Die
neuesten Themen
» Postpartnersuche
von Jim Helcon
Gestern um 11:42 pm

» Kleiner Pier
von Jim Helcon
Gestern um 11:39 pm

» Reservierungen
von Veit
Gestern um 12:28 am

» Abwesenheitsliste
von Yoshi
Sa Jun 16, 2018 10:42 pm

» [Anfrage] Medieval StoriesBluebird
von Gast
Sa Jun 16, 2018 11:32 am

» Boutique "Milotica"
von Calluna
Fr Jun 15, 2018 10:52 pm

» Der Zentralpark (Norden)
von Anela
Di Jun 12, 2018 4:07 pm

» Herausforderung #1
von Elara Lyall
So Jun 10, 2018 10:31 pm

» Bergmitte
von Nero
Sa Jun 09, 2018 1:18 pm

» Lotterie
von Veit
Sa Jun 09, 2018 12:47 pm

» Kyoya vs Solomon
von Solomon
Fr Jun 08, 2018 1:13 pm

» Das Pokémon-Center von Panaero City
von Solomon
Fr Jun 08, 2018 12:55 pm

» [Taijitu] Den Horizont erweitern
von Veit
Do Jun 07, 2018 10:05 pm

» Spitze der Drachenstiege
von Kyano
Do Jun 07, 2018 9:37 pm

» Fragen
von Yoshi
Do Jun 07, 2018 1:16 pm

» Ein Stern verblasst
von Zytomega
Mi Jun 06, 2018 8:58 pm

» Aufnahmestopps
von Veit
Mi Jun 06, 2018 7:55 pm

» (Änderung) Wo Licht ist, ist auch Schatten
von Gast
So Jun 03, 2018 10:08 pm

» Bibliothek "Distant World"
von Nanna
So Mai 27, 2018 4:41 pm

» Route 16
von Fionn
So Mai 27, 2018 4:39 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Momentan findet kein Event statt.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam So Mai 14, 2017 12:29 pm



Leiterin

Lulinto Baku


♣️ Königsschild, Schwerttanz, Sanctoklinge, Aero-Ass, Tackle


♣️ Schmarotzer, Phantomkraft, Kreideschrei, Plage

♣️ Spukball, Klärsmog, Meteorologe, Abgangsbund


Herausforderer

Arima Ekans



♣️ Konfusion, Psychoschock, Morgengrauen, Lehmschelle, Ampelleuchte, Spukball, Ruckzuckhieb, Reflektor, Zauberschein, Blitzkanone

♣️ Teleport, Morgengrauen, Nitroladung, Feuerwirbel, Dampfwalze, Turbotempo, Zertrümmerer, Aero-Ass

♣️ Schnabel, Furienschlag, Schlitzer, Stahlflügel, Dunkelklaue, Ruheort, Kehrtwende,
Zertrümmerer




Zuletzt von Larina am Di Dez 26, 2017 3:15 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam So Mai 21, 2017 4:55 pm



Eine Cola, Zuckerwatte, Kaffee und Energydrink später fühlte er sich endlich bereit (oder zumindest weniger tot), seinen restlichen freien Tag geniessen zu können. Immerhin hatte er viel zu wenig geschlafen und nach dem gestrigen Tag wäre es ihm eigentlich recht gewesen, wenn er mitten in der Nacht nicht noch mit Arbeit konfrontiert worden wäre.

Der Freizeitpark, der für viele wohl die Entspannung pur anstellte, schien bei all dem Rummel zumindest für Arima keine gute Erholung darzustellen. Im Grunde betrat er den Freizeitpark auch nicht des Freizeitparks wegen, sondern für ernsthafte Matches! Immerhin gab es für ihn nichts Schöneres als Herausforderungen und nach den letzten Ereignissen rief er sich auch wieder in Erinnerung, dass es nicht schaden konnte, wenn das eigene Pokémon-Team fit war. Und wie konnte man das am besten bewerkstelligen? - Natürlich indem man die Pros herausforderte! Es war ihm zwar bewusst, dass Arenaleiter nur auf einen Pokémon-Typen spezialisiert waren, aber so konnte er zumindest über bestimmte Pokémon mehr lernen.

Irgendwelche Vorabinformation vermied er tunlichst, da man sich ja in echten Szenarien auch nicht schon vorher auf den Gegner einstellen konnte. Er informierte sich lediglich über den Standort der Arena, welche sich hinter dem Geisterhausattraktion des Freizeitparks befand.
Im Grunde fand er dort aber lediglich einen Friedhof vor, weswegen er kurz stehen blieb und sich ruhig umsah. Das Psiana an seiner Seite stoppte ebenfalls ihren Schritt und wartete geduldig auf ihren Trainer. Dieser brauchte jedoch nicht lange, um den Eingang der Arena auszumachen, so war das Mausoleum wirklich offensichtlich geöffnet platziert.
Auf geht's, kündigte er seinem Pokémon die Fortsetzung des Marsches an und schritt gradewegs auf das Mausoleum zu. Was auch immer sein Gegner für Pokémon besitzen würde - er tippte angesichts der Umgebung auf Unlicht oder Geist - sein Psiana war im Nachteil.
Den Eingang überwunden, machte sich dann auch die Finsternis innerhalb des Konstrukts bemerkbar. So wies Arima sein Psiana an, zumindest gelegentlich Mini-Blitzkanonen zu benutzen, sodass das Fortschreiten bei der spärliche Beleuchtung ein wenig schneller von statten gehen konnte.
Beim scheinbaren Ende angekommen war er dann doch dazu gezwungen, sein Psiana ausnahmsweise einmal zurückzurufen, da seine Partnerin Leitern nicht wirklich benutzen konnte.
Als Belohnung gab es dann am Ende abermals Finsternis, die er aber mit den Händen in den Hosensäcken ignorierte und ihn nicht einem Weiterkommen hinderten. Tatsächlich schien dies das richtige Verhalten zu sein, so wurde ihm abermals schlechte Beleuchtung beschert. Dieses Mal war sie aber wenigstens gut genug, dass er sicher ohne Zuhilfenahme seines Psianas in einem flotten Schritt fortschreiten konnte.
Die Spielzeuge blieben dabei nicht ignoriert, so hob er einen kaputten Bauklotz auf und warf ihn als Gehbeschäftigung mehrere Male einige Zentimeter, um ihn dann wieder mit seiner rechten Hand zu fangen. Sich mit so etwas abzulenken hatte eine beruhigende Wirkung, etwas, was er von seinem bisherigen Trip weniger sagen konnte. Das Ganze dauerte ein klein wenig, bis er schliesslich auf einer Erhöhung eine verhüllte Gestalt ausmachen konnte.
Diese Puppen spoilern den Typen, versuchte er eine Konversation mit dem Arenaleiter(?) zu starten.

mit
Lulinto
#1






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam So Mai 28, 2017 1:29 pm

Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Sie stand nun schon eine Weile hier in der Arena – ihre Assistentin hatte ihr früh Bescheid gegeben, dass jemand kommen wollte, allerdings war es wohl auch etwas zu früh gewesen, sodass sie nun schon fast glaubte, dass man sich im Tag geirrt hatte. Sie atmete ruhig weiter, sah ab und zu hinunter zu Amenophis, der bereits seiner Rolle entsprechend regungslos auf seinem Platz stand. Vivi schwebte um sie herum – das Paragoni war noch immer nur Zuschauer in solchen Kämpfen. Mit zwei Attacken und frisch geschlüpft war es einfach noch nicht bereit – aber durch das Zuschauen allein lernte es ja bereits einiges, nicht wahr? Deshalb ließ die Weißhaarige es immer draußen, wenn ein solches Ereignis anstand.
Dann hörte sie endlich Geräusche – und die diffusen Lichter zeugten auch endlich von dem erwarteten Herausforderer. Sie beobachtete ihn stumm, wie sie es immer tat – die ersten stillen Minuten, in denen sie Beobachtungen anstellte, waren ihr wichtig. So konnte sie sich noch einmal sammeln – und ihre Maske als Lulinto Baku aufsetzen. Sie bemerkte, wie dieser Hellhaarige einen Bauklotz aufhob – Beruhigung? Vielleicht. Dann kam er unweit von Amenophis zum stehen – und schien sie ebenfalls bemerkt zu haben. Eine Begrüßung war es nicht, die folgte – aber das bedeutete ihr nichts. Sie zeigte ein emotionsfreies Lächeln, als sie einen Schritt vortrat.
„Willkommen, Lämmchen – verschluckt von der Finsternis.“, begann sie also simpel, lehnte sich etwas vor. „Mein Name lautet Lulinto Baku. Es war nicht meine Absicht, den Typ dieser Arena zu verstecken – was sollte es nützen?“, erwiderte sie dann auf seine Worte hin. All das hier war doch regelrecht auf den Typ zugeschnitten – und diese Atmosphäre war auch genau die richtige für ihre Pokémon. Umso finsterer es war, umso gruseliger es war, umso leichter war es für ihr Team. Sollten es ruhig alle wissen, die hier hinab stiegen – die Geister würde all dies kaum kümmern. „Nun sag mir, Lämmchen – wie soll ich dich nennen? Bist du vertraut mit den Regeln dieser Gefilde?“, sprach sie weiter, wobei sie eine weitreichende Geste machte. Sie konnte vorab nie wissen, inwiefern ein Herausforderer informiert war. Dieser weißhaarige junge Mann wirkte erfahren – vielleicht gehörte er zu der Sorte, die sich informierten. Vielleicht täuschte aber all das auch, war eine Maske, wie sie eine Maske trug. Es blieb abzuwarten.


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam Fr Jun 23, 2017 4:36 pm



Sein etwas kläglicher Kommunikationsversuch schien Früchte zu tragen. Der Arenaleiter - wie er nun erkennen konnte, die Arenaleiterin - trat aus dem Dunkeln hervor und ihre Details wurden etwas erkennbarer. Sie wirkte gross gewachsen, zumindest für eine Frau. Arima schätzte sie auf ungefähr seine Grösse ein, aber wer von den beiden nun kleiner war, konnte er wegen der Erhöhung, auf der sie stand, nicht genau sagen. Sie erweckte zumindest einen imposanten Eindruck.

Die Begrüssung fiel kunstvoll aus, was den Weisshaarigen die Augenbrauen anheben liess. Es war ihm nicht zuwider, ihm sagte dieser Stil zu. Sie stellte sich schliesslich auch als Lulinto Baku vor und ging auf seine "Begrüssung" ein.
Er hob die Hand an, blickte in ihr Gesicht - jetzt, wo er endlich zumindest ihre Gesichtszüge ausmachen konnte - und erwiderte ein kurzes Hi. Schliesslich fiel die zur Begrüssung angehobene Hand in einer lässigen Manier zur Seite, als er ihr seinen Standpunkt erläutern wollte. Weniger Überlegungszeit für den Herausforderer., erklärte er etwas knapp, was es ihr nützen würde. Ich bevorzuge Kämpfe, die so fair wie möglich sind. Deswegen habe ich das angesprochen.
Er konnte aber auch verstehen, warum ihr das Preisgeben ihrer Spezialität eher einerlei war. Immerhin konnten sich Herausforderer stets im Voraus informieren und ihre Arena war wahrscheinlich auch so ausgerichtet, dass sich ihre Geister am wohlsten fühlten. Beindruckende Atmosphäre übrigens, fügte er noch an und liess den Blick einmal breit über seine Umgebung fliegen.
Sie wollte schliesslich noch seinen Namen und sein Vorwissen in Erfahrung bringen. Mich nennt man Arima Ekans, fing er mit dem Beantworten an, setzte ein selbstbewusstes Grinsen auf und blickte wieder zu ihr. Die Details sind mir nicht bekannt. Wie viele Pokémon pro Trainer? Und: Einzelkämpfe oder andere Regeln? Mehr brauchte er eigentlich nicht zu wissen. Siegesbedingungen waren eher zweitrangig für ihn, weswegen er dies ihrem Urteil überlassen würde. Da galt es nur noch kurz eine Anmerkung zu verfassen, damit sie ihre Regeln kürzer formulieren konnte: Eine Itembenutzung, auswechseln oder irgendwelche billigen Heilattacken werde ich ohnehin unterlassen. Im Grunde gehörten solche Utensilien zur Strategie und galten als akzeptiert. Arima hütete sich jedoch davon Gebrauch zu machen, da es Situationen gab, wo man nicht noch schnell seinem Pokémon einen Supertrank verpassen konnte, damit es wieder fit wurde und einen verteidigte. Also mussten sie auch von sich aus stark werden! Ausserdem war es ihm sowieso einerlei, ob er nun gewinnen oder verlieren würde. Er wollte von einer erfahrenen Trainerin lernen, sodass er und sein Team sich verbessern konnten... und natürlich der Herausforderung wegen.

mit
Lulinto
#2






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam Mo Jun 26, 2017 7:01 pm

Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Kaum hatte er sie bemerkt und sie ihre Begrüßung geäußert, antwortete ihr Gast in dieser Gruft mit einem einfachen „hi“, Nun gut – sei's drum. Dass sie hier alles für Geister hergerichtet hatte, erschien ihm also auf einer gewissen Ebene unfair, huh? Sie musterte ihn eindringlich.
„Ich fürchte mich nicht vor der Kenntnis meiner Herausforderer.“, war dann schließlich alles, was sie dazu sagte. Schließlich änderte es letztlich nichts – auch ein Pokémon mit Typvorteil konnte verlieren. Und letztlich stand es jedem Herausforderer frei, sich vorab gewisse Informationen geben zu lassen. Als das Lämmchen dann erneut sprach, nickte sie leicht, immerhin war das ja ein Lob gewesen, nicht wahr? Sie fragte nach seinem Namen – das würde gewiss einiges leichter machen in folgenden Wortwechseln. Und als sie ihn erfuhr, erschien in ihrem Gedächtnis auch sofort, woher sie diesen Namen kannte – Arima Ekans gehörte der RPV an. War er nicht sogar der Chef der Polizeiseite? Derlei wurde ja stets über die Presse mitgeteilt. Abermals nickte sie.
Schließlich entgegnete ihr der weißhaarige Herausforderer, dass er sich der Regeln wegen nicht informiert hatte. Er fügte aber direkt an, dass ihn Itemnutzung und ähnliches nicht weiter interessierte. Ein interessanter Geselle, dieser Polizist.
„Dann will ich sie dir erläutern.“, sagte sie zuerst einmal. „Je Seite werden drei Pokémon in Einzelkämpfen gegeneinander antreten. Ein Auswechseln jener Pokémon ist beiden Seiten verboten, es sei denn, er erfolgt durch entsprechende Attacken – selbst, wenn du daran kein Interesse hegst. Sollten deine Pokémon Items tragen, die keine Beeren oder einen Megastein darstellen, musst du sie ihnen abnehmen.“, endete sie. Da er ohnehin keine Items einsetzen wollte, sprach sie deren verbotene Benutzung auch nicht weiter an. Sie beugte sich etwas vor, stutzte sich auf den Unterarmen am Geländer ab und sah hinunter zu dem Weißhaarigen. „Noch Fragen, Lämmchen?“, wollte sie nun also noch wissen. Sobald die Sache mit den Regeln geklärt war, deutete sie hinter den Polizisten. „Dort ist dein Platz – wenn du bereit bist, fangen wir an.“, sprach sie und griff ihrerseits bereits nach dem ersten Ball. Lilaia war stets ihre erste Wahl, um einen Kampf zu eröffnen – das würde sie gewiss nicht geheim halten. Deshalb entließ sie die Geisterpuppe auch bereits aus deren Pokéball. Das Banette erschien vor Lulinto in der Luft und kicherte augenblicklich kampfeslustig los, drehte sich um sich selbst und landete dann geräuschlos auf dem Boden der Gruft, um dann den Gast auf der anderen Seite des Kampffeldes intensiv in Augenschein zu nehmen.


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam So Aug 20, 2017 9:49 pm



Interessant. Es schien ihr tatsächlich einerlei, mit einem Handicap zu kämpfen. Lobenswerte Einstellung. Selbst, wenn sie einen Nachteil hätte (was mit Arimas Team wohl definitiv nicht der Fall war), sie könnte daran nun nichts mehr ändern. Da war es also wirklich besser, der Situation  selbstsicher gegenüber zu treten, anstatt bereits mit Sorgen einen Kampf zu beginnen.
Ich werde von diesem Wissen keinen Gebrauch machen., fügte er noch an und lächelte freundlich, der Körper regte sich jedoch kaum.

Nachdem sie schliesslich mit den Details ihrer Regeln rausrückte, änderte sich seine Körperhaltung etwas: der Kopf wurde etwas höher in ihre Richtung angehoben, die Füsse mehr zu ihr gedreht. So drückte er auf stumme Weise aus, dass er ihr zuhörte. Aufmerksam folgte er ihren Worten, im Grunde fand er keine überraschende Regelung, die ihm zuwider wäre oder von der er noch nie gehört hätte. Daher nickte er schliesslich und fügte noch ein lakonisches Nein an, als sie wissen wollte, ob er noch Fragen hätte.

Schliesslich zeigte sie ihm seinen Platz, der Weisshaarige hob der Formulierung wegen etwas die Augenbrauen, marschierte jedoch mit Händen in den Jackentaschen vergraben und einem Kopfschütteln zu seinem Platz.
Er lächelte belustigt und wurde erst wieder ernst, als er das erste Pokémon der Arenaleiterin erblickte. Das Pokémon wirkte irgendwie nicht, als wäre es ihr schwächstes Pokémon. Es wirkte sogar ziemlich gut trainiert. Hatten die Leute genau dann, als er diese "schwach zuerst, zum Schluss das Stärkste"-Strategie durchschaut hatte, ihre Taktiken gewechselt? Immerhin zerstörte sie gerade seine komplette Vorgehensweise. Er wollte mit seinem stärksten Pokémon loslegen - er verstand sowieso nicht, wieso alle immer ihre besten Teammitglieder für den Schluss aufsparten - aber im Grunde sollte sein Psiana eben auch aus gewissen Gründen gegen den schwächsten Gegner antreten! Dies schon nun nicht mehr gegeben. Oder war ein solches Banette das Minimum dieser Arena? Das könnte ein harter Kampf werden. Jedenfalls verstand Arima nun etwas besser, wieso diese Arenaleiterin so selbstsicher und gelassen sein konnte.

Er liess sich seine kleine Erschütterung nicht anmerken und warf mit einer lässigen Armbeweung auch seinen ersten Pokéball, während die andere Hand immer noch in der Hosentasche ruhte. Es manifestierte sich sein lilanes Sonnenpokémon, Osama, ein Psiana. Das Psychopokémon zeigte sich unbeeindruckt von seinem kampfeslustigen Gegner, folgte ihm jedoch aufmerksam mit den Augen.
Lehmschelle, offenbarte Arima schliesslich auch sein erstes Kommando, eine eher defensive Attacke. Da sein Psiana eine pure Glaskanone war und das Banette eben nicht ganz seinen Erwartungen entsprach, gab sich der Weisshaarige etwas vorsichtiger als zunächst geplant.
Sein Psiana bemerkte die Unsicherheit ihres Trainers, weswegen sie kurz zu ihm zurückblickte, zuversichtlich nickte, ehe sie sich auf ihren Gegner konzentrierte, ausgiebig mit den Pfoten ausholte, um das Banette mit einer braunen Matschmasse zu bewerfen. Der Abstand zwischen den beiden Pokémon war noch ziemlich grosszügig, was aber Arima oder seinem Pokémon kein Gefühl der Sicherheit gab, so waren sie beide konzezntriert und das Psiana in Abwehrhalrung.

mit
Lulinto
#3






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam So Aug 20, 2017 11:11 pm

Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Eine lobenswerte Einstellung? Eine interessante Aussage. Wovor sollte sie sich denn fürchten? Wenn sie mit Angst vor den gegnerischen Pokémon in die Arena kam, würde sie verlieren, bevor der Kampf anfing. Wenn sie nervös war, übertrug sich das im Regelfall auf ihr eigenes Team – Leia mochte davon ja unbeeindruckt bleiben, aber die anderen waren da definitiv nicht egoistisch genug für, um dergleichen zu ignorieren. Also war es besser, selbstsicher zu sein – zumindest hier, in der Dunkelheit.
Nun gut – es war Zeit, die Regeln zu erläutern. Das Lämmchen erwiderte, dass es keine Fragen hätte – schließlich, als sie ihm den Platz gewiesen hatte, trat der Polizist kopfschüttelnd zu eben jenem. Er hatte die Augenbrauen gehoben, ehe er sich umgewandt hatte – etwas, das ihr gewiss nicht entgangen war. Aber wie sie mit ihren Herausforderern sprach war Teil ihrer Rolle – Teil ihrer Maske. Eine gehobene Augenbraue würde sie nicht zum bröckeln bringen. Jedenfalls kam der Weißhaarige alsbald auf seinem Plätzchen an und wandte sich um – er schien Leia kurz zu mustern. Was er wohl grübelte? Im Gegensatz zu den anderen Herausforderern bisher war auch seine Maske perfekt, sodass Lulinto kaum in seinem Gesicht lesen konnte. Das würde es gewiss spannend machen. Lässig warf er einen Pokéball – ein Psiana manifestierte sich im roten Strahl, der alsbald erlosch. Das Psychopokémon musterte Leia unbeeindruckt, ehe das Lämmchen die erste Attacke, Lehmschelle, wählte. Das Psychokätzchen blickte zurück – Unsicherheit? Also war der Polizist doch ein wenig irritiert? Interessant. Das Psiana begann, seine Pfoten in den Boden zu graben – aber so einfach würden Lulinto und Leia es dem Gegner gewiss nicht machen. Die Geistleiterin musste nichts sagen, damit Leia auswich – die Geisterpuppe kicherte dumpf, während sie zur Seite entschwand. Arima Ekans wollte sich wohl vortasten – nun, dann sollten sie ihm wohl gleich etwas demonstrieren.
„Leia, zeig uns deine Stimme.“, bat Lulinto daraufhin, während sie sich wieder gerade aufrichtete. Das Banette kicherte erneut – ehe sie in die Höhe schwebte und einen grellen Schrei von sich ließ. Wie gern sie den Kampf mit Kreideschrei eröffnete … viele setzten nicht auf diese Technik, aber die weißhaarige Leiterin wusste, dass es tatsächlich Lilaias Lieblingsattacke war, denn sie kreischte einfach zu gerne. Es entsprach doch allzu sehr einem gruseligen Geist, nicht wahr? Lulinto war glücklicherweise längst daran gewöhnt – immerhin wurde sie auch jeden Morgen auf diese Weise aus dem Bett befördert. „Fahre fort mit Phantomkraft.“, sprach Lulinto dann in die wiederkehrende Stille hinein – und sofort verschwand das Banette. Leia würde sich ein wenig Zeit lassen, bevor sie hinter dem Psiana auftauchte – das war genau ihr Stil. Es blieb also abzuwarten, wie der Polizist vorgehen würde, um der Attacke zu entgehen.


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam Fr Sep 08, 2017 5:05 pm



Der Kampf schien langsam seinen Lauf zu nehmen. Wie erwartet wich das gegnerische Banette ohne grosse Umstände der Attacke aus. Dies hatte jedoch zur Folge, dass die Arenaleiterin nun mit ihrer Antwort auf diese Attacke fortführen würde. Zu Arimas Missfallen startete die Leiterin ebenfalls nicht mit einem direkten Angriff und liess ihr Banette erst einmal eine Runde schreien. Dieser schrille, spitze Ton liess ihn die Ohren zuhalten und ein Auge zukneifen, so unangenehm war ihm dieser Schrei. Da er aber Heuler bereits zuhauf gesehen hatte, ging er von einem ähnlichen Effekt aus, eine Attacke, die ablenken und die Konzentration schwächen sollte.
In der Tat schien sein Psiana eher wenig beeindruckt von der Attacke, so verweilte sie an Ort und Stelle, als würde sie der Schrei nicht einmal erreichen. Tatsächlich prallten die Schallwellen des Schreis an ihr ab, sodass ihre Ohren davon nicht beeinträchtigt wurden. So konnte sie sich auch weiterhin gut auf den Gegner konzentrieren, obwohl ihr das Luftströmungenlesen hier eher weniger half, da Phantomkraft eben durch das Verschwinden keine solche Luftströmungen auslöste.
Blitzkanone vorbereiten. Seine Stimme war etwas brüchig, da der Schrei ihm sogar kurzzeitig Kopfschmerzen beschert hatte. Blitzkanone war eine Attacke, die nicht nur viel Energie von seinem Psiana erforderte, sondern meist auch nicht so einfach traf, da sich die Kugel nicht gerade schnell fortbewegte. Arima vermutete, dass das Banette irgendwo in der Nähe seines Psianas auftauchen würde, also standen die Trefferchancen zumindest schon um einiges besser, obwohl ein Treffer einer direkten Geistattacke wohl ziemlich fatal für sein eigenes Psychopokémon werden könnte. Also musste ein Bluff mit einer pompösen Attacke her. Die Richtung der Blitzkanone liess sich zumindest besser lenken als jene eines Reflektors.
So began sein Psiana eine Elektrokugel zu formen, die es dann in ihrer vollständigen Form in Richtung des Banettes feuern würde. Soweit der Plan.

mit
Lulinto
#4






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam Fr Sep 08, 2017 7:58 pm

Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Leias liebliche Stimme in Form von Kreideschrei zeigte Wirkung – nun, nicht bei dem Psiana, wie deutlich zu erkennen war, aber definitiv bei dem Polizisten, der sich die Ohren zuhielt und ein Auge zusammen kniff. Lulinto nahm diese Reaktionen ohne weitere Regung zur Kenntnis und forderte ihre Geisterpuppe bereits zu einer Phantomkraft auf. Ein Psiana konnte Strömungen in der Luft wahrnehmen – was für ein Glück, dass ein Geist dergleichen selten hervor rief. Insbesondere dann, wenn er in einer anderen Dimension verschwand, um einen tückischen Angriff vorzubereiten.
Aber Arima Ekans reagierte nicht unklug. Er konnte Phantomkraft nicht vorherbestimmen, nicht sagen, wann Leia auftauchte und in welchem Winkel sie angriff. Aber das machte nichts, wenn das Psiana mit einer Attacke wie Blitzkanone zu kontern vermochte. Ein Treffer richtete großen Schaden an – und paralysierte den Gegner definitiv. So bitter es Lulinto auf der Zunge schmeckte, Leia befand sich bereits in der Offensive, sie konnte sie also nicht zum Rückzug auffordern. Die Weißhaarige musste wohl oder übel abwarten, ob Psiana das Konter ausführen konnte oder nicht.
In jedem Fall tauchte dann schlagartig rechts hinter dem Psychopokémon das Banette auf, um mit Phantomkraft endlich Schaden anzurichten. Wich Psiana rechtzeitig aus – und würde es die Blitzkanone zielsicher abwerfen? Noch während Leia auftauchte, ertönte in diesem Fall Lulintos Stimme. „Pass auf dich auf!“, forderte sie – doch alles war von den Bewegungen des Psychokätzchens abhängig.


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam So Nov 26, 2017 5:37 am



Es war dieser Alles oder Nichts Moment. Zumindest erweckte die Situation den Eindruck, dass es nur einen oder keinen Gewinner geben könnte. Im Grunde gab es vier mögliche Ausgangssituationen, auf die sich der Weisshaarige zumindest gedanklich vorbereitet hatte: beide trafen, einer von beiden traf oder keiner traf. Nummer 2, wo sein Psiana den Treffer landest, war natürlich der Bestfall. Es galt, aufmerksam trotz der Kreideschreieffekte zu sein und sich auf das Kampffeld zu konzentrieren.
Als der Weisshaarige das Geistpokémon hinter seinem Psiana auftauchen sah, schnippte er kurz, ehe sich sein Psychopokémon auch schon umwandte - unglücklicherweise dauerte es dank einer Linksdrehung ein wenig länger, bevor das Geistpokémon erblickt wurde - und die Blitzkanone beim Erblicken des Banettes abfeuerte. Die grünliche Elektrokugel blendete aus seiner Perspektive, weswegen er sein Psiana erst dann wieder erblickte, als es unsanft nach hinten geschleudert wurde; ein eindeutiger Treffer des Banettes. Die Attacke schien ziemlich gesessen zu haben, so erhob sich sein Psiana nur noch auf wackeligen Beinen. Für den Polizisten keine wirkliche Überraschung, immerhin war sein Psiana schwach gegenüber physischen und Geistattacken.
Ohne jedoch seinem Psychopokémon auch nur eine Verschnaufpause zu gönnen oder das Resultat der Blitzkanone zu sehen, gab er auch schon das nächste Kommando: Spukball! Dabei griff er jedoch auch in seine Tasche und umklammerte den Pokéball seiner treuen Begleiterin.
So schonungslos er sie auch nochmals angreifen lassen würde, es war ihm zuwider dieses Pokémon besiegt werden zu lassen, also würde er sie lieber vorher zurückrufen und die Runde an Lulinto geben. Es war alles davon abhängig, wie Lulintos Antwort aussehen würde.
Sein Pokémon hatte einen lilanen Ball geformt, der auch zugleich abgeschossen wurde. Dabei knickte ihr Bein von der Wucht des Abschusses fast ein, was Arima unweigerlich den Pokéball seines Pokémons noch fester umklammern liess.

OOC: Tut mir leid für die lange Wartezeit...

mit
Lulinto
#5






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam Sa Dez 02, 2017 11:41 am

Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Die Spannung war beinahe greifbar in dieser dunklen Gruft, als Leia auftauchte, um mit Phantomkraft anzugreifen, während das Psiana eine Blitzkanone vorbereitet hatte. Glücklicherweise brauchte das Psiana einen Moment, um Leia zu entdecken und die Elektroattacke abzufeuern – und kurz darauf flog das Psychokätzchen auch bereits nach hinten. Ein Treffer für Leia! Aber … auch die flog unsanft zurück. Also ein Treffer für beide Seiten, huh? Unangenehm. Die Geisterpuppe richtete sich böse schnaufend auf und zeigte deutlich, dass sie das dem Psiana nicht verzeihen würde. Doch beide Trainer gaben ihren Pokémon keine Zeit für Ruhe – der Herausforderer forderte das Psiana zu einem Spukball auf. Schlecht für Leia, wenn es traf. Aber ein Spukball musste ja erst einmal gebildet werden, bevor man ihn abfeuerte.
„Zurück, Leia – dann Schmarotzer!“, rief Lulinto also knapp nach dem Weißhaarigen und tatsächlich entging die Geisterpuppe der effektiven Attacke ganz knapp, bevor sie zu dem Unlichtangriff überging. Das Psiana war eingeknickt – beste Voraussetzungen! Lilaia stieß einen letzten Schrei aus, ehe sie sich in eine Art violetten Dunst verwandelte und auf das Psiana zuschoss. Doch würde sie treffen, nur, weil dieses mit einem Bein eingeknickt war?



Out: Ach was, alles gut :'D

__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam So Dez 03, 2017 8:46 pm



Das Licht wurde weniger grell und es wurde nun auch aus Arimas Perspektive ersichtlich, dass auch sein Psiana einen Treffer gelandet hatte. Bei der Spukballattacke hingegen sah es wieder anders aus. Im Grunde war es nicht einmal sonderlich verwunderlich, dass die Geistattacke verfehlte. Es war zumindest durch die vorherigen Attacken eine gewisse Distanz geschaffen worden. Wahrscheinlich war es deswegen auch nur wegen den Konsequenzen von Blitzkanone knapp, dass das Banette ausgewichen war. Aber wie hiess es so schön? Knapp daneben war auch daneben.
Auch Lulinto liess ihrem Pokémon keine Verschnaufpause übrig und gab das nächste Kommando. Arima überlegte nicht lange, dass sein Psiana dieser Attacke wohl so nicht ausweichen könnte, weil sie sich erst einmal aufrichten musste. Reflektor!, lautete daher das nächste Kommando und sein Psiana machte sich sogleich daran, das Energieschild aufzubauen, um der physischen Attacke des Banettes zu trotzen. Zumindest erschien Arima zuversichtlich genug, dass sein Psiana somit die Attacke überstehen könnte. Er war sich über die Funktionsweise von Schmarotzer nicht ganz sicher, also würde er Lulinto darüber wohl am Ende befragen. Aber falls er sich richtig erinnerte, orientierte sich Schmarotzer nicht an der Kraft von Banette, sondern jener von Psiana. Physische Kraft, wohlgemerkt. Das war auch der Fakt, der ihn etwas beruhigte. Er kannte Banettes und deren Stärken und Schwächen nicht wirklich, aber er wusste, dass sein Psiana schwach beim Austeilen und Einstecken von physischen Attacken war.
Noch bevor die Barriere vollständig aufgebaut war, befahl er auch schon das nächste Kommando mit Lehmschelle! Es würde ein Spiel der Geschwindigkeit werden. Das Banette war bereits ziemlich nah dran und die Reflektorbarriere war bereits am Zerbrechen, als sein Psiana den braunen Matsch gegen das Banette zu werfen begann.
Erst jetzt realisierte Arima, dass dies ein gewaltiger Fehler gewesen sein könnte, eventuell besass dieser Geist ja als Fähigkeit "Schwebe!" Im Grunde liess er den Angriff lediglich nicht abbrechen, weil es ohnehin schon zu spät war. Etwas beschämt rieb er sich die Stirn und beobachtete das Kampfgeschehen nur noch mit einem Auge, da seine Hand das andere überdeckte. Seine Unsicherheit blieb aber seinem sensiblen Psychopokémon wahrscheinlich ein weiteres Mal nicht unbemerkt, so war auch bei Osama ein leichtes Zögern zu vermerken.

mit
Lulinto
#6






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam So Dez 10, 2017 5:12 pm

Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Als Lulinto den Befehl zur Attacke Schmarotzer gab, kam seitens des weißhaarigen Herausforderers der Befehl zu Reflektor. Damit würde Leias Attacke bei einem Treffer nur die Hälfte abziehen. Da das Banette nun aber bereits sehr nahe war, kam ein Umdenken zu spät – vor allem aber war ein Ausweichen unmöglich, als der Polizist Lehmschelle anordnete. Zu schade, dass Leia nicht zu den Geistern gehörte, die Schwebe beherrschten. So traf Schmarotzer letztlich nicht, weil Lehmschelle den Geist daran hinderte – und das, obwohl die Barriere bereits wieder zerbrach! Es war einfach allzu großes Pech. Und der Dreck verschmierte auch noch Lilaias Gesicht. Nun gut – dann eben anders. Wenn Leia so nicht richtig sehen konnte, würde ihre Stimme auch weiterhin nichts eindämmen. Sie war zu schwach, um auszuweichen – und der Dreck in ihren roten Augen war allzu fest, so, wie sie sich wand. Eine letzte Tat, huh? Wenn sie gehen musste, dann würde sie sich wenigstens gebührlich verabschieden!
„Kreideschrei.“, ordnete Lulinto also abermals an – und Leia, die zunächst böse fauchte, weil sie den Sand nicht aus den Augen bekam, ließ sofort wieder ihre Stimme erklingen. Der Schrei einer Sirene, könnte man meinen – denn egal, wie es ausging, dieses Psiana würde beim nächsten Zug untergehen. Dafür würde sie schon sorgen …


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam Di Dez 12, 2017 4:57 am



Die ganze Situation wurde dann doch ziemlich spannend, als die Reflektorbarriere zerbrach und Arimas Psiana quasi dem Schmarotzer freigegeben wurde. Die Lehmschelle schien jedoch trotz den suboptimalen Bedingungen zu treffen und das Geistpokémon gar an seiner Attacke zu hindern!
Dazu schien der Lehm das Banette auch noch ziemlich zu erzürnen. Arima hingegen war etwas perplex von der Überraschung; so ruhig er auch in viel prekäreren Situationen sein konnte, Pokémonkämpfe würden wohl noch eine Weile unvorhersehbar für ihn bleiben. Daher nutzte er leider auch nicht direkt seine Chance, seinem Psiana ein abschliessendes Kommando zu geben. Die Arenaleiterin hingegen ging mit der Situation weitaus professioneller um und befahl ihrem Banette erneut die Kreideschreiattacke. Einerseits eine gute Idee, der Schrei war zumindest treffsicher, selbst mit Lehm im Gesicht. Anderseits war es aber für Arima dann doch ziemlich fragwürdig, dass die Arenaleiterin es noch einmal mit Kreideschrei versuchte. Hatte sie eventuell zuvor nicht aufgepasst? Im Grunde aber half Lulinto Arima somit, den Kampf etwas gelassener zu nehmen. In seinem eigenen Perfektionismus vergass er doch gerne einmal, dass andere Fehler machen würden. Eventuell war ihr aber auch einfach die Fähigkeit Magiespiegel bei Psianas unbekannt.
Wie auch letztes Mal prallten die Schallwellen an dem Psiana ab, für Arima waren sie jedoch ziemlich störend. Es war ihm so leider auch nicht möglich, irgendein Kommando an sein Pokémon zu geben. Glücklicherweise handelte es sich hier aber um seinen engsten Partner, so könnte dieses Psiana auch alleine arimagerechte Entscheidungen treffen. Bei dem Geronimatz hätte das wahrscheinlich in einem wahren Desaster geendet. Sein Psiana schien dabei wohl einfach darauf zu vertrauen, dass bisher eingesetzte Attacken von ihrem Trainer als akzeptabel galten, weswegen sie sich daran machte, einen weiteren Spukball zu benutzen. Obwohl es von Schmarotzer nicht wirklich getroffen wurde, ging es doch länger als gewöhnlich, die violette Kugel zu bilden. Ob die Arenaleiterin und ihr Pokémon wohl rechtzeitig reagieren werden?
Der Schuss wurde schliesslich abgefeuert und jetzt hiess es nur noch auf das Resultat warten...
mit
Lulinto
#7






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam Di Dez 26, 2017 3:14 pm

Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Ah – natürlich. Es war untergegangen, am Anfang. Sie hatte nicht aufgepasst. Sie unterdrückte es, sich auf die Unterlippe zu beißen, als sie bemerken musste, wie Kreideschrei abprallte. Ein Fehler, den sie so nicht wieder gut machen konnte. Bedauerlich – mehr als das. Magiespiegel – so nannte man diese Fähigkeit. Wie der Magiemantel, den ihr Echnatoll, den Amenophis beherrschte – nur dauerhaft. Dennoch – es reichte, damit der Weißhaarige abgelenkt war. Anders als sein Psiana konnte er der Stimme nicht widerstehen – sie störte eben doch ungemein. Das Psychopokémon aber wusste wohl auch selbst allzu gut, wie es handeln musste – sie musste ein enges Band verbinden. Spukball war offenbar die Attacke der Wahl des Psychokätzchens – die violette Kugel brauchte lange, um zu entstehen, war aber unverkennbar. Hatte Leia eine Chance?
„In die Höhe!“, rief Lulinto, wollte damit Lilaia dazu bewegen, ganz der Geist, der sie war, zu schweben und so dem Angriff zu entgehen. Es waren nur Sekundenbruchteile. Der Schrei brach ab, der Spukball schoss los, Lilaia stieß sich ab, erhob sich. Dann … der Knall. Rauch. Ein Schrei. Ein Aufprall. Stille. Lulinto schloss für eine Sekunde die Augen, entließ die Luft, die sie eingesogen hatte. Ihre Hand fingerte den passenden Ball heraus. Ein roter Strahl und Lilaia verließ das Kampffeld – endgültig für diesen Tag. „Ruhe, wer Ruhe braucht.“, wisperte sie, bevor sie die Pokébälle flink ausgetauscht hatte und erneut ein roter Strahl für kurze Zeit die Gruft erhellte. Der Geist, der sich dieses Mal daraus ergoss, war das Driftlon, welches zwar noch nicht allzu lange in ihrem Team war, wohl aber vor Energie und Elan strotzte. „Und gleiches mit gleichem.“, fuhr sie dann deutlich lauter fort. „Chons – Spukball!“, rief sie also aus – und das Driftlon, das eben noch interessiert drein geschaut hatte, verfinsterte den Blick. Der Spukball wurde schnell geformt – und ebenso schnell abgeschossen. Die Zeit der Defensive war für diesen Gesellen noch nicht gekommen – blieb abzuwarten, ob der erste Angriff ausreichen würde.

__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam Sa Jan 06, 2018 10:22 pm



Die Arenaleiterin wechselte schliesslich doch noch ihre Taktik, da es ihr wichtiger war, dass ihr Pokémon die Attacke überstehen sollte. Das Ausweichkommando schien dann trotz den günstigen Ausweichbedingungen zu spät zu kommen, so wurde das Banette noch von dem Spukball erwischt.

Zeit schien für die Arenaleiterin jedoch ein sparsames Gut zu sein oder sie schien einfach jemand, der nicht lange herumzögerte. Das Pokémon wurde rasch ausgewechselt und dem neu dahergerufenen Driftlon auch sogleich ironischerweise Spukball befohlen.
Woah, woah, woah. Er hatte sein Psiana schon einiges einstecken lassen, aber das hier ging dann doch zu weit. Immerhin befand er sich ja momentan nicht in irgendeinem Spiel! Im RL gab es keinen Resetbutton. Ohne lang zu zögern rief Arima sein Pokémon zurück. Ein Regelbruch? Seiner Meinung nach nicht, da er diese Aktion nicht als Auswechseln bezeichnen würde. Ich erkläre Psiana für besiegt., erklärte er schliesslich sein Handeln, wenn auch ohne Begründung. Der Spukball verfehlte gerade noch das Psychopokémon.

Schliesslich warf auch er den nächsten Pokéball, woraus sich ein kampflustig im Boden schabender Vogel manifestierte, sein Geronimatz. Ein Arenakampf., lautete schliesslich die lakonische Erklärung der Situation und er schien mehr Strenge mit diesem Pokémon angenommen zu haben. Falls ich angesichts der Situation nicht den Vorteil der Pokémonwahl haben sollte, kann ich auch gerne mein drittes Pokémon benutzen, wandte er sich zunächst an die Arenaleiterin und schien es zu unterlassen, seinem Pokémon Kommandos zu geben.
mit
Lulinto
#8






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam So Jan 14, 2018 3:09 pm

Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Ihre Hände schlossen sich ein wenig fester, als der weißhaarige Polizist das Pokémon seiner Seite zurück rief. Ein Auswechseln war nicht erlaubt – aber sie entspannte sich bereits kurze Zeit später, als das Lämmchen sein Handeln erläuterte. Er befand sein Psiana als kampfunfähig – er wollte es wohl nicht restlos zu Grunde richten. Sie atmete leise durch – das sollte ihr Recht sein. Wäre es getroffen worden, wäre es wohl ohnehin besiegt gewesen – davon musste auch der Weißhaarige ausgehen. Sie nickte also – Akzeptanz. Das nächste Pokémon, das dann das Kampffeld betrat, war ein Geronimatz – und das Flugpokémon brauchte zunächst eine knappe Erklärung seines Trainers, zumindest ließ sein Tonfall vermuten, dass das Flugwesen ein wenig mehr Instruktionen gebrauchen würde. Die folgenden Worte aber gingen an Lulinto, als Arima äußerte, dass er auch das dritte Pokémon wählen konnte, wenn er den Vorteil der Wahl nicht auf seiner Seite haben sollte. Nun schüttelte sie das Haupt.
„Die Wahl liegt ganz allein bei dir – und du hast sie gefällt.“, erklärte sie also. Nun hieß es also Driftlon gegen Geronimatz – und die Frage, was folgen würde. Aber zunächst musste diese Runde beendet werden – und sie wollte nicht erneut zögern. Ohnehin war Chons nicht auf die Defensive ausgelegt – sie mussten handeln. „So lass uns also die zweite Runde beginnen. Wiederhole dich, Chons.“, sprach sie da erneut – und das Driftlon, das eben noch anscheinend wahllos umher geirrt war, erschuf einen weiteren Spukball, um sogleich mit dem Schlagabtausch zu beginnen. Die Geisterkugel wurde abgefeuert, direkt darauf wechselte Chons seine Position – aber trafen sie überhaupt?


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam Mo Feb 05, 2018 8:46 pm



Der "Wechsel" wurde schliesslich auch mit einem Nicken der Arenaleiterin abgesegnet. Sie schien jedoch mit seiner Wahl einverstanden zu sein, weswegen es nun weitergehen konnte!
Das Driftlon verwendete abermals einen Spukball, der auch sogleich in Richtung Geronimatz abgefeuert wurde. Der Vogel begann als Antwort unruhig hin- und herzutapsen, ehe er kampflustig mit den Klauen Sand aufwirbelte.
Arima hingegen zog eine Augenbraue hoch, ehe auch er zu einem Kommando ansetzte: Ignorier' die Attacke und benutze Dunkelklaue! Sein Geronimatz besass zwar etwas Vertrauen zu seinem zweiten Trainer, aber so ganz geheuer war ihm dieses Kommando dann doch nicht. So stürmte das Adlerküken nach einem tiefen Luftzug in den Spukball Richtung  Driftlon hinein, ehe dann doch einmal kurz geblinzelt wurde, weil man erstaunlicherweise keinen Schaden nahm.
Dieses Mal wurde jedoch weniger gezögert und das Pokémon mit dem Dualtypen Normal-Flug bereitete endlich die lilane Attacke an der rechten Klaue vor.
Geronimatz nahm einen grosszügigen Hüpfer vor, um die Distanz zum Driftlon zu minimieren, während auch noch mit der Klaue ausgeholt wurde.
Arima währenddessen war mit seinen Gedanken eher bei der Arenaleiterin, anstelle des Kampfes: Sein Weltbild war zerstört. Nicht nur, dass sie zweimal Kreideschrei auf Magiespiegel warf, jetzt attackierte die Geistpokémonspezialistin auch noch ein Normalpokémon mit einer Geistattacke! Solche Zustände innerhalb der RPV wären für ihn absolut unakzeptabel. Da konnte sich Lulinto wohl glücklich schätzen, dass die Liga weniger harsche Kontrollen als er vornahm. Schlussendlich war diese Angelegenheit ja auch nicht sein Kuchen; so würde er sich zwar nicht einmischen, aber eine gewisse Meinung bildete man sich dann trotzdem.
mit
Lulinto
#9






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam So Feb 25, 2018 4:14 pm

OUT: Sorry für die Wartezeit! Beinahe gesund und hoffentlich etwas klarer im Kopf geht es dann weiter x'D (Ich bin jedenfalls guter Dinge, immerhin hab ich endlich mal wieder mehr schlafen können als 2 Stunden)


Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Keine erneute Irritation – zu schade. Nun, dann würden sie wohl anders fortfahren müssen. Nun, Staub wurde in jedem Fall aufgewirbelt und die Luft in der ohnehin beklemmenden Gruft noch ein wenig stickiger, ein wenig verhangener.
Das Geronimatz jedenfalls setzte zur Dunkelklaue an, sprang dafür vorwärts und somit näher in Richtung Chons, welcher durch die Luft schwebte, als würde gerade nichts dringendes Anliegen. Dunkelklaue besaß, wie sie wusste, erhöhte Volltrefferchancen – doch dazu musste man eben getroffen werden. Und so ziellos wie Chons umher zuschwirren schien, gab er ein vermeintlich einfaches Ziel ab. Als Das Geronimatz zur Dunkelklaue also letztlich ansetzte, ließ sich Chons einfach … fallen. Es war ein knappes Unterfangen, aber die Dunkelklaue peitschte oberhalb des kleinen Luftballonwesens durch die Dunkelheit. Und nun, da Chons näher am Boden war, gurrte er leise, als würde er Luft einsaugen.
„Was sagt das Wetter, Chons?“, fragte Lulinto simpel und während das Driftlon so wieder aufstieg, bewegte es die zwei dürren Ärmchen, woraufhin bunt schillernde Kugeln um das Geistwesen herum erschienen. Allerdings ließ sich das Driftlon damit Zeit, die Attacke abzufeuern und schien zunächst mit den Kugeln zu spielen bevor er sich in windeseile um sich selbst drehte und sie schließlich in schnellem Tempo gefächert auf das Geronimatz zu schossen. Und während dieses ausweichen musste – sie ging schwer davon aus, dass es das tun würde – fuhr sie fort. „Und einige klärende Dämpfe hinterher.“, sprach sie – woraufhin Chons sich gewaltig aufblies, um dann in einem Schub eine große Menge Klärsmog abzulassen, welche wiederum ebenso auf das Geronimatz zielte, wie zuvor Meteorologe.


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam Di Feb 27, 2018 1:57 am

OUT: Kein Problem, warst ja auch abwesend gemeldet.



Man holte aus, man gab sein Bestes und... Flopperino! Es war eine enge Sache, aber nicht getroffen war eben nicht getroffen. Eine Überraschung für den Trainer? Überhaupt nicht. Immerhin kannte er sein emsiges Pokémon und obwohl dessen Fähigkeit Übereifer ihm einen gehörigen Schadensbonus bescherte, so litt eben die Treffsicherheit dabei. So war diese Situation etwas, das er von Anfang an in Kauf nehmen musste.
Die Arenaleiterin machte danach auch keine halbe Sachen und befehligte ihrem Geistpokémon gleich zwei Attacken. Da sie nicht den direkten Befehl aussprach (und Arima die Attacke Meteorologe ohnehin nicht kannte), beobachtete der Polizist zunächst geduldig die erste Attacke und wie sich diese entwickeln würde. Er konnte nicht einmal einschätzen wie stark sie war, aber man sollte einen so kleinen Geist eben wahrlich nicht unterschätzen. Sein kleiner Vogel hatte es immerhin auch in sich!
Als die Kugeln schliesslich abgefeuert wurden, kam auch der zu erwartende Ausweichbefehl. Nach links ausweichen. Das flinke Geronimatz machte sich gleich daran, war jedoch trotzdem nicht schnell genug und auch etwas von der darauffolgenden Attacke irritiert, weswegen es von der äussersten Kugel getroffen wurde und unsanft einige Rollen auf dem Boden verunstaltete.

Dabei rappelte es sich aber hastig wieder auf und hopste auf noch mehr Abstand hin, um dem unheimlich wirkenden Rauch zu entgehen. Diese Aktion gelang ihm besser, aber das Driftlon wurde trotzdem mit kampflustigen Sandscharren provoziert, als es darauf wartete, dass die fremde Attacke sich verzog. Ganz konnte es dem Rauch aber nicht entgehen, aber es sah zumindest danach aus, als könnte es weiterhin ohne allzu grosse Einschränkungen weiterkämpfen.

Furienschl-, wollte er den nächsten Befehl ansetzen und sein Pokémon stürmte bereits los, ehe er rasch den Fehler realisierte und an dieser Stelle mit Nein, Schnabel! eine ähnliche Attacke befahl, sodass sein Pokémon zumindest nicht vollkommen in der falschen Angriffsposition war und schliesslich noch einmal versuchte, den ballonartigen Geist mit einem weiss leuchtenden Schnabel zu treffen.
mit
Lulinto
#10






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam Do März 01, 2018 12:46 am

Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Chons wich der Dunkelklaue aus, doch das schien den hellhaarigen Polizisten alles andere als zu stören. Er blieb ruhig – nun, etwas anderes hatte man von einem Gesetzeshüter seines Ranges wohl auch nicht zu erwarten.
So ging der Kampf nun also weiter und Larina gab die Instruktion, Meteorologe, gefolgt von Klärsmog einzusetzen. Der Herausforderer beobachtete beide Attacken, gab aber schließlich den Befehl, zum Ausweichen. Meteorologe ging so fast gänzlich ins Leere, die letzte der Wetterkugeln aber traf und so wurde das Geronimatz einige Meter über den Boden der Gruft geschleudert. Allerdings rappelte sich das Vögelchen hastig wieder auf, sodass es sich mit der nächsten Attacke konfrontiert sah – und dem Klärsmog konnte man nicht entkommen, auch wenn das Flugwesen das tatkräftig zu versuchen schien. Nun war es an dem Hellhaarigen, auf Offensive zu schalten – und der nächste Befehl, der über seine Lippen kommen wollte, war Furienschlag. Tatsächlich schaffte er es noch, sich zu retten und den Befehl abzuändern, ohne, dass sein bereits im Eifer voran gepreschtes Pokémon dabei in allzu große Bedrängnis geriet. Schnabel sollte es also werden.
„Wiederhole Meteorologe.“, sprach Lulinto da dazwischen. Chons würde der Schnabelattacke nicht entgehen können, jedoch schaffte es das Driftlon noch, zwei Kugeln zu erschaffen. Würde das Geronimatz es schaffen, Chons zu erwischen und dabei dennoch den beiden Wetterkugeln zu entgehen?
Das Dirftlon jedenfalls wurde getroffen und flog nach hinten, schwebte aber schnell wieder stabil. Und das junge Fluggeschöpf? Sei's drum.
„Setze nach.“, fuhr sie fort, sodass Chô abermals Meteorologe einsetze, um sich zunächst mit dem Farbenspiel einzuhüllen und es dann zielgerichtet auf das Geronimatz abzufeuern. Solange Chons bei Kräften war, war dies gewiss eine angenehme Taktik, um das Geronimatz in Bewegung zu halten und so vielleicht zu erschöpfen. Wenn sie dabei noch genügend Treffer landeten, war es ein perfektes Spiel. Sie musste nur darauf Acht geben, dass Chô nicht zu häufig verletzt wurde, denn das Driftlon war dahingehend nicht so gut ausgestattet, wie es beispielsweise ihr Echnatoll wäre. Oder überhaupt schon Leia, die ja gut hatte einstecken können. Besser also, sie wartete geduldig ab, wie der Hellhaarige weiter verfahren wollte.


__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Arimaam Sa März 10, 2018 11:29 pm



Angriff war die beste Verteidigung, hiess es doch gerne einmal. Arima würde dies bei einer Glaskanone wie seinem Geronimatz wohl nicht so sehen, aber die Arenaleiterin schien sich zu dieser Strategie für ihr Driftlon zu entscheiden.
Da sein Geornimatz leider in die Nähe seiner Gegner gelangen musste, brachte es Arima hierbei auch nicht viel, den Angriff plötzlich abbrechen zu lassen. Immerhin würde die Arenaleiterin dann einfach mit derselben Strategie fortfahren können! So behielt man den "Kopf durch die Wand"-Plan bei und liess den Vogel auf das Driftlon zustürmen. Dieses Mal landete Birb tatsächlich einen saftigen Treffer, jedoch auch auf Kosten der eigenen Energie, als es unsanft von den beiden Bällen zurückgeschleudert wurde.
Dieses Mal rappelte sich der kleine Vogel schon etwas mühseliger auf, scharrte jedoch sofort aggressiv mit den Klauen, als es bereits die Bildung der nächsten dieser komischen Bälle von dem Driftlon erblickte.
Zertrümmerer auf Meteorologe, dann Dunkelklaue, lautete die nächste Anweisung des Weisshaarigen. Arima wusste nicht wirklich, ob diese Taktik funktionierte, da er auch nicht den Typen der Meteorologe-Attacke kannte. Zumindest schien sie aber nicht vom Typ Elektro, Eis oder Gestein zu sein; Arima hatte nicht das Gefühl, als wäre Meteorologe eine besonders effektive Attacke gegen sein Geronimatz.
So stürmte das Normalflugpokémon schliesslich wieder kampfeswillig auf das Driftlon zu, direkt auch Richtung eine der Kugel. Erfreulicherweise schien diese Strategie jedoch sogar zu klappen, sein Geronimatz hatte genügend Vorbereitungszeit, um den einen Ball, der es frontal mit einem Volltreffer getroffen hätte, gezielt zu zertrümmern.
Dadurch hatte es zwar an Tempo eingebüsst, hielt sich jedoch daran, sich sogleich wieder seinem Hauptziel, dem Driftlon, zuzuwenden, auf das es zusprintete. Da die Distanz noch gut zwei Meter betrug, nahm das Geronimatz wieder einen grosszügigen Hüpfer vor, um dem Driftlon mitsamt seinem nun lilanen rechten Fuss eine rüberzuziehen.

OOC: Ist Meteorologe aber nicht eigentlich eine einzige Energiekugel?
mit
Lulinto
#11






__________________________
avatar
Zockerbulle
RPV - Vorstand

Pokémon-Team :


Event-Team:

Punkte : 185
Multiaccounts : Yoshi & Silvana
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Larinaam Di März 27, 2018 1:25 am

Lulinto Baku


Herausforderung #004 – Arima Ekans


Aha – das Geronimatz wurde nicht dazu aufgefordert, seinen Angriff abzubrechen. Ihr Gegenüber war also zu dem Schluss gekommen, dass Nähe für seine Taktik unabdingbar war, wenn er treffen wollte – so stürzte sich das Vogelwesen trotz der Wetterattacke ohne zu zögern auf den Geist. Chons konnte so ohnehin nicht mehr ausweichen – sodass das Ballonpokémon hart getroffen wurde. Jedoch musste auch der Vogel deftig einstecken, denn die beiden kleinen, schillernden Gasbälle, die Chons noch hatte erschaffen können, fanden ebenso ihr Ziel. Beide flogen zurück, doch während das Driftlon es schaffte, sich wieder in die Höhe zu begeben, bevor es tatsächlich den Boden berühren konnte, stürzte das Geronimatz abermals. Und endlich war auch zu erkennen, dass jede Konfrontation nicht die klügste Wahl war, denn es brauchte eine Zeit, um sich aufzurappeln. Dennoch – an Ehrgeiz schien es nicht verloren zu haben.
Umso besser, dass Chons bereits dabei war, auf Lulintos Worte hin abermals die Wetterkugeln zu formen.
Die Anweisungen des Herausforderers folgten sogleich – mit Zertrümmerer sollten die Gaskugeln zerstört, mit Dunkelklaue Chô angegriffen werden. Lulinto nickte leicht – Chons stieß die Kugeln ab, dieses Mal gebündelt, um einen gewissen Widerstand zum folgenden Zertrümmerer zu schaffen.
„Spukball.“, rief die Leiterin da aus, als der Vogel vor stürmte – und kaum dass die Geisterklaue der gegnerischen Seite hervor schnellte, schoss der Spukball des Ballonwesens darauf zu. Das Geronimatz mochte ein Normalwesen sein – aber Dunkelklaue als Geisterattacke wurde so dennoch abgelenkt. Kein Schaden, aber ein wenig Sicherheit – und den Moment, in dem Spukball und Dunkelklaue aufeinander trafen, nutzte Chons auch direkt, um laut pfeifend Luft auszustoßen und so in die Höhe zu schießen. Dabei sollte es aber besser nicht bleiben – der Vogel hatte einen klaren Geschwindigkeitsvorteil, besser, sie ließen sich keine Zeit. Ohnehin sollte sie wohl mehr in die Angriffe legen – die Erschöpfung hatte schließlich auch Chons bereits erfasst. „Nochmals Klärsmog.“, bat die weißhaarige Geisttrainerin da – und Chons setzte dazu an, abermals den weißen Dampf auszustoßen. Zumindest, wenn das Driftlon nicht daran gehindert würde …



Out: laut der Wiki-Animation sind es mehrere – danach bin ich gegangen :'D

__________________________
avatar
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 680
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #004

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten