Die
neuesten Themen
» Lotterie
von Lawrence
Gestern um 6:03 pm

» Abwesenheitsliste
von Yoshi
Gestern um 11:47 am

» Änderungen im LoD
von Gast
Gestern um 1:15 am

» Route 16
von Neyla
Do Mai 24, 2018 12:01 pm

» Wohnung von Riley Avari
von Riley
Do Mai 24, 2018 11:44 am

» The Hope dies last
von Gast
Mi Mai 23, 2018 10:29 pm

» Reservierungen
von Lawrence
Di Mai 22, 2018 1:12 pm

» Wiese vor dem Musiktheater
von Mika
Mo Mai 21, 2018 3:41 pm

» Bibliothek "Distant World"
von Honoka
Mo Mai 21, 2018 3:31 pm

» Boutique "Milotica"
von Clyde
So Mai 20, 2018 12:42 pm

» Das Pokémon-Center von Panaero City
von Solomon
Do Mai 17, 2018 9:33 pm

» Herausforderung #1
von Livia
Do Mai 17, 2018 4:37 pm

» Kyoya vs Solomon
von Solomon
Do Mai 17, 2018 2:57 pm

» Strand von Ondula
von Spike
Do Mai 17, 2018 11:07 am

» Neues von der Insel! [Shima no Koji]
von Gast
Mi Mai 16, 2018 4:01 pm

» Nördliches Stadtzentrum [Event]
von Yang
Di Mai 15, 2018 11:58 pm

» Sportstadion [Event]
von Emilia
Di Mai 15, 2018 11:51 pm

» Einklangspassage [Event]
von Alistair
Di Mai 15, 2018 11:12 pm

» Sporthalle [Event]
von Enya
Di Mai 15, 2018 11:02 pm

» Fragen
von Kaya
Di Mai 15, 2018 3:38 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Momentan findet kein Event statt.

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sportstadion

Beitrag von Lawrenceam Mi Jul 01, 2015 8:08 pm

Sportstadion
Ein riesiges Sportstadion im Norden Rayono Citys, in der Sportarten ausgeübt werden, die große Felder benötigen. Montag, Donnerstag und Sonntag wird hier Baseball gespielt und jeweils Dienstag und Freitag Fußball. An Mittwochen und Samstagen kann man hier auch American Football beobachten. Neben berühmten Sportlern findet man hier auch ihre Fans vor. Nicht selten kreischend oder nach ihnen rufend, sollten sie ihr Idol erblicken.

__________________________
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Geese:

Punkte : 850
Multiaccounts : Itsuki, Alistair, Yang, Spencer, Preecha, Winston, Austin, Samuel, Jin
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Do Sep 17, 2015 12:53 pm

cf: Pflegestation

Schon aus großer Entfernung konnten sowohl Sportstadion als auch Sporthalle identifiziert werden. Die Gebäude standen jeweils gesondert und ein riesiger Parkplatz in der Mitte sollte wohl beiden Einrichtungen gleichermaßen dienen. Es war wenig ermutigend zu sehen wie gut besetzt dieser Parkplatz war und Solomon rechnete schon damit, dass auf beiden Plätzen gespielt wurde und sie es sogar versäumt hatten rechtzeitig für diese Spiele zu den Sportstätten zu gelangen. Doch überall rundum das Areal waren Werbeflächen und Informationsanzeigen verteilt, sodass recht schnell ersichtlich wurde, dass im Moment zwar ein wichtiges Tennis-Match in der Sporthalle stattfand, dafür aber das Sportstadion im Moment die Möglichkeit für alle Interessierten bot zum Training vorbei zu schauen.
"Damit steht unser Ziel wohl fest.", meinte Solomon, als er auf eine dieser Werbeanzeigen deutete, sie mussten sich zwangsläufig für das Stadion entscheiden, was aber keinerlei Problem darstellen sollte. "Puh, ist ja ganz schön was los hier. Ich hoffe das die Meisten für das Tennis-Match gekommen sind.", fügte er wenig später an, als sie den Parkplatz überqueren mussten, um zum Stadion zu gelangen. Auch hier waren so einige Sportbegeisterte anzutreffen, aber es war keinesfalls so voll wie Solomon es befürchtet hatte. Stattdessen musste er über die schiere Größe des Bauwerks staunen. So nah vor dem Stadion machte es noch einmal einen ganz anderen Eindruck, der den Braunhaarigen für einige Momente einfach nur beeindruckt die Fassade entlang blicken ließ. Natürlich war Alles, wie es für Rayono City üblich war, in bunten Farben ausgeschmückt und darauf angelegt durch imposantes Erscheinen Eindruck zu schinden - was durchaus gelang. "Wow.", staunte Solomon also nur, mehr konnte er nicht sagen.
Auch die Pokemon blickten ein bisschen ehrfürchtig das Stadion entlang, nur Jungglut wurde ein wenig hibbelig. Das Pokemon zeigte selten so eine Vorfreude, da wollte Solomon es nicht weiter zappeln lassen. Ohne Probleme gelangten sie also schnell in den Eingangsbereich des Stadions, wo man entweder direkt zum Platz, auf die Tribünen oder zum kommerziellen Bereich gelangen konnte. In letzterem wurden Snacks und Fanartikel, aber auch Souvenirs der Stadt Rayono City feilgeboten, doch Solomons Augenmerk galt ganz klar der Treppe hinunter auf den Rasen. Wieder war der Anblick absolut beeindruckend, das Innere das Stadions bot einer gewaltigen Menschenmenge Platz und überall auf dem Platz und sogar vereinzelt auf den Tribünen regte sich Leben, sodass es Solomon direkt wieder entfuhr: "Wow.".
Scheinbar trainierte zur Zeit die örtliche American Football Mannschaft und einige Fangruppen hatten sich eingefunden um ihren Idolen zu zuschauen und das ein oder andere Autogramm zu erhaschen. Es gab aber auch reichlich Platz wo andere Trainer ihr Training vornahmen, egal ob allein, miteinander oder sogar mit Unterstützung des Trainerteams der Profis.
Kaum das sie das Spielfeld betreten hatten kam ihnen auch gleich eine Cheerleaderin entgegen, die sie freundlich darauf aufmerksam machte, dass heute professionelle Trainer und Spieler ein freies Schnuppertraining für Pokemon und Menschen anboten. Passend dazu bekamen sie auch eine Broschüre und einen Anstecker des örtlichen Football Teams geschenkt, ehe die Cheerleaderin auch schon die nächsten Neuankömmlinge begrüßen musste. Obwohl scheinbar überall trainiert wurde gab es dank der enormen Größe der Anlage doch überall noch irgendwie die Möglichkeit einen Platz für individuelles Training zu ergattern und Solomon wusste nicht so recht welche Methoden für sein Team angemessen waren, da sich die Erfahrungslevel der Pokemon doch deutlich unterschieden. "Was meinst du? Wo sollen wir anfangen? Oder magst du zuerst das Stadion an sich besichtigen?", fragte er also Lancelot, da er selbst weder eine Präferenz noch einen wirklichen Ansatz hatte. Einzig das Jungglut hier im wahrsten Sinne Feuer und Flamme für diese sportliche Einrichtung war, war offensichtlich. Sollten sie also erst das Stadion besichtigen wollen konnte er den Kleinhahn wohl also auch bei den Sportlern mitmachen lassen, um das eifrige Pokemon nicht zu lange auf die Folter zu spannen.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Sa Sep 19, 2015 11:01 am

cf. >>> Pflegestation


# 120 || Solomon & Lancelot


Es war das erste Mal das Lancelot hier war und daher staunte auch der blonde Arenaleiter nicht schlecht, auch wenn er das deutlich besser verbergen konnte als Solomon, so war er auch selbst doch angetan von dieser Anlage und Xian legte den Kopf in den Nacken um überhaupt bis nach ganz oben schauen zu können. Stadion als auch Sporthalle waren absolut nicht ohne und es fing viele Blicke. Dann aber blickte er sich wieder um, es war wirklich gerade etwas voll. Also wenn man die Anzahl der ganzen Autos bedachte und dann noch alle einrechnete die zu Fuß gekommen waren. Das waren schonwirklich eine sehr große Menschenmenge, aber das konnte man auch nicht ändern, man konnte nur Glück haben und wie es schien hatten sie es auch. Tennis. Wie es schien fand gerade in der Halle ein Matsch statt und daher konnte man davon ausgehen dann nicht so extrem viele Menschen sich im Stadion befanden, ein gewisses Glück hatten sie beide daher also gehabt. Und ihr Glück war heute irgendwie nicht zu verachten, wenn er von dem beginn seines Morgens absah, nun dann hatte er wirklich einen guten Start in seinen Tag gehabt. Bis auf dieses Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit war er von anderen Dingen verschont geblieben und darüber war er doch recht froh. Nun aber sollte er sich wieder konzentieren, zuimindest so gut das übverhaupt bei diesen blöden Kopfschmerzen eingentlich ging, es war nicht schön, aber er konnte die Schmerzen auch einfach nicht vertreiben-. Überhaupt war er froh das ihm sein Knie gestern keine all zu großen Probleme mehr bereitet hat, sonst wären sie einfach nicht so gut vorran gekommen, wie sie es jetzt gerade taten und ehrlich gesagt hoffte er das er heute davon verschont bleiben würde. Hioffentlich.

Schließlich betraten sie das Stadion und er konnte sich Solomons Wow innerlich einfach nur anschließen, äußerlich hatte er sich vollkommen unter kontrolle, auch wenn er die Umgebung doch sehr interessiert betrachtete, so hatte er nicht vor seine Gesichtszüge entgleisen zu lassen. Doch er wusste nicht wohin er als erstes schauen sollte, den es war wirklich sehr beeindruckend und er wüsste nicht was er als erstes machen sollte. Hier gab es so eine große auswahl und dann noch so viele Menschen, zum Glück aber nicht zu viele, den sonst würde er sich doch schon etwas unwohl fühlen. zum glück waren die meisten wirklich beim Tennismatch in der Halle und daher war die Anzhal der Personen nicht zu überwältigend.

Der Cheerlederin hörte er ehrlich gesagt nur mit halben Ohr zu. Manwe hatte sich neben sein Bein gestellt, weil es nicht wollte das man auf es tartt und zum anderen hatte die Frau das Pokemon nicht bemerkt, sondern plapperte in Ruhe Solomon voll. Er würde grinsne, tat es aber natürlich nicht, aber es war doch etwas belustigend.

"Schicken wir die Pokemon toben, betrachten etwas das Stadion dann können wir uns zu den Pokemon gesellen", meinte der Arenaleiter shcließlich und lies seinen Blick für einen Moment schweifen.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Sa Sep 19, 2015 7:46 pm

Wie es zu erwarten war zeigte sich Lancelot nach außen hin nicht sonderlich beeindruckt vom Sportstadion, doch Solomon hatte gar nicht die Gelegenheit dazu sich zu darüber zu wundern, bei all den Sinneseindrücken die auf ihn einprasselten. Denn nicht nur seine Augen wurden hier strapaziert, immer wieder hallten Befehle durch das Stadion und die wenigen Fans auf den Tribünen schafften es dennoch ihre Lieblingssportler lautstark anzufeuern. Der Geruch von Gras, Schweiß, Adrenalin und den Speisen aus dem Imbissbereich tat sein übriges dazu Solomon für eine Weile zu beschäftigen, sodass er dann recht froh war, als er sich mit Lancelot kurz auf die weitere Vorgehensweise verständigte. "Das ist eine gute Idee.", meinte er direkt auf den Vorschlag des Blonden hin, wonach er sich an seine Pokemon wandte.
"Ihr habt es gehört. Das Stadion steht uns offen. Wenn ihr mögt könnt ihr auf dem Platz toben oder trainieren. Wer mag darf Lance und mich natürlich begleiten. Nur benehmt euch und verlasst den Platz auf keinen Fall.", teilte er der Gruppe mit und sofort wurde wild durcheinander geplappert, während sich die Pokemon aufteilten, je nach Aktivität die ihnen am Liebsten war. Einzig Kleopatra stellte sich neben Solomon, sie wirkte recht gelangweilt nach dem anfänglichen Anblick des Stadions und da sie sich wohl wenig aus dem Training machte, wollte sie wohl mitkommen. Da Solomon sie später noch genauer beim Training prüfen wollte, war es vielleicht ganz gut das sich das Skorgla nicht sofort verausgabte, womit die vier übrigen Pokemon auf dem Platz verblieben.
Jungglut deutete auf die Sportler und Solomon verstand den Wink. Rasch war mit einem Trainer abgesprochen, dass der Kleinhahn eine Einheit mit den Profis absolvieren durfte und voller Stolz und Dankbarkeit machte sich das Feuerpokemon auch direkt ans Werk. Kong, Becky und Duflor wollten wohl lieber untereinander spielen und toben, wobei das Wasserpokemon Midori mit einer kecken Wasserdüse zum stolpern bringen und somit herausfordern wollte. Kong war wohl sehr versessen darauf mit dem Geckarbor zu proben, nachdem sie in ihrem ersten Doppelkampf zwar gewonnen, aber nicht außergewöhnlich viel Teamwork gezeigt hatten. Duflor und Becky schlenderten bald mehr um den Rasenplatz herum als zu kämpfen, aber Solomon war es recht, solange sie später anständig trainieren würden. Damit waren seine Pokemon also untergebracht und er konnte sich mit Lancelot wieder ins Innere des Stadions begeben.
"Dort drüben müssen wir wohl durch.", meinte der Kappenträger nach kurzer Zeit in der er versucht hatte sich überhaupt einen Anfangspunkt für ihre Tour zu suchen. Der Verkaufsbereich lag da nahe, denn hier gab es nicht nur allerhand Nippes für Touristen, sondern auch einen großen Plan des Stadions, dem Solomon entnehmen konnte das hier auf der Gerade gegenüber sogar die Trophäensammlungen der örtlichen Teams ausgestellt wurden. Vorerst fiel sein Blick aber tatsächlich auf einen der vielen, kleinen Stände um sie herum, denn an einem Fanartikelladen fand sich tatsächlich ein Fotoapparat. Es war kein sonderlich teures, professionelles Stück, aber der Plastikkasten in den Farben des heimischen American Football Teams würde seinen Zweck sicherlich erfüllen und bei dem Preis auch keine großen Ansprüche erfüllen müssen. Schnell war das gute Stück also gekauft und nun konnten die Trainer ihre Tour fortsetzen und dabei anhand von dutzenden Bildern an den Wänden des Stadions die traditionsreiche Geschichte des Gebäudes nachvollziehen, vom Bau bis heute.
Auf dem Platz malochte Jungglut derweil sehr schwer um mit den anderen Pokemon und den Sportlern mitzuhalten. Doch genau dies bereitete dem Kleinhahn großen Spaß und während sich Jungglut verausgabte begannen auch Duflor und Becky mit leichten Trainingseinheiten, bei der das Pflanzenpokemon es dem Käfer leicht machte die eigenen Attacken abzuwehren, wodurch sich Wattzapf schnell wohler fühlte. Kleopatra fühlte sich derweil wenig wohl, während es an Solomons Seite entlang hüpfte. Zwar schenkte es den Bildern immer wieder einen kurzen Blick, doch wirkte das Skorgla doch recht gelangweilt.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Sa Sep 19, 2015 10:22 pm

# 121 || Solomon & Lancelot


Er fand es toll das sich Solomon so sehr freute und sich daher auch wohl fühlte, für einen Moment schloss er die Augen. Warum wollten die Kopfschmerzen nicht besser werden? Es war ein ärgernis, den es versaute ihm doch etwas den Tag, nur zu gerne hätte er das ganze hier wirklich so richtig genossen. Er hob die Hand und lies die Finger schließlich durch das Blonde Haar gleiten, doch vermied er es hierbei irgendwie Druck aus zu üben, den er hatte ja schon genug Kopfschmerzen und er würde sich wohl demnächst wieder hinsetzen. Mit den Kopfschmerzen wollte er auch nicht noch eine überanstregung seines Knies haben, das eine Problem (was ziemlich nervte) reichte ihm schon vollkommen. Nun aber versuchte er sich so gfut es ging auf das hier zu Konzentieren. Midori blieb ganz klar bei Kong, auch wenn sie nicht sonderlich dabei begeistert war das er so keck gegen sie vorging und daher auch leicht ärgerlich zu ihm war. Sie begann erst mit zu machen, als sich das Wasserpokemon etwas anständiger bekam. Kuyuki schien keine große Lust zu haben, nicht mal beim zusehen, viel mehr machte der Erpel es sich bequem und steckte den Kopf unter das gefieder. Xian und Manwe betrachteten das Feld staunend auch wenn Manwe irgendwann los trabte und beim ausdauertraining mit machte, das pokemon war verdammt fink und Xian lies die Beine baumeln und betrachtete alles mit ziemlicher gerlassenheit. Man musste bedenken das Xian in seiner Vorherigen Form nicht wirklich dazu geeignet war sich schnell zu bewegen und auch wenn es sehr kampferfahren war, so kam körperliches Training doch eher jetzt, aber der Tänzer würde schon bald beginnen mit Manwe zu üben und sich daher Körperlich zu entwickeln bevor er seine letzte Entwicklungsstufe anstrebte. Und die hatte er sich ja schon ausgesucht, er würde eine Entwicklung zu einem Guardevori natürlich verweigern, er wollte nur ein Galagladie werden und Lanceloit untersützte das frisch Entwickelte Psychopokemon hierbei ja auch.

"Ganz schön groß und bunt, aber glaube etwas anderes werden wir hier in dieser Stadt wohl nicht finden. Heute Abend haben wir ja verplant, zumindest wenn es nach dem Kopf von Kleo geht. Mh, wollen wir den Nachmittag nutzen um etwas zu entspannen"
, erkundigte er sich dann schließlich und es war irgendwie schon fast ein eingeständnis davon dass er für eine Pause war. Nur war der Grund dafür nicht ersichtlich und die Andeutung fast nicht vorhanden und daher auch recht wage gehalten wie immer.

Etwas später legte sich Solomon dann schließlich einen Foto zu, das war auch bitter nötig, immerhin waren bilder immer eine sehr schöne erinnerung und er war wirklich gespannt wann der film den voll sein würde. oder war das teil schon eines mit digital? Nun dann würde es wohl eher der Speicher sein, eben welcher der dann voll. Er steckte schließlich die Hände in die Jackentasche und versuchte so etwas das kältegefühl zu ignorieren, das hatte er ja nach wie vor. "Die sind ja ganz schön stolz auf ihre Geschichte, schau mal der ausblick von hier", meinte er dann und deutete auf die fensterfront.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Sa Sep 19, 2015 11:50 pm

Zwar wollte Kong Midori keinesfalls vergraulen, dennoch konnte er sich sein freches Verhalten nicht verkneifen und erst nach einer Weile wurde er ruhiger. Bei all diesen Sportlern und hart trainierenden Pokemon war das Wasserpokemon ganz besonders angestachelt sich zu beweisen, aber nach einer Weile ging dem Pokemon schlicht und ergreifend die Kondition aus um das Geckarbor zu beeindrucken und so begann er einfach sich deutlich ruhiger zu geben und dem Weibchen anzubieten es sich einfach am Spielfeldrand im Schutze der Werbebande einzukuscheln. Jungglut dachte hingegen gar nicht daran auch nur einen einzigen Gang zurückzuschalten, stattdessen legte das Feuerpokemon immer noch eine Schüppe drauf, sodass es eine besonders intensive Trainingseinheit erfuhr, die vor allem auf körperliche Aspekte ausgelegt war. Duflor und Becky probten hingegen recht locker ihre Technik zu verfeinern.
Von all dem bekam der Trainer, Solomon, recht wenig mit. Er war mit der Besichtigung des Stadions voll auf beschäftigt und das war gut so. "Ja, in Rayono City ist groß, grell und auffallend wohl Pflicht.", stimmte er Lancelot zu, dann sah er kurz zum Skorgla an seiner Seite. "Wenn es nach Kleopatra geht ist der Abend verplant.", wiederholte er nachdenklich die Worte des Blonden und erntete dafür einen herausfordernden Blick des Weibchens, als wollte sie sagen das sie natürlich ihren Wunsch erfüllt bekommen würde und es auf jeden Fall nach ihr ging. "Entspannung klingt gut.", meinte Solomon dann einfach nur, da er schon jetzt wusste, dass das Stadion sie Kraft kosten würde. Allein schon Jungglut würde sich kaputt arbeiten, dass wusste Solomon auch ohne sein Pokemon auf dem Spielfeld zu sehen.
"Auf so eine Geschichte können sie auch auf jeden Fall stolz sein. Da bin ich umso mehr gespannt was sie für Trophäen präsentieren können.", sagte der Braunhaarige dann als sich Lancelot zu den Bildern äußerte. Auch ein Blick aus dem Fenster durfte nicht fehlen, während sie sich immer höher bewegten und dem Lauf des Stadions in dessen Kreisform folgten. Die Fenster waren, wie man es in Rayono City wohl erwarten konnte, natürlich besonders großzügig gehalten, sodass man sich überall problemlos vor das Fenster schauen und über die Stadt blicken konnte. Da sie sich ein wenig in die Kurve bewegt hatten sahen sie nicht auf den Parkplatz, sondern den nordwestlichen Teil der Stadt, in dem es noch vermehrt Grünanlagen gab, anders als im vollgepackten Zentrum und Osten. "Ja, wirklich schön.", bestätigte Solomon lächelnd. Für eine Weile verweilte er an der Fensterfront, dann als sie fertig waren ging es weiter zu den Trophäenschränken der einzelnen Teams.
Jede Mannschaft hatte in einem sehr edel eingerichteten Bereich ihre eigenen Schränke und Vitrinen, die sehr unterschiedlich hergerichtet waren. Nur in einem Punkt waren sie einander ähnlich - alle waren prall gefüllt mit Medaillen, Pokalen, Urkunden, Schalen und anderen Auszeichnungen und Titeln. "Wirklich beeindruckend.", murmelte Solomon immer wieder, während er langsam an den Vitrinen entlang schlenderte und auch das ein oder andere Hinweisschild las, dass die Geschichte hinter den Erfolgen präsentierte, ganz ähnlich einem Museum. Anders als zuvor gab sich Kleopatra nun ganz und gar nicht gelangweilt. All die funkelnden Pokale und die bunten Bänder schienen dem Pokemon sehr zu gefallen und es war schwer das Weibchen daran zu hindern sich nicht das Gesicht an einer Scheibe platt zu drücken, so fasziniert war sie von all diesen Trophäen. Solomon strich dem Pokemon einfach über den Kopf als es versuchte sich einer vergoldeten Statue eines legendären Fußballspielers über den erlaubten Abstand hinaus zu nähern, womit er es nicht nur zurückhielt sondern auch zu einem wohligen Schnurren verleitete, als er hinter Skorglas Ohren kraulte. Da waren nun also gleich zwei Vorlieben von Kleopatra identifiziert worden - Trophäen und Ohrenkraulen - und Solomon war froh das Pokemon ein wenig besser zu kennen.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Mo Sep 21, 2015 6:00 am

# 122 || Solomon & Lancelot


Das Weibchen lies sich eben nur ungerne zu etwas drängen und daher biss das Wasserpokemon mit seiner Aktion auch etwas auf granit. Erst als das Wasserpokemon endlich diese Spiellerei lies, erst da lies sich dazu herab sich wieder mehr mit ihm zu beschäftigen. irgendwer musste das Pokemon schon mal von seinem hohen Ross runter holen und wie es schien war da die Beziehung der beiden schon ein guter Anfang, den zumindest war das Wasserpokemon in der Nähe des Pflanzenpokemons doch etwas ruhiger und benahm sich etwas anständiger. Es war deutlich dass er ihr gefallen wollte, ihre Zuneigung mochte und eben diese auch nicht verlieren wollte. Ein ziemlicher Vorteil für das Pflanzenpokemon, die nun erfreut war, dass er sie nun nicht mehr mit der Wasserdüse bedrängte.

Die Pokemon waren allesamt auf ihre Weise beschäftigt und Xian war dazu über gegangen Junglut seine Aufmerksamkeit zu senken und eine gewisse Bewunderung für die Energie die das Pokemon hatte, zu haben. Aber man merkte eben deutlich dass es sich bei Jungglut eben auch um ein Kampfpokemon handelte und eben diese neigten dazu sehr gerne Trainieren zu wollen. Daher war das Psychopokemon sehr gespannt. Wann wohl würde sich Jungglut zu Lohgock entwickeln, nach dem was das Pokemon an den Tag legte, so war dessen potenzial sehr deutlich, das wann hingegen war doch eine etwas andere Frage. Daher war Xian doch wirklich sehr neugierig, vorallem da es selbst die Finale Entwicklung anstrebte, den erst da würde er sein Potenzial als Kampfpokemon entwicklen. Doch bis dahin wollte er noch einige Feen-Attacken erlernen, den eben diesen Typ würde es mit der Entwicklung ja einbüsen. Aus Fee wurde dann eben Kampf und doch nahm es das anstandslos in Kauf, aber warum auch nicht. Es wollte Kämpfen und sich nicht eben nur auf seine Psychokräfte verlassen wollen.

Nun aber wieder zurück zu den beiden Trainern, es war deutlich dass sich dass Shiny Skorgla welches bei ihnen war, sich eindeutig schon für die Abendveranstaltung entschieden hatte und damit wohl nicht zulassen würde, dass eben dieser Ausflug nicht stattfand. So unterhielten sich die beiden leicht über das Thema, dann folgte die Wundervolle Aussicht und dann ging es eben zu den Pokalen. Wobei dieser Sport nicht so Lancelots fall war, zudem war er eh nicht in der Lage Sport zu machen. Besser gesagt waren ihm viele Dinge nicht möglch. Nur wenige Sportarten wo man sich kaum bis wneig bewegen musste oder aber die im Wasser stattfanden, langen im Bereich seiner möglichkeiten und er hatte eben nur selten ein Schwimmbad zur Hand. Auf der anderen Seite war das mit den Narben auf seinen Rücken auch wieder so eine Sache, da würde er gerne die Blicke vermeiden. Doch er würde diese so oder so bekommen, mit T-Shirt oder Muskelshirt ging man ja nun einmal eben nicht ins Schwimmbad noch an den Strand. Da meckerten die Aufseher immer, doch seinen Rücken unbedeckt lassen, dass war für den Arenaleiter ein absolutes unding. Er würde es nicht in den Bereich der möglichkeit ziehen, da mied er eher das Schwimmen. Wenigstens konnte man bei Eventura City im Meer, also im Strandbad baden.

Doch nun kozentierte er sich wieder, er war doch wirklich ziemlich mit seinen gedanken abgeschweift. So sah er nun dann auch wie sehr das Shiny gefallen an den Trophäen, als auch an den Streicheleinheiten von Solomon fand. So langsam aber sicher wurde das hier recht interessant. Auf der anderen Seite hatten sie glück das gerade kein Aufseher auftauchte, das würde die Situation als auch die herrschende ruhe stören. Daher sagte er selbst auch momentan nichts.

"Was denkst du was wir nachher vorfinden werden?"
, erkundigte er sich dann, irgendwie konnte man sich dass bei ihren Pokemon doch fast denken. Inzwischen hatten die Cherleder Xian entdeckt und waren begeistert von dem Pokemon, welche sie aber doch ignorierte und lieber die Trainerenden samt Jungglut beobachtete.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Mo Sep 21, 2015 11:14 pm

Die Besichtigung des Stadions verlief weiterhin sehr ruhig ab, es war ein schöner kleiner Abstecher. Als Lancelot sich dann bei der Trophäenausstellung danach erkundigte was sie wohl vorfinden würden musste Solomon nicht überlegen. Wahrscheinlich war es nicht einmal eine gänzlich ernst gemeinte Frage, denn so wie Solomon den Blonden mittlerweile kannte war es doch so, dass er seine Pokemon sehr gut kannte und einschätzen konnte was sie taten. "Ich glaube wir Beide wissen es.", meinte Solomon also nur vielsagend und mit einem Augenzwinkern, denn es war wirklich nicht schwer zu erraten, dass Midori und Kong kaum zu trennen seien würden und das Jungglut hart trainierte. Ebenso wusste Solomon, dass Becky und Duflor wohl allerlei Faxen anstellen würden, aber auf eine positive Art und Weise. Einzig über Kuyuki, Manwe und Xian wusste Solomon nicht gut genug Bescheid, aber er ahnte das Lancelot es umso besser wusste.
In der Tat lag Solomon mit seiner Vorstellung nicht weit entfernt von der Realität. Jungglut hatte sich den Hintern wund gerackert, aber gerade erst das körperliche Training absolviert. Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer waren trainiert worden doch nun ging es an die Technik. Manch einer der Instruktoren war überrascht, dass sich das Feuerpokemon überhaupt noch so emsig hielt, immerhin war es dieses intensive Training der Profis ja nicht gewöhnt. Aber da es sich so anstrengte sollte es auch belohnt werden und somit begann einer der Sportler das Feuerpokemon mit seinem Nockchan zu fordern. Es sollte die Schläge des Kampfpokemons imitieren, was aber gar nicht so einfach war, doch Jungglut war nicht dafür bekannt schnell aufzugeben und so hatte das Training einen ungewollten, aber durchaus positiven Nebeneffekt, denn der Kleinhahn lernte zwar nicht die komplexen Schlagkombinationen, dafür aber den Spiegeltrick - eine Attacke die darauf beruht die Bewegungen des Gegners zu imitieren.
Während Jungglut also furios Fortschritte machte ging es auf dem restlichen Platz doch sehr viel gemächlicher vor. Becky und Duflor spielten nun mehr als sie trainierten, ihr Arbeitseifer war schon bald Albereien gewichen. Das kleine Wattzapf hatte nämlich einen Riesenspaß an den Bewegungen von Duflors zähem Speichel, der mal sehr flüssig herabtropfte und mal fast schon gummiartig auf und ab zu springen schien. Natürlich machte sich Duflor einen Spaß daraus den kleinen Käfer mit diesem Gesabber zu unterhalten und bald artete das Treiben dazu aus, dass Wattzapf selbst versuchte solchen Speichel zu produzieren. Das Resultat war aber jedes Mal nur ein Fadenschuss, sodass Duflor seiner Freundin unter die Arme zu greifen versuchte. Unfähig denselben Speichel hervorzubringen wie das Pflanzenpokemon spie Wattzapf daraufhin versehentlich eine gehörige Portion der eigenen Magensäfte ausspuckte. Der Magensäfte-Angriff überraschte beide Pokemon, aber die Freude war groß als erkannt wurde, welch nützliche Attacke per bloßem Zufall gelernt wurde.
"Wollen wir uns wieder zum Feld begeben?", fragte Solomon derweil, als die Trainer bereits den Rückweg antreten mussten, da sie dem Rund des Stadions nun lange gefolgt waren und sich logischerweise wieder dem Startpunkt annäherten. Zwar gab es noch einige Fanartikelläden auf dieser Seite zu durchforsten, jedoch interessierten sie den Kappenträger kaum und auch Lancelot hatte wenig Begeisterung gezeigt als es um die Pokale der Sportler ging, womit Solomon davon ausging das er sich auch nicht für Wimpel oder Schals interessierte. Von den tollen Erfolgen seiner Pokemon wusste Solomon noch nichts, doch er hoffte das sie zumindest etwas für ihr Training getan hatten.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Di Sep 22, 2015 5:53 am

# 123 || Solomon & Lancelot


Stimmt. Damit hatte Solomon vollkommen recht, jeder von ihnen beiden kannte seine Pokemon inzwischen mehr als gut genug (bis eben auf die neueren Pokemon) und wussten daher so ziemlich ganz genau was ihre Pokemon so trieben. Auch wenn manche Situationen (Kong & Midori || Xians Weiterentwicklung) doch neu waren, so konnte man sich inzwischen doch ganz genau denken was hierbei raus kommen würde und was dann schließlich absehbar war. Man konnte wirklich sagen das Menschen und Pokemon doch wirklich berechenbar waren, etwas anderes würde er nicht behaupten, den es war doch wirklich so. Es hatte seine Vor- und eben auch seine Nachteile, damit konnte man gut umgehen doch im schlimmsten Fall konnte genau dieses Berechenbarkeit einiges ins unglück wenden. Aber an diesen Fall wollte er nicht denken, es ging nur um die eigenen Pokemon gerade und das lächeln welches sie einem auf die Lippen zaubern konnten, auch wenn er sich nicht sicher darüber war was Xian und Kuyuki machen würden.

Der Erpel hatte ein ruhiges Wesen und bis jetzt hatte das Pokemon nicht aus eigenem Antrieb traniert, auch hatte das Vogelpokemon bis jetzt nur dann und wann geflattert. Was also bedeutete dass das Vogelpokemon inzwischen schon eine kleine Weile nicht mehr gefolgen war, das verwunderte ihn doch schon etwas. Aber vielleicht benötigte Kuyuki noch etwas Zeit, er wusste es eben nicht so genau und daher konnte er das Wasserpokemon innerhalb seines Teams auch noch nicht sonderlich gut einschätzen.

Okay er konnte sich denken was Xian tun würde, aber vielleicht machte das Pokemon nun etwas anderes, immerhin hatte es sich entwickelt und musste daher nun auch wieder sich etwas mit seinem neuen Körper anfreunden. Immerhin war Xian nun beweglicher geworden und konnte sich nun auch ohne teleport fort bewegen, auch waren dem Pokemon treppenstufen keine Probleme mehr. Doch es würde sicherlich nicht auf die teleport Attacke verzichten, warum sollte es auch. Es war eine gewohnheit und ein Verhalten was beide seiner Pokemon zeigten, die diese Attacke beherrschten udn er würde Xian Teleport sicherlich nicht verlernen lassen, zudem würde sich das Pokemon auch garantiert weigern. Aber das wäre ihm dann nur recht, seine Pokemon veränderten sich ja schon genug wenn sie sich entwickelten, da musste man ihnen nicht auch noch dabei helfen ihr wesen zu ändern. Sicherlich wäre Houdini sauer wenn Xian nicht mehr Teleport könnte, die beiden Pokemon hatten viel spaß mit dieser Attacke und es bereitete ihnen sichtlich freude. Die beiden im Doppelkampf in der Arena, das war immer ein ereignis. Und zudem immer wieder etwas lustig, aber meist nahm er nur einen von beiden zum Kampf, er wollte die Herausforderer nicht vor ein all zu großes Hindernis stellen und das würden beiden Pokemon zusammen darstellen.

Die Fanartikel waren einfach nur viel, er hatte nicht gewusst das es solch große Mengen gab. Aber er war nun einmal kein Fan, noch hatte er sonderlich interesse an Sport. Außerdem war er auch im Wasser nicht so gut, weil er nicht so gut Kraft mit seinen Beinen wirken konnte, doch er war ein recht guter schwimmer, besser als so manch einer, doch in Klamotten schwamm nun einmal jeder schlecht und das wusste er seit dem Fall von der Brücke und er hatte nicht vor es wieder zu tun. Wobei er Kuyuki ehrlich gesagt immer wieder auf diese Art retten würde, den er konnte so etwas einfach nicht sehen und das Pokemon hatte sich ihm ja angeschlossen, daher würde er auch auf den Vogel achten. Dann aber konzentierte er sich wieder auf den Weg, für einen Moment verschwamm die Umgebung vor seinen Augen, er blinzelte und konzentierte sich auf Solomon um wenigstens einen fixen Punkt zu haben. Sich zudem auch auf den Weg konzentieren zu können, nach einem kurzen Augenblick legte sich der Schwindel wieder und er nahm gerade noch Solomons frage war. "Ja es wäre nun an der Zeit, noch etwas interesantes werden wir wohl nicht finden. Daher kann man genauso gut in aller Ruhe den Rundgang wieder zurück zum Ausgangspunkt führen", gab er dann schließlich von sich, innerlich froh dass der Schwindel nur einen Augenblick angehalten hatte und nun wieder fort war. Es war wirklich eine ziemliche erleichterung, auch hatte Solomon augenscheinlich nichts bemerkt oder hatte Solomon etwas bemerkt und würde ihn sogleich ansporechen? oder aber dachte sich der andere sich nur seinen teil. Er wusste es nicht, aber das würde er ja gleich sehen oder so.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Di Sep 22, 2015 6:21 pm

Lancelot stimmte wohl schweigend mit Solomon überein, so jedenfalls hatte es den Anschein für den Braunhaarigen. Bei ihren Pokemon wussten sie natürlich Beide Bescheid, auch wenn Solomon aus Kleopatra noch nicht wirklich schlau werden konnte. Da war es auch ein stück weit beruhigend das Skorgla hier an der Seite zu haben, wodurch es auf dem Platz kein Fehlverhalten zeigen konnte und Solomon sie gleichzeitig auch etwas besser einschätzen lernte. Allein zu wissen wie sie auf das Kraulen hinter den Ohren stand war schon eine nützliche Information, auch wenn es natürlich noch viel mehr über das Pokemon zu lernen gab. Becky war in dieser Hinsicht wohl etwas simpler gestrickt, denn mit dem Wattzapf verstand sich Solomon auf Anhieb gut.
"Ja, genau so ist es.", bestätigte der Kappenträger dann wiederum Lancelots Antwort auf seinen Vorschlag zum Spielfeld zurückzukehren. Es gab keinen Grund mehr den Rundgang fortzusetzen und auch bei den folgenden Fanartikelläden fand keiner der beiden Trainer etwas, was ihn zum Bleiben anregte. Daher ging der Johtoer wie besprochen in aller Ruhe zurück zur Treppe zum Spielfeld. Er war gespannt wie nah er mit seinen Einschätzungen an der Realität lag und als sie den Rasen komplett überblicken konnten spähte Solomon sehr neugierig nach seinen Pokemon. Jungglut zu finden war einfach, da es sich nicht wesentlich vom Fleck wegbewegt hatte, an dem Solomon es den Coaches abgegeben hatte. Da er sich um das Feuerpokemon nicht zu sorgen brauchte beobachtete er nur noch kurz dessen Training, wobei er sich schnell über die Attacke Spiegeltrick verwunderte, die ihm neu war. Da hatte das Training also echte Erfolge hervor gebracht und Solomon war schon stolz auf sein Pokemon.
Wenig später hatte er Duflor und Becky ausgemacht die recht faul am Spielfeldrand lümmelten, aber dies war kein Anlass für Ärger oder Besorgnis. Kong aufzuspüren war schon deutlich schwerer, aber ganz am anderen Ende des Stadions konnte Solomon sein Wasserpokemon schließlich erkennen, wie erwartet war es in Begleitung von Midori. Somit hatte er mit seinen Einschätzungen wohl richtig gelegen und als Solomon mehr auf das Spielfeld trat kamen Becky und Duflor auch direkt angelaufen. Beide waren aufgeregt und Solomon brauchte eine Zeit sie zu beruhigen. Dann aber konnte das Wattzapf ebenfalls seine neue Attacke präsentieren und Solomon strahlte vor Freude. "Das ist ja super. Das habt ihr wirklich toll gemacht.", lobte er die beiden Pokemon, denn offensichtlich war Duflor ja nicht ganz unbeteiligt am Training des Käfers gewesen.
"Und, was hast du so gelernt?", fragte Solomon dann Kong, als Dieser gemächlich angetrabt kam, doch das Krokodil deutete nur gleichgültig auf sein geöffnetes Mundwerk. "Hunger?", fragte Solomon, obwohl er die Antwort schon kannte und deshalb auch über das heftige Nicken des Wasserpokemons schmunzeln konnte. "Erst müssen wir noch Jemanden einsammeln, bevor wir überhaupt daran denken können.", meinte Solomon mit dem Gedanken an Jungglut. Doch als er sich umdrehte um nach dem Feuerpokemon zu sehen erschrak Solomon, denn es stand plötzlich erschöpft aber sichtbar glücklich vor ihm und hatte sich wohl regelrecht angeschlichen. "Da bist du ja. Und ich habe deine Fortschritte schon sehen können. Das hast du gut gemacht.", sprach er zu Jungglut und dieses war sichtbar geschmeichelt, fast schon unangenehm schienen ihm diese Preisungen.
"Doch, doch.", bestätigte Solomon seinem Pokemon. "Du hast hart gearbeitet und kannst auf deine Fortschritte stolz sein. Wie ein kleiner Krieger gibst du nie auf.", fügte er noch an, da machte es Klick bei Solomon. "Krieger...Krieger... - ...ich habe den perfekten Spitznamen für dich: Musashi!", verkündete er nur kurz darauf in Bezug auf den legendären Ronin Miyamoto. Damit war es auch schon beschlossene Sache und nun hatten vier seiner fünf Pokemon Spitznamen. Nur Duflor fehlte noch und das Pflanzenpokemon stieß seinen Trainer auch leicht mit einem Stummelarm gegen das Bein. "Ich weiß, du hast noch keinen Spitznamen. Aber sei nicht traurig Duflor. Deswegen bist du doch trotzdem ein besonderes Pokemon. Du bist immer freundlich, ein Sonnenschein. Und dazu noch hilfsbereit, wie eine Schwester Joy.", versuchte er das Pokemon zu trösten, wobei er sich wieder per Zufall einen Einfall schenkte. "Das ist es. Joyce ist jetzt dein Spitzname.", erklärte er lächelnd und auch das Pokemon freute sich sichtbar. Nachdem Musashi und Joyce nun also benannt waren, sah Solomon nach, was Lancelot mit seinen Pokemon tat.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Mi Sep 23, 2015 5:35 am

# 124 || Solomon & Lancelot


Wie es schien hatte Solomon nicht bemerkt, daher atmete er kurz durch und freute sich darüber dass sein Moment der Schwäche unbemerkt bleib und er auch nicht dafür gesorgt hatte dass sich Solomon wieder sorgen machte. Den Sorgen um ihn, das machte sich Solomon doch genug und daher wollte er den anderen erst einmal in aller Ruhe wieder zur Ruhe kommen lassen. Er selbst war wirklich sehr unwissend darüber wie sein eigener zustand war, sonst hätte er wohl gewusst dass er Solomon schon bald wieder zuiemliche sorgen machten würde, ohne dass er selbst es eigentlich wollte. Und ohne dass er es selbst verhindern konnte. Nach wie vor wollte und könnte er nicht glauben dass er sich eine erkältung zugezogen hatte. Die Anzeichen merkte er zwar, aber er ging davon aus dass es harmlos war und er nahm schon ziemlich rücksicht auf sich selbst, er ging momentan sehr achtsam mit sich um. Doch das was er machte, das war durch die kommende Grippe absolut nicht genug, er hätte wohl eher den ganzen Tag im Bett bleiben sollen und dann wäre es trotzdem zu der Grippe gekommen, egal was er tun würde. Sie würde kommen und für ihn gab es daher auch keinen Weg es zu lindern, sondern sich eben einfach nur dem ganzen zu stellen und zu hoffen das es nicht zu heftig wurde. Sein Körper war nach wie vor noch angeschlagen und hatte daher einer Grippe kaum etwas entgegen zu setzen.

Auf dem Rückweg mussten sie über eine Treppe und diese betrachtete er sehr missmutig, aber ändern konnte das keiner von ihnen und daher nahm er sie innerlich grummelnd hin. Nach außen hin, da verzogen sich höchstens für einen Flüchtigen Augenblick seine Mundwinkel. Schon bald erblickten sie JUngglut und damit lies auch Lance seinen Blick über das Stadion schweifen. Nach einigen Suchen entdeckte er dan schließlich seine Pokemon. Manwe flitzte über den Rasen, Xian war nämlich dazu über gegangen Bälle mit seiner Psychoenergie zu werfen und daher spielten die beiden nun hol das Bällchen, ein Spiel welches Manwe viel spaß machte und seine geschwindigkeit und Ausdauer förderte. Kong und Midori fand er dann schließlich auch, nur Kuyuki konnte er nicht finden. Doch irgendwann fand er den Federball dann schließlich doch, er war minimal belustig, aber zugleich etwas überrascht. Das Wasserpokemon hatte sich eine ruhige Stelle ausgesucht und wie es schien sich auch nicht von dort weg bewegt. Seltsam aber auch, was Kuyuki den nur hatte. Er wusste bis jetzt noch nicht das Kuyuki ein gemächliches Pokemon, welches sich erst dann in bewegung setzte wenn es wollte und wenn es dann mal anfing sogar Jungglut mit seinem eifer übertreffen konnte. Aber momentan wollte das Vogelpokemon die Situation ruhig angehen lassen und daher nahm es alle recht chillig.

Er folgte Solomon zuerst langsam, dieser sammelte seine Pokemon ein. Er selbst begab sich zuerst zu Kuyuki und lies sich neben dem Pokemon auf der Zuschauerreihe nieder. Vorsichtig stubbste er den federball von einem Erpel an, nach einigen Momenten hob das Pokemon noch müden vom Dösen den Kopf und lies sich dann streicheln. Er verhinderte aber dass das Pokemon weiter döste und bekam ein unwilliges aber doch belustigendes falten der Fügel. Nummer 1 hatte er damit, nach Xian und Manwe piff er dann schließlich und damit hielten die beiden Inne. Kurz drauf per Teleport waren die beiden dann schließlich bei ihm. Teleport konnte zum Glück jedes Pokemon mitnehmen, da war die Natur egal. Sonst könnte Xian wohl manwe nie mitnehmen und das wäre schade. Davon das Solomon Duflor und Jungglut einen Namen gab, davon bekam er nichts mit.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Mi Sep 23, 2015 5:15 pm

Es war fast zu erwarten gewesen und auch absolut logisch das sich Lancelot nun kurz von Solomon trennte um ebenfalls seine Pokemon einzusammeln. Dadurch, dass sich Kuyuki so gut verborgen hatte, egal ob gewollt oder ungewollt, brauchte der Blonde ein wenig länger, weshalb Solomon auch noch einmal den Einsatz von Teleport mitbekam. Xian hatte also Nichts verlernt bei seinem Formwechsel bei der Entwicklung, zumindest nicht diese nützliche Attacke. Ob Lancelots Pokemon ebenfalls trainiert hatten konnte Solomon nur raten, aber in Midoris Fall war es höchst unwahrscheinlich in Solomons Augen, da das Geckarbor wohl hauptsächlich mit Kong zu tun gehabt hatte und das Tyracroc nicht gerade für seinen Fleiß bekannt war. Manwe hingegen wirkte ganz so als habe er sich ein wenig verausgabt, es war kein beruhigendes Gefühl für den Braunhaarigen zu wissen wie leicht und schnell auch das Sandkrokodil teleportiert werden konnte. Die Vorstellung es plötzlich neben sich auftauchen zu sehen gab ihm auch kein gutes Gefühl.
Da er aber weiterhin nicht zeigen wollte welche Furcht er vor dem Unlichtpokemon hatte, versuchte Solomon sich einfach nichts anmerken zu lassen. "Darf ich dir vorstellen: Musashi und Joyce.", meinte er also lächelnd zu Lancelot, wobei er passend jeweils auf das Jungglut und auf das Duflor deutete. Der Blonde hatte gewiss nichts von den neuen Spitznamen mitbekommen, da musste er ihn also auf den allerneusten Stand der Dinge bringen. "Wie findest du die neuen Spitznamen?", hakte Solomon noch ein wenig nach, da kam von den Pokemon schon die erste Bewertung der Namen. Beide zeigten sich sehr erfreut, was sich natürlich äußerst unterschiedlich äußerte. Ein süßer Duft ging vom summenden Duflor aus, womit es seine Freude zeigte, wohingegen das Feuerpokemon eifrig nickte und dabei hell schnatterte. Die Pokemon waren also zufrieden und das für Solomon schon ein sehr wichtiger Punkt.
"Ich weiß zwar das ein gewisses Wasserpokemon jetzt gerne etwas essen würde...", begann Solomon dann mit einer neuen Idee und Kong quakte direkt als auf ihn angespielt wurde, doch ungeachtet dessen fuhr Solomon mit kurzer Pause fort: "...aber ich finde wir haben noch ein wenig Zeit und ich hätte eine kleine Bitte an dich. Ich möchte mich gerne von Kleopatras Fähigkeiten überzeugen und daher einen kleinen Kampf gegen dich antreten. Ein einfaches Duell, rein freundlich." Für Solomon stand fest, dass er Kleopatras Trainingsniveau auf diese Weise am Besten erfahren konnte und so auch direkt Feedback vom erfahreneren Trainer bekommen konnte. Zwar wirkte das Skorgla nicht sonderlich begeistert, doch dann zuckte es gleichgültig mit den Schultern, womit es wohl eine Form von Einverständnis signalisierte.
Kaum das Solomon den Kampf vorgeschlagen hatte zupfte ihm Musashi auch schon am Hosenbein, das Feuerpokemon deutete auf sich selbst und dann auf Kleopatra. "Du möchtest Kleo testen?", fragte Solomon sein Pokemon und dieses nickte. Eigentlich war es gut, dass sich Musashi so bemühte doch hatte der Kleinhahn schon viel Training in den Knochen und Solomon glaubte mit Lances Beteiligung mehr Erkenntnisse zu gewinnen, also musste er einen Kompromiss vorschlagen. "Ich möchte dich ungern gegen Kleopatra kämpfen lassen. Aber ich finde es super das du dich so anbietest. Was hältst du also davon den Part des Schiedsrichters zu übernehmen, so wie es normalerweise ein erfahrener Trainer in den Arenen macht?", fragte er deshalb und Jungglut nickte strahlend, da es nun eine Gelegenheit hatte zu gefallen und es dem Pokemon schmeichelte solche Verantwortung zu kriegen. "Nun, wärst du bereit gegen mich zu kämpfen? Wenn nicht ist es auch kein Problem.", fragte Solomon noch einmal Lancelot, vielleicht wollte er es ja auch gar nicht. In diesem Fall würde wohl wirklich Musashi zum Zuge kommen.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Do Sep 24, 2015 5:00 am

# 125 || Solomon & Lancelot


Endlich waren die Pokemon wieder beisammen und die beiden Trainer dann ja nun auch wieder, dann bekam Lancelot eine Vorstellung. Daher blinzelte er erst etwas überrascht und zog dann schließlich langsam die Augenbraue nach oben, dann aber fiel ihm auf das Wattzapf ja auch einen Namen bekommen hatte und nur noch die beiden keinen gehabt hatte. Nun aber hatten sowohl Duflor als auch Jungglut einen Namen bekommen und das würde nun noch etwas mehr die Bindung stärken. "Schöne Namen, auch wenn auf den ersten Blick etwas schwer. Aber wenn man sie paar Mal ausspricht dann wird es besser", gab er dann schließlich zu, hierbei ging er die beiden Namen mehrfach im Kopf durch, aber die Aussprache würde er noch üben müssen und auf passen das er nun das richtige Pokemon mit dem Richtigen Namen ansprach. Nur kurz darauf zeigten aber die beiden Angesprochenen Pokemon dass sie ihre Namen mochten und das war dann ehrlich gesagt doch auch die Hauptsache, sollte sie die Namen nicht mögen, nun dann hätten sie es wohl deutlich gezeigt. Gezeigt wie unwillig gegenüber sie dem Namen waren, doch hier kam nur zustimmung und daher war das ganze doch schon einmal ein guter Schritt nach vorne.

Als dann Solomon mit dem essen begann, nun das war schon, leicht fies gegenüber Kong. Aber ehrlich gesagt könnte das Wasserpokemon immer und überall essen, daher würde es momentan noch ein paar Augenblicke ohne etwas zu essen vertragen. Es würde ja sicherlich auch nicht so lange dauern. "Ja das klingt nach einier guten Idee, wenn nehme ich nur...", begann er, aber nur sekunden später schnellte der Flügel von Kuyuki nach oben. "Eh..", kam es überrascht von ihm, bis jetzt hatte sich Kuyuki träge und gemächlich gezeigt, aber jetzt plötzlich schien es feuer und flamme zu sein. "Also warum nicht, dann lerne ich auch etwas drüber was du schon so kannst Kuyuki", meinte er dann schließlich zu dem blauen Vogelpokemon Ehrlich gesagt konnte er das Waserpokemon bis jetzt noch nicht sonderlich gut einschätzen, das merkte man ja deutlich daran dass das Pokemon hin gerade doch etwas überrumpelt hatte und er daher leicht überrascht wirkte, aber zugleich war er auch etwas belustigt und legte den Pokemon die Hand auf den Kopf und wuschelte dann sachte durch dessen gefieder.

Jungglut konnte auch besänftigt werden ohne eben dass das Pokemon traurig oder ärgerlich wurde, es war klar dass das Pokemon einiges an Training hinter sich hatte und damit einen Kampf nicht mehr so gut bestreiten konnte. Aber er war sich sicher dass das Pokemon es sicherlich durchziehen würde, es schien ein eindeutiger Sturkopf zu sein und er konnte sich ehrlich gesagt wirklich schon fast denken wo das ganze enden würde. Aber eben so war es gut das Solomon hierbei das Kommando übernommen hatte, auch war es interessant wie das ganze begonnen hatte und nun ausgehen würde. Nun er ging nun einfach Mal davon aus dass Kuyuki von selbst zeigen würde welche Attacken es konnte, den bis jetzt hatte er davon noch keine Ahnung und war sehr gespannt was dabei raus kommen würde.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Do Sep 24, 2015 4:36 pm

"Es freut mich das sie auch dir gefallen. Mit ein wenig Übung wird es auch ganz bestimmt leicht fallen sie auszusprechen.", erwiderte Solomon, als Lancelot sich zu den neuen Spitznamen von Duflor und Jungglut äußerte. Sicherlich waren es keine ganz gewöhnlichen Namen, aber einen wirklich häufigen, üblichen Namen hatte wohl keines von Solomons Pokemon. Dies war aber auch sehr schön so, immerhin verdienten diese Pokemon auch Namen, welche die Zuneigung ihres Trainers zum Ausdruck brachten. Und damit war es auch sinnvoll und passend sie ein wenig exotischer zu gestalten, was Lancelot ja auch ein wenig getan hatte mit "Xian" oder "Manwe", auch wenn diese Spitznamen wohl wirklich etwas leichter über die ungeübte Zunge flossen.
Doch bald schon ging es nicht mehr um die Spitznamen, sondern darum die Pokemon in einem Kampf zu erproben. Lancelot stimmte dem freundschaftlichen Kräftemessen zu und entsandte Kuyuki, nachdem das Piccolente sich freiwillig gemeldet hatte. In gewisser Weise erinnerte es also an Musashi, doch der Kleinhahn hatte eine ganz andere Aufgabe, mit der er auch zufrieden war. Schon brachte sich das Feuerpokemon in Position, da waren Kleopatra noch nicht einmal kampfbereit. Solomon hielt Lancelots Wahl Kuyuki in den Kampf zu schicken für klug, denn so traten zwei Pokemon an, die noch nicht lange bei ihrem Trainer verbracht hatten. "Sehr schön. Das dürfte sehr interessant und hoffentlich aufschlussreich werden.", kommentierte der Braunhaarige die Wahl des Gegners noch äußerst positiv, doch Kleopatra schaute fast schon beleidigt drin. Ein geringschätzender Blick in Richtung des Piccolente gefolgt von einem Wegdrehen des Kopfes zeigten Solomon, dass sie wohl ungern gegen das Pokemon antreten wollte. Lag es am Typvorteil der Ente mit dem Wassertyp? Gegen Skorglas Bodentyp sollte Kuyuki einen Vorteil besitzen, aber dies ließ Solomon nicht zurückschrecken und er vermutete auch das Kleopatra nicht wegen der Typen dem Kampf so abgeneigt gegenüber stand, sondern weil sie sich wohl zu fein für dieses Gemenge mit dem anderen Neuling war.
"Aber, aber. Ich dachte du warst einverstanden zu kämpfen?", erkundigte er sich beim Weibchen und die Schillernde zuckte gelangweilt mit den Schultern, woraufhin sie sich auf ihrem Schweif ein wenig zu Kuyuki hin drehte und ihn erneut musterte. "Das ist eine tolle Übung für dich.", versicherte Solomon, doch er biss auf Granit. "Es würde mich wirklich freuen dich einmal kämpfen zu sehen. Bestimmt hast du so manch eine anmutige Aktion die du vorführen kannst.", probierte er es weiter und dieser Ansatz trug tatsächlich Früchte. Die Augen von Kleopatra wurden groß, fast neugierig und Solomon ahnte, dass er gewonnen hatte. "Tja...und je eher der Kampf vorüber ist, desto eher werden wir wohl beim Musiktheater sein.", fügte er noch ganz beiläufig hinzu, da hüpfte Kleopatra mit sehr entschlossenem Blick zur Ente, die sie kurz mit klackernden Scheren bedrohte und dann grinsend zurück in ihre Startposition hüpfte.
Nun also lag es an Solomon das Beste aus seinem Pokemon herauszuholen. Kurz atmete der Trainer noch einmal durch, dann sah er zu Lancelot. Obwohl dieser Kampf in erster Linie natürlich Spaß machen sollte, wollte er sich zumindest nicht blamieren und eine gute Leistung zeigen - worunter für ihn auch fiel Kleopatra zu einem akzeptablen Ergebnis zu verhelfen. "Also dann auf gehts.", sprach er laut, um zu signalisieren, dass der Kampf begonnen hatte und passend dazu klatschte Musashi auch noch einmal sehr laut die Hände über dem Kopf zusammen, womit klar war, wie ernst er seine Aufgabe nahm. Nun war das Problem, dass Solomon gar nicht so recht wusste welche Manöver Kleopatra beherrschte, daher versuchte er ganz allgemein zu bleiben. "Los, Kleopatra! Demonstriere Kuyuki mal warum du heute gewinnen wirst!", rief er also nur, in der Hoffnung auf eine Attacke hoffte, welche die Statuswerte eines der beiden Pokemon manipulieren konnte. Tatsächlich vollführte Kleopatra auch sogleich einen wild schimmernden Schwerttanz, der gleichermaßen kraftvoll wie anmutig erschien und zugleich auch noch den Angriffswert des Skorglas stark anhob. Eine wirklich hübsche und nützliche Attacke, für die Solomon auch gleich ein Lob in die Runde rief: "Sehr gut gemacht!" Kaum das er jedoch gerufen hatte drehte sich Kleopatra zu ihm um, um sich huldvoll zu verbeugen, was in einem Kampf natürlich sehr ungünstig war, da sie ihren Rücken entblößte. "Jetzt konzentriere dich aber auch! Du musst immer am Ball bleiben!", rief Solomon also noch hinterher, wobei er in Richtung Kuyuki deutete, doch es konnte schon zu spät sein. Scheinbar war Kleopatra von ihrer Technik her vorzüglich, doch der Killerinstinkt im Kampf ging ihr ein wenig ab.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Do Sep 24, 2015 8:20 pm

# 126 || Solomon & Lancelot


Zuerst einmal musste Solomon seine liebe Kleo etwas überreden, wie es schien wollte sie dann doch nicht so recht. Immerhin wirkte das Pokemon nun etwas beleidigt und Lance wusste nicht so recht was er so genau davon halten sollte. Aber er wartete einfach nun einmal etwas, Solomon würde es sicherlich hin bekommen das sie irgenwie begeisterung für den Kampf entwickelt, aber ehrlich gesagt war er doch gespannt wie genau das nun funktionieren würde. Immerhin hatte sie doch ein gewisses Ego. Kurz drauf bekam er es dann auch zu gesicht und ehrlich gesagt war das ganze doch recht belustigend, kurz und knapp es artete in schmeichlungen und bestechungen aus. Daher grinste er zumindest innerlich doch etwas, den so etwas würde bei ihm selbst nicht so gut klappen, er käme mit so einem Pokemon weniger gut klar. Auf der anderen Seite hatte seine Standpauke an Kleo doch früchte getragen, das pokemon benahm sich nun deutlich besser und darüber war er sehr froh.

Sie begaben sich schließlich in startposition und Jungglut nahm seine Position ein, nun war er wirklich gespannt, was würden die beiden Pokemon können, was würden sie zeigen und damit offembaren? Eine gewisse neugierde herrschte doch in ihm, auch lies er Solomon den Anfang machen. Mal ehrlich der musste Kleo ja noch etwas überreden, besser gesagt umschmeicheln.

Schließlich zeigte das Shiny Skorgla einen Schwerttanz, aber sie schien eine ziemliche schau zu machen. "Probier doch mal einen Wettbewerb mit ihr, dass würde ihr wahrscheinlich liegen", meinte er auf das huldvolle Verbeugen des Pokemons. Den es war ziemlich klar das Kleo einiges auf ihre Performens legte und vielleicht würde sich die Dame daher auch ganz gut in Wettbewerben machen. Aber wusste aber nicht wie SOlomon dazu stand, daher war es nicht mehr als ein kleiner vorschlag, um vielleicht eine richtung zu weißen.

Er nutzte die Blöße von Kleo aber nicht aus, schließlich ging es erst einmal drumm heraus zu finden was die beiden Pokemon eigentlich beherrschten. "So dann wollen wir Mal, uhmm Blubber?", hackte er bei seinem Pokemon nach, das Schüttelte aber auf Blubber nur den Kopf, doch dann nickte es. Er grübbelte leicht nach. "Blubbstrahl?", erkundigte er sich dann bei dem Vogelpokemon und dieses nickte dann schließlich freudestrahlend. "Aquaknarre?", stellte er dann in den Raum, hier wackelte das Pokemon freudestrahlend mit dem Kopf. "Kuyuki setz Aquaknarre gegen Kleopatra ein", befahl er dann schließlich.

Das Wasserpokemon wandte sich nun voll und ganz seinem Gegner zu, spreizte die Flügel, öffnete dann den Schnabel und schoss dann schließlich den Wasserstrahl auf das Bodenpokemon ab, welches sich nun hoffentlich wieder auf den Kampf konzentierte. Kurz drauf watschelte dass Piccolente los, schlug mehrfach mit den Flügeln und erhob sich dann schließlich in die Lüfte. Sah wegen seines leicht plumpen Körpers nicht so anmutig aus, aber Lance war sich nun sicherr dass Kuyuki Flugattacken beherrschen musste, die Frage war eben nur welche. Nun aber schraubte sich das Vogelpokemon in größeren kreisen immer höher in die lüfte. Ein schöner Angblick und es ermöglichte einiges im kampf.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Do Sep 24, 2015 9:04 pm

Mit dem Schwerttanz war der Kampf dann auch wirklich eröffnet und schon in dieser frühen Phase hatte Lancelot einen Ratschlag in petto. Es war eigentlich ein kluger Gedanke des Blonden, denn Kleopatra schien in der Tat über ein gewisses Talent für die Wettbewerbe zu verfügen und Solomon konnte sich auch gut vorstellen, dass sich das Skorgla für die Wettbewerbe interessierte. Nur war er leider selbst völlig unbrauchbar als Koordinator, da brauchte sich der Braunhaarige keine Illusionen machen. Geradezu furchtbar war er bei Wettbewerben und es behagte ihm auch nicht bei ihnen anzutreten. Als Trainer fühlte er sich viel wohler, dennoch würde er diesen Gedanken im Hinterkopf behalten, weshalb er auch nickte. "Das würde ihr bestimmt gefallen. Ich werde es mir merken.", antwortete er mit dankbarem Lächeln. Lance gab schon jetzt Tipps, da würde es im Laufe des Kampfes wohl noch Einige mehr geben.
Als Kleopatra völlig ohne Not dem Gegner den Rücken zu drehte wartete Lancelot noch. Er zeigte also Sportsgeist, jedenfalls war Solomon ihm sehr dankbar dafür und er hob kurz die Kappe an um diese Geste zu würdigen. "So, jetzt aber Konzentration!", befahl er Kleopatra und diese klickerte einmal lässig mit einer Schere. Irgendwie schien sie noch immer nicht so richtig mit vollem Ernst bei der Sache, doch dies änderte sich schlagartig. "Schnell, ausweichen!", rief Solomon noch, doch es war schon zu spät. Lancelot hatte herausgefunden, dass er mit Aquaknarre Kuyuki angreifen lassen konnte und das Weibchen war nicht in der Lage dem Angriff zu entgehen. Es war eine eher schwache Wasserattacke, aber durch den Typvorteil wurde Kleopatra schon ordentlich durchgeschüttelt. Fast schon beleidigt hüpfte sie auf ihrem Schweif zu Solomon, nachdem sie sich wieder erhoben hatte. Fast als wollte sie petzen deutete sie schimpfend auf Kuyuki, aber der Kappenträger konnte ihrer Anklage nicht stattgeben.
"So läuft das in einem Kampf.", versuchte Solomon zu erklären warum Kuyuki so dreist war sie zu bespritzen. "Komm, lass es uns noch ein wenig versuchen. So leicht lassen wir uns hier nicht unterkriegen. Wir sind doch jetzt ein Team, lass uns gemeinsam kämpfen.", sprach er dann um Kleopatra zu motivieren und seine Worte trugen Früchte. Während sich Kuyuki in die Lüfte erhob umarmte Kleopatra kurz das Bein ihres Trainers, dann sprang sie lauthals schnatternd zurück zum Kampffeld.
"Gut. Wie knacken wir den Erpel?", fragte Solomon sein Pokemon, dass dieses Mal gar nicht erst daran dachte sich umzudrehen. Stattdessen hüpfte sie kaum merklich in die Luft, wobei sie ihren Stachel schüttelte und Solomon verstand. "Giftstachel!", rief er aus, da der Hinweis nur dieser fiesen Attacke gelten konnte, bei welcher der Gegner mit Nadeln bombardiert wurde, die zu allem Überfluss auch noch mit einer toxischen Substanz durchtränkt waren. Sogleich schoss Kleopatra eine Flut an lila leuchtenden Geschossen in die Luft, doch der Rückstoß ließ sie die Balance auf ihrem Schweif verlieren, was etwas unbeholfen aussah.
"Macht nichts, immer dranbleiben!", rief Solomon seinem Pokemon zu und etwas tollpatschig kam es wieder auf die Beine. Oder war dies nur Tarnung? Solomon glaubte bei dem ungestümen Satz den Ansatz einer Attacke zu erkennen, die äußerst nützlich werden konnte. Zunächst galt es jedoch zu sehen wie der Giftstachel wirken würde und dann galt es in erster Linie weiteren Schaden zu vermeiden, denn Kleopatra schien nicht so als wollte sie hier allzu fiel einstecken. Zum Glück war ja Musashi an der Außenlinie, der mit jeder Attacke kurz signalisiert hatte, dass beide Pokemon noch kampffähig waren. Auch Becky und Joyce regten sich, denn beide feuerten Kleopatra nun eifrig an. Kong hingegen war mäßig interessiert am Kampf. Das Krokodil hatte sich ganz gemütlich hinter seinen Trainer gepflanzt und es konnte froh sein, dass dieser es nicht sah, denn sonst hätte Kong sicherlich Ärger bekommen für den Football den es sich geschnappt hatte. Das Wasserpokemon nagte fröhlich am Leder herum und hatte bereits die Hälfte vertilgt, was eine bemerkenswerte Leistung war, vor allem weil es den Ball hatte stehlen können ohne das es ein Sportler bemerkt hatte. Zum Glück gab es reichlich solcher Bälle hier und ein Einzelner würde kaum vermisst werden.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Fr Sep 25, 2015 4:54 am

# 127 || Solomon & Lancelot


Eigentlich hatte er nicht gedacht dass er einen Treffer landen würde, aber da hatte er wohl unterschätzt wie wenig Kampferfahrung das Skorgla eigentlich hatte, viel mehr schien sie den ganzen Kampf ja nicht einmal wirklich ernst zu nehmen. Das Pokemon schien sich tatsächlich, nachdem es sich nach dem Treffer durch die Aquaknarre wieder erhoben hatte, bei Solomon zu beschweren, was würde den noch kommen? So etwas hatte er wirklich schon lange nicht mehr zu Gesicht bekommen, aber wie sehr war Kleo nun ein verwöhntes Schosstier, sie hatte momentan ehrlich gesagt fast keinen Kampfinstinkt, vielleicht würde sich dieser noch im verlauf des kleinen Kampfes entwickeln, aber wirklich Sicher war er sich dessen nicht. Aber es anzweifeln wollte er ja dann auch nicht und setzte daher einfach mal etwas Hoffnung in das Bodenpokemon. Aber auch Kuyuki schien etwas verwirrt über das verhalten des Skorgla zu sein, vielleicht war dem Piccolente so ein Verhalten nicht untergekommen, daher schaute es zu Lance. Dieser zuckte aber nur ganz flüchtig mit den Schultern, er wusste auch nicht so genau wie er das ganze kommentieren sollte und hielt sich daher auch im gewissem Maß aus der ganzen Sache raus.

Nachdem das Bodenpokemon sich wieder beruhigt uind ermutigt wurde, da ging es dann auch weiter. Piccolente war in der Luft, aber Skorgla setzte nun Giftstachel ein. Schnell ging er seine möglichkeiten durch. "Flügelschlag", befahl er einfach schließlich ins blaue hinein. Hoffend dass wenn es nicht diese Attacke war, Kuyuki trotzdem verstand was er von ihm wollte und das Pokemon nun aber auch dementsprechend handeln würde. Doch Piccolentes Flügel begannen eben nicht weiß leuchten zu glühend, viel mehr Schlug Piccolente nun heftig mit den Flügel und erzeugte einen Windstoß welcher dafür sorgte das die Nadeln nicht ihr Ziel erreichten, sondern einfach in viele unterschiedliche Richtungen weg gefegt wurden. Für Lance ein klarer Indiz auf die Attacke. "Windstoß also", er notierte sich die Attacke schon einmal Gedanklich, so wusste er schon drei attacken. Er ging davon aus dass Piccolente entweder 4 oder 5 Attacken konnte, bei Kleo ging er aber davon aus dass sie mehr konnte. Sie mochte zwar verwöhnt sein, aber sie hatte trotz allem einen Trainer gehabt und Pokemon die sich unter Menschenhand befunden hatten, die konnten oft wirklich etwas mehr Attacken als jene Pokemon die man gerade erst einmal gefangen hatte. Das bedeutete aber nicht dass solche Pokemon schwächer waren, meist nahm man als Trainer eben zum Fangen ein Pokemon was im Vorteil war und man daher auch leichter gewinnen konnte. Der Windstoß von Kuyuki aber lies nun alle stacheln harmlos auf den Boden fallen und dadurch musste es erst wieder davor in Acht nehmen wenn eben es wieder landen würde. Da hatte es Momentan durch seine Flugfähigkeit einen Vorteil, aber Kleo auch noch in die Luft kommen würde? Immerhin konnten Skorgla auch in der Luft kämpfen, die Frage aber war eben ob das Pokemon dazu lust hatte oder aber sich dazu verleiten lies. Er überlegte kurz. "Solomon, frag sie mal ob sie Aero-Ass kann. Den ich bin sicher das sie mindestenz eine Flugattacke beherrst. Durch den Schwerttanz würde es mich nicht überraschen wenn sie noch einige wirklich gute Attacken auf Lager hat", meinte er dann schließlich, ehrlich gesagt war er nun wirklich sehr gespannt.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Fr Sep 25, 2015 5:25 pm

Die kurze Ratlosigkeit die sich breit machte, als Kleopatra sich über ihren Gegner beschwerte, war sogar Lancelot kurz anzumerken gewesen. In der Tat war diese Szene äußerst kurios, selbst Joyce hatte sich in ihrem ersten Kampf besser geschlagen als das Skorgla, welches nun aber tatsächlich Dampf zu machen schien. Es wirkte auf Solomon fast so, als wäre sie durch die Aquaknarre und das kurze Gespräch wach gerüttelt worden. Vielleicht würde Kleopatra nun also auch besser auf gegnerische Angriffe reagieren, Solomon erwartete bereits einen Konter von Lancelot, doch der Blonde ließ es ein wenig langsamer angehen und war zunächst auf eine sehr grundsolide Verteidigung ausgerichtet, was in diesem Fall wohl auch klug war. Immerhin kämpfte er mit einem ihm neuen Pokemon. Zwar war dies bei Solomon auch so, aber allein die Natur eines Skorglas ließ den Trainer etwas offensiver agieren, immerhin handelte es sich ja doch um eine Art Raubtier bei einem Skorgla, auch wenn es der verwöhnten Kleopatra kaum anzumerken war. Tief drin musste bei ihr aber ein Killerinstinkt schlummern und den galt es dezent ans Tageslicht zu kitzeln.
Dabei wäre ein Erfolgserlebnis mit Giftstachel sicherlich hilfreich gewesen, aber der Windstoß hatte die Nadeln hinweg gefegt und sie verteilten sich überall auf dem Untergrund. Lange halten würden sie dort nicht, dass wusste Solomon von Joyces Giftattacken, deren Wirkungen auf dem Boden auch nie lange anhielten. Wenig später bekam er von Lancelot dann den Hinweis, es doch mal mit der Attacke Aero-Ass zu probieren, was eine gute Idee war. "Das werde ich tun.", erwiderte er nickend, doch noch bevor er den Befehl überhaupt gab stieg Kleopatra schon in die Luft, was zwar noch ein wenig steif wirkte, aber der Eifer war bemerkbar und Solomon war sehr froh darüber, dass sein Pokemon nun auch wirklich mit Elan im Kampf war. Kleopatras Sprung führte sie zunächst unter die bereits etwas hoch geflogene Ente, was aber nur verständlich war, denn weder nutzte sie eine starke Attacke um sich in die Luft zu befördern noch war sie so leicht wie Kuyuki.
"Das sieht doch gut aus. Jetzt greifen wir wieder an - mit Aero-Ass!", rief Solomon zu Kleopatra hoch und diese riss tatsächlich ihren Schweif, der im Flug eigentlich hinter ihr positioniert war, mit einer wuchtigen Bewegung nach oben, womit sie fast augenblicklich nicht mehr geradeaus sondern für einen kurzen und sehr plötzlichen Moment senkrecht nach oben schoss. Zweifellos war dieses kleine Kunststück in seinem ursprünglichen Zweck eher auf Show ausgelegt, doch erwies sich das Manöver auch im Kampf als nützlich, denn so konnte Kleopatra eine sehr schnelle Variante der präzisen Attacke Aero-Ass zeigen. "Das machst du toll!", meinte Solomon schon, als noch gar nicht klar war ob der Angriff treffen würde. Das Lob hielt er aber durchaus für berechtigt, denn Kleopatra legte sich nun mehr ins Zeug und auch ihre Attacke wirkte sehr zielstrebig und durch ihren schillernden Glanz auch durchaus schön anzusehen.
Natürlich erntete sie schon für ihr ungewöhnliches Wendemanöver in der Luft regen Beifall, aber als sie Aero-Ass vollführte gab es auch von Kong ein anerkennendes Quaken, wenig später war das Tyracroc aber auch schon dabei die letzten Reste des Footballs zu verspeisen - die mächtigen Beißer hatten selbst das Leder zerfetzt. Musashi war da natürlich deutlich artiger und sehr pflichtbewusst in seiner Aufgabe, denn es hatte seine Position gewechselt um nicht nur den Luftkampf besser observieren zu können sondern gleichzeitig auch den anderen Pokemon den Weg auf das Kampffeld und speziell auf die giftigen Dornen zu versperren. "Also bis jetzt macht es viel Spaß. Und vielen Dank für deine Tipps.", rief Solomon noch zu Lance rüber, dann war er auch schon wieder auf Kleopatra und Kuyuki fokussiert.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Mo Sep 28, 2015 5:19 am

# 128 || Solomon & Lancelot


Er hatte eben bei Skorgla diese Attacken schon gesehen und wenn sie die Attacke konnte, nun dann war sie gut Trainiert worden, eben bevor sie so schrecklich verwöhnt und was auch immer wurde. Sie hatten ja keine Ahnung was mit dem Pokemon so war und daher konnte man wirklich nur einfach etwas ins Blaue hinein raten, etwas anderes konnten sie ja nicht tun und er war ehrlich gespannt darauf wie sich dieses Pokemon noch etwas entwickeln würde, es stand ja wirklich noch alles offen, noch alles in den Sternen und das machte das ganze auch sehr spannend.

Doch kaum das Aero-Ass folgte reagierte Kuyuki schon fast wie alleine, es wurde gerade jetzt deutlich dass das Vogelpokemon eindeutig erfahrung im Luftkampf hatte oder sollte man von einem Himmelskampf sprechen? Immerhin waren beide Pokemon flugfähig und konnten daher auch aus allen richtungen angreifen.Wie von selbst Klappte der blaue Vogel seine Flügel ein und lies sich für einen Augenblick einfach fallen, dann schlug er schnell mit den Flügeln und erzeugte so wieder Windstoß, konnte so dann vielleicht das Skorgla etwas verwirren und zugleich der Attacke entgehen und wieder hoch in die Luft hinaus steigen. Lance wurde damit bewusst dass Kuyuki kein unerfahrenes Pokemon war, vielleicht konnte das Pokemon wie er vermutete nicht so viele Attacken. Aber es hatte eindeutig recht viel erfahrung im Luftkampf und wusste daher ganz genau wie es auf einige Attacken zu agieren hatte. Mit leichtigkeit lies das Pokemon sich von den Luftströmungen tragen und nutzte daher nur dann und wann seine eigene Kraft zu Fliegen. Skorgla machten soweit Lance es ja wusste genauso und daher war der blonde wirklich gespannt wie das ganze nun weiter verlaufen würde.

Für einige Minuten gewann Kuyuki noch an höhe, dann aber stürzte es sich wie ein Ibitak welches seine Beute entdeckt hatte im Sturzflug herab. Doch anstelle Kleo zu attackieren schoss das Pokemon nur regelrecht am Boden vorbei, öffnete erst kurz vor dem Boden wieder die Flügel und schraubte sich dann schlagartig wieder in die Höhe, dadurch wirbelte das Vogelpokemon einiges an Staub in die Höhe und verdeckte damit für Trainer und Pokemon (die sich am Boden befanden) die ganze Sicht. Wahrscheinlich hatte nur Kuyuki eine grobe ahnung dessen, immerhin war es der eigene plan des Pokemon, welches momentan wohl entschlossen hatte recht eigenständig zu agieren. Zumal der ergeiz des Flugpokemon gepackt schien, vielleicht dadurch das Skorgla nun eine Flugattacke genutzt hatte.

Er wusste es nicht sicher aber, nun präsentierte der blaue Vogel sein können in der Luft und das war nicht von schlechten Eltern, es sprach von deutlicher erfahrung im Kampf und sicherlich wusste das Pokemon sich auch gegen Wasserpokemon zur Wehr zu setzen (eben welche sich sogar im wasser befanden und daher auch aus dem nichts attackieren konnten). Daher würde das ganze noch spannend werden. Kuyuki achtete sehr auf den Stachel von Kleo, ging aber dann schließlich zum Angriff über, es hatte keine Krallen wie Taubsi oder so an seinen füßen, daher konnte es diese auch nicht zum angriff nutzen. Sein Schnabel war das gefährlichste an ihm.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Mo Sep 28, 2015 3:07 pm

Beide Pokemon zeigten sich nun mitten in der Luft überaus akrobatisch und die Sache wurde nun richtig interessant. Auf dem Boden hatten Beide, sowohl Kuyuki als auch Kleopatra, noch recht träge gewirkt, aber in der Luft bot sich ein ganz anderes Bild. Das Piccolente war flink und geschickt genug sich mit einem raffinierten Manöver in Sicherheit zu bringen und gleichzeitig auch noch einen weiteren Windstoß zu nutzen um die Attacke Aero-Ass des schillernden Skorglas abzuleiten. Unfähig noch rechtzeitig zu wenden und dem Hieb eine entscheidende Richtungsänderung zu geben schlug Kleopatra ins Leere, doch immerhin hatte sie genug Angriffsschwung gesammelt um wenigstens den Windstoß zu zerteilen, sodass keines der beiden Pokemon irgendwie getroffen wurde.
"Das machst du Klasse. Bleib aber dicht dran!", rief Solomon hoch in die Luft und tatsächlich mühte sich sein Skorgla auch direkt ohne murren oder irgendeine Form der Verzögerung mit dem Piccolente mitzuhalten. Da dieses aber zweifellos etwas leichter und dadurch mit einem kleinen, aber entscheidenden Vorteil ausgestattet war, fiel Kleopatra dann doch etwas zurück als Kuyuki zum Steigflug ansetzte. Solomon überlegte derweil angestrengt warum die Ente so hoch stieg und bevor er eine Antwort hatte lieferte das Pokemon die Erklärung selbst, in dem es an seiner Verfolgerin vorbei zu Boden schnellte und eine gehörige Menge Staub und Sand aufwirbelte. Der Braunhaarige musste schützend die Hand vor die Augen nehmen um sie vor dem aufgewirbelten Sand abzuschirmen und auch von Kleopatra hörte er einen wehleidigen, ängstlichen Ruf. "Keine Sorge!", versicherte er also schnell und ungeachtet des Staubs und seiner eingeschränkten Sicht. Irgendwo dort in der Luft war sein Pokemon, also musste es ihn ja hören. "Das ist genau dein Element Kleopatra! Dein Instinkt wird dir helfen, du schaffst das!", rief er also ermutigend ins Ungewisse, denn als Bodenpokemon sollten diese Bedingungen dem Skorgla eigentlich gefallen.
Kuyuki hatte ideale Bedingungen geschaffen für einen Flugskorpi, denn immerhin konnten diese Pokemon sogar über die Fähigkeit Sandschleier verfügen. Zwar war Kleopatra mit Immunität ausgestattet, dennoch war sie hier keinesfalls so blind wie Solomon es war. Tief drinnen musste noch ein Instinkt in ihr stecken und tatsächlich ließ sich Kleopatra darauf ein auf ihr Bauchgefühl zu hören, womit sie nun ebenfalls sehr tief sank. Näher am Boden wirbelte logischerweise noch mehr Sand und Staub in der Luft, hier fühlte sich das Pokemon mit den Typen Boden und Flug also sehr wohl und selbstbewusst. Kuyuki schien mit dem Schnabel angreifen zu wollen, aber da die Sicht von Kleopatra keinesfalls eingeschränkt war und sie zudem in bodennähe flog konnte sie die Attacke Sandwirbel einsetzen, womit sie die Fluktuation des Sandes gleichzeitig ausnutzte und verstärkte und natürlich auch einen gebündelten Schwall in Richtung der Augen der Ente schoss.
Da Sandwirbel die einzige Bodenattacke darstellte die auch Flugpokemon und solche mit der Fähigkeit Schwebe treffen kann, hatte der Angriff sogar gute Erfolgschancen, sofern das aggressive Entenpokemon nicht noch rechtzeitig abdrehen konnte. Solomon konnte am Rande des aufgewühlten Drecks jedenfalls grob die Silhouetten der Pokemon ausmachen und es war ihm auch möglich die Pokemon zu unterscheiden, jedoch musste er immer wieder auch die Augen zukneifen um dem Sand zu entgehen, womit er nicht wirklich Befehle geben konnte. Er konnte nur hoffen das sich der Sand lichtete oder eben das Kleopatra ihn ihrer Natur gemäß zu ihrem Vorteil ummünzen konnte.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Do Okt 01, 2015 6:04 am

# 129 || Solomon & Lancelot


So waren sie eben, Flugfähige Pokemon mochten am Boden nicht gerade Fähig sein, doch dass ein oder andere Vogelpokemon wusste sich mit der Attacke Nahkampf zu helfen und daher konnte so ein Kampf doch schon einmal sehr interessant werden. Er hatte noch nie ein Flughähiges Pokemon gehabt, aber er war sich recht sicher dass es kaum einen unterschied machte, ob er nun ein Abra über ein Kampffeld lenkte oder eben ein Piccolente, auch wenn das Vogelpokemon deutliche erfahrungen im Luftkampf vorweisen konnte, einen Fakt den es zu nutzen galt.

Nach dem Mänöwer von Piccolente war das Kampffeld für die beiden Trainer nicht mehr wirklich gut ausmachbar, es wirbelte überall staub umher und die beide Pokemon waren nicht mehr zu sehen. Zudem konnte man so den Kampf nicht länger beobachten, das Lance hatte mit solchen elementen erfahrung, er benötigte seine Pokemon nicht zu sehen, um sie führen zu können und Kuyuki wusste anscheinend ganz genau was er tun musste. Dieses Pokemon war eindeutig eine Sache für sich und er war wirklich gespannt welche manöver es noch aus dem Hut zaubern würde.

Anstelle anzugreifen hatte sich Piccolente wieder hoch geschraubt, es flog gewisse Bahnen und lenkte damit den Sand auch in eine Gewisse richtung, das Pokemon schien sich nicht wirklich an der schlechten Sicht zu stören, hatte es doch diese selbst herauf beschworen und daher schien es damit auch umgehen zu können. Natürlich konnte Kleo nun einen Vorteil haben, dass machte das ganze nun auch sehr interessant. Viel mehr aber schien es als wollte Kuyuki Kleo noch etwas anstacheln, gab es da vielleicht ein gewisses interesse zu sehen was Kleo konnte? Wahrscheinlich den der blaue Vogel legte es wirklich darauf an heraus zu bekommen was der Skorpion so konnte.

Lancelot stand einfach da, ab und an blinzelte er wenn der Sand ihm störend in die Augen kam, aber ansonsten wendete er auch nicht den Blick ab. Schon nach kurzer zeit begann er zu ahnen worauf sein Vogelpokemon hinaus wollte und er lies sich dazu herab seine Mundwinkel zucken zu lassen. "Blubstrahl", befahl er dann schließlich mit ruhiger Stimme, er sagte weder wohin er die Attacke haben wollte, noch sagte er seinem Pokemon was es dann genau tun sollte. Aber dass musste er ja nicht, immerhin war es doch so dass es deutlich wurde dass der Vogel etwas plante und Lance war eben gerade dahinter gestiegen was das ganze werden sollte. Kuyuki hatte begonnen die Staubwolke zu formen und lies nun schließlich die Wasserblasen auftauchen, doch anstelle eines strahl schwebten die Wasserblasen einfach nur durch die Luft. Das Pokemon hatte das ganze soweit reduziert, es wollte die Sandkörner an die Wasserblasen binden, diese wurden dadurch schwerer und fielen so wie regentropfen herab, dabei nahmen diese jedes Stabkorn was sich erfassen konnten mit sich . Eine Angriffsattacke war gerade auf Verteidigung ummodeliert worden, daher konnte das ganze nun beginnen. Zudem waren die Kugeln neben Staub auch noch etwas mit wasser gefüllt und schwebten nach und nach, währenddessen sich der Sand wieder lichtete, zu boden.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Do Okt 01, 2015 1:08 pm

Mit winzigen Schritten und ständig zusammengekniffenen Augen versuchte Solomon in eine Position zu gelangen, von der aus er das Kampfgeschehen zumindest ein wenig besser in den Blick bekommen konnte. Doch es blieb eine vergebliche Mühe, zumal sich die Umrisse und Schatten innerhalb der Staubwolke auch ständig bewegten. Das Einzige was er erkannte war, dass Kuyuki rechtzeitig seinen Angriff unterband und nun nach oben stieg, sodass der Sandwirbel von Kleopatra völlig wirkungslos verpuffte. Das war eben der Nachteil der Bodenattacken, ihre Reichweite war wirklich auf den Erdboden beschränkt und es war unmöglich das Piccolente jetzt mit einer solchen Attacke zu treffen. Dieser Umstand ließ nicht nur Solomon, sondern auch das Skorgla etwas ratlos zurück, denn weder Trainer noch Pokemon waren sonderlich erfahren und insbesondere dem Braunhaarigen fehlte auch eine geeignete Herangehensweise bei solch extremen Bedingungen.
Rasch eilte Solomon nun also um die Sandwolke herum, sodass er nun auch wieder Blickkontakt mit Lancelot hatte. Dem Blonden machte der Staub offenbar weniger aus, auch wenn es wohl immer schwer war dessen Gesichtsausdruck zu deuten. Solomon hoffte sich etwas an der Herangehensweise seines Gegners orientieren zu können, deshalb stand er ihm nun nicht mehr gegenüber, wie es eigentlich bei Trainerkämpfen üblich war, sondern eher seitlich von ihm. Ließ er Kuyuki einfach sein Ding machen? Oder gab er der Ente gar versteckt Anweisungen? Solomon konnte Nichts erkennen was darauf schließen ließ, dass Lancelot hier sonderlich aktiv war, doch dann rief der Blonde tatsächlich noch einen Befehl. Sofort drehte sich Solomon zum Kampfgeschehen um, er hatte die Zeit viel zu sehr damit vertrödelt Lance zu beobachten und damit wohl denselben Fehler gemacht wie Kleopatra, indem er den eigentlichen Kampf aus den Augen verloren hatte. Kuyuki war nun schon sehr hoch gestiegen, während Kleopatra weiterhin am Boden blieb und wohl hauptsächlich darauf bedacht schien den nächsten Angriff der Ente abzuwehren.
Dieser Angriff sollte nun wohl mit Blubbstrahl erfolgen und Solomon erschrak, weil es eine weitaus heftigere Wasserattacke war als Aquaknarre und selbst die vermeintlich schwächere Attacke schon so Einiges bei Kleopatra angerichtet hatte. Doch wirklich schnell handeln brauchte der Kappenträger gar nicht, denn noch während er bereits fieberhaft überlegte welchen Konter Kleopatra auf Lager haben könnte, sah er wie der Blubbstrahl stark abgewandelt benutzt wurde. Die Blasen vermischten sich mit dem Sand und sogen ihn förmlich in sich auf, sodass nun sehr schwere Gemische von Dreck oder Schlamm entstanden. Diese segelten natürlich nach unten, wobei sie mehr Sand aufnahmen und den Kampfplatz wieder frei machten. Die Sicht war wiederhergestellt, doch wurde nun der perfide Trick des Ganzen offenbart - Kuyuki hatte den Sand so geformt, dass er wie eine Art Säule über dem Skorgla geschwebt hatte und nun wurden die Wasserblasen von dem vielen Sand schwer, sodass sie wie kleine Bomben auf Kleopatra runter regneten!
"Schnell! Du musst die Blasen aufhalten! Bring sie zum Platzen!", befahl Solomon also seinem Pokemon, damit es nicht vom Bombardement getroffen wurde, in der Hoffnung es würde die Blasen irgendwie zum platzen bringen, doch Kleopatra reagierte noch etwas Anders als erwartet. Das Bodenpokemon flog enge Kreise dicht über dem Boden und setzte die Attacke Sandgrab ein, wodurch es eine Sandhose erschuf, ähnlich einem Wirbelsturm. Dieser Sog erfasste sämtliche Blasen, wodurch sie in der Luft wild durcheinander gewirbelt wurden und effektvoll im Wirbel zerplatzten, was es sehr schwer machte dessen Mitte im Auge zu behalten. Doch genau in dieser Mitte des Wirbels aus Sand und berstenden Blasen hatte sich Kleopatra postiert. Sie schwebte ruhig im Auge des Sturms, Solomon erkannte sein Pokemon an dessen typischem Schillern.
"Alles klar! Nimm unseren Joker!", rief Solomon Kleopatra also zu, womit er sich auf die Attacke berief, die ihm das Skorgla nach dem Giftstachel heimlich angedeutet hatte. Ein aufmerksamer Beobachter würde die Attacke sofort als Ruckzuckhieb enttarnen, aber da das Skorgla im Auge des Sturms war konnte man sie von außen kaum sehen. So war es auch nur schwer auszumachen, dass sie kurz landete, um sich dann sehr kraftvoll und mit viel Tempo nach oben hin abzustoßen. Sie steuerte Kuyuki an, der immer noch irgendwo oberhalb des Wirbels fliegen musste, um ihn mit dem flinken Angriff zu rammen. Solomon ballte voll Freude und Aufregung schon die Faust, sein Blick wanderte kurz zu Lancelot. Hatte er bemerkt wie sich Trainer und Pokemon hier gerade verstanden hatten? Für den Braunhaarigen war es jedenfalls schon ein Erfolgserlebnis solch eine trickreiche Absprache im Geheimen mit Kleopatra gefunden zu haben, dass sie den Ruckzuckhieb verdeckt hatten ansagen können.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Mo Okt 05, 2015 6:02 am

# 130 || Solomon & Lancelot


Er war überrascht was am Schluss dann shcließlich aus der ganzen raus gekommen war, aber er war eher angenehm überrascht als negativ oder so. Trotzdem stimmte es ihn nachdenklich, wo hatte das Pokemon gelernt eine Attacke so genau zu dosieren und schließlich auch zu vairieren, etwas komisch. Aber wie es schien musste er das einfach Mal hin nehmen, er würde dass sicherlich nicht in erfahrung bringen und daher würde er sich über diesen Punkt nicht den Kopf zerbrechen, würde nur für Kopfschmerzen sorgen und darauf konnte er ehrlich gesagt auch vollkommen verzichten. Er atmete schließlich durch und betrachtete dann schließlich wieder das Kampffeld. Da fiel dem Skorgla tatsächlich auch ein guter Konter ein, Sandgrab also. Da musste er tatsächlich etwas überlegen, aber Solomon hatte wohl vergessen dass er ein Bodenpokemon im Team hatte und daher auch so einige dieser Attacken ihm mehr als vertraut waren.

Kuyuki aber schien diese Attacke doch eher weniger zu gefallen und das pokemon ging deutlich auf abstand von dieser Windhose. Somit würde es Skorgla nicht angreifen und die Sanhose war doch eine recht gut verteidigung., Außerdem würden sie sonst treffer von ihrer eigenen Kreation riskieren. Kleo aber war daher auch recht sicher in dieser Attacke, er selbst überlegte und war ehrlich gesagt auf alles gefasst. Was würde nun kommen?

Er war gespannt und Kuyuki schien etwas angespannt zu sein, warum wusste er nicht, aber das pokemon bewegte sich eher unruhig durch die Luft und schien etwas genervt zu sein. War da jemand etwas ungeduldig? Nun dass war hingegen schon wieder leicht lustig, etwas belustigend für Lance, nicht für Kuyuki. Noch seine Mundwinkel zuckten nicht einmal. "mhhhh", Lance gab ein brummen von sich und legte dann schließlich den Kopf leicht zur Seite. Es dauerte nicht lange da schoss das Skorgla auch aus der Verteidigung hervor, er hatte nicht gewusst mit was er rechnen musste, aber ehrlich gesagt war ihm das auch fast egal gewesen.

Er seufzte. "Nochmals Blubstrahl", sagte er daher sehr ruhig und senkte die Augenlieder hierbei nun etwas. Inzwischen hämmerten die Kopfschmerzen ziemlich in seinem Schädel und er war von ihnen genervt, sogar leicht ungehalten drüber. Am liebsten würde er sich die Schläfe reiben, aber das wäre dann doch etwas auffälliger und er wollte Solomon absolut keine Sorge bereiten.

Nun aber reagierte Kuyuki entsprechend. Wo Kleo angeschossen kam, da drehte sich das Vogelpokemon um seine eigene Achse und nutzte die Attacke Blubbstrahl wie einen Vorhang aus schäumenden Wasserblasen, welche sich wie ein Art kokon um das Pokemon legten aber zugleich auch dem Skorgla entgegen schossen. Somit konnte Kuyuki zusätzlich auch noch seine Position verdecken und Kleo kein direktes Ziel abgeben, was das ausweichen doch etwas erleichtern würde. trotzdem würde es sich noch zeigen ob Kuyuki es schaffte der Attacke zu entgegehen, den es würde nicht leicht werden. Aber Lance sehnte sich ein Ende des Kampfes herbei, er wollte durch seine Kopfschmerzen und nicht nur diese, eben gerade nicht mehr kämpfen. Auf der anderen Seite wollte er Solomon auf kieinen Fall die Freude verderben.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Re: Sportstadion

Beitrag von Solomonam Mo Okt 05, 2015 3:33 pm

Dieser Kampf hielt mehr als nur eine faustdicke Überraschung für die Trainer parat und Solomon war genau mit diesem Umstand auch sehr glücklich. Er hatte sein Pokemon besser kennen gelernt, da war es egal wer nun letztendlich als Sieger vom Platz ging, obwohl ein gewisser Ehrgeiz natürlich auch immer dabei sein sollte, selbst in einem puren Trainingskampf. Kleopatra besaß diesen Ehrgeiz, dass konnte der Trainer deutlich erkennen als sie zum Ruckzuckhieb ansetzte und sich kraftvoll durch den Wirbel aus Wasser, Schlamm und Sand in Richtung Kuyuki bewegte. Aber auch der Enterich war natürlich nicht ganz ohne und so musste Solomon gespannt abwarten was geschehen würde.
Er hörte einen Befehl von Lancelot, nur klang dessen Zuruf seltsamerweise recht kraftlos und ohne wirklichen Willen vorgetragen. Der Kopf des Braunhaarigen drehte sich also zum Blonden rum und Solomon konnte erkennen, dass Lancelot ein wenig müde erschien. Es war nicht leicht dies zu bemerken, aber da er mittlerweile besser wusste wie Lance so tickt und wie man dessen Gebaren am Besten interpretieren konnte, kam Solomon zu dieser Beobachtung. Leider konnte er den Blonden im Moment nicht darauf ansprechen, denn sein Pokemon begab sich gerade mit viel Schwung in eine gefährliche Situation, denn der Blubbstrahl war eine für Bodenpokemon besonders gefährliche Attacke und Kuyuki hatte sich raffiniert geschützt. Wasserblasen schossen Kleopatra entgegen, doch der Flugskorpi brach durch die erste Welle hindurch, allein durch das eigene Momentum. Als es dann aber darum ging einen Treffer bei Kuyuki zu landen sah die ganze Sache schon anders aus, denn die Luftblasen um den gefiederten Körper herum bildeten einen klugen Abwehrmechanismus, dem Kleopatra wenig entgegenzusetzen hatte.
Das schillernde Pokemon war durch die erste Salve Blasen, die entgegen geschossen kam, verlangsamt worden, sodass nun nicht mehr genug Wucht im Ruckzuckhieb steckte um auch diesen Schutzschild zu durchbrechen. Zwar rammte Kleopatra wie geplant in Kuyuki rein, doch war sie ganz klar selbst Diejenige, die mehr einstecken musste, denn die Wasserblasen zerbarsten natürlich beim Aufprall. Damit bremsten sie einerseits die Stärke des Ruckzuckhiebs, andrerseits fügten sie aber auch Kleopatra Schaden zu. Das Ausmaß dieses Schadens konnte Solomon auch direkt sehen, denn benommen trudelte sein Skorgla nach unten. "Pass auf! Kleopatra, du musst landen! Vergiss alles Andere und konzentriere dich auf eine weiche Landung!", rief er also hoch, in der Hoffnung das getroffene Pokemon noch irgendwie zu erreichen. Auffangen konnte er sie leider nicht, denn dafür war sie zu schwer. Solomon musste sich richtig konzentrieren um jetzt nicht einfach loszulaufen, denn bei der Fallhöhe und der harten Schale des Skorglas konnte er sich und sein Pokemon zusätzlich und unnötig gefährden wenn er versuchte sie zu fangen. Er musste auf Kleopatra vertrauen und es gelang dem Skorgla auch nach halbem Fall wieder halbwegs die Kontrolle zurückzuerlangen, womit es zu einer unbeholfenen Landung kam, die aber keinesfalls zu weiteren Verletzungen führte.
Etwas zerknirscht lag Kleopatra dann schon im Sand, sie war verdreckt durch den Staub der durch die Nässe an ihr klebte. Doch als Solomon sich ihr näherte und sich erkundigte ob alles in Ordnung sei nickte sie und der Trainer war erleichtert. "Der Kampf ist vorbei.", verkündete, während er sein Pokemon auf den Arm hob und Musashi signalisierte diese Nachricht auch zusätzlich noch einmal mit deutlichen Handzeichen. Es war unnötig ein neues Pokemon in einem freundschaftlichen Übungskampf bis an die Grenzen zu treiben und Kleopatra hatte schon genug gezeigt und eingesteckt. "Das hast du toll gemacht.", lobte Solomon also sein Pokemon, wofür ihn Kleopatra nur ungläubig anschaute. "Ja, wirklich. Es ist doch nicht schlimm das wir verloren haben.", erklärte er dazu, doch noch immer war das Skorgla recht niedergeschlagen. "Hat es dir denn wenigstens ein bisschen Spaß gemacht?", fragte der Kappenträger noch, da hellte sich die Miene des Pokemons auf. Kleopatra nickte sacht und lächelte, woraufhin Solomon das Pokemon wieder absetzte, damit es sich säubern konnte. Darauf schien Kleopatra nämlich nun großen Wert zu legen und als sie begann den Staub loszuwerden kam auch der Rest des Teams zusammen, um mit dem Skorgla zu quatschen.
Solomon ging derweil zu Lancelot, dem er breit grinsend zu nickte. "Na, das war doch spannend und lehrreich, oder?", fragte er den Blonden direkt, dann wurde seine Miene eine Spur ernster. "Alles klar bei dir? Du wirktest etwas abwesend, jedenfalls hatte ich diesen Eindruck.", erkundigte er sich noch direkt, auch wenn er sich natürlich im Eifer des Gefechts geirrt haben konnte. Aber nach den bisherigen Zwischenfällen war es nun vielleicht ganz klug mit der Analyse des Kampfes zu warten und für Lancelots Wohlbefinden zu sorgen.

__________________________
avatar
Soon to be Ace
Trainer

Pokémon-Team :
Mein Team:


Impergator ("Kong")
[verfressen, angeberisch, treu]

Giflor ("Joyce")
[verspielt, neugierig, freundlich]

Lohgock ("Musashi")
[stolz, ehrgeizig, tapfer]

Voltula("Becky")
[nervös, fleißig, verschmust]

Feelinara("Charles")
[ruhig, ernst, gerecht]

Skorgro ("Kleopatra")
[eitel, arrogant, anspruchsvoll]

Anderswo:


Lunala ("Artemis")
[elegant, großzügig, weise]

Punkte : 705
Multiaccounts : Anela
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Lancelotam Di Okt 06, 2015 5:11 am

# 131 || Solomon & Lancelot


Er war sich nicht ganz sicher gewesen ob das ganze überhaupt klappen würde, aber zu seinem Glück hatte das ganze geklappt und er musste sich eben nicht weiter über den Kampf den Kopf zerbrechen, es schien als wäre dieser nun vorbei. Auch Kuyuki hielt inne und glitt nun schließlich langsam richtung Boden. Solomon war voll und ganz beschäftigt das Skorpionpokemon wieder auf den Bioden herab zu bringen, ohne das es eine Bruchlandungvollzog. Hier konnte er nicht eingreifen, ein Piccolente war dazu mehr als ungeeignet und es würde sich wohl nur die Knochen berechen. Daher konnte er das ganze in Ruhe, aber auch mit einer gewissen Sorge beobachten und sich auf die Lippe beisen, vorallem hoffte er einfach einmal dass dem Bodenpokemon nichts passieren würde. Vielleicht hätte er doch etwas helfen sollen? Er war sich gerade doch etwas sehr unsicher.

Kuyuki überwachte noch das ganze aus der Luft, dann landete auch das Vogelpokemon und watschelte dann schließlich zu seinem Trainer. Er war sich nun bewusst das Kuyuki noch nicht so viele Attacken konnte, aber dafür wusste das Pokemon ganz genau wie es sich diese zu nutzen machen konnte. Trotzdem würde er Mal sehen ob er diesen Zustand nicht etwas verändern konnte, er war wirklich gespannt was dann im Anschluss dabei raus kommen würde. Interesse war ja schließlich doch vorhanden, dies sogar zu genüge.

Doch er war erleichtert dass der Kampf nun vorbei war und er nicht länger Strategisch Denken musste, bei den Kopfschmerzen die er hatte. Ehrlich gesagt war es ihm hier auch so langsam etwas zu laut geworden und er freute sich irgendwie schon auf eine etwas ruhigere Umgebung. Solomon ging inzwischen zu seinem Pokemon und erkundigte sich doirt dann schließlich nach dem Zustand des Pokemon, aber sicherlich wurde es dann auch etwas für seine leistungen gelobt, immerhin hatte sich Kleo besser geschlagen als er gedacht hatte. Er hatte wirklich gedacht dass Pokemon hätte einen weniger stark ausgeprägten Kampfinstinkt, dem war nicht so. ER war vorhanden, benötigte aber noch etwas förderung. Aber ansonsten zeigte das Pokemon einen Wundervollen Kampfgeist, sobald man sie erst einmal dazu bekommen hatte, auch lernte das Pokemon nach und nach die Freude des Kämpfen und das war einfach nur schön.

Schließlich kam Solomon dann schließlich zu ihm, erfreut beobachtete er wie die anderen Pokemon sich schließlich nun zu Kleo gesellten und daher dass Pokemon nicht lange alleine blieb. Schließlich aber sprach ihn Solomon erst auf den Kampf an, ginsend. Dann aber wurde die Mine des anderen ernster und dieser erkundigte sich nach ihm. Erwischt, Solomon hatte doch etwas bemerkt. Daher seufzte der blonde Arenaleiter etwas. "Mh, ich hab etwas Kopfschmerzen, aber eigentlich wollte ich dir doch wenigstens heute keine Sorgen bereiten", gab er dann schließlich an und zuckte hierbei ganz kurz mit den Schultern. Aber inzwischen sollte Solomon wissen das Lancelot andere Dimensinonen von schmerzen gewohnt war und daher sein etwas doch schon eine gewisse Stärke hatte, zudem neigte der Arenaleiter ja auch dazu, dass ganze gerne herunter zu schrauben, eben weil er keine Sorge bereiten wollte.

__________________________
Lancelots persönliche Goose Regel:
Keine Optionen mit hinfallen oder stolpern da das, sehr böse enden kann bei Lancelot

Goose:

[  ] Neuerdings fühlst du dich immer schwummrig, wenn du was essen gehst. Da du es die Tage auch nur drinnen gemacht hast, versuchst du, dieser Sache auf den Grund zu gehen! Die schlechte Innenluft muss Schuld sein! Überzeuge deinen PP oder deinen Mittagsessenpartner über drei Posts davon, dass Picknicken eine super Option zu einem Luxus-Restaurant wäre!
avatar
Düstere Seele, kokoro

Trainer

Pokémon-Team : .
Allgemeine Gewinnliste
.
Aktives Team


Daheim

Punkte : 1795
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Sportstadion

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten