Die
neuesten Themen
» Lotterie
von Lawrence
Gestern um 6:03 pm

» Abwesenheitsliste
von Yoshi
Gestern um 11:47 am

» Änderungen im LoD
von Gast
Gestern um 1:15 am

» Route 16
von Neyla
Do Mai 24, 2018 12:01 pm

» Wohnung von Riley Avari
von Riley
Do Mai 24, 2018 11:44 am

» The Hope dies last
von Gast
Mi Mai 23, 2018 10:29 pm

» Reservierungen
von Lawrence
Di Mai 22, 2018 1:12 pm

» Wiese vor dem Musiktheater
von Mika
Mo Mai 21, 2018 3:41 pm

» Bibliothek "Distant World"
von Honoka
Mo Mai 21, 2018 3:31 pm

» Boutique "Milotica"
von Clyde
So Mai 20, 2018 12:42 pm

» Das Pokémon-Center von Panaero City
von Solomon
Do Mai 17, 2018 9:33 pm

» Herausforderung #1
von Livia
Do Mai 17, 2018 4:37 pm

» Kyoya vs Solomon
von Solomon
Do Mai 17, 2018 2:57 pm

» Strand von Ondula
von Spike
Do Mai 17, 2018 11:07 am

» Neues von der Insel! [Shima no Koji]
von Gast
Mi Mai 16, 2018 4:01 pm

» Nördliches Stadtzentrum [Event]
von Yang
Di Mai 15, 2018 11:58 pm

» Sportstadion [Event]
von Emilia
Di Mai 15, 2018 11:51 pm

» Einklangspassage [Event]
von Alistair
Di Mai 15, 2018 11:12 pm

» Sporthalle [Event]
von Enya
Di Mai 15, 2018 11:02 pm

» Fragen
von Kaya
Di Mai 15, 2018 3:38 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Momentan findet kein Event statt.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wendelberg Eingang

Beitrag von Rubyam Mo März 06, 2017 9:16 pm

Wendelberg Eingang

Am Eingang des Wendelberges befindet sich eine kleine Lichtung mit vielen Anhöhen und bepflanzt mit einigen Bäumen. Mittig findet man eine Treppe die nach Rechts abgeht und zum Eingang des Berges frei gibt. Der Wendelberg befindet sich allgemein zwischen Route 7 und Nevaio City.

avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~ Washa

~ Grimm

~ Sugar

Punkte : 1660
Multiaccounts : Suki Kanbara
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Rubyam Mo März 06, 2017 10:50 pm


Die kleine Ruby war nach dem Besuch in einem Hafen Café begeistert davon mal ein wenig mehr von der Welt zu sehen. Sie hatte ein nettes Mädchen kennen gelernt, was die Nachentwicklung von Wommel hatte, aber nun gut. Nun hatte die kleine Dame ein anderes Ziel vor Augen. Sie wollte stärker werden und vielleicht sollte sie vom Charakter her ein wenig Stärker werden und dann die Pokémon. Das wäre jedenfalls ein Anfang. Lachend schaute sie sich im Eingangsbereich von diesem Berg um. Sie hatte erfahren das man am Wendelberg drum herum bestimmt gut was finden konnte an Pokémon. Wuffels fühlte sich sichtlich wohl als er hier herum laufen konnte und lief umher. Freudig lief sie die Treppen hinauf, schaute sich um und kicherte. Das wird bestimmt lustig auf Pokémon Suche zu gehen, doch wollte sie wirklich schon neue Freunde haben? Sie musste erst einmal ihre Drei trainieren und auf einen Stand bringen. Okay.. EIner war schon gut trainiert, aber sie hatte ihn auch von ihrem großen Bruder bekommen.. Sie wollte eigene POkémon haben und trainieren, um irgendwann ihren großen Nii-Chan besiegen zu können. Sie wollte eben genau so sein wie er, vielleicht auch ein wenig besser.. Man konnte ja nie Wissen was passierte oder? Sie schaute in den Himmel und griff nach den anderen zwei Bällen. Sie warf sie hoch und lachte freundlich vor sich hin.

"Kommt nun heraus meine kleinen... Ich hoffe euch macht es in der Hinsicht wirklich Spaß....! Es ist heute ein angenehmer Tag und auch die Anhöhe hat schon eine viel bessere Luft", meinte sie mit einem Lachen und schaute in der Hinsicht in den Himmel und hoffte das alles schon passieren würde. Irgendwann würde sie es schaffen. Sie musste genug Üben, auch wenn sie wohl noch ziemlich unerfahren war. Sie blinzelte in der Hinsicht und streckte sich, seufzte und schaute sich erfreut um. Okay.. Sollte sie nun hochsteigen? Langsam wanderte ihr Blick zum Wendelberg hinauf und sie hatte noch keine Ahnung gehabt. Irgendwie fand sie es für ihren Alter ziemlich gefährlich, aber sie war so gespannt gewesen. Sie wollte mehr haben. Sie wollte ein Abenteuer erleben, nun wo sie auf Reisen war. Sie zog ihre Kapuze auf und schaute schüchtern zu Boden. Irgendwie hatte sie wiederum Angst gehabt das zu machen. Es konnte noch so viel passieren und sie kannte wie sie eigentlich in der Hinsicht auch ziemlich drauf war.

"Ich denke wir sollten erst einmal hier unten bleiben. Und ein wenig spielen oder?!", rief sie nun drehte sich zu ihren Pokémon um und kicherte nun. Sie wusste das ihre POkémon sofort spürten, wenn es ihr in der Hinsicht nicht gut gehen würde, deswegen wollte sie mit ihrem Pokémon auch Spaß haben. Sie schaute Wuffels an und lief auf ihn zu. Er verstand sofort was sie wollte und sprang zur Seite. Sie selber versuchte ihn weiter zu fangen. Ab un zu versuchte sie es bei ihren anderen beiden Pokémon, doch hatten Sie alle einen Vorteil Alle außer Wuffels konnten Fliegen, also war Wuffels ein einfaches Ziel gewesen. Sie lief weiter hinter Wuffels hinter her, merkte nicht das sie etwas am Abgrund war und war wirklich erschrocken, denn gerade wollte sie da weggehe, kam sie mit einem Fuß leicht ins Rutschen. Verdammt! Das würde wohl weh tun!
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~ Washa

~ Grimm

~ Sugar

Punkte : 1660
Multiaccounts : Suki Kanbara
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Gastam Mi März 08, 2017 7:41 pm

cf: Eingang zum Janusberg

Schwarze Stiefel, ein blutrotes Tattoo im Gesicht, dunkelblaues Haar. Dazu ein langer Mantel, der den Eindruck "Geht mir aus dem Weg" vermittelte und eine Milliarde Pokédollar auf dem Konto. Abgerundet wurde das Image des Top 4 nur durch eine Sonnenbrille auf der Nase und einem starken Wind, der seinen Mantel wehen lies. Stur steuerte der Präsident der Obsidian Corporation auf den Bergeingang des Wendelberges vor, während durch die Kopfhörer in seinen Ohren ein starker Beat dröhnte.
Nun ja...vielleicht war der Beat nicht so die Faust aufs Auge, Hard Rock oder Metal würde wohl eher passen. An seinem "Style" konnte das Ganze aber trotzdem nichts ändern!
Gerade vom Janusberg zurückgekehrt, bei dem er das Training mit seinem Knakrack beendet hatte, war der Elite-Trainer auf dem Weg sein Team noch weiter zu verstärken. Für ihn gab es schließlich kein Limit nach oben, bei Wind und Wetter würde er seine Pokémon und natürlich sich selbst bis zum Geht-nicht-mehr trainieren lassen.
Und jetzt hatte er endlich Zeit dafür! Seine Trainingseinheit beim Janusberg wurde ja von Pinki unterbrochen...nervtötendes Gör. Eigentlich hatte er vor nach Stratos City zurück zu kehren, aber er musste wohl westlich anstatt südlich abgebogen sein. Ja, Orientierung war nie sonderlich sein Ding gewesen, schließlich konnte er sich hinfahren lassen, wo er wollte. Und er kam überall zurecht, er war schließlich Cisco Obsidian! Der Kerl mit dem größten Ego-äh, Talent natürlich. Talent, ja. Immerhin war er der Stärkste der Top 4. Mit Abstand. Der Stärkste der Region, wenn es weiter nach ihm gehen sollte. Der Titel des Champions war ohnehin nichts weiter als eine reine...Formalität für den ersten Klugscheißer, der im Unterricht die Hand hob.
Als er dann vor dem Eingang stand, warf er unter der Sonnenbrille einen flüchtigen Blick nach links, während der Wind durch sein Haar blies.
"...Komm schon raus.", sagte er mir ruhiger Stimme.
Wie auf Kommando öffnete sich an dem Gürtel, unter seinem Mantel, ein Pokéball. Bereits im nächsten Augenblick war an Ciscos Seite ein gigantischer Haufen steinharter Muskeln erschienen. Sein Golgantes stand neben ihm, welches nicht einen Ton von sich gab, während es, dank seines Gewichtes, den Boden unter seinen Füßen bereits leicht eindrückte.
Wie all seine Pokémon war Golgantes ein mehr als durchtrainiertes Pokémon, das bereits einiges an Kampferfahrung gesammelt hatte. Nicht zuletzt aufgrund von Ciscos krassen Trainingsmethoden.
Beiden standen vor der Steinwand des Wendelberges. Der wirkliche Eingang zu dem Berg konnte durch eine Treppe erreicht werden, er war damit eine Etage höher.
Cisco und sein Pokémon hatten jedoch nicht vor den Berg durch den Eingang zu betreten. Nein, sie wollten sich einfach einen neuen Eingang machen! Keine Wand wurde sie aufhalten können!
Fast gleichzeitig holten der Trainer und sein Pokémon mit dem rechten Arm aus und ballten die Hand zur Faust. Ja, Cisco machte wirklich alles mit, was seine Pokémon taten. Na ja, fast alles. Die Attacken konnte er ja nicht einsetzen, doch für ihn war das halbnackte Ausdauerrennen durch Schnee und die Liegestütze bei gleißendem Sonnenlicht ganz normales Training. Immerhin war das Trainer-Dasein und seine Position als Top 4 ja auch irgendwo...Kunst. Und für seine Kunst musste man leiden!
Langsam begann die Faust des Boden-Pokémons zu leuchten, es bereitete seinen Steigerungshieb vor.
Kurz tauschten die beiden Blicke aus, als Cisco dann das Wort ergriff:
"I WANNA BE-", gerade als die beiden ihre Fäuste losschnellen lassen wollten, stoppten sie. Nur wenige Zentimeter vor der Wand.
Etwas Erde war auf Ciscos Kopf gefallen, wodurch er sich einen verdutzten Blick nach oben nicht verhindern konnte. Die riesige Faust seines Golgantes war etwas versetzt über seinem Kopf gewesen, vermutlich hatte es die fallende Erde auch bemerkt.
Im nächsten Augenblick wurden sowohl Pokémon als auch Trainer von einem kleiner Schrei aus ihren Gedanken gerissen. Ein kleines Mädchen drohte den Abhang hinab zu stürzen, den die beiden gerade zertrümmern wollten, das hätte übel ausgehen können. Aber die Gefahr war noch nicht vorbei: Fast schon reflexartig griff Cisco mit beiden Händen nach dem großen Arm seines Pokémons, schwang sich hinauf und stand in der Hocke auf dem Arm des Boden-Pokémons.
Der Fall des Mädchens hatte kaum begonnen, als es auch schon in Ciscos Armen landete, als dieser sich gerade aufgestellt hatte.
Mit der Sonne im Rücken blickte er auf das Balg im...Cisco hatte keine Ahnung, was sie da an hatte. Vermutlich ein modischer Fehlgriff. Eine bessere Erklärung fand er auf die Schnelle nicht.
Ohne ein Wort zu sagen und wie üblich mit eiskaltem Blick, hielt Cisco das Mädchen, während die Beiden von dem Pokémon des Top 4 langsam abgesetzt wurden.
Nachdem der Blauhaarige von dem Arm des Pokémons gestiegen war, warf er noch einen letzten, kritischen Blick auf das Mädchen, bevor er es einfach einen Meter in den Dreck fallen lies.
Er zog sich die Kopfhörer aus den Ohren, wobei noch leise die letzten Verse des Liedes vor sich hin klangen. Direkt darauf hob er seine Sonnenbrille für einen Moment an, nur um sie nach einem kritischen Blick wieder auf seine Nase fallen zu lassen.
"Pass in Zukunft besser auf...Hoppelzwerg.", sagte er mit leicht genervter Stimme.
In letzter Zeit hatte er wohl, was Trainieren anging, nicht viel Glück. Immer wieder kam ihm so ein kleines Gör in die Quere, die seine Hilfe brauchte!
Mit einem leicht spöttischem "Tse!" drehte er sich wieder von dem Mädchen weg.
Sein Golgantes blickte etwas mitfühlend auf das Mädchen im Hasenkostüm. Aber so war sein Trainer nun mal. Er hatte eine harte Schale aber dafür einen...dezent weniger harten Kern? Dem "Harter Kerl"-Image hatte er aber schließlich seine Beliebtheit bei seinen männlichen und weiblichen Fans zu verdanken. Leider hatte dies zur Folge, das er so gut wie keine wirklichen Freunde hatte. Aber Freunde brauchte man auch nicht, wenn man das Geld hatte. Wie hieß es doch noch gleich in dem Song:
"How come my only friends are the ones I pay?"
Cisco warf seinem Golgantes einen Blick zu und er konnte bereits an dem Gesicht des Urgolem-Pokémons ablesen, dass diese Sache noch nicht vorbei war.
Angestrengt rieb er seine Augen unter der Sonnenbrille, während noch ein weiterer Seufzer zwischen seinen Lippen hervor kam - Er ahnte schon, was als nächstes kommen würde.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Rubyam Sa März 11, 2017 2:36 pm


Sie hatte es beinahe geschafft mit beiden Beinen fest auf dem Berg zu stehen, wobei sie sich dann von der Kante retten konnte, aber dann kam etwas anderes dazu. Es bewegte sich alles auf einmal und ihre Pokémon schienen einen Schreckmoment zu haben. Sie wollten an der Jacke der kleinen Dame beißen und sie festhalten, doch da rutschte die kleine Dame tatsächlich schockiert ab. Ihre Pokémon bekamen ziemlich schnell panik und rannten zur Treppe um nach unten zu gelangen. Es war wirklich ein kleines schockierendes Erlebnis gewesen so zu fallen. Natürlich schrie sie vor panik und rechnete mit dem schlimmsten und so schnell wie sie angesetzt hatte zum unfreiwilligen Fall, wurde sie in der Hinsicht aufgefangen.
Sie schaute in die Augen von einem Jungen und sofort wurde sie ziemlich rot im Gesicht und schluckte etwas. Es war wirklich schlimm gewesen. Ihre Pokémon konnten es sehen und schauten wo sie landen würden und nachdem sie gelandet waren, lag sie auch nach kurzer Zeit im Dreck. Sie wurde ziemlich rot um die Wangen und wurde gleich von ihrem kleinen Pkoémon empfangen und von Wuffels ziemlich angeknabbert, aber ohne das Wuffels irgendwie was kaputt machte. Sie hörte nur von ihm das sie aufpassen sollte und nickte schüchtern, wobei sie ziemlich rot anlief und ziemlich geschockt war. Was sollte sie sagen? Am besten Danke... Das wäre jedenfalls ein kleiner Anfang für die kleine Dame und zwar ein ziemlich positiver Anfang!

“D... Danke für die Hilfe..... Das war ziemlich knapp....“, stammelte sie vor sich hin und hatte wirklich Angst gehabt davor irgendwie in eine unangenehme Situation zu kommen.. Jedenfalls war dies für das Mädchen der Fall gewesen. Sie hatte wohl zu viel gestammelt oder er machte dies gerne, aber sie schaute ziemlich schüchtern auf den Boden und streichelte beruhigend Wuffels und Wommel abwechselnd über den Kopf... Das war wirklich ein schlimmes Ereignis gewesen und das Herz der jungen Dame pochte immer noch wie nach einem ziemlich großen Marathon oder dergleichen. Es war doch schon ein ziemlich erschreckendes Ereignis gewesen, aber nun war dies in der Hinsicht vorbei gewesen. Sie wurde etwas rosiger um die Wangen, als sie ihren Blick hob und ihre Kapuze aufzog und ihn sogleich anschaute.
“Ich kenne dich vorher.... Bist du vielleicht der Freund von meinem Bruder? Du warst ab und zu in der Zeitung oder in anderen Sachen mit ihm... Du siehst jedenfalls auf....“, stammelte sie nun mit einem unsicheren Blick und schaute sich dann um und bekam innerlich schon Magenkrämpfe, aber sie kannte ihn indirekt ja auch schon und sie blickte sich etwas unsicher um und kam mit etwas gemütlicheren Bewegungen auf die Beine. Mal schauen was er dazu sagte.., aber vielleicht sollte sie noch sagen wer ihr Bruder war.. Vielleicht konnte der Junge sie dann verstehen, wen sie meinte, denn es konnte ja auch jeder andere sein und etwas behaupten, was dann am Ende nicht stimmte oder so etwas in der Art... “M..Mein Bruder ist Shawn.. Shawn Connor.... Solltest du nicht der junge Mann auf den Bildern oder der Erzählung sein tut es mir so leid... D..Dann will ich nicht weiter stören oder so etwas in der Art....“
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~ Washa

~ Grimm

~ Sugar

Punkte : 1660
Multiaccounts : Suki Kanbara
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Gastam Sa März 11, 2017 4:50 pm

Ja. Er hatte es schon kommen sehen. Sie bedankte sich bei ihm. Gut, er hatte es verdient. Diese Aktion war schon wirklich heldenhaft gewesen. Aber das war nichts, was er nicht jeden Tag machen könnte - keine große Sache also.
Vermutlich hatte er nun noch einen Fan dazu gewonnen.
"Keine Ursache.", antwortete er nur stumpf. Weniger aufrichtig als gezwungen.
Er warf einen Blick zu seinem Golgantes hoch, welches Ruby noch immer zusah, wie sich die Pokémon um sie versammelten. Als das Golem-Pokémon dann jedoch wieder zu seinem Trainer blickte, der es mit leicht verachtendem Blick ansah, weil es dem Mädchen so fasziniert zusah, änderte sich die Situation schlagartig. Es wollte sich nun auch wieder dem Training widmen, schließlich waren sie deswegen hergekommen. Ohne hartes Training würden sie ja keine Erfolge mehr erzielen. Nur durch ihr hartes Training waren sie dahin gekommen, wo sie jetzt sind.
Das Mädchen hatte scheinbar noch immer einen ordentlichen Schreck, sie konnte nämlich noch nicht richtig sprechen, sie stockte etwas. Vielleicht war sie aber auch einfach schüchtern. Immerhin würde sie ihn dann nicht weiter helfen.
Cisco wollte gerade mit seinem Training weiter machen, als sich das Mädchen dann doch nochmal zu Wort meldete.
Angestrengt unterdrückte der Top 4 einen weiteren Seufzer, als das Mädchen ihn für einen Freund ihres Bruders hielt.
"Glaub ich nicht, Kleine. Ich hab keine Freunde."
Damit war die Sache auch vom Tisch. Er hatte keine Freunde und wollte auch keine.
"Ich hab nur Leute, die ich noch nicht hasse und im Moment arbeitest du dich von denen weg.", erklärte der Blauhaarige dem Mädchen stumpf.
Vielleicht verstand sie den Wink mit dem Zaunpfahl, dass sie ihn nicht weiter belästigen sollte. Falls sie noch weiter fragen würde, würde er ihr mit dem Zaunpfahl einfach einen Schlag verpassen. Metaphorisch, natürlich. Er hatte ja leider keinen richtigen Zaunpfahl zur Hand.
Golgantes sah derweil nur auf seinen Trainer hinab, es war das Pokémon von Cisco, das am meisten Herz besaß. Irgendwie ironisch, dass es sich gerade bei einem Haufen Steinen um Ciscos weichstes Teammitglied handelte.
Nun reichte es ihm aber langsam, schließlich war er nicht von der ersten Göre weggegangen um in die nächste rein zu rennen.
Doch genau in diesem Augenblick erwähnte das Mädchen etwas, womit Cisco niemals gerechnet hätte.
"M..Mein Bruder ist Shawn.. Shawn Connor..."
Die darauf folgenden Worte blendete der Multi-Milliardär einfach aus. Die Sonnenbrille war ihm vor Überraschung fast von der Nase gerutscht.
Langsam drehte er sich zu dem Mädchen mit dem Hellblauen Haar um.
"Du bist Shawns Schwester?", fragte er mit ernster Stimme.
Jetzt erinnerte er sich daran, Shawn hatte einmal etwas von einer Schwester erwähnt...oder zwei? Ehrlich gesagt, hatte er nicht aufgepasst. Wen interessierte der Quatsch auch?
Heh...dann wirst du von deinem Bruder vermutlich viel gelernt haben. Zum Beispiel wie man mit so wenig Talent wie möglich etwas erreichen kann? Auch "das Shawn-Prinzip" genannt. Ich nenne es "das Glück ist mit den Dummen".", erklärte Cisco mit einem unterdrückten Grinsen.
Ja, selbst jetzt konnte er es sich nicht verkneifen auf seinem Rivalen herumzuhacken. Schließlich hatte Shawns Schwester ja auch ein recht darauf die Wahrheit zu erfahren. Trotz allem, Cisco hatte kein großes Interesse an der Schwester seines Rivalen, allerdings sollte er sich zumindest richtig vorstellen. Mit spiegelnder Sonnenbrille drehte er sich dann zu dem Mädchen im Hasen-Kostüm.
"Um dir auf die Sprünge zu helfen: Ja, du hast mich richtig erkannt. Ich bin Cisco Obsidian, exzentrischer Milliardär, CEO der Obsidian Corporation, stärkstes Mitglied der Top 4, spezialisiert auf Boden-Pokémon und Rivale von deinem Bruder Shawn."
Eine Vorstellung hatte doch gleich viel mehr Stil, wenn man hundert Gründe dahinter hängen konnte, wieso man besser als alle anderen ist, nicht wahr? Nun ja, zumindest Cisco sah das so. Das war es aber auch schon, schließlich konnte er seine wertvolle Zeit nicht wieder an einen dahergelaufenen Gartenzwerg verschwenden.
"Ich bin gerade im Training und solange du nichts abbekommen willst, solltest du lieber Leine ziehen. Na los. Hoppel davon und frag den Farmer von nebenan, ob er dir seine Möhre gibt."
Der Sarkasmus hinter seiner Aussage war kaum zu überhören, zumindest was den letzten Teil anging. Der Erste war sein voller ernst gewesen. Wo gehobelt wurde, fielen schließlich Späne. Er drehte sich von dem Mädchen weg und zog den schwarze Handschuh an seiner rechten Hand straff.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Rubyam So März 12, 2017 3:05 pm


Sie wurde etwas verlegender und redete von Freunden. Es war ein erstaunliches Erlebnis gewesen. Sie traf einen freund von Shawn... Okay.. Jedenfalls dachte sie Anfangs das sie Falsch lag... Er meinte er habe keine Freunde und nur Leute die er nicht hasste und sie bewegte sich weg von diesen und das hieß wohl etwas schlimmes... Sie wurde rot im Gesicht und schaute auf den Boden, doch dann fügte sie hinzu das ihr großer Bruder Shawn Connor sei. Sie wollte sich noch für die Aufdringlichkeit entschuldigen und doch fasste sie keine Worte zusammen.. Sie schaute diesen großen Mann an. Er fragte noch einmal nach, ob sie Shawn´s Schwester sie und nickte. “Ja... Ich bin Shawn´s kleine Schwester.. Eine von ihnen... Meine Zwillingsschwester ist leider nicht bei mir.... Leider...“, meinte sie unsicher und hatte wirklich ein schlimmes Gefühl in der Magengrube.. Sie würde das schon schaffen... Hachjaa..... Blinzelnd schaute sie diesen Mann an und hoffte das sie vielleicht etwas von ihm lernen konnte, doch diese Haltung war gerade nicht so gut für sie gewesen..
Er meinte nun etwas erklärend das sie viel von ihrem Bruder gelernt hatte und nannte irgendwie böse Beispiele, die sie aber nicht so verstand. Wieso machte er das? Perplex schaute sie ihn nun an und bekam immer mehr ein schlimmes Gefühl in dieser Magengrube... SO war ihr Bruder nicht gewesen! Ihr Bruder hatte doch hart gekämpft für das was er nun war.. Ihre Wangen wurden leicht rötlich vor Wut, aber ihre Stimme würde sie niemals respektlos gegenüber einen älteren Trainer errichten.. Nur war sie wirklich sauer wegen ihren Bruder und das er so schlecht gemacht wurde. Das war wirklich bitter....

“Mein Bruder hat hart gearbeitet für seine Position... Und ich will mir alles selber beibringen.. Ohne Hilfe von Jemanden... Okay... Fast ohne Hilfe... Ich habe ein Pokémon von ihm bekommen, aber trainiert habe ich die Jahre selber.... Aber hör bitte auf schlecht über meinen großen Bruder zu reden... Er hat alles selber erarbeitet....“, meinte sie nun mit roten Wangen und war ein wenig offener, weil sie ihren Bruder beschützen wollte.. Er meinte nun das sie ihn richtig erkannt hatte und stellte sich vor.. Sein Name war Cisco und sie lauschte weiterhin seine Worte und blinzelte etwas. Deswegen schien er wohl neidisch auf ihren Bruder zu sein, denn er schien alles bekommen zu haben, bis auf den Titel, weil einer besser war als er.. Sie schaute zu Boden und hatte auch schon ein schlimmes Bauchgefühl gehabt..
“Das freut mich das du eins der stärksten Top 4 Mitglieder bist und auch so erfolgreich... Das macht mich wirklich glücklich....“, meinte sie mit einem freundlichen Lächeln und schaute dann in die Augen von Cisco und lauschte danach die Worte von Cisco, das sie ihm nicht in Weg stehen sollte und das Herz klopfte etwas unsicher vor sich hin.. Sie schaute auf den Boden, dann hin und her und hatte schon Angst gehabt. Sie wollte keine Möhre oder Jemand der sich über sie lustig machte. “Ich bin hier um zu trainieren! Ich will keine Möhre oder so, denn ich will besser sein als mein Bruder.. Irgendwann will ich gegen ihn Kämpfen und ihm beweisen das ich viel gelernt habe.... Und ich lasse mich hier nicht so vertreiben, weil Jemand mein Outfit lustig findet.....“, meinte sie stammelnd und doch mit einer ziemlich entschlossenen Stimme.. Es war wirklich schlimm gewesen, wenn man so schüchtern war, denn in diesen Moment wurde sie so rot wie nie und zog die Kapuze über ihren Kopf vor Angst das sie Ärger bekommen könnte.
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~ Washa

~ Grimm

~ Sugar

Punkte : 1660
Multiaccounts : Suki Kanbara
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Gastam Mo März 13, 2017 6:01 pm

Cisco stand nur da. Vor ihm das kleine Mädchen, das ihm von unten herauf etwas an den Kopf warf. Wie die Sonnenbrille so seine Augen verdeckte, sah es fast so aus, als würde er nur stumpf gerade aus sehen, da er aufrecht stand und seinen Kopf nicht nach unten geneigt hatte. Allerdings sah er das Mädchen sehr wohl an und hörte ihr auch zu. Sie sagte ihm, dass er nicht über ihren Bruder sagen durfte, was er wollte. Und noch wichtiger, wies sie seine Beleidigungen zurück, nur um ihm anschließend sagen zu können, dass sie genau hier bleiben würde, wo sie war. Der Zwerg stellte sich doch glatt gegen den Top 4.
Der Blick von Golgantes wanderte von dem kleinen Mädchen, leicht geschockt, zu Cisco. Es wusste genau, was für dünne Nerven sein Trainer manchmal haben konnte. Dem Golem war klar, dass sein Trainer auch vor keinem kleinen Mädchen halt machen würde, wenn ihm etwas oder gar jemand gegen den Strich ging. Zwar konnte er immer mal wieder für Überraschungen sorgen, doch...darauf sollte man sich nicht verlassen. Also rechnete das Pokémon einfach mit dem Schlimmsten. Vielleicht würde er das Mädchen mitnehmen und von einem noch höheren Punkt fallen lassen - wer konnte das schon wissen!
Das Mädchen selbst schien während ihrer Ansage ziemlich verängstigt zu sein. Sie wirkte schon von Anfang an sehr schüchtern und diese Sache musste sie ziemlich viel Überwindung gekostet haben, was Cisco selbstverständlich aufgefallen war. Selbst wenn er nicht gut im Umgang mit Menschen war, ein Blinder konnte erkennen, dass der Plüschhase nicht gerade viel Selbstvertrauen hatte.
Als sie fertig war, begann Cisco seinen Kopf zu dem Mädchen herunter zu neigen, um es sehen zu können. Mit einem großen Schritt stellte er sich vor sich, sein Körper verdunkelte dabei für Ruby sogar die Sonne.
Ohne in die Knie zu gehen, neigte er sich einfach nach vorne, sodass er nun wirklich auf sie herab sah. Mit der rechten Hand griff er die Kapuze des Mädchens und zog sie ihr vom Kopf, um ihr mit seinen stark verdunkelten Gläsern in die Augen sehen zu können. Sein Blick war eiskalt, seine Mimik war nicht vorhanden, er wirkte fast schon bedrohlich.
"...In Ordnung.", sprach er mit lockerer Stimme.
Golgantes atmete innerlich auf, es hätte Mitleid mit dem Mädchen gehabt, wenn die Sache für sie übel ausgegangen wäre.
Der Top 4 stellte sich wieder normal hin, drehte sich auf dem Absatz seiner Schuhe um, ging einen Schritt, nur um sich dann wieder zu der Schwester des Champs zu drehen.
"Für jemand so schüchternen kannst du 'ne ganz schön große Klappe haben...auch, wenn deine Ziele vermutlich ehrenhaft sind...trotzdem."
Cisco tippte dem Mädchen mit dem Zeigefinger gegen die Stirn und dies so stark, dass sie etwas aus dem Gleichgewicht kam.
"Niemand außer mir besiegt deinen Bruder, kapiert, Hoppelzwerg?"
Um sich seiner Sache nochmal klarer zu machen, zog der Blauhaarige seine Sonnenbrille für einen kurzen Moment hinab, um dem Mädchen einen bedrohlichen Blick zu zu werfen.
Ja, Cisco war ein exzentrischer und egoistischer Unternehmen, der sich nichts aus anderen Leuten und  deren Zielen machte...aber in erster Linie war er Pokémon-Trainer. Und diese hatten nun mal ihren Stolz. Er sprach somit zu ihr nicht nur als Trainer, sondern auch als Mitglied der Pokémon Liga von Einall.
"Bevor du solche großen Töne spuckst, solltest du dir über die Folgen bewusst sein. Meine Bestimmtheit kommt nicht von irgendwoher. Ich sag jedem Trainer ins Gesicht, dass ich es mit ihm oder ihr aufnehmen kann und weißt du, wieso?"
Cisco warf einen flüchtigen Blick zu seinem Golgantes, bevor er sich wieder dem Mädchen zu wandte.
"Weil ich es mit jedem aufnehmen kann."
Ciscos..."Aura", wie Shawn es vermutlich bezeichnen würde, war eine komplett andere als die von dem Champ und Cisco sah dies als Chance an, einer jungen Trainerin zu zeigen, was sie auf ihrem Weg erwartete.
"Glaub mir, wenn du weiter so schüchtern bist, wirst du nur als die Trainerin in die Geschichte eingehen, die sich selbst für alles im Weg stand! Stell dich Herausforderungen an denen du wachsen kannst! Nur weil man mit langsamen Schritten auch irgendwann an das Ziel kommt, heißt das nicht, dass man nichts mehr riskieren sollte! Du solltest keine Angst haben die stärksten Trainer in deinem Umfeld direkt zu konfrontieren, selbst wenn die Chancen für dich schlecht stehen!
Die Trainer, die sich selbst im Weg stehen, haben eine kurze Lebensdauer!
"
Die Worte kamen mit einer Bedeutung aus Ciscos Mund. Er war vielleicht hin und wieder...manchmal...fast die ganze Zeit ein Großmaul, aber er war ein Großmaul mit verdammt viel Ahnung von solchen Dingen.
Wäre er von seiner Denkweise nicht zu 100% überzeugt, würde er der Schwester seines größten Rivalen nicht seine Sicht der Dinge darlegen. Selbst wenn sie es anders sah, er wusste, dass er mit seinen Worten nicht falsch lag. Schließlich hatte ihm seine eigenen Erfahrungen dies gezeigt.
Noch bevor Ruby antworten konnte, drehte sich der Blauhaarige wieder von dieser weg und wollte sich stur seinem ursprünglichen Plan widmen - dem Training.
"Denk an meine Worte...such dir Herausforderungen, an denen du wirklich wachsen kannst, Hoppelzwerg."
Kaum hatte er den Satz beendet, wollte er sich auch schon in Bewegung setzen, um an einer anderen Stelle mit Golgantes zu trainieren. Wenn die Göre schon bleiben wollte, biss er eben einmal in den sauren Apfel. Immerhin konnte er das Mädchen ja nicht einfach im hohen Bogen wegwerfen...wobei...nein, er hatte sich jetzt schon damit zufrieden geben müssen.
Der Blauhaarige setzte gerade zum ersten Schritt an.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Rubyam Do März 16, 2017 5:51 pm

Nachdem sie sich für einen Moment überwunden hatte und wirklich ein wenig besorgt war das es noch eskalieren könnte, war sie ziemlich ängstlich drauf. Besonders nachdem sie Fertig war und Cisco begann sich zu bewegen und sprichwörtlich nach und nach auf sie herab schaute und ihre Kapuze vom Kopf gezogen hatte.. Sie erschrack etwas und lief ziemlich rot an und würde innerlich schon sterben... Wie es äußerlich aussah wollte sie daher nicht so wissen. Er sagte jedoch ziemlich locker In Ordnung und irgendwie hatte ihre Angst sich nur teilweise verpufft... Sie lief viel rötlicher an, als es eigentlich sollte und sie wurde unruhig. Ihr Versteck wurde einfach so zerstört und das passte ihr nicht wirklich.. Er meinte nun das sie eine ziemlich große Schnauze hatte, dafür das sie so schüchtern war und sie schaute ihm direkt in die Augen, auch wenn es teilweise ziemlich erzwungen war. Sie schaute ihn verlegen an und die Angst verpufft teilweise nachdem er ihr auf die Stirn tippte mit seinem Zeigefinger, wobei sie durch die Kraft etwas das Gleichgewicht verloren hat.
“W...Wenn es um mein Bruder geht werde ich eben etwas impulsiv.... Und ich will ihn bekämpfen.. Also darf nur ich ihn besiegen, auch wenn ich ihn Lieb habe...“, meinte sie nun und versuchte tapfer zu wirken, nachdem er ihr die Deckung schon vom Kopf genommen hatte, aber es gelang ihr nicht so.. Sie war dafür einfach viel zu schüchtern gewesen. Er meinte nun das Niemand außer ihm ihren Bruder besiegen darf und sie schüttelte den Kopf. NEIN! Sie wollte die erste Person sein. Sie wollte es nicht und hatte einen kleinen trotzigen Blick darauf. Bei so etwas wollte sie nicht spaßen! NIEMALS!!! Das war ihr Plan und den würde sie sich niemals Kaputt machen lassen und auf keinen Fall von Jemand der sie störte. Ihre Pokémon derweil beschnupperten zwar etwas das andere Pokémon von Cisco, aber sie selber sah nun ein wenig trotziger aus.

“Das.. Das darfst du aber nicht.... Ich bin die einzige die ihn besiegen darf... Ich habe ein Geburtsrecht auf diese besondere Sache.....“, meinte sie mit einem verlegenen Lächeln und schaute ihn mit einem freundlichen Blick an und hatte auch schon Angst gehabt. Nun wurde sie wohl wieder zu Frech und er würde sie auch wieder doof anmachen oder so.. Ihr Herz pochte und sie konnte ihre Worte nicht mehr in eine ordentliche Struktur bringen.. Das war wirklich verdammt nochmal schwer gewesen mit einem aus der Top 4 zu reden.. Es war wie eine Qual... Eine Folter die sie nicht aushalten konnte... Es war einfach zu schrecklich.. Sie schaute zu Boden und hatte etwas Angst gehabt. Sie schluckte und lauschte seine weiteren Worte... Jedoch würde sie es sich nicht nehmen lassen ihr Ziel zu verfolgen..
Sie war ein wenig angespannt gewesen und ihr Herz klopfte etwas vor sich hin und schaute dann auch noch zu Boden.. Warum passierte das alles einfach nur? “Vielleicht kannst du dich mit jedem anlegen, aber ich werde mich niemals im Leben davon abbringen lassen diesen Weg zu gehen.. Ich möchte meinen Weg gehen und meinem Bruder irgendwann am Ende gegenüber stehen... Ich bin noch eine Anfängerin.., aber ich werde nicht aufgeben.. Selbst wenn ich zu Beginn nur verlieren werde...“, meinte sie nun und schaute ihn ziemlich zurückhaltend an und hatte keine Ahnung was passieren würde..

Er meinte nun etwas wegen ihr, weil sie so schüchtern war und sie sich nur selber im Weg stehen würde, wenn sie so weiter machte.. Sie blinzelte nur und biss sich auf die Lippen.. Sie lies sich das alles wirklich durch den Kopf gehen. Sie war wirklich schüchtern, aber das hieß nicht das sie einen gewissen Willen hat um zu Kämpfen.. Ein Ziel war da und diesen würde sie gehen.. Ob sie nun Freunde fand oder andere Herausforderungen wahr nahm... Was er dann andeutete war wirklich seltsam, denn sie verstand diesen Wink mit den Mahnenfast und er meinte wohl kurz gesagt damit das er gegen sie Kämpfen wollte.. Sie schaute ein wenig auf den Boden und hatte Angst gehabt das zu machen.. Jedoch der letzte Satz.. Sie schaute ihn an und grinste etwas beschämt und kicherte.. Natürlich war das eine Herausforderung von seiner Seite aus.
“Wenn du einen Kampf mit mir haben willst, auch wenn ich noch nicht so gut bin, willst du es also wirklich.... Aber auch nur wenn du willst und so...“, meinte sie nun kichernd und schaute ihn mit einem freundlichen lächeln an und hoffte das es schon irgendwie werden würde.. Sie wurde ein wenig unsicher, atmete ein wenig ein und aus und schaute dann ihre Pokémon an und nahm dann Wuffels auf die Arme und Wommel landete ihr auf den Kopf.
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~ Washa

~ Grimm

~ Sugar

Punkte : 1660
Multiaccounts : Suki Kanbara
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Gastam Do März 16, 2017 7:51 pm

Die Stimme des kleinen Mädchens ertönte hinter Cisco. Eine schrille Stimme aus dem Mund der Schwester seines größten und einzigen Rivalen. Langsam musste er sich selbst eingestehen...er vermisste Shawn. Der verstand wenigstens, wenn er ihm etwas ins Gesicht sagte. Ein schüchternes Mädchen mit den harten Fakten zu konfrontieren half nicht viel...selbst wenn sie überraschend viele Ansichten seines Rivalen zu tragen schien. Wie die Sache mit dem Verlieren...na ja...wenn man gleich von Anfang an gut ist, dann muss man nicht aus seinen Fehlern lernen. Duh.
Cisco bezeichnete sich selbst immer als einen geduldigen Menschen. Nun ja...nur er bezeichnete sich als einen. Alle anderen Personen nannten ihn einen Hitz- und Sturkopf. Womit diese zweifelsfrei recht hatten. Jedoch war es für Cisco, wenn er mit anderen Leuten sprach, fast immer so, dass er sich keine "alternativen Ansichten" anhören wollte, wenn seine eigenen ja richtig waren. Ja...ein Dickkopf wie er im Buche stand. Allerdings war er nicht die Art von Person, die irgendwelche Aussagen in den Raum wirft, die auf Widerworte stoßen, weil sie schlichtweg falsch waren und Leute das Gefühl hatten ihn zu verbessern. Nein. Eher war Cisco die Art von Mensch, die die Dinge aussprach, die sich kein Anderer so direkt und radikal auszusprechen traute. Er hatte nicht recht, aber falsch lag er auch nicht. Mit Shawn hatte er schon häufiger Diskussionen über verschiedene Ansichten. Und so ähnlich kam er sich jetzt mit seiner Schwester vor. Mit nur einem Unterschied: Kinder waren naiv.
Mit diesem Gedanken drehte er sich ruckartig zu Ruby um und sprach mit lauter Stimme.
"Jetzt sperr mal die Lauschlöffel auf, ich hab weder Zeit noch Lust mich mit einem Kind herum zu schlagen, das nicht weiß, was es sagt und möchte!"
Mit überraschend ernstem, fast schon wütenden Blick sah der Top 4 auf das Mädchen im Hasenkostüm herab.
"Entweder du sagst jetzt klar und deutlich was du willst oder ich bin weg. Kein Stottern. Kein "wenn" und "aber". Keine Unterstellungen über das, was du glaubst über mich zu denken. Sag gefälligst klar heraus, was du willst!"
Er hatte kein Interesse daran ein Kind herauszufordern...gegen Anfänger anzutreten war keine Herausforderung. Aber für diese war ein Kampf gegen ihn eine Herausforderung, an der sie wachsen konnten. Ja, er würde sie verspotten für den Versuch und ganz verächtlich mit den Augen rollen. Aber nur, weil das nun mal seine Art war. Nicht, weil er den...Kindern...mitteilen wollte, dass sie es niemals zu etwas bringen würden. Wenn der Präsident der Obsidian Corporation nichts auf Dinge wie Fehlern und das Lernen aus diesen sowie das daraus resultierende Verbessern der eigenen Fähigkeiten geben würde, würde er selbst nicht jeden Tag bis zum Umfallen trainieren. Eine seiner größten Ängste war es, an einem schönen Tag von einem der Herausforderer geschlagen zu werden, den er zuvor besiegt hatte. Für Cisco wäre das die Erkenntnis gewesen, dass weder sein Ehrgeiz noch sein Training ausreichend war. Oder im schlimmsten Fall, dass er die Grenze für sein Können erreicht hätte. Dazu war er bekanntlich extrem schlecht darin, Niederlagen ein zu stecken. Würde sich das kleine Mädchen also nicht bald zusammenreißen, würde er die erste Person sein, die von Dannen ziehen würde. Und dies nur um seinem Rivalen, bei ihrem nächsten Treffen, auf geradezu brutale Art zu sagen, dass dessen kleine Schwester nichts weiter als eine Enttäuschung für die neue Generation von Pokémon Trainern ist.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Rubyam Mo März 20, 2017 8:12 pm

Sie war schon ein ziemlich schüchternen Gesicht schaute sie ihn an, wollte eigentlich weg gehen, weil sie diesen Ekelpaket nicht abkonnte, aber vielleicht erweckte das in ihr diese kleine Ader der Wut... Der Entschlossenheit und trotz ihrer etwas weinerlichen Haltung, war sie ziemlich entschlossen ihm die Meinung zu Geigen. “Ich will Kämpfen! Okay! Ich will es und du wirst es auch tun, egal was passiert! Und sag mir nicht wie ich zu sein habe! Ich bin eben wie ich bin und das sollte jeder auf meinen Weg akzeptieren! Ich kann mich nicht sofort ändern und das will ich noch nicht! Ich will an meine Taten wachsen und nicht an Jemand der meint mir Anweisungen zu geben wie ich zu sein habe!“, meinte sie nun entschlossen Schreiend. Sie schnaubte ein wenig und merkte wie sie auf einmal etwas gemacht hatte, was sie eigentlich nicht machen wollte... Es war wirklich ein erschreckendes Bild gewesen... Sie schluckte und merkte wie auch ihre Pokémon sich etwas anspannten und bei ihr standen.. Sie wollte keinen negativen Einfluss haben und atmete weiter ruhig ein und aus.
Sie schaute ihn immer noch entschlossen an, während ihr Kopf längst streikte und meinte das es anders gehen musste und so atmete sie noch einmal ein und aus und wurde etwas rötlicher um die Wange. Sie schämte sich für ihr Benehmen und machte eine Höfliche Verneigung. “Es tut mir leid das ich so unhöflich war... Ich hätte dich nicht anschreien... Ich hoffe du willst dennoch gegen mich kämpfen, auch wenn ich schwierig sein kann...“, meinte sie nun höflich, aber nicht eingeschüchtert, auch wenn ihre Haltung dazu spricht.. Sie würde aber versuchen irgendwie neutral zu sein, auch wenn sie ab und zu mehr zu schüchternes Ding tendiert. Sie schaute ihn nun wieder an, nachdem sie wuffels auf den Arm hatte und nickte.. Sie wollte mit ihrem Liebling Kämpfen.. Sie wollte nicht ein austrainiertes Pokémon nehmen. Sie wollte alle auf einen Stand bringen.. Und das war eigentlich ein normales Ding gewesen und hoffentlich würde es so klappen.

“Und um die Sache etwas abzurunden kämpfe ich mit meinen eigenen Pokémon und nicht das geschenkte von meinem Bruder... Ich will Beweisen das ich aus meiner eigenen Kraft kämpfen kann...“, meinte sie nun und Wuffels wedelte mit deinem Schwanz und war gespannt auf einen Kampf und legte die Hand von Ruby.. Aber anscheinend war nicht nur Ruby mit leichter beklommenheit dort, sondern auch Wommel hatte ein wenig Panik bekommen.. Sie wusste das sie keine Chance hatte und setzte ihre Pokémon in eine große Gefahr aus.., aber sie konnte die Pokémon heilen und solange ihre Pokémon im Kampfrausch sind, wird es auch schon werden. Sie schaute ihn nun an und setzte Wuffels ab, nahm einen Zopf heraus und band sich einen Pferdeschwanz, damit diese Haare beim Kampf nicht im Weg war. Zwar wirkte ihr Gesicht genau wie sie ist, ziemlich schüchtern und ängstlich, aber ihre Haltung und Bewegung des Haarbinden waren etwas sicherer.. Nur um nicht zu nervös zu wirken, aber innerlich starb sie gerade ein paar mal.. Sie versucht es wenigstens etwas abzuschwächen... Aber eigentlich wusste sie nicht wie sie kämpfen sollte.. Sie hatte nur mit sich selber geübt...
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~ Washa

~ Grimm

~ Sugar

Punkte : 1660
Multiaccounts : Suki Kanbara
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Gastam Fr März 24, 2017 4:25 pm

Cisco konnte seinen Ohren kaum trauen: Das Mädchen hatte tatsächlich ihre Meinung gesagt. Wow. Wer hätte das geahnt? Nun...er natürlich.
Ruby brüllte ihn formlich an mit ihrem Wunsch nach einem Kampf, scheinbar hatte sie es jetzt endlich verstanden. Hatte ja auch lange genug gedauert, nicht wahr?
Cisco verzog keine Miene, während das Mädchen ihn anfuhr. Er versteckte seinen ernsten Blick hinter den getönten Gläsern seiner Sonnenbrille. Er lauschte nur ihren Worten, deren beleidigender Unterton jedoch spurlos an der rauen Fassade des Top 4 abprallte. Schließlich...lies er sich nicht von einem Kind einschüchtern. Er war immerhin Cisco Obsidian. Er würde ja gern noch ein bestimmtes Adjektiv zwischen seinen Namen hängen, doch in den meisten Fällen würde dies nur zensiert werden.
Kaum hatte das Mädchen im Hasenkostüm ihren Schrei-Anfall beendet, kam sie wohl auch schon wieder zur "Vernunft". Sie begann sich unverzüglich bei ihm für ihren lauten Ton zu entschuldigen.
Als die junge Trainerin zu ende gesprochen hatte, drehte sich der Top 4 wortlos um und ging mehrere Schritte von ihr weg, nur um sich dann an einer bestimmten Stelle wieder um zu drehen und dort zu verharren - noch immer bereit den coolen Typen raushängen zu lassen. Das Golgantes folgte seinem Trainer ohne ein Geräusch von sich zu geben. Jedoch waren die kleinen Erschütterungen bei seinen Schritten schon hörbar genug.
Der Sohn der Obsidian-Familie kannte die Größe von einem Kampfplatz genau, somit war es kein Zufall, dass er genau bei der korrekten Entfernung zu Ruby stehen blieb und sich ihr zu wandte. Zunächst wortlos verschränkte er die Arme vor seiner Brust, was das Golem-Pokémon scheinbar als Befehl verstand, sich auf den Kampfplatz zu begeben, da es sich direkt in Bewegung setzte, nur um dann wie eine Statue einige Meter vor Cisco zu verharren.
"Ich, Cisco Obsidian, nehme deine Herausforderung an!"
Der Milliardär sah derweil nur auf das Mädchen. Er war gespannt, welches Pokémon sie gegen ihn und sein Golgantes wählen würde.
Wobei...nein, eigentlich war es ihm egal. Schließlich konnte es ja ohnehin kein Pokémon von ihr auch nur im Ansatz mit ihm und Golgantes aufnehmen.
"Anfänger wie dich esse ich zum Frühstück, Hoppelzwerg. Normalerweise würde ich dich, sobald der Kampf beginnt, unangespitzt in den Boden stampfen, aber...ich hab heute einen guten Tag, deswegen werde ich dir jetzt mal einen Gefallen tun...ich werde dich die erste Minute dieses Kampfes nicht angreifen! Ich werde weder Befehle zum Ausweichen, noch zum Verteidigen geben! Wenn du es schaffst Golgantes in dieser Zeit zu Fall zu bringen, dann werde ich eingestehen, dass ich mich geirrt habe, was dein Können und deine Fertigkeiten als Trainer angeht."
Während Cisco seine eigenen, spontan erdachten Regeln aufstellte, zeigte Golgantes keine Regung. Es schien bereit sich vollkommen auf die eigenartige Kampftaktik einzulassen. Ciscos extreme Arroganz lies sich auch hier deutlich ablesen. Er spielt selbst freiwillig mit Handicaps, weil er sich bereits vor dem Kampfbeginn für den Sieger hält. Selbstverständlich wäre es unwahrscheinlich, dass Ruby ihn mit ihrer Stärke als Anfänger überrumpeln würde, jedoch zog der Blauhaarige diesen möglichen Umstand scheinbar nicht einmal für einen Augenblick in Erwägung.
"Aber du solltest aufpassen..."
Ciscos Blick wandte sich nach unten, er warf einen schnellen Blick auf den Zeiger seiner Armbanduhr.
"...in dem Moment, in dem deine Zeit abläuft, werden Golgantes und ich dich mit allem Angreifen, was wir haben. Das Wort "Zurückhaltung" ist nicht Teil meines Wortschatzes, Hoppelzwerg.
Also komm, wenn du dich traust...
"
Am Ende der Rede angekommen, begann der Top 4 nur noch zu schweigen, was für diesen eher ungewohnt war, wenn es um Wettkämpfe ging. Er schloss seine Augen und war bereit die Sekunden zu zählen, sobald Ruby mit dem ersten Angriff begann...
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Rubyam Mo März 27, 2017 11:32 pm

“Das will ich hoffen das du sie annimmst! Es hat mir viel Mühe gekostet.....“, meinte sie noch etwas entschlossen und schaute ihn an.. Anscheinend kämpfte er mit diesem riesen Golem-Pokémon. Sie biss sich auf die Lippen und überlegte was sie tun sollte.. Sollte sie doch mit Wascha kämpfen? Nein... Das wollte sie nicht.. Sie schaute mit einem freundlichen und teilweise unsicheren Blick zu Wuffels... Das würde sicherlich ein schöner Tag werden. Wuffels schien ziemlich entschlossen zu wirken... Mit rosigen Wangen schaute sie zu Wuffels und nickte... Sie würden das schaffen... Irgendwie aber sie wusste das sie Verlieren würde, aber sie würde sich Mühe geben... Sie schaute nun Cisco an und wurde etwas erleichtert. Cisco meinte nun das er Anfänger wie sie zum Frühstück aß. Innerlich war sie kurz davor gewesen den Rückzug anzutreten. Sie wollte eigentlich nur abhauen aber irgendwie war sie bereit dazu es doch zu versuchen.. Das wäre ein Schritt gewesen den sie gehen musste, denn verlieren gehörte dazu und wieso nicht gleich damit rechnen und dann verlieren? War doch wenigstens ein guter Weg für Sie und ihre Pokémon voran zu kommen.. Sie atmete tief ein und aus.
“Wenn du Anfänger beim Frühstück verputzt, dann will ich dennoch mein bestes geben... Und die erste Minute ist wirklich interessant... Da kann ich sicherlich vieles machen! Und irgendwie wird mein kleiner Grimm was da schon machen können...!“, meinte sie mit einem entschlossenen Blick und doch hatte sie eine unsichere Haltung vom Körper her... Innerlich schlottern ihr die Knie und sie war aufgeregt wie ein kleines Kind gewesen.. Vielleicht lag es auch daran das sie ein kleines Kind war. Sie bekam ein komisches Bauchgefühl und wurde so rot um die Wangen das es beinahe eine Tomate glich, aber sie war entschlossen dazu es wenigtens etwas zu probieren und sie konnte Wuffels doch nicht ziemlich enttäuschen, denn anscheinend war er ganz wild drauf.. Grimm war eine wahre Kampfsau und liebte das Kämpfen.. meistens mit dem Kopf voran und das manchmal sprichwörtlich, aber sie schafften es schon irgendwie das auch in den Griff zu bekommen.

“Ich denke das kann mein kleiner Grimm verkraften... Er ist eine wahre Kämpfernatur! Auch wenn wir beide eh am Ende verlieren werden wir wohl versuchen dir einen schönen Kampf zu liefern... Wir werden deinen Dicken da vorne schon zu Fall bringen oder wenigstens in irgendeiner Art in Bewegung setzen... Das werden wir schon schaffen....“, meinte sie nun und sah wie Wuffels in Position stand und hoffentlich versuchte sie es schon etwas in Kampfstellung zu stehen. Die Haare hatte sie wenigstens schon etwas zusammen gebunden um offen ihr Gesicht zu zeigen, um richtig zu kämpfen.. In so einer Situation konnte sie dann sonst nicht kämpfen.
"Wuffels! Lass uns diesen Kampf gut zusammen überstehen.. Egal was Heute nun passieren wird, wir werden unser bestes geben....", meinte sie mit einem freundlichen Lächeln und schaute ihn bewusst an.. Wuffels hüpfte etwas hin und her und das wirkte beinahe ziemlich kämpferisch und zu gleich auch ein wenig tänzelnd... Anscheinend war er mehr Bereit gewesen als sie dachte. Sie war entschlossen gewesen und doch machte sie sich innerlich wirklich fertig... Hoffentlich nahm sie es irgendwie hin.."Wuffels!  Erst Tackle und dann Steinhagel, wenn das nicht hilft dann setze Steinwurf ein!! Wir bringen Golgantes schon dazu sich zu bewegen!", rief sie nun aus und natürlich tat Wuffels das sogleich, doch sofort passierte nichts... Was hatte sie erwartet? Sie schaute Wuffels an und gab noch einige Befehle hinter her und wollte es schaffen ihn zu bewegen.. Sie hoffte das sie irgenwie Erfolg einkassieren würde.
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~ Washa

~ Grimm

~ Sugar

Punkte : 1660
Multiaccounts : Suki Kanbara
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Gastam Di März 28, 2017 12:10 pm

Rubys Wahl fiel also auf Wuffels. Oder..."Grimm". Von Spitznamen hielt Cisco nicht viel, aber wem es gefiel...
Ein Gesteins-Pokémon gegen ein Boden-Pokémon in den Kampf zu schicken, war vermutlich nicht die cleverste Wahl, aber er würde ihre Wahl weder infrage stellen noch sonst irgendwie kommentieren. Schließlich kam es beim Kampf nicht zwingend auf Vorteile unter Typen an, auch wenn viele Leute einen Kampf gerne auf dies reduzierten.
Die junge Trainerin schickte ihr Pokémon sofort in den Kampf und sprach ihm gut zu.
Cisco und Golgantes bereiteten sich schon auf die beiden vor; sie sollten nur kommen.
Es verging kaum Zeit bis die Schwester des Einall-Champs schon ihren ersten Angriff ankündigte: Tackel.
Heh...was hätte er auch von einer Anfängerin stärkeres erwarten können? Immerhin zeigte sie nun Kampfgeist. Das kleine Pokémon stürzte sich auf Golgantes. Ein direkter Treffer der...Golgantes nicht einmal zurückweichen lies.
Cisco trainierte seine Pokémon gnadenlos und effizient. Es war kein Wunder, das Golgantes Verteidigung dem locker standhalten konnte. Das Golem-Pokémon stand einfach nur da und starrte stumpf gerade aus. Sein Trainer hatte noch weiterhin die Augen geschlossen und konzentrierte sich in Gedanken nur auf die Zeit.
6, 7, 8...
Wuffels sprang von dem wuchtigen Körper des Boden-Pokémons ab und wandte Steinhagel an. Eine Gesteins-Attacke gegen ein Boden-Pokémon...da waren sie schon wieder bei den Vor- und Nachteilen der Typen angekommen. Zugegeben, die Attacken waren sehr schnell hintereinander ausgeführt für eine wie sie, doch tat sie das Gleiche wie alle Anfänger: Sie setzte blind ihre Attacken nacheinander ein. Direkt nach dem Steinhagel von Wuffels schoss noch ein weiterer Gesteinsbrocken auf das Golgantes zu, welcher ein frontaler Treffer werden sollte. Zwar geriet das Pokémon nicht ins Schwanken, aber man konnte an den Füßen des Pokémons erkennen, das es weiter hinten stand als zuvor. Golgantes Füße hatten Spuren am Erdboden hinterlassen, welche dies bewiesen.
Cisco selbst sah nichts vom Kampf und konnte nur erahnen, was sich auf dem Kampffeld ereignete. Er war noch immer dabei zu zählen.
21, 22, 23...
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Rubyam Sa Apr 01, 2017 10:22 pm

Nach und nach schwächelte ihr Pokémon und im Kopf hatte sie die Zahl.... Sie hatte Angst das es nicht klappen würde, denn Golgantes kippte nicht um.. Sie sah zwar die Spuren das Golgantes nach hinten geschubst wurde... Eher gesagt in Sinne von nach hinten geschoben und nicht geschubst.. Die Spuren waren der Beweis gewesen. Sie sah wie Grimm voller Elan weiter angriff... Sie gab natürlich abwechseln die Befehle zu den Attacken.. Sie gab nicht auf und man hörte es ihr an je länger es dauerte hörte man ihr an das sie voller Elan war, denn sie wollte es schaffen, auch wenn sie schon die Spuren im Sand geschafft hatte. “Grimm! Halte noch etwas durch! Wir haben noch etwas Zeit! Du schaffst es und wir werden Golgantes zu fall bringen! Einen kleinen Anfang haben wir schon geschafft! Gib bitte nicht auf!“, schrie sie nun und hatte wirklich Angst gehabt, wenn Cisco nicht merkte das sie sich so bemühte.. Sie biss sich auf die Lippen..
Sie merkte das die Puste wirklich ausging und sie bekam ein grummeliges Bauchgefühl.. Immer mehr war es wirklich ein schlimmes Ding gewesen das sie Grimm diesen Strapatzten aussetzte, auch wenn sie wusste das sie es woh nicht schaffen würde, aber der Elan von Grimm war einfach so erstaunlich gewesen. “Los! Ein Versuch können wir uns noch erlauben!“, rief sie nun und merkte das etwas auf dem Feld passierte, denn Wuffels schien sich zu entwickeln.. Es war irgendwie etwas besonderes... Jedenfalls für sie, denn so etwas hatte sie noch nie gesehen.. Sie machte große Augen und war schon fasziniert gewesen.. Wuffels hatte sich tatsächlich weiter entwickelt und zwar die die Tagform der Weiterentwicklung.. Irgendwie hatte sie schon davon geträumt diese zu haben.. Grimm war eine Klasse für sich gewesen!

Sie versuchte die Fassung zu haben und auch Grimm schien aus der Entwicklung heraus neue Energie zu haben, doch laut dem Zählen in ihrem kopf hatten sie keine Zeit mehr.. Jedenfalls nicht zu viel und ihr schossen so viele Blitzgedanken durch den Kopf! Ruhig atmete sie etwas ein und aus und versuchte die Fassung zu behalten. Grimm schaute schnell zu seiner Partnerin. Sie nickte und vertraute ihrem Partner, denn anscheinend hatte der kleine Herr eine Blitzidee gehabt! Wuffels... Nein... Wolwerock konnte es schaffen, denn anscheinend schien etwas neu zu sein! Grimm sah mit entschlossenen Augen zurück zu Golgantes und knurrte etwas...
Welwerock umgab sich mit einer weißen Aura und attackierte nun seinen Gegner, namens Golgantes.. Dabei hatte es keine normale Geschwindigkeit, sondern mit einer hohen Geschwindigkeit die sich wohl auch durch die neue Entwicklung ziemlich entwickelte.. Sie nickte und biss sich auf die Lippen... Sie würden es damit schaffen! Sie nickte entschlossen und sah wie Welwerock es immer mehr schaffte an ihren Gegner heran zu kommen.. Es war schnell Sehr schnell und die neue Attacke war auch keine einfache gewesen. Jedenfalls hoffte sie es, doch standen sie unter einem sehr großen Zeitdruck! Sie zählte im Kopf mit und ihr blieb nicht einmal wenige Sekunden das Kind in den Brunnen zu werfen! Endlich! .Er hatte mit der neuen Attacke Turbofelsen getroffen! Welwerock stieß mit Golgantes zusammen und es kippte, doch dann vergaß sie das die Zeit schon abgelaufen war.. Jedoch kippte Golgantes, aber mit dem Nachrufen hatte sie nicht gerechnet...
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~ Washa

~ Grimm

~ Sugar

Punkte : 1660
Multiaccounts : Suki Kanbara
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Gastam So Apr 02, 2017 2:46 pm

Die Augen noch immer geschlossen, konnte Cisco die dumpfen Laute hören, wie das Wuffels noch immer verzweifelt Golgantes angriff. Golgantes steckte die Treffer immer wieder ein und sein Trainer erkannte, wie die Attacken langsam mit immer weniger Power auf das Boden-Pokémon trafen. Er dachte sich bereits, dass so etwas passieren würde. Doch hatte das Pokémon sogar länger ausgehalten, als er es zunächst vermutet hätte.
Beeindruckend. Aber nutzlos.
Weiter konzentrierte er sich auf die Zeit, während die junge Trainerin versuchte ihrem Hund-Pokémon weiter mut zu machen.
31, 32, 33...
Die Hälfte ihrer Zeit hatte sie bereits gut verspielt. Jetzt stellte sich nur noch die Frage, was das Mädchen nun noch aufbringen wollte.
Ciscos Kampfstil besaß eine extrem aggressive Natur, bei welcher er die gegnerischen Pokémon, für gewöhnlich, bis zur Auslastung jagt und ihnen keine Pausen gönnt. Seine jetzige Strategie war eine andere, die aber ein ähnliches Ergebnis zu liefern schien.
Das Mädchen kündete einen letzen Angriff an, als plötzlich ein eigenartiges Geräusch ertönte.
Golgantes Blickte auf seinen Gegner, welcher plötzlich zu leuchten angefangen hatte.
Das Wuffels entwickelte sich tatsächlich während ihres Kampfes.
Hm. So was nannte man wohl Glück im Unglück, was?
Cisco erkannte das Geräusch ganz genau, schließlich war es nicht das erste Mal, dass er es hörte, wie sich ein Pokémon entwickelte und sicherlich auch nicht das letzte Mal.
Doch so eine Entwicklung forderte ihre Zeit. Zeit, die Ruby in diesem Augenblick nicht hatte.
44, 45, 46...
Auf dem Kampffeld hatte das frisch entwickelte Wolwerock neue Kraft getankt und war bereit alles zu geben.
Während Trainerin und ihr Pokémon kurz Blicke austauschten, stand Golgantes weiterhin nur da, wie ein Fels in der Brandung. Es würde sich nicht im geringsten von der Weiterentwicklung einschüchtern lassen. Nicht einmal, wenn das Pokémon plötzlich begann von einer...Aura umhüllt zu werden?
49, 50, 51...
Wie ein geölter Blitz schoss das Gesteins-Pokémon auf seinen Gegner zu. Dabei fest entschlossen alles zu geben.
52, 53, 54...
Es sprang vom Boden ab und traf das Golgantes mit ganzer Kraft auf der Brust des Golem-Pokémons.
Turbofelsen landete einen Volltreffer.
55, 56, 57...
Die Attacke war, vermutlich zufälligerweise, so perfekt ausgeführt, dass Golgantes auf einen Schlag den halt verlor. Sein rechtes Bein begann in die Luft zu steigen, während der Rest seines Körpers nach hinten fiel.
Allerdings...
58...59...60!
...war es zu spät.
Auf die Sekunde genau riss Cisco seine Augen auf, in welchen die Kampfesflamme in ihm nur so loderte.
Im exakt gleichen Moment begann Golgantes, fast schon reflexartig, sein Bein zurück zu ziehen und dieses hinter sich zu platzieren, sodass es nicht nur seinen Fall stoppen konnte, sondern nun auch in einer seitlichen Lage zu dem Wolwerock stand, das sich gerade von ihm abgestoßen hatte und noch vor ihm in der Luft befand.
Der Top 4 lockerte seine verschränkten Arme, streckte den rechten gerade nach vorne aus und ballte die Hand zur Faust.
"Golgantes, Steigerungshieb!", schrie Cisco mit Kraft und Zorn in der Stimme.
Das Pokémon war bereits in der perfekten Position für die Attacke. In diesem Augenblick zeigte das Pokémon, das es keineswegs nur ein langsamer Zeitgenosse war. So schnell wie die Faust des Pokémons aufleuchtete, so schnell schoss diese auch in das Wolwerock, das sich noch vor ihm in der Luft befand.
Der Faustschlag, der durch Golgantes "Düsenantrieb" in dem anderen Arm, den es durch die Drehung nun nach hinten ausgestreckt hatte, angetrieben wurde, schleuderte das Gesteins-Pokémon durch eine sehr effektive Attacke frontal an Ruby vorbei, sodass es in die Steinwand des Wendelbergs schlug.
Ja...Cisco hatte viele Stärken. Das Wissen, wie man ein erfolgreiches Unternehmen aufbaute, das Talent, jeden noch so kleinen Vorteil aus seinen Pokémon zu ziehen und sich von nichts klein bekommen zu lassen.
...Zurückhaltung war keine seiner Stärken. Allerdings hätte wohl nicht mal er geglaubt, dass sein Plan so perfekt aufgehen würde. Die Tatsache, dass sich das Wolwerock wohl zuvor recht ausgepowert hatte, spielte natürlich eine Rolle hierbei. Wenn auch in Ciscos Augen eine eher kleine.
Während die Faust von Golgantes fast genauso sehr qualmte wie der mittlerweile abgeklungene Antrieb seines anderen, mittlerweile gesenkten Arms, hatten sein Trainer und das Pokémon die exakt gleiche Position eingenommen.
Man konnte deutlich erkennen, wie ernst es dem Blauhaarige war, jedes Training mit seinen Pokémon mit zu machen. Nur so konnten Trainer und Pokémon als perfekte Partner funktionieren und sich durch perfekte Harmonie in Einklang miteinander bringen.
Die Sonnenbrille spiegelte, während er seinen Arm, fast zeitgleich, mit dem seinem Pokémon senkte. So etwas würde ihm in einem offiziellen Kampf vermutlich nicht gelingen, jedoch war es ein leichtes sich Tricks zu bedienen, wenn man gegen einen Trainer kämpfte, der einem nicht gewachsen war.
Diese Methode war vielleicht nicht die ehrenvollste, aber Cisco war der Überzeugung seinem Gegenüber so am Besten das Gefühl geben zu können, immer weiter an sich zu arbeiten.
Cisco schritt an seinem Pokémon und anschließend sogar an Ruby vorbei. Wortlos. Er steuerte, mit eiskaltem Blick, genau auf das Wolwerock zu, welches am Boden lag.
Als er vor ihm stand, ging er kurz in die Knie und legte seine Hand auf den Kopf des Pokémons, welchen er vorsichtig zu streicheln begann.
"...Du hast ein tapferes Herz...vergiss das nicht.", sprach er mit leiser Stimme zu dem Pokémon.
Am Ende des Tages war schließlich auch er ein Mitglied der Pokémon Liga, welches den Posten aufgrund der Liebe zu den Pokémon angetreten hatte. Allerdings zeigte Cisco diese Seite von sich nicht gern. Schließlich wären seine kurzen Momente der Menschlichkeit nichts besonderes mehr, wenn jeder sie miterleben könnte, oder?
Golgantes war ihm mittlerweile gefolgt und platzierte sich hinter seinem Trainer und sah ihm zu.
Vorsichtig hob Cisco das besiegte Pokémon hoch und drehte sich zu dem Mädchen, dem er zuvor noch fast herzlose Ansagen gemacht hatte.
"Du hast noch eine Menge Arbeit vor dir...", sagte er mit leicht spöttischem Unterton in der Stimme, während er das Wolf-Pokémon seiner Trainerin vorsichtig übergab.
Als dies geschafft war, strich er sich kurz die Haare aus dem Gesicht, um den Wind davon abzuhalten, ihm den Blick zu rauben.
"...aber du bist auf 'nem guten Weg, Kleine."
Kaum hatte Cisco seinen Satz ausgesprochen, sah er auch schon wieder in eine andere Richtung. Gefühlsduseleien waren schließlich nichts für ihn. Und mehr wollte er der Göre ja auch nicht sagen!
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Rubyam Mi Apr 05, 2017 10:15 pm

Sie hatte es geschafft, doch sie wusste das es zu spät war. Sie hatte mit dem Rückschlag gerechnet, aber das dies so heftig nach der Entwicklung war, war eigentlich nicht so zu erwarten. Es tat ihr schon beinahe in der Seele weh... Sie biss sich auf die Lippen und hatte wirklich große Angst gehabt.. Was sollte sie tun? Cisco schrie nach Ablauf der Zeit die nächste Attacke und diese Attacke war sprichwörtlich ein kleiner Killer gewesen!? Das konnte die junge Dame nicht mit ansehen, wie ihr kleiner Grimm von der vollen Wucht getroffen wurde und ihr sprichwörtlich um die Ohren geschlagen wurde. Grimm flog an ihr vorbei und dann gegen die Steinmauer hinter ihr... Sie hatte ein komisches Gefühl in der Magengrube... Sie konnte aber auch nicht über den Verlust weinen.. Sie wussten das sie verlieren würden, aber Wolwerock wollte kämpfen... Sie hatte ihn kämpfen lassen, auch wenn sie wussten das sie es nicht konnten... Deswegen konnte sie wohl nicht so weinen, was wohl jemand dachte wenn man ein kleines Kind so sah was verloren hatte.. Teilweise war sie jedoch etwas schockiert über die Sache gewesen.

Ihr kamen zwar nicht die Tränen, aber dieses komische Gefühl blieb.. Sie waren zwar an den Kampf gewachsen, aber dennoch blieb dieses seltsame Gefühl nicht mehr machen zu können.. Sie schaute auch nicht zu Boden.. Nein sie schaute immer noch strickt zu Cisco und doch behielt sie ihn nicht im Auge.. Nein sie hatte etwas anderes vor Auge.. Sie hatte ohne nachzudenken Wolwerock doch in einen Himmelsfahrtkommando geschickt.. Jedoch war es das so, wenn er kämpfen wollte und sie sich miteingesteigert hatte? Sie wusste es nicht. Nun beobachtete sie Cisco doch noch, da dieser sich bewegte... Er kam auf sie zu und lief Wortlos an ihr vorbei. Ihr kam ein Schauder über den Rücken und hatte wirklich Angst gehabt... Sie atmete ruhig ein und aus und drehte sich schweigsam um.. Der Biss auf die Lippe wurde fester und sie merkte wie er irgendwas mit ihrem Pokémon machte.. Vielleicht sagte er etwas, doch das konnte sie nicht verstehen.. Langsam nahm sie den Zopf aus den Haaren und ihre Haare, besonders ihr Pony versteckten sie teilweise wieder. Auf einmal hob Cisco ihr Wolwerock hoch und lief auf das kleine blauhaarige Mädchen zu und in den Armen das kleine Pokémon, was besiegt war...
Sie nahm nach seinen Worten ihr eigenes Pokémon entgegen und es war etwas schwerer als vorher gewesen, jedoch konnte sie ihn halten und lehnte ihren Kopf an seinen Kopf... “Danke Cisco... Danke für diesen Kampf.. Durch dich konnte ich wohl etwas lernen.... Danke...“, meinte sie nun und hatte eher ein leichtes schüchternen Klang in ihrer Stimme... Sie hatte jedoch ein wenig Angst das ihr kleiner Grimm weiter leiden würde und holte mit mühen mit einer Hand den Ball von Grimm heraus und lies Grimm in sein Pokéball zurück kommen.. Sie schaute zu Cisco an und lächelte dann.. Teilweise erzwungen, aber eigentlich hatte sie doch Freude gehabt, aber das erzwungene kam nur daher da ihr Lieber verletzt war und sie sich Sorgen machte..
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~ Washa

~ Grimm

~ Sugar

Punkte : 1660
Multiaccounts : Suki Kanbara
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Gastam Fr Apr 07, 2017 12:29 pm

Kaum hatte Cisco das Pokémon seiner rechtmäßigen Besitzerin übergeben, bedankte diese sich auch schon bei ihm für den Kampf. Hm...pff, also...keine große Sache, was? Selbstverständlich nahm Cisco das "Danke" des Mädchens an nur...war er noch immer nicht der Typ für so etwas.
"Nicht der Rede wert, Hoppelzwerg. Wenn du mal wieder verlieren willst, musst du nur bescheid sagen...", sagte der Blauhaarige mit gezwungen coolem Unterton in der Stimme, während er ihr nicht einmal in die Augen sah.
Golgantes meldete sich derweil hinter Cisco mit einem angestrengten Laut zu Wort. Der Top 4, der die unterschwellige Botschaft seines Pokémons verstanden hatte, warf selbigem nur einen gelangweilten Blick unter seinen Sonnenbrille zu.
Kaum hatte das Golgantes seinen zweiten Ruf gestartet, leuchtete es bereits rot auf, weil Cisco es in den Pokéball zurück gerufen hatte. Er hielt den roten-weißen Ball mit ausgestrecktem Arm fest in der Hand. Mit dem Daumen drückte er, ohne weiter hinzusehen, auf den Knopf an der Frontseite des Balls, wodurch dieser zu schrumpfen begann, sodass Cisco ihn sich wieder an den Gürtel unter seinem Mantel hängen konnte.
Von Training hatte er für heute die Schnauze voll. Schon seine letzte Trainingseinheit wurde von einem kleinen Mädchen gestört und die Tatsache, dass es dieses Mal wieder so kam, passte ihm nicht wirklich in den Kram. Aber was konnte man schon tun, wenn der Zufall seine Finger im Spiel hatte, nicht wahr?
Cisco räusperte sich einmal, bevor er sich wieder dem kleinen Mädchen zu wandte. Angestrengt blickte er auf sie herab und sah ihr in die Augen. Ein Seufzen konnte er nicht unterdrücken, während die Sonne auf seinen Kopf herab schien.
Dieses Treffen hatte sich nun lange genug herausgezögert, er hatte schließlich auch noch andere Dinge zu tun. Vorsichtig hob er seine Hand und bewegte sie auf den Kopf des Mädchens zu, nur um sie mit einem Tippen gegen die Stirn wieder etwas aus dem Gleichgewicht zu bringen.
"Also dann...Finger weg von Drogen."
Kaum hatte er den Satz ausgesprochen, drehte er sich auch schon von ihr Weg und begann sich auf den Weg zu machen. Er lief in die gleiche Richtung aus der er gekommen war. Er nahm einfach mal an, dass er dieses Mal an einem Ort herauskommen würde, der mehr seinen Vorstellungen entsprach. Und vermutlich auch enger an die Gesellschaft gebunden war. Nur bitte nicht schon wieder irgendein Bergeingang, dachte sich Cisco nur.
Nach drei Metern blieb er kurz stehen.
"Ach ja...und sag Shawn..."
Seinen Kopf drehte er halb nach hinten, sodass Ruby seine Worte auch gut genug verstehen konnte. Trotz allem sah er sie noch immer nicht an.
"...dass er nervt."
Etwas angestrengt unterdrückte er ein Schmunzeln über seine eigene Aussage. Immerhin konnte er das Mädchen nicht in dem Glauben lassen, dass ihr Bruder ein so toller Typ war. Der Top 4 vergrub die Hände in seinen Taschen und lief gegen den Wind an, während sein Mantel in diesem zu wehen begann.
Die Sonnenbrille noch immer auf der Nase machte er sich auf den Weg zu seinem nächsten Ziel.

gt: Obsidian Tower
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Rubyam Fr Apr 21, 2017 11:17 pm

“Das nächste mal werde ich mindestens ein Pokémon von dir Kampfunfähig machen oder wenigstens Ankratzen... Bis dahin werde ich trainieren und mein bestes geben.... Das verspreche ich dir...“, meinte sie zwar etwas mutiger, aber ihr Gesicht lief wirklich rot an und sie wurde ziemlich schüchtern, wobei sie wusste das sie bald in ein Pokémon Center wegen Grimm musste und schaute sich etwas unangenehm um... Es war ihr schon peinlich gewesen und sie hatte ein wenig was im Kopf gehabt was sie nun machen wollte... Da sie zu Shawn wollte musste sie an Cisco vorbei, sollte sie es schaffen alle Orden zu bekommen.. Das heißt sie musste Cisco besiegen.. Das war ein Ziel um an Shawn ran zu kommen..
Wenn sie das nicht einmal schaffte, sollte sie soweit kommen, konnte sie Shawn niemals besiegen. Sie schaute ihn an und anscheinend wollte er auch sogleich gehen.. Sie wurde etwas verlegen holte die restlichen Pokémon rein und holte dafür Washka raus, denn sie hatte die perfekte Größe um auf ihn zu fliegen und dann zum nächstmöglichen Pokémon Center anzufliegen. Vielleicht in das Pokémon Center in Marea City... Dort war sie ja auch zu letzt und hofftentlich fand sie es auch dementsprechend schnell.. Sie schaute zu Cisco und er schaute sie an und tippte ihr auf die Stirn, was sie etwas zum Schwanken brachte und dazu noch einen Satz hinzufügte, doch was meinte er damit? Sie wollte nichts mit so etwas zu tun haben...

“Natürlich lass ich die Finger davon......“, meinte sie ziemlich schüchtern und zurückhaltend und sah das er wegging und sich jedoch einmal wegdrehte... Er meinte sie solle Shawn ausrichten das er nervte und sie zeigte ihm nur den Daumen, schaute sich um und ging dann auf Washka zu... Grimm brauchte Hilfe und nur dort konnte man ihm helfen.. Sie wollte doch weiterhin mit ihm trainieren, besonders nachdem sie schon soweit war das er sich entwickelte... Den Rest musste sie nun mit ihm alleine schaffen. Vielleicht entwickelte sich irgendwann Wommel auch noch und dann konnten sie drei mehr miteinander trainieren.. Sie wollte wiederum auch viele Pokémon fangen.. Das alles waren viele Möglichkeiten die sie machen konnte.
"Okay Waschka... Nun zum Pokémon Center von Marea City... Wir schaffen es hoffentlich schnell.. Grimm geht es leider nicht so gut...", meinte sie nur, setzte auf und zusammen flogen sie dann los zum Pokémon Center in Marea City.

GT: Pokémon Center Marea City
avatar
Trainer

Pokémon-Team :
Team:

~ Washa

~ Grimm

~ Sugar

Punkte : 1660
Multiaccounts : Suki Kanbara
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Wendelberg Eingang

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten