Die
neuesten Themen
» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Yoshi
Heute um 10:28 am

» Wir suchen neue Mitglieder!
von Gast
Heute um 10:07 am

» Reservierungen
von Kenoah
Gestern um 11:25 pm

» Rangwünsche
von Nahash
Gestern um 8:14 pm

» Der Zentralpark
von Riley
Gestern um 7:11 pm

» Aufnahmestopps
von Nahash
Gestern um 7:09 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Kaoru Shion
Gestern um 6:36 pm

» Ewigenwald
von Lunia
Gestern um 5:35 pm

» Abwesenheitsliste
von Lunia
Gestern um 12:58 pm

» Das Pokémon-Center von Marea City
von Ruby
Gestern um 10:37 am

» Markthalle
von Corey
Gestern um 5:24 am

» Herausforderung #005
von Larina
Sa Nov 18, 2017 11:57 pm

» Herausforderung #5
von Tabris
Sa Nov 18, 2017 10:15 pm

» Route 20
von Alice
Sa Nov 18, 2017 5:57 pm

» Lotterie
von Nahash
Fr Nov 17, 2017 3:16 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 15, 2017 1:04 am

» [Alle] Der große Tag!
von Lawrence
Di Nov 14, 2017 8:59 am

» [Top 4 & Champ] Würde bewahren, Panik vermeiden!
von Ylvie
Mo Nov 13, 2017 11:22 pm

» Fragen zum Event
von Nahash
Mo Nov 13, 2017 11:17 pm

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Nov 13, 2017 7:30 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Route 2

Beitrag von Shotaam So Jan 15, 2017 7:17 pm

Nachdem ich erklärt hatte was ich hier machte fragte Neon genauer nach, nach welcher Inspiration ich genau suchte. Ich war kurz davor zu antworten als das Sesokitz von Neon wieder kam. Dies versteckte sich hinter ihm. Neon fragte gleich was er denn angestellt habe und auch mich interessierte es wovor es den bitte weglief. Aus den Büschen kam dann ein Pokemon geschossen welches vor Neon zum stehen kam. Ich musterte das Pokemon. Bauz aus der Alola-Region wenn ich mich nicht irrte. Ich glaube es war Typ Pflanze und Flug, allerdings wusste ich nicht so genau, denn besonders gut hatte ich mich noch nicht mit ihm beschäftigt. Jedenfalls schien es verärgert zu sein. Neon entschuldigte sich auch gleich für sein Sesokitz welches laut ihm nicht gut hörte. Moon musterte dies alles höchst interessiert. Um lieber zu vermeiden das er sich da einmischt nahm ich ihn auf den Arm. Dies schien ihn zum Glück nicht zu stören. Das Bauz war trotz der Entschuldigung wütend und griff Neon und Sesokitz wirklich an. Ich finde es hätte sich ruhig beruhigen können. So schlimm kann ihn Neon Pokemon ja nun auch nicht genervt haben. Ein Kampf zwischen Bauz und Sesokitz entstand. Neon brauchte seinem Pokemon keine Befehle zu geben und beide machten weiter bis Bauz zu Boden ging. Offenbar wollte Neon es in sein Team aufnehmen. Ich war mir sicher es würde ein Bereicherung für ihn sein. Bauz war dann auch schnell gefangen und Neon lobte sein Pokemon zunächst einmal. Dies war auch gut so. Ich finde man sollte bei einem gelungenen Kampf sein Pokemon immer loben und auch bei einem verlorenen war dies wichtig. Sesokitz verschwand dann auch wieder in seinen Pokeball. Der Arenaleiter drehte sich um und entschuldigte sich. Es war nicht schlimm. Ich brauchte eine Sekunde um mich an seine Frage zu erinnern. "Ähm ja natürlich!" meinte ich dann und lächelte erstmal. "Also zu der anderen Frage. Ich habe Inspiration für meine Arbeit gesucht. Ich sitze schon lange am Design für Charaktere und ohne diese komme ich in der Storyline nicht weiter." erklärte ich und fügte dann noch hinzu:"Oh ähm, also ich schreibe Mangas und so." Mir war ganz entfallen das ich sowas ja selten erwähne..
avatar
Reisender

Pokémon-Team :


Punkte : 810
Multiaccounts : I. Luka | II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 2

Beitrag von Gastam So Feb 12, 2017 10:14 am

Sesokitz störte das Gespräch zwischen Neon und Shota. Allerdings konnte Neon sich so ein neues Pokemon fangen und das war auch vom Vorteil. Der Arenaleiter hatte sowieso vor sein Team zu erweitern, da kam ihm dieses Bauz gerade recht. Es war wirklich wütend auf Sesokitz. Wahrscheinlich würde es einige Zeit dauern bis die beiden Pokemon sich verstehen würden. Kurz seufzte der Arenaleiter und holte Sesokitz in den Ball zurück. So konnte es sich ausruhen und auch erstmal keinen Ärger machen.
Zum Glück war Shota noch da und hatte nicht gleich das Weite gesucht. So konnte das Gespräch hoffentlich ungestört weiter gehen. Ach? Du bist Autor? Erstaunt sah Neon den jungen Mann an. Wie alt war er? Vielleicht zwischen 13 und 15 Jahre alt und dann schrieb er schon an Mangas? Neon war überrascht, was man ihm durchaus auch ansah. Du erscheinst mir noch recht jung. Wie kommst, dass du da schon Mangas schreibst? Reizt dich das Trainerleben nicht? fragte Neon den jungen Mann interessiert. Wann bekam man denn schon mal die Gelegenheit auf einen jungen Mann zu treffen der nicht als Trainer oder Koordinator unterwegs war. Um was für eine Story handelt es sich eigentlich, wenn ich das fragen darf? Natürlich verrät nicht jeder Autor seine Story bevor diese überhaupt fertig war. Allerdings fragen kostet nichts und Neon war nun mal verdammt neugierig.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 2

Beitrag von Shotaam So Feb 12, 2017 1:02 pm

Nachdem der ganze Tumult vorbei war schickte Neon sein Pokemon wieder in seinen Pokeball. Irgendwie konnte ich mir vorstellen das es eine Weile dauern konnte bis sich die beiden Pokemon wirklich richtig verstehen würden, aber mit der Zeit würde es gehen. Nachdem wir dann wieder im Gespräch waren schien Neon überrascht zu sein das ich Autor war. Nun ich war noch richtiger Autor, immerhin hatte ich gerade mal einen Manga veröffentlicht und ob der wirklich erfolgreich sein würde wusste ich auch noch nicht. Neon erwähnte dann das ich noch recht jung sei und man stellte sich dann halt die Frage wieso ich Autor war und kein Trainer wie einige andere. "Nun, bisher hab ich erst ein Werk veröffentlicht und dieses war in meiner Freizeit entstanden. Ich hab es zum Verlag gebracht und dann wurde es veröffentlicht. Ich weiß nicht genau wie es dazu kam, aber mir macht das entwickeln von Charakteren und einer Story sehr viel Spaß also hab ich es einfach ausprobiert. Und ein richtiger Trainer zu sein kam mir bisher noch nicht in den Sinn. Ich weiß nicht genau wieso. Ich mag es schon zu trainieren und so, aber es kommt an das schreiben von Mangas eben nicht heran." erklärte ich und hoffte ich es damit irgendwie verständlich machen konnte. Ich fand es nicht leicht zu erklären warum ich nun Autor war und kein Trainer. Danach fragte Neon um was es in der Story handelte. Ich grübelte kurz ob ich es sagen sollte. Eigentlich sprach ja nichts dagegen. "Also ich schreibe im Genre Yaoi also ist es eine Liebesgeschichte. Sehr viel genaues habe ich noch nicht, aber mir fällt immer mal wieder etwas ein. Zunächst muss man die Charaktere machen und dann kann man sich genauer mit der Storyline beschäftigen." meinte ich und lächelte. Mir kam es so vor als redete  ich im Moment ziemlich viel..

----> ???
avatar
Reisender

Pokémon-Team :


Punkte : 810
Multiaccounts : I. Luka | II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 2

Beitrag von Majaraam Mo Aug 14, 2017 1:38 pm

Auf Route 2- - - #91
CF: Pokémon Center von Orion City

Nachdem der Tausch der beiden Pokémon abgeschlossen worden war, hatte sich auch Majara wieder auf den Weg gemacht. In Orion City hatte sie nun schließlich genug Zeit verbracht und Abenteuer erleben können – was allein alles in der Traumbrache passiert ist! Majara schmunzelte bei der Erinnerung daran, während sie die Hauptstraße von Orion City entlang ging um auf Route 2 zu gelangen. Weit war es nun nicht mehr bis nach Avenitia und bald könnte sie dann auch wieder zurück nach Stratos City gehen. Je nachdem wie ihr Team zu dem Zeitpunkt aussehen würde, würde sie vielleicht auch endlich den Arenaleiter herausfordern können. Ansonsten würde es noch ein wenig Training benötigen, doch die Braunhaarige hatte es schließlich auch nicht besonders eilig. Die nächsten Routen die kamen, waren, soweit Majara das richtig entdeckt hatte, recht kleine und unscheinbare Routen. Sie war sich sicher, dass sie es heute noch bis nach Avenitia schaffen würde, insofern sie sich ran hielt. Gavina, die Stadt die noch zwischen ihr und ihrem Ziel lag, hatte ohnehin nichts, was die Braunhaarige großartig interessierte oder wo sie felsenfest sagen würde, dass sie das unbedingt sehen müsste. Sowieso wollte sie nun langsam mit ihrer Reise weiter kommen, weshalb das Tempo in dem sie lief auch etwas schneller war als gemächlich. Chaska, ihr neu gewonnenes Clavion, saß fröhlich auf dem Schirm ihrer Kappe und unterhielt sich mit Macawi, welche auf Majaras Kopf saß. Sakima und Achak liefen neben ihr her, denn auch wenn ihr Team nun langsam an Größe gewann, sah Majara es noch immer nicht ein, ihre Pokémon auf ihrer Reise in ihre Bälle zu sperren. Sicherlich war es logisch, wenn sie ein Gebäude betrat oder ähnliches, doch während sie sich in der freien Natur befand und auf Routen unterwegs war, hatte sie die Gesellschaft ihrer Pokémon wirklich gerne und wollte auch nicht darauf verzichten.
„Mal schauen, was uns heute noch so alles passiert.“, meinte sie zu ihren Pokémon, woraufhin Sakima kurz nickte. Der Blick des Hundemon wanderte aufmerksam über die Umgebung um sie im Auge zu behalten, während Achak neugierig hin und her sah. Das war für ihn hier alles schließlich auch noch recht neu. Die kleine Gruppe begegnete auf ihrem Weg ein paar jungen Trainern, die ganz aufgeregt waren, ihre ersten Kämpfe auszutragen. Doch Majara ließ sich auf keinen Kampf ein, einfach aus dem Grund, dass ihre Pokémon für frisch gebackene Trainer zu stark waren und sie sie nicht direkt bei ihrem ersten Kampf niederschlagen wollte. Stattdessen gab sie ihnen Tipps und erklärte ihnen ein paar Tricks, wie sie sich in Kämpfen gut anstellen konnten und erhielt dafür viele Dankeschön’s. Das freute Majara natürlich, aber sie hielt sich trotzdem nicht lange an einer Stelle auf. Ab und zu musste man sich schließlich auch einfach mal selbst in den Hintern treten, um an seine Ziele zu gelangen und so gerne Majara auch hin und wieder trödelte, nun wollte sie wirklich endlich dem Regionsprofessor begegnen!

Ein Problem gab es nur kurz vor Ende der Route, nur ein paar Meter entfernt von Gavina. Sakima wurde auf Gefauche und Gebelle aufmerksam, das nicht weit vom Hauptweg entfernt war. Offensichtlich schien ihn das so sehr zu interessieren, dass er einfach davon lief um dem auf den Grund zu gehen, weshalb Majara ihm schließlich auch folgte. Es dauerte auch gar nicht lange bis sie die Quelle gefunden hatten. Ein paar Pokémon schienen sich gerade zu streiten, von denen Majara jedoch keines kannte. Sie hob verwundert die Augenbrauen und zückte ihren Pokédex, um sich die Einträge der Pokémon zu holen. Es handelte sich um ein Yorkleff und zwei Kleoparda, die offensichtlich nicht sehr begeistert davon waren, dem Yorkleff begegnet zu sein. So wie es auf Majara wirkte, hatten sie das kleinere Pokémon auch bereits angegriffen und dieser Eindruck bestätigte sich, als eines der violetten Pokémon vorsprang und dem Yorkleff die Krallen durch das Gesicht zog. Das Pokémon jaulte auf und taumelte zurück – offensichtlich war es noch sehr jung. „Hey!“, rief Majara, um die Aufmerksamkeit der Pokémon auf sich zu ziehen. Das nützte jedoch nichts, stattdessen wollte das andere Kleoparda dem Yorkleff ebenfalls an die Gurgel gehen. Majara hechtete jedoch vor und stellte sich dem in den Weg, weshalb die Krallen statt des Yorkleffs, ihre Beine trafen. Sie biss die Zähne zusammen und starrte das Kleoparda wütend an, während Blut aus den Schnitten sickerte. Offenbar war es eine Kratzer-Attacke gewesen und nicht nur ein normales Kratzen, zumindest tat es höllisch weh. Nun knurrte auch Sakima und stellte sich neben Majara, um die Kleoparda zurück zu drängen. Achak starrte sie aus seinen rot leuchtenden Augen an und lediglich Chaska und Macawi hielten sich für den Moment zurück. Die Kleoparda schienen unschlüssig zu sein ob sie es mit allen aufnehmen konnten, fauchten jedoch trotzdem nochmal. Sakima knurrte sie daraufhin wütend an und bellte laut, woraufhin die Kleoparda schließlich doch umdrehte und den Rückzug antraten, jedoch mit stolz erhobenen Haupt. Majaras Beine sahen wirklich nicht hübsch aus, vor allem weil das Blut aus den Kratzwunden lief. Sie waren zwar nicht gefährlich tief, doch Kratzspuren hatten immer so die Eigenart, nochmal zusätzlich zu brennen. Sie versuchte es jedoch auszublenden und wandte sich zu dem Yorkleff um, als sie sicher war, dass die Kleoparda verschwunden waren. Majara ging mit einem Ächzen in die Knie und sah sich das Gesicht des Yorkleffs an, doch es hatte zum Glück nichts Ernstes abbekommen. „Geht es?“, fragte sie das Pokémon, welches daraufhin nickte und ihr die Hand abschleckte. Majara lächelte kurz durch den Schmerz hindurch. Offenbar sollte sie doch einen Zwischenstopp in Gavina machen, damit jemand die Kratzer desinfizieren konnte. „Du solltest hier draußen nicht allein herumlaufen. Das ist zu gefährlich. Hast du keine Fam…-“, sie konnte nicht zu Ende sprechen, denn zwei weitere Pokémon rannten schließlich auf sie zu und stellten sich zwischen das Yorkleff und sie, weshalb Majara zurückwich. Es war leicht zu erkennen, dass es sich bei diesen wohl um die Weiterentwicklungen und damit wohl um die Familie des Yorkleffs handelte. Das größte von ihnen knurrte Majara böse an, doch Sakima hielt diesmal den Mund. Stattdessen schien das Yorkleff etwas zu sagen, was das größere Pokémon beruhigte. Es starrte Majara einen Moment an, die nicht ganz wusste was sie nun tun sollte, nickte ihr dann zu und nahm das kleine Pokémon am Nacken ins Maul, um es wegzutragen. Das mittelgroße Pokémon blieb noch einen Moment stehen, dann wandte es sich auch um. Majara schnappte sich schnell ihren Pokédex und sammelte auch von ihnen die Einträge, bis sie verschwunden waren. „Unglaublich.“, murmelte Majara und schüttelte leicht den Kopf. „Jetzt muss ich mich aber schnell um meine Beine kümmern…“ Sie sah sich um, bis sie sich sicher war wieder auf dem richtigen Weg zu sein, und Gavina war auch schon nicht mehr weit entfernt.

TBC: Route 1
got a few scratches


avatar
« épanouissement »

Trainerin

Pokémon-Team :

Punkte : 1775
Multiaccounts : Saari & Co
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 2

Beitrag von Ashéam Mo Aug 21, 2017 12:16 am


Ashé Valkyrya

Comming from -


#001 with „Kaya Thrones“


„Hach, es ist traumhaft! Einfach traumhaft!“, rief sie aus, während sie voller Begeisterung diese ihr völlig unbekannte Route betrat. Sie war vor gerade einmal drei Stunden in Stratos City angekommen, doch da Riley gewiss noch am arbeiten war, wollte sie sich zunächst etwas umsehen. Sie hatte ja genügend Zeit – ihre Schwester wusste ja gar nicht, dass sie heute schon angekommen war! Eigentlich war es nämlich geplant gewesen, dass sie erst nächste Woche nach Einall kam – umso fröhlicher gestimmt war der Feuerkopf natürlich, dass sie früher von daheim los konnte. Nun, sie hatte sich vorab eine Karte der Region auf ihren PokéNav geladen, sodass sie sich natürlich bestens orientieren konnte – so wusste sie auch, dass die Route, die sie betreten hatte, hier die Route 2 war und Orion City, wo sie eben noch gewesen war, mit Gavina verband. Sie wollte sich mal in Avenitia umsehen – sozusagen in einem kleinen Nest beginnen. Außerdem sollte man da super angeln können! Da wäre also der richtige Fleckchen Erde für ihren zuckersüßen Leviathan, wie sie das Seedraking getauft hatte, das sie damals als Kind in Form eines Seepers geangelt hatte.
Jetzt, wo sie umringt waren von Grün, begleitete sie aber ein anderes Pokémon. Ein Blick hinauf gen Himmel zeigte ihr, dass Adam sich mit ihr freute – das Stahlos war wohl endlich zufrieden, dass sie nicht mehr länger in Depressionen versunken in ihrem Kämmerlein hockte. Sie grinste breit, als er einen tiefen Schatten auf sie warf, während er sich wohl zu ihr hinunter beugte. Seit Jahren fragte sie sich, ob das wohl der passende Fachausdruck für ein Wesen war, das eigentlich nur aus Stahl und Felsen bestand und keinerlei Gliedmaßen vorzuweisen hatte – gewiss würde sie nie eine passende Antwort erhalten, und falls doch, würde „herunter beugen“ eben solange reichen müssen. Sie fuhr mit ihrer linken Hand liebevoll über den kalten Stahl dieses Kolosses.
„Wir werden hier ganz, ganz viel erleben! So wie früher.“, versprach sie und bekam eine Art Nicken zur Antwort. Sie lächelte – dann konzentrierte sie sich wieder auf die Umgebung. Es war mitten am Tag, es waren ein paar Leute unterwegs, überwiegend junge Trainer und Trainerinnen. Es war irgendwie schön, sie alle zu sehen, wie sie ihre Trainerreisen begannen oder fortsetzten. Eben, wie sie mit den Pokémon zusammen Geschichte schrieben! Nun, sie zog gewiss einige – alle – Blicke auf sich – ein Stahlos war hier ja nicht Gang und Gebe. Das sah man eben nicht häufig! Und, naja – dann gab es da ja noch den winzigen Umstand, dass sie nur einen Arm hatte. Nun, sie hatte schon zwei, aber der eine, der rechte, der war halt nicht mehr der echte Arm, sondern eher so etwas wie die nächste Evolutionsstufe. Auf jeden Fall sah der ziemlich cool aus, fand sie. Und jedem, der vorbei ging und sie anblickte, den grüßte sie mit genau diesem Arm, immerhin war es einfach fantastisch, was die heutige Technik so hinbekam! Sie hatte ja völlige Kontrolle über diesen neuen Arm. Zumindest, solange er nicht gerade zu spinnen begann – aber das geschah ja gerade nicht!
Sie sah noch einmal in ihrem Kartenmodul nach – sobald sie Gavine hinter sich hatte, würde sie Avenitia erreichen können, denn einen weiteren Ort gab es hier in dieser Ecke Einalls nicht. Das klang doch schon einmal super!
„Es ist nicht mehr weit, Adam! Und wenn wir eine Runde geangelt haben, gehen wir Riley überraschen, ja?“, sprach sie dann noch einmal zu ihrem Stahlos, welches ein lautes Grölen von sich gab – als Laut der Zustimmung. Sie lachte laut auf. „Dann ist es beschlossen!“, verkündete sie und zeigte zwei vor Enthusiasmus geballte Fäuste. Sie war ja so aufgeregt!




To be continued -

avatar
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :

Punkte : 50
Multiaccounts : Tallulah - Val Aidia - Rei - Luzé - Larina - Nanna - Dan - Zeena
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 2

Beitrag von Kayaam Fr Sep 01, 2017 1:47 pm



mit Ashé

Kaya war der Meinung, dass heute der perfekte Tag dafür war, ein paar Feldübungen, an einem Fangkom durchzunehmen, denn er erst vor ein paar Tagen repariert hatte. Na ja, oder besser gesagt, musste er es tun, da alle anderen in seiner Basis vorgaben, mit viel wichtigeren Dingen beschäftigt zu sein und natürlich alles an dem armen Mechaniker hängen blieb, welcher im Umgang mit diesen Dingern kaum eine Ahnung hatte. Natürlich war sich Kaya sogar noch sicherer, dass sie es mit Absicht machten, um ihn auch mal einen auswischen zu können. Eine andere Erklärung gab es für den Blondschopf nicht einmal! Aber er steckte es ein, was wäre er denn bitte für ein Typ, wenn er nur austeilen und nicht einstecken könnte? Genau, eine Memme. Und niemand, vor allem nicht Egomane Kaya wollte so genannt werden.
Doch auf dem Weg, danach ein Pokémon zu suchen, welches sich ihm willentlich anschließen sollte, fand er zuerst ein Stahlos und dann erleichternder Weise, eine Trainerin unter diesem Stahlos. Wäre diese Bestie von einem Pokémon alleine hier unterwegs gewesen... hätte Kaya wohl schleunigst seine 'Mission' abgebrochen und hätte es doch einem seiner schwer beschäftigten Kollegen erteilt. Allerdings war in der Sekunde, in der er die Trainerin sah, alles vergessen, denn es war ihr Arm, der ihn sehr faszinierte. War das eine Prothese? Es sah jedenfalls nicht menschlich aus, vielleicht war es auch nur ein Handschuh, doch vollkommen egal, es sah sehr mechanisch aus. "Interessanter Arm." sagte er somit, ohne weitere Vorstellung und trat näher an diesen heran.
019

avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Punkte : 570
Multiaccounts : Maverick, Maira, Reimi
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 2

Beitrag von Ashéam So Sep 03, 2017 2:05 pm


Ashé Valkyrya

Comming from -


#002 with „Kaya Thrones“


Nun war sie also schon ein wenig in Einall und hatte die ersten Schritte für ihre erneute Reise durch eine Region angetreten. Die Route, die sie umgab, war grün und sprühte vor Leben – ganz so, wie bei der Rothaarigen der Fall war! Sie war ja so aufgeregt – es würde einfach unglaublich werden! Jedenfalls war sie dessen fest überzeugt und auch Adam freute sich, dass seine Trainerin wieder so voller Energie steckte. Er war zwar weniger davon begeistert, wie man sie immer ansah, aber dass sie das so gut wegsteckte, war ja wirklich gut, nicht wahr?
Allerdings blieb es nicht lange bei Blicken, denn recht fix trat ein junger, blonder Mann zu ihnen. Es gab keine begrüßenden Worte und, erfrischender Weise, keine mitleidigenden Blicke. Nun, Ashé jedenfalls drehte den Kopf eher erschrocken herum, denn im Gegensatz zu dem Stahlos hatte sie den unbekannten Gesellen nicht bemerkt, bevor er sie angesprochen hatte. Adam war da etwas aufmerksamer, richtete sich zu voller Größe auf und funkelte den Fremden aufmerksam an – um klar zu stellen, dass er jedwede falsche Bewegung bemerken und definitiv nicht tolerieren würde. Ashé jedenfalls musterte den Fremden mit schnellen Blicken, immer noch die Fäuste geballt, bevor sie ihr breites Grinsen wieder zeigte.
„Vielen Dank! Er ist fantastisch, nicht wahr?“, erwiderte sie dann fröhlich. Sie ließ ihre rechte Hand sinken und die Prothese öffnete sich und schloss sich. Sie sah zu der Hand. „Die neuste Technik – funktioniert fabelhaft! Nun, meistens.“, erklärte sie, ehe sie wieder zu dem Unbekannten blickte. Seine rote Augen waren faszinierend – sie waren ihren Haaren so ähnlich! Dann streckte sie die rechte Hand aus – diese Reise war ein Neuanfang, also wollte sie auch neue Leute kennen lernen! Und der Blondschopf hier, der war „neu“, richtig? Perfekt! „Ashé Valkyrya! Freut mich – da du so fasziniert scheinst, würde ich dir ja die linke Hand reichen, allerdings besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass ich dir dann die Hand breche.“, stellte sie sich kichernd vor und wartete auf die Reaktion. Damit war der Anfang gemacht – da der Blonde ja offenbar kein Mitleid der Prothese wegen hatte, konnte es ja gut ausgehen! Es war auf jeden Fall sehr erfrischend. Ihr Blick ging nach oben, wo Adam noch immer dunkel zu dem Unbekannten sah. „Das da ist übrigens Adamant, mein bester Freund in aller Ewigkeit! Er guckt zwar etwas grimmig, ist aber ein ganz feiner Kerl. Nicht wahr, Adam?“, sprach sie dann noch – und die Blicke, die sie tauschten, brachte das Stahlos endlich dazu, diese Haltung abzulegen, sich etwas herunter zu beugen und sich den Unbekannten so ebenfalls näher anzusehen. Vielleicht war es ja doch in Ordnung, Ashé auch mal selbst entscheiden zu lassen, mit wem sie sprach und mit wem nicht – früher hatte das ja auch geklappt.




To be continued -

avatar
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :

Punkte : 50
Multiaccounts : Tallulah - Val Aidia - Rei - Luzé - Larina - Nanna - Dan - Zeena
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 2

Beitrag von Kayaam Sa Sep 16, 2017 1:46 pm



mit Ashé

Es war also wirklich eine Armprothese. Kaya wusste, dass die Technologie, auch in sowas, schon ziemlich weit fortgeschritten war, doch dennoch sah man sowas nicht alle Tage und der Anblick mit eigenen Augen faszinierte einen nur umso mehr. Noch dazu hatte er natürlich auch Ahnung und würde hier definitiv nicht weggehen ohne Fragen über dieses Wunderwerk der Technik stellen zu können!
Kaya nickte stumm, als sie meinte wie fantastisch ihre Prothese war. "Ja ich bin Mechaniker und deshalb interessiert mich diese Technik nur noch mehr. Ich würde meinen Arm zwar nicht dafür her geben... aber besser als gar nichts!" wenn er ehrlich sein müsste, war es für ihn sogar besser, immerhin konnte man mit diesem Arm eben auch Dinge machen, die normale Menschen nicht konnten. Auch wenn die Technologie, wohl doch noch nicht so weit war, dass man Feinarbeiten damit machen konnte. "Wie lebt es sich damit?" fragte er unentwegt der Tatsache, dass sie sich eigentlich schon vorgestellt hatte, doch er realisierte es erst wenige Sekunden danach und hatte demnach ihren Namen schon vergessen, bevor sie ihn komplett ausgesprochen hatte.
Als ihm das Stahlos vorgestellt wurde, hörte er allerdings besser zu, da es ihn doch etwas grimmig ansah. Nach der Ansprache schien es sich jedoch beruhigt zu haben. Ganz zu Gunsten Kayas, welcher wirklich keine Lust hatte, sich einem wütenden Stahlos stellen zu müssen, auch wenn Gilbert da natürlich sehr effektiv gegen es war. Er konnte die Stärke der Trainerin eben auch nicht einschätzen, er kannte ja nicht mal ihren Namen. Val... Argh... Er konnte sich nicht erinnern. "Hallo... Adamant?" sagte er etwas vorsichtig, als das Pokémon sich zu ihm runter beugte und ihn näher betrachtete.
023

avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Punkte : 570
Multiaccounts : Maverick, Maira, Reimi
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 2

Beitrag von Ashéam Sa Sep 30, 2017 11:10 am


Ashé Valkyrya

Comming from -


#003 with „Kaya Thrones“


Sie lachte leise auf – dieser Blondschopf schien wirklich allzu fasziniert zu sein! So sehr sogar, dass er glatt vergaß, sich vorzustellen – aber das war alles andere als schlimm! Es war wirklich erfrischend, einem solch offenen Geist zu begegnen, sodass sie darüber hinweg sah. Sie erfuhr so auch schnell, woher das Interesse kam – offenbar war der junge Mann hier vor ihr Mechaniker! Das war … unglaublich passend! Nach solchen Leuten suchte sie ja insgeheim noch, richtig?
„Oh, das ist ja cool! Ich komme eigentlich aus Hoenn und musste meinen dortigen Ärzten versprechen, ein paar fachkundige Leute zu finden. Wenn du dich also mit der Technik auskennst … dann kannst du dir den Arm bei Gelegenheit gerne mal näher ansehen!“, erwiderte sie also freudig und mit einem enorm breiten grinsen! „Inzwischen ganz gut.“, reagierte sie dann auf seine Frage. „Ich hatte zuvor einige andere Prothesen, aber die waren mehr als einschränkend. Und sie gaben mir immer das Gefühl, das etwas fehlt. Aber mit diesem hier ist es anders!“, fuhr sie dann fort, wobei sie die Prothese die Hand öffnen und schließen ließ. „Da sie mit meinen Nerven gekoppelt ist, kann ich sie bewegen – damit kann ich wieder deutlich mehr machen als noch vor einem Jahr. Für feinere Arbeiten ist er noch nicht ausgelegt, muss ich leider dazu sagen – es ist schwer, die Bewegungen und die Kraft richtig zu steuern. Ich habe mal versehentlich eine Flasche Wein zerdrückt, weil ich es nicht richtig einschätzen konnte!“, erklärte sie und kicherte dann dabei. „Sie war dann leider für einige Tage in der Reparatur – das war noch die Zeit des Prototyps. Aber lustig war es dennoch – so viel Kraft könnte ich mal eben nicht mit meiner rechten Hand aufbringen!“
Es war wirklich eine wunderbare Erfahrung gewesen, dass sie mit diesem Arm inzwischen so viel anstellen konnte! Und sobald Feinarbeiten möglich waren, würde ihn nichts mehr von einem echten Arm unterscheiden – abgesehen davon, dass sie mit ihm leider nichts fühlen konnte. Aber sie konnte sehen und hören – und das war bereits berauschend! Sie hatte ja damals gar nicht geglaubt, dass sie je wieder aus diesem Tief hervor kommen konnte – diese neue Technologie hatte ihr also gewissermaßen das Leben gerettet. Da gab es eigentlich immer nur ein Problem, das sie hatte, seit sie den Arm überhaupt verloren hatte.
„Probleme … macht eigentlich nur der Phantomschmerz, der ab und an auftritt. Mein Therapeut, daheim in Hoenn, hatte mit mir zum Anfang immer ausgetestet, mit welcher Technik ich ihn los werde – mit der neuen Prothese kann ich diese allerdings nicht mehr anwenden.“, fügte sie dann also etwas ruhiger an. Es gab verschiedene Wege, Phantomschmerzen zu beenden – doch bei ihr hatte immer nur einer funktioniert. Wenn der Schmerz nicht auszuhalten war … hatte sie ein Messer oder ähnliches in die Kunststoffprothese gestoßen. Es war ein Ventil für die Psyche – doch wenn sie das mit der neuen Prothese tat, wäre sie auf der Stelle zerstört. Sie musste nun also einen neuen Weg finden – bisher hatte sie es aussitzen müssen. Sie hoffte, dass vielleicht irgendwann die Spiegeltherapie anschlagen würde oder die Rückenmarkstimulation eine Option werden würde.
Sie schüttelte den Kopf – gerade war es nicht von Belang. Stattdessen stellte sie Adam vor, der sich dann endlich dazu entschloss, die allzu feindliche Haltung abzulegen und sich den Blondschopf wenigstens anzusehen. Der Blonde begrüßte das Stahlos etwas unsicher – nun, für Ashé war diese Reaktion nahezu normal, die meisten wurden nämlich etwas zittrig, wenn dieser Kolloss auf sie zukam oder, wie gerade eben, sie wirklich finster beäugte. Adam musterte den Mechaniker aber noch eine Weile, bevor er leicht nickte und sich wieder aufrichtete. Das Stahlos warf seinen Blick nun wieder über die gesamte Gegend – Adamant konnte es eben einfach nicht lassen, jede Gefahr für seine Trainerin im voraus erkennen zu wollen. Ashé jedenfalls kicherte leise.
„Ich würde sagen, du hast die Prüfung vorerst bestanden.“, sprach sie lachend an den jungen Mann gewandt.




To be continued -

avatar
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :

Punkte : 50
Multiaccounts : Tallulah - Val Aidia - Rei - Luzé - Larina - Nanna - Dan - Zeena
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 2

Beitrag von Kayaam Di Okt 03, 2017 11:47 am



mit Ashé

Nicht nur, dass sie doch sehr euphorisch über den Arm erzählte, nein sie meinte natürlich auch noch, dass sie nach Menschen suchen sollte, die sich mit Technik auskannten, um drüber zu schauen. Da war Kaya doch wirklich der richtige Mann für! Er liebte seinen Job, keine Frage, aber er hatte schon immer mal davon geträumt etwas schwereres als ein paar Fangkoms zu reparieren. "Natürlich werde ich dir über die Schulter sehen... wenn du verstehst!" sagte er sarkastisch, er hoffte jetzt nur noch sie war keine dieser total unlustigen Schnepfen, aber soviel wie sie bis jetzt gegrinst hatte, konnte er das überhaupt nicht glauben.
Langsam sah er sich um, während sie weiter redete, irgendwas mit Kraft, einer Weinflasche und ein Prototyp. Kaya sah sie dabei noch ein paar mal an und tat so als würde er sehr interessiert zuhören. Es war nicht so, dass ihn das überhaupt nichts anging, aber mit dem Stichwort Fangkom hatte er sich auch wieder an seine eigentliche Mission erinnert, auf die er zwar keine Lust hatte, die er aber dennoch ausführen musste. "Sag mal, kannst du mir vielleicht helfen irgendein wildes Pokémon, auf dieser Route zu finden. Ich muss einen Fangkom testen." theoretisch war das keine so schlechte Idee, vielleicht würden sie sich so ja etwas besser kennen lernen und vielleicht hatte sie ja auch eine bessere Sympathie zu Pokémon, bei ihm wollten komischerweise, einfach keine auftauchen. Dabei gekonnt ihren Phantomschmerz und ebenfalls das Stahlos ignoriert... war er vielleicht doch ein Idiot?
025

avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Punkte : 570
Multiaccounts : Maverick, Maira, Reimi
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 2

Beitrag von Ashéam Di Okt 03, 2017 3:04 pm


Ashé Valkyrya

Comming from -


#004 with „Kaya Thrones“


Aah, na das lief doch super! Nicht einmal einen Tag war sie nun in Einall und schon traf sie auf eine höchst interessante Person, die außerdem Ahnung von Technik hatte und sich für den Arm interessierte und außerdem verbal bestätigte, dass sie ihr, Ashé, gerne über die „Schulter sehen“ würde. Fantastisch! Ashé lachte hell auf, als ihr Gegenüber diese Erwiderung tätigte. Allerdings … wäre es dann nicht von Vorteil, wenn sie endlich seinen Namen erfuhr?
„Ah, das freut mich doch direkt!“, meinte sie zuerst, bevor sie ihm den Zeigefinger ihrer Prothese auf die Brust legte – sie achtete penibel darauf, dass sie ihn ja nur leicht berührte. „Aber unter diesen Umständen solltest du mir auch sagen, wie du heißt, mein Freund!“, grinste sie also breit und wartete die Reaktion ab, bevor sie auf seine Frage einging.
So erzählte sie allerlei – sie war ja gut darin, andere in Grund und Boden zu reden, und wenn man sie schon etwas fragte, dann antwortete sie auch ausführlich! Etwas irritiert war sie aber dennoch, als der Blondschopf plötzlich vom Thema abwich – das er selbst angeschnitten hatte – und stattdessen fragte, ob sie ihm nicht helfen konnte, ein Pokémon zu finden. Offenbar musste er einen Fangkom testen – das waren jene Geräte, mit denen Rangern arbeiteten. Hatte er ihn repariert? Wenn er selbst Ranger wäre, hätte er sich gewiss auch als einer vorgestellt. Das bedeutete im Umkehrschluss aber, dass er als Mechaniker für Ranger zur Verfügung stand, immerhin musste es die Technik in solchen Geräten durchaus in sich haben! Vermutlich war sie sogar deutlich komplizierter als die in einem Pokédex oder einem Visocaster oder die ihres PokéNavs! Wow – vielleicht war sie wirklich direkt an die richtige Adresse geraten! Das musste sie später Riley direkt erzählen! Aber nun hieß es, sich mit dem Anliegen des blonden Mechanikers auseinander zu setzen. Er wollte also ein Pokémon finden, huh? Aber auf solchen Routen wimmelte es doch gewöhnlich von wilden Pokémon. Er musste sich theoretisch nur umsehen. Allerdings … war Ashé lange nicht mehr auf Pokémonjagd gewesen! Es reizte sie sehr, sich mal wieder ins Getümmel zu werfen! Sie sah kurz zu Adam hoch, grinste dann breit und nickte zustimmend. Gut, das Stahlos würde jetzt wenig hilfreich sein, immerhin war die Wahrscheinlichkeit deutlich größer, dass Adamant wilde Pokémon eher verscheuchte. Allerdings hatte sie einen Gefährten bei sich, der perfekt für diese Pokémonsuche war!
„Ein wildes Pokémon? Kommt sofort!“, sprach sie enthusiastisch und griff nach einem zweiten Pokéball. Sie sah abermals zu Adam hoch und legte den mechanischen Zeigefinger an ihre Lippen, um zu zeigen, dass er nun am besten hier verharrte, was dem Giganten natürlich weniger gefiel. Allerdings nickte er dennoch – sehr gut! Sie warf den Pokéball elegant in die Höhe, der sich augenblicklich öffnete und aus seinem roten Strahl heraus ein Pokémon in ihre Arme schickte. „Matunus, mein Engel, ich brauche dich!“, sprach sie grinsend aus – und bekam sogleich eine feste Umarmung, sobald das kleine Teddiursa in ihren Armen saß! Sie lachte leise auf. „Hey, wir haben uns noch vor vier Stunden gesehen, mein Engel – du tust ja so, als hätte ich dich Wochen nicht aus dem Ball gelassen!“, kicherte sie also, woraufhin das Teddiursa sie nur noch mehr drückte. Letztlich aber sprang es von ihrem Arm und stierte stattdessen den Blondschopf an, sobald es sich kurz umgesehen hatte. Ashé beugte sich herunter. „Dieser junge Mann braucht unsere Hilfe! Er muss einen Fangkom testen und sucht ein wildes Pokémon – kannst uns helfen, eines zu finden?“, fragte sie lächelnd – und sofort zeigte das Teddiursa mit ebenso großem Enthusiasmus, wie ihn Ashé an den Tag legte, dass es einverstanden war! Es grüßte noch Adam, ehe es sich abermals kurz umsah – und schließlich in die Richtung einiger Bäume davon schoss! „Auf geht’s!“, meinte dann Ashé zu dem Mechaniker und boxte ihm spielerisch mit der rechten Hand gegen die linke Schulter, ehe sie ihrem Normalpokémon folgte.
Sie erreichten hinter einigen Bäumen eine Lichtung mit ziemlichen hohen Gräsern – hier war es angenehm ruhig. Matunus entdeckte sie sofort, es pirschte sich gerade an etwas an, das halb hinter einem Baum verborgen war. Ashé bedeutete ihrem neuen Bekannten, leise zu sein und ihnen zu folgen – sie blieben allerdings etwas auf Abstand. Bald waren sie aber in einem so guten Winkel, dass man endlich erkennen konnte, welches Pokémon Matt da entdeckt hatte – vor Enttäuschung ließ Ashé dann jedoch die Schultern sinken. Schlurp, huh? Sie hatte gehofft, als erstes ein Regionstypisches Pokémon zu finden und keines, was ursprünglich aus Kanto und Johto stammte. Sie setzte sich entspannt ins Gras und nickte Matt zu, dann sah sie zu dem Blondschopf. Ihr Blick war auffordernd. Sie und Matt hatten ein wildes Pokémon gefunden – jetzt, wo das Teddiursa zu ihr zurückgekehrt war und es sich bei ihr gemütlich gemacht hatte, wollten sie auch sehen, was dieser Fangkom zu bieten hatte!




To be continued -

avatar
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :

Punkte : 50
Multiaccounts : Tallulah - Val Aidia - Rei - Luzé - Larina - Nanna - Dan - Zeena
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten