Die
neuesten Themen
» Blumenladen Wunschtraum
von Yoshi
Gestern um 6:01 pm

» Teehaus "Zum aufgehenden Mond"
von Levia
Gestern um 4:12 pm

» Preecha VS Markus
von Preecha
Gestern um 3:54 pm

» Herausforderung #1
von Elara Lyall
Gestern um 12:35 pm

» Shadows above Hogwarts
von Gast
Gestern um 12:04 pm

» Lotterie
von Lawrence
Gestern um 10:33 am

» Herausforderung Nr. 4
von Solomon
Gestern um 12:00 am

» Forschungslabor
von Kyano
Do Feb 22, 2018 9:05 pm

» Herausforderung #005
von Winston
Do Feb 22, 2018 8:26 pm

» Änderung | Neovine
von Gast
Do Feb 22, 2018 7:11 pm

» Restaurantmeile [Event]
von Zytomega
Do Feb 22, 2018 4:28 pm

» Osttor [Event]
von Zytomega
Do Feb 22, 2018 4:02 pm

» Pokémon-Center von Stratos City [Event]
von Preecha
Do Feb 22, 2018 12:15 am

» Hafenmeile
von Alex
Di Feb 20, 2018 7:46 pm

» Vergnügungspark [Event]
von Jin
Di Feb 20, 2018 5:22 pm

» Shima no Koji - the adventure continues!
von Gast
Mo Feb 19, 2018 9:24 pm

» Abwesenheitsliste
von Enya
Mo Feb 19, 2018 8:58 pm

» Einkaufsstraße [Event]
von Solomon
Mo Feb 19, 2018 6:49 pm

» Rangwünsche
von Jin
So Feb 18, 2018 7:05 pm

» Postpartnersuche
von Silvana
So Feb 18, 2018 5:34 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Ultrabestien suchen Einall heim und verwüsten Rayono und Stratos City! Ob du dem gewachsen bist? Mehr gibt es hier!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Der Eisfelsen

Beitrag von Gastam Mo Okt 12, 2015 4:54 pm

Der Eisfelsen

In einem hinteren Raum des Wendelbergs befindet sich der Eisfelsen, an dem man bestimmte Pokemon entwickeln kann. Doch auch wenn man vom Felsen absieht ist der Raum sehr interessant, so ist es in ihm beispielsweise immer etwas kühler als im Rest des Berges und manche Stellen des Gesteins tragen sogar eine leichte Eisschicht.
Es wurden verschiedene Treppen in die Hügel geschlagen um den Weg zum Eisfelsen zu erleichtern, doch man sollte die Rutschgefahr trotzdem nicht unterschätzen.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Eisfelsen

Beitrag von Gastam Mo Okt 12, 2015 7:34 pm



cf: Turm des Himmels; Wendelberg, mit Silvester | 20
 
 
 
 
 
 
Es hatte nicht lange gedauert bis Saari am Wendelberg angekommen war. Nun, sie hatte ja auch einen großen Vorsprung zu ihrem Bruder gehabt, der auch nachdem er gesehen hatte, dass sie losgegangen war, ein Tempo wie ein Lahmus drauf hatte. Manchmal konnte sie ihn einfach.. gnaa!
Aber wie dem auch sei! Sie selbst ließ sich davon nicht abhalten und während sie so die Route entlang flitzte und wilden Pokemon gekonnt auswich musste Othello sich verzweifelt an ihrer Kapuze festhalten um nicht runter zu fallen. Das kleine Mädchen war aber auch schnell...! So jedenfalls kam es, dass Saari den großen Berg schon bald erreicht hatte, sich etwas atemlos an die Steinwand stützte und dort dann auf Silvester wartete.
Der Wendelberg war wirklich groß! Nicht so groß wie der Silberberg in Johto, vermutete sie, aber auf jeden Fall groß! Wie viele verschiedene Tunnel es da wohl gab..? Soweit sie wusste lebten in dem Berg, beziehungsweise an einer Stelle "zwischen" dem Berg oder so, jedenfalls unter freiem Himmel!, einige Arbeiter die eigentlich im Berg arbeiteten - sogar in Häusern! Das würde sie unbedingt sehen wollen. Hoffentlich fanden sie auch den Weg dorthin, denn wenn man ehrlich war waren Berge und Höhlen schon ziemlich verwirrend, und sie hatten auch keine Feuerpokemon, Fackeln oder Taschenlampen zur Beleuchtung. Prinzipiell vermutete das Mädchen aber, dass es Fackeln in den Gängen gab. Schließlich durchquerten mehrere Menschen diesen Berg und die Arbeiter arbeiteten ja auch nicht komplett im Dunkeln!

Es dauerte seine Zeit bis Silvester sie endlich eingeholt hatte und mit einem "Wurde ja auch mal Zeit!" begrüßt wurde. Saari stürmte aber trotzdem nicht sofort den Tunneleingang sondern ließ Silvester den Vortritt. Er als professioneller Gesteinstrainer würde ja wohl wissen, wie es in Höhlen so von Statten ging. Hoffte sie zumindest. Machte zwar keinen Sinn, denn Silvester war ja kein Höhlenforscher, aber man redete es sich einfach mal ein!
Eigentlich hatte Saari erwartet schon direkt die besagten Gesteinspokemon von Einall zu Gesicht zu bekommen, aber Fehlanzeige. War ja eigentlich auch logisch, schließlich war der Eingang wohl der "gefährlichste" Ort für die wilden Pokemon, denn dort würden etwaige Trainer sie ja sofort aufspüren. Saari vermutete die Pokemon also etwas tiefer im Berg. Im übrigen waren die Wände tatsächlich von Fackeln beleuchtet, wie sie es sich gedacht hatte. Im rot-orangenen Schein sahen die Höhlengänge noch viel mystischer aus als ohnehin schon und Saari hoffte immer mehr, dass sie sich nicht verliefen. Das könnte sie nämlich auf jeden Fall überhaupt nicht gebrauchen. 'Gestorben in einem Berg, in dem sie sich verlief' würde dann auf ihrem Grabstein stehen. Wow.

Die beiden Geschwister hatten schon bald einige Höhlenräume betreten und begutachtet und schienen sich auch noch nicht verlaufen zu haben, allerdings gab es auch noch keine Pokemon zu sehen. Hin und wieder hörte Saari ein Huschen oder ein Rumpeln, mehr aber leider auch nicht. Gut, sie konnte darauf verzichten die Gesteinspokemon zu sehen, aber sie fand es ein wenig schade für Silvester, der sich ja irgendwie schon darauf gefreut hatte.
Jetzt gerade bogen die beiden in eine kleine Gasse ein und fanden sich schon bald in einem weiteren Raum wieder, der jedoch viel, viel kälter war als die restlichen. Othello drückte sich näher an Saari, die ihre Arme um ihn schloss, dann betrat sie den Raum und hob überrascht die Augenbrauen.

Die Wände, an einigen Stellen der Boden und auch die verschiedenen Felsen waren von einer dünnen Eisschicht überzogen. Man konnte seinen Atem in kleinen Nebelschwaden vor seinem Gesicht sehen, so kalt war es. "Wow!", rief sie begeistert aus und sah sich im Raum um. Er war riesig und mit kleinen Hügeln und Abhängen gespickt, doch die meisten konnte man dank eingemeißelten Stufen erklimmen. "Was ist das hier für ein Raum?" Sie wandte sich zu Silvester um während sie rückwärts weiter in den Raum hinein ging und sie das Schicksal traf: mit einem Mal rutschte sie des Eises wegen aus und landete hart auf dem Hinter. "Auuu..", jammerte sie, richtete sich vorsichtig wieder auf und rieb sich mit einer Hand über den Hintern. "Wie fies.."
Den riesigen, weiß glitzernden und von Nebel umgebenen Stein in der Mitte des Raumes hatte das Mädchen noch gar nicht bemerkt.


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Eisfelsen

Beitrag von Gastam Do Okt 15, 2015 3:18 pm

#020
Verbunden mit Gestein - nicht.


cf. Route 7 - Turm des Himmels

Mit einer besonderen Ruhe, die ihm manchmal eigen war, spazierte er seiner Schwester gemächlich hinterher, wobei auch das Corasonn durch die entspannte Atmosphäre ihres Trainers eine gewisse Langsamkeit entwickelte, die synchron mit der ihres Trainers ablaufen sollte - so waren die beiden nach wie vor ein perfekt abgespieltes Team, was eben den jetztigen Weg mit Ruhe und ohne auch nur irgendein leisestes Anzeichen von Hetze bewältigte - wohl sehr zum Übel der geliebten kleinen Schwester, die schon beim Wendelberg angekommen auf sie wartete ... hatte sie aber auch ein Tempo drauf!

Er erwiderte diese freundliche Begrüßung durch seine kleine Schwester mit einem neckischem Lächeln und starrte dann den Berg hoch. Woah. Ein Berg. Und ... er fühlte gar nichts. Mit einem Achselzucken registrierte er (erstaunlicherweise, aber es gab Individuen, die bei ihm eine rege Ausnahme bildeten), dass seine Schwester ihm den Vortritt ließ und sogleich betrat er die Höhle, nicht aber, ohne sich ein paar Mal umzudrehen, um zu gucken, ob seine Schwester ihm auch ja folgte! Nach wie vor empfand er - im Gegensatz zu dem Corasonn, das staunend die Wände hochsah, die ja aus Gestein bestanden - nicht wirklich etwas bei dem Anblick ... Aber kein Wunder, so "zufällig" er doch zum Gesteinstrainer überhaupt geworden war, ha ha ... Allerdings kommentierte Silvester das natürlich nicht - er wollte ja nicht gänzlich die mystische Atmosphäre, die mithilfe der an den Wänden hängenden Fackeln erzeugt wurde, des Berges zerstören oder so, wo sich Saari so für den Wendelberg interessiert hatte!

Irgendwann, einige Biegungen und Wege später, nahm er sie dann doch bei der Hand, um sie nicht doch zwischen den Steinen zu verlieren - wie manchmal Apple, die sich zwischen Steine klemmte und strahlte ... Und dann natürlich zurück blieb. (Dauerte natürlich nie lange, bis Silvester das Fehlen seines wertgeschätztesten Teammitglied bemerkte.)
Einem anderem Gesteinspokémon liefen sie aber nicht über dem Weg, auch wenn er sich doch ein wenig darüber freuen würde, eines zu sehen - dann würde er trainieren können und gucken, ob nicht eines dieser wilden Pokémon ein neues "Schmuckstück" für sein Team darstellen würde ... Er kannte sie ja alle nicht wirklich und ein wenig mehr Wissen über andere Gesteinspokémon wäre ja sicherlich nicht verkehrt ... Ansonsten würde ja ein gewisser Jemand, den er glücklicherweise die Jahre nicht mehr gesehen hatte und auch dessen Gesicht mal wieder grandioserweise vergessen hatte, über die Ecke latschen und ihn zulabern ... Das wollte er dann doch lieber weniger.

Bis sie in einen kalten Raum kamen und Silvester unwillkürlich seinen Mantel noch ein wenig fester um sich schlang. Besorgt sah er seine kleine Schwester an, die sofort wissen wollte, was das für ein Raum war - wenn er das nur wüsste. Keine Ahnung. Immerhin hatte er mit Eis nur solange was am Hut wie er mit Ophelia kämpfte, ha ha ... Doch prompt lief die kleine Dame weiter und - oh sein Arceus! - rutschte aus. Mit geweiteten Augen und einem Gewissensbiss, dass er sie nicht eher hatte auffangen können - er mitnichten also zu langsam war -, lief er zu ihr, die eingefrorenen Stellen dabei geflissentlich auslassend, er wollte ja nicht demselben Schicksal erliegen wie seine kleine Schwester - das brachte dann doch niemandem etwas. "Alles in Ordnung?", fragte er mit besorgter Stimme und hockte sich ein wenig hin, um ihr prüfend in das Gesicht blicken zu können. In seinem Gesicht war deutlich die Sorge zu lesen.

mit Saari
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Eisfelsen

Beitrag von Gastam Do Okt 15, 2015 3:40 pm



Wendelberg, mit Silvester | 21
 
 
 
 
 
 
Ein wenig musste Saari dann doch grinsen, als Silvester sich so zu ihr kniete und sie ansah, als hätte sie sich gerade den Arm gebrochen und wäre nicht einfach nur ausgerutscht (auch wenn sie schwören könnte, dass sie sich den Hintern gebrochen hätte, wenn sowas denn möglich wäre!). "Alles gut.", beschwichtigte sie ihn, rieb sich den Hintern aber immer noch brummelnd nachdem sie wieder aufgestanden war. Dass sie das geschafft hatte ohne nochmal hinzufallen war wirklich eine Glanzleistung für die sie sich innerlich selbst auf die Schulter klopfte - musste ja auch mal sein, oder nicht?  
Saari stellte sich dann sicherheitshalber doch lieber neben Silvester um sich im Falle des Falles (Hah, Wortspiel!) an ihm festhalten und ihn gegebenenfalls auch mit zu Boden ziehen zu können. Der Blick schweifte nun wieder durch den Raum - und endlich bemerkte sie ihn! Den riesigen Eisfelsen der von einem hellen Nebel umgeben war. "Whoa!", rief sie begeistert und deutete mit dem Finger zu dem Stein. "Silvi, schau mal da!" Ja, er wurde mit Absicht Silvi genannt. "Das ist.. ohh.. warte.. ich hab darüber gelesen.. ich.." Sie stieß sich mit der Hand gegen den Kopf - ganz Winnie the Pooh mäßig - bis es ihr wieder einfiel. "Ein Eisfelsen! Hier entwickelt sich Evoli zu Glaziola! Whoa wie cool!", plapperte sie vor sich hin und schob Silvester ganz unauffällig in Richtung der Treppen und Hügel die den Weg zum Eisfelsen ausmachten. "Ach übrigens, weißt du woher man Carbon bekommt?", fragte sie ihn so ganz nebenbei als hätte sie überhaupt nicht vor, ihm das in ein Getränk zu mischen damit er mal einen Gang zulegte.

Ungefähr auf der Hälfte des Weges stellte sich ihnen jedoch etwas in den Weg - etwas wunderschönes! Saari patschte sich die Hände an die Wangen und starrte das etwas an; dann zu Silvester hoch; dann wieder zum Etwas. "Wie schön!", flüsterte sie dann und Othello drückte sich an ihr Bein, als wolle er nicht auffallen.
Bei dem Etwas handelte es sich um ein Frigometri, das zwar wirklich schön anzusehen war, doch auch genau auf dem Weg zum Eisfelsen stand. Und ganz offenbar war es auch nicht glücklich darüber, gestört zu werden; denn ohne Vorwarnung wurde ein Hagelsturm in der Höhle entfacht, der jeden im Raum mit fiesen, dicken Hagelkörnern bombadierte. "Aah!", rief das Mädchen und nahm das Teddiursa wieder auf ihren Arm um jenes weitesgehend vor dem Hagel zu schützen. "Silvester, mach was!" Hoffentlich kam er nicht auf die Idee sein Amagarga in den Kampf zu schicken; so sehr Saari Ophelia auch mochte, aber der Riese würde hier wohl eher die Höhle zum Einstürzen bringen als die drei vor dem Hagelsturm zu retten.

Das Frigometri hatte sich von der Stelle bewegt und schwirrte jetzt um die beiden Menschen herum, stets darauf bedacht irgendetwas fieses zu tun wenn sie sich denn falsch bewegten! Was eine Situation... Das erste Abenteuer im Wendelberg hatte Saari sich um ehrlich zu sein irgendwie anders vorgestellt, und vor allem etwas wärmer... und zwar konnte sie jetzt ein Frigometri sehen, was sie zuvor ja so angepriesen hatte, doch die Begegnung war nun auch nicht die, die sie sich vorgestellt hatte. Verdammtes Schicksal!


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Eisfelsen

Beitrag von Gastam So Okt 18, 2015 2:15 pm

#021
Eis, Gestein, Hagel


Oh, was für ein Glück! Silvester atmetete erleichtert aus, als seine kleine Schwester ihm versicherte, dass es ihr gut ginge. Er musterte sie noch kurz besorgt, doch wo sie scheinbar gut und gerne stehen konnte, schien es ihr wohl doch wohlauf zu gehen. "Dann ist ja gut", meinte er mit einer skeptisch hoch gezogenen Augenbraue, die zugleich auch signalisieren sollte, dass sie ein wenig achtsamer werden müsse, wenn sie sich nicht wirklich etwas brechen wollte.
Was er dann hörte, versetzte ihm aber einen Stich ins Herz; wie konnte sie so schnell auf eine Abkürzung umsteigen ...?! "Könntest du bitte aufhören, mich "Silvi" zu nennen?", fragte er zaghaft und sah sie mit einem dezent gequältem Lächeln an. Er. Hasste. Abkürzungen. So. Etwas. Von. Und da plapperte sie aber auch schon wieder los, von etwas, was sie gelesen hatte - und sie hatte scheinbar sehr viel gelesen, wie er auch, aber sie schien sich ja Wälzer von Einall-Reiseführer reingezogen zu haben, so viel wie sie wusste und er nicht - und er nickte und nickte und nickte. Zu dem Funkeln fiel ihm nicht wirklich viel ein, der Eisfelsen war in seinen Augen etwas sehr grell. Während sie aber so sprach und sprach, schob sie ihn natürlich gaaaaanz unauffällig zu dem Felsen, was er zwar verhindern könnte, es aber natürlich aus Rücksicht nicht tat. "Carbon ...?", fragte er verwirrt, wagte dann aber zu behaupten: "Na, das kannst du doch in einem Kaufhaus kaufen." Zumindest glaubte er das, ha ha.

Doch, was hatte man da? ... Ein Pokémon. Keine Ahnung, welches, das entzog sich der Kenntnis des Gesteinstrainers, vielleicht war es ja eines der von seiner kleinen Schwester angesprochenen gewesen? Na ja, sollte ihm auch egal sein, denn das Ding hatte einfach keinen Anstand und startete natürlich vor Silvester eine Attacke. "Was ...?!", gab er mit missbilligendem Ausdruck von sich; seine kleine Schwester schrie auf und er zog sie etwas näher in seinen Schatten, sodass sie nicht allzu sehr bombardiert werden würde von den Hagelkörnern - ihm war in dieser Situation natürlich heldenhaft egal, was so war, nicht? ... Ha ha. Jedenfalls, Apple hielt sich wacker gegen den Sturm und wartete nur darauf, etwas befohlen zu bekommen! Das ging ja mal gar nicht!

Silvester erkannte die genaue Position des anderen Pokémons nicht, da fand er es besser, etwas Flächendeckendes zu machen. So schrie er gegen den Sturm: "Apple, Surfer!" Fast zeitgleich mit seinem Rufen schickte das Corasonn eine Welle von Wasser los - die glücklicherweise nicht gleich erfror, sondern erst einmal den Gegner umflutete ... und danach sogar leicht gefror. Er überlegte fieberhaft, was er nun tun sollte - außer Surfer konnte Apple nicht allzu starke Attacken (warum auch immmer) ... Das gegnerische Pokémon sah aus wie ein Eis-Pokémon ... Doch ehe das andere Pokémon sich gänzlich aus der gefrorenen Flut wieder winden konnte, befahl Silvester seinem Pokémon noch: "Wasserring!" (Aber machte das Sinn? Gefror es nicht wieder? Oh sein Arceus, er hasste Eis-Areale einfach ...)
Wenn das gegnerische Pokßemon vom Typ Eis war, dann waren ... Natürlich! Er war ja ein toller Gesteinstrainer, wenn ihm das nie eingefallen wäre - Gestein war effektiv gegen Eis! Aber dafür musste erst einmal eine Attacke her ... Hatten sie dafür aber Zeit? Der Hagel schien sich immer noch nicht legen zu wollen.

Er beugte sich ein wenig zu seiner kleinen Schwester hinunter und fragte gegen den Sturm an: "Alles in Ordnung bei dir?"

mit Saari
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Eisfelsen

Beitrag von Gastam Di Okt 20, 2015 7:06 pm



Wendelberg, mit Silvester | 22
 
 
 
 
 
 
Mit einem breiten, fiesen Grinsen sah Saari zu ihrem Bruder hoch. "Wieso denn, Silvi?", fragte sie dann - einfach nur um ihn zu ärgern! "Nein, Spaß.. Ja ja, ich höre auf. Wollte dich nur ärgern! Aber du musst auch aufhören mir durch die Haare zu wuscheln, so geht meine wunderbare Frisur kaputt.", erklärte sie ihm fachmännisch und hob (mal wieder) ihren Klugscheißer-Zeigefinger in die Luft. "Quid Pro Quo!", fügte das Mädchen noch an und zwinkerte Silvester amüsiert zu.
Und dann verriert er ihr allen ernstes wo es Carbon zu kaufen gab! Wenn er wüsste, dass sie das Wundermittel in sein nächstes Getränk mischen wollte hätte er es ihr bestimmt nicht gesagt. Und so grinste Saari ihn nur schelmisch an - was definitiv einen Hinweis auf fiese Hintergedanken gab - und nickte dann. "Gut! Und wo ist das nächste Kaufhaus? Und wie viel Geld muss ich dafür sparen?" Saari musste nämlich zugeben, dass sie selbst nicht viel über diese.. Effektitems wusste. Die waren eben eher für Kämpfe gemacht und Saari war keine Kämpferin - auch wenn sie eine werden wollte! Dafür wusste sie aber allerlei Zeug, das wichtig für Wettbewerbe war! Zum Beispiel, dass man Pokemon mit Fell vor dem Auftritt am besten das Fell mit Eiern einrieb und auswusch, denn dann wurde das Fell schön glänzend.. und all sowas! Wenn man Babypuder auf die Haare puffte konnte man ein schönes Volumen erzeugen.. alles Dinge die man einfach aus Erfahrung wusste.. aber nun auch nicht zwingend wichtig waren, ha...

Das Frigometri schien rein gar nicht zufrieden mit dem Eindringen der beiden Menschen zu sein. Der Hagelsturm krachte immer weiter auf sie ein und Saari schüttelte sich zitternd. "Brrr..", murrte sie und sah zu Silvester, als jener sie an eine halbwegs sichere Stelle schob. Saari hätte ihrem Bruder wirklich gerne geholfen, allerdings wusste sie nicht welches Pokemon sie einsetzen sollte. Desdemona hätte hier ohnehin nicht genug Platz, bei Tybalt machte sie sich Sorgen, dass er vielleicht die Höhle zum Einstürzen brachte, Othello war zu jung.. "Macbeth!", rief sie dann aus und zückte den Pokeball des Mogelbaumes um jenes freizulassen. Sofort (heißt: nach einem kleinen Tänzchen) stellte das Pokemon sich neben Silvesters Corasonn, das das Eispokemon so eben mit einem Surfer getroffen hatte und winkte ihr zu - die beiden kannten sich ja schließlich recht gut, wo Macbeth als Mobai schon in Silvesters Team gewesen war.
Saari wartete ab, bis sich das Frigometri aus dem Eis befreit hatte und wies Macbeth dann an, Steinhagel zu nutzen. Nur eine Sekunde später regneten einige große Felsbrocken auf das Pokemon nieder - wie passend, dass sie sich in einer Höhle befanden! Diese Attacke schien das Eispokemon sehr zu schwächen, doch besiegt war es noch immer nicht; lediglich der Hagelsturm ebbte endlich langsam ab und wandelte sich schlussendlich in einen leichten Schnee, den Saari schon direkt mehr genoss als den fiesen Hagel.

Nun sah Saari zu Silvester hoch - es war wieder seine Zeit um anzugreifen. Leider schien das Frigometri anderer Ansicht zu sein, und ein fieser Nachthieb schoss auf Apple zu. Macbeth hielt sich geschockt wie im Bild "Der Schrei" die Hände an die Wangen und sah zu seiner kleineren Kampfpartnerin.


Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Eisfelsen

Beitrag von Gastam Fr Okt 23, 2015 3:22 pm

#022
Juwelen, Eis, Gestein


Und noch einmal stach sie in sein Herz, was so genannte "Veralberungen" und "Verkürzungen" seines Namens einfach nicht mochte und sie abgrundtief eher sogar hasste, als er diesen ... einfach nur albernen und ganz und gar nicht glorreichen Namen von sich gab - aber im Nachhinein stellte sich die Sache doch komfortabler für ihn aus, als zuerst angenommen. "Danke, ich werde darauf achten", vereinbarten sie also den Kompromiss "Du keine Spitznamen, ich kein Haarewuscheln" (auch, wenn er es schon lustig gefunden hatte ... na ja!) ... und sprach dann irgendeine Sprache, dessen Verständnis sich seiner Kenntnis entzog, aber er seufzte nur ihren kleinen Besserwisser-Zeigefinger an und klappte ihn resigniert nach unten.
Mit den nächsten Fragen der kleinen Dame war er so überfordert, dass er wohl ihre fiesen Gedanken und den schelmischen Gesichtsausdruck einfach nicht sah. Also, mit dem Preis war er doch eindeutig überfordert, er kaufte eigentlich kaum Carbon, weil er keinen Sinn darin sah ...! "Ich habe keine Ahnung", gab er ehrlich von sich, anstatt irgendetwas in das Blaue hinein zu raten, was dann nicht stimmen würde - immerhin kannte er sich nicht in Einall aus! "Ich kaufe es nicht besonders oft für mein Team, da trainier ich lieber", erklärte er sich selbst ein wenig noch, aber ... als ob Preise ohnehin in seinem Kopf bleiben würden ...

Und da war ja auch noch neben der Frage nach dem Carbon dieses ... ... ... Eispokémon Name-unbekannt. Er lächelte das kleine Mädchen neben sich im Hagel doch schon dankend an, als sie ihren Mogelbaum zückte; na, auf jeden Fall ein Pokémon, mit dem der junge Mann getrost etwas anfangen konnte! Während Saari also ihr eigenes Gesteinspokémon, was auch gute Bekanntschaft mit Apple hatte (noch bessere mit Ernie), lenkte, überlegte fieberhaft etwas in seinem Kopf - und rasch fiel ihm sogar etwas ein! Durch das Leuchten und Funkeln des Eisfelsens hatte er doch tatsächlich eine Idee gehabt ... Dass Apple einst keine guten Gestein-Attacken konnte, sollte auch der Vergangenheit angehören!
Zum Glück legte sich der Sturm, doch bevor er irgendetwas sagen konnte, wurde Apple direkt schon wieder angegriffen! Mit missmutigem Gesicht, noch missmutiger als zuvor, betrachtete er das Eispokémon und beugte sich leicht zu Apple hinunter, die den Angriff aber relativ gut weggesteckt hatte. Durch den Wasserring wurde immer noch ein wenig ihrer Kampfkraft regeneriert.

Die nächsten Sekunden waren ziemlich ... langweilig. Silvester fasste in kurzen und knappen Worten, die noch von einiger Gestik unterstrichen worden war, die neue Attacke, die das kleine Corasonn heute ebenfalls neben der anderen noch lernen sollte, zusammen und erklärte sie ein wenig. Er hatte von dieser Attacke gehört und war nun versessen darauf, sie Apple beizubringen! Ehe das freche andere Pokémon aber aus der Langeweile heraus noch einen Angriff starten konnte, attackierte Apple das Pokémon bereits mit einem erst sehr schwachem Lichtstrahl, der aber mit jeder Sekunde weiter an Stärke zunahm! Ihre Augen waren beinahe geschlossen, so sehr konzentrierte sie sich darauf, diese Attacke auszuführen und der Lichtstrahl funkelte wie harte Juwelen - und die Attacke Juwelenkraft besiegte das Eispokémon am Ende, welches ohnehin auch durch Macbeths Angriff geschwächt war.

"Puh!", atmete Silvester erleichtert aus, als das Pokémon verschwand und mit ihm auch der Schnee. Kalt war es immer noch, aber wenigstens nicht mehr so. "Hast du gut gemacht, Apple", sagte er mit lobender Stimme an sein Corasonn, welches ob des erlittenen Schadens doch freudig lächelte und sich auch an das Mogelbaum wand. "Danke für eure Hilfe, Saari, Macbeth", bedankte er sich auch artig für das Eingreifen der beiden und musste schwer an sich halten, ihr nicht doch durch die Haare zu wuscheln ...!
Dann fiel sein Blick auf den Eisfelsen, der ja eigentlich nicht zu übersehen war und den er als kleine Hilfe zum Erinnern gedient hatte. "Wolltest du dahin?", fragte er - ziemlich sinnfrei, aber man wusste ja nie ...

mit Saari
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Eisfelsen

Beitrag von Gastam So Okt 25, 2015 12:19 pm

TBC: Wendelbergspitze | mit Silvester | 23
Saari und Macbeth sahen gespannt zu, als Silvester am Zug war. Offenbar wollte Silvester der kleinen Apple eine neue Attacke beibringen, die Saari aber nicht viel sagte. Auch Macbeth hörte gespannt zu, doch mit der Beschreibung konnte auch er nicht viel anfangen. Unsicher blickte er zwischen dem Corasson und dem Frigometri hin und her, entschied sich dann aber dazu erst einmal still stehen zu bleiben - es war ja ein kleines Wunder, dass das Eispokemon keinen Angriff während Silvester irgendwelche Erklärungen verlauten ließ.

Der Lichtstrahl der das Pokemon letzten Endes besiegte überraschte Saari dann aber doch. "Woah!", meinte sie mit großen Augen und nahm sich vor, diese Attacke irgendwann für Wettbewerbe zu nutzen. Die war ja wirklich mehr als schön, vor allem hier in dieser Eishöhle in der sich das Licht auch noch spiegelte und zurückgeworfen wurde..! Ein wenig verengte sie die Augen um sich vor dem Licht zu schützen, doch schön anzusehen war es trotzdem.
"Das war ja klasse!", rief sie aufgeregt und nickte hastig. Macbeth verbeugte sich bei Silvesters Dank und wackelte zu Saari zurück, die ihn kurz umarmte und dann in seinen Ball zurück rief. "Ziemlich coole Attacke, Apple.", meinte Saari dann bewundernd und lief schnell zu dem besiegten Frigometri um es sich genauer anzusehen. "Das Pokemon sieht so cool aus..", murmelte das Mädchen mehr zu sich selbst, ehe sie zu Silvester sah. "Das ist das Pokemon das ich meinte. Frigometri.", erklärte sie dann und richtete sich jedochwieder auf; nicht, dass es hinterher noch aufwachte und erneut angriff.

"Natürlich!" Saari klatschte kurz in die Hände und machte sich dann wieder auf den Weg zur Mitte des Raumes um den Felsen genauer anzusehen. Dieses Mal schaffte sie das sogar ohne sich lang zu legen oder von einem Pokemon angegriffen zu werden! Staunend stand das Mädchen nun vor dem riesigen, weißen Felsen in dem sich ihr Antlitz spiegelte. "Sieht das toll aus.", grinste sie und wollte den Felsen unbedingt anfassen, doch ihre Instinkte sagten ihr wohl, dass das überhaupt keine gute Idee war. Hinterher war ihr Finger noch daran festgefroren und sie würde für immer in dieser Höhle sitzen.. Nein, besser nicht!
Das Mädchen wandte sich also zu ihrem Bruder um. "Oh, Oh!", meinte sie dann, von einem Gedankensprung übermannt. "Wenn wir in der nächsten Stadt sind, kannst du dann mit mir Kämpfen üben? Also, meine Pokemon brauchen auch noch ein paar Attacken für ihren nächsten Wettbewerb, die würde ich gerne lernen, uuund.. da du ja auch Training brauchst.. Aber kein richtiges Training! Ich will nicht dass meine süßen zu schnell besiegt werden..!", grinste sie und gestand sich damit auch direkt ein, dass Silvesters Pokemon zu stark für einen richtigen Kampf wären. Irgendwann wären sie das aber nicht mehr...!

"Wir können von mir aus auch jetzt weiter gehen.", meinte sie dann nachdem sie ein Bild von dem Eisfelsen mit ihrem Viso-Caster gemacht hatte und ging mit großen Schritten wieder zu ihrem Bruder. "Vielleicht treffen wir ja bald auf ein Gesteinspokemon!" Amüsiert hob sie die Augenbrauen und sah zu Silvester hoch. Der Weg zum Ausgang aus diesem Raum würde hoffentlich nicht so schwer werden wie der Weg zum Eisfelsen hin...


Zuletzt von Saari am Sa Okt 31, 2015 5:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Eisfelsen

Beitrag von Gastam Sa Okt 31, 2015 2:43 pm

#023
Der (für ihn unspektakuläre) Eisfelsen


Sein übliches Lächeln platzierte sich triumphierend auf seinem Gesicht, als das Frigometri alsbald abhaute. Belustigt sah er dem Mogelbaum dabei zu, wie es sich verbeugte, ehe er vor dem Pokémon selbst und auch vor dessen Trainerin eine galante Verbeugung hinlegte, die einem Gentleman würdig wurde (auch, wenn man nun diskutieren konnte, in welcher Weise Silvester ein solcher war). "Danke sehr", gab er in einem höflichen, geschmeichelten Ton von sich und nickte innerlich zufrieden. Ja, das waren heute wirklich gute Trainingseinheiten gewesen - auch Apple strahlte und war zufrieden mit sich; auch wenn sie innerlich wusste, dass sie noch einiges zu lernen hatte, wenn sie sich auch weiterhin weiterhin gegen anderer Trainer Pokémon durchsetzen wollte! Aber das Lob von Saari ließ sie dann doch fröhlich um die kleine Person springen.
Silvester nickte, als Saari ihm erklärte, welches Pokémon er da eigentlich gerade besiegt hatte - dass es ein Eis-Pokémon war, war ja nur zu ersichtlich gewesen! Und die ... nun, die waren "des Gesteins-Trainer liebste Gegner", um es einmal so auszudrücken. Harte Kämpfe waren zwar auch schön und gut, aber galant in einem Schwung siegen zu können, das entsprach doch eher seiner "Lebensphilosophie"; der Philosophie Caesars mit Ich kam, ich sah, ich siegte.

Lapidare bewunderte Silvester - nicht - den Eisfelsen vor ihm, den Sinn für Ästhetik zwar er-, aber auch eben verkennend. Irgendwie sprachen ihn eisige Dinge nicht so an ... Da waren ihm die Mineralien wirklich lieber, diese steinigen Sachen, das entsprach eher seinem Team - und irgendwo dann auch ihm selbst.
Lange, sich dem Anblick des Eisfelsens hinzugeben, hatte er aber auch nicht - schon befiel seine kleine Schwester wieder eine Idee, der er deutlich mehr Aufmerksamkeit schenkte als dem Felsen da. Er nickte und nickte und nickte, irgendwo grinste er aber auch wieder, lächelte sein Lächeln wie schon Tage und Monate zuvor. "Eure Wünsche sind mir Befehl", gab er gestelzt zu verstehen, dass er einverstanden war - immerhin konnte er nun wirklich nicht einfach einen Wunsch ausschlagen, bei der seine Pokémon auch die ein oder andere Attacke ebenfalls perfektionieren konnten! ... Äh, in kleineren Maßstäben natürlich! Da würden sich seine Pokémon ja wohl hoffentlich zurückhalten können; eines war ja schon einmal klar, er würde nicht Donoron einsetzen, dazu war er viel zu ... unkontrolliert! Obgleich ... er schon das schwächste Glied war. Vielleicht ... ja doch er ... Es dauerte ja noch bis zur nächsten Stadt!

Wenige Minuten vergingen, da schlug seine kleine Schwester auch den Weitergang vor und er nickte. Irgendwo war er ja schon gespannt auf die Gesteinspokémon, die Einall so zu bieten hatte ... Vielleicht fand ja irgendwann ein Pokémon einen Platz in seinem Team? Derzeit konnte er sich schwer vorstellen, dass irgendjemand auch nur mit seinen zwei Hitzköpfen von Monargoras und Rameidon auskommen sollte ... Er seufzte kaum merklich auf. Ob die jemals Manieren lernen würden? ... Er hoffte ja innerlich schon, aber irgendwo hatte er das ungute Gefühl, dass dem nicht so war.
Wieder nahm er seine kleine Schwester reflexartig an der Hand; zum einen, damit sie ihm nicht schon wieder wie beim Turm des Himmels wegrannte, zum anderem, damit sie hoffentlich nicht schon wieder auf ihrem Allerwertestem landete!

tbc. Wendelbergspitze, Wendelberg

mit Saari
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Der Eisfelsen

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten