Die
neuesten Themen
» We Rise As We Fall
von Gast
So Mai 31, 2020 1:09 am

» BEFORE DARK TIMES
von Gast
Fr Mai 29, 2020 11:55 pm

» Phalê Empire
von Gast
Do Mai 14, 2020 11:23 pm

» last chance for New York
von Gast
So Mai 10, 2020 11:37 pm

» Anfrage Silberkristall RPG Forum
von Gast
Fr Mai 01, 2020 6:50 pm

» the memory remains / fsk 21 / fandom marvel
von Gast
Sa Apr 25, 2020 11:23 pm

» Changing Tides ist umgezogen
von Gast
Mi Apr 15, 2020 8:50 pm

» Eventstart im Digimon Realms
von Gast
Mi Apr 15, 2020 2:39 pm

» Moonlight Legend
von Gast
So Apr 12, 2020 3:57 pm

» Frohe Ostern!
von Gast
Sa Apr 11, 2020 9:28 pm

» Dark Stars [Warrior Cats RPG]
von Gast
Fr Apr 10, 2020 12:45 pm

» Zero
von Gast
Fr Apr 03, 2020 9:11 pm

» Enter the Elements [Anfrage]
von Gast
Mo März 30, 2020 6:34 pm

» Der Black Heaven hat eine neue Postingarea
von Gast
Mo März 30, 2020 4:03 pm

» [Partnerschaftsende] Shinobi no Monogatari
von Gast
Do März 19, 2020 3:59 pm

» Seoul the Castle
von Gast
Mi März 18, 2020 11:40 am

» [Neuigkeiten] Senshi Akademie
von Gast
So März 15, 2020 4:41 pm

» Over the Rainbow
von Sina
Mi Feb 26, 2020 8:14 pm

» Abwesenheitsliste
von Leo
So Feb 23, 2020 8:28 pm

» Fairy Tail Rollenspielforum - Partnerschaftsanfrage
von Bahamuth
Di Feb 18, 2020 5:41 am

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 16.12.2019 | Galar ist da
Ab dieser News könnt ihr euch auch Pokémon aus Galar schnappen!

✗ 3.12.2019 | Allerlei News
In dieser News führen wir einige Lockerungen ein, allen voran bei unserer Shiny-Regelung und haben eine RPV-Abteilung überarbeitet.

✗ 1.12.2019 | Weihnachten im BoW
Es weihnachtet im BoW. Sei es unser Adventskalender oder auch eine Runde wichteln!

✗ 20.11.2019 | Mix-News
Hiermit führen wir die Mini-Plots ein!

✗ 10.11.2019 | News vor Galar
Diese News berichtet über einen frei gewordenen Ultrabesuch-Posten und hauptsächlich QoL Änderungen.

✗ 14.10.2019 | Gemischte News
Diverse News zu unserer aufs Eis legen Farbe, Pokékleinanzeigen und der Reisen-Mechanik. Hier könnt ihr mehr darüber erfahren.

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!

Entwicklung C für 75 Punkte (bis 18.12.)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mica Ekans Empty Mica Ekans

Beitrag von Gastam Mi Aug 08, 2018 10:37 am

Mica Ekans
Es ist erstaunlich, wie viel du tun kannst,
wenn du vortäuschst, jemand anderes zu sein.

Rufname
Mica Von seinen Freunden sowie von seiner Familie wird er mit dem Namen angesprochen, den man ihm zu seiner Geburt gab.
Da er jedoch in seinem beruflichen Umfeld sehr viel Wert auf respektvollen Abstand und professionelles Verhalten legt, besteht er dort auf eine Anrede mit seinem Nachnamen, weswegen es nur ein kleiner Kreis von Personen ist, welcher ihn mit seinem Vornamen anspricht.
Spark (Deckname)Dies ist Micas Deckname, insbesondere auf dem Schwarzmarkt.
Um seine wahre Identität geheim zu halten und sich zudem vor möglichen Feinden sowie vor der Polizei zu schützen, bewegt sich Mica seit einigen Jahren unter diesem Namen in den eher illegalen Bereichen Einalls.
Woher der Name genau stammt, weiß selbst Mica mittlerweile nicht mehr genau, war er doch eher ein spontaner Einfall.

Alter
29 Jahre

Herkunft
Malvenfroh City

Beruf
Krimineller (Schwarzmarkt)Seit nun beinahe einem Jahrzehnt ist Mica auf dem Schwarzmarkt aktiv.
Da er innerhalb der letzten Jahre viele Kontakte geknüpft hat, ist es ihm mittlerweile möglich, auf Anfrage an beinahe alles zu gelangen, um es dann für viel Geld zu verkaufen.  

Firmenleitung Seit über zehn Jahren ist Mica Teil eines der größten Unternehmen der Region, welches jedoch erst unter anderem mit seiner Hilfe vor einigen Jahren diese Größe erreichte.
Hauptsächlich beschäftigt sich dieses mit der Entwicklung und dem Verkauf elektrischer und technischer Produkte, welche jedoch in nahezu allen Bereichen, wie beispielsweise zur Kommunikation oder in der Medizin, genutzt werden.
Er selbst steht mittlerweile meist nur im Hintergrund, verhandelt mit wichtigen Geschäftspartnern und überwacht die Finanzen und größeren Projekte.

Aussehen

Mit 178cm ist Mica eher von einer durchschnittlichen Größe.
Er weist zudem ein eher geringes Gewicht und somit einen sehr dünnen und schlanken Körperbau auf. Dies sollte jedoch nicht mit der Annahme gleichgesetzt werden, dass er schwach sei, denn das ist er keineswegs, auch wenn man ihn nicht unbedingt als überdurchschnittlich muskulös bezeichnen kann.

Auf den ersten Blick ähnelt er seinem kleinen Bruder weit mehr als seiner Schwester. So besitzen sie beide gräulich-blaue Augen und äußerst helle, eher schwer zu bändigende Haare, wobei er sich etwas mehr um diese kümmert als sein Bruder.
Die eigentlich schon als weiß zu bezeichnenden Haare trägt er jedoch etwas länger und so reichen sie ihm im Nacken beinahe bis zu den Schultern, während eine Strähne an seiner rechten Seite, die er meist zu einem Zopf zusammenbindet, zudem wesentlich länger ist und bis auf die Brust hinabreicht.
Seine Augen sind nicht als besonders groß zu beschreiben und sein Gesicht hat eine schmale, jedoch eher ovale als längliche Form.

Größe
178 cm


Auffälligkeiten
Ähnlich wie es bei seinem Bruder der Fall ist, verlässt sein Vulnona beinahe nie seine Seite. Hierbei handelt es sich jedoch des Öfteren eher um eine Handlung der Einschüchterung, insbesondere bei Verhandlungen, und auch etwas um Angeberei, besitzt dieses Pokémon doch eine eher seltene Farbe.
Zudem ist bei ihm, im Gegensatz zum Fall seines Bruders, jederzeit gut zu sehen, dass ein Pokéball existiert, da er ihn gut sichtbar an einem Gürtel trägt, um das Pokémon stets sofort zurückrufen zu können.

Was ebenfalls sehr auffällig ist, sind sein Selbstbewusstsein und die damit verbundene Arroganz, was ihm beides in seinem täglichen Verhalten, etwa durch seine Körperhaltung und die Art, wie er seine Umwelt mustert, angemerkt werden kann.

Außerdem trägt er stets teure beziehungsweise beinahe schon extravagante Kleidung.
Sei es ein Anzug am Arbeitsplatz, welchen er nahezu jeden Tag trägt, oder andere teurere Stoffe, wenn er momentan eigenständig unterwegs ist - man sieht ihn nahezu nie in alltäglichen beziehungsweise schlichten und einfachen Kleidungsstücken. Niemals würde er einfach nur eine Hose mit einem irgendeinem Oberteil anziehen.
Was zudem stets an ihm zu sehen ist, ist das rote Band in seinem Haar, welches die längere Haarsträhne neben seiner rechten Gesichtshälfte zu einem Zopf zusammenhält und das er vor einiger Zeit von seinen kleinen Geschwistern geschenkt bekommen hat.

Persönlichkeit

Das erste, was einem zu Mica einfallen würde wäre wohl selbstbewusst. Er weiß genau, wie viel er in seinem Leben bereits eigenständig erreicht hat und hat großes Vertrauen in seine eigenen Fähigkeiten. Unterstützend ist dabei zudem noch die Tatsache, dass ihm stets alles beinahe problemlos, wenn auch nicht vollkommen ohne jegliche Anstrengung, zuflog. Dies hat ihm unter anderem in seiner beruflichen Laufbahn viele Vorteile gebracht.
Dieses Selbstvertrauen bringt bei ihm jedoch auch einen gewissen Grad an Arroganz mit sich. So hört er nicht auf die Ratschläge anderer, wenn er zuvor nicht um diese gebeten hat, und es kann sogar sein, dass er wütend wird, wenn ihm andere einfach nur helfen wollen. Allgemein ist er sehr auf seine eigene Meinung und Einstellung fokussiert und kann, wenn er sich eine Meinung zu etwas gebildet hat, kaum noch von etwas anderem überzeugt werden.
Oft sieht er sich anderen auch überlegen und betrachtet Personen, denen es beispielsweise nicht so leicht wie ihm fällt, sich Dinge zu merken, eher abschätzig und von oben herab. Dies war früher etwa bei Arima der Fall, als dieser nicht dieselben schulischen Leistungen darbieten konnte wie Mica. Dabei fällt es ihm auch leicht, über seine eigenen Fehler und Schwächen hinwegzusehen, wie etwa die Tatsache, dass er zuerst gezielt nach Ereignissen und Fakten in seinem Gedächtnis suchen muss, zum Beispiel, indem er einen bestimmten Tag in Gedanken noch einmal durchgeht, bevor er diese wieder hervorrufen kann.

An sich ist Mica ein sehr ruheliebender Mensch, der es bevorzugt, nichts zu tun und einfach nur irgendwo zu liegen und auszuruhen. Da er aber zugleich einen Hang zum Perfektionismus sowie Ehrgeiz aufweist, hat er sich stets dazu gedrängt, für seine Ziele zu arbeiten, wobei er nicht verhindern kann, nach einem möglichst einfachen und schnellen Weg zu suchen, um die Arbeit hinter sich zu bringen.
Dieser Widerspruch führt häufig zu inneren Konflikten, da er immer wieder den Drang, seine Aufgaben links liegen zu lassen und einfach nichts zu tun, bekämpfen muss. Verbunden mit den Sorgen, die Tätigkeiten im "Untergrund" mit sich bringen, hat dies unter anderem zu Schlafstörungen geführt, die ihm die alltägliche Arbeit zusätzlich erschweren und es umso schwieriger machen, sich an Dinge zu erinnern.
Auch ist er eine sehr pflichtbewusste Person und würde seine Aufgaben niemals bewusst vernachlässigen und sei es auch nur, um seine Position als Leiter des Unternehmens nicht verteidigen zu müssen.

Außerdem schreckt er nicht davor zurück, andere zu manipulieren und zu belügen, um seine Ziele zu erreichen. Hat er keine enge Bindung zu seinem Gegenüber, gibt es kaum etwas, was er dafür nicht tun würde.
So zeigt er anderen meist ein freundliches, sanftes und nettes Auftreten, um einen guten Eindruck zu hinterlassen und andere dazu zu bringen, ihm gegenüber unvorsichtig zu werden.
Allgemein hat er seiner Umwelt gegenüber jedoch eine eher distanzierte Haltung und gibt nur wenig über sich preis, was dazu führt, dass er kaum enge Freunde aufweisen kann. Dies liegt unter anderem daran, dass er sehr vorsichtig ist und man nie weiß, was andere mit privaten Informationen machen, zugleich will er aber auch das Risiko, verraten zu werden, nicht eingehen.

Seine sanfte, freundliche Seite, die nicht nur vorgespielt ist, um einen guten Eindruck zu hinterlassen, zeigt sich erst im Kreis seiner Familie und engen Freunde.
Diesen gegenüber ist er äußerst loyal und würde sie stets verteidigen, selbst wenn er sich selbst dafür in Gefahr bringen würde.
Besonders ist hier aber die Beziehung zu seinen kleinen Geschwistern anzumerken. Obwohl sie sich sicherlich in vielen Bereichen unterscheiden, sind die beiden ihm sehr wichtig und er würde alles für sie aufgeben, wenn dies notwendig wäre, um sie in Sicherheit zu wissen. Zwar heißt dies nicht, dass er sie niemals anlügen würde, doch er würde niemals riskieren, dass ihnen etwas geschieht und so würde er ihnen stets helfen und sie schützen, wenn dies nötig sein sollte.
Bei seiner Familie und seinen Freunden ist er außerdem wesentlich offener und erzählt schon einiges mehr über sich selbst, sein Leben und seine Gedanken und Meinungen.

Mica weist zudem eine sehr ordentliche Seite auf, die wahrscheinlich von seiner Mutter stammt.
So putzt er gerne und oft und legt einen großen Wert auf Sauberkeit und Ordnung.

Pokémon gegenüber hat er seit seiner Kindheit eine vorrangig abweisende Haltung, welche nur für seine beiden eigenen Pokémon nicht zutrifft, wobei er nur seinem Vulnona wirklich vollkommen vertraut.
Zu anderen Pokémon hält er lieber Abstand, wobei auch die seiner Geschwister keine Ausnahme darstellen.
Tatsächlich hat er ein klein wenig Angst, angegriffen zu werden, würde dies jedoch niemals zugeben, auch nicht vor sich selbst, weshalb er ihnen gegenüber nach außen nur eine Art Hass empfindet.

Stärken
• Durchhaltevermögen
Gedächtnis
Mica weist ein sehr gutes Gedächtnis auf und vergisst dementsprechend so gut wie nichts, was er einmal gesehen oder gehört hat, wirklich.
Um auf diese Ereignisse, Fakten oder ähnliches wieder Zugriff zu erhalten, muss er jedoch gezielt danach suchen, wenn er die Information vor länger als etwa einer Woche erhalten hat, um sie an die "Oberfläche" zurückzuholen.
• Intelligenz
• Auffassungsgabe
• Selbstbewusstsein
Guter Lügner / "Schauspieler"
Mica besitzt die Fähigkeit, anderen Menschen die Person zu zeigen, die sie gerne sehen wollen.
Allgemein könnte man ihn wahrscheinlich als einen sehr charismatischen und überzeugenden Menschen beschreiben, der genau weiß, was er tun muss, um seine Ziele zu erreichen - zumindest meistens.
• Ehrgeizig
• Perfektionismus



Schwächen
'Faulheit'
Obwohl Mica eine sehr zielstrebige und ehrgeizige Person ist, sucht er meist nach dem Weg mit dem wenigsten Aufwand und der am schnellsten zum Ziel führt, was ihm jedoch manchmal mehr Zeit raubt, als es ein aufwendigerer Weg getan hätte.
Zudem sind die einfachsten Wege nicht immer die besten.
Perfektionismus
Zwar hat der Hang zum Perfektionismus so einige Vorteile, aber mindestens genau so viele Nachteile, insbesondere, da dieser seinem Wunsch nach möglichst wenig Aufwand des Öfteren in die Quere kommt, was ihm viel mentalen Stress bereiten kann.
Egal, was er tut, es ist nie gut genug und auf Dauer kann eine solche Einstellung sehr ermüdend sein.
• Arroganz
Pokémonkämpfe (Mit fremden Pokémon)
Steht er einem Gegner mit einem fremden Pokémon gegenüber, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass er große Fehler bei seiner Vorgehensweise macht, da er das Pokémon nicht einschätzen kann.
Anders sieht es nur aus, wenn er mit seinen eigenen Pokémon kämpft, dessen Fähigkeiten und Attacken er bereits genau kennt.
• Stur
Gesundheitliche Probleme (Schlafstörung)
Als Folge seiner vielen Arbeit und durchgehenden Sorgen leidet Mica an Schlafstörungen und höchstwahrscheinlich damit verbunden an beinahe durchgehend anwesenden Kopfschmerzen.
• Keine Rücksichtnahme auf die Gefühle / Situationen anderer
Misstrauen
Abgesehen von den Mitgliedern seiner Familie bringt er kaum einer Personen wirkliches Vertrauen entgegen.
Selbst Freunden gegenüber verschweigt er vieles und seinen Mitarbeitern erzählt er nur das Nötigste.
Allgemein behält er jedoch so viele private Informationen für sich wie nur möglich, was es ihm aber auch erschwert, engere Bindungen zu anderen Menschen aufzubauen.



Vorlieben
• Sauberkeit / Putzen
• Ruhe
• Sieg / Erfolg
Seine Geschwister
Obwohl sie sich sicherlich nicht bei allem einig sind, sind ihm Arima und seine kleine Schwester dennoch wichtig.
Wie von einem großen Bruder erwartet wird, existiert ihnen gegenüber ein großer Beschützerinstinkt und er würde sie stets verteidigen und ihnen helfen, falls dies notwendig sein sollte.



Abneigungen
• Stress
• Viel Arbeit
Verrat
Zwar macht es ihm nichts aus, Personen zu hintergehen, denen er nicht nahesteht, ist die Bindung jedoch enger, kann er nicht ruhig darüber hinwegsehen.
• Laute Orte / Menschenmassen
• Unordnung



Geschichte

Kindheit (Geburt - 6. Lebensjahr)
Mica wurde vor nun beinahe 30 Jahren als erstes Kind seiner Familie in Malvenfroh City, also innerhalb der Hoenn-Region, geboren.
Die Tatsache, dass er ein sehr ruhiges Baby war, das den Großteil des Tages verschlief, führte dazu, dass sich seine Eltern, die dies bei den Kindern ihrer Freunde so ganz anders erlebt hatten, große Sorgen machten. Erst, als ihnen Ärzte die Gesundheit ihres Sohnes bestätigten, konnten sie ihr Glück in Ruhe genießen, bis Micas Mutter schließlich kurz vor dem zweiten Geburtstag ihres ersten Kindes einen weiteren Sohn zur Welt brachte.
Von Anfang an fühlte sich Mica trotz seines noch geringen Alters zu Arima hingezogen und wollte so viel Zeit wie möglich mit diesem verbringen. Bereits damals achtete er genau auf diesen und so existierte seinem kleinen Bruder gegenüber schon zu dieser Zeit eine Art Beschützerinstinkt.
Kurze Zeit nach Arimas Geburt begann die Familie auch des Öfteren zu verreisen und während der vielen Reisen wurde auch die Einall-Region mehrere Male zum Zielort, welche später die Heimat der Geschwister werden sollte.

Kurz vor Micas Einschulung wurde er im Alter von fünf Jahren der Bruder einer kleinen Schwester und etwa zur selben Zeit begann er auch, die „Putzsucht“ seiner Mutter zu bemerken und diese teilweise nachzuahmen sowie unbewusst zu übernehmen. Dies war wahrscheinlich auch der Grund dafür, weswegen er nun einen großen Wert auf Ordnung und Sauberkeit legt und gerne putzt.


Frühe Schulzeit (6. - 13. Lebensjahr)
Als Mica sechs Jahre alt war, wurde er schließlich eingeschult.
Von Beginn an erhielt er ohne große Anstrengungen beinahe nur positive Bewertungen und auch als die Benotung begann, fielen diese nur gut aus. Aufgrund dieser durchgehend guten Leistungen, zog er jedoch zunehmend die Ablehnung seiner Mitschüler auf sich, sodass er, als sein kleiner Bruder eingeschult wurde, bevorzugte, diesen eher aus der Entfernung zu beobachten, um die negative Einstellung der anderen nicht möglicherweise auch auf ihn zu übertragen.
Dennoch hatte er ein paar Freunde, unter welchen er einen als seinen besten Freund bezeichnete. Dieser war beinahe ein ganzes Jahr älter als er selbst und war aufgrund von gesundheitlichen Problemen erst verspätet in die erste Klasse gekommen. So war Mica erst neun Jahre alt, als sein bester Freund ein Starterpokémon durch den regionalen Professor erhielt.
Zuerst hatte er sich für seinen Freund gefreut, doch schon bald änderte sich diese Einstellung, als er erfuhr, dass dieser die Stadt nun verlassen wollte, um Pokémon-Trainer zu werden. Enttäuscht davon, dass ihn sein einziger wirklicher Freund zurücklassen wollte, ließ Mica es zu einem Streit kommen, in dessen Verlauf er von dem jungen und unerfahrenen Pokémon seines Freundes attackiert wurde, woraufhin er einen Abhang hinabstürzte.
Dieser war zwar nicht hoch gewesen und auch der Angriff hatte ihn nur gestreift, dennoch war es zu einer Gehirnerschütterung gekommen, die ihm beinahe jegliche Erinnerungen an diesen Tag raubte. Nur an den Angriff des Pokémon selbst erinnerte er sich später noch und daran, dass er wütend auf seinen besten Freund gewesen war.

Als eine Person, die schon früh erkannt hatte, wie wichtig ihm sein ausgesprochen gutes Gedächtnis war, war dieser Gedächtnisverlust ein äußerst schwerwiegendes Ereignis, was wohl dazu führte, dass dieser Angriff als wesentlich schlimmer in seiner Erinnerung verankert blieb als er es tatsächlich gewesen war.
Dies hatte zufolge, dass er zum einen eine Art Hass auf Trainer und deren Pokémon entwickelte und sich zum anderen, nachdem sein ehemals bester Freund die Stadt verlassen hatte, immer mehr Abstand zu anderen Menschen, insbesondere seinen Mitschülern, aufbaute. Zudem verzichtete er, als er alt genug für ein Pokémon wurde, darauf, ein Starterpokémon durch den Professor zu erhalten und entschied sich dazu, weiterhin die Schule zu besuchen, um später etwas machen zu können, wofür er keine Pokémon benötigen würde.

Als etwas Zeit vergangen war, wurde er schließlich auf die eher schlechten schulischen Leistungen seines Bruders aufmerksam. Als jemand, dem es nie wirklich schwergefallen war, gute Noten zu schreiben, hatte er dies nicht nachvollziehen können und mit etwas Verachtung auf Arima hinabgeblickt, was er ihm aus Liebe zu seinem Bruder jedoch nie offen gezeigt hatte.
Da er aber nie wirklich hatte lernen müssen, um sich Dinge zu merken, wusste er auch nicht, was er hätte tun können, um seinem Bruder zu helfen.
 

Selbstfindung (13. - 16. Lebensjahr)
Je höher das schulische Niveau wurde, desto mehr musste er tun, um seine guten Leistungen zu halten, obwohl es ihm wahrscheinlich immer noch leichter fiel, als vielen anderen. Aus Stolz und zugleich aus Angst davor, sie zu enttäuschen, konnte er dies vor seiner Familie jedoch nie zugeben, weshalb er das Lernen zum Großteil in die Pausen in der Schule legte oder dies Nachts tat, wodurch er seinen Körper, sowohl durch das Auslassen von Mahlzeiten als auch durch Schlafmangel, eine Zeit lang sehr strapazierte, bis ihm auffiel, dass er so nicht weitermachen konnte, und etwas mehr auf sein eigenes Wohlergehen achtete.
Dies ließ ihn aber auch Arimas Probleme einsehen sowie besser nachvollziehen und erkennen, wieso dieser nicht durchgehend Bestleistungen erbringen konnte, woraufhin seine Abneigung gegenüber diesem zum Großteil schwand.

Zugleich drängte sich ihm mit zunehmendem Alter eine andere Problematik auf.
Nachdem er die letzten Jahre nie wirklich Interesse daran gehabt hatte, eine Freundin zu finden, wurde er durch das zunehmende Interesse seiner Mitschüler auf das Thema aufmerksam.
Zwar hatte er immer noch kein Interesse an einer Beziehung, merkte aber zunehmend, dass er eher Jungs beziehungsweise Männer als attraktiv empfindet als Mädchen und Frauen.
Nachdem er über diese Thematik über zwei Jahre lang nachgedacht hatte, entschied er sich letztendlich dafür, sich vor seiner Familie trotz der Angst, sich selbst falsch verstanden zu haben, als schwul zu outen, was er letztendlich kurz darauf auch tat.
Diesen gegenüber gestand er sich aber niemals seine Zweifel ein und auch die Tatsache, wie lange er für die Erkenntnis gebraucht hatte beziehungsweise immer noch brauchte, erwähnte er ihnen gegenüber nie.
Zugleich war er nicht zufrieden damit, wie viel Angst die Sorge darüber, was andere von ihm dachten, in ihm ausgelöst hatte, weswegen er sich daraufhin zunehmend darauf konzentrierte, sein Selbstbewusstsein zu verbessern und weniger Wert auf die Aussagen und Meinungen anderer zu legen.


Ende der Schullaufbahn (16. - 18. Lebensjahr)
Im Gegensatz zu vielen anderen, die ihre Reise durch die Region begonnen hatten, besuchte er weiterhin die Schule mit dem Ziel, einen Beruf ohne Pokémon anzunehmen. Im Gegensatz zu seinen Geschwistern hatte er seit dem Vorfall mit dem Pokémon-Angriff kein Interesse mehr daran gezeigt, selbst eines besitzen und trainieren zu wollen und so hielt er sich von diesen Lebewesen so gut wie möglich fern, weswegen ihm die ablehnende Haltung des Evolis, welches sein Bruder mit zehn bekommen hatte, diesem Gegenüber nur am Rande wahrgenommen hatte. Dass dieser also ein Fukano geschenkt bekam, begeisterte Mica dementsprechend nicht wirklich.

Als Arima sich schließlich für Karate zu begeistern schien, freute sich Mica ebenfalls sehr darüber, da ihm dies eher zu liegen schien, als die Schule. Zudem hatte sein Bruder innerhalb der letzten Jahre eher weniger Interesse an Sportarten gezeigt und zudem eine zunehmend abwehrende Haltung gegenüber Gleichaltrigen angenommen. Dementsprechend erleichterte es ihn als großen Bruder, dass Arima wieder Kontakte pflegte und an etwas interessiert war.

Als er also bemerkte, dass sein Bruder seinem neuen Pokémon näher zu stehen schien, schenkte er diesem, trotz seiner Ablehnung gegenüber dem Pokémon selbst, zu seinem fünfzehnten Geburtstag einen Feuerstein, sodass sich das Fukano weiterentwickeln konnte.

Einige Zeit später schloss er die Schule letztendlich, wie er und sein Umfeld es erwartet hatten, mit Bestnoten ab.


Sinnoh (18. - 20. Lebensjahr)
Bereits gegen Ende seiner Schullaufbahn hatte er sich überlegt, dass er im Management-Bereich arbeiten wolle und sich für mehrere Ausbildungsplätze beworben. Dabei hatte er sich, um in der Nähe seiner kleinen Geschwister bleiben zu können, darum bemüht, einen Platz in Einall zu erhalten.
Letztendlich hatte er tatsächlich eine Zusage vom Unternehmen „Avon Co.“ aus Einall erhalten, welches ihn jedoch zu einer Zweigstelle in Sinnoh schickte. So reiste er, kurz bevor seine Geschwister nach Einall aufbrachen, nach Sinnoh ab, wo er die nächsten paar Jahre ohne wirklichen persönlichen Kontakt zu seinen Geschwistern bleiben würde. Nur einmal hatte er die Möglichkeit gehabt, sie zu besuchen, als man ihm erlaubte, jemanden auf einer Geschäftsreise zum Hauptsitz zu begleiten. Dies war auch das erste Mal, dass er den Geschäftsführer und Besitzer des Unternehmens kennenlernte.

Innerhalb seiner ersten Monate in Sinnoh bekam er außerdem zu Gesicht, wie ein Trainer von seinem eigenen Pokémon angegriffen wurde. Besorgt um diesen und fasziniert von der Färbung des Pokémons, folgte er ihnen, als der Trainer floh, verlor ihn jedoch schon bald aus den Augen.
Als er denselben Trainer einige Tage später jedoch dabei beobachtete, wie er etwas in einen Fluss warf, wobei er sich auffällig umsah - wahrscheinlich aus Angst, beobachtet zu werden - entschied er sich dazu, herauszufinden, worum es sich handelte, nur um kurz darauf festzustellen, dass er einen Pokéball aus dem Wasser geholt hatte.
In diesem befand sich das Vulpix, dass den Trainer angegriffen hatte und trotz seiner Abneigung gegenüber dessen Art, behielt er es letztendlich, hatte dessen Pelz doch eine eher seltene Farbgebung.

Bald schon stellte Mica fest, dass das kleine Pokémon auf jede seiner Bewegungen schreckhaft reagierte und sich meist, wenn es nicht im Pokéball war, in dunklen Ecken oder unter Möbelstücken versteckte, wo man es nicht sehen konnte. Bald kam er zu dem Entschluss, dass das Vulpix eher schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht haben musste, was es in seinen Augen aus irgendeinem Grund etwas sympathischer machte.
Überzeugt davon, dass er dessen Vertrauen gewinnen wollte, nahm er es von nun an überall hin mit und schickte es nur noch selten in den Pokéball, was das Pokémon zudem zu bevorzugen schien. Infolgedessen bauten sie nach und nach eine Verbindung auf, während Mica während seiner Ausbildung, ähnlich wie in der Schule, beinahe nur einen positiven Eindruck hinterließ.

Diese Zeit war auch die, in der er seine eher listige beziehungsweise hinterhältige Seite entdeckte und nach und nach herausfand, wie man Personen so manipulieren konnte, dass sie das taten, was er von ihnen wollte. Demzufolge wusste er schließlich auch, wie er bei beinahe jedem einen guten oder zumindest akzeptablen Eindruck hinterlassen konnte.

Gegen Ende seiner Ausbildung traf er erneut auf den Besitzer des Unternehmens, welcher nach Sinnoh gekommen war, um die Schließung der Zweigstelle zu überwachen.
Wie es schien, lief es in Sinnoh nicht besonders gut, weshalb man sich letztendlich dazu entschieden hatte, die Filialen vorerst nur innerhalb von Einall anzusiedeln.
Noch mit positiven Bildern im Kopf von ihrem ersten Zusammentreffen und begeistert von den positiven Berichten über Micas Leistungen, bot ihm der Unternehmensbesitzer letztendlich einen festen Arbeitsplatz im Hauptsitz in Einall an, was Mica sofort erfreut annahm, unter anderem, da er so seinen Geschwistern wieder näherkommen konnte.


Einall (20. - 21. Lebensjahr)
Wenige Wochen später zog er bereits nach Einall und begann, dort zu arbeiten.
Die Tatsache, dass er bereits mehrere Male mit dem Geschäftsführer gesprochen hatte, nutzte er aus, um diesen des Öfteren „zufällig“ auf dessen Weg nach Hause anzusprechen und somit eine etwas engere Bindung zu diesem aufzubauen.
Dies und seine guten Leistungen, die er durch viel Arbeit und eher wenig Schlaf erreichte, führten schon nach einem knappen halben Jahr zu seiner ersten Beförderung, wo er dann jedoch etwas längere Eingewöhnungszeit benötigte, bevor er sich einem weiteren Aufstieg widmen konnte. Die ganze Zeit über achtete er aber darauf, möglichst unbemerkt seine Verbindung zum Besitzer des Unternehmens, welcher bereits ein hohes Alter erreicht hatte und in diesem wahrscheinlich etwas einsam geworden war, zu festigen.
Während all dieser Zeit, fand er jedoch nicht die Möglichkeit, sich mit seinen Geschwistern zu treffen, sodass ihre Kommunikation in Schrift- oder Videoform verblieb.

Zu dieser Zeit machte er auch seinen ersten Kontakt mit der nicht ganz so legalen Seite der Region, wenn auch eher unwissend, als er sich auf einen seiner Mitarbeiter einließ, der seine Manipulationsfähigkeiten bemerkt hatte. Dies wusste Mica zu dieser Zeit jedoch noch nicht und nahm an, dass dieser ihn als Vorgesetzter nur in der neuen Abteilung willkommen heißen wollte.


Krimineller Untergrund (21. - 24. Lebensjahr)
Als Mica schließlich am Ende seines zweiten Arbeitsjahres erneut befördert wurde, wandte sich sein Vorgesetzter mit einer Bitte an ihn und führte ihn zum ersten Mal an die Welt der Schwarzmarktes heran.
Er selbst war im kriminellen Untergrund nicht sehr bekannt, hatte sich in einigen Bereichen innerhalb der letzten Jahre jedoch einen Namen gemacht, indem er ungetestete oder noch nicht auf dem Markt erschiene Produkte der Avon Co. teuer verkaufte. Nachdem er nun aber ein Kind erwartete und zudem zunehmende Bewegungseinschränkungen durch frühere Verletzungen erfuhr, wollte er sich aus den illegalen Machenschaften zurückziehen - und dies, ohne dass es jemand bemerkte, sodass ihn niemand irgendwann suchen würde.
Nachdem er also Micas Talent bemerkt und seine Fähigkeiten persönlich überprüft hatte, hatte er ihn langsam an die Geschäfte in der Grauzone und schließlich den tatsächlichen Schwarzmarkt heran geführt.

Obwohl Mica zuerst skeptisch gewesen war, hatte er schon bald die Vorteile erkannt, die diese Vorgehensweise mit sich bringen konnte. Natürlich kam man zum einen so an Geld, doch zugleich brachte es nicht selten Kontakte aus allerlei Sparten mit sich, die man stets gut gebrauchen konnte, insbesondere wenn man beruflich schnell und leicht aufsteigen wollte.
So übernahm Mica langsam immer mehr der alten Geschäfte seines Mitarbeiters, während dieser sich zunehmend zurückzog, ihn aus dem Hintergrund jedoch noch hin und wieder unterstützte.

Als er sich nach und nach durch seine hochwertigen Verkaufsgüter und guten Verhandlungstaktiken einen Namen machte, zog er sich etwas mehr zurück und ließ die Kaufs- und Verkaufshandlungen durch kleinere Personen, die er dafür bezahlte, ausführen. Nur die Verhandlungen mit größeren Geschäftspartnern, die ihm später noch von Nutzen sein konnten, führte er schließlich noch persönlich, wobei er seine Identität weitgehend geheim hielt.
Dementsprechend kam es schließlich auch dazu, dass er nach und nach einen Decknamen nutzte, der eher durch Zufall zu „Spark“ wurde.

Mit der Zeit vergrößerte er seinen Einfluss zusätzlich, indem er durch seine dazu gewonnenen Partner bald schon beinahe Güter aller Arten - von Medizin über technische Geräte bis hin zu Waffen - auf Anfrage anschaffen konnte.
Zugleich entschied er sich auch dazu, zum Schutz und um bei möglichen Kämpfen bessere Chancen zu haben, ein weiteres Pokémon aufzunehmen, woraufhin er nach einem suchte, dass seinen Ansprüchen zumindest annähernd entsprach. Ein solches Pokémon fand er etwa ein Jahr später, im Alter von vierundzwanzig Jahren, in der Form eines Gallopas.

Zu dieser Zeit nahm er sich auch zum ersten Mal wieder Zeit, um seine Geschwister länger als ein paar Minuten persönlich zu treffen. Während dieses Treffens zeigte er ihnen, dass er stolz darauf war, was sie erreicht hatten, wobei ihm insbesondere Arimas Aufstieg erstaunte und insgeheim, wenn er es auch nicht zeigte, etwas besorgte.
Nach diesem Treffen bemühte er sich, seine kleinen Geschwister wieder öfter zu kontaktieren und zu treffen.  


Beruflicher Aufstieg (24. - 29. Lebensjahr)
Nachdem es weitere zwei Jahre beruflich eher ruhig um ihn geworden war, startete er im Alter von vierundzwanzig Jahren schließlich durch. Entweder durch seine beruflichen Leistungen in Kombination mit einem guten Eindruck und seinen Manipulationsfähigkeiten oder noch zusätzlich durch seine Untergrundbekanntschaften arbeitete er sich innerhalb der nächsten Jahre nach und nach die Karriereleiter hoch.
Zudem half er, je weiter er aufstieg, zunehmend dabei, das Unternehmen zu vergrößern und bekannter zu machen. Dies geschah unter anderem, indem er die finanzielle Lage des Unternehmens aufbesserte, aber auch, indem er schon bald das Interesse vielversprechender Partner weckte. Kaum, dass er eine Führungsposition erlangte, widmete er sich auch selbst der Aufgabe, diese von der Avon Co. zu überzeugen und mit ihnen über zukünftige Produkte und Zusammenarbeit zu verhandeln.

Gegen Ende seines siebenundzwanzigsten Lebensjahres erkrankte der Besitzer des Unternehmens plötzlich.
Als klar wurde, dass es schlecht um ihn stand und er jeden Moment versterben könnte, ließ er Mica, die anderen Vorstände sowie die Kinder seiner Tochter zu sich kommen, um zu verkünden, dass er sich dazu entschieden hatte, den Großteil des Unternehmens an Mica weiterzugeben.
An seine Familie selbst, sollten die wenigen Zweigstellen in den anderen Regionen sowie natürlich noch weitere persönliche Ersparnisse und Gegenstände gehen, falls er versterben sollte, während Mica die Firma in Einall weiterführen sollte.
Dies begründete er damit, dass seine Familie nur noch selten in Einall sei und allgemein nie wirkliches Interesse an der Avon Co gezeigt hat. Innerhalb der letzten Jahre, hatte er hingegen genug Zeit, sich von Micas Fähigkeiten und seiner treue gegenüber dem Unternehmen zu vergewissern, um sich bei dieser Entscheidung sicher sein zu können.

Wenige Monate später tat der Leiter des Unternehmens seinen letzten Atemzug und Mica übernahm dieses.
Daraufhin zielte er weiteren Wachstum an, blieb aber unter seinem Pseudonym auch weiterhin in der „Unterwelt“ aktiv, wobei er nun als Leiter des Unternehmens weitaus freier arbeiten konnte.

Im Laufe seines neunundzwanzigsten Lebensjahres fand er in der Führungsposition langsam wieder einen Arbeitsrhythmus, der es ihm ermöglichte, etwas Zeit in seine Pokémon zu investieren, wobei er zudem seinem Vulpix einen Feuerstein gab, sodass sich dieses entwickeln konnte.


Administration


Avatarperson
Yaha-kui zaShunina - Seikaisuru Kado /  KADO: The Right Answer


Archivierung
Falls ich das Forum verlassen sollte, soll der Steckbrief bitte archiviert werden.


Mehrfachaccounts
Dies ist mein erster Account.


Dein Alter
18 Jahre





Zuletzt von Mica am Sa Aug 11, 2018 2:03 pm bearbeitet; insgesamt 11-mal bearbeitet
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Mica Ekans Empty Re: Mica Ekans

Beitrag von Gastam Mi Aug 08, 2018 10:39 am

Trainerpass
Pokémon sind gefährliche Wesen. Man sollte ihnen nicht blind vertrauen.


Orden & Bänder  
//
 


Tasche  
• Pokéball 5x
• Trank 5x
• Laptop
• Pokétch
• VisoCaster
• Portemonnaie
• Haustürschlüssel
• Block & Notizheft
• Kugelschreiber
• Bleistift
• Radiergummi
 



Pokémon 1
 
Attacken
Energieball
Hyperstrahl
Hitzekoller
Schlafrede


Name  
Vulnona


Spitzname
//


Geschlecht
Weiblich ♀


Typ


Fähigkeit  
Feuerfänger


Item  
//
 



Pokémon 2
 
Attacken
Flammenblitz
Toxin
 

Name  
Gallopa


Spitzname
//


Geschlecht
Männlich ♂


Typ


Fähigkeit  
Flammkörper


Item  
//
 




Zuletzt von Mica am Fr Aug 10, 2018 5:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Mica Ekans Empty Re: Mica Ekans

Beitrag von Gastam Mi Aug 08, 2018 6:42 pm

Ist der Steckbrief doch recht fix fertig geworden! Leider gibt es allerdings ein paar Punkte, die ich ansprechen muss, ehe ich dir dein erstes Angenommen geben kann.


  1. Setze die Stellung als Elite Mitglied der Taijitu bitte mit ins Summary. Damit man es auf dem ersten Blick sehen kann (und weil sicherlich gefühlt 99 % nicht erkennen werden, dass du Klappentexte verwendest und es daher nicht anklicken werden).


  2. Die Sache mit dem Gedächtnis...
    Oft sieht er sich anderen auch überlegen und betrachtet Personen, denen es beispielsweise nicht so leicht wie ihm fällt, sich Dinge zu merken, eher abschätzig und von oben herab.
    Dabei fällt es ihm auch leicht, über seine eigenen Fehler und Schwächen hinwegzusehen, wie etwa die Tatsache, dass er gezielt nach Ereignissen und Fakten in seinem Gedächtnis suchen muss, zum Beispiel, indem er einen bestimmten Tag in Gedanken noch einmal durchgeht, um diese wieder hervorzurufen.
    Verbunden mit der Sorge um sein Gedächtnis, hat dies unter anderem zu Schlafstörungen geführt, die ihm die alltägliche Arbeit zusätzlich erschweren und es umso schwieriger machen, sich an Dinge zu erinnern.
    Gedächtnisschwierigkeiten
    Obwohl er eigentlich ein sehr gutes Gedächtnis hat und so gut wie nichts, was er einmal gesehen oder gehört hat, wirklich vergisst, muss er, um auf diese Ereignisse, Fakten oder ähnliches wieder Zugriff zu erhalten, gezielt danach suchen, wenn er die Information vor mehr als etwa einer Woche erhalten hat, um sie an die "Oberfläche" zurückzuholen.
    • Beginnt die Probleme Arimas nachvollziehen zu können, als es ihm immer schwerer fällt, das Gemerkte problemlos hervorzurufen
    [...]
    • Bietet weiterhin immer noch Bestleistungen dar, hat aber zunehmend Schwierigkeiten, sich ohne Schwierigkeiten an vergangene Ereignisse zu erinnern

    Okay, das sind nun viele Zitate. Ich sehe bei dem Gedächtnis jedoch ein massives Problem: Du stellst es unter anderem als Schwäche dar, was es definitiv nicht ist.

    Du erklärst bei der Schwäche selbst: "Obwohl er eigentlich ein sehr gutes Gedächtnis hat und so gut wie nichts, was er einmal gesehen oder gehört hat, wirklich vergisst, [...]"
    Das ist bei bestem Willen wirklich keine Schwäche. Er hat eine Technik, um sich Langzeitereignisse zu merken und er kann sie anwenden. Das kriegt nicht jeder hin. Nein, eigentlich ist das schon ziemlich außergewöhnlich, so wie du es beschreibst.

    Von daher meine erste Bitte: Nimm es bitte aus den Schwächen heraus. Es hat dort leider wirklich absolut nichts zu suchen.

    Dann kommt natürlich die Frage auf, wenn Mica selbst es als Schwäche sieht, ist das natürlich in Ordnung, aber warum? Warum sollte Mica es als Schwäche sehen, sich mit Hilfe einer Gedankentechnik an Dinge erinnern zu können, an die sich sonst keine Sau erinnern könnte?
    Ich meine, selbst wenn ich meinen ganzen Tag durchgehen würde, könnte ich dir nicht mal sagen, was ich letzte Woche Dienstag zum Mittagessen hatte. Ich könnte eigentlich nicht mal mehr meinen Tag überhaupt richtig aufrollen.
    Selbst als Perfektionist sollte Mica eigentlich erkennen können, dass das schon eine ziemlich außergewöhnliche und nützliche Fähigkeit ist, die nicht jeder aufzuweisen hat. Deswegen bitte eine Erklärung anfügen, warum er es als Schwäche sieht oder eben entsprechend bearbeiten, dass es gar nicht mehr als Schwäche dargestellt wird.



  3. Gesundheitliche Probleme
    Als Folge seiner vielen Arbeit und durchgehenden Sorgen leidet Mica an Schlafstörungen und höchstwahrscheinlich damit verbunden an beinahe durchgehend anwesenden Kopfschmerzen.
    Auch hier, der schnellen Übersicht wegen, die Schlafstörungen bitte als Punkt anführen statt "Gesundheitliche Probleme."


  4. Bitte füge noch zwei Schwächen an. Wenn ich mich nicht verzählt habe, besitzt Mica 10 Stärken, aber hingegen nur 8 Schwächen (die Gedächtnissache rausgenommen).



  5. • Reist kurz vor seinen Geschwistern, welche nach Einall gehen, nach Sinnoh ab, um dort eine Ausbildung zu beginnen
    Was für eine Ausbildung macht er denn?



  6. • Nimmt das Angebot an und erfährt schon innerhalb seiner ersten Arbeitsmonate eine Beförderung
    Innerhalb weniger Arbeitsmonate (wo man ja auch durchaus noch eine Eingewöhnungsphase hat, wegen anderer Prozesse, Richtlinien & Co. am neuen Arbeitsplatz) ist schon ziemlich krass. Was tut er denn konkret, um so schnell befördert zu werden? Ins Besondere, wo er gerade erst aus seiner Ausbildung raus ist und noch nicht sonderlich viel Berufserfahrung hat.



  7. • Trifft auf ein Mitglied von Taijitu und lässt sich aus Neugierde auf diesen ein, ohne wirklich etwas mit der Organisation zu tun haben zu wollen
    • Steigt im Unternehmen rasch auf, während er den Mitgliedern der Organisation, insbesondere den höherrangigen, immer näher kommt
    Das geht mir leider etwas zu schnell und ist zudem ziemlich undurchsichtig. Wie darf ich mir die Begegnung denn vorstellen? Man erzählt ihm einfach so von der Taijitu und er tritt einfach so bei? Es wird nicht mal konkret benannt, dass er ihr beitritt.

    Ins Besondere sagst du es selbst: Mica will nicht mal wirklich etwas mit der Taijitu zu tun haben. Nie im Leben würde die Taijitu jemanden, der eher ein Desinteresse an den Tag legt, einladen, in die Taijitu zu kommen.
    Vor allem, wo durch den Background-Check, den die Taijitu vollzieht, klar geworden sein sollte, dass sein Bruder für die RPV arbeitet, bzw. sich dort ausbilden ließ. Mica anzuwerben würde durch seine familiäre Beziehung ein enormes Risiko darstellen, wenn die Taijitu sich nicht zu 110 % sicher sein kann, dass Mica voll und ganz hinter ihren Zielen steht.
    Kurzum: Mica wäre nicht angeworben worden. Erst recht nicht, wenn er eigentlich kein wahnsinnig riesiges Interesse hat.



  8. • Unterstützt die Taijitu zunehmend durch finanzielle Mittel, zieht sich persönlich jedoch etwas weiter aus den Handlungen der Organisation zurück
    Zum einen, da es nicht benannt wird: Wie und wann ist Mica in die Elite aufgestiegen? Vor allem, warum, wenn er sich aus den Handlungen der Organisation doch eher zurückzieht? Allein Geld zu geben rechtfertigt nicht den Aufstieg in die Elite, die ja durchaus hauptsächlich aus den Vertrauten des Bosses bestehen. Zumal sein Bruder eben nun einmal Arima ist, der im Vorstand der RPV sitzt.



  9. • Hilft dem Unternehmen durch strategisch richtiges Vorgehen dabei, schnell größer und wichtiger sowie bekannter zu werden
    Was macht er konkret? Schnell größer, wichtiger und bekannter werden klingt ja ganz nett, aber es wäre doch schöner zu wissen, was Mica konkret tut, um etwas zu erreichen, was vor ihm niemand geschafft hat.
    Ins Besondere, wo du bei Beruf noch schreibst:
    Seit beinahe zehn Jahren ist Mica Teil eines der größten Unternehmen der Region, welches jedoch erst durch ihn vor einigen Jahren diese Größe erreichte.
    Hauptsächlich beschäftigt sich dieses mit der Entwicklung und dem Verkauf elektrischer und technischer Produkte, welche jedoch in nahezu allen Bereichen, wie beispielsweise zur Kommunikation oder in der Medizin, genutzt werden.
    Er selbst steht mittlerweile meist nur im Hintergrund, verhandelt mit wichtigen Geschäftspartnern und überwacht die Finanzen und größeren Projekte.
    Wie hat Mica also eines der größten Unternehmen Einalls daraus gemacht? Und vor allem: Wie heißt das Unternehmen? Was vertreibt es ganz konkret? Wenn es eines der größten in ganz Einall sein soll, dann sollten schon ein paar mehr Gedanken dahinter stecken. Mitspieler müssten dieses Unternehmen ja potenziell kennen können und dazu braucht man weitere Informationen.


  10. Und zu guter Letzt:
    Dementsprechend ist er dem Anführer der Taijitu zu hundert Prozent treu, ist er nun doch bereits seit einigen Jahren Teil der Organisation.
    [...]
    Zwar heißt dies nicht, dass er sie niemals anlügen würde, doch er würde niemals riskieren, dass ihnen etwas geschieht und so würde er ihnen stets helfen und sie schützen, wenn dies nötig sein sollte.
    Was wiegt schwerer? Micas Loyalität zu Spencer oder seine Loyalität zu seinen Geschwistern?
    Das Problem ist hierbei ganz konkret: Arima ist Vorstand der RPV. Einer Organisation, die Verbrecher jagt. Spencer ist der Boss einer kriminellen Organisation, die sich vor der RPV in Acht nimmt.
    Mica kann nicht beiden Parteien absolut loyal gegenüber sein. Ins Besondere nicht bei den Stellungen, die hier eingenommen werden. Hohes Tier der RPV vs. hohes Tier der Taijitu. Was macht Mica, wenn Arima das mögliche Ziel eines Attentats werden sollte, da die RPV der Taijitu nun mal ein Dorn im Auge ist? Wo steht Mica dann? Bei der Taijitu oder bei Arima?
    Der Boss der Taijitu, Spencer, ist zudem ein Mann, der Verrat sehr gut kennt da sein Vater Opfer eines solchen wurde. Warum sollte er also den Bruder eines RPV-Vorstands zum Elitemitglied ernennen? Da weiß er doch praktisch vorher, dass Mica ihm doch nicht zu absolut 100 % loyal gegenübersteht und er die Organisation verraten könnte. So jemanden setzt man nicht einfach mal auf einen Eliteposten.

    Da müsste, wenn Mica Elite bleiben soll, dringend eine gute und nachvollziehbare Lösung her.


  11. Ich denke, das war es im Großen und Ganzen dann auch. Nimm dir für die Bearbeitung ruhig die Zeit, die du brauchst.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Mica Ekans Empty Re: Mica Ekans

Beitrag von Gastam Fr Aug 10, 2018 6:18 pm

Vielen Dank für die schnelle Korrektur, @Veit.
Ich habe mich nun noch einmal dran gesetzt und den Steckbrief etwas verändert. Ich hoffe, dass ich nichts vergessen habe, wodurch irgendwelche Logiklücken entstanden sein könnten.

  1. Setze die Stellung als Elite Mitglied der Taijitu bitte mit ins Summary. Damit man es auf dem ersten Blick sehen kann (und weil sicherlich gefühlt 99 % nicht erkennen werden, dass du Klappentexte verwendest und es daher nicht anklicken werden).
Das wird nun wohl nicht mehr notwendig sein ^^

  • Die Sache mit dem Gedächtnis...
    Oft sieht er sich anderen auch überlegen und betrachtet Personen, denen es beispielsweise nicht so leicht wie ihm fällt, sich Dinge zu merken, eher abschätzig und von oben herab.
    Dabei fällt es ihm auch leicht, über seine eigenen Fehler und Schwächen hinwegzusehen, wie etwa die Tatsache, dass er gezielt nach Ereignissen und Fakten in seinem Gedächtnis suchen muss, zum Beispiel, indem er einen bestimmten Tag in Gedanken noch einmal durchgeht, um diese wieder hervorzurufen.
    Verbunden mit der Sorge um sein Gedächtnis, hat dies unter anderem zu Schlafstörungen geführt, die ihm die alltägliche Arbeit zusätzlich erschweren und es umso schwieriger machen, sich an Dinge zu erinnern.
    Gedächtnisschwierigkeiten
    Obwohl er eigentlich ein sehr gutes Gedächtnis hat und so gut wie nichts, was er einmal gesehen oder gehört hat, wirklich vergisst, muss er, um auf diese Ereignisse, Fakten oder ähnliches wieder Zugriff zu erhalten, gezielt danach suchen, wenn er die Information vor mehr als etwa einer Woche erhalten hat, um sie an die "Oberfläche" zurückzuholen.
    Beginnt die Probleme Arimas nachvollziehen zu können, als es ihm immer schwerer fällt, das Gemerkte problemlos hervorzurufen
    [...]
    Bietet weiterhin immer noch Bestleistungen dar, hat aber zunehmend Schwierigkeiten, sich ohne Schwierigkeiten an vergangene Ereignisse zu erinnern

    Okay, das sind nun viele Zitate. Ich sehe bei dem Gedächtnis jedoch ein massives Problem: Du stellst es unter anderem als Schwäche dar, was es definitiv nicht ist.

    Du erklärst bei der Schwäche selbst: "Obwohl er eigentlich ein sehr gutes Gedächtnis hat und so gut wie nichts, was er einmal gesehen oder gehört hat, wirklich vergisst, [...]"
    Das ist bei bestem Willen wirklich keine Schwäche. Er hat eine Technik, um sich Langzeitereignisse zu merken und er kann sie anwenden. Das kriegt nicht jeder hin. Nein, eigentlich ist das schon ziemlich außergewöhnlich, so wie du es beschreibst.

    Von daher meine erste Bitte: Nimm es bitte aus den Schwächen heraus. Es hat dort leider wirklich absolut nichts zu suchen.
  • Ich habe es nun aus den Schwächen rausgenommen.

    Verbesserungen:

    Verbunden mit den Sorgen, die Tätigkeiten im "Untergrund" mit sich bringen, hat dies unter anderem zu Schlafstörungen geführt, die ihm die alltägliche Arbeit zusätzlich erschweren und es umso schwieriger machen, sich an Dinge zu erinnern.

    (Bei den Stärken)
    Gedächtnis
    Mica weist ein sehr gutes Gedächtnis auf und vergisst dementsprechend so gut wie nichts, was er einmal gesehen oder gehört hat, wirklich.
    Um auf diese Ereignisse, Fakten oder ähnliches wieder Zugriff zu erhalten, muss er jedoch gezielt danach suchen, wenn er die Information vor länger als etwa einer Woche erhalten hat, um sie an die "Oberfläche" zurückzuholen.

    Dabei fällt es ihm auch leicht, über seine eigenen Fehler und Schwächen hinwegzusehen, wie etwa die Tatsache, dass er zuerst gezielt nach Ereignissen und Fakten in seinem Gedächtnis suchen muss, zum Beispiel, indem er einen bestimmten Tag in Gedanken noch einmal durchgeht, bevor er diese wieder hervorrufen kann.



  • Gesundheitliche Probleme
    Als Folge seiner vielen Arbeit und durchgehenden Sorgen leidet Mica an Schlafstörungen und höchstwahrscheinlich damit verbunden an beinahe durchgehend anwesenden Kopfschmerzen.
    Auch hier, der schnellen Übersicht wegen, die Schlafstörungen bitte als Punkt anführen statt "Gesundheitliche Probleme."
  • Ich habe es nun in Klammern dahinter gesetzt.

  • Bitte füge noch zwei Schwächen an. Wenn ich mich nicht verzählt habe, besitzt Mica 10 Stärken, aber hingegen nur 8 Schwächen (die Gedächtnissache rausgenommen).
  • Ich habe eine der Stärken rausgenommen.
    Ich hoffe, das ist so auch okay.


  • Reist kurz vor seinen Geschwistern, welche nach Einall gehen, nach Sinnoh ab, um dort eine Ausbildung zu beginnen
    Was für eine Ausbildung macht er denn?
  • Verbesserung:

    Bereits gegen Ende seiner Schullaufbahn hatte er sich überlegt, dass er im Management-Bereich arbeiten wolle und sich für mehrere Ausbildungsplätze beworben.

    Ich habe die gesamte Vergangenheit noch einmal neu geschrieben, weshalb sich der Großteil der anderen Kritikpunkte wahrscheinlich gelöst hat.
    Ich hoffe, diese Version ist besser als die Vorherige ^^"

    LG, Mica
    Gast
    Anonymous
    Gast

    Nach oben Nach unten




    Mica Ekans Empty Re: Mica Ekans

    Beitrag von Gastam Sa Aug 11, 2018 12:58 pm

    Mica schrieb:Ich habe eine der Stärken rausgenommen.
    Ich hoffe, das ist so auch okay.
    Das ist grundsätzlich in Ordnung, in dem Fall müsstest du jedoch noch eine weitere Stärke herausnehmen oder eben noch eine Schwäche hinzufügen, da es mit dem herausnehmen nur einer Stärke immerhin noch 9 : 8 steht. Stärken sollen bei uns von der Anzahl her aber grundsätzlich nicht überwiegen.

    Das ist aber nun nur noch eine Kleinigkeit. Bitte noch eine Stärke rausnehmen oder eine Schwäche anfügen, aber ein Angenommen gebe ich dir an dieser Stelle trotzdem schon mal:

    Restguthaben 95 Punkte:
    - 5; 5x Trank

    - 355; Vulnona, Stufe X Shiny Pokémon fangen
    - 35; Energieball, Attacke 90
    - 100; Hyperstrahl, Attacke 150
    - 100; Hitzekoller, Attacke 150
    - 35; Schlafrede, Sonstige Attacken
    --------------------------------------------------
    - 625

    - 140; Gallopa, Stufe X Pokémon fangen
    - 100; Flammenblitz, Attacke 150
    - 35; Toxin, Sonstige Attacken

    --------------------------------------------------
    - 275

    - 5
    - 625
    - 275
    -------
    - 905

    Gast
    Anonymous
    Gast

    Nach oben Nach unten




    Mica Ekans Empty Re: Mica Ekans

    Beitrag von Gastam Sa Aug 11, 2018 2:11 pm

    Vielen Dank für die Annahme, @Veit ^^

    Verbesserung:

    Stärken
    • Durchhaltevermögen
    Gedächtnis
    Mica weist ein sehr gutes Gedächtnis auf und vergisst dementsprechend so gut wie nichts, was er einmal gesehen oder gehört hat, wirklich.
    Um auf diese Ereignisse, Fakten oder ähnliches wieder Zugriff zu erhalten, muss er jedoch gezielt danach suchen, wenn er die Information vor länger als etwa einer Woche erhalten hat, um sie an die "Oberfläche" zurückzuholen.
    • Intelligenz
    • Auffassungsgabe
    • Selbstbewusstsein
    Ordentlich
    Guter Lügner / "Schauspieler"
    Mica besitzt die Fähigkeit, anderen Menschen die Person zu zeigen, die sie gerne sehen wollen.
    Allgemein könnte man ihn wahrscheinlich als einen sehr charismatischen und überzeugenden Menschen beschreiben, der genau weiß, was er tun muss, um seine Ziele zu erreichen - zumindest meistens.
    • Ehrgeizig
    • Perfektionismus

    Ich habe "ordentlich" rausgenommen, da dies nicht unbedingt nur als eine Stärke (oder Schwäche) angesehen werden kann, denke ich.
    Gast
    Anonymous
    Gast

    Nach oben Nach unten




    Mica Ekans Empty Re: Mica Ekans

    Beitrag von Gastam Di Aug 14, 2018 6:50 pm

    Gast
    Anonymous
    Gast

    Nach oben Nach unten




    Mica Ekans Empty Re: Mica Ekans

    Beitrag von Gesponserte Inhalte

    Gesponserte Inhalte

    Nach oben Nach unten




    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


    Befugnisse in diesem Forum
    Sie können in diesem Forum nicht antworten