Die
neuesten Themen
» [RPV] Schlaft, Menschlein, schlaft...
von Lawrence
Heute um 7:46 am

» Odiles Kommunikation
von Odile
Heute um 7:40 am

» Odiles Beziehungen
von Odile
Heute um 7:37 am

» Rangerbasis von Monsentiero
von Atlas
Gestern um 8:45 pm

» Route 5
von Samuel
Gestern um 8:33 pm

» Alljährliche Schlammkämpfe
von Yang
Gestern um 3:20 pm

» Rangerbasis von Gavina
von Kaya
Gestern um 3:28 am

» Not defeated by rain
von Alistair
Mi März 20, 2019 8:20 pm

» Das Pokémon-Center von Nevaio City
von Lawrence
Mi März 20, 2019 5:24 pm

» Postpartnersuche
von Hector
Mi März 20, 2019 2:41 pm

» Samuels Kommunikation
von Samuel
Mi März 20, 2019 9:58 am

» Yangs Szenenplaner
von Yang
Mi März 20, 2019 9:53 am

» Preechas Szenenplaner
von Preecha
Mi März 20, 2019 9:38 am

» Spencers Szenenplaner
von Spencer
Mi März 20, 2019 9:34 am

» Alistairs Szenenplaner
von Alistair
Mi März 20, 2019 9:22 am

» Lawrences Szenenplaner
von Lawrence
Mi März 20, 2019 8:28 am

» Lob & Kritik
von Yoshi
Mi März 20, 2019 2:02 am

» Fragen
von Saari
Di März 19, 2019 10:10 pm

» Quicknews und Newsübersicht
von Relaxo
Di März 19, 2019 9:46 pm

» Wettbewerbsplanung
von Alistair
Di März 19, 2019 9:22 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
[2 für 1] Shoprabatt auf Heilitems (bis 11.04.)
[5 Punkte] pro Questeinsendung (Koordinatoren)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam Sa Nov 03, 2018 1:00 pm

Kampf #006
Pokémon-Team von Livia

Tarua [Voltula]
Elektroball - Agilität - Fadenschuss
Zornklinge - Elektronetz - Donnerwelle

Ryala [Papinella]
Eisenabwehr - Giftstachel - Käferbiss
Fadenschuss - Silberhauch - Psychokinese



Pokémon-Team von Larina

Amenophis [Echnatoll]
Magiemantel - Heilblockade - Rückkehr
Blitz - Spukball - Unheilböen
Finsteraura

Lilaia [Mega-Banette]
Kreideschrei - Plage - Eissturm
Unheilböen - Schmarotzer - Phantomkraft



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam Sa Nov 03, 2018 4:10 pm

Larina Selene


#001 Arenakampf Eventura City


Es war ein fürchterlicher Weg gewesen. Sie hatte von Ondula aus den Weg nach Stratos City angetreten um dann von dort überzusetzen und nun letztlich in Eventura City zu stehen. Es war grauenvoll gewesen. All diese Menschen, all die Hast – Larinas Herz wäre ihr fast vor Pein und Angst aus der Brust gesprungen, ganz gewiss! Aber sie hatte es durchgestanden. Das, was sie heute vorhatte, war wichtig. Es war jetzt eine Weile her, seit diese Geschöpfe über Stratos City und Rayono City hereingebrochen waren und sie hatte sich seitdem immer mal wieder, wenn sie den Mut zu fassen vermochte, bei den wenigen bekannten Gesichtern nach ihrem Wohlbefinden erkundigt. Livia Crowne, die, wie sie wusste, die Arenaleitung in Eventura City inne hatte, fehlte aber noch. Das lag auch wirklich an dem Weg, doch dieses Mal hatte sie es geschafft! Und es war wahrlich erholsam, nun diese ruhigeren Gefilde zu betreten. Es sah einfach wunderschön aus! Livia hatte Geschmack, das musste sie ihr hoch anrechnen. Man fühlte sich sofort pudelwohl!
Jedenfalls trat Larina nun zögerlich auf das Gebäude zu, das ihr gewiesen wurde und klopfte dann ebenso zaghaft an, sodass Ame es einmal für sie wiederholen musste, damit ihr geöffnet wurde. Das Gesicht, das sie sah, gehörte aber nicht zur Käfertrainerin, allerdings kam Larina gar nicht so recht dazu, etwas zu sagen, da sie sofort begrüßt und ins Haus geladen wurde. Da wurde sie auch sofort als „Herausforderin“ betitelt, ihr wurden sogar die Regeln erklärt und als man sie zur Hintertür brachte, zeigte man ihr, dass der Kampfplatz, das Gewächshaus, gleich da hinten war. Und Larina … brachte kein einziges Wort heraus, dass der netten jungen Dame klar machte, dass sie gar nicht zum kämpfen gekommen war. Viel zu überrumpelt war sie gewesen und nun wurde sie ja schon ins Gewächshaus geführt. Den ganzen Weg über sprach Larina kein Wort, begann aber dafür zu zittern, weil sie viel zu überfordert mit dieser Situation war. Amenophis trottete den ganzen Weg ebenso stumm hinter ihr her, allerdings nahm er eine von Larinas kreidebleichen Händen in eine seiner vier eigenen Geisterhände. Das half … zumindest dabei, jetzt nicht einfach im Boden zu versinken.
Und so betraten sie das Gewächshaus, wo die nette Dame dann irgendwie verschwand. Wohl, damit Larina die Leiterin selbst aufsuchen konnte. Also betraten sie und Amenophis das Grün und wären wohl beinahe direkt in Spinnweben gelaufen, würde Larina sich nicht ohnehin unter allem wegducken und nur zögerlich voran schreiten.
„H-h-hallo …?“, sagte sie. Also eigentlich flüsterte sie nur. Allerdings war mehr einfach gerade nicht drin. Also besser umsehen, die Kapuze zurecht rücken und hoffen, dass sie Livia zufällig über den Weg lief. Genau. Und wenn sie sie sah, würde sie mit ihr reden. Ganz normal. Livia war nett, das wusste sie doch schon, also klappte das dann ganz sicher besser als gerade eben. Richtig? Allerdings … Allerdings war sie jetzt als Herausforderin hier? Um Himmels Willen, da musste sie auch noch irgendwie heraus kommen. Oder … vielleicht auch nicht. Vielleicht wollte das Schicksal es so und es war … naja … eine gute Idee? Die Regeln kannte sie ja zumindest schon. Und wenn sie es jetzt erklärte, würde sie der Dame Umstände bereitet haben. Also machte sie einfach mit! Es … Es war ganz gewiss auch der perfekte Tag, um Leia mal wieder kämpfen zu lassen. Mhm. Und danach würde sie sich überlegen, wie sie wieder nach Hause kam …

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam So Nov 04, 2018 11:18 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #001, mit: Larina
Seitdem die seltsamen, teilweise aber auch überaus faszinierenden Wesen die Städte wieder verlassen hatten, war bereits einige Zeit vergangen, doch wenn Livia ehrlich war, hatte sie die Sache immer noch nicht ganz verarbeitet. Wie gefährlich es gewesen war! Und wie froh sie gewesen war, als sie erfahren hatte, dass Eventura City davon unberührt geblieben war. Noch nie war sie so froh gewesen, ihre Pokémon wiederzusehen. Seitdem hatte sie die Stadt kaum verlassen, wollte lieber mit ihren Pokémon in ihrem Gewächshaus bleiben und tun, was sie liebte: sich um das Gewächshaus kümmern, Trainieren und Beeren anpflanzen. Ähnliches stand auch heute auf dem Plan, nur dass sie sich dieses Mal für ein Picknick mit ihren Pokémon entschieden hatte. Sie hatte einige Leckereien vorbereitet und saß nun auf einer Decke mitten im Gewächshaus. Die meisten Pokémon waren tatsächlich gerade bei ihr, nur ihr Webarak hatte keine Lust auf das gemeinsame Picknick gehabt und huschte irgendwo im Gewächshaus umher. So war es auch Cinna, der ihren Gast als erstes bemerkte - jedoch keine Anstalten machte, Livia zu warnen. Immerhin würde die Herausforderin schon ganz allein zu ihr finden, nicht wahr? Leider konnte Livia das leise geflüsterte "Hallo" auch nicht hören, weshalb sie sich weiterhin unwissend mit ihren Pokémon beschäftigte.
Unauffällig folgte Cinna derweil dem Mädchen und ihrem Echnatoll, gespannt, was sich ergeben würde, doch als er bemerkte, dass sie recht unsicher war, entschloss sich das Spinnenpokémon letztlich doch dazu, Livia Bescheid zu geben. So verschwand es in den Bäumen und tauchte schnell bei der Arenaleiterin auf. »Möchtest du doch noch teilnehmen?« fragte Livia belustigt, doch das Webarak wirkte nicht so, als würde es noch beim Picknick mit dabei sein wollen. Stattdessen schwang es am Faden hin und her, bis es sich auf den Boden begab und vorlief, Richtung Kampfplatz. Da Livia zunächst nicht wusste, was ihr Pokémon ihr damit mitteilen wollte, sah sie ihm nur verwirrt hinterher, weshalb Cinna schnell zurück kam - und dann abermals vorlief. Das Spiel wiederholte sich noch einmal, bis es Livia dämmerte, dass sie zum Kampfplatz gehen sollte. »Was willst du denn dort?« wollte sie wissen. Immerhin hatten sie heute gar keinen Herausforderer geplant. Natürlich erhielt sie keine Antwort, weshalb sie letztlich doch aufstand und, gefolgt von ihren anderen Pokémon, die nun auch neugierig geworden waren, zum Kampfplatz schritt. Dort angekommen...sah sie erst einmal nicht viel, weshalb sie ihr Webarak fragend - fast ein wenig ungeduldig - musterte. Dann aber trat eine Person zum Kampfplatz hin. Als sich Livia ihr zuwandte, war sie überrascht, wen sie dort vor sich sah. Ihre Ungeduld wandelte sich schnell in ein herzliches Lächeln. Es war Larina, die sie vor einiger Zeit kennen gelernt hatte. Damals hatten sie sich über Beeren und ihr Teehaus ausgetauscht. Bisher hatte sie es leider nicht geschafft, das Teehaus zu besuchen, weshalb sie sich doppelt darüber freute, dass Larina den Weg nun zu ihr gefunden hatte. Noch besser war natürlich, dass sie den Angriff der Wesen auch gut überstanden hatte. »Larina! Es freut mich sehr, dass es Ihnen gut geht!« begrüßte sie die alte Bekannte, wenngleich sie nach wie vor bei der höflichen Anrede blieb - so, wie sie bei ihrem ersten und bisher letzten Treffen auch verblieben waren. »Sind Sie hier, um sich an der Arena zu versuchen?« wollte sie auch gleich wissen. Natürlich gab es da auch noch die Möglichkeit, dass sie wegen der Beeren hier war, aber in dem Fall hätte sie auch vorher anrufen können. Oder? Vielleicht war sie ja tatsächlich wegen der Beeren her. Sie würde es schon gleich erfahren!



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam Sa Nov 10, 2018 1:49 pm

Larina Selene


#002 Arenakampf Eventura City


Es war furchtbar anstrengend sich hier zu bewegen. Nicht, weil es tatsächlich schwer war oder so, nein, sie hatte einfach so ein Herzrasen, dass sie sich bei jedem Rascheln und jedem noch so kleinen anderen Geräusch fürchterlich erschrak. Dabei sah es hier unglaublich schön aus! Alles sah mit Lieber gezogen aus, alles glänzte und strahlte vor Leben und die Spinnweben hier und da waren einfach absolut passend, wenn man bedachte, dass Livia Crowne eine Käferarena leitete. Und dann war da ja noch Tarua, das Voltula, das Amenophis so schätzte. Ob Livia noch ein anderes Spinnenpokémon hatte?
Während sie versuchte, sich mit derlei Gedanken abzulenken, kam sie so schließlich zum Kampffeld, wo sie aber auch niemanden entdecken konnte. Weiter irren und suchen? Keine gute Idee, richtig? Fragend sah sie zu Amenophis, der ihr allerdings auch nicht helfen konnte. Also … würde sie wohl einfach warten? Irgendwann kam hier sicher jemand vorbei. Oder eines der hiesigen Pokémon bemerkte sie und sagte dann Livia Bescheid?
Und so kam es dann tatsächlich! Nun, Larina bemerkte das natürlich nicht, anders als Amenophis, der all die Seelen hier spürte und auch das Webarak bemerkte, welches letztlich die Leiterin und ihre Pokémon zu ihnen führte. Natürlich hätte er Larina zu ihr geleiten können, aber hier herum zu stehen war doch wesentlich entspannter. Und Larina hyperventilierte so wenigstens nicht die ganze Zeit, also waren gleich zwei Annehmlichkeiten geschaffen! Jedenfalls kam Livia dann auch mit ihren Pokémon und als sie die weißhaarige Geisttrainerin ansprach, zuckte diese so sehr zusammen, dass sie angehend in die Knie ging, um zu Atem zu kommen, während sie die Käfertrainerin erschrocken ansah. Die schien sich sichtlich über den Besuch zu freuen und verlautete auch, dass sie froh war, dass es der introvertierten Larina gut ging. Die nickte dann erst einmal hastig und kam mit Amenophis' Hilfe wieder auf die zitternden Beine.
„H-h-hallo, M-Miss Crowne!“, gab Larina erst einmal zurück. Ja, sie waren beim Vornamen verblieben, aber siezten sich dennoch. Doch jetzt gerade schien ihr „Miss Crowne“ doch etwas angebrachter. Ein paar Minuten brauchte sie jedenfalls noch, damit sich ihr Herz beruhigte. „I-ich h-h-hoffe, ich störe nicht. I-ich … Wir wollten s-sehen, ob S-Sie alles überstanden haben!“, erklärte sie sich dann recht leise, aber sie hoffte, dass man sie verstehen konnte. Da kam aber schon die Frage nach der Arena. Himmel, so kompliziert! Eigentlich nicht, nein, sie war keine Herausforderin, aber sie wollte nicht, dass die nette Assistentin vielleicht Ärger bekommen könnte. Hätte Larina hier vielleicht gar nicht hingedurft, wenn sie nicht antreten wollte? „A-also, e-eigentlich …“, begann sie also, sah Hilfe suchend zu Amenophis, der sie aber nur anstarrte und sich dann der Suche nach Taura widmete, die selbstredend schnell gefunden war. Amenophis jedenfalls begrüßte die Pokémon der Leiterin allesamt, aber für Taura fielen die Worte doch ein wneig vertrauter und noch freundlicher aus. Auch der Geist schätzte es nämlich sehr, dass dem Voltula offenbar nichts passiert war, was schlimmeres nach sich zog. Aber da seufzte Larina, sah dann zu Livia, überlegte. „W-wenn ich … schon einmal … h-hier bin?“, gab sie dann zögerlich zurück. Das erklärte alles auf einmal, oder? Eigentlich wollte sie nicht antreten, aber sie tat es, weil es sich eben ergab. Solange Livia sich nicht gestört fühlte! „I-ich kenne j-ja sch-schon die Regeln …“, flüsterte sie dann. Das hatte ganz gewiss niemand verstanden. Aber egal. Sie konnte ja einfach nicken, wenn Livia danach fragte.

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam Sa Nov 17, 2018 11:22 am

Eventura-Arena
Arenakampfpost #002, mit: Larina
Es war ganz sicher nicht in ihrem Interesse gewesen, die Weißhaarige so zu erschrecken, dass sie sogar in die Knie ging, doch genau das passierte nun. Livia fühlte sich augenblicklich schuldig deswegen und sah Larina daher auch entschuldigend an, als sie schon wieder mit Hilfe von ihrem Echnatoll auf die Beine kam. Natürlich freute sie sich sehr, sie wiederzusehen und auch, dass sie die Katastrophe gut überstanden hatte, aber das war ja kein Grund dafür, sie dermaßen zu erschrecken. Und als Larina sie dann auch mit ihrem Nachnamen ansprach, fühlte sie sich abermals schlecht. Waren sie doch nicht beim Vornamen verblieben? Rasch dachte Livia darüber nach, war nun aber verunsichert und hoffte darauf, sie nicht gekränkt zu haben. »Ich bitte vielmals um Entschuldigung, ich wollte Sie nicht erschrecken.« beeilte sich Livia zu sagen und unterstützte diese Entschuldigung mit einer leichten Verbeugung. Sie schämte sich wirklich für diese zwei Fehler, die sie nicht beabsichtigt hatte! Glücklicherweise sprach Larina danach immer noch mit ihr, was Livia als ein gutes Zeichen auffasste, wenngleich sie sich immer noch schuldig fühlte. Larina aber erzählte ihr, dass sie sehen wollte, ob Livia und ihre Pokémon alles gut überstanden hatte, was Livia gleichermaßen erfreute wie verwunderte. Larina hatte extra den Weg nach Eventura City auf sich genommen, nur um nach ihr zu sehen! Das ehrte Livia sehr, doch gleichzeitig fühlte sie sich abermals schuldig, dass Larina den Weg wegen ihr aufgenommen hatte. Wenn sie sich über das Kommunikationsgerät gemeldet hätte, hätte Larina vielleicht gar nicht kommen brauchen. Und natürlich fühlte sie sich auch schuldig, dass nicht sie es war, die zu Larina in ihr Teehaus gekommen war. Immerhin war es schon sechs Monate her, seitdem diese Wesen Einall angegriffen hatten! Die Schuldgefühle herunter schluckend sah Livia Larina mit einem leichten Lächeln an. »Glücklicherweise ja. Eventura City war nicht betroffen - was wahrlich ein großes Glück war, denn einige meiner Lieblinge waren zu der Zeit ganz allein hier im Gewächshaus.« erzählte sie und wurde wieder einmal daran erinnert, dass sie ihre Pokémon einfach allein gelassen hatte. Natürlich hatten diese es damals selbst entschieden, aber sie hätte es sich nie verzeihen können, wenn ihnen etwas passiert wäre, während sie nicht bei ihnen gewesen wäre. Aber es war alles gut ausgegangen und das war wohl die Hauptsache, nicht wahr? »Ich muss noch einmal um Entschuldigung bitten; ich hätte Sie schon viel eher kontaktieren sollen.« kam sie dann aber nicht umhin zu sagen, begleitet von einer weiteren Verbeugung ihrerseits. Auch wenn Larina sich ebenfalls nicht gemeldet hatte - was sie ihr nicht übel nahm - war das noch keine Entschuldigung dafür, dass sie es ebenfalls nicht getan hatte.
Aber neben dem Wiedersehen konnte es ja vielleicht noch einen anderen Grund dafür geben, dass Larina den weiten Weg auf sich genommen hatte und hierher gekommen war. So fragte Livia sie, ob sie in der hiesigen Arena antreten wollte. Erst danach kam ihr der Gedanke in den Sinn, dass sie vielleicht auch wegen der Beeren hier sein konnte. Doch das würde sie gewiss gleich erfahren! Statt einer sofortigen, eindeutigen Antwort zögerte Larina allerdings und sah zu ihrem Echnatoll, das seinerseits jedoch Livias Pokémon begrüßte. Diese taten es Amenophis gleich und begrüßten den Geist, überließen das Gespräch dann aber Tarua, die sich ebenfalls danach erkundigte, ob das Echnatoll alles gut überstanden hatte. Dass es hier war, war da natürlich ein sehr gutes Zeichen! Währenddessen wartete Livia noch auf eine Antwort, die schließlich auch kam. Wenn Larina einmal hier war, konnte sie wohl auch antreten - allerdings kam die Antwort eher zögerlich und Livia war sich nicht ganz sicher, ob ihr Gegenüber nun wirklich antreten wollte oder nicht. Aber sie wusste ja, dass Larina ein wenig schüchterner war, als sie es von anderen Menschen gewohnt war. Vielleicht traute sie sich auch einfach nicht, es laut auszusprechen? »Wenn Sie nicht möchten, ist das natürlich auch kein Problem. Aber wie Sie selbst sagten, Sie sind einmal hier und wenn Sie mögen, stehe ich Ihnen gern für einen Kampf zur Verfügung.« versuchte sie es auf diese Weise. Die nachfolgenden Worte von Larina hatte sie aber tatsächlich nicht verstanden. »Hat meine Assistentin Sie denn bereits in die hiesigen Regeln eingeweiht?« wollte sie dann noch wissen. Wenn dem so war, wäre es wirklich schade, wenn Larina nicht antreten würde. Doch sie würde es ihr auch nicht übel nehmen - es gab sicherlich viele andere Dinge, über die sie sich würden austauschen können!



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam Sa Nov 17, 2018 2:12 pm

Larina Selene


#003 Arenakampf Eventura City


Oh je, oh je! Sicher war es Livia unangenehm, dass Larina so arg zusammen gefahren war, dabei konnte die Käfertrainerin doch gar nichts dafür, dass die Weißhaarige so furchtbar schreckhaft war. Als sich Livia dann also entschuldigte, schüttelte die Geisttrainerin hastig das Haupt, während sie auf die Beine kam.
„N-nein, i-ich hätte ja einfach b-besser aufpassen können!“, gab sie so auch schnell zurück, denn es stimmte ja voll und ganz! Wenn sie weniger träumen würde, würde so etwas nicht passieren. Aber das geriet in den Hintergrund, als Livia auf ihre Worte einging. Sie nickte etwas entspannter – es war wirklich großes Glück, dass nichts geschehen war! Wenn Larina bedachte, wie elend sie sich gefühlt hätte mit dem Wissen, dass ein Teil ihrer Lieblinge fort von ihr allein diesem Angriff ausgesetzt gewesen sein könnten … Sie hätte im Anschluss gewiss nie wieder ruhig schlafen können. Sie verstand Livias Worte dahingehend also sehr, sehr gut. „D-Das ist wirklich großes G-Glück!“, stimmte sie nun also verbal zu, ehe sie wieder kurz erschrocken das Haupt schüttelte, als die Käferfreundin sich dafür entschuldigte, sich nicht gemeldet zu haben. „N-nein, nicht d-doch! I-ich hätte mich e-ebenso melden können, aber i-ich d-dachte, so wäre es vielleicht … b-besser?“, entgegnete sie also und lächelte scheu. Sie telefonierte eigentlich noch weniger gern, als sie mit Leuten redete. Und Nachrichten wiederum waren so fürchterlich unpersönlich. Also wollte Larina lieber hierher kommen und das hatte sie heute ja geschafft, auch wenn sie ein halbes Jahr Zeit für diese Überwindung gebraucht hatte. Aber nun, wo sie hier stand, wusste sie, dass es die Angst schon wert gewesen war. Sie hatte es durch Stratos City geschafft und die Fahrt mit der Fähre überstanden – und konnte sich nun davon überzeugen, dass es Livia gut ging. Und das war alles, was wirklich wichtig war, richtig?
Deshalb waren die Umstände, die sich ergeben hatten, aber noch nicht besser. Sie war jetzt wohl eine Herausforderin, zumindest traute sie sich nicht, das Gegenteil zu behaupten. Sie war ja schon einmal hier, da konnten sie und ihre Geister auch antreten. Das Ergebnis war ja erst einmal egal, Leia aber würde sich gewiss auf einen Kampf freuen. Deshalb fiel ihre Antwort auf Livias Frage hin also nicht gerade aussagekräftig aus, aber zumindest verneinte sie es nicht, demnach … würde sie das jetzt schon durchstehen! Vermutlich … Wie erwartet konnte Livia ihr Flüstern dann auch nicht verstehen, was aber nicht weiter schlimm war. Und als sie nach den Regeln fragte, nickte Larina, erst zögerlich, dann etwas kräftiger. Ja, sie hatte alle Informationen abgespeichert und sie würde sie wohl ihren Lebtag nicht wieder vergessen. Und als Zeichen, dass sie bereit war – was nicht der Fall war –, zeigte Amenophis mit zwei seiner vier Hände die Geste des nach oben gestreckten Daumens. Also hatte das Sarkophagwesen wohl beschlossen, Larina jetzt einfach mal den Rücken zu stärken. Wie eh und je!
Doch da fiel ihr schon eine Frage ein, die ihr wichtig zu beantworten war.
„Oh, m-muss ich z-zuerst wählen?“, fragte sie also und fummelte bereits den Ball von Lilaia aus ihrer Tasche. In ihrer eigenen Arena wählte sie auch meist zuerst, weil es ihr so etwas freundlicher dem Herausforderer gegenüber erschien. Allerdings wollte sie selbst keine Möglichkeit eines solchen Vorteils haben, falls sich denn einer ergeben würde und hier sah sie im Grunde ja alle zur Verfügung stehenden Pokémon, also war es wohl nur fair, wenn sie Lilaia auch bereits frei ließ? So geschah es dann auch und das Banette manifestierte sich, als hätte es Larinas Entscheidung gespürt. Die hatte den Ball nämlich noch gar nicht betätigt, aber die Geisterpuppe wusste einfach immer, wann sie in einen Kampf ziehen durfte. Und es würde der erste ernste Kampf werden, seit sie den Megastein erhalten hatte! Und da Livia und ihre Pokémon den Geist noch nicht kannten, wollte Larina das Banette erst einmal vorstellen, nachdem dieses kampfbereit kicherte und sich um sich selbst drehte, da sie so aufgeregt war. „D-Das ist L-Lilaia! S-Sie war mein zweites Pokémon. L-Leia, sag h-hallo zu L-Livia und ihren Freunden.“, erklärte sie und sah zu dem Banette, das von Ame auch gleich zur Anständigkeit ermahnt wurde und welches abermals kicherte und dann eine tiefe Verbeugung zeigte, nur, um dabei ihre nun scharfen Klauen ein wenig zu recken und dann dunkel grinsend wieder gerade aufgerichtet auf ihren Gegner zu warten. Himmel, jetzt war es also soweit. Arenaleiterin gegen Arenaleiterin, huh?


Out: Ich hatte eben nachgelesen und tatsächlich weiß Livia auch schon, dass Larry Leiterin ist XD Hat mich ganz erstaunt XD

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam So Nov 18, 2018 1:03 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #003, mit: Larina
Dass sie die Weißhaarige erschreckt hatte, schien diese ihr glücklicherweise nicht übel genommen zu haben, doch das änderte wenig daran, dass sie sich deswegen schlecht fühlte. Sie hatte es schließlich nicht gewollt! Und mit Aufpassen hatte das ihrer Meinung nach auch wenig zu tun. Dennoch war sie froh, dass Larina nicht böse auf sie war, weshalb sie sie mit einem - noch immer entschuldigenden - Lächeln bedachte, als sie auch schon auf den Angriff vor einigen Monaten zu sprechen kamen. Livia war dabei natürlich mehr als froh, dass ihren Pokémon nichts passiert war und das konnte Larina wohl sehr gut verstehen. Es wäre eher seltsam gewesen, wenn sie es nicht hätte verstehen können. In diesem Fall hätte sich Livia ernsthafte Gedanken darüber gemacht, was ihre Pokémon Larina eigentlich bedeuteten. Aber dem war nicht so, also musste sie auch nicht weiter darüber nachdenken. Stattdessen entschuldigte sie sich abermals bei der Weißhaarigen, dieses Mal dafür, dass sie sich nicht schon viel eher gemeldet hatte. Sie fühlte sich deswegen wirklich schuldig, aber Larina tat es mit einem Kopfschütteln ab. Sie hätte sich ja auch melden können, hatte sie gesagt. Das stimmte natürlich, war aber noch kein Grund dafür, warum es Livia nicht gemacht hatte. Das Lächeln von Larina und der Einwurf, dass ein persönliches Treffen doch vielleicht besser waren, beruhigten Livia dann aber, denn irgendwie hatte sie ja recht. Sich persönlich zu treffen und so nach dem Wohlergehen zu erkundigen, war wohl immer noch besser, als zu telefonieren oder sich Nachrichten zu schicken - Livia konnte diesen ganzen Technikkram ohnehin nicht leiden! »Da kann ich Ihnen nur zustimmen. Telefonate oder SMS sind immer so..unpersönlich.« pflichtete sie Larina schließlich also bei und lächelte sie ebenfalls an. Da hatten sie wohl die gleiche Meinung, was auch nicht selbstverständlich war. Die meisten spielten nur liebend gern mit ihren Geräten herum...
Unabhängig davon war aber ein weiterer Grund für den Besuch: ein möglicher Arenakampf, nach dem sich Livia natürlich auch erkundigte. Die Regeln hatte ihre Assistentin ihr offenbar schon mitgeteilt, was definitiv einiges an Zeit sparte. Und wenn es nach dem Echnatoll ging, konnte der Kampf nun wohl auch schon beginnen - jedenfalls zeigte er die Geste von zwei nach oben gestreckten Daumen, was Livia abermals zum Lächeln brachte. Dieses Pokémon war gewiss etwas Besonderes. Es unterstützte Larina genau so, wie es Tarua bei Livia tat. Diese fand das Geist-Pokémon auch weit weniger unheimlich, als es noch am Anfang der Fall gewesen war, doch sie wusste, dass Larina noch mehr Pokémon diesen Typs besaß. Es würde für sie also auch eine Herausforderung werden, denn sie durfte sich gewiss nicht ablenken lassen. Aber als Arenaleiterin musste sie da ohnehin durch, denn sie konnte nicht erwarten, dass ihre Herausforderer Rücksicht auf ihre "Ängste" nahmen. Und sie wusste ja, dass Larina wirklich nett war - wie konnten es ihre Pokémon da also nicht sein? Sie würde schon bald erfahren, ob sie mit diesen Gedanken auch wirklich recht hatte, denn nun war es so weit, dass die ersten Schritte für den Kampf eingeleitet wurden: Larina fragte nämlich danach, ob sie zuerst wählen musste. »Nein, als Arenaleiterin schicke ich zuerst ein Pokémon auf das Kampffeld.« antwortete sie noch freundlich lächelnd, doch da war es bereits zu spät und Larina hatte einen Ball hervorgeholt, aus dem auch sogleich ein Geist-Pokémon entkam. Es fing sofort an zu kichern und sich um sich selbst zu drehen, was für Livia aus unbekannten Gründen bereits irgendwie unheimlich war. Dazu kam, dass sie so ein Geist-Pokémon noch nie gesehen hatte. Es erinnerte sie an ein Banette, aber irgendwie auch wieder nicht. Vielleicht eine Megaentwicklung? Diesen Gedanken stellte sie zunächst hinten an, als Larina ihr Pokémon mit Namen vorstellte - sie hieß Lilaia und grüßte Livia und ihre Pokémon schließlich auch mit einer Verbeugung. Unsicher lächelte Livia sie an. »Es freut mich sehr, dich kennenzulernen, Laia.« erwiderte sie und verbeugte sich ebenfalls leicht, doch da kehrte schon ein dunkles Grinsen ins Gesicht des Pokémon, das Livia wieder gruselig fand. Die Klauen des Pokémon waren dabei auch wenig beruhigend, aber das musste sie für den Kampf einfach hinten anstellen! Und sie war sich nach wie vor sicher, dass Larina ihr Pokémon gut im Griff hatte. Dieses war nun auch kampfbereit - es würde also bald losgehen. Und wie auf Stichwort kam auch ihre Assistentin zum Kampfplatz, nickte Larina noch einmal zu und positionierte sich bereits. Es war Livia ja immer noch ein Rätsel, wie sie immer so pünktlich ankam, ohne dass sie sie rufen musste. Aber nun musste ja auch noch sie sich für ein Pokémon entscheiden! Sie wandte sich also um und überlegte nur kurz. Gern würde sie Tarua antreten lassen, doch sie hatte die Hoffnung, dass Larina später noch ihr Echnatoll einsetzen würde, denn es würde ihr sehr gefallen, wenn die beiden dann gegeneinander antreten können würden. »Ryala, magst du für mich kämpfen?« fragte sie da ihr Papinella, das natürlich hellauf begeistert war und direkt zu ihr geflogen kam. Damit war es also beschlossene Sache! »Das ist Ryala - mein drittes Pokémon, aber das zweite Käferpokémon, das sich mir angeschlossen hat.« stellte sie ihr Papinella nun auch vor, nachdem sie sich wieder zu Larina und ihren Pokémon umgewandt hatte. Gerade weil Ryala ihr zweites Käferpokémon war, passte es in diesem Kampf doch ganz hervorragend!
So posituinierte sie sich schließlich auch auf ihrer Seite des Kampffeldes, während ihre restlichen Pokémon auseinander stoben und sich verteilten - in den Bäumen oder Büschen, aber so, dass sie den Kampf trotzdem noch beobachten konnten. Nur Tarua blieb unmittelbar neben Livia, wie sie es immer tat, wenn sie gerade nicht an einem Kampf teilnahm. So war Livia also bereit für den anstehenden Arenakampf. »Ich würde Ihnen gern den ersten Zug überlassen.« sprach sie aus, da sie es in ihrer Arena immer so handhabte, dass der Herausforderer den Kampf einleiten konnte. Sie war gespannt, wie der Kampf ablaufen würde!



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam So Nov 18, 2018 1:38 pm

Larina Selene


#004 Arenakampf Eventura City


„G-ganz genau!“, stimmte Larina den Worten Livias sofort zu, als diese ihre Gedanken zu der Technik aussprach und diese ganze Art der Kommunikation als unpersönlich bezeichnete. Natürlich nahm das Larina viele Strapazen ab, da sie Gespräche nicht gut zu führen vermochte, doch wenn sie jemanden als freundlich empfand, dann wollte sie lieber von Angesicht zu Angesicht mit dieser Person sprechen. Immerhin ließen sich bei Nachrichten und einfachen Telefonaten weniger gut falsche Informationen herausfiltern – so konnte man einfach nicht sehen, ob es der Person wirklich gut ging oder ob sie das nur so sagte, um zu verhindern, dass man sich sorgte. Deshalb war es so wie es jetzt war einfach besser, egal, wie viele Anstrengungen ein Treffen auch kostete!
Aber da es Livia nun einmal sichtlich gut ging, geriet ihr eigentliche Grund für ihr Erscheinen auch schnell in den Hintergrund, denn der Kampf würde nun wohl starten. Lilaia befreite sich ja auch sofort, als Larina nur den Pokéball ergriffen hatte, sodass Larina das Banette einmal vorzustellen gedachte. Immerhin hatte Lilaia damit Livia die eigentliche erste Wahl genommen, weil Larina zu hastig gewesen war. Livia jedenfalls grüßte auch den Geist höflich, schien aber im ersten Moment ein wenig Unbehagen zu empfinden. Das war nicht verwunderlich – und vermutlich auch gesünder, nicht naiv zu denken, dass das Banette ein freundlicher Geselle war. Gut, Leia war gewiss nicht herzlos oder tatsächlich gefährlich für andere, aber der Schalk war in diesem Geist deutlich stärker zu spüren, als in all den anderen Begleitern Larinas. Und Lilaia war sehr eigensinnig, weshalb Larina sie nicht halb so gut unter Kontrolle hatte, wie die anderen, solange es eben nicht zwingend nötig war. Wenn es hart auf hart kam, wusste sie, würde Leia sie ebenso schützen und auch auf ihr Wort hören, wie es Amenophis tat.
Nur in einem Kampf in einer fremden Arena konnte Larina nicht garantieren, dass der Geist nicht auch mal auf eigene Faust handelte. Sie war sich aber sicher, dass sie dennoch niemandem Schaden zufügen würde, außer eben ihrem Gegner.
Und der war ebenfalls schnell gewählt und flatterte als Papinella auf das Feld. Livia stellte das Käferpokémon als Ryala vor und offenbar war es ebenfalls ihr zweites Käferpokémon gewesen. Wie passend es doch war, sie würden sich also in einem sehr ähnlichen Gespann in diesem Kampf begegnen.
„H-hallo! Es freut mich, Ryala!“, begrüßte also auch Larina ihrerseits das ihr vorgestellte Pokémon und zeigte ein scheues, aber aufrichtiges Lächeln. Auch die Assistentin war schon zu ihnen gekommen, so leise, wie sie zuvor verschwunden war, doch dieses Mal hatte Larina sie kommen sehen. Und so wurde auch der Kampf begonnen – als Livia den ersten Zug an Larina übergab, zeigte Leia auch sogleich, was sie unter einem guten Start verstand. Sie tat das gleiche, wie bei jedem Kampf in ihren eigenen Gefilden und startete ohne Anweisung mit einem grellen Kreideschrei. Larina war das inzwischen gewöhnt, sie versuchte auch gar nicht mehr, anders zu starten und ließ den Schrei über sich ergehen, wie es wohl auch alle anderen tun mussten. „Fange b-bitte mit Unheilböen an.“, erhob dann auch Larina die Stimme, als der Schrei gerade am Abklingen war, sodass Lilaia nach ihrem Gesang sogleich begann, die violetten Aurawellen auszustoßen. Ryala hatte mit Käfer und Flug eine Kombination, die sie aus Leias Attackenrepertoire nur gegen Eissturm anfällig machte, doch diesen Trumpf mussten sie ebenso wenig gleich zu beginn ausspielen, wie die Phantomkraft, die Leia noch aus jeder brenzligen Situation hatte herausholen können. Lieber wartete sie geduldig ab, wie Livia vorzugehen gedachte, während sie sich die Kapuze ein wenig tiefer ins Gesicht zog, als würde sie ein Schutzschild vor sich aufbauen. Es half ihr, die Nerven zu bewahren, denn hier konnte und wollte sie sich nicht hinter ihrem zweiten Gesicht verstecken. Hier musste sie sie selbst sein – das war einfach auch das ehrlichste Livia gegenüber, nicht wahr?

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam So Nov 18, 2018 2:18 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #004, mit: Larina
Nun, da das Thema des Angriffs auf die Städte soweit abgeschlossen war und sich die Pokémon für den Kampf bereit gemacht hatten, konnte dieser auch sogleich losgehen. Wie immer überließ Livia ihrer Herausforderin den ersten Zug, den das Banette - sie ging einfach davon aus, dass es eines war - auch ohne zu Zögern annahm. Ohne, dass Larina irgendetwas hatte sagen müssen, ertönte ein lauter Schrei, der ohne Umschweife die Verteidigung von Ryala senkte - und das ohne, dass Livia hätte reagieren können. Der Schrei hatte sie nämlich ziemlich erschreckt, da sie damit einfach nicht gerechnet hatte. Das durfte ihr nicht noch einmal passieren! Natürlich könnte sie die Verteidigung des Papinella nun auch wieder erhöhen, doch zunächst hielt sie das einfach nicht für sinnvoll. Ohnehin kam da auch schon der nächste Befehl von Larina, der zu Unheilböen aufforderte. Und Livia hatte nicht vor, Ryala davon treffen zu lassen. »Mit Silberhauch kontern und Fadenschuss hinterher einsetzen.« entschied sich Livia da und sofort schlug das Papinella mit ihren Flügeln. So konnten die Unheilböen abgewendet werden, doch der Silberhauch verblasste dadurch auch. Der Fadenschuss wurde aber unmittelbar danach eingesetzt, sodass Laia hoffentlich keine Gelegenheit mehr hatte, auszuweichen. Aber Livia war sich fast sicher, dass Larina dagegen einen guten Konter parat hatte - sonst wäre sie wohl kaum ebenfalls Arenaleiterin geworden!



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam So Nov 18, 2018 2:32 pm

Larina Selene


#005 Arenakampf Eventura City


Und so begann der Kampf! Es war … aufregend. Ab dem ersten Moment, doch auf ganz anderer Eben als alles andere. Kämpfe waren etwas ganz besonderes – immer! Deshalb wollte Larina sich auch voll und ganz auf das Geschehen konzentrieren! Nachdem Lilaia also mit Kreideschrei gestartet hatte und nun nach Larinas Bitte mit Unheilböen fortfuhr, rief Livia Ryala zu einem Konter mittels Silberhauch auf. Beide Attacken waren gleich gewichtet und das Käferpokémon der gegnerischen Seite erwies sich als sehr stark, denn tatsächlich lösten sich die beiden Attacken so einfach auf! Doch als dann der Fadenschuss folgte, wollte Larina das nicht so einfach auf sich nehmen.
„Phantomkraft.“, sagte sie simple und Leia löste sich mit einem Kichern in Dunst auf und verschwand von der Bildfläche, sodass der Fadenschuss durch den Geist hindurch rauschte und stattdessen vor Larinas Füßen den Boden behaftete. Die trat auch einen kleinen Schritt zurück – das war knapp gewesen! Allerdings wäre es für sie wohl kaum wirklich problematisch geworden, denn sie musste ja jetzt nicht fortlaufen oder so … Zumindest hoffte sie das! Jetzt hieß es allerdings abwarten, wann Leia gedachte, wieder aufzutauchen um das Papinella hoffentlich von hinten zu erwischen.

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam So Nov 18, 2018 3:37 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #005, mit: Larina
Nachdem sich die ersten Schaden anrichtenden Attacken beider Kontrahenten aufgelöst hatten, feuerte das Papinella einen Fadenschuss auf den Gegner, doch wie Livia vermutet hatte, wollte Larina das nicht auf sich sitzen lassen und ordnete daher den Konter an: Phantomkraft. Zügig war das Banette auf diese Weise auch verschwunden, was Livia natürlich weniger günstig fand. Doch es war nur logisch, dass Larina so gehandelt hatte. Das Problem war nur, dass Ryala keine passende Attacke hatte, um jetzt wieder anzugreifen. Die einzigen Status-Attacken waren Fadenschuss und Eisenabwehr und beides machte in diesem Zusammenhang wenig Sinn. Doch das Banette war verschwunden - und war Phantomkraft nicht auch eine physische Attacke? »Stärke dich mit Eisenabwehr. Und versuche darauf zu achten, wo Laia wieder erscheint.« entschied Livia da also. Sie hatte keine Ahnung, wo sich das Banette befand und da die Verteidigung durch Kreideschrei zunächst reduziert worden war, war es gar nicht mal unlogisch, sie nun mittels Eisenabwehr wieder um den selben Wert zu steigern. So hüllte sich das Papinella in eine Energiehülle und setzte die Senkung der Verteidigung dadurch quasi wieder zurück. »Und versuche es mit Käferbiss, wenn es soweit ist.« fügte sie schnell noch hinzu, denn die Attacke des Banette war bereits eingesetzt. Und wenn es wieder auftauchte, würde Ryala hoffentlich die Gelegenheit haben, mit der Käferattacke zu kontern, bevor das Banette sich wieder entfernte. Auch wenn die Attacke nicht gerade effektiv sein würde, würde sie doch zumindest ein wenig Schaden anrichten.

[out: Du kannst gern entscheiden, was trifft und was nicht - wobei ich dazu tendiere, dass zumindest Phantomkraft Ryala auch tatsächlich trifft :p]



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam Sa Dez 01, 2018 2:43 pm

Larina Selene


#006 Arenakampf Eventura City


Es begann sehr gut und Larina war nun doch irgendwie froh um diesen Kampf, denn egal, wie er ausgehen würde, sie konnte wertvolle Erfahrungen auch für ihre eigene Arena sammeln. Und dmait es niocht zu schnell endete, wollte Larina auch aufs Ganze gehen, Lilaia nicht von jeder Attacke treffen lassen und nun wich sie deshalb mittels Phantomkraft dem Fadenschuss aus. Das Papinella überbrückte die vor Spannung knisternde Wartezeit mittels Eisenabwehr, setzte Lilaias Start zurück. Keine schlechte Taktik, doch Larina spielte nicht wirklich auf eine niedrige Verteidigung an, es war nur eben Lilaias liebste Attacke, denn so gut wie all ihren Kontrahenten klingelten danach lange Zeit die Ohren.
Doch anders als erwartet ließ sich Leia dieses Mal Zeit. Hier und da ließ sie ihr Kichern erklingen, nicht zu orten – reine Folter, wenn man Larina fragte, doch das Banette war definitiv auch das fieseste Pokémon in den Reihen der Geisttrainerin. Nichts, was ihrer Liebe zur Puppe Abbruch verlieh, aber dennoch …
Doch da zeigte sich das Geisterpüppchen endlich, tauchte unmittelbar hinter dem Papinella auf und erwischte es deutlich mit der Geistattacke. Ob es das Papinella ins Straucheln brachte? In jedem Fall war der Befehl zum Konter gegeben, sodass nun der Käfebiss auf Leia folge. Bevor Larina etwas sagen konnte, ließ sich das Banette aber treffen – freiwillig? Schwer zu sagen, doch Lilaia kicherte unbeirrt weiter. Gut, dann eben ohne auszuweichen!
„Weiter mit Schmarotzer!“, forderte Larina da – es bot sich an, da die Geisterpuppe ohnehin so nahe an dem Schmetterling dran war. Ob es traf stand deshalb jedoch noch nicht fest.

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam So Dez 09, 2018 5:34 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #006, mit: Larina
Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, in der das Banette verschwunden war und auch nicht wieder auftauchte. Das Kichern war irgendwie unheimlich und jagte Livia einen Schauer über den Rücken. Sie wusste schon, warum ihr Geister eigentlich nicht geheuer waren. Aber sie war Arenaleiterin und durfte sich davon nicht beirren lassen. Tarua an ihrer Seite half ihr auch dabei, das Kichern zu verdrängen und auf den Gegenschlag zu warten, von dem sie wusste, dass er kommen würde. Und dann endlich tauchte das Banette auch wieder auf, direkt hinter Ryala, was wohl zu erwarten war. Dennoch entkam das Papinella der Attacke nicht mehr, strauchelte leicht, fing sich aber schnell wieder, sodass sie mit Käferbiss nachsetzen konnte - und sogar traf! Der Geist hatte keinerlei Anstalten gemacht, überhaupt auszuweichen, was Livia aber ganz gelegen kam. Natürlich wollte Larina es damit aber auch nicht auf sich sitzen lassen und befahl Schmarotzer - so nah, wie das Banette dem Papinella war, durchaus keine schlechte Wahl, doch Livia hoffte, dass es trotzdem würde ausweichen können. »Ausweichen, dann Silberhauch!« sagte sie rasch, doch in dem Moment, wo sie es ausgesprochen hatte, waren bereits einige Sekunden verstrichen. Ryala versuchte, dem Griff auszuweichen, wurde im letzten Moment aber am Flügel gepackt und zu Boden geschleudert. Livia konnte nicht behaupten, dass es gerade so lief, wie sie es sich vorgestellt hatte, doch sie würde den Kopf deswegen nicht in den Sand stecken. »Psychokinese.« entschied sie sich schließlich, während das nun etwas lädierte Schmetterlingspokémon sich wieder in die Lüfte erhob. Bevor sie den üblichen Abstand zum Boden erreicht hatte, fingen ihre Augen bereits an zu glühen, um das Banette mit ihren Psychokräften einzufangen. Die Art des Gegners fand Ryala nämlich überhaupt nicht schön und sie wollte sich gewissermaßen für den Aufprall auf den Boden rächen. Immerhin gehörten Papinella in die Luft! Und da würde sie für den Rest des Kampfes auch bleiben. Jedenfalls nahm sich Ryala das ganz stark vor.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam Di Jan 08, 2019 4:39 pm

Larina Selene


#007 Arenakampf Eventura City


Wahrlich eine Fügung. Nachdem Phantomkraft gesessen hatte, traf nun auch Schmarotzer, wenn auch nicht in dem Umfang, in dem es hätte sein können. Dennoch, das Papinella schlug zu Boden, konnte somit nicht zum geforderten Silberhauch übergehen und sollte nun stattdessen Psychokinese einsetzen. Dies tat es auch, und zwar noch während es wieder in die Lüfte stieg, wobei Leia galant zu Boden sank. Die einzige Möglichkeit, dem überhaupt zu entkommen, war Phantomkraft, allerdings setzte Larina gerade einmal zu dieser Aufforderung an, als Leia bereits von der Psychoattacke schwer erwischt wurde und der Rest des Weges zum Boden nun schmerzhaft schnell überbrückt wurde. Die Weißhaarige biss sich auf die Unterlippe, denn Leias Kichern verstummte und das bedeutete gewöhnlich, dass sich ihre Laune änderte.
„Schaffst du es, Leia?“, fragte sie daher und schon kam das Banette wieder auf die Beine. Mit einem so finsteren Blick, dass Larina sich am liebsten selbst an Amenophis geklammert hätte, aber das wäre wohl mehr als unpassend … Und sie wusste ja auch, dass dieser Groll nicht ihr galt. Richtig? Ein Schlucken, während Leia bereits wieder von allein zu Kreideschrei griff. Nur aggressiver als vorher, eine Warnung, statt eines Auftakts. „In Ordnung.“, sagte die Geisttrainerin zu sich selbst. „Geh zu Plage über und dann … dann lass es schneien, mein Schatz.“, sagte sie dann schon lauter und die Geisterpuppe beendete ihr schmerzhaftes Lied, um dann auf das Papinella zuzuschießen, wie es für die Attacke Plage eben typisch war. Sie würde nicht viel bewirken, wenn sie traf, aber wichtig war auch nur die Nähe, denn der Trumpf in dieser Konstellation war Eissturm. Je näher Lilaia also bei dem Papinella war, desto eher und desto härter traf die Attacke. Und Larina wusste, dass Leia verschlagen genug war, den günstigsten Moment für eben jenen Wintereinbruch abzuwarten.

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam Sa Jan 12, 2019 12:38 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #007, mit: Larina
Wie erhofft traf die Psychokinese, auch wenn das Banette noch versucht hatte zu entkommen. Glücklich war das Pokémon dadurch natürlich nicht, doch Livia hatte dennoch nicht mit seiner Reaktion gerechnet. Der Blick, den das Banette ihnen zuwarf, war unheimlich, so unheimlich, dass Livia ein kalter Schauer über den Rücken lief. Es war der perfekte Beweis für ihre Abneigung gegen diesen Pokémon-Typ, wenn man es denn so nennen konnte. Beinahe war sie zurückgewichen, doch sie zwang sich dazu, es nicht zu tun. Immerhin war sie Arenaleiterin, da wäre diese Reaktion wohl unangebracht gewesen. Außerdem war Tarua an ihrer Seite, da würde ihr schon nichts passieren. Als dann aber der Kreideschrei ertönte, zuckte sie doch zusammen und auch dem Papinella tat es in den Ohren weh. Livia hatte den Eindruck, dass dieses Pokémon durchaus aggressiv war und sie fragte sich unwillkürlich, ob es zu Larina passte, die doch eigentlich eher zurückhaltend war. Auf der anderen Seite war Viho nicht viel anders. Livia atmete tief durch und versuchte, sich wieder auf den Kampf zu konzentrieren, denn es ging natürlich weiter und das Banette griff mit Plage an. Eine Attacke, die eigentlich kaum Wirkung zeigen würde, weshalb sich Livia fast sicher war, dass Larina da andere Pläne hatte. Der Ausspruch mit dem Schnee gefiel Livia auch überhaupt nicht, denn auch wenn sie die genaue Attacke dahinter nicht kannte, war Eis in jedem Fall schlecht. Eine Lösung musste also her, doch da Livia spontan üperhaupt nichts einfiel - es war ohnehin ein Wunder, dass sie in Kämpfen spontan entscheiden konnte - war das Banette mittlerweile recht nah dran und feuerte bereits die Plage auf das Papinella ab. Natürlich gab es dabei kaum Schaden, aber das eigentliche Problem kam ja noch. So feuerte das Banette einen kalten Lufthauch auf Ryala ab - Eissturm, wie Livia nun vermutete. »Mit Silberhauch kontern.« beeilte sie sich zu sagen, in der Hoffnung, dass das Schlagen der Flügel den Eissturm zurückdrängen würde. Da das Banette aber nah an Ryala gewesen war, hatte das Papinella kaum Möglichkeit, die Attacke überhaupt einzusetzen, weshalb ihr Flügelschlagen noch nicht kräftig genug war, den eisigen Hauch zur Gänze zurückzudrängen. Ryala wurde also davon erfasst, zuerst ihre schlagenden Flügel, dann auch ihr Körper, was natürlich ordentlich Schaden anrichtete, selbst wenn sie einen Teil davon abgewehrt hatte. Livia erkannte deutlich, dass ihre geflügelte Freundin fror und anhand des schwächer werdenden Schlagens der Flügel wusste sie auch, dass sie nicht mehr lange durchhalten würde. Sie hatte das vage Gefühl, dass das dem Banette sehr gefiel, aber aufgeben würde sie deswegen noch lange nicht. »Noch einmal Psychokinese.« entschied sie sich, obwohl sie fast sicher war, dass Larina einen Weg hatte, der Attacke auszuweichen. Mit Phantomkraft, vermutlich, weshalb sich Livia bereits jetzt über den nächsten Schritt Gedanken machte.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam Sa Jan 12, 2019 1:05 pm

Larina Selene


#008 Arenakampf Eventura City


Ja, wenn Blicke töten könnten, so wäre Lilaia gewiss ein gesuchtes Individuum. Umso wichtiger war es für Larina, das Banette bei sich zu haben, denn auch, wenn sie nicht auf alles hörte, so hatte sie sie so doch besser unter Kontrolle und es war ja auch Fakt, dass die Geisterpuppe sich für Larina jederzeit in die Bresche werfen würde. Sie war aggressiv und durchaus gemein und gewiss waren deshalb allerhand Leute der Meinung, dass es absolut nicht in Larinas Team passte, jedoch … Larina liebte das Geisterpokémon, wie sie auch all ihre anderen Pokémon liebte und sie hatte Leia vieles zu verdanken. Deshalb würde sie sie immer bei sich haben wollen, und wenn sie sich noch so häufig für das wilde Wesen entschuldigen musste.
Etwas, das sie definitiv auch am Ende dieses Kampfes tun würde. Sie sah das Zögern in Livia, aber sie rechnete es ihr hoch an, dass sie bewegungslos verharrte. Eine echte Arenaleiterin – Larina musste noch viel lernen. Aber zurück zum Kampf. Leia ging tatsächlich sofort zu Plage über, nachdem ihr Warnruf allen die Ohren klingeln ließ und kaum, dass sie an das Papinella heran gekommen war, wechselte sie zu Eissturm. Livia gedachte dagegen vorzugehen, rief zu Silberhauch auf, doch die eigentlich stärkere Attacke konnte das Eis nicht zur Gänze auflösen und so musste der Schmetterling durchaus einen schweren Treffer einstecken. Allerdings hatte Leia so auch etwas der Käferattacke abbekommen, wenngleich es ebenso nicht die ganze Kraft gewesen war. Dann sollte abermals Psychokinese folgen, doch Larina hatte bereits mit diesem Schritt gerechnet und zeitgleich zur Phantomkraft gerufen. Vermutlich etwas, was auch Livia erwartete, jedoch wusste die ja nicht, wie lange das Banette dieses Mal fort blieb. Larina hingegen konnte es erahnen. So ging die Psychoattacke jedenfalls ins Leere, doch anders als beim ersten Mal tauchte Leia augenblicklich wieder hinter dem Papinella auf. Larina sah ihre erste Klaue sofort und gab deshalb bereits das nächste Kommando.
„Eissturm!“
Sie erwartete, dass das Papinella die Phantomkraft irgendwie abzuwehren versuchte, deshalb wollte sie dem Schmetterlingswesen keine Pause gönnen. Leia war schlecht gelaunt, da verteidigte sie sich nicht mehr und würde bei einem Volltreffer sicher einknicken. Besser, sie erstickten diese Möglichkeit im Keim …

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam Sa Jan 12, 2019 4:35 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #008, mit: Larina
Wie Livia vermutet hatte, griff Larina tatsächlich wieder zu Phantomkraft, um der Psychokinese zu entkommen. Leider konnte sie aber nicht sagen, wie lange das Banette wegbleiben und wo es wieder auftauchen würde, doch sie hatte mittlerweile bereits eine grobe Idee, wie sie der Phantomkraft würde entkommen können. Leider wusste sie dann immer noch nicht, wie es weitergehen sollte, aber das war auch erst der nächste Schritt. Es dauerte allerdings nur wenige Sekunden, als Livia bereits die Klaue des Banette sehen konnte - direkt hinter Ryala, die diese natürlich nicht erkannte. »Fadenschuss an den Baum!« rief sie zügig aus und fragte sich, warum sie nicht schon viel früher die Umgebung des Kampffeldes genutzt hatte. Wozu hatte sie das Kampffeld sonst direkt in ihr Gewächshaus integriert? Livia vollkommen vertrauend schoss Ryala den Fadenschuss an den Baum und zog sich daran schnell außer Reichweite des Banette, wie es das früher als Schaloko auch schon getan hatte. Übung hatte sie darin also, doch Larina ließ ihnen keine Zeit zur Pause. Ein Eissturm drohte auf das Papinella zuzustürmen und Livia war sich sicher, dass sie das nicht überleben würde. »Silberhauch dagegen setzen.« entschied sie, auch wenn das zuvor schief gegangen war. Nun war die Entfernung aber groß genug und Ryala hatte die Möglichkeit, mehr Kraft in den eigentlich stärkeren Silberhauch zu setzen. So prallten beide Attacken aufeinander, konnten sich aber nicht gänzlich gegen einander auflösen. Teile beider Attacken kamen durch und trafen beide Kontrahenten. Geschwächt von den vorherigen Attacken sank Ryala nun zu Boden, wo sie besiegt liegen blieb - doch auch das Banette war am Ende seiner Kräfte angekommen. "Beide Pokémon können nicht mehr weiterkämpfen! Bei dieser Runde handelt es sich um ein Unentschieden beider Seiten!" sprach ihre Assistentin aus, was Livia doch überraschte. Natürlich im Positiven Sinn. War wohl doch mehr von dem Silberhauch durchgedrungen, als sie zunächst angenommen hatte? Es spielte keine Rolle. »Du hast sehr gut gekämpft.« sagte sie zu dem Pokéball in ihrer Hand, nachdem sie das Papinella zurückgerufen hatte. Sie war stolz auf das Schmetterlingspokémon.
Doch nun würde der Kampf in die zweite und letzte Runde gehen. Und dafür schickte sie natürlich Tarua auf den Kampfplatz. Das Spinnenpokémon krabbelte rasch zu ihrer Startposition und sah neugierig zu Larina. Natürlich war das Pokémon ihrer Wahl ihr Echnatoll Amenophis. Das würde gewiss ein sehr interessanter Kampf werden! »Ich wünsche dir ganz viel Spaß meine Kleine. Und Euch viel Erfolg!« sprach sie zu Beginn aus, zunächst an Tarua, dann an Larina gewandt. »Wir beginnen mit Agilität.« entschied sie, wie so oft. Es gab nicht viele Attacken, mit denen sie den Auftakt machte, einfach weil etwas anderes zunächst wenig Sinn machte. Nun würde sie sehen, womit Larina die Runde begann.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam Sa Jan 12, 2019 5:22 pm

Larina Selene


#009 Arenakampf Eventura City


Das war … überraschend. Das Papinella rettete sich mittels Fadenschuss, woraufhin Silberhauch den Eissturm konterte. Beide Attacken jedoch drangen durch und so wurden beide Pokémon erwischt. Wie erwartet war Leia aber so fokussiert, dass sie ihre Schwäche noch gar nicht bemerkt hatte und nach dem Treffer ebenso kampfunfähig zu Boden fiel, wie das Schmetterlingspokémon. Natürlich nicht, ohne noch einmal bösartig zu grollen. Larina rief ihre Geisterpuppe also geschwind zurück und gab dem Pokéball einen Kuss, ehe sie sich vor Livia verneigte.
„E-es tut mir wirklich Leid, w-wi u-ungebührlich Lilaia sich benommen hat!“, entschuldigte sie sich und ihren Geist also sogleich. „S-Sie ist etwas eigen, aber wenn es darauf a-ankommt, ist immer Verlass auf sie!“, versicherte sie dann aber auch gleich, denn dass man nicht schlecht von Leia dachte war ihr wichtig. Nun räusperte sie sich aber, als Livia Tarua auf das Feld schickte und griff nach dem Ball von Lugh. Bevor sie das Durengard aber auf das Feld schicken konnte, nahm Ame ihr den Ball mit einer seiner Hände ab und steckte ihn zurück in ihre Tasche. „H-huh?“, sah sie ihren Sarkophagfreund überrascht an, bevor dieser auch einen weiteren Arm ausfuhr und sich dann gemächlich auf das Kampffeld schleppte. Ah, natürlich. Wenn Tarua der Gegner war, so würde Amenophis selbst kämpfen. Immerhin war das Voltula eine gute Freundin – da wäre es respektlos, nicht auf diese Art vorzugehen. Larina nickte also. „O-okay! Ame, gib dein Bestes!“, sprach sie dann also und kaum, dass Amenophis die Mitte des Kampffeldes erreicht hatte, setzte er sich selbst ab und zog die Geisterarme wieder ein, sodass es nun wirkte, als wäre er ein gewöhnlicher Sarkophag. Und auch als Tarua Agilität einsetzte, regte sich der Geist nicht und auch Larina verblieb stumm. Livia konnte es nicht wissen, aber Amenophis bewegte sich in einem Kampf nur dann vom Fleck, wenn Larina ihn zur Rückkehr aufforderte. Die Geschwindigkeit zu erhöhen war natürlich nicht falsch, aber gewiss würde sie die Initiative von Ame auch senken wollen und das war … verschwendete Zeit. Doch das würde die Käferleiterin sicher bald selbst merken. Davon abgesehen war Amenophis in Kämpfen aber auch sehr autonom. Nicht so wie Leia, die einfach einen Befehl ignorieren konnte und stattdessen anders handelte, nein, er er ergänzte Larinas Strategie einfach selbstständig. Und auch so wusste die Weißhaarige, wie ihr Geist vorgehen würde – sie kannten sich so lange, dass sie seine Denkweise verstand. Und deshalb musste sie jetzt auch nichts sagen, denn Amenophis würde den ersten Schritt erst dann ausführen, wenn Tarua ihn zu ihrem Ziel machte. Das war schließlich die Art, wie er nicht nur kämpfte, sondern in der Wildnis auch leben würde. Warten, bis jemand in die Falle tappte. Und das konnte er gut, denn niemand war so geduldig, wie das Echnatoll an ihrer Seite, da war sich Larina sicher!

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam So Feb 24, 2019 2:33 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #009, mit: Larina
Es war nicht so, dass Livia schlecht von dem Banette dachte, es war eher so, dass sie sich ein wenig vor ihr fürchtete, denn irgendwie war ihr Verhalten doch sehr unheimlich gewesen. Was natürlich auch damit verstärkt wurde, dass Livia ohnehin ein kleines Problem mit Geistern hatte. Aber bei Larina konnte sie sich wohl darauf verlassen, dass ihre Pokémon ihr schon nichts tun würden. Sie glaubte ihr auch, dass das Banette mit Sicherheit da war, wenn sie gebraucht wurde. Aber jeder hatte wohl so seine Eigenarten. Schließlich sollte der Kampf aber auch weitergehen und als Larina ihr nächstes Pokémon auf das Kampffeld rufen wollte, mischte sich offenbar Amenophis ein, der an Stelle des anderen Pokémon auf das Kampffeld trat. Es interessierte Livia durchaus, welches Pokémon Larina ursprünglich hatte in den Kampf schicken wollen, doch nun freute sie sich auf den Kampf mit Larinas Freund, mit dem auch Livia schon zu tun gehabt hatte. Das Echnatoll würde sie sicher nicht so gruseln, wie das Banette davor. Wenngleich sie sich immer noch fragte, wieso das Banette so eigenartig ausgesehen hatte. Doch das war nun nicht wichtig, denn nun würde der Kampf weitergehen und Livia war gespannt, wie es verlaufen würde. Auch Tarua freute sich auf diesen Kampf - immerhin konnte sie so gegen das Echnatoll antreten! Und sie startete mit Agilität, wie sie es so oft tat, doch das Echnatoll rührte sich nicht vom Fleck. Es sah aus, als wäre es ein gewöhnlicher Sarkophag, was irgendwie beeindruckend und faszinierend war. Doch sie durfte sich davon natürlich nicht ablenken lassen. Normalerweise würde sie jetzt wahrscheinlich mit Fadenschuss weitermachen, doch da sich der Geist kein bisschen bewegt hatte, würde sie mit etwas anderem starten. Etwas, das bei einem Treffer ebenfalls die Initiative von Amenophis senken würde. »Elektronetz.« sprach sie also aus und sofort bildete das Voltula das Netz aus Elektrizität, das es auf das Echnatoll abfeuerte. Sie würden sehen, wie dieser Kampf noch werden würde.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam Fr März 01, 2019 12:27 am

Larina Selene


#010 Arenakampf Eventura City


Amenophis wartete also, geduldete sich während der Agilität und beobachtete das Leiterin-Pokémon-Gespann, ohne, dass diese das sehen oder spüren konnten, da sich an dem Sarkophag nichts regte. Und Livia ging dann auch schließlich zum nächsten Schritt über, während Larina noch darüber schmunzelte, wie sich offenbar auch Tarua über diesen Kampf freute. Ein Sparring zwischen Freunden war eben etwas ganz besonderes!
Nun war jedenfalls Elektronetz die Attacke der Wahl und wie Larina erwartet hatte, würde ein Treffer auch Amenophis' Initiative senken. Nichts, worum sie sich Gedanken machte, doch Schaden musste Ame ja nicht sofort bekommen, richtig?
„Jetzt!“, rief sie also nur aus und schon stieß Ame schlagartig eine dicke Wolke aus, die sich schnell von ihm stieß und das Elektronetz auf Tarua zurück warf. Unheilböen – eine von Leias liebsten Attacken! Doch während die diese eher offensiv nutzte, war sie für Ame die schnellste Möglichkeit, nahezu defensiv, vor allem aber regungslos schwächere Attacken aufzulösen. Larina nickte zufrieden, als sie sah, dass es hier auch klappte. Fabelhaft! Und dann folgte das gleiche Bild wie zuvor – Ame gab wieder keinen Ton von sich. Im Grunde war das auch das schlimmste an seinem Kampfstil – seine Regungslosigkeit zwang den Gegner dazu, zu handeln und die meisten verfielen in Panik, denn ständig zu warten, zu bangen, was nun geschah, sich zu fragen, wie der regungslose Gegner auf die nächste Attacke reagierte, wann er selbst zuschlagen würde, zermürbte letztlich jeden noch so starken Geist. Lilaia mochte stark austeilen und Lugh alles abwehren können, doch taktisch gesehen war Amenophis mit all dieser Seelenruhe Larinas stärkstes Pokémon. Tatsächlich hatte er es bisher auch als einziger aus dem Geisterteam geschafft, Lugh, der selbst auch die Ruhe selbst war, in die Offensive zu locken und dann vernichtend zu schlagen. Larina stellte sich also berechtigt die Frage, wie es Livia und Tarua ergehen würde – würden sie standhalten können?

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam Fr März 01, 2019 1:00 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #010, mit: Larina
Ihr Plan, die Initiative des Gegners mittels Elektronetz zu senken, ging leider nicht ganz so auf, wie sie es sich vorgestellt hatte. Obwohl sich der Geist nach wie vor nicht bewegte, hatte er eine ganz eigene Art, die Attacke abzuwehren. Durch Unheilböen kam ein Wind auf, der das Netz wieder zu Tarua zurück beförderte. Diese wich dem Netz von selbst aus, da sie nun wirklich keine Lust hatte, von ihrer eigenen Attacke getroffen zu werden - zumal es ihrem Plan eben auch einfach widersprach, wenn die Initiative gesenkt werden würde. Amenophis bewegte sich aber auch danach kein Stück weiter, weshalb Livia das Gefühl beschlich, dass es absolut egal war, ob sie seine Initiative senkte oder nicht - der Geist würde sich ihnehin nicht bewegen. Auf der anderen Seite gab es da aber natürlich auch noch einen anderen Grund dafür, warum das Voltula einen möglichst hohen Unterschied zu ihrem Gegner besaß, was die Schnelligkeit betraf. Abwartend blickte Tarua zu ihrem Gegner, während Livia überlegte, was sie als nächstes tun sollte. Noch einmal mit der selben Attacke anzugreifen, machte wenig Sinn. »Versuche es mit Donnerwelle.« entschied sie sich, denn die konnte man nicht einfach mit einem Wind bei Seite schieben. Jedenfalls war sie sich dabei fast sicher. Und wenn die Attacke traf, bestand zumindest die Möglichkeit, dass das Sarkophag-Pokémon zwischendurch nicht angreifen konnte, weil es paralysiert war. Was ihr mit Sicherheit auch schon helfen würde.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam Di März 05, 2019 6:20 pm

Larina Selene


#011 Arenakampf Eventura City


Der Plan, das Elektronetz zurückzuwerfen hatte funktioniert, sodass Amenophis von dem Schaden verschont blieb und gleichermaßen wie Larina beobachtete, wie Tarua ihrer eigenen Attacke auswich. Als dann wieder Stille einkehrte, musterte das Voltula den stummen, regungslosen Freund abwartend, während Livia wohl über die nächsten Schritte nachdachte. Larina selbst verblieb ebenfalls stumm, beobachtete im Grunde nur, denn sie würde Amenophis' Vorgehensweise nicht verändern, solange es dafür keinen Anlass gab. Und dieser Anlass ergab sich sogleich, als Livia sich entschied, Donnerwelle zu nutzen. Sofort machte sich auch Tarua ans Werk und Larina schmunzelte kurz.
„Magiemantel, Schatz.“, sagte sie da also selbst, obwohl es nicht nötig gewesen wäre. Amenophis war nämlich längst dabei, sich in diese magische Aura zu hüllen, die auch sogleich die Donnerwelle auf Tarua zurück warf, ohne, dass das Sarkophagwesen davon betroffen war. Und das war der perfekte Moment, um in die Offensive zu gehen. „Und auf in unsere Hell-Dunkel-Kombi!“, wies sie also an und schon wurde das ganze Gewächshaus in einen grellen Schein getaucht, da Amenophis mit Blitz zur Genauigkeitssenkung überging, ehe er direkt, während sich alles normalisierte, Finsteraura nutzte, um Schaden zu verursachen. Schön großflächig, für den Fall, dass Tarua in der Zeit, in der auch Larina und der Geist nichts sahen, den Standort wechselte. Sollte sich nichts anderes ergeben würde Amenophis anschließend wieder in Stillstand verharren – bis zur nächsten Gelegenheit.

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam Mi März 06, 2019 3:49 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #011, mit: Larina
Und wieder einmal ging das, was sie ursprünglich geplant hatte, nach hinten los. Sie merkte, dass Larina bereits viel Erfahrung hatte und schon oft mit Amenophis gekämpft haben musste. Magiemantel sorgte jedenfalls dafür, dass die Donnerwelle zu Tarua zurück geworfen wurde, was ihr natürlich wenig passte. Ein Treffer würde ihrer Taktik nämlich nicht gut tun - auch wenn die hier ohnehin nichts zu bringen schien. »Ausweichen mit Agilität.« entschied Livia, sodass Tarua abermals schneller wurde und der zurückgeworfenen Donnerwelle rechtzeitig ausweichen konnte. Dieses Mal blieb aber auch Echnatoll nicht stumm. Stattdessen wurde es plötzlich gleißend hell im Gewächshaus, sodass Livia ihre Augen vor dem plötzlichen Licht schützen musste. Tarua erging es nicht anders, sodass sie auch die herannahende Finsteraura nicht bemerken konnte und von ihr erfasst wurde. Und das leider auch noch mit einem Volltreffer, der dafür sorgte, dass Tarua unsaft auf dem Boden landete und sich zunächst wieder aufrappeln musste. Positiv war daran nur, dass der Geist wieder dazu übergegangen war, sich nicht zu bewegen, wie Livia nun bemerkte. Donnerwelle würde sie so schnell also nicht wieder einsetzen. »Guter Zug.« kam Livia aber nicht umhin, Larina zu loben. Nun würde es weitergehen. »Noch einmal Agilität - überbrücke die Distanz, anschließend greife an.« sagte sie zu ihrem Pokémon, das genau tat, was es tun sollte. Mit Hilfe von Agilität schoss es weiter nach vorn, Richtung Amenophis, um erstens die Initiative auf das Maximum zu erhöhen - dafür waren nämlich nur drei Agilitäten nötig - und um näher an den Geist heran zu kommen. Livia hoffte sehr, dass er sich in der Zeit wieder einmal nicht bewegte und wartete, bis Tarua dann letztlich zu Zornklinge übergehen würde. Irgendwie bezweifelte sie es aber, auch wenn Larina nicht wissen konnte, welche Attacke genau folgen würde. Sobald Tarua nah genug an dem Sarkophag dran war, würde sie zuschlagen - auch wenn die Attacke mit Sicherheit nicht besonders viel Schaden anrichten würde. Aber der Kampf war noch zu wenig vorangeschritten, um einzusetzen, weshalb sie die Initiative so erhöht hatte. Auf Fadenschuss und Donnerwelle musste sie bei diesem Gegner nur leider verzichten. Was ärgerlich war, auch wenn sie sich sicher war, dass das Echnatoll ohnehin nicht der Schnellste war.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Larinaam So März 10, 2019 8:37 pm

Larina Selene


#012 Arenakampf Eventura City


Na, das hatte doch fabelhaft geklappt! Tarua war zwar der Donnerwelle ausgewichen und mittels Agilität noch schneller geworden, doch die Kombination aus Blitz und Finsteraura hatte genau die Wirkung erzielt, die sie auch erzielen sollte! Und nicht nur wurde das Voltula einfach getroffen, sondern tatsächlich voll erwischt und landete deshalb so hart auf dem Boden, dass es sich zunächst wieder aufrappeln musste. Der richtige Moment für Amenophis, um wieder gänzlich still zu werden, als hätte er mit allem, was eben geschehen war, nichts zu tun. Livia kam da offenbar auch nicht umhin, Larina für diesen Zug zu loben, was der Geisterfreundin ein schmunzeln auf die Lippen zauberte und ihr Herz wieder ein wenig beruhigte.
„D-Danke!“, gab sie also eilig, ehrlich dankbar zurück, ehe sie ihre Konzentration wieder auf das Kampfgeschehen lenkte. Tarua vollführte abermals Agilität und sollte Amenophis angreifen – und das direkt. Es gab die Möglichkeit, das zu verhindern – aber ein Treffer würde ihnen doch viel mehr nützen, oder nicht? Also ließen Larina und Ame gleichermaßen die Donnerspinne zu Zornklinge übergehen, als diese Attacke identifizierte Larina jedenfalls den Angriff, und so wurde das Sarkophagwesen von der Käferattacke voll erwischt. Warum das wenig bedenklich war? Wegen Amenophis' Fähigkeit, Mumie. Ein Voltula konnte nur drei Fähigkeiten besitzen und alle ließen sich überbrücken – und genau das hatte Livia gerade zugelassen. Ob sie wohl schon sah, wie Taruas Äußeres langsam etwas trockener wurde?
„Los geht’s!“, sprach sie dann aus – und Amenophis' rote Augen glühten schlagartig bedrohlich auf, bevor er versuchte, mit zwei seiner Arme nach der Spinne zu greifen, die ihm so nahe war. Gelang es, würden die anderen beiden Arme, die langsamer erschienen, einen Spukball formen und zu einem Volltreffer machen – entwischte ihnen die überaus flinke Donnerspinne, musste sie eben mit einer weiteren Finsteraura rechnen. So oder so, es war Zeit für einen Gegenschlag!

__________________________
Larina
L'il Black Riding Hood

Arenaleiterin von Rayono City

Pokémon-Team :

Punkte : 355
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Nanna, Ashé, Fionn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Liviaam So März 17, 2019 1:18 pm

Eventura-Arena
Arenakampfpost #012, mit: Larina
Zu ihrer Überraschung gab sich weder Larina noch ihr Echnatoll die Mühe, der Attacke von Tarua irgendwie auszuweichen oder anderweitig zu kontern. Was entweder bedeutete, dass sie bei der eher schwachen Attacke glaubte, irgendetwas dagegen zu tun wäre nicht nötig oder dass sie einen anderen Plan verfolgte und irgendeinen Nutzen darin sah. Was davon zutraf, konnte Livia bisher noch nicht sagen, fest stand aber, dass die Attacke zumindest traf. Bildete sie es sich ein, oder geschah irgendetwas mit Tarua? Sie schüttelte sich jedenfalls und spürte eine Veränderung ihres Körpers, doch zu sehen war bisher nicht allzu viel. Komisch war es jedoch allemal. Nun jedenfalls glühten die Augen des Echnatoll plötzlich bedrohlich auf, wodurch Livia einen Schauer über den Rücken lief. Sie wusste schon, warum sie Geistpokémon unheimlich fand, selbst wenn sie noch so nett und ihr bereits bekannt waren. »Pass auf!« warnte Livia ihr Pokémon noch, da sie nicht genau wusste, was das Echnatoll nun vor hatte. Schnell wurde aber klar, dass es mit seinen Armen nach der Spinne greifen und sie wahrscheinlich festhalten wollte. Tarua schaffte es jedoch, den Armen zu entkommen - Agilität sei Dank - und sich so nicht festhalten zu lassen. Leider folgte eine nächste Finsteraura auf dem Fuß, noch bevor Tarua überhaupt irgendwie reagieren konnte, weshalb sie es kaum schaffte, der Attacke zu entkommen. So streifte die Finsteraura Tarua und auch, wenn es kein Volltreffer war wie beim letzten Mal, knickten ihre Beine ein und sie landete wieder einmal auf dem Boden. Darüber wenig begeistert funkelte Tarua Amenophis teilweise wütend, teilweise herausfordernd an. Sie würde dem Geist schon noch zeigen, was sie konnte! »Noch einmal Elektronetz; mache dich bereit zum Ausweichen.« entschied Livia nun. Sie ging davon aus, dass das Echnatoll das Elekronetz wieder abwehren und vielleicht auf Tarua zurückfeuern würde, wie er es schon beim ersten Mal gemacht hatte. Die Attacke diente jedoch auch lediglich zur Ablenkung. Würde die Attacke tatsächlich wieder durch Unheilböen - oder eine andere Attacke - zurückgeworfen werden, würde Tarua ausweichen und Livia den Befehl für Elektroball geben, der dann hoffentlich schnell genug kam, um das Echnatoll zu treffen. Da die Initiative der beiden doch recht weit auseinander lag, müsste die Attacke einiges an Schaden anrichten können, wenn sie traf. Und wenn das Echnatoll sich wieder einmal nicht rühren würde, würde der Elektroball trotzdem folgen. Das war jedenfalls ihr Plan.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :

Im Gewächshaus:

Punkte : 1675
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Herausforderung #006

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten