Die
neuesten Themen
» Trafalgars Wohnung
von Trafalgar
Heute um 9:52 pm

» Rangwünsche
von Nero
Heute um 7:23 pm

» RPV Strapazen
von Yoshi
Gestern um 2:58 am

» [Alle] So viele Entwicklungen!
von Trafalgar
Mo Jan 14, 2019 7:37 pm

» Naruto Atarashi Sho - ein neuer Krieg
von Gast
Mo Jan 14, 2019 2:11 pm

» Abwesenheitsliste
von Jim Helcon
Mo Jan 14, 2019 12:59 pm

» Nördlicher Wald
von Calluna
Mo Jan 14, 2019 11:41 am

» Boku no Hero GenX
von Gast
So Jan 13, 2019 6:26 pm

» Haus der Richies
von Fionn
So Jan 13, 2019 5:21 pm

» Den Schrecken verheilen lassen
von Nanna
So Jan 13, 2019 3:59 pm

» [Arenaleiter] Bildungsauftrag
von Zytomega
So Jan 13, 2019 2:15 pm

» [Alle] Der schönste Tag im Leben
von Zytomega
So Jan 13, 2019 2:07 pm

» [Alle] Versuchshaspiror gesucht
von Zytomega
So Jan 13, 2019 2:06 pm

» [Alle] Pokémon in Not
von Zytomega
So Jan 13, 2019 2:05 pm

» [Polizisten] Lakai der Reichen und Schönen
von Zytomega
So Jan 13, 2019 2:04 pm

» [RPV] Schlaft, Menschlein, schlaft...
von Zytomega
So Jan 13, 2019 2:02 pm

» Lotterie
von Trafalgar
Sa Jan 12, 2019 7:39 pm

» Herausforderung #006
von Larina
Sa Jan 12, 2019 5:22 pm

» Livias Haus am Stadtrand
von Livia
Fr Jan 11, 2019 8:05 pm

» Straßen von Stratos City
von Livia
Fr Jan 11, 2019 8:05 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (4/5) | Taijitu (2/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Momentan findet kein Event statt.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Chaotische Festlichkeiten

Beitrag von Elijaham So Dez 30, 2018 4:54 pm


Teilnehmende Charaktere: Leo, Trafalgar, Yang, Spencer, Elijah, Kyano

Das heute könnte möglicherweise interessant werden. Oder möglicherweise könnte es auch die Hölle werden. Er hatte es nämlich nicht so mit sozialen Kompetenzen und begab sich nicht gerne unter viele Leute. Aber heute stand eine Art Betriebsfeier der Taijitu an, in dem Gebäude, das sich in der schwarzen Stadt befand. Wenn man es bei einer kriminellen Organisation denn überhaupt so bezeichnen konnte. Aber der Begriff kam dem wohl am nächsten. Wobei er den Sinn von sowas nicht so ganz verstand. Wozu so eine dämliche Feier abhalten? Sie waren ja nicht mal eine normale Firma. Und in einer solchen Organisation brauchte man sowas doch echt nicht. Am liebsten würde er einfach nicht hingehen, aber als Mitglied der Elite war er sich bewusst, dass es sich wohl einfach so gehörte und darum musste er da jetzt durch. Wenigstens würde es was Gutes zu Trinken geben, vielleicht könnte er sich einfach in eine ruhige Ecke setzen und was Gutes trinken.
Er stand gerade vor der Tür, die in den großen Saal führte, in dem die Feier schon längst angefangen haben müsste. Heute war es ihm auch egal, dass er nicht besonders pünktlich war. Bloß nicht zu viel Zeit in großer Gesellschaft verbringen müssen. So stand er also da und bereitete sich mental darauf vor diesen Saal voller Menschen zu betreten, auch noch ohne seine Pokemon im Schlepptau zu haben.

Und dann hörte er schnelle Schritte, die von hinten näher kamen. Als er sich umwandte sah er einen Kerl, der nur durch diesen einen Blick schon durchweg bekloppt aussah. Er hatte mit dem nicht viel zu tun, kannte ihn aber so vom Hörensagen. Das war der Forscher, der nicht mehr alle Tassen beisammen hatte. Und der kam schnellen Schrittes auf ihn zu, oder auf die Tür vor der er stand, und redete auch noch mit ihm. “Willst du da Wurzeln schlagen oder was!? Ich würd da gerne vorbei, wenn der Herr es heute noch einrichten könnte.“ Kyano wollte auch zu der Feier. Da waren zwar sicher einige Menschen, die er nicht mochte, aber da er ein zu großes Ego hatte, hoffte er natürlich auf Wertschätzung von Irgendwem. Und wo gerade so viele Leute auf einem Haufen waren, würde er die sicher bekommen. Und dann stand da dieser Typ im Weg, der ihm irgendwie bekannt vor kam. Dummerweise fiel ihm erst nach seiner unfreundlichen Begrüßung auf, wen er da vor sich hatte. “Oh. Du gehörst zu diesen Elite-F-, ähm, -Mitgliedern, oder? Tja, ich habs eilig, bin schon spät dran.“ Entschuldigen würde er sich trotzdem nicht. Er hatte das nicht nötig. Er drängelte sich lieber einfach vorbei, ohne eine Antwort abzuwarten.

“Sympathisch…“ Darum mochte er solche Veranstaltungen nicht. Der arrogante Forscher hatte ja nicht einen Funken von Respekt. Wie er so überhebliche Leute hasste. Aber egal, er hatte genug ‘Wurzeln geschlagen‘. Also betrat er nun nach dem Forscher den Saal. Er ließ seinen Blick durch den Raum und die vielen Menschen gleiten die herum saßen und standen, Alkohol hatten und so aussahen, als hätten sie Spaß an dieser Feier. Ganz hinten entdeckte er eine Ecke, die nicht ganz so voll zu sein schien. Dass Kyano ebenfalls die Richtung dieser Ecke ansteuerte, entging ihm nicht, aber es war nun mal der leerste Fleck, den er entdecken konnte. Und war das dahinten nicht Trafalgar? Die Entfernung war zu groß und dazwischen waren zu viele Menschen, als das man es genau hätte sagen können. Aber Trafalgar wäre immerhin eine annehmbare Gesellschaft. Und selbst, wenn er es nicht war, Hauptsache nicht zu viele Menschen in seiner unmittelbaren Nähe.
avatar
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

Punkte : 255
Multiaccounts : Nero, Kyano, Akira, Artemis
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Chaotische Festlichkeiten

Beitrag von Leoam Di Jan 01, 2019 7:31 pm

Betriebsfeier! Was für ein Scheiß! Als Leo davon hörte, tat er ganz bewusst so, als hätte er davon absolut nichts mitbekommen. Er war ja nicht lebensmüde! Einen ganzen Abend mit all diesen verrückten Kriminellen? Na danke. Ein falsches Wort und man konnte sich ja direkt um sein Leben fürchten! Sollten da nicht sogar all die hohen Tiere unterwegs sein? Die Elite und selbst der Chef? Boah, Leo wollte sich das wirklich nicht antun. Leider war sein Vater da aber ganz anderer Meinung und auch wenn er selber nicht anwesend sein konnte, so sollte Leo dies sein. Unter all diesen Leuten musste er doch einfach gesehen werden! Und damit würden doch auch mal Chancen kommen, in den engeren Kreis der Taijitu zu kommen. Was Leo eigentlich gar nicht wollte, aber was der Junge wollte, war dem Vater eh egal. So ungern er es auch wollte, er musste zur Betriebsfeier. Verdammter Mist aber auch. Unschlüssig was er hier tun sollte, hatte sich der Bengel einfach an eine Wand gestellt und betete, dass er nicht auffallen würde und ihn einfach keiner bemerkte, solange diese Feier lief. Ganz besonders nicht diesem gruseligen Forscher, der den Raum gerade betreten hatte! Am Ende würde er zwar beim Aufräumen mithelfen, aber das war ja wirklich kein Problem. Solange er sich eben nicht mit all diesen bekloppten Leuten rumschlagen musste. Selbst Claire hatte er ganz vorsorglich zuhause gelassen. Der Pokeball von ihr wurde sogar mit Klebeband zugeklebt, damit sie nicht einfach abhauen konnte. Vielleicht ein wenig grausam, aber...hey. Leo hing an seinem Leben. Und das Molunk war halt jemand, der alles daran setzte, um Leo irgendwie Ärger einzuhandeln. Da aber auch der Chef anwesend sein sollte, wollte Leo es unter allen Umständen vermeiden, ihm einen Grund zu liefern, seine Fähigkeiten im Umgang mit Pokemon oder sonst was zu hinterfragen. Es wurde gesagt, dass er da ganz ganz Streng sein sollte! Der Bursche wäre direkt am Ende, wenn Claire mit dem Typen in Kontakt käme. Nein, nein. Das durfte nicht sein! Weshalb sie eben nicht mitkommen durfte. Dafür aber das kleine Geckarbor, welches sich seiner Truppe während der Katastrophe angeschlossen hatte. Der Pflanzengecko war ebenso feige wie Leo und der Junge konnte sich wenigstens sicher sein, dass er keinen Schwachsinn anstellen würde. Besagtes Pokemon stand nämlich direkt neben ihn, klammerte sich an seiner Hose fest. Die seltsamen Leute waren ihm auch nicht koscher. Na wenigstens hatte Leo endlich mal einen Partner, den er wirklich verstehen konnte!

Ebenso schlecht drauf, oder eher noch sehr viel schlechter, war eines der Elite Mitglieder, die an diesem Abend natürlich anwesend sein sollten. Würde keine Anwesenheitspflicht gelten, hätte sich Law auch gar nicht blicken lassen. Schon seit ein paar Tagen hatte er mit einer hartnäckigen Erkältung zu kämpfen, die er dem Eisvogel Arktos zu verdanken hatte. Das Pokemon war seitdem zwar der Engel auf Erden, aber wirklich trauen tat Law der Legende nicht. Dafür konnte er sich noch zu gut an dem aussichtslosen Kampf in der Höhle erinnern! Auch Kuro und Kéren standem dem Eisvogel äußerst skeptisch gegenüber, aber da es keinerlei Anstalten machte, sie irgendwie anzugreifen, duldete Law das Pokemon. Wenn es sich wirklich an dieser Unschuldsmiene klammerte, kam es ihm ja zu Gute! Naja. Zum Teil. Einen Kampf wollte er mit diesem Pokemon nicht wirklich bestreiten. Dafür war es einfach viel zu kalt. Wie gesagt, die Erkältung hielt sich hartnäckig. Weshalb der Schwarzhaarige mit ordentlichen Kopfschmerzen, kratzendem Hals und einer verstopften Nase zu kämpfen hatte. Seiner Laune tat das natürlich gar nicht gut. Nach zwischenmenschlicher Interaktion sehte er sich nicht, weshalb sein frühes Erscheinen auf dieser Feier einzig den Grund hatte, dass er sich einen stillen Platz suchen konnte, der von möglichst wenige Leuten angesteuert werden konnte. Leider blieb es aber nicht dabei, denn eine neue Person näherte sich dem Eckplatz. Böse blickte Law Elijah an, welcher sich ihm näherte. Gott, konnte der Typ sich nicht einen anderen Platz suchen? Er kam doch fast zeitgleich mit Kyano an! Okay, wenn er wählen müsste, würde Law Elijah Kyano vorziehen, aber das hieß nicht, dass er sich über das Auftreten des anderen Elite Mitglieds freuen würde! Auch sagte er kein einziges Wort, als der Mann immer näher kam. Seinetwegen konnte Elijah sich direkt wieder einen anderen Platz suchen! Warum nur, hatte Spencer die bescheuerte Idee gehabt, eine Betriebsfeier abzuhalten!?
avatar
Taijitu

Pokémon-Team :

Punkte : 610
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru, Tabris, Elyas, Ares, Sev, Isaiah
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Chaotische Festlichkeiten

Beitrag von Yangam Di Jan 01, 2019 9:53 pm

Eine Feier. Spencers Motiv dahinter war eigentlich simpel gewesen: Nach der erschütternden Erfahrung, die auch die Organisation mit der Bestienkatastrophe gemacht hatte, wollte er nun den Anlass, dass sie sich von dem Schaden erholt hatten und die Festigung ihres öffentlichen Images erfolgreich gewesen war, dazu nutzen, um seinen Mitgliedern etwas Gutes zu tun. Einen Haufen Schwerstverbrecher an einem Ort zu versammeln tat ihnen selbst wohl nicht einmal etwas Gutes, doch die meisten von ihnen würden auf ihre eigene Weise garantiert Vorteile daraus ziehen können. Ebenfalls konnte man es als eine Art Test sehen. Auch die Schlimmsten unter ihnen mussten dazu in der Lage sein, eine akzeptable Fassade in der Öffentlichkeit zu wahren. Wenn etwas gewaltig schiefgehen würde, konnte Spencer so zumindest die Übeltäter entsprechend zurechtweisen oder gar ganz entfernen, wenn es wirklich darauf ankam. Da ihr Stützpunkt in der schwarzen Stadt ohnehin eine stärkere Verknüpfung mit dem kriminellen Untergrund besaß, sollte das wohl kein Problem darstellen.
Er selbst nutzte diese Gelegenheit ebenfalls, um manchen seiner Mitglieder näher zu kommen. Vor allem denen, deren Werdegang er in letzter Zeit nicht mehr ganz so gut folgen konnte. Einen von ihnen hatte er sogleich ins Visier genommen. Apathisch hatte er sich vollkommen einsam in eine Ecke gestellt und bemühte sich noch nicht einmal darum, mit irgendjemandem Kontakt aufzubauen.
"Guten Abend, Yang.", kam Spencer daher mit einem freundlichen Tonfall und seinem markanten Lächeln direkt auf ihn zu. Als wäre er soeben in Gedanken versunken gewesen sah er träge auf, doch als er realisierte, wer ihn gerade angesprochen hatte, weitete sich sein Blick fast in Schock und er nahm wieder Haltung an. "Guten Abend.", erwiderte er knapp die Begrüßung. Spencer musterte ihn daraufhin neugierig.
"Du bist ganz alleine hier? Als Nadeshiko noch anwesend war, hast du Veranstaltungen dieser Art immer an ihrer Seite besucht, soweit ich mich erinnere.", schnitt er ihr erstes Gesprächsthema unschuldig an. Es war fast schon amüsant zu beobachten, wie der Schmuggler daraufhin versuchte, das Entsetzen und die Frustration angesichts dieses Themas in seinem Gesicht krampfhaft zu überspielen. Spencer wusste natürlich um seine abnormale Verehrung des ehemaligen Elitemitglieds Bescheid, es hatte sich zu einem offenen Geheimnis innerhalb der Taijitu entwickelt. Und gerade deswegen wollte er in Erfahrung bringen, ob er nicht etwas über den Verbleib der Künstlerin wusste, wo sie ohne jegliche Botschaft über ihren Verbleib die Region verlassen hatte. Ein entfleuchtes Elitemitglied war ein gewaltiges Problem und es passte ihm ebenfalls nicht, dass dieser Mann vor ihm anscheinend jemand anderem mehr Loyalität entgegengebracht hatte als ihm selbst. Kurzum: Er musste in Erfahrung bringen, ob nicht Verrat in irgendeiner Form im Spiel gewesen war.
Sein Gegenüber lehnte sich nun mit abwehrend verschränkten Armen an die Wand und vermied es, Spencer direkt in die Augen zu sehen. "Ich bin eben trotzdem noch stellvertretend für Whimsicott Cargo anwesend. Da ist nicht viel dabei.", kam es monoton von ihm. Ah ja, das Transportunternehmen - oder besser gesagt, die Schmugglerbande - deren Mittelmann er innerhalb der Taijitu darstellte. Und der Grund, weshalb Spencer ihn nicht einfach direkt mit den üblichen Methoden verhören konnte. Jedenfalls nicht, wenn er diesen Kontakt nicht einbüßen und der Organisation unnötige Feinde machen wollte, die bei der Beseitigung nur Zeit und Ressourcen kosten würden. Zumal sie auch gute Dienste leisteten und es von ihrer Seite aus keine Probleme gab. Lediglich dieser Mann...
"In dem Fall kannst du doch etwas mehr unter die Leute gehen, nicht? Es wäre eine Verschwendung deiner Präsenz, hier den ganzen Abend stehen zu bleiben." Bildete er es sich nur ein oder konnte er nach diesen Worten tatsächlich ein leises, abfälliges Zungenklicken von seinem Untergebenen vernehmen? Dabei hatte er versucht, möglichst sanftmütig zu klingen. Auf diese Weise würde er wohl nicht direkt an ihn herankommen, er musste sich einen anderen Gesprächsvorwand für ein anderes Mal überlegen.
"Ja, ich denke, das werde ich wohl tun...", erwiderte Yang hastig auf den Vorschlag, ihm schien es nicht schnell genug gehen zu können, diesem Gespräch zu entkommen. "Entschuldigen Sie mich bitte." Mit diesen Worten drängte er sich an Spencer vorbei. Jener sah ihm über die Schulter nun tatsächlich mit einem ungewohnt kalten und herablassenden Blick hinterher. Eines Tages würde er noch hinter die Wahrheit kommen.
Nun sollte er aber erst einmal andere Mitglieder für eine Unterhaltung suchen, es war schließlich immer noch eine Feier.

Kaum war Yang außerhalb von Spencers Sichtweite, fiel seine Fassade des zivilen Verhaltens langsam in sich zusammen. Seine Schritte beschleunigten sich in einem unangebrachten Fluchtreflex, er wollte wieder das andere Ende des Saals erreichen und sich wieder zurückziehen.
Ausgerechnet Nadeshiko war angesprochen worden. Nadeshiko. Nadeshiko, Nadeshiko, Nadeshiko...
Es war klar, dass ihr Verschwinden Skepsis in seinem von Natur aus misstrauischen Boss erwecken würde. Und er durfte es ausbaden. Er war nicht dumm, er hatte die Intention dieses angeschnittenen Themas spüren konnen. Spencer durfte nie von den "Rittern" erfahren, die das Elitemitglied damals um sich gesammelt hatte, er würde bestimmt völlig falsche Schlüsse ziehen. Welche allein ihm am Ende den Kopf kosten würden.
Wut und Frustration kochten unkontrolliert in ihm hoch. Er versuchte, seine Emotionen im Zaum zu halten, doch es gelang ihm nicht.
Betrogen.
Im Stich gelassen.
Er hatte ihr vertraut. Er hatte alles für sie geopfert.
Und nun ließ sie ihn einsam mit diesem Laster verrotten.
Warum? Warum?!
Seine Faust traf mit voller Wucht die nächste Wand, die er im einsamen Abseits erreicht hatte und er verharrte für einen Moment mit frustriert knirschenden Zähnen. Diese verfluchte Feier. Eine verdammte Farce war das. Es war bereits schlimm genug, kaum andere Personen in der Taijitu zu kennen, wenn man auch noch ohne nennenswerte Kontakte in einem Saal voller Menschen festsaß, spürte man diese Einsamkeit umso deutlicher.
"Nicht einmal Lucian, dieser Mistkerl...", knurrte er hervor, als er seine nun pochende Faust wieder von der Wand löste. Auch er hatte die Region wegen irgendetwas verlassen. Liebte er nicht öffentliche Veranstaltungen wie diese? Wenn er nur wüsste, was er hier verpasste! Er sehnte sich fast schon nach dieser Nervensäge, ihr haltloses Geschwafel würde ihn zumindest ablenken und seine Frustration an einen anderen Punkt lenken.
Ein paar andere, näher stehenden Personen hatten sich nach dem kurzen Ausbruch Yangs zu ihm umgedreht, beachteten ihn jedoch nicht weiter, als sie erkannten, dass er es war. Schließlich war auch seine impulsive Gewalttätigkeit in der Organisation auch bereits relativ bekannt und nichts Neues mehr. Mit einem tiefen Durchatmen hatte er sich letztendlich auch etwas beruhigt, musste aber feststellen, dass er doch nicht ganz so weit im Abseits des Geschehens gewesen war, wie er es sich erhofft hatte. Ein junger Bursche mit roter Mütze hatte an dieser freien Stelle der Wand wohl bereits vor ihm Zuflucht gesucht und schien auch vollkommen fehl am Platz, er und sein Geckarbor wirkten ja fast schon ängstlich. Wahrscheinlich hatte er gerade alles gesehen.
Auch das noch...


Zuletzt von Yang am Di Jan 01, 2019 11:40 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

__________________________
avatar
Prisonic Fairytale

Taijitu

Pokémon-Team :

Bei Harper:

Punkte : 2325
Multiaccounts : Lawrence, Alistair, Spencer, Preecha
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Chaotische Festlichkeiten

Beitrag von Elijaham Di Jan 01, 2019 11:06 pm


Elijah bahnte sich seinen Weg durch die Menge der Menschen und näherte sich der menschenleeren Ecke. Schon im näherkommen erkannte er den vermuteten Kollegen, der in der Ecke saß und alles andere als gut drauf zu sein schien. War ja auch verständlich – wer ging schon freiwillig auf so eine Feier? Trafalgar starrte ihn so böse an, wie er es nicht von ihm kannte. Die Freude in Person war er noch nie gewesen, aber so böse schaute er sonst nicht unbedingt drein. Was mag dem wohl wiederfahren sein? Offenbar nichts Gutes, denn er wurde den Eindruck nicht los, dass er ganz abgesehen von dem bitterbösen Blick auch ziemlich fertig aussah.  “Hallo.“ Damit begrüßte er seinen Kollegen knapp und setzte sich dann einfach mit gleichgültiger Miene zu ihm, auf den nächst besten freien Stuhl. Die Begrüßung war auch nur gekommen, um in der Öffentlichkeit ein bisschen Anstand zu zeigen. War ihm egal, ob der nun keine Gesellschaft wollte, da hatten sie nämlich etwas gemeinsam. Daher sagte er auch kein Wort und schaute einfach durch die Menge. Eigentlich gefiel ihm das Schweigen ganz gut, doch ungewöhnlicherweise überkam ihn dann doch die Neugier, was los war. Denn wenn jemand so guckte, dann lag das sicher nicht nur an einer ungewollten Betriebsfeier. Etwas zögerlich schaute er zu Law hinüber und fragte dann:“Wie kommt’s, dass du so extrem schlecht gelaunt bist?“ Noch während er die Frage stellte, überlegte er sich eine Strategie zur Verteidigung, nur falls die personifizierte Schlechte Laune ihn einen Kopf kürzer machen wollte.

Unterdessen war Kyano noch gar nicht in der Ecke angekommen, die er eigentlich angesteuert hatte. Auch er hatte den Elite-Futzi angesteuert, aus keinem bestimmten Grund und sei es nur um ihn zu nerven. Allerdings sah er vorher einen ganz bestimmten kleinen Bengel, mit dem er auf Kriegsfuß stand. Seit dessen Pokémon sein Labor verwüstet, und er allein mit einem Schwachkopf eine Runde Horror-Meditation hatte durchstehen müssen, hatte er den Knirps nicht mehr gesehen. Was wohl besser für diesen war. Und jetzt sah man sich also wieder. Seine Augen verengten sich augenblicklich zu schlitzen, als er an ihm vorbei ging und abrupt stehen bleib. Der Typ, neben dem Knirps, den hatte er eigentlich stumpf ignorieren wollen. Aber es war schwer jemanden zu ignorieren, der plötzlich in die Wand schlug. Was hatte der denn für Komplexe!? Die geknurrten Worte verstand der Forscher und wurde neugierig. Lucian. Den Namen kannte er doch. Das war dieser Mode-Freak, oder nicht? Von dem hatte er schon gehört. War vermutlich auch so ziemlich unmöglich, nicht von so einem Typen zu hören. “Lucian? Das ist doch der Modebesessene Schwachkopf, richtig? Das ist so ziemlich die nervigste Person, von der ich je gehört habe.“ Was hatte der wohl dieses Mal angestellt? Das interessierte ihn ja jetzt schon. Nun hatte er sich nicht an die Person gewandt, wegen der er eigentlich stehen geblieben war, aber der Junge war auch schon fast wieder vergessen. Da fand er die Komplexe dieses Kerls, die anscheinend mit Lucian zusammenhingen dann doch interessanter. Also richtete er seine Aufmerksamkeit erst einmal darauf, anstatt auf den frechen Jungen oder den Elite-Futzi, der schon auf die Entfernung nicht sonderlich gut gelaunt ausgesehen hatte.
avatar
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

Punkte : 255
Multiaccounts : Nero, Kyano, Akira, Artemis
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Chaotische Festlichkeiten

Beitrag von Leoam Di Jan 01, 2019 11:44 pm

"Die haben doch alle einen weg...", murmelte der Braunhaarige, als er mit ansehen durfte, wie die Wand völlig unschuldig einem unbekannten, aber ziemlich gruseligen Typen zum Opfer fiel. Zwar hatte der Junge keine Ahnung, was mit dem Typen falsch lief, dass er eben eine Wand vermöbelte, aaaber...das war ja nicht wichtig. Oder? Immerhin gab es doch keinen Grund, warum man gegen eine Wand schlagen sollte. Völlig unverständlich, jaja. Doch ein Gutes hatte die Sache. Sie wendete die Aufmerksamkeit des bekloppten Forschers von Leo weg, der schon befürchtet hatte, Opfer seiner Anwesenheit zu werden. Wenn das der Fall gewesen wäre...Puuh. Lebend wäre er hier sicher nicht mehr aus dem Raum gekommen! Aber wenn der Typ hier war, war schon mal sicher, dass Leo nicht auch an einem der Gläser schnuppern würde! Weiß der Teufel, was Kyano da schon alles untergeschummelt hatte. Wie gesagt, eigentlich hatte Leo nicht vor, heute Abend Opfer irgendeines dieser kriminellen Gruseltypen zu werden! Er hoffte inständig, dass dieser Plan aufging. Nun, der Wandverhauer und der Forscher hatten wenigstens ein gemeinsames Gesprächsthema gefunden! Lucian. Wer oder was auch immer das sein sollte.

Weniger Glück so unbemerkt zu bleiben, hatte da leider Law. Trotz des bösen Blickes den er Elijah zugeworfen hatte, setzte sich dieser zu ihm. Na wunderbar. Besser würde dieser Abend doch gar nicht mehr werden können. Naja, gut. Wenn Kyano hier noch aufkreuzen würde, dann schon. Aber der hatte sich ja ein anderes Gesprächsopfer gesucht. Wenigstens etwas. Auf das Hallo des Auftragsmörders gab er nicht nur einen Ton zurück. Es war ja eh schon seltsam genug, dass das andere Elite Mitglied der Taijitu plötzlich wert auf Höflichkeiten legte. Wobei es auch daran liegen könnte, dass der Typ plötzlich eine Konversation starten wollte. Glücklicherweise war dem nicht so, denn nach der Begrüßung folgte Schweigen. Wogegen Law nichts gegen einzuwenden hatte. Nichts wäre schlimmer, als auch noch sprechen zu müssen! Das Schweigen währte aber dann doch nicht so lange, wie gehofft und Elijah gab sich wohl der Neugierde hin, was denn mit dem Arzt los sei. So! Entscheidung! Antworten oder die Frage einfach Ignorieren? Beides hatte Vor- und Nachteile. Ersteres wäre damit verbunden, dass Elijah näher drauf einging und sich wirklich ein zwanghaftes Gespräch entwickelte, dafür aber, würde Law ihn schnell abwimmeln können. Zweites könnte allerdings darin enden, dass Elijah ihm mit Fragen so lange auf den Zeiger ging, bis ihm wirklich der Kragen platze, dafür aber würde er erstmal so lange schweigen können, bis Elijah dies wirklich geschafft hatte. Was er den Auftragsmörder nicht gerade zutraute. Immerhin wirkte der sonst eher so, als würde er die Stille auch eher vorziehen. Egal was es am Ende sein würde, Law würde sowieso nicht zufrieden sein. "Unwichtig. Gab eine seltsame Begegnung und die hatte Folgen. Mehr nicht.", antwortete er dann doch, wobei man direkt hören durfte, wie heiser der Schwarzhaarige doch war. Blöde Situation, aber vielleicht reichte es Elijah entgegen der Erwartung ja doch und er hielt einfach die Klappe. Irgendwann würde diese Feier ja auch ein Ende haben. Und das hoffentlich bald!
avatar
Taijitu

Pokémon-Team :

Punkte : 610
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru, Tabris, Elyas, Ares, Sev, Isaiah
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Chaotische Festlichkeiten

Beitrag von Yangam Mi Jan 02, 2019 12:26 am

Kaum hatte Yang wieder etwas zu sich gefunden, verlor er sich auch gleich wieder in etwas Aggression, als jemand anderes seine Worte aufgenommen hatte und ihn nun auf Lucian ansprach. Ein leichenblasser Kerl mit merkwürdigem Stil, den er noch nicht kannte. Was jemand wie er wohl mit der Taijitu zu schaffen hatte? Dieser Gedanke war jedoch eher zweitrangig, wo sich vor ihm nun ein Ventil für seinen angestauten Frust aufgetan hatte.
"Huh? Du hast von ihm gehört?", kam es von ihm sogleich grob aus der Pistole geschossen. Zumindest schien sich sein Gegenüber schon allein davon die richtige Meinung über ihn gebildet zu haben. "Und ob er das ist! Den müsstest du mal live erleben!" Vor Wut verkrampft hielt er seine beiden Hände vor sich, deren Finger zitternd nach oben gekrümmt waren. "Stratos City war dabei, unterzugehen, und was tut er?! Zwingt mich dazu, mit ihm ein Modegeschäft suchen zu gehen, weil sein Anzug ruiniert war! Als hätte man in so einem Moment nicht andere Probleme!" Und das war erst die Spitze des Eisbergs der Dinge, die der Pilot noch über ihn loswerden konnte. Lucian hatte sich mit ihm einiges gewagt. Doch am schlimmsten war, dass er es tatsächlich gewagt hatte, jemandem wie ihm das Leben zu retten. Er hatte es gewagt, ihn dazu zu bringen, tatsächlich sowas wie einen Deut auf die Gesellschaft von ihm zu geben. Und dann hatte er es gewagt, ebenfalls zu gehen, bevor er wirklich angefangen hatte, mit dieser Tatsache leben zu können.
Wann würde er nur endlich seine abrupte Erlösung finden können ohne sich für sie schlecht fühlen zu müssen?

Spencer war unterdessen auf die Konversation von Elijah und Trafalgar aufmerksam geworden. Selbstverständlich interessierte es ihn, worüber die beiden Herren von der Elite im Moment reden konnten, doch wie es schien, hatte der Arzt im Moment ganz schön schlechte Laune. Ob er wohl nachhaken sollte? Schließlich wollte er nicht, dass so einem wichtigen Gast unwohl war.
Zu einem ungünstigen Zeitpunkt wollte er jedoch auch nicht mitten in das Gespräch platzen und es half auch nicht, dass er in diesem Augenblick noch von einem anderen Mitglied angehalten wurde, das gerne mit ihm über etwas reden wollte. Als Boss hatte er auf dieser Veranstaltung wirklich alle Hände voll zu tun.

__________________________
avatar
Prisonic Fairytale

Taijitu

Pokémon-Team :

Bei Harper:

Punkte : 2325
Multiaccounts : Lawrence, Alistair, Spencer, Preecha
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Chaotische Festlichkeiten

Beitrag von Elijaham Mi Jan 02, 2019 2:15 am


Das Gemurmel des Jungen, dass er eh nicht ganz verstand, quittierte er nur mit einem etwas genervten Seitenblick. Ansonsten wurde der Kleine jetzt einfach mal ignoriert. Um den könnte er sich später noch kümmern. Jetzt fand er, war der Modefreak ein viel interessanteres Thema. Und der komische Typ mit den Komplexen hatte da ja einiges zu erzählen. “Ich denke, ich bin ganz froh nur von ihm gehört zu haben und noch nicht erlebt.“ Dann hörte er dem Unbekannten weiter interessiert zu. Und wie der über Lucian herzog! Der Kerl war dem Forscher nun doch sympathischer, als auf den ersten Eindruck. Er hatte komplexe, aber wie es aussah konnte man mit dem wunderbar über andere Leute herziehen. Andere Leute als dumm darzustellen machte eben immer Spaß. Ein Modegeschäft? Wegen eines ruinierten Anzugs, während der Katastrophe? Im ersten Moment dachte er, man wolle ihn verarschen. Aber der unbekannte Typ war vollkommen ernst. “Das hat der echt gemacht!? Wie bescheuert muss man in der Birne sein. Wie kann man nur so viel Wert auf Klamotten legen?“  Erstaunlich, dass es wirklich Menschen gab, die sowas machten. Das war ja wohl komplett unnötig und bescheuert. Und er hatte Mecker vom Elite-Futzi bekommen, weil er ein Kind auf vollkommen sanfte Weise ins Land der Träume geschickt hatte. Also echt. Es gab ja wohl schlimmeres, als in einer Katastrophe ein nerviges Kind ruhigzustellen. Außerdem, was verstand der denn bitte unter ruhigstellen, wenn er nicht die Chloroform-Variante meinte? An diese Begegnung konnte der Wissenschaftler sich jedenfalls noch gut erinnern.

Elijah bekam auf seine Begrüßung keine Antwort, was ihn aber nicht sonderlich störte. Irgendwoher kannte er das Verhalten ja doch. Außerdem war es nach dem bösen Blick auch nicht weiter verwunderlich gewesen, ignoriert zu werden. Nach dem kurzen Schweigen, gab er sich dann doch der Neugierde hin und musste doch nicht fürchten, dass ihm der Kopf abgerissen wurde. Zu seinem Erstaunen erhielt er sogar eine Antwort. Eine sehr vage und kurze Antwort, aber immerhin. Als er die Stimme seines Kollegen hörte, wunderte er sich auch nicht weiter über das schweigen. Das erklärte auch zum Teil die miese Laune und warum er so fertig aussah. Die offensichtliche Heiserkeit war Beweis genug dafür, dass der Arzt es geschafft hatte sich eine fiese Erkältung einzufangen. Wie auch immer er das angestellt hatte. Daraufhin zog er eine Augenbraue hoch und schaute fragend drein. Eine seltsame Begegnung also? Und erklärte das krank sein? Was das für eine Begegnung sein sollte, war ihm ein Rätsel. “Ah. Muss ja eine sehr seltsame Begegnung gewesen sein. Würde mich ja doch sehr interessieren.“ In der Hoffnung, noch eine weitere Antwort zu bekommen, hakte er also weiter nach. Klar, krank sein war blöd und dann auch noch auf einer Betriebsfeier zu hocken, auf die man vermutlich eh nicht hatte gehen wollen, war doppelt blöd. Aber diese rätselhafte Begegnung interessierte ihn doch ziemlich. Einfach weil er so gar keine Ahnung hatte, um was für eine es sich handeln könnte.
Als nächstes tauchte dann Spencer vor ihnen auf, der sich aber nicht wie erwartet in das Gespräch einklinkte. Wenn man den knappen Wortwechsel denn Gespräch nennen konnte. War vermutlich auch nicht einfach, sich an einem Gespräch zu beteiligen, wenn man gerade noch von der anderen Seite angesprochen wurde.
avatar
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

Punkte : 255
Multiaccounts : Nero, Kyano, Akira, Artemis
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Chaotische Festlichkeiten

Beitrag von Leoam Mi Jan 02, 2019 12:32 pm

Okay, vielleicht doch besser die Klappe halten. Den kleinen Spruch schien Kyano gehört zu haben und das hatte auch direkt einen entsprechenden Blick zur Folge. Ertappt zuckte er zusammen und rutschte ein paar Schritte zur Seite, darauf bedacht die Wand nicht zu verlassen. Puh. Ein Hoch darauf, dass es bei diesem Blick geblieben ist! Wer weiß, auf was für Ideen der Typ sonst noch kommen würde. Aber der hatte mit dem anderen Typen ja genug zu tun. Wer hätte gedacht, dass sich erwachsene Männer zu einer solchen Lästertruppe zusammenfanden! Oho, vielleicht konnte sich Leo ja mit Lucian gut stellen, wenn er ihm sagte, wie gemein über ihn geredet wurde! Er schien, wenn man den Worten glauben durfte, ja ziemlich was von sich zu halten. Auch wenn es wirklich schon hart an der Grenze war, in der Katastrophe nach einem Klamottenladen zu suchen. Wobei das wahrscheinlich immer noch besser war, als das, was Leo mit dem träumerischen Mädchen hat durchmachen dürfen. Calluna war doch ihr Name gewesen. Ihre Bekanntschaft war leicht verstörend gewesen. Besonders, als sie eine dieser Bestien gefangen hat! Ach was sagte er da! Eher, als das Mädchen diese Dinger auch noch suchen wollte! Ob sie überhaupt noch am Leben war, mit diesen Monster an ihrer Seite? Er würde es ihr wünschen und auch, dass sich das Monster als so freundlich herausstellt, wie sie es sich wünschte. Die letzten Worte des Forschers brachten den Jungen aber kurz zum Grinsen. Bekloppt war es sicher, so viel Wert auf Klamotten zu legen, aber in seinen Augen war Kyano selber noch sehr viel schlimmer. Boah, was dieser Typ wohl alles mit diesen Viechern anstellen würde, wenn er sie in die Finger bekam? Bruuh, dann würde Leo das Hauptquartier wirklich meiden müssen!

Für Law kam es aber auch zu der erwarteten Antwort des Auftragsmörders. Natürlich wollte Elijah wissen, um was für eine Begegnung es sich gehandelt hatte. Als einfache Antwort konnte er da natürlich sagen, dass es sich um Arktos handelte, aber dann würden definitiv weitere Fragen kommen. Es war schließlich keine alltägliche Begegnung. Und vor allem kam es noch seltener vor, dass sich eine dieser Legenden so einfach fangen ließen oder sich sogar freiwillig anschlossen! Der Arzt verstand noch immer nicht, was Arktos dazu getrieben hatte, so einfach in den Pokeball zu gehen. Wobei er auch ein wenig froh sein konnte, dass diese Frau sich die Mühe gemacht hatte, seine Habseligkeiten einzusammeln. Er hätte die Items wohl einfach liegen gelassen oder sie achtlos aufgesammelt. Wann er wohl erst bemerkt hätte, dass sich ein neues Pokemon in seinem Team befand? Bruh. Das wollte er sich wirklich nicht vorstellen. "Schon von Arktos gehört?" Genervt zog der Arzt den neuen Pokeball hervor und hielt ihn kurz hoch. Es war erschreckend, wie lieb Arktos war. Law war sich ziemlich sicher, dass das Pokemon gleich wieder den Engel auf Erden spielen würde, sollte man verlangen es zu sehen. Das hatte es bislang bei jedem getan. War wohl Absicht, denn so würde wohl eh niemand glauben, was da in der Grundwassersenke abgegangen war. Eigentlich hatte der Arzt auch nicht vorgehabt, die Geschichte mit Arktos zu erwähnen, da Elijah aber nachfragte und auch Spencer in der Nähe war...nun. Was solls. Spencer hätte er davon eh noch berichten müssen. Also konnte er es auch hier tun. Der war doch eh so vernarrt in seinen Legenden! Wenn er bei dem Namen nicht hellhörig wurde...!
avatar
Taijitu

Pokémon-Team :

Punkte : 610
Multiaccounts : Trafalgar, Kaoru, Tabris, Elyas, Ares, Sev, Isaiah
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Re: Chaotische Festlichkeiten

Beitrag von Gesponserte Inhalte

Gesponserte Inhalte

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten