Die
neuesten Themen
» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Yoshi
Heute um 10:28 am

» Wir suchen neue Mitglieder!
von Gast
Heute um 10:07 am

» Reservierungen
von Kenoah
Gestern um 11:25 pm

» Rangwünsche
von Nahash
Gestern um 8:14 pm

» Der Zentralpark
von Riley
Gestern um 7:11 pm

» Aufnahmestopps
von Nahash
Gestern um 7:09 pm

» Das Pokémon-Center von Stratos City
von Kaoru Shion
Gestern um 6:36 pm

» Ewigenwald
von Lunia
Gestern um 5:35 pm

» Abwesenheitsliste
von Lunia
Gestern um 12:58 pm

» Das Pokémon-Center von Marea City
von Ruby
Gestern um 10:37 am

» Markthalle
von Corey
Gestern um 5:24 am

» Herausforderung #005
von Larina
Sa Nov 18, 2017 11:57 pm

» Herausforderung #5
von Tabris
Sa Nov 18, 2017 10:15 pm

» Route 20
von Alice
Sa Nov 18, 2017 5:57 pm

» Lotterie
von Nahash
Fr Nov 17, 2017 3:16 pm

» Herausforderung Nr. 3
von Solomon
Mi Nov 15, 2017 1:04 am

» [Alle] Der große Tag!
von Lawrence
Di Nov 14, 2017 8:59 am

» [Top 4 & Champ] Würde bewahren, Panik vermeiden!
von Ylvie
Mo Nov 13, 2017 11:22 pm

» Fragen zum Event
von Nahash
Mo Nov 13, 2017 11:17 pm

» Stadtzentrum
von Carina
Mo Nov 13, 2017 7:30 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Route 20

Beitrag von Gastam Di März 08, 2016 4:30 pm

Dankbar lächelte Neon Valyanna an. Er hatte momentan kein großes Interesse daran weiter über Takato zureden. Für ihn war das Thema erledigt, denn Takato hatte sein Versprechen, mit Neon täglich Kontakt zu haben, nicht gehalten. Danke dir. Vielleicht werd ich darauf zurück kommen. lächelte er.
Valyanna war dafür nach Vapydro City aufzubrechen und Neon nickte auf ihre Erklärung hin, dass sie nur ein Scherz gemacht habe grinste der Foscher.Weiß ich doch. Anschließend grinste er weiter, als einen kleinen Scherz zu ihrem Glurak machte.
Das Zorua der Rothaarigen tapste vorsichtig auf Neons Hand zu, schnüffelte an dieser und drückte dann seinen Kopf gegen Neons Hand. Der Forscher lächelte zufrieden und streichelte das Unlicht-Pokemon. Bleibt nur noch die Frage wie ich das geschafft habe. meinte Neon scherzhaft. Während er das kleine Zorua streichelte beobachtete er kurz Valy und ihr Glurak. Irgendwie sah Valyanna etwas geknickt aus, aber Neon konnte beim besten Willen nicht erahnen warum. Neon lächelte Zorua an und beendete die Streicheleinheit um aufzustehen. Einmal in einem Flugzeug, aber sonst nicht. Wieso? grinste der junge Mann.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Do März 10, 2016 10:09 pm


Post 7

In einem Flugzeug. Ahja, dass hatte die Rothaarige nicht direkt mit ihrer Frage gemeint. Kurz sah sie Neon auf seine Antwort leicht verdutzt an, da er die Assoziation anscheinend nicht sofort verstanden hatte, dann brach sie in lautem Gelächter aus. Es war einfach zu komisch und von ihr wirklich nicht böse gemeint, aber Neon war schon ein wenig verpeilt.

Als Valyanna so herzlich loslachte erntete sie einen leicht erstaunten Blick von ihrem Fuchs Inola und ein Lächeln von ihrem Drachen Kisho. Sie hatte schon lange nicht mehr so herzlich und ehrlich gelacht. Nach einigen Minuten hatte sie sich wieder recht beruhigt und rieb sich die Lachtränen aus den Augen. Entschuldige bitte, aber – Nun *räusper* so hatte ich das nicht unbedingt gemeint, hahahaha! Sie kicherte abschließend und lächelte. Sie war wieder ganz sie selbst. Nun, ich frage dich das, weil ich mich frage, ob du dich trauen würdest auf Kisho zu fliegen. Ihr Glurak grinste und stieß ein leises Knurren aus, mit dem es seine Zustimmung für den Vorschlag der Rothaarigen gab. Bis Vapryo sind es einige Kilometer und wenn du nichts dagegen hast würden wir dich mitnehmen. Kisho wird sich auch benehmen, nicht war Großer? Gluuuu!, gab ihr Glurak zustimmend von sich und nickte. Also was meinst du? Hättest du Lust?

Dann viel ihr noch spontan etwas ein, als sie den Blick des Wasserpokemon wieder auf sich spürte. Ähm, deinen Frosch müsstest du wohl... vorerst sicher verstauen, wenn das okay wäre, fügte sie noch schnell hinzu. Ihr war es nur Recht, wenn das Vieh erst einmal aus ihrem Blickfeld verschwand.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Di März 15, 2016 6:18 pm

Als Val anfing laut los zulachen sah Neon sie verdutzt an. Was ist denn jetzt los? fragte er sie mit einem verwirrten Lächeln. Ihr Lachen klang sehr herzlich und Neon freut sich darüber, aber er verstand nicht ganz warum sie lachte. Doch die Rothaarige erklärte so gleich ihr Lachen und als sie dies erklärte musste Neon über sich selber Lachen. Ach so meintest du das. Dann ist natürlich klar warum du über meine Aussage lachst. stimmte er ihr zu und sah dann den großen Drachen an. Klar trau ich mich. Außerdem wäre das mega cool. Ich bin noch nie auf einem Pokemon geflogen. Also ja ich habe Lust. meinte der Forscher und seine Augen leuchteten. Etwas verwirrt sah Neon das Mädchen nun an. Du scheinst ein Problem mit Manu zu haben. Oder liegt es daran das er ein Wasserpokemon ist? fragte er sie und holte sein Partner in seinen Pokeball zurück. Er sieht vielleicht bedrohlich aus mit seinem gleichgültigen Blick, aber innen drin hat er einen sanften Kern. lächelte Neon sie an.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Apr 03, 2016 3:52 pm


Post 8

Klar trau ich mich. Außerdem wäre das mega cool. Ich bin noch nie auf einem Pokemon geflogen. Also ja ich habe Lust. meinte der Forscher und seine Augen leuchteten. Valyanna lächelte und ihr Glurak stieß ein belustigtes Knurren aus.

Ich schätze, dass Kisho da anderer Meinung als du selbst bist, sagte sie. Ich schätze dass du dich einer kleinen Prüfung unterziehen wirst, wenn du mit ihm fliegst. Ich denke jedoch nicht, dass das ein großes Problem sein wird. Aufgrund ihrer Worte stieß Kisho sie mit der Schnauze am Hinterkopf an und stieß einen leicht beleidigenden Ruf aus. Valy machte kurzen Prozess und schob den Kopf des Drachen einfach zur Seite. Ihr Glurak warf ihr einen bösen Blick zu, doch Sie kicherte nur. Als Neon auf sein Wasserpokemon zu sprechen kam wurde sie wieder ernst. Sie schüttelte den Kopf. Nein, mit der Art deines Pokemon habe ich kein Problem. Es hat sich ja sehr erzogen und vornehm verhalten. Ich... Ich habe... Ich habe einfach Schwierigkeiten mich mit allem anzufreunden, was mit Wasser zu tun hat, stammelte sie schließlich. Das Thema war ihr sichtlich unangenehm, doch der Forscher hatte das Recht auf eine Erklärung ihrerseits. Ich hab diesbezüglich schlechte Erfahrungen gemacht... weswegen es mir schwer fällt mich offen gegenüber Pokemon diesem Typs zu verhalten. Bzw. versuche ich Wasser grundsätzlich zu meiden. Tut mir leid, wenn ich einen von euch diesbezüglich beleidigt habe.

Sie räusperte sich verlegen und lenkte das Gespräch dann wieder ihrem weiteren Weg zu. Na dann! Auf, auf in die Nächste Stadt! Mit einem gezielten Sprung stieg sie auf ihr Glurak, Inola auf ihrer Schulter. Dann hielt sie dem Weißhaarigen eine Hand hin, damit er ebenfalls auf aufsteigen konnte. Er ergriff sie und in einem wilden Flug gings weiter nach Vapryo City.


tbc. Vapryo City
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Apr 17, 2016 1:28 pm

Als Neon sich schon über den Flug freute, meinte Val das ihr Glurak ihm einer Prüfung unterziehen würde. Neon lächelte und sah das Glurak an. Ok Kisho, dann prüf mich. grinste Neon breit und hoffte das es nicht zu schlimm werde. Das Glurak schien ein ziemlich selbstsicheres und starkes Pokemon zu sein. Neon war gespannt wie es ihn prüfen würde und ob er da überhaupt überleben wird.
Lächelnd beobachtete er das Szenario zwischen Trainerin und Pokemon. Ehe Val wieder ernst wurde und Neon ansah. Sie stammelte vor sich hin und erklärte Neon, dass sie Probleme mit Wasser hatte. Sie hatte schlechte Erfahrungen damit gemacht. Neon sah sie an und schien kurz zu überlegen. Ok verstehe, dann ist es natürlich verständlich, dass du vorsichtig bist. Keine Sorge du hast ihn nicht beleidigt. Manu macht sich nicht viel aus anderen. Ich bin schon froh, dass er mich und meine anderen Pokemon mag. grinste Neon breit.
Kurz darauf lenkte sie das Thema aber wieder auf den Flug. Mit einem gezielten und eleganten Sprun saß sie auf ihrem Glurak und hielt Neon die Hand hin. Neon griff nach dieser und hielt sich dann an Val fest. Kaum saß er richtig, da flog das Pokemon schon los. Aber es flog keines weg sanft und ruhig sondern wild und wahlos. Neon hatte Probleme sich überhaupt festhalten zu können. Jetzt versteh ich was du mit Prüfung gemeint hast. meinte er. Eigentlich hatte Neon kein Problem mit Flügen, aber das Feuerpokemon hatte einen Affenzahn drauf und war generell sehr darauf auf es Neon schwer zu machen bei diesem Flug.

TBC - Vapydro City
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Sa Apr 23, 2016 7:39 pm


Post #020
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Route 20Nahe DausingEinall
cf: Pokémon-Center von Dausing
Als sie das Pokémon-Center verlassen hatten, wartete das Schillock ihrer Freundin bereits auf die kleine Gruppe. Offenbar hatte es einen Weg gefunden, den sie als nächstes einschlagen konnten und der sie hoffentlich an einen schönen Platz führte, an dem sie einen kleinen Kampf austragen konnten, ohne direkt von anderen gesehen zu werden. Sierra war nämlich nicht auf Publikum aus und wollte lieber unter sich bleiben. Schließlich war Akos auch nicht unbedingt jemand, der pausenlos auf sie hörte. Daher würde es wahrscheinlich etwas komplizierter werden, mit ihm einen richtigen Kampf zu bestreiten, aber Sierra war guter Dinge - immerhin hatte es schon einmal ganz gut geklappt.

Hoffnungsvoll ging sie also zusammen mit ihrer Freundin den Weg entlang, den Cuora vorgab. Akos und Acira liefen mittlerweile beide neben ihr her, warfen sich aber immer wieder böse Blicke zu. Sierra befürchtete, dass sich zwischen den beiden keine Freundschaft, sondern eine Rivalität entwickelte, wenn sie nicht irgendwie eingriff. Leider wusste sie noch nicht ganz wie, weshalb sie beschloss, die beiden es erst einmal unter sich klären zu lassen. Solange sie nicht aufeinander losgingen, war Sierra schon zufrieden. So kam die kleine Gruppe schließlich in den Westen von Dausing, bis sie jene Stadt endgültig verlassen hatten und direkt auf einen Hügel zuliefen, der perfekt für das zu sein schien, was die beiden Mädchen vorhatten. Medea sprach, ehe Sierra reagieren konnte, ihre eigenen Gedanken aus, woraufhin Sierra eifrig nickte. »Das ist bestimmt ein wunderbarer Platz! Hoffentlich ist die Aussicht von dort oben auch so gut wie ich denke.« sagte sie begeistert, in der Hoffnung, dass sie einen guten Ausblick auf die Route bekommen würden, die vor ihnen lag. Vorrangig war nun zwar erst einmal der geplante Kampf, aber ein schöner Ausblick dabei konnte sicher auch nicht schaden. Vielleicht würde das die Moral steigern! Oder so ähnlich...Sierra war jedenfalls enthusiastisch, weshalb sie sich direkt auf den Weg den Hügel hoch machte, der nicht allzu weit war. Ihrer Meinung nach ging es sogar recht schnell, als sie oben angekommen waren. Sierra sah sich natürlich zunächst einmal um und auch Acira und Akos ließen ihren Blick über das schweifen, was man erkennen konnte. Zu erkennen waren viele Bäume und Büsche, doch man konnte auch Wasser erkennen, dessen Rauschen Sierra schon zuvor aufgefallen war. Hier und da erkannte man in der Ferne kleine Gräben, auf die Sierra ihre Aufmerksamkeit allerdings nicht lenkte. Stattdessen drehte sie sich, beflügelt von dem, was sie gesehen hatte, zu ihrer Freundin um. »Es ist wirklich der perfekte Ort!« sagte sie dann, mehr als bereit, den Kampf starten zu können. Voller Vorfreude und Kampfeslust wandte sie sich an ihr Fiffyen, das nun zu ihr hoch sah. »Jetzt kommt der versprochene Kampf. Versuchen wir, unser Bestes zu geben, ja?« Sie hoffte inständig, dass es funktionieren würde, wie sie es sich ausmalte, auch wenn sie wusste, wie eigensinnig ihr Fiffyen meistens war. Vielleicht hatte sie ja auch Glück. Jetzt jedenfalls nickte Akos entschlossen und tappste zu der großen, freien Fläche, bei der er dachte, dass sie am geeignetsten für den Kampf sein würde. Sierra platzierte sich hinter ihm, bereit, mit dem Kampf loszulegen, während Acira erst einmal nur an ihrem Platz stehen blieb. »Du bist beim nächsten Mal - aber du kannst uns zuschauen! Wenn du magst, kannst du dich auch neben mich stellen.« sprach sie zu ihrem Eguana, das irgendwie nicht viel mit sich anzufangen wusste. Nach den Worten seiner Trainerin nickte es und kam zu Sierra gerannt, um sich neben sie zu stellen und gespannt zu Akos und Yeri zu schauen, die sich gleich einen Kampf liefern würden. Sicher fragte es sich, wie der Kampf ausgehen würde. »Fang du an.« meinte Sierra dann an Medea gewandt, um dieser mitzuteilen, dass sie nicht den ersten Angriff starten würde.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Apr 24, 2016 11:38 am

21 // SIERRA
cf. Pokémon Center von Dausing

Offenbar war Sierra mit dem Ort, den Cuora so freundlich ausgesucht hatte, genau so zufrieden wie Medea es war. Oben auf dem Hügel war auf jeden Fall genug Platz und auch ein guter Untergrund für einen entspannten Kampf - schließlich waren beide Freundinnen nicht unbedingt darauf aus, zu gewinnen. Medea ging es bei diesem Kampf eher darum, Yeri ein bisschen besser zu trainieren und zu schauen wo ihre Schwächen lagen. Aus dem Bauch heraus und im Rückblick auf vorherige Kämpfe war es ihre Schnelligkeit - Yeri war im Kampf immer eher langsam... ganz einem Relaxo gleich. Das musste man irgendwie ändern oder zu seinem Vorteil nutzen. Wenn Yeri nicht schnell im Ausweichen und so weiter war könnte man vielleicht ihren Angriff irgendwie stärken, damit sich das ausglich.. Hm. Ja, das wäre ein Plan.

Medea folgte ihren Pokemon und schließlich auch Sierra auf den Hügel und war für den ersten Moment erst einmal überwältigt von der Aussicht. Hinter ihr konnte man ganz Dausing überblicken und vor ihr breitete sich Route 20 aus - die wirklich auch ziemlich schön war. Irgendwie faszinierte der Anblick des Laubs und des fließenden Flusses die Züchterin.. aber sie sollte sich davon nicht ablenken lassen!
Wie besprochen setzte Sierra ihr Fiffyen für diesen Kampf ein, während Medea Yeri zu sich winkte und sich anschließend vor sie kniete. "Also meine Liebe.. wir kämpfen jetzt gegen Akos. Gib einfach dein Bestes so gut du kannst, ja? Es geht hier nicht ums Gewinnen." Auf dem Gesicht des Bisasams spiegelte sich die selbe Entschlossenheit wie bei Cuora sonst immer wider, was Medea gleichzeitig erfreute wie auch ihre Hoffnung steigen ließ, dass Yeri es dieses Mal schaffte.
Medea richtete sich wieder auf und Yeri stellte sich kampfbereit vor ihre Trainerin, während sich Cuora und Atra auf den Boden setzten um zuzuschauen. Mit der Pfote klopfte Atra neben sich auf den Boden und deutete Acira so an sich zu ihnen zu setzen.

Medea nickte Sierra zu als sie meinte, dass sie beginnen konnte. Dann mal los! Ein kurzer Blick in den Himmel zeigte ihr den strahlend blauen Himmel, der für einen Kampf mit einem Pflanzenpokemon immer gut war. Perfekt.
"Fang an mit Wachstum und anschließend einer Matschbombe.", wies Medea ihr Pokemon an. Wie Medea zuvor richtete Yeri ihren Blick kurz in den Himmel und kurz darauf öffnete sich der Samen au ihrem Rücken. Helle Strahlen wurden von ihm aufgesogen, die Yeri selbst auch schnell von Innen heraus hell leuchten ließen - dadurch wäre ihr Angriff schon mal um zwei Stufen stärker, vielleicht brachte das ja etwas. Wachstum konnte problemlos ausgeführt werden, jetzt hieß es Matschbombe. Der Samen schloss sich wieder und das Bisasam beugte sich leicht vor um mehrere, dunkel-schlammige Kugeln auf Akos abzufeuern... Medea beobachtete die Bewegungen ihres Pokemons ganz genau und verschränkte die Arme vor sich. Die ersten beiden Befehle hatte sie gut ausgeführt, aber am Ausführen der Befehle lag das Problem auch eigentlich nie. Ihre Attacken beherrschte Yeri sehr gut, nur eben das Ausweichen und der Körpereinsatz war so das Problem.. Auf physische Attacken verzichtete Medea bei Yeri daher so gut es ging.








Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Apr 24, 2016 12:33 pm


Post #021
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Route 20Nahe DausingEinall
Nachdem auch Medea die Aussicht genossen hatte, machte sie sich bereit für den kommenden Kampf, auf den sich Sierra bereits freute. Dabei ging es ihr keinesfalls ums Gewinnen - sie wollte nicht, dass ihr Pokémon stark verletzt werden würde, weshalb sie den Kampf auch nicht zu stark ausdehnen würde. Das Einzige was sie erreichen wollte war, dass Akos auf sie hörte und sie im Kampf ein Team wurden, das sie außerhalb des Kampfes leider noch nicht waren. Sie hoffte, dass es zumindest im Ansatz klappen würde! Also wartete sie ab, bis Medea ihrem Pokémon gut zugesprochen hatte und die beiden schließlich bereit für den Kampf waren. Cuora und Atra setzten sich an den Rand des Kampffeldes und bedeuteten Acira, sich zu ihnen zu setzen. Ein kurzer Blick zu ihrer Trainerin, die daraufhin nickte und Acira machte sich auf, sich einen Platz neben Atra zu suchen, von wo aus sie den Kampf beobachten würde. Gerne würde sie auch selbst kämpfen, überließ Akos aber nun erst einmal den Kampf gegen Yeri. Zuschauen konnte doch auch lustig werden - vielleicht konnte sie das Unlicht-Pokémon danach ja sogar aufziehen und ärgern, falls es versagte. Acira würde ganz bestimmt auf den passenden Moment warten, um Akos zu necken. So grinste sie stumm vor sich hin, abwartend, wie der Kampf ablaufen würde.

Und damit begann der Kampf auch schon. Medea startete damit, Yeri Wachstum einsetzen zu lassen, wodurch sich sein Angriffswert erhöhte. Während das Bisasam seine Knospen öffnete und das Sonnenlicht in sich aufsog, wollte auch Sierra ihr Pokémon stärken. »Setz' Jauler sein, solange Yeri beschäftigt ist.« meinte sie und tatsächlich nickte Akos. Das Jaulen eines Hundepokémon ertönte, mit dem wohl auch andere Fiffyen angelockt werden würden, wenn sich welche in der Nähe aufhalten würden. So stärkte es jedenfalls seinen Kampfgeist und somit seinen Angriff um eine Stufe, was ihr hoffentlich schon behilflich sein würde. Gegen die kommende Matschbombe allerdings würde ihr Jauler nicht viel helfen. »Versuch' auszuweichen und kontere dann mit Tackle.« meinte Sierra schnell und das Fiffyen fing an, den ankommenden, schlammigen Kugeln so gut es eben ging auszuweichen. Sierra war davon völlig begeistert, auch wenn das Fiffyen im Grunde nichts anderes tat, als sich selbst zu schützen. Vielleicht würde es nicht auf ihre Befehle hören, wenn es ihm nicht selbst etwas bringen würde? Während es nämlich auswich, rannte es gleichzeitig auf das Bisasam zu, nur um in gebührendem Abstand vor ihm stehen zu bleiben und statt dem geforderten Tackle Sandwirbel einzusetzen, in der Hoffnung, Yeri so die Sicht nehmen zu können. Natürlich war Sierra davon weniger begeistert, da es einfach nicht das war, was sie verlangt hatte. Sie verfolgte hinter ihren Befehlen schließlich auch einen Plan, wenn auch nicht immer gut durchdacht. Natürlich hätte sie Sandwirbel irgendwann auch haben wollen, aber eben nicht zum jetzigen Zeitpunkt. »Ich hab doch Tackle gesagt!« rief sie ihrem Pokémon zu, das sich daraufhin zu seiner Trainerin umdrehte und sie ansah als würde es sagen wollen, dass ihm ihre Anweisungen ganz egal waren. Darüber doch überrascht wusste Sierra nicht einmal mehr, was sie sagen sollte - was Yeri natürlich die perfekte Möglichkeit gab, zurückzuschlagen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Apr 24, 2016 2:07 pm

22 // SIERRA

Während Yeri ihren Wachstum vorbereitete und durchführte nutzte Sierra die Chance um Akos Jauler einsetzen zu lassen. Tatsächlich gehorchte das Fiffyen diesem Befehl und Medea hoffte, dass er sich auch sonst gut in diesem Kampf verhalten würde um Sierra zu unterstützen - sie waren schließlich beide ein Team und darauf kam es an. Durch den Jauler war sein Angriff nun gestiegen, was bedeutete, dass direkte Angriffe gegen Yeri größeren Schaden anrichten würden. Ein Grund mehr um Auszuweichen, aber genau das war ja das Problem...

Die Matschbomben die Yeri abfeuerte waren alle recht gut gezielt, allerdings war Akos einen Tick zu schnell und hatte dadurch kein Problem damit, den Kugeln auszuweichen. Schade, aber kein großer Rückschlag - es würde noch eine Chance geben Akos irgendwie zu treffen. "Versuch auszuweichen.", entgegnete Medea auf Akos Befehl, Tackle einzusetzen - wie man Yeri kannte war sie aber zu langsam und interessanter Weise nutzte er statt Tackle ohnehin Sandwirbel, den Yeri dann ab bekam. Sie versuchte sich den Sand mit den Ranken aus den Augen zu wuseln während Akos und Sierra sich ein hitziges Wortgefecht (mehr oder weniger) lieferten, was diesmal die Chance für Yeri sein dürfte. Zwar war ihre Genauigkeit nun nicht mehr so gut, Akos stand aber schließlich direkt vor ihr.. das dürfte selbst Yeri schaffen. "Schlafpuder!" Yeri nickte schnell und eine Sekunde darauf schoss aus dem Samen ihres Rückens eine Salve hellem Puder, das auf Akos herab rieseln sollte, sofern er sich davor nicht noch irgendwie schützte. Gut wäre es natürlich, wenn das Fiffyen einschlafen würde, nicht zuletzt weil Yeri dann nicht mehr so einen Druck hatte Attacken auszuweichen, aber noch gab es ja die Chance für Akos, etwas zu tun - sofern er seine Aufmerksamkeit wieder auf den Kampf lenkte.







Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Apr 24, 2016 2:41 pm


Post #022
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Route 20Nahe DausingEinall
Das lief ja wunderbar! Nicht. Statt auf sie zu hören hatte Akos beschlossen, sein eigenes Ding durchzuziehen. Acira hingegen beobachtete den Kampf gespannt. Wahrscheinlich würde sie zu gerne sehen, wie Akos verlor, Sierra hoffte aber, dass sie den Kampf noch irgendwie zu ihren Gunsten wenden konnte. Momentan war das leider eher nicht der Fall, da Akos schlichtweg nicht auf sie hörte - und ganz nebenbei auch noch den Kampf außer Acht ließ. Zwar war das Bisasam ihrer Freundin noch damit beschäftigt, sich den Sand aus den Augen zu reiben, der ihm mit Sicherheit hinderlich sein würde, doch allzu lange würde es dadurch nicht aufgehalten werden. Ganz im Gegenteil, denn Medea gab schon den nächsten Befehl an das Bisasam, das diesen selbstverständlich auch ausführen wollte. Es waren eben nicht alle so wie Akos, der eben nicht auf seine Trainerin hörte. »Du darfst dich von dem Puder nicht erwischen lassen!« rief Sierra ihm zu, doch es war bereits zu spät. Das Puder, das aus der Knospe von Yeri gekommen war, rieselte auf Akos hinab und hüllte ihn gänzlich ein. »Nicht einatmen! Versuch', daraus zu entkommen.« sagte sie noch, doch auch das war bereits zu spät, denn natürlich hatte Akos längst eingeatmet, schon allein deshalb, weil es nicht genug Sauerstoff gehabt hätte, um nun noch die Luft anzuhalten. So entfaltete die Attacke langsam ihre Wirkung, sodass Akos immer schläfriger wurde. Er schaffte es nicht mehr, die Augen offen zu halten und sank so auf den Boden, wo er in einen Schlaf fiel, aus dem er hoffentlich schnell wieder erwachen würde. »Na ganz toll...« murmelte Sierra und konnte ein Kichern aus den Reihen der Zuschauer vernehmen. Acira fand es offensichtlich besonders lustig, dass das Fiffyen mitten auf dem Kampffeld eingeschlafen war. »Wir lachen nicht über unsere Teamkollegen!« sprach Sierra ernst zu dem Eguana, das daraufhin zwar aufhörte zu lachen, sich das Grinsen aber trotzdem nicht verkneifen konnte. Sierra verdrehte die Augen - das konnte ja was werden. Allerdings musste sie sich nun wieder dem Kampf widmen. »Akos, wach auf!« rief sie ihrem Pokémon zu, was natürlich nicht viel nützte. »Komm schon, versuche aufzuwachen!« Immer weiter versuchte sie ihr Pokémon zu wecken, leider brachte bisher keiner der Versuche auch nur das geringste Bisschen. Akos war eingeschlafen, was im Grunde seine eigene Schuld war.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Apr 24, 2016 3:03 pm

23 // SIERRA

Sierra versuchte Akos noch dazu zu bringen dem Puder auszuweichen, allerdings schien das nichts mehr zu bringen. Die Entfernung zu Yeri war einfach zu kurz um es noch zu schaffen, und da Akos ohnehin nicht auf Sierra hörte musste es wohl oder übel so weit kommen, dass die Sporen sich in sein Fell setzten und letztlich daher auch von ihm eingeatmet wurden. Medea freute sich einerseits darüber, dass Yeris Attacke getroffen hatte, andererseits tat es ihr auch Leid, dass Akos nicht auf Sierra hörte - und zu allem Überfluss ihr neu gefangenes Eguana sich auch noch darüber freute, dass ihr Teamkamerad gerade eingeschlafen war. Medea sah, wie auch Sierra, zu Acira und warf dem Pokemon einen ebenso mahnenden Blick zu wie Sierra es mit Worten tat - das war zwar nicht ihre Aufgabe aber das kam einfach so, ohne darüber nachzudenken. Sie hatte schließlich oft mit jungen Pokemon zu tun, da konnte man dieses Verhalten nicht einfach abschalten.

Sierra versuchte schließlich es mit Worten zu schaffen, dass Akos wieder aufwachte. Das brachte aber offenbar herzlich wenig, allerdings kam es Medea auch blöd vor Akos anzugreifen während er schlief. So etwas half in Arenakämpfen oder anderen wichtigen Kämpfen, aber nicht in einem Freundschaftskampf. Es war auch nicht Medeas Intention gewesen, Akos einzuschläfern um ihn so dann zu besiegen. Sie wollte die Zeit in der er kampfunfähig war eigentlich nutzen um eine neue Attacke zu lernen.
"Yeri, versuch aus der Knospe auf deinem Rücken kein Puder zu feuern sondern richtige Samen.", wies Medea ihr Pokemon an und wartete ab. Yeri sah ihre Trainerin etwas verwirrt an, die Knospe öffnete sich allerdings und man versuchte, tatsächlich Samen aus ihr hervor zu bringen - anfangs funktionierte gar nichts, dann kamen nur Sporen, dann wieder nichts.. Dieses Training zog sich schließlich so lange, bis Akos wieder aufwachte.







Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Apr 24, 2016 4:22 pm


Post #023
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Route 20Nahe DausingEinall
Medea war so freundlich, Akos nicht anzugreifen, während dieser schlief, obwohl sie das sicher nicht hätte machen brauchen. Immerhin war das hier immer noch kein Kampf und auch, wenn es einer auf freundschaftlicher Ebene war, musste ihr Fiffyen lernen, wie ein Kampf eben ablief. Wäre sie nun in einem Arenakampf, hätte der ganz bestimmt auch keine Rücksicht darauf genommen, dass Akos nicht gehört und in Folge dessen eingeschlafen war. Sierra würde das auch nicht tun - jedenfalls nicht in einem offiziellen Kampf, gegen Medea hätte sie wohl auch aufgehört, anzugreifen. Schließlich wollte sie ihre Pokémon nicht ernsthaft verletzen. So nutzte Medea also die Gelegenheit, Yeri etwas Neues beizubringen. Sierra hatte gar nicht gewusst, dass ihre Freundin das vorgehabt hatte und war nun doch ein wenig überrascht darüber, nahm die Auszeit aber gern entgegen. Nun musste nur noch Akos aufwachen - am besten, bevor Yeri die neue Attacke beherrschte. Glücklicherweise ging sowas ja auch nicht von heute auf morgen, weshalb Sierra noch ein wenig Zeit hatte. »Akos, aufwachen! Es gibt auch was Leckeres zu Naschen!« rief sie ihm zu, in dem Versuch, dass er so wieder wach werden würde. Süßigkeiten zogen doch meistens. Jetzt allerdings schien er in einem zu tiefen Schlaf zu sein. Ganz wunderbar. Das mussten sie auch noch üben! Es konnte immer vorkommen, dass ihr Pokémon eingeschläfert wurde, doch man musste üben, aus diesem Schlaf schnell wieder zu erwachen. »Kämpfe dagegen an! Wir sind hier schließlich in einem Trainingskampf. Du willst doch nicht, dass Yeri gewinnt, oder?« Vielleicht klappte es ja so - auch wenn sich Sierra nicht sicher war, ob Akos sie überhaupt hören konnte.

Es dauerte noch ein paar Versuche, bis Sierra das Gefühl hatte, dass Akos sich wieder regte. Langsam schlug er die Augen auf und wusste im ersten Moment gar nicht, was eigentlich los war. »Na endlich.« sagte sie erleichtert und sah zu ihrem Fiffyen, das sich nun wie von der Tarantel gestochen wieder aufrichtete und zu Yeri blickte, der noch mit seinen Übungen beschäftigt war. »Du solltest auf mich hören, wenn du nicht möchtest, dass du nochmal einschläfst. Ich versuche wirklich, das bestmögliche herauszuholen.« erklärte sie ihrem Pokémon noch, in der Hoffnung, dass es verstehen würde wie wichtig es war, auf sie zu hören. Leider schien er keine sonderlich großen Anstalten zu machen, Sierra zuzustimmen. Diese konnte daraufhin nur seufzen. Bei Acira hatte es doch auch geklappt, wieso konnte Akos nicht einfach nochmal so gut hören? »Okay, es geht weiter! Wir versuchen es nochmal mit Tackle.« Aufgeben brachte ihr schließlich nichts und ein Übungskampf war eben dazu da, um zu trainieren. Rückschläge waren da wohl ganz normal. Zu ihrem Glück hatte Akos dieses Mal nicht vor, sich ihrem Befehl zu widersetzen, sondern rannte auf Yeri zu, um ihn mit seinem Körper zu rammen. Hoffentlich funktionierte es so, wie Sierra es sich gedacht hatte. Schließlich musste Akos auch dafür belohnt werden, auf sie hören, sonst hatte er irgendwann gar keinen Grund mehr zu tun, was Sierra wollte. Natürlich konnte sie deshalb nicht von ihrer Freundin verlangen, die Attacken treffen zu lassen. Man würde einfach sehen, was passierte. Und dann konnte man weitersehen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Apr 24, 2016 4:45 pm

24 // SIERRA

Während Akos noch schlief kümmerte sich Yeri also um die neue Attacke, die es zu lernen hieß - Samenbomben. Natürlich ging so etwas nicht von jetzt auf gleich (vor allem bei Yeri nicht...) aber das hatte Medea ja auch nicht erwartet. Für diesen Zweck war Akos ja eingeschläfert worden, damit Yeri ein paar Momente für sich hatte in denen sie sich auf die Attacke allein konzentrieren konnte und nicht gleichzeitig auch noch auf ihren Gegner.
Es lief eigentlich recht gut, soweit Medea das beurteilen konnte. Langsam schaffte Yeri es auch Samen aus der Knospe zu feuern, allerdings lösten sich diese momentan noch in der Luft wieder auf anstatt dorthin zu gelangen, wohin sie eigentlich sollten. Aber sie kamen immer wieder einen Schritt voran und das war es, was zählte.

Auch Sierra versuchte Akos wieder an zu treiben und zu wecken, allerdings schien das durch ihre Worte nicht zu funktionieren. Medea fragte sich kurzzeitig ob Pokemon die in die Statusveränderung Schlaf versetzt wurden überhaupt etwas hörten, schließlich konnten sie in dem Stadium ja auch von einem Hyperstrahl getroffen werden und davon nicht aufwachen, demnach... Aber das war vermutlich auch wieder höhere Pokemon-Physik oder so etwas ähnliches, und darüber musste sich Medea jetzt gerade keine Gedanken machen.
Yeri schaffte es mittlerweile die Samen auch weiter bestehen zu lassen, nun musste sie es nur nur schaffen sie bei Berührung mit etwas explodieren zu lassen - da kam nun aber Akos zuvor, der wieder aufgewacht war und auf Yeri für eine Tackle-Attacke zu rannte. Diese traf, denn wie man Yeri kannte hatte sie sich gerade noch auf die Samen konzentriert, so dass das Bisasam nach hinten geworfen wurde und über den Boden schlitterte. Yeri richtete sich kopfschüttelnd wieder auf und blickte nun zu Akos. "Treib Akos mit deinem Rasierblatt zurück und versuch dann dich wieder auf die Samen zu konzentrieren.", rief sie ihrem Pokemon zu, woraufhin mehrere rasiermesserscharfe Blätter aus Yeris Knospe schossen, die dann auf Akos zu preschten. Danach folgten wieder die Samen, die aber immer noch keine Gefahr für Akos darstellen sollten.







Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Apr 24, 2016 7:24 pm


Post #024
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Route 20Nahe DausingEinall
Tatsächlich traf die Tackle-Attacke das Bisasam voll, sodass dieses nach hinten geschleudert wurde und einige Meter weiter hinten zum Stehen kam. Sierra freute sich darüber einerseits, hoffte aber auch, dass Yeri nicht allzu viel passiert war. Schließlich wollte sie das Pokémon ihrer Freundin nicht verletzen! Zum Glück rappelte sich dieses schnell wieder auf, nur um kurz darauf den nächsten Befehl seiner Trainerin zu erhalten. Dieses Mal sollte es Rasierblatt einsetzen, um Akos zurückzutreiben, was das Pflanzen-Pokémon auch direkt tat. Mehrere rasiermesserscharfe Blätter schossen aus Yeris Knospe direkt auf Akos zu, sodass diesem nichts anderes übrig blieb, als ihnen auszuweichen. Er wartete nicht einmal auf den Befehl seiner Trainerin, sondern sprang augenblicklich zur Seite. Leider hatte er nicht damit gerechnet, dass derartig viele Blätter auf ihn zustürmen würden, weshalb eines davon ihn an der Pfote traf, er einknickte und sich für die nächsten Blätter ducken musste, um nicht noch mehr davon abzubekommen. Ein kurzer Blick genügte Sierra, um zu erkennen, dass Akos nicht schwer verletzt war. Er rappelte sich bereits wieder auf, bereit für den nächsten Angriff. »Stärke dich nochmal mit Jauler, danach Biss!« sagte Sierra zu dem Unlicht-Pokémon, das sich daraufhin aufrecht hinstellte und tatsächlich das Maul öffnete, bereit für den kommenden Jauler, den Sierra erwartete. Allerdings kam es dazu nicht. Stattdessen kam ein kleiner, lilafarbener Strahl aus dem Maul des Fiffyen, der das Bisasam allerdings nicht erreichte. Verwundert sah Sierra zu ihrem Pokémon, während sie überlegte, was das gewesen sein könnte. Beherrschte Akos eine Attacke, von der Sierra bisher noch gar nichts gewusst hatte? Es würde sie doch sehr wundern, allerdings konnte sie sich den lilanen Strahl nicht erklären. Auch Akos schien verwirrt von dem zu sein, was er produziert hatte, weshalb er sogleich noch einmal den Mund öffnete, um das selbe Resultat wie eben zu erzielen. Heraus kam ein noch kleinerer Strahl als zuvor, der allerdings auch keinerlei Erklärung lieferte. »Ist das...eine neue Attacke?« fragte Sierra verwirrt und vergaß für einen Augenblick den Kampf, den sie gerade bestritten. Sollte es wirklich eine neue Attacke sein, blieb nur die Frage, wie sie diese nun genau lernen sollten, denn das, was Fiffyen bisher geschafft hatte, war nun wirklich nichts wirklich Starkes, mit dem man irgendein Pokémon angreifen könnte. Leider hatte Sierra auch keine Ahnung, um welche Attacke es sich dabei handeln könnte, weshalb sie auch nicht wusste, was sie ihrem Pokémon hätte sagen können. »Versuch's nochmal mit Jauler.« meinte sie schließlich, um den Kampf fortzuführen. Immerhin ging es nicht nur darum, Attacken zu lernen, sondern vor allem den Gehorsam des Pokémons zu testen und auszuweiten, damit sie gemeinsam an einem richtigen Kampf teilnehmen konnten. Wieder öffnete Akos sein Maul, dieses Mal aber fing er laut an zu jaulen, sodass sich sein Angriffswert wieder steigerte, bevor er auf das Bisasam zustürmte, um die zuvor geforderte Biss-Attacke einzusetzen. Dazu musste er nur nah genug an das Bisasam heran, das noch immer die neue Attacke lernte, die Medea ihm beibringen wollte. Acira schaute währenddessen gespannt zu dem Unlicht-Pokémon, in heller Erwartung, ob es die neue Attacke noch einmal verwenden würde. Offenbar hatte aber auch Akos keine Ahnung, was das gewesen sein könnte, weshalb Sierra beschloss, es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal zu versuchen. Oder sollten sie es doch lieber jetzt machen, da es frisch war? Nur hatte Akos ja auch keine Ahnung, was er eigentlich genau getan hatte...
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Mo Apr 25, 2016 4:13 pm

Auf Route 20
#25

Schon bald war es so weit, dass Akos wieder die Augen öffnete. Wenngleich er sich auch noch schläfrig verhielt war er immerhin schon wieder wach, und mittlerweile hatte Yeri eigentlich auch genug Zeit gehabt um die Attacke zu üben. Früher oder später würden die Samen schon noch so explodieren wie sie es tun sollten - hoffentlich früher als später!
Medea nahm den Befehl, die Attacke zu trainieren, trotzdem noch nicht wieder zurück. Akos würde noch ein paar Sekunden brauchen bis er wieder voll bei sich war und es wäre wohl das Beste, wenn man jede verfügbare Sekunde nutzte. Sierra freute sich natürlich darüber, dass Akos wieder aufwachte und wollte, dass er eine Jauler-Attacke einsetzte. Zu Medeas eigener Überraschung kam allerdings kein Jaulen dabei heraus sondern eine dunkle, violette Aura die Medea als irgendeine Unlicht-Attacke identifizierte, allerdings konnte sie nur durch diesen kurzen Einblick auch nicht sagen, um welche Attacke es sich wohl handeln könnte. Da Sierra aber genau so verwirrt wie Akos zu sein schien konnte Akos diese Attacke wohl noch nicht, also würden beide Kontrahenten im heutigen Kampf etwas neues lernen - war ja irgendwie eine schöne Sache!

Gefolgt darauf kam wieder der Befehl für einen Jauler, welcher dieses Mal auch funktionierte und an welchen anschließend eine Biss-Attacke anknüpfte. Medea sah Akos entgegen als er auf Yeri zu sprintete, wartete aber noch ab. Yeri hatte den Befehl die Attacke zu üben und bis zum letzten Moment sollte sie es auch noch tun; es hieß nur den Biss abzuwehren, denn ein direkter Treffer wäre weniger schön für das Bisasam. "Feuer die Samen jetzt direkt auf Akos.", wies Medea ihr Pokemon dann an, als Akos nah genug an Yeri dran war. Jetzt hieß es nur gutes Timing... und tatsächlich! Die Samen flogen aus der Knospe von Yeri und schmetterten frontal auf Akos zu. Manche flogen noch wirr durch die Luft, Yeri schaffte es aber den Großteil nun tatsächlich richtig zu koordinieren - und die, die auf dem Boden ankamen explodierten sogar. Nun blieb zu Hoffen, dass die Samen die auf Akos zuflogen auch trafen und ihn so vom Biss abhielten, wobei es bei der Entfernung auch schwieriger sein dürfte, ihnen auszuweichen und Yeri gleichzeitig noch zu treffen - Medea hatte also Hoffnung!

Sierra




Zuletzt von Medea am Mo Apr 25, 2016 7:29 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Mo Apr 25, 2016 6:43 pm


Post #025
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Route 20Nahe DausingEinall
Obwohl Akos bereits wieder zum Angriff ansetzte, reagierte weder Medea noch Yeri, was Sierra doch ein wenig verwunderte, da man eigentlich nicht darauf wartete, angegriffen zu werden. Man verteidigte sich oder setzte zum Gegenangriff an. Dass das hier nicht passierte, zeigte Sierra, dass ihre Freundin etwas anderes vor hatte, doch leider konnte Sierra nicht genau sagen, was das war. So rannte Akos direkt auf das Fiffyen zu - es kannte leider nur Nahkampfattacken - und wollte es wer weiß wohin beißen, um dem Bisasam zu schaden. Sierra konnte nur hoffen, dass er, falls die Attacke traf, Yeri nicht zu stark verletzte. Darüber musste sich Sierra allerdings keine Gedanken machen, wie sie im nächsten Moment feststellen durfte, denn Medea hatte auf den perfekten Moment gewartet, die neu geübte Attacke gegen Akos zu verwenden. Wie Sierra Akos kannte wäre das bei ihm wahrscheinlich nicht gelungen, doch Yeri war anders als ihr Fiffyen und so schaffte das Bisasam es tatsächlich, Samen aus seiner Knospe zu feuern, die direkt auf Akos zuflogen. Einige davon kamen noch vor dem Unlicht-Pokémon auf dem Boden auf und explodierten dort, was das Fiffyen leicht verschreckte, doch das eigentliche Problem war, dass er viel zu nah an dem anderen Pokémon dran war, um der Attacke noch vernünftig ausweichen zu können. Von sich aus stoppte Akos seine Bewegung und sprang zur Seite. Dabei wich es einem der Samen geschickt aus, lief aber quasi direkt in einen zweiten hinein, der Akos frontal traf und nach hinten schleuderte. »Ist alles in Ordnung?« fragte Sierra ihr Pokémon besorgt, das seinerseits mit dem Kopf schüttelte, wohl um sich von dem Knall zu erholen und sich dann wieder aufzurichten. Langsam zwar, aber es nickte Sierra schließlich entschlossen zu, so als würde es den Kampf auf jeden Fall fortführen wollen. Vielleicht war das ja sogar der richtige Zeitpunkt, um die Attacke noch einmal zu versuchen, die Akos vorher durch Zufall verwendet hatte. Leider kannte Sierra sie noch immer nicht, aber Akos schien so kampfeslustig zu sein, dass es einen Versuch dort wert war - zumal es nun auch dadurch angespornt wurde, dass Yeri die Attacke tatsächlich hinbekommen hatte. »Was Yeri kann können wir auch! Meinst du, du schaffst es nochmal, den lilanen Strahl zu produzieren?« fragte sie nun an ihr Pokémon gewandt, das nur kurz über die Schulter zu ihr zurück sah. Es schien entschlossen, es zumindest zu versuchen, was Sierra auf jeden Fall würde loben müssen. Nun aber musste sich Akos zunächst auf sein Vorhaben konzentrieren. Wie hatte er es beim ersten Mal noch gleich gemacht? Es hatte Jauler einsetzen wollen, das Maul geöffnet und mutig losgebrüllt - selbiges versuchte er nun auch wieder, stattdessen brachte es aber nur wieder einen Jauler zustande, der zwar seinen Angriffswert erneut steigerte, ihnen aber auch nicht weiter half. Medea schaffte es einfach zu gut, Akos von ihrem Pokémon fern zu halten. Wenn auch Arenaleiter so geschickt darin waren, würde der Kampf vorbei sein ehe er überhaupt begonnen hatte. »Versuch deine ganze Kraft darin zu bündeln. Versuch nicht, zu jaulen, sondern etwas von Innen an die Oberfläche zu bringen.« Anders konnte Sierra das leider auch nicht erklären und wäre sie Akos, würde sie sich genauso fragen, wie sie das anstellen sollte, wie es das Fiffyen gerade tat. Sierra hatte noch nie einem Pokémon eine Attacke beigebracht und war dahingehend auch ziemlich ratlos, vor allem weil sie nicht wusste, welche Attacke sie eigentlich gerade versuchten zu erlernen.
Akos aber wollte so schnell nicht aufgeben, positionierte sich so, dass er einen guten Stand hatte und sah entschlossen zu dem Bisasam - dieses war schließlich sein Ziel und hatte einen direkten Angriff ja wohl auch verdient, nachdem es Akos einfach durch die Gegend geschubst hatte! Also versuchte Akos, den Anweisungen seiner Trainerin Folge zu leisten, ohne genau zu wissen, was eigentlich von ihm verlangt wurde. Statt zu jaulen war er bemüht, keinen Ton von sich zu geben, während es die Luft aus seinem Inneren nach außen transportierte. Heraus kam...ein einzelner, lila Lichtpunkt, der sofort wieder verglühte. Nun, das war wohl besser als gar nichts! So versuchte es Akos auch weiterhin, den lilafarbenen Strahl zu erzeugen, bot dem Bisasam daher aber auch alle Möglichkeiten, ihn wieder anzugreifen, während er etwas versuchte, von dem er nicht wusste wie er es angestellt hatte.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Mo Apr 25, 2016 7:33 pm

Auf Route 20
#26

Ein Lächeln legte sich auf Medeas Lippen als Yeri es tatsächlich schaffte, Akos mit den Samen zu treffen. Das Fiffyen hatte noch versucht auszuweichen, allerdings war daraus nichts geworden - viel mehr hatte es die Sache nur schlimmer gemacht, weil er so direkt in einen anderen Samen gelaufen war. Aber das war ja letztlich auch der Sinn der Attacke und die Stärke mit der Akos zurückgeworfen wurde bestätigte Medea darin, dass Yeri die Attacke tatsächlich beherrschte. "Sehr gut gemacht, Yeri!", lobte sie ihr Bisasam, welches daraufhin breit grinste und von einer Pfote auf die andere trat. Sie ließ Akos trotzdem nicht aus dem Blick, wenngleich sie ihn auch ein wenig mit Sorge ansah - hoffentlich hatte er sich nichts getan? Das Bisasam wollte schließlich nicht Schuld daran haben, wenn Akos etwas passierte... Aber letztlich waren es ja die Natur von Pokemon zu kämpfen, dementsprechend würde er die Attacken wohl weg stecken!

Das Bisasam konnte sich aber keinen Reim daraus machen, was Akos da nun vor hatte. Erst ein Jauler, der wohl kein Jauler hätte werden sollen, und dann stand er da mit offenem Maul als würde er schreien wollen, aber keine Worte kamen heraus. Verwirrt blickte Yeri ihm also entgegen, ehe Medea den nächsten Befehl gab. Die Zeit in der Akos abgelenkt war konnte man sich schließlich zu Nutze machen. "Versuch es noch einmal mit Matschbombe und anschließend Wachstum.", befahl sie ihrem kleinen Pokemon dieses Mal. Wieder öffnete sich die Knospe auf dem Rücken des Bisasams und einige matschige Kugeln flogen heraus um Akos zu treffen. Kurz darauf sog sie wieder das Sonnenlicht auf um ihren Angriff sowie ihren Spezial-Angriff zu steigern.
Medea war gespannt darauf, ob Akos die Attacke wohl in diesem Kampf noch meistern würde!

Sierra


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Mi Apr 27, 2016 9:52 pm


Post #026
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Route 20Nahe DausingEinall
Es war nicht einfach, die Attacke zu üben, die man nicht kannte und gleichzeitig das Bisasam im Auge zu behalten. Akos gab allerdings sein Bestes, als er mit Hilfe des Jaulers versuchte, irgendwie den lilanen Strahl hervorzubringen. Leider wusste er eben nicht mehr, wie er es beim ersten Mal gemacht hatte und Sierras Beschreibung half ihm da auch nicht großartig weiter, dennoch gab er sein Bestes. Es übte, irgendetwas aus seinem Inneren zu holen, ohne zu wissen, was das sein sollte. In der Zeit des Übens allerdings hatte Yeri alle Zeit der Welt, zum Angriff überzugehen, immerhin war das hier noch ein Trainingskampf, den die beiden Freundinnen austrugen. In diesem Sinne musste Sierra nun auch noch darauf achten, was das Bisasam tat, während sie Akos innerlich anfeuerte. Sie war selbst gspannt, ob Akos es doch noch schaffen würde und dann sowohl Yeri als auch Akos eine neue Attacke erlernt hätten. Man würde es sehen, doch erst einmal mussten sie sich auf den Kampf konzentrieren. Medea hatte ihrem Pokémon nun den Befehl erteilt, Akos mit einer Matschbombe anzugreifen und gleich darauf sich selbst mit Wachstum zu stärken. Langsam würde Akos aufpassen müssen, sich nicht von dem Bisasam treffen zu lassen - es könnte durchaus kritisch werden. »Du musst versuchen, ihnen auszuweichen - lass dich nicht treffen, greife aber nicht an, sondern versuche weiter, die Attacke zu üben.« sagte Sierra zu ihm und obwohl Akos das eigentlich für eine blöde Idee hielt und Sierra das auch zeigte, indem er sie einmal ansah, als wäre sie verrückt, hörte er kurzzeitig auf, die Attacke zu üben und konzentrierte sich auf die Matschbomben, die auf ihn zugeschossen kamen. Er wusste, dass sie giftig sein konnten, weshalb es in seinem eigenen Interesse war, in dieser Beziehung auf Sierra zu hören. So sah er sich die Bomben genau an und sprang immer dann zur Seite, wenn sie ihn beinahe erreicht hatten. Auf diese Weise musste das Fiffyen mehrere Male herumspringen, was beinahe wie ein Tanz aussah - in diesem Moment dachte Sierra, dass Akos sich vielleicht sogar gut in einem Wettbewerb machen würde. Leider schien es Akos nun einfach genug zu sein. Dass er ständig Attacken ausweichen musste, ohne dem Bisasam irgendwelchen Schaden zufügen zu können. Entschlossen und auch leicht wütend blieb Akos stehen, wandte sich zu Yeri und machte sich bereit für einen weiteren Nicht-Jauler. Ohne einen Laut von sich zu geben, öffnete er sein Maul und gab sich alle Mühe, den lilanen Strahl zu erzeugen. Er hatte verstanden, dass es kaum etwas brachte, sich nah an das Bisasam heran zu wagen, weshalb er mit aller Kraft diese Attacke beherrschen wollte. Vielleicht war sein starker Wille auch der Grund dafür, dass tatsächlich etwas lilanes um sein Maul herum enststand, das man sogar als kleinen Strahl identifizieren konnte. Leider traf er weder sein Ziel, noch kam er besonders weit. Akos hatte es nicht geschafft, zu zielen, wodurch der Strahl direkt auf dem Boden aufkam - wo er allerdings keinen wirklichen Schaden verursachte. Trotzdem freute es Sierra so sehr, dass die begeistert in die Hände klatschte. »Du hast es geschafft! Jetzt musst du die Energie nur bündeln und versuchen, auf Yeri zu zielen!« sagte Sierra ganz aufgeregt und auch Akos schien so begeistert, dass er es unbedingt perfektionieren wollte. Noch konnte man es immerhin kaum als Strahl bezeichnen. Also versuchte Akos es erneut, machte sich bereit und zielte dieses Mal sogar. Wieder kam ein lilanes Etwas heraus, das schon stärker aussah als beim ersten Mal. Es wurde also! »Okay, setz' Sandwirbel ein, um Yeris Sicht zu mildern, dann versuche alle Kraft in die Attacke zu setzen, die du gerade geübt hast.« sagte Sierra schließlich und tatsächlich beschloss Akos, auf seine Trainerin zu hören. Es wirbelte Sand auf, den es direkt in Yeris Richtung schleuderte, ehe es sich bereit machte, die neue Attacke noch einmal einzusetzen - entschlossen, dieses Mal auch wirklich zu treffen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Fr Apr 29, 2016 8:40 am

Auf Route 20
#27

Sierra und Akos konzentrierten sich weiterhin darauf, die mysteriöse lila Essenz wieder aus seinem Maul kommen zu lassen, allerdings bis jetzt eher ohne Erfolg. Medea nutzte diese Chance in der keine Angriffe von Akos Seite aus folgten um selbst anzugreifen, diesmal in Form von weiterer Matschbomben und einer Wachstum-Attacke, damit die Attacken von Yeri nochmal doppelt so stark wurden. Mittlerweile dürfte ein Treffer mit einer Attacke ihrerseits ziemlichen Schaden zufügen - dafür müsste sie allerdings überhaupt erst einmal treffen. Bisher war keine von Yeris Attacken wirklich ein Treffer gewesen, das mussten sie dringend ändern!

Yeris Matschbomben konnte Akos wieder ausweichen und Medea verzog kurz nachdenklich das Gesicht. Irgendwie musste man ihn ja wohl treffen können. Akos schaffte es ungefähr zu der Zeit in der Medea darüber nachdachte wie man ihn treffen könnte diese violette Kraft wieder zu beschwören, allerdings schadete sie (jetzt) noch niemandem. Sierra gab ihrem Pokemon den Befehl Sandwirbel zu nutzen und anschließend mit jener Energie anzugreifen, allerdings hatte Medea da noch ein Wörtchen mitzureden. "Ausweichen und Samenbomben während Akos die Energie bündelt, Yeri.", war ihre Anweisung und das Bisasam sprang gerade im richtigen Moment aus dem Weg um nicht vom Sand getroffen zu werden. Samen schossen aus der Knospe auf ihrem Rücken auf Akos zu während jener versuchte, die Attacke zu bündeln - vielleicht würden sie es ja jetzt schaffen, wo Akos sich auf etwas anderes konzentrieren musste. Bündeln und gleichzeitig ausweichen war für eine Attacke die man noch nicht beherrschte schließlich eher unwahrscheinlich, hoffte Medea. Aber Akos hatte sie in diesem Kampf schon öfter überrascht, weshalb ihr Blick weiterhin wachsam auf das Fiffyen gerichtet war.

Sierra


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Sa Apr 30, 2016 5:20 pm


Post #027
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Route 20Nahe DausingEinall
Natürlich ließ Medea es nicht einfach zu, dass Yeri von Akos' Sandwirbel getroffen wurde, aber im Grunde hatte sich Sierra auch nur etwas Zeit verschaffen wollen, in der Akos seine Attacke bündeln konnte, um sie letztlich einzusetzen. Sierra war gespannt, ob er das schaffen würde, fragte sich gleichzeitig aber auch, was ihre Freundin währenddessen tun würde. Zunächst gab sie ihrem Bisasam lediglich den Befehl, auszuweichen, was auch schlau war, doch dann kam direkt hinter, dass Yeri Samenbomben noch einmal einsetzte sollte. Leider beherrschte Yeri die neu gelernt hatte schon so gut, dass sie nun ernsthaft Schaden anrichten würde, sollte sie Akos treffen, der widerum seine neue Attacke noch nicht wirklich beherrschte. Er wusste zwar halbwegs, wie man sie einsetzte, hatte es bisher aber nicht geschafft, sie wirklich dazu zu bringen, in irgendeiner Form Schaden anzurichten. Von daher war Sierra nicht unbedingt guter Hoffnung, dass Akos den Angriff heil überstehen würde. Es wäre der erste richtige Treffer in diesem Kampf - beide Pokémon waren zwar bereits getroffen worden, großen Schaden hatte aber keines davon getragen. Würde Akos' Angriff nicht funktionieren, würde sich das nun allerdings ändern.

Sierra wusste, dass die Samenbomben viel stärker waren, als sie ursprünglich sein konnten, da Yeri immer mal wieder Wachstum eingesetzt hatte, um seinen Angriff zu stärken. Das bezog sich leider auch auf Attacken wie diese. So flogen große Bomben in Form von Samen auf Akos zu, der sich noch immer auf seine eigene Attacke konzentrierte. »Jetzt!« rief Sierra, kurz bevor die Samen eintrafen. Und dann geschah, womit Sierra wirklich nicht gerechnet hätte. Ein lilafarbener Strahl verließ Akos' Mundbereich und schoss direkt auf Yeri zu. Einige der Samen wurden dadurch zerstört, bevor sie Schaden anrichten konnten und explodierten in der Luft vor dem Fiffyen, einige andere aber wurden nicht von der neuen Attacken aufgehalten und flogen weiterhin auf Akos zu, der diesen nicht mehr rechtzeitig ausweichen konnte und so davon getroffen wurde. Die Explosion sorgte dafür, dass Akos ein gutes Stück nach hinten geschleudert wurde und am Boden aufkam. »Alles in Ordnung?« fragte Sierra besorgt, obwohl sie gleichzeitig stolz auf ihr Pokémon war, dass er es geschafft hatte, die Attacke so einzusetzen, wie man sie wahrscheinlich verwendete - auch wenn Sierra nach wie vor keine Ahnung hatte, welche Attacke das eigentlich war. Angeschlagen rappelte sich Akos schließlich wieder auf und Sierra war sich sicher, dass er noch weiter machen konnte. Die Frage war nur, ob sie das wirklich tun sollten.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Sa Apr 30, 2016 6:12 pm

Auf Route 20
#28

Der Kampf zwischen Yeri und Akos entwickelte sich bisher ganz gut - keines der Pokemon war wirklich darauf aus das andere zu besiegen und beide Seiten konzentrierten sich eher darauf, besser und stärker zu werden und an sich selbst zu arbeiten. Das war auf jeden Fall schon einmal eine gute Voraussetzung für einen guten Trainingskampf wie Medea fand! So überraschte es sie auch gar nicht großartig, dass Akos die Attacke letztlich doch unter Kontrolle bekam - beziehungsweise es schaffte, sie zu bündeln und einzusetzen. Einige der Samen gingen dabei kaputt, was Medea auch nicht wunderte, von den anderen wurde Akos getroffen und zurück geworfen - ganz genau so wie bei Yeri, die von dem violetten Strahl getroffen und nach hinten geworfen wurde. Medea dachte kurz darüber nach, was das wohl für eine Attacke sein könnte, schloss den Gedanken aber schließlich damit ab, dass sie nicht genug Wissen über Unlichtattacken hatte um das zu beurteilen.
Yeri rappelte sich wieder auf und Akos tat es ihr gleich. Beide Pokemon schienen noch dazu in der Lage zu sein weiter zu kämpfen, allerdings waren beide Pokemon auch ungefähr gleich angeschlagen. Man könnte den Kampf also nun bis zum bitteren Ende fortführen oder es bei dem Erfolg, dass beide eine neue Attacke gelernt hatten, belassen. Die Frage war nun eben welche Option die bessere war. Medea entschied sich letztlich für die zweite und wandte den Blick von Yeri zu Sierra. "Wie wäre es mit einem Unentschieden? Sowohl Akos als auch Yeri haben ja wirklich wunderbar trainiert.", rief sie ihr zu und legte dann fragend den Kopf schief. Vielleicht hatte Sierra ja auch noch Lust zu kämpfen, wer wusste das schon. Auch darauf war Medea natürlich vorbereitet!
Yeri selbst schien noch genug Kampfgeist zu haben um weiter zu machen und Atra tat auch von den Zuschauerplätzen aus sein Bestes um seine Freundin anzufeuern - da fehlten beinahe nur noch die Pompoms und Atra wäre ein richtiger Cheerleader gewesen!

Sierra




Zuletzt von Medea am So Mai 01, 2016 1:17 pm bearbeitet; insgesamt 7-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Sa Apr 30, 2016 7:06 pm


Post #028
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Route 20Nahe DausingEinall
Auch Yeri wurde von der gegnerischen Attacke getroffen, was man durchaus als Erfolg bezeichnen konnte. Und genauso sah Sierra das auch. Egal wie es weitergehen würde, Akos hatte eine neue Attacke gelernt und auf sie gehört. Zwar nicht vollständig, aber zum Schluss hatte es gut funktioniert. Nun musste sie nur noch herausfinden, welche Attacke ihr Fiffyen gerade erlernt hatte, damit sie sie auch benennen und dann effektiver üben konnte. Beide Pokémon rappelten sich nun jedenfalls auf, bereit, weiter zu machen, allerdings überlegte Sierra, es nicht lieber bei diesem Erfolg zu belassen. Schließlich waren sie weit gekommen! Der Trainingskampf hatte seinen Sinn also durchaus erfüllt. Und Medea schien das offensichtlich genauso zu sehen. »Ich wäre auch dafür! Ich will schließlich auch nicht, dass Akos sich schwer verletzt. Und der Kampf war doch wirklich effektiv, finde ich!« gab sie ihrer besten Freundin als Antwort, doch als sie zu Akos sah, schien dieser wenig begeistert von der Lösung, den Kampf nun abzubrechen. Er wollte lieber weiter kämpfen und einen Sieg davon tragen. Allerdings hatte Sierra sich nun schon dazu entschlossen, den Kampf nicht weiter zu führen und das würde sie nun auch nicht mehr ändern. »Du wirst schon früh genug noch zum Kämpfen kommen, Akos. Spätestens in Vapydro City - ich würde gern mit dir die dortige Arena herausfordern! Wäre das nicht was?« sprach sie zu ihrem Fiffyen und kniete sich neben ihn, um ihm begreiflich zu machen, dass es nicht schlimm war, den Kampf nun zu beenden. Sie hatten schließlich viel geschafft! Und tatsächlich schien Akos zu beschließen, dass ein Arenakampf wesentlich spannender werden würde als ein Kampf mit Yeri, weshalb er schließlich doch nickte. Erleichtert streichelte Sierra ihrem Pokémon über den Kopf, dem das allerdings nicht zu gefallen schien. Akos duckte sich unter ihrer Hand hinweg und rannte sogleich wieder davon - allerdings nicht sehr weit, sondern nur zu den anderen Pokémon, die sich am Kampffeld aufgehalten hatten, während Yeri und Akos gekämpft hatten. Dort stand er nun vor Acira und reckte stolz seinen Kopf. Ganz offensichtlich gab es gerade mit seiner tollen Leistung an - die Acira jedoch in keiner Weise beeindruckte. Es verdrehte lediglich die Augen und wandte sich von Akos ab, dem das natürlich gar nicht zu gefallen schien. Böse funkelte es das Eguana an, weshalb sich Sierra beeilte, zu ihren Pokémon zu gelangen. Da würde noch viel Arbeit auf sie zukommen! »Akos war wirklich gut, findet ihr nicht auch?« fragte sie dann Cuora und Atra - und eigentlich auch Acira - um Akos gleich den Wind aus den Segeln zu nehmen. Hoffentlich erhielt sie auch die gewünschte Antwort von den zweien (dreien), damit Akos Ruhe gab und nicht doch noch zum Angriff überging. Er schien doch sehr hitzköpfig zu sein...hoffentlich konnte er das irgendwann ablegen und etwas mehr Ruhe finden, bei allem was er tat. Sierra konnte wahrscheinlich noch froh sein, dass er nicht schon wieder weggelaufen war. Wahrscheinlich war auch das nur eine Frage der Zeit, obwohl Sierra inständig hoffte, ihr Pokémon nicht wieder suchen gehen zu müssen. Zwar war beim letzten Mal alles gut gegangen und ihr Team war um ein Mitglied erweitert worden, allerdings war das Gefühl, dass sie bei der Suche empfunden hatte nichts, was sie noch einmal erleben wollte.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Mai 01, 2016 1:40 pm

AUF ROUTE 20
29

Sierra war ebenfalls dafür, den Kampf als Unentschieden gelten zu lassen. Eine gute Entscheidung, schließlich war das hier ja auch kein ernstes Gegeneinander und Yeri und Akos unnötig aufeinander zu hetzen war ja auch nicht von Nöten. Medea lächelte also auf die Entscheidung ihrer Freundin hin und schritt auf Yeri zu um sich neben sie zu knien. "Du hast heute wunderbar gekämpft!", lobte sie ihr Pokemon und grinste kurz. Yeri erwiderte das Grinsen und nickte hastig, ehe sie schon von Medea weg lief um sich zu Atra, Cuora und Acira zu gesellen. Akos steckte diesen (eher unbefriedigenden) Ausgang des Kampfes nicht so gut weg wie Yeri und schien doch lieber noch weiter kämpfen zu wollen, aber Sierra überzeugte das Fiffyen, dass ein Arenakampf doch viel aufregender sein würde - und damit war die schlechte Laune für Akos vergessen und er tapste Yeri hinterher zu den anderen, wo er sogleich seinen Kopf stolz in die Höhe reckte. Acira ließ sich davon nicht beeindrucken und verdrehte lediglich die Augen, was Medea auch kurz zum grinsen brachte.
Die Züchterin ging dann ebenfalls zu den anderen Pokemon und beobachtete Atras und Cuoras Reaktion auf Sierras Frage. Während Cuora Akos kurz zunickte und es dabei dann auch beließ, was aber für Cuora doch schon eine eher freundlichere Geste war, streckte Atra den Arm vor und zeigte Akos einen Daumen Hoch - anschließend natürlich auch Yeri, denn die hatte ja auch gut gekämpft. Das Bisasam allerdings konzentrierte sich schon gar nicht mehr auf den vorangegangenen Kampf und hatte ihren Kopf bereits wieder ganz wo anders, nämlich bei Acira! Das Bisasam tapste also vor und ging zu Acira, die sich ja von Akos (und den anderen) weg gedreht hatte und tippte ihr mit einer Ranke auf die Schulter. Sollte sich Acira umdrehen würde sie fragend mit der Ranke auf Akos zeigen - vermutlich wollte sie wissen, wieso das Eguana das Fiffyen nicht leiden konnte.

Medea streckte sich kurz und drehte sich von den Pokemon wieder weg um sich die nächste Route anzusehen. "Wie sich der Fluss durch die Route zieht sieht echt schön aus.", murmelte sie und sah kurz über die Schulter zu Cuora. "Wenn du möchtest kannst du darin auch gerne mal wieder schwimmen. Das letzte Mal ist ja schon wieder ein wenig her, oder?" Cuora blickte auf und trat neben Medea um den Fluss ebenfalls anzusehen, empfand ihn als gut und nickte dann.
"Ein Glück, dass wir die Route runter und nicht hoch gehen müssen.. ziemlich steiler Berg.", sprach sie dann weiter als Atra und Yeri sich wieder neben ihr eingefunden hatten und das Grüppchen sich wieder in Bewegung setzte. Medea musste aufpassen, dass sie beim bergab laufen nicht über ihr Kleid stolperte, was sich bei dem Weg als durchaus schwierig erwies. "Ich bin mal gespannt was in Vapydro City so los ist.", sprach sie dann weiter und hielt sich die Hand vor die Stirn um nicht mehr von der Sonne geblendet zu werden. Diese Route war definitiv schön! Der Fluss, der sich so durch die Route und Berge schlängelte und die vielen Bäume hatten wirklich einen bezaubernden Eindruck gemacht. Kaum, dass das fließende Wasser in Sichtweite gekommen war hatte Cuora sich auch bereits von der Gruppe getrennt um ein wenig zu schwimmen.





Zuletzt von Medea am Mo Mai 02, 2016 11:07 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam So Mai 01, 2016 3:54 pm


A new day brings new adventures
Post #029 :: Route 20 :: Nahe Dausing :: Medea

Zu Sierras Freude lobten zumindest Cuora und Atra Akos, der dieses Lob auch sehr genoss. Etwas arrogant reckte er seinen Kopf und ließ sich von dem Lob besudeln - ein Wesenszug, der Sierra ganz und gar nicht gefiel und den sie dringend ändern wollte. Sie wusste zwar noch nicht wie, würde aber mal ein Wörtchen mit ihrem Pokémon sprechen müssen. Auch Yeri lobte das Fiffyen schließlich, der das Lob allerdings nicht zurückgab, sondern lediglich weiterhin stolz drein blickte, als sei er das beste Pokémon der Welt. Das fand Sierra nicht gerade fair, immerhin hatte auch Yeri gut gekämpft, allerdings kam sie nicht mehr dazu, es dem Bisasam zu sagen, da es sogleich auf Acira zuging und diese mit seiner Ranke antippte. Das Eguana drehte sich daraufhin zu Yeri um und sah ihn fragend an. Kurz darauf folgte er dem Zeigen der Ranke und ihr Blick fiel auf Akos. Sie zuckte allerdings nur mit den Schultern, so als wollte sie sagen, dass sie selbst nicht wusste, warum sie das Pokémon nicht mochte. Es war eben einfach so. Sierra allerdings fragte sich, ob das nicht einfach nur gespielt war und sie das Fiffyen in Wahrheit doch eigentlich mochte. Irgendwann würde SIerra es mit Sicherheit herausfinden, doch dieser Zeitpunkt war nicht jetzt. SIe konnte schon froh sein, wenn sich ihre Pokémon nicht wieder stritten.

Wie Medea auch wandte Sierra ihren Blick nun wieder der Route zu, die vor ihnen lag. Der Fluss, der die Route durchzog, war wirklich wunderschön. Die Sonne schien darauf und ließ die Wasseroberfläche schimmern, während die Bäume groß daneben aufragten, aber trotzdem viel Platz für die Sonnenstrahlen ließen. Und dann waren da noch die Berge, die Sierra aus einem ihr nicht ganz ersichtlichen Grund von Anfang an fasziniert hatten. Die Route war wirklich schön - hoffentlich würde sie ihre Schönheit auch unten beibehalten. »Die ganze Route sieht einfach toll aus!« sagte Sierra noch, ehe Medea sich zu ihrem Pokémon wandte, das sich inzwischen wieder zu ihnen begeben hatte. Auch Akos und Acira standen mittlerweile wieder neben Sierra. Akos hatte ein wenig von seiner Arroganz abgelegt und schien nun wieder normal zu schauen - offensichtlich hatte er genug davon, sich im Lob zu sonnen. Acira machte auch keine Anstalten, Akos anzugiften, weshalb dahingehend wieder alles gut zu sein schien. Vorerst. Cuora betrachtete währenddessen den Fluss genauer und befand ihn wohl für gut genug, um darin zu schwimmen. Dann konnte es ja nun weiter gehen! Sierra sah den Berg hinab und befürchtete, dass der Abstieg nicht ganz leicht werden würde. Es war nicht unbedingt flach und Sierra hoffte, dass dabei nichts passieren würde. »Der Weg runter wird bestimmt auch nicht einfach.« sagte sie noch, ehe sie den Berg schließlich hinab stiegen. Die Sonne schien von oben auf sie herab und blendete jeden, der den Berg hinunter lief. So ging Sierra eher blind hinunter, als wirklich etwas sehen zu können, trotzdem war der Abstieg wunderschön. »Ich bin auch gespannt! Hoffentlich ist die Arenaleitung nett - weißt du, wer dort die Arena leitet?« wollte die Dunkelhaarige noch wissen, wobei sie Medea nicht direkt ansah, da die Sonne sie immer noch blendete. Irgendwann hielt Sierra sich aber genau wie Medea die Hand vor die Augen, um die Sonne abzuschirmen und auch Acira fand dadurch Schutz vor der hellen Sonne. Akos hingegen konnte seine Pfoten nicht einfach so heben, um die Augen vor der Sonne zu schützen, weshalb er größtenteils blind weiter hinab lief - und prompt über einen größeren Felsen lief, stolperte und den restlichen Weg den Berg hinab kullerte, statt ihn zu laufen. »Akos! Alles in Ordnung?« rief sie ihm besorgt hinterher und beeilte sich, das Ende des Berges zu erreichen, an dem Akos schließlich zum Stehen gekommen war. Er schüttelte sich, doch Sierra konnte von Weitem nicht erkennen, ob er sich etwas getan hatte oder nicht. Acira fand das ganze allerdings ziemlich amüsant, war jedoch bemüht, ein Lachen zu unterdrücken, sodass es dazu nie kam. Cuora war längst verschwunden, um in dem Fluss zu schwimmen, wie Medea es vorgeschlagen hatte und da Sierra glaubte, dass Akos nichts passiert war - er tollte bereits fröhlich am Ende des Berges herum, offenbar völlig erfreut darüber, dass er statt zu laufen herunter gekullert war - konnte sie den Weg nach unten auch noch genießen. Wie von oben auch sah die Route wunderschön aus. Wie es wohl im Winter hier aussah?
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Route 20

Beitrag von Gastam Mo Mai 02, 2016 11:20 am

AUF ROUTE 20
30

Sierra war von dieser Route beinahe genau so begeistert wie Medea selbst, aber das war bei dem atemberaubenden Anblick der Landschaft auch gar nicht verwunderlich! Medea konnte sich nicht vorstellen, dass es irgendjemanden geben könnte, der davon nicht begeistert wäre. Doch die beiden Mädchen und ihre Pokemon waren schließlich nicht in Einall um die schöne Aussicht zu genießen (schon, aber eben nicht primär), sondern um Neues zu entdecken, Erfahrungen zu gewinnen und stärker zu werden. Und natürlich weil sie ihren Eltern beweisen wollten, dass die beiden doch zusammen auf einander aufpassen konnten und alt genug waren um Abenteuer zu erleben. Bis jetzt lief das alles ja wunderbar und Medea war optimistisch, dass es auch so bleiben würde. Was könnte schon für eine Gefahr kommen, die Sierra und sie nicht bezwingen konnten? Da fiel Medea wirklich nichts ein, und durch diesen Gedanken schien überhaupt die ganze Reise und das ganze Vorhaben, das die beiden hatten, gar nicht mehr so schwierig zu sein.
Auch Sierra hatte ihre Probleme damit den Berg hinunter zu kommen ohne zu stolpern, allerdings hatte Akos noch größere Probleme. Yeri, Atra, Cuora und Acira konnten sich schließlich die Hand als Sonnenschutz vor die Augen halten, Akos allerdings nicht. Medea sah aus dem Augenwinkel wie Yeri ihm gerade mithilfe einer ihrer Ranken einen Schutz vor der Sonne liefern wollte, da stolperte Akos auch schon über seine eigenen Beine und purzelte den ganzen Berg herunter, bis er unten am Fuß angekommen war. Yeri hatte noch versucht ihn rechtzeitig mit der Ranke zu umschlingen, allerdings vergebens. Nun sah sie besorgt zu dem kleinen grauen Fellknäuel, das da unten vor einem Baum lag. Hoffentlich war ihm nichts passiert!

Medeas Freundin eilte direkt hinterher und so beschleunigte auch Medea ihren Schritt. Cuora hatte sich bereits von ihnen entfernt und war in den Fluss gesprungen, auf dessen Oberfläche er sich nun auf dem Rücken treiben ließ. Die Züchterin kam mit ihren Pokemon etwas später als Sierra bei Akos an, allerdings schien es dem Unlicht-Pokemon gut zu gehen, also gab es keinen Grund zur Sorge. Medea schüttelte dann schließlich den Kopf als ihr einfiel, dass Sierra ihr vor Akos' Sturz noch eine Frage gestellt hatte. "Ich hab' nur gelesen, dass der Arenaleiter gewechselt hat. Also ist jetzt irgendein neuer da, aber ich weiß nichts über ihn.", gestand sie und brummelte kurz beleidigt. Sie wusste nicht einmal, welchen Typen er einsetzte! Wie konnte sie sich da angemessen auf einen Kampf vorbereiten? Sie schüttelte kurz den Kopf und seufzte leise, dann lächelte sie allerdings direkt schon wieder als sie sah, dass es Akos gut ging. Auch Yeri und Atra schienen ungemein erleichtert, dass dem kleinen Pokemon nichts gefährliches zugestoßen war und schon hatten sie wieder zu dem Fiffyen aufgeschlossen um an seiner Seite zu gehen. Es freute Medea, dass sich ihre Pokemon so gut verstanden.

"Ich glaube wir müssen jetzt da lang..", spekulierte die Züchterin und deutete nach Osten zu einer kleinen Brücke, die über den Fluss führte. Ganz sicher war sie sich dabei nicht, schließlich schien die Route schier unendlich lang zu sein, aber da sie wusste, dass Vapydro City irgendwo im Osten war müsste es wohl stimmen.. hoffte sie.



Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten