Die
neuesten Themen
» Apikofarm & Café Honmel
von Elena
Gestern um 10:41 pm

» Elias Viso-Caster
von Elias
Gestern um 9:31 pm

» Jeans Kommunikation
von Jean
Gestern um 9:30 pm

» Elena's Handy
von Elena
Gestern um 9:20 pm

» Szenenorganisation
von John
Gestern um 9:03 pm

» Johns Viso-Caster
von John
Gestern um 9:01 pm

» Postpartnersuche
von John
Gestern um 8:54 pm

» Das Pokémon-Center von Gavina
von Lou
Gestern um 4:30 pm

» Lose einlösen (Emilia)
von Dan
Gestern um 12:57 pm

» Kaufhausschreck
von Dan
Gestern um 12:57 pm

» Lose einlösen (Odile)
von Lou
Gestern um 11:44 am

» Cave Mining
von Lou
Gestern um 11:43 am

» Das alte Schultrauma
von Anuj
Gestern um 11:34 am

» Lose einlösen (Lawrence)
von Ashé
Gestern um 10:42 am

» ?ud tsgas saW
von Ashé
Gestern um 10:41 am

» Die Legendenhalle [Wettbewerbshalle]
von Leo
Gestern um 10:25 am

» Hundred Miles Away
von Gast
Sa Aug 24, 2019 11:22 pm

» Dungeons & Dragonites
von Larina
Sa Aug 24, 2019 7:54 pm

» Gastro-Meile Rayono City
von Zeena
Sa Aug 24, 2019 7:14 pm

» Innenstadt
von Charlotte
Sa Aug 24, 2019 5:59 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Hier geht es zum Geburtstagsevent!

Entwicklung B für 30 Punkte (bis 11.09.)

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Gastam Mo Sep 12, 2016 8:05 pm

Wunderbar. So ging Sammy dann mit dem kleinen Mädchen in die eine Richtung und Law durfte mit Spencer in die Andere gehen. Kaum waren sie unter sich, kam natürlich das erwartete Kommentar.
“Gewöhn dich nicht dran. Mir ist heute einfach nicht nach einer langen Diskussion.“, murrte Law eine Antwort. Selten kam es vor, dass er die Befehle von Spencer einfach so und ohne Wiederrede entgegen nahm. Klar folgte er diesen irgendwann, aber der Kerl sollte bloß nicht glauben, dass man ihn wie Fußvolk umherschupsen konnte! Auch wenn er heute den Eindruck machte. Aber er hatte ja eine Ausrede! Die…Spencer nicht zu hören bekommen wird.

Also lief Law nur gelangweilt neben seinem Boss her. So ein Felilou würde doch nicht schwer zu finden sein! Und dann griff Spencer natürlich wieder das Gespräch auf! “Eine so Kontaktfreudige Person? Ich kann mich nicht erinnern, je gesagt zu haben, ich sei ein Einzelgänger. Außerdem ist doch wohl nicht verboten, ein paar Kontakte zu haben, oder~?“ Ob er gereizt klang? Jup. Gereizt und Genervt! Also echt mal. Wieso galt man denn bitte direkt als kontaktfreudige Person, wenn man mit einer anderen Person zusammen war. Bei einer lauten Horde von Menschen wäre es vielleicht verständlich gewesen, aber doch nicht bei nur einer Person. Aber ja. Da lag wohl das Misstrauen des Chefs. “Ich habe sie durch Zufall kennengelernt. Keinen Grund, direkt misstrauisch zu werden. Im Grunde ist sie ganz in Ordnung und sie achtet Pokemon.“, meinte der Schwarzhaarige dann zu seinem Chef. Sollte der doch misstrauisch sein, einen Grund gab es da jedenfalls nicht. Naja, noch nicht. Sobald der Kerl herausfinden würde, dass da wohl etwas mehr war, würde er eh an die Decke gehen. Also hielt man sowas eben geheim~

“Wie kommt es überhaupt, dass du hier unterwegs bist? Ein kleiner Spaziergang?“ Letzteres war hatte einen spöttischen Unterton. Deutete an, dass Law daran keinesfalls glaubte. Allerdings würde es trotzdem ein zufälliges Treffen bleiben. Auch wenn es den Schwarzhaarigen schon etwas interessieren würde, ob sein Chef ein paar neue Pläne hat.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Gastam Mi Sep 14, 2016 3:14 pm

Samantha war in die Entgegengesetzte Richtung gegangebn als die beiden Männer. Das kleine Mädchen an der Hand sah sie sich nach dem Felilou um, während sie den Tunnel entlang liefen. Buster hatten sie auch balt eingeholt, der dann wieder ein Stück vor ging und die Augen offen hielt. Der rotschopf wirkte zur abwechslung auch einfach ruhiger und nicht ganz so energiegeladen. Das Mädchen sah sich ebenfalls um, während sie neben Samantha her ging. Finden würden sie das Pokemon sicher. So viele Versteckmöglichkeiten gab es in diesem Tunnel ja nicht.

Schließlich war es Buster, der das Felilou fand. Das kleine Katzenpokemon saß vor der Scheibe und schien ein paar Wasserpokemon nachgejagd zu haben. Jedenfalls sah es so aus, so erschöpft wie das kleine ding war. Buster zog Sammy am Arm mit sich zum Pokemon und damit auch das kleine Mädchen, die ihr Pokemon natürlich sofort in die Arme schloss. Sogleich wurde eine SMS an Law geschickt und die zwei macten sich zusammen mit den Pokemon auf den Rückweg.

(ooc: Nch mal sorry. Momentan nicht gerade sehr kreativ =/)
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Spenceram Mi Sep 28, 2016 4:44 pm

Ah, also war dieser Zustand nur temporär. Eigentlich war es fast schon erfrischend, Trafalgar einmal auf diese Weise zu erleben, insbesondere, wenn man als Boss einen derart großen Wert darauf legte, dass alles reibungslos verlief. Wie es aussah war das allerdings weniger aus einer positiven Motivation heraus, der Schwarzhaarige zeigte sich ziemlich schlecht gelaunt, was Spencer seine Augenbrauen heben ließ. Vermutlich hatte es also eher etwas mit der Anwesenheit dieser rothaarigen jungen Dame zu tun. Er konnte nur darauf schließen, dass der Arzt unangenehme Offenbarungen vor ihr vermeiden wollte, die durch eine Diskussion eventuell entstehen konnten. Diese Tatsache brachte ihn zum Schmunzeln. "Hmm, ein Jammer. Das wäre ein Zustand, an den ich mich zu gerne gewöhnt hätte.", entgegnete er daher nach wie vor neckisch und wandte seinen Blick leicht zur Seite. "Minus der schlechten Laune, versteht sich." Es war bestimmt nicht die feine Art einen Untergebenen auf diese Weise weiterhin zu provozieren, aber gewissermaßen war das nun auch Spencers Art, sich für die bisherigen unnötigen Diskussionen zu rächen. Letzten Endes tat Trafalgar aber glücklicherweise doch, was man ihm auftrug, ansonsten wäre er bestimmt nicht auf diesem Posten.

Obwohl er die Suche eigentlich nur als Vorwand genommen hatte, um ein paar Minuten mit Trafalgar alleine zu sein, hielt er seine Augen trotzdem recht wachsam nach dem Felilou offen. Aber es schien keines in der Nähe zu sein. Auf seinen Kommentar hingegen schien Trafalgar allerdings gleich umso gereuzter zu ragieren. Da hatte er wohl einen Nerv getroffen. "Nein, nein, ganz und gar nicht.", entgegnete er daher nach wie vor lächelnd. Sein Blick schien sich jedoch leicht zu verengen, als der Arzt von Misstrauen sprach. "Ich bin doch nur neugierig. Es passiert so selten, dass..." Spencer schien nach den passenden Worten zu suchen und starrte deswegen durch die Glaswände hindurch in die Weiten des Ozeans. "...ich einmal sehe, wie euer Leben außergeschäftlich aussieht." Sein Lächeln wurde nach diesen Worten umso breiter und deutete einen fast schon strahlenden Optimismus an. "Nenn es gerne Pech, dass ich dir ausgerechnet jetzt über den Weg gelaufen bin, mein Guter." Wenn er über eines nur ungerne sprach, dann waren es wohl seine tatsächlichen Beweggründe, was mitunter auch daran lag, dass sie gerne einmal Narben aus der Vergangenheit aufzureißen pflegten. Umso interessanter war jedoch auch ein weiterer Beisatz des Schwarzhaarigen gewesen. Sie achtete Pokémon... ja, das war sicherlich nicht schwer zu übersehen. Doch Achtung hieß nicht gleich die Verantwortung auch wirklich einschätzen zu können, das hatte doch schon die Meinung der Rothaarigen über das Mädchen bewiesen. Genau dieses Denken war es doch, das er ändern wollte, aber er verzichtete einmal darauf, seinen Kommentar zu der Sache abzugeben und verschränkte lediglich seine Arme. Trafalgar müsste nach all den Jahren doch eigentlich wissen, worauf er sich hier einließ.
Kurz darauf erkundigte sich dieser aber auch schon danach, weshalb sich Spencer hier aufhielt. Als er mit schön beißendem Spottt von einem Spaziergang sprach, zeigte sich der Boss der Taijitu recht amüsiert und lachte einmal auf. "Ahahaha, natürlich habe ich auch nichts besseres zu tun!", gab er mit heiterem Tonfall von sich, im Moment darauf wurde seine Miene jedoch wieder ernster. "Nein, ich bin gerade auf dem Rückweg von geschäftlichen Angelegenheiten.", entgegnete er knapp und lächelte wieder. "Der Weg über Tessera ist immer noch-"
Abrupt wurde er allerdings unterbrochen, als ein kurzer Ton zu hören war, wohl eine Benachrichtigung über eine Nachricht. Sein eigenes Handy war es jedoch nicht gewesen, also ging Spencer einmal davon aus, dass es sich dabei um das von Trafalgar handelte und verstummte erst einmal.

__________________________

Goose D:
[ ] Ähem.
Spencer
Major Arcana
Taijitu - Boss

Pokémon-Team :
Unterseetunnel - Seite 2 497Unterseetunnel - Seite 2 620Unterseetunnel - Seite 2 612Unterseetunnel - Seite 2 059Unterseetunnel - Seite 2 349Unterseetunnel - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_303m1_3DS

Punkte : 265
Multiaccounts : Lawrence, Alistair, Preecha, Yang, Samuel, Lee, Jonathan
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Gastam Di Okt 11, 2016 6:54 pm

Warum ging der Kerl denn niemand anderen auf die Nerven? Die Provokation konnte sich Spencer sonst wohin schieben. Law musste nur aufpassen, dass er nicht darauf ansprang und seinem Chef noch mehr Vorlagen geben würde, die er gegen ihn verwenden könnte. Er hatte nämlich noch immer keine Lust auf eine Diskussion. Und die würde kommen, wenn sich Law reizen ließ! Also…immer ganz ruhig bleiben. Spencer würde bestimmt nicht lange hier bleiben. Welchen Grund hatte er denn auch schon dazu? Eigentlich keinen. Wenn es etwas wichtiges wäre, was die Taijitu betreffen würde, hätte er es mit Sicherheit schon angesprochen. Der Tunnel war so gut wie leer, unerwünschte Zuhörer hätten sie also nicht. Da Spencer aber das Thema Arbeit nicht aufgriff, war damit also alles in Ordnung. Und er konnte Law wieder alleine lassen! “Achja? Kann meinetwegen auch so bleiben.“, murrte der Schwarzhaarige nur als Antwort, als sich sein Chef damit meinte, es wäre doch so selten, dass er mal das außergeschäftliche Leben seiner Leute sehen würde. Wirklich, darauf könnte Law in Zukunft verzichten. “Es gibt wesentlich interessantere Dinge, als unser Privatleben.“ Andersherum würden sie es ja auch nicht machen! Wie denn auch? Einfach mal beim Chef vor der Haustür stehen und `ne Party schmeißen? Wohl kaum.

Es konnte wirklich nicht besseres kommen, als das Klingeln seines Handys! Zumal es Law nicht sonderlich interessierte, warum Spencer jetzt genau in dieser Gegend war. Auch wenn es dem Weißhaarigen scheinbar zum Lachen brachte, dass Law diese Frage gestellt hatte. Auch wenn die Antwort eh nicht ernst gemeint war. “Geschäftliche Angelegenheiten, aha.“ Tja, was sollte er denn auch sonst tun? Als Leiter einer recht großen Organisation hatte man viel um die Ohren! Nun sah Law aber auf sein Handy um die Nachricht zu lesen, die ihm Sammy geschickt hatte. “Sie haben das Felilou gefunden. Wir können also wieder zurückgehen. Außer…du willst von hier aus direkt weiter gehen. Dann musst du keinen Umweg machen.“ Hach, welch ein nettes Angebot! Oder auch nicht. Es würde Law bestimmt nicht stören, wenn Spencer von hier aus direkt weiter gehen würde! Allerdings konnte er auch nicht viel dagegen sagen, wenn Spencer beschließen würde, ihn wieder zurück zu Sammy zu begleiten. Tja, man musste mit dem Leben was kommt. Schnell schrieb Law der Rothaarigen aber noch zurück, dass sie sich auf den Rückweg machten.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Gastam Di Okt 11, 2016 8:43 pm

Samantha beobachtete das Mädchen schmunzelnt, welches freudestrahlend mit dem Felilou um sie herum lief. Das Katzenpokemon schien sich tatsächlich ebenso zu freuen wieder bei dem Mädchen zu sein. "aber pass ab jetzt besser auf das kleine Felilou auf, ja?", gab sie dann von sich. Immerhin musste sie als Ranger ja auch dafür sorgen das Trainer ihre Pokemon gut behandelten, nicht? Das Mädchen sah zu ihr und nickte schnell. Dabei versicherte dieses das es besser aufpassen würde. Samantha lächelte und wuschelte der kleinen dann durch die Haare. Am Ausgangspunkt angekommen warteten sie dann auf Law
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Spenceram Di Okt 18, 2016 1:24 am

Tatsächlich hatte Trafalgar in einem Punkt wohl Recht: Sein Privatleben ging ihn nichts an. Der Schwarzhaarige merkte zumindest an, dass es wesentlich interessantere Dinge gab, was Spencer zum Schmunzeln brachte, wenn auch mit einem Hauch Bitterkeit. Aufgrund seines Misstrauens hatte ebenfalls so gut wie kein anderes Mitglied Einblick in sein eigenes Privatleben, da konnte er wohl nicht das genaue Gegenteil von ihnen verlangen. Schmerzlich war es dennoch. "Da hast du Recht.", antwortetr er daher schulterzuckend. "Ich wusste nur nicht, dass du dich in Wahrheit als eine derart langweilige und einfältige Persönlichkeit betrachtest.", gab er amüsiert zurück, um seinen Unmut zu verbergen. Man konnte seinem Gesichtsausdruck allerdings ablesen, dass er diese Äußerung in keinster Weise ernst gemeint hatte und den Arzt eigentlich bloß ein letztes Mal necken wollte.

Ihre Konversation wurde schließlich vom Handy seines Gegenübers unterbrochen und wie Spencer eigentlich vermutet hatte, schien die Rothaarige zusammen mit dem Mädchen das Felilou gefunden zu haben. Er wusste nicht so Recht, ob er sich darüber freuen oder es verteufeln sollte - seine Meinung zu der ganzen Angelegenheit war momentan äußerst zwiegespalten, weshalb er auch nicht wirklich ernsthaft nach dem verlorenen Pokémon Ausschau gehalten hatte.
Das "Angebot" Trafalgars bestätigte jedoch nur erneut, was von Anfang an offensichtlich gewesen war. Vermutlich wäre es wirklich klüger, jetzt zu gehen. "Oh, keine Sorge. Ich erkenne durchaus, wann ich unerwünscht bin.", gab er daher mit einem herausfordernden Blick zurück und hielt dabei seine Arme hinter seinem Rücken verschränkt. "Außerdem will ich dich vor deiner Bekanntschaft doch nicht unnötig in Verlegenheit bringen... richte ihr Grüße von mir aus." Mit diesen Worten wandte er sich schlie§lich dazu, den Unterseetunnel in Richtung Abidaya City zu verlassen und hielt seinen Kopf dabei ein wenig gesenkt. Das Schmunzeln war allerdings noch nicht von seinen Lippen gewichen. Trafalgars Verhalten war ihm nach wie vor verdächtig, aber es gab noch andere Gelegenheiten, mehr darüber in Erfahrung zu bringen. Und bessere Mittel.

[tbc: Pokémon Center von Abidaya City]

[out: Danke für das kurze Play! Ich wäre gerne länger verblieben, aber Pflichten rufen, bevor Reservierungen ablaufen... :'D]

__________________________

Goose D:
[ ] Ähem.
Spencer
Major Arcana
Taijitu - Boss

Pokémon-Team :
Unterseetunnel - Seite 2 497Unterseetunnel - Seite 2 620Unterseetunnel - Seite 2 612Unterseetunnel - Seite 2 059Unterseetunnel - Seite 2 349Unterseetunnel - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_303m1_3DS

Punkte : 265
Multiaccounts : Lawrence, Alistair, Preecha, Yang, Samuel, Lee, Jonathan
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Gastam Mo Nov 14, 2016 7:16 pm

“Tja. Ist eben selten so, wie man es glaubt.“, antwortete Law nur auf die Aussage seines Chefs. Langweilig und Einfältig? Würde er jetzt nicht so sagen, allerdings glaubte er auch nicht, dass das Kommentar von Spencer ernst gemeint war. Und selbst wenn; es wäre ihm egal gewesen. Er machte seine Arbeit und den Rest hatte Spencer eigentlich nicht zu interessieren. Law machte ja auch keinen Ärger oder so. Also von daher.
Wenigstens würde sein Chef nun aber gehen und der Schwarzhaarige konnte die Sache mit Samantha richten. Sie wartete bestimmt schon, hatte sie das Felilou des Mädchens ja schon gefunden. “Dann gibt es ja keine weiteren Probleme mehr. Einen schönen Tag noch~“, meinte der Arzt noch zu seinem Chef, eher dieser sich umdrehte und ging. Auf den restlichen Teil seines Satzes ging Law gar nicht drauf ein. In Verlegenheit bringen? Pf! Er war doch nicht in Verlegenheit geraten! Oder hatte Spencer vielleicht doch mehr gesehen, als Law dachte? Nein…sonst hätte er es bestimmt angesprochen.
Mit einem letzten, etwas skeptischen Blick sah das Taijitu Mitglied nochmal zu dem Weißhaarigen, ehe er sich in die Entgegengesetze Richtung aufmachte.
Unterwegs kam ihm dann auch Kéren entgegen und folgte ihrem Trainer dann wieder auf dem Fuße. Sie ärgerte sich etwas darüber, dass Law sie losgeschickt hatte, ein Pokemon zu finden. Kéren wäre viel lieber mitgekommen und hätte sich das Gespräch zwischen Law und Spencer angehört. Aber nun gut. Man musste ja darauf hören, was der Trainer sagte!
Und doch schaute Absol etwas verdutzt, aber auch enttäuscht drein, als sie wieder bei ihrem Trainer war. Nachdem das Felilou gefunden war, hatte sie sich doch extra beeilt, wieder zu ihm zu kommen!

Es dauerte auch nicht lange, da kam er wieder am Ausgangspunkt an und entdeckte Sammy in Gesellschaft des kleinen Mädchens. Dieses streichelte ihr Felilou scheinbar überglücklich und weinte auch nicht mehr. “Sehr gut. Dann ist das auch erledigt.“, meinte er und das kleine Mädchen nickte freudig. “Vielen, vielen Dank! Ich wird jetzt ganz gut auf sie aufpassen!“, versprach das Mädchen und verabschiedete sich dann. Gemeinsam mit ihrem Felilou ging sie dann wohl wieder nach Hause. “Gut, dass es so schnell wieder aufgetaucht ist.“ Wer weiß, wie lange er sonst noch mit Spencer zusammen hätte suchen müssen?
“Ich soll dir noch Grüße von Spencer ausrichten. Er musste wieder weiter.“, richtete Law dann auch noch die Grüße seines Chefs aus und seufzte dann kurz. Was sollte er auch schon mehr dazu sagen? Eigentlich hatte Law ja keine Ahnung, wohin es Spencer so ‚eilig‘ hatte, auch wenn es ihm nur Recht war! Wenn es was mit der Arbeit zu tun hätte, würde er es wohl eh früher oder später erfahren. Solange es ihn irgendwie betrifft!

Nun, da das aber geklärt war und sie im Unterseetunnel eigentlich fertig war, blickte der Schwarzhaarige wieder zu der Rangerin. “Möchtest du noch hier bleiben, oder sollen wir wieder nach draußen gehen?“, fragte er sie. Der Arzt hatte irgendwie keine Ahnung, was er nun tun sollte und das nervte ihn ganz schön. Es kam nicht vor, dass sein Kopf derart leer war. Aber das lag einfach an der Luft hier, jaja.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Gastam Mo Nov 14, 2016 9:12 pm

Zusammen mit dem Mädchen hatte der rotschopf auf Law gewartet. Da Sammy nun mal ein wenig ungeduldig war, hatte sie bekommen sich mit dem Mädchen und dessen Pokemon zu beschäftigen und spielte ein wenig mit den beiden. es war eher ein herum albern. als Law dann auch ankam, sah Sammy zu diesem und lächelte fröhlich. Das Mädchen versicherte dann, das sie besser aufpassen würde und verschwand dann auch schon wieder. Samantha nickte leicht. "Ja, stimmt. Nicht das sonst wer das Pokemon mitgenommen hätte.", gab sie, tatsächlich ein wenig nachdenklicher von sich. wer konnte das auch schon sagen? Immerhin waren hier so viele Menschen unterwegs.
Als Law sie dann fragte ob sie bleiben wollte oder lieber gehen, wendete sie den Kopf wieder und lächelte schon wieder gut gelaunt. "Hm, ich würde sagen wir können ruhig wieder gehen. Und hey, eine Mission erfüllt und dann auch noch jemanden geholfen. Also... Ich find das für einen Tag nicht schlecht.", gab sie grinsend von sich. Nicht das sie sich jetzt für einen Top-Ranger hielt, aber dafür was sie sonst so verzapft hatte bisher, fand sie die bisherige Tagesbillanz gar nicht mal so schlecht.
Buster unterdessen hob eine braue und beobachtete Sammy misstrauisch, während der Rotschopf gut gelaunt in richtung ausgang des Unterseetunnels ging.

[tbc=?]
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Gastam So Nov 20, 2016 7:38 pm

“Hmh. Wer weiß, was aus dem Pokemon geworden wäre.“ Was wenn jemand anderes es gefunden hätte? Tja. Vielleicht erging es dem Felilou dort besser, als bei dieser kleinen Göre. Sie war definitiv zu jung für ein eigenes Pokemon. Aber nun gut. Sie hatte ihren Partner wieder, Spencer war weg und Law hatte seine Ruhe. Auch wenn er immer noch nicht ganz glücklich mit der ganzen Situation war. Besonders nachdem, was sich hier im Unterseetunnel zugetragen hatte. Zugegeben, es wunderte ihn ja doch ein wenig, dass Samantha rein gar nichts mehr dazu sagte. Aber wahrscheinlich war es auch besser so und wenn er ehrlich war, war es ihm so auch lieber. Auch wenn er sich denken konnte, dass dieses Thema irgendwann noch angesprochen wird.
Sammy hingegen hatte blendende Laune. Da konnte man ja fast schon neidisch werden! Wenn man nicht ausgerechnet ein eigentlich ziemlich mürrischer Arzt war. Doch es war ganz gut zu sehen, dass die Rothaarige die ganze Sache hier einfach hinnahm und keine Fragen stellte. Dass er und Spencer sich eigentlich kannten war ja eigentlich offensichtlich gewesen.
Und doch war es wirklich besser so, wie es jetzt war. Einfach keine Fragen und alles war gut.
Gute Laune hatte sie ja trotzdem. Es war schon erstaunlich wie optimistisch sie war. “Mhh. Für einen Tag nicht schlecht.“, stimmte er ihr etwas weniger enthusiastisch zu. So ganz überschwänglich konnte er eh nie sein, aber wenigstens meinte er dies jetzt schon so, wie er es sagte. Es war nicht schlecht und sie konnte sich steigern. “Solange du bei deiner nächsten Mission nichts mit Wasser zu tun hast, wird es aber bestimmt noch besser.“, konnte er sich ein kleines, stichelndes Kommentar nicht verkneifen. Wer weiß, wer sie dann rausfischen würde! Ob Buster hinterherspringen würde?
Jedenfalls folgte Law dann der jüngeren Rangerin.

tbc: Straßen von Ondula
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Kiyoshiam Mo Jul 29, 2019 6:37 pm

Firstpost

#1 ~ mit Weasley und Floralie

Es war nichts Neues gewesen, dass Kiyoshi auch an diesem Sonntagmorgen zur Arbeit musste. Er musste noch ein wenige Papierkram erledigen, damit er am Montagmorgen weniger damit zu tun hatte und sich mehr auf seine anderen Pflichten konzentrieren konnte. Zwar lebten einige der Ranger auf der Basis in Monsentiero, aber der ein oder andere war übers Wochenende zu Hause. Am Morgen hatte er seiner Frau versprochen, sie und die Zwillinge am Mittag in Ondula im Unterseetunnel zu treffen, weil die beiden Mädchen sich einen Ausflug dorthin gewünscht hatten. Darum war er auch nicht in seiner Uniform auf der Basis erschienen, sondern in Zivil gekleidet. Nimue, das Arkani seiner Liebsten, würde die drei sicher und schnell nach Ondula bringen.
So hatte er zwei Stunden gearbeitet und dann das Glück gehabt, das sein 'Lieblings'mechaniker ihn auf seinem Pampross mitgenommen hatte und somit war er viel früher in Ondula angekommen, als es geplant war.
Er schaute auf seine Uhr und sah, dass ihm noch Zeit blieb, also entschied er sich dazu, sich den Tunnel schon mal anzusehen. Es war sehr lange her, dass er hier gewesen war. Über fünfunddreißig Jahre, oder waren es doch schon vierzig Jahre. Wie die Zeit verging...
Als Kind hatte er sich oft hier aufgehalten und die Pokemon beobachtet. Er liebte es zu sehen, wie Pokemon in ihrer natürlichen Umgebung lebten und der Unterseetunnel war perfekt dafür geeignet. Auch wenn dem Blauhaarigen bewusst war, dass die Pokemon sich ganz nah an den Glaswänden doch noch etwas anders verhielten als wenn sie vollkommen ungestört waren. Aber das war nicht so wichtig Yuki und Yuri würden es lieben.
Er ging einige Meter tief in den Tunnel hinein und prüfte nochmal die Zeit. Er hatte immer noch reichlich davon, also entschied er sich dafür ein bisschen die Meerespokemon zu bewundern. Merlin folgte ihm wie ein Schatten, als er tiefer in den Tunnel hineinging. Es war gar nicht so voll, wie der Ranger erwartet hatte und so konnte er am Glas stehen bleiben und einigen Schwärmen von Mantirps und Remoraid zusehen, wie sie elegant durchs Wasser glitten. Ein Mantax erregte seine Aufmerksamkeit. Es war als würde es sanft durchs Wasser schweben. So anmutig. Kiyoshi war entzückt.
Ein panischer Schrei erregte seine Aufmerksamkeit und Merlin zeigte schon in die Richtung aus der er gekommen war. Schnellen Schrittes ging der Ranger auf die Ursache zu. Solch ein Geräusch veranlasste den Mann zumindest mal nachzusehen, denn wenn er helfen konnte, war es irgendwie auch seine Aufgabe. Ein Junge von vielleicht fünfzehn Jahren hatte große Probleme ein wütendes Tornupto zu bändigen. Das Feuerpokemon war aber weniger aggressiv, als viel mehr panisch verängstigt darüber, das überall um es herum Wasser war und seine Mähne brannte lichterloh. Jeden Versuch sein Pokemon zurück zu rufen scheiterte und anstatt zu helfen gafften die Leute nur. Das große Feuerpokemon sprang hin und her und brüllte zeitweise auf. Nun gut es war gar nicht ungefährlich an das Pokemon zu gehen, aber dann sollten die Leute wenigstens nicht im Weg stehen. Mit Simsala zusammen bahnte er sich einen Weg durch die Menge. Ein heißer Flammenwurf traf auf die Glasplatten an der Decke. Gut das die so stabil waren, war Kiyoshis erster Gedanke. Wie konnte man nur so leichtsinnig sein und ein Feuerpokemon 'unter Wasser' aus seinem Pokeball holen. Es war ja kein Wunder, das es Angst hatte. Wieder schlugen Flammen aus dem Maul des Pokemon. Kiyoshi war endlich bei dem naiven Trainer angekommen, der mit Tränen in den Augen auf sein Pokemon einredete. Vergebens.
„Merlin lenke seine Aufmerksamkeit auf dich“, sagte er leise zu seinem Partner und wandte sich an den Jungen. „Wenn dein Pokemon endlich still hält, hol es sofort in den Pokeball zurück.“ Der fremde Trainer nickte nur verstört. Kiyoshi sah zu seinem Partner. Auch die Worte des Simsala prallten bei dem Feuerpokemon auf taube Ohren und es griff das Psychopokemon mit einem sengenden Flammenwurf an. Besser es griff Merlin an, als irgendeonen Passanten. Dabei dachte es gar nicht daran still zu stehen und sprang wild durch den Tunnel. Einen Kampf hier drin wollte Kiyoshi auf jeden Fall vermeiden. Vor allem wenn so viel rohe Kraft dahinter steckte. Er selbst musste aber auch aufpassen, was er Merlin sagte, denn es half nichts, wenn er auch noch eine Gefahr darstellen würde. Merlin wich dem Flammenwurf mit einem Teleport aus. Das war gar nicht schlecht. Sollte sich das  Tornupto auf Merlin konzentrieren. „Spring ein bisschen mit Teleport herum“, sagte Kiyoshi ruhig. Vielleicht stand es dann endlich still. Es funktionierte sehr gut, das Tornupto musste stoppen um ein Ziel anzuvisieren. Da die Bewegungen von Merlin willkürlich wirken musste es innehalten.
Als sich der Trainer nicht rührte, berührte Kiyoshi seine Schulter. „Jetzt bitte.“ Er nickte und der rote Strahl traf das Feuerpokemon im Nacken und es löste sich auf und verwand in seinem Pokeball, der bedrohlich bebte und dann still in der Hand der Trainers lag. Merlin erschien neben Kiyoshi und wurde wieder zu seinem Schatten. Der Junge sah furchtbar aus, aber Kiyoshi würde ihm jetzt trotzdem noch die Meinung sagen. „Du kannst doch kein Feuerpokemon unter Wasser rufen, wenn es dir nicht hundertprozentig vertraut.“ Die Aussage traf den jungen Trainer wie ein Schlag und er blickte beschämt zu Boden. „Es hat Angst hier unten in dieser fremdartigen Umgebung und sein Temperament hat nicht zugelassen, dass es noch auf dich hört“, erklärte er ruhig und ohne großen Vorwurf. „Aber ich wollte...“, begann der Junge dann brach ihm die Stimme ab und er sank auf die Knie, die ihm jetzt den Dienst versagten. „Ich wollte, dass er auch die Schönheit hier unten sehen kann.“ Das war lieb gemeint, dachte sich Kiyoshi. Aber gut gemeint war nicht immer gut gemacht. „Feuerpokemon stehen leider meistens nicht auf so viel Wasser“, sagte er freundlich und bot ihm die Hand an um ihm aufzuhelfen. „Es ist ja alles gut gegangen. Wenn du später wieder hier raus bist entschuldige dich bei deinem Pokemon. Es wird sich auch nicht gut fühlen, über so einen Ausbruch.“ Der Junge nickte kurz und Kiyoshi verabschiedet sich und ließ den Blick schweifen. Schaulustige Menschen... igitt, dachte er sich und schüttelte innerlich den Kopf. „Komm Merlin“, flüsterte er seinem Simsala zu und brachte ein bisschen Distanz zwischen sich und der sich auflösenden Traube aus neugierigen Menschen. Er stellte sich an den Rand des Tunnels und als sein Blick gen 'Himmel' ging sah er ein Milotic über sich hinweg schweben. Es beobachtete das anmutige Pokemon voller Staunen... so schön...
Kiyoshi
Avalons Wächter
Ranger - Basenleiter

Pokémon-Team : Merlin ~ Simsala
Punkte : 20
Multiaccounts : Sayuri, Ashitera, Riona, Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Weasleyam Mi Jul 31, 2019 11:58 pm

Mit Kiyoshi & Floralie #001
Was ein langweiliger Tag doch heute war. Es gab heute leider kaum etwas, was den Schwarzhaarigen wirklich begeisterte; Weder die Arbeit, noch seine Freizeit. Er war in seinem Zeitplan, keine wirklichen Probleme traten auf und sonst stand auch nichts großartiges an. Es war, wie schon erwähnt, ein einfach langweiliger Tag. So entschied sich der Schwarzhaarige seine Arbeit für die nächsten paar Stunden ruhen zu lassen, war er immerhin noch telefonisch erreichbar, und den Unterseetunel welcher Ondula und Abidaya City miteinander verband. Es war ein schöner und vor allem ruhiger Ort, in welchem man sicherlich auch einmal abschalten konnte, wenn man unter großem Stress stand. Zum Langeweile vertreiben oder abschalten ideal. Weasley lief durch den Tunnel und beobachtete dabei die Pokemon, welche so sorgenfrei herum schwammen und legte nicht einmal wert darauf groß seine Umgebung im Blick zu behalten. Diese war für ihn im Augenblick nicht sonderlich interessant, glaubte der junge Mann aber auch nicht sonderlich daran, dass hier groß etwas passieren konnte. Klar, man war hier komplett unter Wasser und könnte ertrinken, wenn Wasser in den Tunnel käme, doch hätte man eh keine Chance dann noch zu flüchten und durch die Wände war man eigentlich gut geschützt. Gedanklich wägte der Schwarzhaarige dabei ab, ob der Tunnel überhaupt so ein gutes Angriffsziel für Kriminelle war. Für Taschendiebe könnte dies hier sicherlich ein guter Ort sein, kamen immerhin auch viele Familien hier her, um sich den Tunnel anzusehen und die Wasser Pokemon zu beobachten.
Was ihn selbst allerdings erstaunte war die Tatsache, dass ein Tornupto plötzlich im Unterseetunnel aufzufinden war und ziemlich am Rad drehte. Was natürlich kein Wunder war, denn das Feuer Pokemon war umgeben von Wasser. Da würde vermutlich fast jedes Feuer Pokemon durch drehen und ziemlich panisch werden. Was ein törichtes Verhalten von dem Trainer des Tornupto Pokemon. Hatte er etwa nichts über Feuer Pokemon gelernt? Weasley ging noch etwas auf sicheren Abstand, wollte er auch nicht unbedingt von den Flammenwurf getroffen werden, welchen das Pokemon in seiner Panik nutzte. Ein kurzes Seufzten entglitt seiner Lippen, während er sich an den Rand des Ganges stellte und das Geschehen aus sicherer Entfernung beobachtete. So bemerkte er natürlich auch, dass sich ein blauhaariger Mann einmischte und dem überforderten Trainer dabei half, sein Pokemon wieder zurück in den Ball zu bekommen, da es scheinbar schon so sehr in Panik verfallen war, dass es selbst seinen eigenen Pokeball als Gefahr ansah. Doch zusammen mit der Hilfe des Mannes konnte der kleine Junge sein Pokemon zurückrufen und holte sich so auch noch eine Standpauke ab, bevor er verschwand. Nah dann war die Gefahr nun auch gebannt, nicht wahr? Der Schwarzhaarige hätte sicherlich auch nichts dagegen gehabt, wenn das ganze noch ein paar Minuten gedauert hätte, war er doch neugierig geworden, ob der Trainer dann komplett zusammengebrochen wäre und sein Pokemon noch schlimmer randaliert hätte. Fehler am eigenen Leib zu spüren war immerhin die beste Methode, um aus diesen zu lernen, das hätte Wiesel in dem Moment auch dem Kleinen gewünscht. Doch sein Fokus legte sich nun mehr auf den Blauhaarigen, auf welchen er auch gleich zu ging. "Vielen dank, dass sie dem Jungen geholfen haben", wandte sich der Schwarzhaarige mit einem freundlichen Lächeln an den Älteren. Vielleicht waren neue Beziehungen knüpfen heute die perfekte Möglichkeit? "Vermutlich wäre sonst noch etwas schlimmes passiert", fügte der Buchhalter dabei noch besorgt hinzu, war er gespannt etwas mehr von dem Herren zu erfahren.
Weasley
Wiesel
Das Rudel

Pokémon-Team :
Unterseetunnel - Seite 2 Pokémon-Icon_715_3DSUnterseetunnel - Seite 2 Pokémon-Icon_267_3DSUnterseetunnel - Seite 2 Pokémon-Icon_038a_3DS

Punkte : 85
Multiaccounts : Emilia & Seine & Enya & Yeliz & Felicita & Elias & Claude
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Floralieam Di Aug 13, 2019 8:20 pm

Im Zuge ihres Koordinatorendaseins war Floralie deutlich mehr in Einall herum gekommen als aufgrund ihrer anderen Berufung. Tatsächlich hatte sie heute aber nicht Abidaya Cuty aufgesucht, um sich vom Ort zu neuen Attackenkombinationsmöglichkeiten inspirieren zu lassen oder gar nach neuen Pokémon oder Herausforderungen zu suchen. Sie überlegte aktuell mit einer neuen Geschäftspartnerin, einen zweiten Standort für das "Exquisite" zu finden und eine neue Filiale zu eröffnen. In einer exklusiven VIP-Loge des Unterwasserseetunnels, die nur wenigen Gästen zur Verfügung stand, hatten sich die beiden am heutigen Mittag getroffen und dort wichtige Dinge besprochen. Am Anfang hatte Floralie der Idee skeptisch gegenübergestanden. Es war immerhin ihr Name, ihr Stil, der das "Exquisite" so exklusiv machte. Wollte sie wirklich einen zweiten Standort außerhalb von Stratos City? Schließlich hatte sie jedoch eingewilligt, noch einmal darüber nachzudenken. Die fremde Geschäftspartnerin hatte nämlich ihrem Wunsch zugestimmt, dass eine ihrer ältesten Freundinnen und besten Mitarbeiterinnen die Leitung der Filiale in Abidaya City übernehmen könnte, sobald diese eröffnet werden würde. Abgesehen davon hatte sie beteuert, dass das "Exquisite" keinerlei Exklusivität verlieren würde - schließlich war Abidaya City ein Ort, an dem primär wohlhabende Menschen ihr Dasein fristeten oder Urlaub machten. Ein sonniges Plätzchen direkt am Meer. Und wenn sich Trainer den Urlaub verdient hatten, warum dann nicht auch ihre Pokémon? Und was bot sich, dem Gedankengang folgend, mehr als, als ihren Pokémon einen wunderschönen Entspannungssalon zu bieten? Das Gespräch war zu einem relativ erfreulichen Ende gekommen, auch wenn sich Floralie noch einige, zentrale Gedanken machen musste. Aber sie war positiver Hoffnung, dass eine zweite Filiale womöglich doch nicht schaden würde.

Nachdem sie sich von ihrer vermutlich baldig neuen Geschäftspartnerin verabschiedet hatte, hatte sich Floralie dazu entschlossen, noch ein wenig durch die atemberaubende Umgebung des Unterwassertunnels zu flanieren. Azuria, ihr Charmian, spazierte elegant an ihrer Seite entlang und beäugte dann und wann interessiert ein Goldini oder ein Karpador, das über und neben ihnen vorbei schwamm. Plötzlich wurde Floralie auf ein Spektakel aufmerksam, dass sich wenige Meter vor ihnen ereignete und auch Azuria spitzte neugierig ihre Ohren und richtete ihren wachsamen Blick auf das Tornupto, das völlig außer Rand und Band war. Es veranstaltete einen Höllenlärm und richtete sogar seinen Flammenwurf auf die Decke des Glastunnels. Meine Güte, dachte Floralie mit gerümpfter Nase, als sie seinen hilflosen Trainer beobachtete, der sein Pokémon zu null Prozent unter Kontrolle hatte. So jemandem sollte verboten werden, weiterhin als Trainer herumspazieren zu dürfen... Floralie war nicht der Meinung, weil er sein Pokémon nicht im Griff hatte, sondern eher, weil er so naiv gewesen war, zu denken, dass sich ein mächtiges Feuerpokémon umgeben von Wasser, seinem gegensätzlichsten Element, wohl fühlen würde. Nicht im Traum dachte Floralie daran, sich bei den beiden einzumischen. Nicht, dass noch eine Feuerattacke ihr Haar oder Charmian Fell verunstaltete! Aus sicherer Entfernung betrachtete sie stattdessen das Spektakel, und auch ihr Charmian ließ sich ruhig auf seine Pfoten sinken und begann seelenruhig, sein Fell zu putzen. Aus halb geneigtem Kopf beobachtete das weibliche Katzenpokémon dennoch wachsam, was vor sich ging.

Wenige Sekunden vergingen, bevor sich ein Mann mittleren Alters, mit blauen Haaren - die bei weitem das Auffälligste an ihm waren - und sein Simsala, einmischten und das Tornupto soweit beruhigten, dass sein Trainer es in seinen Ball zurück rufen konnte. Ob der Kerl zur RPV, oder zu den Rangern gehörte? Oder fühlte er sich immer dazu berufen, Wildfremden zu helfen, um eine gefährliche Situation aufzulösen? Als sich die Menge ein wenig beruhigt hatte und alle wieder ihrer Wege gingen, setzten auch Floralie und Charmian ihre Schritte fort und näherten sich dem Blauhaarigen, zu dem sich unterdessen ein jüngeren Mann mit dunklen Haaren gesellt hatte. Floralie warf ihm einen neugierigen Blick zu - das markante Gesicht mit dem längeren Haar und sein langer Körper, der in eleganter Kleidung steckte, hatte definitiv ihre Aufmerksamkeit geweckt. Sie war gerade nahe genug heran getreten, um seine letzten Worte zu vernehmen - offensichtlich hatte er den Blauhaarigen gelobt, oder ihm möglicherweise dafür gedankt, so schnell reagiert zu haben. "Dem kann ich mich nur anschließen", integrierte sie sich fließend in das beginnende Gespräch und warf beiden Männern - insbesondere aber dem Jüngeren mit dem schönen Haar - einen strahlenden Blick zu. Es ging doch nichts über den ersten Eindruck, nicht wahr? Wer wusste, was der Tag - oder die Bekanntschaften - noch bringen mochten. "Manche Menschen denken einfach nicht genug über die Konsequenzen nach, die eine vorschnelle Handlung mit sich bringen könnte..." Sichtlich betrübt schüttelte sie den Kopf. "Gut, dass Sie da waren, um einzugreifen. Retten Sie öfter den Tag, oder war das heute eine Ausnahme?" Neugierde klang in ihrer Frage mit und ihr Blick flackerte vom jüngeren zum älteren Mann.

__________________________

Unterseetunnel - Seite 2 Floras10
Floralie
Koordinatorin

Pokémon-Team :
Unterseetunnel - Seite 2 Florap10

Punkte : 15
Multiaccounts : Aprilynne & Serena & Faye
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Kiyoshiam Mi Aug 14, 2019 10:49 am

Inplay #2
mit Weasley und Floralie

Es dauerte nicht lange, da gesellte sich auch schon ein dunkelhaariger Mann zu ihm. Merlin war hinter ihm und gab sozusagen einen unauffälligen Schatten ab, der sich gespannt auf seine Löffel zu konzentrieren schien. „Da kommt noch jemand“, hallte die vertraute Stimme seines Partners  in Kiyoshis Kopf wieder. Er nickte kurz dem Mann und dann der jungen Dame zu, die ihn beide ansprachen. „Es ist meine Aufgabe als Ranger mich bei solchen Vorfällen einzuschalten. Aber ich freue mich natürlich trotzdem über den Dank.“, erklärte er ruhig und ein wenig steif. Es war eine nüchterne Feststellung, denn der gehört nicht zu den Menschen, die ein großes Trara darum machten, was sie waren. Er hatte es bis zum 10ten Rang geschafft, das verlieh ihm ein gewissen Ansehen unter den Rangern, aber viele anderen Menschen zeigten daran kein Interesse und das auch in Ordnung so. Es war ja nicht, wo man sich beweisen musste vor anderen, so wie als Trainer oder Topkoordinator. „Ich bin froh, das sich das Tornupto so leicht hat ablenken lassen, sonst wäre war wahrscheinlich schwieriger geworden. Aber es ist ja alles gut gegangen.“ Zu der fremden Frau, die wirklich hübsch und elegant wirkte, ergänzte er noch: „Oh ja es war naiv, das Pokemon hier freizulassen, aber das ganze Leben ist ein Lernprozess, oder etwas nicht?“ Seine Stimme war sehr ruhig und weich, aber es lag etwas mahnendes in ihr.
Er seufzte kurz und sah zu dem Trainer hinüber, der auf einer Bank saß und scheinbar von seinen Freunden aufgeheitert werden musste. Die Schultern hingen resigniert herunter und dem Topranger war sich sicher, dass er sich diese Situation merken würde. Er hoffte es auf jeden Fall und rückte seine Brille zurecht. Der Junge hatte naiv, aber nicht dumm gewirkt. Dann ließ er den Blick zurückgleiten und lächelte die junge Frau höflich an: „Wenn ich eine Situation sehe in der der Tag gerettet werden muss, helfe ich immer.“
Leider kam er in letzter Zeit wenig auf Missionen, da er sich um alles andere kümmern musste. Organisatorische Belange, Anfragen von Rangern oder der Öffentlichkeit und viel mehr Papierkram. Er war nicht glücklich über so ein Ereignis, aber tief im Innersten war er froh gebraucht zu werden. Natürlich seine Ranger waren alle samt engagiert und die meisten wesentlich jünger als er, aber darum war er doch nicht abgeschrieben.
Kiyoshi
Avalons Wächter
Ranger - Basenleiter

Pokémon-Team : Merlin ~ Simsala
Punkte : 20
Multiaccounts : Sayuri, Ashitera, Riona, Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Unterseetunnel - Seite 2 Empty Re: Unterseetunnel

Beitrag von Weasleyam Mo Aug 19, 2019 12:46 am

Mit Kiyoshi & Floralie #002
Kaum hatte Weasley seinen letzten Satz ausgesprochen, gesellte sich auch schon eine junge Dame zu den beiden, die dem Schwarzhaarigen auch gleich zugestimmt hatte. Anscheinend hatte sie ebenfalls das ganze Szenario beobachtet gehabt. Wee musterte die junge Dame für einen Moment, sie war jung, hübsch und stand definitiv noch am Anfang ihres Lebens. Es wäre wahrscheinlich auch eine Schande gewesen, wenn ihr hier durch die Torheit des jungen Trainers etwas passiert wäre. Allgemein hätte es wohl dem allgemeinen Ruf des Unterseetunnels geschadet, wenngleich dieser Ort hier für den Schwarzhaarigen einer seiner liebsten Orte war, den er aber nur recht selten besuchen konnte. Die Lilahaarige ergänzte auch gleich noch, dass manche Menschen gar nicht so bewusst wird, welche Konsequenzen ihre Handlungen haben könnte. "Wohl wahr", antwortete er der junge Frau etwas nachdenklich, wenn auch mit einem Lächeln, war sein Blick kurz auf den kleinen Jungen gerichtet, der sich nach diesem Ereignis von seinen Freunden trösten lassen musste. Die kommende Frage der Jüngeren interessierte dann auch der Buchhalter, weshalb sein Blick von dem Jungen abschweifte und seine Aufmerksamkeit wieder in der Runde lenkte. Der Brillenträger erklärte den beiden daraufhin, dass es als Ranger seine Aufgabe war sich bei solchen Vorfällen einzuschalten und für Ordnung zu sorgen, er sich aber auch sehr über das danke freute. Ein Ranger also? Zumindest ein besserer Gesprächspartner als ein Polizist, hatte der Ältere aber auch durch die Einmischung Weasleys Respekt verdient. Klar, es war sein Job gewesen, doch gab es nicht immer Menschen, die sich bei Gefahr einfach nur jämmerlich verkrochen hatten, ganz gleich welcher Berufung sie nachgingen?
"Es hätte sonst wohl auch sehr dem Ruf dieses Ortes geschadet, wenn durch das Tornupto jemand verletzt worden wäre", warf der Buchhalter noch mit ein, schien er durch seine Worte allerdings auch einen leichten Wink in die Richtung des Wachmanns zu geben, der anscheinend nicht zu existieren schien? Vielleicht war er auch durch etwas anderes beschäftigt, aber dann sollte man sich vielleicht drüber Gedanken machen das Personal in dem Bereich zu erhöhen. Aber gut, wie oft passierte es schon, dass ein Feuer Pokemon hier Randale machte. Doch Arceus sei dank war auch alle gut gegangen. Weiterhin aufmerksam hörte Weasley dabei dem Brillenträger zu, der beteuerte, dass er immer helfen würde, wenn er eine Situation sieht in welcher der Tag gerettet werden muss. Vielleicht etwas übertrieben formuliert, doch im Grunde hatte der Blauhaarige natürlich recht gehabt. Als Ranger zu Arbeiten war natürlich ein gefährlicher Beruf, in welchen man im Grunde aber den Tag retten würde, wenn man Aufträge auch erfolgreich abschließen konnte. Und für Weasley ein angenehmerer Gesprächspartner, als ein Polizist. "Verzeihen sie mir die frage, aber ist es nicht manchmal etwas erdrückend, wenn man dann nicht erfolgreich helfen konnte?", fragte der Schwarzhaarige frei heraus, wenngleich er durch aus wusste, dass die Frage zu Anfang nicht unbedingt angebracht war. Doch er war einfach an dessen Antwort interessiert gewesen. "Oh verzeihen, ich sollte mich vorher vielleicht einfach vorstellen", fügte er allerdings noch hinzu, bevor der Brillenträger überhaupt antworten konnte und stellte sich dann natürlich auch mit einen Lächeln auf den Lippen vor, ließ seinen Nachnamen allerdings erst mal bewusst weg. "Mein Name ist Weasley, freut mich sehr".
Weasley
Wiesel
Das Rudel

Pokémon-Team :
Unterseetunnel - Seite 2 Pokémon-Icon_715_3DSUnterseetunnel - Seite 2 Pokémon-Icon_267_3DSUnterseetunnel - Seite 2 Pokémon-Icon_038a_3DS

Punkte : 85
Multiaccounts : Emilia & Seine & Enya & Yeliz & Felicita & Elias & Claude
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten