Die
neuesten Themen
» Lotterie
von Lawrence
Gestern um 6:03 pm

» Abwesenheitsliste
von Yoshi
Gestern um 11:47 am

» Änderungen im LoD
von Gast
Gestern um 1:15 am

» Route 16
von Neyla
Do Mai 24, 2018 12:01 pm

» Wohnung von Riley Avari
von Riley
Do Mai 24, 2018 11:44 am

» The Hope dies last
von Gast
Mi Mai 23, 2018 10:29 pm

» Reservierungen
von Lawrence
Di Mai 22, 2018 1:12 pm

» Wiese vor dem Musiktheater
von Mika
Mo Mai 21, 2018 3:41 pm

» Bibliothek "Distant World"
von Honoka
Mo Mai 21, 2018 3:31 pm

» Boutique "Milotica"
von Clyde
So Mai 20, 2018 12:42 pm

» Das Pokémon-Center von Panaero City
von Solomon
Do Mai 17, 2018 9:33 pm

» Herausforderung #1
von Livia
Do Mai 17, 2018 4:37 pm

» Kyoya vs Solomon
von Solomon
Do Mai 17, 2018 2:57 pm

» Strand von Ondula
von Spike
Do Mai 17, 2018 11:07 am

» Neues von der Insel! [Shima no Koji]
von Gast
Mi Mai 16, 2018 4:01 pm

» Nördliches Stadtzentrum [Event]
von Yang
Di Mai 15, 2018 11:58 pm

» Sportstadion [Event]
von Emilia
Di Mai 15, 2018 11:51 pm

» Einklangspassage [Event]
von Alistair
Di Mai 15, 2018 11:12 pm

» Sporthalle [Event]
von Enya
Di Mai 15, 2018 11:02 pm

» Fragen
von Kaya
Di Mai 15, 2018 3:38 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Momentan findet kein Event statt.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Forschungslabor

Beitrag von Kyanoam Mi Feb 14, 2018 3:12 pm

Forschungslabor

Das Forschungslabor umfasst ein paar Räume, die aneinander grenzen und so eine eigene, kleine Abteilung bilden. Die Räume sehen recht steril aus und sind alle ähnlich aufgebaut: weiße Wände und überall Tische, Ablagen, große und kleine Schränke und Regale, sowie große, helle Lampen. Darauf und darin befinden sich alle möglichen Utensilien, die man zum forschen und experimentieren so braucht (Mikroskope, Skalpelle, verschiedenste Behälter, diverse Substanzen, Fachbücher und ähnliche Dinge). Außerdem gibt es in jedem Raum einen Schreibtisch für Protokolle und ähnlichen Papierkram.

avatar
selbsternanntes Genie

Taijitu

Pokémon-Team :

Punkte : 700
Multiaccounts : Nero, Akira
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Forschungslabor

Beitrag von Kyanoam Mi Feb 14, 2018 5:00 pm

Heute war für Kyano ein vergleichsweise langweiliger Tag. Er arbeitete an ein paar kleinen Projekten und hatte genug Zeit für den elendigen Papierkram. Er hasste den Papierkram, der war so uninteressant. Aber als Wissenschaftler wusste er, wie wichtig die Protokolle und das ganze Zeug in der Forschung waren. Daher würde er dieses nie vernachlässigen, auch wenn er es gerne mal ein paar Tage aufschob.
Aber der Hauptgrund für seine Langeweile war, dass er so gerne an seinem aktuellen, großen Projekt arbeitete, welches sich gerade in einer experimentellen Ruhephase von einigen Wochen befand. In dieser Zeit musste er den Versuchsaufbau in Ruhe lassen, niemand durfte es auch nur anfassen.

Dieses Projekt fand er wahnsinnig spannend  und sehr nützlich, falls es funktionieren sollte, aber davon war er fest überzeugt. Er war schließlich ein Genie, so schwer konnte das ja nicht sein! Auch wenn er schon festgestellt hatte, dass sein Vorhaben ein schwieriges Unterfangen war, hätte niemand seinen Ehrgeiz stoppen können. Ziel des Projektes war es, die Eigenschaften eines Pflanzengiftes zu verändern, so dass man damit Leute vergiften konnte, ohne dass sie es merken würden. Es handelt sich um ein sehr starkes Gift, was in kleinsten Mengen tödlich ist und die praktische Eigenschaft hat, schon bei bloßer Berührung über die Haut in den Körper zu gelangen. Auch die Wirkung setzt schnell ein, nur leider mit erheblichen Schmerzen, so dass es theoretisch frühzeitig bemerkt und behandelt werden kann. Kyanos Idee war nun, diesem Gift die Eigenschaften von Schmerzmitteln oder gleich Narkosemitteln zu geben, damit die Vergiftung unbemerkt bleibt. Damit wäre eine neue, sichere Methode erschaffen, Leute aus dem Weg zu räumen. Er fand die Idee super!
Allerdings stellte es sich als extrem schwierig heraus, die richtigen Mittel zu finden, die sich überhaupt mit besagtem Gift kombinieren ließen. Dann auch noch die praktische Eigenschaft mit der Aufnahme über die Haut zu erhalten, schien praktisch unmöglich. Aber glücklicherweise war der Wissenschaftler verrückt genug, an seiner Idee festzuhalten.

Im diesem Moment bestand das Projekt aus einer Box, die im Nebenraum stand und ein paar Petrischalen, verschiedenster Größen, enthielt. In den Petrischalen befanden sich verschiedene menschliche Zellkulturen, Bakterienkulturen und Molekül-Kombinationen des Giftes und verschiedener Schmerzmedikamente und Narkosemittel. Auf der durchsichtigen Box lag lose ein Deckel drauf, damit in der Box das perfekte, unveränderte Luftverhältnis herrschte. Die Inhalte der Box brauchten nun einige Wochen um sich zu entwickeln.

Dadurch war es für den Wissenschaftler gerade sehr langweilig, an ein paar anderen, kleineren Projekten zu forschen. Doch es war langsam eh wieder Zeit, sich um den Papierkram zu kümmern.
Seufzend setzte er sich an den Schreibtisch und beobachtete seine beiden Pokemon einen Moment lang beim spielen, bevor er zu schreiben anfing. Die beiden Pokemon durften für gewöhnlich frei herumlaufen, sofern sie seine Arbeit nicht störten. Aber da sie mit der Zeit gelernt hatten, was sie  durften und was nicht, war das eigentlich kein Problem. Die beiden waren ihm eine sehr angenehme Gesellschaft, sie beschwerten sich nicht und hörten trotzdem zu, egal wie wissenschaftlich und kompliziert sein Gerede war - zumindest redete er sich das ein, um nicht zugeben zu müssen Selbstgespräche zu führen.

Plötzlich wurde die Stille von Geräuschen im Nebenraum durchbrochen. Es hörte sich an wie ...das Tapsen eines Pokemon...
Jetzt erkannte er die Art von Tapsen: es klang wie ein Molunk. "...Farah?" murmelte er, als er von seiner Arbeit hochschaute. Aber sein Molunk war hier, in diesem Raum. Aber wenn Farah hier war... Wer oder Was war dann im Nebenraum?! Seine Augen wurden schmal, als er langsam aufstand und in Richtung Tür ging. Noch bevor er diese erreicht hatte, hörte er wie etwas zu Boden fiel. In diesem Moment wurde im bewusst, dass es DER Raum war, in dem DAS Projekt stand. Seine Augen wurden, falls überhaupt möglich, noch schmaler. Als er die offenstehende Tür zum Nebenraum erreichte und die Situation realisierte, die sich ihm bot, begann seine linke Schläfe bedrohlich zu zucken...
avatar
selbsternanntes Genie

Taijitu

Pokémon-Team :

Punkte : 700
Multiaccounts : Nero, Akira
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Forschungslabor

Beitrag von Leoam Di Feb 20, 2018 2:35 pm

cf: Route 7

"Oh Shit, Oh Shit, Ohhh bitte nicht!" Das darf doch echt nicht wahr sein! Dieses verfluchte Molunk!  Panisch hetzte der Braunhaarige durch dir Gänge der Taijitu auf der Suche nach seinem entwischten Pokemon. Claire hatte mal wieder ihre Stimmungsschwankungen! Von einem Moment auf den Nächsten knallte der Kopf des Giftpokemons völlig durch und es drehte am Rad. Erst hatte sie ihren Trainer noch bei einer Sache geholfen, dann hatte sie aber plötzlich den Putzeimer umgeworfen, die ganze Brühe auf den Boden verteilt und war dann abgehauen. Super! Denn direkt hinterher konnte Leo nicht. Nein, er durfte erst mal das Chaos beseitigen, das Claire angestellt hatte. Sonst würde es dafür nachher auch noch ärger bekommen. Besonders, wenn einer der feinen Herrschaften ausrutschte oder so. Und das wollte der Bengel dann doch lieber vermeiden. Blöd nur, dass das Molunk direkt für das nächste Problem sorgte.
So führte ihre Spur in die Richtung der Laborräume. Eine Abteilung, die Leo lieber mied. Hier passierte zu viel Zeugs, dass ihm nicht gefiel! Hatte sich hier nicht auch eine Forscherin in die Luft gesprengt? Versehentlich. Eigentlich waren das so Informationen, die dem jungen Mitglied der Taijitu noch nichts angingen. Allerdings war er derjenige gewesen, der den ganzen Mist putzen durfte. Und das war eine Sauarbeit gewesen!
Das war aber nicht nur der Grund, warum Leo die Räumlichkeiten mied. Nein, Grund dafür war noch ein Forscher. Bei Arceus, diese Organisation hatte nur vollkommen bekloppte Mitglieder! Gerade die Forscher hatten doch einen weg.
Fluchend schlich der Junge durch die Gänge, konnte sein Molunk aber nicht finden. Und wenn es ruhig war, dann stellte das Ding wieder irgendwas an! Leo hoffte, dass das Molunk einfach irgendwo in der Ecke lag. Selbst der Zustand war ihm gerade egal, Hauptsache das Ding war nicht da, wo Leo es vermutete!
Seine Hoffnung sollte jedoch zerschlagen werden.

Leise schlich sich Leo am besagten Labor vorbei, hielt jedoch inne, als aus dem ungewöhnlich ruhigen Raum ein Scheppern kam. Man konnte es natürlich auf den verrückten Wissenschaftler da drinnen schieben, aber...Leo wusste schon, wer Schuld an dem Krach da war. Nur...sollte er? Oder sollte er nicht? Unschlüssig stand er vor der Tür. Es wäre eigentlich der pure Wahnsinn, die Räumlichkeiten zu betreten, aber diese Entscheidung wurde ihm abgenommen. Im Inneren hatte sich Claire mit der angerichteten Verwüstung zufrieden gestellt und tapste Seelenruhig an Kyano vorbei, welcher wohl noch überlegte den Raum zu betreten oder nicht. Auch die Entscheidung nahm Claire ihm ab und warf diesem noch einen frechen Blick zu. Die Gefahr bemerkte das Ding natürlich nicht und sie stolzierte geradezu an dem Langhaarigen vorbei und schlich sich auch durch die nächste Tür, vor der ihr Trainer stand. Dieser war dann doch kurz Überrascht, als das kleine Pokemon sich vor seinen Füßen setzte und herausfordernd zu ihm aufblickte. "Will ich wissen, was du da angestellt hast?" Nein. Nein, das wollte er ganz bestimmt nicht wissen. Dies würde ihm aber sicher verwehrt bleiben, denn eine Flucht war auch nicht möglich. Claire hatte die Tür leider soweit geöffnet, dass sein Blick direkt auf diesen verfluchten Wissenschaftler fiel.
Jep. Das würde jetzt sehr unschön werden.
avatar
Taijitu

Pokémon-Team :
Punkte : 580
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Astoria, Ares
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Forschungslabor

Beitrag von Kyanoam Do Feb 22, 2018 9:05 pm

Kyano stand regungslos in der offenen Tür und betrachtete das Chaos. Da war ein Molunk in diesem Raum. Ein fremdes Molunk. Und es hatte den ganzen Raum verwüstet, alles mögliche war nicht mehr auf den Ablagen und Tischen, sondern lag verteilt auf dem Boden. Gut, ein bisschen Chaos war eine Sache aber dieses Molunk hatte sich den falschen Raum zum verwüsten ausgesucht.
Die unscheinbare Box, die Kyanos aktuelles Herzensprojekt enthielt, lag auf dem Boden, der ganze Inhalt lag dort verstreut. Das war zu viel für ihn. Seine Nerven lagen sofort blank. Als er auf die Box und das kleine Molunk starrte, sprach aus seinem Blick die pure Fassungslosigkeit.

Als seine linke Schläfe schon bedrohlich zu zucken begonnen hatte, besaß dieses Ding von einem Pokemon auch noch die Frechheit, ihn frech anzuschauen und dann seelenruhig aus dem Raum zu spazieren. Da hatte er die Situation schließlich vollständig begriffen und war wieder fähig sich zu rühren. Die Fassungslosigkeit verwandelte sich in absolute Wut. "Was. Hast. Du. GETAN?!!", brachte er zwischen zusammen gepressten Lippen hervor.

Den Blick immer noch auf der Box, betrat er langsam den Raum. Er stützte sich mit der einen Hand auf einem Tisch ab, die andere fuhr ihm resigniert durchs Gesicht. Seine Finger schlossen sich unwillkürlich um ein Skalpell, welches gerade auf dem Tisch herumlag, und krallten sich so dermaßen fest, dass seine Fingerknöchel weiß hervortraten. Ein Wunder eigentlich, dass das bei der hellen Haut überhaupt noch möglich war. "Es ist alles RUINIERT!!", beschwerte er sich weiter, während seine eigenen beiden Pokemon sich rechts und links neben ihn setzten und ihn interessiert anschauten.

Langsam drehte er sich um und sein Blick folgte dem fremden Molunk, als er diesem noch ein: "NUR WEGEN DIR IST ALLES RUINIERT!!!" hinterher brüllte. "Die ganze langwierige Arbeit... umsonst. Alles... kaputt. Wegen so einem dämlichen Pokemon!", sagte er seltsam leise.
So langsam kam ihm dann die Frage in den Sinn, wie es überhaupt hier herein gekommen war. Entweder ein wildes Pokemon hatte sich ins Hauptquartier verirrt, was doch relativ unwahrscheinlich sein dürfte, oder es war seinem Trainer entwischt. Das war wohl die wahrscheinlichere Variante. Ooh, wenn er den in die Finger bekam!

Und das ging dann sogar schneller, als er es für möglich gehalten hätte. Der Trainer war seinem Ausreißer anscheinend gefolgt. Umso besser! Doch er war etwas überrascht, wen er da gerade wütend anfunkelte. "Seit wann haben wir den Kinder in der Organisation?", murmelte er leise vor sich hin. Aber im Grunde war es ihm egal. Vermutlich war er ihm sogar schon mal über den Weg gelaufen, ohne sich daran zu erinnern. "Hey, du kleines Rotzgör, ist das dein Molunk?!", begrüßte er den Jungen, der ihm gegenüber in der anderen Tür stand, freundlich wie eh und je. Er funkelte ihn weiterhin wütend an und zeigte mit dem Skalpell auf ihn.
avatar
selbsternanntes Genie

Taijitu

Pokémon-Team :

Punkte : 700
Multiaccounts : Nero, Akira
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Forschungslabor

Beitrag von Leoam So Feb 25, 2018 6:07 pm


"Nope. Ist es nicht. Ich sehe es heute zum ersten Mal." Lüge? Pfff. Unwichtig! Claire hatte mächtig Mist gebaut! Das hatte sogar Leo verstanden, der für sowas normalerweise gar kein Gespür hatte. Zu oft rannte er in irgendwelche Probleme rein, ohne zu merken, was gerade los war. Vor Kyano hatte allerdings Angst. Wie auch vor den meisten anderen Mitgliedern dieser verrückten Organisation! Die waren alle nicht mehr ganz sauber in der Birne! Aber das durfte man ja nicht sagen. Wahrscheinlich war Denken schon gefährlich genug. Nachher konnte einer dieser Irren hier noch Gedankenlesen oder so. Wer weiß das schon?
Trotzdem. Die waren allesamt seltsam und Leo wollte es wirklich nicht darauf anlegen, irgendwie Ärger zu bekommen. Schon gar nicht mit denen, bei denen man absolut keinen Plan hatte, welchen Stand man bei ihnen hatte. Außerdem war Leo in der Rangordnung ganz weit unten. Da würde es sicher keinen stören, wenn so ein kleines Mitglied mal verschwand! Das wollte der Bengel dann gerne vermeiden. Nur hatte er jetzt das Problem mit dem Forscher und am liebsten hätte er Claire den Hals umgedreht! Dieses verfluchte Molunk. Was hatte es bloß angestellt, dass dieser Forscher nun so sauer war!?

Sofort wich Leo einige Schritte zurück, als Kyano auf plötzlich das Skalpell auf ihn richtete und ihn fragte, ob es denn sei Molunk sei. Die Beleidigung, dass er ein Rotzgör sei, überhörte er einfach. Natürlich bestritt Leo die Tatsache, dass das sein Molunk war, doch Claire war nun anderer Meinung. Dreist wie das Ding war kuschelte er sich plötzlich an Leos Bein. Jedes normale Molunk würde keinen fremden Menschen so nahe kommen! "Du kleines Biest!", fluchte Leo, als er zu Claire runterblickte, die seine Worte mit ihrer Tat direkt als Lüge entlarvten.

"Okay, ja, es ist mein Molunk. Und sie ist ein kleines Biest! Ich habe keine Ahnung, was sie getan hat, aber nimm doch bitte dieses Messer runter, ja?" Es war dem Jungen äußerst unangenehm so vor diesem Wissenschaftler zu stehen und ein Skalpell auf sich gerichtet zu sehen. Und Leo traute diesem Wissenschaftler wirklich alles zu! Nachher fing er ihn zur Strafe noch ein und missbrauchte ihn als Versuchshaspiror? Irgendwie musste sich leo hier wieder rausreden. "Also eigentlich gehen deine komischen Versuche doch eh immer schief. Da ist es ja nicht ganz so tragisch, was Claire hier angestellt hat. Vergessen wir den Vorfall doch einfach und ich verschwinde ganz einfach! Okay?" Also er selber fand den Vorschlag ja einsame Spitze!
avatar
Taijitu

Pokémon-Team :
Punkte : 580
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Astoria, Ares
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Forschungslabor

Beitrag von Kyanoam Sa März 03, 2018 7:28 pm

Jetzt behauptete der Junge ernsthaft, das es gar nicht sein Molunk war. Irgendwie war diese Aussage ziemlich unglaubwürdig. Dafür wirkte der Junge zu nervös und außerdem, warum sollte er sonst genau jetzt hier auftauchen? Das sich das Molunk dann auch noch vor seine Füße legte, war für Kyano der endgültige Beweis. "Ich an deiner Stelle, würde jetzt nicht so dreist lügen!" sagte er wütend. Aber der Bengel schien es eingesehen zu haben und sagte nun doch die Wahrheit.

"Ich kann dir sagen, was sie getan hat. Sie hat ein überaus wichtiges, kompliziertes und langwieriges Experiment ruiniert. Dieses Projekt lag mir sehr am Herzen. Nur ein Genie, wie ich, ist zu solchen Ideen und deren Umsetzung fähig. Dieses Experiment war einfach genial. Und jetzt ist es komplett im Arsch. 'Biest' ist wirklich eine passende Bezeichnung für dein freches Viech. Sie hat den ganzen Raum verwüstet, ohne dabei mit der Wimper zu zucken.", erklärte er überraschend ruhig, aber mit einer gewissen Bedrohlichkeit in der Stimme. Auch das Funkeln in seinen Augen war nicht verschwunden. Das Skalpell hatte er nicht runter genommen, sollte der Bengel ruhig Angst haben, das störte ihn nicht im geringsten. Da er nun wusste das es den Rotzlöffel störte, hielt er es aus Prinzip weiter auf ihn gerichtet.

Aber was dann folgte, ging dem Wissenschaftler so richtig gegen den Strich. "WAS SAGST DU DA?!?!" Dieser blöde Bengel wagte es wirklich seine Genialität in Frage zu stellen?! Böser Fehler. Auch wenn er vielleicht gar nicht soo unrecht hatte, das konnte der Wissenschaftler sich natürlich überhaupt nicht eingestehen.  Dieser Bengel war aus Kyanos Sicht gerade zu weit gegangen. "Du legst es echt darauf an dich mit mir anzulegen, was?", brachte er wütend hervor. Demonstrativ ging er auf den Jungen zu, bis er ziemlich dicht vor ihm stand. "Ein kleiner, frecher Bengel, der nicht mal im Stande ist, auf sein Pokemon aufzupassen, stellt also meine überragende Intelligenz in Frage?!", sagte er leise, in sehr bedrohlichem Ton, während er sich zu dem Jungen herunter gebeugt hatte, ihm direkt in die Augen starrte und ihm die Spitze des Skalpells vor die Nase hielt.

"Wie hast du es eigentlich hier in die Organisation geschafft, hm? Ich vermute du kennst unsere Ziele. Meinst du nicht ein Mitglied sollte seine Pokemon unter Kontrolle haben?" Er begann fies zu grinsen. "Weißt du, ich haben einen relativ hohen Rang, was du sicher nicht von dir behaupten kannst. Glaubst du, es interessiert irgendjemanden, wenn so ein kleiner Fisch wie du, einfach spurlos verschwindet?" Er legte den Kopf schief, während das fiese, bedrohliche Grinsen breiter wurde. "Du solltest wissen, ich suche ständig neue Versuchsobjekte...! Und für deine Pokemon findet sich sicher auch eine Verwendung." Man könnte meinen, der Forscher wolle dem Jungen nur ein bisschen Angst machen, aber in Kyanos Fall konnte man sich da wohl nicht so ganz sicher sein, ob es nicht doch sein voller Ernst war.

Aber dann kam ihm etwas anderes in den Sinn: "Aber wir wollen mal nicht so voreilig sein, wie wäre es wenn du mir erstmal deinen Namen verrätst?" fragte er gespielt freundlich. Wenn er den Namen kannte würde er sich vielleicht bei jemandem beschweren können. Oder vielleicht gab es ja auch etwas was der Bengel für ihn tun konnte, als eine Art Entschuldigung. Denn den Vorfall einfach zu vergessen, kam für ihn überhaupt nicht in Frage.

Nachdem er das gesagt hatte, nickte Maeva, Kyanos Nidorina, dem Jungen aufmunternd zu, als wolle sie ihm sagen, dass er besser tun sollte, wonach Kyano verlangte, wenn er hier heil herauskommen wollte. Sie saß mit Farah noch immer an der Stelle, wo zuvor noch ihr Trainer gestanden hatte. Farah schaute sehr neugierig zu dem anderen Molunk herüber, stand aber nicht auf. Sie wusste wohl, dass sie jetzt lieber nichts Falsches machen sollte.
avatar
selbsternanntes Genie

Taijitu

Pokémon-Team :

Punkte : 700
Multiaccounts : Nero, Akira
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Forschungslabor

Beitrag von Leoam Do März 29, 2018 4:40 pm



Ohhh bei Arceus, worauf hatte er sich hier denn bloß eingelassen. Hier würde er niemals mehr mit heiler Haut herauskommen! Kyano war fuchsteufelswild und das verdammte Messer nahm er auch nicht runter. Und Claire? Die fand es scheinbar irre lustig, in welcher Bredouille ihr Trainer gerade steckte. "Naah. Was kann ich denn bitte dafür, wenn Claire das Experiment kaputt macht? Da musst du halt auch mal besser auf deine Sachen aufpassen!", konterte Leo nun, der sich nicht so anschnauzen lassen wollte. Es stimmte ja auch! Was konnte er schon dafür, wenn Claire meinte so einen Mist verzapfen zu müssen? Er selber hätte das Labor dieses Irren niemals freiwillig betreten und hätte seinem Experiment nichts getan. So bescheuert war selbst Leo nicht. Dafür war er aber blöd genug, mit Kyano zu diskutieren. Auch wenn er eigentlich mächtig schiss hatte. War eigentlich schon ein Wunder, dass seine Knie nicht zitterten. Wobei dies vielleicht daran lag, dass die Vorwürfe voll Unfair waren!

Nur hätte Leo es besser unterlassen, das Scheitern der Experimente anzusprechen. Denn leider wurde Kyano dadurch nur noch lauter und der Bursche zuckte ganz schön zusammen. "Ich stelle hier keine Intelligenz in Frage! Ist doch nicht mein Problem, wenn diese blöden Experimente immer die Luft gehen! Woher soll ich denn bitte wissen, woran das liegt!?" Er hatte doch nur gesagt, was Sache war und keine Intelligenz in Frage gestellt! Es ging doch eigentlich nur darum, dass es dann nicht so tragisch war, wie es gerade dargestellt wurde. Also wirklich! Es ärgerte Leo nur dann ziemlich, als der Kerl davon anfing, er habe seine Pokemon nicht im Griff. Amira und Cole hatte er nämlich wirklich im Griff, nur Claire war...so ein Fall für sich.
Und dann wurde es immer besser. Dieser verrückte Forscher fing wohl mit Drohungen an. "Natürlich kenn ich die Ziele. Ich wäre ja wohl kaum hier, wenn ich sie nicht kennen würde." Himmel, was wollte der Forscher denn jetzt bitte? Was hatten die Ziele der Taijitu denn plötzlich mit diesem Problem hier zu tun? Tja, das sollte Leo jetzt wohl schnell erfahren und er konnte förmlich spüren, wie sein Gesicht an Farbe verlor. Einen hohen Rang hatte er nicht, das stimmte schon! Er war hier leider nur die Putze. Sicher jemand, den man leicht ersetzen konnte! Sein Vater war dafür aber eigentlich auch eine relativ hohe Persönlichkeit hier, weshalb Leo überhaupt hier sein durfte. Dem würde das ganz bestimmt auffallen, wenn er plötzlich fehlen würde. Aber das war nicht ganz so der Punkt, weshalb Leo Angst bekam. Gut, er war ein extremer Feigling, aber wehe man drohte seinen Pokemon! Aus Reflex schon nahm er sein Molunk direkt auf den Arm. Claire war davon voll Überrascht, weshalb sie nicht protestierte und ihren Trainer eher verwirrt anblickte, während dieser sie fast schon zerquetschte, so sehr drückte er sie an sich. "Ist mir doch egal, was du mit mir machen willst, aber meine Pokemon lässt du da schön raus! Wenn du dich ja so schön mit unseren Zielen auskennst, solltest du wohl auch wissen, dass es nicht darum geht, Pokemon zu schaden!" Ohhh wow. Adrenalinstoß, haha. Da hatte der Bengel es doch mal tatsächlich geschafft, etwas lauter zu werden. Aber bei seinen Pokemon kannte er keinen Spaß und würde wohl echt blind in die Gefahr laufen, um sie zu beschützen. Kyano wäre echt der Letzte, der Claire in die Finger bekommen würde! Auch wenn sie mächtig scheiße gebaut hatte.

Wenigstens beschwerte sich Claire nun nicht mehr und ließ sich einfach von ihrem Trainer festhalten. Das Molunk war nun nicht ganz so beschränkt und merkte, dass es hier um mehr ging, als nur ein kaputtes Experiment. Nur wollte Kyano dann Leos Namen wissen und dieser war sich nicht so sicher, ob er dieser Aufforderung nach kommen sollte. Auch wenn die Pokemon des Wissenschaftlers wohl der Meinung waren, dass es besser wäre. Ob der Braunhaarige aber so klug war, ihrem Vorschlag zu folgen, stand auf einen anderen Blatt. Doch scheinbar wurde Leo nun gerettet. "MEISTER KYANO!!" Laut schreiend und mit einem extrem glücklichen Gesichtsausdruck kam ein junger Mann auf sie zu gerannt. Er hatte etwas längeres, schwarzes Haar, welches zu einem Zopf gebunden war und leuchtende blaue Augen. Arceus, er wirkte ziemlich euphorisch. Und zwar so sehr, dass er Leo gar nicht bemerkte und ihn einfach zur Seite schob, um mit dem Forscher sprechen zu können. "Meister Kyano! Sie werden es mir nie glauben! Aber ich war gerade auf der Drachenstiege meditieren. Und...und...boah und ich hatte DIE Vision! Wie wir, die Taijitu, ENDLICH die Herrschaft erreichen können! Bitte, Meister, Sie MÜSSEN einfach mitkommen und mir dabei helfen, diese Vision wieder zu sehen! Überlegen Sie mal! Ihre Genialität und meine Vision! Zusammen können wir diese Organisation endlich zu dem Platz führen, der ihr zusteht!"
Skeptisch betrachtete Leo das Geschehen und musste sich ein lachen verkneifen. Was denn? Hatte der Kerl etwas zu viel am Kleber geschnüffelt, oder warum drehte er jetzt so durch? Aber eigentlich war es dem Jungen auch wirklich total egal. Seinetwegen sollte der seltsame Kerl Kyano mitnehmen. Konnte sich Leo immerhin schön heimlich aus dem Staub machen~
avatar
Taijitu

Pokémon-Team :
Punkte : 580
Multiaccounts : Trafalgar, Tabris, Kaoru, Elyas, Sancha, Lucian, Valentin, Astoria, Ares
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Forschungslabor

Beitrag von Kyanoam Sa Apr 07, 2018 12:16 pm


Er sollte besser aufpassen? Das hier war ein Labor, kein Spielplatz. Da gab es nichts aufzupassen. Denn normalerweise liefen hier keine frechen Pokemon, von genauso frechen Rotzbengeln herum. In Kyanos Augen konnte der Junge sehr wohl etwas für das angerichtete Chaos. “Oh nein, mein Lieber, so läuft das nicht! Du hast hier aufzupassen, nicht ich! Das hier ist mein Revier, da haben deine frechen Biester nichts zu suchen!“, diskutierte er weiter, wütend mit dem Jungen.

“Ach tust du nicht?“, frage er ihn, als dieser erklärte, hier überhaupt keine Intelligenz in Frage zu stellen. Diese Frage stellte er viel ruhiger, als zuvor, auch wenn er noch nicht so ganz überzeugt war. Hatte er wirklich eingesehen, wie schlau der Forscher war? Oder sagte er das nur um noch mehr Stress zu vermeiden? Aber bevor er weiter darüber nachdenken konnte, sprach dieser schon weiter.
Aha, er kannte die Ziele also. Dass er sonst nicht hier sein  würde, war allerdings ein gutes Argument. “Vielleicht wäre das besser so.“ Wäre er nicht hier, hätte Kyano ihn jetzt nicht in der Backe und sein wunderbare Experiment wäre noch vollkommen in Ordnung. Das wäre schön. Konnte man jetzt aber leider nicht ändern. Verdammter Rotzbengel. In diesem Moment, wusste er wieder ganz genau, warum er Kinder hasste.

Aber dann zeigte der Bengel eine Reaktion, die den Forscher wirklich überraschte. Er behauptete, dass es ihm völlig egal wäre, was er mit ihm machen würde. Der Wissenschaftler hatte mit allem möglichen gerechnet, aber nicht damit. Er hätte im Leben nicht gedacht, dass dieses Kind so viel Mut hatte. Eigentlich hätte er es total feige eingeschätzt. Das war nun interessant. Er hob irritiert eine Augenbraue: “Es ist dir wirklich egal? Erstaunlich. Ich habe nie erwähnt deinen Pokemon schaden zu wollen. Du hängst wohl sehr an ihnen.“
Der Bengel war wirklich bereit sich zu opfern, nur um seine Pokemon zu schützen. Wow. Sowas hätte er nun nicht erwartet. Und das wo der doch so feige wirkte. Irgendwie fand er das faszinierend. So ein Verhalten war ihm sehr rätselhaft. Warum sollten andere einem wichtiger sein, als man selbst? Egoistisch wie er war, verstand er das nicht so ganz. Mit einem Mal, war Kyano wieder vollkommen ruhig. Das ruinierte Projekt war fürs erste aus dem Sinn, da ihn das Verhalten, des Jungen so sehr überrascht hatte. Während er darüber nach dachte, nahm er das Skalpell herunter und legte es auf eine Ablage.

Als er nun nach dem Namen, des  Jungen fragte, wurden sie plötzlich unterbrochen. Ein junger Kerl rief völlig begeistert nach dem Wissenschaftler. …Eh? Was wollte der denn jetzt? Scheinbar war es sehr wichtig, denn der Rotzbengel wurde gar nicht weiter beachtet und einfach beiseite geschoben. Während der Typ sein Anliegen erklärte, zog Kyano skeptisch die Augenbrauen zusammen. Eine Vision? Beim Meditieren? Himmel, er war Forscher, kein Mönch! Für so einen Schwachsinn hatte er nichts übrig. Doch der Typ war auch absolut überzeugt von seiner Genialität. Da hatte der natürlich recht. Da wurde seine Laune immer besser. Es gab nur wenige, die seine Intelligenz, mit so einer Überzeugung wahrnahmen. Ein absolut treuer Untergebener. Das gefiel dem Forscher. Aber meditieren wollte er trotzdem nicht. Doch die Herrschaft für die Taijitu war schon eine feine Sache.

Er überlegte kurz und sagte dann langsam: “Naa guut, da du so voller Überzeugung sprichst, werde ich mitkommen.“ Er hatte sich entschieden, so einen vorbildlichen Untergebenen zu belohnen. Aber nur, weil es davon so wenige gab. Aber wenn er schon meditieren würde, dann würde der freche Bengel das auch tun!
Er hatte diesen nicht aus den Augen gelassen und bevor der abhauen konnte, sagte er grinsend: “Aber den netten Jungen dort, nehmen wir mit. Das ist meine Bedingung. Ich meine, es ist doch sicher vorteilhaft, noch eine weitere Person dabei zu haben, die eine Vision haben könnte.“ Der Typ nickte eifrig und war noch immer total begeistert, erst recht, jetzt, da er die Zustimmung des Forschers erhalten hatte. “Natürlich, Meister, das ist eine gute Idee!“ Während der Typ den Bengel zum ersten Mal ansah, nickte er noch einmal begeistert und rief:  “Sehr gut, Sehr gut, dann haben wir jetzt gar keine Zeit zu verlieren! Gehen wir!“ Na da hatte es aber jemand eilig.
avatar
selbsternanntes Genie

Taijitu

Pokémon-Team :

Punkte : 700
Multiaccounts : Nero, Akira
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Forschungslabor

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten