Die
neuesten Themen
» Lose einlösen (Odile)
von Ileva
Heute um 11:18 pm

» Space Odyssey
von Ileva
Heute um 11:17 pm

» Zoobesuch - ein Spaß für die ganze Familie
von Claude
Heute um 10:39 pm

» [Polizisten] Brückenpanik
von Odile
Heute um 10:06 pm

» Bar "Drunken Spinda"
von Niall
Heute um 9:32 pm

» Abwesenheitsliste
von Yoshi
Heute um 8:45 pm

» Vermeintlicher Badespass
von Untamo
Heute um 8:33 pm

» Ganz groß rauskommen!
von Enya
Heute um 7:47 pm

» Reservierungen
von Emilia
Heute um 1:06 pm

» Rangwünsche
von Emilia
Heute um 12:52 pm

» Pfad zum Ewigenwald
von Lefiya Adams
Heute um 11:55 am

» Staubbedeckt
von Yukine
Heute um 10:06 am

» Postpartnersuche [Event]
von Yuki
Heute um 9:13 am

» Lose einlösen (Yoshi)
von Genevieve
Heute um 2:49 am

» Mario Party abridged
von Genevieve
Heute um 2:46 am

» Route 11
von Alistair
Heute um 12:20 am

» Lose einlösen (Emilia)
von Yukine
Gestern um 9:59 pm

» MC Relaxo
von Yukine
Gestern um 9:58 pm

» Straßen von Ondula
von Ileva
Gestern um 9:44 pm

» Das große Krabbeln
von Yuki
Gestern um 5:53 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Hier geht es zum Geburtstagsevent!

Stufe X Pokémon für 100 Punkte (bis 11.08.)
Stufe 2 Pokémon für 200 Punkte (bis 11.08.)

Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Stadtrand Empty Stadtrand

Beitrag von Gastam Sa Jun 17, 2017 2:03 pm

Stadtrand

Der Stadtrand von Eventura City. Hier stehen einige Bänke zum Sitzen herum und es bietet sich viel Platz für Trainingskämpfe. Oft tummeln sich hier Schüler der Trainerschule, um zu üben.

Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Sa Jun 17, 2017 2:16 pm

1  '' „Eventura City – Die Stadt im stetigen Wandel.“, las sie vor und hob die Augenbrauen. „Eine Stadt am Fuße eines Berges, der über ganz Einall hinausragt.“ Die Blondine stemmte die Hände in die Hüfte und wandte sich von dem Schild ab, von dem sie gerade gelesen hatte. Ihr Pokémon, ein recht groß gewachsenes Donphan, tat es ihr gleich und ließ den Blick über die Häuser schweifen, die sich vor ihnen erstreckte. „Inwiefern soll eine Stadt denn im stetigen Wandel sein?“, fragte sie ihr Pokémon skeptisch, welches daraufhin nur kurz schnaubte. Tolle Antwort – damit konnte man definitiv etwas anfangen. Nicht. Doch Elfine lächelte amüsiert und ließ den Blick den riesigen Berg hinauf schweifen, der sich hinter der Stadt in die Höhe reckte. Ja, das war schon ein beachtlicher Berg, keine Frage! Ob da oben wohl starke Pokémon lebten? Vielleicht ein Panzaeron, oder Dragoran? Dragoran wäre ja wirklich unglaublich cool; Elfine hätte gerne eines in ihrem Team. Doch gerade im Moment war sie voll und ganz zufrieden mit ihren beiden Pokémon. Der Blick wandte sich von dem Berg ab und ging zurück zu ihrem Donphan, auf dessen Rücken ihr Ignivor döste. Tansai liebte es, in der Mittagssonne zu liegen und was wäre Elfi für eine Trainerin, wenn sie ihm das verwehrte? Tenjo hatte nie etwas dagegen wenn man auf seinem Rücken saß und hin und wieder saß Elfi selbst auf ihm, wenn sie zu faul war zum laufen (was öfter vorkam als man meinen mochte). Das kleine Ignivor hatte es sich also auf dem Donphan gemütlich gemacht und bekam gar nichts von der hübschen Landschaft mit, die sich vor ihnen erstreckte. „Hmmm.“, brummte sie und kratzte sich kurz an der Nase. „Und was wollen wir jetzt als nächstes machen?“ Hungrig war sie nicht und ins Pokémon Center mussten sie auch nicht wirklich, also… eigentlich gab es hier gerade nicht so viel für sie zu tun. Eventuell könnten sie ja ein Training einbauen oder so ähnlich. Elfine war schließlich hergekommen um ihren ersten Orden zu erlangen und sie war fest entschlossen, den auch beim ersten Anlauf bekommen zu können! Sie hatte sich bereits ausgiebig über die Arenaleiterin von Eventura City schlau gemacht und sich eine Strategie zusammengelegt, doch vorher nochmals zur Sicherheit trainieren war nie eine schlechte Idee. Außerdem wollte sie Hal ja voller Stolz zeigen, dass sie ihren ersten Orden direkt beim ersten Versuch errungen hatte. Blieb zu hoffen, dass das auch so sein würde.
Die Blonde setzte sich in Bewegung und schulterte ihren riesigen Rucksack, der fast schon größer war als sie selbst, und auch Tenjo setzte sich wieder in Bewegung. Das Donphan bevorzugte es eigentlich, neben Elfine her zu rollen, doch in dem Fall war es leider nicht möglich, ohne Tansai platt zu walzen. Das Donphan blieb also auf seinen Füßen und spazierte gemächlich neben seiner Trainerin her, während jene den Blick durch die Straßen wandern ließ. Hin und wieder neigte sie den Kopf zur Seite und wieder zurück, blieb stehen um sich ein Schild eines Ladens durchzulesen, und spazierte dann weiter. Es trieb sie aber letzten Endes doch wieder an den Rand der Stadt, wo sie sich schließlich umgeben von hübschem Grün, auf eine Bank niederließ. „Hmm. Ziemlich kleine Stadt.“, murmelte sie und sah zu ihrem Donphan, welches auf ihre Worte hin nickte. Elfi hob die Beine an um sich auf der Bank im Schneidersitz hinzusetzen. Den großen Rucksack, den sie neben sich auf die Bank gestellt hatte, öffnete sie und wollte sich eigentlich ihre Trinkflasche herausholen, als ein Junge auf sie zugelaufen kam. Er schien nicht viel jünger als sie zu sein, vielleicht 12 oder so, und starrte sie kampflustig an. „Hey du! Willst du gegen mich kämpfen?“, fragte er sie und stellte sich bereits in eine offensive Pose. Elfine ließ die Trinkflasche im Rucksack und hob kurz die Augenbrauen. „Oder bist du zu feige?“ Der Junge lachte kurz, da war Elfine bereits auf den Beinen. „Als ob ich zu feige wäre!“, rief sie zurück und sah zu ihren Pokémon. Tansai schien von jetzt auf gleich plötzlich wieder vollkommen fit zu sein und funkelte dem Gegner kampflustig entgegen. Jener lachte amüsiert und sie entfernten sich ein Stück von der Bank, um mehr Platz zum Kämpfen zu haben. „Eins gegen Eins!“, rief der Junge und zückte seinen Pokéball. Heraus kam ein junges Serpifeu; Elfinde vermutete, dass er jenes erst vor kurzem bekommen hatte und nun seine ersten Schritte als Trainer machte. Die Wahl, welches Pokémon sie in den Kampf schicken würde, war also klar.

Tansai sprang von Tenjos Rücken, der sich daraufhin hinlegte, und stellte sich vor Elfine, gegenüber vom Serpifeu. Kampfbereit schnaubte das Ignivor und Elfine grinste amüsiert. „Du kannst anfangen.“, meinte sie und kurz darauf folgte auch bereits die erste Attacke: Tackle. Das Seprifeu raste auf das Ignivor zu und traf es frontal, doch Tansai ließ sich davon nicht beirren. „Flammenrad!“, wies Elfine ihr Pokémon an, welches daraufhin aus seinem Maul Flammen schoss, die sich in der Luft zu einem Ring formten und schließlich auf das Serpifeu zuflogen. Jenes schaffte es jedoch, den Flammen effektiv auszuweichen und wollte Tansai anschließend mit einer Rasierblatt-Attacke treffen, welche Tansai jedoch mit einer Nitroladung in der Luft verbrannte und so auch das Serpifeu traf. Das Pokémon wurde zurückgeworfen doch sprang zügig wieder auf die Beine, um Tansai mit einem Slam zu treffen. Die Attacke hatte wirklich gesessen, so dass das Pokémon ein Stück zurück rutschte, sich jedoch weiter auf den Beinen hielt – und das Serpifeu verbrannte. Offenbar hatte da seine Fähigkeit eingesetzt, was Elfine schmunzeln ließ. „Und jetzt nochmal Flammenrad!“, rief sie, und erneut wurde ein Ring aus Feuer auf das Serpifeu gefeuert. Jenes war gerade damit beschäftigt sich über die Verbrennung aufzuregen, so dass die Attacke es direkt traf und zu Boden rang. „Komm schon, Serpi!“, rief der Junge und ballte die Hände zu Fäusten… doch das Serpifeu stand tatsächlich wieder auf! Es sah Tansai wütend entgegen und griff ihn mit Absorber an, was jedoch nicht viel Effekt auf ihn hatte und dem Pflanzenpokémon auch nicht viel Gesundheit zurückgab. „Nochmal Nitroladung.“, rief sie begeistert und sah dabei zu, wie das Serpifeu versuchte auszuweichen, es jedoch aufgrund der Verbrennung nicht schaffte. Gespannt beobachtete sie ob das Pflanzenpokémon sich nochmal aufrichten würde, doch das war nicht der Fall. Der Junge rief sein Pokémon zurück und grinste zufrieden. „Du bist nicht schlecht!“, meinte er ehrlich und lief wieder auf sie zu. Beachtenswert, wie gut er eine Niederlage wegsteckte! „Hier, deine Belohnung!“ Elfine hätte eigentlich gesagt, dass das definitiv nicht nötig war, doch der Junge schien darauf zu bestehen. Er hielt ihr das kleine Säckchen mit einem Grinsen hin und Elfine nahm es an um herauszufinden, dass sich darin ein paar Sinelbeeren befanden. „Dankeschön! Dein Serpifeu ist aber auch sehr stark.“, meinte sie und verstaute die Beeren.

Als der Junge wieder verschwunden war, weil er sein Pokémon zum Pokémon Center bringen wollte, streichelte Elfine ihr Pokémon und gab ihm auch direkt eine der Sinelbeeren, um die verlorene Gesundheit wieder aufzufrischen. „Gut gemacht.“, meinte sie und spazierte zurück zur Bank, um sich wieder hinzusetzen und endlich etwas zu trinken. So ein Kampf zwischendurch war doch immer etwas Schönes; auch Tansai schien mehr als zufrieden mit sich zu sein. Nun wurde erstmal der Viso-Caster herausgenommen und Hal geschrieben - sie musste ihn schließlich über alles auf dem Laufenden halten, was auf ihrer Reise passierte.

Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Di Jun 20, 2017 8:43 pm

cf: Stratos Street

Eventura City. Kaoru war schon lange nicht mehr hier und einen wirklichen Grund hier zu sein hatte er auch nicht. Eigentlich suchte er nur einen passenden Ort, an dem er mit Nanael trainieren konnte. Das Kindwurm war viel zu unflexibel und wollte unbedingt einen richtig guten Ort haben! Warum auch immer. Aber da es nicht schadete auch ein wenig von Einall zu sehen, ließ er sein Pokemon einen Ort suchen. Und dies brachte ihn schließlich Eventura City! Welches dann doch recht klein war. Aber nun gut. Von Stratos City aus war er hier her gekommen. Mit der Fähre natürlich! In Vapydro City war er ausgestiegen und dann innerhalb von kurzer Zeit in dieses Örtchen gelangt. Welches Nanael auch zusagte. Vor allem seiner Neugier. Es dauerte nicht lange, da war das Drachenpokemon mit dem Wunsch Fliegen zu können auch schon auf Erkundungstour. Kaoru hoffte ja, dass es sich dabei nicht verletzen würde und heil wieder zu ihm zurückkam. Er kannte ja die Tollpatschigkeit seines Pokemons und würde sich somit nicht wundern, wenn er es gleich suchen konnte und dann feststellen konnte, dass es in irgendeinem Loch festhing. Oder…sonst wo war und nicht mehr runterkam, rauskam oder was weiß es. Das Drachenpokemon hatte das Talent, an die schlimmsten Orte zu gelangen. Aber nun gut. Kaoru wusste ja, was auf ihn zu käme. Gemeinsam mit Rachel, seinem Dragonir hielt er sich am Stadtrand auf, um eventuell nach Nanael zu suchen, allerdings kam etwas interessanteres dazwischen.
Ein junges Mädchen ließ sich auf einen Kampf gegen einen anderen Trainer ein. Wie alt sie wohl sein mochten? 14 oder 15 vielleicht. Der Arenaleiter war nicht gut, was das Alter einschätzen anging. Allgemein war er nicht gut im Schätzen. Aber…das machte ja auch nichts! Es war ja auch keine besonders wichtige Sache, wenn es um Zahlen und so ging. Der Kampf war ja von höherer Bedeutung und er konnte es sich nicht nehmen lassen, diesen Kampf zu beobachten.

Natürlich war es ein ziemlicher Anfängerkampf. Die Pokemon bräuchten noch einiges Training und so schnell wie er begonnen hatte, war er auch schon wieder vorbei. Was aber nichts schlimmes war. Immerhin fing jeder mal klein an! Er war ja nicht anders gewesen. Und Training brauchte man immer. Selbst jetzt trainierte Kaoru seine Pokemon fleißig. Eine Pause wäre aber auch eher kontraproduktiv. Es war ja seine Aufgabe, es seinen Herausforderern so schwer wie möglich zu machen. Da musste sein Team in Topform sein! Was es aber auch war. Wäre sonst auch eine Schande~

Rachel schien genauso interessiert zu sein, wie ihr Trainer, auch wenn der Sieger schon von Anfang an klar war. Das junge Mädchen nutze ein Feuerpokemon gegen das Pflanzenpokemon und hatte damit den Typ Vorteil. Wie am Anfang schon vorausgesagt, hatte Kaoru natürlich Recht behalten und der Junge verlor den Kampf. Allerdings war er kein schlechter Verlierer und ließ dem Mädchen noch ein paar Beeren da. Irgendwie musste Kaoru darüber schmunzeln, fand es zugleich aber schön, dass sie keinen Streit hatten. Immerhin hatte der Junge sie herausgefordert und dann verloren. Aber nun gut. Der Junge verabschiedete sich von der Blonden, welche sich auf die nächste Bank setzte. Nachdenklich blickte der Arenaleiter kurz zu seinem Dragonir, welches die Pokemon der Kleinen immer noch mit einer gewissen Neugier musterte. “Was ist? Möchtest du sie kennenlernen?“, fragte er und Rachel gab einen freudigen Laut von sich. “Na gut. Dann komm!“

Gemeinsam mit Rachel ging der blonde Trainer also zu dem jungen Mädchen. “Hallo!“, rief er ihr zu, damit sie sich nicht erschreckte, wenn er plötzlich vor ihr stand. “Entschuldige bitte die Störung. Rachel, mein Dragonir und ich haben deinen Kampf gerade mitbekommen. Eine beachtliche Leistung. Bist du schon lange Trainerin?“ Warum lange um den heißen Brei reden? Kaoru sprach sie direkt darauf an, was ihm auch aufgefallen war. Allerdings fiel ihm dann erst ein, dass er sich vielleicht auch besser mal vorgestellt hätte, als nur sein Pokemon. “Ah und ich bin Kaoru.“
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Mi Jun 21, 2017 12:31 pm

2  '' Äußerst zufrieden hatte sich Elfine wieder auf die Bank gesetzt und schenkte ihren Pokémon ein zufriedenes Grinsen. So fing der Tag doch wirklich gut an, wenn man einen Kampf gewann und zusätzlich dazu auch noch ein paar Beeren. Elfi machte da gar keinen Unterschied, ob sie nun gegen einen Anfänger oder einen fortgeschrittenen Trainer gekämpft hatte, denn ein Kampf war schließlich ein Kampf und sei er auch noch so kurz, es brachte sowohl sie als auch ihre Pokémon immer ein kleines Stück weiter. Sie war ja nun schließlich auch nicht unbedingt ein Spezialist, was Kämpfe anging. Sie hatte die Trainerschule besucht und war schon ein paar Tage mit ihren Pokémon unterwegs, die ihr bereits viel Erfahrung eingebracht hatten, was sie wohl vielleicht auch nicht unbedingt als „Anfänger“ einstufen lassen würde. Über das Wichtigste im Kampf wusste sie ja Bescheid und in der Strategie und Taktik war sie schon immer recht gut gewesen. Was ihr noch fehlte war lediglich die praktische Erfahrung, doch dafür war sie ja nun auf ihrer Reise! Sie schenkte ihrem Ignivor ein Lächeln, welches sich bereits wieder auf ihrem Schoß breit gemacht hatte und ebenso zufrieden drein blickte wie seine Trainerin. Die Sinelbeere hatte seiner Gesundheit schon wieder geholfen, so dass das Feuerpokémon schon wieder topfit zu sein schien – nun, zumindest in der Theorie, denn gerade sah es so aus, als könnte es jeden Moment in der Sonne einschlafen. Das konnte Elfine durchaus nachvollziehen. Mittagsschläfchen in der Sonne waren immer eine schöne Sache.
Tenjo war es, der den blonden Trainer und sein großes Pokémon zuerst entdeckte. Das Donphan neigte den Kopf zur Seite und tippte seine Trainerin mit dem Rüssel an, die daraufhin die Augen wieder öffnete und dem Mann entgegen sah, der nun vor ihr stand. Den kannte sie doch irgendwo her! Nur woher, das wollte ihr gerade nicht einfallen. „Hallöchen!“, begrüßte sie den Fremden ebenfalls höflich und lächelte freundlich. Heute lernte sie aber viele Menschen kennen! Darüber freute sie sich sehr; dann gab es umso mehr, was sie Hal berichten konnte. Sie wurde bei seinen Worten ein bisschen rot und kratzt sich verlegen an der Stirn. „Dankeschön.“, erwiderte sie, noch immer mit einem Lächeln. „Naja eigentlich nicht, ich bin vor einer Woche erst aufgebrochen.“, erklärte sie ihm und zuckte mit den Schultern. „Aber vor dem Antritt meiner Reise habe ich schon öfter gekämpft.“ Mit Freunden oder wilden Pokémon. Neugierig musterten Tenshi und Tenjo das Dragonir. Tenjo setzte sich in Bewegung um vor dem Pokémon stehen zu bleiben um es höflich zu begrüßen, wie es sich eben gehörte, während Tenshi es lediglich fasziniert anstarrte. Ob er wohl auch irgendwann mal so groß werden würde?

Elfi nahm das Ignivor hoch und legte es neben sich auf die Bank, um schließlich aufzustehen. Sie hielt dem Jungen die Hand hin zur Begrüßung und nickte ihm zu. „Ich bin Elfine, aber alle nennen mich Elfi.“, stellte sie sich dann vor. „Dein Dragonir ist wirklich- OH MEIN GOTT! Bist du etwas Kaoru Shion?!“, rief sie plötzlich vollkommen aus dem Häuschen, als ihr endlich eingefallen war, woher sie ihn kannte. Natürlich! Aus der Trainerschule und dann aus den tausenden Dokumentationen und Interviews, für die Ligamitglieder manchmal herhalten mussten. „Oh mein Gott, wie cool ist das denn?!“ Ja, sie war vollkommen begeistert von diesem Treffen. Wer hätte schon erwartet, dass sie so früh schon auf einen Arenaleiter treffen würde? Die waren schließlich auch irgendwie Berühmtheiten. „Darf ich ein Foto mit dir machen? Biiiittteeee?“

Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Mi Jun 21, 2017 8:24 pm

Na wenigstens war die junge Dame recht offenherzig und ging sofort mit einer gewissen Fröhlichkeit an die Begrüßung des Blonden heran. Auch wenn sich Kaoru den weiteren Verlauf so nicht vorgestellt hatte! Aber das…kam wohl auch mal vor. Als Arenaleiter besaß man ja auch einen gewissen Bekanntheitsgrad in Einall und es wäre töricht zu denken, man könnte völlig unerkannt durch die Weltgeschichte laufen. Somit war Kaoru auch nicht groß überrascht, dass er fast schon sofort erkannt wurde. Vielmehr überraschte es ihn, wie dieses Mädchen plötzlich…herumhibbelte und eher anfing sich zu benehmen, als würde sie einem Star gegenüber stehen.
“Na, damit bist du ja nicht ganz so unerfahren!“, hatte er noch auf ihre Aussage geantwortet. Sie war erst vor einer Woche aufgebrochen? Also noch ein ziemlicher Frischling! In einem gewissen Maße. Wenn sie schon vorher Kampferfahrungen gesammelt hatte, war es ja auch nicht komplettes Neuland für sie. Rachel hingegen gab dem Gespräch keine Aufmerksamkeit und widmete sich lieber den anderen beiden Pokemon. Besonders das Ignivor hatte es ihr angetan und sie musterte es mit größtem Interesse. Das Donphan wurde natürlich auch nicht übersehen, aber aus irgendeinem Grund war das Käferpokemon interessanter. Was dem Dragonir wohl wieder im Kampf herumschwirrte? Es hatte einen ziemlichen Sinn für Humor und sorgte gerne für ein paar Späße. Kaoru hoffte, dass es sie es heute nicht übertreiben würde und das brave Drachenpokemon spielte! Aber wahrscheinlich waren seine Hoffnungen schon bald zerstört und Rachel bewies das komplette Gegenteil. Aber noch war sie brav. Noch!

Schließlich stellte sich die junge Dame auch vor und Kaoru erfuhr ihren Namen. Elfine, beziehungsweise Elfi. Ein schöner Name! Doch als sie was zu Rachel sagen wollte, brach sie plötzlich mitten im Satz ab und machte offensichtlich, dass sie ihn erkannt hatte. Über das plötzliche Geschrei etwas überrascht, drehte sich das Dragonir zu ihrem Trainer um und erkannte auch dort etwas Überraschung. Aber nicht für lange, da er eher etwas bescheiden den Kopf nickte. Obwohl er schon seit sieben Jahren die Arena in Panaero City führte, war es noch immer ein seltsames Gefühl mit so viel Freude und Begeisterung konfrontiert zu werden. Er war im Grunde ja auch nur ein Trainer! Wenn auch etwas erfahrener und mit der Aufgabe, andere Trainer zu testen. “Hmh. Jaa, der bin ich.“, gab er noch immer etwas peinlich berührt zu und es wurde mit der weiteren Begeisterung des Mädchens nicht besser. Sie war wohl ziemlich außer sich vor Freude.

Als sie ihn dann aber auch noch um ein Foto bat, konnte sich der Drachentrainer ein leises Lachen aber nicht mehr verkneifen. “Nah. Beruhige dich. Sicher kannst du eines bekommen.“ Er wollte ja keine Wünsche zerstören! “Aber ich bin trotzdem auch nur ein Trainer.“ Was ja auch nicht falsch war. Nur eben nicht mit dem Ziel, Champ der Liga zu werden. Seine Aufgabe bestand ja auch darin, anderen, jüngeren Trainern zu helfen. Wie, um Elfi dies auch beweisen wollen, meinte er dann:“Wenn du magst, können wir auch ein wenig zusammen trainieren. Einen kleinen Trainingskampf oder so.“ Dann würde das Ignivor auch einen anspruchsvolleren Gegner bekommen! Aber auch nur, wenn die Kleine Lust hatte. Rachel schien die Idee jedenfalls super zu finden und gab einen zustimmenden Laut von sich. Na, das Dragonir hatte er schon auf seiner Seite!
Ah…und zuerst müsste Nanael wieder auftauchen. Vorher könnte Kaoru noch nicht weg. Aber mit Glück, würde das Kindwurm gleich schon irgendwo wieder auftauchen. Falls…es nicht irgendwo feststeckte.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam So Jun 25, 2017 8:09 pm

3  '' Als der Fremde meinte, dass sie dann ja doch gar nicht so unerfahren war, schlich sich eine leichte Röte auf ihre Wangen und sie zuckte leicht mit den Schultern. „Najaaa…“, meinte sie ein wenig verlegen und grinste dann etwas schief. Mit Komplimenten hatte sie noch nie wirklich umgehen können, und das da war ja schon ein ziemlich großes! Sie fühlte sich aber auch selbst nicht unbedingt wie ein Anfänger. Sie hatte zwar noch keine Orden, aber sie war ja nun auch nicht wirklich ein frischgebackener Trainer, so wie der Junge vorhin, gegen den sie gekämpft hatte. „Heute wollte ich meinen ersten Orden erringen.“, erklärte sie dem jungen Mann und grinste siegessicher. „Oder es zumindest versuchen, aber ich bin zuversichtig!“ Sowieso ging sie ja an alles sehr optimistisch heran… nur wenn sie dann verlor, oder etwas nicht hinbekam, dann wurde der Optimismus zerschlagen und wurde so einer tiefen Kluft an Selbstmitleid und –zweifel. Aber im Regelfall bauten ihre Pokémon sie dann schnell wieder auf und sie gewann wieder neue Motivation. Wie es nach einem Arenakampf sein würde den sie verlor wusste sie zwar noch nicht, immerhin hatte sie das bisher noch nicht erlebt, aber vielleicht wäre heute auch noch nicht der Tag, an dem es so weit wäre. Sie war auf jeden Fall sehr aufgeregt und wäre am liebsten direkt in die Arena gestürmt, doch es erschien ihr logischer, vorher noch ein wenig zu trainieren.
Als Elfine schließlich endlich erkannte wer da vor ihr saß, brach schiere Begeisterung in ihr aus. Nicht nur würde sie heute ihrem ersten Arenaleiter offiziell gegenüber stehen, jetzt stand hier auch noch ein zweiter direkt vor ihr! Die Begeisterung darüber war ihr anzusehen und sie kam aus dem Hype gar nicht mehr wieder heraus, so dass sogar Tenjo ein wenig verwirrt zu seiner Trainerin sah. Das Donphan war in jedem Falle immer das ruhigere Gemüt von den beiden. So störte es das Pokémon auch gar nicht, dass das Dragonir mehr Interesse an Tansai hatte als an ihm. Das Ignivor schien die Aufmerksamkeit jedoch sehr zu genießen und betrachtete auch das Drachenpokémon mit viel Interesse. „Uuuuunglaublich!“, meinte sie noch immer total enthusiastisch und starrte den Arenaleiter mit großen Augen an. Wenn das nicht mal Glück war! Glück und Zufall in einem, denn… einfach wow! Sie war hin und weg. Als er dann auch noch erlaubte, dass sie ein Foto mit ihm machte, wurde ihre Freude komplett hochgepusht. „Oh bei Arceus, danke!“, meinte sie schnell und zückte wieder ihren Viso-Caster, um die Frontkamera zu öffnen und sich zu Kaoru zu stellen. Sie knipste ein paar Selfies mit ihm (von dem das beste Hal bekommen würde, das sie ihm auch direkt schickte) und steckte das Kommunikationsgerät wieder weg. „Najaaaa, Arenaleiter ist schon was anderes als Trainer.“, erwiderte sie mit einem Schulterzucken. Arenaleiter hatten schließlich auch schon etwas erreicht und waren ziemlich wichtiger Personen; schließlich prüften sie junge Trainer und stellten den schwierigen Pfad bis zum Champ dar.

Auf das Angebot mit ihm zu trainieren wurden Elfines Augen noch größer und sie starrte Kaoru einen Moment nur stumm an, ehe sie hastig nickte. So hastig, dass man meinen könnte ihr Kopf würde abfallen. „Aber sicher!“, erwiderte sie und wenn sie in einem Film gewesen wäre, hätte man jetzt wohl Flammen in ihren Augen aufleuchten sehen. „Das wird ein gutes Training, vor allem vor meinem Arenakampf! Bist du bereit, Tansai?“, fragte sie an das Ignivor gewandt, welches daraufhin ebenso begeistert nickte wie sie. „Dann können wir Sonnentag noch weiter üben.“, flüsterte sie dann mit einer Hand vor ihrem Mund zu ihrem Pokémon, auch wenn sie wusste, dass Kaoru das durchaus hören konnte. „Gegen wen dürfen wir denn antreten?“, meinte sie dann an Kaoru gewandt und grinste breit.

Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam So Jun 25, 2017 9:34 pm

Soso, sie war also auf dem Weg ihren ersten Arenakampf zu bestreiten? “Oh, wirklich? Dann wünsche ich dir viel Erfolg!“ Soweit Kaoru wusste, leitete eine Frau namens Livia die hiesige Arena und kämpfte mit dem Käfertypen. Damit hätte Elfi mit ihrem Ignivor schon einmal Glück. Feuerattacken würden in der Arena gewiss für Schaden sorgen. Allerdings hatte Kaoru auch keine Ahnung, mit welchen Pokemon die Arenaleiterin genau kämpfte. Also konnte er Elfi auch keine Tipps geben. Aber es wäre vermutlich eh besser, wenn sie es alleine schaffen würde. Ihr erster Kampf wird sicher eine Herausforderung!
Von daher bereute der Blonde es auch nicht, ihr das Training angeboten zu haben. Es würde ihr bestimmt helfen und seinen eigenen Pokemon tat  es auch gut.

Aber erst durfte er noch für Fotos herhalten. Kaoru wagte schon gar nicht, diesem Mädchen den Gefallen auszuschlagen. Wer weiß, wie sie reagieren würde? Sie war ja hellauf begeistert! Nachher war sie so am Boden zerstört…nein. Diese Verantwortung wollte der Blonde nicht übernehmen. "Keine Ursache!" Er mochte Kinder und vor allem junge Trainer. Sie einen Stück auf ihren Weg zu begleiten war immer etwas Schönes und Kaoru freute sich, wenn er ihnen etwas Gutes tun konnte. Elfine war zwar ein wenig laut und schnell zu begeistern, aber ein aufgeweckter Charakter war ja nichts Schlimmes. Somit grinste er auch in die Kamera und ließ das Mädchen die Bilder machen. Ein kleiner Motivationsschub vor einem Arenakampf war ja auch nicht schlechtes! Solange sie beim Kampf nicht plötzlich den Kopf verlor.
“Ein wenig. Aber trotzdem ist es jetzt keine große Sache.“, antwortete Kaoru ein wenig verlegen. Er kam mit so großen Bewunderungen nicht sonderlich klar. Auch wenn es nicht das erste Mal war.

So war er auch ein wenig froh, als das Mädchen die Kamera wieder weg steckte und tatsächlich auf das Angebot mit dem Trainingskampf einging. Auch wenn er erst befürchtete, dass sie gleich ein umkippen würde, vor Aufregung. Oder vor Schwindel, weil so heftig am Nicken war. Aber auch ihr Ignivor schien begeistert zu sein und Kaoru freute sich nun auch ein wenig auf das Training. Und eigentlich stand gar nicht zur Debatte, mit welchem Pokemon er antreten würde. Eloa, sein kleines eF-eM könnte das Training immer gebrauchen. Da der Kampf auch hier stattfinden sollte, gab es auch kein Problem wegen Nanael. Doch als der Arenaleiter schon zu Eloas Pokeball gegriffen hatte, ertönte plötzlich lautes Geschrei und zwei Pokemon rannten die Straße herunter, direkt auf sie zu. Es schien eine Verfolgungsjagd zu sein, denn das Nagelotz, welches ein anderes Pokemon verfolgte klang sehr aufgebracht. Und Kaoru konnte nur seufzend den Kopf schütteln, als er das Pokemon erkannte, welches so hektisch vor dem Nagelotz weglief.
Natürlich war es Nanael, sein Kindwurm. Dieses schien auf der Erkundungstour das andere Pokemon verärgert haben und lief nun lieber davon, als sich den Kampf zu stellen.

Nanael war allerdings äußerst erfreut, als er seinen Trainer erkannte und legte nochmal ordentlich Tempo zu, um vor den Nagelotz bei der Truppe anzukommen! Nun über die plötzliche Rückendeckung froh, stellte sich Nanael überheblich vor das Nagelotz, welches sofort von den vielen Pokemon und Menschen verunsichert war. So blieb es nun mit Abstand zu der Truppe stehen und beließ bei ein paar unfreundlichen Bemerkungen gegenüber des Kindwurms. Dann drehte es sich wieder um und verließ so schnell es konnte die Straße.
Nanael war natürlich sofort überzeugt, dass es ein Sieg war und prahlte damit auch direkt vor den fremden Pokemon. Kaoru entschied sich mit diesem Auftritt sofort um und blickte wieder zu Elfine. “Ja, ich denke Nanael wird ein wenig Training gut tun.“
Dieser sah sofort zu seinem Trainer, als sein Name fiel und war sichtlich verwirrt. Was wollte der denn jetzt plötzlich von ihm? Training? Hallo, er hatte gerade ein überaus bösartiges Nagelotz in die Flucht geschlagen![/color]
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Mo Jun 26, 2017 4:56 pm

4  '' Kaoru wünschte ihr für den Arenakampf viel Glück, worauf Elfine mit einem breiten Grinsen reagierte. „Vielen Dank!“, erwiderte sie enthusiastisch und Siegeswille leuchtete in ihren Augen auf. Sie machte sich da definitiv keine Sorgen und verschwendete auch absolut keinen Gedanken daran, dass sie eventuell auch verlieren könnte. Direkt ihren ersten Arenakampf zu gewinnen wäre natürlich ein super Start für ihre Reise, keine Frage, aber wie wahrscheinlich war das schon? Viele scheiterten direkt am ersten Arenaleiter, weil sie zu enthusiastisch oder optimistisch waren… aber auch davon ließ sich Elfi nicht beirren. Hal glaubte schließlich an sie und sie wollte ihn auf keinen Fall enttäuschen! Ihn nicht und ihre Pokémon erst recht nicht. Aber das würde schon werden. Sie war sich da sicher. Und gegen Käfer hatte sie mit Tansai definitiv einen Vorteil, das sollte man durchaus beachten! Auch ihr Donphan war nun nicht unbedingt im Nachteil gegenüber diesem Typ; die Chancen standen also gut!
Direkt am Anfang ihrer Reise schon auf einen Arenaleiter zu stoßen, den sie nicht herausforderte und der auch noch ein Foto mit ihm machte, war natürlich irgendwie echt cool. Sie freute sich sehr darüber, vor allem auch darüber, dass er kein Problem damit hatte als Fotomodel für sie herzuhalten. Und er sah wirklich viiiiiel zu gut aus, höhö. Trotzdem steckte sie den Viso-Caster rasch wieder weg, immerhin war das unhöflich, und sah Kaoru dann mit Begeisterung im Blick an als jener meinte, sie könnten gemeinsam trainieren. Sie hoffte nur ein wenig, dass ihre Pokémon nicht gegen sein Dragonir antreten mussten. Sie waren zwar trainiert, aber das Drachenpokémon strotzte ja nur so vor Kraft und sie bezweifelte, dass eines ihrer Pokémon eine tatsächliche Chance gegen es hätten. Elfi wartete also ab, bis sich Kaoru entschieden hatte und ihretwegen hätten sie den Kampf auch direkt starten können, doch es kam etwas dazwischen – in Form eines Kindwurms, das in Windeseile vor ein paar anderen Pokémon davon rannte. Offenbar gehörte es zu Kaoru, denn es stellte sich protzig vor ihn als er wusste, dass er nicht mehr allein war und konnte das Nagelotz so auch schließlich in die Flucht schlagen. „Oh nein, wie putzig!“, rief Elfine begeistert, als sie das kleinere Drachenpokémon ansah. Das war ja wirklich herzallerliebst! Und schien äußerst beleidigt davon zu sein, dass es nun noch trainieren sollte. Elfi fand die Idee jedoch klasse. „Na dann los!“, meinte sie und nahm Tansai hoch, um mit dem Ignivor wieder etwas abseits der Bank zu gehen, immerhin sollte sie nicht im Weg stehen. Sie setzte das Feuerpokémon auf dem Boden ab und wartete dann ab, bis auch Kaoru und seine Pokémon da waren. Tenjo war ihnen gefolgt und hatte sich etwas abseits hingestellt, wo er Tansai gut anfeuern konnte. Ob sie das wohl hinbekommen würde? In dem Fall machte sie sich wirklich nichts vor, dass sie gewinnen könnte – aber es war ja auch ein Trainingskampf, nichts ernstes. Würde sie hier also verlieren, wäre der Ärger nicht ganz so groß, schließlich konnte sie Tansai trotzdem effektiv trainieren. „Du darfst den ersten Zug machen.“, meinte sie grinsend und sah von Kaoru zu seinem Kindwurm. Ein wirklich zuckersüßes Pokémon…!

Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Di Jun 27, 2017 12:40 pm

Putzig? Nanael sah entrüstet auf, als er die Worte des Mädchens vernahm und schüttelte sofort den Kopf. Er war doch nicht putzig! Oh nein, er war ein starkes und besonders cooles Pokemon! Aber doch nicht putzig. Das Kindwurm war ziemlich von sich selbst überzeugt und das wusste Kaoru auch. Aber sollte Nanael doch. “Nimm es ihm nicht übel. Nanael ist ein wenig…hm…sagen wir eingebildet. Oh und viel zu neugierig.“, sagte der Blonde zu der jüngeren Trainerin, damit sie sich nicht über Nanaels Reaktion ärgerte. Das Kindwurm war einfach zu vorschnell. Wie immer halt. So waren die Worte des Mädchens ja nicht beleidigend gemeint. Nur fehlte Nanael mal wieder der Sinn, dies zu erkennen. Auch Rachel stupste das kleinere Drachenpokemon mit dem Schweif an und blickte es tadelnd an. Nanael merkte darauf wohl, dass es sich falsch verhalten hatte und gab ein paar grummelnde, entschuldigende Laute von sich.

“Wenn wir das jetzt geklärt hätten…Nanael, bist du jetzt bitte so gut?“ Länger wollte Kaoru Elfine wirklich nicht aufhalten. Sie fieberte dem Kampf ja ganz schön entgegen! Ihre Vorfreude wollte der Blonde da wirklich nicht mehr bremsen. Also ging auch er ein paar Schritte zurück, um den kämpfenden Pokemon genügend Platz zu lassen. Das Dragonir hatte es sich auf der Bank bequem gemacht, wo es nun eingerollt lag und so einen perfekten Blick auf das ‚Kampffeld‘ hatte. Sie war durchaus interessiert, wie dieser Laufen würde!

Nanael hatte sich nun endlich auch damit abgefunden, dann diesem Kampf teilzunehmen und stand kampfbereit vor seinem Trainer. Nur zu, seinetwegen konnte es losgehen! Nachdem dann auch Elfie soweit war und Kaoru den ersten Angriff überließ, nickte dieser kurz. Alles klar. “Gut, Nanael. Fang mit Drachenklaue an!“, wies der Blonde sein Pokemon an und dieses stieß sofort einen kämpferischen Schrei aus. Mit glühenden Klauen rannte das kleine Kindwurm auf das Ignivor zu und holte aus, um es zu treffen. Kaoru war gespannt, wie das Ignivor kämpfen würde, wenn es nicht direkt einen Typvorteil besaß. Feuer würde ja sogar nur recht wenig Schaden anrichten.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Mi Jun 28, 2017 12:07 pm

5   Huch! Offenbar hörte das Kindwurm es überhaupt nicht gerne, wenn man es putzig nannte. Elfine neigte den Kopf leicht zur Seite und sah das kleinere Pokémon eine Weile amüsiert an. Sie nahm ihm das Benehmen nicht übel; man kannte es schließlich von vielen Pokémon! Auch von Kindern, wenn man so wollte. Elfine räusperte sich also und grinste schief, ehe sie die Hände hinter dem Rücken verschränkte und ihr Gewicht von den Fersen auf die Zehenspitzen balancierte und wieder zurück, so dass sie hin und her wippte. „Ach Quark!“, erwiderte sie fröhlich und sah von seinem Trainer wieder zum Kindwurm. „Ich wollte dich nicht beleidigen.“, entschuldigte sie sich bei den Pokémon und musste noch breiter grinsen als sie sah, wie das Dragonir den anderen Drachen tadelte und es sich daraufhin brummelnd entschuldigte. Elfine nahm solche Dinge im Allgemeinen nie wirklich übel, immerhin war niemandem etwas passiert und so gesehen war der Fehler ja von ihr ausgegangen, nicht von dem Kindwurm. Das nächste Mal würde sie es nicht putzig nennen! Und wer wusste schon, vielleicht war es ja bereits ein Brutalanda, wenn Elfine in Panaero City angekommen war und Kaoru zu einem offiziellen Kampf herausfordern durfte. Dann wäre es definitiv nicht mehr putzig, sondern gewaltig! Es war immer wieder interessant zu sehen, was für Veränderungen Pokémon durchmachten, wenn sie sich entwickelten.

Die beiden Trainer entfernten sich ein kleines Stück von der Bank, damit die Kämpfenden genug Platz hatten um zu kämpfen ohne irgendetwas in der Nähe zu zerstören. Elfine sah dem Kampf mit Freude entgegen und war schon sichtlich gespannt darauf, wie er wohl ablaufen würde. Dass ihr Gegner in dem Falle die besseren Chancen hatte wusste sie durchaus, immerhin war er Arenaleiter und damit um einiges erfahrener als sie es war. Doch vielleicht könnte sie hieraus etwas lernen und mit in den kommenden offiziellen Arenakampf nehmen, damit sie dort noch bessere Chancen hatten. Als sich Kaoru und sein Pokémon auf ihre Plätze gestellt hatten, überließ Elfine dem Arenaleiter den ersten Zug. „Versuch mit Akrobatik auszuweichen!“, erwiderte Elfine, woraufhin das Ignivor überraschend beweglich wurde. Es drückte sich vom Boden in die Luft ab, um der Drachenklaue so grazil zu entkommen und das Kindwurm anschließend mit einem gezielten, schnellen Stoß aus der Luft zu treffen. Sie sah gespannt dabei zu, denn allzu viele Attacken besaß Tansai nicht, die ihm in diesem Kampf helfen konnten. Gegen Drachenpokémon hatte das Ignivor keine Attacken die besonders effektiv waren, dafür aber umso mehr, die es nicht waren. Sie würde also Kreativität beweisen müssen und setzte bei diesem Angriff vor allem auf die doppelte Stärke, weil Tansai kein Item besaß. Aufgeregt ballte sie die Hände zu Fäusten und sah dem Manöver zu, das gleichzeitig Ausweichen sowieso Angriff war, allerdings war ihr auch bewusst, dass es gefährlich war, wenn sie das Kindwurm nicht auf Abstand hielt. Sie wusste zwar nicht was für Attacken das Pokémon beherrschte, doch so hitzig wie es sich benahm schätzte sie, dass es einige physische Attacken sein könnten, die Tansai zum Verhängnis werden konnten. Besonders schnell war das Ignivor nämlich noch nicht, immerhin gab es für es nicht viele Möglichkeiten sich zu bewegen. Ändern würde sich das, sobald es sich zu Ramoth entwickeln würde!

Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam So Jul 09, 2017 12:18 pm

Zum Glück nahm auch Nanael die Entschuldigung der Kleinen an und war kurz darauf auch schon wieder besserer Laune. Aber das Kindwurm war ohnehin nie lange böse und nachtragend war es gewiss nicht. Außerdem sorgte auch Rachel dafür, dass sich Nanael benahm. Auch besser so. Kaoru war mit dem Ausgang jedenfalls zufrieden und war sich sicher, dass sein Kindwurm sich nun auch wirklich im Kampf anstrengen würde. Ohne es zu übertreiben und es der jungen Dame äußerst schwer zu machen. Zwar brauchte Nanael immer Training, aber hier ging es in erster Linie um Elfi. Zwar sollte sie auf einen offiziellen Arenakampf vorbereitet werden, aber wie gesagt. Man musste es nicht übertreiben. Und das tat Nanael gerne mal.

Auch wenn sich das Kindwurm zu Kaorus Erleichterung zusammenriss. So griff es auch direkt mit einer Drachenklaue an, wie der Trainer es wollte. Es rannte los und holte mit der Klaue aus, um das kleine Ignovior damit zu treffen. Überrascht taumelte Nanael aber nach vorne, welcher zuviel Schwung hatte und das Ziel kurzerhand auswich. Klar hatte das Drachenpokemon damit gerechnet, dass das Pokemon ausweichen würde, aber doch zur Seite! Und nicht nach oben. Überrascht und knurrend, fing sich Nanael wieder und blickte nach oben. Das Ignivior nutze die Ausweichmethode auch gleich zum Angriff und Nanel war zu überrascht davon, dass es noch selber ausweichen konnte. Der Angriff traf und das Kindwurm machte einen Purzelbaum nach hinten. Meckernd richtete sich das Pokemon wieder auf. “Lass dich davon doch nicht ärgern, Nanael. Feuerodem, los!“ Eine Pause gönnte Kaoru den Pokemon aber auch nicht. Zwar war Nanael getroffen, aber das Kindwurm konnte glücklicherweise ein wenig was einstecken, ehe es besiegt wurde!
Also raffte sich Nanael wieder auf und spie dem Ignivior eine heiße Flamme entgegen. Mal schauen, ob es wieder mit Akrobatik ausweichen würde.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Do Jul 20, 2017 2:35 pm

006   Elfine hatte die Hände zu Fäusten geballt, während sie den Kampf beobachtete. Voller Eifer sah sie dabei zu wir ihr Pokémon gekonnt in die Luft sprang um der Attacke des Kindwurms auszuweichen, auch wenn sie sich fragte, wie es das wohl getan hatte… Immerhin hatten Ignivor jetzt nicht unbedingt die stärksten Beine (hatten sie überhaupt welche…?) und aus dem Stand zu springen war sowieso so eine Sache, aber das war wohl eines der Geheimnisse und Mysterien rund um Pokémon und ihre Attacken. Das konnte sich wahrscheinlich keiner so richtig erklären, immerhin konnten Pokémon auch einfach aus dem Nichts Felsen erschaffen oder Wassermassen entstehen lassen, da wusste auch niemand wie sie das taten. Verrückte Sache, aber gerade das machte es ja so interessant.
Tansai schaffte es dem herannahenden Pokémon auszuweichen, woraufhin jenes mit etwas zu viel Schwung weiter nach vorn taumelte. Bei Arceus, war das süß! Begeistert sah Elfine dabei zu wie Tensei anschließend zur Attacke überging und Nanael tatsächlich treffen konnte, woraufhin jener mit einem Purzelbaum nach hinten fiel. „Sehr gut gemacht!“, rief sie ihrem Pokémon zu, welches mächtig stolz aussah. Auch Tenjo ließ ein zujubelndes Brummen verlauten und stampfte einmal auf dem Boden auf, was ein wenig Erde aufwirbelte. Das Grinsen konnte sich Elfine noch nicht aus dem Gesicht wischen und sah weiterhin begeistert dem Kampf zu, während sich nun Nanael daran machte eine Attacke einzusetzen. Das Kindwurm schien sich ein wenig über sich selbst zu ärgern, fand die Motivation jedoch schnell wieder und griff mit einem Feuerodem an. Oho! „Ouhh, versuch auszuweichen!“, rief sie Tansai zu, welcher sich allerdings um eine Sekunde zu spät in Bewegung setzte und vom Feuerodem so getroffen wurde. Der Feuerkäfer kniff die Augen zusammen und schaffte es an Ort und Stelle stehen zu bleiben, doch wirkte allgemein schon ein wenig durch den Wind. Er schnaubte aus und verengte die Augen, schien sich davon aber noch nicht unterkriegen zu lassen. „Kraftreserve!“ Um das Ignivor herum entstand eine helle Aura, von der anschließend einige kugelförmige Kräfte ausgingen, die ungefähr so groß waren wie das Ignivor selbst. Sie schossen direkt auf das Kindwurm zu.

Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Mo Jul 31, 2017 3:47 pm

Während sich Elfine über den Erfolg ihres Ignivors freute, meckerte Nanael nur. Er fand das gar nicht toll, wie sein Gegner hier gelobt wurde! Immerhin waren sie hier mitten in einem Kampf! Wenn es diesen nachher verloren hatte, hatte doch auch das Lob nichts gebracht. Wie gut, dass Pokemon ihre Gedanken nicht laut aussprechen konnten. Jedenfalls nicht so, dass die Menschen diese Verstanden. Denn sonst hätte sein Trainer nur wieder gemeckert. Kaoru fand es nämlich in Ordnung, dass das Pokemon seiner Gegnerin gelobt wurde. Immerhin steigerte es das Selbstbewusstsein. Und mit größerem Selbstbewusstsein, kämpfte es sich eben besser. Eigentlich hatte der Blonde auch erwartet, dass es seinem Kindwurm ähnlich ging, aber der ignorierte Kaorus Worte einfach und horchte nur auf die Befehle, die im Zusammenhang mit dem Kampf standen. War dem Arenaleiter auch recht. So gab Nanael keinen Laut von sich, als der Blonde sein Pokemon zu dem Treffer mit dem Feuerodem lobte. Das Ignivor konnte nicht ausweichen und bekam die Flammen ab. Auch wenn es sich tapfer hielt! Man sah zwar, dass es eingesteckt hatte, aber der Wille zum Kämpfen war noch deutlich erkennbar.

Also treib Elfi ihr Pokemon weiter an und dieses sollte mit Kraftreserve angreifen. Sofort hoffte Kaoru, dass die Kraftreserve jetzt nicht vom Typen Fee, Eis oder Drache war. Da man den Typ der Kraftreserve aber nicht erkennen konnte, musste man auf gut Glück hoffen. Ausweichen war eh nicht mehr drin. "Zerschlag die Kugeln mit Drachenklaue!", rief Kaoru seinem Pokemon zu, welches sofort zu der Drachenklaue griff und damit die hellen Kugeln blockte. Zwar führte das zu einer kleinen Explosion, die nicht spurlos an Nanael vorüber ging, aber es war immerhin kein Volltreffer. Und von einem effektiven Typen schien die Kraftreserve auch nicht zu sein. Noch mal Glück gehabt. "Bleib bei der Drachenklaue!" Wenigstens stand Nanael noch und konnte den Kampf weiter führen. Mit Gebrüll lief es ein weiteres Mal auf das Ignivor zu und holte mit der Klaue aus. Ob es dieses Mal treffen würde?
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Fr Aug 11, 2017 3:15 am

007   Elfine fand das Kindwurm ja mehr als niedlich. Natürlich würde sie das nicht nochmal aussprechen, aber es stimmte trotzdem! So ein süßes, selbstbewusstes und ehrgeiziges Pokémon. Ultra süß. Elfine kam gar nicht wirklich darauf klar, so süß fand sie diesen Drachen! Vielleicht konnte sie sich ja doch noch mit ihm anfreunden, wenn der Kampf hier vorbei war. Sie hoffte es zumindest, denn sie war wirklich gespannt darauf, wie es sich weiter entwickelt hatte, wenn Elfine irgendwann Kaoru offiziell herausforderte. Dieser Tag würde früher oder später schließlich auch noch kommen und es war ja wahrscheinlich, dass Nanael dann auch immer noch in Kaorus Team war – vielleicht zu dem Zeitpunkt auch schon als Brutalanda! Elfine würde sich auf jeden Fall freuen, denn sie hoffte auch darauf, dass ihre Pokémon zu dem Zeitpunkt bereits entwickelt sein würden. Mit einem Ignivor würde sie sich ihm auf jeden Fall nicht entgegen stellen, denn Kaoru war auf jeden Fall ein starker Gegner, das konnte sie jetzt schon sehen!
Tansai konnte den Feuerodem vom Kindwurm verkraften und schüttelte sich kurz, um den Ruß aus seinem Fell zu bekommen. Der Blick war weiterhin standhaft und siegessicher, und noch schien sich das kleinere Pokémon definitiv nicht unterkriegen lassen zu wollen! Elfine beschloss, es mit einer Kraftreserve zu probieren. Immer die selbe Attacke zu nutzen würde schließlich auch langweilig werden, also musste man es auch mal so versuchen! Tatsächlich traf sie auch, auch wenn es anders war als Elfine geplant hatte. Die Kugeln mit einer Drachenklaue zu zerschlagen war eine sehr interessante Strategie! Auch wenn Nanael dabei von der Explosion getroffen wurde. Das Kindwurm ging sogleich auch wieder zum Angriff über, erneut mit einer Drachenklaue. Ausweichen wollte Elfine nun wirklich nicht schon wieder, immerhin sollte das hier ein Kampf sein und kein reines Ausweihmanöver! „Wirf ihm ein großes Flammenrad entgegen!“, wies sie Tansai an, welcher darauf genau das auch tat. Vielleicht würde das Nanael ausreichend zurück werfen, und wenn nicht, dann würde die Drachenklaue wohl doch treffen. Elfine war gespannt!

Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Di Sep 12, 2017 6:54 pm

Nun ging es ans eingemachte! Kaoru war recht beeindruckt von dem Kampfstil der Kleinen, wollte sie aber auch nicht schonen. Nanael war eh glücklicher damit, sich mal austoben zu können und hatte mittlerweile sichtlich Spaß an dem kleinen Kampf. Auch Rachel beobachtete den Kampf mit wachsendem Interesse und war gespannt, wer denn nun das Rennen machen würde. Immerhin war dieses junge Mädchen hier Trainerin, mit dem Ziel Orden zu sammeln! Das hieß ja, dass sie sich früher oder später im Kampf auch gegenüberstehen würden. Sofern Kaoru das Dragonier in den Kampf schicken würde. Aber trotzdem! Jetzt schon ein paar Dinge zu erkennen, war vielleicht ganz praktisch.
Ignivoir griff nun mit Flammenrad an und damit wäre das Kindwurm gezwungen, seinen Angriff abzubrechen, oder das Flammenrad eben frontal abzubekommen. Kaoru entschied sich für keine der beiden Optionen. “Nanael! Spring hoch und versuch von oben zu treffen!“, wies der Blonde sein Pokemon an und das kleine Pokemon sprang in die Höhe, so gut es möglich war. Da es schon einigen Schwung hatte, ging das auch recht gut und Nanael holte in der Luft noch aus, um das Ignivior von Oben zu treffen. Zwar würde es dann Schaden von den Flammen abbekommen, aber der Schwung vom Sprung könnte ausreichen, um den Kampf zu beenden!

Jedenfalls hoffte Kaoru dies. Es war ja durchaus möglich, dass die kleine Feuerlarve noch etwas in Petto hatte, oder mehr einstecken konnte, als erwartet. Vom Sieg ging er nicht direkt aus. Da musste man schon schauen, wie der Gegner reagieren würde. Nachher ging es ganz anders aus, als erwartet! Der Arenaleiter von Panaero City war auf jeden Fall gespannt.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Fr Sep 15, 2017 3:32 pm

008   Elfine freute sich riesig, dass sie die Chance hatte, hier mit einem Arenaleiter zu kämpfen; oder viel mehr gegen einen. Und dann auch noch gegen Kaoru! Ein Traum ging in Erfüllung. Ein Traum, denn sie erst seit fünf Minuten hatte, aber das war ja wohl egal. Auf jeden Fall hatte sie äußerst viel Spaß daran und sie sah bei dem Kampf mit viel Freude zu. Kämpfen mochte sie sowieso unheimlich gerne und vielleicht würde es auch nicht mehr lange dauern, bis sich Tansai endlich entwickelte. Ein Ramoth war nämlich ein wunderschönes Pokémon, keine Frage! Und so mächtig und hübsch und majestätisch… passend zu Tansai. Bei diesem Kampf würde es noch nicht passieren, das war ihr bewusst, aber vielleicht bald… sie hoffte es zumindest. Tenjo konnte sich ja nun nicht mehr entwickeln und irgendwie hatte sie das Gefühl, dass das ein Grund für ihn war sich ab und zu zu verhalten als wäre er ein alter Opa. Er machte hin und wieder zumindest den Eindruck… Doch wie auch immer.
Auch Kaoru schien an diesem Kampf Spaß zu haben, was Elfine irgendwie ein wenig erleichterte. Sie wollte so eine Berühmtheit schließlich nicht langweilen, doch das schien hier ja nicht der Fall zu sein. Elfine sah gespannt dabei zu, wie das Kindwurm nun auf Tansai zu lief und das Ignivor ihm ein Flammenrad entgegen feuerte. Natürlich hoffte Elfine, dass es treffen würde doch sie war sich durchaus im Klaren, dass Arenaleiter immer eine gute Taktik hatten. Das zeigte sich auch, als Nanael mit einem Sprung den Flammen auswich und Tansai so von Oben angreifen wollte. „Nutz Akrobatik!“, war ihre Anweisung, woraufhin Tansai in die Luft sprang. Da er kein Item trug, war die Attacke doppelt so stark und Elfine hoffte, dass es etwas bringen würde, auch wenn dieses Manöver sehr gefährlich war, immerhin trafen die beiden Pokémon nun in der Luft aufeinander. Doch es änderte sich noch etwas. Für einen ganz kurzen Moment schien Tansai aufzuleuchten, während er in die Luft sprang und gleißender Sonnenschein brach durch die paar Wolken im Himmel und erhellte das Kampffeld. Elfine fiel der Mund auf und sie sah von ihrem Pokémon kurz zu Kaoru und wieder zurück. Was das etwa Sonnentag? Hatte Tansai es endlich geschafft, diese Attacke einzusetzen? Doch sie würden es wohl erst später erfahren, denn man würde erst einmal sehen müssen, wie die beiden Pokémon die aktuelle Situation verkrafteten.


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Gastam Sa Sep 23, 2017 4:06 pm

“Hm. Nicht schlecht.“ Wirklich nicht schlecht. Es war immer etwas interessantes, wenn Pokemon plötzlich eine neue Attacken lernten und sie einsetzten. Besonders dann, wenn man es am wenigsten erwartete. Kaoru kannte das schon von seinen Pokemon. Das letzte Mal war es gewesen, als er mit einer Bande von Kleinkriminellen zusammenstieß und sich mit einer aggressiven kleinen Oma rumschlagen durfte. Die Situation eskalierte ein wenig, aber Azrael hatte sich im Kampf entwickelt und die Attacke Wutanfall gelernt. Dies brachte ihm schluss endlich den Sieg und die Oma suchte mit ihren Untergebenen daraufhin das Weite. War auch besser so gewesen. Wobei es schon nahezu unmöglich war, dass er diesen Kampf verloren hätte. Immerhin war Azrael nicht sein einziges Pokemon! Es wäre nur etwas...unfairer gewesen, wenn er mit mehreren Pokemon gleichzeitig gekämpft hätte. Was aber auch keine Rolle spielte, wenn man bedachte, dass es sich um Kriminelle gehandelt hatte. Nichtsdestotrotz war es eine schöne Sache gewesen, als Azrael dann mit Wutanfall angriff.
In diesem Fall war es nun aber Sonnentag, was eingesetzt wurde. Eigentlich sollte die Mottenlarve Akrobatik einsetzen, aber die Sache änderte sich dann etwas. Ignivior leuchtete auf und strahlender Sonnenschein brach durch die Wolken. Nanael war dadurch so abgelenkt gewesen, dass es in seinem Angriff innehielt und in den Himmel blickte. Nur um kurz darauf von der Sonne geblendet zu werden und seinen Angriff nicht mehr auszuführen. Die beiden Pokemon prallten in der Luft zusammen, aber ohne großen Schaden.

Nanael landete wieder auf den Boden und schlug einen Purzelbaum, um sich wieder auf die Füße zu bringen. Einmal mit dem Kopf geschüttelt, um die Gedanken wieder zu ordnen und den nächsten Angriff zu starten. Auch wenn Nanael mit einem Arm seine Augen vor der gleißenden Sonne zu schützen. “Nanael, nutze den Sonnentag selber! Greife mit Glut an!“ Das nützliche am Sonnentag? Nicht nur das Pokemon, welches Sonnentag beherrschte konnte die Vorteile nutzen! Auch die gegnerischen Pokemon hatten dadurch Glück und so war Nanaels Glutattacke auch stärker.

Die Glutattacke traf dann auch und durch den Powerschub war die kleine Flamme um einiges Stärker, als sonst. Das Ignivior, welches eh schon angeschlagen war, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und wurde von der Flamme getroffen. Der Kampf ging dann für den Blonden aus die Kleine hatte leider verloren. Aber sie hatte sich wirklich sehr gut geschlagen! Nicht jeder Anfänger konnte sich so gut behaupten und Kaoru hatte merklich Freude an diesem kleinen Kampf gehabt. Auch Nanael war sichtlich zufrieden mit sich und war mittlerweile auch ruhiger geworden. Wenig später verabschiedete sich Kaoru von Elfine, da er sie nicht länger von ihrem eigentlichen Ziel abhalten wollte und wünschte ihr noch viel Erfolg für den angestrebten Arenakampf. Kaoru war der Meinung, dass sie gute Chancen hatte, wenn sie ihre Pokemon richtig koordinierte. Auch Rachel verabschiedete sich von dem jungen Mädchen und dessen Pokemon und Kaoru machte sich mit seinen Pokemon wieder auf den Weg. Wieder zurück nach Stratos City!

tbc: Stratos City - Pokemon Center
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Sydneyam So Mai 05, 2019 9:41 pm

8 // MIT TALLULAH
cf. Aussichtsplattform, Eventura City
- am nächsten Tag -

Sie hatte es geschafft! Begeistert betrachtete Sydney den Orden, der in ihrer Hand lag. Sie hatte tatsächlich ihren ersten Orden errungen! Sydney war mächtig stolz auf sich und auf Poseidon, der mit ihr im Gras lag. Sofort nach dem Ende des Kampfs, und nachdem sie Livia noch eine Weile vollgelabert hatte, war Sydney ins Pokémon Center gestürzt um Poseidon wieder fit zu machen. Das hatte zum Glück gar nicht so lange gedauert, so dass sie nun den restlichen Tag vor sich hindösen und sich im Sieg sonnen konnten! Sydney war wirklich unheimlich glücklich darüber, diesen ersten Meilenstein ihrer Reise errungen zu haben! Daher zog sie auch sogleich ihren Viso-Caster hervor und schickte Lee eine E-Mail, um ihn darüber zu informieren, dass sie es tatsächlich geschafft hatte! Immerhin hatte sie ihm versprochen, ihn auf dem Laufenden zu halten und ihre Versprechen hielt sie ein! Direkt wurde die frohe Nachricht auch in die Familiengruppe geschickt, damit jeder Bescheid wusste und beinahe sofort bekam sie Beglückwünschungen zurück, was sie noch viel stolzer machte.
„Du hast super gekämpft, Poseidon!“, lobte sie ihr Pokémon und lächelte zufrieden. Poseidon war mittlerweile wieder vollkommen fit und voller Energie. Oft fragte Sydney sich, wie das Pokémon Center sowas schaffte. Andererseits gehörte das vielleicht zum Zauber dazu, weshalb sie es auch nicht weiter hinterfragte. Die Behandlung hatte ja durchaus gedauert, aber wenn sie es mit eigenen Krankenhausaufenthalten verglich, war Sydney doch selten direkt wieder so energiegeladen wie Poseidon es gerade war. Umso schöner für sie, denn so konnten sie gemeinsam wunderbar den Sieg feiern und den Rest des Tages mit spaßigen Sachen beginnen. Der Kampf gegen Livia hatte Sydney immerhin auch so einiges gelehrt, was sie in Zukunft gerne umsetzen würde. Daher stünden auch noch Trainings mit Poseidon an, allerdings wollte sie ihn heute damit nicht belästigen, da er ja schon genug getan hatte. Bis zur nächsten Arena in Vapydro City war es allerdings auch noch ein Stück zu laufen. Auf diesem Weg würden sich sicherlich noch genug Möglichkeiten geben, zu trainieren und zu üben. Soweit Sydney musste, nutzte der Arenaleiter nämlich Wasserpokémon, was bedeutete, dass Poseidon nicht gerade im Vorteil war. Wobei sie auch schon überlegt hatte, ob sich nicht eine Erweiterung ihres Teams anbieten würde… doch sie hatte auch keine große Lust, alles bis ins kleinste Detail durchzuplanen. Vielleicht eröffnete sich auf ihrem Weg ja eine Chance und wenn nicht, dann würde Poseidon das auch allein hinbekommen!

Sydney holte die Schatulle heraus, in der sie die Orden aufbewahrte und legte ihren ersten Orden behutsam und vorsichtig in die samte Aushöhlung extra für diesen Orden. Begeistert musterte sie ihn noch eine Weile, ehe sie die Schatulle schloss und sicher in ihrer Tasche verstaute. Dann wandte sie sich ihrem Pokémon zu. „Also, Poseidon! Was wollen wir heute noch machen?“, fragte sie das Plinfa, das sich daraufhin einfach ins Gras fallen ließ. „Na gut“, lachte Sydney und rollte sich zur Seite, um Poseidon unheilvoll anzusehen. Bevor das Plinfa jedoch etwas tun konnte, wurde es schon ganz fies von Sydney durchgekitzelt! Das Lachen der beiden hallte durch die Luft und immer, wenn Poseidon versuchte zu fliehen, packte Sydney ihn an den Beinen und zog ihn zurück zu sich.



Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Stadtrand Pokmon-icon_393_dpptkpkh7Stadtrand Pokmon-icon_3942mky3

Punkte : 1515
Multiaccounts :        Odile, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Sakora
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Tallulaham Mi Mai 08, 2019 12:14 am

Tallulah Noach

&& Sydney & Aprilynne


CF: Route 19

Endlich – hier waren sie! Eventura City. Gestern hatte Risk, vorgestern Ceidith eine neue Attacke gelernt nach langem Training und nachdem sie nun gestern durch die Schlammschlacht allesamt ziemlich verdreckt waren, hatten sie den Rest des Tages damit zugebracht, sich gegenseitig sauber zu bekommen. Heute früh hatten sie dann endlich den letzten Rest des Weges in Angriff genommen und nun waren sie endlich über die Schwelle der Stadt getreten, in der sie hier in Einall ihren aller ersten Arenakampf austragen würden.
Jedoch nicht heute – das stand fest! Zuerst würden sie sich ein Zimmer im Pokémoncenter suchen, dann würden sie sich die Stadt ansehen und zwar mit allen schönen und auch nicht so schönen Ecken. Und dann, in ein oder zwei Tagen, würden sie zur Arena stiefeln. Heute Abend, hatte sie sich vorgenommen, würde sie schon einmal anrufen und einen Termin ausmachen – wenn der dann noch einige Tage später zustande kam, dann würde das auch nicht schlimm sein.
„Okay, erste Anlaufstelle: Pokémoncenter!“, sprach sie da an Ceith gewandt aus, die sofort kräftig nickte und mit Tallulah zusammen sie nächste Schritte tat.
Oder … tun wollte, denn beide wurden schon sehr bald auf Gelächter aufmerksam, das gar nicht so weit entfernt zu sein schien, weshalb sie doch bald ein wenig neugierig wurden und sich etwas umsahen. Nicht, dass das gewöhnlich ihre Vorgehensweise war, aber dieses Lachen war so herzlich, dass es Tallulah schon von weitem mit Wärme erfüllte.
Bald auch konnten sie die Ursache des Gelächters ausmachen, sodass sie die junge Dame erblickten, die da im Gras liegend ihr Plinfa durchkitzelte. Es sah so … friedlich aus! Tallulah begann selbst leise zu kichern, ehe sie Ceith entgegen sah, die leise keckerte und abermals nickte, bevor sie ihre Trainerin an der Hand nahm und zu der Blondine zog, die da so ausgelassen die Zeit mit ihrem Plinfa genoss.
„Guten Tag – wir wollten gewiss nicht stören, doch uns ist euer lebhaftes Miteinander aufgefallen und da wollten wir euch unsere Freude ob dieses Anblicks ausdrücken.“, sprach sie dann auch sogleich das Mädchen an, das nicht viel älter oder jünger sein konnte als sie selbst. Sie lächelte dabei erheitert und ging sogar in die Hocke, um nicht von oben auf die junge Dame herab blicken zu müssen. Ceith hielt sie dabei an der Hand, der Geist jedoch hockte sich nicht hin sondern sprach lieber direkt das Plinfa an und lobte es für das innige Verhältnis zu seiner Trainerin – auch wenn natürlich niemand jemals ihr und Tallulah etwas würde vormachen können, das stand für den Geist ganz klar außer Frage! Aber was genau Ceith da von sich gab, das verstand Tallulah leider nicht, weshalb sie sich auch weiter mit der Blondine beschäftigte. Sie zeigte nun zunächst auf sich selbst, ehe sie auf Ceidith deutete. „Mein Name ist Tallulah Noach und das ist meine Freundin Ceidith – ich hoffe, ihr fühlt euch nicht von unserem plötzlich Herantreten an euch in irgendeiner Weise bedrängt!“, sprach sie also weiter und sah das Mädchen dann entschuldigend an – sollte sie doch eher unangenehm aufgetreten sein, würde sie natürlich sofort wieder ihren eigenen Weg weiter gehen und diese Dame samt ihres Plinfas ihrer eigenen Angelegenheiten und Herzlichkeiten überlassen.


__________________________
Tallulah
Nebeltänzerin
Reisende

Pokémon-Team :
Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_094_Pinball
Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_225Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_452Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_088Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_690Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_546

wird von einem Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_092_Feld_S%C3%BCd_HGSS verfolgt


unterwegs:

Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_245_RS
Sorei

Osterevent:
Stadtrand 577
Kitchi
Stadtrand 092
Ohanzee

Punkte : 810
Multiaccounts : Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj, Charlotte, Dan
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Sydneyam Mi Mai 15, 2019 9:39 am

8 // MIT TALLULAH

Poseidon kam aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Wie wild versuchte er, Sydneys Hände wegzustoßen und sich aus ihrem Griff zu befreien, allerdings kitzelte sie ihn unnachgiebig weiter. Irgendwann war es so weit, dass Poseidon gar nicht mehr lachen konnte, sondern nur noch angestrengt ein- und ausatmete, während er noch immer lachte, was Sydney dann wiederum auch zum Lachen brachte. Doch heute war ja immerhin auch ein Tag zum Feiern, bei dieser Errungenschaft, die sie gemacht hatten. Amüsiert grinste Sydney ihr Pokémon an, ehe sie es endlich in Ruhe ließ und sich auf den Rücken rollte. Poseidon atmete hörbar ein und aus und lachte noch immer, während er den Eindruck machte, als wäre er in einem Kampf besiegt worden. „Spätestens, wenn du ein Impoleon bist, habe ich eh keine Chance mehr gegen dich“, lachte Sydney und erntete ein zustimmendes Nicken von Poseidon. Wenn er ausgewachsen war, dann würde sie sich schon umsehen! Dann würde er sie kitzeln, bis sie keine Lust mehr bekam! Die Blonde ließ den Kopf zur Seite fallen, um ihr Pokémon anzusehen und fragte sich, wann sich Poseidon wohl zu einem Pliprin entwickeln würde. Natürlich hatte sie es damit nicht eilig. Ihre Reise hatte gerade erst begonnen und auch wenn Poseidon und sie schon lange zusammen waren, hatten sie erst jetzt angefangen, tatsächlich intensiv zu trainieren. Es würde also wahrscheinlich noch dauern, aber sie war schon überaus gespannt darauf, wann es so sein würde!
Sydney wurde aus ihren Gedanken gerissen, als ein junges Mädchen, ungefähr in ihrem Alter, zu ihnen aufschloss. An der Hand hielt sie ein Gengar, was wirklich unglaublich süß aussah. Sofort setzte Sydney sich wieder hin und auch Poseidon richtete sich wieder auf, um die beiden Fremden anzusehen. „Hey!“, begrüßte Sydney die beiden fröhlich und hob die Hand, um die Begrüßung zu unterstreichen. Poseidon richtete den Blick ehrfürchtig auf das Gengar, immerhin hatte er bis dato noch nie eines gesehen, und wurde wohl ein wenig Rot um den Schnabel, als er von ihm gelobt wurde. Er machte eine abwinkende Bewegung mit dem Flügel und erzählte dem Gengar, dass sie sich gerade nur so freuten, weil sie ihren ersten Arenakampf gewonnen hatten. Stolz plusterte er das Brustgefieder auf und blickte das Gengar begeistert an. „Quatsch“, winkte Sydney ab und stand schließlich auf, damit Tallulah nicht ewig in der Hocke sitzen musste. „Ich bin Sydney und das da ist Poseidon“, stellte sie sich dann vor und der Pinguin hob den Flügel zum Gruß. „Dein Gengar…“, fing Sydney an und wandte den Blick zu dem Geist. „Scheint echt freundlich zu sein! Bisher hab ich nur welche gesehen, die andere ärgern wollten.“ Ihre Stirn runzelte sich leicht, doch sie fand schon bald wieder das Lächeln. „Super spannend! Ihr kommt nicht von hier, oder?“ Da sie hier aufgewachsen ist, rühmte Sydney sich gerne damit, jeden der hier wohnte zu kennen. Natürlich war das bei einer Stadt der Größe von Eventura City gar nicht wirklich möglich, aber zumindest die Kinder in ihrem Alter kannte sie. „Was führt euch denn her?“ Neugierig sah sie Tallulah entgegen.


Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Stadtrand Pokmon-icon_393_dpptkpkh7Stadtrand Pokmon-icon_3942mky3

Punkte : 1515
Multiaccounts :        Odile, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Sakora
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Tallulaham So Mai 19, 2019 7:42 pm

Tallulah Noach

&& Sydney & Aprilynne


Der Umgang des Mädchens mit ihrem Plinfa – und ebenso umgekehrt – war so herzlich, dass Tallulah gar nicht umhin kam, sich ihr vorzustellen und sie genau darauf anzusprechen und auch Ceidith verkündete dem Wasservogel sogleich, was sie von dieser innigen Beziehung hielt. Die Antworten beider Parteien fielen fröhlich aus – als das Plinfa Ceidith da vom gewonnenen Arenakampf erzählte, wurde diese sofort ein wenig neugieriger. Ein Arenakampf – hier in der Stadt? Faszinierend – den würden sie nämlich auch in Kürze in Angriff nehmen!
Tallulah indes erfuhr, dass es sich bei dem Mädchen und dem Plinfa um Sydney und Poseidon handelte, außerdem schien es ihnen nichts auszumachen, dass die Schwarzhaarige einfach so unvermittelt zu ihnen getreten war. Nun, wo auch Sydney wieder auf den Beinen war, richtete sich auch Tallulah auf, während sie den folgenden Worten lauschte. Ceidith war also ungewöhnlich freundlich? Tallulah kam nicht umhin, an dieser Stelle leise zu lachen, während Ceith ein dunkles Kichern verlautete.
„Nun, ich denke, mein Liebling hier ist einfach schon so lange bei mir, dass sie zumindest weiß, was sich gehört.“, erwiderte Tallulah nun aber noch auf die Worte. „Die meiste Zeit ist sie sehr nett – aber wenn ihr jemand so gar nicht gefällt, dann kann sie auch anders! Und den Schalk kriegt man wohl aus keinem Geist heraus, nicht wahr?“, fuhr sie fort, wobei Ceidith da absolut stolz die Brust schwellte und nickte. Sie war ein Geist, durch und durch – nur würde sie Tallulah eben einfach nicht in Verlegenheit bringen. Schließlich war es ihre Aufgabe darauf zu achten, dass der jungen Dame nichts geschah – das sah Poseidon in Bezug auf Sydney sicher genauso, richtig?
Auf die Aussage hin, dass sie sicher nicht von hier stammten, nickte Tallulah zunächst, ehe sie auf die folgende Frage antwortete.
„Das ist richtig – tatsächlich kommen wir gar nicht aus der Region. Ceidith und ich sind aus Fractalia City aus Kalos.“, erklärte sie da zunächst nickend. „Nach dem was vor einem halben Jahr geschehen ist, haben wir uns eingestehen müssen, dass wir noch hart an uns arbeiten müssen. Um unseren Fortschritt zu überprüfen, wollen wir uns fortan mit den Arenaleitern Einalls messen. Und ich dachte, da es hier auf der Insel gleich zwei Arenen gibt, will ich mich an diesen zuerst versuchen, ehe ich mich den sechs auf dem Hauptkontinent widme.“, fuhr sie dann lächelnd fort. „Wir werden uns also noch ein wenig die Stadt ansehen und dann einen Termin in der hiesigen Arena machen – und wenn wir beim ersten Versuch gewinnen sollten, geht es zurück nach Vapydro City. Eilig haben wir es aber nicht – schließlich gibt es so viel zu entdecken, meinst du nicht auch?“, kicherte sie dann. Im Grunde war es ja nur wahr – sie war gerade einmal fünfzehn Jahre alt, da musste sie wirklich keine übereilten Entscheidungen treffen. Sie hatte ihr ganzes Leben schließlich noch vor sich! „Aber sag mal, da du ja sofort erkannt hast, dass wir nicht aus der Stadt sind, dann bist du hier sicher aufgewachsen, oder? Wie lebt es sich hier so? Kannst du uns etwas empfehlen, was wir uns unbedingt einmal genauer ansehen sollten, bevor wir wieder abreisen?“, fragte sie dann mit leichter Neugier in der Stimme – sicher wusste Sydney von so einigen Dingen, wenn sie hier tatsächlich aufgewachsen war. Immerhin kannten Einwohner einer Stadt immer die besten Plätze!


__________________________
Tallulah
Nebeltänzerin
Reisende

Pokémon-Team :
Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_094_Pinball
Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_225Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_452Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_088Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_690Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_546

wird von einem Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_092_Feld_S%C3%BCd_HGSS verfolgt


unterwegs:

Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_245_RS
Sorei

Osterevent:
Stadtrand 577
Kitchi
Stadtrand 092
Ohanzee

Punkte : 810
Multiaccounts : Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj, Charlotte, Dan
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Sydneyam So Mai 26, 2019 11:10 am

9 // MIT TALLULAH

Sydney stimmte in das Lachen von Tallulah und Ceidith ein, als es darum ging, dass es für ein Gengar ja überraschend freundlich war. „Gut, da hast du wohl recht“, erwiderte Sydney amüsiert und wandte den Blick herunter zu Poseidon. „Poseidon hat sich am Anfang, als ich ihn bekommen habe, auch nicht gerade gut benommen. Egal was war, er hat mich ständig mit seinem Schnabel gepickt; aber mittlerweile hat er das auch abgelegt und macht es nur noch bei Menschen, die er nicht mag oder die ihm was Böses wollen“, erklärte sie, während sie beobachtete, wie er auf Ceidith zuging und sie etwas fragte. Hätte Sydney die Frage verstanden, hätte sie wahrscheinlich laut losgelacht – denn er fragte, ob es möglich war, durch sie durchzulaufen und wenn es ginge, ob er das mal machen dürfte. Gengar konnten ja schließlich einfach so verschwinden und durch Wände gehen, da müsste man doch theoretisch auch durch sie hindurchlaufen können?! Eine Frage, die das Plinfa gerade sehr stark beschäftigte, weshalb es auch mit großen, hoffnungsvollen Augen zu dem Gengar hinaufsah.
Wie vermutet stammten die beiden tatsächlich nicht aus Einall, sondern kamen aus Kalos. Wow! Sydney hatte bisher nicht mal ihre eigene Region wirklich erkundet; von anderen Regionen konnte sie deswegen nur träumen. Über Kalos wusste sie aber zumindest, dass es eine sehr schöne Region sein sollte mit einer sehr interessanten Sprache. Irgendwann, das hatte die Blonde sich vorgenommen, würde sie mal alle bekannten Regionen bereisen! Aufmerksam und gleichermaßen gespannt hörte Sydney dem Mädchen zu und was es alles schon so erlebt hatte, ließ Sydney vor Begeisterung die Augen weiten. „Du warst bei dem Ultrabestien-Angriff dabei?“, fragte sie nach und konnte ihr Interesse gar nicht wirklich verbergen. „Ich hab das nur so halb mitbekommen, weil Eventura City ja nicht betroffen war, deswegen höre ich immer nur Geschichten oder eben die Nachrichten aus dem Fernsehen. War das wirklich so schlimm und gefährlich? Und hast du eine Ultrabestie von Nahem gesehen? Wie sind die so?“, plapperte sie vor sich her und ballte vor Begeisterung schon die Hände zu Fäusten. Wahrscheinlich war es besser gewesen, dass sie selbst nicht mit im Geschehen gewesen war – sie hätte sich ja kaum wirklich beschützen können.
Tallulahs Pläne bezüglich der Arenen konnte Sydney nachvollziehen. „Jep, ich mache auch erst die Arenen hier und dann will ich weiter nach Stratos City“, nickte sie zustimmend und spitzte anschließend nachdenklich die Lippen. „Und dann entweder nach Rayono City oder nach Marea City, ich weiß es noch nicht genau.“ So wirklich einen Plan hatte Sydney nicht festgelegt, viel mehr eine grobe Richtung, in die sie gehen wollte und dann sah man, was eben so passierte. „Also die Arenaleiterin von Eventura City ist super nett! Und sie zieht sich echt cool an. Das war auch mein erster Arenakampf und Poseidons auch und sie ist damit echt gut umgegangen und ihre Pokémon – oah – die sind so cool! Also, das gegen das ich gekämpft habe. Mehr hab ich leider nicht gesehen. Aber so cool! Ich wünsch dir viel Spaß und Glück dabei!“ Livia hatte die Messlatte für Arenaleiter auf jeden Fall sehr hoch gesetzt! Zumindest stand sie gerade ganz oben auf ihrer „Meine Lieblingsarenaleiter“-Liste, auf der anderen Seite kannte sie eben auch keinen sonst… Aber das würde sich ja bald ändern!
Recht stolz blickte sie drein, als Tallulah sie als Einwohnerin von Eventura City identifizierte. „Jep, bin hier aufgewachsen!“, erwiderte sie stolz und grinste leicht. „Ich finds super hier! Es ist nicht zu laut, aber auch nicht zu langweilig und man hat direkt den Wald, um Abenteuer zu erleben oder kann zum Meer spazieren, wenn man Lust hat. Aber ich hab auch keinen Vergleich, bisher war ich nur ein Mal in Stratos City und sonst nie außerhalb von Eventura City“, fuhr sie fort und runzelte die Stirn, „aber ich arbeite dran! Also wenn du was wirklich schönes sehen willst, musst du abends, wenn der Himmel klar ist, zur Aussichtsplattform! Das ist so schön! Dann kannst du über den ganzen westlichen Wald schauen bis zu den Bergen, mit der Stadt im Rücken fühlt es sich an, als würde man selbst in einer riesigen, unberührten Waldlandschaft stehen“, endete sie und ihre Augen glitzerten vor Freude.

Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Stadtrand Pokmon-icon_393_dpptkpkh7Stadtrand Pokmon-icon_3942mky3

Punkte : 1515
Multiaccounts :        Odile, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Sakora
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Tallulaham Di Mai 28, 2019 1:28 pm

Tallulah Noach

&& Sydney & Aprilynne


Als Tallulah Sydney nun also erklärte, dass Ceidith wohl nur der langen gemeinsamen Zeit wegen recht friedlich schien, primär, um niemanden in Verlegenheit zu bringen, stimmte die junge Blondine ihnen offen zu. Sie erzählte ihnen sogar, dass sie es am Anfang gar nicht so leicht gehabt hatte mit dem Plinfa, Poseidon hatte sie wohl immer mit seinem Schnabel gepickt, doch das hatte sich mittlerweile gelegt. Nur jene, die ihm so überhaupt nicht zusagten, bekamen seine Schnabelspitze noch zu spüren – oder eben jene, die ihm oder Sydney etwas antun wollten. Also im Grunde genau wie bei dem Gengar – faszinierend! Tallulah kicherte da leicht.
„Na, dann bin ich ja froh, dass wir beide offenbar ganz gut bei dir abschneiden, Poseidon!“, sprach sie das Plinfa auch sogleich an, ehe sie Sydney bereits erklärte, dass sie aus Kalos hierher gekommen waren. Viel wichtiger war für die Blondine aber offenbar, dass Tallulah beim Ultrabestienangriff dabei gewesen war. Sofort Feuer und Flamme erklärte sie selbst, dass sie ja hier in Eventura City außerhalb der Gefahr gewesen war und wollte wissen, ob sie denn eine Ultrabestie gesehen hatte.
Tallulah nickte daraufhin simpel, bevor sie zu sprechen ansetzte – und Ceidith im gleichen Zuge dem Plinfa erklärte, dass das nur ging, wenn Ceidith das wollte. Aber sie war eh Spezialistin in etwas ganz anderem – immerhin konnte sie sich im Schatten eines anderen Lebewesens verstecken!
„Es war … chaotisch. In wenigen Minuten wurden zwei riesige Städte in Schutt und Asche gelegt und viele wurden Verletzt, nicht wenige starben sogar dabei. Nicht zuletzt durch all die Trümmer, die frei gelegten Leitungen, das Beben, das durch die Erde ging.“, begann Tallulah indes und hatte da schon wieder alles vor Augen. Es war … ein grauenhafter Tag gewesen, der ihnen allen ins Gedächtnis gerufen hatte, wie wehrlos sie waren. „Wir waren noch auf dem Weg nach Rayono City, als es begann und sind dann schnellstmöglich in die Stadt geeilt, um zu sehen, ob wir helfen könnten. Letztlich haben wir uns einem Donnerriesen direkt stellen müssen, um ihn nicht weiter in die Innenstadt zu lassen. Mit der Hilfe eines weiteren Trainers haben wir es besiegen können, aber als die zweite Welle von diesen Ultrabestien kam …“, sie schluckte und ballte unweigerlich die freie Hand zu einer schmerzenden Faust, während sie auch Ceidith Hand deutlich fester umschloss. „Sie nennen sie heute Schlingking, diese Wesen, die zum Schluss überall auftauchten. Eines hatte uns bemerkt und wohl zu seinem Snack erklärt. Eine Attacke von ihm war so schnell, so zielgerichtet, dass ich damals beinahe gestorben wäre.“, fügte sie dann ernst an – als sie plötzlich ein bitteres Lächeln zeigte. „Rettung erhielt ich damals von einem sehr guten Freund – ohne ihn hätten meine Pokémon und ich diesen Tag niemals überstanden. Als Reshiram und Zekrom kamen, um Einall zu retten, war es, als würde die Welt selbst aufatmen. Alles geriet in Stillstand, die Angst verblasste und als alles endete … Als alles endete, nahmen Trauer und Schmerz überhand. Man konnte fühlen, dass die ganze Stadt völlig am Ende war, dass niemand mehr wusste, wohin mit sich.“, fuhr sie dann fort, nickte zum Schluss bedächtig, bevor sie einen langen Blick mit dem Gengar teilte und sich ihr Griff langsam wieder lockerte. „Ich habe anschließend wieder lange im Krankenhaus gelegen – als ich raus durfte, bin ich sofort zurück nach Stratos City um beim Wiederaufbau zu helfen, wo ich konnte. Da haben wir den Entschluss gefasst, mehr an uns zu arbeiten.“, endete sie also und sah dann wieder zu Sydney, der sie schließlich wieder ein Lächeln schenkte. „Dass du hier warst war gut – ich wünsche niemandem die Erinnerungen an diesen Tag.“, sagte sie da auch schließlich und auch Ceith richtete ähnliche Worte an Poseidon. Vor allem aber erklärte sie dem Plinfa, dass es Sydney immer beschützen musste, egal, was passierte – denn die Menschen konnten das allein nicht so gut, wie sie es konnten.
Das Thema wurde dann aber schon stärker auf die Arenen gerichtet, was Tallulah durchaus angenehm war. So erfuhr sie auch, dass Sydney selbst den Kampf gegen die hiesige Arenaleiterin wohl gerade siegreich hinter sich gebracht hatte! Nun, zumindest ging Tallulah davon aus, so begeistert, wie Sydney vom Kampf berichtete. Offenbar war die Leiterin, Miss Crowne, wohl sehr freundlich und ihr Kleidungsstil schien Sydney zu imponieren. Auch das Pokémon, gegen das sie mit Poseidon angetreten war, empfand sie wohl als sehr ansehnlich. Tallulah lachte bei dieser Erklärung herzlich.
„Das klingt, als hättest du viel Spaß gehabt! Und die hast gewonnen, nicht wahr? Herzlichen Glückwunsch!“, gab sie zunächst zurück, ehe Sydney auch ihr viel Spaß und Glück wünschte. „Vielen Dank – ich denke, wir werden in jedem Fall das beste daraus machen!“, erwiderte sie also auch direkt und auch Ceidith nickte hier dankbar.
Da wurde das Gespräch aber schon auf die Stadt gelenkt, Tallulah identifizierte Sydney nämlich offenkundig als Einwohnerin und die erklärte ihr sogleich, dass sie es hier in Eventura City auch sehr mochte. Es war offenbar weder zu ruhig, noch zu laut und somit wohl wirklich eine angenehme Stadt. Außerdem waren der Wald und das Meer gleichermaßen nah und konnten so den Drang nach Abenteuern und Erholung außerordentlich gut befriedigen. Sie erklärte aber auch direkt, dass sie sonst auch nur Stratos City zum Vergleich hatte.
„Nun, Stratos City ist im Vergleich wirklich groß, nicht wahr? Und so vollgestopft mit Menschen! Fast schon, wie Illumina City …“, ging sie auf ihre Worte ein und musste direkt daran denken, wie laut und voll es in der Hauptstadt ihrer Heimat gewesen war. Beide Städte waren riesig, aber im direkten Vergleich … Es war schwierig, da etwas fest zu machen, denn da Illumina City ihr durchaus bekannt war und ein gewisses Heimatgefühl mitbrachte, war es kaum verwunderlich, dass Stratos City in ihr ein wenig mehr Rastlosigkeit auslöste, richtig? Sydney lenkte sie aber schon von diesen nichts bringenden Gedanken ab, als sie ihr empfahl, bei klarem Himmel zur Abendstunde die Aussichtsplattform aufzusuchen, da der Ausblick offenbar phänomenal war, wenn man beim Sonnenuntergang auf den Wald schauen konnte. Die Stadt im Rücken fühlte man sich offenbar so, als Stünde man eigentlich direkt in der Natur. Eine Erklärung, bei der Tallulah schmunzeln musste. „Das klingt wirklich traumhaft – ich denke, das werden wir gleich heute Abend in Angriff nehmen!“, gab sie da also zurück. Die Vorstellung, wie die untergehende Sonne sanft die Baumwipfel des Waldes küsst, während die ersten Sterne am Himmel ihren Platz einnehmen … Sie lächelte warm bei dieser Vorstellung, bevor sie Ceith' Hand los ließ, um ihre eigenen vor der Brust zu falten. „Solltest du jemals nach Fractalia City kommen, zieh dich arm an und tritt bei einer klaren Nacht nach draußen. Manchmal wird der Himmel von den schönsten Lichtern erleuchtet, die die Natur zu schaffen vermag und unter diesem Licht erstrahlt der glitzernde Schnee überall um dich herum in allen nur möglichen Farben. Ruhe und Seelenfrieden birgt dieses Bild – immer, wenn ich das miterleben konnte, fühlte ich mich befreit von allen Sorgen.“, schwärmte sie da ihrerseits. Je stärker sie daran dachte, desto wohliger wurde ihr auch jetzt – die Ruhe erfüllte sie sofort. Vielleicht, dachte sie sich, würde sie doch bald mal wieder nach Hause reisen, ein paar besinnliche Tage mit ihrer Familie verbringen – Kraft tanken für das Ziel, das sie sich hier in Einall gesetzt hatte. Aber … dazu hatte sie noch eine Menge Zeit, Und jetzt stand ohnehin erst einmal der Kampf gegen Livia Crowne bevor!


__________________________
Tallulah
Nebeltänzerin
Reisende

Pokémon-Team :
Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_094_Pinball
Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_225Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_452Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_088Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_690Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_546

wird von einem Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_092_Feld_S%C3%BCd_HGSS verfolgt


unterwegs:

Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_245_RS
Sorei

Osterevent:
Stadtrand 577
Kitchi
Stadtrand 092
Ohanzee

Punkte : 810
Multiaccounts : Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj, Charlotte, Dan
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Sydneyam So Jun 02, 2019 4:21 pm

10 // MIT TALLULAH

Die Erzählungen von Tallulah zum Ultrabestienangriff packten Sydney direkt vom ersten Wort an. Wahrscheinlich lag die Faszination darin, dass man selbst nicht involviert gewesen war, sondern alles von einem sicheren Abstand aus beobachtet hatte. Sie konnte sich auch vorstellen, dass es sehr schwierig war, dieses Trauma zu überwinden. Gewissermaßen hatte sie Glück gehabt, auf dieser Insel am Arsch der Welt festgesessen zu haben, während rings um sie herum der Weltuntergang wie ein Schatten über Einall gelegen hatte. Sydney verzog daher auch leicht das Gesicht, als Tallulah von ihrem Erlebnissen sprach und fühlte sich irgendwie schlecht, danach gefragt zu haben. Immerhin wusste sie ja gar nicht, was Tallulah so erlebt hatte und ob es vielleicht etwas so schlimmes war, dass sie darüber gar nicht sprechen wollte. Sydney unterbrach Tallulah in ihrer Geschichte nicht, sondern hörte lediglich interessiert zu. Sie war sich sicher, dass sie bestimmt an dieser Erfahrung gewachsen war, doch es auch schrecklich gewesen sein musste, den Fall der Städte hautnah miterleben zu müssen. „Wow“, war erstmal das erste, was sie herausbrachte. Das blonde Mädchen schluckte einmal schwer, ehe es sich räusperte. „Das klingt echt heftig. Gut, dass es dir jetzt wieder besser geht!“, versuchte sie das Gespräch wieder auf etwas glücklicheres zu lenken. Immerhin hätte es Tallulah ja auch schlimmer treffen können und dass sie genesen konnte, war wirklich ein Grund zur Freude. „Hast du Reshiram oder Zekrom gesehen?“, stellte sie die Frage jedoch kurz darauf und hob interessiert die Augenbrauen. Legendäre Pokémon waren schrecklich interessant. Bisher hatte Sydney leider keine Chance gehabt, eines tatsächlich zu sehen.
Um allerdings nicht länger in negativ behafteten Erinnerungen zu schwelgen, lenkten sie das Thema lieber auf die Arenen. Direkt war Sydney wieder Feuer und Flamme für ihre Erzählungen und sah bereits dem nächsten Arenakampf mit Vorfreude entgegen! Obwohl sie für den noch gar nicht trainiert hatte. Geschweige denn sich über den Arenaleiter informiert. Aber Sydney blieb zuversichtlich! Poseidon und sie würden das schon irgendwie schaffen und wer wusste schon, ob sie nicht bereits eine Bereicherung des Teams haben würden, wenn sie in Vapydro City ankamen? „Jap, hab ich!“, meinte sie überaus stolz und grinste über das ganze Gesicht. Dass ihr erster Arenakampf direkt ein (mehr oder weniger) Sieg war, machte Sydney wirklich sehr stolz, weshalb sie auch darüber hinwegsehen konnte, dass es eigentlich ein Unentschieden gewesen war. Doch das Lob von Livia hatte Sydney definitiv beflügelt und gerade hatte sie das Gefühl, es mit absolut jedem aufnehmen zu können!

Fast so gerne wie über Arenen, sprach Sydney aber über ihre Heimatstadt! Daher konnte sie Tallulah auch direkt eine Empfehlung für einen schönen Ausblick aussprechen. Wie oft hatte Sydney sich schon nachts nach draußen geschlichen, um die Aussichtsplattform zu besuchen? Das war definitiv ihr allerliebster Ort in ganz Einall und das würde sich auch so schnell nicht ändern! „Ohhh“, schwärmte sie und man könnte fast meinen, dass ihre Augen begannen zu glitzern, „das klingt wunderschön. Ich möchte auf jeden Fall mal nach Kalos! Fractalia City werde ich dann auf jeden Fall besuchen“, versprach sie mit einem überbreiten Grinsen und stemmte die Hände in die Hüften. Große Pläne für ein so kleines Mädchen.
Ein Blick nach unten zu Poseidon, der sich noch immer angeregt mit dem Gengar darüber unterhielt, ob es sich auch in seinen Schatten schleichen könnte, obwohl sein Schatten zu klein war, brachte Sydney etwas in Erinnerung, was sie schon fast vergessen hatte! „Hey, du bist doch schon etwas erfahrener als ich“, fing sie an, als sie den Blick wieder auf Tallulah gerichtet hatte. Zumindest ging Sydney davon aus, allein schon wegen der Ultrabestien-Sache. „Poseidon und ich üben schon länger eine Attacke, aber irgendwie kriegen wir den letzten Dreh nicht raus. Wir wissen aber auch nicht, was wir falsch machen. Hättest du Lust, uns vielleicht zu helfen? Wir sind uns beide einig, dass er es eigentlich fast richtig macht, aber so wirklich kommen wir einfach nicht weiter.“ Hoffnungsvoll sah sie Tallulah an. Vielleicht konnten ja auch ihre Pokémon helfen, indem sie Poseidon Tipps gaben…

Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Stadtrand Pokmon-icon_393_dpptkpkh7Stadtrand Pokmon-icon_3942mky3

Punkte : 1515
Multiaccounts :        Odile, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Sakora
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




online

Stadtrand Empty Re: Stadtrand

Beitrag von Tallulaham So Jun 02, 2019 10:27 pm

Tallulah Noach

&& Sydney & Aprilynne


Sydney schien ganz gebannt, als sie von jenem Tag zu erzählen begann, lauschte ihr, ohne sie zu unterbrechen. Sogar das Gesicht verzog sie ein wenig – doch als sie am Ende von Tallulahs Worten schließlich meinte, dass es gut war, dass es ihr nun wieder besser ging, nickte sie schon wieder mit einem wiederkehrenden Lächeln.
„Ja – vielen Dank. Es war ein hartes Stück Arbeit, meine Eltern davon zu überzeugen, mich nicht kurzerhand abzuholen und mit zurück nach Fractalia City zu nehmen. Aber letztlich haben sie verstanden, dass es hier noch so viel gibt, was ich sehen muss, bevor ich heimkehre.“, gab sie da also zunächst zurück, als Sydney aber schon fragte, ob sie einen der Drachen gesehen hatte. Sie nickte daraufhin. „Ja, Zekrom – er rettete Rayono City. Ich hab allerdings nicht mehr viel mitbekommen, da ich schon sehr geschwächt gewesen bin. Sorei hat mich am Ende ins Krankenhaus gebracht.“, erklärte sie dann milde, dachte im ersten Moment gar nicht daran, dass Sydney natürlich nicht wissen konnte, dass Sorei ja ebenfalls ein legendäres Pokémon war, für die sich die Blondine offenbar zu interessieren wusste.
Es ging aber ohnehin schon weiter mit dem Gespräch, sodass Tallulah ein wenig von der hiesigen Arenaleiterin hörte, vor allem aber, dass Sydney den Kampf wohl gerade siegreich hinter sich gebracht hatte. Der Stolz über den errungenen Orden stand ihr groß ins Gesicht geschrieben, was Tallulah durchaus erheiternd fand. Sie selbst hatte bei ihrem ersten Orden sicher genauso breit gegrinst!
Schnell ging es aber schon weiter, dieses Mal waren Tips der Heimatstädte das Thema, sodass Tallulah von der Aussichtsplattform beim endenden Tag erfuhr und sie Sydney im Gegenzug vom leuchtenden Himmel im Fractalia City erzählte, der bei Nacht alles zum strahlen brachte. Als Sydneys Augen bei ihrer Erzählung abermals so leuchteten, kam Tallulah nicht umhin, leise zu kichern.
„Das ist es – wenn du mal da bist, musst du mir unbedingt Bescheid sagen! Wenn ich Zuhause bin, zeige ich dir alles!“, sprach sie da also frei heraus. Selbst, wenn sie nicht daheim sein sollte, würde ihre Mama Sydney sicher während ihres Aufenthaltes aufnehmen und wie ihre eigenen Kinder umsorgen, solange Tallulah ihr vorher nur von Sydneys Besuch erzählte. Das war für junge Damen sicher ohnehin ganz angenehm, weil es die Kosten für Unterkunft und Verpflegung senkte – und Alyca hatte dann auch jemanden zum reden! Hach, hoffentlich war sie zu der Zeit in ihrem Heim – gerne würde sie mal wieder jemandem die geheimen Ecke der Stadt zeigen! Die letzte Person, bei der sie das getan hatte, war Gin gewesen – und die hatte sie auch schon viel zu lange nicht mehr gesehen!
Allerdings schien Sydney die ganze Sache mit den Arenen wohl nicht ganz loszulassen, zumindest glaubte Tallulah, dass das zumindest eine der Motivationen hinter ihre kommenden Frage war. Sie erklärte der Schwarzhaarigen – deren Geist dem Plinfa gerade bestätigte, dass die Größe des Schattens egal war und dies auch gleich demonstrierte, indem sie, schwupps, in ihm verschwand, was ihm sicher einen eisigen Schauern einbrachte – nämlich, dass sie und Poseidon wohl schon eine ganze Weile an einer bestimmten Attacke arbeiteten. Sie war sich eigentlich recht sicher, dass das Plinfa soweit alles richtig machte, aber es wollte wohl einfach nicht funktionieren. Ob Tallulah ihr da helfen konnte? Die Fünfzehnjährige sah sie überlegend an, antwortete allerdings ohne zu zögern.
„Oh, natürlich, wenn wir helfen können, machen wir das gern.“, sprach sie also aus. „Um was für eine Attacke handelt es sich denn? Vielleicht habe ich einen passenden Ansprechpartner in meinem Team!“, fuhr sie dann direkt fort. Sie hatte selbst ja erst gestern gelernt, dass Verbissenheit manchmal nicht der richtige Weg war – aber das musste ja nicht auch auf das Plinfa zutreffen. Egal, was es für eine Attacke sein mochte, Tallulah wollte ihr bestes geben. Wenn es aber eine war, die zufällig eines ihre Pokémon beherrschte, würde es das sicher durchaus vereinfachen. Dass es allmählich ein wenig kälter wurde, bekam sie bei dem Gedanken kaum mit – durch Ceith war es ohnehin immer recht frisch. Und noch war es auch nicht windig genug, um das identifizieren zu können …

__________________________
Tallulah
Nebeltänzerin
Reisende

Pokémon-Team :
Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_094_Pinball
Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_225Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_452Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_088Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_690Stadtrand Pok%C3%A9mon-Icon_546

wird von einem Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_092_Feld_S%C3%BCd_HGSS verfolgt


unterwegs:

Stadtrand Pok%C3%A9monsprite_245_RS
Sorei

Osterevent:
Stadtrand 577
Kitchi
Stadtrand 092
Ohanzee

Punkte : 810
Multiaccounts : Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj, Charlotte, Dan
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Seite 1 von 2 1, 2  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten