Die
neuesten Themen
» Fröhlichen Herbstanfang!
von Gast
Heute um 9:38 am

» Der Zentralpark
von Preecha
Gestern um 7:04 pm

» Route 20
von Alice
Gestern um 6:58 pm

» Postpartnersuche
von Alice
Gestern um 4:17 pm

» Wald der Drachenstiege
von Spencer
Gestern um 12:05 pm

» Basis der Taijitu
von Korona
Gestern um 11:44 am

» Reservierungen
von Veit
Mo Sep 24, 2018 7:15 pm

» Der Gruselspaß naht!
von Trafalgar
Mo Sep 24, 2018 4:30 pm

» Der Zentralpark (Norden)
von Anela
Mo Sep 24, 2018 1:33 pm

» Wohnung von Riley Avari
von Riley
Mo Sep 24, 2018 1:05 pm

» RPV Strapazen
von Yamuna
Mo Sep 24, 2018 11:34 am

» Abwesenheitsliste
von Lawrence
Mo Sep 24, 2018 6:56 am

» Route 7 - Turm des Himmels
von Nanna
So Sep 23, 2018 1:55 pm

» Route 6
von Tabris
So Sep 23, 2018 12:45 pm

» Blumenladen Wunschtraum
von Emilia
So Sep 23, 2018 2:25 am

» Fragen
von Miyu Hina
Sa Sep 22, 2018 11:05 pm

» Lotterie
von Veit
Sa Sep 22, 2018 7:43 pm

» Das Bizarro-Haus
von Isaiah
Do Sep 20, 2018 4:39 pm

» 4 Jahre Senshi Akademie + neuer Partnerbereich
von Gast
Do Sep 20, 2018 11:33 am

» Straße vor dem Pokemon-Center
von Suki Kanbara
Mi Sep 19, 2018 3:32 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (3/5) | Taijitu (1/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Momentan findet kein Event statt.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Gastam Mi Jan 25, 2017 6:46 pm

Verlassenes Famillienhaus

Die heruntergekommene Großhütte liegt in der Nähe des Friedhofs. Zwar mag da mal jemand gewohnt haben, doch das muss schon lange Zeit her sein. Überall liegen Staubschichten, die Dielen knarren und die Fenster wurden mit Brettern vernagelt. Da drin leben wahrscheinlich nurnoch Staubmäuse und Geisterpokemon. Es gibt nur ein Stockwerk, dafür jedoch einige kleine Korridore und mehrfache Zimmer. Als Mutprobe schleichen sich die Kinder da nachts rein. Es fließt kein Strom im Gebäude, jedoch gibt es vereinzelt Elektrogeräte. Wär da gelebt haben mag, ist relativ unbekannt. Der Vorgarten ist auch heruntergekommen, mit Löwenzahn und Brennesel durchzogen. Die Anwohner meinen, dass man aus dem Haus auch hin und wieder Stimmen hörte. Das Gebäude ist jedenfalls baufällig und zur allgemeinen Sicherheit ist der Zutritt verboten.


Zuletzt von Macury am Mi Jan 25, 2017 7:05 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Gastam Mi Jan 25, 2017 7:03 pm

cf: Pokemoncenter von Eventura City

Da war die Forscherin wohl vom Weg abgekommen. Sich von ihrer Begleitung kurz nach dem Aufbruch getrennt, war Macury hier nach Gavina gekommen, um das Geheimnis um das verlassene Gebäude zu lüften. Ihr einziger Anhaltspunkt war...Nichts. Sie hatte nichts in ihren Büchern gefunden und auch nichts in Bewohnerbuch des Ortes. Es war, als hätte hier nie wer gelebt. Eigentlich war das Gebäude hier baufällig und heruntergekommen, aber wenn keiner was über ihren Aufenthalt mitbekam, würde es auch keine Probleme geben.

So trat sie nun durch die Eingangstür, nachdem mehrere Schlossknacker-Versuche gescheitert waren und Macury rausfinden musste, dass das Haus nie abgeschlossen war. Staub rieselte vom Türrahmen auf ihren Zylinder und ein eisiger Wind wehte ihr entgegen, als sie wohl oder übel den neusten Ort ihres Interesses betrat. Wo sollte sie anfangen? Vielleicht war ja etwas in einem der Zimmer zu finden, dass auch die Identität der vorherigen Bewohner hindeuten würde? Oder vielleicht sollte Macury auch die Nacht hier verbringen, um selbst das unheimliche Geflüster mit anzuhören.
Die Hutträgerin strich mit einem Finger über eine alte Kommode und inspizierte den Staub, bevor sie lauthals Niesen musste: Der Staub hatte sich in ihrer Nase festegesetzt. Wahrscheinlich hatte man das draußen mehr als nur deutlich gehört. Panisch schob die Forscherin die Tür wieder zu und seufzte auf. Wenn jetzt jemand nach dem Ursprung des Niesers suchen würde, wars das mit der Expedition.
Trotz allem nahm Macury ihre Taschenlampe aus ihrer Tasche und versuchte, diese anzuwerfen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Kayaam Do Jan 26, 2017 5:52 pm



mit Macury & Rheanne

Eine sehr merkwürdig aussehende Frau, hatte die Aufmerksamkeit von Kaya geweckt. Mal ganz davon abgesehen ob sowas nun häufig oder selten auftrat, hoffte er instinktiv das sie einen absolut bescheuerten Namen hatte, immerhin würde er ja zumindest zu dem höchst merkwürdigen Auftreten passen und er könnte ihn zu einem, seiner Meinung nach, gutem Spitznamen umformen. Doch spätestens bei dem verlassenen Haus, wollte er eigentlich passen. Schon bevor er nach Gavina gezogen war, hatte dieses Haus keinen Bewohner mehr gehabt. Ehrlich gesagt wunderte es ihn, dass es nicht schon längst dem Erdboden gleichgemacht wurde, aber anscheinend hatte es wohl irgendeinen besonderen Wert für die Stadt. Oder aber alle hatten nur Angst, es würde darin spucken, zu denen unwissentlich Kaya gehörte. Es war nicht so das er Angst vor Geistern hatte, vor allem nicht vor Geisterpokémon, immerhin hatte er sein Honweisel, welches nur zu leicht mit ihnen fertig werden würde. Aber er glaubte definitiv das dort drin irgendwelche Pokémon leben mussten, ob es vielleicht auch deswegen so lange stand? Doch er entschied sich dazu, sie zu verfolgen.
Als die Frau dann schließlich nieste, nutze er seine Chance, trat langsam auf das Haus zu und konnte sich ein total plumpes und unwissentliches "Gesundheit, komische Frau!" nicht verkneifen. Er wollte das sie sich erschrecken würde, er lechzte förmlich danach.
002


Entschuldige, es kam ziemlich viel Stress dazwischen. .,.
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Ashéam Sa Jan 28, 2017 3:03 pm

Rheanne Tricorii


#013 // Macury Jekou & Kaya Thrones


Cf: Antiquitätenladen "Old Times" (Stratos City)

Rheanne hatte nach dem Tag mit Ella alsbald ihr Labor aufgesucht und sich dort endlich zur Ruhe gebettet – da sie weit mehr als dreißig Stunden wach gewesen war, war es auch wenig verwunderlich, dass sie innerhalb weniger Sekunden im Land der Träume versunken war.
Anders, als sie erhofft hatte, war der Schlaf allerdings nicht erholsam gewesen, denn es klopfte schon früh am nächsten Morgen an der Tür. Es war noch nicht einmal die Sonne aufgegangen, als die gelernte Mechanikerin aus ihrem Schlaf gerissen ward und so müde und angespannt zur Tür trottete. Als sie geöffnet hatte, war da eine junge Frau vor ihr. Die hatte ihr erklärt, dass es da etwas gab, dass sie sich ansehen sollte, ihr Mann hatte ausdrücklich nach der Forscherin verlangt. Und so waren die Hellhaarige und die junge Frau kurzer Zeit darauf samt Gepäck und Pokémon nach Gavin aufgebrochen.
Dass sich das, was sie sich ansehen sollte, am Ende nur als gewöhnlicher Stein mit sonderbarer Form herausstellte, und nicht als irgendein Artefakt, war da natürlich shcon enttäuschend gewesen, weshalb sie nun gerade dabei war, den Heimweg anzutreten. Sie lief also zusammen mit ihrem Sandamer durch Gavina, während die anderen drei Pokémon in ihren Bällen ruhten.
„Dabei hätten wir so toll ausschlafen können …“, murrte sie leise, ehe sie wieder lautstark gähnte. Am liebsten würde sie sich ja heimtragen lassen, aber das kam ja leider nicht in Frage.
Generell schien dies aber nicht Rhiannons Anliegen zu gleichen, das Sandamer hatte nämlich bereits ein Ziel ins Auge gefasst und verließ so die Seite ihrer Trainerin, um einem jungen Mann zu folgen, dessen Haare fast schon golden sein mussten. Der wiederum schien einer jungen Frau zu folgen, was das Sandamer höchst verdächtig fand. Rhena blieb da nichts anderes übrig, als sich dem Bodenpokémon anzuschließen – als dann jemand lautstark nieste, fuhr sie aber kurz zusammen. Das hatte ja ungewöhnlich geklungen … Und kurz darauf wünschte dieser Blondschopf jemandem auch noch Gesundheit, einhergehend mit etwas, was man wohl als Beleidigung auffassen konnte, wenn man ein dünnes Fell hatte. Und da ging auch schon eine Tür zu. Rhena, nun von Neugier gepackt, trat neben den jungen Mann und musterte das mehr als nur baufällige Haus. Wenn sie sich nicht irrte, hatte sie schon einige Gerüchte über diese Bruchbude gehört.
„Das war wohl eine kalte Abfuhr, huh?“, sprach sie dann, wobei sie natürlich auf die Tür anspielte. Sie klopfte an. „Hey, du da drin – ich glaub, wenn da jetzt was zusammen bricht, dann wird es schwer, dich aus den Trümmern zu bergen.“, sprach sie dann die Frau durch die Tür hinweg an, wobei ihr Sandamer vor allem den Mann ins Visier nahm. Was tat der denn hier? Kannte er die Frau? Wollte er irgendetwas? War er ein Halunke? Naja, vielleicht war er aber auch einfach genauso neugierig, wie das Bodenpokémon und dessen Trainerin, die mit einem Mal ungewöhnlich wach war, während sie wieder einmal an diesem lästigen Verband herum zuppelte, der ihr alles andere als in den Kram passte.

avatar
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :

Punkte : 260
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Gastam So Jan 29, 2017 9:30 pm

Kaum hatte Macury ihre Taschenlampe angeworfen, erklang hinter ihr auch ein merkwürdiges Geräusch. Von der Stimme des Mannes überrascht, schreckte die Forscherin auf und ließ ihre Taschenlampe fallen. "I-ICH HABE EINE ERLAUBNIS, UM HIER ZU SEIN!" drehte sie sich ruckartig um... nur um zu sehen, dass ihr Gegenüber gar kein Polizist war. "Heiliges Arceus und Pfote Mews! Musst du mir einen Schrekcen einjagen, du...du Blöndschopf! ich dachte für einen Moment ernsthaft, jemand wichtiges vor mir zu haben. Und ich bin überhaupt nicht komisch" schmollte sie. Warum war er um so eine Uhrzeit hier? Hatte er keine Hobbies? Naja, Macury war auch hier...ABER DAS WAR EIN HOBBY!

Und oh heiliges Kryppuk, da kam ja noch wer aus dem nichts. Wenn das so weiterging, würde hier bald eine ganze Truppe versammelt sein und dann würde entweder die Polizei antanzen oder... "ICH DARF HIER SEIN...oh noch jemand von dieser Sorte. Ich bin ja eben genau hier, weil das Gebäude jeden Moment zusammenbrechen könnte. Diese wertvollen Informationen und Güter dürfen nicht verloren gehen!" erklärte Macury aufgeregt und sah sich nach ihrer Taschenlampe um. Sie musste hier irgendwo sein, aber aus irgendeinem Grund war sie wie vom Erdboden verschwunden.
"Da kann man wohl nichts machen. Und wenn noch mehr von eurer Sorte kommen, stürzt irgendwann noch der Boden ein! Oder seid ihr etwa zusammen hier?" fragte sie erschrocken. Wenn die beiden zusammen hier waren, könnten sie Banditen oder so sein. Dann wäre die Lage sehr knifflig bzw. gefährlich.

Die Lichtquelle war wohl das größte Problem. Innerhalb des Hauses konnte man nicht viel erkennen, da musste wohl ein Pokemon herhalten. So griff die Hutträgerin, ohne den Blick von den beiden Gestalten abzuwenden, nach ihrem Pokeball und ließ ihr Skelabra frei. "Los Chandely!" flüsterte sie und schon gleich erhellte sich die Eingangshalle in einem pulsierendem lila Leuchten.

(Macht nichts mit der Verspätung, ich hatte auch Probleme)
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Kayaam Fr Feb 03, 2017 4:32 pm



mit Macury & Rheanne

HA! Sie hatte sich wirklich erschrocken und gleichzeitig dachte sie auch noch Kaya wäre ein Polizist. Doch bevor ihm das Lachen vergönnt war, betrat noch eine Person das Gebäude... etwas das er um diese Uhrzeit definitiv nicht gedacht hätte und noch dazu erschreckte er sich leicht vor ihr und hoffte aus tiefster Seele das niemand es gemerkt hatte.
Danach sah er sich jedoch die neu hinzugekommene Frau genauer an und das Stirnband interessierte ihn sofort. Natürlich wollte er wissen, ob er sie damit aufziehen könnte, dabei realisierte er allerdings auch, das die komische Frau ihm eindeutig zu viel redete. Vielleicht gab es ja noch eine Möglichkeit sie damit zu ärgern, immerhin schien sie leicht reizbar zu sein.
Als die neu hinzugekommene Frau die andere allerdings warnen wollte, wie gefährlich es wäre überhaupt erst hier zu sein, Tat sie es als 'Vergnügen' ab. Nicht das Kaya das auch nur ansatzweise verstand, er runzelte dabei sogar die Stirn. Was war denn so interessant an diesem alten Schuppen hier? Wenn er nicht gerade ein paar coole Geistpokémon bereit hielt, war es doch wirklich nur ein altes Haus, das weiß Arceus warum noch nicht dem Verfall zum Opfer gefallen war. "Wir?! Zusammen hier... Natürlich das hier wäre mit Sicherheit der erste Platz zu dem ich gehe, wenn ich ein Date habe...!" diese Frage kam ihm schon fast lächerlich vor, nur weil diese verrückte Frau anscheinend mega auf solche Häuser abfuhr, tat es bestimmt jeder. "Also ich bin nur hier weil du so komisch aussiehst." erwiderte er dann noch zu ihr, während sie ihr eines ihrer Pokémon freiließ um es als Lichtquelle zu benutzen. Das Skelabra welches sie freiließ wunderte Kaya auch nicht mehr, irgendwie passte es zu ihr und es schien als wäre sie eindeutig sehr Geistervernarrt.
003

avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Ashéam Fr Feb 03, 2017 4:57 pm

Rheanne Tricorii


#014 // Macury Jekou & Kaya Thrones


So war das also – die junge, auffällige Frau war also gerade wegen des verfallenden Zustandes wegen hierher gekommen. Durchaus interessant – eine Einstellung, die Rheanne direkt ein breites Grinsen ins Gesicht zauberte. Sie redete davon, dass diese Informationen nicht verloren gehen durften, während sie nach irgendetwas Ausschau hielt. Ob sie etwas verloren hatte? Jedenfalls fragte sie schon kurz darauf, ob Rhena und der Blondschopf neben ihr wohl zusammen hier waren. Bei der Frage musste die Hellhaarige kurz zur Seite schauen und das Rotauge mustern, als der so widerspenstig meinte, dass sie gewiss nicht zusammen hier waren. Rhena kicherte leicht.
„Tja, ich würde mich auch nicht von jedem daher gelaufenen Jungchen an so hübsche verlassene Orte führen lassen.“, konterte sie verschmitzt, bevor sie wieder zu der jungen Frau sah. Die zückte schon einen Pokéball und holte so ein Skelabra in ihre Mitte, welches mit seinem diffusen Feuer das verfallene Haus spärlich erleuchtete. „Ouih, welch hübsches Pokémon! Ich finde so verlassene Häuser, regelrechte Ruinen auch fantastisch, aber meine Freunde sind, was Licht angeht, nur wenig hilfreich.“, sprach sie da, wobei das Sandamer sich ein wenig vor sich drängelte, um dann mit einem glückseligen Geräusch und einem Heben der mit scharfen Krallen versehenen Pfote einen Gruß an die drei anderen Anwesenden zu sprechen. Als der Blondschopf dann äußerte, dass er nur hier war, weil die junge Dame merkwürdig aussehe, schnalzte Rhena mit der Zunge. „Höflichkeit ist wohl was anderes, huh?“, fragte sie den Größeren, allerdings mit einem freundlichen Ton. „Aber weißt du, Rhia hier ist dir auch nachgelaufen, weil sie dich für verdächtig hielt. Immerhin steigt nicht jeder irgendeiner Fremden nach. Ich bin jedenfalls Rheanne – es ist ja doch wesentlich einfacher ein Gespräch zu führen, wenn man den Namen der anderen weiß.“, fuhr sie dann fort. „Und ihr zwei?“, fragte sie dann, bevor sie noch einmal explizit zu der jungen Frau sah. „Was erhoffst du dir eigentlich, hier zu finden? Forschergeist ist toll, aber du bist sicher wegen irgendetwas bestimmtem hier, richtig?“
Wie wach sie doch auf einmal war. Aber die Situation war eben äußerst interessant und sie hatte das Gefühl, dass diese zwei Gesellen ihr gerade Vergnüge bereiten konnten. Es entging ihr nicht, wie sie sich ein wenig neckten – konnte man das so bezeichnen? Die Frage war natürlich – warum war man zu solchen Unzeiten überhaupt unterwegs? Für die junge Dame galt das Haus als gerechtfertigte Antwort, aber der junge Mann war ja sicher nicht unterwegs gewesen, um ulkigen Gestalten aufzulauern. Oder … etwa doch?

avatar
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :

Punkte : 260
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Gastam Do Feb 09, 2017 5:41 pm

"Du magst also auch alte Gemäuer?" fragte Macury hoffnungsvoll, bevor die dämliche Auflösung des Jungen kam. Warum musste er ihr wegen ihrem Aussehen folgen?!! Im Modehaus lief sie immer so herum und keiner beschwerte sich. Wenigstens verpasste ihm die Neuangekommene eine Abfuhr, die ihm gerecht wurde. Man machte sich nicht über die Vorlieben anderer Leute lustig! Und nun redeten sie noch über ihr Pokemon.
"Danke! Es ist mein treuer Forschungsbegleiter für Notfälle wie diese... Wenn aufgrund GEWISSER Leute meine Taschenlampe kaputt geht." schmollte sie und sah dan die Frau genauer an. SIE HATTE EIN SANDAMER DABEI. "WIE SÜSS! Ist das ein echtes Sandamer?" fuhr die Forscherin dahin, das igelige Pokemon anhimmelnd. Es sah noch knuddeliger aus als in den Büchern.
Wie denn auch immer, scheinbar waren die anderen nur hier, weil Macury hier war. Eigentlich sollte sie wohl oder übel die Polizei rufen, wenn schon solche Gestalten umherirrten, aber die Hutträgerin war selber nicht ganz koscher, weil sie sich im alten Haus aufhielt.
"Mein Name ist Macury...Ich bin Forscherin...Teilzeitforscherin? Ich will das alte Gemäuer studieren,um herauszufinden wer hier wohnte. Außerdem sollen hier paranormale Geschehnisse gesichtet worden sein. Ihr wisst schon, Licht ohne Elektrizität, herumschwirrende Möbel und gruselige Stimmen. Angeblich ist hier sogar schon ein Kind verschwunden und nicht mehr aufgetaucht." flüsterte sie mit gruseliger Miene, als könnten die Geister der Bewohner in der Nähe lauern.
Wo die beiden schonmal dabei waren, konnten sie ihr theoretisch helfen... Ein bisschen Gegrübel war für diese Idee eigentlich schon wert. Macy stützte ihr Kinn an ihre Faust und fing an, die Vorteile abzuwägen, diese beiden Gesellen mit auf ihre "Erkundung" mitzunehmen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Kayaam Di Feb 21, 2017 2:27 pm



mit Macury & Rheanne

Wo war Kaya hier nur gelandet? Na ja, wobei eigentlich war ihm die Gesellschaft gar nicht mal so unangenehm, aber das würde er natürlich niemals zugeben. Sie verstanden anscheinend beide seine Art, oder zumindest wirkten sie nicht böse, auch wenn eine paar Kommentare fielen, die ihn aber sowieso nicht störten, er war ziemlich abgehärtet was dass Anging.
Also stellten sich die beiden Mädels vor und Kaya konnte sich nun zwei neue Namen für sein Notizbuch merken, es kribbelte ihm schon in den Fingern, nur wusste er nicht wie unberechenbar die zwei Frauen waren, wenn sie es ihm einfach aus der Hand reißen würden, ein Skandal! "Okay, also ihr mögt komische, alte Gemäuer und du willst hier irgendwelche Geister suchen? Bin dabei, klingt nach nehm Plan! Ach ja, ich heiße Kaya." stellte er sich knapp vor, warum sollte er auch nach so kurzer Zeit seine halbe Lebensgeschichte erzählen, so wie es die "Forscherin" Macury tat. Was für ein komischer Name... "Was dagegen wenn ich dich Mac nenne? Dein Name ist zu lang." natürlich war ihm der Name eigentlich gar nicht zu lang, aber vielleicht konnte er sie ja damit aufziehen, es wäre ziemlich lustig, wenn sie auf Spitznamen negativ reagierte. Doch dann bedachte die zweite Frau, Rheanne ihre Bedenken. Oder zumindest die Bedenken ihres Pokémon, welches Kaya wohl absichtlich hinterhergelaufen war. Irgendwo konnte er sie natürlich auch nachvollziehen, aber natürlich musste er hier sein Recht herstellen. "Also ich hatte zumindest nicht vor irgendwas schlimmeres als sie anzustellen, falls du das glaubst" er lächelte schwach, Macury war sowieso nicht sein Typ, viel zu verrückt und im Endeffekt konnte er dem Sandamer wohl auch nur danken, immerhin würde das vermutlich eine sehr interessante Nacht werden. Kaya hatte zumindest vor Spaß zu haben.
004



Zuletzt von Kaya am Sa Mai 27, 2017 4:10 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Ashéam Do März 02, 2017 4:42 pm

Rheanne Tricorii


#015 // Macury Jekou & Kaya Thrones


Hoffnung im Blick der jungen Frau – Rheanne nickte eifrig, als diese sie nach ihrer Vorliebe nach alten Gemäuern fragte.
„Also alte Gebäude mag ich gerne – aber die großen Ruinen von Palästen vergangener Zivilisationen habe ich noch viel lieber! Ich bin Forscherin, musst du wissen – Gesteinsarten und alte Gebäude, Tempel und was es so gab sind mein Spezialgebiet!“, erwiderte sie also stolz und breit grinsend. Kurz darauf ging es um das Skelabra, welches Rhena durchaus hübsch fand, und Rhiannon, das Sandamer. Die junge Dame fragte, ob es ein echtes Sandamer sei – da musste die Hellhaarige glatt lachen! „Natürlich! Ausgestopft ist meine Süße jedenfalls nicht, haha.“, lachte sie. Da erklärte die junge Frau ihr auch schon, dass sie herausfinden wollte, wer hier gelebt hatte – außerdem schien sie sich vor allem für paranormale Geschehnisse zu interessieren. Rhena kicherte kurz – sie war ja auch immer voller Tatendrang. Nun wusste sie außerdem, wie sie hieß – Macury. Ein hübscher Name! Und der andere stellte sich als Kaya vor, nachdem er noch einmal auf den Punkt gebracht hatte, dass sie Gemäuer mochten und Macury außerdem Geister finden wollte. Rhena nickte beiden zu. „Schön, euch beim Namen nennen zu können!“, sagte sie knapp, ehe Kaya auch bereits fragte, ob er Macury wohl „Mac“ nennen konnte. Da blitzte es in Rheannes Gehirn auf. „Ah, genau – dann will ich dich Cure nennen! Das ist doch passend für eine so interessante Person!“, fügte sie dem Thema hinzu. Kaya ging indes auf das Thema ein, dass Rhiannon ihm skeptisch gefolgt war. Er versicherte mit einem schwachen Lächeln – es sah sogar freundlich aus! –, dass er ganz sicher nichts böses anstellen wollte. Rhena nickte verstehend. „Haha, davon bin ich auch nicht ausgegangen. Sonst hättest du sie wohl kaum so offensichtlich angesprochen! Aber genug geredet, wollen wir dann langsam mal starten? Nicht, dass wir doch noch entdeckt werden!“

avatar
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :

Punkte : 260
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Gastam Sa März 18, 2017 1:51 pm

Oh die anderen schienen recht interessante Personen zu sein...soweit Macury das beurteilen konnte. Dieser Kaya war etwas verwirrend, war er nun da, um sie zu Stalken, oder war ihm einfach nur langweilig? Aber Rheanne wiederum schien ihre Vorlieben zu teilen. "Du bist Forscherin? ICH AUCH...Naja, Hobbymäßig. Eigentlich arbeite ich in einem Modelabel und bin daher weniger oft auf Reisen...und Ruinen kann ich da garnicht besuchen, solche Expeditionen dauern nämlich oftmals Tage und solange kann ich nicht wegbleiben sonst wird die Chefin sauer." kommentierte die Hutträgerin traurig. Immerhin war das Sandamer echt und man musste es dem Pokemon lassen: Es wusste, wie es süß aussehen konnte.
"Was? J-ja, ich könnt mich nennen, wie ihr wollt. Aber dafür darf ich auch Spitznamen geben..Rhea und Blondie, genau! Das sind dann eure Spitznamen: Schön euch kennenzulernen!" kicherte  die Forscherin und drehte sich langsam um. Rheanne hatte Recht, sie mussten langsam lossuchen, sonst würde man sie noch im Eingang des Hauses entdecken. Mit einer Handbewegung schickte Macury Chandely voraus, welche mit einem leisen und unheimlichen "Skelabra" in den nächsten Raum schwirrte. Sie folgte ihrem Pokemon gleich darauf und drehte sich, bevor sie in das Wohnzimmer eintrat, sich nochmal zu ihren Genossen um und winkte ihnen. "Los, lasst uns losgehen." wisperte Macury und trat ins Wohnzimmer des verlassenen Hauses ein.
In der Mitte stand eine Couch, umgeben von Bücherregalen, Bilderrahmen, in denen sogar teilweise noch Bilder hingen, und einem großen Tisch in der Mitte, in der vielleicht sogar mal ein Fernsehen gestanden hatte... Hatten die Bewohner damals schon Fernsehen? Die Teilzeit-Forscherin sah sich aufgeregt um während ihr Skelabra den Miniatur-Kronleuchter an der Decke anpeilte.

((Tut mir nochmal Leid, dass ich so lange brauchte, ich hatte Prüfungen >w<))
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Kayaam Mo März 27, 2017 9:57 pm



mit Macury & Rheanne

Arhg! Es hatte nicht gezogen, nein es hatte die Sache sogar verschlimmert, nun hatte nicht nur Macury Spitznamen sondern auch noch er. Blondie... Na ja so schlimm war der Name eigentlich gar nicht, immerhin wurde er schon manchmal so genannt. Wenigstens hatten sie kein dummes Kommentar zu der Weiblichkeit seines Namens abgegeben, oh wie er das hasste, vor allem weil er ihn gar nicht so schlimm fand.
"Nur von Forschern umgeben hier... ist hier denn niemand der sich für Technologie interessiert?" unwissend das Rheanne ebenfalls eine Mechanikerin war, schien er ziemlich verzweifelt zu sein. Wobei er einfach nur nicht nachvollziehen konnte, was man an irgendwelchen alten Gebäuden finden konnte, aber er konnte die Mädchen doch jetzt nicht einfach alleine lassen... Nein!
So folgten sie also dem Licht des Skelabras. Der Raum den sie betraten sah stark nach dem Wohnzimmer aus, zumindest nach einem Wohnzimmer von vor fünfzig Jahren. Nur mit ein paar Büchern und einer Couch... Insgesamt sah dieser Raum wohl eher wie ein Wartezimmer aus, aber vielleicht hatten sie auch einige Möbel weggeschafft? Kaya konnte sich jedenfalls nicht vorstellen, das man sich in so einem Raum wohl gefühlt haben könnte, aber vielleicht half da auch die leicht gruselige Atmosphäre nach. Er jedenfalls konnte nicht leugnen dann doch ein wenig Angst bekommen zu haben, unterdrückte es aber natürlich gekonnt und zog einen Pokéball aus seiner Tasche. In ihm befand sich sein immerwährender Beschützer Gilbert. Ein helles Licht blitze auf als er das Tortunator aus seinem Ball entließ und es freudig Kaya umarmte. "Gilbert... lass das!
005



Zuletzt von Kaya am Sa Mai 27, 2017 4:10 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Ashéam So Apr 02, 2017 8:54 pm

Rheanne Tricorii


#016 // Macury Jekou & Kaya Thrones


Soso, Cure war also hobbymäßig eine Forscherin, arbeitete generell aber bei einem Modelabel? Nun, das passte absolut zu ihrer Erscheinung! Rhena nickte kurz verstehend.
„Das klingt doch gar nicht mal übel – und solange der Job dir Spaß macht, ist doch alles gut!“, gab sie also zurück. Dann wurde auch bereits die Sache mit den Namen geklärt – aber wirkte Kaya da irgendwie enttäuscht? Er hatte sie wohl doch aufziehen wollen, huh? Nun, das war offenbar ein Fehlschlag gewesen – stattdessen hatte er nun selbst einen wenig aussagekräftigen Spitznamen bekommen. „Blondie“. Rheanne indes wurde mit dem Kürzel „Rhea“ bedahct – nichts, was sie störte. Abermals nickte sie. „In Ordnung.“
Da startete auch bereits die Suche – Cure schickte ihr Skelabra in den nächsten Raum und sie folgten einfach. Die Einrichtung, die sie erwartete, war alt, aber noch nicht allzu zerfressen von der Zeit. Staub hatte sich auf alles wie eine Decke gelegt. Während Rhena sich etwas umsah, fragte Kaya, ob sich hier denn keiner für Technologie interessierte. Die Hellhaarige sah kurz auf – sie grinste.
„Ich bin gelernte Mechanikerin, falls dir das besser gefällt. Machst du etwas in der Richtung, Kaya?“, fragte sie also, während sie sich wieder dem alten Wohnzimmer widmete. Rhiannon sah sich ebenfalls um, rückte sogar die Schutzbrille auf ihrem Kopf zurecht und kroch in jede Ecke, in die sie kam. „Rhia, mein Engel, sei vorsichtig, ja?“, sprach sie dann zu ihrem Sandamer, welches sofort einen zustimmenden Laut hören ließ, dann aber in Seelenruhe genauso weitermachte, wie zuvor. Die Forscherin musterte alles weiterhin. Sie fuhr aber kurz herum, als ein großes Pokémon aus seinem Ball entlassen wurde und Kaya zu erdrücken schien. Die Hellhaarige machte große Augen – so ein Pokémon hatte sie noch nie gesehen!
„Ouih, sag mal, was ist das denn für ein interessantes Pokémon? Aus welcher Region stammt es?“, fragte sie neugierig. So etwas hatte sie wirklich noch nie gesehen, wie faszinierend! Oh, aber ob es so nicht allmählich etwas voll wurde hier? Naja, dann mussten sie eben alle den Bauch einziehen! Schließlich kam das Sandamer zu ihr und zog an ihrer Hose – sie hatte wohl etwas entdeckt. Zumindest deutete sie hinter eines der Regale. Rhena sah sie kurz fragend an, ehe sie näher hinging. Doch kaum war sie da, huschte auch schon etwas hastig an ihr vorbei! Was war denn das bitte gewesen? Auf alle Fälle hatte es schnellstmöglich die Flucht ergriffen und war aus dem Wohnzimmer gestürmt!
„Huch?“, gab sie nur von sich, ehe sie zu Cure sah. „Ob das einer deiner Geister war?“, fragte sie grinsend – na, dann wurde das alles ja doch noch ziemlich interessant!

avatar
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :

Punkte : 260
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Gastam Do Apr 20, 2017 11:07 am

Safe hinter den Bilderrahmen? Fehlschlag. Falltür unter dem Teppich? Fehlschlag. Hinweis in den Bücherregalen? Macury stöhnte und begab sich zum ersten Bücherregal: Wenn sie nicht aufpasste, würde sie noch anfangen, die Bücher selbst zu lesen. Langsam fing die Forscherin an, Bücher aus den Regalen zu nehmen. Blondie war also ein Technik-Freak. Naja, sie selbst kannte einige Technik-Besessene, aber ob sich Kaya auch für Schreibmaschinen interessieren würde, war unbestimmt. "Uh, Mechanikerin? Da hast du doch jemanden zum Plaudern, Blondie. Ich wüsste zwar, was ein Spiralschnitt ist, aber bei Schrauben und Muttern kann ich nicht viel mitreden. Das einzige mal, das ich was damit zu tun hatte, war als ich mir eine Taucherausrüstung zusammenstellen musste. Und schon dort war ich nicht gerade vom Engel der Technik gesegnet gewesen." lächelte die Hutträgerin und schlug das nächste Buch auf. Wo war ihr Skelabri hin? Aha, es versuchte gerade sich mit dem Mini-Kronleuchter an der Decke zu unterhalten. Warum musste es immer mit Lampen flirten? Macury lächelte, als ein helles Licht erschien: Jemand hatte scheinbar ohne Vorwarnung sein Pokemon freigelassen.
Bücher schepperten, als die Zylinderdame unter dem Inhalt des Regals begraben wurde. Sie hatte sich vor Schreck im Bücherregal festgegriffen, nur um ihn nach hinten zu ziehen und dessen Inhalt über sich zu erkippen. Warum aber war das Regal nicht runtergeknallt? Es schien wieder in seiner ursprünglichen Lage an der Wand zu stehen. "Was? War das ein Feuer-Pokemon? Das muss ich mir mal anschauen...wenn ich könnte." kommentierte Macy das Geschehen während ihren wiederholten Versuchen, sich von der wissensgefüllten Bücherlawine zu befreien.
Scheinbar gingen die Geschehnisse ohne sie weiter. Rhea hatte einen Geist gesehen...Hoffte die Forscherin selbst zumindest. "WAS? WO?" ertönte es aus dem Bücherhaufen, aus dem auch gleich der Kopf der Dame raussteckte.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Kayaam Fr Apr 21, 2017 1:53 pm



mit Macury & Rheanne

Kayas Augen blitzen auf, sie war Mechanikerin? Sofort lief sein gesamter Kopf auf hochtouren. "Ich arbeite in der Rangerbasis hier als Mechaniker! Wir müssen uns unbedingt mal auf ein Bier oder so treffen... na ja oder auf etwas das du eben trinkst." danach zuckte er fragend mit den Schultern, vielleicht sollte er Alkohol bei so einem Wildfang erstmal aus dem Spiel lassen. Wobei er sich im Endeffekt ja sowieso nicht beherrschen könnte.
Kaya wunderte es nicht sonderlich, das die beiden Mädchen verwundert über das erscheinen seines Turtonator waren, dies war eben doch kein heimisches Pokémon in Einall. In seiner Heimatregion Sinnoh, existierten allerdings auch keine wild lebenden Exemplare, weshalb ihm bis heute Schleierhaft ist, wie seine Eltern dieses seltene Pokémon aufgetrieben haben. Aber das war ihm auch mehr als nur recht! Kein anderes Pokémon hätte ihn jemals so gut beschützen können wie Gilbert! "Soweit ich weiß, stammt er aus Alola. Ist ein Turtonator!" beantwortete er die frage von Rheanne, dabei Macury gekonnt ignoriert, welche sich aus unerklärlichen Gründen den kompletten Inhalt eines Bücherregals auf den Kopf gehauen hatte. Aber sie schien noch zu leben, also interessierte es den jungen Mann relativ wenig. Gilbert hingegen tappte langsam zu der Frau hin und fegte mit seinem kräftigen Schweif die Bücher beiseite, sodass sie sich besser aus der Lage befreien konnte.
Aber wäre das noch nicht genug der Aktionen, hatte Rheanne auf einmal auch noch einen Geist gesehen?? So langsam hatte es Kaya dann doch mit der Angst zu tun, auch wenn er sich natürlich gekonnt nichts anmerken ließ! Er hielt sich einfach nur nah bei Gilbert auf, im Ernstfall würde er alles tun um ihn zu beschützen. "Wo war er denn?" sagte er und versuchte dabei so cool zu klingen wie möglich.
006



Zuletzt von Kaya am Sa Mai 27, 2017 4:11 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Ashéam So Apr 30, 2017 5:03 pm

Rheanne Tricorii


#017 // Macury Jekou & Kaya Thrones


Cure war in den Raum vertieft, während Kaya sich eher darüber beschwerte, dass hier nur Forschergeister waren. Als Rhena dann aber äußerte, dass sie eigentlich gelernte Mechanikerin war, horchte Cure auf. Sie hatte natürlich völlig recht – so hatte Kaya jemanden, mit dem er reden konnte! Aber das musste er natürlich auch wollen, richtig? Cure jedenfalls fügte direkt an, dass sie wusste, was ein Spiralschnitt war, bei allem anderen aber ausstieg. Rhena kicherte.
„Ich habe es immer gemacht, handwerklich zu arbeiten! Und jetzt, wo ich anerkannte Forscherin bin, kann ich mein Hobby und diesen Beruf miteinander verbinden – das ist fantastisch!“, erklärte sie, als Kaya wiederum sagte, dass er in einer Rangerbasis arbeitete. Er fügte außerdem an, dass sie ja beide mal was trinken gehen konnten. „Klar – Bier klingt klasse! Am besten Schwarzbier – und dazu ein gutes Steak!“, lachte Rheanne erfreut und deutlich zustimmend. Sie hatte leider wenig Mechanik begeisterte Freunde – da war es ihr nur recht, wenn sie sich vielleicht etwas mit Kaya unterhalten konnte. Das konnte ja nicht schaden, richtig? Sie jedenfalls freute sich ziemlich darauf!
Nun aber zückte der Mechaniker einer Rangerbasis aber auch bereits einen Pokéball und rief ein Wesen heraus, das Rheanne nie gesehen hatte. Er erklärte kurz darauf, dass es ein Tortunator sei und aus Alola stammte – Rhena nickte wissbegierig, zückte einen Block und notierte sich den Namen dieser Pokémonart, um später mehr heraus zu finden. Denn jetzt … musste sie sich erst einmal zu Cure umdrehen, welche gerade unter einem Regal und dessen Inhalt begraben wurde. Sie musste bemerken, wie freundlich das Pokémon Kayas doch war, während der noch etwas abseits stand. Rhena hatte in dem Moment außerdem einen Schatten ausmachen können, der das Wohnzimmer getürmt hatte – dank der Hilfe ihres Sandamers natürlich, andernfalls hätte sie es wohl gar nicht gesehen. Nun aber ging auch sie zu Cure. Das Tortunator fegte die Bücher weg, Rhena entschied sich, Macury an den Armen auf die Beine zu ziehen. Sie war ja nun ohnehin so hellhörig geworden.
„Hinter diesem Regal dort – allerdings ist es, als ich es sah, aus dem Raum geflüchtet. Es sollte aber noch nicht weit sein!“, erklärte sie den beiden und deutete aus dem Zimmer heraus – an dessen Tür Rhia bereits Stellung bezogen hatte, um um die Ecke zu spähen. Nun, Macury sollte entscheiden, wie es weiter ging – immerhin war es ja sie, die ein Geisterpokémon sehen wollte! Kaya wirkte nämlich nicht ganz so begeistert – was natürlich nur das Sandamer bemerkte und nicht die Forscherin, der dieses Bodenpokémon assistierte.

avatar
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :

Punkte : 260
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Gastam Fr Mai 19, 2017 10:53 am

Oho, Blondie hatte scheinbar was für andere Mechaniker übrig. Das war interessant, wenn auch nicht weiter relevant, immerhin war sie ja kein Gossip-Fan. Durch die Hilfe des Tortunator schaffte sie es endlich, diesem Gefängnis aus Wörtern und Papier zu entekommen. Macury kramte ihren Zylinder aus dem Stapel hervor und horchte auf. Ein Geist war auf jeden Fall ein Fund, solange es sich nicht als Tier herausstellen sollte. Sollte der Geist echt sein, könnte sie sich schonmal auf eine Menge Forschung einstellen. Die beiden hatten sich scheinbar fröhlich über ein Date oder etwas Ähnliches ausgelassen, während sie im Stapel gesteckt hatte. Welche fröhliche Gesellen.
"A-also ist es im Raum nebenan!?" stotterte die Forscherin überrascht. Das Phantom, oder was es auch immer sein möge, durfte nicht entwischen. "Komm mit, mein Liebes!" rief sie ihrem Skelabra zu und rannte mit dem Pokemon im Schlepptau in den nächsten Raum, den anderen mit einem Wink zum Folgen auffordernd. Die Zylinderträgerin rannte gerade um die Ecke, als sie am anderen Ende des Ganges ein etwas entdeckte. Es sah im schwachen Licht des Skelabras wie ein deformiertes Pikachu aus. Das unbekannte Ding fing langsam an, seinen Kopf um 180 Grad zu drehen. Zum Vorschein kam kein süßes Pikachu-Gesicht, sondern ein gruseliges, schemenhaftes Grinsen. "W-WAS IST DAS?" entfuhr es der Überraschten Forscherin. Das Ding...es war...so SÜÜÜß! Ohne weiteres Warten rannte sie auf das wilde "Pikachu" zu und umarmte es.

((Wegen Abitur-Vorbereitungen nur kurzer Post. Werde versuchen, nicht mehr so lange zum Posten zu brauchen))
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Kayaam Sa Mai 27, 2017 4:10 pm



mit Macury & Rheanne

Rheanne gefiel dem jungen Blondschopf immer mehr, jetzt mochte sie auch noch Bier. Schwarzbier war vielleicht nicht unbedingt sein Liebstes, aber er war ganz bestimmt nicht der Typ dafür, jetzt auch noch Ansprüche an irgendwas stellen zu können. Er sollte schon froh genug sein, das jemand, noch relativ Fremdes, eine Einladung von ihm annahm, auch wenn er bis jetzt, fast die ganze Zeit eher unfreundlich gewesen war.
Kaum war Macury aus dem Stappel an Büchern befreit, rannte sie auch schon wie vom Bibor gestochen in den Raum, in welchem Rheanne angeblich den Geist gesehen hatte. Kaya ging ihr etwas vorsichtiger hinterher, immer an der Seite seines treuen Pokémons. Welches schon längst gemerkt hatte das Kaya die gesamte Situation nicht ganz geheuer war. Denn es sorgte mit kleinen Flammen für einen Lichtkegel, indem der Blondschopf auch ohne das Skelabra Macurys etwas sehen konnte. Und dann, sah Macury den Geist, es war ein Pokémon welches Kaya noch nie gesehen hatte, weshalb er umso mehr Angst davor hatte und für eine Sekunde wirklich dachte, das es ein Geist sein könnte, ein richtiger Geist. Nicht nur ein Geisterpokémon.
Das Pokémon selbst sah äußerst komisch aus, ein wenig wie Pikachu, allerdings sah man deutlich, das seine Gesichtszüge nur aufgemalt waren, also versteckte sich vielleicht nur irgendetwas unter diesem Kostüm? Doch die Reaktion von der Hutträgerin konnte er am aller wenigsten nachvollziehen, er wäre vermutlich schon längst kreischend wie ein Mädchen, aus dem Gebäude gerannt, wären die anderen Mädels nicht an seiner Seite gewesen. Sie rannte einfach auf den Geist zu und umarmte ihn, etwas das der Geist wohl auch nicht erwartet hatte, denn dieser guckte nicht sehr zufrieden. Doch das nahm sogleich auch die meiste Angst des Blondschopfes, wenn man es einfach so umarmen konnte, ging ja auch keine Gefahr davon aus... oder? "Pah, ich hätte mir ja was gruseligeres vorgestellt." winkte er mit einer gelassenen Handbewegung ab, er musste vor den beiden doch irgendwie gut dastehen! Vor allem vor Rheanne.

Als sich Rheanne jedoch verabschiedete und Kaya damit dazu verdammt gewesen wäre, mit dieser komischen Göre alleine zu sein, verkniff er sich doch leise und unauffällig, die Dame mit Hut war ohnehin damit beschäftigt, dieses Mimigma zu streicheln. Auf dem Weg nach draußen,
fand er unter dem Bücherhaufen noch einen komischen Stein, welcher sich als Seegesang herausstellte, er wusste zwar nicht, was er damit wollte, aber er hatte es.

TBC: Route 2
007



Zuletzt von Kaya am Fr Sep 01, 2017 2:28 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
avatar
"gar nichts!"
Mechaniker

Pokémon-Team :
Gilbert:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:

Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:

Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:

Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Punkte : 440
Multiaccounts : Arvéd, Frank
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Ashéam So Mai 28, 2017 1:33 pm

Rheanne Tricorii


#018 // Macury Jekou & Kaya Thrones


Nun, Kaya schien sich irgendwie zu freuen – und auch Rhena war immer beglückt, wenn sie jemanden mit gleichen Interessen traf! Von der zuvor eher negativen Ausstrahlung des Mechanikers ließ sie sich nicht abschrecken, an derlei störte sie sich wenig – viele mussten erst einmal auftauen und letztlich waren die drei ja irgendwie nach wie vor Fremde, richtig? Ein wenig Unhöflichkeit war also durchaus zu verkraften.
Umso erfrischender war da Cure's Art! Sobald sie aus den Büchern befreit war, stürmte sie regelrecht aus dem Raum hinaus! Ihr Skelabra folgte der schillernden jungen Frau und auch Rheanne tat es dem Pokémon gleich, sobald ihr Sandamer an ihrer Seite war und Kaya sich ebenfalls zum gehen entschloss. Sie eilte nicht – sie war nur etwas neugierig, aber letztlich war das hier Macurys Erkundungstour. Und dann … sah sie es. Sie hatte ein solches Pokémon noch nie gesehen, allerdings wurde ihr die Sicht auch sogleich versperrt, weil Cure das Pokémon in die Arme schloss. Das kam etwas … unerwartet. Sie kicherte – und mit einem Seitenblick auf Kaya war klar, dass er gerade erleichtert aufatmete, wenn man das so nennen konnte. Erneut musste sie kichern, ehe sie dem Mechaniker gegen die Schulter boxte.
„Hey, alles cool! Es ist doch ganz niedlich!“, sprach sie lachend, bevor sie einen Schritt näher heran ging. Es wirkte wie ein krummes Pikachu – nur dass alles irgendwie ganz unecht wirkte. Dennoch, man konnte davon ausgehen dass das Pokémon dort definitiv lebte – versteckte es sich also unter einem Kostüm? Nun, das konnte sie ja ganz leicht herausfinden! Kurzerhand holte sie ihren wirklich schon alten Pokédex heraus und durchforstete die Einträge. Pikachu war eindeutig auszuschließen, aber es gab ja auch einige neue Einträge. Rheanne ging davon aus, dass es nicht in diese Region gehörte, also ließ sie Einall direkt außen vor. Aus Kanto, Johto und Hoenn kannte sie dergleichen Pokémon ebenfalls nicht – aber was war mit dieser Inselwelt? Da gab es ja allerhand unbekannte Pokémon, was man schon an dem Tortunator Kayas sah! Also Alola – das war sicher keine schlechte Idee!
Und tatsächlich, ein passender Eintrag war schnell gefunden! Das, was sie dort sah, sah aus wie ein Pikachu, nur eben irgendwie ganz falsch – so wie das Pokémon, das Macury so mit Liebe überschüttete. Ob es dem Geist noch gut ging? Er schien ziemlich überrumpelt. Dann las sie vor.
„Mimigma, das Kostümpokémon. Ein Geistpokémon, das sich unter einem Kostüm versteckt um Menschen und anderen Pokémon näher zu kommen. Niemand kennt das wahre Aussehen. Zweittyp Fee, Fähigkeit Kostümspuk. Es bevorzugt die Gestalt eines Pikachu.“, endete sie, nickte dann grinsend. „Wirklich ein interessantes Pokémon – und ein Geist, wie du ihn finden wolltest!“, sagte sie dann noch, ehe sie Rhiannon stolz zunickte, da das Sandamer das Mimigma ja gefunden hatte. „Und nun?“, fragte sie dann in die Runde – das war ja sicher nicht alles gewesen, oder?
Da sich nun aber ihr Visocaster meldete, schien alles für sie zu enden. Sie zückte mit entschuldigendem Lächeln das kleine Gerät und sah sich die Nachricht darauf an. Sie nickte leise für sich selbst, steckte den Visocaster dann fort.
"Nun, wie es scheint, muss ich los - jemand braucht meine Hilfe im Labor! Viel Spaß euch beiden noch - bis bald mal!", verabschiedete sie sich also - und verließ dann mit Rhiannon gemeinsam das Haus, trat auf die Straße und machte sich auf den Heimweg. Sie hatte die Nachricht erhalten, dass man dringend mit ihr sprechen wollte, dass man ihre Hilfe benötigte - wenn so etwas zu einer solchen Unzeit kam, dann musste es definitiv wichtig sein!

Tbc: Inplay-Aus//Archiv

avatar
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :

Punkte : 260
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Verlassenes Familienhaus

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten