.“, gestand sie und stopfte ihre Hände in die Taschen ihrer Weste. „Aber Stratos City liegt ja in die entgegen gesetzte Richtung. Hmm.“ Sie runzelte kurz leicht die Stirn und zuckte anschließend mit den Schultern. „Wir sehen uns vermutlich früher als gedacht wieder, Tabris.“ Majara grinste kurz amüsiert und Sakima nickte hastig. „Ich wünsche dir viel Erfolg. Und wenn sich auf der Himmelspfeilbrücke ein komischer Typ mit einem Einkaufswagen mit Ramsch drin anspricht, ignorier ihn einfach. Er wollte mir auch komischen Kram anbieten…“ Hach ja. Der tolle Ramschverkäufer. Sie nahm schließlich ihre Tasche wieder auf und nickte dem Trainer dann zu. „Bis später!“ Sakima bellte als Abschied einmal kurz, Majara hob die Hand und winkte Tabris noch im vorbei gehen, ehe sie sich durch das Gestrüpp nach Septerna City vorkämpfte – und sie musste zu geben, dass sie doch irgendwie sehr aufgeregt war.

tbc. Museum, Septerna City


Youngster Tabris


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Sa Aug 20, 2016 5:31 pm

#010 ❅ mit Thekla
Sorgen über Sorgen
TBC ❅ Stratos City, Teehaus "Shikori no Hane"
Nun war es nicht mehr ihre Aufgabe, auf Patrouillen zu gehen, und dennoch tat sie es immer noch. Oksanas Gesicht war in nachdenkliche Falten gelegt, als sie durch den Wald streifte, die Augen aufmerksam auf ihre Umgebung legend. Die letzten Tage waren wieder einmal voller Rummel gewesen, bei den Polizisten schien es einen regen Wechsel der Positionen zu geben. Nun war Arima Ekans es, der an ihrer Seite bei der RPV die Spitze darstellte, es war schon interessant... sie atmete aus, und blickte in den Himmel, der ihr unter den Blätterdächern verborgen war. Sie wusste aber, wie er aussah, und stellte sich ihn dort vor. In einem schönen und sanften Blau gehalten, welches mal warm und mal kühl schien.
Ihr bekamen die vielen Veränderungen, wenn sie ehrlich war, nicht so gut, wie es sein sollte. Sie arrangierte sich damit, natürlich, aber es war dennoch für sie immer eine Umstellung. Wie nun ihr eigener neuer Posten, den sie kaum gewöhnt war... Sie streichtelte Matveys Stirn, ihr Lapras war ihr wie immer treu an der Seite geblieben. Aber sie sollte auch aufhören, sich so zu geben, immerhin war sie noch nicht so alt, und hatte noch ein gutes Stück ihres Lebens vor wie hinter ihr. Die Zeit, die so verstrich, jagte ihr wohl doch ein wenig mehr Angst ein, als sie sich wirklich eingestehen wollte.
Sie sollte sich wirklich mal wieder auf die Gegenwart konzentrieren, bei all dem Gedrifte war ihr ja wohl kaum noch zu helfen! Sie seufzte, und blickte sich dann um, aufmerksam glitten ihre Augen über den Wald, als diese sich in Anbetracht der ruhigen Lage als irreführend erwiesen. Ihre Ohren erreichte ein klagender Laut, ein vermutlich verletztes Pokémon! Sofort machte sie sich daran, den Ursprung des Klagens zu finden, und blickte sich mit ruhiger Miene um, auch wenn ihre Hände ein wenig zitterten. Sie war schon wieder zu unsicher, unruhig, wie auch immer. Was war in letzter Zeit bloß mit ihr los?
Da hatte sie aber auch mit Matveys Hilfe gefunden, wo das Pokémon lag. Es handelte sich bei diesem um ein Sesokitz, wie sie dann feststellte. Gemäß ihrer momentanen Jahreszeit hatte das Sesokitz eine pinke Färbung, doch darauf achtete die Top-Rangerin nun wirklich mitnichten. Sie musterte eher besorgt den Baumstamm, welcher ein Bein des Pokémons eingeklemmt hatte. Es konnte sich definitiv nicht fortbewegen, und so wie sie die Drehung des Beines zu bewerten hatte, konnte es nur mit viel Glück nicht verstaucht oder gebrochen sein. Als sie schwarzhaarige Frau auf die Bildfläche getreten war, war das Sesokitz zusammengezuckt, und hatte verzweifelt versucht, einen bösartigen Faucher von sich zu geben.
Es zitterte ganz offensichtlich, und Oksanas Blick wurde weich, schmerzlich und nachdenklich. Matvey hinter ihr war auch hergekommen, doch seine Anwesenheit schien das Pokémon nicht wirklich zu beruhigen. Vermutlich war er einfach auch wirklich sehr groß, wie sie vermehrt bemerkt hatte... Er war in der Zeit, in der er bei ihr war, auch nochmal ein kräftiges Stück gewachsen. Doch darüber sollte sie sich nun doch auch keine Gedanken machen! "Wir wollen dir nur helfen, und nicht wehtun", sprach sie mit ruhiger und hoffentlich beruhigender Stimme sanft. Sie kniete sich langsam hin, und arrangierte dann die Masse ihrer Haare noch so, dass sie ihr nicht im Weg waren.
Das Sesokitz fing erneut an zu fauchen, und wollte sich wohl wehren - es strampelte verzweifelt mit seinen Beinchen, sodass Oksana sofort wieder den Rückzug antrat. Okay, so wurde es schon einmal nichts, es schien, als würde sie es wirklich fangen müssen. Blieb nur zu hoffen, dass es bei dem Anblick des FangKoms nicht vollkommen aus der Fassung geriet...
Es blickte sie misstrauisch an, und fauchte, schien jedoch nicht wirklich dazu in der Lage zu sein, eine Attacke einzusetzen. Sie konnte seinen Schmerz in den Augen sehen, und wollte ihm unbedingt helfen. "Bitte, ich möchte dir doch nur helfen...", murmelte sie, als sie auch schon zielte und den Kreisel aus ihrem FangKom entließ. Sie konzentrierte sich, und zog sorgfältig die Kreise, darauf achtend, dass auch der Fangversuch gelingen würde - und dies tat er schließlich auch. Sie atmete tief durch, Erleichterung überkam sie. Sie fragte sich, was heute bloß mit ihr los war, dies war doch früher Routine gewesen!
Früher. Sie verdrängte wieder das Denken daran, und lächelte dem Sesokitz sanftmütig zu, welches nun etwas überrascht, aber wesentlich weniger aufgebracht schien. "ich werde dir helfen, das verspreche ich dir", versicherte sie dem Pokémon nochmal, und kam vorsichtig näher. Das Bein musste ziemlich wehtun... je näher sie kam, desto diffiziler kam ihr die Lage vor. Doch dies war nichts, womit sie nicht klarkommen würde, richtig? Richtig. Keine der Attacken, welche Matvey beherrschte, schien jedoch wirklich nützlich zu sein, von daher musste wohl riene Muskelkraft her - davon besaß ihr Partner ja wohl hoffentlich auch genug. "Matvey, kannst du den Baumstamm anheben?" Sie würde es wohl schaffen, vorsichtig das Bein dann darunter zu befreien.
Sie hatte sich mittlerweile, als es wirklich ernst wurde, wieder ein wenig beruhigt, und konnte nun deutlich mehr Konzentration aufweisen. Vorsichtig näherte sich das besorgte Lapras, welches von den Blicken des Sesokitzes beobachtet wurde. Es stieß beruhigende Laute aus, welche schließlich von dem Sesokitz erwidert worden. Erst dann nickte ihr Partner und gab ihr damit das Zeichen, dass er bereit war. "Dann wollen wir doch mal." Sie strich dem verletzten Pokémon sanft über den Kopf, und begab sich dann an die Seite ihres Wasser-Pokémons.
Er legte seinen Kopf an den Baumstamm, schob ihn ein wenig darunter, und hob ihn ebenso an wie er ihn auch nach hinten schob. Die Veränderung war nur minimal, aber sie reichte, damit Oksana vorsichtig das Bein des Sesokitzes nehmen konnte, und mit behutsamen Bewegungen aus der misslichen Lage befreien konnte. Sie strich über die bebenden Flanken des Sesokitzes, nachdem sie sein Bein in eine passende Position gebracht hatte, und redete beruhigend auf ihn ein. Wenngleich ihre Stimme, währens sie so über das Fell strich, mit den regelmäßigen Bewegungen auch in ein leichtes Singen ausartete, welches in einer den meisten fremden Sprache von Frieden sang.
Die Schmerzen schienen nun vorüber zu sein, denn das Sesokitz sah nun etwas besser aus. Sie machte sich daran, das Bein vorsichtig zu schienen, zum Glück war dies nicht der erste Fall, den sie erlebte, bei dem sich jemand einen Arm oder ein Bein eingeklemmt hatte. Matvey derweil schob den Baumstamm noch weiter zur Seite, nicht, dass er jemanden noch behinderte, oder dass jemand über ihn fiel. Sie bedachte ihn mit einem Lächeln. "Danke, mein Großer." Sie behandelte das Pokémon ziemlich provisorisch, die Schiene bildeten immerhin auch nur Äste und Blätterwerk. Sie nahm auch eine ihrer Sinelbeeren zur Hand, und gab sie dem Sesokitz als Stärkung zu essen.
Nachdem sie dann die Schiene fertig gemacht hatte, begutachtete sie ihr Werk kritisch. Es schien glücklicherweise nichts gebrochen zu sein, weswegen dies fürs Erste ausreichen müsste. Irgendeine Salbe würde sie wohl kaum noch haben, welche sie auf die wunden Stellen auftragen konnte, doch irgendwie musste es auch ohne auskommen. "So, dann wäre das geschafft. Kannst du wieder laufen?", fragte sie das Pokémon dann, und es bestätigte mit einem fröhlichen Laut. Es schien so, als würde es zum Beweis noch herumtollen wollen, entschied sich dann aber glücklicherweise dagegen. "Dann ist ja gut." Sie strich nochmal über den Hals, und lächelte es sanft an. Sie war wirklich erleichtert, dass es dem Pokémon wieder besser ging...
Als sie sich erhob, um zu gehen, wurde sie dann jedoch von dem Sesokitz wieder aufgehalten. Sie sah es fragend an, als es ihr mit vielen Lauten und einigen Gesten etwas zu vermitteln versuchte. Sie hörte aufmerksam zu, und lauschte in eben dieser Weise dem Pokémon. "Möchtest du, dass wir Freunde werden?", fragte sie dann schließlich, und bückte sich zu dem Pokémon hin, damit sie auf Augenhöhe waren. Dieses nickte dann eifrig und zustimmend, sodass sie erneut lächeln musste. "In Ordnung."
Daraufhin nahm sie wieder ihren FangKom in die Hand, und zeichnete das Sesokitz schließlich. "Darf ich dich Konsantin nennen?", fragte sie denn, woraufhin  dieses den Kopf den Kopf schief legte, und schließlich den Namen absegnete! "Gut, dann bist du nun Konstantin. Ich werde dich rufen, wenn ich deine Hilfe brauche, in Ordnung?" Dann schmunzelte sie. "Vorher solltest du dich jedoch noch ordentlich auskurieren, in Ordnung?" Sie konnte es einfach nicht lassen, dem kleinen Ding über den Kopf zu streicheln. Sie beobachtete dann aber mit Sorge, nachdem es sich abgewendet hatte, wie es in den Wäldern verschwand. Sie hoffte wirklich, dass er zurechtkam, aber sie konnte ja auch nicht einfach die ganze Zeit folgen. Nein, er musste das alleine schaffen!
Sie erhob sich wieder, immer noch wohl nicht so ganz überzeugt. "Gute Arbeit, mein Großer", tätschelte sie dann noch den Hals ihres Pokémons. Achja. Er wirkte auch nicht gerade weniger besorgt, ähem.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Fr Sep 02, 2016 3:16 pm

#001
meeting Oksana
in this dark
deep forest both water
and plant find theirselves in one place

Badumm, badamm. Es war eine Seltenheit, sie so weit abgelegen zu finden, so weit weg von dem Meer und von allen offenen Gewässern, auch wenn der Ewigenwald einen Fluss zu bieten hatte. Aber nur einen. Und sie fand ihn sehr schmal. Und die Teiche waren auch nicht besser. Und so versteckt. Und sie waren eher noch sumpfig. Und teichig. Also irgendwie gar nicht wässrig. Na gut, also wässrig waren sie natürlich schon, aber ... sie konnte ihren Unmut nicht recht erklären, er war einfach da, Ende.
Daran änderte der Umstand, dass ihr kleines Rolletwas sie begleitete, auch nicht gerade auch wenn es schon ulkig aussah, wenn das blauweiße Seemops mal selbst durch die Gegend rollte oder aber zum rollen ... verleitet wurde. Man wollte ja niemanden an den Pranger stellen.
Dennoch bemerkte sie in all der Einöde, wo sie sich fragte, wieso sie eigentlich hier war, wenn es ihr ohnehin nicht gefiel! Sie wusste es ehrlich gesagt nicht. Vielleicht war sie enfach blindlings losgestürmt, als ein gewisser Herr meinte, im Ewigenwald gäbe es einen Fluss - an die nachfolgende Konversation erinnerte sie sich nicht mehr. Aber vielleicht gab sie es ja auch gar nicht.
Jedenfalls musste sie es ja auch gar nicht wissen, also, wie das Gespräch weiter verlaufen war, denn für ihre jetzige Situation war es ja gänzlich uninteressant! Beinahe sogar abtötend spekulativ! Oder so. Jedenfalls streunerte sie ziemlich planlos über die gesamte Chose und traf tatsächlich (...!) nach ein bisschen Geblätterrascheln und so auf einen Menschen. "Was machst du hier?", fragte sie wenig höflich die schwarzhaarige Dame, die in ihr Blickfeld traf, ehe sie sich kurz auf der Lichtung umschaute, dann noch einmal die Dame musterte und schließlich korrigierte: "Was machen Sie hier?" Im Prinzip ein und dieselbe Frage, aber man wusste ja nicht, ob die Dame schon vor Wut überkochte. Die leger gekleidete Thekla jedenfalls hatte eben ihre Manieren, nur reagierten die eben etwas langsamer! Sie waren eben weniger reaktionsfreudig, höhö.

Code by gracious me | Picture by イトザキイト

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Tabrisam Mi Sep 07, 2016 7:45 pm


Schade, dass sich ihre Wege schon so schnell getrennt hatten. Majara war wirklich cool gewesen. Und sie wusste so viel! Auch der Kampf war toll gewesen und Tabris fühlte sich so langsam wie ein richtiger Trainer. “Du hast wirklich toll gekämpft, Shinji!“, lobte der Junge nochmal sein Pokemon, als sie weiter durch den Wald gingen. Majara musste ja weiter nach Septerna City zum Museum. Eigentlich hätte Tabris die Wiederbelebung gerne gesehen, aber diesen Umweg in Kauf zu nehmen wäre schon etwas…unüberlegt gewesen. Und ärgerlich. Er konnte den Wald danach ja noch einmal durchqueren! Und wenn er ehrlich war…konnte er es kaum erwarten, endlich Stratos City zu sehen! Auch wenn ihm wohl ein seltsamer Typ auf der Brücke nach Stratos City begegnen könnte. Doch das musste wohl noch eine Weile warten.

Während Tabris mit Shinji weiter ging, entließ er auch Rei aus dem Pokeball. Er mochte das kleine Gelatini, es war einfach so niedlich! Allerdings war das kleine Gelatini auch ziemlich überdreht und schwebte in der Luft herum, als gäbe es kein Morgen mehr. Ihre vorherigen Besitzer hatten wohl nicht besonders viel mit Rei gespielt! Das musste nachgeholt werden, jaja.

Nun, plötzlich rauschte Rei dann aber los und ehe sich Tabris versah, rannte auch sein Pflanzenpokemon der schwebenden Eistüte hinterher. “H-hey! Shinji! Rei! Wo wollt ihr denn hin?“, rief Tabris seinen Partnern hinterher, ehe auch er die Beine in die Hand nahm und die Verfolgung aufnahm. Es war nicht sonderlich weit, bis der Grauhaarige seine Pokemon wiederfand. Doch diese kurze Distanz hatte gereicht, dass der Junge mit seiner Kondition am Ende war. Huch…so viel war er noch nie gelaufen! Etwas erschöpft versuchte er zu Atem zu kommen und sah sich nach Rei um. Shinji stand etwas entfernt von zwei Frauen, die sich wohl gerade zu unterhalten schien und Rei? Rei spielte mit einem Ball? “Rei?“, fragte der junge Trainer und versuchte so, die Aufmerksamkeit des Pokemons auf sich zu ziehen. Diese gab einen klingenden Laut von sich und kreiste in der Luft über diesen Ball, welcher scheinbar ein Pokemon war. Als der Ball sich nämlich bewegte, wurden die Augen des Jungen groß. “Ohh…! Was ist das denn für ein cooles Pokemon?“, fragte er begeistert und wandte sich an die beiden Frauen – und staunte noch mehr. “Ohh wow! Das ist ja riesig! Gehört es Ihnen?“, stellte Tabris die Frage an die schwarzhaarige Frau. In ihrer Nähe war ein großes Pokemon und es sah einfach total toll aus! Ein Lapras war es wahrscheinlich, wenn sich der Trainer richtig erinnerte. In einem seiner Bücher war die Rede von einem Pokemon, welches Menschen über das Meer transportierte. Und in etlichen Märchen wurde es auch erwähnt. Was machte ein solches Pokemon in einem Wald? Naja, wenn es zu der Frau gehörte, war die Sache ja eh klar.

Erst dann fiel ihm auf, dass er einfach hereingeplatzt war. Erschrocken blickte er auf. “Oh, ehm…Entschuldigung! Ich war so von den Pokemon begeistert, dass ich ganz vergessen habe, dass ich hier einfach reingeplatzt bin! Ich hoffe, Shinji und Rei haben Sie nicht geärgert?“  Das Serpifeu schüttelte daraufhin natürlich empört mit dem Kopf. Als wenn er andere einfach belästigen würde! Bei Rei war es da schon was anderes…  
avatar
Engelchen ♪
Trainer

Pokémon-Team :
Punkte : 575
Multiaccounts : Traffy, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Leo, Astoria
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Sa Sep 10, 2016 3:07 pm

#011 ❅ mit Thekla & Tabris
Kennenlernrunde
Oksana hatte nicht erwartet, heute noch Leute im Ewigenwald zu treffen. Sie mochte und schätzte ihn vielmehr für die Stille, die sich dort bot, auch wenn sie natürlich wusste, dass dieser Wald durchaus ein Magnetpunkt für Touristen und Trainer und alles andere mögliche waren. Glücklicherweise hielten die Ranger hier auch Stellung, damit keiner gestört wurde! Sie hatte dem entfliehenden Sesokitz nachgesehen, als sie auch schon die Stimme vernahm.
Dass sie geduzt wurde, empfand sie nicht sonderlich als Problem. Die rothaarige Person, welche ihr entgegenkam, kam ihr bekannt vor... doch sie hatte wahrlich keine Ahnung mehr, wer das nun wirklich sein sollte. Die Korrektur nahm sie dann auch hin, aber sie fand diese Höflichkeitsfloskeln immer so anstrengend! Wieso man es nicht einfach lassen konnte? "Ich habe mich eben um Kostja gekümmert", teilte sie der Fremden mit, welche ein ganz und gar niedliches Pokémon mit sich brachte - doch sie schien keine Rangerin zu sein, sonst würde sie das wissen! Auch außerhalb der RPV strebte sie danach, möglichst jeden Ranger zu kennen. Sie hatte unterbewusst auch direkt mal den Namen des Sesokitzes verwendet, oder zumindest die Kurzform davon.
Doch just dann hörte sie auch schon, wie Blättergeraschel das Gebiet hinter ihnen aufwirbelte, sie vermutete kein wildes Pokémon dahinter, aber...! Matveys Augenmerk hatte sich ebenfalls auf das Gelatini gerichtet, welches mit dem Seemops der anderen spielte. Sie kicherte, als sie dann auch das andere Pokémon sah, welches ebenfalls damit einherging - ein Serpifeu. Sie hatte ja schon seit geraumer Zeit eine Schwäche für Pflanzenpokémon, und da trat sie mal wieder auf. Sie blickte das Pflanzen-Pokémon verzückt an, achja, deswegen mochte sie Wälder wohl auch so gerne! So viele Pflanzen um sie herum, so viel Natur...
Zu den beiden gehörte, wie sie auch schon wegen des Starters vermutet hatte, auch ein Trainer, ein weißhaariger Junge, welcher begeistert die beiden Pokémon musterte, welche ihm noch nicht allzu bekannt schienen. Sie kicherte im Angesicht von so viel jugendlichem Elan, so jung musste man wohl auch mal wieder sein! Und da wurde sie auch prompt angesprochen! "Ja, das ist Matvey Aleksandrovitsch", stellte sie dann ihren Partner vor, welcher seinen Kopf ein wenig neigte, die klugen Augen musterten den Jungen freundlich. "Er ist mein Partner."
"Keine Sorge, geärgert hat hier niemand irgendwen", beschwichtigte Oksana dann mit einem freundlichen Lächeln, welches dem Dreiergespann gewidmet war. Auch wenn sie sich bei dem Seemops dann wieder nicht so sicher war... immerhin wurde es ja ein wenig durch die Gegend gekugelt und so weiter und so fort. Aber den kindlichen Spieldrang musste man doch auch mal sein lassen, oder? (Matvey zumindest erinnerte sich an dunkle Zeiten zurück, in welchen Oksana noch viel mit kleinen Kindern zu tun hatte... es war ziemlich anstrengend, konnte er behaupten.) "Wer ist Shinji und wer Rei?", fragte sie ihn dann neugierig, da sie da nur spekulieren konnte. Ihr russischer Akzent klang bei den für sie ungewöhnlichen Namen dann auch mal ein wenig heraus, sodass es vielleicht für den ersten Augenblick schwer war, die Namen wiederzuerkennen. Manche Dinge konnte man wohl einfach nicht ablegen...!
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gastam Do Sep 22, 2016 6:28 pm

#002
meeting Oksana
in this dark
deep forest both water
and plant find theirselves in one place

Bitte whut hatte sie getan? Ehrlich gesagt verstand Thekla nicht und auch ihr Rollmops schien sich wenig für die Angelegenheit zu interessieren, hossahey! "Wer ist Kostja? Das möchten wir jetzt aber wissen!", rief sie mit einer irgendwie ziemlich kindlichen Art frei heraus und erwartete nicht, gestört zu werden, während sie - älter, als sie geistig tatsächlich sein sollte - schon beinahe die Backen aufblasen wollte ob der Störung. So kugelrund wie ihr Seemops eben!
Dieses wurde übrigens gerade von einem eiskalten Hauch umgeben, was das Seemops verwirrt sich im Kreise drehen ließ, was der jungen Dame unerhörterweise ein lautes Lachen entlockte, was tatsächlich in einem Lachflash endete, wo sie sich den Bauch halten musste. Tja. Da schied eine Kandidatin doch gleich einmal für's Erste aus dem Gespräch heraus, wie (un)schön!
Erst, als die andere ihr Pokémon vorgestellt hatte, regte sich ihr Lachen wieder ab. Sie war schon kurios, aber nun ja, man musste mit ihr klarkommen - oder auch nicht? "Bwahahahaha! Jetzt hat sich der Ausflug endlich gelohnt, danke, Bürschen!", grinste sie mit einem verschmitzten Lächeln, die Anrede des eindeutig Jüngeren wohl mehr oder weniger auf Provokation ausgelegt. Hui, ein Pflanzenpokémon? Und dann noch ein Starter? Schien ein echtes Jungblut zu sein, den würde sie sicherlich wieder sehen! Oder auch nicht. In Abidaya City wusste man es einfach nie!
"Uns kannst du "Meisterin" nennen, das ist Roll- ... -f. Rolf", gab sie mit einem selbstbewussten Lächeln und provozierend verschränkten Armen von sich und nickte dann auf die Aussage der Schwarzhaarigen hin. Aye, yep, so war das! Ehrlich gesagt fand Thekla es aber auch nicht angebracht, zu erwähnen, dass sie selbst erst in das Gespräch gestolpert war und dabei alles andere als höflich gewesen war aber nun ja, was man nicht wusste, darüber konnte man sich auch schwerlich aufregen! Dass sie kurzerhand dabei war, ihrem Pokémon öffentliche Blöße zu geben, das hatte sie wunderbar natürlich verhindern können, es gab ja nichts, was sie stoppen konnte! Und ja, Pflanzen würden sie auch nicht einfach fertig machen, pah! (Aber sie hatte Glück, dass der junge Mann kein Feuerpokémon dabei hatte, ha ha ... wobei sie ja noch in guter Stimmung war.)
Mittlerweile hatte das Seemops allerdings aufgegeben, irgendetwas aus eigenem Antrieb machen zu wollen und sah nur deprimiert auf den Boden. Den Boden, den er gleich vielleicht berollen würden, wenn seine Trainerin ihn wieder schubste oder so. Hach. Was für ein trauriges Leben.
Ihr fiel dann aber aktiv etwas ein, als die schwarzhaarige Dame klugerweise gefragt hatte, wer eigentlich Shinji und Rei seien (diese Tatsache hatte die wässrige Person wohl schlicht und ergeben fast vergessen), und sofort musste sie es hinterherschieben. "Und wie heißt ihr?", gab sie mit einem kritischen Blick von sich, die Arme nicht mehr verschränkt, aber hinter dem Rücken gefaltet und den Blick schief gelegt. Dabei betractete sie die eine Person mit den schwarzen Haaren, die sie nicht kannte, und wanderte mit dem Blick zu der anderen Person, die sie nicht kannte. Weiße Haare, interessant, aber ansonsten? Ihr fiel niemand ein, den sie kennen sollte, der weiße Haare hatte! (Auch, wenn es genug Kanditaten für den Posten ergraute Haare gab, hehe.)
Sie ging einfach davon aus, dass sie sich nicht vorstellen musste, höhö.

Code by gracious me | Picture by イトザキイト

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Ewigenwald

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten