Die
neuesten Themen
» Abwesenheitsliste
von Leo
Heute um 8:28 pm

» Fairy Tail Rollenspielforum - Partnerschaftsanfrage
von Bahamuth
Di Feb 18, 2020 5:41 am

» Valentinstagsgrüße aus dem LostDreams!
von Gast
Fr Feb 14, 2020 9:18 pm

» LostDreams [Wackelkandidat]
von Gast
So Feb 09, 2020 2:53 pm

» Til the end of the line | Änderung
von Gast
Sa Feb 01, 2020 10:08 pm

» the danger lurks in the dusk
von Gast
Do Jan 30, 2020 12:55 am

» Das Moonlight Legend feiert Geburtstag!
von Gast
Fr Jan 24, 2020 10:23 pm

» ♥THE HORIZON♥
von Gast
Fr Jan 24, 2020 3:19 pm

» last chance for New York
von Gast
So Jan 19, 2020 11:06 pm

» Scattered Memories
von Gast
Mi Jan 15, 2020 6:24 pm

» Lob & Kritik
von Mayuri
Mo Jan 13, 2020 11:23 pm

» Don't cry because it's over smile because it happened!
von Gast
Mo Jan 13, 2020 4:38 pm

» Die Legendenhalle [Wettbewerbshalle]
von Sina
So Jan 12, 2020 7:22 pm

» Neujahrsgrüße von Aeda no Sekai
von Gast
So Jan 12, 2020 4:44 pm

» James Bekanntschaften
von James
So Jan 12, 2020 1:25 pm

» SOS - Zirkus in Not!
von Mayuri
So Jan 12, 2020 1:22 pm

» James Viso Caster
von James
So Jan 12, 2020 1:21 pm

» War of the Purebloods
von Gast
Sa Jan 11, 2020 2:05 pm

» Der Zentralpark
von Alice
Sa Jan 11, 2020 11:13 am

» Route 12
von Cinja
Fr Jan 10, 2020 3:17 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 16.12.2019 | Galar ist da
Ab dieser News könnt ihr euch auch Pokémon aus Galar schnappen!

✗ 3.12.2019 | Allerlei News
In dieser News führen wir einige Lockerungen ein, allen voran bei unserer Shiny-Regelung und haben eine RPV-Abteilung überarbeitet.

✗ 1.12.2019 | Weihnachten im BoW
Es weihnachtet im BoW. Sei es unser Adventskalender oder auch eine Runde wichteln!

✗ 20.11.2019 | Mix-News
Hiermit führen wir die Mini-Plots ein!

✗ 10.11.2019 | News vor Galar
Diese News berichtet über einen frei gewordenen Ultrabesuch-Posten und hauptsächlich QoL Änderungen.

✗ 14.10.2019 | Gemischte News
Diverse News zu unserer aufs Eis legen Farbe, Pokékleinanzeigen und der Reisen-Mechanik. Hier könnt ihr mehr darüber erfahren.

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!

Entwicklung C für 75 Punkte (bis 18.12.)

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Sydneyam So Sep 15, 2019 8:34 am

#12 · Geburtstagsevent · Calluna
Sydney musste zugeben, dass es wohl tatsächlich schlimmeres gegeben hätte, was sie sich hätten anziehen können. So ganz ihr Fall war das Kleid zwar nicht, aber es würde wohl seinen Zweck erfüllen und solange Zytomega glücklich war, würde das alles schon gut über die Bühne gehen können. Ab und zu musste man wohl auch einfach mal ein Stück weit aus sich heraus kommen und seine Komfortzone verlassen, auch wenn sich „sexy anziehen“ nicht unbedingt zu Sydneys erwünschter Art und Weise zählte, über ihren eigenen Schatten zu springen. Callunas Worte munterten sie immerhin auf, was man an dem leichten Lächeln, was ihre Lippen danach zierte, erkennen konnte. „Danke!“, meinte sie ehrlich und atmete einmal aufgeregt aus. Nun würden sie gleich nur eine halbwegs passable Show hinlegen müssen, dann würde das hier bestimmt bald vorbei sein. Sydney nickte, als Calluna die Schuhe ansprach, an die Sydney bis gerade noch gar nicht gedacht hatte. „Alles klar, mache ich!“ Sie lief also weiter gerade aus in die Richtung, in die Calluna gedeutet hatte und fand die Schuhpaare auch bald. Zu ihrem Unglück wollte das Rossana, das sie vorhin gesehen hatte, genau eines der Paare ebenfalls haben. „Hey, ich hab sie zuerst gesehen!“, rief Sydney dem Rossana zu, das daraufhin erbost zu ihr herüber sah. „Halt die Klappe, Mädel! Ich war zuerst da!“, giftete das Pokémon zurück, was Sydney wütend das Gesicht verziehen ließ. Sicherlich würde sie sich jetzt nicht die einzigen Schuhe klauen lassen, die nicht aussahen, als würde sie sich darin die Füße brechen!
„Na warte!“, rief sie sauer und rannte nach vorn, um dem Rossana die Schuhe direkt vor der Nase wegzuschnappen – beide Paare! Ha! Als ob sie sich jetzt von so einem unfreundlichen Pokémon die Show verderben lassen würde! „Hey! Was fällt dir ein?!“, rief das Rossana ihr zu und wollte nach ihren Haaren greifen, um sie festzuhalten, doch Sydney war einen Tick zu schnell. Das Rossana griff so ins Leere und der Kraft, die dahinter gesteckt hatte, war zu verdanken, dass es plötzlich das Gleichgewicht verlor und nach vorne fiel – direkt in einen Schuhschrank, woraufhin sämtliche Schuhe herausfielen und das Rossana unter sich begruben. Sydney verzog leicht mitleidig das Gesicht und überlegte noch, ob sie dem Rossana helfen sollte, entschied sich dann jedoch dagegen. In einem Wettbewerb suchte man bekanntlich keine Freunde, außerdem hatte das Rossana es ja irgendwo verdient… Schnell wandte sie sich um und lief zurück zu Calluna.

Calluna hatte sich auch bereits umgezogen. Für Sydney war es verwirrend, sich selbst in einem Kleid zu sehen, was sie sonst wohl nie tragen würde – aber objektiv gesprochen musste man zugeben, dass es ihr durchaus stand. „Siehst klasse aus!“, meinte sie begeistert, auch wenn das Kleid keines wäre, was Sydney in ihrer Freizeit tragen würde. „Ich hab hier zwei paar Schuhe, vielleicht gehen die?“ Sie sahen sich relativ ähnlich und Sydney traute sich auch nicht wirklich, zurück zu dem Schuhhaufen zu gehen, unter dem das Rossana noch immer begraben lag… hinterher wurde es tatsächlich noch wütend und griff sie mit irgendeiner Attacke oder so an. „Ich hab mich vorhin mit einem Rossana angelegt, hoffentlich kommt es nicht gleich zu uns und will sich rächen…“, murmelte sie und fuhr sich nervös durch die Haare.


[/quote]
Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r
* im Inplay noch Plinfa

• hat viele dünne Kratzer im Gesicht
• humpelt

Punkte : 2230

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Callunaam So Sep 22, 2019 3:42 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #013, mit: Sydney
Während sich Calluna umzog und in das Kleid zwengte, das glücklicherweise nicht so furchtbar eng war wie die meisten anderen, kümmerte sich Sydney darum, ein paar Schuhe zu besorgen, was sich wohl als schwieriger erwies als gedacht. Calluna bekam davon zwar nur ein lautes Rumpeln mit und konnte nicht wissen, was wirklich geschehen war, doch Sydney legte sich mit einem Rossana an, das anschließend im Schuhschrank landete und von Schuhen begraben wurde. Wenn es nicht so zickig gewesen wäre, wäre das wohl gar nicht passiert, aber manchmal musste man auch einfach für das kämpfen, das man haben wollte. Sydney kehrte jedenfalls erfolgreich zu Calluna zurück und zeigte ihr die Schuhe, kurz nachdem sie Calluna ein Kompliment über das Aussehen gemacht hatte. »Danke!« Sie hoffte wirklich, dass es nicht allzu schlimm aussah, aber Syndey hätte es ja nicht sagen müssen, wenn sie es nicht auch glaubte. Insofern konnten sie sich jetzt den Schuhen widmen, die Sydney mitgebracht hatte. Jetzt erfuhr sie auch, dass sie sich wohl mit einem Rossana angelegt hatte, denn sie hoffte, dass es nicht gleich noch zu ihnen kommen und ihnen Ärger machen würde. »Das wird bestimmt nicht passieren! Würde ja kein gutes Licht auf es werfen.« überlegte Calluna optimistisch, obwohl das ja eigentlich kein Grund war, um sich nicht zu rächen. In solchen Sendungen ging es ja genrell sehr zickig zu, aber das konnte Calluna ja nicht wissen! »Die Schuhe sehen aber super aus.« meinte sie dann und nahm ein Paar entgegen. Sie waren zumindest in einem hübschen Blau und nicht so hoch, dass man sich darin die Füße brach. Hoffte sie jedenfalls. Wenn sie aber doch noch in einen Streit mit dem Rossana geraten würden, sah das vielleicht schon ganz anders aus. Aber darüber dachte Calluna nicht weiter nach! Stattdessen schlüpfte sie in die Schuhe hinein und war überrascht, wie gut sie passten. Sie waren zwar höher als das, was sie sonst so trug, aber durchaus noch in Ordnung. »Perfekt. Dann müssen wir uns jetzt noch oben rum hübsch machen, richtig?« Normalerweise benutzte sie ja kein Make-Up, aber wenn sie gleich über den Laufsteg gingen, sollten sie wohl überall etwas her machen! Leider gab es hier tatsächlich niemanden, der ihnen dabei helfen würde. Offenbar war hier jeder für sich selbst verantwortlich, sodass die beiden zu den Schminktischen herübergingen und sich Calluna kurzerhand auf einen der Stühle setzte, um sich dann im Spiegel zu betrachten. Sydney war wirklich hübsch, wie sie fand! Das musste man jetzt auch in Szene setzen! »Ich würde offene Haare vorschlagen und nur ganz wenig Make-Up. Ich habe jedenfalls keine Lust auszusehen, als wäre ich in einen Farbtopf gefallen.« überlegte sie laut, um auch Sydney daran teilhaben zu lassen. Konnte ja nicht zu schwer sein, nur ganz wenig zu verwenden. So griff sie einfach nach einer Bürste und kämmte sich die Haare. Da sie ein paar Spangen fand, die ebenfalls in einem schönen blau leuchteten, steckte sie sich die Seiten ein wenig zurück, um der Frisur noch etwas Besonderes zu verleihen. Anschließend tupfte sie sich etwas Rouge auf, dazu ein wenig Lipgloss, ehe sie sich zu Sydney wandte. »Und, wie sehe ich aus?« wollte sie wissen. Viel hatte sie zwar nicht gemacht, aber vielleicht würde das ja schon ausreichen. Und wenn sie dazu noch ein wenig Schmuck fanden, würden sie sowieso genug glitzern, um Zytomega zu überzeugen. Hoffentlich!
Calluna
Calluna
Traumtänzer
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_037_Feld_S%C3%BCd_HGSS Death of a Bachelor - Seite 2 Bubung10 Death of a Bachelor - Seite 2 Anego10 Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_488_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 485
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Sydneyam Fr Sep 27, 2019 6:02 pm

#13 · Geburtstagsevent · Calluna
Auch wenn Sydney auf die beruhigenden Worte seitens Calluna nickte, war die kleine Sorge doch trotzdem in ihrem Hinterkopf, dass das Rossana sich noch auf irgendeine Weise rächen würde. Immerhin kannte man es aus dieser Art von Show, dass es primär eigentlich um Zickenkrieg und lächerliche Racheaktionen ging, als darum die „wahre Liebe“ zu finden. Natürlich konnte sie das Rossana aufgrund des kurzen Aufeinandertreffens nun nicht wirklich einschätzen, aber die Sorge war da. Sydney wollte nämlich auf keinen Fall verlieren – vor allem nicht, weil sie Angst vor dem hatte, was passieren würde, wenn sie tatsächlich verlieren würden. Immerhin war das alles hier ziemlich schräg und unnormal und für Sydney immer noch etwas zu real, um es einfach als einen Traum abzutun. Wer konnte da schon die möglichen realistischen Folgen voraussagen? Doch die Blondine atmete einmal tief durch und nickte auf Callunas Worte – am besten sollten sie sich jetzt erstmal auf ihren Auftritt konzentrieren und dann konnten sie weiterschauen! Vielleicht würde das Rossana ja auch nicht weiter auf sie eingehen… zumindest hoffte Sydney das.
Etwas fröhlicher stimmte es das Mädchen, dass Calluna auch mit den Schuhen einverstanden war. Das machte die Sache auf jeden Fall einfacher, denn langsam kamen auch die anderen Kandidaten und Kandidatinnen zum Ende und die ganzen guten und schönen Anziehsachen waren vergriffen. Nun noch ein neues Paar zu finden würde wahrscheinlich weniger erfolgreich ablaufen und hinterher gerieten sie doch wieder in die Haare mit irgendwelchen anderen Pokémon… Sydney überreichte Calluna erstmal ein Paar Schuhe und sah zu, wie sie hineinschlüpfte. Es war beruhigend, dass sie ihr passten und sogleich tat Sydney es ihr gleich und zog ihre ebenfalls an. Es waren nicht wirklich Schuhe, die sie für sich im Alltag gekauft hätte, aber für einen kurzen Lauf würde sie sicherlich schon damit zurechtkommen – musste sie ja! Es gab keine andere Option.

Man könnte zwar meinen, dass sie jetzt, wo sie angezogen waren, den schlimmsten und schwierigsten Teil hinter sich hatten, doch das sah Sydney etwas anders. Sie schminkte sich sonst auch nicht und wenn sie ehrlich war, verstand sie davon auch einfach gar nichts. Sie wusste was Lippenstift und Wimperntusche war, aber dann war ihr Wissen auch schon wieder ausgeschöpft. Sie hoffte also darauf, dass Calluna sich besser damit auskennen würde, aber sie war ja auch älter – und die Hoffnung starb bekanntlich zuletzt. Sydney folgte Calluna also zu den Schminktischen und setzte sich neben sie auf einen der Stühle, bevor sie sich im Spiegel betrachtete. Das war ja nicht mal ihr Gesicht – wie sollte sie da wissen, was an Make-Up gut aussehen konnte? Und nun, wo sie Callunas Gesicht endlich mal selbst sehen konnte, musste sie auch zugeben, dass sie fand, dass sie auch ohne Make-Up wirklich hübsch aussah. „Also ich verstehe nichts von Make-Up“, erwiderte sie auf Callunas Vorschläge und sah sie entschuldigend an. „Meinst du, du kannst das bei mir machen? Haare kann ich aber selbst.“ Zum Glück machte sie sich auch oft genug hübsche (und verschiedene) Frisuren, da war das zumindest die kleinste Hürde. Callunas Haare waren zwar länger als Sydneys, aber nachdem sie sich eine Bürste und ein paar Utensilien zum Hochstecken geschnappt hatte, saß die Frisur auch relativ zügig. Dann fehlte nur noch das Make-Up!
Sich selbst geschminkt zu sehen war wahrscheinlich immer sehr ungewohnt, aber sie konnte nicht leugnen, dass es durchaus etwas hatte! Es wäre zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber sie hatte nun ja auch nicht vor, direkt „Zuhause“ auch immer geschminkt herum zu laufen. „Sehr dezent! Ich mag es! Ich hoffe nur, dass wir durch unseren Überraschungsauftritt auch tatsächlich herausstechen… Ich meine, guck dir mal die anderen an.“ Sie erhaschte einen Blick auf das Rossana, das aussah, als wäre es gerade von einem Farbeagle angemalt worden. Hui.


Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r
* im Inplay noch Plinfa

• hat viele dünne Kratzer im Gesicht
• humpelt

Punkte : 2230

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Callunaam Fr Okt 04, 2019 11:11 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #014, mit: Sydney
Im Grunde war mittlerweile ein Großteil der Probleme gelöst, denn sie hatten Kleider gefunden, die ihnen einigermaßen zusagten und dazu passende Schuhe, in denen sie sich hoffentlich nicht die Füße brechen würden. Sicherlich war da noch das Problem des Catwalks, aber wenn dem Zytomega ihr Outfit nicht gefiel, war es vermutlch auch egal, wie sie sich auf dem Laufsteg anstellten. Und wenn sie sich gut anstellten, gab das vielleicht Bonuspunkte! Sie sollten also am besten versuchen, nicht hinzufallen, dann wäre bestimmt die halbe Miete drin! Zuerst mussten sie sich aber noch ein wenig weiter aufhübschen, nur hatte Sydney wohl keine Ahnung von Make-Up. Calluna nutzte es in ihrer Freizeit zwar auch nicht wirklich oft, aber sie wusste zumindest, was hübsch aussehen konnte - in der Theorie. Wie sie es dann in der Praxis umgesetzt bekam, war immer so eine Sache, aber sie würde Sydney natürlich gern helfen! »Ich kann es versuchen!« antwortete sie ihr also. Ob es bei diesem Versuch blieb und sie dann nicht alles wieder abwischen mussten, war zwar eine andere Sache, aber sie war guter Dinge und hoffte einfach, dass sie es auf Anhieb hinbekam. Ohne natürlich, dass sie zu viel auftrug oder zu wenig. Bei sich selbst hatte sie es eigentlich schon ganz gut hinbekommen und ihre Haare waren auch rasch fertig gemacht. Sydney schien dafür auch ein Händchen zu haben, denn was sie bei sich gemacht hatte, sah wirklich hübsch aus. Als sich Calluna ihr vorstellte und ihre Meinung hören wollte, sagte sie ihr, dass ihr gefiel, wie sich Calluna geschminkt hatte, was doch schon einmal gut war! Immerhin war das hier auch Sydneys Körper, da war es schön, dass Calluna ihren Geschmack getroffen hatten. Die Hoffnung, dass das ausreichen würde, um Zytomega zu beeindrucken hatte natürlich auch Calluna, aber sie würde sich unter keinen Umständen so schminken, wie es die anderen Pokémon taten. Das Rossana sah jedenfalls aus, als wäre es in einen Farbeimer gefallen und ein Matrifol hatte sich in ein so enges Kleid gequetscht, dass es noch dünner aussah als ohnehin schon. Gesund konnte das ja auch nicht sein. »Wenn es nicht reicht, haben wir hier wohl auch einfach nichts zu suchen.« überlegte Calluna laut, denn sie selbst sah sich überhaupt nicht so wie die Pokémon, die hier herum liefen. Und wenn Zytomega solche Leute haben wollte, gehörte sie einfach nicht hier her. Sicherlich blieb die Sorge was passierte, wenn sie versagten, aber Calluna würde sich deswegen auch nicht verstellen. Jedenfalls nicht mehr als jetzt gerade. Und momentan konnte sie es auch noch als kleines Abenteuer abtun, das auch Spaß machte. Sie machte sich nun jedenfalls daran, auch Sydney in ihrem Körper ein wenig zu schminken, wobei sie auch nicht viel mehr auftrug als Lipgloss und Wimperntusche und dazu noch ein wenig Rouge. Sie wollte eben einfach nicht aussehen wie ein Regenbogen oder ein Clown und das wolte sie auch für Sydney nicht. »Was sagst du?« wollte sie wissen, als sie fertig war und Sydney die Gelegenheit hatte, noch einmal in den Spiegel zu schauen. Calluna jedenfalls gefiel es ganz gut. »Ich würde sagen, jetzt sind wir bereit für den Laufsteg - oder was meinst du?« fragte sie dann noch nach. Vielleicht hatte sie ja auch etwas Wichtiges vergessen, aber sie hatten Kleider und Schuhe an, hatten ihre Haare gemacht und Make-Up aufgetragen. Brauchte man noch mehr für einen Auftritt auf dem Catwalk?
Calluna
Calluna
Traumtänzer
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_037_Feld_S%C3%BCd_HGSS Death of a Bachelor - Seite 2 Bubung10 Death of a Bachelor - Seite 2 Anego10 Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_488_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 485
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Sydneyam Sa Okt 05, 2019 1:23 pm

#14 · Geburtstagsevent · Calluna
Sydney hatte absolut kein Problem damit, die Sache mit dem Make-Up Calluna zu überlassen. Sie wusste wohl auch am Besten, was in ihrem Gesicht gut aussah und was nicht und da Sydney ohnehin gar keine Erfahrung damit hatte, sich zu schminken, überließ sie Calluna da gerne die Führung. Letzten Endes würden sie sowieso um Meilen besser aussehen als die Pokémon, die hier herumliefen und ihre Konkurrenten waren. Immer wieder, wenn Sydney sich ein wenig umsah und die Pokémon beobachtete, konnte sie nur skeptisch die Augenbrauen heben. Das konnten sie doch nicht wirklich als schön erachten…? Auch das Matrifol geriet für ein paar Sekunden in Sydneys Blickfeld, während Calluna sie schminkte und es sah schon beinahe aus wie ein Schreckgespenst, so dünn wie es durch das viel zu enge Kleid aussah. Schnell wandte das Mädchen den Blick wieder ab und ließ Calluna weiter ihre Arbeit machen, aber allzu viel Make-Up sollte Sydney auch nicht ins Gesicht bekommen. Calluna war schon kurz darauf fertig und als Sydney sich dem Spiegel zuwandte, war sie überrascht, was so ein wenig Make-Up für kleine aber feine Unterschiede machen konnte. Die Akzente, die es setzte, schmeichelten Sydneys (oder Callunas) Gesicht sehr und rückten ihre Erscheinung mit dem Kleid in das perfekte Licht.
„Sieht super aus!“, erwiderte Sydney zufrieden und sprang bereits vom Stuhl herunter. Damit waren die ersten beiden Hürden überwunden – nun mussten sie allerdings noch den Laufsteg hinter sich bringen und das würde zumindest für Sydney nicht ganz so einfach klappen, denn sie hatte wirklich überhaupt keine Erfahrung in dem Bereich. Es blieb ihr nur zu hoffen, dass Zytomega von dem überraschenden gemeinsamen Auftritt der beiden so überzeugt sein würde, dass es von Patzern und schlechtem Gang ablenken würde. Aber Sydney war eine positive Person – sie dachte einfach optimistisch und dann würde das bestimmt klappen!

Tatsächlich wurden die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Show nun auch alle hinter der Bühne zusammentrommelt, damit sie von einem Fruyal, das ein Klemmbrett in der Hand hielt, positioniert wurden und der Auftritt bald beginnen konnte. Ein wenig Aufregung konnte Sydney tatsächlich nicht leugnen, doch sie versuchte das unangenehme Gefühl im Magen zu verdrängen und sich lieber darauf zu konzentrieren, mit Calluna zusammen diesen Part der Show zu überstehen. Man hörte poppige Musik als die ersten Pokémon nach draußen auf den Laufsteg gingen und der Auftritt von Calluna und Sydney immer näher rückte.
Das Fruyal deutete Sydney schließlich an, loszugehen und ehe es sich versah, liefen aber sie und Calluna gleichzeitig auf den Laufsteg. Man konnte das schockierte Gesicht der Laufsteg-Koordinatorin sehen als sich Sydney und Calluna nebeneinander positionierten und schließlich nach draußen liefen. Es eröffnete sich ihnen ein sehr großer, edler Saal mit vielen Tischen und Stühlen, die mit weißen Tischdecken bedeckt waren. Auf jedem Tisch stand eine Vase mit einer unterschiedlich farbenen Blume, allerdings waren alle Tische leer – bis auf jener, der ganz vorne am Laufsteg stand. Dort saß Zytomega, der offensichtlich überraschte die Augen weitete, als er Calluna und Sydney im Doppelpack erblickte. Ob er sich darüber freute oder es für blöd hielt, konnte Sydney allerdings in dem Moment nicht deuten, weil sie darauf konzentriert war, nicht in den Schuhen hinzufallen und das hier schnell hinter sich zu bringen. Im Rampenlicht zu stehen war nicht wirklich einfach und auch wenn es gar kein richtiges Publikum gab, war die Blondine ehrlich aufgeregt und nervös – sie hoffte, dass man ihr das nicht ansehen konnte.
Immerhin fiel die Anspannung ein Stück, als sie den Weg zur Spitze des Laufstegs geschafft hatten und sich wieder umdrehen konnten, so dass sie Zytomega immerhin nicht mehr im Blick hatten. Nun mussten sie nur den Weg zurück noch hinbekommen, ohne dass ein Patzer passierte und sie würden es hinter sich gebracht haben. Der Vorhang kam immer näher, durch den sie zurück in den hinteren Bereich gehen konnten und an der Seite des Bühnenlaufstegs erkannte sie das Fruyal, das sie noch immer wütend anfunkelte. Nur noch ein paar Schritte und… Geschafft! Als der Vorhang hinter ihnen wieder zufiel und das nächste Pokémon nach draußen schritt, atmete Sydney erleichtert aus und fühlte sich direkt ein wenig leichter. Das war ja gar nicht soo schlecht gelaufen…

Lunartanz


Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r
* im Inplay noch Plinfa

• hat viele dünne Kratzer im Gesicht
• humpelt

Punkte : 2230

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Zytomegaam Fr Okt 11, 2019 10:50 pm

Nun da auch dieser Akt erfüllt worden ist, habt ihr es erneut geschafft. Nur noch fünf andere Kandidaten sind im Rennen. Die nächste Aufgabe besteht darin, den besten Freund des Bachelors zu überzeugen, das kritische Elfun macht es euch jedoch nicht leicht.

Ziel: Überzeugt Elfun, dass genau ihr die Richtigen seit!




Habt ihr das Ziel für diese Phase erreicht, so kennzeichnet dies unter dem letzten Post mit diesem Code, so dass es weitergehen kann! Bei Fragen oder Problemen könnt ihr euch bei Kaya melden! Viel Spaß!
Code:
<center><zd>Lunartanz</zd></center>

__________________________

Zytomega
Zytomega
Legendäre Dates
Death of a Bachelor - Seite 2 579  Elfuns kleiner Freund Death of a Bachelor - Seite 2 547

Interessiert an einem legendären Date?
Dann schau doch mal hier vorbei!

Punkte : ★ ¥ ⊹ ♠ ♣

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Callunaam Sa Okt 12, 2019 3:22 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #015, mit: Sydney
Als sie über den Laufsteg liefen, war wirklich jeder der Anwesenden überrascht, dass sie nicht allein gingen, sondern zu zweit aufliefen. Das Fruyal, das hier wohl dafür zuständig war, dass hier alles glatt lief, war auch sichtlich verärgert, nachdem Sydney Calluna einfach mit sich gezogen hatte, doch Calluna war wirklich froh, dass sie nicht allein über den Laufsteg laufen musste. Es war durchaus eine interessante Erfahrung, wie all die vielen Scheinwerfer auf sie gerichtet waren und dass die Augen des Zytomega ganz auf ihnen beiden lagen war auch ein faszinierendes Gefühl. Trotzdem hatte sie ein wenig Sorge, irgendwo einen Fehler zu machen und war entsprechend froh, als sie den Laufsteg auch wieder verlassen hatten, ohne irgendwie hingefallen oder umgeknickt zu sein. Zytomega hatte sogar einigermaßen zufrieden gewirkt, zumindest hatte Calluna das so interpretiert. Und das war doch schon einmal ein kleiner Erfolg. Nachdem die anderen Kandidaten ihre Auftritte hingelegt hatten verging ein wenig Zeit, in der das Zytomega wohl überlegen musste, wen es alles weiterhin dabei haben wollte. Es machte Calluna ein wenig nervös nicht zu wissen, wie es weiter ging, doch dann endlich kam die große Ankündigung. Sie erfuhren, wer es eine Runde weiter geschafft hatte und weiterhin versuchen durfte, das Zytomega zu beeindrucken - und Sydney und Calluna waren tatsächlich noch mit dabei! Aus unerfindlichen Gründen freute das Calluna tatsächlich sehr. Mittlerweile wollte sie das Pokémon sogar beeindrucken, auch wenn sie sicherlich kein Bedürfnis danach hatte, irgendwie mit ihm zusammen zu kommen. Aber es war mittlerweie doch zu einem kleinen Wettbewerb geworden und sie wollte wissen, wie weit sie und Sydney kommen konnten.
Viel Zeit, sich darüber zu freuen, dass sie es geschafft hatten, blieb ihnen allerdings nicht, denn plötzlich befanden sie sich wieder in einem völlig anderen Raum wider, mit den Kleidern, die sie vor dem Catwalk noch getragen hatten. Wieder ihre eigene Kleidung zu tragen, war definitiv wunderbar, allerdings verstand sie immer noch nicht, wie das überhaupt möglich war. Als hätten sie irgendeinen Zeitsprung vollzogen. Die beiden Mädchen saßen nun jedenfalls auf einer sehr gemütlichen, weißen Couch in einer Art Lounge. Calluna konnte eine Bar erkennen und wirklich bequem aussehende Sessel. Die Möbel, die hier standen, schienen auch sehr hochwertig zu sein und die Wände waren vergleichsweise hoch. Als würden sie sich hier in einem Raum irgendeiner Villa befinden. Farblich gab es hier allerdings wenig Abwechslung. »Was ist passiert?« fragte Calluna verwirrt, als die Tür aufsprang und..ein Elfun den Raum betrat. Das Pokémon richtete seinen Blick unmittelbar auf sie beide und sah sie an, als würde es sie ganz genau analysieren. Es lief weiter an ihnen vorbei und ließ sich dann in einen Sessel vor ihnen fallen. Getrennt wurden sie jetzt nur noch durch den Glastisch, der vor ihnen stand. "Ihr seid also Sydney und Calluna?" fragte es, auch wenn es mehr wie eine Aussage klang. Sein kritischer Blick, der gefühlt ihren kompletten Körper genau in Augenschein nahm, ließ Calluna unbehaglich zumute werden. Sie hatte das Gefühl, dass das Pokémon bis in ihr Innersten schauen wollte. Und es vielleicht auch konnte. »Ja, die sind wir.« antwortete sie trotzdem, denn es warf sicher kein gutes Licht auf sie, wenn sie einfach schweigend da hockten und sich nicht rührten. Das hier war sicher eine neue Aufgabe, die sie bewältigen mussten. "Ich bin Zytomegas bester Freund Elfun. Und ich will natürlich nur das Beste für ihn." meinte das Pokémon und sah abwechselns zu Sydney und Calluna. Wenn es Zytomegas bester Freund war, war es wohl verständlich, dass es nur das Beste für ihn wollte. Die Frage war nur, wie Calluna und Sydney nun darauf reagieren sollten. Zu behaupten, dass sie das Beste waren, war sicherlich viel zu aufgeblasen und selbstüberzeugt. Außerdem würde Calluna von sich aus auch nie so etwas sagen. Vielleicht würde das Elfun ihnen ja gleich doch noch mitteilen, warum sie sich mit ihm hier trafen.

__________________________
Death of a Bachelor - Seite 2 Callun11
Calluna
Calluna
Traumtänzer
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_037_Feld_S%C3%BCd_HGSS Death of a Bachelor - Seite 2 Bubung10 Death of a Bachelor - Seite 2 Anego10 Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_488_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 485
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Sydneyam Sa Okt 12, 2019 9:27 pm

#15 · Geburtstagsevent · Calluna
Verwirrt blinzelte Sydney, als sie die Augen öffnete. Hatte sie vorhin nicht noch auf der Bühne hinter dem Laufsteg gestanden und war froh darüber, diesen Catwalk endlich hinter ihr gehabt zu haben? Nun war sie wieder an einem vollkommen anderen Ort! Ein Blick an sich herunter eröffnete ihr immerhin, dass sie wieder normale Kleidung trug, in der man sich auch wohlfühlen konnte. Calluna hatte einen wirklich guten Kleidungsgeschmack und Sydney würde sie auf jeden Fall noch fragen müssen, wo sie ihre Kleider herbekam! Aber gerade rückte der Gedanke wieder in den Hintergrund, weil sie mit Calluna auf einem hübschen Sofa saß und sonst weit und breit niemand zu sehen war. „Ich habe keine Ahnung…“, gestand Sydney und runzelte die Stirn – kurz bevor ihre Aufmerksamkeit auf einen großen Bildschirm an der Wand gelenkt wurde, auf dem nun ein Video abgespielt wurde, das Zytomega zeigte.
„Meine Lieben“, begrüßte Zytomega sie herzlich und breitete einmal die Arme aus. „Es freut mich sehr, dass ihr sieben es geschafft habt, so weit zu kommen! Jeder einzelne von euch verzaubert mich auf eine Weise, die ich gar nicht in Worte fassen kann. Doch ich, geblendet von eurer Schönheit und eurem Charisma, kann vielleicht nicht alles genau so bewerten, wie es ist. Deswegen…“ Er pausierte und wandte sich nun einem Elfun zu, welchem er freundschaftlich einen Arm an den Rücken lehnte. „… habe ich meinen besten Freund Elfun eingeladen, euch näher kennenzulernen. Ich wünsche mir, dass ihr einen Nachmittag mit Elfun verbringt und euch gegenseitig kennenlernt, denn wenn meine Zukünftige sich nicht mit meinem besten Freund versteht, ist sie dann überhaupt die richtige? Ich wünsche euch viel Spaß!“ Mit diesen Worten schaltete sich der Fernseher wieder aus. Irgendwo ergab das wohl Sinn, fand Sydney, allerdings hatte sie wenig Lust, schon wieder jemanden von sich überzeugen zu müssen…

Im nächsten Moment wurde auch bereits die Tür aufgestoßen und das besagte Elfun kam in den Raum herein. Mit lockerem Schritt, aber ernstem Gesicht, blieb es vor Sydney und Calluna stehen und musterte die beiden erst einmal intensiv. Derart gemustert zu werden war nicht gerade angenehm, aber Sydney sagte nichts dazu, sondern hoffte, dass das Elfun nur am Anfang derart harsch war.
„Ich habe mir gedacht, wir machen einen kleinen Spaziergang um den See herum“, sprach Elfun die beiden an und klang dabei irgendwie nicht so, als würde er sich darauf freuen. Er wartete auch keine Antwort der beiden ab, sondern drehte sich direkt weg und spazierte aus dem Raum, wohl in dem Erwarten, dass Sydney und Calluna schon folgen würden. Sydney hob die Augenbrauen und warf Calluna einen verwirrten Blick zu, bevor sie sich ebenfalls in Bewegung setzte. „Na, der scheint ja gut gelaunt zu sein…“, flüsterte sie Calluna zu, als sie weit genug weg von den anderen waren und durch die Tür gingen. „Hoffentlich ist das nicht zu schwierig… Ich fand es schon komisch, Zytomega von mir überzeugen zu müssen…“ Sich selbst in ein positives Licht rücken, ohne sich dabei komisch zu fühlen, war eben nicht gerade Sydneys Stärke, da musste man sich wirklich nichts vormachen…
Sie kamen durch die Tür tatsächlich auch direkt nach draußen und Sydney blieb sogar ein paar Sekunden stehen, weil die Landschaft, die sich ihnen offenbarte, wahrlich atemberaubend war. Der See war riesig und glitzerte im Sonnenschein verzaubert. Er wurde von einem breiten Kiesweg umrandet und überall standen Bäume und Büsche und verschiedene, wunderschöne Blumen, die dem ganzen See irgendwie eine verzauberte Aura gaben. „Wow…“, murmelte Sydney begeistert.

Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r
* im Inplay noch Plinfa

• hat viele dünne Kratzer im Gesicht
• humpelt

Punkte : 2230

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Callunaam So Okt 20, 2019 12:08 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #016, mit: Sydney
Nachdem Zytomega ihnen verkündet hatte, dass sie eine Runde weiter waren und er seinen Freund Elfun darum gebeten hatte, sich mit ihnen zu treffen, war zumindest schon einmal klar, was das Elfun hier machte, das plötzlich in den Raum hinein gerauscht gekommen war. Sein prüfender Blick war irgendwie ein wenig unangenehm, aber zumindest kam es gleich zur Sache und meinte, dass er gern einen Spaziergang um einen See herum machen wollte. Und mit diesen Worten hatte er sich auch schon wieder umgedreht und das Zimmer verlassen. Na das war ja...zumindest wusste er, was er wollte! Und ein Spaziergang um einen See klang doch eigentlich auch ganz passabel. Die Natur bot immerhin viele wunderbare Dinge und wenn es hier genauso schön war wie überall sonst, hätte Calluna mit Sicherheit etwas, über das sie sprechen konnte. »Wir schaffen das schon!« meinte Calluna optimistisch, auch wenn sich Sydney da vielleicht nicht ganz so sicher war. Sicherlich war es seltsam, sich einem Pokémon beweisen zu müssen, aber irgendwie doch auch spannend. Im Grunde stellte es sich Calluna sogar so vor, dass Pokémon untereinander genauso agierten und sie hatte es ja auch schon hinbekommen, sich Nimué und Capella zu beweisen, da würde sie es bei dem Elfun bestimmt auch hinbekommen! »Kann nicht schwerer sein, als ein legendäres Pokémon zu überzeugen!« ließ sie noch den Satz fallen, ohne wirklich darüber nachzudenken, dass Sydney vermutlich nicht richtig verstand, was sie damit tatsächlich meinte, ehe sie aufsprang und dem Elfun nach draußen folgte. Und tatsächlich fanden sie sich unmittelbar in einer wunderschönen Landschaft wider. Der See war riesig und die Sonne, die auf die Wasseroberfläche schien, ließ den See zauberhaft glitzern. Umrandet wurde der See von Kieselsteinen, Bäumen und vielen wunderschönen Blumen. Calluna kam nicht umhin, sich verträumt die Landschaft anzusehen und mit ihren Gedanken wieder ganz woanders zu sein. Es war fast so atemberaubend wie der Tag - oder eher die Nacht - in der sie Nimué zum ersten Mal gesehen hatte. Durch diesen Gedanken völlig abgelenkt, bemerkte sie allerdings gar nicht, dass das Elfun längst weitergegangen war und als sie sich wieder an ihre Aufgabe erinenrte, beeilte sie sich, zu dem Pokémon aufzuschließen. »Der See ist wirklich wunderschön! Die Natur hat so viele Facetten; farbenfroh, bezaubernd, einzigartig. Wenn man nur hinsieht, kann man so viele wunderbare Dinge in ihr entdecken.« fing sie an, mit dem Elfun zu sprechen. Denn wenn sie eines liebte, dann war es die Natur und all ihre wunderbaren Farben und darin lebenden Lebewesen, die alle so unterschiedlich waren, wie es unterschiedlicher nicht ging. Sie glaubte zwar nicht daran, anders als ihre Cousine, dass Blumen sprechen konnten, aber das hieß nicht, dass sie sie nicht ehrte. Pflegte man sie richtig, konnte man märchenhafte Orte erschaffen, die man gar nicht mehr wirklich verlassen wollte. Jedenfalls ging es Calluna so, wenn sie sich in der Natur befand. Und nur allzu oft vergaß sie dabei auch mal die Zeit - vor allem bei Nacht und sternenklarem Himmel. Konnte es etwas Schöneres geben? »Kommt ihr, Zytomega und Du, oft hier her?« wollte Calluna wissen, denn wenn sie irgendwann mal jemanden als ihren Freund bezeichnen würde, würde derjenigen definitiv die Natur genauso mögen müssen wie sie selbst. Oder sie zumindest nicht total zerstören wollen. Aber Gemeinsamkeiten waren immer etwas Gutes, jedenfalls in ihren Augen, insofern war sie neugierig, wie Zytomega und sein Freund dazu standen. Selbst wenn das Ganze hier vielleicht nicht echt war und sie sicher auch niemals ein Pokémon heiraten würde.

__________________________
Death of a Bachelor - Seite 2 Callun11
Calluna
Calluna
Traumtänzer
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_037_Feld_S%C3%BCd_HGSS Death of a Bachelor - Seite 2 Bubung10 Death of a Bachelor - Seite 2 Anego10 Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_488_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 485
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Sydneyam So Okt 20, 2019 2:43 pm

#16 · Geburtstagsevent · Calluna
Den Kommentar über das legendäre Pokémon, den Calluna verlauten ließ, vernahm Sydney zwar, allerdings war sie in diesem Moment etwas zu überrascht, um etwas darauf zu erwidern. Ihr blieb leider auch keine Zeit, um darauf einzugehen, denn Elfun verschwand bereits nach draußen und es wäre wohl besser, würden sie auch folgen. Immerhin wäre es sehr bescheuert, wenn sie nun schon so weit gekommen waren und nun ausschieden, nur weil sie Zytomegas besten Freund nicht überzeugen konnten! Zulassen wollte Sydney das auf keinen Fall – und trotzdem kam sie, nachdem sie nach draußen gegangen waren, nicht direkt dazu, mit Elfun ein Gespräch anzufangen. Ganz einfach deswegen, weil sich ihr ein unbeschreibliches Bild der Natur bot, das ihr beinahe den Atem raubte! Sie war ja ohnehin ein sehr großer Fan von Seen aller Art, deswegen begeisterten sie diese Naturspiele schon immer sehr, aber dieser See hier war wirklich das Schönste, was sie je gesehen hatte! Wie das Sonnenlicht auf der Oberfläche glitzerte und alles um den See herum irgendwie verzaubert wirkte, verschlug Sydney beinahe den Atem, so dass sie auch noch ein paar Sekunden stehen blieb, um alle Eindrücke aufnehmen zu können. Calluna ging es da zum Glück ähnlich, zumindest wenn Sydney ihre Mimik richtig deutete. Lediglich Elfun schien sich davon nicht großartig aufhalten zu lassen, sondern war sogar schon weitergegangen.
Als Calluna sich in Bewegung setzte, tat Sydney es ihr direkt gleich. Gemeinsam holten sie das Pokémon ein, welches noch immer nicht freundlicher gestimmt aussah, aber vielleicht würde sich das noch legen, wenn sie erstmal ins Gespräch kamen. Calluna tat dabei den Anfang und komplimentierte erstmal die Natur, wobei Sydney ihr definitiv zustimmen musste. Elfun nickte auf ihre Frage hin und ließ den Blick über den See wandern, wobei er tatsächlich mal nicht ganz so grummelig aussah, wie bisher die ganze Zeit über. „Wir sind in der Nähe aufgewachsen und waren sehr oft hier, als wir noch jünger waren“, erklärte Elfun und verschränkte die Arme locker vor der Brust. „Jetzt sind wir nicht mehr ganz so oft hier, wegen der Arbeit und Familien.“ Sydney hob leicht die Augenbrauen, weil sie sich irgendwie nicht vorstellen konnte, wie Pokémon arbeiteten und Familien gründeten – zumindest nicht so, wie es Menschen taten. „Als was arbeitest du denn?“, fragte sie also und wusste auch gar nicht so recht, was sie nun erwartete. „Ich bin Unternehmer und leite eine Firma, die mehrere Pokémonkrankenhäuser fördert“, lautete seine Antwort und Sydney kam nicht drum herum zu staunen, dass es in dieser merkwürdigen Welt tatsächlich Krankenhäuser für Pokémon gab anstelle von Pokémon Centern. „Oh, das klingt wichtig…“, murmelte sie und erntete ein Nicken von Elfun. Also war er wohl ein ziemlich wichtiger… Mann hier in dieser Welt. Irgendwie absurd, aber gleichzeitig auch sehr spannend.
„Zytomega ist einer meiner längsten und ältesten Freunde und ich möchte nicht, dass er blindlings in eine Beziehung mit einer Person läuft, die womöglich nicht gut für ihn ist… oder nur sein Geld möchte.“ Elfun schenkte Calluna und Sydney einen ernsten Blick. Erst jetzt fiel Sydney auf, dass sie gar nicht wussten, was Zytomega sonst so tat. Nachdenklich runzelte sie die Stirn. „Also… Calluna und ich wussten bis jetzt gar nicht, ob Zytomega überhaupt ein Vermögen besitzt. Wir haben uns immer nur über unsere Vorlieben und sowas unterhalten“, warf Sydney ein und hoffte, dass es bei Elfun vielleicht gut ankommen würde, wenn sie einfach ehrlich waren.

Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r
* im Inplay noch Plinfa

• hat viele dünne Kratzer im Gesicht
• humpelt

Punkte : 2230

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Callunaam Mo Okt 21, 2019 9:42 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #017, mit: Sydney
Zunächst wirkte es immer noch so, als würde das Elfun von ihnen wenig begeistert sein, aber Calluna war guter Dinge, dass sich das bald noch ändern würde. Jedenfalls war es wohl das, was sie erreichen mussten, wenn sie hier Erfolg haben wollten. Blieb zwar die Frage, ob sie das wirklich wollten, aber das würden sie danach mit Sicherheit noch herausfinden. Nachdem Calluna das Pokémon gefragt hatte, ob er und Zytomega denn öfter hier waren, schien Elfun zumindest ein bisschen weniger grummelig zu werden und nickte. Er erzählte, dass er und sein Freund früher öfter hier her gekommen waren, jetzt aber wegen Familie und Arbeit nur noch wenig Zeit dafür hatten. Irgendwie lieferte das ein paar sehr interessante Gedankengänge, denen Calluna daraufhin nachging. Sicherlich hatten auch Pokémon Familien, das kannte sie ja schon aus ihrer Welt, aber sie hatte sich bisher nie vorgestellt, dass sie wegen ihrer Familien vielleicht weniger Zeit für Dinge hatten, die sie sonst vielleicht auch noch gern gemacht hätten. Vielleicht sollte sie auch in ihrer Welt anfangen darüber nachzudenken, dass Pokémon den Menschen viel ähnlicher waren, als sie bisher geglaubt hatten. Und dann war da natürlich noch die Arbeit. Als was arbeiteten Pokémon eigentlich so? Gab es ganz normale Berufe, wie sie sie von den Menschen her kannten oder waren es gänzlich andere? Sydney schien wohl auch Interesse an einer Antwort diesbezüglich zu haben und fragte Elfun sogleich, als was er denn arbeitete. Und die Antwort war wirklich erstaunlich! Er leitete nämlich eine Firma, die mehrere Pokémonkrankenhäuser förderte. Das klang, wie Sydney treffend sagte, nicht nur wichtig, sondern hörte sich auch so an, als würde Elfun ein hohes Tier hier sein - und dementsprechend wahrscheinlich auch einiges an Geld verdienen. Geld war allerdings nichts, was Calluna wirklich interessierte. Für sie zählten vielmehr Taten und wenn Zytomega einen ähnlichen Job hatte, konnte sie ihn im Grunde nur bewundern.
Das Elfun jedenfalls erwähnte nun, dass er auf keinen Fall wollte, dass sein ältester und bester Freund Zytomega, wie Elfun ihn bezeichnete, blindlings in eine Beziehung rutschte, die ihm nicht gut tun würde. Irgendwie war es immer noch befremdlich, dass es hier darum ging, dass sie mit einem Pokémon zusammenkommen sollten. Oder es in den Augen aller anderen wahrscheinlich auch wollten. Nur, dass sie sich das ja nicht ausgesucht hatten. Aber was sie auf jeden Fall sagen konnte war, dass sie auf keinen Fall hinter irgendeinem Vermögen her war. Ob jemand wohlhabend war oder nicht spielte für sie einfach überhaupt keine Rolle, insofern konnte sie Elfun dahingehend durchaus beruhigen. Sydney kam ihr allerdings zuvor und beteuerte, dass sie bisher gar nichts von einem Vermögen gewusst und sich stattdessen eher über Vorlieben unterhalten hatten. Was durchaus der Wahrscheit entsprach, denn im Grunde wussten sie überhaupt nichts über Zytomega. Hoffentlich würde ihnen das nicht noch zum Verhängnis werden. "Ihr nehmt an diesem Wettbewerb teil, ohne von seinem Vermögen zu wissen?" fragte das Elfun skeptisch. Es schien nicht so, als würde es Sydney glauben. War es vielleicht Voraussetzung, dass man von dem Vermögen wusste? »Richtig. Wir wollten Zytomega als Person kennenlernen, so wie er wirklich ist, ohne uns von äußeren Gegebenheiten möglicherweise blenden zu lassen.« antwortete Calluna aus einem Impuls heraus. Dass sie sich vorher nicht um sein Vermögen gescherrt hatten, gab ja vielleicht einen Pluspunkt? Das Elfun sah die beiden eingehend an, schien aber zumindest nicht mehr so skeptisch zu sein. Fürs Erste jedenfalls. »Ich finde es bewundernswert, wenn man sich für andere einsetzt. Von solchen Persönlichkeiten sollte es viel mehr geben.« fügte sie noch an, wobei sie hauptsächlich auf den Beruf des Elfun einging, aber auch hoffte, dass Zytomega etwas Vergleichbares machte. Setzte er sich allerdings für niemanden ein, sondern beutete andere aus, würde sie jetzt wohl in ein Fettnäpfchen treten. Aber dann würde sie auch nichts mit diesem Zytomega zu tun haben wollen.
Calluna
Calluna
Traumtänzer
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_037_Feld_S%C3%BCd_HGSS Death of a Bachelor - Seite 2 Bubung10 Death of a Bachelor - Seite 2 Anego10 Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_488_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 485
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Sydneyam Do Okt 24, 2019 10:38 am

#17 · Geburtstagsevent · Calluna
Dass Zytomega sich um seinen Freund sorgte, konnte Sydney gut nachvollziehen. Gerade jetzt, wo sie herausgefunden hatten, dass Zytomega offensichtlich auch viel Geld besaß, konnte Sydney das sehr gut verstehen. Es kam ja wirklich nicht selten vor, dass jemand nur aufgrund des Geldes einer anderen Person vorheuchelte, dass sie ihn mögen würde. Zum Glück war Sydney absolut nicht so eine Person und Calluna mit Sicherheit auch nicht. Sie kannten sich nun zwar noch nicht sehr lange, aber das andere Mädchen hatte einen wirklich guten Eindruck gemacht und Sydney konnte sich definitiv nicht vorstellen, dass sie so tickte.
Elfun glaubte Sydney augenscheinlich nicht, dass sie bisher noch gar nichts von Zytomegas Wohlstand gewusst hatten. Irgendwo nachvollziehbar, immerhin waren zumindest beim Bachelor immer im Voraus sämtliche Informationen zum Mann bekannt und wenn man ehrlich war, ging es bei solchen Serien doch nie wirklich um Liebe. Es würde Sydney auch nicht wundern, wäre der Großteil der Kandidaten und Kandidatinnen nur hier, weil Zytomega viel Geld besaß. Eigentlich sehr traurig und wirklich ein Armutszeugnis für die Gesellschaft, doch so lief es eben. Sie schüttelte jedenfalls den Kopf auf Elfuns Nachfrage hin, auch wenn er danach immer noch nicht aussah, als würde er ihr glauben. Zum Glück hakte sich Calluna ein und bestätigte das erneut. „Genau“, stimmte sie ihrer neu gewonnenen Freundin zu und zuckte kurz mit den Schultern. „Immerhin sollte es am Ende doch um die Person gehen, mit der man Zeit verbringen möchte und nicht um irgendwelche materiellen Dinge.“ Sydney konnte sich gar nicht vorstellen, jemals nur mit einer Person zusammen zu sein, weil sie viel Geld besaß oder besonders erfolgreich war. Vielleicht klammerte sie sich da auch noch an altmodische, romantisierte Vorstellungen, allerdings kam es ihr eben einfach falsch vor. Eine Person auszunehmen nur für den eigenen Vorteil war einfach widerwärtig.

Sie kamen wieder zurück auf das Thema von Elfuns Arbeit, was Sydney auch überaus spannend fand. Bis jetzt hatte sie nicht darüber nachgedacht, dass die Pokémon in dieser Welt leben könnten wie Menschen. Sydney nickte daher zustimmend auf Callunas Worte und musterte Elfun einen Moment nachdenklich. „Danke“, erwiderte dieser und zuckte leicht mit den Schultern – kam es Sydney nur so vor oder schien er ein wenig verlegen? „Zytomega hatten schon als junge Erwachsene den Wunsch, anderen zu helfen und so kamen wir zu der Idee.“ Aha, also arbeiteten Elfun und Zytomega gemeinsam? „Seid ihr auch Ärzte?“ Sie hoffte, dass man das hier überhaupt als Arzt bezeichnete. Elfun schüttelte daraufhin den Kopf. „Ich nicht, ich kümmere mich um die Verwaltung. Zytomega ist aber Chirurg.“ Whoa, das klang wirklich ziemlich wichtig. Und wenn Zytomega ein Chirurg war, vollbrachte er ja tatsächlich kleine Wunder. Sydney war auf jeden Fall ziemlich beeindruckt. Von solchen Berufen konnte sie nur träumen – sie wusste ja selbst nicht mal, was sie später mal werden wollte.
„Zytomega berichtete mir, dass ihr beiden gerne reist“, wechselte Elfun dann das Thema und sah Calluna und Sydney nacheinander an. „Gibt es dafür einen bestimmten Grund?“ Hm. Man konnte jetzt wohl schlecht sagen, dass man mit Pokémon kämpfte. Sydney überlegte einen Augenblick, ehe sie mit den Schultern zuckte. „Ich mag es einfach gerne, neue Orte zu sehen und andere Persönlichkeiten zu treffen. Es gibt unheimlich viel zu entdecken und zu lernen, wenn man mal alleine herumreist.“

Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r
* im Inplay noch Plinfa

• hat viele dünne Kratzer im Gesicht
• humpelt

Punkte : 2230

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Callunaam Sa Okt 26, 2019 3:41 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #018, mit: Sydney
Es war schwer einzuschätzen, was wohl gerade durch Elfuns Kopf ging, aber sie mussten es irgendwie schaffen, es von ihnen zu überzeugen. Bisher, so fand Calluna, machten sie das doch eigentlich ganz gut, indem sie einfach ehrlich waren. Soweit das hier eben möglich war. Als Calluna verlauten ließ, dass sie es wirklich bewundersnwert fand, wenn man sich für andere einsetzte, schien das Elfun sogar irgendwie verlegen zu werden. Oder bildete sich Calluna das nur ein? Das Pokémon sagte daraufhin jedenfalls, dass er und Zytomega schon als Kind gewusst hatten, dass sie anderen helfen wollten, weshalb sie dann auch gemeinsam dazu gekommen waren. Also arbeiteten die beiden sogar zusammen, das war wirklich schön! Oft war es ja so, dass sich Freunde auseinander lebten, sobald sie andere Berufe einschlugen und dann eben ihre eigenen Leben lebten. Calluna konnte dazu zwar nicht so viel sagen, aber sie stellte es sich schön vor, mit dem besten Freund zusammenzuarbeiten. Sydney fragte da auch nach, ob sie denn Ärzte waren, woraufhin Elfun ihnen verkündete, dass er selbst es zwar nicht war, Zytomega aber als Chirurg arbeitete. Das war mit Sicherheit ein sehr wichtiger Job. Bestimmt legten viele Menschen ihre Hoffnung in Zytomegas Hände - und auch ihre Leben. Oder...vermutlich waren es eher Pokémon. Auf jeden Fall hatte Zytomega da gewiss sehr viel Verantwortung. Wirklich beeindruckend!
Dann wechselte Elfun allerdings das Thema, bevor Calluna ihre Gedanken diesbezüglich noch hätte zum Ausdruck bringen können. Elfun wollte wissen, ob es einen Grund dafür gab, dass sie gern reisten, denn Zytomega hatte ihm davon wohl erzählt. Zu sagen, dass man mit Pokémon in Arenen kämpfen wollte, war hier wohl etwas fehl am Platz, aber eigentlich hatte es, zumindest bei Calluna, auch einen ganz anderen Grund. Sie konnte da zwar nicht für Sydney sprechen, aber diese war es, die nun zuerst antwortete. Ihr gefiel es am Reisen, dass sie viele neue Orte und Persönlichkeiten kennenlernte und man einfach so viel Neues lernen konnte. Das konnte Calluna im Grunde nur bestätigen. »Genau. Die Welt ist so groß und an vielen Ecken einfach wunderschön. Das nicht selbst mal gesehen zu haben, wäre einfach viel zu schade.« fügte sie Sydneys Worten noch hinzu. Beide Antworten zusammen schienen das Elfun wohl auch irgendwie zu beeindrucken. "Es ist immer schön, Leute kennenzulernen, die die Welt als Ort des Lernens und Entdeckens betrachten. Aber niemand kann ewig reisen. Also: was stellt ihr euch für eure Zukunft vor?" wollte Elfun schließlich wissen. Das hier glich ja beinahe einem Verhör! Spannend! Calluna war sich zwar nicht sicher, auf was diese Frage eigentlich abzielte - sprach er über mögliche Berufe, Familie, Wohnorte oder doch etwas anderes? - aber sie wusste bereits ganz genau, was sie antworten würde. »Ich möchte Astronomie studieren und später in dem Bereich tätig werden. Das war schon immer mein größter Traum! Die Sterne und die Weiten des Alls bieten so viele Möglichkeiten, so viele Geheimnisse und Mysterien, die es zu entdecken gilt. Und wie schön wäre es, wenn ich eine derjenigen wäre, die etwas Großes enthüllen, von dem man bisher nur träumen konnte?« erzählte sie mit leuchtenden Augen. Die Sterne und das Weltall waren einfach Dinge, die sie über alle Maßen interessierten und von denen sie auch ewig schwärmen konnte. Und hätte eine Uni sie genommen, wäre sie auch direkt ins Studium übergegangen. So aber hatte sie die Möglichkeit, die Region kennenzulernen und auf diese Weise viele neue Dinge zu erleben. Und das war doch auch schon viel wert!
Calluna
Calluna
Traumtänzer
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_037_Feld_S%C3%BCd_HGSS Death of a Bachelor - Seite 2 Bubung10 Death of a Bachelor - Seite 2 Anego10 Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_488_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 485
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Sydneyam Sa Okt 26, 2019 4:15 pm

#18 · Geburtstagsevent · Calluna
Eigentlich hatte Sydney gerade ein relativ gutes Gefühl. Anfangs war sie sich nicht sicher gewesen, weil Elfun doch sehr streng und unfreundlich gewirkt hatte, aber mittlerweile war ihr klar, dass er sich einfach nur tatsächliche Sorgen um seinen besten Freund machte und darum, dass er vielleicht jemanden an seine Seite wählen würde, der schlecht für ihn war. Das konnte Sydney gut nachvollziehen – wer wollte schon gerne, dass es dem besten Freund schlecht ging? Auch wenn sie erst gedacht hatte, Elfun wäre eine harte Nuss zu knacken, sah sie das jetzt doch anders. Er schien überaus freundlich zu sein, nur eben wegen der Situation etwas angespannt. Genau so wie Sydney es auch war, immerhin wusste sie gar nicht, was noch so passieren würde und welche Auswirkungen ihre Entscheidungen haben würden.
Sie spazierten gemeinsam weiter um den See, den sie mittlerweile beinahe komplett umkreist hatten. Die Umgebung wurde dadurch aber keinesfalls weniger atemberaubend. Sydney hatte erwartet, dass sie sich irgendwann daran gewöhnen würde, wie es hier aussah, allerdings erwischte sie sich immer wieder dabei, wie sie begeistert umher sah und jedes kleine Bisschen der Natur ansehen wollte. Dazu kam noch, dass sie ja gerade ein sehr schönes Gespräch mit Elfun führten. Er wirkte tatsächlich wie ein sehr guter Kerl, der überaus ambitioniert und zielstrebig war, wenn es um seine Ziele ging – wie sonst sollte man es schaffen, eine ganze Firma zu gründen und so etwas Wichtiges aufzubauen? Sydney beeindruckte das überaus und sie hätte gerne noch weiter über seine Arbeit gesprochen, doch Elfun lenkte die Thematik wieder zurück auf Sydney und Calluna. Das war eigentlich nachvollziehbar, immerhin wollte er sie beide kennenlernen und nicht andersherum, aber Sydney war trotzdem ein wenig traurig. Vor allem, weil sie gerne noch gewusst hätte, wie Krankenhäuser für Pokémon aufgebaut waren und wie die Chirurgie aussah. Doch das wären vielleicht Fragen, die sie Zytomega später noch stellen könnte.

Zustimmend nickte das Mädchen auf Callunas Worte und hatte auch überhaupt nichts anzufügen. Es freute sie sehr, dass Calluna und sie offensichtlich auf einer Wellenlänge waren, immerhin hätte das auch ganz anders sein können. Ihre Ansichten und Blickweisen ähnelten und überschnitten sich aber so häufig, dass Sydney sich sicher war, würden sie sich mal „real“ begegnen, würden sie sich bestimmt anfreunden. Die Frage danach, wie sie sich ihre Zukunft vorstellen, brachte Sydney allerdings in eine kleine Bredouille. So genau hatte sie sich darüber noch gar keine Gedanken gemacht, immerhin war sie noch ziemlich jung. Statt also zu antworten, hörte sie erstmal Calluna zu und war beeindruckt davon, dass sie schon derart intensiv Interessen pflegte und genau wusste, wo sie gerne hingehen wollte, wenn sie älter war. Elfun nickte auf ihre Worte hin verstehend und richtete den Blick in den Himmel, als würde er jenen mit den Augen erforschen wollen. „Eine sehr interessante Aussicht“, erwiderte er mit einem Nicken, als er den Blick zurück zu Calluna wandte. Er lächelte sogar ein wenig! „Ich wünsche dir viel Glück dabei, einen Studienplatz zu finden.“ Er wandte sich nun Sydney zu, die sich zumindest in den paar Minuten ein wenig Gedanken machen konnte. „Und was hast du vor?“, fragte er an sie gewandt.
Sydney räusperte sich kurz. „Naja, so genaue Gedanken habe ich mir noch nicht gemacht, weil ich ja noch sehr jung bin. Aber ich glaube, momentan wäre mein liebster Beruf, Pokémonpflegerin zu werden. Ich kümmere mich sehr gerne um Pokémon und ich glaube, dass es mir viel Spaß bereiten würde, mit Pokémon zusammenzuarbeiten. Aber ich möchte meine Zukunft nicht komplett durchplanen. Momentan möchte ich mich auf meine Reise konzentrieren und dann werde ich sehen, wohin mich das führen wird.“ Im Vergleich zu Callunas Antwort wirkte ihre irgendwie unstrukturiert und ahnungslos, aber das konnte Sydney leider nicht ändern. Elfun schien einen Moment darüber nachzudenken, ehe sich wieder ein Lächeln auf seine Lippen legte. „Verstehe. Vielleicht entdeckst du auf deiner Reise auch noch einen Beruf, den du vorher nie in Betracht gezogen hast.“ Er nickte nachdenklich und sah dann wieder nach vorn. Mittlerweile waren sie um den See komplett herumgelaufen und befanden sich wieder an dem Haus, an dem sie vorhin losgelaufen waren. Elfun seufzte einmal schwer und wandte sich dann zu den beiden Mädchen um. „Das bedeutet, unsere Zeit zusammen ist schon wieder vorbei. Ich muss immerhin auch die anderen Kandidaten kennenlernen. Unser Spaziergang hat mir sehr viel Spaß bereitet und ich denke, ihr würdet gut zu Zytomega passen. Wir werden sehen, wie es für euch beide weitergehen wird.“ Er nickte ihnen beiden zu, ehe er sich umdrehte und zurück ins Haus ging. Das… ist doch eigentlich sehr gut gelaufen!

Lunartanz

Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r
* im Inplay noch Plinfa

• hat viele dünne Kratzer im Gesicht
• humpelt

Punkte : 2230

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Zytomegaam Sa Okt 26, 2019 4:51 pm

Puh, auch Elfuns kritische Begutachtung habt ihr hinter euch gebracht, nun seid ihr beide die letzten im Rennen. Allerdings ist es mit Elfun noch nicht vorbei, nun müsst ihr erneut auf ein Doppeldate, aber Elfun ist dabei. Es kommt heraus, dass der Bachelor in Wahrheit seine große Liebe Manaphy verloren hat und verzweifelt ist.

Ziel: Helft dem Zytomega über seinen Schmerz hinweg zu kommen und mit Manaphy zu reden.



Habt ihr das Ziel für diese Phase erreicht, so kennzeichnet dies unter dem letzten Post mit diesem Code, so dass es weitergehen kann! Bei Fragen oder Problemen könnt ihr euch bei Kaya melden! Viel Spaß!
Code:
<center><zd>Lunartanz</zd></center>

__________________________

Zytomega
Zytomega
Legendäre Dates
Death of a Bachelor - Seite 2 579  Elfuns kleiner Freund Death of a Bachelor - Seite 2 547

Interessiert an einem legendären Date?
Dann schau doch mal hier vorbei!

Punkte : ★ ¥ ⊹ ♠ ♣

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Callunaam Mo Okt 28, 2019 5:08 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #019, mit: Sydney
Sich mit Elfun zu unterhalten, war viel weniger komisch, als es am Anfang den Anschein gehabt hatte. Tatsächlich konnte man sich mit dem Pokémon sehr gut unterhalten, vor allem auch, weil es Ansichten mit ihnen teilte, die Calluna nicht einmal bei vielen Menschen sehen konnte. Das Elfun war auch offensichtlich nicht abgeneigt, was ihre Zukunftsvorstellungen anging. Stattdessen wünschte er ihr viel Glück dabei, einen Studienplatz zu finden. »Vielen Dank!« sagte sie fröhlich. Sie war guter Dinge, dass das schon noch klappen würde. Und solange würde sie einfach weiter auf Reisen gehen und die Welt entdecken. Das konnte schließlich auch nicht schaden, vor allem weil sie auf diese Weise viele neue Dinge kennenlernen würde. Und viele neue Abenteuer erlebte. Allein der Angriff der Ultrabestien war doch schon ein ganz wunderbares Abenteuer gewesen! Aber nun lauschte sie erst einmal den Worten ihrer neu gewonnenen Freundin - sie konnte sie doch so bezeichnen? Elfun wollte jedenfalls auch noch von ihr wissen, was sie sich denn so für die Zukunft vorgestellt hatte und obwohl sie zunächst sagte, dass sie das noch gar nicht so genau wusste, erläuterte sie, wie gern sie Pokémon half, weshalb sie gern Pokémonpflegerin werden wollte. Calluna vermutete, dass Sydney längst wusste, was sie wollte, sich dessen aber vielleicht noch gar nicht bewusst war. Ihr fiel erst jetzt auf, dass sie gar nicht wusste, wie alt Sydney eigentlich war. Diese Frage würde sie sich für später aufheben - und vielleicht trafen sie sich ja auch mal außerhalb dieser eigenartigen Situation wieder. Calluna jedenfalls fand die Idee, Pokémonpflegerin zu werden, gar nicht mal so schlecht. Es ähnelte sehr dem Beruf eines Arztes, nur eben auf anderer Ebene. Und sie war der Meinung, dass es nie genug Menschen geben konnte, die solche Berufe ausübten - wenn sie es dann noch mit Liebe und Leidenschaft taten, konnte es eigentlich nichts Besseres geben. Für sie kam es aber einfach nicht in Frage, da sie schon seit frühester Kindheit gewusst hatte, wo ihr Leben einmal hingehen sollte. Auch wenn sie das als kleines Mädchen natürlich nicht hatte fassen können. Mittlerweile war das anders - insofern war sie gespannt darauf, was ihr die Zukunft noch bringen würde.
Momentan aber hieß es erst einmal, diesen wunderschönen Spaziergang zu beenden, denn sie hatten mittlerweile tatsächlich wieder den Anfang des Sees und damit auch den Eingang des Gebäudes erreicht. Wie schnell doch die Zeit vergangen war! Elfuns Verabschiedung klang aber sehr vielversprechend, wie Calluna fand, denn es teilte ihnen mit, dass sie wohl gut zu Zytomega passen würden. Das klang doch schon einmal sehr gut! Calluna wollte Sydney gerade zulächeln und ihre Gedanken diesbezüglich zum Ausdruck bringen, als sie sich plötzlich wieder in dem Raum befanden, in dem sie zuvor erfahren hatten, dass sie eine Runde weiter gekommen waren und dann von Elfun abgeholt worden waren. Die anderen Pokémon waren auch wieder dabei und wieder lief der Fernseher, der ihnen verkündete, wer es wieder eine Runde weiter geschafft hatte: Sydney und Calluna! Und zwar nur die beiden. Das verärgerte die anwesenden Pokémon sichtlich - vor allem das Rossana, das Sydney in einer vorherigen Runde verärgert hatte, bedachte sie mit bösen, giftigen Blicken, als würde es sie umbringen wollen. Doch bevor dahingehend etwas passieren oder sich die beiden Mädchen auch nur darüber freuen konnten, veränderte sich die Szene abermals. Nun saßen sie an einem hübsch gedeckten Tisch, in dessen Mitte eine Kerze stand. Das Licht schien irgendwie gedimmt worden zu sein und vor ihnen saß niemand anderes als Zytomega. Und an seiner Seite Elfun, der die beiden Mädchen mit einem leichten Lächeln bedachte. Verwirrt sah Calluna sich um und bemerkte, dass sie sich in einem Restaurant befanden. Als sie zu Sydney herüber sah und anschließend noch an sich selbst herunter sah, erkannte sie auch, dass sie wirklich schöne Kleider trugen. Nicht ihre Alltagskleidung, aber auch definitiv nicht die viel zu engen Kleider, die sie auf dem Laufsteg hatten tragen müssen. Alles wirkte ziemlich wie ein weiteres Date, dieses Mal wohl ein Doppeldate. »Ich denke, ich kann für uns beide sprechen, dass wir uns wirklich freuen, hier sein zu dürfen.« sagte Calluna, immer noch etwas verwirrt, wobei sie versuchte, das so gut es ging zu verstecken. So schenkte sie sowohl Elfun als auch Zytomega ein Lächeln. Allerdings schien mit letztem irgendetwas nicht zu stimmen. Oder Calluna bildete es sich nur ein. Doch es wirkte, als wäre das Pokémon unglaublich niedergeschlagen. Traurig vielleicht, über irgendetwas, das Calluna und Sydney nicht wissen konnten. »Ist alles in Ordnung?« wollte Calluna von dem Zytomega wissen. Ein Wunder eigentlich, dass sie überhaupt mitbekommen hatte, dass etwas nicht stimmte, denn sonst übersah sie so etwas gern mal. "Hach, es ist nur...Manaphy fehlt mir so! Aber das ist wohl kaum das richtige Gesprächsthema für ein Date, entschuldigt." sagte das Zytomega, wobei es ziemlich verzweifelt klang. Wer..war denn Manaphy? Fragend sah Calluna zu dem Elfun herüber, das sie entschuldigend ansah. War das hier nun ein Date oder nicht? Calluna war sich unschlüssig, wie sie darauf reagieren sollte. Vielleicht konnten sie Zytomega ja irgendwie trösten?

__________________________
Death of a Bachelor - Seite 2 Callun11
Calluna
Calluna
Traumtänzer
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_037_Feld_S%C3%BCd_HGSS Death of a Bachelor - Seite 2 Bubung10 Death of a Bachelor - Seite 2 Anego10 Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_488_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 485
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Sydneyam Mo Okt 28, 2019 5:35 pm

#19 · Geburtstagsevent · Calluna
Die Szenerie änderte sich schon wieder. Sie befanden sich, wie am Anfang, wieder an einem hübsch gedeckten Tisch mit allerlei Leckereien drauf, allerdings war das Ambiente etwas anders. Die große Kerze in der Mitte erleuchtete flackernd die Gesichter der Anwesenden und allgemein war die Atmosphäre in dieser Situation viel gemütlicher und irgendwie beinahe schon kuschelig. Sydney und Calluna trugen erneut Kleider, die ihnen aber überaus gut standen und definitiv nicht zu kurz oder zu eng waren. War das hier ein Date? Eigentlich sah alles danach aus, aber Elfun saß auch am Tisch. Vielleicht ein Doppeldate? Aber eigentlich war die Show doch noch nicht vorbei, also konnten sie doch nicht plötzlich auch jemand zweiten neben Zytomega daten…? Mal ganz davon abgesehen, dass Sydney eigentlich weder den einen noch den anderen daten wollte, weil sie sich dafür für viel zu jung hielt. Aber mittlerweile hatte sich die Trainerin daran gewöhnt, einfach mit der Welle mit zu schwimmen und zu schauen, was passierte. Das hier konnte ja eh nicht real sein, oder?
Doch anders als in den anderen Situationen, in denen Calluna und Sydney mit Zytomega zu tun gehabt hatten, wirkte das Pokémon diesmal überaus niedergeschlagen und nicht im Geringsten so fröhlich wie sonst. Das wunderte Sydney durchaus, immerhin war sie absolut ratlos, was der Grund dafür war – sie konnten es ja wohl nicht sein, immerhin waren sie gerade eben erst in diese Szene „katapultiert“ worden! Besorgt hob sie die Augenbraune, während sie das Zytomega musterte und bevor sie nachfragen konnte, ob etwas nicht stimmte, kam Calluna ihr bereits zuvor. Die Antwort des grünen Pokémons wunderte Sydney aber tatsächlich noch ein wenig mehr. Manaphy? Was hatte denn das legendäre Pokémon nun mit der ganzen Sache zu tun? Und war das nicht tatsächlich eine sehr komische Situation, um über Verflossene zu sprechen? Ein Blick zu Elfun verriet ihr aber, dass das Thema wohl tatsächlich sehr ernst für Zytomega war.
„Unsinn, wenn du darüber sprechen möchtest, können wir das gerne tun“, bot sie ihm mit einem schmalen Lächeln an und warf ihm einen aufmunternden Blick zu. Zytomega schien einen Moment darüber nachzudenken und sich nicht sicher zu sein, doch dann seufzte er schwer und nickte. „Manaphy war… nein, ist die Liebe meines Lebens! Ich liebe sie so sehr und wir kennen uns schon seit Ewigkeiten. Aber jetzt habe ich sie verloren… Ich dachte, wenn ich es schaffe, das klaffende Loch, das sie in meinem Herzen zurückgelassen hat, zu füllen, würde es besser werden… doch so bezaubernd ihr beiden auch seid, ich kann einfach an nichts anderes als Manaphy denken…“ Das klang wirklich schrecklich traurig. Sydney fühlte sich dadurch auch überhaupt nicht beleidigt oder auf den Schlips getreten, immerhin hatte sie sowieso keine Gefühle für das Pokémon. „Oh…“, meinte sie traurig und runzelte nachdenklich die Stirn. „Wie kam es denn, dass ihr euch getrennt habt…?“, fragte sie vorsichtig und sah nochmal zu Elfun herüber. Sie war sich nicht sicher, wie viele Fragen sie ihm zu dem Thema stellen sollten, immerhin wollte sie ihn nicht noch trauriger machen. Elfun klopfte Zytomega aber gerade aufmunternd auf die Schulter, also schien es kein Problem zu sein, das Thema näher zu beleuchten.

Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r
* im Inplay noch Plinfa

• hat viele dünne Kratzer im Gesicht
• humpelt

Punkte : 2230

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Callunaam Mo Okt 28, 2019 6:04 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #020, mit: Sydney
Dass mit Zytomega wirklich etwas nicht in Ordnung war, hätte wahrscheinlich jeder sehen können, allerdings konnte sich Calluna nicht erklären, was sein sonst eigentlich fröhliches Auftreten denn so trübte. Hatten sie vielleicht doch etwas falsch gemacht? Sie erfuhr aber schnell, dass dem nicht so war und das Pokémon seine große Liebe verloren hatte. Was Calluna irgendwie ein wenig verwirrte. Hatte sie es jetzt doch falsch verstanden, dass sie sich in einem Wettbewerb befanden, in dem Zytomega doch eigentlich seine Liebe finden wollte? Warum hatte er so etwas denn in die Wege geleitet, wenn er eigentlich längst gefunden hatte, wonach er gesucht hatte? Und was war geschehen, dass er nicht mehr mit Manaphy zusammen war? Dass das Ganze an sich schon seltsam war, weil sie hier gerade darüber sprachen, dass ein Zytomega mit einem Manaphy zusammen war, ließ Calluna einmal ganz außen vor. Zumindest kam die Erklärung für diese Show hier, nachdem Sydney ihm angeboten hatte, dass sie ruhig darüber sprechen konnten. An sich war es ja auch das, was gute Freunde tun sollten: zuhören, wenn es nötig war. Offenbar hatte Zytomega geglaubt, über den Schmerz hinweg zu kommen, wenn er jemand Neues finden würde, aber da hatte er sich wohl geirrt. Calluna kannte sich damit leider auch nicht wirklich aus, da sie selbst dahingehend noch keine Erfahrungen gemacht hatte. Aber es klang wirklich sehr traurig, dass er Manaphy verloren hatte, obwohl er sie scheinbar immer noch sehr liebte. In Elfuns Blick konnte man jedenfalls erkenenn, dass es Zytomega damit wirklich ernst war. Vielleicht konnten Calluna und Sydney ihm ja irgendwie helfen? Sydney jedenfalls fragte sogleich, wie es denn zu der Trennung gekommen war und Calluna sah neugierig zu dem Pokémon rüber. Wenn sie wussten, wie es dazu gekommen war, vielleicht konnten sie ihm dann helfen. Sie war dabei auch nicht wirklich böse darum, dass Zytomega sie doch nicht haben wollte - immerhin hätte sie es auch seltsam gefunden, mit einem Pokémon zusammen zu sein. Insofern sah sie es jetzt eher als ihre Aufgabe an, das Pokémon irgendwie zu trösten und wenn es nur für einen Moment war. Im Grunde war es sogar sehr erleichternd, dass Zytomega überhaupt nichts von ihnen wollte. "Es war nur ein dummes Missverständnis. Ich hätte Manaphy doch niemals einfach allein gelassen, wenn ich es nicht gemusst hätte!" beteuerte Zytomega traurig. Das erklärte nur leider auch nicht ganz, was geschehen war. »Wobei hast du Manaphy denn allein gelassen?« wollte Calluna daher wissen. Vielleicht würden sie so nach und nach herausfinden, was vorgefallen war. Wenn es nur ein Missverständnis war, konnte man das ja vielleicht auch aus der Welt schaffen? "Seit Monaten hatten wir diese Reise geplant. Manaphy hat sich so darauf gefreut. Endlich wieder Zeit zusammen verbringen an diesem wunderschönen Ort, an dem sie immer schon hin wollte. Die Reise war ein Geschenk von mir, wisst ihr? Sie hat sich so darüber gefreut." Irrte sie sich, oder sammelten sich gerade Tränen in den Augen des Pokémon? Calluna wartete eine Weile ab, denn bisher klang das doch eigentlich sehr schön. Zytomega hatte seiner Freundin einen Wunsch erfüllt. Daran war doch nichts verwerflich? "Tagelang hat sie von nichts anderem gesprochen und ich habe mich auch darauf gefreut. Aber dann.." fuhr das Pokémon fort, stockte und schien zu überlegen, ob er das Thema nicht vielleicht doh ruhen lassen sollte. Aber Calluna würde ihn ganz sicher nicht unterbrechen und Sydney sah das bestimmt auch ähnlich. Er sollte ruhig erzählen, denn es war immer besser, wenn man es los wurde. Auch wenn das hier eigentlich ein Date war, bei dem man eigentlich eher nicht über so etwas sprechen sollte. Allerdings war das Thema mittlerweile wohl auch abgeschlossen. Nachdem Elfun dem Zytomega noch einmal beruhigend die Hand auf die Schulter gelegt hatte, sprach das Pokémon doch noch weiter. "Es kam ein Patient rein, der gestorben wäre, wäre ich nicht da gewesen. Aber Manaphy hat geglaubt, ich würde sie versetzen. Ich konnte sie nicht davon überzeugen, dass ich so gern mit ihr verreist wäre und sie niemals allein gelassen hätte." endete es schließlich und nahm das Glas, das vor ihm stand, um einen Schluck daraus zu trinken. Es wurde sehr deutlich, wie sehr ihn das alles mitnahm. Er musste Manaphy wirklich sehr lieben. »Das tut mir leid. Sicher war es nicht schön, Manaphy allein zu lassen. Aber ohne dich wäre der Patient gestorben. Es ist also nicht deine Schuld.« sagte Calluna in sanftem Ton, in der Hoffnung, das Zytomega so ein wenig trösten zu können. Dass es nicht seine Schuld war machte es da aber vermutlich auch nicht besser. Vielleicht konnten sie Zytomega ja dazu überreden, doch noch einmal mit dem Manaphy zu sprechen? Vielleicht würde gerade das das Missverständnis aus der Welt schaffen. Vorausgesetzt natürlich, Manaphy würde zuhören.

__________________________
Death of a Bachelor - Seite 2 Callun11
Calluna
Calluna
Traumtänzer
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_037_Feld_S%C3%BCd_HGSS Death of a Bachelor - Seite 2 Bubung10 Death of a Bachelor - Seite 2 Anego10 Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_488_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 485
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Sydneyam Mo Okt 28, 2019 6:25 pm

#20 · Geburtstagsevent · Calluna
Wieder einmal merkte Sydney, dass sie in solchen Sachen wirklich ungeübt und vor allem unerfahren war. Irgendwie fühlte sie sich auch ein wenig unwohl. Nicht, weil Zytomega gerade sein Herz ausschüttete und offensichtlich traurig war, sondern weil die Blondine selbst nie Erfahrungen in dem Bereich gemacht hatte und deswegen auch nicht so recht wusste, was sie Zytomega sagen konnte, um ihn zu trösten. Sie entschied sich daher dazu, erst einmal zu schweigen und abzuwarten, was das Pokémon noch zu sagen hatte. Bestimmt würde ihr oder Calluna etwas einfallen, was sie Zytomega raten konnten, oder sie knobelten gemeinsam im Dialog etwas aus. Die Geschichte, die Zytomega zu erzählen hatte, rührte Sydney direkt und ging ihr sofort ans Herz. Wie traurig war das denn bitte? Die beiden Pokémon liebten sich anscheinend tatsächlich wirklich innig und waren einfach füreinander bestimmt. Dass Manaphy glaubte, Zytomega hätte sie sitzen lassen, war vielleicht irgendwo nachzuvollziehen, aber so ganz wollte Sydney nicht einleuchten, weshalb sie ihm nicht geglaubt hatte. Wobei… hatte Zytomega überhaupt Zeit gehabt, um sich ihr zu erklären? Wahrscheinlich nicht, immerhin war Manaphy bestimmt schon abgereist und seitdem hatten sie vielleicht keinen Kontakt mehr. Das machte es ja direkt noch schlimmer!
Mitfühlend sah Sydney Zytomega an, wirkte gleichzeitig aber auch ein wenig nachdenklich. Irgendetwas müsste man da doch machen können, immerhin beruhte dieses Beziehungsaus ja nur auf einem Missverständnis! Zustimmend nickte sie auf Callunas Worte. Zytomega sah sie da wirklich gar nicht in einer Schuld, aber auch Manaphy nicht. Sie hatten einfach nur nicht richtig miteinander gesprochen, was ja irgendwie auch einer der Klassiker war. „Wenn es doch nur ein Missverständnis war…“, fing Sydney an und sah von Zytomega zu Elfun und wieder zurück, „… wie wäre es dann, nochmal mit Manaphy zu sprechen? Ich meine, vielleicht kannst du es ja erklären und sie wird es verstehen.“ Einen Versuch war es doch sicher wert, oder nicht? Zytomega reagierte jedoch mit einem schweren Seufzen. „Sie antwortet nicht auf meine Anrufe… ich glaube, sie ist zu sauer auf mich. Wie soll ich dann mit ihr reden?“, schluchzte das Pokémon und wischte sich tatsächlich mit dem Handrücken über die Augen, um seine Tränen wegzuwischen. Wie herzzerreißend war denn das?!
„Hm… Ich könnte sie doch anrufen und fragen, ob sie mit dir sprechen würde“, schlug Elfun vor und hob leicht die Augenbrauen. Das schien Zytomega zu überraschen und er sah seinen besten Freund eine Weile schweigend an. „Das würdest du für mich tun?“ Elfun nickte daraufhin, doch Zytomega schien noch nicht ganz überzeugt zu sein. „Wenn es nicht zu viel verlang ist… meint ihr, ihr beiden könnt dabei sein? Als Frauen habt ihr vielleicht die Möglichkeit, besser zu Manaphy durchzukommen als wir…“, murmelte er und sah die beiden Mädchen fragend und bittend an. Das war… sehr komisch…? Wer wollte denn zwei Fremde (noch dazu zwei Mädchen, die Zytomega vorher gedated hatte) bei einer Wiedervereinigung dabei haben? Aber gut, hier lief ja gerade alles irgendwie schräg ab. „Äh… natürlich, gerne. Wenn Manaphy da nichts gegen hat“, antwortete Sydney zögerlich und sah fragend zu Calluna herüber, welche zustimmend nickte.
„Okay!“, rief Zytomega dann aus und holte einmal tief Luft. „Wir schaffen das… Ohje, ich bin so aufgeregt. Was, wenn sie mir nicht glaubt? Oder gar nicht erst kommen möchte?“ Er schien wieder traurig zu werden, doch Elfun lächelte ihm aufmunternd zu. „Wir schaffen das, wie du schon sagst. Ich werde sie jetzt gleich anrufen und dann sehen wir weiter.“ Zytomega nickte leicht und schien sichtlich nervös, während Elfun vom Tisch aufstand und den Raum verließ, um Manaphy anzurufen…

Lunartanz


Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r
* im Inplay noch Plinfa

• hat viele dünne Kratzer im Gesicht
• humpelt

Punkte : 2230

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Zytomegaam Di Okt 29, 2019 4:49 pm

Jetzt steht ihr vor Manaphy, aber es ist so still. Helft den beiden sich endlich wieder zu lieben. Das blaue Pokémon verspricht auch, euch dann wieder zurück zu tauschen!

Ziel: Verkuppelt Manaphy und Zytomega!



__________________________

Zytomega
Zytomega
Legendäre Dates
Death of a Bachelor - Seite 2 579  Elfuns kleiner Freund Death of a Bachelor - Seite 2 547

Interessiert an einem legendären Date?
Dann schau doch mal hier vorbei!

Punkte : ★ ¥ ⊹ ♠ ♣

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Callunaam Di Okt 29, 2019 5:46 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #021, mit: Sydney
Als Sydney vorschlug, dass Zytomega ja vielleicht einfach mal mit Manaphy sprechen konnte, beteuerte dieser, dass das blaue Pokémon ihm ja überhaupt nicht zuhörte und auch nicht auf seine Anrufe reagierte. Irgendwo vielleicht auch verständlich, wenn es glaubte, versetzt worden zu sein, auf der anderen Seite aber auch ziemlich gemein. Bisher hatte es doch so geklungen, als würden sich beide Parteien noch sehr lieben, warum man dann so einen Aufstand daraus machte war Calluna schleierhaft. Elfun aber hatte die rettende Idee: er würde das Manaphy einfach anrufen und einen Treffpunkt ausmachen. Na das klang doch schon einmal ganzt gut. Jetzt musste Manaphy nur noch zusagen. Und...Calluna und Sydney sollten Zytomega begleiten? Calluna war sich da ja nicht ganz sicher, ob das so sinnvoll war, wenn man bedachte, dass sie hier eigentlich gerade an einer Datingshow teilgenommen hatten, aber wenn Zytomega es so wollten, konnten sie ihm den Wunsch wohl auch nicht absprechen, richtig? So unsicher wie Sydney antwortete nickte dann auch Calluna zur Bestätigung, dass sie wohl auch dabei sein würde. Vielleicht konnten sie ja noch irgendwie helfen. Oder sie machten alles nur schlimmer, was sie wirklich nicht hoffte. So verschwand Elfun aber vom Tisch, um Manaphy anzurufen und Calluna und Sydney waren wieder allein mit dem Zytomega. Der sah immer noch recht niedergeschlagen aus, doch es wirkte, als würde er auch leise Hoffnung verspüren. Hoffentlich würde die nicht noch enttäuscht werden.
Es dauerte ein paar Minuten, bis das Elfun wieder zurückkehrte und alle sahen geschlossen abwartend zu ihm herüber. Und er verkündete tatsächlich, dass sich Manaphy mit Zytomega treffen wollte! Man konnte die Erleichterung in Zytomegas Gesicht nur zu deutlich sehen, gleichzeitig war er aber auch unglaublich nervös. Und dann war da noch das kleine Detail, dass sich Manaphy tatsächlich jetzt gleich mit ihm treffen wollte. Das war ziemlich spontan und warf Calluna auch ein wenig aus der Bahn, denn sie konnten sich nun ja überhaupt nicht darauf vorbereiten! Auf der anderen Seite hatten sie sich schon die ganze Zeit auf nichts vorbereiten können. »Dann wollen wir mal.« meinte sie und so verließ die Gruppe geschlossen das Restaurant und fand sich schnell am besprochenen Treffpunkt wieder. Calluna, Sydney und Elfun hielten sich zunächst zurück und warteten ab, was passieren würde. Denn es war ja immer noch ein Treffen zwischen Zytomega und Manaphy. Allerdings...starrten sich die beiden eine ganze Weile einfach an, als wüsste niemals so recht, was man sagen konnte oder sollte. Bis sich das Manaphy doch noch zu Wort meldete - ohne aber sich an Zytomega zu wenden. "Und wer seid ihr bitte?" wollte es wenig begeistert wissen. Vermutlich hatte es einfach nicht damit gerechnet, dass zwei Menschen mit dabei sein würden. »Wir...sind zwei Menschen, die euch gern wieder zusammenbringen wollen.« antwortete Calluna etwas unsicher. Sie konnte und wollte nicht sagen, dass sie eigentlich das momentane Date des Zytomegas waren. Wie seltsam würde das bitte klingen? Ihre Worte schienen aber sogar die richtigen gewesen zu sein, denn das Manaphy sah sie plötzlich mit großen, leuchtenden Augen an. "Das könnt ihr schaffen? Das wäre soo wunderbar! Wenn ihr das hinbekommt, verwandle ich euch sogar auch wieder zurück, damit ihr wieder im richtigen Körper steckt!" sagte das Manaphy hoffnungsvoll. Völlig verwirrt sah Calluna das blaue Pokémon daraufhin an. Also wollte Manaphy auch mit Zytomega zusammen sein. Warum mussten sie dann überhaupt irgendetwas in die Wege leiten, um die beiden zsammen zu bringen, wenn es doch das war, was beide wollten? Und dann naürlich: woher wusste Manaphy denn, dass sie gar nicht im richtigen Körper waren? Calluna fragte sich auch, wie es sie denn wieder zurückbringen wollte, aber wenn das der Preis für etwas war, das sie ohnehin vor gehabt hatten, würde sie sich sicher nicht beschweren!

__________________________
Death of a Bachelor - Seite 2 Callun11
Calluna
Calluna
Traumtänzer
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_037_Feld_S%C3%BCd_HGSS Death of a Bachelor - Seite 2 Bubung10 Death of a Bachelor - Seite 2 Anego10 Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_488_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 485
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Sydneyam Di Okt 29, 2019 9:12 pm

#21 · Geburtstagsevent · Calluna
Sydney war überaus überrascht darüber, dass Elfun direkt so voller Tatendrang steckte. Wahrscheinlich lag ihm auch vieles daran, dass sein bester Freund wieder zu seinem Glück zurückfand. Sydney konnte sich vorstellen, dass Elfun sicherlich die ganze Geschichte mit jedem Detail wusste, immerhin hatten sie und Calluna gerade nur die Kurzfassung gehört. Dass er also auch etwas mehr „in der Sache drin“ war, war für Sydney vollkommen verständlich. Was sie sogar mehr überraschte war die Tatsache, dass Manaphy offenbar direkt zusagte. Das… hatte sie wirklich nicht erwartet. Man ging ja davon aus, dass sie sauer auf Zytomega war und man sicherlich erstmal eine Weile brauchen würde, um sie zu überreden, aber anscheinend war das doch schneller gegangen als gedacht. Überraschend. Diese Überraschung war Sydney auch im Gesicht abzulesen, genau so wie bei Calluna. Aber weder Elfun noch Manaphy schienen darüber auch nur halb so erstaunt zu sein wie die beiden Menschen, was Sydney auch sehr komisch fand. Auf der anderen Seite… was war hier schon normal?

Sie gingen gemeinsam nach draußen, was Sydney immer noch komisch vorkam. Immerhin war es schon sehr seltsam, zwei Mädchen mitzubringen, die man vorhin noch gedatet hatte… um mit deren Hilfe mit der eigenen Ex-Freundin zusammenzukommen. Aber gut, wenn sie Manaphy das nicht erzählten, dann würde es vielleicht auch keine Probleme geben. Sie könnten sich ja vielleicht als Freundinnen vorstellen…? Falls das überhaupt zur Sprache kam. Manaphy kam sogar auch sehr schnell zum Treffpunkt (konnte es sich teleportieren?) und was dann los war, verwirrte Sydney nur noch mehr. Erstmal starrten die beiden Pokémon sich nur an, ohne etwas zu sagen oder sich sonst zu regen und dann sprach Manaphy sie beide an. Es klang nicht gerade begeistert, was wohl verständlich war, doch kaum, dass Calluna geantwortet hatte, wandelte sich das komplett und es wirkte plötzlich total begeistert und.. wie bitte? Bot an, ihre Körper zurückzutauschen? Woher wusste es davon und wieso sollten sie ihnen beiden helfen, wenn sie sich eh zurückhaben wollten? War das so eine Liebessache, die Sydney einfach nur noch nicht verstand?
„Ähh… okay“, erwiderte Sydney mit einem kurzen Nicken und sah zwischen Zytomega und Manaphy hin und her. Das dürfte dann ja eigentlich nicht so schwer sein, oder? „Also, Manaphy, es ist super, dass du hergekommen bist, um mit Zytomega zu sprechen!“, sprach sie erstmal ein Lob aus, weil man so am besten Gespräche anfing. „Wie du das gerade so sagtest… heißt das, dass du dir vorstellen könntest, wieder mit Zytomega zusammen zu sein?“ Das blaue Pokémon schien auf die Frage hin etwas nachdenklich. Schließlich nickte es zwar, allerdings wirkte es zurückhaltend und etwas verhalten. „Ja, schon. Aber wie soll ich ihm denn je wieder vertrauen, nachdem er mir so gemein in den Rücken gefallen ist? Wir haben diese Reise ewig geplant und er… er versetzt mich einfach!“, jammerte das Pokémon und Sydney verstand, dass Manaphy wirklich gar nicht wusste, was tatsächlich passiert war. Verstehend nickte die Blonde und neigte nachdenklich den Kopf zur Seite, ehe sie zu Zytomega sah. „Zytomega, hast du dazu etwas zu sagen…?“ Jetzt wäre zumindest der Moment, um ein paar Dinge richtig zu stellen. Warum genau sie jetzt die Hilfe von Sydney und Calluna gebraucht hatten, war der Trainerin allerdings trotzdem noch schleierhaft.


Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Death of a Bachelor - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r
* im Inplay noch Plinfa

• hat viele dünne Kratzer im Gesicht
• humpelt

Punkte : 2230

Nach oben Nach unten




Death of a Bachelor - Seite 2 Empty Re: Death of a Bachelor

Beitrag von Callunaam Mi Okt 30, 2019 7:17 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #022, mit: Sydney
Dieser Traum, wenn es denn einer war, wurde irgendwie immer verrückter, aber wenn das Manaphy sie tatsächlich wieder in ihre eigenen Körper bringen konnte, würde Calluna ihnen noch viel lieber helfen, als sie es ohnehin schon getan hätte. Sie fand es nämlich ziemlich traurig, dass die beiden nicht mehr zusammen waren, obwohl sie das doch offensichtlich beide wollten. Und das nur aufgrund eines Missverständnisses, das mit wenigen Worten aus der Welt geschafft werden konnte. Jedenfalls hoffte Calluna das. Sydney war wohl genauso überrascht und verwirrt darüber, dass Manaphy von ihrem Körpertausch wusste wie Calluna selbst, fand ihre Stimme aber schneller wieder als Calluna und startete das Gespräch damit, dass sie sagte, dass es schon einmal sehr schön war, dass Manaphy mit dem Treffen einverstanden gewesen war. Dann fragte sie das, was auch in Callunas Kopf herum spukte. Sie wollte wissen, ob Manaphy sich vorstellen konnte, wieder mit Zytomega zusammen zu sein. Wenn es das bejahte, war das im Grunde die beste Voraussetzung dafür, um sie wieder miteinander zu verkuppeln. Denn dann wollten beide ja genau das selbe. Und tatsächlich, Manaphy konnte es sich durchaus vorstellen. Es wusste nur nicht, wie es Zytomega je wieder würde vertrauen können, weil der es ja versetzt hatte, obwohl sie die Reise so lange geplant hatten. Calluna fragte sich, ob die beiden überhaupt mal darüber gesprochen hatten, warum Zytomega nicht mitgekommen war. Machte man das nicht eigentlich in einer Beziehung? Hier war das offenbar nicht der Fall, aber jetzt war genau dafür Gelegenheit. Und die räumte Sydney den beiden nun auch ein, indem sie Zytomega ansprach und meinte, ob er nicht etwas dazu sagen wollte. Der atmete tief ein, wohl um sich zu sammeln, ehe er sich Manaphy zuwandte und anfing, seine Geschichte zu erzählen. "Ich wollte dich nicht allein fahren lassen. Ich hätte dich doch niemals einfach so versetzt." fing er an, wurde aber jäh von Manaphy unterbrochen. "Hast du aber!" meinte es, wobei es eher zutiefst traurig als wirklich wütend klang. »Vielleicht lässt du Zytomega aussprechen. Dann kann sich ja vielleicht alles klären.« meinte Calluna vorsichtig. Wenn sie schon dabei war, dann wollte sie wenigstens auch etwas zur Versöhnung der beiden beigetragen haben und nicht nur dumm daneben stehen. Außerdem brachte es wenig, wenn sich beide Parteien laufend unterbrachen. Manaphy schien daraufhin auch klein bei zu geben, sodass Zytomega alle Zeit der Welt hatte, sich zu erklären. Er erzählte von dem Patienten, der ohne sein Zutun gestorben wäre und dass es sein Job als Chirurg war, sich genau um solche Fälle zu kümmern. Er sagte auch, dass er immer geglaubt hatte, Manaphy würde das verstehen und versicherte, dass er viel lieber mit ihr mitgeflogen wäre, als zu Hause bleiben zu müssen. Manaphy schien sich das eine ganze Weile durch den Kopf gehen zu lassen und Calluna befürchtete schon, dass es doch nicht einlenken würde. »Jetzt, wo du Zytomegas Grund kennst, meinst du denn, du könntest ihm verzeihen? Er hat dich nicht sitzen lassen wollen.« mischte sich Calluna wieder ein, in der Hoffnung, dass Manaphy dadurch erkennen würde, dass es eigentlich total dämlich war, Zytomega aufgrund dieser Gegebenheit zu verlassen. Hoffentlich machte sie es dadurch nicht stattdessen schlimmer. Manaphy aber atmete tief ein und aus, ehe es das Wort an Zytomega richtete. "Ich habe gedacht, dass du mich einfach versetzt hast, weil du gar nicht mit mir verreisen wolltest..." sagte es leise, doch es klang so, als würde es das nun nicht mehr glauben und als würde es ihm leid tun, dass es das überhaupt gedacht hatte. "Wenn ich doch nur gewusst hätte, dass du nur ein Leben retten wolltest!" Wenn Manaphy mal mit Zytomega gesprochen hätte, hätte es das wohl gewusst. Allerdings verkniff sich Calluna diesen Gedanken, weil der nun wirklich nicht zu einer Versöhnung beitragen würde. "Es tut mir so leid!" rief Manaphy schließlich schluchzend aus und fiel Zytomega in die Arme. Überrascht über diese plötzliche Reaktion starrte Calluna die beiden an, ehe sie sich besann, dass das ja ziemlich unhöflich war. So wandte sie den Blick ab, in dem Moment, als sich die beiden küssten und versicherten, dass sie sich ewig lieben würden und nie wieder so eine Kleinigkeit zwischen ihnen stehen sollte. Na dann waren Sydney und sie ja ziemlich erfolgreich gewesen! Auch wenn sie genau genommen gar nicht so viel dazu beigetragen hatten.
Einige Minuten verstrichen, in denen Manaphy und Zytomega sich weiter in den Armen lagen, beide sichtlich glücklich darüber, wieder vereint zu sein. Calluna wollte die beiden keinesfalls unterbrechen, auch wenn sie wirklich gern wissen wollte, wie das nun mit dem Körpertausch ablaufen würde. Aber da übte sie sich einfach weiter in Geduld und schließlich wandte sich Manaphy auch endlich wieder ihnen zu. "Ihr habt es geschafft, dass wir wieder zusammen sind! Dafür werde ich euch ewig dankbar sein!" sagte es fröhlich, was Calluna ein Lächeln entlockte. »Gern geschehen.« meinte sie, nun ebenfalls sehr gut gelaunt. Na dann war diese Datingshow für alle ja noch einmal gut ausgegangen! Hoffentlich würde dieses kleine Detail nicht auch irgendwann zwischen den beiden stehen. "Jetzt werde ich natürlich mein Versprechen einhalten - ihr sollt wieder in eure eigenen Körper zurückkehren!" verkündete es und Calluna konnte gerade noch so den Gedanken fassen, wie Manaphy das überhaupt wissen konnte, als das Pokémon schon in die kleinen Händchen klatschte und ein greller Lichtkegel entstand, der Calluna und Sydney so blendete, dass beide die Augen schließen mussten. Als Calluna ihre wenige Minuten später wieder öffnete, waren Elfun, Manaphy und Zytomega jedoch verschwunden und auch von Sydney fehlte jede Spur. Wo es gerade noch Tag gewesen war, glänzten nun die Sterne über ihrem Kopf. Neben ihr schlummerte Zola und es war, als wäre alles, was gerade passiert war, niemals wirklich geschehen. Was für ein verrückter Traum das doch gewesen war!

Ende


__________________________
Death of a Bachelor - Seite 2 Callun11
Calluna
Calluna
Traumtänzer
Trainer

Pokémon-Team :
Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_037_Feld_S%C3%BCd_HGSS Death of a Bachelor - Seite 2 Bubung10 Death of a Bachelor - Seite 2 Anego10 Death of a Bachelor - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_488_Feld_S%C3%BCd_HGSS

Punkte : 485
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten