Die
neuesten Themen
» Lotterie
von Nahash
Gestern um 3:16 pm

» Abwesenheitsliste
von Levia
Gestern um 1:28 am

» Herausforderung #5
von Lawrence
Mi Nov 15, 2017 10:38 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 15, 2017 1:04 am

» [Alle] Der große Tag!
von Lawrence
Di Nov 14, 2017 8:59 am

» [Top 4 & Champ] Würde bewahren, Panik vermeiden!
von Ylvie
Mo Nov 13, 2017 11:22 pm

» Fragen zum Event
von Nahash
Mo Nov 13, 2017 11:17 pm

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Nov 13, 2017 7:30 pm

» Route 1
von Calluna
Mo Nov 13, 2017 7:17 pm

» Wohngebiet [Event]
von Calluna
Mo Nov 13, 2017 6:59 pm

» Aufnahmestopps
von Nahash
So Nov 12, 2017 9:25 pm

» Fragen
von Chase Fairchild
So Nov 12, 2017 6:58 pm

» Slim Street [Event]
von Yang
So Nov 12, 2017 6:32 pm

» Vergnügungspark [Event]
von Jin
So Nov 12, 2017 5:42 pm

» Postpartnersuche
von Livia
So Nov 12, 2017 4:37 pm

» Einkaufsstraße im neuen Stadtteil
von Jin
So Nov 12, 2017 11:31 am

» Straßen von Ondula
von Austin
So Nov 12, 2017 3:52 am

» Rangwünsche
von Austin
So Nov 12, 2017 2:22 am

» [Alle] Volles Rohr!
von Eulalia
So Nov 12, 2017 2:15 am

» Barmeile [Event]
von Lawrence
Sa Nov 11, 2017 10:02 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Route 8

Beitrag von Zytomegaam Mi Jul 01, 2015 3:59 pm

Route 8

Bei Regen wird hier alles zu Matsch. Im Sumpf verstecken sich Pokémon.


__________________________

avatar
Newsbringer
  Elfuns kleiner Freund

Punkte : ♣♦♥
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Lukaam Mi Jul 08, 2015 7:10 pm

Ich war jetzt schon seit einer Weile hier unterwegs und hatte soeben Route 8 erreicht. Hier war es im Moment trocken und keine graue Wolke war am Himmel zusehen, was ein Vorteil war, denn ich hatte keine Lust durch Matsch zugehen. Genauso blöd wäre es wegen Kleoparda. Er hasste Matsch und all sowas. Nah ja ich nahm es ihm ja nicht übel, immerhin würde das alles in seinem Fell hängen bleiben. Obwohl ich ihn ja auch in den Ball rufen könnte, aber er wollte ja unbedingt draußen bleiben. Im Moment ging der Schöne einfach neben mir und sah sich immer wieder um und schien aufzupassen. Eigentlich erwartete ich nicht hier so schnell einem Pokemon zu begegnen. Ich war nur froh das Psiau keinen Aufstand gemacht hatte weil ich ihn in den Ball gerufen hatte, denn immerhin musste er sich ausruhen. Nach einer geraumen Zeit blieb ich stehen und sah kurz wieder in den Himmel wo ein paar flauschige weiße Wolken zusehen waren. Ich drückte Ren, den ich schon die ganze Zeit im Arm hatte, noch fester an mich als vorher. Ich reiste aus reiner Interesse durch Einall, aber dennoch wollte ich ja noch etwas anderes. Wo oder wann würde ich denn Akai wiedersehen? Das könnte Ewigkeiten dauern oder schneller gehen als man denkt. Ich ging dann weiter und hörte leichtes plätschern unter meinen Füßen. Der Boden war nicht matschig, aber dennoch nass. Ich seufzte dann kurz und setzte sich an eine trockene Stelle. Kleoparda legte mir eine Pfote auf den Schoss und sah mich fragend an. "Keine Sorge. Es ist alles gut, ich wollte mich nur kurz mal hinsetzten." flüsterte ich ihm zu und er nahm dann die Pfote wieder runter. Ich sah dann wieder kurz zu Ren und dann auf meine Tasche. Ich holte den knallroten Schal aus der Tasche und legte ihn um. Der Duft kam einem immer so vertraut vor und ich fühlte mich dann auch gleich viel wohler. Ich stand dann auf und ging weiter. Ich überlegte kurz wie weit es wohl bis zur nächsten Rute sein würde. Schwer zu sagen und es war noch schwerer da hier auf der Rute sonst keiner zu seien schien. Nah ja vielleicht war das ja auch besser so. Und wenn hier doch jemand war sollte ich darauf achten nicht zu stören oder so, immerhin wusste ich nicht wie die Leute so in Einall drauf waren. Auch wenn mir bis jetzt alle ganz nett vorkamen..
avatar
Trainer

Pokémon-Team :


Punkte : 845
Multiaccounts : II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody| V. Shota
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam Mi Jul 08, 2015 7:43 pm

Mit hinterm Kopf verschränkten Armen lief er nun schon seit geraumer Zeit über die Route 8, er hätte eigentlich schon längst davon runter sein können wäre da nicht Cyr, sein Glibunkel, das momentan neben ihm lief und sich teuflisch über diesen Ort freute. Wahrscheinlich aufgrund der Fauna hier, sicherlich gab es hier noch einige weitere Pokemon die sich über diese Art von Faune freuten. Vielleicht ja auch weitere Glibunkel. Lächelnd sah er zu seinem Freund, "was meinst du Cyr, ob wir hier noch jemanden begegnen werden? Abgesehen von anderen wilden Pokemon." Abwartend und neugierig sah er zu dem Blauen Pokemon, das ihn aber mit dem gleichen Interesse anstarrte und lediglich seine Backen aufblies ehe es stehen blieb und in eine andere Richtung starrte. War das jetzt etwa eine Antwort? Dieses Pokemon war wahrhaftig gewöhnungsbedürftig. Tief Luft holend blickte er also in die gleiche Richtung wie Cyr und erstarrte schon fast. Also war das wegsehen wohl tatsächlich eine Antwort gewesen. Zwar war die Antwort auf seine Frage noch nicht direkt vor ihm das er ihn erkennen konnte aber eins stand fest. Das da war garantiert kein Pokemon. Vielleicht das was da an seiner Seite lief aber ansonsten schien es ganz menschlich zu sein.
Leicht Misstrauisch holte er Cyr´s Pokeball hervor und rief das Pokemon, trotz der Beschwerden und dem ziemlich wütenden Blick, zurück ehe er mit den  Worten "Du bleibst besser da" sich weiter in Bewegung setzte, direkt auf den Fremden zu. Entweder gab es gleich einen Angriff oder aber der Fremde würde ihn ansprechen, wobei er im Prinzip auf keines der beiden hoffte.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam Mi Jul 08, 2015 10:53 pm




Post 2
Ilia&&Luka
Seit dem ich in Einall bin, läuft irgendwie alles besser, hast du nicht auch das Gefühl Raif? das Pokémon gab einen quietschenden Laut von sich und auch wenn er von Natur aus einen etwas aggressiven Unterton hatte, hörte man die Zustimmung und Fröhlichkeit heraus. Doch nicht nur Raif war aus seinem Pokéball befreit, sondern auch das Blöde Viech, welches sogleich den Kopf schüttelte und mit dem Finger auf mich zeigte. Dich hat niemand gefragt... daraufhin flog das Bibor weiter voraus und ignorierte mich, wie immer. Sie war ein wahrer Quälgeist der Macht! Aber irgendwie... mochten wir uns trotzdem beide. Sie hatte ihre intelligenten Momente, manchmal, selten... okay sehr selten, aber dennoch verstanden wir uns irgendwie. Hoffentlich war niemand hier auf der Route der Angst vor riesigen wild gewordenen Bibor hatte, denn sie griff gerne Fremde an, nicht stark, aber es sah bedrohlich aus. Siehst du sie noch? fragte ich das Knarksel, da ich selbst gen Himmel schaute und das kleine Mistvieh so nicht wirklich im Auge behalten konnte, an seiner Körperbewegung merkte ich wie er verneinte, ach. Sie war also schon wieder abgehauen, na ja wenn jemand auf der Route ist wird er sich mit dem Viech rumschlagen müssen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Lukaam Do Jul 09, 2015 7:32 pm

Ich und Kleoparda ging noch etwas weiter über die Route und es blieb erstmal ruhig. In dem Moment genoss ich die Stille sogar. Es war perfekt um nachzudenken! Was war eigentlich alles passiert? Und würde das alles denn überhaupt gut gehen? Der Gedanke daran das alles kaputt gehen könnte und das ich ihn nie wieder sehen könnte tat weh. Nachdem ich noch ein bisschen in Gedanken war merkte ich gar nicht wie sich Kleoparad immer wieder an meine Beine schmiegte. Als ich es endlich merkte sah ich ihn etwas verwirrt an. Ich bückte mich dann zu ihm runter. "Was ist denn los?" fragte ich ihn und er lief nochmal um mich rum. Er sah dann in eine andere Richtung und dann sah ich auch was los war. Da stand ein andere Trainer. Das war also der Grund. Das war doch mal eine gute Nachricht. Vielleicht wusste dieser Trainer ja wie weit es noch bis zur nächsten Stadt war. Ich zog den Schal nochmal fest und bewegte mich dann auch auf ihn zu. "Entschuldigung falls ich störe, aber ich wollte dich nur fragen ob du weist wie lange es noch dauert bis man hier zu einer Stadt kommt?" fragte ich denn Fremden und duzte ihn ganz bewusst. Auch wenn ich normalerweise die Leute siezte musste ich zugeben das er wahrscheinlich nicht älter war als ich, nur größer halt. Kleoparda wurde wieder unruhig. Ich sah ihn dann kurz fragend an. Er sah in eine andere Richtung wieder, aber da war nichts. Nah ja vielleicht murrte er auch nur weil ich gerade mal jemand anderes Aufmerksamkeit schenkte..
avatar
Trainer

Pokémon-Team :


Punkte : 845
Multiaccounts : II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody| V. Shota
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam Sa Jul 11, 2015 1:38 pm

Nur noch einige wenige Meter und er wäre unbeschadet an dem anderen Trainer vorbeigekommen, ein Trainer wahrhaftig, also hatte er wenigstens damit recht das es auf jeden Fall kein Pokemon war, zumindest eine der beiden gesehenen Personen.
Was aber momentan eindeutig für ihn feststand war, er sollte aufhören sich irgendwas zu wünschen oder auf etwas zu hoffen, denn genau wie er erhoffte es würde nicht passieren, so passierte es doch. Er wurde angesprochen. Gut es war lediglich eine kurze Frage, auf die er aber lediglich den Kopf schütteln konnte, denn wenn er sich eins nicht merkte dann wie weit es bis zur nächsten Stadt war. Er moserte zwar manchmal das der Weg zu lang sein, genauso wie es manchmal seine Pokemon taten wenn sie hinter ihm her trotteten, aber die Zeit, auf die achtete er nicht. Weswegen er auch entschuldigend lächelte, wenn sein Gegenüber dies denn auch so verstand.
Sein Blick fiel auf das Kleoparda an der Seite des Jungen. Ein Kleoparda das zwar momentan abgelenkt zu sein schien, aber dem Anschein nach auch wenig begeistert war über die hier vorhandene Fauna. Also wohl ein komplettes Gegenteil zu seinem Glibunkel Cyr. Aber nicht jedem Pokemon musste ein bestimmtes Gebiet gefallen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam So Jul 12, 2015 6:57 pm




Post 3
Ilia&&Luka
Raif blieb stehen, so ruckartig das ich beinahe das Gleichgewicht verloren hätte, allerdings fing ich mich schnell genug wieder und sprang dann selbstständig von Raif ab. Es gab nur zwei Grunde warum er stehen bleiben würde und das waren entweder Menschen, oder Menschen die kurz davor waren oder von meinem Bibor angegriffen wurden. Und ja, dieses Viech war mal wieder gewieft, die beiden Personen, standen nichts ahnend auf dem Weg, während sich das Ding immer weiter voran schlich, bedacht so leise mit den Flügeln zu schlagen wie nur irgendwie möglich. Allerdings hatten die beiden auch Pokémon draußen, wahrscheinlich würde es in einem Desaster enden, wenn ich nicht einschreite. Ach... Hätte ich dich doch einfach da liegen gelassen, niemand hätte mehr Probleme mit dir. Komm Raif, halt sie auf! das musste ich dem Knarksel nicht zweimal sagen und so stürmte es nach vorne und hielt das grüne Insektenviech davon ab, mehr Schaden anzurichten als es ohnehin schon im Kopf hatte.
Ich behielt mich jedoch erst mal weiter im Untergrund, bestimmt ganz lustig zuzusehen, wie zwei Leute auf wildfremde Pokémon reagierten, die aber definitiv jemandem gehören mussten. So versteckte ich mich schleunigst hinter einem Busch, in der Hoffnung das blöde Viech würde mich nicht verraten, denn das würde sie auf jeden Fall irgendwann tun. Sie wusste immer wo ich war, auch jetzt.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Lukaam Mo Jul 13, 2015 5:57 pm

Nachdem Luka seine Frage gestellt hatte bekam er nur ein Kopfschütteln. Schade eigentlich, aber egal. "Ach so, aber trotzdem danke." meinte Luka und streichelte daraufhin etwas Kleoparda. Sein Gegenüber lächelte entschuldigend und dann lächelte auch Luka kurz. Es war ja nicht schlimm. Kleoparda mochte den Fremden wohl nicht so, aber das konnte Luka gerade ja egal sein, denn nun musste er ebne kurz mit jemanden auskommen. Er zuckte dann kurz und Luka sah ihn fragend an. Dann konzentrierte sich der schön wie auf vorne. Und dann sah Luka wie ein Knarksel mit einem Bibor kämpfte. Ähm ja das sah recht interessant aus oder so ähnlich. Luka sah sich dann kurz um konnte aber niemanden entdecken und überlegte dann. Diese Pokemon mussten doch jemanden gehören! Oder nicht? Beide sahen jetzt nicht so aus als ob sie nun ja keinen Trainer hatten. Kleoprada reagierte auf die Beiden nicht gerade gut. Er fauchte etwas und ihm gefiel das alles wohl eher weniger. Nah ja konnte man ja verstehen. Auch Luka war nicht gerade begeistert davon zusehen wie zwei Pokemon kämpften und dabei keinen Trainer zusehen welcher die Pokemon vielleicht beruhigen konnte. Dann sah sich Luka nochmal um und konnte immer noch keinen sehen.
avatar
Trainer

Pokémon-Team :


Punkte : 845
Multiaccounts : II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody| V. Shota
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam So Aug 02, 2015 4:22 am




Post 4
&&Luka
Die eine Frau ging einfach weiter. Wie langweilig... pff solche Spaßverderber sind mir ja schon lange nicht mehr untergekommen, allerdings hatte der Junge ein Kleoparda, das schon jetzt ziemlich angriffslustig war. Hoffentlich machte das giftgrüne Pokémon keine Probleme. Obwohl dieses Bibor und keine Probleme? Pah... Und da geschah es auch schon. Natürlich griff Raif sie nicht wirklich an, sondern verteidigte sich nur und versuchte mir ihr zu reden, doch in einem Moment der Unachtsamkeit fokussierte sie sich ganz auf das Pokémon des Trainers und flog blitzschnell auf es hinab, nur um es... nun ja mit einer ihrer Stacheln leicht anzustupsen und dann ganz schnell wieder weg zu fliegen. Irgendwie musste ich bei dieser Aktion leicht schmunzeln, auch Raif sah ein wenig verdattert aus. Doch um Missverständnisse zu klären, half es nun alles nichts, das Pokémon würde definitiv angreifen. Also trat ich aus dem Gebüsch hervor. Hoffentlich würde sich dieser Junge wenigstens noch vor mir erschrecken, dann war der Tag für heute perfekt.
Das Blöde Viech sah mich sofort, tat so als würde sie mich nicht kennen und versteckte sich vor Angst zitternd hinter dem Jungen, oder vielleicht hatte sie auch Angst, dass das Ärger geben würde. Nun ja, ja klar... aber noch nicht jetzt. Wobei es eh sinnlos war, sie ignorierte es wie eh und jeh. Raif der weiterhin immer noch perplex an der selben Stelle stand, konnte sich nun auch kein Lachen mehr verkneifen, auch wenn es sehr tief und bedrohlich klang, war es durchaus ein Lachen. Was dieser Typ wohl gerade dachte... er musste sich ja wie in einem schlechten Film vorkommen.


Zuletzt von The Watcher am Do Aug 06, 2015 6:33 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Lukaam So Aug 02, 2015 4:59 pm

Kleoparda sah das fremde Pokemon immer noch ganz bedrohlich an und wollte einfach nur das das Pokemon nicht näher kommt. Dann nach kurzem flog dieses Bibor ganz schnell auf Kleoparda zu nur um ihn mit dem Stachel anzustupsen? Was sollte das denn? Kleoparda machte sich fast verrückt und dieses Ding reizte ihn nur noch. Kleoparda sah ziemlich sauer aus und würde am liebsten angreifen, aber er konnte nicht so schnell hinterher. Das Bibor versteckte sich dann zitternd hinter Luka und nun war er sehr verwirrt. Warum versteckte es sich denn nun hinter ihm? Auch Kleoparda sah verwirrt aus und legte denn Kopf schief. Dann hörte Luka ein tiefes und irgendwie böses Lachen. Davor erschreckte sich Luka ziemlich und sah dann in die Richtung. Dann quietschte er kurz auf. Dann sah ich wieder zu der Person..
avatar
Trainer

Pokémon-Team :


Punkte : 845
Multiaccounts : II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody| V. Shota
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam Do Aug 06, 2015 6:32 am




Post 5
&&Luka
Haha! Es war wirklich schön zu sehen, wie sehr sich dieser Junge gruselte und wahrscheinlich auch verständlich... aber nun gut. Der Spaß war vorbei, es war zwar ein unheimlich tolles Gefühl, wenn sich andere Leute vor mir fürchteten, aber... dieser Junge war so unglückselig hineingetabt, wahrscheinlich hatte er überhaupt keine Ahnung, irgendwie tat er mir ja schon leid... obwohl nein! Immerhin bedeutete Furcht auch Respekt und Respekt, Macht. Es war vielleicht nicht gerade der beste Weg Macht zu erlangen, aber definitiv effektiv.
Mittlerweile war der Rücken des Jungen nur noch wenige Zentimeter entfernt, bevor ich zu ihm die Situation erklären würde, erstmal das Viech hervor ziehen. So packte ich sie so grob wie möglich am Flügel und zerrte sie hervor. Ich war ja wirklich nicht der Typ für Schmerzen... aber sie benahm sich einfach immer schrecklich. Scheiß Viech, du weißt was du zu tun hast. das neongrüne Pokémon machte ein Verbeugung, vor dem Jungen, sowie noch mal extra eine vor dem Kleoparda, welches immer noch sichtlich genervt aussah. Sorry Junge, sie ist einfach schrecklich. ja genau das war sie, denn kurz nach ihrer 'vornehmlichen' Entschuldigung, begann sie auch schon Raif zu nerven, in dem das Blöde Viech die ganze Zeit um seinen Kopf herum schwirrte. Hargh... nerviges Bündel...
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Lukaam Mi Aug 12, 2015 10:37 pm

Nachdem Luka sich von dem Schreck erholt hatte sah er wieder zu der Person. Diese kam immer näher und dann sah ich nochmal zu dem Bibor welches sich immer noch hinter ihm versteckte. Kleoparda stieß ein paar gereizte Geräusche, welche an ein Fauchen erinnerten, aus. Und dies nicht nur wegen dem Bibor! Nein die ganze Situation schien ihn eher weniger zu freuen. Nah gut auch für Luka war die ganze Situation etwas komisch. Allerdings war er noch verwirrter als er sah wie grob die Frau ihr Bibor packte und von ihm wegzog. Auch Kleoparda schien dies zu wundern. Es ging ihn ja eigentlich nichts an wie andere Leute ihre Pokemon behandelten, aber dennoch war das nicht wirklich die schönste Art jemanden kennenzulernen. Und die Trainerin des Bibors schien auch nicht gerade erfreut zu sein und schrie ihr Bibor an. Danach verbeugte es sich sowohl vor Luka als auch vor Kleoparda. Beide waren sichtlich verwirrt, aber beließen es dann doch lieber dabei. Dann entschuldigte sich die Trainerin auch und meinte das ihr Pokemon schrecklich wäre. Als schrecklich würde er ihr Pokemon nicht bezeichnen, eher als ein bisschen respektlos. Dann schwirrte das Bibor um den Kopf des einem Pokemon und seine Trainerin war wohl noch wütender. "Es ist nicht schlimm. Sie hat uns nur ein bisschen erschreckt das ist alles." erklärte er und sah dann zu Kleoparda und dann wieder zu ihr. Das alles kam ihm komisch vor. Oder bildete er sich das nur ein? Nah ja eines war klar, auf ihr Pokemon war sie nicht gut zusprechen. "Ähm...darf ich fragen wie sie heißen?" fragte er etwas zögerlich und auch ängstlich..
avatar
Trainer

Pokémon-Team :


Punkte : 845
Multiaccounts : II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody| V. Shota
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam Do Aug 20, 2015 11:03 pm




Post 6
&&Luka
Nun schien der Junge noch verwirrter als vorher, nicht mehr ängstlich, einfach nur noch verwirrt. Und umso verwunderter schien er und sowohl auch sein Pokémon darüber zu sein, das ich mit dem grünen Ding nicht sonderlich gut umging. Nun ja... sie war es definitiv selbst schuld. Doch dann als der Junge sagte, sie hätte ihn nur ein wenig erschreckt musste nicht nur ich skeptisch schauen, sondern auch Raif selbst. Das Bibor selbst, hellhörig wie es war, mochte diese Aussage jedoch sehr. Sie ließ ein paar eingebildete Laute von sich und machte dabei eine spektakuläre Gewinnerpose. Und ja, leider hatte sie Dank dieser Aussage definitiv gewonnen, aber vielleicht war der Junge auch einfach zu nett. Wenn sich das Pokémon nicht benahm, musste man nun mal hart durchgreifen, wobei... ich ihre Art ja auch irgendwie mochte. Weißt du kleiner, es ist nicht so als würde ich sie nicht mögen, nur ist sie... die Personifikation eines Lebendigen Trollfaces. Oh ja... diese Umschreibung passte wirklich gut. Hoffentlich wusste der Junge jetzt auch was ein Trollface ist, das zu erklären wäre jetzt viel zu nervig.
Doch dann fragte er nach meinem Namen, allein schon die Tatsache das er dies tat, zeigte mir das er wirklich keinerlei Ahnung hatte, oder... vielleicht wollt er auch einfach so tun als wäre er ein kleiner Bengel. Mir war es jedenfalls relativ egal, meinen Namen würde er nicht erfahren. Nen mich einfach The Watcher. Das ist Raif und die Bibordame hier... heißt Blödes Viech. und sofort nachdem ich ihren Namen gesagt hatte, merkte man wieder einmal wie stolz sie doch darauf war ihn zu tragen, denn ein quietschendes Geräusch erklomm aus ihrer Richtung, es war das Geräusch wenn sie sich freute.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Lukaam Fr Aug 21, 2015 11:45 am

Nun das Luka verwirrt war merkte man wohl wirklich schnell, aber so bewusst war ihm das gar nicht. Aber all das was eben passiert war tat für das alles auch nicht gut. Nah ja aber bis jetzt war ihm auch noch keiner begegnet der sein Pokemon so behandelte. An sich würde er sich auch nur ungern darin einmischen, denn die Dame machte ihm wirklich ein bisschen Angst. Nachdem Luka erwähnte das er sich vor dem Bibor erschreckt hatte schien dem Pokemon wirklich zu gefallen. Als das Pokemon eine Gewinnerphose machte legte Luka den Kopf leicht schief. Dieses Pokemon war ziemlich komisch. Danach meinte die Dame das sie ihr Pokemon zwar mochte, aber es ein Trollfaces war. Was um Himmelswillen ist den ein Trollfaces? Soll das heißen das es hässlich ist? Luka war sehr verwirrt, denn eines war klar er wusste nicht was das war. "Ähm und was ist ein Trollfaces?" fragte er dann auch und hoffte das er von ihr jetzt nicht als dumm abgestempelt wurde. Luka hatte nach ihrem Namen gefragt und fragte sich innerlich dann auch ob das eine gute Idee gewesen war. Dann meinte das er sie einfach The Watcher nennen sollte. Ein komischer Name, aber besser als nichts. Er nickte erst nur und musste überlegen ob er ihr auch seinen Namen verraten sollte. Sie hatte auch ihre Pokemon vorgestellt, Raif und Blödes Vieh also. Der Spitzname des Bibors war ein bisschen, nah ja, ungewöhnlich. Aber nah ja das sich das Bibor wohl über den Namen zu freuen scheint war es ja auch nicht wirklich schlimm. "Ok. Und ich bin Luka und das ist Kleoparda." meinte er etwas leise und wusste nicht ob es eine gute Idee war ihr seinen Namen zu verraten..
avatar
Trainer

Pokémon-Team :


Punkte : 845
Multiaccounts : II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody| V. Shota
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam Do Sep 03, 2015 11:34 am




Post 7
&&Luka
Argh... er wusste wirklich nicht was ein Trollface war... Dabei war ich doch hier die Ältere, aber nun gut dieser Junge sah allgemein nicht sehr helle aus. Oder er war jemand der noch nie einen Fuß in das Internet gesetzt hat. "Haha, ist das etwa schon wieder out?" dummerweise konnte ich im kein Bild zeigen. Ich hätte zwar genügend Geld für einen Laptop und kostenlosen WLan überall, doch wozu? Ich brauchte es nicht und trotzdem kannte ich das Trollface. "Zufällig ein Handy mit Internet dabei?" fragte ich also den Jungen, der sich als Luka vorgestellt hatte. Vermutlich war es sein echter Name, aber wer wusste das schon. Trauen konnte ich niemandem und vielleicht, tat er ja auch nur so unschuldig. "Wo willst du überhaupt hin Junge?" fragte ich dann.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Lukaam Sa Sep 05, 2015 5:04 pm

Eigentlich bereute Luka es zu fragen was ein Trollface war, aber nah ja er wollte es ja auch irgendwie wissen. Vielleicht sollte er ja ein bisschen mehr auf den neuesten stand kommen. Er war nicht dumm oder ungesellig. Aber er vertiefte sich meist eher in den Büchern und dort fand man sowas nicht. Zumindest in keinem welches er gelesen hatte. Wahrscheinlich fand man sowas im Internet, aber über das war er bis jetzt auch noch nie gestolpert. Tja was soll man da schon machen. "Ich weiß nicht. Ich bin über sowas nie gestolpert. Weder im Intenet, noch in Büchern." gestand er und musste schmunzeln. Das ganze war eine recht doofe Situation. Vielleicht sollte man das Thema wechseln. "Nein leider nicht. Aber lassen sie uns doch einfach das Thema wechseln." meinte er und wollte wirklich nicht über sowas reden. Er lieb erstmal ruhig und hoffte das diese Frau nicht irgendwie gefährlich ist. Sie sah schon etwas einschüchternd aus. "Nun ich reise einfach ein bisschen und suche nebenbei jemanden, aber ich schätze mal das es noch ein bisschen dauern könnte bis ich ihn finde. Und wohin wollten sie?" fragte er dann auch nach und lächelte leicht. Er hoffte immer noch das sie freundlich und nicht bedrohlich war. Auf einer Seite schien sie ja ganz nett zu sein, aber auf der anderen machte sie ihm Angst..
avatar
Trainer

Pokémon-Team :


Punkte : 845
Multiaccounts : II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody| V. Shota
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam Fr Okt 02, 2015 2:29 pm




Post 8
&&Luka
Nun gut, vielleicht war ich einfach schon zu alt für sowas... Wobei es mich auch nicht wirklich interessierte was angesagt war. Ich hatte andere Dinge zu tun. Ich hatte mein Organisation und musste Verbrecher fassen, da konnte es mir ziemlich egal sein, was derzeit im Internet die Runde machte. Ja ein Themawechsel wäre durchaus angebracht.
Und was für ein Themawechsel. Was ein Zufall, der kleine Bengel suchte auch jemanden? Wenn er wohl suchte? Aber nun gut, das sollte mir eigentlich egal sein. Vielleicht war es auch nur eine Falle, damit er mir entlocken konnte nach wem ich suchte. Auch wenn dieser Bengel sogar ziemlich treudoof war, konnte man niemandem vertrauen. Vor allem nicht dann, wenn man ein gefürchteter Kopfgeldjäger war. Ich, mache nichts. Ich reise hier und da herum. seine Reaktion würde mir schon verraten, ob er mehr wusste.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Lukaam So Okt 04, 2015 4:37 pm

The Watcher stimmt nach kurzer Zeit zu das ein Themawechsel durchaus nicht schlecht wäre und so konnt vielleicht die etwas angespannte Luft gelöst werden. Nah ja oder man könne einfach ein Thema nehmen bei dem Luka auch ein bisschen was wusste. Nachdem Luka erzählte was er denn so in Einall machte war es erstmal kurz ruhig. Dann meinte die Dame das sie einfach hin und her reiste. Wenn sie also hin und her reiste dann hatte sie sicherlich schon einiges gesehen und vielleicht wusste sie ja auch welche Stadt als nächstes kam oder wie weit es wohl noch sein könnte. Kleoparda schien nämlich mittlerweile etwas unruhig zu werden. Die Anwesenheit der Unbekannten Person schien ihm nicht zu gefallen, aber das konnte man sehr leicht ignorieren. "Wenn sie schon eine Weile hin und her reisen, wissen sie dann wie lange es noch bis zur nächsten Stadt dauert?" fragte er und hoffte das The Watcher dies wusste. Irgendwie hatte Luka es ja auch eilig da er nicht ewig auf der Route verweilen wollte. Nicht das er von The Watcher weg wollte, auch wenn diese Dame etwas gruselig war. Kleoparda schmiegte sich dann an Lukas Beinen und sah The Watcher aus dem Augenwinkel an..
avatar
Trainer

Pokémon-Team :


Punkte : 845
Multiaccounts : II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody| V. Shota
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam Mo Okt 05, 2015 7:56 pm




Post 9
&&Luka
Mittlerweile hat sich die Bibordame ein wenig beruhigt und verschwand müde vom vielen Nerven, in ihrem Ball. Nun ja, entweder das oder sie hatte irgendwas angestellt und versteckte sich deshalb schon mal freiwillig. Da ich allerdings nichts verdächtiges aus der Richtung des Sumpfes bemerken konnte, musste sie müde sein. Hoffentlich.
"Es kommt ganz drauf an, in welche Richtung die möchtest. Wenn du aus Richtung der Zylinderbrücke kommst, ist es nicht mehr weit. Andersherum musst du allerdings noch über drei Routen." während ich das sagte, sah ich mich noch einmal um. Hatte ich da nicht gerade ein Quaken gehört? Oder war das nur Einbildung gewesen? Wahrscheinlich hatte ich schon Paranoia wegen diesem Viech. "Aber weißt du Junge, vielleicht solltest du dir zumindest eine Karte kaufen, bevor du eine Fremde Region erkundest. Es gibt auch Orte in Einall, an denen du dich lieber nicht verirren willst." fügte ich noch hinzu. Quak! schon wieder! Hast du das auch gehört? QUAK! also hatte sie doch ein Pokémon aufgescheucht?
Man hörte ein immer lauter werdendes Stampfen durch den Matsch und bald schon, stand dort ein Branawarz, noch in sicherer Entfernung. QUAK! schrie es. Immer und immer wieder. Allerdings schien es nicht wütend. Es beachtete uns nicht einmal. Suchte es nach jemandem?


OOC: Ich habe bewusst hier gestoppt, hätte zwar auch eine Idee. Aber in einem RPG schreibt man die Geschichten ja zusammen. Also bin mal gespannt was du draus machst^^
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Lukaam Mi Okt 07, 2015 6:32 pm

Das Bibor welches einem schon manchmal sicherlich auf die Nerven gehen konnte schien nun auch müde zu sein und Luka lächelte leicht. Sie verschwand dann in ihrem Pokeball. Dann antwortete sie. Wenn er denn aus Richtung Zylinderbrücke käme wäre es nicht mehr weit und genau das war die Info die er brauchte. Er wollte gerade antworten als man eine Art Quaken hörte. Luka dachte erst das er sich dies eingebildet hätte und lächelte. "Ich komme aus Richtung Zylinderbrücke. Gut das es nicht mehr weit ist." meinte er und kicherte leicht. Er freute sich endlich mal wieder in eine Stadt zu kommen. Dann meinte The Watcher das er sich vielleicht eine Karten kaufen sollte wenn er in einer fremden Region war und sich dort nicht auskannte. Ja das wäre eine gute Idee an sich, aber bis jetzt kam er auch ganz gut ohne Karte klar. Nah vielleicht würde er sich dennoch eine zulegen. Kann ja nie schaden eine zu haben. Das sie hinterher sagte das es in Einall Orte gab an die man nicht wollte überhörte er gekonnt. Ihm war durchaus bewusst das es Orte gab an die man niemals geraten wollte. Er wusste zwar auf Anhieb keinen, aber es gab sicher welche. Dann kam wieder ein Quaken. Dann fragte The Watcher ob er dies auch gehört hätte und nun war sicher das sich Luka das doch nicht eingebildet hatte. Er nickte auf ihre Frage nur und dann kam wieder ein Quak. Es war jedenfalls ein Pokemon und das war doch nicht schlecht. Dann hörte man ein Stampfen welches immer lauter wurde und dann wieder ein Quak. Dann war das plötzlich ein Branawarz. Es sah so aus als ob es jemanden suchte. Seinen Trainer oder vielleicht ein anderes Pokemon? Luka wusste es nicht genau, aber es bestand jedenfalls keine Gefahr in ihm, aber was sollten sie denn jetzt machen?...
avatar
Trainer

Pokémon-Team :


Punkte : 845
Multiaccounts : II. Yuuta | III. Ritsu | IV. Bloody| V. Shota
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Oksanaam Di Jan 19, 2016 7:13 pm

#001 ❅ mit Katrisha (NPC)
Mal eine andere Art und Weise
Im Grunde wollte sie nur einen kurzen Abstecher in der Rangerbasis von Nevaio City unternehmen, doch daraus schien ein noch kürzerer zu werden als sie gedacht hatte. Aber wer rechnete dann schon damit, einfach mit einer Art von Auftrag überfallen zu werden, nur, weil man alte Bekannte besuchen wollte? Sie seufzte innerlich, nicht wissend, ob sie es nun als Pech oder als Fluch bezeichnen sollte.
Letzendlich arrangierte sich Oksana aber mit ihrer momentanen Situation und blickte den Ranger-Neuling aufmunternd an. Matvey verweilte wie immer an ihrer Seite, seine Augen voller Ruhe und doch mit einem Hauch von Sorge. "Dann wollen wir uns aufmachen, oder?", meinte sie freundlich zu dem Ranger, welcher an ihrer Seite stand und sich nervös umblickte. Ob es jederzeit einen Geist erwartete? Der Geist schien in Form von Oksanas Stimme gekommen zu sein, ein Aufschrecken war ersichtlich, ehe der Neuling in sich zusammenfiel wie ein Kartenhaus.
"Ja-ja."
Das konnte ja wirklich heiter werden. Sie spürte, wie ihre eben sorgsam umgeschlagene Laune wieder drohte, zu knittern und faltig zu werden. "Nun sei doch nicht gleich so nervös. Wie heißt du denn eigentlich?", begann sie mit lockerem Smalltalk und setzte sich in Bewegung. Sie brauchte dringend Frischluft. Am heutigen Tage war es ein wenig kühl, weswegen sie sich auch dementsprechend gekleidet hatte - bequeme Jeans, schwarze Stiefel und eine warme Wolljacke in Weiß.
Stumm folgte ihr der Neuling nach draußen, ein Mädchen mit einem orangefarben rötlichem Pferdeschwanz und verschüchtertem Gesicht. An ihrer Seite schwebte ein Vivillon mit dem Blumenmeermuster. Und selbst jenes schien ebenso verklemmt zu sein. "Äh, also, ich, äh, Katrisha." Und wieder ins Schneckenhaus zurückgekrochen. Meine Güte. Waren alle Teenager heute so drauf?
"Dann wollen wir doch auf Route 8 Patrouille halten, Katrisha. Übrigens ein sehr schöner Name." In Momenten wie diesen fragte sich die Top-Rangerin, wie sehr jemand sich in seinen Kokon zurückziehen konnte, hier jedenfalls ging wohl definitiv noch mehr. "Wie lange bist du schon Ranger, meine Liebe?"
"N-nicht sehr lange, M-madam", kam es stotternd als Antwort.
"Das hätte ich nun wirklich nicht erwartet." Das Rollen mit den Augen verkniff sie sich dann doch, so sehr wollte sie die kleine auch nicht einschüchtern. Wirkte sie zu autoritär oder wieso wollte das Mädchen nicht so recht auftauen? Oksana selbst war es aber auch eher gewohnt, mit etwas... erfahreneren Leuten umzugehen. Ehe sie jedoch irgendetwas weiter zur Stimmung beitragen konnte, meldete Matvey, dass es ein aufgebrachtes Pokémon entdeckt hatte. Sie nickte ihm zu und blickte dann zu dem Neuling. "Matvey, mein Partner, hat eben ein aufgebrachtes Pokémon entdeckt, und du wirst es nun beruhigen, in Ordnung?" Zwar hatte sie eher das Gefühl, sie musste jemand anderen beruhigen, aber das musste sie ja nicht sagen.
Ein schwaches Nicken folgte, das Mädchen fiel nun auch nicht in Ohnmacht, oder?
"Wie heißt dein Partner eigentlich?"
"Je-jeweline."
"Jejeweline oder Jeweline?", hakte Oksana nach, ob nun aus Böswilligkeit oder einfach, weil sie es nicht verstanden hatte. "Wie lange seit ihr schon Partner? Und bitte nicht schon wieder eine Antwort à la 'Schon lange', in Ordnung?" Die russischstämmige Dame hoffte, dass es zumindest irgendwo aufmunternd klang.
"A-aber ich weiß es wirklich nicht mehr."
Nun, das erstaunte sie doch. Während sie ihren Schritt unwillkürlich immer beschleunigte, um schneller zu dem Pokémon zu kommen, welches beruhigt werden musste, überlegte sie sich, wie lange man den Partner haben musste, damit man dieses Ereignis nicht mehr genau datieren konnte. Oder ob es einfach zählte, dass der Partner bei einem war? Ein durchdringender Laut riss sie aus ihren Gedanken, und sie analysierte sofort die Lage. Es handelte sich um ein aggressives Hornliu. Eine Sache, wofür sie in den meisten Fällen nicht einmal ihren FangKom gebrauchen musste, doch nun gut. Sie durfte ja nicht einschreiten, sondern musste Katrisha die Sache überlassen. "Du weißt doch, was du machen musst, oder?" Sie bezweifelte es eigentlich nicht, dass sie es nicht wusste. Aber man konnte ja immer nachfragen - es wäre nur klug, dass die Tatsache wirklich den Fakten entsprach.
Ein zaghaftes Nicken kam von der Seite der Orangehaarigen. Na, damit konnte man doch schon eher arbeiten.
"Dann zeig doch mal, was du gelernt hast!", ermunterte die Schwarzhaarige die andere, doch diese schien eher erstarrt zu sein. Also, wenn das noch etwas wurde, war sie wirklich erstaunt... "Was ist los?"
"E-es macht mir Angst", stotterte Katrisha und blickte das Hornliu angsterfüllt an, welches momentan... nichts wirklich tat außer böse zu schauen.
Für so eine Situation war sie nicht gewappnet. Und sie hatte auch keine Erfahrung damit. Und sie wusste auch nicht, was sie nun tun sollte. Sie hatte es sich angewöhnt, vor kaum etwas Angst oder Furcht zu haben - oder es zumindest nicht so offen zu zeigen. "Dann atme tief ein und wieder aus", riet sie, nachdem sie alle Gedanken in Richtung "Ich erledige das doch selbst" im Keim erstickt hatte.
Dem wurde Folge geleistet, und es schien, dass sich das Mädchen tatsächlich etwas beruhigt hatte.
"Geht es nun wieder?"
Katrisha wiederholte die ganze Prozedur noch ein-, zweimal und nickte dann, etwas entschlossener. Ein freundliches Lächeln war auf dem Gesicht von Oksana nun zu sehen. "Also... ich muss den Kreisel jetzt herauslassen, oder?" Ein bestätigendes Nicken folgte. Die Hand, welche die Taste bediente, zitterte aber auch doch ziemlich...
"Ich glaube nicht, dass du das so hinbekommst. Beruhige deine Hand mal. Und konzentrier dich." Oksanas Blicke klebten förmlich an dieser Hand, in der Hoffnung, sie vielleicht so fixieren zu können. Klappte leider nur nicht so gut. "Okay, warte, ich helfe dir." Sie schritt die wenigen Schritte zu der Person hinüber und stellte sich hinter sie. "Hier ist die Taste", fing sie ihre Erklärung an, "und auf die drückst du eben." Es war, als würde ihrer beider Hände gleich polarisierte Magneten sein, so sehr schien die andere flüchten zu wollen. Kein besonders angenehmes Gefühl, wenn einem die Hand gehörte, vor der die andere flüchtete.
Aber so ging es eben weiter, bis der ganze Durchlauf einmal provisorisch durch war. Sie entfernte sich und wartete ab, dass der Ranger-Neuling seinen - oder eher ihren - Zug machte. Mit zögerlich zaghaften Bewegungen erfolgte der erste Versuch, welcher natürlich kläglich scheiterte. Die Augen des Hornlius, welches sich schon den vorherigen Zirkus eher mit Skepsis angesehen hatte, verengten sich noch mehr.
"Warum bist du Ranger geworden?", fragte Oksana schließlich, es war eine Art letzter Verzweiflungsakt. Sie erntete einen verwunderten Blick, blieb aber bei ihrer Frage und versuchte, so ruhig wie möglich zu sein.
"W-weil ich gerne anderen Pokémon helfen wollte."
"Na siehst du. Und hier hast du die perfekte Gelegenheit dazu, oder nicht?" Ihre Stimme klang sanft, und sie hoffte, dass es einigermaßen beruhigend war. Im Moment wusste sie wirklich nicht, wohin sie mit ihrem Kopf hin sollte. Es erinnerte sie aber auch irgendwie an ihre eigenen Anfänge, und ein wenig besorgt um das Mädchen war sie ja auch. Wenn es diese Unsicherheit nicht irgendwann überwand, würde es doch sehr wahrscheinlich Probleme in der Zukunft geben.
Katrisha schluckte und richtete ihren Blick dann wieder nach vorne. Ein Blick streifte Jeweline, welche ebenfalls etwas zuversichtlicher aussah als anfangs. Schien, als würde es die Laune ihrer Partnerin reflektieren, irgendwie war das ja schon putzig.
Der erste Versuch, der darauf folgte, scheiterte erneut. Oksana leistete hier und da Hilfestellung, merkte auch, wie ihre Laune wirklich von Zuversicht zu Katastrophe schwankte, und versuchte bei alledem, nur die Zuversicht nach außen dringen zu lassen. Nach ein paar Versuchen war es doch aber wirklich... geschafft, herrje. Zufrieden blickte sie auf das Hornliu, welches nun wieder gemächlich seiner Wege ging - wieso war es überhaupt hier gewesen? Sie hoffte, dass es nicht mit weiteren Problemen verbunden war, wandte sich aber auch erst einmal wieder Katrisha zu, welche sehr glücklich über ihren Erfolg schien.
"Du kannst es ja doch, wenn du willst. Du solltest nur noch an deiner Technik arbeiten, aber die Grundlagen scheinen doch zu passen, oder nicht?", erläuterte sie aufmunternd, während sie wieder zurück zur Rangerbasis gingen. Ein Nicken folgte, welches eher zurückhaltend wirkte. Als ob noch irgendetwas kommen würde.
"Miss Zwetajewa?", kam zögerlich kurz vor Nevaio City dann noch einmal die Stimme auf. Die Angesprochene brummte eher eine Antwort, als dass sie sprach, aber das Mädchen schien es ebengleich als Aufforderung zu nehmen. "Ich danke Ihnen, dass Sie sich heute die Zeit genommen haben, um mit mir zu üben. Mir ist heute wieder klar geworden, wieso ich Rangerin geworden bin, ich danke Ihnen wirklich vielmals!" Na, das Mädchen konnte ja doch reden. (Auch wenn Oksana nicht wusste, inwiefern sie Katrisha, sollten sie sich jemals wieder begegnen, ihre Fehler von Anfangszeiten vorhalten würde. Wobei sie auch durchaus etwas milde gestimmt war.)
Die Top-Rangerin schenkte ihr jedenfalls ein Lächeln, ehe sie sich an der Tür zur Basis verabschiedeten. Vielleicht wurde ja doch etwas aus dem Mädchen, wenn es sich anstrengte. Wenn es nur diese Fehler sich nicht zum Motto machen würde... aber dem gegenüber sollte sie doch zuversichtlich sein, oder? Ihr Präzsions-FangKom piepte auch gerade in diesem Moment. "Ja, hallo?"
TBC ❅ Teehaus "Shikiori no Hane", Stratos City

__________________________
Picture by Ju-Yeon Rhim | Font by dafont | made by Silvester
avatar
Белоснежка
Ranger

Pokémon-Team :

&

Punkte : 320
Multiaccounts : Qiuyi, Nadeshiko, Sabrina, Luccarelli, Irina, Artsuiro, Elvan, Giulia, Eleanor, Nina
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Nahasham Di Jun 07, 2016 4:02 pm

# 7

NAHASH ALL ALONE
Route 8
# cf: Taijitus Hauptbasis - Flure
Nachdem Nahash seine Wunde hatte versorgen lassen und seinen blutigen Mantel mit einem sauberen ausgetauscht hatte, hatte er die Hauptbasis kurzer Hand verlassen, um auf der naheliegenden Route 8 ein wenig zur Ruhe zu finden. Nun, um zumindest seine Gedanken sortieren zu können. Ruhe fand er schließlich nicht. Ständig schweifte er mit dem Blick über Bäume und Büsche, als würde er erwarten, dass sogleich etwas hinausspringen würde. Unwahrscheinlich war es nicht einmal, wenn man daran dachte, dass sich auf den Routen stets wilde Pokémon tummelten. Neben Rangern, die häufig damit beschäftigt waren, unvorsichtige Passanten aus dem Moor zu ziehen. Gerade Trainer auf eifriger Jagd nach Pokémon waren dabei gerne einmal unvorsichtig. Ein Umstand, den Nahash noch nie wirklich verstanden hatte. Pokémon jagen, Arenen herausfordern und Champ werden? Kein Ziel, dass er sich auch nur im Ansatz irgendwann einmal gesteckt hätte. Es erschien ihm fast schon idiotisch. Allen voran aber willkürlich. War es wirklich so ein begehrenswertes Ziel? Letztendlich wirkte es wie vergebliche Mühe.
Während der Schwarzhaarige auf der Route umherwanderte, fiel sein Blick unweigerlich auf ein kleines, huschendes Geschöpf, das ihn zu beobachten schien. Wahrscheinlich irgendein neugieriges Pokémon, weshalb er zunächst so tat, als hätte er es nicht bemerkt. Letztendlich war er selbst neugierig darauf, welches Pokémon es wohl nötig hatte, dermaßen durch die Gegend zu huschen. Die Antwort ließ jedenfalls nicht lange auf sich warten, als urplötzlich ein kleines, schwebendes Pokémon in den Taschen von Nahashs Mantel nach irgendetwas fischte. Nun, es zumindest versuchte. Mit den winzigen Ärmchen schien es jedenfalls nicht erfolgreich dabei zu sein. Ein ungewöhnlich interessantes Pokémon, das offensichtlich dem Geisttyp angehörte. Zumindest fand Nahash es ziemlich offensichtlich, trotz des Baumstumpfes, der wohl den Kopf dieses Geschöpfes darstellte.
Unbeirrt kramte der kleine Geist weiter in der Manteltasche, während der Schwarzhaarige es einfach nur anblickte. Was auch immer dieses Pokémon suchte, wirklich wertvolle Dinge trug Faye ohnehin nicht bei sich. Nur wenige Augenblicke später aber bemerkte das kleine Wesen, dass es offenbar angestarrt wurde, blickte hoch und erschrak so heftig, dass es verzweifelt nach einer Fluchtmöglichkeit suchte. Anstatt das nahenliegenste zu tun und einfach in die entgegengesetzte Richtung zu fliehen, stieß es jedoch mit voller Wucht gegen Nahash, der das Gleichgewicht verlor und zu Boden stürzte. Dabei war auch die kleine Tüte mit Keksen, die er stets bei sich trug, aus seiner Tasche gepurzelt. Irgendwie musste man seine Pokémon ja belohnen, wenn sie etwas gut gemacht hatten.

Während der Geist benommen vor sich hin schwebte und immer wieder nach der Tüte zu greifen schien, richtete sich der Schwarzhaarige langsam wieder auf, nicht ohne dabei jedoch auch die Tüte mit Keksen aufzuheben. Das Paragoni, das sich schließlich wieder fing, blickte so gierig auf die Tüte, dass es seine Flucht dabei gänzlich vergaß. Wahrscheinlich war es genau das, was das Pokémon die ganze Zeit gesucht hatte: Etwas zu fressen. Logisch, wenn Nahash daran dachte, dass er ein solches Pokémon noch nicht gesehen hatte. Wahrscheinlich war es in Einall nicht einmal heimisch, sondern hatte sich schlicht und ergreifend verirrt. Dass es dann Menschen belästigte, um Futter zu finden, schien nur logisch.
Kurzer Hand öffnete der Schwarzhaarige dann auch die Tüte und reichte dem Geistpokémon, das zunächst etwas schreckte, einen Keks. Ohne jegliche Zurückhaltung stürzte der Geist sich auch schon auf jenen. Wirklich ängstlich schien es also nicht zu sein. Vielleicht hatte es aber auch nur einen so unerträglichen Hunger, dass der Kopf nicht mehr ganz mitmachte. Während der Geist munter an dem Keks knabberte, wandte Nahash sich zum Gehen um. Hungrige Pokémon waren einfach nicht seine Angelegenheit, auch wenn er diesem Geist zumindest etwas gegeben hatte. Vorwürfe konnte ihm also niemand machen. Doch kaum wollte er gehen, schwebte das Paragoni auch schon vor seinem Gesicht herum, um ihn aufzuhalten. Leider sogar sehr erfolgreich.
"Was denn?", fragte Nahash, als könne das Paragoni ihm antworten. Jenes starrte ihn jedoch nur mit großen Augen an, die fast schon unheimlich wirkten. Ein wirklich effektives Welpengesicht konnte so ein Baumstumpfgeist wohl nicht machen. Nicht, dass es ihm überhaupt geholfen hätte. Nicht einmal Aliqua vermochte es, Augen zu machen, die Argument genug waren. Während Faye auf irgendeine Art von Antwort wartete, verstaute er die Tüte wieder in seiner Tasche. Nur, um sich anschließend doch wieder umzudrehen, weil der Geist einfach nicht antworten wollte - oder konnte. Doch kaum wandte er sich wieder zum Gehen, stoppte der Geist ihn noch einmal. Dieses Mal, indem er sich regelrecht auf Nahashs Kopf stürzte. Sollte er jetzt Geistertaxi spielen? Während er versuchte hochzuschauen, ließ das Paragoni sich nicht beirren und starrte einfach zurück. Manieren hatte man diesem Kerlchen wohl nicht beigebracht.
Ein wirklich hartnäckiger Geist und ein ungebetener Gast obendrein. "Verschwinde." Als ob! Jedenfalls musste das wohl das Paragoni gedacht haben, denn es verharrte an Ort und Stelle, bis es schließlich doch hinabstürzte und im nächsten Moment auch schon den Viso-Caster von Nahashs Handgelenk stahl, um damit zu verduften. Die Reaktion folgte jedoch auf dem Fuße. Sofort war der Pokéball des treuen Felilous ergriffen und das Katzenpokémon aus jenem befreit. Mit einem kurzen, aber festen "Nachthieb!" fuhr das Kätzchen auch sofort die Klauen aus, um dem Geist eine Lektion zu erteilen. Das Paragoni sah den Angriff des Katzenpokémon nicht kommen, kassierte einen Volltreffer in den Rücken und ließ als Reaktion sogleich den Viso-Caster fallen. Ein Treffer, der durchaus gesessen hatte.
Ohne dem Paragoni auch nur die Chance zu geben, zu fliehen oder zum Gegenangriff zu setzen, hatte Nahash längst einen der leeren Pokébälle gezückt, die er bei sich hatte und warf ihn auf das Geistpokémon, das schnurstracks darin verschwand. Aliqua hingegen legte sich sofort auf die Lauer und wartete beinahe ungeduldig darauf, dass das Pokémon ausbrechen würde, um ihr einen zweiten Angriff zu ermöglichen. Ohne abzuwarten schritt Nahash zu seinem fallengelassenen Viso-Caster, um ihn wieder aufzuheben. Um Essen zu betteln oder es zu stehlen, war die eine Sache. Mit dem Versuch, seinen Viso-Caster zu stehlen hatte es jedoch schlicht und ergreifend einen Fehler gemacht. Kaum saß das Kommunikationsgerät auch wieder am Handgelenk, hatte auch das Zappeln des Pokéballs aufgehört. Sehr zu Aliquas Enttäuschung, die sich darauf gefreut hatte, dem fliehenden Geist eins überzubraten. So oder so würde dieses Geistpokémon seine Lektion noch lernen müssen. Der Fang war lediglich der erste Schritt.
Nun war sich Nahash jedoch sicher, dass er auch hier seine Ruhe sicherlich nicht mehr finden würde. Kaum hatte er auch Aliqua wieder in ihren Pokéball zurückgerufen, machte er sich doch lieber auf seinen Rückweg. Eine Idee hatte er dank dieses frechen Paragonis nämlich tatsächlich bekommen.


# tbc: ???

__________________________


„when they start to judge you show them your true colors
and do onto others as you'd have done to you.“

avatar
eecutioner
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

Punkte : 1065
Multiaccounts : Ethan, Ferris, Eskil, Saku, Veit, Nathaniel
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 8

Beitrag von Gastam Sa März 11, 2017 8:44 pm

cf: Twindrake City - Blumenladen Wunschtraum

"Okay, Lucario, es ist offiziell."
Der Anzugträger ließ einen tiefen Seufzer los, woraufhin das Aura-Pokémon ihn verwundert anblickte. Was genau wollte er ihm damit jetzt sagen?
Shawn richtete seinen Blick mit einer etwas ernsteren Miene auf seinen Partner. Von einem Moment auf den anderen jedoch wurde aus seiner Miene ein Grinsen, das Lucario inzwischen schon zu gut kannte. Das "Ich-mache gleich einen Witz, der die Stimmung lockern soll"-Grinsen. "Ich fühl mich nicht mehr wohl dabei, über Brücken zu gehen. Einmal noch so ein Clown wie letztens und ich springe schnurstracks runter!", scherzte er. Ja, gerade kamen sie von der Zylinderbrücke und seit dem Vorfall letztens waren ihm Brücken wirklich nicht mehr so recht geheuer. Schade eigentlich, wenn man bedachte, dass die wunderschöne Einall-Region gleich so viele davon hatte.
"Los, Pupitar!"
Angekommen auf Route 8 hatte sich Shawn in eine etwas ruhigere Ecke verzogen, um nicht allzu viel Aufmerksamkeit zu erregen. Er trainierte nämlich weniger gern, wenn ihn gerade jeder beobachten konnte. Nun wurde Pupitar (an dessen neuen Namen Shawn sich gerade gewöhnt hatte) aus dem Ball befreit, sodass ein kleiner Trainingskampf gegen Lucario ausgetragen werden konnte. Sie waren gerade beide dabei, eine neue Attacke zu erlernen, die Shawn vorhin schon vor dem Überqueren der Brücke begann anzutrainieren. Lucario war dabei Lichtkanone zu erlernen, eine nützliche Stahl-Attacke für auf die Distanz, von denen es wirklich alles andere als viele gab, während Pupitar nun Erdbeben erlernen sollte. Beide Attacken könnten dem jeweils anderen Pokémon recht viel entgegenwirken und wie trainierte man den Ernstfall eines Kampfes besser als mit einem richtigen Kampf? Also ließ Shawn seine beiden Pokémon gegeneinander antreten, zunächst war Pupitar dran.
"Versuch es noch einmal, Erdbeben!", rief der Champ, während Lucario sich auf den nächsten Angriff vorzubereiten schien. Es begann, Lichtenergie zwischen den beiden Pfoten zu sammeln, um gleich loszuschießen. Pupitar währenddessen sprang ab, um mit der Kraft, mit der es aufkam, das Erdbeben zu erzeugen. Bisher hatte zumindest die Wucht noch nicht ganz ausgereicht, während Lucario die Lichtenergie zwar schon konzentrieren konnte, der gezielte Abschuss in Form eines Strahls bereitete jedoch noch Probleme.
In dem Moment, in dem Pupitar aufkam, bebte die Erde. Zunächst grinste es stolz, Lucario unterdessen taumelte etwas nach hinten, ehe es ihm gelang, die Balance zu halten. Es balancierte auf einer Hinterpfote, das eine Bein an das andere angelehnt.
"Na toll, jetzt hast du es verbockt. Schon wieder! Kannst du überhaupt irgendwas?", ertönte plötzlich eine Stimme, ein paar Meter weiter. Shawn, neugierig, wie er war, sah sich nach der offensichtlich nicht wirklich sehr freundlichen Person um, ehe er feststellte, dass nicht Pupitar gerade dieses Beben erzeugt hatte.
"Nicht gerade ermutigende Worte, die du da für deinen Partner übrig hast, möchte ich behaupten.", meinte Shawn, als er einen jungen Mann, etwa in seinem Alter, etwa gleich groß, mit langem schwarzen Haar und etwas schäbiger zerrissener Kleidung, erblickte. Sein Libelldra war das Ziel seines zornigen Ausbruchs. Er nahm kurzerhand einen Felsen aus dem Gras, der gerade die Größe hatte, dass er ihn in der Hand halten konnte, und zerschmetterte den Pokéball des Drachen-Pokémon damit. Das Libelldra lag am Boden, offensichtlich sehr erschöpft, und beobachtete die Szene. "So, da. Du bist frei. Das wolltest du doch, hm? Ich kann dich zu nichts mehr gebrauchen, sei so gut und sei woanders weiter nutzlos." Das Libelldra, das fast schon mit den Tränen kämpfen musste, nahm seine letzte Kraft zusammen und flog davon, in die Freiheit.
Shawn schien das Lächeln urplötzlich zu vergehen, er konnte es nicht ausstehen, wenn jemand seine Pokémon so behandelte. Klar, jemand wie Cisco trimmte seine Pokémon auch auf Effektivität, aber er trieb seine Pokémon auch nur so weit, wie sie die eigene Willenskraft trug, nicht darüber hinaus. Er war ja auch kein Unmensch, so hart er auch trainierte. "Junger Mann, hast du mich gehört? Was genau rechtfertigt deinen Umgang mit dem armen Libelldra?", hörte Shawn also erneut nach. Der Junge drehte sich mit desinteressierter Miene um. "Shawn, richtig? Du bist unser ach so toller 'Champ'. Pass nur auf, wenn du einmal nicht hinsiehst, bin ichs, also bild dir ja nichts drauf ein." Er schien es gar nicht in Betracht zu ziehen, auf Shawns Frage zu antworten. "Du machst dir Sorgen um Libelldra? Wir haben nur etwas trainiert, kein Grund, dir gleich ins Hemd zu machen. Dem geht's gut." Für einen kurzen Moment rümpfte er die Nase. "Ich versteh diese Hippie-Haltung nicht. Was juckt es dich, wie andere mit ihrem Eigentum umgehen? Kümmer dich mal lieber drum, dass dich nicht eines Tages dieser Cisco vom Thron kickt, der trainiert nämlich um einiges härter als du. Was bringt dir diese Einstellung überhaupt? Bekommen deine Pokémon dadurch, dass du so ein weinerliches Weichei bist, irgendeine Art von Superkraft?" Spöttisch lachend zog er einen Pokéball und seine Miene wurde mit einem Mal wieder todernst. "Tritt gegen mein Trumpf-Pokémon an, dann zeig ich dir wahre Stärke. Ich will sehen, was deine Pokémon davon haben, nur verhätschelt zu werden."

Shawn war kurz still. Innerlich braute sich Aggression zusammen, äußerlich jedoch bleib er cool. Jetzt ja nicht die Fassung verlieren... Normalerweise trat er nicht gern gegen Trainer an, die solch eine Einstellung zu Pokémon an den Tag legten, diesmal jedoch war es was anderes. Er wollte diesem Jungen eine Lektion mit auf den Weg geben, da er offensichtlich völlig vom richtigen Pfad abgekommen war, ganz gleich, ob seine Vergangenheit da womöglich hinein spielte. "Also gut, ich werde mit Pupitar antreten. Zeig, was du kannst."
So begann also auch der Kampf, Pupitar begab sich in Kampfposition, während der Trainer ein Rameidon in den Kampf rief. Recht untypisch für diese Region, so war es aber Typ Gestein gegen Gestein, also halbwegs fair.
Während also Rameidon nun den Kampf mittels eines Kopfstoßes eröffnete, bereitete Pupitar einen Drachentanz vor. Rechtzeitig abgeschlossen konnte es dank seiner gewonnenen Geschwindigkeit gerade so zur Seite ausweichen, woraufhin es mit einer Biss-Attacke konterte. Nicht schwer zu erkennen war, dass sie nicht unbedingt sonderlich effektiv war und Rameidons Konter per Eisenschweif, dem Pupitar nicht mehr ausweichen konnte, saß mächtig.
"Geht's dir gut, Partner?"
"Siehst du? Genau das. Das verstehe ich nicht. Es wurde gerade getroffen, inwiefern hat es jetzt verdient, bemuttert zu werden? Es ist doch ebenso nutzlos wie dieses Libelldra. Wenn nicht sogar noch nutzloser. Es ist nicht mal voll entwickelt!"
"Zügel dein Mundwerk, junger Mann. Hochmut kommt vor dem Fall...", entgegnete Shawn mit ernster Miene. "Zeigen wir's ihm, Kumpel. Erdbeben!"
Ja, er war der festen Überzeugung, dass es nun klappen konnte und siehe da... Pupitar sprang ab und war so überzeugt davon, gerade in diesem Moment alles zu geben, für seinen Trainer, um ihn stolz zu machen, um ihm dafür zu danken, dass er immer an es glaubte, obwohl er der Champ und es nicht das stärkste Pokémon war... Es flog mit aller Wucht auf den Boden, kam kurz vor Rameidon auf und erzeugte so ein heftiges Beben bei seinem Aufprall, dass Rameidon sofort besiegt war. Die Kinnlade des jungen Mannes klappte herunter, als er den steinernen Dino in den Pokéball zurück rief. Shawn lächelte warmherzig, als er sah, wie glücklich Pupitar über seinen Erfolg war. Lob kam über seine Lippen, während er nur unheimlich glücklich darüber war, dass Pupitar nun die Attacke erlernen konnte. Es konnte nun also offiziell Erdbeben einsetzen!
"Wa-... Wie... Das war doch alles Glück! Jetzt zeige ich dir, wie man richtig kämpft!" Und aus einem 1on1 wurde plötzlich ein zwei gegen einen, denn er rief sofort Mimigma in den Kampf und befahl ihm eine Doppelteam-Attacke, energischer als zuvor mit jedem Wort, das er sprach. Man konnte klar erkennen, dass er frustriert davon war, wie seine Pokémon langsam drohten zu verlieren. Mit Mimigma war es allerdings anders - Eine ganze Weile fiel es Pupitar schwer, Mimigma trotz des Doppelteams zu treffen, da es durch die ganzen Ebenbilder verwirrt war, ehe Mimigma es dann schaffte, das schon stark angeschwächte Gestein-Pokémon mittels Dunkelklaue zu besiegen, ehe es einen Treffer abbekam.
"Ruh dich etwas aus, mein Freund. Du warst super!", sprach Shawn mit ruhiger Stimme, als er Pupitar zurück rief, während sein Gegner langsam wahnsinnig wurde durch die ganze Honig-um-den-Bart-Schmiererei.
Nun sollte Lucario als nächstes ran. Es stand dort ganz ruhig, die Augen geschlossen, als Mimigma wieder per Doppelteam begann, Ebenbilder von sich zu erzeugen. Lucario konzentrierte sich auf die Auren, um das echte Mimigma sehen zu können und es dauerte nicht sonderlich lange, ehe es ausfindig gemacht wurde. "Knochenhatz und Turbotempo.", sprach Shawn ruhig, ehe Lucario einen Energieknochen zwischen seinen Pfoten erzeugte und im nächsten Moment wie verschwunden war, so schnell hatte es sich von der Stelle bewegt, zumindest kamen Mimigma und sein Trainer kaum mit. Was aber festzustellen war, war, dass Mimigma schon einen Treffer einsteckte und Kostümspuk somit aktiviert wurde. Bedeutete, dass der Treffer, den das Kostüm des Pokémon für gewöhnlich abfing, schon eintraf, denn langsam aber sicher war es, als würde die Luft aus dem falschen Pikachu-Kostüm entweichen.
"Aber... WIE? Geister werden doch nicht von Normal-Attacken wie Turbotempo getroff-"
Der Energieknochen war es, wie er im nächsten Moment feststellen konnte. Verdammt. Zudem... Gab es da ein neues Problem. Langsam wurde die Umgebung leicht heller. Shawn grinste stolz. Diesmal sollte es mit der Lichtkanone klappen!
So war es auch, denn hinter dem Mimigma war Lucario wieder zu sehen, wie es Lichtenergie sammelte, die weitere Lichtquelle neben der Sonne somit erklärend. Kaum, dass Mimigma es schaffte auszuweichen, wurde es von einem kräftigen Energiestrahl getroffen, der auch noch sehr effektiv auf es wirkte dank des Stahl-Typen. Einige Meter wurde es hinweg befördert, ehe es besiegt im Gras liegen blieb. Sie hatten es also tatsächlich alle beide geschafft! Sie hatten ihre neuen Attacken gemeistert und somit den vorlauten jungen Mann besiegen können.

"Unfassbar...", stotterte der junge Mann, ehe er mit wütendem Blick Shawn fixierte. "Also. Du. Adrian. Merk dir gefälligst meinen Namen, ich werde wiederkommen." Nachdem er ihm dies entgegen gefaucht hatte, rief er Mimigma ohne ein Wort des Lobes zurück in den Pokéball und lief davon. Shawn unterdessen, der gern noch etwas gesagt hätte, kam leider nicht mehr zu Wort und seufzte. Er beschloss, Libelldra suchen zu gehen, allerdings hatte er keinen blassen Schimmer, wohin es verschwunden sein könnte. Somit war es offiziell: Er war ratlos. Nach ein paar lobenden Worten des Lobes rief er Lucario ebenfalls in den Pokéball zurück und beschloss, zunächst einmal das nächste Pokémon Center in Nevaio City aufzusuchen.

gt: Nevaio City - Konditorei Sole Dolce
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten