Die
neuesten Themen
» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Yoshi
Heute um 10:28 am

» Wir suchen neue Mitglieder!
von Gast
Heute um 10:07 am

» Reservierungen
von Kenoah
Gestern um 11:25 pm

» Rangwünsche
von Nahash
Gestern um 8:14 pm

» Der Zentralpark
von Riley
Gestern um 7:11 pm

» Aufnahmestopps
von Nahash
Gestern um 7:09 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Kaoru Shion
Gestern um 6:36 pm

» Ewigenwald
von Lunia
Gestern um 5:35 pm

» Abwesenheitsliste
von Lunia
Gestern um 12:58 pm

» Das Pokémon-Center von Marea City
von Ruby
Gestern um 10:37 am

» Markthalle
von Corey
Gestern um 5:24 am

» Herausforderung #005
von Larina
Sa Nov 18, 2017 11:57 pm

» Herausforderung #5
von Tabris
Sa Nov 18, 2017 10:15 pm

» Route 20
von Alice
Sa Nov 18, 2017 5:57 pm

» Lotterie
von Nahash
Fr Nov 17, 2017 3:16 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 15, 2017 1:04 am

» [Alle] Der große Tag!
von Lawrence
Di Nov 14, 2017 8:59 am

» [Top 4 & Champ] Würde bewahren, Panik vermeiden!
von Ylvie
Mo Nov 13, 2017 11:22 pm

» Fragen zum Event
von Nahash
Mo Nov 13, 2017 11:17 pm

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Nov 13, 2017 7:30 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Route 20

Beitrag von Zytomegaam Mi Jul 01, 2015 4:11 pm

Routen 20

Im Herbst ist der Boden vor lauter Laub fast nicht mehr zu sehen.


__________________________

avatar
Newsbringer
  Elfuns kleiner Freund

Punkte : ♣♦♥
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Jul 05, 2015 6:31 pm




[[[FIRST POOOOOOOST]]]
>> /w Emilia <<

Specki kam in Einall an. Endlich. Der Flug war sehr lang, es war schließlich auch nicht um die Ecke. Ein Pokemon einer Freundin von Mum holte ihn ab und flog ihn auf diese Route. Kurz gab er dem Pokemon als Dank eine Makrone und es flog erfreut zurück zur Besitzerin.  Erst schaute sich Specki um. Er wusste, wo er war, da seine Mum ihn bereits sagte, wo er sich befinden wird, wenn das Grypheldis ihn absetzt.  Eine kleine Skizze diente zur Orientierung. Nur die Malkünste seiner Mum lies zu wünschen übrig. Links geht’s nach Dausing. Rechts nach Vapydro City. Im Norden gibt’s ein Hof – den Dausing-Hof. Doch wohin er wirklich muss, weiß Specki nicht. Dieses Stück Papier, was er in der Hand hält, das hilft ihm auch kaum weiter. Er bräuchte eine richtige Karte. Der PokeCom von Specki besitzt zwar eine, diese aber ist aus der Johto Region und sinnvollerweise recht unnütz in der Einall-Region.

Wo genau er eine Karte herbekommt weiß Specki nicht. Gibt’s Karten im gewöhnlichen Märkten? Oder in großen Supermärkten, wie die in Dukatia City? Das einzige, was er in Einall kennt ist Ondula und deren Unterseetunnel. Denn davon sprach seine Mutter sehr oft. Ob diese Stadt in der Nähe ist? Specki hofft, dass er jemanden findet, der ihm sagen kann, wo er eine Karte finden kann. Ansonsten ist Specki aufgeschmissen. Specki schaute sich um. Schöne grüne Bäume, klarer Himmel. Herrlicher Anblick. Specki schloss die Augen und atme tief in die Nase ein. Diese frische Luft, einfach toll. Ein wenig vermisst Specki die Hafenluft aus Oliviana City. Immerhin wuchs er damit regelrecht auf. Aber dadurch, dass er so aufgeregt ist ein neues Abenteuer anzufangen, ist seine Sehnsucht nach Hause nicht so groß. Nichtesdestotrotz sollte Specki einen Weg einschlagen! Also fing Specki an geradeaus zu laufen und dabei ein Liedchen zu pfeifen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Emiliaam So Jul 05, 2015 7:13 pm

Hier? Nein da! Oder doch nach rechts? Nein, dass scheint auch der falsche Weg zu sein.
Seufzend überblickte Emilia die Gegend und versuchte so schnell es eigentlich ging die nächst gelegene Stadt zu finden.
Und ohne Karte war das für die Kleine alles andere als leicht, wobei es auch mit Karte für sie eine große Herausforderung wäre.
So hat im nach hinein die Predigt ihres Bruders rein gar nichts genutzt.
Während die schwarz Haarige weiter ihre Runden zog und seit Gefühlten 2 Stunden auf immer noch der selben Route um her geisterte, beschloss sie schließlich Pause zu machen.
Deshalb setzte sie sich unter einen Baum in der nähe und streckte sich schnell.
Eigentlich lief es immer so ab wenn die gute Trainerin unterwegs war und ihre Eltern versuchten sie oftmals, erfolglos, zu überreden, dass sie eher zu Hause im Blumenladen aushilft und dort ihre Pokemon trainiert.
Doch Emi wollte dies ganz und gar nicht, sie musste einfach raus und die Welt erkunden, komme was da wolle!
Nachdem sie ein paar Minuten unter dem Baum Pause gemacht hatte und so wohl den Sonnenschein, als auch den angenehmen Schatten genossen hatte, stand sie wieder auf und klopfte sich ein wenig Staub von ihrem Rock.
Danach schnappte sie ihren Pokeball und holte Driftlon heraus, welches ihr dabei helfen sollte endlich mal voran zu kommen.
Doch nachdem es aus dem Pokeball gekommen war und kurz von der schwarz Haarige geknuddelt wurde, hörten die beiden eine Pfeifen.
Das konnte nur ein Menschliches Wesen sein!
Kurz schauten sich beide an und waren dann dabei das Pfeiffen auszuspülen.
Nachdem Emilia dann um einen Baum schaute entdeckte sie einen braun Haarigen Jungen, der genau auf sie zu kam und dabei das Liedchen pfeiffte.
Hey Driftlon, hier rüber! rief sie schließlich ihrem Pokemon in Form eines Ballons zu und winkte dabei mit der rechten Hand, um schnell auf sie aufmerksam machen zu können.
Danach drehte sie sich dann wieder um und rannte geradewegs auf den braun Haarigen zu.
Doch dank ihrer Tollpatschigkeit schaffte sie es zu erst den Boden zu küssen.
Doch schnell richtete sie sich wieder auf und stand schließlich vor dem Jungen, der sie vermutlich etwas verwirrt anschaute.
Hallu~ Ich..ehh habe mich verlaufen und komme von hier irgendwie nicht mehr weg.. sprach sie, während sie sich kurz verlegen am Hinterkopf kratzte. Können sie mir vielleicht weiter helfen? fügte sie noch lächelnd hinzu und schnappte sich dann wieder ihr Driftlon, welches sie nebenbei durch knuddelte.
avatar
Stalker-chan
Trainer

Pokémon-Team :



Die Teufel des Tages:
[ ]Horror-Pickel
[ ]Sei in deinem Element!

Gewinne:
1x Stufe 1/X Pokémon fangen
1x Shiny Pokémon fangen
1x Entwicklung C

Punkte : 1265
Multiaccounts : Seine & Nine & Eulalia & Ylvie
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Jul 05, 2015 7:44 pm



Specki /w Emilia

Specki läuft ohne jegliche Sorge einfach geradeaus, bis er ein stolpern hörte. Er stockte beim Pfeifen und schaute mit einem Augen zu dem Mädchen, welches gerade vor ihm lag. Schnell wollte Specki ihr aufhelfen, jedoch schaffte sie es selbst und fragte Specki nach dem Weg.

„Guten Tag. Tut mir Leid, große, aber ich weiß selbst nicht, wo es lang geht. Ich habe aber eine Zeichnung meiner Mum dabei, denn ich kam ursprünglich aus Johto. Ich bin seit…gut zehn Minuten in dieser Region. Diese Zeichnung dient lediglich als Anhaltspunkt, wo ich mich zurzeit befinde. Wenn es eine Karte in jedem Markt gibt, was ich hoffe, könnten wir zur nächsten Stadt zusammen gehen. Dann kaufe ich uns eine und ich kann dich dorthin bringen, wo du hin musst oder magst.“, sagte Specki und legte den Kopf zur Seite und grinste, ehe er wieder anfing zu reden.

„Mein Name ist Specki. Wie erwähnt komme ich aus Johto, präziser gesagt aus Oliviana City, falls du davon schon mal gehört hast. Ich bin Züchter und um mein Wissen zu erweitern bin ich in diese Region gekommen, meine Mum empfielte mir es, da sie aus dieser Region stammt.“, sagte Specki.

Ob die Zeichnung wirklich hilft eine neue Stadt zu finden? Vor allem, woher sollte seine Mum eigentlich wissen, wo er landen würde und in welche Richtung er nach dem Absteigen schauen würde? Jetzt, wo Specki genauer darüber nachdenkt, wird ihm ein bisschen mulmig. Nachher verirrt er sich so sehr, dass er niemals zurück findet wird. Aber Specki würde niemals aufgeben dort rauszufinden. Zudem hat er eine Person, falls sie sich bereit erklärt mitzukommen, bei sich. Das schaffen die Beiden schon…irgendwie…
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Emiliaam So Jul 05, 2015 9:05 pm

Anscheinend war Emilia nicht die einzige die sich verlaufen hatte, denn der junge Mann vor ihr schien auch nicht so recht zu wissen wo er hin sollte.
Aber er erzählte auch, dass er erst seit 10 Minuten in dieser Region ist und eigentlich aus der Johto-Region kommt, also war irgendwie klar das er von der Gegend noch kaum Ahnung hatte.
Emilia hingegen hatte zwar auch nicht ihr ganzes Leben hier verbracht, lebte aber schon mehr als 2 Jahre hier und sollte sich eigentlich etwas besser in der Gegend auskennen.
Ja, die Betonung liegt auf eigentlich ihr lieben.
Nachdem Specki dann seine Situation erklärt hatte und sich danach vorstelle, nickte die schwarz Haarige freudig und klatsche einmal kurz in die Hände.
Jaa von der Johto Region habe ich schon mal gehört! Wenn ich groß bin, will ich auch mal dahin erklärte sie stolz und ließ ihr Driftlon dann endlich mal los.
Dieses schwebte dann kurz um den braun Haarigen herum und blieb schließlich neben der Trainerin stehen.
Ich heiße Emilia und wohne zur Zeit in Twindrake City! Naja und eigentlich komme ich aus Herzhofen was in der Sinnoh Region liegt, aber ich bin vor circa 2 Jahren mit meinen Eltern hier her gezogen. sprach sie dann und reichte dem Züchter die Hand. Freut mich dich kennenzulernen Specki~ fügte sie dann noch lächelnd hinzu, wurde aber dann von ihrem Driftlon leicht an den Kopf gehauen.
Dieses schaute das Mädchen leicht wütend an und zeigte kurz auf Specki.
Verwundert mussterte das Mädchen hier Pokemon, kratzte sich aber dann leicht verlegen am Hinterkopf und ließ ihren Blick wieder zu Specki wandern.
Das ist überings Driftlon~ Das Pokemon wo man sich erzählt, dass wegen ihm kleine Kinder verschwinden...hehe erklärte sie schließlich und kicherte dabei leise.
Nachdem sie sich dann umdrehte und ein wenig umschaute, grübelte sie kurz und sprach dann
Duu?~ In welche Richtung sollen wir denn gehen?

__________________________
avatar
Stalker-chan
Trainer

Pokémon-Team :



Die Teufel des Tages:
[ ]Horror-Pickel
[ ]Sei in deinem Element!

Gewinne:
1x Stufe 1/X Pokémon fangen
1x Shiny Pokémon fangen
1x Entwicklung C

Punkte : 1265
Multiaccounts : Seine & Nine & Eulalia & Ylvie
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Jul 05, 2015 9:31 pm




Specki /w Emilia

„Herzhofen? Sinnoh Region? Es gibt also eine dritte Region? Ich dachte es gäbe nur Johto und Einall.. Ja, mich freut es auch!“, sagte Specki und nahm die Hand an. Währenddessen versprach er ihr etwas.

„Du bist sicherlich noch zu jung für eine andere Region. Aber ich verspreche es dir, wenn du es darfst: Wenn die Zeit reif ist und ich nach Johto zurückreise, dann nehme ich dich mit und ich zeige dir dann „Meine Welt“!“, sagte Specki und grinste.

Daraufhin beobachtete Specki das Driftlon. Dann stellte Emilia das Driftlon vor. Nun ist Specki an der Reihe. Währenddessen befreiten sich Ted und Moppsel aus den Bällen, um die schwarzhaarige kennenzulernen. Moppsel sprang auf die andere Seite neben Specki, während sich Ted um Specki’s Hals warf.

„Das rechts neben mir ist mein Freund Ace, ein Fukano. Links neben mir siehst du Moppsel, mein Quapsel. Und das Pokemon in meinen Armen heißt Ted, es ist ein Teddiursa. Das sind Pokemon aus der Johto-Region und mein ein und alles. Sie sind mir wichtig nicht nur für meine „Forschungen“, sondern generell zum Leben. Ein Leben ohne meine kleinen könnte ich mir nicht vorstellen. Pokemon sind wundervolle Lebewesen. Sie zeigen einem das wirkliche Leben, sie beweisen einem, dass das Leben so schön sein kann. Durch ihnen lernt man. Ohne sie wäre ich bestimmt nicht hier. Und deshalb bin, bzw werde, ich Züchter. Weil ich Pokemon nicht nur zum Kämpfen benutze, sondern als Spielkameraden und als Geschwister. Sogar als meine Kinder. Einfach weil ich diesen Wesen so viel verdanke.“, predigte Specki und wurde ein bisschen rot, weil er so viel geredet hat.

„T-tut mir L-leid…. Ich wollte nicht so viel reden..aber wenn ich immer über Pokemon nachdenke und…anfange darüber zu reden, dann predige ich immer so viel über sie. Ich meine es auch vollkommen ernst.“, sagte Specki und wandte sich dann direkt auf die gestellte Frage.

„Nun..Wir gehen weiter geradeaus und werden dann auf eine Stadt treffen. Dann kaufen wir eine Karte und ich werde dich Heim bringen, wir schaffen das schon.“, sagte Specki und schaute vertraut.

So sicher, wie sich Specki gab, ist er nicht ganz. Einer muss aber cool bleiben, bevor zwei verzweifeln. Es ist wichtig, dass Specki einen kühlen Kopf bewahrt. Zudem geben seine Pokemon ihm volle Sicherheit in dem, was er sagt und durch ihnen glaubt er wirklich selbst an dem, was er sagte. Also liefen sie alle los.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Emiliaam Mo Jul 06, 2015 6:20 pm

Jaa eine schöne Region, in der es auch viele coole Geistergeschichten gibt! ergänzte sie noch fasziniert und war wieder kurz davor Specki mit dem ganzen Zeug voll zu reden.
Doch auch wunder geschehen mal und die junge Trainieren bemerkte selber, dass dies grade etwas unpassend war.
Viel mehr freute sie sich aber dann über die folgenden Worte, die sie aus dem Mund des Züchters vernahm.
Er versprach ihr, sobald sie alt genug war und auch durfte, sie mit in die Johto Region zu nehmen und ihr dort "seine Welt" zur zeigen.
Strahlend wie ein Honigkuchenpferd schaute sie schließlich ihr Gegenüber an und fiel ihm kurz in die Arme.
Und danach zeig ich dir meine Region, wo du dann bestimmt auch dein Wissen erweitern kannst! sprach sie stolz und nahm schon mal ihren anderen Pokeball in die Hand um ihm dann noch Frosdedje vorzustellen.
Doch erst mal stellte Specki seine Pokemon vor.
Er besitzt ein Fukano welches er den Namen Ace gab, ein Teddiursa welches er Ted nannte und ein Quapsel welches er Moppsel nannte.
Wirklich niedliche Pokemon, wie die schwarz Haarige fand, doch wirklich aus den Socken war sie nicht denn es waren keine Geist Pokemon.
Klingt zwar jetzt doof, aber sie war nun mal auf Pokemon dieses Typen fixiert.
Doch trotzdem begrüßte sie jedes Pokemon von ihm einzeln und hörte dabei seiner "Predigt" zu, bei der Emi wirklich kurz davor war los zu heulen.
Nachdem sie das Teddiursa am Kinn etwas kraulte schaute sie dann lächelnd zu Specki hoch und lobte ihn Du bist wirklich ein toller Züchter. Deine Pokemon können sich glücklich schätzen dich zu haben.
Als der braun Haarige dann anfing sich auf die kleine Predigt zu entschuldigen, schüttelte die junge Trainerin kurz den Kopf und wich dabei zwei Schritte zurück.
Du brauchst dich nicht zu entschuldigen! fing sie schließlich an und drehte sich dabei kurz im Kreis.
Danach fuhr sie auch schon fort Ich bin doch selbst nicht anderes, wenn ich Anfang von Geister Pokemon zu reden!
Das Driftlon neben ihr nickte dabei zustimmend mit seinem Ballon artigen Kopf und musterte die Pokemon von Specki etwas, doch näher heran wollte es wohl nicht gehen.
Doch bevor die beiden dann zusammen mit ihren Pokemon den Weg zur nächst gelegenen Stadt antraten warf Emilia ihren Pokeball in die Luft, den sie noch in der Hand hielt und ließ Frosdedje erscheinen, welches sich (eiskalt) vor stellte beziehungsweise schwebte.
Das Driftlon alles andere als erfreut darüber wahr, schien verständlich zu sein, doch das Ballon-Pokemon funkelte Frosdedje kurz wütend an und schwebte dann auf die andere Seite Emilia.
Während Frosdedje leise kicherte und seine Hand dabei vor den Mund hielt, bemerkte die schwarz Haarige natürlich und nahm beide dabei in den Arm.
Hier wird sich nicht gestritten, sonst können wir Nii doch nie besiegen! predigte sie beiden Pokemon schließlich, welche daraufhin auch gleich einen entschuldigten Blick austauschten.
Nachdem die schwarz Haarige dies dann mitbekam, schaute sie hoch zu Specki und sprach dann zu ihm Das hier zu meiner linken ist überings Frosdedje, ein Geist Pokemon!! stellte sie Specki schließlich stolz das Pokemon vor.
Wusstest du das man sagt, dass Frosdedje die Wiedergeburt einer in den Bergen Verunglückten sei? Und das es seine Beute mit einem Atem von -50 Grad einfriert und dann heimlich zur schau ausstellt? Gott ich finde das sooo cool!! fügte sie noch schwärmend hinzu, bemerkte aber dann, dass sie jetzt genauso anfing von Geist Pokemon zu erzählen.
T´schuldige~ sprach sie schließlich leicht verlegen während sie sich kurz am Kopf kratzte.
Schließlich hob sie motiviert den linken Arm in die Luft und rief schließlich Na dann auf geht´s!!
Driftlon und Frosdedje machten ihr diese Geste kurz nach und wollten der jungen Trainerin dann in die falsche Richtung folgen, doch zum Glück bemerkte dies Emilia noch und drehte sich schnell um 180 Grad.
Dabei lief sie natürlich fast ihrem Frosdedje rein, so tollpatschig wie sie natürlich war und versuchte danach das Gleichgewicht zu halten um nicht den Boden küssen zu müssen.
Zum Glück war Driftlon schnell zur Stelle und hielt Emilia fest.
Nachdem sie ihr Gleichgewicht dann wieder gefunden hatte, bedankte sie sich natürlich bei ihrem Pokemon und lief dann Specki und ihrem Frosdedje hinterher, die sich schon auf den Weg gemacht hatten.
Peinlich war das für die jungen Trainerin keines falls, denn sie hatte einfach ihre eigene kleine Welt und empfand daher kein oder so gut wie gar kein Scharm Gefühl.
Als sie schließlich Specki eingeholt hatte und nun neben ihm her ging, beobachtete sie kurz seine Pokemon, ließ ihren Blick aber dann hoch zum Züchter wandern, welchen sie interessiert fragte Gibt es in deiner Region eigentlich auch tolle Geister Pokemon?
avatar
Stalker-chan
Trainer

Pokémon-Team :



Die Teufel des Tages:
[ ]Horror-Pickel
[ ]Sei in deinem Element!

Gewinne:
1x Stufe 1/X Pokémon fangen
1x Shiny Pokémon fangen
1x Entwicklung C

Punkte : 1265
Multiaccounts : Seine & Nine & Eulalia & Ylvie
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Mi Jul 08, 2015 5:39 pm



Specki schaute ein wenig verwirrt, als sie sagte, dass es über diese Region Geistergeschichten gibt. Ziemlich aufregend. Erfreut, dass sie ihm das gleiche Angebot vermachte, grinste Specki Emilia an und hörte ihr zu, wie sie Frosdedje vorstellte. Ein ziemlich passendes Team für so eine verrückte Geister-Fantikerin. Aber das machte sie nun mal aus, wahrscheinlich. Specki machte das jedenfalls keine Angst, denn jeder tickt auf deren Art und Weise. Sie liebt einfach Geister-Pokemon; Sicherlich gibt es viele weitere Menschen, die nur eine Art von Pokemon mögen.

Doch Specki wurde aus den Gedanken gerissen, als sie anmerkte wie gut Specki als Züchter fungiert. Specki wurde ein bisschen rot und kratzte sich verlegen am Hinterkopf. Dann war Specki ein wenig erleichtert, als sie sagte, dass sie genauso reden würde, wenn es um Geisterpokemon ginge. Kurz darauf fingen sich Frosdedje und Driftlon an zu streiten, doch Emilia bekam alles unter Kontrolle – Gott sei Dank.

Dann redete sie von einem „Nii“. Wer ist denn Nii? Ihr Bruder? Ihr Rivale? – Sicherlich würde sich das im Laufe der Reise klären. Specki blieb nicht genug Zeit darüber nachzudenken, denn Emilia fing an davon zu erzählen, was man sich über Frosdedje erzählt. Kurz musste Specki schlucken und sein Atem stockte, ehe Ted sich an ihn kuschelte und ihn zurück in die reale Welt bringt. Dann entschuldigte sich Emilia und Specki nickte höflich. Ein Zeichen, dass sie sich nicht zu entschuldigen bräuchte. Dann gingen sie auch schon los.

Specki lief voran mit seinem Team. Moppsel verzog sich derweil schon wieder zurück in ihrem Pokeball. Specki bemerkte erst recht spät, dass Emilia nicht neben ihm lief und schaute nach hinten, aber das Spektakel, wo sie sich verwirrt um ihre eigene Achse drehte, war schon vorbei und so sah Specki sie nur voran eilen, bis sie Specki und Co. eingeholt hatte. Kurze Zeit später fragte Emilia Specki eine Frage. Kurz schaute er überlegt in den Himmel, ehe er antwortete.
„Hmm..Wir haben sicherlich einige. Aber ich selbst kenne nur Alpollo, Nebulak und Gengar. Wenn ich so genauer darüber nachdenke, finde ich diese Pokemon sehr wundervoll. Ich habe eine recht hohe Sympathie für Gengar. Und ihr hier?“, sagte Specki und fragte direkt zurück. Dabei grinste er Emilia an.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Emiliaam Sa Jul 11, 2015 11:40 am

Auf die Frage Emilias hin antwortete Specki natürlich schnell.
Er erzählte ihr, dass er die Geist-Pokemon Nebulak, Alpollo und Gengar kenne und eine recht hohe Sympathie gegenüber Gengar hatte.
Uhh ein Gengar, sehr interessant~ sprach sie interessiert und überlegte kurz.
Über Gengar sagt man ja, dass es im  Schatten von Räumen lauert und auf seine Beute wartet, der es dann die Lebenskraft rauben kann! erklärte sie schließlich Specki wie immer mit einem lächeln.
Hachja Geist-Pokemon sind soo interessant!! sprach die schwarz Haarige dann freudig und sprang einmal in die Luft.
Danach hörte man von Frosdedje ein kurzes gähnen.
Danach tippte es einmal auf die Schulter der jungen Trainerin und verzog sich schließlich, wie das Quapsel von dem braun Haarigen, in ihren Pokeball zurück.
Leicht verwundert nahm Emilia dann den Pokeball von Frosdedje kurz in die Hand und musterte diesen kurz.
Doch schließlich packte sie, lächelnd, den Pokeball dann wieder weg und schaute wieder hoch zu Specki.
Dieser fragte sie dann, welche Geist-Pokemon sie noch interessant fände.
Kurz überlegte das junge Mädchen und kam aber dann schnell auf eins.
Jaa! Traunfugil und Traunmagil finde ich auch sehr interessant! Kennst du die? Man erzählt sich, dass dieses Pokemon Ängste sammelt und sie in Nahrung umwandeln kann! erklärte sie dem Züchter und verfiel wohl grade wieder in ihren Redeschwall.
Bei Traunmagil sagt man sich, dass es Beschwörungen sprechen kann! Manche sollen schmerzen bereiten aber andere können auch Glück bringen! Wenn ich mal eines der beiden Pokemon finde, will ich es mir unbedingt fangen!! erklärte sie weiterhin strahlend, bekam dann aber einen leichten Schlag von ihrem Driftlon auf dem Kopf.
Dieser schien wohl seine Trainerin wieder in die Wirklichkeit holen zu wollen.
Und welch Wunder es klappte auch!
Leicht verlegen kratzte sich die schwarz Haarige sich wieder mit einem leicht verlegenden Blick am Hinterkopf und blickte kurz zwischen ihrem Driftlon und Specki hin und her.
Es tut mir leid, es kommt einfach so..~ entschuldigte sie sich schließlich und streichelte Driftlon einmal über seinen Ballon förmigen Kopf.
Lächelnd schaute sie danach wieder zu Specki und fragte ihn dann Ich hab jetzt glaub ich schon ein bisschen viel über Geist-Pokemon geredet. Erzähl doch mal wie das Züchten so ist!

__________________________
avatar
Stalker-chan
Trainer

Pokémon-Team :



Die Teufel des Tages:
[ ]Horror-Pickel
[ ]Sei in deinem Element!

Gewinne:
1x Stufe 1/X Pokémon fangen
1x Shiny Pokémon fangen
1x Entwicklung C

Punkte : 1265
Multiaccounts : Seine & Nine & Eulalia & Ylvie
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Sa Jul 11, 2015 12:24 pm



Specki hörte Emilia genau zu. Specki interessierte es, was Emilia sagte. Danach grinste Specki, als Driftlon Emilia leicht am Hinterkopf schlug und sie sich entschuldigte.

„Nein. Diese beiden Pokemon kenne ich nicht.
Alles gut! Ich bin ja genauso!
Über Züchten, ja? Nun, es ist die beste Beschäftigung, die ein Mensch meines Wesens haben kann. Ich helfe so gerne und helfe gerne Pokemon bei deren Aufzucht. Ich liebe fröhliche Pokemon, denn das macht mich automatisch auch fröhlich. Ich kann mich recht gut „in Pokemon hineinversetzen“. Ich kriege nicht genug meinen Pokemon so viel Liebe zu geben, wie es geht! Ich liebe es für sie zu kochen, mit ihnen zu spielen, ihnen was beizubringen und vieles mehr. Es tut mir so gut mit Pokemon etwas zu unternehmen, zB Reisen wie diese. Oder in ein Vergnügungspark, mit ihnen im Gras herumzutollen. Alles einfach. Und ich könnte mir nichts wünschen, was mein Leben mehr bereichern würde. Ich lebe praktisch für sie. Pokemon sind für mich keine Wesen zum Kämpfen oder zum Kuscheln, sondern zum Zusammenleben. Sie helfen mir liebend gerne beim Kochen, sie helfen mir bei „Hausarbeiten“ zu verrichten, wie waschen oder Geschirr abwaschen. Ohne sie wäre mein Leben leer und langweilig, weil ich alles alleine machen müsste. Aber am Meisten macht etwas Spaß, wenn man es mit mehreren macht! Und natürlich ist alles viel besser, wenn man Spaß dabei hat, zB schmeckt alles viel besser, wenn man Spaß hat und mit den Leuten, die man wirklich liebt, Sachen zubereitet, weil man sich da extra viel Mühe gibt. Ich kann mein Leben so leben, wie ich es jetzt lebe. Anders könne ich es gar nicht. Einfach weil Pokemon so viel mein Leben ausmachen. Besonders mein Team. Es ist für mich kein Team - Außer wenn wir Arbeiten zusammen verrichten sind wir eins. Es sind auch eigentlich nicht meine Freunde. Es ist meine Familie. Und eine bessere Familie hätte ich mir niemals wünschen können. Ich habe schon so lange mit Pokemon zutun, ich verdanke ihnen so viel. Und all meine Dankbarkeit will ich ihnen zurückzahlen. Sie verdienen es einfach! Ich habe so viel Leidenschaft für diese Berufung. Ich bin froh, dass mir die Einsicht, dass ich Züchter werde, in meinen so jungen Jahren kam. Denn dadurch erlerne ich sehr viel Erfahrung und kann diese, wenn ich alt bin, weitergeben und werde, wie ich hoffe, der weltbeste Züchter auf der Welt! Und mein Ziel ist es eine eigene Pension zu eröffnen und auch dort zu arbeiten.  Was hast du dir eigentlich als Ziel gesetzt?

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Emiliaam So Jul 12, 2015 6:35 pm

Nachdem Emilia ihre frage gestellt hatte, antwortete Specki ihr wohl in weniger als 5 Sekunden.
Danach erzählte er viel über seine Berufung, warum er Züchter geworden ist, warum ihm das so viel Spaß macht, was er sich deswegen für Ziele gesetzt hat und vieles mehr.
Die junge Trainerin hörte sehr interessiert zu, denn bis jetzt hatte sie sich noch nie mit einem Züchter unterhalten können.
Als sie noch in Herzhofen wohnte, gab es höchstens in ihrem Nachbardorf Trostu eine Pokemon-Pension, doch wirklich geredet hatte sie mit dem Besitzer nicht, geschweige denn war einmal drin.
Denn sie wollte ihr Driftlon und ihr Frosdedje lieber selber trainieren.
Schließlich fragte der braun Haarige Emilia, was sie sich eigentlich als Ziel gesetzt hatte.
Fuuuhh, gute frage nächste Frage.
Eigentlich hatte die junge Trainerin zur Zeit nur ein Ziel und dies war ihren ersten Orden zu bekommen.
Nicht von irgendeinem Arenaleiter, sondern von den von ihrem Bruder.
Ja, die anderen Arenen waren ihr grade komplett egal gewesen, so lange sie diesen Orden noch nicht hatte.
Ich möchte zwar wie jeder andere Trainer Orden sammeln, aber bevor ich mich da wirklich dran wage, möchte ich den allerersten Orden von meinem Bruder gewinnen! erklärte sie schließlich dem Züchter und sprach dann weiter Er ist der Arenaleiter von Twindrake City, da wo ich her komme!
Und nun war das kleine Mädchen wieder kurz davor von ihrem lieben Bruderherz zu schwärmen.
Bruderfetisch for the win!
Und grade wo das kleine Mädchen noch mehr über ihren Bruder erzählen wollte und dabei hoch zu Specki schaute, knallte sie gegen einen Baum.
Das Emi ein Tollpatsch ohne Orientierungssinn gewesen war, schien man wohl spätestens jetzt zu wissen.
Das Driftlon, welches immer brav hinter der schwarz Haarigen her flog, gab nun ein seufzten von sich und massierte sich kurz seine, vermutlich, nicht vorhandenen Schläfen.
Schließlich flog es zu seiner Trainerin um ihr wieder auf die Beine zu helfen, doch diese war schnell und fing an zu schreien.
Wieso das auf einmal fragt ihr euch wohl, oder?
Nun vom Baum krabbelnd hatte Emilia ein Strawickl entdeckt.
Ein Käfer-Pokemon vor welchem sie noch mehr schiss hatte, als kleine Mädchen vor nicht mal halb so großen Spinnen.
Nun sprang das Mädchen in einem Satz zurück und versteckte sich dabei hinter Specki.
Leicht schaute sie dann mit dem Kopf hinter dem Züchter hervor und fixierte ihren Blick auf Driftlon, während ihre Knie leicht zitterten.
Er Ballon schaute kurz zu dem Strawickl, richtete seinen Blick aber dann auf seine Trainerin, die wohl nur darauf wartete, dass das Strawickl wieder verschwand.
Denn dieses schien neugierig zu sein und beobachtete diese kleine Lustige runde interessiert.
Nachdem sich Driftlon aber dann wieder zu dem Strawickl drehte und diesem wohl die Situation erklärte, zumindest glaubte Emilia das, verschwand es dann, nach einem kurzen nicken, wieder ihm Baum.
Erleichtert seufzte die Trainerin und kam nun hinter Specki wieder hervor, der wohl etwas neben sich stand, durch diese recht komische Szene.
Oder war er eben wie sonst auch, naja man erfährt es ja gleich.
Nachdem die schwarz Haarige sich bei ihrem Driftlon bedankte, schaute sie dann hoch zu Specki und entschuldigte sich bei ihm und seinen Pokemon auch noch mal.
Tut mir leid für die Szene grade..hehe.

__________________________
avatar
Stalker-chan
Trainer

Pokémon-Team :



Die Teufel des Tages:
[ ]Horror-Pickel
[ ]Sei in deinem Element!

Gewinne:
1x Stufe 1/X Pokémon fangen
1x Shiny Pokémon fangen
1x Entwicklung C

Punkte : 1265
Multiaccounts : Seine & Nine & Eulalia & Ylvie
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Jul 12, 2015 8:03 pm



Specki beobachtete die ganze Situation. Sicherlich wüsse Driftlon, wie man die Situation handle’t., was auch der Fall war. Specki schnappte sich ein Tuch, lies Quapsel frei und lies das Tuch mit Aquaknarre nass machen. Dieses Tuch hielt er ihr dann an der Nase. Dies dient nicht nur zur Schmerzlinderung, sondern auch zur Beruhigung. Dabei bedankte sich Specki bei Driftlon, auch wenn es eigentlich nicht nötig gewesen war.

„Gut, dass du solche Pokemon zum Aufpassen hast. Am besten gebe ich auch rund um die Uhr wacht über dich, damit dir nichts weiteres geschieht. Du bist schon ziemlich tollpatschig. Aber jeder ist was besonderes.“, sagte Specki und grinste Emi an.

„Dein Bruder also, ja? Dann sollten wir schleunigst weiter, denn wir wollen ja, dass du ihn besiegst und deinen ersten Orden feiern kannst! Ich bin mir sicher, dass du es schaffen kannst. Wenn du magst, können wir auch ab und an zusammen trainieren. Ich mag kämpfen zwar nicht, aber helfen dafür umso mehr. Und wenn ich dadurch dir helfen kann deinen Bruder in den Hintern zu tretten bin ich doch glatt dabei!“, sagte Specki mit einem etwas ironischen und spaßigen Ton.

Ace rannte vor Freude um die Beiden herum. Es war wahrscheinlich glücklich und hatte große Euphorie, denn das Fukano kannte ja die Region gar nicht. Ted guckte etwas verängstigt hinein – Es hat Angst vor neuen Sachen. Denn er fühlt sich nur wohl, wo und was er auch kennt. So klammerte das kleine Tediursa sich an Specki und lies gar nicht mehr los. Specki schaute runter zu seinem kleinen Freund und tätschelte es auf dem Kopf, um es zu beruhigen. Dann knuddelte er sein Pokemon richtig durch. Aber auch Ace kam zum Kuscheln, rannte in Richtung Specki und sprang ihn an. Beim Kuscheln mit Ted und Specki schleckte das Feuer-Pokemon freudig über Specki’s Gesicht. Moppsel lässt nicht lange auf sich warten, ehe es zum Dreiergespann hüpfte und sich ebenfalls auf Specki breit machte.

Nachdem das große Kuscheln vorbei war, stand Specki auf und klopfte sich den Staub aus den Klamotten. Etwas errötet und mit der Hand am Hinterkopf geschlagen grinste er Emilia an und lief vorsichtig weiter. Die nächste Stadt kann nämlich nicht mehr so weit weg sein, denn sie sind schon ein ziemliches Stück gelaufen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Emiliaam Mo Jul 20, 2015 3:49 am

Nach der ganzen Situation, machte Specki ein Tuch mit Quapsels Aquaknarre nass und hielt es der noch recht unerfahrenen Trainerin an die Nase. Diese zeigte kurzes verwundern, aber dann ein sanftes lächeln gefolgt von einem kurzen Blick zu Driftlon und einem kurzen Grinsen.
Denn nach dem Emilia sich das Tuch geschnappt hatte, bedankte sich Specki bei Driftlon das er hier schnell gehandelt hatte, worauf hin sich unter seinen Punkteaugen ein blasses rot zeigte.
Kurz verlegen kratzte es sich danach am Hinterkopf und machte eine kurze Zipfelbewegung, dass dies doch nicht der rede wert war.
Kurz nachdem Specki dann seinen Satz beendet hatte, färbten sich bei Emilia ebenfalls ihre Wangen kurz blass rot, gefolgt von einem verlegenen kurzem Lachen.
Aber ja, er hatte recht, jeder Mensch war auf seine Art besonders und die Geist-Trainerin fand oft, dass dies auch nicht schlimm war. Oder wie sie immer sagte "Menschen ohne Macken sind Kake!!". Gut genug Poesie für heute.
Ich will dich zu nichts zwingen, aber wenn du mit mir etwas trainieren würdest, wäre das echt toll!! strahlte die junge Trainerin schließlich vor sich hin und grinste dabei bis über beide Ohren, bei dem Gedanken ihren großen Bruder endlich mal besiegen zu können.
Wie oft hatte sie jetzt schon versucht diesen in einem Kampf zu besiegen und ist dabei immer wieder wortwörtlich auf den Mund geflogen? Zu oft wahrscheinlich.
Man weiß nicht wie, aber sie schaffte es sogar im Kampf irgendwie hin zufliegen und ihrer Tollpatschigkeit voll und ganz gerecht zu werden.
Danach knuddelte Specki seine drei Pokemon erst einmal richtig durch, während Emilia dies kurz beobachtete und lächeln musste.
Während der kurzen knuddelei Blickte das Mädchen lächelnd zu ihrem Driftlon, welches sich wohl etwas umschaute um zu gucken ob Vapydro City oder Dausingen nun in ihrem Blickfeld waren. Je nach dem in welche Richtung die zwei zusammen mit ihren Pokemon gelaufen waren.
Und siehe da, auch Emilia konnte nach kurzer Anstrengung ein paar Häuser entdecken, warte mit dem Bescheid geben aber bis Specki wieder auf beiden Beinen stand.
Als dies dann der Fall war, blickte diese auch gleich zu ihm und sprach freudig Hey Specki wir haben die Stadt gefunden!!
Schließlich hüpfte die schwarz Haarige auch schon los, immer ihrem Driftlon hinterher, da es nun die Führung übernahm.
Kurz drehte sie sich beim laufen zu Specki um 180 Grad und winkte dabei Komm schon Specki, im Pokemon Center können wir bestimmt nach einer Karte fragen!! meinte sie lächelnd, drehte  sich dann wieder um und ging zufrieden weiter.

Tbc: Das Pokémon-Center von Vapydro City

__________________________
avatar
Stalker-chan
Trainer

Pokémon-Team :



Die Teufel des Tages:
[ ]Horror-Pickel
[ ]Sei in deinem Element!

Gewinne:
1x Stufe 1/X Pokémon fangen
1x Shiny Pokémon fangen
1x Entwicklung C

Punkte : 1265
Multiaccounts : Seine & Nine & Eulalia & Ylvie
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Sa Dez 12, 2015 6:33 pm

FIRST POST :: Neon

Neon hatte endlich Route 20 erreicht. Er hatte erfahren, dass sich auf dieser Route Felilous befinden sollten. Er sah sich lange um konnte aber keine entdecken. Schnell zückte er Manus Pokeball. Hey Manu. Hilfst du mir suchen? Ich möchte ein Felilou fangen. begrüßte er das Wasser/Unlicht Pokemon, welches ihn freudig begrüßte und sogleich in den Bäumen und Büschen verschwand um ein Felilou zu suchen. Wie immer war sein Manu darauf bedacht von anderen nicht gesehen zu werden. Neon schmunzelte und lehnte sich nun an einen Baum. Ich könnte Happy trainieren. Aber vielleicht sollte ich ihn auch erstmal schonen. Er war vor kurzem noch krank und ist glaub ich noch nicht richtig fit. Hm. Während Neon so nachdachte bemerkte er gar nicht das sein Quajatsu immer noch auf einem der Bäume saß und mittlerweile eingedöst war.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Dez 13, 2015 5:33 pm


First Post



An solch einem herrlichen Tag konnte man es sich doch wirklich gutgehen lassen. Der Ansicht war auch Valyanna, welche es sich unter einem Baum für ein Nickerchen gemütlich gemacht hatte. Neben ihr dösten ihre beiden Pokemon Kisho und Inola, wobei Inola es sich im Schweif des Feuerpokemon, aufgrund der Flammenwärme, gemütlich gemacht hatte. Nicht, dass sie eigentlich einen Auftrag der Nachtklingen an der Backe hatten, aber der konnten warten. Immerhin hatte man ihr versichert, dass es nicht so dringend war. Und wenn man es genauer betrachtete, war sie eh nur mit einer „halben Arbeitsstelle“ bei den Klingen eingestellt.

Doch lange währte die Ruhe nicht, denn in der Ferne vernahm die Rothaarige eine ihr fremde Stimme und den Ruf eines ihr ebenso unbekannten Pokemon. Verärgert seufzte die Informantin. Kann man nicht einmal seine Ruhe haben!?, murmelte sich sauer und richtete sich schließlich zum sitzen auf, um sich einen besseren Überblick verschaffen zu können. Inola hob kurz den Kopf und blinzelte erschlafen, als es die Rotharige energisch aufstehen sah. Zoru? Bleib hier bei Kisho! Ich versuche uns wieder eine angenehme Atmosphäre zu schaffen!
Gesagt getan. Die Informantin schritt geradewegs in die Richtung aus der sie die fremde Stimme vernahm und musste auch gar nicht lange suchen. Ein Weißhaariger hatte wohl mit irgendwem gesprochen oder etwas gerufen, was der Roten jedoch relativ egal war. Sie wollte einfach ihre Ruhe und das würde sie auch klar und deutlich ihm vor die Nase klatschen. Direkt, wie sie war, sprach sie den jungen Mann unverfroren an. Hey, du! Meinetwegen schau doof in der Gegend rum oder tu sonst was, aber üb dich mal ein wenig in Lautstärkeregelung! Du bist nicht unbedingt allein unterwegs und es gibt sicherlich Leute, welche hier ihre Ruhe haben mögen! Sie verschränkte wütend die Arme und funkelte ihn an.

Im Grunde hatte der junge Mann nicht „wirklich“ etwas falsch gemacht, doch die Rothaarige in ihrer Pause zu stören konnte sie ihm nicht einfach durchgehen lassen.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Di Dez 15, 2015 4:44 pm

Während Neon sich an den Baum gelehnt hatte und ausschau nach einem Felilou hielt bemerkte er gar nicht das sich irgendwer näherte.
Manu hingegen sah die junge Frau schon von weitem blieb jedoch immer noch auf seinem Baum.
Neon sah auf als die rothaarige in anfuhr. Er hob schützend die Hände und lächelte unbeholfen. Also bevor man jemanden auf Feine art anmeckert könnte man wenigsten Hallo sagen. Zudem ist das hier ein öffentlicher Ort und da muss ich mir von dir nicht vorschreiben lassen wie laut ich zu sein habe. meinte er freundlich lächelnd und streckte sich. Plötzlich tauchte Manu neben ihm auf und deutete auf eins der Gebüsche. Was ist los? Hast du eins gefunden? Neon sah sein Quajatsu mit leuchtenen Augen an als dieses nickte. Kurz sah er zu der jungen Frau. Könntest du kurz warten? Ich möchte mir ein Felilou fangen. Sobald das erledigt ist lad ich dich auch zum Essen ein als Entschädigung, dafür das ich dich geweckt habe ok? sanft lächelnd und bittend sah er sie an.
Neon hoffte sie würde ja sagen und er könne sich das Feliou fangen. Es wäre wirklich fatal, wenn sie weiter so rum nörgeln würde, da dann das Pokemon wahrscheinlich fliehen würde.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Mi Jan 06, 2016 5:12 pm


Post 2

Eine Unverschämtheit! Was erlaubte sich dieser Kerl! Wollte er sie etwa provozieren? Mit weiterhin verschränkten Armen und einem giftigen Blick, starrte Valyanna den Weißhaarigen an, welcher ach wie vor ziemlich entspannt wirkte. Je weiter er zu ihr sprach, desto wütender wurde sie. Sicher war der Ort nicht ihr Eigentum, aber ihr Hörmechanismus und Empfinden schon. Immerhin durfte man in einem Kaufhaus auch nicht etwas tun, was von den Angestellten nicht toleriert wurde. Die hatten dann letztendlich ebenfalls ein Problem damit, wie sie zur Zeit mit seiner Lautstärke.

Gerade als sie etwas erwidern wollte, zuckte sie zurück, als hätte jemand ihr ins Gesicht geschlagen. Ihre Wut wandelte sich kurz in Unsicherheit und Entsetzten, als sie das Wasserpokemon erblickte, welches von jetzt auf gleich aus den Bäumen aufgetaucht war. Kurz starrte sie den Frosch an und stieß einen leisen Laut aus, ehe die Worte des anderen sie zurück auf den Boden brachten. Was er sagte gefiel ihr wieder überhaupt nicht, doch als er als Entschädigung ein Essen erwähnte legte sie ihren Kopf leicht schief. Na dann, bitte. Lass dich nicht aufhalten, antwortete sie schließlich und beobachtete den Weißhaarigen dabei, wie er sich auf die Suche nach...ja, nach was? Was hatte er gesagt? Felilou? Eine Katze? Sein ernst? Kopfschüttelnd seufzte sie. Bei ihm ist Hopfen und Malz verloren. Eine Katze,pffff.

Plötzlich nahm die Rothaarige ein Geräusch wahr, welches sich hinter ihr gebildet hatte. Kurz wandte sie sich um und erkannte ihre beiden Pokemon, Inola und Kisho, welche sich nun zu ihr gesellten. Inola sprang an ihre Seite während Kisho ihr kurz von hinten den Kopf über die Schultern legte und fragend schnaubte. Frag besser nicht, sagte sie nur und wandte den Blick wieder zu dem jungen Mann. Wenn er mit seinem Tänzchen fertig ist, hast du gerne die Erlaubnis ihn zu rösten, murmelte sie belustigt. Raaak! Untersteh- dich! Das war ein Witz! Mit einem kleinen Klapps auf die Nase brachte sie ihren Drachen zum Schweigen. Er schuldet uns ein Essen- danach kannst du ihn gerne als Spielkamerad haben. Glu, erwiderte Kisho ruhig und wandte sich dann mit den anderen wieder dem Spektakel vor ihnen zu.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Do Jan 07, 2016 8:20 pm

Neon sah die junge Frau immer noch lächelnd an. Keineswegs wollte er unverschämt erscheinen, aber es war einfach seine Art so offen und unbeholfen zu handeln. Wegen seiner Art schämte er sich aber nicht.
Währenddessen bemerkte das Wasserpokemon an Neons Seite die Unsicherheit der jungen Frau, als dieses einfach erschien und begrüßte sie deswegen mit einem freundlichem Ausruf.Neon lächelte sein Pokemon zufrieden an. Manu war wirklich ein sehr höffliches Pokemon.
Als das Glurak und Zorua zu ihrer Trainerin stießen sah Neon das Glurak mit leuchtenen Augen an. Das ist ja ein Shiny Glurak. Ich hab noch nie eins gesehen. meinte Neon begeistert. Auch das Zorua erblickte er und sah es mit leuchtenen Augen an, da es vom Typ Unlicht war. Und ein Unlichtpokemon hast du auch. strahlte er. Wahrscheinlich kam er gerade wie ein begeistertes kleines Kind rüber, aber als Sammler und Erforscher von Unlicht,Pflanzen und Elektropokemon konnte der junge Mann einfach nicht anders. Oh tut mir Leid. Ich klinge wahrscheinlich wie ein kleines Kind. Ehm ich bin Forscher und hab mich auf Pflanzen,Elektro und Unlichpokemon spezialisiert. Deswegen begeistern mich solche Pokemon auch immer gleich. erklärte er kurz.
Zufrieden nickte Neon, als Valyanna ihre Zustimmung gab ihn nicht beim Pokemon fangen zu hindern. Neon stieß sich vom Baum ab und sah Manu auffordernd an. Das Wasser/Unlicht Pokemon nickte und feuerte ein paar Wasser-shuriken in das Gebüsch ab. Sofort sprang das Katzenpokemon heraus und fühlte sich in seiner Ruhe gestört. Neon schmunzelte. Es fühlt sich genau so gestört wie du. grinste er die rothaarige an und widmete sich dem Pokemon. Tja Felilou tut mir Leid dich zu stören, aber ich werde dich jetzt fangen. meinte der Trainer überzeugend.
Das Felilou schien etwas belustig über die Tatsache das Neon es fangen wollte und sah die beiden herausfordend an. Ziemlich selbstsicher, dass passt doch. Manu Finsteraura los. das Wasserpokemon reagierte sofort, doch Felilou wich geschickt aus um anschließend mit Spuckball zu kontern. Neon überließ den Kampf nun Manu, welcher den Spuckball mit Nachthieb zerschlug und Wasser-Shuriken einsetzte. Felilou konnte leider nicht allen ausweichen und schwankte ein wenig, ehe es mit Gewissheit konterte. Neon sah gespannt zu wie sein Partner gegen das Felilou kämpfte. Ein gezielter Nachthieb jedoch ließ das Felilou zu Boden sinken und das war der Moment für Neon den Pokeball zu werfen. Es dauerte eine Weile bis der Pokeball das vertraute "Pling" von sich gab und Neon erleichtert aufatmen konnte. Freudig nahm er den Pokeball an sich und tätschelte seinem Freund dankbar auf dem Kopf. Gut gemacht Manu. Möchtest du dich ausruhen oder noch draußen bleiben? als Antwort bekam er ein zufriedenen Seufzer und das Pokemon verschwand so gleich wieder auf einem der Bäume um weiterhin ein Nickerchen zu machen. Neon lachte. Manu war schon sehr eigenen. Nun drehte der weißhaarige sich um. Also. Mein Name ist Tristan Neon Kuruso. Aber meist werd ich Tian, Kuro oder Neon genannt. Mit wem hab ich das Vergnügen? widmete sich Neon der rothaarige nun wieder zufrieden. Nun hatte er sein drittes Teammitglied und ein weiteres Unlichpokemon. Als nähstes würde er sich ein Elektropokemon fangen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Mi Jan 13, 2016 2:38 pm


Post 3

Gerade noch, als sie den Gedanken hegte, der Weißhaarige sei ein Hoffnungsloser Fall wurde sie eines besseren belehrt. Als sich ihre Pokemon zu ihr gesellt hatten und sie diese kurz zurecht gestaucht hatte, sprach der Fremde begeistern von ihrem Shiny Glurak. Das Feuerpokemon bleckte stolz seine Zähne und Valyanna wurde kurz rot, als der junge Mann sie noch weiter „lobte“, da er ebenfalls ein Bewunderer von Unlichtpokemon zu sein schien.

Die Begeisterung war ihr recht unangenehm weswegen sie eine eher stockende Antwort gab. D-danke. Als der Weiße sich schließlich als Forscher vorstellte, welche sich auf Pflanzen, Elektro und Unlichtpokemon spezialisiert hatte nickte sie. Natürlich, deswegen anscheinend die Begeisterung für einen kleinen Fuchs und ein Shiny Glurak. Forscher… Sie dachte an die Nachtklingen. Deren Forscher interessierten sich meist nur für Computertechnik und nicht für Pokemon und deren Fähigkeiten.
Ihre Aufmerksamkeit wurde jedoch wieder auf den jungen Mann und dessen Fangversuch gerichtet, als er das Verhalten des Felilou mit ihrem eigenen Verhalten verglich und dabei belustigt grinste. Na, ein Beweis dafür, dass du wohl wirklich ein Talent dafür hast andere im ungeeignetsten Moment zu stören, erwiderte sie scharf, aber mit einem kurzen Grinsen. Danach beobachtete sie den Foscher, wie er geschickt das Unlichtpokemon schwächte und schließlich fing. Das Wasserpokemon verschwand wieder in einem Baum und der Fremde gesellte sich wieder zu ihr. Mit geheuchelter Bewunderung klatschte sie Applaus ähnlich in die Hände, wobei die Geschwindigkeit eher der Forstbewegungsgeschwindigkeit eines Bummels glich. Bevor sie etwas sagen konnte, stellte der Fremde Forscher sich schließlich vor. Also. Mein Name ist Tristan Neon Kuruso. Aber meist werd ich Tian, Kuro oder Neon genannt. Mit wem hab ich das Vergnügen? widmete sich Neon der rothaarige nun wieder zufrieden.

Die Rothaarige musterte den anderen kurz mit verschränkten Armen. Sie wusste nicht genau, was sie von ihm halten sollte. So unbeschwert, offen und höflich. Das komplette Gegenteil von ihr selbst. Nach einer Weile seufzte sie kurz und stellte sich ebenfalls höflicherweise vor. Valyanna Drakanis oder einfach Valy. Das sind Kisho und Inola. Ich arbeite als Informantin. Falls du also irgendwann mal Informationen über irgendwen oder was benötigst, wende dich an mich, hehe. Moment! Was mach ich da? Eigentlich wollte ich doch nichts anderes als ihn loswerden, grrr! Scheiß Angewohnheit… So Neon, du bist also Forscher… Ist das auch der Grund, warum du nach einem Felilou gesucht hast?

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Mo Jan 18, 2016 8:09 pm

Begeistert über die beiden Pokemon von Valyanna lies Neon sich natürlich nicht anmerken, das er Valyanna um ihr Shiny Pokemon beneidete. Als er ihr erklärte, warum er so freudig war schien sie beruhigt zu sein. Etwas stotternd bedankte sie sich und Neon konnte sich dem Kampf widmen. Über Vals "schroffe" Aussage grinste Neon nur und konzentrierte sich auf den Kampf. Oder eher gesagt konnte er beobachten, wie Manu den Kampf absolvierte. Er beobachtet jeden Schritt, jede Attacke, ja sogar jeden Atemzug des Pokemons. Manu kämpft immer selbstsicherer. Seine Attacken sind stark überlegt und er verbraucht nicht mehr zu viele Bewegungen für seine Attacken. Manu hat gelernt seine Kräfte perfekt zu nutzen. lächelte Neon zufrieden. Er war stolz auf Manu und seine Verbesserungen.
Nach dem sich Neon der jungen rotblonden vorgestellt hatte, tat sie ihm es gleich und richtete gleich eine weitere Frage an ihn. Dein Nachname klingt sehr fremd, also versteh das nicht, aber so ein hab ich noch nie gehört. Allerdings klingt er trotzdem schön. meinte Neon lächelnd. Informantin hu? Interssanter Beruf. Ich freue mich dich und deine Pokemon gestört zu haben. grinste der weißhaarige. Ja genau. Da ich mich auf diese drei Typen spezialisiert habe, möchte ich auch alle Pokemon die einen dieser Typen besitzen fangen. Ich habe schon ein Chelast, dann halt meinen Manu und jetzt ein Felilou. Bald werde ich mir mein erstes Elektropokemon fangen. Und was treibt dich hier her? fragte er sie um das Gespräch aufrecht zuhalten.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Di Feb 02, 2016 9:46 pm


Post 4

Neons Worte über ihren Nachnamen vermochte die Rothaarige nicht recht einzuordnen. Dass der Weißhaarige den Namen noch nie gehört hatte wunderte sie nicht, da die Drakanis als Adelsfamilie in Hoenn bekannt waren. Doch sein Lob schmeichelte ihr, was sie leicht verwirrte. Grundsätzlich verband sie mit dem Namen nur Abscheu und war recht dankbar, dass man die Bedeutung des Namens hier in Einall nicht kannte.

Drakanis... Ist ein sehr alter Name, welcher seit Generationen zum Hochadel gehört, erklärte sie kurz recht freundlich. Aber komm mir jetzt bitte nicht mit dem Lady und Lord Gedröhns. Auf diesen ganzen Kram lege ich keinerlei wert, fügte sie wieder in ihrer ernst-kühlen Art hinzu. Auf seinen nächsten Satz konnte die Informantin nicht anders als zu grinsen. Dieser Typ war wirklich amüsant. Gut zu wissen, dass du Freude daran hast Leute zu stören, um sie im Nachhinein kennenlernen zu können. Dann kann ich mich ja auf einige Bekanntschaften einstellen, während ich mit dir zur nächsten Stadt reise. In gewisser Weise sind wir uns diesbezüglich gar nicht mal so unterschiedlich. Ich bedränge meine Klienten auch in den ungünstigsten Momenten... naja meistens jedenfalls. Dann hörte sie auch dem Rest seiner Worte aufmerksam zu. Seine Spezialisierung fand sie ein wenig ungewöhnlich, da sie selbst diese Typen teilweise nie trainieren würde. Unlicht konnte sie nachvollziehen. Elektro- ebenfalls, doch Pflanzenpokemon waren für sie immer nebensächlich gewesen.

Sie warf einen kurzen Blick zu dem Baum, wo das Froschpokemon weiterhin hockte und den beiden bei ihrem Gespräch lauschte. Ihr Glurak spürte das Unbehagen seiner Trainerin und rieb kurz beruhigend seinen Kopf an ihre Wange. Kisho, lass das!, fauchte sie um die Peinlichkeit zu überspielen. Dann räusperte sie sich kurz. Ich bin vor längerer Zeit aus Hoenn hierher gereist um eine gewisse Selbständigkeit zu erlangen. Nach einigem Hin und Her bin ich nun seit 2 Jahren als Informantin aktiv. Einen Auftrag habe ich zur Zeit nur indirekt, weswegen ich mich hier entspannt habe, bis du mich aufgegabelt hast, ihre Augen funkelten schelmisch. Und du? Warst du bewusst zur nächsten Stadt unterwegs? Als Forscher hat man bestimmt viel zu tun, oder?

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Feb 07, 2016 7:06 pm

Interessiert hörte Neon der Rothaarigen zu und musste schmunzeln. Würde mir nie in den Sinn kommen dich mit Lady anzusprechen. grinste er. Anscheinend hatte sich Valyanna nun beruhigt. Sie war sogar auf Scherze aus und Neon grinste. Natürlich, dass ist schließlich meine Bestimmung. Diese Gabe wurde mir in die Wiege gelegt. grinste der Forscher breit. Die beiden entwickelten ein interessantes Gespräch und Neon war überaus froh darüber.
Schmunzelnd beobachtete der Forscher Trainerin und Pokemon und lachte als er merkte das es der Rothaarigen unangenehm war. Manu hingegen beobachtete lieber das Glurak und studierte es eingehend. Anscheinend sah es in dem Glurak einen würdigen Gegner. Doch Neon würde Val und ihr Pokemon nicht herausfordern, denn er hatte keine große Lust.
Er hört ihr aufmerksam zu und antwortete dann. Das hört sich interessant an. Also ich bin seid klein auf Forscher und hab mich schon immer für die Typen interessiert. Ich bin bin vor zwei Jahren nach Kalos gezogen, weil ich einen Freund von mir suche. Zumindest eigentlich. meinte der Weißhaarige. Dann überlegte er noch mal kurz. Also bewusst war ich nicht unterwegs. Ich hatte nur geplant diese Route aufzusuchen und ein Felilou zu fangen. meinte er. Aber wir sollten zur nächsten Stadt gehen, denn schließlich hast du noch eine Essenseinladung bei mir offen oder wie siehst du das? grinste er. Neon würde in jedem Fall Val einladen schließlich hatte er es versprochen und dann würde er sich daran halten.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Di Feb 09, 2016 12:16 pm


Post 5

Valys Grinsen wurde breiter. Sie fing an diesen weißhaarigen Forscher zu mögen. Während er die peinliche Liebkosung ihrer Pokemon beobachtete entging ihr nicht, wie sein Wasserpokemon ihr Glurak musterte. Wasser und Feuer waren bekanntlich die „erzfeindlichen“ Typen. Wasser, so hieß es, sei Feuer oftmals im Vorteil doch sie kannte die Kraft ihres Drachen und wenn er wollte konnte er gegen Wasser bestehen. Das Problem war, dass sie Wasser hasste. Nun ja, hassen wäre das falsche Wort. Sagen wir eher sie hat Angst davor. Egal ob in realer Form oder als Pokemontyp. Sie konnte sich einfach nicht damit anfreunden, weswegen ihr bei dem Frosch immer wieder mulmig wurde. Sie wusste, dass er ohne Neons Befehl nichts unanständiges tun würde und doch machte er sie leicht nervös, was sich die Rothaarige versuchte nicht anmerken zu lassen.

Als der Forscher etwas von einem Freund erzählte wurde sie hellhörig. Es schien so, als sei er bis vor kurzem gezielt auf der Suche gewesen hatte aber seine Intensität diesbezüglich verringert. Interessiert hakte sie nach. Du suchst also schon seit zwei Jahren nach einem guten Freund von dir? Mir scheint du hast allerdings nicht viel Glück dabei gehabt ihn zu finden. Hat sich etwas an deiner Ansicht geändert? Sie musterte ihn eindringlich und ein Hauch von Mitgefühl keimte in ihr auf. Sie wusste wie es war Sehnsucht nach jemanden zu haben und sie wollte unbedingt wissen, wieso er am zweifeln war. Vielleicht... Kann ich dir helfen etwas herauszufinden. Huch, was war denn das? Hatte sie ihm gerade wirklich ihre Dienste angeboten? Ja, und sie bereute es nicht. Valy kannte Neon nur flüchtig, doch sie hatte das Gefühl ihm vertrauen zu können.

Um ihn jedoch nicht weiter zu bedrängen ging sie schnell auf seine letzte Aussage ein. Aber sicher doch!, rief sie frech und stupste dem Weißhaarigen leicht in die Seite. Dir ist aber schon klar, dass du zeitgleich auch meinen Pokemon ein Essen schuldest? Bist du sicher, dass du das alles bezahlen kannst? Kisho und Inola können nämlich ziemlich viel verputzen, wenn sie gut drauf sind, nicht war Leute? Ihr Glurak stieß ein zustimmendes Knurren aus und grinste, ihr Zorua machte es dem dunklen Drachen nach und sprang aufgeregt auf und ab.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Mi Feb 17, 2016 7:57 pm

Natürlich sah Neon die Nervosität, die Val ausstrahlte. So ganz wusste er natürlich nicht warum sie jetzt nervös war, aber er wollte sie auch nicht darauf anspreche, dass hätte sie wahrscheinlich verärgert. Neon lächelte stattdessen freundlich und hörte ihr aufmerksam zu. Glück hatte ich wirklich nicht. Ich hab Takato seit 6 Jahren nicht mehr gesehen. Als ich 16 wurde kämpften wir gegeneinander und danach reiste er nach Kalos. Vor ein paar Jahren erfuhr ich dann, dass er mittlerweile in Einall gelandet ist. kurz machte er eine Pause und seufzte. Nun in diesen ganzen 6 Jahren hatten wir kaum Kontakt. Ich habe häufig versucht den Kontakt zuhalten, aber wir haben uns irgendwie aus den Augen verloren. Ich sollte ihm wohl nicht mehr hinter her trauern. dabei flüsterte er den letzten Satz mehr zu sich selbst, als zu Valyanna. Du musst dir also keine Mühe machen. lächelte er leicht gequält.

Er sah auf und überlegte kurz. Nun ich glaube im Osten liegt Vapydro City und im Westen Dausing. Du kannst dir die Stadt aussuchen. Natürlich ist mir das klar und keine Sorge ich glaube das krieg ich finanziert. Mein Team und ich haben schließlich auch Hunger. grinste er breit. Er lächelte bei der Reaktion der Pokemon und ging in die Hocke. Hat dein Zorua Angst vor Fremden oder kann ich es streicheln? fragend sah er Val an ehe er zu dem Zorua sah.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Di Feb 23, 2016 5:31 pm


Post 6

Neons Art, wie er von seinem besten Freund erzählte traf die Rothaarige zutiefst. Sie erkannte Fröhlichkeit, Geborgenheit, Sehnsucht und Trauer in den wenigen Worten, welche der Weißhaarige noch von seinem Freund erzählte. Er lehnte auch höflich ihre Hilfe ab, doch ihr entging nicht sein gequälter Gesichtszug. Sie hatte zu viel erlebt und sich zu lange durchschlagen müssen, um Gestiken und Mimiken nicht richtig deuten zu können. Nachdem er geendet hatte lag ihr eine Erwiderung auf den Lippen, welche sie jedoch nicht aussprach. Man soll nicht zu viel strapazieren. Vielleicht erfahre ich später noch einige Details bezüglich Takato, welche mir weiterhelfen. Fürs erste sollte ich das Thema fallen lassen. In Ordnung. Das Angebot bleibt jedoch vorerst bestehen, falls du deine Meinung ändern solltest, antwortete sie ihm schließlich mit einem ernsten Gesichtsausdruck.

Dann kam der Forscher auf seine Einladung zurück. Sie überlegte kurz. Um ins Zentrum Einalls zurück zu gelangen und sich ihrem Auftrag anzunehmen, müsste sie mit dem Schiff wieder zurück. Nun ja, eigentlich wäre sie auf ihren Glurak zurückgeflogen, aber da sie Neon nicht einfach sitzen lassen wollt entschied sie sich für seinen ersten Vorschlag. Außerdem gefielen ihr Städte mehr als kleinere Dörfer. Dann würde ich Vapydro City bevorzugen. Und das andere war nur ein kleiner Witz. Wenn ein Forscher von deinem Kaliber nicht genug verdienen würde um ein Vielfraß Glurak zu versorgen, dann wüsste ich auch nicht mehr weiter. Sie grinste und hoffte den Weißhaarigen ein bisschen ablenken zu können, doch ihr kleines Unlichtpokemon schien der bessere Plan zu sein. Sichtlich interessiert hockte sich Neon hin und fragte Valy sogar noch um Erlaubnis es zu streicheln, doch die Informantin musste ihm überhaupt nicht antworten. Das kleine Zorua schnupperte bereits an den Händen des Weißhaarigen und rieb dann vorsichtig seinen Kopf an Neons Handrücken. Valyanna war sichtlich überrascht. Huh, normalerweise faucht Inola Fremde an, welche ihr zu nahe kommen aber du hast anscheinend einen respektablen Eindruck bei ihr hinterlassen. Zusammen mit ihrem Glurak beobachtete sie den Umgang von Forscher und Pokemon. Inola war grundsätzlich eher zurückhaltend, schüchtern und sehr skeptisch gegenüber Fremden und teilweise auch noch ihr Gegenüber, aber nun war sie wie ausgewechselt. Ob das an Neons positiver Art und Energie lag, konnte die Rothaarige nur vermuten. Kurz bekam sie ein schlechtes Gewissen. Sie wusste, dass sie in ihrer Gefühlsart ziemlich verkorkst und nicht gerade die liebevollste Person war, doch das sie auch ihren Pokemon gegenüber anscheinend nicht genug Liebe entgegenbrachte schockierte sie schon etwas. Bin ich echt so... gefühlskalt? Sie seufzte kaum hörbar, doch Kisho schien ihren Umschwung zu spüren. Kurz kraulte sie ihren Drachen am Kinn ehe sie sich wieder Neon in Inola zuwandte.

Na, Inola, da hast du wohl einen neuen Freund gefunden, was?, sagte sie schließlich wobei ein wenig Bitterkeit mitschwang. Ihr Pokemon schien dies jedoch nicht gemerkt zu haben. Sag Neon. Bist du schon mal geflogen? Sie grinste herausfordernd und ihr Glurak stieß einen grölenden Laut aus, welches man als eine Art Lachen bezeichnen konnte. Kisho würde es Neon niemals einfach so erlauben auf ihm zu Fliegen, doch da die Rothaarige ihr Glurak indirekt bat höflich zu sein, würde er den Weißhaarigen auch nicht ärgern. Zumindest nur ein wenig und falls der Forscher sich trauen würde.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Seite 1 von 3 1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten