Die
neuesten Themen
» Rangwünsche
von Sayuri
Gestern um 11:42 pm

» Baumhaus des Domini
von Sina
Gestern um 9:30 pm

» Reservierungen
von Emilia
Gestern um 8:58 pm

» Partnerschaftsanfrage
von Gast
Gestern um 7:24 pm

» Dausing-Hof
von Elena
Di Sep 17, 2019 10:05 pm

» Übermut tut selten gut
von Cinja
Di Sep 17, 2019 2:51 pm

» Postpartnersuche
von Milan
Di Sep 17, 2019 11:45 am

» Aufs Eis legen
von Milan
Di Sep 17, 2019 11:24 am

» Space Odyssey
von Nathaniel
Di Sep 17, 2019 7:10 am

» Stratos Street
von Nathaniel
Di Sep 17, 2019 6:48 am

» Lose einlösen (Emilia)
von Zeno
Mo Sep 16, 2019 7:23 pm

» Knurspe War
von Zeno
Mo Sep 16, 2019 7:12 pm

» Kaufhausschreck
von Dan
Mo Sep 16, 2019 7:02 pm

» Route 19
von Sydney
Mo Sep 16, 2019 6:21 pm

» Einkaufsviertel
von Tallulah
Mo Sep 16, 2019 5:53 pm

» Lose einlösen (Lawrence)
von Jim Helcon
Mo Sep 16, 2019 1:57 pm

» Fluch des Artefakts
von Jim Helcon
Mo Sep 16, 2019 1:55 pm

» Startup Spirit
von Zytomega
So Sep 15, 2019 8:59 pm

» Lose einlösen (Kaya)
von Elena
So Sep 15, 2019 6:39 pm

» Tanz mit den Sternen
von Elena
So Sep 15, 2019 6:37 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Hier geht es zum Geburtstagsevent!

Entwicklung B für 30 Punkte (bis 11.10.)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Bar "Drunken Spinda" Empty Bar "Drunken Spinda"

Beitrag von Danam Sa Jun 01, 2019 3:12 pm

Drunken Spinda

Ein unauffällige Bar in einer der vielen, dunklen Seitenstraßen Stratos Citys, welche ein taumelndes Pandir zu seinem Logo machte. Im Inneren meist recht duster findet man hier die unterschiedlichsten Gesellen vor, wobei die meisten eindeutig zur weniger vernünftigen Sorte Mensch zählen.

Dan
Henker
Pokémon-Team :
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_058_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_262_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_053_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_134_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 295
Multiaccounts : Tallulah, Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj, Charlotte
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Bar "Drunken Spinda" Empty Re: Bar "Drunken Spinda"

Beitrag von Niallam Sa Jun 01, 2019 8:02 pm

#001 | Mit Dan | Bar „Drunken Spinda“

Eigentlich hatte er nach seinem erfolgreichen Einsatz nur ein bisschen entspannen wollen, da war ihm doch glatt zu Ohren gekommen, dass es einen Einsatz wegen Banküberfall in Stratos gegeben hatte. Also hatte er sich kurzerhand seine Jacke geschnappt und hatte sich auf den Weg zur Städtischen Bank von Stratos gemacht. Einer musste schließlich nach den Verrückten von der Abteilung Gewaltverbrechen schauen – außerdem wüsste er durchaus gerne, was Dan Chapell noch von den Bankräubern übrig gelassen hatte, denn laut dem was er gehört hatte, war dieser mitsamt seines Teams ebenfalls zum Einsatzort gerufen worden. Noch ein Grund mehr dort vorbei zu sehen. Vielleicht hatten sie es ja geschafft das Stadtgebiet unbewohnbar zu machen – wäre sogar logisch möglich bei dem, was er überhaupt von Dans Team mitbekam, wenn er einmal im Hauptgebäude der RPV zugegen war. Aber es war eben entspannender einen Händlerring oder ein Drogenkartell zu sprengen, als mehr als 2 Stunden im Hauptquartier zu verbringen – alles andere wäre wohl auch mit Folterei gleichzusetzen. Zum Glück hatte er es hauptsächlich mit dem Außendienst zu tun und musste sich daher kaum bis gar nicht mit seinen Kollegen auseinandersetzen, außer es ging darum den Plan zur Festnahme eines ganzen Kartells auch in die Tat umzusetzen. Aber das war zum Glück nicht öfter als alle paar Monate der Fall – zumindest bei größeren Kartellen.
Erst heute hatte er einen der größeren Drogenkartelle Einalls gesprengt – und damit hoffentlich dem gesamten Schwarzmarkt gehörig eines ausgewischt. Damit hatte er seinen Soll für heute sowieso erledigt, den Schriftkram konnte er auch noch wann anders erledigen – oder er überließ das den Leuten von den Drogenfahndern, die ihn überhaupt erst um diesen Einsatz gebeten hatten. Jedenfalls war es nun wesentlich interessanter zum Einsatzort der Städtischen Bank zu gehen und sich dort von der Lage berieseln zu lassen – vielleicht kam er sogar noch rechtzeitig für den spaßigen Teil.
So war er auch recht schnell am genannten Einsatzort und beachtete das Absperrband vor sich nicht einmal wirklich, sondern hob es mit einer fast schon herablassenden Handbewegung an und ging darunter hindurch, dicht gefolgt von Diva und Devil. Crowne und Prince hatte er aus guten Gründen in ihren Bällen – die beiden würden in ihrer Verspieltheit wahrscheinlich letztlich einfach in die besetzte Bank laufen und mit allen dort Anwesenden spielen wollen – naja, oder sie würden von eventuell verstörten Kindern in Beschlag genommen, wäre nicht das erste Mal. Dann käme er schließlich gar nicht mehr weg, sondern müsste seine gewonnene Freizeit für irgendwelche Kinder und Fremde Menschen opfern, mit denen er nicht ein bisschen was zu tun hatte.
„Hey, stehen bleiben!“, wurde er dann ziemlich rüge angegangen, kaum das er auch nur zwei Schritte hinter das Absperrband getreten war, „Unbefugten ist der Zutritt zum Einsatzort nicht gestattet!“
Wortlos zückte Niall seine Marke und hielt sie dem Polizisten unter die Nase: „Ich bin befugt – und jetzt geh mir aus dem Weg.“, er schob den jungen Mann zur Seite, der nach dem typischen Menschen aussah, denen man gerade so noch die Aufgabe anvertrauen konnte Kaffee zu holen oder Unbefugte am Betreten eines Tatortes zu hindern – die unliebsamen Aufgaben eben.
Nach wenigen Schritten erblickte er auch schon das Einsatzfahrzeug, sowie einige ihm bekannte Gesichter, es war unverkennbar das Team von Dan – und es regnete. Ungeachtet dessen – auch die vier Donnerschläge ignorierte er gekonnt – trat er an sie heran und sah eigentlich nichts mehr außer fliehenden Menschen, Polizisten die das Haus stürmten und besorgten Teammitgliedern von Dan.
„Schade – der lustige Part scheint bereits vorbei zu sein.“, murmelte der Schwarzhaarige zu sich selbst, während er dabei zusah, wie ein Räuber nach dem anderen aus der Bank geführt wurde und wie nach und nach einige angekommene Rettungssanitäter um Menschen sowie Pokémon kümmerten. Einen Augenblick später sah er aber auch schon denjenigen, wegen dem er überhaupt hergekommen war, aus dem abziehenden Rauch der Bank steigen. Er sah ziemlich genervt aus – das war aber inzwischen ein derartiger Dauerzustand, dass es Niall nicht einmal mehr wunderte, dass seine 'Begrüßung' lediglich als „Ich brauch nen Whiskey“ ausfiel.
Der Schwarzhaarige nickte und warf nicht einmal einen beiläufigen Blick auf seine verwundeten Handgelenke: „Kabelbinder.“, war das einzige, was er zu sich selbst sagte, bevor er Dan folgte.
„Du hast dich nicht genug prügeln können.“, das war eine reine Feststellung und weit von Vermutung oder Nachfrage entfernt. Er lief neben Dan und gemeinsam betraten sie auch schon die nächste Bar – namens „Drunken Spinda“. Eine kleine Bar in den verwinkelten Seitengassen von Stratos-City, die Niall beinahe besser kannte als manche Stadtbewohner selbst.
„Ein Rum.“, bestellte Niall, kaum das er sich neben Dan an den Tresen gesetzt hatte. In solchen Bars verlor man für gewöhnlich nicht allzu viele Worte – und den beiden eintretenden wurde noch nicht einmal sonderlich viel Beachtung geschenkt. Kein Kunststück, denn schließlich sahen Dan und er nicht gerade wie typische Polizeibeamte aus, sondern viel mehr wie genau die Sorte von dunklen Rattfratz, von denen man auch erwartete, dass sie sich in solchen Buden einquartierten. Niall nahm einen guten Schluck Rum, kaum, dass sein Glas vor ihm stand. Für gewöhnlich sprachen er und Dan wenig miteinander – aber das war wohl auch das, was die Gesellschaft des Rotblonden so angenehm machte. Devil hatte sich neben Nialls Barhocker gelegt und begnügte sich mit bösen Blicken und einem geregelten, leichten Knurren seine Grenzen all jenen deutlich gegenüber zu machen, die es wagten sich dem Magnayen auch nur um einen Millimeter mehr zu näheren, als es gut für sie war.
Doch aus einer eher unscheinbaren Ecke, wurden den beiden schon ein paar interessierte Blicke zugeworfen, die Niall auch zu deuten wusste. Also stupste er Dan unauffällig mit der Spitze seines Ellenbogens an und ein leichtes Nicken, dass mehr danach aussah, als würde er seinen Hals einmal knacken lassen, deutete er zur besagten Ecke, an der ganz offensichtlich ein Spiel im Gange war. Dabei sollte seine Bewegung wohl so viel heißen wie: „Die denken offenbar wirklich wir sind blind – die starren uns schon an, seit wir rein gekommen sind. Meine Güte sind die erbärmlich darin unauffällig zu bleiben.“. So überraschte es Niall auch nicht, als er aus den Augenwinkeln sah, wie sich einer der dunklen Gestalten erhob und in ihre Richtung schlenderte.
Niall
υη∂єя¢σνєя
RPV

Pokémon-Team : Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_575Diva
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_262Devil | Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_744Crowne
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_744Prince
Punkte : 305
Multiaccounts : Ileva, Levia, Aleia & Finn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Bar "Drunken Spinda" Empty Re: Bar "Drunken Spinda"

Beitrag von Danam Sa Jun 01, 2019 9:32 pm


Dan Chapell

Comming from "Städtische Bank"


#002 – Niall Cirell


Der Bankraub hatte er also erfolgreich hinter sich gebracht und als er seinen Kollegen aus der Abteilung für organisiertes Verbrechen gesehen hatte, hatte er ihn bereits dazu aufgefordert, mit ihm einen Trinken zu gehen. So soziaphobisch der blauäugige Polizist auch war, mit Niall ließ es sich aushalten. Warum? Einfach erklärt – er nervte nicht. Zumindest nicht halb so sehr wie der Durchschnittsmensch. Auf ihrem Weg weg von der Masse bemerkte der Dunkelhaarige auch schnell die offenen Handgelenke, die sicher bald verkrusten und somit aufhören würden, zu bluten und zog die passenden Schlüsse, die Dan jedoch unkommentiert ließ. Auch, als der andere anmerkte, dass er sich wohl nicht genug hatte prügeln können, hielt er an sich – wie recht er hatte. Aber wenn er dem Instinkt, andere nieder zu mähen, immer nachgeben würde, würde er am Ende auf der anderen Seite des Gesetzes stehen und das wollte er nicht. Hätte gewisse Geister der Vergangenheit sicher mehr als verärgert. Also suchten sie den Rest des Weges in Schweigen gehüllt, die nächste Bar, die sie fanden, lag schließlich in einer der zahlreichen, dunklen Nebengassen, die Dan so viel sympathischer waren als die typischen Wege. Hier bewegten sich nur wenige Leute und die, die es taten, waren meist ebenso grob geschaffen, wie er selbst. Er ließ Niall den Vortritt, ehe er Shane und Yakira bedeutete, zu warten. Nicht, weil er sie nicht um sich haben wollte, sondern weil diese Gegend nicht die beste war und es nicht schadete, ein paar Augen zu haben, die alles im Blick behalten konnten. Also folgte ihm nur Valor hinein, wo er einen Platz am Tresen nahm, neben dem sich auch Niall nieder ließ. Kaum, dass sie saßen, bestellte Niall auch schon einen Rum.
„Straight Rye.“, fiel hingegen seine Wahl aus – er hatte ja gesagt, er wolle einen Whiskey, dabei blieb er auch. Wie sich Devil, Nialls Magnayen, neben dessen Stuhl legte, nahm auch Valor in seiner unmittelbaren Nähe Platz, sodass er die Wärme des Fukanos kontinuierlich an seinem linken Fuß spüren konnte. Der Feuerhund tat abwesend, hatte tatsächlich aber alles im Blick. Etwas, was die gesamte Truppe gemeinsam hatte, denn wie er bemerkte, war auch Niall die Truppe in der dunklen Ecke aufgefallen, die mehr schlecht als recht zu verschleiern suchten, dass sie sie beobachteten. Als also ihre Gläser kamen und beide Beamten sie zum Mund führten, wunderte er sich auch nicht über die leichte Berührung Nialls mit seinem Ellbogen. Er nickte, ohne rüber zu sehen, setzte das leere Glas ab. „Noch einen – doppelt.“, gab er dann bissig an den Barkeeper von sich, der grummelnd seiner Aufforderung nach kam. Wenig später setzte sich schließlich ein hager wirkender Kerl vom Tisch zu ihnen, der zunächst einen Bourbon bestellte und sie nicht direkt ansprach, obwohl es offensichtlich war, dass er was von ihnen wollte. Dan sah auf sein Glas hinab, ehe er dieses ebenfalls in einem Zug leerte. Er war gewiss kein typischer Trinker – aber er vertrug so einiges und hatte daher auch einen kräftigen Zug drauf. Sobald das leer wieder Glas war, der Barkeeper verstand, dass er nachschenken sollte, nestelte er seine Zigarettenpackung aus seiner Innentasche, steckte sich eine der Fluppen an. Ein Blick des Barkeepers folgte, doch nachdem er den Mund geöffnet hatte, schloss er ihn direkt wieder, denn Dans Blick war definitiv einen deutlichen Ton dunkler, als seiner. Guter Junge, nicht wahr? Er warf einen Blick rüber zu Niall, so wirkte es jedenfalls, doch tatsächlich sah er zur Tür und den zwei nahen Fenstern, in denen sich die zahlreichen Gäste spiegelten. Allesamt von der Sorte Mensch, die dringend 'ne Aggressionstherapie brauchten, wenn man sie falsch anpackte – na, das versprach ja spannend zu werden. Sein Blick glitt runter zu seinen Händen – die Handgelenke hörten allmählich wirklich auf zu bluten. „Ich hätte härter zuschlagen sollen.“, warf er in den Raum – nicht, weil er wirklich so dachte, sondern um den Hageren dazu zu animieren, sie endlich anzuquatschen. Was er … allerdings nicht tat. Stattdessen gab er, laut Spiegelung in den Fenstern, ein Handzeichen an seine Kumpanen am Tisch. Er seufzte innerlich, ehe er sich wieder vernünftig hinsetzte und das Glas zum Mund hob. Ohne zu trinken allerdings. „Hör mal, Sackgesicht, ich kann stumme Beobachter nicht leiden. Wenn du was willst, ist das jetzt die Zeit, es dir von der verlorenen Seele zu reden.“, sagte er also, nahm einen Schluck, als der Hagere in seiner Bewegung gefror. Es dauerte eine Sekunde, ehe er wieder auftaute und ihnen schließlich einen unverhohlenen Blick zuwarf. Er zeigte ein schlechtes Lächeln mit miesen Zähnen, die Dan glatt versucht war, zu richten, wenn man verstand, was er damit meinte.
„Ihr scheint mir recht … einsam. Was würdest ihr zu ein wenig Gesellschaft sagen? Die Drinks hier vorne sind gut, da hinten kriegt man aber die besseren Sorten. Dazu ein … sagen wir, lukratives Spiel …“, begann er. Dan warf einen Blick zurück zu Niall, der wohl alles sagte, was gesagt werden musste, ehe er so tat, als würde er die Leute am Tisch das erste Mal mustern. Karten, Chips und die Bemühungen, eben all das niemanden sehen zu lassen.
„Ihr seht mir nicht nach der Sorte Mensch aus, mit der ich Zeit verbringen will.“, kommentierte er also ungeniert, was dem Hageren, da er sich nun gezielt Niall zuwandte, wohl einen kleinen Knacks im Ego einbrachte, den Dan im Grunde laut in seinem Kopf widerhallen hören konnte. Definitiv das spaßigste daran, nicht der „gute Cop“ zu sein, sondern immer den „bösen Cop“ zu spielen. War ja ohnehin viel entspannter, da einem weniger Leute mit niederen Arbeiten auf den Zeiger gingen.
„Das könnte eine Fehleinschätzung sein, glaubt mir. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr euch doch reichlich wohl fühlen werdet.“
Dan seufzte innerlich noch ein gutes Stück lauter. Er hatte beschlossen, jetzt Feierabend zu haben, allerdings versprach der Tisch dahinten mächtig viel Arbeit. Der weniger brave Teil in ihm hatte aber durchaus Interesse daran, die Idioten da hinten hops zu nehmen … Nur war er sich nicht sicher, ob sein Nervenkleid nicht zu früh riss, nachdem er sich schon mit stümperhaften Räubern herum geschlagen hatte. Also zurück zu Niall – sein Blick sagte „meinetwegen, aber nicht lange“. Das verstand der Dunkelhaarige sicher.  




To be continued ---

Dan
Henker
Pokémon-Team :
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_058_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_262_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_053_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_134_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 295
Multiaccounts : Tallulah, Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj, Charlotte
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Bar "Drunken Spinda" Empty Re: Bar "Drunken Spinda"

Beitrag von Niallam Sa Jun 22, 2019 3:18 am

#002 | Mit Dan | Bar „Drunken Spinda“

Eigentlich war es ein halbes Wunder, dass er überhaupt die Gesellschaft eines menschlichen Wesens soweit ertragen konnte, dass er sogar mit ihm gemeinsam an einem Tresen saß und trank. Aber wahrscheinlich war das auch dem ebenfalls soziaphobischen Verhalten des Rotblonden zuzuschreiben, dass seine Gesellschaft so erträglich war. Außerdem stellte er keine unnötigen Fragen oder gab irgendwelche unpassenden Kommentare von sich auf die er dann auch noch eine Antwort erwartete. Stattdessen bevorzugte es sein Kollege ebenso kurz angebunden und direkt zu sein, wie es auch Niall gern bevorzugte – so musste er in seiner Gegenwart auch auf unnötige Verhaltensregeln verzichten, an die er in anderen Situationen wohl gebunden gewesen wäre.
Stattdessen konnte er einfach hier sitzen, seinen Rum trinken und Dan dabei zusehen, wie er seiner dunkleren Seite freien Lauf ließ und sich mitunter mit dem Barkeeper ein Duell der bösen Blicke lieferte, dessen Ausgang jedoch noch bereits vor Beginn feststand.
Auch Niall ließ sich nachschenken sobald er mit seinem Glas fertig war. Er wäre sowieso der letzte, der Dan für jedes Glas Whiskey kritisieren würde. Sie hatten Feierabend und waren schließlich auch zum Trinken hergekommen. Letzteres klappte auch ganz gut – ersteres jedoch nicht. Aus einer hinteren Ecke der eh schon zwielichtigen Bar wurden sie beobachtet und Niall merkte auch schnell, dass Dan diese Tatsache ebenfalls aufgefallen war.
//So viel zum Feierabend ...//, dachte er sich und sein Blick fiel leicht auf das Glas in seiner Hand. Die Spiegelung darin mochte zwar verzerrt sein, war aber trotzdem außerordentlich gut dazu geeignet um zumindest die Bewegungen im Hintergrund wahrzunehmen. So kam es für ihn auch nicht überraschend, dass sich ihnen ein hagerer Kerl näherte und sich zu ihnen an den Tresen setzte um einen Bourbon zu bestellen.
Er warf Dan nicht einmal einen beiläufigen Blick zu, als dieser seine Phrase in den Raum warf, nachdem er sich nach einiger Zeit der Stille eine Fluppe angezündet hatte, sondern zuckte stattdessen lediglich mit den Schultern. „Wahrscheinlich.“, war seine einzige dazu und war kaum darüber überrascht, dass der hagere Typ den Mund nicht aufbekam. Er wirkte wie der typische Spielmacher, der davon ausging angesprochen zu werden, statt selbst die Initiative zu ergreifen – eigentlich keine schlechte Vorgehensweise für illegale Pokerspieler, jedoch waren die Leute illegaler Pokerringe sonst wesentlich geschickter darin trotzdem ein Gespräch zustande zu kriegen. Und zwar genau mit dem Trick, den auch Dan gerade angewandt hatte. Aber der Typ war allein gekommen, statt sich einen Wingman mitzunehmen – also konnte er noch nicht so lang der Spielmacher sein.
Niall leerte sein zweites Glas Rum mit einem Schluck und ließ sich noch einmal vom Barkeeper nachschenken ohne ein Wort sagen zu müssen. Wenigstens einer in diesem Raum, der einigermaßen schnell von Begriff war. Gleichzeitig konnte Niall aus den Augenwinkeln den Handzeig des hageren Typen erahnen und war versucht einen genervten Laut von sich zu geben, hielt sich jedoch zurück. Dafür spürte er die leichte Anspannung von Devil, der zu seinen Füßen lag und der ganz offensichtlich zu merken schien, was hier vor sich ging. Schlussendlich reichte es Dan – was voll und ganz auf Nialls Zustimmung stieß – und eröffnete den Dialog von sich aus. Damit nahm er dem Spielmacher auch den Startschuss und damit auch jedwede Chance darauf das Gespräch zu seinen Gunsten führen zu können, denn nun war es Dan der den Ton angab. Eine einfache Regel des Untergrunds, die von Anfängern jedoch sehr schnell vergessen und dann auf ganz harte Art und Weise gelernt wurde.
„Ihr scheint mir recht … einsam. Was würdest ihr zu ein wenig Gesellschaft sagen? Die Drinks hier vorne sind gut, da hinten kriegt man aber die besseren Sorten. Dazu ein … sagen wir, lukratives Spiel …“, erklärte der Hagere dann und Niall warf nur einen kurzen Blick zu Dan, bevor er sich einen leichten Blick über die Schulter genehmigte um so zu tun, als hätte er die besagte Gruppe jetzt erst vollkommen wahrgenommen. Sagen tat Niall jedoch erst einmal nichts, sondern ließ Dan sprechen, da dem eigentlich auch nichts mehr hinzuzufügen war. Jedoch war der Hagere nicht in der Stimmung aufzugeben – wie rührend: „Das könnte eine Fehleinschätzung sein, glaubt mir. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ihr euch doch reichlich wohl fühlen werdet.“, meinte er und Niall spürte, dass der Fokus nun auf ihm lag. Er rollte also mit den Schultern und sprach ohne seinen Blick direkt auf den Hageren zu richten. „Mein Kumpel hat eigentlich schon alles gesagt, was es zu sagen gibt.“, daraufhin nahm der Schwarzhaarige einen großen Schluck von seinem Rum und wandte seinen Kopf dann doch leicht zum Hageren: „Aber wenn ihr es unbedingt darauf anlegt eure Seelen endgültig zu verkaufen ...“
Mit einem letzten Zug wurde der Rum geleert. Natürlich hatte er Dans Blick wahrgenommen – und er musste ihm zustimmen. Er hatte in seiner Freizeit besseres zu tun, als einen Pokerring auszuheben, dennoch .... diese Gestalten bettelten doch geradezu darum .... und Niall erfüllte ihnen diesen innigen Wunsch doch nur allzu gern.
'Die Überstunden zieh ich mir einfach morgen ab. Bedeutet weniger Papierkram.', war seine Antwort als stummer Blick an Dan. 'Ein bisschen Spaß muss sein'.
Dann erhob sich Niall auch, nahm sein nachgefülltes Glas in die Hand und auf ein Nicken hin, erhob sich auch das Magnayen. „Ich würd' aufpassen wo ihr eure Hände lasst. Er sieht unbedachte Bewegungen wirklich ungern.“, sagte er, bevor er casual zum Pokertisch schlenderte. Diese Art Beschäftigung war für ihn als Undover-Agent nun wirklich nichts ungewöhnliches. Eigentlich schon fast Alltag, langweiliger Alltag.
//Hoffentlich ist das schnell vorbei – auch wenn ich natürlich nichts dagegen habe die noch um ein paar Dinge zu erleichtern. Ich brauch die ja nicht einmal anzugucken um zu wissen, was die denken. Das wird ein Kinderspiel.//, dachte sich der Schwarzhaarige, während er sich auf einen der freien Plätze setzte, sich einen Schluck genehmigte und mit einem leichten Lächeln amüsiert die leicht verstörten Blicke des anderen Gesindels begutachtete, die eindeutig mehr auf Devil als ihm lagen.
„Ich sagte es bereits – ihr solltet unbedachte Bewegungen vermeiden. Wir verstehen uns.“, Niall warf Dan noch kurz einen leichten Blick zu, bevor die Karten gemischt und ausgegeben wurden und damit auch eine Ausdruckslosigkeit in das Gesicht des Schwarzhaarigen trat, die Ihresgleichen suchte. Das Spiel konnte beginnen.
Niall
υη∂єя¢σνєя
RPV

Pokémon-Team : Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_575Diva
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_262Devil | Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_744Crowne
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_744Prince
Punkte : 305
Multiaccounts : Ileva, Levia, Aleia & Finn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Bar "Drunken Spinda" Empty Re: Bar "Drunken Spinda"

Beitrag von Danam Sa Jun 22, 2019 11:24 pm


Dan Chapell

Comming from ---


#003 – Niall Cirell


So wenig die beiden Beamten miteinander sprachen so klar war beiden eins – sie hatten wirklich wneig Lust auf das, was kommen würde. Feierabend bedeutete ja allgemein, dass man eben nicht mehr arbeiten musste – allerdings schienen diese Sackgesichter vom Tisch da hinten wirklich darum zu betteln hops genommen zu werden. Und dass der Typ ohne Wingman nicht einmal auf seinen Versuch einging, ihn zum reden zu animieren, war schon ziemlich traurig – die waren noch nicht lange im Geschäft, also dauerte das am Ende sicher auch nicht lange. Es würde aber ganz gewiss umso nerviger werden, denn gerade Anfänger machten immer immens Probleme. Jedenfalls, Dan musste den Kerl selbst anquatschen, allerdings schien er nicht so direkt darauf einzusteigen, zumindest nicht so, wie er es hätte tun sollen, wenn er darin geübt gewesen wäre. Und weil ihn das furchtbar nervte, übergab er das Szepter auch kurzerhand an Niall, der, wie er selbst auch, ein weiteres Mal das Glas leerte. Der Barkeeper hatte inzwischen jedenfalls verstanden und füllte beide nach, ehe Niall entschied, dass sie an der Pokerrunde teilnehmen würden. Auch gut. Also griff auch Dan nach seinem Drink, folgte Niall, der auch gleich einen guten Ratschlag bezüglich Devil parat hatte, und setzte sich schließlich auf den zweiten freien Platz in der Runde, der zwei Stühle von seinem Kollegen entfernt war. Der wiederholte gerade die Warnung bezüglich des Falschspielens, während Valor sich für andere tiefenentspannt einfach unter Dans Stuhl rollte und an seine Füße schmiegte. Der Rotblonde indes drückte die aktuelle, fast aufgebrauchte Kippe auf dem Tisch aus, ehe er sich eine neue ansteckte. Ein Blick wurde noch mit Niall getauscht – mal sehen, wie gut diese Anfänger sich schlagen würden, huh? Er rückte sein Glas zurecht, packte die Zigarettenschachtel samt Feurzeug dazu, welches sogleich einige Blicke auf sich zog, so hübsch es mit echtem Silber verziert war, und nahm dann die Karten der ersten Runde entgegen.
„Wenn irgendeiner von euch Arschgeigen meine Sachen anpackt, hacke ich ihm eigenhändig die Finger ab. Klar?“, sagte er dann noch als begrüßende Floskel, wobei er alle gleichermaßen unliebsam ansah – die sollten es nur wagen, seine Habseligeiten auch nur schief anzugucken …
So wurden die ersten Runden gespielt und es wurde schnell ersichtlich, dass diese Leute wirklich armselig waren. Sie spielten schlecht und nachdem sie auf Devil aufmerksam gemacht wurden, trauten sie sich auch kaum, falsch zu spielen, was nur untermalte, wie ungeübt sie waren. Der Dealer spielte seinerseits allerhand tricvks aus, das Mischen war immer gut, um jemandem gezielt Karten zu geben, ohne dass es andere bemerkten, allerdings kannte Dan allerhand davon und konnte an so recht zügig herausfinden, wie die restlichen Karten am Tisch verteilt waren. Kurze, kaum zu sehende Fingerbewegungen verrieten gleichermaßen auch Niall, was er auf der Hand hatte – nicht, weil er ein Freund davon war, zusammen zu spielen, sondern weil er das hier schnell erledigt wissen wollte. Und am Ende nur gegen den eigenen Kollegen zu spielen war … langweilig. In einem echten Pokerspiel jedenfalls wüsste Dan nicht wer von beiden am Ende siegreich hervor gehen würde. Vermutlich keiner, weil es nie ein Ende nehmen würde …
Jedenfalls war nach einigen Runden einer der Teilnehmer bereits pleite und zwei weitere überaus verärgert, dass Dan immer ausstieg, bevor es ein böses Ende nahm, im folgenden aber abzuräumen wusste, falls Niall das mit seinen Karten nicht besser konnte. Dass der Trick des Dealers nicht funktionierte, wurmte diesen auch und allmählich begann er, anders an die Sache heran zu gehen, wohl ahnend, dass die neu hinzugekommenen Spieler seine Bewegungen, seine Mischvorgänge kannten und so die Karten abzählen konnten. Als der Typ neben Dan dann versuchte, eine zusätzliche Karte aus seinem Mantel zu nesteln, machte er unweigerlich Bekanntschaft mit Valors Gebiss, jaulte auf, setzte sich dann aber wie ein begossenes Sheinux wieder hin, ohne jemandem zu sagen, dass er gerade gebissen wurde. War ohnehin nicht doll gewesen – ein paar blaue Flecke vielleicht, aber sonst … Jedenfalls trennte sich nun eben die Spreu vom Weizen, wie man so schön sagte und die, die noch über waren wurden mit jeder gegebenen Karte nervöser. Beim Blick auf seine eigene Hand, einem kurzen Austausch mit Niall drückte Dan abermals eine Zigarette aus, leerte sein Glas und schob schließlich eine recht bemerkenswerte Anzahl Chips in die Mitte des Tisches.
„Ich erhöhe.“, sagte er dabei knapp – mal sehen, wie es weiter ging.




To be continued ---


__________________________
Bar "Drunken Spinda" Siggi_10
Dan
Henker
Pokémon-Team :
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_058_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_262_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_053_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_134_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 295
Multiaccounts : Tallulah, Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj, Charlotte
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Bar "Drunken Spinda" Empty Re: Bar "Drunken Spinda"

Beitrag von Niallam So Jul 07, 2019 12:14 pm

#003 | Mit Dan | Bar ''Drunken Spinda''

Niall beachtete das Gesindel gar nicht mehr groß, denn würde irgendwer von ihnen auch nur einen schiefen Blick aufsetzen, würde es ihm Devil schon verraten. Zudem hatte auch sein Kollege bereits eine deutliche Warnung ausgesprochen, von der Niall wusste, dass Dan sie umsetzen würde, wenn er die Möglichkeit dazu bekäme. Ein beiläufiges Nicken seitens Niall drückte eine gewisse Zustimmung aus – und auch ohne genauer Hinzusehen, erkannte Niall die ersten Anzeichen von Nervosität. Was für Waschlappen. Noch vor dem Spiel bereits so einfach zu lesen wie ein offenes Buch.
Während der ersten Runden tat sich nicht viel. Jene, die an seiner Seite saßen, waren so konzentriert auf Devil, dass sie kaum auf das Spiel achteten und anhand der Karten sah Niall, dass ihre Hände zitterten. Der Dealer selbst schien durchaus etwas auf dem Kasten zu haben – zumindest was das Mischen und geben von Karten angebelangte .... war jedoch noch lange nicht so gut wie andere, die Niall bereits gesehen hatte. Es war leicht zu erraten wer ein gutes und wer ein schlechtes Blatt auf der Hand hatte – bluffen konnte nämlich keiner der Anwesenden wirklich gut.
Außerdem war da noch Dan. Ein paar einfache, nach außen hin unscheinbare Bewegungen hier, ein Tippen da, oder einfach nur ein Blick, verrieten Niall genau, was Dan auf der Hand hatte. Niall rollte mit seinen Schultern oder ließ seine Halswirbel knacken – alles ganz normale Bewegungen, aber sie sollten Dan durchaus genug verraten. Hier und da mal ein Wechsel der Kartenhand, oder auch nur ein kurzer Blick zu seinem Kollegen – und das Gesindel schien diese stumme Kommunikation noch nicht einmal zu bemerken. Erbärmlich.
Einzig der Kartengeber schien langsam seine Taktik zu ändern, während Dan oder Niall entweder ausstiegen, wenn es passte und bevor sie zu viel riskierten, oder aber einer von ihnen innerhalb der nächsten Runde alles abräumte. Anders als das Gesindel, schenkte Niall dem aufjaulendem Typen keinerlei Beachtung. Er sah kurz auf sein Blatt, bevor er die Karten vor sich legte und mit einem kurzen Blick die Runde analysierte. Der Typ, der aus seiner Sicht links vom Kartengeber saß, war kurz vor der Pleite, der neben ihm hatte durchaus noch Kapazitäten, würde aber wohl schnell an seine Grenzen stoßen, da er mit seinen Chips um sich warf, als gäbe es sie gratis. Der Typ neben ihm war bereits pleite und aus der Runde ausgeschieden – hatte sogar den Tisch verlassen. Daher saß nur noch einer des Gesindels zwischen ihm und Dan – und der war mit jeder Runde gereizter und angespannter geworden. Wenn also jemand einen Streit anfangen würde, dann er. Zu Dans rechten und damit zwischen seinem Kollegen und dem Kartengeber, saß das begossene Sheinux, dass soeben Bekanntschaft mit Valor gemacht hatte. Er würde für die nächste Zeit wohl keine Schwierigkeiten mehr machen.
Niall nahm seine Karten wieder auf, nachdem das Gesindel seine Aufmerksamkeit wieder auf den Tisch gelegt hatte. Er sah nicht wirklich auf seine Karten, sondern machte lediglich eine einfache Handbewegung, mit der er ebenso Chips in die Mitte schob. „Ich gehe mit.“
Natürlich war es keine Frage, dass er Chipwerfer auch seine Münzen verprasste und auf „All in“, ging. Er hätte sowieso nicht mehr genügend gehabt um bei Dans Gebot anders mitzuhalten. Für ihn war dergleichen kein Problem, da sich bei ihm, genau wie bei Dan ein ansehlicher Haufen befand.
Die anderen stiegen aus.
Nachdem der Kartengeber die nächste Runde ausgeteilt hatte, meinte Niall: „Ich will sehen.“
Er war sich ziemlich sicher, dass Dan gute Karten besaß – vielleicht ebenso gut wie seine, sodass der Pot zwischen ihnen erneut geteilt werden würde – aber der Chipfwerfer schien keine guten Karten zu haben. Sein rechtes Auge zuckte und seine Hand verkrampfte sich, als Niall meinte, dass er die Karten sehen will. Tatsächlich besaß er gerade mal einen Drilling – einen ziemlich niedrigen noch dazu.
Niall legte indess seine Karten auf den Tisch: „Full House.“, sagte er knapp und ein paar der Anwesenden zuckten – inklusive des Kartengebers, der wohl nicht mit dergleichen gerechnet hatte. Immerhin war es sein Job dafür zu sorgen, dass weder er noch Dan so gute Karten bekamen. Ob das endlich zum erhofften Streit führte? Immerhin wusste Niall, dass Dan ebenso gute Karten besaß, außerdem wurde ihm das Spiel langsam zu langweilig. Der Schwarzhaarige warf einen beiläufigen Blick auf den sowieso schon angespannten Typen, der die bisher aufgedeckten Karten mit ungläubigen Augen betrachtete, während seine Hände sich in seine Jeans krallten. Das war die Zündkerze – jetzt fehlte nur noch der letzte Funke, der sie entzündete.
Niall
υη∂єя¢σνєя
RPV

Pokémon-Team : Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_575Diva
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_262Devil | Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_744Crowne
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_744Prince
Punkte : 305
Multiaccounts : Ileva, Levia, Aleia & Finn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Bar "Drunken Spinda" Empty Re: Bar "Drunken Spinda"

Beitrag von Danam So Jul 14, 2019 5:19 pm


Dan Chapell

Comming from ---


#004 – Niall Cirell


So begann diese Pokerrunde, die man auch geflissentlich als Farce bezeichnen konnte und so nervös, wie alle warn, bemerkte am Tisch auch niemand, wie Shane und Yakira vor der Bar ihre Runden drehten und verhinderten, dass neue Gäste diese Lokalität betraten. So hatten Dan und Niall alle Zeit, die nötig war, wenngleich der Polizist nach wie vor hoffte, dass das schnell von statten ging, als er erwartete.
Tat es aber nicht – denn obwohl sie diese Idioten abzogen und jeden Spielertrick des Gebers durchschauten und für sich nutzten, dauerte es ewig, bis mal einem der Faden riss. Selbst, als Valor zubiss – nur leicht, wie gesagt – blieben noch alle stumm, was wirklich bedauerlich war. So ging es also weiter, doch ein paar Runden später schien es endlich mal soweit zu sein. Dan hatte gerade seinen Einsatz erhöht – der selbstredend nicht echt war, denn als Polizist konnte er sich leider nicht erlauben, Geld zu geben oder anzunehmen, was ebenso bedauerlich war wie die Gesichter dieser Anfänger – und neben Niall, von dem er nichts anderes erwartet hatte, ging noch einer der anderen Spieler mit, indem er All in ging. Zu schade, dass er verlieren würde. Niall entschied da auch, dass es Zeit war, die Karten zu zeigen, sodass er allen sein Full House präsentierte, was den Anwesenden deutliche Missgunst ins Gesicht schrieb und dem Geber verhasste Blicke einbrachte. Pokerface war diesen Anfängern wahrlich kein Begriff, huh? Traurig. Der dritte, der mitmachte sah nun noch Dan an, der noch gewartet hatte, nun aber den letzten Zug an der aktuellen Zigarette tat und diese Ausdrückte, während er seine Hand zeigte.
„Ein Vierling.“, gab er da von sich. Wie das Full House eine seltene Hand – und nur möglich, weil er nicht die Bildkarten dazu gebraucht hatte, die Niall in seinem Full House zeigte. Glück gehabt – oder einfach gut gespielt.
Und dass das eben kein Glück war, das schienen alle Teilnehmer nun für sich auch festzuhalten, denn sobald der Dritte im Bunde seine Karten auf den Tisch feuerte – eine Straße, was wirklich nicht schlecht war – und aufsprang, um anschließend eine Faust auf den Tisch knallen zu lassen, taten es ihm alle anderen nach. Sofort wurden Stimmen laut – und der, der sie ins Spiel geladen hatte, warf ihnen Betrug vor. Dan verblieb stumm, während er auf sich einreden ließ, ließ sich sogar am Kragen auf die Beine ziehen und bedeutete Valor, der zu knurren begann, mit einem Fingerzeig, dass er stumm verbleiben sollte. Mit einem Blick zu dem kleinen Fernseher, den er immer mal wieder inspiziert hatte, überging er die Anschuldigungen der Leute hier geflissentlich.
„Hey Barkeeper, mach mal lauter.“, bat er nachdrücklich, ehe er sein gesicht den vermeintlichen Schlägertypen in der Überzahl zuwandte. Der Barkeeper, irritiert, dass Dan die anstehende Prügel nicht zu interessieren schien, kam der Aufforderung schließlich nach, als auch alle anderen ihn verwirrt ansahen – sodass schließlich eine Pressesprecherin laut wurde, die vom kürzlich verhinderten banküberfall berichtete. Heute waren sie ja wirklich nicht gerade schnell, aber wenigstens jetzt passte es zeitlich. Und als einige, darunter der Geber, sich dem kleinen Fernseher auch zuwandten und man eine Aufnahme des Polizistene inblendete, der gerade entspannt aus der Bank gelaufen kam, klappte ihnen die Kinnlade runter. Dan hatte sich währenddessen die nächste Zigarette angesteckt, ehe er diesen Anfängern ein diabolisches Grinsen zeigte, was definitiv den Drinks zu verdanken war. „Das Spiel ist dann hiermit zuende – und ihr seid allesamt festgenommen.“, verkündete er da, ehe er sich geschwind aus dem Griff befreite und Nummer eins in Handschellen gelegt auf die Tischplatte stieß, woraufhin endlich das Chaos in diese Bude kam, auf das Dan gewartet hatte. Die meisten gingen auf Krawall – und die, die sich für eine Flucht entscheiden wollten, kamen nicht aus der Bar, da sie direkt von Yakira und Shane abgefangen und zurückgeworfen wurden. Selbst die, die dann begannen, die kleinen Fenster einzuwerfen, wurden prompt mittels Attacken zurück befördert – bis auf einer, der im Fensterrahmen hängen blieb und zappelte wie ein Fischpokémon auf dem trockenen.
Das bekam Dan aber nur am Rand mit, denn erst einmal galt es, einigen Faustschlägen zu entkommen und selbst ein wneig auszuteilen. Ein tätlicher Angriff auf einen Polizisten konnte er doch nicht ungestraft lassen, richtig? Außerdem war es ja Notwehr! Als der Gebe ihm eine zerschlagene Flasche Whiskey über den Schädel ziehen wollte, wurde er allerdings dank Valors Gebiss daran gehindert, sodass Dan lediglich um den guten Tropfen trauern musste, der nun Boden, Theke und einen Barhocke benetzte. Der Geber ging daraufhin aber auch zu Boden, immerhin konnte Dan das nicht auf sich sitzen lassen. Und Niall? Der schlug sich sicher auch gut, da hatte der Polizist gar keine Zweifel dran. Und sobald sie etwas Luft hatten, sollten sie wohl besser die Kollegen informieren – und dann wirklich Feierabend machen.




To be continued ---


__________________________
Bar "Drunken Spinda" Siggi_10
Dan
Henker
Pokémon-Team :
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_058_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_262_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_053_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_134_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 295
Multiaccounts : Tallulah, Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj, Charlotte
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Bar "Drunken Spinda" Empty Re: Bar "Drunken Spinda"

Beitrag von Niallam Do Jul 18, 2019 9:32 pm

#004 | Mit Dan | Bar ''Drunken Spinda''

Dan hatte also, wie gedacht, ebenfalls ein gutes Blatt gezogen – was den Kartengeber ziemlich erbärmlich aussehen ließ. Aber der machte auch nicht gerade den besten Job – wenn man es überhaupt so ausdrücken wollte. Doch endlich kam die erhoffte Bewegung in die Runde, auf die beide Polizisten so vergeblich gewartet hatten.
Fäuste knallten auf den Tisch, wüste Beschimpfungen wurden ausgesprochen und ein paar Pokerchips vom Tisch gefegt – und Niall? Der blieb zunächst einmal entspannt auf seinem Platz sitzen und betrachtete das Gesindel mit dem gleichen Ausdruck, wie er ihn schon das gesamte Spiel über gezeigt hatte. Er blieb sogar regungslos, als die Typen Dan am Kragen packten und auf die Beine zogen – auch wenn er sich im ersten Moment fragte, wieso der Rotblonde das mit sich machen ließ und nicht bereits der erste Arm oder zumindest die Hand gebrochen war.
Devil schnappte unterdessen nach dem Arm eines Typen, der es wagen wollte nach Niall zu greifen und eines war dem lauten Schnappen deutlich zu entnehmen – so sanft wie Valor würde das Magnayen nicht sein, wenn jemand dumm genug war seinem Maul zu nahe zu kommen.
„Nimm den Köter zurück!“, rief der dunkelhaarige Typ und Nialls Kiefer zuckte leicht. Denn wenn der Schwarzhaarige eines nicht leiden konnte, dann waren es Beleidigungen gegenüber seinen Pokémon. Doch er zwang sich dazu seine Fassade zu wahren, in solchen Gegenden musste er sein Image waren, sonst wäre er als Undercover-Agent in Stratos nicht mehr zu gebrauchen. Daher lehnte sich Niall einfach nur entspannt zurück und meinte: „Wieso sollte ich? Meine Warnung war deutlich genug.“
Er sah dem anderen dabei zu wie dieser mit dem Kiefer knackte, während Devil sich vor ihn gesetzt hatte und bedrohlich knurrte. »Braves Hunde-Pokémon. «
Dann warf Niall einen Blick zur Seite, denn nicht nur war Dan immer noch tiefenentspannt, nein, jetzt wurde auch noch der kleine Fernseher der Spielunke aufgedreht. Niall verkniff sich ein Grinsen als er der Nachrichtensprecherin dabei zuhörte, wie sie von einem Banküberfall erzählte. Nur Minuten später flackerte eine Kameraufnahme über den Bildschirm, die ganz eindeutig Dan zeigte, wie er seelenruhig aus der Bank spaziert kam, als hätte er nur eben Mal eine Überweisung getätigt.
„Dank Officer Capells erfolgreichem Einsatz konnten Todesopfer und Verletzte vermieden und die gesamte Bankräuberbande festgenommen werden.“, sagte die Frau im Hintergrund und Nialls Blick glitt zurück zum Gesindel, denen regelrecht der Kiefer durch die schmutzigen Holzdielen krachte. Amüsiert sah Niall dabei zu wie Dan sich eine Zigarette ansteckte – noch immer am Kragen gehalten werdend. Das gab nicht nur ein amüsantes Bild ab, sondern gab Niall auch den Blick frei auf die Züge eines diabolischen Grinsens, die sich auf dem Gesicht seines Kollegen zu bilden schienen. Typisch Dan. Unauffällig nickte der Schwarzhaarige seinem Kollegen zu und wartete auf das, was unweigerlich kommen würde. Kampflos gaben solche Leute schließlich nie auf – auch wenn Niall sich sicher war, dass es nur ein kurzes Handgemenge werden würde.
Keine zwei Sekunden später lag der erste auch schon fachgerecht in Handschellen verpackt auf dem Pokertisch, an dem Niall immer noch seelenruhig saß, und Dan verkündete, dass sie alle verhaftet seien. Niall Gesicht zierte kurz ein Grinsen, das jedoch niemand mitzubekommen schien, denn in der Bar brach das Chaos aus.
Einige fingen an den Laden neu zu gestalten, warfen Möbel um oder bewaffneten sich mit behelfmäßigen Dingen wie Stühlen, Besenstielen, Flaschen, oder was sie sonst noch so greifen konnten, während andere versuchten aus der Bar zu fliehen. Die Flüchtenden kamen jedoch Dank Dans Gefährten nicht sonderlich weit und wichen von selbst zurück, oder machten mit Attacken Bekanntschaft, die sie wieder zurück in die Bar warfen.
Aus den Augenwinkeln konnte Niall auch Dans Kämpfe mitverfolgen und er zuckte nicht einmal zusammen, als Devil jemanden ansprang, der ihm von hinten mit einer Flasche etwas überziehen wollte. Er stieß lediglich ein seufzen aus, als er sie nächsten kommen sah, bevor er sich erhob und seine Schultern kreisen ließ. Wenn sie spielen wollten, sollten sie kommen – aber dann sollten sie sich am Ende nicht darüber wundern winselnd am Boden zu liegen.
Niall war tatsächlich wesentlich fitter und trainierter, als man es ihm in seinen dunklen Klamotten je ansehen würde – und dasselbe galt im Prinzip auch für Dan, der sich wahrscheinlich ebenfalls sehr gut behaupten konnte – und das bekamen seine Angreifer auch zu spüren. Es war beinahe schon langweilig wie einige von ihnen bereits nach einem gut gezielten Treffer gegen die Schläfe zu Boden gingen – doch hier und da wollten einige andere immerhin noch eine Runde spielen. Niall lächelte kühl, als er schließlich dem Lockvogel gegenüberstand, der ihn und Dan angesprochen hatte. Beinahe schon mit Leichtigkeit wich Niall dem Geschoss aus, dass das Vögelchen nach ihm warf und nur kurze Zeit später stand der Schwarzhaarige vor ihm und hatte ihn am Kragen gepackt.
„Ich hasse es, wenn man versucht mich über den Tisch zu ziehen.“, sagte er dunkel und beobachtete amüsiert, wie das Vögelchen strampelte und versuchte seinen festen Griff zu lockern.
Aber er hatte immerhin ein Image zu wahren nicht wahr? Und es war doch immerhin immer noch Notwehr, denn er hatte den Streit schließlich nicht angefangen. Ganz zu schweigen davon, dass es sich hierbei um einen gewalttätigen Akt gegen einen Polizeibeamten handelte.
Durch Nialls Kopf liefen noch einige weitere Vergehen, während er dem Lockvogel die Arme auf den Rücken drehte und gegen den Pokertisch stieß, wo das Vögelchen auch liegen blieb. Auch einige andere Barinsassen hatte er bereits auf die Bretter geschickt. Der Schwarzhaarige klopfte sich seine Hände an der Hose ab und sah kurz zu Dan, der wohl gut damit zu tun hatte alle finsteren Gestalten offiziell festzunehmen. Eine kurze Bewegung von ihm deutete an, dass er draußen auf Dan warten würde, denn Niall war sich sicher der Rotblonde wusste wieso Niall nicht gleich seine Handschellen auspackte oder jeden mit Kabelbinder, Kabeln oder ihrer eigenen Kleidung fesselte.
Als er sich auf den Weg nach draußen machte, hörte er das Vögelchen noch fragen: „Was soll der Scheiß? Wieso hilfst du einem Bullen?“
Niall blieb stehen, machte sich jedoch nicht die Mühe sich umzudrehen, sondern blickte lediglich über seine Schulter: „Ich mache doch gar nichts.“, ein kühles Grinsen schlich sich auf sein Gesicht. „Ich habe mich lediglich verteidigt. Was jetzt passiert ist ganz allein euer Bier – ich verschwinde.“
Damit verließ Niall auch ungehindert die Bar, denn Dans Pokémon kannten ihn und ließen ihn auch ungehindert passieren. Nach einem kleinen Pfiff kam auch Devil angelaufen und man sah dem Pokémon an, dass es wusste wie man sich zur Wehr setzte. Wahrscheinlich hatte der ein oder andere schöne Kratz- oder Bisspuren davongetragen, die ihn eine Weile an diesen Tag erinnern würden.
Draußen angekommen lehnte Niall sich gegen eine Mauer und vergrub die Hände in seinen Hosentaschen während er auf Dans Auftauchen wartete. Nur um einige Kollegen vom Dezernat zu benachrichtigen, holte Niall für einen Moment seinen Viso-Caster hervor, wo er verschlüsselt die wichtigsten Nummern seiner Kollegen aufbewahrte. Sie nicht zu verschlüsseln wäre außerdem in seiner Branche ziemlich dumm – dann könnte er gleich mit Polizeimarke in die Organisationen rennen.
Nachdem er die Verstärkung benachrichtigt hatte, beschäftigte Niall sich kurz damit Devil einigermaßen wieder herzurichten, bevor er einen Blick zurück zur naheliegenden Gasse warf. Er wartete geduldig und beobachtete wie nach und nach Kollegen eintrafen und wie nur kurze Zeit später eine gefesselte Gestalt nach der anderen abgeführt wurde.
Als kurze Zeit später auch endlich Dan auf die Straße trat, suchte Niall den Blick seines Kollegen und nickte diesem zu. Nachdem er dann auch von Dan ein verabschiedendes Nicken erhalten hatte, wandte sich der Schwarzhaarige zum Gehen. Es war Zeit endlich Feierabend zu machen ....

→ Tbc: Himmelspfeilbrücke
Niall
υη∂єя¢σνєя
RPV

Pokémon-Team : Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_575Diva
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_262Devil | Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_744Crowne
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9mon-Icon_744Prince
Punkte : 305
Multiaccounts : Ileva, Levia, Aleia & Finn
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Bar "Drunken Spinda" Empty Re: Bar "Drunken Spinda"

Beitrag von Danam Sa Jul 20, 2019 7:25 pm


Dan Chapell

Comming from ---


#005 – Niall Cirell


Endlich – endlich hatte die Lunte Feuer gefangen. Die Truppe von Versagern kochte hoch und sie wollten zum Angriff übergehen, doch abgelenkt durch den Fernseher hatte Dan, der längst am Kragen gepackt worden war, genug Zeit, um sich eine Zigarette anzuzünden. Ehe es dann … tatsächlich mal losging, als er schließlich erwähnte, dass alle, samt und sonders, festgenommen waren.
So brach dann also das Chaos aus und hierbei den Überblick zu wahren war gar nicht so einfach, doch festzuhalten war, dass Dan neben dem ersten, der bereits in Handschellen seine Zeit auf dem Boden fristete, auch einige andere Bewegungsunfähig machte, indem er die zweckmäßig in seinen zahlreichen taschen verstauten Kabelbinder zückte und als die schließlich aufgebraucht waren zu Jacken, Hemden und Shirtfetzen seiner „Klienten“ umschwang, die sich doch ebenfalls recht gut machten. Niall verpasste ebenfalls einigen einen Trip ins Traumland, ehe er doch schließlich aus der Bar verschwand, nicht ohne zu verdeutlkichen, dass er dem „Bullen“ nicht half, sondenr nur auf die Angriffe auf ihn selbst geantwortet hatte. Für einen Polizisten gewöhnlich keine gute Art, allerdings war Niall Undercoveragent, weshalb er sich nicht zu sehr einmischen durfte, wollte er seinen Job hier in der Stadt und in der nahen Umgebung noch weiter ausführen wie bisher. Probleme mit seinem Verschwinden hatte Dan also ebenso wenig, wie seine Vierbeine, die ihn selbstredend einfach durch ließen.
Als so einige Zeit später, die Bar sah längst nicht mehr so gut aus wie zuvor, war allerdings auch weit weniger staubig, seine Kollegen eintrafen, hatten die im Grunde kaum noch etwas zu tun, da die, die sich noch wehrten, mittlerweile von ihren Kumpanen dazu angehalten wurden, endlich still zu sein. Der Barkeeper war als einziger unbeschadet davon gekommen, war er doch rechtzeitig unter der Theke in Deckung gegangen – festgenommen wurde er für eine Vernehmung aber schließlich trotzdem, nachdem Dan die Lage erklärt hatte. Als auch die Formalitäten geklärt waren konnte er sich nun wirklich in den Feierabend begeben, weshalb er die Bar auch letztlich verließ, gefolgt von den drei Vierbeinern, die ihm wie Schatten auf den Fersen waren. Einige Häuser später entdeckte er noch Niall, der ganz sicher die anderen Kollegen alarmiert hatte und tauschte einen kurzen Blick mit ihm, ehe ein stummes Nicken beider Seiten alle Teilnehmer dazu veranlasste, nun tatsächlich den Heimweg anzutreten. Was für ein Tag das doch gewesen war – allen Henkern der Welt sei Dank, dass er nun endlich enden würde.
„Zuhause kommt ihr alle in die Wanne.“, kündigte er seinen Vierbeinern da aber noch an, woraufhin vor allem Shane seinen Missmut zum Besten gab – drum herum kommen würde das Snobilikat aber ganz sicher nicht, denn sie alle stanken bestialisch nach dieser Bar und den Leuten, die sich darin befunden hatten. Besser also, sie wurden diesen Geruch schnell los – bevor Dan sich den Rest des Abends die Zeit mit einem guten Buch etwas angenehmer gestalten würde.




To be continued „Dan Chapells Wohnung“


__________________________
Bar "Drunken Spinda" Siggi_10
Dan
Henker
Pokémon-Team :
Bar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_058_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_262_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_053_Feld_S%C3%BCd_HGSSBar "Drunken Spinda" Pok%C3%A9monsprite_134_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 295
Multiaccounts : Tallulah, Val, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Anuj, Charlotte
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten