Die
neuesten Themen
» Westliches Waldstück
von Levia
Gestern um 6:40 pm

» Reservierungen
von Nero
Gestern um 5:49 pm

» [Alle] Bei den Richies
von Trafalgar
Sa Nov 10, 2018 10:03 pm

» [RPV] Notfallplan
von Yamuna
Sa Nov 10, 2018 4:41 pm

» Lotterie
von Trafalgar
Sa Nov 10, 2018 2:40 pm

» Herausforderung #006
von Larina
Sa Nov 10, 2018 1:49 pm

» Der Gruselspaß naht!
von Trafalgar
Sa Nov 10, 2018 9:39 am

» Basis der Taijitu
von Korona
Sa Nov 10, 2018 9:02 am

» Teamänderung
von Zytomega
Fr Nov 09, 2018 9:40 pm

» Abwesenheitsliste
von Lawrence
Do Nov 08, 2018 9:23 am

» Horrorhaus [Arvéd & Jim]
von Jim Helcon
Mi Nov 07, 2018 9:24 pm

» Herausforderung #1
von Elara Lyall
Mi Nov 07, 2018 8:28 pm

» Horrorhaus [Sarai & Yamuna]
von Yamuna
Mo Nov 05, 2018 6:52 pm

» Herausforderung #005
von Livia
So Nov 04, 2018 10:57 pm

» Horrorhaus [Lawrence & Emilia]
von Lawrence
So Nov 04, 2018 4:53 pm

» [Anfrage] Projekt 13 - Spiel um die Freiheit
von Gast
So Nov 04, 2018 3:55 pm

» Horrorhaus [Akira & Veit]
von Gast
So Nov 04, 2018 12:11 pm

» Route 1
von Jim Helcon
Sa Nov 03, 2018 3:21 pm

» Hain der Täuschung
von Larina
Fr Nov 02, 2018 9:47 pm

» RPV Strapazen
von Yoshi
Fr Nov 02, 2018 5:42 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (4/5) | Taijitu (1/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Momentan findet kein Event statt.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Lawrenceam Do Jul 02, 2015 7:29 pm

Rangerbasis von Gavina
Insgesamt spricht die Rangerbasis von Gavina viele erschöpfte Ranger mit der gemütlichen und kollegenfreundlichen Atmosphäre an. Wie es zur idyllischen Kleinstadt passt ist auch hier alles recht ruhig und friedlich, man munkelt sogar, dass die Betten dieser Basis am weichsten von allen seien. Trotzdem werden die technischen Aufgaben sowie die Missionsverteilungen alle nach bestem Gewissen und mit Sorgfalt erledigt.
Die Kapazität der Basis ist sehr groß, neben den Schlafräumen und der großen Kantine kann man ebenfalls eine große Werkstatt vorfinden, in der sich die Techniker in Ruhe austoben können.

__________________________
avatar
狐火
Arenaleiter von Twindrake City

Pokémon-Team :

Zu Hause:

Geese:

Punkte : 650
Multiaccounts : Alistair, Spencer, Preecha, Yang
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Arimaam Mo Jun 25, 2018 1:00 am

Inplay
mit Kaya
#20
[Zeitsprung]
cf: Einklangspassage - Südliches Ende

Sapperlott! Wie meinte er doch so schön? Wenn etwas richtig gemacht werden sollte, dann musste er selber es machen! Es war ihm unverständlich, wie die beiden neuen Rangerzwillinge der RPV es nicht fertig brachten, ihre  "einfachen" Tätigkeiten alle unter einen Hut zu bringen.
Jetzt häuften sich die zu reparierenden Fangkoms auch noch an, sodass einige Ranger nun Überstunden für die arbeitsunfähigen Kollegen machen musste. Peinlich! Es war doch nicht so schwer, diese täglich zu warten, eine Liste zu führen und bei Bedarf eben in die Reparatur zu geben. Eigentlich. Genau deswegen übergab er auch keinen Rookies eben solche Verantwortungen. Menschen stellten sich doch meist als unfähiger heraus als erwartet. Da konnte er als relativ frischer Vorstand recht froh sein, dass seine Arbeitskollegen sich seit einigen Jahren in der RPV etablieren konnten und somit nicht alles Grünschnäbel waren, auf die man sich nicht verlassen konnte.

Er hatte die Schnauze voll von Entschuldigungen, erklärte den beiden den Bus-Faktor und dass sie beim nächsten Ärgernis, von dem er Wind bekommen würde, fliegen. Kaffeesponsoren hatte er ja bereits dank Giulia, also gab es keinen Grund, unfähiges Personal nicht zu feuern. So war er es, dessen Aufgaben eigentlich nicht darin bestanden, defekte Fangkoms in die Reparatur zu geben, der sich nun in die Rangerbasis von Gavina begab und einen Karton voller Fangkoms zur Stelle für technische Wartungen beförderte.
Sein Psiana half ihm dabei etwas mit, so erleichterte sie mit Konfusion das Gewicht etwas. Er musste sich immerhin nicht noch zusätzlichem Stress aussetzen, wenn er schon die Arbeit anderer übernahm.

Das Getuschel einiger Ranger ignorierte er bewusst, da es ohnehin nur Lappalien wie "was macht DER denn hier?" waren. Ausserdem hatte er ja sein Psiana, das im Fall der Fälle ihnen eine Lektion erteilen würde, sollten sie auf dumme Gedanken kommen.
So stellte er den Karton auf den Empfangstisch ab, tat es mit seinem rechten Ellbogen dem Karton gleich und wartete gelangweilt auf irgendjemandem, der ihm diesen Eiljob erledigen könnte. Je schneller die RPV Ranger wieder ihre Fangkoms bekamen, umso besser. Man wusste nie, wann eventuell wieder ein grosser Fall anstand! Gerade die jüngsten Ereignisse vor einigen Wochen zeigten schön auf, dass eine Katastrophe wirklich zu jedem Zeitpunkt geschehen konnte. Also war es wichtig, die Leute eben bereit zu haben.

Sein Psiana gähnte kurz, ehe sie sich auf dem Boden niederlegte, sich einmal ausgiebig streckte und schon halb mit Dösen anfing. Nicht einmal sie war heute 100% zuverlässig! Er seufzte kurz. Das waren wieder einmal bittere Zeiten für ihn. Könnte er sich selbst klonen, hätte er dies schon längst getan und einiges ersetzt. So wie jetzt blieb ihm aber nichts anderes übrig, als mit den vorhandenen Ressourcen das beste zu machen. Das hatte bisher doch auch einigermassen geklappt. Irgendwie. Aaaber es könnte eben noch besser sein! In einer idealen Organisation würden Rookies nämlich ihre Aufgaben nicht verpennen. Aber er würde schon noch eines Tages rausfinden, wer lasch bei den beiden war. Leider deckten sich die Leute immer noch alle gegenseitig, da sie wussten, was ein schlechter Arima-Eindruck für sie und die anderen bedeuten konnte.

__________________________

avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :

Punkte : 405
Multiaccounts : Kai, Sasha und Yoshi
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Kayaam Do Jun 28, 2018 1:05 am



mit Arima

Seitdem Ultrabestienübergriff war jetzt schon einige Zeit vergangen. Das Leben ging auch für Kaya wieder einen normalen Gang, selbst an die Verletzung seines Tortunators hatte er sich mittlerweile gewöhnt. Allerdings hatte es auch einiges verändert, das Verhältnis zu Gilbert war anders, nicht schlechter, Kaya hatte einfach nur realisiert, dass er sich nicht ewig auf seinen Beschützer verlassen dürfte und er ihm auch etwas zurückgeben musste. Wahrscheinlich hatte ihn das Spektakel durchaus noch mehr verändert, er war irgendwie netter geworden. Zumindest ein wenig. Zugeben tat er dies aber natürlich nicht und gab auf jede Bemerkung einen blöden Spruch. Er netter? Pah! Es war nur eine kurze Phase, er musste sich ja auch erstmal erholen, erstmal auf Touren kommen um wieder der alte, gute Kaya zu werden. Wobei... den fand wahrscheinlich sonst niemand so besonders gut.

Heute war Kaya gerade damit beschäftigt Seegi davon abzuhalten, seine ganze Werkstatt zu überschwemmen. Um ehrlich zu sein, lernte er das Phione mit jedem Tag mehr lieben, es brachte so viel Abwechslung und Freude in die Basis, jeder liebte den kleinen. Aber dann gab es diese Momente, in dehnen könnte er dem Biest wirklich den Kopf abreißen. So einer war auch jetzt gegeben. Er hatte es gerade geschafft, dass Pokémon endlich zu beruhigen, da betrat jemand die Basis, Kaya hätte es vermutlich nicht einmal mitbekommen, aber Seegi hatte, zumindest wenn es um sowas ging Seegelohren. Das Pokémon stürmte aus der Werkstatt heraus und begrüßte den Mann mit einer kleinen Wasserfontäne. Kaya stapfte erst desinteressiert hinterher, er konnte ja auch nicht ahnen, wer sich gerade in die Basis begeben hatte. Doch als er das Gesicht des Mannes sah, welcher eine Kiste voller kaputter Fangkoms schleppte und nun eine nasse Hose und Schuhe hatte.... "Seegi! Hör auf damit!" Der Blondschopf sprintete zu dem Pokémon und zog es an seinem Band zurück. Dies verstand das Pokémon als strafende Geste und zog sich traurig in eine Ecke zurück, es schien etwas beschämt. "Er hat nicht damit gerechnet, dass jemand Fremdes reinkommt, passiert hier ja nicht so oft." Er war ja nun nicht gerade ein Mensch, der hohe Persönlichkeiten anders behandelte, aber das war nun wirklich keine gute Begrüßung, er konnte nur hoffen, dass Arima es mit dem Pokémon nicht so ernst meinte. "Es tut mir leid. Seegi ist, sehr verspielt. Ich denke wir haben hier noch irgendwo Ersatzklamotten rumliegen." er wusste nicht so recht, wie er sich aus diesem Schlamassel heraus bekommen sollte. Aber er wollte ihm auf jeden Fall schon mal die Fangkoms abnehmen, weswegen er Gilbert aus seinem Pokéball rief. "Gilbert nimm dem Mann die Kiste ab und bring sie in die Werkstatt." der treue Gefährte gehorchte sogleich und begab sich in Richtung Arimas um die Kiste entgegen zu nehmen. Nun wartete er gespannt auf die Reaktion, hatte er es schon verbaut? Kaya hatte nicht viel mit so hohen Positionen zu tun, wo er zu einer weiteren Frage kam, was machte er überhaupt hier? Hatten die so wenig Personal, dass schon der Vorstand so eine Aufgabe erledigen musste? Doch gerade wollte er diese unangebrachte Frage nicht stellen.
045


__________________________
Goose:
Versuche deinem Postpartner zu beweisen, was für ein toller Hecht du doch bist, indem du mehr oder weniger, je nachdem ganz imposant deine Muskeln vor ihm anspannst.
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Arimaam Sa Jun 30, 2018 1:53 am

Inplay
mit Kaya
#21
Er war in einer Ranger-Basis. Was war der Job von Rangern? Tipp: Es war nicht "Pokémon wüten lassen". Gelangweilt und nichtsahnend wartete er nun da, ehe aus dem Nichts ein blaues Pokémon aufpoppte und ihn strunzfrech mit Wasser begrüsste.
Sein Psiana vermutete keine Gefahr bei dem Pokémon, weswegen es nun doch überrascht aufsprang und ihren halbnassen Trainer musterte.
Arima hatte Glück, dass er mit solchen Ereignissen bereits rechnete und eben eine wasserdichte Umhängetasche besass, sowie keine ihm besonders wertvolle Kleidung trug. Aber das Ganze war trotzdem unerwartet.
Der Trainer(?) des ein wenig nervigen Pokémon eilte jedoch endlich zur Stelle und belehrte das kleine, blaue Pokémon mit einer etwas unsanften Geste eines Besseren. Diese Aktion zeigte zumindest Wirkung, so schien das kleine blaue Pokémon zu verstehen. Daraufhin erhielt Arima auch gleich die Erklärung, dass das Pokémon nicht mit einem Fremden gerechnet hatte und eine Entschuldigung sowie das indirekte Angebot von Ersatzkleidung.
Kein Problem, das trocknet wieder. Osama hätte besser Acht geben sollen., entgegnete er ihm und gab seinem Psiana einen anklagenden Blick, dass sie ihren Job nicht zu vernachlässigen hatte. Das Psiana wirkte zwar ungerührt, nahm jedoch mit einem Nicken die Kritik zur Kenntnis.
Er selber vergrub die Hände in die Hosentaschen, ehe er dem Mann vor sich "eine Lektion erteilen" wollte.
Erster Eindruck; in Millisekunden gemacht und schwer aus dem Unterbewusstsein rauszukriegen, weil man bereits ein Urteil gefällt hat. Ich versuche es zwar, nicht zu urteilen, aber ich kann es auch nicht. Er zuckte mit den Schultern. Daher lohnt es sich, seine Pokémon im Griff zu haben, so als kleiner Tipp für Ihre nächste Beschäftigung, endete er mit einem süffisanten Lächeln unverhohlen und machte sich damit wohl selbst nicht gerade sympathisch, obwohl es in seinen Augen ein gut gemeinter Ratschlag war. Er mochte zwar Menschenkenntnis haben, aber nicht arrogant zu wirken gelang ihm definitiv nicht immer.

Schliesslich wies der Blonde sein nächste Pokémon an, die Kiste abzutransportieren, was den Weisshaarigen dann doch zu einem kindischen Scherz wegen der Augenklappe verleitete: Ahoy matey! Die Hand wurde natürlich auch zum Gruss gehoben. Sein Psiana musste seufzen, er selber räusperte sich, als er bemerkte, dass er sich etwas zu sehr ablenken liess.

Lobenswerte Arbeitsweise., war er sich schliesslich auch des Lobs nicht zu schade, da er die Effizienz des Blonden wirklich mochte. Er verstand, was er zu tun hatte und ohne grosses Tamtam oder Fragen wurde der Job erledigt. Wenn das doch nur alle so machen würden...! Dann wäre er heute zumindest nicht hier. Aber selber machen erwies sich eben immer noch als die effektivste Taktik. Oder diesen Blonden die Sachen machen lassen. Eventuell.
Ich bin übrigens Arima, stellte er sich auch etwas dumm und präsentierte sich selber. Dabei streckte er die Hand aus, um den Blonden zu grüssen und lächelte dabei.
Es gab Menschen, die er als interessant genug empfand, näher kennenlernen zu wollen und sich deswegen darauf freute. Mister "Ich breche dir die Beine und schmeiss' dich in den Gulli"-Veit  oder eben auch eine vielversprechende Person wie dieser Blonde gehörten eben dazu.

__________________________

avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :

Punkte : 405
Multiaccounts : Kai, Sasha und Yoshi
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Kayaam Sa Jun 30, 2018 5:07 pm



mit Arima

Zuerst hatte Kaya doch den Eindruck, dass er es gut aufgenommen hatte, allgemeinen schien er wirklich gelassen zu sein, aber er hatte auch recht, am Ende war es eben auch nur Wasser. Nur konnte man ja nicht ahnen, wie eine Person reagiert, er könnte sich so einige Menschen gut vorstellen, die jetzt schon mit der Gerichtskeule schwenken würden, oder unnötige Diskussionen anfingen. Doch dann pfiff Arima doch etwas zurück, zugegeben wirkte es, irgendwie komisch. Kaya wusste nicht so recht, was er nun darauf antworten sollte. "Ich denke, jemand der noch nie hier war, kann die Situation auch nicht beurteilen. Zum einen habe ich das Pokémon noch nicht so lange und zum zweiten bringt er sehr viel Leben in die Basis.", dann überlegte der Blondschopf, er versuchte einen Vergleich zu finden, der vielleicht für Außenstehende etwas nachvollziehbarer war, auch wenn es für ihn nicht so der Fall war. "Weißt du, es ist wie mit Kindern. Auch wenn sie viel Unfug treiben, hat man sie doch trotzdem lieb.", er hatte keine Ahnung, ob dieser Vergleich bei ihm zünden würde. Kaya konnte es für sich jedenfalls nicht nachvollziehen. Aber er ließ es jetzt einfach so stehen, am Ende half es wohl auch nicht darüber zu Diskutieren, immerhin konnte man die nasse Kleidung, genauso wie den Ersteindruck nicht mehr verändern. Also wollte er auch keine unnötigen Worte daran verschwenden, sich zu rechtfertigen. Er wusste, dass er Seegis Training vernachlässigte, weil er es irgendwo aber auch einfach nicht wollte. Er mochte das Pokémon viel zu sehr, so wie es war.

Als er dann allerdings Gilbert bat, die Kiste zu nehmen und Arima deswegen sogar einen blöden Witz machte, wusste Kaya, dieser Mann hatte wirklich schlechtes Feingefühl. Nicht das es Gilbert wirklich störte, man sollte meinen, jemand hat ewig an sowas zu knabbern, doch das Pokémon nahm den Verlust sehr ruhig auf. Wobei sich Kaya immer noch nicht sicher war, ob er es nur versteckte, um ihm nicht nur mehr Sorgen zu bereiten, darin war Gilbert nämlich einsame Spitze. Das er ihm damit am Ende viel mehr Sorgen bereitete, war natürlich vorprogrammiert, allerdings wollte er jetzt nicht darüber nachdenken, er hatte nun eine andere Person vor sich und mit Gilbert konnte er darüber auch in Ruhe reden. "Du solltest wirklich die Situation vorher einschätzen, ist nicht so als würde Gilbert die Augenklappe aus Spaß tragen. Manchmal sollte man wirklich überlegen, was man sagt.", er meinte es nicht unbedingt böse. Er war ja selbst nicht gerade jemand, mit Feingefühl. Aber es ging ihm halt schon nahe, weshalb er sich eine kleine Bemerkung nicht verkneifen konnte. Da Arima ja ebenfalls sowas zurück geworfen hatte, war sie wohl einfach Quitt. Um zu dementieren, dass er es nicht so ernst meinte, zuckte er kurz danach aber noch mal mit den Schultern. Er wollte ihm bestimmt nicht vorschrieben, wie er sich zu verhalten hatte, nur einen Denkanstoß geben und sowas von Kaya. Die Reaktion ein paar Rangerkollegen war ebenso, einer sah ihn sogar ziemlich ungläubig an. Solche Worte passten eben einfach gar nicht zu Kaya, aber sobald man selbst in so einer Situation war, betrachtete man die Sache natürlich auch sofort anders.

Dann lobte er aber sogar seine Arbeitsweise, wobei sich der Blondschopf nicht sicher war, was er nun eigentlich lobte. Immerhin hatte er noch gar nichts getan. Aber das er auf jeden Fall der beste Mechaniker in dieser Basis war, würde er selbstverständlich nicht abstreiten. Ob das nun stimmte, sei mal dahingestellt. "Ich weiß, dass ich gut bin. Eine Frage habe ich allerdings, wie sind das bitte so viele Fangkoms geworden? Habt ihr bei der RPV kein vernünftiges Personal?" da sich die Situation nun ja etwas gelockert hatte, stellte er diese Frage nun auch, immerhin interessierte es ihn wirklich. Er wusste ja auch nur das, was die Medien sagten, aber sowas mal aus nächster Nähe von einem Vorstand zu erfahren, war doch wirklich perfekt für seinen Klatsch und Tratsch. Wer wusste, ob Arima nicht auch das ein oder andere über ihn rausrutschte. Sein Notizbuch war jedenfalls noch lange nicht voll, auch wenn er ihn wohl nicht so oft sehen würde, warne die Geheimnisse über einen Vorstand eben mehr Wert.
Dann stellte er sich vor, Kaya musste dabei schon irgendwie eine Augenbraue rümpfen. Klar der Blondschopf war nicht bei der RPV und eben nur ein einfacher Mechaniker, aber es war schon eine ähnliche Branche und selbst ohne das, sollte man den Vorstand einer so großen Organisation für die Sicherheit schon kennen. "Nicht, dass ich dich nicht kennen würde, aber ich bin Kaya freut mich.", der Blondschopf erwiderte seinen Händedruck und machte dann eine Geste, die ihn in die Werkstatt bitten sollte. Immerhin machte sich die Arbeit nicht von alleine und das waren eine Menge Fangkoms.
046


__________________________
Goose:
Versuche deinem Postpartner zu beweisen, was für ein toller Hecht du doch bist, indem du mehr oder weniger, je nachdem ganz imposant deine Muskeln vor ihm anspannst.
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Arimaam Mo Jul 09, 2018 9:37 am

Inplay
mit Kaya
#22
Er musste erst einmal grinsen, als er Kayas Gegenargument vernahm. Meist waren die Leute gegenüber ihm eher pseudohöflich oder kleinlaut, sobald er sie belehrte, da war es ihm Recht, mal wieder jemanden vor sich zu haben, der nicht alles so stehen liess. Im Grunde sah er dies als eine kindliche Herausforderung. und der Blond erinnerte ihn nun auch etwas an Veit, jedoch mit netterer Wortwahl.
Die Sache mit dem Kindern verstand er nicht wirklich, aber diesbezüglich fehlte es ihm wohl schlichtweg an Empathie.
Ich kann das zwar nicht nachvollziehen, aber verstehe Ihr Argument., meinte er mit einer angehobenen Augenbraue. Im Grunde malte er sich auch gerade aus, was für ein Chaos die RPV wäre, wenn einfach jeder sein kleines Pokémon "Leben in die Basis" bringen lassen würde. Nein, nein, so etwas würde er nicht dulden! Die Tatsache aber, dass sie den anderen so walten liessen, bedeute für Arima, dass die Ranger hier entweder nicht effektiv arbeiteten oder sich der Blonde so etwas erlauben konnte, weil er es war. Zweiteres war ihm im Bezug des Auftrags lieber, auch wenn er Bevorzugungen an sich nicht mochte.
Wie Ihr "jemand, der noch nie war" mich jedoch richtig titulierte, so ruinieren Sie für einen halbes professionellen Fremden trotzdem den ersten Eindruck., ergänzte er noch, sah das Thema aber für sich als gegessen und blicket sich zum ersten Mal wirklich in dieser Ranger-Basis um. Ihm war zwar das Duzen aufgefallen und er wäre auch gerne dazu hinübergewechselt, aber repräsentierte als PR-Kerl leider die RPV und gab sich deswegen zumindest Mühe, "höflich zu bleiben".

Sein kleiner "Witz" wurde etwas zu seiner Verwunderung überhaupt nicht als solcher aufgefasst, aber er erkannte nun zumindest den Grund der Augenklappe.
Eheh... Sein Psiana Osama gab ihm einen sanften Hieb mit dem Schweif ans Bein, da sie das hastig besänftigt wissen wollte. Ich dachte, das wäre ein Accessoire. Augenklappen bei sowas habe ich bisher nur in Filmen gesehen, erklärte er sich schliesslich, worauf auch noch sein Psiana beschwichtigend nickte, dieses Mal jedoch von ihm einen dezenten Schubser mit dem Fuss erhielt. Er würde das schon klären können, da musste sie sich nicht einmischen! Ausserdem hätte sie halt immer noch besser aufpassen könne.
Trotzdem möchte ich um Verzeihung bittne, fügte er noch an und verbeugte sich leicht.

Danach kam aber der Knaller. Auf sein Lob wurde mit "Ich weiß, dass ich gut bin." reagiert. Da konnte der Weisshaarige nicht anders, als erst einmal herzhaft zu lachen. Viel zu selten begegnete er Leuten mit so viel Mumm. Jetzt musste sich der Blonde nur noch beweisen! Wenn er nämlich gut und effizient war, dann hatte er hier wieder eine Perle [strike]zum Ausbeuten[/strike[ gefunden. Dann würde er aber definitiv verstehen, warum sie ihm Seegi erlaubten.
Sein Lachen verstummte jedoch allmählich, als er die nächsten beiden Fragen des Blonden vernahm. Er wurde wieder etwas ernster.
Ich werde aus Prinzip und weil das in meiner Position auch ganz schön dumm wäre, niemanden der RPV hinter ihrem Rücken schlecht reden. Das sollte Antwort genug sein., beantwortete er mit einem weiteren süffisanten Lächeln. Die Aussage war zwar ziemlich vage gehalten, aber er gab dem anderen damit wahrscheinlich trotzdem zu verstehen, dass da was schief ging.

Schliesslich stellten sich die beiden gegenseitig vor, was den Weissharigen abermals die Augenbraue heben liess, dieses Mal jedoch aus reiner Belustigung. Er mochte direkte Menschen, die waren so viel einfacher handzuhaben!
Die Freude ist ganz meinerseits, erwiderte er noch, gab dem Blonden lächelnd einen Händedruck, ehe er seinem Psiana mit einem Schnippen weismachte, dass es sich zu erheben hatte. Dabei reckte sich das lilane Pokémon erst einmal grosszügig und tat nach einem Gähner wie ihr geheissen.
Die beiden folgten schliesslich Kaya, die eine verschlafen, der andere mit hinter dem Rücken zusammengeführten Händen und neugierigen Blicken. Wenn es um Technik ging, würde Arima wohl für immer ein Kind bleiben.
Falls ich bei etwas behilflich sein kann, einfach Bescheid geben. Er war sicherlich kein Spezialist, aber er wusste zumindest, wie ein Fangkom aufgebaut war und hatte selbst bereits welche auseinandergeschraubt. Zumindest musste er sich damit in seiner ersten Ausbildung auseinandersetzen, so war sein Wissen mittlerweile teilweise auch veraltet und er hatte nichts dagegen, dieses zumindest ein wenig aufzufrischen.

__________________________

avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :

Punkte : 405
Multiaccounts : Kai, Sasha und Yoshi
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Kayaam Di Aug 07, 2018 6:09 pm



mit Arima

Kaya war sich nicht sicher, ob Arima nicht doch etwas verschwieg. Auch wenn er meinte es verstanden zu haben, sagte er noch mal etwas dagegen und Kaya konnte nicht bestreiten, dass es nun mal stimmte. Auch wenn ihn das Verhalten seines Pokémon irgendwie sehr glücklich machte. Er verdankte Seegi ziemlich viel, immerhin hatte es nach dem Ultrabestienüberfall nie sein Lächeln verloren und allen geholfen. Besonders Kaya und Gilbert.
Der junge Mann hatte sich mittlerweile sogar daran gewöhnt, dass es Leute gab, die diese Wesen fingen und trainierten. Es waren vielleicht noch nicht viele, aber er hatte schon von der ein oder anderen Person gehört. Nur Katagami... er konnte keine Sympathie für diese Bestie entwickeln, selbst wenn er reflektierte, dass die Wesen einfach nur Angst gehabt hatten. Es war ihm einfach nicht möglich. "Ich würde sagen, Seegi hat mich mit dieser fröhlichen Art gerettet, deswegen lasse ich das Pokémon wohl mehr durchgehen, als es dürfte." mehr sagte er dazu nicht. Er hatte nun am Ende auch keine Lust ewig darüber zu diskutieren, immerhin würde Arima vermutlich auch nicht so oft vorbei schauen.
Dann war er jedoch peinlich berührt, von dem Missverständnis mit Gilbert. Nun Kaya nahm es am Ende doch nicht so eng, er konnte es halt auch einfach nicht wissen und wie viele Pokémon sah man schon mit Augenklappe herum laufen? Er hatte außer seinem Tortunator jedenfalls noch keines gesehen. "Es ist schon okay... ich reagiere da nur etwas empfindlich. Wahrscheinlich nimmt es mich sogar mehr mit als ihn selbst. Er hat sein Auge bei dem Ultrabestienüberfall verloren." er hatte keine Ahnung, ob Arima dort beteiligt gewesen war, vermutete es aber. Immerhin war er, gerade als Vorstand, auch eine starke Führungsperson. Doch dann verbeugte sich Arima sogar, als er sich entschuldigte, Kaya konnte ein leichtes Lachen nicht unterdrücken, so eine Reaktion hätte er irgendwie gar nicht erwartet.
Das Gespräch führte sie weiter, zu den Fangkoms und auch wenn Arima seine Frage nicht beantworten wollte, war sein Wink doch ziemlich eindeutig. Immerhin war der Blondschopf ja auch nicht auf den Kopf gefallen. Das er nicht näher drauf eingehen wollte, fand Kaya zwar schade, immerhin wäre es bestimmt lustig gewesen, mal ein paar interne Dinge, aus der besten Quelle zu hören, doch konnte er natürlich auch nachvollziehen, dass er es eben nicht sagen wollte, oder besser gesagt nicht konnte. Als Vorstand hatte man da eben noch mehr Risiken und war zusätzlich auch angreifbarer, wenn rauskommen würde, dass die RPV gar nicht so gut ist, wie die Bürger ihr vertrauen.

Schließlich ging es dann aber in die Werkstatt, der Blondschopf wühlte sich erst einmal durch die Kiste. Er wollte sich ein ungefähres Bild über den Zustand machen, die meisten schienen jedoch nicht extrem beschädigt. Schließlich waren sie auch dazu gebaut starke Pokémonattacken auszuhalten. "Die meisten werden nicht viel Zeit in Anspruch nehmen." sagte er zu Arima, um ihm eine ungefähre Zeitangabe geben zu können. Am Ende würde wohl eher die Menge ein Problem werden. In der Basis arbeiteten zwar auch einige Ranger, am Ende aber doch nicht so viele, wie in der RPV, außerdem waren die Missionen auch meistens nicht so tragisch. Es war nun mal ein Unterschied, ob man ein Felilou vom Baum rettete, oder gegen einen starken Verbrecher kämpfte. Dann bot Arima sogar seine Hilfe an... irgendwie mochte er den Kerl, trotz seines hohen Postens, war er doch bodenständig geblieben und nicht so abgehoben. "Wenn du helfen möchtest, kannst du sie mit mir aufschrauben, bei den meisten werden bestimmt nur n paar Teile im Inneren beschädigt sein, aber es geht halt schneller, wenn zwei sie öffnen." er hatte bemerkt, dass der Boss ihn nach wie vor siezte, konnte sich jedoch nicht dazu durchringen. Irgendwie war diese Höflichkeitsfloskel gar nichts für ihn.
047


__________________________
Goose:
Versuche deinem Postpartner zu beweisen, was für ein toller Hecht du doch bist, indem du mehr oder weniger, je nachdem ganz imposant deine Muskeln vor ihm anspannst.
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Arimaam Mi Aug 08, 2018 2:27 am

Inplay
mit Kaya
#23
Es sah danach aus, als hätte er mit seiner etwas verbissenen Art eine weitere Erklärung aus dem Blonden gekitzelt, die sogar schon von etwas emotionalerer Natur war. Arima konnte diese Erklärung wahrscheinlich noch weniger nachvollziehen als die vorherige und da sein Kopf nur zynische Antworten dazu spinnte, zog er es vor, das Thema zu wechseln. Immerhin wollte er als Auftraggeber dem anderen nicht auf den Schlips treten, selbst wenn seine Gedankengänge eine andere Sprache sprachen.
Jeder hat seine eigenen Methoden., kommentierte er nach einem kurzen Zusammenreissen schliesslich doch, um das peinliche Schweigen zu unterbrechen. Wollte er gerade noch das Thema wechseln? Tja...
Zum Glück lieferte ihm sein schlechter Scherz dann doch den erwünschten Wechsel.

Der andere erklärte ihm schliesslich, warum er so vorschnell, beziehungsweise forsch reagierte, was Arima nur ein kleines, zumindest nach aussen hin freundliches Lächeln entlockte. In Wirklichkeit aber war er einfach nur froh darüber, dass ihn solche Sachen nicht so sehr mitnahmen, obwohl... er damals total ausgelaugt war und auch einige nicht so schöne Anblicke sowie eigene Momente hatte.
Ich hoffe, dass sich ein solcher Vorfall nicht wiederholt... Wir sind nun zwar besser vorbereitet, aber es gibt keine Gewissheit., gab er schliesslich seine generelle Meinung zum Thema Ultrabestienangriffe preis, weil es ihm zuwider war, Mitgefühl vorzuheucheln.
Bei seiner Entschuldigung wurde er jedoch von Blondi auch noch ausgelacht. Zumindest interpretierte er dessen Lachen so, weswegen sich dieses Mal ein Grinsen auf seinen Gesichtszügen wiederfand.
Tja, den Teil mit der Öffentlichkeitsarbeit habe ich mittlerweile eben drauf, gab er schliesslich schulterzuckend zu und wirkte für einen Moment weitaus kollegialer als davor, worauf er wieder direkt von seinem Psiana mit einem Pfotenanstupsen hingewiesen wurde.
Im Grunde aber gefiel ihm einfach Kayas authentische, unverfälschte Art. Viel angenehmer, als irgendwelche schleimigen Finanzmenschen von Firmen, die er als Sponsoren anwerben musste.

Als er Kaya schliesslich in die Werkstatt folgte, erhielt er recht bald sogar einen ungefähre Zeitangabe, nach der er nicht einmal gefragt hatte.
Ich beginne, diese Rangerbasis zu beneiden., kommentierte er und lächelte dabei. Ja, wenn er Zeitangaben wollte, musste er in 80% der Fälle nachhaken, weil die Leute nicht von selbst darauf kamen, dass das eine sehr nützliche Information für denjenigen war, der alles organisieren musste. Wegen dieser Sache heute müsste er ohnehin Überstunden schieben, um seine wirkliche Arbeit erledigen zu können, also spielte die Zeitangabe eigentlich gar keine Rolle. Er schätzte die Geste trotzdem.

Es stellte sich auch heraus, dass er Kaya tatsächlich unter die Arme greifen konnte. Geht klar, meinte er locker und zeigte seinem Psiana mit einer Handbewegung, dass sie ihm mit Konfusion den Schraubenzieher in die dargebotene Hand legen sollte. Gezeigt, getan, ehe sich das heute verschlafene Pokémon wieder ausgiebig reckte, Arima jedoch nicht von der Seite wich.
Er nahm sogleich zwei Arme voll Fangkoms mit sich, ehe er sich im Schneidersitz auf den Boden begab und mit dem Öffnen begann, wobei er die einzelnen Teile der Fangkoms penibel voneinander abtrennte, sodass sich nicht verschiedene Einzelteile vermischen würden. Dabei sortierte er die einzelnen Schrauben fast schon einer Zwangsstörung gleich in einer perfekt ausgerichteten Linie und schien dabei Spass zu haben, da er zu summen begann und den Schraubenzieher nach jedem Fangkom mit einer unnötigen Bewegung umherschwenkte.
Sie sollten die Ungeschicktheit von Newbies nicht unterschätzen. Bei manchen dieser Fangkoms schmerzt der Anblick., fing er schliesslich wieder ein ziemlich triviales Gespräch an, als er gerade ein besonders zugerichtetes Exemplar in die Finger bekam. Passte seiner Meinung nach auch gut auf Kayas Aussage, dass die meisten eben nicht so demoliert waren. Dafür aber ein paar wenige umso mehr. Im Grunde aber gehörten jene Fangkoms wahrscheinlich eher sehr erfahrenen Rangern, die ziemlich unter die Räder kamen. Ein Newbie begab sich zumindest meistens nicht in eine so grosse Gefahr, dass ein Fangkom so zerstört werden konnte. Obwohl Arima sich dessen bewusst war, hielt ihn dies nicht von seinen bewussten Falschfakten ab, was wohl seinem inneren Schelm zu verschulden war.

Eines Tages würde er auch bei den Rangern aufräumen. Aber die Forscher hatten nach Giulias besorgniserregenden Auftritt erst einmal Vorrang und dann kam noch jede Menge Arbeit dank den Ultrabestien dazwischen. Arima hatte eigentlich trotz ihrer Gefährlichkeit nichts gegen diese, aber sie hätten ihm schon etwas weniger Arbeit aufbürden können!

__________________________

avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :

Punkte : 405
Multiaccounts : Kai, Sasha und Yoshi
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Kayaam Sa Aug 11, 2018 8:13 pm



mit Arima

Kaya wusste nicht so recht, was er von dem Lächeln Arimas halten sollte, immerhin war die Reaktion darauf, dass er erzählte was mit Gilbert passiert war, kein Lächeln wert. Doch wirkte es nicht böse oder sadistisch, eher verlegen. Weswegen er einfach beschloss es nicht so ernst zu nehmen, am Ende brachte es auch nichts, sich darauf festzureiten, die Tatsache, dass es passiert war, änderte es sowieso nicht. "Ich denke nicht, dass sich der Vorfall in einem solchen Ausmaß wiederholt, auch weil jetzt alle um die Bedrohung wissen, immerhin gibt es ja auch schon Menschen, welche Ultrabestien trainieren." sagte er dann. Er hielt es wirklich für sehr unwahrscheinlich, selbst wenn sich noch einmal so viele Ultrapforten öffnen würden, wüsste man doch schon besser damit umzugehen.
Schließlich war er jedoch kurzzeitig verwundert, als Arima die Sache mit der Öffentlichkeitsarbeit sagte, war das nun wegen der Verbeugung? Kaya war nur noch verwirrter, als das Psiana Arimas ihn daraufhin anstupste. Es schien ihn auf etwas hinweisen zu wollen, als hätte er irgendwas falsches gesagt, dass es ihn eigentlich nur zeigen wollte, seine Autorität zu bewahren, verstand Kaya natürlich nicht, immerhin musste er sich mit solchen Dingen ja auch nicht rumschlagen und er wollte es auch nicht. Mal ganz davon abgesehen, dass Kaya überhaupt nicht dafür geeignet war, solch einen Beruf anzutreten, war er noch dazu sehr zufrieden. Er hatte überhaupt keine Lust auf eine so hohe Verantwortung und bewunderte solche Leute sogar insgeheim dafür, dass sie diese auf sich nahmen. Sagen würde er das aber natürlich niemals. Genauso wusste er auch nicht wirklich, was er auf diese Situation noch sagen sollte und zuckte dann einfach nur mit den Schultern, wahrscheinlich hatte er einfach nur irgendeinen Insider nicht verstanden, anders konnte es sich der Blondschopf auch nicht erklären.

Als sie dann mit der Arbeit begannen, sagte Arima sogar, er würde diese Rangerbasis beneiden. Kaya brannte es erneut unter den Nägeln eine Frage zur Unfähigkeit des RPV Personals zu stellen, ließ es jedoch schließlich bleiben, weil er wusste, keine genauen Antworten zu bekommen. So fingen sie stumm an, die Fangkoms aufzuschrauben, bis Arima die Stille brach und ein Gespräch anfing. "Ich denke um in die RPV zu kommen, braucht man zumindest etwas Grundwissen, oder etwa nicht? Ich halte Rangerbasen für eine deutlich bessere Anlaufstelle bei Newbies." ersteres war sogar eine ernst gemeinte Frage, immerhin hatte er sich noch nie mit der RPV beschäftigt, geschweige denn damit, wie man dort aufgenommen wird. Er ging aber dennoch immer davon aus, dass dort nur erfahrene Leute sind, die sich mit der Zeit bewiesen haben. Im nachhinein viel im allerdings auf, dass seine Antwort irgendwie sehr kritisch klang. "Nicht das ich die Organisation kritisieren möchte, ich habe nicht viel Ahnung von der RPV, die Rangerbasis hier reicht mir." fügte er deshalb hinzu, um sich aus der Annahme zu retten. Er wollte sich keinen Stress mit Arima einfangen, immerhin war er am Ende immer noch eine gute Informationsquelle, man musste nur noch einen Weg finden, es irgendwie aus ihm heraus zu bekommen und er war außerdem ein interessanter Vorstand. Er stellte sich solche hohen Positionen immer so schnöselig vor und war froh, dass Menschen am Ende doch nur Menschen waren.
048


__________________________
Goose:
Versuche deinem Postpartner zu beweisen, was für ein toller Hecht du doch bist, indem du mehr oder weniger, je nachdem ganz imposant deine Muskeln vor ihm anspannst.
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Arimaam So Aug 12, 2018 8:52 pm

Inplay
mit Kaya
#24
Eine weise Antwort, die er von dem Blonden erhielt. So konnte er ihm mit einem bestimmten Nicken beipflichten, dass sich eine solche Katastrophe wohl nicht in demselben Ausmass wiederholen würde. Da hatte er wahrscheinlich etwas zu schwarz gemalt, aber abgesehen von ihren eigenen Vorbereitungen lernten ja auch die anderen Überlebenden einiges aus den Konfrontationen, sodass die Menschheit - und nicht nur die RPV - in der Tat besser vorbereitet war. Das hiess aber nicht, dass es nicht trotzdem für einige Übel enden könnte!
Er entschloss sich jedoch dazu, das Thema nicht weiter zu vertiefen, da sie nun beide ihre Meinung preisgegeben hatten und Arima selber eben noch andere Prioritäten hatte.

Kaya tat es ihm schliesslich im Bezug auf Öffentlichkeitsarbeit gleich, wobei Arima sich da nicht wirklich sicher war, wie er dieses Schulterzucken deuten sollte. Es fiel ihm allgemein nicht so leicht, den Blonden einzuschätzen, da er bereits ein paar überraschende Aspekte gezeigt hatte. Zuerst lachte er ihn quasi aus, danach hatte er den Nerv, stumpf mit den Schultern zu zucken! ...der Kerl war interessant. Arima mochte vielversprechende - oder in diesem Fall eher sondersame - Menschen wie Veit oder Kaya. Man konnte von ihnen noch so viel lernen und er war sich sicher, dass ihm die Beobachtungen von Leuten wie ihnen eines Tages behilflich sein könnte. Wer wusste schon, ob vielleicht ein Krimineller irgendwann ähnliche Verhaltensweisen aufwies?

Schliesslich sprang Kaya während dem Arbeiten auf seine faktisch falsche Aussage an und verteilte doch gleich auf kuriose Weise ein Antikompliment an die RPV, was Arima dazu zwang, ein Schmunzeln zu unterdrücken, ehe er sich dann überhaupt nicht mehr einkriegen konnte und aus dem unterdrückten Schmunzeln dann doch ein Lachen wurde, als sich Kaya auch noch herauszureden versuchte.
Er schüttelte schliesslich den Kopf, um sich doch wieder zu beruhigen, wischte sich eine nervige Strähne aus dem Gesicht, ehe er dem Blonden endlich etwas mir grinsender Miene erwiderte: Nerven haben Sie allesamt. Das hat Ihnen bestimmt bereits Probleme bereitet, nehme ich an?
Er startete mit einer Frage, anstelle einer Antwort. Aber es für ihn auch schlichtweg faszinierend, derart ehrliche Menschen zu treffen. Er selbst könnte es nicht und Kaya schien sich Mühe zu geben, nicht respektlos zu sein, konnte aber froh sein, dass Arima trotz aller Strenge kein spiessiger Biedermeier war und Handlungen auch anhand ihrer Intention beurteilte.
Mir gefällt Ihre Idee aber, dass wir nur Leute mit etwas Grundwissen aufnehmen., lobte er ihn schliesslich auch. Hätten sie nicht ohnehin schon Personalprobleme, hätte er das bestimmt auch ruckzuck vorgeschlagen und durchboxen wollen! ...auch wenn er selber und seine Schwester dann wohl ihre Ausbildung sonst wo hätten anfangen müssen.
Wichtiger als das Grundwissen ist es aber, dass die Leute verlässlich sind und bei der RPV wegen den richtigen Überzeugungen arbeiten wollen. Grundwissen kann man nachholen, innere Werte nicht so schnell, ergänzte er noch. Wobei er sich ziemlich sicher war, dass bestimmt einige auch damit schlampig umgingen und er wohl noch eine Weile damit beschäftigt wäre, unwillige Arbeitskräfte herauszufiltern. Das war wichtig, damit die Menschen in Krisensituationen auch wirklich auf sie zählen konnten.
Er selber hatte zwar einen ziemlichen Gerechtigkeitssinn, aber er würde seine anderen inneren Werte wohl auch nicht wirklich als RPV-tauglich bezeichnen...

__________________________

avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :

Punkte : 405
Multiaccounts : Kai, Sasha und Yoshi
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Kayaam Mo Aug 13, 2018 9:19 am



mit Arima

Kaya hatte sie wohl tatsächlich ein wenig verplappert, als er seine Meinung über die RPV kundtat. So dass Arima lautstark anfing zu lachen. Nicht, dass er andauernd Dinge sagte, die anderen weder passten, noch ihn gut dastehen ließen. Aber bei Arima war er einfach vorsichtiger, mal ganz abgesehen von den Vorteilen, die einen Bekanntschaft der beiden hätte, konnte er wohl auch selbst immer noch nicht akzeptieren, dass ihn die Ultrabestien verändert hatten. Ob nun gut oder schlecht, nun das lag eindeutig im Auge des Betrachters. Dann jedoch, sagte Arima etwas, dass Kaya schon fast ironisch fand, aber natürlich konnte der Vorstand nicht wissen, wie der junge Mann normalerweise drauf war. Deswegen deutete er es nur kurz an. "Ich habe die Probleme nicht einfach nur, ich mache sie oft sogar mit Absicht. Allerdings war diese Kritik an der RPV nicht beabsichtigt. Man kann einfach sagen, ich habe keine Lust mir hier irgendwas vorzulügen, nur weil ich mit jemandem spreche, der mehr zu sagen hat." sagte er dann, ließ darauf allerdings ein Lächeln folgen um zu zeigen, dass er es nicht angreifend meinte. Seinen Ton konnte man eben schnell mal falsch verstehen, doch da es bis jetzt auch gut geklappt hatte, machte er sich keine so große Sorgen um die weitere Reaktion.
Arim erklärte schließlich die Prinzipien dahinter und ja, der Blondschopf konnte es durchaus nachvollziehen. Was brachten einem auch Menschen, die vielleicht gute Ranger waren, aber nur kaltblütig ihren Job erledigten? Nicht umsonst mussten Menschen entscheiden, was wichtiger war, wen man retten sollte und wann es vielleicht besser wäre ein Ziel laufen zu lassen, um andere nicht zu gefährden. Aus genau diesem Grund, hatte er eben auch seine Rangerkarriere abgebrochen, die Empathie dafür hatte er mit Sicherheit nicht und bei Maschinen brauchte man kein Einfühlungsvermögen, nur Werkzeug und Feingefühl. "Unfassbar, dass ich selbst mal Ranger werden wollte, ich bin überhaupt nicht für sowas geeignet. Deswegen kann ich dein Argument vielleicht noch etwas besser nachvollziehen, als andere." antwortete er dann, während er aus dem Augenwinkel beobachtete, wie Seegi, welches meistens immer beleidigt schmollte, bis es sich wieder beruhigt hatte, in die Werkstatt huschte. Mittlerweile hatte er ein Auge für dieses kleine, blaue Wesen und entließ sogleich Christy. Sie konnte mit dem Phione eindeutig am besten umgehen. "Christy, kümmer dich mal bitte um Seegi, wir möchten unserem Gast doch nicht noch mehr Unannehmlichkeiten bereiten." wie das jetzt klang, war dahingestellt, aber er meinte es wirklich so, wie er es sagte. Außerdem wollte er gerade auch nicht gestört werden, die Arbeit war eben auch wichtig, irgendwie musste der junge Mann ja auch sein Geld verdienen.
Dann wannte er sich wieder dem Arbeitsfeld zu, er war sogar etwas erstaunt von Arima, welcher ziemlich gute Arbeit leistete, vor allem war er eben nicht gerade langsam. So dass Kaya sein Tortunator schon mal bat die Kiste mit Ersatzteilen zu holen, natürlich nur mit einer Handbewegung, schließlich verstanden sich die beiden fast blind. "Du bist gar nicht schlecht, für einen Vorstand, der bestimmt nicht mehr oft mit Fangkoms rumhantiert." sagte er schließlich um auch ihn zu loben. Natürlich ging es bei Kaya nicht, ohne eine leichte Provokation. 
049


__________________________
Goose:
Versuche deinem Postpartner zu beweisen, was für ein toller Hecht du doch bist, indem du mehr oder weniger, je nachdem ganz imposant deine Muskeln vor ihm anspannst.
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Arimaam Di Sep 18, 2018 3:19 am

Inplay
mit Kaya
#25
Es gab eine Art von Menschen, die nach einem Knaller immer noch einen draufsetzten. Dieser Kaya gehörte definitiv dieser Sorte an. Wäre er ein Mitglied der RPV, hätte ihn Arima nun ganz gewiss etwas forscher dazu aufgefordert, dass er doch seine Zunge hüten sollte. Zumindest wäre es hinderlich, wenn jemand die Vereinigung so präsentieren würde. Auf der anderen Seite liess dies aber auch seine Erwartungen ansteigen, da sie den scheinbaren "Troublemaker" immer noch behielten.
Auf der anderen Seite schien er aber auch ziemlich gegenüber ihm ehrlich zu sein - immerhin war er trotz Bekanntheit eigentlich ein Fremder - und machte klaren Tisch, sodass Arima doch noch kurz schmunzeln musste.
Was ist denn die Motivation hinter dem "Probleme machen"?, sprach er zwar nicht all seine Gedanken aus, wollte jedoch trotzdem mehr dazu erfahren, wieso er eben sich die Probleme absichtlich selbst machte. Man konnte sagen, das war so ein Thema, das in ihm doch eine gewisse Neugierde weckte.

Der Blonde war aber noch zu Weiteren Überraschungen fähig. So stellte sich heraus, dass er selbst einmal Ranger werden wollte, daraus aber wohl nichts wurde. In der Tat konnte Arima schon etwas abschätzen, inwiefern der Blonde dazu wohl eher ungeeignet war.
Ich wollte auch mal Forscher oder Techniker werden. Passiert., gab er schulterzuckend preis und folgte dem Blick Kayas, der zumindest eine recht solide Achtsamkeit zu besitzen schien. Langsam begann er zu verstehen, wieso er dieses Pokémon mit einem Kind verglichen hatte. Es erforderte tatsächlich mehr Aufmerksamkeit, als andere Pokémon.
Kayas Unannehmlichkeiten-Kommentar liess ihn dann doch die Augenbrauen hochheben, aber er beschloss, nicht darauf einzugehen. Stattdessen widmete er sich lieber weiterhin der "Arbeit". Damit kassierte er aber auch ein leichtes Anti-Kompliment, beziehungsweise erfuhr er mehr von Kayas Wertung gegenüber Vorständen der RPV, nachdem dieser sein Tortunator wegschickte.
War das Antikompliment nun Absicht?, sprach er ruhig, hob jedoch den Kopf nicht an, während er weiter (fast) konzentriert die letzen Fangkoms auseinandernahm. Er konnte Kaya immer noch nicht gut genug einschätzen, somit benutzte er den direkten Weg.

Als hätte er eine innere Uhr eingestellt, empfand er es plötzlich als die perfekte Zeit für eine kleine Pause und stand plötzlich mitten während der Arbeit auf. Danach formte er seine Hände zu einer Art Schale vor dem Bauch, ehe er diese langsam nach oben streckte und sich ausgiebig reckte. Mh.
Er schien diese Prozedur jedenfalls derart gewohnt zu sein, dass er sich nicht an Kaya störte, beziehungsweise diesen überhaupt noch bemerkte. Daher wiederholte er seine kleine Übung auch stumm nochmals und vergass zumindest für einige Momente, dass er sich selbst wieder unnötig Arbeit aufgebürdet hatte.
Sein Psiana liess sich davon nicht stören, so döste sie nach getaner Hilfe direkt wieder weiter. Zumindest schien sie keine Gefahr zu vermuten.


OOC: Sorry auch an dich für die lange (nur halb angekündigte) Wartezeit, derp.

__________________________

avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :

Punkte : 405
Multiaccounts : Kai, Sasha und Yoshi
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Kayaam Mo Okt 01, 2018 10:49 am



mit Arima

Kaya wusste nun nicht so recht, was er auf Arimas Frage antworten sollte, er merkte zumindest, dass er gerade nicht unbedingt gepunktet hatte. Schließlich entschied er sich aber die Wahrheit zu sagen, wenn auch ein wenig verschleiert. "Es hat keinen bestimmten Grund, so bin ich einfach." sagte er dann. Er traute sich am Ende halt einfach nicht zu sagen, dass er sowas zur Belustigung machte. Also zuckte er noch mit den Schultern, um der Aussage weniger Ausdruck zu verleihen. Er hoffte, dass Arima es darauf beruhen lassen würde.
Nachdem also auch Seegi ruhig gestellt war arbeiteten die beiden Männer weiter, auch ihr Gespräch setzte sich fort. "Am Ende muss man sich eben erstmal selbst finden.", es klang vermutlich viel zu philosophisch aus dem Mund des Blondschopfs, aber er wusste einfach genau wovon er redete, fast sein ganzes Leben wollte er Ranger werden. Zu Anfang war es für ihn sehr ernüchternd festzustellen, dass sein Kindheitstraum irgendwie gar nicht so war, wie er es sich immer vorgestellt hatte. Aber nun, er könnte sich fast keinen besseren Job vorstellen.
Dann jedoch hatte er Arima wohl etwas provoziert, sich da herauszureden war nicht so einfach, aber er versuchte es zumindest. "Jeder hat irgendwelche Vorurteile.", sagte er deswegen. Er hoffte, der Weißhaarige würde darauf anspringen, vielleicht erzählte er ja sogar irgendwas lustiges. Es wäre zumindest etwas, was er in sein Notizbuch schreiben könnte.
Schließlich kam also auch sein Tortunator mit der Kiste zurück und auch Christy beschäftigte sich mit Seegi, es schien alles perfekt zu laufen. Bis es auf einmal in einer Ecke des Raumes aufleuchtete. Kaya kannte dieses Leuchten zu gut, sofort lief ihm ein kalter Schauer über den Rücken. Wiederholte es sich? Was konnte er tun? Doch er blieb wie angewurzelt stehen, als eine Ultrabestie austrat. Eine, welche er noch nie gesehen hatte. Sie war nicht sehr groß, vielleicht etwas größer als sein Phione und war fast komplett weiß. Die Pforte schloss sich wieder und der Mann sah sich panisch um, ob sich noch mehr öffnen würden. Wegrennen konnte er jedoch immer noch nicht, er war wie angewurzelt. Gilbert knurrte das Wesen an, Christy schaffte Seegi aus dem Raum und Arima? Was machte er eigentlich, Kaya hatte komplett vergessen, dass er überhaupt da war, er hatte einfach nur noch Angst.
050


__________________________
Goose:
Versuche deinem Postpartner zu beweisen, was für ein toller Hecht du doch bist, indem du mehr oder weniger, je nachdem ganz imposant deine Muskeln vor ihm anspannst.
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Rangerbasis von Gavina

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten