Die
neuesten Themen
» [Feuer] Explosive Festrettung
von Niall
Gestern um 2:22 pm

» Elternwerden für Arme
von Ileva
Gestern um 2:09 pm

» Herzliche Einladung zur 2. Großen Versammlung
von Gast
Gestern um 12:23 pm

» [Fee] Gierige Mäulchen
von Aprilynne
Mi Apr 17, 2019 5:43 pm

» Traumbrache
von Hector
Mi Apr 17, 2019 5:29 pm

» Eine wässrige Angelegnheit
von Jim Helcon
Mi Apr 17, 2019 2:18 pm

» Name ist leider nicht Programm
von Atlas
Mi Apr 17, 2019 7:34 am

» Stratos Street
von Frank
Mi Apr 17, 2019 6:27 am

» Drachenzähmen schwer gemacht
von Atlas
Di Apr 16, 2019 1:40 pm

» Sicher, dass es gut genug aussieht?
von Emilia
Di Apr 16, 2019 10:08 am

» Reservierungen
von Emilia
Di Apr 16, 2019 8:05 am

» Straßen von Stratos City
von Hannah
Mo Apr 15, 2019 6:44 pm

» Postpartnersuche
von Olivia
Mo Apr 15, 2019 5:31 pm

» Herausforderung #007
von Aprilynne
Mo Apr 15, 2019 1:41 pm

» Abwesenheitsliste
von Yoshi
Mo Apr 15, 2019 1:33 am

» Ultrabesuch-Charakter Umfrage
von Relaxo
So Apr 14, 2019 10:45 pm

» [Eis] Wenn Geld aus Sand und Hitze Eis macht...
von Aprilynne
So Apr 14, 2019 7:17 pm

» Außenbereich
von Olivia
So Apr 14, 2019 5:10 pm

» Toxische Begegnung
von Tallulah
So Apr 14, 2019 2:09 pm

» Faule Ostereier zum mitnehmen, bitte!
von Tallulah
So Apr 14, 2019 2:08 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Das Osterevent 2019 hat begonnen! Wir wünschen euch viel Spaß!
[2 für 1.5] Shoprabatt auf Attacken (bis 11.05.)
[+100 Punkte] für Top 4-Bewerbungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Toxische Begegnung Empty Toxische Begegnung

Beitrag von Tallulaham So März 24, 2019 12:44 pm

Toxische Begegnung

Seit einigen Tagen fliehen immer wieder allerlei Pokémon aus der Kanalisation Stratos Citys und sorgen für reichlich Chaos in den Straßen. Dem nicht genug wird der Geruch, der in die Straßen steigt, immer beißender, nahezu ätzend. Neben der örtlichen Polizei widmet sich auch die nach wie vor im Urlaub befindliche Yamuna Carim der Angelegenheit - und trifft in den Tiefen der Stadt auf Tallulah, die sich der Sache ebenfalls annehmen will, liegt die Ursache doch sehr wahrscheinlich in den hier lebenden Giftpokémon.


__________________________
Tallulah
Nebeltänzerin
Reisende

Pokémon-Team :
Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_094_Pinball
Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_225Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_452Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_088Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_690

wird von einem Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_092_Feld_S%C3%BCd_HGSS verfolgt

Zuhause:
Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_546

unterwegs:

Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_245_RS
Sorei

Osterevent:
Toxische Begegnung 577
Kitchi
Toxische Begegnung 092
Ohanzee

Punkte : 525
Multiaccounts : Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Luzé Anuj
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Toxische Begegnung Empty Re: Toxische Begegnung

Beitrag von Yamunaam So März 24, 2019 1:34 pm

Szene #02
Szenenplaypost #001, mit: Tallulah
Urlaub war ätzend. Dummerweise war er manchmal einfach nötig und ihre Obrigkeiten hatten nun einmal darauf bestanden, dass sie sich frei nahm. Leider dauerte dieser Zwangsurlaub mittlerweile schon viel zu lange an - wobei schon ein Tag für Yamuna zu viel war. Immerhin hatte sie die vergangenen Tage recht gut verbracht und ihrem Arm ging es auch wieder besser. Nicht gut, aber doch besser. Bis es ihm wieder gut ging, würde es auch noch eine ganze Weile dauern, wie sie vermutete. Das hielt sie aber nicht davon ab, ihrer Arbeit nachzugehen! Auch wenn es genau genommen nicht ihre Arbeit war, aber als Polizistin fühlte sie sich auch für Dinge wie dieses hier verantwortlich. Viele in der Kanalisation lebende Pokémon hatten nämlich ihre Heimat verlassen und machten nun die Stadt unsicher. Das war nicht nur gefährlich für die Bürger, sondern auch nervig und natürlich äußerst ungewöhnlich. Dazu kam dieser seltsame Geruch, der aus der Kanalisation nach oben zu kommen schien. Er war beißend und trieb einem die Tränen in den Augen - zumindest ging es Yamuna und vielen Bürgern Stratos Citys so. Also hatte sie sich kurzerhand unter die örtliche Polizei gemischt. Ihr Fachgebeit waren zwar Serienmorde, aber sie war ja auch nicht im Auftrag der RPV hier. Würden die erfahren, dass sie hier war, würde sie sich wahrscheinlich auch etwas anhören können. Immerhin hatte sie Urlaub, damit sie sich ausruhen konnte. Das lag Yamuna aber absolut nicht und sie war es leid, von anderen Menschen zu hören, was ihr gut tat. Also betrat sie nun gemeinsam mit ihrem Mega-Altaria die Kanalisation - und Dunkelheit umhüllte sie. Es dauerte eine ganze Weile, bis sie sich an das spärliche Licht gewöhnt hatte, doch es ging. Der Gestank war hier noch wesentlich schlimmer, aber das überraschte sie nicht. Sie würde sich auch daran gewöhnen, je länger sie sich hier unten befand. Jetzt hieß es, die Ursache für den Geruch und das Chaos oben in der Stadt ausfindig zu machen. Und dann hoffentlich zu beseitigen. Sie sah sich also gemeinsam mit Cassiopeia ein wenig um, konnte so nah am Eingang jedoch nicht viel erkennen. Vermutlich musste sie tiefer in die Kanalisation vordringen, doch als sie die nächsten Schritte gemacht hatte, fiel ihr Blick auf einen kleinen Lichtpunkt in einiger Entfernung, der mit Sicherheit nicht von den hier nur wenig angebrachten, eher nicht erhellenden Lampen stammen konnte. Sie ging also auf die entsprechende Stelle zu - und erkannte bald, dass ein kleines Pokémon eine Lampe in Händen hielt und einer jungen Frau so Licht spendete. Ein Sleima und ein Gengar, sowie ein Nebulak waren an ihrer Seite und Yamuna fragte sich, ob die Schwarzhaarige dort vielleicht schon die Ursache für das Problem gefunden hatte. Immerhin waren es schon drei Pokémon vom Typ Gift. Auch wenn sie sich nicht sicher war, ob tatsächlich Gengar und seine Entwicklungsreihe hier in der Kanalisation lebten. Dass die Pokémon dort zu der jungen Frau gehörten, konnte sie aber nicht wissen, weshalb sie die letzte Entfernung zu ihr überbrückte, mit dem Vorhaben, sie dann auch anzusprechen. »Entschuldigen Sie, aber Sie sehen gar nicht aus wie eine Polizistin.« fing sie an, wobei sie auch nicht aussah wie eine... »Suchen Sie auch nach der Ursache für das Chaos draußen?« wollte sie dann wissen, während Cassiopeia versuchte, irgendwie mit dem Gengar in Kontakt zu treten. Vielleicht fand sie ja heraus, ob das Pokémon etwas damit zu tun hatte oder lediglich zu der jungen Frau gehörte.



Yamuna
RPV

Pokémon-Team :

Toxische Begegnung Altari10

Punkte : 1750
Multiaccounts : Livia, Riley, Dawson, Calluna, Hector
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Toxische Begegnung Empty Re: Toxische Begegnung

Beitrag von Tallulaham So März 24, 2019 5:23 pm

Tallulah Noach

&& Yamuna Carim


Stratos City – die Stadt, aus der sie heute hatte abreisen wollen, nachdem sie in den letzten Tage alle nötigen Vorbereitungen getroffen und eine sehr interessante Person kennen gelernt hatte. Das Ziel war der Hafen gewesen, immerhin wollte sie nach Vapydro City übersetzen, doch etwas hatte sie hier gehalten. Was? All die Pokémon, die seit einigen Tage aus der Kanalisation flüchteten. Eigentlich hatte sie geglaubt, dass das Problem dahinter sicher schnell behoben sein würde, doch es wurden immer mehr und die Stadt begann, gelinde gesagt, sehr übel zu riechen. All das zusammen verstimmte so ziemlich alle Einwohner, Touristen und Durchreisende, sodass die meisten inzwischen sehr unfreundlich miteinander umsprangen. Dass die örtliche Polizei noch keine Lösung gefunden hatte, war da alles andere als hilfreich. Deshalb … Deshalb war sie geblieben. Sie glaubte sich gewiss nicht als Retterin der Stadt, doch wenn man alle Fakten bedachte, lag es nahe, dass die Ursache des Problems Giftpokémon waren. Davon lebten allerhand in Kanalisationen, Sleima und Sleimoks, wie Waciza eben, aber ebenso Pokémon wie Deponitox oder Smogon waren hier anzutreffen. Eine Ansammlung von Giftpokémon war für die meisten Menschen zum fürchten, doch im Grunde taten sie niemandem etwas, wenn es dazu keinen Anlass gab. Wenn es also jetzt so ausuferte, musste es einen Grund, einen Aggressor geben – und den wollte Tallulah finden. Sie fürchtete die Giftwesen nicht – und ihre Lieblinge würden ihr im Ernstfall dabei helfen, Probleme anzugehen.
So war sie zur Kanalisation gekommen und war hinab gestiegen, sobald sich ein günstiger Moment ergeben hatte. Als Zivilistin sollte sie wahrlich nicht hier sein, aber konnte sie untätig abwarten? Nein, das war einfach nicht ihre Art! Deshalb war sie hier, doch weit kam sie nicht. Denn hier wartete, was sie wirklich ängstigte – Dunkelheit. Ceith hatte sie sofort beid er Hand genommen und Tallulah befreite Waciza und Rilith, was ihr gleich ein noch besseres Gefühl verschaffte. Das Botogel reagierte sogleich, ließ drei Geschenke auftauchen, die sich als kleine Laternen entpuppten. Sie selbst nahm eine davon, Tallulah und Waciza taten es dem Eisvogel nach und der aufglimmende Schein beruhigte das Herz der Giftnärrin, wenngleich die Angst sie nicht gänzlich los ließ.
„Danke, mein Schatz.“, wisperte sie noch, während Liz auf ihre Schultern kletterte und Waciza sich schon umzusehen begann. „Okay, ihr wisst, warum wir hier sind. Waciza, wenn du Artgenossen von dir entdeckst, sag uns Bescheid, ja? Liz, du hältst die Augen offen. Und Ceith …“, erklärte sie, bekam zustimmende Gesten der beiden erstgenannten Pokémon und Ceith strahlte schon eine eisige Kälte aus, bevor sie aussprechen konnte. Ja – sie wusste was sie zu tun hatte! Sie als Geist nahm andere Lebewesen deutlich schneller war als der Rest – sie würde sie warnen, wenn eines davon ihnen feindlich gesinnt war.
Und so zogen sie auch los, die ersten Schritte tiefer in die Dunkelheit. Ceith' Kälte war wieder verpufft, während sie die Hand ihrer Trainerin fest umschlossen hielt und sich ausgiebig umsah. Waciza war sichtlich aufgeregt, denn er hatte sicher schon einige Zeit keine Artgenossen mehr gesehen. Und Liz? Die hielt sich den Schnabel – war dann doch alles zu viel für sie! Tallulah hingegen störte sich wenig daran, denn sie wusste, je länger sie hier war, desto mehr würde sie sich daran gewöhnen. Keine große Sache also!
Viel wichtiger waren da die Schritte, die schließlich hinter ihnen zu vernehmen waren und da wurde Tallulah auch schon angesprochen. Sofort wandte sie sich um – da war der Start ja nicht besonders gut geglückt. Sie sah einer jungen Frau entgegen, die, wie sie feststellte, als sie in den Lichtschein trat, ebenso schwarzes Haar hatte, wie die Fünfzehnjährige. Und an ihrer Seite … War das ein Megaaltaria? In schillernder Form? Oh, das war ja mal eine Überraschung! Kurz sah sie die beiden gestalten an, konzentrierte sich aber zügig auf die Worte der Frau, während Ceith offenbar mit dem Drachen zu reden begann.
„Da liegen Sie ganz richtig, ich bin wahrlich keine Polizistin.“, antwortete sie zunächst und lächelte höflich. Nun, in ihrem Alter war sie ohnehin nichts außer einer Reisenden, mit 15 Jahren ließ sich ja schließlich kaum eine Ausbildung beginnen, zudem Tallulah ohnehin nicht recht wusste, wohin es gehen sollte. Aber das war ein Thema für eine andere Situation an einem anderen Tag, nicht wahr? Sie sah der jungen Frau jedenfalls entgegen, die sie auch sogleich fragte, ob sie nach der Ursache für das Chaos suchte. Hier nickte die Giftnärrin, während Ceidith dem Altaria schon mitteilte, dass sie hier eine große Menge Giftpokémon vermuteten und nach der Ursache für ihre offensichtliche Aggression suchten. „Ja – ich konnte nicht einfach abwarten, wenn offenbar alle helfenden Hände gebraucht werden. In den Kanalisationen weltweit leben einige Pokémon, die vielen große Angst einjagen, vor allem in größeren Gruppen – ich würde mir gerne ansehen, warum sie nun so in die Offensive gehen und andere Pokémon verjagen.“, erklärte Tallulah da ihrerseits an die junge Frau gewandte, wobei sie sich ihr gänzlich zuwandte und schließlich eine leichte Verneigung zeigte. „Ich bin mir bewusst, dass ich nicht hier sein sollte, doch ich versichere Ihnen, dass wir gut auf uns aufpassen können.“, erklärte sie dabei lächelnd. „Wenn Sie meinen Namen für ihre Unterlagen brauchen, gebe ich ihn Ihnen gerne Preis – er lautet Tallulah Noach. Giftpokémon sind mir sehr sympathisch, mit den meisten verstehe ich mich gut – ich bin zuversichtlich, keine Probleme zu verursachen.“, fügte sie dann an. Absolut wahrheitsgetreu! Wenn die junge Frau – sicher eine Beamte, auch wenn sie zunächst nicht so aussah – sie der Kanalisation verweisen wollte, konnte sie dem nicht widersprechen, doch bevor es soweit kam, wollte sie lieber gleich Stellung beziehen. Immerhin lebte sie selbst mit vielen dieser ach so beängstigenden Lebewesen zusammen. Ceidith stimmte ihren Worten gegenüber dem Altaria auch sogleich zu – der Geist erklärte, dass sie keine Angst hatten und dass es keine Probleme geben würde. Waciza schaltete sich hier auch sogleich ein und erklärte dem Drachen, dass er eigentlich sogar hier gelebt hatte – vielleicht konnte er mit seiner alten Familie darüber reden, was passiert war! Nur Liz verblieb stumm – sie sah sich lieber um, damit sich ja nichts näherte …


__________________________
Tallulah
Nebeltänzerin
Reisende

Pokémon-Team :
Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_094_Pinball
Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_225Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_452Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_088Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_690

wird von einem Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_092_Feld_S%C3%BCd_HGSS verfolgt

Zuhause:
Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_546

unterwegs:

Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_245_RS
Sorei

Osterevent:
Toxische Begegnung 577
Kitchi
Toxische Begegnung 092
Ohanzee

Punkte : 525
Multiaccounts : Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Luzé Anuj
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Toxische Begegnung Empty Re: Toxische Begegnung

Beitrag von Yamunaam So März 31, 2019 4:25 pm

Szene #02
Szenenplaypost #002, mit: Tallulah
Sobald sie die junge Frau angesprochen hatte, wandte diese sich zu ihr um und Yamuna konnte ihr Gesicht im Schein der Laternen erkennen. Sie sah wahrlich noch nicht sehr alt aus, weshalb Yamuna wirklich bezweifelte, dass sie überhaupt hier unten sein durfte. Sie sagte schließlich auch ganz ehrlich, dass sie keine Polizistin war, was Yamuna nun allerdings auch nicht mehr weiter überraschte. Die Schwarzhaarige erklärte ihr aber sogleich, dass sie tatsächlich nach der Ursache des Chaos' suchte, denn sie konnte offenbar nicht einfach fortbleiben, wenn man doch jede Hilfe gebrauchen konnte. Das war eine durchaus positive Einstellung, wie Yamuna fand, denn es gab nur wenige Menschen, die anderen freiwillig helfen würden. Dennoch konnte es hier gefährlich werden und sie war sich nicht sicher, ob das hier wirklich der richtige Ort war für ein Mädchen wie sie. Sie sagte ja selbst, dass in den Kanalisationen einige Pokémon lebten, die vielen Angst einjagten und nun auch in die Offensive gingen. Trotzdem schien sie irgendwie sicher zu sein, dass ihr nichts passierte und dass sie selbst auf sich aufpassen konnte. Nun, das behaupteten ja viele zunächst und dann kam es doch zu Problemen. Da die Schwarzhaarige jedoch von drei Pokémon flankiert wurde, von denen zwei mittlerweile ein normales Gespräch mit Cassiopeia führten, konnte sich Yamuna gut vorstellen, dass ihr Gegenüber hier tatsächlich in guten Händen war. Noch bevor sie nun eine endgültige Entscheidung darüber getroffen hatte, was sie der Schwarzhaarigen nun sagen würde, teilte diese ihr bereitwilligt ihren Namen für ihre Unterlagen mit. Offenbar glaubte sie, dass Yamuna eine Polizistin war, die sie nun hier rauswerfen wollte. Mit dem einen hatte sie zwar recht, aber was sie nicht wusste war, dass Yamuna eigentlich auch gar nicht hier sein sollte. Immerhin hatte sie immer noch Urlaub und sie war sich ziemlich sicher, dass es nicht gern gesehen sein würde, wenn man sie hier erwischte. Stand es ihr da überhaupt zu, das Mädchen, das sich als Tallulah Noach vorgestellt hatte, rauszuwerfen? Sicher, sie war verantwortlich für die Sicherheit der Bürger, aber wenn sich Tallulah wirklich so gut mit Giftpokémon verstand, wie sie behauptete, konnte das doch nur zu ihrem Vorteil sein. Und dass sie sich mit Giftpokémon auskannte, bewies das Gengar und Sleima an ihrer Seite. Es war sicher nicht leicht, ein Gengar zu trainieren. Yamuna blickte zu Cassiopeia herüber. Das Gengar bestätigt ihr soeben Tallulahs Geschichte, ehe sich das Sleima zu Wort meldete und mitteilte, dass es sogar mal hier gelebt hatte. Was nur ein weiterer Vorteil sein würde. Davon wusste Yamuna zwar nichts, doch als sie wieder zu dem Mädchen sah, hatte sich ein Lächeln auf ihren Lippen gebildet. »Nein nein, ich brauche Ihren Namen nicht für irgendwelche Unterlagen. Tatsächlich sollte ich auch gar nicht hier sein. Ähnlich wie Sie konnte ich mich aber einfach nicht raushalten - immerhin hat das aggressive Verhalten der Pokémon irgendeinen Ursprung und ich würde gern herausfinden, worin der besteht.« erklärte sie schließlich endlich. Das anfängliche, leichte Misstrauen war mittlerweile auch verschwunden. Mit Tallulah schien sie ein freundliches Mädchen angetroffen zu haben. »Mein Name ist Yamuna Carim. Ich arbeite eigentlich bei der RPV, bin allerdings momentan beurlaubt.« Leider. Freiwillig machte sie das jedenfalls nicht, aber ihrem Arm tat eine Pause durchaus gut. Hoffentlich würde ihr hier nichts begegnen, dass wieder dafür sorgte, dass sich die Verletzungen verschlimmerten. Sie hoffte das beste. »Hätten Sie etwas dagegen, wenn ich mich Ihnen anschließe? Zusammen haben wir vielleicht mehr Erfolg.« schlug sie der Schwarzhaarigen letztlich vor. Es konnte sicher nicht schaden, sich zu zweit durch die Kanalisation zu schlagen. Cassiopeia erklärte dem Gengar allerdings auch gerade, dass Yamuna es einfach nicht lassen konnte und sich immer viel zu sehr in Gefahr begab. Sie erzählte von ihrem Arm und davon, dass Yamuna sicher nicht locker lassen würde. Weshalb Cassiopeia es auch begrüßen würde, ein wenig mehr Unterstützung zu bekommen.



Yamuna
RPV

Pokémon-Team :

Toxische Begegnung Altari10

Punkte : 1750
Multiaccounts : Livia, Riley, Dawson, Calluna, Hector
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Toxische Begegnung Empty Re: Toxische Begegnung

Beitrag von Tallulaham Mi Apr 03, 2019 6:00 pm

Tallulah Noach

&& Yamuna Carim


Nun, das konnte man wohl durchaus al einen interessanten Zufall bezeichnen. Offenbar war die junge Frau, die Tallulah angesprochen hatte, selbst eher widerrechtlich hier, konnte sich aber ebenso wenig einfach zurück nehmen und warten. Als die schwarzhaarige Giftnärrin das erfuhr, nickte sie entspannt lächelnd. „Das kann ich wahrlich gut nachvollziehen – es schient fast so, als würde es nicht voran gehen, dabei sollte dieser Zustand besser nicht noch länger anhalten.“, gab sie auf die ersten Worte der Frau zurück, die sich im Anschluss als Yamuna Carim zu erkennen gab. Sie arbeitete also bei der RPV – demnach musste sie auf irgendeinem Gebiet eine echte Spezialistin sein, nicht wahr? Offenbar war sie aber beurlaubt – ob das gesundheitlicher oder berufliche Gründe hatte? Sei's drum, sagte sich Tallulah, denn das ging sie bei bestem Willen nichts an. „Auch wenn die Situation ungewöhnlich sein mag, freut es mich Euch kennen zu lernen, Miss Carim.“, sprach sie da zunächst, ehe sie auf die Frage einging, ob die RPV-Beamte sich ihr und ihren Pokémon wohl anschließen könnte. „Ich wüsste nichts, was dagegen spräche. Rilith, sei doch so gut.“, fielen also ihren Worte aus, woraufhin auch das Botogel nun zu den neuen Gesichtern blickte, bevor es aus seinem Säckchen ein Geschenk holte und an Yamuna reichte. „Da drinnen wird eine Laterne sein – es ist ja doch recht finster hier.“, erklärte Tallulah da, während Rilith schon wieder fort sah. „Meine anderen beiden Gefährten hören übrigens auf die Namen Ceidith und Waciza.“, fügte sie dann noch an, woraufhin Ceith kurz den Arm zum Gruß hob und Waciza ein Glucksen erklingen ließ, bevor es sich schließlich abwandte und weiter voran … schlitterte? Sie war sich nach wie vor nicht sicher, wie man diese Fortbewegung eines Sleimas bezeichnen konnte.
Fakt war jedenfalls, dass Waciza weiter wollte und auch Rilith war ziemlich angespannt hier, sah sich immer weiter um. Nur Ceith blieb ruhig, während sie Tallulahs Hand fest umschlossen hielt – ein Glück, denn andernfalls würde es der jungen Trainerin ebenso ergehen und sie würde früher oder später durchdrehen. Also … War Bewegung auch die bessere Wahl, richtig? Das lenkte ab. Und wenn sie hier fest wuchsen, würden sie die Ursache niemals ausfindig machen können.
„Also dann, Miss Carim, wollen wir?“, wandte sich die Giftfreundin nun also wieder an die Beamte, die nicht hier sein sollte, wartend auf eine Reaktion.


__________________________
Tallulah
Nebeltänzerin
Reisende

Pokémon-Team :
Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_094_Pinball
Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_225Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_452Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_088Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_690

wird von einem Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_092_Feld_S%C3%BCd_HGSS verfolgt

Zuhause:
Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_546

unterwegs:

Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_245_RS
Sorei

Osterevent:
Toxische Begegnung 577
Kitchi
Toxische Begegnung 092
Ohanzee

Punkte : 525
Multiaccounts : Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Luzé Anuj
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Toxische Begegnung Empty Re: Toxische Begegnung

Beitrag von Yamunaam Mi Apr 03, 2019 7:38 pm

Szene #02
Szenenplaypost #003, mit: Tallulah
Sie konnte der anderen Schwarzhaarigen nur zustimmen, dass dieser Zustand besser nicht noch länger andauern sollte. Die Menschen in der Stadt waren bereits jetzt verängstigt und das Chaos breitete sich weiter aus. Dem sollte dringend Einhalt geboten werden und wenn sie dabei helfen konnte, würde sie das auch tun. Dass sie jemanden gefunden hatte, der ähnlich dachte wie sie selbst, war da durchaus erfrischend. Auch, wenn ihr Gegenüber vielleicht noch zu jung sein mochte, um allein in der Kanalisation herumzulaufen. Vielleicht konnte sie sich gut selbst verteidigen, aber es war durchaus gefährlich hier unten, vor allem jetzt, wo man gar nicht genau wusste, was hier eigentlich vor sich ging. Es hatte vermutlich mit Giftpokémon zu tun. Dass Tallulah Noach sich mit diesen auszukennen schien, konnte aber auch ein enormer Vorteil werden. Und wenn sie beide schon nicht offiziell hier sein durften, konnten sie sich doch wenigstens inoffiziell gegenseitig helfen. »Es freut mich ebenfalls, Sie kennenzulernen.« sagte Yamuna noch, überrascht von der Höflichkeit des jungen Mädchens. Derartig höflich waren die wenigsten Jugendlichen, da war es erfrischend, so jemandem gegenüberzustehen. So fragte sie schließlich auch nach, ob sie sich Tallulah und ihren Pokémon anschließen konnte und als diese verkündete, nichts dagegen zu haben, war es wohl beschlossene Sache. Ihr Botogel machte ihr sogar noch ein Geschenk, das sie zunächst fragend und verwirrt entgegen nahm. Tallulah aber brachte schnell Licht ins Dunkel - wortwörtlich, denn in dem Geschenk war wohl ebenfalls eine Lampe, die sie hier unten sicher gut gebrauchen konnte. »Vielen Dank!« Mit diesen Worten öffnete sie das Geschenk und beförderte die Laterne zutage, die sie nun fortan in Händen halten würde. Bei der Dunkelheit hier würde sie ihr sicher gute Dienste leisten. »Es freut mich, auch euch kennenzulernen. Meine Begleiterin hier hört auf den Namen Cassiopeia.« sprach sie zunächst zu dem Sleima und Gengar, ehe sie auch ihr Altaria noch vorstellte. Es konnte durchaus praktisch sein, auch die Namen der anderen Anwesenden zu kennen, nur für den Fall, dass irgendetwas in der Kanalisation passierte und sie sich gegenseitig suchen oder auch einfach helfen mussten. Nun aber hieß es erst einmal, weiter in die Kanalisation vorzudringen, denn hier auf dem Fleck würden sie die Ursache des Chaos' wohl kaum ausfindig machen können. Yamuna nickte also auf Tallulahs Frage hin und so setzte sich die kleine Gruppe rasch in Bewegung. Sie drangen tiefer in die Kanalisation vor, wobei Yamuna ihre Laterne oft hin und her schwenkte, um auch die dunklen Ecken besser sehen zu können. Bisher hatte sie noch nichts Außergewöhnliches entdecken können, aber damit hatte sie auch nicht gerechnet. Denn dann hätten die anderen Polizisten mit Sicherheit schon irgendetwas bemerkt. Sie vermutete, dass sich die Ursache irgendwo tiefer in der Kanalisation befand, wohin sie bisher noch nicht vorgedrungen waren. Genau dahin würde nun aber zumindest Yamuna gehen, denn sonst hätte diese Aktion auch herzlich wenig Sinn. Und je tiefer sie vordrangen, desto intensiver und beißender wurde der Geruch, dem sie ausgesetzt waren. Yamuna rümpfte die Nase, gab sich aber alle Mühe, weiterzuatmen. Es würde schon besser werden, solange sie nur atmete. Die Luft anzuhalten, würde ihr absolut gar nichts bringen, denn sobald sie wieder einatmen würde, würde ihr der ganze Duft entgegenschlagen. »Kennen Sie sich denn sehr gut mit Gift-Pokémon aus?« wollte Yamuna wissen, auch um ein wenig diese unbehagliche Stille zu durchbrechen. Mit einem Ohr hörte sie zwar immer auf Geräusche, aber es konnte nicht schaden, mit ihrer Begleitung ein Gespräch zu führen. Außerdem kannte sich Yamuna so gut wie gar nicht mit Gift-Pokémon aus. Wenn es etwas gab, dass ihnen dabei helfen konnte, mögliche Giftpokémon irgendwie zu beruhigen, wenn es nötig werden würde, konnte Yamuna jedenfalls alle Informationen gebrauchen, die sie kriegen konnte.



Yamuna
RPV

Pokémon-Team :

Toxische Begegnung Altari10

Punkte : 1750
Multiaccounts : Livia, Riley, Dawson, Calluna, Hector
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Toxische Begegnung Empty Re: Toxische Begegnung

Beitrag von Tallulaham Fr Apr 05, 2019 5:29 pm

Tallulah Noach

&& Yamuna Carim


Zufällige Bekanntschaften wie diese hatten immer etwas sehr mysteriöses an sich. Auf einer Straße war dergleichen sicher gewöhnlich, in einer Kanalisation aber auf eine Person zu treffen, die wie man selbst ebenfalls besser nicht vor Ort sein sollte, war schon nicht das, was man erwarten würde. Mit Yamuna Carim war Tallulah aber glücklicher Weise eine sehr engagierten und mindestens ebenso verständnisvollen jungen Frau begegnet, die ihre Meinung völlig zu teilen schien. Schnell waren daher alle relevanten Namen ausgetauscht, Tallulah erfuhr so auch, dass das ungewöhnlich gefärbte Altaria in Megagestalt auf den Namen Cassiopeia hörte, während die Pokémon der Fünfzehnjährigen der Beamten freundlich zunickten.
„Es freut mich sehr, Cassiopeia. Und ein wahrlich schön gewählter Name.“, gab Tallulah da ihrerseits höflich zurück, wobei die letzten Worte wieder an Miss Carim gewandt gewesen waren, die sich schließlich mit Tallulah und all den Pokémon zusammen in Bewegung setzte. Nicht zuletzt, weil sich Waciza bereits auf den Weg gemacht hatte. Sie liefen also durch die Finsternis, wählten ihre Schritte mit Bedacht, denn keiner wusste, was sie hier auch abseits all der Pokémon noch erwarten würde. Und während sie voran kamen – natürlich, ohne bislang etwas zu entdecken, was wohl niemanden verwunderte –, sprach Miss Carim sie an und erfragte, ob sie sich denn sehr gut mit den Giftwesen auskannte. Tallulah lächelte milde, als sie einen Blick zurück warf.
„Ich würde mich gewiss keine Expertin nennen, mit fünfzehn Jahren darf ich dergleichen wohl auch nicht erwarten, aber man kann durchaus sagen, dass Giftpokémon mein Steckenpferd sind. Ich scheine sie außerdem magisch anzuziehen – die meisten, denen ich begegnet bin, sind mir ungewöhnlich freundlich begegnet. In den Augen anderer jedenfalls.“, gab sie als Antwort zurück, dachte dabei allerdings auch an Risk, der ihr gegenüber ja wenig aufgeschlossen war. „Natürlich gab es auch Ausnahmen.“, fügte sie dann entspannt hinzu. „Im Grunde gelten aber die gleichen Grundsätze, wie bei jedem anderen Pokémontyp auch – solange man sich ihnen mit Vorsicht nähert, reagieren sie wenig aggressiv. Mit Giftpokémon an unserer Seite mildert sich ein solches Treffen gewöhnlich auch direkt ab – und im Falle eines Kampfes haben wir einen guten Schutz, immerhin können sie sich gegenseitig nicht vergiften.“, fuhr sie dann überlegend fort. Die einzige Ausnahme dieser Regel bildete das Pokémon Molunk, das sie gestern erstmals gesehen hatte – aber da diese hier nicht heimisch waren, war es eher unwahrscheinlich, dass sie einer Horder dieser Wesen begegneten. „Für den Fall, dass Cassiopeia etwas geschieht, habe ich aber einige Hyperheiler zur Hand.“, äußerte sie dann noch mit einem freundlichen Lächeln auf das Altaria gerichtet.
Und die Schritte führten sie weiter, während die Atemluft immer schwerer wurde. Ihre Hände wurden zittriger, aber Ceith drückte sie aufmunternd, sodass sie ihrem Geist einen kurzen, dankbaren Blick zuwarf.
„Am wahrscheinlichsten werden wir hier auf Sleima und Sleimok treffen, ebenso auf die hier in Einall heimischen Unratütox und Deponitox. Gewöhnlich alle nicht besonders aggressiv, aber gerade Sleima und Sleimok sind mit Vorsicht zu genießen, denn ihre Berührungen können ätzend sein, also seien Sie bitte vorsichtig. So dicht, wie die Luft ist, würde ich mich aber auch nicht über ein Smogmog wundern.“, sprach Tallulah nach einer Weile noch aus, wobei es ihr auch allmählich schwer fiel, Luft zu holen. Waciza war inzwischen allerdings auch nicht mehr ganz so weit weg – tatsächlich verharrte er sogar nahezu still, sah sich in alle Richtungen um. Ob er den richtigen Weg suchte? Er schien sich hier auszukennen – dass er hier gelebt hatte, wusste Tallulah ja nicht. „Schatz, kannst du dich nicht entscheiden?“, sprach sie das Sleima an, welches dann eine zustimmende, enttäuschte Geste zeigte, als sie näher kamen. Tallulah ging also in die Hocke und lächelte ihren Giftschleim aufmunternd an. „Das macht nichts – wir finden schon etwas!“, versprach sie dem Schleim, der daraufhin nickte – jetzt aufzugeben war schließlich nicht die richtige Einstellung! Also richtete sich Tallulah auf, sah in die drei erkennbaren, möglichen Richtungen. „Haben Sie einen Vorschlag?“, wandte sie sich also an Miss Carim – vielleicht hatte sie ja zufällig Ahnung vom Aufbau der Kanalisation und kannte einen Ort, den sie aufsuchen sollten. Als Beamtin kannte man schließlich allerhand Dinge, oder nicht?


__________________________
Tallulah
Nebeltänzerin
Reisende

Pokémon-Team :
Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_094_Pinball
Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_225Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_452Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_088Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_690

wird von einem Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_092_Feld_S%C3%BCd_HGSS verfolgt

Zuhause:
Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_546

unterwegs:

Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_245_RS
Sorei

Osterevent:
Toxische Begegnung 577
Kitchi
Toxische Begegnung 092
Ohanzee

Punkte : 525
Multiaccounts : Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Luzé Anuj
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Toxische Begegnung Empty Re: Toxische Begegnung

Beitrag von Yamunaam Sa Apr 06, 2019 4:14 pm

Szene #02
Szenenplaypost #004, mit: Tallulah
Um die Stille ein wenig zu durchbrechen, hatte sich Yamuna dazu entschieden, ein Gespräch mit dem jungen Mädchen zu beginnen. So würde auch die Finsternis hoffentlich nicht ganz so undurchdringlich sein, auch wenn die Laternen hier natürlich schon ihr Übriges zu beitrugen und ihren Weg ein wenig erhellten. Dennoch war es irgendwie unangenehm, dass sie ihren Weg nicht allzu weit vorausplanen konnten, denn ansonsten war es hier eben einfach stockdunkel. Wenn man die wenigen, schwachen Lampen an den Wänden nicht gerade mitzählte. Jedenfalls wollte sie wissen , ob sich die Schwarzhaarige gut mit Giftpokémon auskannte. Sie erhielt auch sogleich eine Antwort, womit sie sogar ihre innere Frage nach dem Alter der Schwarzhaarigen klären konnte. Sie war tatsächlich gerade einmal fünfzehn Jahre alt! Yamuna nahm sich vor, sie so gut es ging zu beschützen, auch wenn sie nicht bezweifelte, dass sie auf sich allein aufpassen konnte. Sie würde es sich aber nicht verzeihen, wenn ihr irgendetwas passieren würde. Sie lauschte weiter ihren Erklärungen und erfuhr so, dass die meisten Giftpokémon tatsächlich sofort einen guten Draht zu ihr hatten und sie sich leicht mit ihnen anfreunden konnte. Natürlich gab es dabei auch Ausnahmen und, wie Tallulah Noach sagte, galten auch bei Giftpokémon die gleichen Grundsätze wie für alle anderen Pokémon. Man musste sich ihnen mit Vorsicht nähern. Yamuna nickte verstehend. Es war eigentlich auch nur natürlich, dass sich Pokémon verteidigten, wenn sie sich angegriffen fühlten. Zu erreichen, dass sie sich eben nicht bedroht fühlten, war bei allen Pokémon gleichermaßen wichtig. Vorteile, selbst Giftpokémon zu haben, gab es da aber natürlich auch, denn sie konnten sich ja nicht gegenseitig vergiften. Das traf auf Cassiopeia leider nicht zu, aber Yamuna war sich sicher, dass das kein großes Hindernis darstellen würde. »Oh, das ist wirklich sehr freundlich. Ich hoffe aber, dass das nicht nötig sein wird.« erwiderte sie auf Tallulahs Worte hin, dass sie für Cassiopeia sonst noch Hyperheiler dabei hatte. Yamuna würde dem Mädchen diese Dinge aber auch nicht einfach wegnehmen wollen und sie fragte sich, warum sie nicht selbst daran gedacht hatte, sich welche zu kaufen. Irgendwie hatte sie solche Gegenstände nie in der Tasche, obwohl sie doch so manches Mal helfen könnten. Vielleicht sollte sie dafür bald mal einkaufen gehen. »Ich finde es sehr faszinierend, dass man sich einem Typen verschreiben kann. Sicher, Sie haben auch noch Ihr Botogel, aber Giftpokémon scheinen diejenigen zu sein, die ihnen sehr am Herzen liegen. Sollte es zu einem Kampf kommen, kann es natürlich ein Vorteil sein, dass Ihre Pokémon nicht vergiftet werden können, aber es ist ebenso ein Vorteil für die möglichen gegnerischen Giftpokémon.« gab Yamuna dann aber noch zu bedenken. Denn so, wie Tallulahs Pokémon nicht vergiftet werden konnten, konnten es die hier lebenden Pokémon ebenso wenig. Hilfreich war es aber auf jeden Fall, dass Tallulah offenbar schon wusste, auf welche Giftpokémon sie hier überhaupt treffen konnten. Neben Sleima und Sleimok, an die Yamuna ebenfalls gedacht hatten, kamen noch Unratütox und Deponitox hinzu. Richtig, das war wahrscheinlich auch nur logisch. An Smogmog allerdings hatte sie nicht gedacht. Tallulah erkannte es also an der Luft? Bisher hatte Yamuna diese als gegeben hingenommen und sie nicht auf ein Pokémon bezogen. Aber vielleicht hatte Tallulah recht und sie würden es mit Smogmog zu tun bekommen. Ob diese irgendwie für das Chaos verantwortlich waren? Die Warnung bezüglich Sleima und Sleimok würde sie sich auch auf jeden Fall merken, wobei sie sich fragte, ob das auch schon auf das Sleima der Schwarzhaarigen zutraf. Sie unterstellte ihm nicht, dass es ihnen etwas böses wollte, aber wenn seine Körperoberfläche nun einmal so beschaffen war, konnte es da ja nichts für. »Das sind schon sehr wichtige Hinweise.« merkte sie an und überlegte, wie man sie wohl besiegen konnte, ohne wirklich gegen sie kämpfen zu müssen. Sie wollte die Pokémon nicht in einen Kampf verwickeln, wenn es nicht unbedingt notwendig war. Deswegen war sie immerhin nicht hier.  Dennoch, das Atmen wurde, je weiter sie in die Kanalisation vordrangen, irgendwie immer schwerer und sie fragte sich, ob sie wohl bald auf die Ursache treffen würden. Dann aber hielt die Gruppe abrupt an, als das Sleima verharrte und sich in alle Richtungen umsah. Es konnte sich wohl nicht entscheiden, schien sich aber durchaus hier auszukennen. Als es ihnen verkündete, nicht weiter zu wissen, beruhigte Tallulah ihn jedoch, dann wandte sie sich an Yamuna. Ob sie einen Vorschlag hatte? Nicht wirklich. Sie hatte sich zwar den Grundriss der Kanalisation zuvor mal angeschaut, aber auch nicht wirklich ausführlich, eben da sie eigentlich gar nicht hier sein sollte. Und die entsprechende Karte hatte sie dann natürlich zu Hause vergessen. Sie überlegte angestrengt und versuchte, sich zu erinnern. »Ich bin nicht ganz sicher, aber ich glaube, wir müssen dort entlang.« sagte sie nach einiger Zeit und deutete in die entsprechende Richtung. Sie konnten es wirklich nicht gebrauchen, sich jetzt noch hier zu verirren, weshalb sie zumindest versuchte, sich den Weg einzuprägen, den sie jetzt gerade gingen. So würden sie wenigstens wieder zurückfinden.



Yamuna
RPV

Pokémon-Team :

Toxische Begegnung Altari10

Punkte : 1750
Multiaccounts : Livia, Riley, Dawson, Calluna, Hector
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Toxische Begegnung Empty Re: Toxische Begegnung

Beitrag von Tallulaham So Apr 14, 2019 2:09 pm

Tallulah Noach

&& Yamuna Carim


Auf Miss Carims Frage bezüglich der Giftpokémon antwortete die junge Schwarzhaarige natürlich sogleich, was nicht nur die Stille durchbrach, sondern auch für ein wenig Ablenkung von der alles umfassenden Dunkelheit sorgte, die kaum von den diffusen Lämpchen an den Wänden vertrieben werden konnte und auch durch ihre eigenen Laternen nur ein Stück weit zurück gedrängt wurde. So erklärte Tallulah, was sie wusste, betonte aber, dass man mit Giftwesen im Grunde gänzlich genauso umgehen sollte, wie mit jedem anderen Pokémontypen auch – vorsichtig und freundlich. Für den Fall, dass es zu Vergiftungen kam war sie aber natürlich vorbereitet, was sie der Beamten der RPV auch sogleich mitteilte. Die äußerte, dass das hoffentlich keine Notwendigkeit haben würde – Tallulah stimmte ihr da mit einem einfachen Nicken zu. Vergiftungen waren keine angenehme Sache, wenn sie das also direkt verhindern konnten, statt es zu kurieren, war das definitiv die bessere Variante!
Als Miss Carim dann schließlich äußerte, dass eine spezifische Typenwahl etwas faszinierendes an sich hatte, kicherte Tallulah freundlich.
„Nun, ich habe diese Wahl nicht direkt getroffen – es hat sich viel mehr ergeben! Aber ich bedauere dergleichen nicht, meine Schätze sind mir heilig – und wenn ich meinen guten Draht auch bei wilden Exemplaren nutzen kann oder um anderen mit ihren Giftpokémon zu helfen, dann werde ich mich dem nicht verweigern.“, gab sie zunächst zurück, warf dabei sogar ein Lächeln zu der Beamten, bei dem sie kurz vergaß, wie gruselig sie es hier unten fand. „Meine süße Rilith hier hat auch einen ganz tollen Draht zu allen möglichen Pokémon – sie passt eigentlich immer auf, dass es niemandem an etwas mangelt. Nicht wahr?“, fuhr sie dann kurz über ihr Botogel fort, welches sich erstmals freudig mit einem entspannten Krächzen zu Wort meldete, ehe es mit der Observation der dunklen Gegend weiter ging. „Und wenn es zu einem Kampf kommen sollte, wird das gegenseitige „Problem“, sich nicht vergiften zu können, kein Nachteil für uns werden – meine Freunde sind nicht auf Vergiftungen spezialisiert, auch wenn es natürlich viele Vorteile in einem Kampf mit sich bringen kann. Ceidith quält ihre Gegner lieber, indem sie sie ungesehen angreift oder einfriert.“, erklärte Tallulah dann aber noch auf Miss Carims letzte Worte hin und Ceith gab dabei ein dunkles, süffisantes Kichern von sich. Sie war eben in erster Linie ein Geist und wie viele Geister hatte sie einen Hang dazu, aus dem Unbekannten heraus anzugreifen und eher am Nervenkleid ihrer Gegner zu zerren, als sie tatsächlich tatkräftig zu verletzen. Das Gengar wusste aber zu gut, dass es hier unten nicht in den Kampf geschickt würde, solange es nicht dringend notwendig war – immerhin musste sie auf Tallulah aufpassen! Im Zweifelsfall würde Risk den Kampf leiten – die Schwarzhaarige hoffte jedoch, dass es gar nicht erst dazu kommen würde.
Und um auf alles vorbereitet zu sein, beschloss Tallulah auch, einmal die gewöhnlich in Kanalisationen anzutreffenden Pokémon Erwähnung finden zu lassen. Sleima und Sleimok waren wohl jedem bewusst, Unratütox und Deponitox sollte man aber ebenso wenig außen vor lassen und auch mit einem Smogon oder Smogmog rechnete Tallulah, allerdings machte sie das an der sehr schweren Luft aus, weniger an persönlichen Erfahrungen. Außerdem war da noch die Sache mit der ätzenden Körperoberfläche der Giftschleime, die man nicht vergessen sollte. Tallulah musste sich das selbst auch immer wieder in Erinnerung rufen, Waciza kuschelte nämlich allzu gerne und die Giftnärrin musste immer darauf achten, dass die Berührungen nur kurz ausfielen. Risk und Ceith übernahmen ihren Job da dankbarer Weise etwas kräftiger – ihnen konnte Waciza immerhin nicht durch bloße Berührungen wehtun. Zum Glück verstand der Giftschleim dies, Tallulah aber wurde immer noch schwer ums Herz, wenn sie ausgerechnet dem Kuschelmonster ihres Teams nur wenig körperliche Aufmerksamkeit schenken konnte …
Aber das waren Überlegungen für einen anderen Zeitpunkt, denn nun verharrten sie an Ort und Stelle, weil Waciza sich nicht für einen Weg zu entscheiden vermochte. Deshalb fragte Tallulah nach Miss Carims Meinung, die zunächst überlegte. Das war wohl gut so – sie sollten nicht überstürzt handeln. Und schließlich traf die Beamte auch eine Entscheidung, deutete in eine Richtung, fügte aber offen an, dass sie sich nicht gänzlich sicher war. Tallulah nickte, lächelte milde.
„In Ordnung, dann versuchen wir es dort. Liz, sei doch so gut und markiere uns diese Stelle, damit wir nachher noch wissen, wohin es zurück geht.“, sprach sie nun selbst und Rilith nickte, ehe sie ein weiteres Geschenke zu Tage förderte und dieses hinter Tallulah auf den Boden fallen ließ, wo es aufplatzte und ein weiteres, deutlich kleineres Lämpchen zeigte, das, anders als ihre Laternen, grünlich schimmerte. Somit wussten sie, dass sie aus diesem Gang gekommen waren – an den folgenden Ecken und Abbiegungen würden sie das wiederholen. Tallulah nickte da dankend zu dem Botogel, welches die Geste erwiderte. Also ging es jetzt in die Richtung weiter, die gewählt wurde – und die Luft wurde stetig dicker. Und gar nicht lang später wurde der feste Boden unter ihren Füßen auch etwas schmaler, während die Decke etwas niedriger wurde. Tallulah, die nicht allzu groß war, bemerkte letzteres kaum, Ceith aber war sich dessen wohl bewusst.
„Es scheinen wirklich so gut wie alle Pokémon verschwunden zu sein, nicht? Ich denke, wir hätten längst auf welche treffen müssen, wenn sie noch hier wären.“, äußerte Tallulah schließlich überlegend, wie weiter sie kamen. Kein Rattfratz bisher, obwohl es die hier ebenfalls häufig gab – bei der Luft aber kaum verwunderlich. Auch der Fünfzehnjährigen fiel das atmen zunehmend schwerer und Liz hielt sich bereits einen Flügel vor den Schnabel. Ein Giftwesen zu sein musste wahrlich hilfreich sein hier unten. Wie es wohl der Beamten und ihrem Altaria ging? Sicher fiel es ihnen ebenso schwer, wie Tallulah – sie mussten wirklich vorsichtig sein. Die Luft wurde aber nicht nur dicker, sondern auch feuchter – nicht ungewöhnlich in einer Kanalisation, doch sollten sie auf größere Wassermengen treffen, mussten sie ebenfalls die Augen offen halten, immerhin konnten diese längst stark vergiftet worden sein. Hineinzufallen wäre also eine äußerst schlechte Option … Doch bisher war dies ja noch nicht der Fall, nicht wahr? Tallulah hoffte nach wie vor, dass sie hier alle unversehrt wieder an die Oberfläche zurück kamen – zurück ins Licht des Tages. Da ihnen bisher aber auch kein Pokémon begegnet war, sie also bisher nicht als Eindringlinge in irgendein Revier erkannt wurden, fasste sie durchaus den Gedanken, dass es an etwas anderem als nur an Pokémon liegen konnte. Aber vielleicht irrte sie sich auch – vielleicht war es zu einem Revierkampf gekommen, der andere Lebewesen vertrieben hatte. Sollte ihre Vermutung mit einem Smogmog richtig sein, mussten sie vielleicht dafür sorgen, dass eine Pokémonart diese Kanalisation verließ – die, die hier nicht hingehören sollte und für Ärger sorgte. Aber ob man solche Wesen einfach still und friedlich dazu bewegen konnte, ihr frisch auserkorenes Heim zu verlassen?


__________________________
Tallulah
Nebeltänzerin
Reisende

Pokémon-Team :
Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_094_Pinball
Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_225Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_452Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_088Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_690

wird von einem Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_092_Feld_S%C3%BCd_HGSS verfolgt

Zuhause:
Toxische Begegnung Pok%C3%A9mon-Icon_546

unterwegs:

Toxische Begegnung Pok%C3%A9monsprite_245_RS
Sorei

Osterevent:
Toxische Begegnung 577
Kitchi
Toxische Begegnung 092
Ohanzee

Punkte : 525
Multiaccounts : Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Luzé Anuj
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten