Die
neuesten Themen
» Änderungen im LoD
von Gast
Heute um 1:15 am

» Route 16
von Neyla
Gestern um 12:01 pm

» Wohnung von Riley Avari
von Riley
Gestern um 11:44 am

» The Hope dies last
von Gast
Mi Mai 23, 2018 10:29 pm

» Abwesenheitsliste
von Veit
Di Mai 22, 2018 11:59 pm

» Reservierungen
von Lawrence
Di Mai 22, 2018 1:12 pm

» Wiese vor dem Musiktheater
von Mika
Mo Mai 21, 2018 3:41 pm

» Bibliothek "Distant World"
von Honoka
Mo Mai 21, 2018 3:31 pm

» Boutique "Milotica"
von Clyde
So Mai 20, 2018 12:42 pm

» Das Pokémon-Center von Panaero City
von Solomon
Do Mai 17, 2018 9:33 pm

» Herausforderung #1
von Livia
Do Mai 17, 2018 4:37 pm

» Kyoya vs Solomon
von Solomon
Do Mai 17, 2018 2:57 pm

» Strand von Ondula
von Spike
Do Mai 17, 2018 11:07 am

» Neues von der Insel! [Shima no Koji]
von Gast
Mi Mai 16, 2018 4:01 pm

» Nördliches Stadtzentrum [Event]
von Yang
Di Mai 15, 2018 11:58 pm

» Sportstadion [Event]
von Emilia
Di Mai 15, 2018 11:51 pm

» Einklangspassage [Event]
von Alistair
Di Mai 15, 2018 11:12 pm

» Sporthalle [Event]
von Enya
Di Mai 15, 2018 11:02 pm

» Fragen
von Kaya
Di Mai 15, 2018 3:38 pm

» Innenstadt [Event]
von Nero
Mo Mai 14, 2018 9:47 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Momentan findet kein Event statt.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Zentrale der RPV [Event]

Beitrag von Zytomegaam Sa Jun 24, 2017 9:08 pm

Zentrale der RPV

Ein riesiges, quadratförmiges, schön zentral gelegenes Bürogebäude in Stratos City. Mit seiner grauen Aussenwand sticht es nicht wirklich besonders heraus und ein ausserordentlicher Blickfang wird es wohl auch kaum sein. Das Gebäude ist großzügig mit Fenstern versehen, sodass bereits ohne elektrische Beihilfe für eine angenehme Beleuchtung gesorgt wird.

Innen drin bemerkt man, dass die Ranger- und Polizistenvereinigung ihre Hausaufgaben gemacht hat und die Einrichtung modern gehalten ist. Die Zentrale selbst ist gefüllt mit Büros der beiden Bosse, der Vorstände, neuwertigen technischen Geräten und Extraabteilungen für die jeweiligen Labore der Forscher mit dem entsprechenden Fachgebiet.

__________________________

avatar
Newsbringer
  Elfuns kleiner Freund

Punkte : ♣♦♥
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Zentrale der RPV [Event]

Beitrag von Gastam So Jul 02, 2017 7:14 pm

Bernadotte hatte den Großteil des Tages in dem kleinen Zimmer verbracht, dass man ihm bei seiner Ankunft als sein “Büro” eingeräumt hatte. Um sich nicht von der Arbeit abzulenken – vorausgesetzt er hatte mal die Motivation seinen Job zu erfüllen – besaß der Raum keine Fenster, stattdessen hatte er über die Wände verteilt mehrere Pinnwände an denen er verschiedene Notizen angebracht hatte – doch aufgrund eines fehlenden Falles den er momentan zu bearbeiten hatten, waren die Wände weitgehend leer. Dadurch hatte er jedoch erst einmal nichts von dem Aufruhr mitbekommen, dass außerhalb seines Büros stattfand, als sich plötzlich ein Loch im Himmel auftat. Erst als ihn das Getrampel vor seinem Büro zu sehr auf die Nerven ging und er in den Flur trat und einen Blick aus dem Fenster warf, wurde ihm klar, dass irgendetwas nicht ganz seine Richtigkeit hatte. “Was zum Teufel soll der ganze Lärm … ihr tut so als ob das Ende der Welt vor der Tür stände.” Einer seiner etwas jüngeren, aufgewühlten Kollegen meinte darauf: “Ich bin mir sicher einige würden behaupten das das eine zutreffende Aussage ist …” Der junge Kerl wurde von dem Blick den Bernadotte ihm zuwarf jedoch so eingeschüchtert, dass er schnell hinter der nächsten Ecke verschwand und der Mann schließlich nach einem weiteren Blick aus dem Fenster endlich verstand warum eine solche Hektik im Büro herrschte: Der Himmel sah aus als ob jemand kurzerhand einen Revolver genommen und ein Loch hinein geschossen hatte. Das war aber noch nicht mal alles, in der Ferne konnte er Rauchschwaden sehen. Was auch immer passiert war, es hatte ein kleines Feuer verursacht. Außerdem schienen gewisse Hochhäuser in der näheren Umgebung unnatürliche Schäden erlitten zu haben. Diese Schäden stammten nicht von einem normalen Anschlag oder dergleichen, es wirkte mehr als hätte jemand ein gigantisches Messer genommen und einen sauberen Schnitt verursacht …

“WÜRDET IHR GEFÄLLIGST AUFHÖREN WIE EINE HORDE KOPFLOSER HÜNER HERUM ZU RENNEN!”, schrie Bernadotte schließlich, nachdem er eine ungefähre Vorstellung davon hatte, was genau gerade vor sich ging – naja, so gut es eben ging wenn irgendetwas passierte, dass der rationale Verstand weder verarbeiten noch erklären konnte. Er wusste nicht wo die Verantwortlichen sich gerade aufhielten, aber er wusste, dass gerade jetzt niemand hier war, der normalerweise das Kommando übernehmen würde. Also bleibt das an mir hängen … Er hatte in der Vergangenheit einige Erfahrungen sammeln können, wenn es darum ging ein Team zu leiten. Zugegeben, dass war keine Situation mit der er Vertraut war und er kannte so gut wie niemanden seiner Kollegen da er noch nicht lange in Einall war, aber wenn weiter dieses Chaos herrschte würde das Büro zu gar nichts kommen. Also fing er an die anwesenden Beamten in Gruppen zu unterteilen, sie mit Kommunikationsmitteln auszustatten und mit unterschiedlichen Aufgaben nach draußen zu schicken. Während eine Gruppe in Erfahrung bringen sollte was genau vor sich ging, war eine andere Gruppe damit beauftragt den Zivilisten zu helfen und eine weitere Gruppe sollte “gefälligst jemanden finden, der eigentlich für solche Situationen verantwortlich ist und mir diese bescheuerte Bürde abnimmt”.

Nachdem er das hinter sich hatte, begab er sich ins freie, zum Eingang des RPV Gebäudes um die Situation besser beurteilen zu können, auch wenn er sich damit direkt in Gefahr brachte. Die Rauchschwaden die er vorher bereits gesehen hatte erwiesen sich nicht als Einzelfall … was auch immer gerade in Stratos City passierte, es beschränkte sich nicht auf einen Ortsteil sondern umfasste die gesamte Stadt. “Das sehe ich jetzt zum ersten Mal in meiner Karriere …” Das war kein Terroranschlag und auch keiner der Fälle in denen eine Pokémon Herde mit einer Ortschaft kollidierte … das hier war etwas völlig anderes.


Zuletzt von Bernadotte am So Jul 09, 2017 7:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Zentrale der RPV [Event]

Beitrag von Gastam Mo Jul 03, 2017 7:31 pm



Number 10 mit Bernadotte


Maira ging eigentlich nur ihrer Arbeit nach, sie schrieb gerade eine Rede, für einen kleinen Fall. Ihrer Meinung nach, wäre es nicht einmal eine Rede wert, aber Menschen waren nun mal wissensdurstig. Vertieft in ihre Arbeit, fing der immer lauter werdende Lärm auf den Gängen an, sie zu stören. So ging sie nach draußen und begann mit ihrer üblichen Masche, doch niemand... schien ihr Gehör zu schenken. "Was zum Arceus ist denn hier los??" doch diese Frage beantwortete sie sich selber, als ihr Blick zum Fenster wanderte. Zuerst musste sie nur Schlucken, schloss die Augen und hoffte das Stratos City nicht gerade von irgendwelchen Wesen angegriffen wurde, welche anscheinend aus komischen Löchern zu kommen schienen, Löchern im verdammten Himmel.
Das erklärte natürlich auch den Tumult auf den Gängen, ihr gesamtes Kollegium war in hellem Aufruhr und damit beschäftigt auszustürmen und Infos zu sammeln. Maira schüttelte sich und versuchte sich ebenfalls in die Arbeit einzufinden, jedoch viel es ihr, Aufgrund der extremen Katastrophe extrem schwer, auch wenn sie normalerweise einen kühlen Kopf bewahren konnte. Als sie denn Weg vom Gang zur Treppe lief, bemerkte sie, wie einer ihrer Kollegen, welcher noch nicht allzu lange im Amt war, versuchte die ganzen Polizisten zu koordinieren. Dort war sie wohl am besten aufgehoben. "Brauchst du Hilfe? Du wirkst ziemlich hilflos?" etwas das sie keinesfalls böse gemeint hatte, nur hoffte sie auf ein einfaches 'ja' als Antwort. Eine Diskussion war unter diesen Umständen wohl kaum angebracht.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Zentrale der RPV [Event]

Beitrag von Gastam Mo Jul 03, 2017 9:28 pm

Bernadotte konnte kaum begreifen was eigentlich gerade vor sich ging, die Welt um ihn herum schien einfach ins pure Chaos zu versinken … nicht, dass er damit per se ein Problem gehabt hatte, im Gegenteil, unter normalen Umständen hätte er es durchaus als eine gelungene Gelegenheit empfunden sich eine Beförderung zu sichern – und wer weiß, wenn seine Vorgesetzten davon erfuhren, würden sie ihn vielleicht sogar schneller wieder aus Einall zurückholen als er erwartet hatte, selbst wenn er sich da keine Hoffnung machen wollte – doch mit seinem jetzigen Gehalt und seiner jetzigen Position innerhalb der RPV empfand er sich nicht genug entlohnt um so viel Arbeitsaufwand auf sich zu nehmen … Ich muss dringend nach der ganzen Angelegenheit über einen Bonus mit jemanden sprechen …  Das war jedoch eine Angelegenheit um die er sich an anderer Stelle kümmern würde. Jetzt ging es vor allem darum sich mit den Begebenheiten abzufinden, die Beschwerden die er seinen Vorgesetzten zu einem anderen Zeitpunkt mitteilen würde runter zu schlucken und sich einfach da durch zu schleppen. Während um ihn herum die Polizisten ausschwärmten, blieb er vor dem Gebäude stehen als er die Schäden begutachtete, die innerhalb der näheren Umgebung entstanden sind … dabei meinte er im Augenwinkel eine Bewegung ausgemacht zu haben, doch er konnte nichts weiter sehen, als plötzlich eine Laterne in der Nähe ohne jeglichen Grund umstürzte; nur die obere Hälfte krachte jedoch auf die Straße, während der untere Teil wie ein gefällter Baumstamm noch an Ort und Stelle stand. Bei näherer Betrachtung war der Punkt an dem sich die beiden Hälften jedoch trennten sogar noch deutlich glatter und sauberer als bei einem gefällten Stamm.

Lange konnte er sich darüber keine Gedanken machen, als eine Kollegin sich ihm näherte die er nur im Vorübergehen vorher getroffen hatte … vielleicht? Er hatte viele attraktive Frauen gesehen, aber mit wenigen hatte er bislang gesprochen. Dementsprechend hatte er sich die Gesichter und Namen nicht wirklich gemerkt. Glücklicherweise konnte er ihre Gedanken nicht lesen, denn wenn er gewusst hätte, dass sie ihn nur als einen neuen Kollegen wahrgenommen und nichts über seine bisherigen Erfolge wusste, wären ihm ihre ersten Worten nur noch beleidigender vorgekommen. Sicher hatte sie es nicht geplant und vermutlich wollte sie es nicht riskieren eine Diskussion zu starten, aber selbst wenn die Welt zu Ende ging und der Himmel über sie hereinbrach, Bernadotte würde sich trotzdem die Zeit nehmen erst einmal die wichtigsten Dinge klar zu stellen, bevor er sich wieder mit der jetzigen Situation beschäftigen würde. “Zwei Dinge: Erstens, was ich am meisten brauche jetzt … wäre einerseits ein Drink und anderseits eine saftige Gehaltserhöhung um mich die zusätzliche Arbeit zu rechtfertigen, die mir in meinem jetzigen Gehaltscheck nicht entgeltet wird. Hilfe – und nicht für mich selbst, sondern im Allgemeinen wegen der jetzigen Situation – kommt weit dahinter auf Platz zwei. Zweitens, ich wirke nicht hilflos, ich wirke wie jemand der in fast einem Jahrzehnt an Polizeiarbeit auf internationaler Ebene noch nie … so etwas gesehen hat.” Er winkte mit seiner Hand gen Himmel um zu verdeutlichen, was ihm gerade zu schaffen machte, als er bemerkte wie gegenüber ihrer Straßenseite ein Teil des Gebäudes in sich zusammenstürzte, hatte er jedoch keine Zeit mehr weiter mit der jungen Frau über Kleinigkeiten zu streiten, als er in besagte Richtung eilte und ihr nur noch hinterher rief: “Wenn Sie helfen wollen dann sollten Sie sich beeilen.” Er beorderte noch zwei weitere Polizisten die in der Nähe standen ihnen zu helfen, als er Zhu aus ihrem Pokéball rief, damit sie sich um Trümmer und dergleichen kümmern konnte. Als die ersten Polizisten mit einer verletzten Frau und ihren Kindern heraus kamen, schickte Bernadotte sie gleich darauf wieder ins Gebäude, während er sich den Verband den er sonst am Körper trug um die verschiedenen Zeichen seiner … sexuellen Eskapaden zu vertuschen, um sich um die Verletzungen zu kümmern. Zugegeben, er wusste, dass es nicht sonderlich hygienisch war, aber die Not machte erfinderisch. Er war auch kein Arzt, nutzte jedoch die Erfahrung die er durch die Untersuchung verschiedener Todesursachen gemacht hatte, um da einen Arm zu schienen und hier eine Schnittwunde zu versorgen. Wie sich herausstellte war dieses Gebäude jedoch kein Einzelfall … ehe sie sich versahen, arbeiteten sie sich von einem Gebäude zum nächsten … und das Problem war, dass sie nicht wussten wohin mit den Verletzten die es nicht schafften sich selbst an einen sichereren Ort zu bringen. “Was sollen wir mit den Leuten machen, Bernadotte, Sir?” Er seufzte und überlegte eine Weile. “Bringt sie in das RPV Gebäude bis die Straßen frei geräumt sind …” Das wurde zusehends zu einem Problem; mit Trümmern und stehen gelassene Autos konnte man kaum noch ein Fahrzeug sicher durch die Stadt befördern. An Maira gewandt sagte er schließlich: “Sie wollen mir helfen? Glückwunsch, ich schätze für's erste wurden wir Beide dann wohl für die Notfallkontrolle befördert.” Schon wieder nahm er im Augenwinkel Bewegungen war, als kurz darauf ein Auto einfach in der Mitte auseinanderbrach – die Ursache war dieselbe wie bei den sonstigen Schäden die innerhalb der letzten halben Stunde die nähere Umgebung des RPV Gebäudes geplagt hatte.


Zuletzt von Bernadotte am So Jul 09, 2017 7:18 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Zentrale der RPV [Event]

Beitrag von Gastam Mi Jul 05, 2017 6:10 pm



Number 11 mit Bernadotte


Maira kannte diesen Kollegen kaum und war nach seiner Antwort auch sichtlich froh darüber. Noch dazu war ihr die Aussage vollkommen unverständlich, sie konnte nicht fassen, dass sich jemand in solch einer Situation auch noch darüber beschwerte zu wenig zu verdienen. Normalerweise hätte sie einen hohen Bogen um ihn gemacht, konnte es sich der der gegebenen Umstände entsprechend, jedoch nicht leisten. Ihr waren Menschenleben ja auch wenigstens wichtiger als Geld...
Dann jedoch stürzte, wie aus dem Nichts, ein Gebäude in ihrer Nähe ein. Zivilisten wurden gerettet, Wunden versorgt, doch es nahm einfach kein Ende mehr. Noch nie war der Ausmaß dieser Stadt Maira so negativ aufgefallen wie heute, die Stadt war ihr durchaus schon immer groß vorgekommen und es gab immer Probleme von einer Ecke zur nächsten zu kommen, aber so... es war einfach unmöglich. Sie hatten nicht mal ein Viertel der Stadt evakuiert. "Niemals passen diese ganzen Menschen in das RPV Gebäude... wir müssen Truppen bereitstellen, die sie sicher aus der Stadt führen." und Verstärkung brauchten sie wohl auch. Die Zentrale barg eine Menge Kollegen, jeglicher Art, aber es gab trotzdem nicht genug um die gesamte Stadt zu retten. Die Leute in diesem Viertel hatten vielleicht Glück, weil sei nah am Gebäude waren, aber was war mit dem Stadtrand? Seitenstraßen? "Hast du schon Verstärkung angefordert?" fragte sie deshalb ihren Kollegen, welcher sich doch akkurater um die Menschen kümmerte, als es seiner ersten Aussage geschildert war.
Dann sahen sie endlich einen der Widersacher, ein Wesen, welches Maira noch nie gesehen hatte und noch dazu auch noch ungefährlich klein wirkte, schnitt einfach ein kompletten Auto in der Mitte durch und stellte sich nun bedrohlich vor den Polizisten auf. "Los Sandra!" sagte sie und entließ ihre Äffin aus dem Pokéball, welche von all dem noch nichts mitbekommen hatte, doch sie bemerkte die Gefahr sofort und verhielt sich kampfbereit.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Zentrale der RPV [Event]

Beitrag von Gastam Do Jul 06, 2017 3:46 pm

Würde man ihn fragen, dann würde Bernadotte jedem eingestehen, dass er kein einfacher Mensch war, aber wer konnte das auch schon von sich behaupten? Okay, dann bewies er eben nicht gerade sonderlich viel Empathie, aber es beeinflusste ihn nicht in der Ausführung seiner Arbeit, also warum sollte er Mitgefühl und Sorge für Menschen heucheln, wenn er einfach nicht mehr in der Lage war so etwas für seine Mitmenschen zu fühlen? Das er wirklich kein persönliches Interesse an dem Leid der Zivilisten zeigte und ihnen mehr aus Pflichtgefühl half dürfte für die meisten jedoch eher schwer zu bestimmen sein, denn nachdem ihm das Verbandszeug das er mit sich führte ausgegangen war, hatte er angefangen seinen Mantel systematisch in Stücke zu schneiden um weitere Verletzungen zu verbinden – bis endlich die Vorräte der Ersten Hilfe Kästchen innerhalb des RPV Gebäudes geplündert und ihm gebracht wurde; ab da war sein Mantel aber nur noch ein kaum noch zusammenhängender Lumpen den er achtlos bei Seite warf. Bernadotte wusste, dass er eine fürchterliche Migräne haben würde, bevor der Tag sich dem Ende entgegen neigte … seine Kollegin war da keine sonderliche Hilfe, denn sie teilte ihm etwas mit, dass er selbst auch schon gewusst hatte … “Ich weiß das wir nicht alle Leute da rein bekommen … aber wir haben nicht genug Leute um welche zu entbehren und den Rest aus der Stadt zu eskortieren. Bevor wir daran denken irgendjemand hier raus zu schaffen, müssen wir erst mal die Umgebung sichern und zumindest wieder etwas Ordnung bringen. Dann können wir von hier aus langsam die einzelnen Stadtteile abarbeiten und Schadensbegrenzung betreiben.” Natürlich war ihm klar wie viele Menschen deswegen womöglich mit jeder Minute ums Leben kamen. Aber Bernadotte war auch klar, dass sich die Situation nicht bessern würde, wenn er die Verfügbaren Leute noch mehr aufteilte und in kleinen Gruppen quer in der Stadt verteilte – insbesondere wenn man in Betracht zog, dass was auch immer in der Stadt diese Zerstörung verursachte sicher nicht harmlos genug war, dass ein paar Beamte damit klar kommen würden. Hunderte opfern um tausende zu retten.

Immerhin erinnerte sie ihn daran Verstärkung einzufordern, daran hatte er in all diesem Chaos gar nicht mehr gedacht. “Das ist ein guter Vorschlag”, er drehte sich zu einem jüngeren Kollegen der in der Nähe stand, “du hast sie gehört, besorg' uns etwas Verstärkung, hopp hopp.” Er war dabei gerade eine Wunde zu desinfizieren und anschließend zu verbinden, als seine Kollegin die Quelle all der Schäden ausfindig machte: Ein … Pokémon? Er hatte diese Spezies noch nie gesehen und dabei schmückte er sich normalerweise damit einen Großteil der verschiedenen Arten zu kennen, welche in Einall und anderen Regionen heimisch waren. Wenn es allerdings aus diesem Loch im Himmel gekommen war, handelte es sich vielleicht nicht einmal um ein Pokémon und dementsprechend konnte er nicht erwarten, dass es irgendeiner bekannten Spezies ähnelte. Interessant war die Tatsache, dass dieses Wesen mehr einer Origamifigur ähnelte … sogar von der Größe stimmte es mehr mit einer Papierfigur ein, als einer tödlichen Gefahr. Seine Kollegin hatte ein Grillchita namens Sandra gerufen, bevor sie jedoch irgendetwas tun konnte, legte Bernadotte ihr eine Hand auf die Schulter um ihre Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen: “Wenn ich einen Rat geben darf … ich würde nicht mit diesem Ding kämpfen – noch nicht. Es sind noch zu viele Zivilisten nicht in Sicherheit gebracht worden und sie könnten in den Kampf gezogen werden. Für's erste sollte es genügen das Wesen einfach zu vertreiben und auf Distanz zu halten … am Besten ohne es großartig zu berühren.” Wenn tatsächlich dieses winzige Ding für alle Schäden verantwortlich war, musste es entweder über extrem scharfe Klingen verfügen oder aber irgendwelche anderen Tricks im Ärmel haben. “Sobald die Leute nicht mehr im Weg sind können wir anfangen dieses Wesen zu konfrontieren.” Da er Zhou brauchte um seine fehlende Ausdauer und Stärke auszugleichen, rief er Cleopatra um dem Grillchita dabei behilflich zu sein dieses Origamiding in Schach zu halten.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Zentrale der RPV [Event]

Beitrag von Gastam Mo Jul 10, 2017 2:53 pm



Number 12 mit Bernadotte


Maira verstand ihren Kollegen, fühlte sich dabei dennoch sehr schlecht. Natürlich hätte es keinen Sinn, sich aufzuteilen, aber genauso war es eine Qual, die anderen Menschen leiden zu lassen, nur weil sie das Pech hatten, nicht so nah am RPV Hauptquartier zu wohnen. Doch daran konnte sie momentan auch nichts ändern, es wäre töricht alleine loszuziehen, die Gruppen waren ohnehin schon zu klein und alle retten war so ziemlich unmöglich. Vielleicht hätten sie das ja noch in einem kleinem Dorf geschafft, aber bestimmt nicht in der geschäftigsten Stadt ganz Einalls. Sie seufzte, machte aber weiter ihre Arbeit und verarztete, wie viele andere die Verletzten.
Das die Idee mit der Verstärkung, ihrem Kollegen, welcher bis jetzt alles so perfekt organisiert hatte, nicht einmal eingefallen war, fand sie schon ein bisschen komisch. Aber in solch einem Chaos war es auch nicht ungewöhnlich, die wichtigsten Sachen nicht vor Augen zu haben, so war sie wenigstens froh, nun auf Verstärkung hoffen zu können. Es war nämlich nicht gerade so, dass heute viele Beamte in der RPV Zentrale gearbeitet hatten. Man ging ja auch für gewöhnlich nicht davon aus, dass die gesamte Stadt von komischen Wesen befahlen wird.

Gerade als sie das aufgetauchte Katagami angreifen wollte, wurde sie von ihrem Kollegen aufgehalten, welcher erneut etwas sagte, das Maira nur zu gut verstand und nicht beachtet hatte. Oh man... der Jobwechsel hatte sie ein wenig 'verweichlicht'. Nun da sie nicht mehr sooft als Polizistin im Einsatz war, erkannte man, dass sie doch ein wenig aus der Übung war. "Halt es mit Funkenflug auf Abstand Sandra." sagte sie und freute sich über die Hilfe, in Form eines Kleoparda. Wenn diese Dinger wirklich so stark waren, diese Schäden anzurichten, konnte sie jede Hilfe gebrauchen.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Zentrale der RPV [Event]

Beitrag von Gastam Mo Jul 10, 2017 6:30 pm

“Unterstütze sie mit Hitzewelle”, befahl er seinem Pokémon knapp und das Ramoth erhob sich in die Lüfte. Jetzt wo Bernadotte wusste, wonach er Ausschau halten sollte, konnte er mehrere dieser Origamifiguren erkennen – zumindest, nachdem er sich doch dafür entschied sich seine Brille aufzuziehen – die wie ein Vogelschwarm von Gebäude zu Gebäude schwebten und in einer fast schon grazilen Anmut alles zerstörten, was mit ihnen in Berührung kamen. Doch es hatte soweit den Anschein, als würden diese Dinger sich vor den Feuerattacken der beiden Pokémon fernhalten – vielleicht bestanden sie ja tatsächlich aus Papier – und er widmete dementsprechend seine Aufmerksamkeit wieder der eher schlecht verlaufenden Evakuierung. Entgegen was andere Menschen behaupten mochten, kannte er seine Grenzen und er wusste, dass er sich nicht darauf und einen Kampf konzentrieren konnte, weswegen er in diesem Fall tatsächlich Maira und den beiden Pokémon die Sache überließ. Je schneller er die ganzen Zivilisten von der Straße geholt und aus der Schussbahn befördert hatte, umso schneller konnten sie ohnehin damit anfangen diese Papiermonster ernsthaft abzuwehren. Nachdem sie einen guten Teil der Leute in Sicherheit gebracht hatten, schickte er schließlich auch Zhu in Mairas Richtung – auch wenn er sich nicht sicher war, ob das Wie-Shu eine große Hilfe darstellen würde, mit so kleinen Zielen die sich doch relativ schnell bewegten.

Bei dem Versuch seinen Kollegen jedoch zur Hand zu gehen, geriet er schnell außer Puste und musste sich eingestehen, dass er für so etwas die deutlich schlechtere Wahl war, weswegen er sich nach einem kurzen vergewissern, dass der Großteil der Menschen nicht mehr in Schussweite waren, sich wieder an Mairas Seite begab. Man mochte vom ihm halten was man wollte, aber er würde sie nicht den Wölfen zum Fraß vorwerfen – oder in diesem Fall den Papiermonstern. “Ich denke wir sind soweit in die Offensive zu gehen”, sagte er schließlich, während er den drei Pokémon dabei zuschaute, wie sie diese Dinger in Schach hielten, auch wenn seine Zhu und das Grillchita deutlich im Nachteil waren, erdgebunden wie sie waren. “Cleopatra, sei doch so freundlich und zeig deine neuen Bekannten doch mal deinen Feuerreigen.” Das Ramoth erhob sich etwas über diese bizarren Papierfiguren und hüllte sich in Flammen ein, ehe es anfing die Flammen in der Luft mittels ihres Tanzes zu verbreiten, was die Feuer scheuen Kreaturen dazu veranlasste in Richtung Erdboden zu sinken um den Flammen zu entgehen, wo die anderen beiden Pokémon es nun deutlich einfacher haben sollten, die Bestien anzugreifen und zu treffen.
Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Zentrale der RPV [Event]

Beitrag von Gastam Fr Jul 14, 2017 11:42 am



Number 13 mit Bernadotte


Maira versuchte so gut es ging, zusammen mit dem Kleoparda und ihrer Sandra die Ultrabestie in Schacht zu halten. Doch war das gar nicht so einfach, weil diese Dinger nun mal schweben konnten. Der Feueraffe war nicht unbedingt ungelenkig, aber hier in der Großstadt gab es nun mal auch kaum etwas, wo er dran herumklettern konnte, um zu dem Katagami aufzuholen. Doch dies war sowieso erstmal nicht ihre Aufgabe, sondern das Pokémon von Zivilisten fernhalten! Zumindest so lange bis ihr Kollege genug evakuiert hatte. Maira war heilfroh, dass sie überhaupt welche retten konnte, da wollte sie die Bestie nicht noch aggressiver machen und wohl möglich noch mehr Zivilisten gefährden.
Schließlich hatte es Bernadotte jedoch geschafft und halft sogleich, indem er das Pokémon dazu zwang, näher an den Boden zu fliegen. Die Chance für Sandra! "Setzt noch mal Funkenflug ein!" befahl sie, denn auch ihr war nicht entgangen, dass Feuer diesen Wesen ziemlich schadete. Etwas, was man sich bei ihrer papierähnlichen Gestalt aber auch denken könnte... Da das Katagami noch von dem Feuerreigen des Kleopardas abgelenkt war,
traf die Attacke Sandras voll ins Schwarze und die Ultrabestie fing an zu taumeln. Stand aber noch. Dann begann sie auf einmal, sich in eine rote Aura zu hüllen, welche nicht nur stark aussah, sondern dem Pokémon vermutlich Stärke gegeben hatte. "Hast du sowas schon mal gesehen?" fragte sie ihren Kollegen, sie war vollkommen ratlos.

Gast
avatar
Gast

Nach oben Nach unten




Re: Zentrale der RPV [Event]

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten