Die
neuesten Themen
» Rangwünsche
von Hal
Heute um 1:07 pm

» Zentralhalle
von William
Gestern um 8:49 pm

» Stadtzentrum
von Jean
Gestern um 5:59 pm

» Reservierungen
von Emilia
Gestern um 12:03 am

» Aufs Eis legen
von Emilia
Mi Nov 20, 2019 11:42 pm

» Enyas Tauschbereich
von Sayuri
Mi Nov 20, 2019 6:17 pm

» Route 2
von Jim Helcon
Mi Nov 20, 2019 4:26 pm

» Die Begegnung in Gavina.
von Yoshi
Mi Nov 20, 2019 2:25 pm

» Lob & Kritik
von Lawrence
Mi Nov 20, 2019 1:46 pm

» Geheimnisvolle Villa
von Olivia
Mi Nov 20, 2019 12:20 pm

» Noch mehr Mix-Mix-News
von Relaxo
Mi Nov 20, 2019 8:38 am

» Mini-Plots
von Relaxo
Mi Nov 20, 2019 8:35 am

» Neuen Mini-Plot einreichen
von Relaxo
Mi Nov 20, 2019 8:31 am

» Herausforderung #001
von Levia
Mi Nov 20, 2019 1:58 am

» Aufnahmestopps
von Emilia
Mi Nov 20, 2019 12:08 am

» Gastro-Meile Rayono City
von Eric
Di Nov 19, 2019 11:55 pm

» Fragen
von Lycos
Di Nov 19, 2019 11:38 pm

» Abwesenheitsliste
von Elena
Di Nov 19, 2019 10:51 pm

» Innenstadt
von Lee
Di Nov 19, 2019 10:37 pm

» Übermut tut selten gut
von Gwen
Di Nov 19, 2019 8:36 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 20.11.2019 | Mix-News
Hiermit führen wir die Mini-Plots ein!

✗ 10.11.2019 | News vor Galar
Diese News berichtet über einen frei gewordenen Ultrabesuch-Posten und hauptsächlich QoL Änderungen.

✗ 14.10.2019 | Gemischte News
Diverse News zu unserer aufs Eis legen Farbe, Pokékleinanzeigen und der Reisen-Mechanik. Hier könnt ihr mehr darüber erfahren.

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!

Entwicklung C für 75 Punkte (bis 18.12.)

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Innenstadt - Seite 2 Empty Re: Innenstadt

Beitrag von Gastam Di Apr 10, 2018 10:32 pm

Post #2 / Izumi und Catleya / Questpost #2

Während der Wind immer stärker wurde, sah Izumi, wie ein Vulnona, dass wahrscheinlich den Besitzern des Standes gehörte, mit einem jungen Mädchen die Plüschtiere einsammelte. Das Vulnona sah allerdings anders als sonst aus. Es war die Alola-Form, von der die Forscherin schon einmal gelesen hatte. Formen waren zwar nicht ihr Hauptgebiet, doch sie fand es wirklich interessant, wie Pokémon sich ihrer Umgebung anpassten. Das war auch bei Evoli der Fall.
Die Frau mit den orangenen Haaren bemerkte Izumi nun und rief dieser zu, dass sie Hilfe brauchen könnten. Izumi seufzte und lief zu den drei Leuten. Dabei erblickte sie die vier Holzstangen, die das Stoffdach am Tisch befestigten. Der typische Marktstand halt.
Izumi bekam plötzlich eine Idee um mit den Stangen und den Puppen gleichzeitig zu helfen. Schnell rief sie Rotom, Magneton und Minun hervor. "Minun, Magneton! Sammelt die Puppen ein, die rumliegen. Rotom, du passt auf, dass sie nicht wieder wegfliegen. Ampharos, du bleibst bei uns und hilfst uns mit den Stangen", befahl die Forscherin ihren Pokémon, die auch sofort das machten, was ihnen gesagt wurde.
Izumi kannte nun mal die Stärken ihrer Pokémon.
Magneton und Minun waren schnell und könnten die Plüschtiere rechtzeitig einfangen, bevor sie weg waren.
Rotom könnte sie mit seiner Attacke Elektronetz fixieren.
Und Ampharos hatte zwar kurze, aber kräftige Arme.
Während sie Rotom, Minun und Magneton also der Jagd der Plüschtiere widmeten, versuchten Ampharos und Izumi mit den Stangen am Tisch auszuhelfen. Dabei war aber immer noch das Problem mit dem Tisch, der wahrscheinlich gleich umfallen würde.
//Meine Güte, was ist das denn für ein Sturm?!//, regte Izumi sich innerlich auf und das, obwohl sie Regen und Stürme eigentlich mochte. Doch gerade war er einfach mehr als unpraktisch.
Während Izumi und ihr Pokémon mittlerweile eine der Stangen losbekommen hatten, kam ihr ein Geistesblitz.
"Ampharos, Eisenschweif! Zerstör den Tisch aber nicht, sondern halt ihn damit an Ort und Stelle!"
Das große, gelbe Pokémon nickte und schon hatte sein Schweif einen Metallenen Glanz bekommen. Es stellte sich seitlich neben den Tisch, so, dass der Tisch nicht umflog. Oder er zumindest für eine Weile da stehen bleiben würde.
Damit sie Zeit möglichst gut nutzen konnte, machte sich Izumi schon daran die nächste Stange vom Tisch zu lösen.
Das erwies sich alleine aber als etwas schwierig...
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Innenstadt - Seite 2 Empty Re: Innenstadt

Beitrag von Gastam Di Apr 10, 2018 11:35 pm

Innenstadt
Post #004 [QP #03], mit: Izumi
Zu ihrem Glück kam die junge Frau, die von einem Ampharos begleitet wurde, tatsächlich zu ihnen, wenngleich Catleya nicht genau sagen konnte, ob sie wirklich freiwillig half oder sich eher gezwungen fühlte. Das spielte für sie aber auch keine Rolle, da sie fand, dass sie ein wenig Hilfe durchaus erwarten konnte. Immerhin war es nie schön, so vom Regen überrascht zu werden und man selbst würde dann auch Hilfe erwarten. Wer freute sich nicht darüber, etwas nicht allein machen zu müssen? Natürlich gab es solche Leute, aber sie bezweifelte, dass alte Damen unbedingt dazu gehörten. Die waren doch meist eher froh, wenn man ihnen half und sie nicht - hier wortwörtlich - allein im Regen stehen ließ. Die andere Frau befreite nun auch weitere Pokémon, die alle vom Typ Elektro waren. Ein Minun, ein Magneton und ein Rotom, die alle dabei helfen sollten, die Puppen einzusammeln. Darüber würde Amaranth bestimmt froh sein, immerhin half dieser nur wiederwillig, die Plüschtiere zu finden. Das war schließlich unter seinem Niveau, aber Catleya war froh, dass er es trotzdem machte. Und nun bekam er Hilfe von den Elektro-Pokémon, während das Ampharos dabei helfen sollte, sich um den Stand selbst zu kümmern. Mit vereinten Kräften schaffte die Gruppe es so, bereits zwei der Stangen zu entfernen, die am Tisch befestigt waren, trotz des Hagels und vor allem des Windes, der immer noch unerbittlich durch die Straßen fegte. Und den Tisch mehrfach leicht angehoben hatte. Auch die Plüschtiere waren davon geweht worden, doch während Minun und Magneton schnell waren und sie einsammelten, schaffte das Rotom es, die eingefangenen Plüschtiere festzuhalten, sodass sie diese nicht noch einmal suchen mussten. Hier war das Problem also mehr oder weniger gelöst, auch wenn es durchaus einige Puppen waren und immer noch einige fehlten. Das Mädchen vermisste vor allem eine Pichu-Puppe, die sie unbedingt finden wollte. "Die wollten wir nicht verkaufen! Sie gehört mir, bitte, findet ihr sie?" fragte sie die Pokémon flehend, aber hoffnungsvoll.
Die andere Frau hatte mittlerweile auch eine Idee, wie sie es verhindern konnten, dass der Tisch davon flog, denn das Ampharos sollte ihn mit Hilfe von Eisenschweif daran hindern. Zunächst skeptisch - immerhin sollte der Tisch nicht zerstört werden - war Catleya letztlich doch beeindruckt von der Idee, denn statt den Eisenschweif gegen den Tisch einzusetzen, positionierte sich das Ampharos so, dass der Tisch von dem eisernen Schweif aufgehalten wurde. Dadurch konnten sie sich leichter an die noch verbliebenden Stangen machen. Die junge Frau hatte nun allein aber doch Probleme damit, weshalb Catleya entschloss, ihr zu helfen. »Können Sie die Stange hier festhalten?« fragte sie die ältere Dame, da nun einmal noch zwei Stangen am Tisch befestigt waren. Das Stoffdach hing mittlerweile quer hinab, war aber durch die Stangen noch immer mit dem Tisch verbunden. Die alte Dame nickte und umklammerte die vorletzte Stange, während sich Catleya zu der anderen Frau begab. »Zusammen müsste es gehen.« sagte Catleya und strich sich ihre nassen Haare aus dem Gesicht. Wenn sie wieder im Pokémon-Center angekommen war, würde sie mit Sicherheit die Eingangshalle voll tropfen. Hoffentlch nahm man ihr das nicht übel, doch jetzt musste sie erst einmal weiter hier helfen. Sie packte bei der Stange der jungen Frau mit an und versuchte, sie vom Tisch zu entfernen - sobald sie das geschafft hatten, konnten sie sich der letzten Stange widmen und dann den Tisch einklappen. War das überhaupt ein einklappbarer Tisch? Sie hoffte jedenfalls, dass sie daran nicht auch noch irgendetwas machen mussten, immerhin hatte sie nicht vor, länger als nötig hier im Sturm zu stehen.

Edit vom 25.07.18:
Mit vereinten Kräften schaffte die Gruppe es schließlich, die vorletzte Stange vom Tisch zu entfernen. Lediglich eine weitere Stange hinderte sie daran, den Tisch letztlich ganz abzubauen und endlich aus diesem Regen zu verschwinden. Und dann war da natürlich noch das Mädchen, das seine Pichu-Puppe vermisste. Amaranth hatte deutlich die Nase voll, sowohl von dem Regen, dem Hagel als auch von der Suche nach den Pokémonpuppen, die man doch eigentlich ganz leicht ersetzen konnte. Er hatte einfach keine Lust mehr, wie ein kleines Yorkleff nach Spielzeugen zu suchen. Die ihm noch nicht einmal gehörten. Der Blick seiner Trainerin, den sie ihm zuwarf, zeigte aber sehr deutlich, dass er dem Mädchen helfen sollte, weshalb er sich mit einem Grummeln abwandte und auf die Suche nach der kleinen, gelben Pichu-Puppe ging, während die Elektro-Pokémon der anderen Frau die bereits gefundenen Puppen davon abhielten, wieder das Weite zu suchen. Zumindest dieses Problem war gelöst, aber da gab es natürlich noch diverse andere Dinge, die geregelt werden mussten. »Jetzt nur noch eine Stange, dann haben wir es fast geschafft!« rief sie gegen den Sturm an, der immer heftiger zu werden schien. Ihre Kleidung klebte an ihrem Körper und der Regen tropfte von ihren Haaren und ihrem Gesicht herab. Ein schönes Gefühl war das gewiss nicht, aber sie würde nicht gehen, ehe sie der Frau nicht endgültig geholfen hatten. Ihre Enkelin folgte ihrem Alola-Vulnona, auf der Suche nach ihrer Pichu-Puppe, während die andere Frau und ihr Ampharos dafür sorgten, dass der Tisch nicht weggeweht wurde. Catleya widmete sich nun der noch verbliebenden Stange, an der sie herumhandwerkte und sie letztlich auch vom Tisch entfernte, sodass das Stoffdach nun lose herabhing und festgehalten werden musste, um nicht vom Wind weggeweht zu werden. »Hier, halten Sie die fest, wir kümmern uns in der Zeit um den Tisch.« sagte sie zu der älteren Dame und reichte ihr das Stoffdach, ehe sie sich gemeinsam mit der anderen fremden Frau darum kümmerte, den Tisch einzuklappen, der glücklicherweise auch diese Funktion hatte. So dauerte es nicht mehr lange, bis sie den Tisch gänzlich abgebaut hatten. Blieb nun nur noch die verschwundene Plüsch-Puppe des Mädchens. Catleya sah sich nach ihrem Pokémon um, das ebenfalls völlig durchnässt nach der Puppe suchte, jedoch nicht fündig geworden war. Noch nicht, doch nun half auch das Ampharos der anderen Frau bei der Suche mit, während Catleya selbst alle Utensilien des Standes in einen kleinen Wagen packte, mit der Hilfe der älteren und jüngeren Frau natürlich, damit nichts wieder weggeweht wurde. Auch die Pokémon-Puppen wurden von den Elektro-Pokémon herangetragen und in den Wagen befördert. Erst als all das erledigt war, sah Catleya wieder auf und suchte nach ihrem Pokémon, das nun auch wieder zu ihnen zurückkehrte - übel gelaunt, genervt und alles andere als glücklich, aber das Mädchen strahlte förmlich, da sie ihre Pichu-Puppe wieder in Händen hielt. "Er hat sie gefunden!" sagte sie fröhlich und Catleya nickte. »Amaranth ist nicht so fies, wie er vielleicht manchmal tut, nicht wahr?« sagte sie grinsend, was dem Alola-Vulnona natürlich überhaupt nicht gefiel. Es brummte und schüttelte sich kräftig, sodass sich das Wasser aus seinem Fell überall hin verteilte. Viel bringen tat das jedoch nicht, da der Regen von oben unerbittlich zu ihnen hinunter prasselte. Wenigstens ließ der Hagel langsam nach, doch es wurde Zeit, einen Unterstand zu finden. »Das Pokémon-Center ist ganz in der Nähe! Wir sollten uns dorthin aufmachen, solange es noch weiter so schüttet.« meinte Catleya also, was auf Zustimmung von allen Beteiligten traf.
Dort angekommen sorgten sie natürlich erst einmal dafür, dass sie die Eingangshalle komplett durchnässten, aber alle Anwesenden verstanden es gut - und hatten teilweise noch Mitleid mit ihnen, da sie es nicht vor dem Regen geschafft hatten, das Pokémon-Center zu erreichen. "Ich kann Ihnen gar nicht genug danken! Bitte, suchen Sie sich doch eine meiner Puppen aus - es ist nicht viel, aber mehr habe ich nicht." sprach die ältere Dame, die wirklich dankbar dafür war, dass sie Hilfe bekommen hatte. Etwas für Catleyas selbstverständliches, weshalb sie auch keine Belohnung erwartete. »Oh, das ist nicht nötig. Ich habe wirklich gern geholfen.« erwiderte Catleya, jedoch stieß sie da auf Gegenwehr seitens des Mädchens, das auch noch ein Wörtchen mitzureden hatte. "Dein Pokémon hat meine Pichu-Puppe gefunden! Du musst dir einfach eine aussuchen! Es sind sooo tolle Puppen dabei. Und sie kann dich dann auf deiner Reise begleiten!" sagte sie energisch und wühlte in dem Wagen herum, um eine geeignete Puppe auszuwählen und Catleya damit auch die Entscheidung abzunehmen. "Hier, diese ist doch toll! Sie sieht fast aus wie dein Vulnona. Nur kleiner und..braun und eben wie ein Vulpix, aber so sah dein Pokémon doch bestimmt mal aus!" erzählte sie aufgeregt, was ihr jedoch wieder nur ein Schnauben von ihrem Vulnona einbrachte. So hatte es jedenfalls noch nie ausgesehen! Dandelion vielleicht, aber Amaranth doch nicht! Trotzdem, irgendwie war es ganz süß, weshalb Catleya lächeln musste. »Okay okay, ich nehme sie. Sie ist wirklich sehr süß. Und weißt du was? Sie sieht genauso aus wie mein anderes Pokémon früher einmal ausgesehen hat.« erzählte sie und nahm die nasse Puppe entgegen, woraufhin das Mädchen natürlich sofort ihr zweites Pokémon sehen wollte. Nachdem sie ihr Dandelion auch noch vorgestellt hatte, verabschiedete sie sich allerdings von dem Mädchen und den beiden Frauen und buchte sich anschließend ein Zimmer für die kommende Nacht. Im Zimmer des Pokémon-Centers angekommen, setzte sie die Pokémon-Puppe auf einen Stuhl, damit diese dort trocknen konnte, ehe sie sich selbst widmete. Nein, der Regen war ganz und gar nicht schön, aber nun konnte sie sich in Ruhe ausziehen, duschen und den Tag ausklingen lassen. Und dann würde sich zeigen, was der nächste Tag brachte.
tbc: UB-Event // Hauptstraße von Rayono City



Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Innenstadt - Seite 2 Empty Re: Innenstadt

Beitrag von Eliasam Mi Mai 15, 2019 12:17 am

Mit Charlotte #001
Es war ein schöner aber bewölkter Tag gewesen, hatte Elias heute frei gehabt und versprochen mit seiner Tochter etwas zu unternehmen. Am Morgen hatte er zusammen mit seinem Viscogon das Frühstück vorbereitet, während er Charlotte ausschlafen ließ. Dass der Schwarzhaarige morgen erst wieder zur Arbeit musste entspannte Elias schon ein wenig, konnte er so auch mal etwas ausspannen und musste an nichts wichtiges denken. Mit seiner Tochter war der Schwarzhaarige heute nicht nur in der Innenstadt unterwegs, weil er es ihr versprochen hatte, sondern auch, um einige Sachen für ihre anstehende Reise einzukaufen, hatte sie nämlich letztens ihrem Vater verkündet, dass sie die Region bereisen wollte. Der junge Mann war natürlich stolz auf seine Tochter, wollte sie nicht einfach nur die Region erkunden und sich die verschiedenen Städte ansehen, wollte sie auch, wie Elias damals, ihre Reise als Koordinatorin starten und an verschiedenen Wettbewerben teilnehmen. Natürlich würde es auch etwas gewöhnungsbedürftig für den Koordinator werden, war er dann immerhin mit seinen Pokemon allein Zuhause, würde er während ihrer Abwesenheit wohl seine sozialen Kontakte wieder etwas besser pflegen müssen. Es graute ihm zwar schon ein wenig davor, wusste Elias aber auch, dass es wohl auch nur gut für ihn wäre, abends mal unter Leute zu gehen und nicht nur mit Leuten längere Konversationen zu führen, wenn er Arbeiten musste.
Trotzdem entglitt ihm ein leises Seufzten bei dem Gedanken, während er zusammen mit Charlotte durch die Innenstadt ging. "Möchtest du in bestimmte Läden zu erst?", wandte er sich mit einem Lächeln an die Brillenträgerin und versuchte sich so etwas abzulenken. Zwar hatte Elias einen ungefähren Überblick drüber was seine Tochter noch für die Reise brauchte, wusste Charlotte aber vermutlich am besten, ob sie noch etwas wichtiges brauchte. "Wir können ja später, wenn du Lust hast, noch etwas im Cafe essen?", fügte er kurz darauf noch hinzu. Zwar war er kein allzu großer Fan von Süßigkeiten und würde sich wohl nur einen Kaffee bestellen, aber wenn Charlotte Lust auf ein Stück Kuchen hatte, warum nicht?
Elias
Elias
Koordinator

Pokémon-Team :
Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_724_3DS Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_706_3DS Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_093_3DS

Punkte : 30
Multiaccounts : Emilia & Seine & Enya & Yeliz & Weasley & John

Nach oben Nach unten




Innenstadt - Seite 2 Empty Re: Innenstadt

Beitrag von Charlotteam So Mai 19, 2019 7:34 pm

Charlotte Wilson

#001 Innenstadt Rayono Citys
Elias Wilson


Nicht gerade strahlend war der Himmel, als sie mit ihrem Vater auf die Straßen Rayono Citys hinaus trat um sich in der Innenstadt ein wenig umzuschauen. Nun, man mochte von Glück reden, dass es abgesehen von der fehlenden Sonne aber zumindest recht schön war, es war nicht zu kalt und nicht zu warm und die leichte Brise, die stetig ging, überaus angenehm. Aber, seien wir ehrlich – selbst, wenn es geregnet hätte, hätte es dem Tatendrang der jungen Dame wohl keinen Abbruch getan. Warum sie nun hier die Läden abklapperten war nämlich schnell erklärt, würde die schwarzhaarige junge Dame am Folgetag nämlich das traute Heim verlassen und ihre ersten, ganz eigenen Schritte durch Einall machen, um die Bänder der Region zu erringen und eines Tages ihrem Vater beim großen Festival gegenüber zu stehen.
Dass ihr Vater da neben ihr gerade seufzte entging ihr trotz ihrer Vorfreude natürlich nicht, weshalb sie ihn erst einmal ein wenig mürrisch ansah, als er erfragte, in welche Läden sie zuerst zu gehen gedachte. Schnell ergriff sie dann eine seiner Hände und lächelte aufmunternd.
„Ach Papa, hör auf damit. Ich bin sicher bald wieder Zuhause!“, sagte sie da also zuerst und nickte bekräftigend. Wären ihre Pokémon nun hier – die drei hatte sie Zuhause gelassen, immerhin sollte der letzte Tag heute nur ihr und ihrem Papa gehören –, würden sie sie gewiss unterstützen. „Dein Lächeln wird also besser ganz schnell ganz ehrlich, sonst muss ich schon morgen Abend wieder nach dem Rechten sehen kommen!“, mahnte sie dann, konnte sich aber ein anschließendes Kichern nicht verkneifen, ehe sie sich umwandte und den Blick ein wenig schweifen ließ. Allzu viel fehlte eigentlich nicht, das Klima in Einall war immer ähnlich, weshalb ihre Kleidung wohl reichen sollte, allerdings war ein wärmerer Pullover für den Fall eines unerwarteten Wintereinbruchs wohl nicht verkehrt. Viel wichtiger aber waren, was Kleidung anging, ohnehin ein paar neue Socken und Strümpfe, denn wenn man lange und viel unterwegs war, ging dergleichen reichlich häufig kaputt, so vermutete sie zumindest, und sie konnte wahrlich nicht behaupten, gut im Stopfen von Socken zu sein. Ein kleines Nähkit für die Reise wäre wohl auch von Vorteil, immerhin würde sie ihren geliebten Poncho, den sie auch heute trug, niemals hergeben und um den musste sich gekümmert werden! Und einen Poncho zu nähen war definitiv etwas ganz anderes, als sich um die Haltbarkeit von Socken zu kümmern, das sollte an dieser Stelle einmal erwähnt sein!
„Also, ich brauche noch neue Strümpfe und vielleicht einen Pullover, für den Fall der Fälle.“, äußerte sie dann auch verbal und sah wieder lächelnd zu ihrem Vater. „Meinst du, wir können noch einmal im Elektrogeschäft vorbei schauen, damit sie sich meinen Visocaster ansehen können? Ich will lieber auf Nummer sicher gehen, nicht damit er nach zwei Tagen kaputt geht und ich dich nicht mehr anrufen kann!“, fügte sie dann noch überlegend hinzu, wartete aber lieber die Entscheidung ihres Vaters ab, denn wenn wirklich etwas nicht in Ordnung war – wovon sie nicht ausging, denn bisher funktionierte ihr Visocaster einwandfrei –, würde das sicher eine Menge Geld kosten und das würde sie ihrem Vater eigentlich gar nicht aufhalsen wollen. Daher hatte sie schon, lange, bevor sie ihm von ihrer Reise erzählt hatte, beschlossen, in jeder Stadt zeitweilig einen kleinen Nebenjob anzunehmen, um eigenes Geld zu verdienen und ihren Papa so ein wenig zu entlasten. Und wer wusste es schon, vielleicht konnte sie bei einigen Wettbewerben ein kleines Preisgeld gewinnen, mit dem sie ihn noch unterstützen konnte!
Der Gedanke verschwand aber eiligst wieder aus ihrem Kopf, als ihr Paps vorschlug, nach dem ganzen Einkauf noch ins Café zu gehen – Himmel, das war eine fantastische Idee! Dass sie das so empfand sah man ihr auch sofort an, weshalb es absolut keinen Sinn machte, das irgendwie herunter zu spielen.
„Oh, das klingt fabelhaft! Unbedingt!“, war sie daher auch sofort dabei, bevor sie sich wieder bei ihrem Vater einhakte. „Glaub aber nicht, dass du dann heute um einen Happen vom Kuchen herum kommst!“, fuhr sie dabei fort. Sie wusste, dass ihr Paps kein Fan von Süßem war, aber von ihrem Stück musste er heute einfach probieren! Wer wusste schon, wann sie das nächste Mal zusammen in einem Café saßen? „Da fällt mir ein, ich möchte auch noch einmal in den Supermarkt. Wenn wir heute nach Hause kommen will ich noch einmal für uns kochen!“, sagte sie dann noch – nicht zuletzt mit dem Hintergedanken, möglichst viel zu kochen und anschließend einzufrieren, um sicher zu gehen, dass ihr Vater zumindest die ersten Tage etwas parat hatte. Für ihn würde es sicher eine ebenso große Umstellung werden, wie für sie und auch mit ihr daheim schaffte er es häufig genug, nichts zu essen mit zur Arbeit zu nehmen … Da musste doch vorgesorgt werden, richtig?




Charlotte
Charlotte
Koordinatorin

Pokémon-Team :
Innenstadt - Seite 2 Charli14

Punkte : 540
Multiaccounts : Tallulah, Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj

Nach oben Nach unten




Innenstadt - Seite 2 Empty Re: Innenstadt

Beitrag von Eliasam So Jul 14, 2019 12:14 am

Mit Charlotte #002
Ein Schmunzeln wich auf Elias Lippen, als er die Worte seiner Tochter hörte. Sicherlich hatte sie recht, sie würde immer mal wieder nach Hause kommen und den Schwarzhaarigen besuchen kommen. Und grade in solchen Momenten konnte er seine Mutter sehr gut verstehen, der es damals ähnlich erging, wie ihrem Sohn grade. "Jawohl Chefin, kommt nicht wieder vor", lachte der junge Mann nach den nächsten Worten der Jüngeren und schaute kurz lächelnd zu der Jüngeren."Du konzentrierst dich schön auf deine Reise, ja?", fügte er dann noch hinzu und wuschtelte Charlotte einmal durch die Haare. Zwar glaubte Elias, dass er soweit schon an das wichtigste Gedacht und mitgebracht hatte, doch trotzdem fand Charlie meist noch Dinge die sie gebrauchen konnte. Da war es doch schon wichtig mit ihr noch mal Einkaufen zu gehen, auch weil ein Vater - Tochter Tag vor der Abreise auch noch einmal schön war. Und wenn während der Reise etwas sein sollte, konnte sie sich ja mit dem Viso-Caster bei ihm melden. Es würde also alles schon gut gehen. Und um Geld machte er sich grade am wenigsten Sorgen, denn Charlotte musste gut ausgestattet sein für die Reise, sonst könnte der Schwarzhaarige wohl kein Auge zu machen. "Dann würde ich vorschlagen wir lassen zu erst noch mal deinen Viso-Caster durch checken? Und danach besorgen wir dir noch Strümpfe und einen Pulli?", schlug der junge Mann nach kurzer Überlegung vor und schaute runter zu Charlotte. Ein Elektronikladen war zumindest in der Nähe, da könnten sie dann auch als erstes hin gehen.
Die Idee mit dem Cafe fand jeden Falls schnell anklang bei seiner Tochter, was ihn natürlich auch selbst auch freute. Und ein bis zwei bissen Kuchen würde der Barkeeper auch verkraften, merkte Lotte nämlich noch an, dass sie er nicht drum herum käme von dem Erdbeerkuchen zu probieren. "Alles klar Chef", gab er darauf mit einem amüsierten Schmunzeln zurück. Ein Spaßverderber wollte er ja auch nicht sein. Nach den nächsten Worten Charlottes zog der Koordinator kurz die Augenbrauen zusammen. Es war nichts schlechtes was die Jüngere da vorschlug, doch.. "Eigentlich sollte so etwas ja umgekehrt sein", antwortete Elias daher auf ihre Aussage, konnte sich ein Seufzten noch verkneifen. "Wir kochen zusammen, in Ordnung? Dann gehen wir am besten als letztes in den Supermarkt."
Elias
Elias
Koordinator

Pokémon-Team :
Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_724_3DS Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_706_3DS Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_093_3DS

Punkte : 30
Multiaccounts : Emilia & Seine & Enya & Yeliz & Weasley & John

Nach oben Nach unten




Innenstadt - Seite 2 Empty Re: Innenstadt

Beitrag von Charlotteam So Jul 21, 2019 3:02 pm

Charlotte Wilson

#002 Innenstadt Rayono Citys
Elias Wilson


Da, da war es endlich, ein ganz und gar ehrliches Schmunzeln, wie sie es hatte sehen wollen! Da grinste auch si breit und nickte dann schließlich, als er auch meinte, dass das nicht wieder vorkommen würde – und sie sich aber auf ihre Reise konzentrieren sollte.
„Das will ich hören, Papa!“, erwiderte sie da zunächst, bevor sie kurz salutierte. „Und wird erledigt! Ich werd dich in jedem Fall auf dem laufenden halten – fest versprochen!“ Sie war absolut von diesen Worten überzeugt – immerhin wollte sie ja dennoch mit ihrem Paps im Kontakt bleiben, selbst wenn sie nun auf Reisen war! Als nun aber zum Thema wurde, was noch in ihrem Gepäck fehlen könnte, äußerte Charlie auch zunächst einmal die Sache mit ihren Strümpfen und einem Pullover für den Notfall. Als sie dann ihren Visocaster Erwähnung finden ließ, schlug ihr Paps allerdings vor, dessen Wartung vorzuziehen und danach erst nach den Kleidungsstücken zu suchen. Ja, das ginge wohl auch, huh? Sie nickte also. „Alles klar, dann so herum!“, gab sie da also noch zurück. Dass alles einwandfrei funktionierte war ihr wirklich wichtig – sie würde sicher nicht mehr ruhig schlafen können, wenn sie nicht ab und an mal bei ihrem Vater reinhören konnte, ob noch alles in Ordnung war.
Allerdings war es soweit ja auch noch nicht, dass sie das musste, immerhin würde sie erst morgen früh ihre Reise beginnen! Und bis dahin waren es noch einige gemeinsame Stunden Zeit, die sie nutzen konnten – beispielsweise, um noch ein Café zu besuchen, wenn sie mit dem Einkauf an sich durch waren! Definitiv eine fabelhafte Idee und Charlotte würde ihren Vater nicht so einfach davon kommen lassen, was den Kuchen anging, jawohl! Da sie aber auch noch Lebensmittel einkaufen gehen wollte, um heute Abend noch einmal zu kochen, kam sie nicht umhin zu bemerken, wie ihr Paps kurz die Augenbrauen zusammen zog – die Idee, dass Charlie kochte, schien ihm heute wohl nicht so recht zu passen, weshalb sie auch einen Schmollmund zog, als er äußerte, dass das eigentlich anders herum sein müsste. Aber ihr Paps wäre nicht ihr Paps, wenn er nicht sogleich einen Kompromiss parat hätte – der da lautete, gemeinsam zu kochen! Das war auch mal eine schöne Idee – und es kam seltener vor, als wenn ihr Paps mal allein kochte!
„Na gut, Paps – aber dann muss es auch etwas besonderes sein, ja? Hast du auf etwas bestimmtes Hunger?“, gab sie also ihrerseits zurück, abwartend, ob ihrem Paps etwas besonderes vorschwebte, was gemeinsam zu kochen sich lohnen würde. Für sie war im Grunde aber ohnehin nur wichtig, für ihren Papa einige Vorräte anzulegen – immerhin konnte sie ihm ab morgen kein Essen mehr zur Arbeit bringen!




Charlotte
Charlotte
Koordinatorin

Pokémon-Team :
Innenstadt - Seite 2 Charli14

Punkte : 540
Multiaccounts : Tallulah, Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj

Nach oben Nach unten




Innenstadt - Seite 2 Empty Re: Innenstadt

Beitrag von Eliasam Mo Aug 19, 2019 12:40 am

Mit Charlotte #003
Es beruhigte Elias natürlich ungemein, dass sich Charlotte auf ihrer Reise immer wieder melden würde. Er hatte natürlich, wie jedes normale Elternteil wohl auch, etwas Angst um seine Tochter, war das immerhin ihre erste Reise alleine, doch er hatte vertrauen in Charlie und war auch stolz darauf, dass sie sich in der neuen Region so gut entwickelt hatte. Immerhin hätte das ganze auch ganz anders ausgehen, geschweige denn hätte irgendetwas passieren können. Aber so, wie sich alles entwickelte hatte, verlief es doch ziemlich gut, wenn man von dem "kleinen" Zwischenfall nach dem Ultrabestien Angriff absah. "Sehr gut", erwiderte er kurz lächelnd auf Charlies Aussage.
Da es sich jetzt aber nun auf die gemeinsame Zeit mit Charlotte konzentrieren galt, lauschte er den Worten der Jüngeren, welche damit einverstanden war, zu erst bei einem Elektroladen vorbei zu schauen. Immerhin war der Kontakt zu einander wichtig, da war es dem jungen Mann auch egal, wie viel die Wartung kosten mag. Er war früher auch schon mit deutlich weniger Geld zurecht gekommen. Wichtiger war es die Schwarzhaarige gut auszurüsten, damit sie nicht schon nach ein paar Tagen wieder heim kommen oder ihr Geld direkt für Sachen ausgeben musste, die der Schwarzhaarige ihr auch hätte besorgen können. Zwar hatte Elias dabei immer noch dieses flaue Gefühl im Magen, war er immerhin ab morgen wieder allein, das erste mal nach 15 Jahren, doch vielleicht war es für ihn auch mal ganz gut, um sich zu zwingen mal wieder unter Leute zu gehen und neue Kontakte zu knüpfen. Oder zumindest einen, man will ja immerhin klein anfangen. Zur Not hatte er immer noch die betrunkenen und redseligen Seelen an der Bar sitzen. Es würde also schon irgendwie klappen.
Charlie nahm den Kompromiss mit dem gemeinsamen Kochen gut auf, was den Schwarzhaarigen natürlich erfreute. Es war einfach schöner gemeinsam am Abend noch etwas zu kochen, als wenn es dann nur einer alleine machen würde. Und außerdem war Charlotte ab morgen eine weile weg, wer weiß, wann die zwei wieder die Chance dazu hatten? "Natürlich", antwortete Elias nickend auf Lotties Bitte hin, dass es etwas besonderes sein soll. Auf die Frage hin, ob der Schwarzhaarige auf etwas bestimmtes Hunger hätte grübelte er etwas, kam ihm da nichts spezielles in den Sinn. Außer, vielleicht? "Wie wäre es mit deinem Lieblingsessen?", fragte der junge Mann seine Tochter lächelnd und blickte zu ihr hinunter. "Wir können dazu dann auch noch Nachtisch machen?" fügte er seinem Vorschlag noch hinzu. Unterdessen hatten die zwei den Elektroladen erreicht und Elias hielt Charlie die Tür offen.
Elias
Elias
Koordinator

Pokémon-Team :
Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_724_3DS Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_706_3DS Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_093_3DS

Punkte : 30
Multiaccounts : Emilia & Seine & Enya & Yeliz & Weasley & John

Nach oben Nach unten




Innenstadt - Seite 2 Empty Re: Innenstadt

Beitrag von Charlotteam Sa Aug 24, 2019 5:59 pm

Charlotte Wilson

#003 Innenstadt Rayono Citys
Elias Wilson


Damit war die Entscheidung also gefällt – erst einmal eine Kontrolle ihres Visocasters und dann der Einkauf der noch benötigten Sachen für die Reise! Vom Besuch im Café einmal abgesehen, der ihr schon jetzt das Wasser im Munde zusammen laufen ließ, freute sie sich schon jetzt ungemein darauf, heute Abend noch einmal kochen zu können, gemeinsam mit ihrem Vater, auch wenn sie ihm damit eigentlich noch einmal Kühl- und Gefrierschrank zu füllen gedachte. Nun, dann musste sich sich dahingehend wohl etwas anderes überlegen – am besten, sie fragte einfach jeden Tag nach, was es bei ihm so zum Essen gegeben hatte! Das war doch auch ein Plan, richtig? Wichtig war jetzt im ersten Moment aber ohnehin nur die Hoffnung, dass ihre Vorhaben nicht zu viel Geld kosteten, eine hohe Belastung wollte sie ihrem Vater deswegen schließlch nicht einbringen … Allerdings würde sie darauf wohl keinen großen Einfluss nehmen können, wie sie befürchtete. Gut, dass ihr Vater sie mit dem Thema des heutigen Abendessens auch gut genug abzulenken versuchte, denn als sie ihn fragte, ob er etwas bestimmtes im Sinn hatte, gab er den Staffelstab im Grunde wieder an Charlotte zurück. Ihr Lieblingsessen? Eigentlich nichts, was sie jemals ablehnen würde, aber war das nicht etwas zu … einfach?
„Aber sind Okonomiyaki mit Tamagoyaki nicht ein wenig zu simpel?“, überlegte sie da auch laut, war allerdings schon von der Idee überzeugt, als ihr Vater noch den Vorschlag tätigte, einfach ein Dessert dazu zu machen. Oh, was für eine Idee! Was gab es denn da so für Möglichkeiten? Es gab ja allerhand, was zu ihrem Lieblingsessen passte und ihm einen ganz besonderen Schliff verpassen konnte! Ihre Augen jedenfalls begannen nach seinen Worten schon zu leuchten, während ihr Gehirn alle möglichen passenden Nachspeisen durchwälzte. Als ihr Vater ihr indes die Tür zum Elektroladen aufhielt, ging sie mit einem breiten Lächeln hindurch und sah sich im Inneren des Ladens eilig nach einem Mitarbeiter um, der auch schnell gefunden und angesprochen war, sodass sie ihm auch zügig ihren Visocaster überreichen konnte. Da das nun einige Minuten in Anspruch nehmen würde, hieß es dann wohl warten, weshalb sie sich wieder voll und ganz ihrem Vater und dem Abendessen widmen konnte. Allein für die Okonomiyaki und die Tamagoyaki brauchten sie noch dringend eine neue, große Packung mit Eiern, von allerhand Gemüse mal abgesehen. Hatten sie eigentlich noch Frühlingszwiebeln Zuhause? Dann konnten die ja von der Einkaufsliste gestrichen werden. „Sag Mal, Paps, hast du denn in den ersten Tagen eigentlich schon was vor?“, fragte sie dann aber indes ihren Vater – konnte ja sein, dass er bereits Pläne geschmiedet hatte! Aber so, wie sie ihn kannte, würde die erste Zeit wohl nichts anderes laufen, als länger zur Arbeit zu gehen und seiner Vergesslichkeit wegen vor Ort zu hungern. Himmel, es wäre wirklich besser, wenn sie schon morgens anrief, nur um sicher zu gehen, dass er an alles dachte. Sie wollte schließlich nicht heim kommen und ihren Vater nur in Haut und Knochen vorfinden! Vielleicht konnte sie es ja doch so einrichten, dass am Ende ganz aus versehen ein wenig vom heutigen Essen übrig blieb …?




Charlotte
Charlotte
Koordinatorin

Pokémon-Team :
Innenstadt - Seite 2 Charli14

Punkte : 540
Multiaccounts : Tallulah, Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj

Nach oben Nach unten




Innenstadt - Seite 2 Empty Re: Innenstadt

Beitrag von Eliasam Mo Okt 14, 2019 7:48 pm

Mit Charlotte #004
Da war der Tag heute ja auch schon so gut wie durchgeplant. Nach dem Essen könnte die Zwei ja noch einen Film schauen oder etwas gemeinsam spielen bevor er sie dann auf Reisen ziehen lassen würde. Nun gut, wichtig war aber auch noch einmal zu überprüfen, ob sie alles eingepackt hatte und auch, dass sie bei dem Großeinkauf heute nichts vergessen würden. Immerhin konnte seine Tochter ja auch mal etwas vergessen und der Schwarzhaarige könnte sie zumindest ruhigeren Gewissens gehen lassen.
Zudem schien Charlotte seine Idee zu gefallen, was die Beiden heute Abend zusammen kochen würden, wenngleich sie es noch nicht wirklich so geäußert hatte. Doch der Barkeeper kannte seine Tochter gut genug um ablesen zu können, dass sie mit der Wahl zufrieden war, wenngleich sie etwas bedenken geäußert hatte, ob Okonomiyaki mit Tamagoyaki nicht etwas zu simple gewesen wären. Das Dessert hatte es in dem Fall wahrscheinlich raus geholt. "Ach quatsch. Ist doch auch schöner, wenn du dein Lieblingsessen noch mal Zuhause bekommst. Wenn du auf Reisen gehst musst du die guten Restaurants erst einmal finden", erwiderte der Schwarzhaarige auf Charlottes Frage hin, wobei er noch hinzufügte "Außerdem darfst du auch das Dessert aussuchen". Damit sollte sie sicherlich zufrieden sein. Nachdem die Beiden den Laden betreten hatten schaute sich Lotte auch gleich zügig nach einem Mitarbeiter um, dem sie ihrem Viso-Caster überreichen konnte. Elias wartete unterdessen ganz in der Nähe von ihr, schaute sich aber auch nicht groß um da er eh wusste, dass die Sachen entweder zu teuer waren oder ihn schlicht und ergreifend nicht interessierten. So hieß nun zwar Warten, doch konnte der Barkeeper sicherlich noch ein paar Dinge mit Charlotte besprechen, wurde er den Mitarbeitern auch einfach einen finsteren Blick zuwerfen, sollten sie ihm was andrehen wollen. Man konnte ja nie wissen. Doch kaum hatte er seine Aufmerksamkeit auch schon wieder auf die Brillenträgerin gelenkt, erfragte diese auch gleich ob er in den ersten Tagen schon etwas vor hatten. Da hatte seine Tochter ihn doch eiskalt erwischt, hatte er selbst doch gar nicht so weit gedacht. Vermutlich würde er die ersten Tage arbeiten gehen und die Nächte irgendwie rum kriegen, also keine Antwort die ihr gefallen würde. Also musste er sich was einfallen lassen, durfte er aber auch nicht großartig lügen, da Lotte das sicherlich sofort bemerkte hätte. Er hatte zwar noch einen "kleinen" Plan, doch.. den wollte er mit ihr nicht hier besprechen. "Nichts großes eigentlich", kratzte er sich etwas unbeholfen am Hinterkopf, wusste aber auch, dass die Antwort seiner Tochter sicherlich nicht reichen würde. "Aber mach dir keine Sorgen. Ich werde mich schon irgendwie zu beschäftigen wissen", fügte er noch mit einem warmen Lächeln hinzu, um sie noch ein wenig zu beruhigen. Es brauchte sicherlich einfach nur ein paar Tage bis er wusste was er mit der freien Zeit, die ihm nun noch mehr zur Verfügung stand, anfangen sollte. Zuhause würde es zwar leiser werden, doch er konnte sich ja einfach versuchen mehr unter Menschen zu mischen? Aber auch etwas mehr auf seine Finanzen achten und dann könnte er vielleicht sein Sumpex von seinen Eltern wiederholen.
Elias
Elias
Koordinator

Pokémon-Team :
Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_724_3DS Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_706_3DS Innenstadt - Seite 2 Pokémon-Icon_093_3DS

Punkte : 30
Multiaccounts : Emilia & Seine & Enya & Yeliz & Weasley & John

Nach oben Nach unten




Innenstadt - Seite 2 Empty Re: Innenstadt

Beitrag von Charlotteam So Okt 20, 2019 4:15 pm

Charlotte Wilson

#004 Innenstadt Rayono Citys
Elias Wilson


Hm, da brachte ihr Vater grundlegend tatsächlich ein sehr überzeugendes Argument. Zuhause war es eh am schönsten, da also noch einmal ihr aller liebstes Essen zu essen … Allerdings hatte er mit der Restaurantsache etwas vergessen! Sie kicherte daher bei seiner Aussage, ehe sie sich für die wenigen, verbleibenden Meter hin zum Elektronikgeschäft bei ihm einhakte.
„Ach Paps, ich werde doch nicht in Restaurants essen! Ich hab gehört, in den Pokémoncenter bekommt man alles, was man braucht – und vielleicht kann man da auch allein kochen!“, gab sie da also fast schon grinsend zurück. Geld für überteuertes Essen auszugeben war definitiv nicht teil ihres Reiseplans, das hatte sie jedenfalls schon fest für sich beschlossen. Immerhin wollte sie nicht unnötig viel Geld ausgeben – und möglichst viel selbst verdienen, um auch vielleicht ihren Paps damit unterstützen zu können! Doch nun, als er noch meinte, dass sie das Dessert für das heutige Abendessen noch aussuchen sollte, verfiel sie in Grübelei, eben weil sie sich nicht entscheiden konnte.
Die Ablenkung durch den Laden folgte da ja zum Glück auf dem Fuße, wie man so schön sagte, sodass sie die Wartungsarbeiten in Auftrag geben und sich ihrem Paps wieder zuwenden konnte, der in gewohnter Manier in Wahrheit vermutlich freundliche Mitarbeiter des Ladens davon abhielt, ihn auch nur anzusprechen. Kein Wunder, dass er selten mit Menschen etwas unternahm, wenn er sie schon in der ersten Sekunde vergraulte …
Innerlich den Kopf schüttelnd beschloss Charlie, die im Grunde kaum besser war, ihren Vater nach den ersten Tagen nach ihrer Abreise zu fragen, was ihn wohl unerwartet getroffen hatte. Er schien zu überlegen, allerdings dauerte das eine Sekunde zu lang und seine schließliche Antwort war doch sehr verhalten. Sie seufzte da deutlich hörbar und schüttelte nun doch den Kopf.
„Ach Paps, das ist ja wirklich eine vage Aussage. Muss ich mir am Ende doch Sorgen machen?“, erwiderte sie da, bevor sie ihm schon wieder ein warmes und breites Lächeln schenkte. „Denk aber daran nicht immer nur zu arbeiten, ja? Du musst auch mal etwas für dich tun!“, fügte sie dann an – sie wollte wirklich, dass es ihrem Papa gut ging, während sie fort war. Und eben deshalb wollte sie auch einen einwandfreien Visocaster haben, um ihn auch regelmäßig zu kontaktieren! „Oh, und wenn du mal mit Grandma und Grandpa redest, grüße sie von mir! Und meinen Liebling natürlich auch!“, fügte sie dann noch an – und dass mit ihrem Liebling das Sumpex ihres Paps gemeint war, das wusste der ja ohnehin! Sie selbst musste ihre Großeltern von der Reise aus auf jeden Fall auch ab und an mal anrufen, damit Azura auch ihren Papa wieder zu Gesicht bekam. Hach, wie schön es wäre, die beiden mal wieder zu besuchen – oder wenn das große Amphibienpokémon einfach wieder bei ihnen leben könnte! Dann wäre es schon fast wieder so wie früher – nur eben ohne die ganzen Streitigkeiten zwischen ihren Eltern. Gut, dass ihre Mutter nicht in Einall lebte, denn die würde ihr die eigene Reise sicher auch noch ausreden wollen, wie sie es nach wie vor mit dem Kampfsport versuchte. Aus diesem Grund hatte sie ihrer Mutter bei den raren Telefonaten auch nichts von ihrem Vorhaben erzählt – für Diskussionen war sie nämlich wahrlich nicht offen! Und diese Reise musste Charlotte jetzt einfach antreten, das fühlte sie tief in ihrem Inneren. Immerhin musste sie ihren Vater ja irgendwann mal übertreffen und da gab es keine bessere Zeit, als die, die eben mit dem morgigen Tag anbrechen würde!




Charlotte
Charlotte
Koordinatorin

Pokémon-Team :
Innenstadt - Seite 2 Charli14

Punkte : 540
Multiaccounts : Tallulah, Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten