Die
neuesten Themen
» Abwesenheitsliste
von Weasley
Heute um 9:25 pm

» Postpartnersuche
von Genevieve
Heute um 8:43 pm

» Prime Pier
von Genevieve
Heute um 7:53 pm

» Lose einlösen (Odile)
von Sayuri
Heute um 12:14 pm

» Insel der Riesen
von Sayuri
Heute um 12:13 pm

» Die Legendenhalle [Wettbewerbshalle]
von Sayuri
Heute um 10:13 am

» Das alte Schultrauma
von Relaxo
Gestern um 7:26 pm

» Ein Irrtum mit Folgen
von Dan
Gestern um 6:42 pm

» Lose einlösen (Emilia)
von Dan
Gestern um 6:16 pm

» Kaufhausschreck
von Dan
Gestern um 6:15 pm

» Lose einlösen (Kaya)
von Calluna
Gestern um 3:43 pm

» Death of a Bachelor
von Calluna
Gestern um 3:42 pm

» Route 19
von Val
Gestern um 3:38 pm

» My little Relaxo
von Hector
Gestern um 3:25 pm

» Fragen
von Gast
Gestern um 2:06 pm

» Hotel Drachenstaub
von Elli
Gestern um 10:51 am

» Wer hoch steigt, fällt tief
von Val
Sa Sep 21, 2019 8:56 pm

» Dausing-Hof
von Elena
Sa Sep 21, 2019 5:34 pm

» Lotterie
von Emilia
Sa Sep 21, 2019 11:03 am

» Änderung der Daten
von Gast
Fr Sep 20, 2019 5:49 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Hier geht es zum Geburtstagsevent!

Entwicklung B für 30 Punkte (bis 11.10.)

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam Di Aug 27, 2019 5:04 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #012, mit: Sakora
Die Konversation mit dem Elfun war wirklich nicht gerade einfach, vor allem weil es sie im Grunde gar nicht zu Wort kommen ließ. Avalia wusste immer noch nicht, was sie eigentlich falsch gemacht hatten oder worum es bei der Schimpftirade überhaupt ging und sie hatte auch nicht das Gefühl, dass sie das sobald noch erfahren würde. Denn nun ging das Elfun dazu über, sie als dämlich zu bezeichnen und Avalia musste zugeben, dass nicht mehr viel fehlte, um ihren Geduldsfaden reißen zu lassen. Erst war da dieses Relaxo gewesen, das sie fressen wollte und jetzt hatten sie es mit einem Elfun zu tun, das irgendetwas von ihnen zu erwarten schien, ihnen aber partout nicht sagte, was genau. So würden sie bestimmt nicht weiterkommen, doch Avalia schwieg und hörte sich auch weiterhin an, was das Elfun zu sagen hatte. Was blieb ihr auch anderes übrig? Sakora traute sich aber tatsächlich nachzufragen, warum sie denn dämlich sein sollten, woraufhin das Elfun antwortete, dass sie ja in die komplett falsche Richtung gelaufen waren. Dabei klang es nicht nur so, als wäre es das Offensichtlichste von der Welt, sondern sah sie auch noch ganz strafend an. Zu was hatten sie denn den falschen Weg genommen? Und wie war das überhaupt möglich? Immerhin waren sie vorhin gar nicht woanders lang gekommen. Das hatte Sakora auf die schmerzhafte Art erfahren müssen...waren diese komischen unsichtbaren Wände jetzt also verschwunden? Anders als Avalia, die beschlossen hatte, einfach alles, was das Elfun zu sagen hatte, über sich ergehen zu lassen, fragte Sakora tatsächlich noch nach, für was es denn der falsche Weg war. Das schien dem Elfun allerdings auch wenig zu gefallen, denn es seufzte genervt und schüttelte den Kopf. Dass es seine kleinen Hände in die Hüfte stemmte, hätte Avalia in jeder anderen Situation wohl als niedlich empfunden, denn eigentlich sah es ja wirklich sehr putzig aus. Leider war das gesamte Verhalten des Pokémon alles andere als niedlich. Es erklärte, dass Manaphy ja in der ganz anderen Richtung wohnte, woraufhin Avalia das Pokémon verwirrt ansah. Manaphy? Waren das nicht diese seltenen, blauen Pokémon? Avalia fragte sich gerade, was sie denn bei Manaphy sollten - und ob das wohl auch sprechen konnte - als Sakora zumindest die erste Frage laut stellte. Eine Antwort erhielt er allerdings nicht; das Elfun schien ziemlich fassungslos über ihre Unwissenheit und wandte sich nun direkt an Avalia. Es wollte wissen, ob sie wohl genauso dämlich war wie Sakora und musterte sie dabei mit einem Blick, der sie wohl genauso gut auch hätte umbringen können. Irgendwie fühlte sich Avalia gerade ganz klein, so als würde sie nichts auf die Kette kriegen. Sie hatte absolut keine Ahnung, wie sie auf diese Frage antworten sollte. Wer behauptete auch von sich selbst, dass er dämlich war? Aber sie hatte genauso wenig Ahnung davon, was das hier sollte, wie Sakora. »Ehm..also ich...weiß nicht?« stammelte sie verunsichert vor sich hin. Gerade wünschte sie sich nichts mehr, als diesen Ort zu verlassen, aber das war so einfach wahrscheinlich auch nicht möglich. "Was weißt du nicht?" forderte das Elfun eine Antwort, immer noch mit diesem vernichtenden Blick. Herrje, sie würde Elfun wohl nie wieder so sehen können, wie bisher...»Ich weiß auch nicht, was es mit Manaphy auf sich hat.« gab Avalia dann eher kleinlaut zu, woraufhin das Elfun abermals einen tiefen Seufzer ausstieß. "Menschen; das ist ja mal wieder typisch." sagte es aufgebracht und fing dann an, auf und ab zu gehen, ehe es schließlich stehen blieb und nun Avalia und Sakora gleichermaßen strafend ansah. "Na ihr wollt doch sicher nicht ewig in den falschen Körpern feststecken, richtig? Also hopp hopp, auf in die andere Richtung!" Mit diesen Worten klatschte es in die kleinen Hände und machte einfach kehrt, ohne ein weiteres Wort der Erklärung. Es erwartete offensichtlich, dass sie ihm nun einfach folgten, blieb dann aber abrupt stehen und wandte sich wieder ihnen zu, bevor Avalia auch nur hatte nachfragen können, ob dieses Manaphy sie denn wieder in die richtigen Körper tauschen konnte. Das hatte sie nämlich durchaus überrascht aufgenommen und sie hätte gern mehr Informationen über diese Sache gehabt. Wie der Körpertausch überhaupt möglich war, zum Beispiel. Oder auch einfach nur, wie sie wieder zurückkamen. "Ich werde nicht eure Arbeit machen, also los, ihr geht voran!" verlangte das Pokémon nun von ihnen, wobei es so klang, als wäre es ganz persönlich hier der Boss. Avalia hatte grundsätzlich nichts dagegen, Befehle anzunehmen, aber dieses Pokémon konnte sie kaum ernst nehmen. »Also kann Manaphy dafür sorgen, dass wir wieder in unsere Körper zurückkommen?« wollte sie jetzt aber doch wissen, bevor sie auch nur einen Schritt tat - einmal davon abgesehen, dass sie sich immer noch nicht sicher war, ob der Weg zurück überhaupt begehbar war. Geschweige denn, wo sie überhaupt lang mussten, denn ihr fiel gerade auf, dass sie nicht einmal mehr wusste, wo sie hergekommen waren. Die Verfolgungsjagd hatte sie leider ziemlich abgelenkt...leider schien das Elfun ihr auf ihre Frage auch keine Antwort geben zu wollen; es stand zumindest nur da und sah sie abwartend, auch ein wenig strafend, an. Was hatten sie diesem Pokémon denn bitte getan?




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam So Sep 01, 2019 9:09 am

#12 · Geburtstagsevent · Avalia
Nun, von einem einfachen Arbeitstag konnte meine heute wahrlich nicht sprechen. Sakora räusperte sich kurz, als er so harsch von dem Elfun als „dämlich“ abgestempelt und abgeschrieben wurde und ließ stattdessen den Blick über die Umgebung schweifen. Wenn das Elfun sich mal etwas klarer ausdrücken würde, dann würden sie ja sicherlich auch verstehen, was es eigentlich von ihnen wollte! Doch stattdessen beleidigte es sie nur und schien davon auszugehen, dass sie schon über alles im Bilde sein musste. Wahrscheinlich würde man ohnehin nicht dagegen ankommen und bezwecken können, dass das Elfun sich beruhigte. Am besten wäre es daher wohl tatsächlich, das Elfun einfach aussprechen zu lassen und darauf zu hoffen, dass es sich irgendwann von allein beruhigen würde. Zu Sakoras Glück hatte das Pokémon sich nun Avalia zugewandt, die das nächste Ziel der frechen Worte wurde, doch Sakora schenkte ihnen beiden gerade gar nicht so viel Aufmerksamkeit, weil sich etwas ereignete, was ihn fast noch mehr verwirrte als die Präsenz von sprechenden Pokémon:
Um sie herum begann das Umfeld leicht zu verschwimmen, so als würde man als Brillenträger für kurze Zeit die Brille abnehmen und ein paar Mal blinzeln müssen, um halbwegs etwas erkennen zu können. Sakora war allerdings kein Brillenträger, was das Ganze sehr verwirrend werden ließ. Tatsächlich blinzelte er ein paar Mal, doch die Umgebung wollte nicht wieder klar werden… und veränderte sie sich nicht auch irgendwie? Waren da vorhin nicht noch Bäume gewesen, wo nun ein Felsen stand? „Äh…“, brachte er hervor, doch weder Elfun noch Avalia hörten ihm gerade zu, weil sie in ihr Gespräch vertieft waren. Die Wege… wo waren die Wege? Sakora sah zum Boden und er war sich sicher, dass sie gerade noch auf dem Waldweg gestanden hatten, doch stattdessen war da nun eine Wiese… und die Wolke und das Relaxo waren ebenfalls verschwunden! Was war denn hier los? Und warum bemerkte das niemand? Nicht weit entfernt war eine Wegkreuzung, aber nun, wo Sakora sowieso schon absolut verwirrt war… wo waren sie nochmal hergekommen?
Als befände er sich in einer Stadt, in der er vorher noch nie gewesen war, drehte er sich ein paar Mal um die eigene Achse, um irgendetwas zu finden, was ihm bekannt vorkam – doch die ganze Umgebung hatte sich verändert! Und wenn er ehrlich war, hatte er auch vergessen, wo sie vorhin langgelaufen waren. Der Ranger hob die Hand und kratzte sich leicht am Kopf, ehe er mit langsamen Schritt wieder zu Avalia aufschloss – gerade rechtzeitig, um zu hören, dass Manaphy ihre Körper tauschen könnte. Na, immerhin eine gute Nachricht!

Das Elfun schien auch direkt loslaufen zu wollen. Sakora wollte gerade aufatmen, denn wenn Elfun den Weg kannte, dann hatten sie ja Glück…. da blieb das Pokémon schon wieder stehen und verlangte, dass sie beide vorgehen sollten. „Avalia…“, fing Sakora an und sah seine Teampartnerin an. „Kannst du dich daran erinnern, wo wir hergekommen sind?“ Hatte das Relaxo ihn vielleicht etwas zu feste gedrückt und die Sauerstoffzufuhr zu seinem Hirn abgeklemmt, so dass er jetzt eine Teilamnesie hatte? Noch immer verwirrt sah er sich um, doch die ganze Umgebung, die mittlerweile schon wieder klar wie Klosbrühe war, war ihm einfach unbekannt. Er wandte sich Elfun zu – immerhin hielt es ihn sowieso schon für dämlich. „Wo geht es denn lang?“, fragte er und erntete dafür ein fassungsloses Gesicht und ein Kopfschütteln. „Ihr Menschen seid wirklich unglaublich!“ Mehr bekam er als Antwort nicht. Sakora räusperte sich und schüttelte den Kopf. „Ich habe wirklich gar keine Ahnung, wo wir gerade sind und wo wir hinmüssen…“, meinte er an Avalia gewandt, setzte sich aber schon mal in Bewegung. Das Elfun war ja ein paar Schritte gelaufen, also war es sicher nicht verkehrt, in diese Richtung zu gehen…?


Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam So Sep 01, 2019 3:15 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #013, mit: Sakora
Während sie mit dem Elfun sprach, bekam sie kaum mit, was um sie herum passierte, weshalb sie die Veränderungen der Umgebung zunächst auch nicht realisierte. Sie hatte vielmehr damit zu tun, sich weiterhin die Beschimpfungen und nicht sehr präzisen Angaben des Elfun anzuhören. Würde es sich zumindest mal klar ausdrücken, würde sie vielleicht auch wissen, was es eigentlich wollte, aber so mussten sie dem Pokémon alles aus der Nase ziehen. Und das ging dummerweise nur, wenn sie damit klar kamen, dass das Pokémon sie offenkundig für dumm hielt. Während Avalia also irgendwie versuchte, ein paar mehr Informationen aus dem Pokémon herauszubekommen, hatte Sakora ganz andere Sorgen, denn die Gegend schien sich zu verändern und die Wege zu verschwimmen, sodass es im Grunde keine Möglichkeit mehr gab, den Rückweg überhaupt noch zu finden, selbst wenn Avalia ihn gekannt hatte. Das bemerkte sie aber erst, nachdem Elfun verkündet hatte, dass Manaphy ihre Körper würde zurücktauschen können und Sakora wieder zu ihnen aufgeschlossen hatte. Als das Elfun zuerst vorgehen wollte und dann doch wieder anhielt, um ihnen mitzuteilen, dass es sicherlich nicht vorgehen würde, sah Avalia das erste Mal auf - und fand sich in einer komplett anderen Gegend wieder, die nach wie vor leicht so aussah, als würde sie gerade nach und nach erblinden. Sie blinzelte mehrfach, doch alles blieb irgendwie verschwommen. Ob Sakora wohl irgendwie Probleme mit seinen Augen hatte? Sie hatte so etwas nämlich nicht und da sie gerade in seinem Körper steckte, wäre das eine mögliche Erklärung für das komische Phänomen. AUf der anderen Seite hatte sie die ganze Zeit über keine Probleme mit ihrer Sehkraft gehabt, weshalb es wohl auch eher unlogisch war, dass dies jetzt anfangen sollte. Und war da nicht eben noch ein Baum gewesen, wo jetzt ein Felsen lag? Das war doch sicherlich nur Einbildung...sie blinzelte noch ein paar Mal und langsam klarte ihre Sicht wieder auf. Das war...äußerst seltsam. Hatte Sakora das auch bemerkt? Sie sah zu ihm herüber und blickte im Grunde wieder einmal sich selbst an. Daran würde sie sich wohl nie gewöhnen. Aber wenn es stimmte, dass Manaphy ihre Körper tauschen konnte, dann sollten sie wohl versuchen, es zu erreichen! Leider hatte sie nun gänzlich die Orientierung verloren, weshalb sie auf Sakoras Frage auch eher verhalten den Kopf schüttelte. »Nein...irgendwie sieht alles anders aus.« gab sie zu, was ihr aber irgendwie peinlich war, denn das konnte schließlich nicht sein. Normal war es jedenfalls nicht, aber auch das Relaxo war verschwunden. Vielleicht gab es hier Zauberer? Das konnte sie sich nur irgendwie auch nicht vorstellen; auf der anderen Seite konnten Pokémon hier auch sprechen, warum also nicht auch zaubern? Und wenn Manaphy etwas mit ihrem Körpertausch zu tun hatte, lag das vielleicht ja sogar nahe!
Da auch Sakora keine Ahnung zu haben schien, wo es lang ging, fragte er einfach das Elfun, das ihm nur leider keine Antwort gab. Definitiv nicht die besten Voraussetzungen, um irgendetwas zu finden, von dem sie nicht wussten, wo es war. Schwierig. Dennoch ging Sakora bereits die ersten Schritte voraus, denn obwohl er auch nicht wusste, wo es lang ging, schien er es für eine gute Idee zu halten, einfach den Weg einzuschlagen, den das Elfun im Grunde vorgegeben hatte. Da das der einzige Anhaltspunkt war, fand Avalia die Idee auch gar nicht schlecht und schloss schnell zu ihm auf. Das Elfun bildete das Schlusslicht, was nur zur Folge hatte, dass Avalia sich unglaublich beobachtet fühlte. Das war ja schlimmer als in ihrer Abschlussprüfung! Sicherlich würde sie jeden Moment irgendeinen Fehler machen und dann würde das Elfun wieder auf ihr herum hacken. »Ehm...hast du...Hast du die Umgebung auch kurz verschwommen gesehen?« fragte Avalia vorsichtig und flüsternd an Sakora gewandt nach, wobei sie spürte, dass sie leicht rot anlief. Es war ihr peinlich, diese Frage zu stellen, aber da sie auch nicht wussten, was hier vor sich ging, war es vielleicht sinnvoll, wenn Sakora Bescheid wusste, dass vielleicht etwas mit ihr nicht stimmte. Nicht, dass sie plötzlich noch ohnmächtig wurde oder so.




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam So Sep 01, 2019 3:33 pm

#13 · Geburtstagsevent · Avalia
Leicht spitzte er die Lippen, während er vorausging. Wohin genau… das konnte er nicht sagen und ob sie überhaupt in die richtige Richtung liefen, wusste er auch nicht. Der einzige Anhaltspunkt, den sie hatten, war dass das Elfun ebenfalls diese Richtung eingeschlagen hatte. Außerdem würde es sich sicher zu Wort melden, wenn sie in eine komplett andere Richtung gehen würden, nicht wahr? Der Ranger hoffte zumindest darauf, denn auf ewig dazu verdammt sein, in Avalias Körper durch ein fremdes Land zu irren, klang nicht unbedingt erstrebenswert, so viel war sicher.
Er wandte den Blick herüber zu Avalia und war doch sichtlich erleichtert, als sie ihn auf die verschwommene Umgebung ansprach. Also lag es nicht an seinen, oder eher: ihren, Augen, sondern die Umgebung veränderte sich tatsächlich. Wirklich beruhigend war das nicht, aber immerhin lag es nicht an ihnen. Sakora nickte daher auch auf ihre Frage und ignorierte, dass ihr das augenscheinlich peinlich war. „Jep“, erwiderte er und runzelte leicht die Stirn. „Irgendwie hat sie sich verändert. Aber egal, wie sehr ich darüber nachdenke, mir fällt einfach nicht ein, wo wir hergekommen sind…“ Es war wirklich frustrierend. Er seufzte still und fuhr sich einmal mit der Hand über das Gesicht, ehe er einen Blick zurück über die Schulter warf. Das Elfun lief hinter ihnen her und starrte sie direkt an, als würde es nur darauf warten, dass sie einen Fehler machten. Es verengte die Augen, als Sakora es ansah, so dass er den Blick direkt wieder nach vorn wandte, als hätte er irgendetwas verbrochen. „Ziemlich mürrisch…“, flüsterte Sakora Avalia zu und zuckte leicht mit den Schultern. „Ich glaube es wäre am besten, wenn wir erstmal die Stelle finden, wo wir vorhin aufgewacht sind? Wo das Relaxo lag.“ Er konnte sich noch grob daran erinnern, wie die Stelle ausgesehen hatte; die Frage war nur, ob sie auch noch immer da war. Doch irgendeinen Anhaltspunkt musste es doch geben, an dem sie sich orientieren konnten, oder nicht?

„Sag mal“, fragte er dann nach hinten und startete so einen neuen Versuch, mit dem Elfun zu sprechen. „Was hast du denn da oben auf der Wolke getan?“ Offenbar war das die falsche Frage gewesen, denn er erntete direkt wieder einen fassungslosen Blick des Pokémons. „Weil ich da lebe?!“, war die patzige Antwort des Elfuns und es schüttelte den Kopf. Ein Elfun, das auf einer Wolke lebte…? Alles klar. Sakora hob die Augenbrauen und wandte das Gesicht wieder nach vorn. Offenbar war ein simples Gespräch mit dem Pokémon tatsächlich nicht möglich, denn egal was man sagte, es wurde direkt frech. „Hoffentlich finden wir den Ort bald. Was meinst du, wie Manaphy uns helfen können sollte?“ Im Leben gab es bekanntlich nichts umsonst. Was, wenn es irgendeine Bezahlung haben wollte? Sakora bezweifelte, dass sie irgendetwas dabei haben würden, was für Manaphy nützlich ein konnte. „Ich hoffe mal, dass es uns aus reiner Herzensgüte helfen wird…“ Gerade wollte er eigentlich nur, dass diese ganze Sache bald ein Ende fand.
Die Umgebung um sie herum war mittlerweile wieder normal. So normal, wie sie eben sein konnte, wenn sie sich plötzlich einfach verändert hatte. Wiedererkennen tat Sakora allerdings trotzdem nichts, was ihre Reise ziemlich erschwerte…


Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam So Sep 01, 2019 4:03 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #014, mit: Sakora
Sie hatte sich kaum zu fragen getraut, war nun aber erleichtert, dass sie es tatsächlich getan hatte, denn so erfuhr sie, dass sich auch bei Sakora die Umgebung verschwommen dargestellt hatte, was doch zumindest eine kleine Erleichterung war. So war es zumindest nicht allein von ihr ausgegangen und die Umgebung hatte sich tatsächlich verändert - und nicht nur in ihrer Fantasie. Das war immerhin etwas, auch wenn sie bei Weitem nicht behaupten konnte, dass sie nicht doch verrückt wurde. Aber darum konnte sie sich später kümmern, denn sie mussten irgendeinen Weg finden, wieder zum Anfang zu kommen, wo auch immer der sein mochte. »Mir auch nicht. Es sieht einfach alles anders aus.« bestätigte sie Sakoras Worte, denn irgendwie sah nichts mehr so aus wie vorher. Oder sie hatte einfach völlig vergessen, wie es vorher ausgesehen hatte. Sicherlich waren sie damit beschäftigt gewesen, vor dem Relaxo zu fliehen, aber dass man so komplett vergessen konnte, wo man hergekommen war, fand Avalia irgendwie seltsam. Der Baumstamm, über den sie hatten klettern wollen, war seltsamerweise auch verschwunden oder sie waren doch in eine andere Richtung gegangen. Müssten sie nicht zumindest einige Fußspuren am Boden ausfindig machen können? Aber da war nichts, nicht einmal von dem Relaxo. Keine Spur davon, dass es überhaupt existiert hatte. Was, wenn sie sich das Pokémon nur eingebildet hatten? In dem Moment, wo sie sich das dachte, drehte sich Sakora zu dem Elfun um, was Avalia lieber nicht testen wollte, ehe er meinte, dass es doch ziemlich mürrisch war. Oh ja, da konnte Avalia nur zustimmen. »Ich frage mich, was wir ihm getan haben.« flüsterte sie ihm zu, aber das würden sie wahrscheinlich nie in Erfahrung bringen. Immerhin schaffte es das Elfun ja nicht einmal, ihnen präzise Antworten zu liefern. Sakora schlug da aber auch schon vor, die Stelle aufzusuchen, bei der sie aufgewacht waren. An sich war das sicherlich eine gute Idee, denn von dort konnten sie dann auch eine andere Richtung einschlagen, aber wie sollten sie die Stelle finden? »Mhm...« Wenn sich alles verändert hatte, dann sicher auch die Stelle - und wenn das Relaxo wirklich nicht existiert hatte, dann die Stelle vielleicht auch nicht? »Und wenn sie sich auch verändert hat? Oder jetzt gar nicht mehr existiert?« äußerte sie ihre Bedenken, während sie den Weg weiter entlang liefen und sie versuchte, irgendetwas von dem wiederzuerkennen, das sich ihnen bot. Bisher leider ohne Erfolg, aber wenigstens war das Elfun still.
Jedenfalls, solange Sakora es nicht ansprach. Avalia hätte ihm gern gesagt, dass er es lieber in Ruhe lassen sollte, aber da war es schon zu spät; und die nächste Antwort vorprogrammiert. Wahrscheinlich wollte Sakora einfach nur ein nettes Gespräch führen, aber die Frage danach, was das Elfun denn in den Wolken gemacht hatte, war wohl schon wieder zu viel. Ziemlich patzig antwortete das Elfun nämlich, dass es doch da lebte. Als wäre es das Natürlichste von der Welt, dass Elfun in den Wolken lebten...Hatte Avalia jedenfalls noch nie von gehört, aber hier schien ja alles ein wenig anders zu sein. »Vielleicht sollten wir es lieber in Ruhe lassen.« sagte sie leise, sodass das Elfun sie hoffentlich nicht hören konnte. Es war schon schwierig genug, hier weiterzukommen, da brauchten sie nicht auch noch irgendwelche dummen Kommentare. Außerdem hatten sie ja auch andere Sorgen, beispielsweise, wie Manaphy ihnen helfen konnte. Das hatte sich Avalia nämlich auch schon gefragt, aber außer der Sache mit der Zauberei war ihr nichts eingefallen. Und das war wirklich nicht gerade brauchbar. »Ich weiß es nicht...vielleicht spricht es einen Zauberspruch oder so?« meinte sie, halb scherzhaft, denn sie konnte sich wirklich nicht vorstellen, dass das so funktionieren würde. Sie hatte ja nicht einmal Ahnung, wie sie überhaupt in Sakoras Körper gelandet war. Für sie war das nämlich nach wie vor unmöglich. Vielleicht träumten sie auch einfach? Das wäre dann allerdings ein sehr lebhafter Traum. »Wenn es so ist, wie die anderen Pokémon hier, bezweifle ich das leider. Ich hoffe nur, dass wir nicht irgendwelche seltsamen Aufträge erledigen müssen, damit es uns hilft.« grübelte sie laut. Vielleicht hatten sie aber auch wirklich Glück und das Manaphy war völlig anders als Elfun oder Relaxo. In jeder Welt gab es schließlich auch die Guten, richtig? Auf der anderen Seite war es vielleicht auch Manaphy, das sie in die anderen Körper gesteckt hatte und das war wiederum alles andere als freundlich..




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam So Sep 01, 2019 4:25 pm

#14 · Geburtstagsevent · Avalia
Sakora versuchte positiv zu denken, aber so richtig hinhauen wollte das gerade wirklich nicht. Dafür war das Gezeter des Elfuns zu dominant und die verwirrende, unangenehme Situation in der sie sich befanden, viel zu extrem. Was war, wenn sie niemals hier herausfinden würden? Wo auch immer sie gerade waren? Darauf hatten Sakora und Avalia bisher schließlich auch noch keine Antwort bekommen. War das hier nur ein Traum? Oder Realität? Wenn letzteres der Fall war, würden ihre Handlungen auch echte Konsequenzen tragen, was wirklich beängstigend war, wenn man bedachte, was schon alles bisher passiert war. Sakora räusperte sich und verzog anschließend leicht das Gesicht. Ihre neue Begleitung war auch keine große Hilfe. Auf Avalias Frage zuckte er leicht mit den Schultern. „Wahrscheinlich haben wir ihn tatsächlich einfach nur zu lange warten lassen.“ Auch wenn das ein total schwachsinniger Grund war, sie beide so blöd von der Seite anzumachen. Immerhin hatten sie das Pokémon nicht absichtlich warten lassen – sie hatten ja nicht einmal gewusst, dass es existierte!
Avalias Einwurf ließ Sakora jedoch stutzen. „Hm“, brummte er unschlüssig und sah zum Boden. Sie liefen gerade auf einem Trampelpfad herum, der leider nicht der Pfad war, auf dem sie vorhin herumgelaufen waren. „Da hast du Recht“, stimmte er ihr zu und zog die Augenbrauen zusammen… ehe ihm etwas einfiel! Er sah sich um und erblickte Ayla, die neben Avalia herlief, relativ schnell. „Ayla, meinst du, du kannst die Gerüche irgendwie aufspüren?“ Konnten Evoli das? Sicher war er sich da nicht, aber dass die Pokémonart eine bessere Nase hatte als Menschen lag ja auf der Hand. „Vielleicht kannst du eine Duftspur finden und uns anhand dessen zurückführen?“ Oder hatte die veränderte Umgebung auch gleichzeitig die Gerüche der Umgebung verändert? Sakora hoffte auf das Gegenteil.

Dass das Elfun nicht zum Smalltalk bereit war, wurde Sakora sogleich klar, als er auf die simple Frage schon wieder eine patzige Antwort bekam. Gut, manche wollten wohl einfach unhöflich durch die Welt stiefeln – sein Problem sollte das nicht sein! Zustimmend nickte er auf Avalias Seite und beschloss, das Elfun von jetzt an einfach zu ignorieren, solange es nicht von sich aus auf sich aufmerksam machte. Stattdessen konzentrierte er sich auf die Frage, was sie tun sollten, wenn sie Manaphy tatsächlich finden würden. „Hm… Wahrscheinlich ist es das am Ende tatsächlich.“ Er lachte leise und hob locker die Schultern. Überraschen tat ihn jetzt wahrscheinlich gar nichts mehr und was war ein zauberndes Manaphy schon gegen ein sprechendes Relaxo, Wolken die vom Himmel fielen und ein zeterndes Elfun? „Vielleicht haben wir auch nur zwei Negativbeispiele kennengelernt…“, hoffte Sakora und seufzte einmal leise.
Sie liefen noch eine ganze Weile in die Richtung und da Elfun sich nicht beschwerte, ging Sakora davon aus, dass sie die richtige Richtung eingeschlagen hatten. Als sich am Horizont etwas bekanntes abzeichnete, weitete Sakora leicht die Augen und deutete anschließend mit der Hand in die Richtung. „Ist das der umgestürzte Baum von vorhin?“, fragte er an Avalia gewandt und beschleunigte sein Tempo ein wenig, um schneller am Baum anzukommen. Je näher er kam, desto sicherer war er sich: das war tatsächlich der Baum! „Dann sind wir tatsächlich auf dem richtigen Weg, oder?“ Unschlüssig blieb er stehen und sah erst zu Avalia, dann zum Elfun. „Was glotzt du mich so an?!“, bekam er als Reaktion des Pokémons, woraufhin er die Augen verdrehte und langsam auf den Baum zuging. Das war ein gutes Zeichen… hoffte er.


Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam So Sep 01, 2019 4:51 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #015, mit: Sakora
Warum das Elfun so schlecht auf sie zu sprechen war, konnte sich Avalia wirklich nicht erklären und die Begründung, dass sie es zu lange hatten warten lassen, konnte sie auch nicht wirklich nachvollziehen. Immerhin hatten sie nicht einmal gewusst, dass es auf sie gewartet hatte - oder dass es existierte. Wie also hätten sie wissen sollen, dass sie es hätten suchen müssen? Eine gute Begründung war das also nicht, weshalb Avalia mit den Schhultern zuckte. Vermutlich war das wohl wirklich der Standpunkt des Elfun, aber das hieß ja nicht, dass sie das nachvollziehen können musste. »Kann sein.« sagte sie noch, aber vielleicht gab es auch irgendeinen anderen Grund. Sie würden es wohl nicht herausfinden und Avalia hatte auch nicht wirklich Lust, noch weiter mit dem Elfun zu sprechen, um es irgendwie in Erfahrung zu bringen. Lieber nahm sie die patzigen Antworten hin und erfreute sich daran, dass das Elfun gerade keinen Ton von sich gab. So konnten Sakora und sie zumindest den Weg finden, den sie laut dem Elfun schon längst hätten gehen sollen. Aber auch das hatte ihnen ja niemand gesagt! Zum Anfang zurückzufinden, schien da wie eine gute Idee, vorausgesetzt natürlich, der Anfang hatte sich nicht auch völlig verändert. Avalia teilte ihrem Begleiter ihre Gedanken diesbezüglich auch mit und er musste ihr leider zustimmen. Avalia hätte lieber gehört, dass er das nicht glaubte und dass er davon ausging, dass der Anfang schon noch so war wie zuvor, aber Sakora konnte ihr das eben auch nicht zusichern. Aber er hatte dafür eine ganz hervorragende Idee, die Ayla mit einschloss! Avalia war so beschäftigt mit dem Elfun gewesen, dass sie irgendwie völlig vergessen hatte, dass sie das Evoli ja auch irgendwie mit einbeziehen konnte. Und den Geruchssinn zu nutzen, war vielleicht gar keine schlechte Idee. Zuerst sah Ayla den Ranger mit schief gelegtem Kopf an, nickte dann aber eifrig und fing an, in der Luft zu schnuppern. Es sah so unglaublich niedlich aus, wie sich das kleine Näschen dabei bewegte! Avalia war wirklich hin und weg von dem Pokémon und sie war wirklich froh, dass sie an ihrer Seite war. Leider konnte das Evoli bisher auch keine Duftspur ausfindig machen, schnupperte aber weiterhin immer mal wieder, während Sakora und Avalia weiterhin den Weg suchten.
Eine Unterhaltung darüber, wie das Manaphy es möglicherweise anstellen würde, sie wieder in ihre Körper zu tauschen, war zumindest eine gute Ablenkung, sorgte aber auch dafür, dass sich Avalia mehr Gedanken darüber machte, wie das alles hier überhaupt möglich war. Vielleicht gab es auch einfach keine logische Erklärung dafür und sie sollte es so nehmen, wie es war. Die Zauberer-Sache war dabei eigentlich mehr als Scherz gemeint, denn sie konnte sich nicht vorstellen, dass das Manaphy zaubern konnte. Sakora schien das aber durchaus für möglich zu halten oder er hatte auch einfach nur einen Scherz gemacht. »Solange es funktioniert.« antwortete sie scherzhaft, aber irgendwie verunsichert, denn sie wusste nicht recht, was sie davon halten sollte. Dass Manaphy aber netter sein würde als die bisherigen Pokémon dieser Welt würde Avalia wirklich sehr begrüßen. Sie nickte also, denn vielleicht stimmte es wirklich und sie hatten nur ein paar Negativbeispielse kennengelernt. Die gab es unter den Menschen immerhin auch. Wenn das Manaphy aber genauso mürrisch oder aggressiv war, hatte Avalia keine Ahnung, wie sie damit noch fertig werden würde. »Hoffentlich..« murmelte Avalia. Zwei waren in diesem Fall tatsächlich auch schon zwei zu viel.
Die beiden - oder eher vier - liefen noch eine ganze Weile den Pfad entlang und Ayla schnupperte immer mal wieder in der Luft, bislang jedoch ohne Erfolg. Der Erfolg sollte sich aber langsam einstellen, als Sakora etwas in der Ferne erkannte und Avalia zeigte. Es dauerte einige Sekunden, bis sie verstand, was er meinte. Das sah doch aus wie der umgestürzte Baum von vorhin! Wenn das stimmte, waren sie wohl wirklich auf dem richtigen Weg. Auch Avalia beschleunigte ihre Schritte, bis sie an dem Baum angekommen waren. Er sah wirklich so aus wie der vorherige, aber im Grunde sahen alle Bäume gleich aus. Während Sakora sich den nächsten dämlichen Spruch von Elfun abholte, sah Avalia zu Ayla hinab. »Ist es der Baum von vorhin?« fragte sie das Pokémon hoffnungsvoll. Wenn es der Baum war, müsste Ayla doch eigentlich eine Spur aufnehmen können! Wieder schnupperte das Pokémon, dann bellte sie fröhlich und nickte eifrig. Ein erleichtertes Lächeln bildete sich auf ihrem Gesicht. »Das muss wirklich der Baum sein!« sagte sie aufgeregt, das Elfun völlig ignorierend. Es half ihnen sowieso nicht, da musste sie auch nicht mit ihm interagieren. »Hast du die Spur?« wollte sie von Ayla wissen, hoffend, dass sie nun auf dem richtigen Weg war. Und tatsächlich nickte Ayla wieder und ging dann einfach voraus. Das war doch ein gutes Zeichen! »Folgen wir ihr!« sagte Avalia, jetzt wieder ein wenig fröhlicher, denn es schien voran zu gehen. Von der Umgebung kam ihr zwar immer noch nichts bekannt vor - mit Ausnahme des Baumes - aber wenn Ayla den Duft erkannt hatte, mussten sie wohl wirklich hier lang gekommen sein. Dann hieß es nun, Ayla folgen und dann würden sie sicher den Anfang wiederfinden!




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam So Sep 01, 2019 5:25 pm

#15 · Geburtstagsevent · Avalia
Es war ein gutes Zeichen, dass sie zum Baum zurückgefunden hatten. Wenn man davon ausging, dass der Baum ihnen den richtigen Weg „zeigte“, hatten sie nun immerhin einen Anhaltspunkt gefunden. Irgendwie wirkte das ein wenig beflügelnd auf Sakora, so dass die herannahende schlechte Laune wieder verfolg – denn nun hatten sie wenigstens etwas, woran sie festhalten konnten und was ihnen das Gefühl gab, nicht vollkommen verloren zu sein. „Ein Glück…“, seufzte Sakora erleichtert und stützte sich an den Baum. Von hier aus war es sicherlich nicht weit bis zu der Stelle, an der sie aufgewacht waren… und dann mussten sie nur den „richtigen“ Weg zu Manaphy finden und die Probleme würden ein Ende haben, nicht wahr? „Na, hat ja auch lange genug gedauert“, zeterte das Elfun aus der zweiten Reihe und verdrehte genervt die Augen. „Ich dachte schon, ihr findet den Baum niemals. Hätte mich bei euch echt nicht gewundert, so dämlich wie ihr euch bisher angestellt habt!“ Wow, das Ding wurde ja immer freundlicher. Sakora schloss einen Moment die Augen und seufzte innerlich, beschloss aber dann, die Kommentare des Elfuns zu ignorieren. Wenn man ihm keine Bühne gab, vielleicht würde es das dann irgendwann lassen!
Ayla machte sich nun daran, den Baum abzuschnüffeln und eine Spur aufzunehmen, die sie vielleicht zurückführen konnte. Wie das alles hier sein konnte, wusste Sakora zwar immer noch nicht und es war ehrlich sehr verwirrend, denn eigentlich waren sie ja schon am Baum und als das Relaxo ihn geschnappt hatte, waren sie den Weg wieder halb zurückgelaufen… doch wahrscheinlich sollte man darüber nicht allzu intensiv nachdenken; hinterher bekam man nur Kopfschmerzen. Ayla schien zumindest eine Spur aufgenommen zu haben, was nicht nur den Baum als den tatsächlich richtigen identifizierte, sondern ihnen gleichzeitig auch helfen würde, zurück zum Anfang zu kommen! „Sehr gut!“, rief Sakora zufrieden und stieß sich vom Baum ab, um mit Avalia zusammen dem Evoli hinterher zu laufen. Das Elfun würde wohl schon folgen und wenn nicht… was war das schon für ein Verlust?

Auf halbem Weg allerdings fing die Erde unter ihnen plötzlich an zu beben. „Ohje“, murmelte Sakora vorahnungsvoll, bevor er stehenblieb und sich umsah. Er erwartete bereits, dass ein weiteres Relaxo irgendwo auftauchen würde, um sie kaputt zu trampeln, doch es kam ganz anders: statt eines Pokémons, das auf sie zulief, riss der Boden vor Avalia plötzlich auf und ein Alola-Digri kam hervor, das nicht weniger unfreundlich guckte als das Elfun. „Elfun!“, rief das Pokémon aufgebracht und schien die beiden Menschen erstmal zu ignorieren. „Jetzt traust du dich also wieder auf den Boden, ja?! Na warte, wenn ich dich in die Finger bekomme!!“ Digdri hatten Finger…? Sakora runzelte die Stirn und warf einen verwirrten Blick zu Avalia. Das Elfun schien überrascht über das plötzliche Auftreten des Digdris zu sein. „D-Digdri! Mein Sch-Schatz! Du hier?!“ Was…? „Schatz?“, wiederholte Sakora flüsternd und versuchte sich einen Reim aus der ganzen Sache zu machen. Waren die beiden… zusammen? Was war denn hier los? „Wie kannst du es wagen, dich einfach auf die Wolke zu verziehen und mich hier allein zu lassen? Wie ungehobelt kann man nur sein!“, rief das Digdri weiter und schien außer sich vor Wut. Bei Arceus.


Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam So Sep 01, 2019 5:52 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #016, mit: Sakora
Kaum hatten sie den Baum gefunden, fing das Elfun wieder mit Zetern an. Wieder einmal wurden sie beleidigt, was einerseits total nervig und andererseits total verletzend war. Wenn es dem Elfun doch so lange gedauert hatte, hätte es ihnen doch helfen können! Es konnte ja wohl kaum erwarten, dass sie den Weg allein so schnell zurückfanden, wie es ihm vielleicht lieb gewesen wäre. Es war bewundersnwert, dass Sakora das einfach so ignorieren konnte und Avalia gab sich alle Mühe, es ihm gleich zu tun. Leider hatte sie damit nur geringfügig Erfolg, aber es war schon einmal gut, dass sie es einfach unkommentiert ließ. So gab sie dem Elfun wenigstens nicht noch mehr Angriffsfläche, richtig? Außerdem gab es doch auch etwas, um sich zu freuen: sie hatten den Baum wiedergefunden und konnten von ihm ausgehend nun den Weg zurück finden, da Ayla tatsächlich eine Spur gefunden hatte, der sie nun folgen konnten. Das war der beste Anhaltspunkt, den sie bisher hatten - und sie hatten es auch ganz allein geschafft! Nun hieß es nur noch, weiterzulaufen und dann hoffentlich diese eine Stelle wiederzufinden. Gedacht, getan - oder zumindest hatte Avalia das vor. Gemeinsam gingen sie die ersten Schritte in die entsprechende Richtung, die Ayla ihnen wies und kamen sogar recht weit, als plötzlich die Erde zu beben begann. Avalia rutschte direkt das Herz in die Hose - kam das Relaxo nun wieder? Wollte es sie wieder fressen oder zerquetschen? Sie hatte wirklich keine Lust, doch noch als Relaxofutter oder Flunschlik zu enden. Leicht panisch sah sich Avalia um und ermahnte sich immre wieder, ruhig zu bleiben, denn sie wusste ja gar nicht, was es war. Ein Relaxo konnte sie allerdings nicht entdecken, was schon ein gutes Zeichen war. Stattdessen riss nun aber der Boden direkt vor ihren Füßen auf - sie wäre wohl gestürzt, wenn sie nicht ohnehin bereits in ihrem Gang gestoppt hätte. Das Evoli allerdings, das ein Stück vor ihr gestanden hatte, musste einen kräftigen Satz zur Seite machen, um den Boden unter seinen Füßen nicht zu verlieren. Statt dem Relaxo tauchte nun ein neues Pokémon auf der Bildfläche auf: ein...Digdri mit Haaren? Bis sich Avalia daran erinnerte, dass in Alola die Digdri ja so aussahen, verging einige Zeit, in der das Digdri zu dem Elfun sprach und sich scheinbar über irgendetwas beschwerte, mit dem Avalia bisher aber noch nicht viel anfangen konnte. Außer der Tatsache, dass sie sich nicht vorstellen konnte, dass Digdri Finger hatten, war sie mehr verwirrt darüber, dass das Digdri scheinbar wütend auf das Elfun war. Waren sie jetzt hier in einen verbalen Pokémonkrieg gestolpert? Hoffentlich wollte ihnen das Digdri jetzt nicht auch noch an die Gurgel. Irgendwie schien es zu stimmen, dass hier alle Pokémon entweder schlecht drauf waren oder andere fressen wollten. Herrje...und es ging noch weiter! Offenbar war Digdri wütend darüber, dass sich Elfun auf die Wolke verzogen hatte - und das wiederum nannte das Digdri "Schatz"!? Was war denn hier los? In Avalias Kopf schossen unmittelbar die unterschiedlichsten Gedanken: Wohnte das Elfun also doch nicht auf der Wolke, sondern hier unten? Und waren die beiden Pokémon irgendwie zusammen? Avalia zuckte nur mit den Schultern auf Sakoras geflüsterte Frage; sie wusste auch nicht, was hier los war oder warum das Digdri als Schatz bezeichnet worden war. Vielleicht war das Elfun ja deshalb so mürrisch? Vielleicht hatte es sich mit dem Digdri gestritten! Aber..sie mussten den Streit doch jetzt nicht etwa beenden oder? "Ich und ungehobelt? Du solltest dir lieber an die eigene Nase fassen!" antwortete das Elfun aufgebracht, aber irgendwie weniger energisch als Avalia und Sakora gegenüber. Das war...interessant. Entweder, es hatte alle Energie schon bei ihnen verbraucht oder es traute sich nicht, dem Digdri gegenüber so zu sein, wie ihnen gegenüber. »Ehm..entschuldigung?« versuchte Avalia, sich zwischen die beiden Pokémon zu drängen, denn so würden sie ja gar nicht weiterkommen. "Ruhe auf den billigen Plätzen!" erntete sie die sehr unfreundliche Antwort des Digdri, das ihr damit mehr oder weniger komplett den Mund verbot, als wäre sie ein kleines Kind, das gerade ein Gespräch zwischen Erwachsenen gestört hatte. Da war das Elfun ja noch netter zu ihr gewesen...ratlos sah sie rüber zu Sakora, während die Schimpftirade des Digdri weiter ging. "Findest du es etwa lustig, einfach zu verschwinden? Dahin, wohin ich nicht kommen kann?" sagte es wütend und Avalia versuchte, sich einen Reim daraus zu machen. Also lebte Digdri nicht in den Wolken und kam auch gar nicht dorthin. Elfun aber schon, also lebten die beiden nicht zusammen? Alternativ hätte das Elfun sie natürlich auch belügen können, denn wie es schien, waren die beiden Pokémon öfter zusammen. Mit dieser neuen Situation musste Avalia jetzt erst einmal wieder zurecht kommen. Ayla hockte sich jedenfalls genervt auf den Boden und sah zu den beiden anderen Pokémon; das Evoli hatte auch langsam aber sicher genug von alledem.




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam So Sep 01, 2019 6:04 pm

#16 · Geburtstagsevent · Avalia
Sakora tat es Ayla gleich und setzte sich einfach auf den Boden. Es wirkte, als wäre das hier noch eine längere Geschichte und irgendwie hatte Sakora das Gefühl, dass sie ohne das Elfun, so unausstehlich es auch war, nicht zu Manaphy finden konnten. Ihnen blieb also nichts anderes übrig als zu warten und zu hoffen, dass diese kleine Streitsituation sich klären würde und sie weitergehen konnten. Allerdings schienen beide Gemüter recht erhitzt zu sein… zumindest war das Digdri nicht freundlicher als das Elfun, als es Avalia so gemein von der Seite angeschnauzt hatte. Sakora seufzte hörbar und stützte die Hände hinter sich auf dem Boden ab, um sich ein Stück zurückzulehnen. Das könnte vermutlich wirklich noch ewig dauern.
„Pah, einfach verschwinden!“, erwiderte das Elfun und schnaubte wütend. „Ich hab dir einen Zettel geschrieben!“ Wow, das…. änderte ja gar nichts. Sakora hob die Augenbrauen und sah zwischen den beiden Pokémon hin und her, je nachdem, welches gerade sprach. Es war ja nichtsdestotrotz ziemlich unhöflich, einfach an einen Ort zu verschwinden, an den der andere nicht gelangen konnte. Vor allem, wenn man augenscheinlich in einer Beziehung war. So schien Digdri das auch zu sehen. Die drei Köpfe schüttelten sich wild, so dass die Haare hin und her wirbelten und schnaubten anschließend. „Einen Zettel?!“, wiederholte es und tauchte wieder unter die Erde, um kurz vor Elfun wieder hochzuschießen. „EINEN ZETTEL?!“ Sakora hob die Augenbrauen und sah herüber zu Avalia, ehe er ihr mit der Hand andeutete, sich zu ihm zu setzen. Nicht, dass irgendeiner von ihnen noch in die Schusslinie irgendeiner Attacke geriet. „Alles was ich von dir erwartet habe, war meine Eltern kennenzulernen! Und genau an dem Tag, wo sie zu Besuch kommen, finde ich einen Zettel auf dem Küchentisch auf dem steht, dass du auf die Wolken ausgewandert bist! Was glaubst du eigentlich, was das soll?!“ Darauf schien Elfun erstmal keine Erwiderung zu haben. Stattdessen verschränkte es die Hände vor sich und schnaubte wütend.

„Ich glaube, wenn wir nichts machen, sitzen wir hier ewig.“ Aber Sakora war nicht besonders gut darin, derartige Streits zu schlichten. Er war gut darin, Pokémon zu beruhigen und sowas, aber er konnte die beiden ja schlecht mit seinem FangKom fangen. Das kam ihm falsch vor, jetzt wo die beiden Pokémon sich verhielten wie… Menschen. „Hast du eine Idee?“, fragte er an Avalia gewandt, auch ein wenig in der Hoffnung, dass sie als Frau vielleicht etwas sensibler für solche Themen war. Warum das Digdri wütend war, lag ja auf der Hand. Das konnte wohl jeder nachvollziehen außer Elfun, aber um den Streit zu schlichten, würde es ihnen gar nichts bringen, nun Schuldzuweisungen offenzulegen. Besser sie arbeiteten lösungsorientiert… aber wollten die beiden Pokémon sich überhaupt vertragen? Dass Sakora und Avalia sich nicht einmischen sollten, hatte Digdri ja schon mehr als klar gemacht.
„Digdri, Elfun ist eigentlich gerade dabei uns auf einer wichtigen Mission zu helfen…“, versuchte Sakora es vorsichtig und erhielt einen bösen Blick von einem der Köpfe als Antwort. „Aha! Ein paar Menschen sind also wichtiger als deine Freundin, ja?!“, pfefferte ein anderer Kopf Elfun entgegen. Freundin…? Wieso klang das Pokémon dann so männlich…? Seufzend schüttelte Sakora den Kopf.


Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam So Sep 01, 2019 6:26 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #017, mit: Sakora
Nachdem sie versucht hatte, sich einzumischen, ging der Streit einfach ohne sie weiter. Ayla hatte sich bereits auf den Boden gesetzt und Sakora tat es ihr gleich. Mit einem Seufzen folgte auch Avalia den beiden schließlich und ließ sich auf dem Boden nieder. Sie wollte nicht wirklich in der Schusslinie landen, wollte aber auch endlich weg von hier, was so ganz sicher nicht funktionierte. Avalia trommelet mit den Fingern auf dem Boden herum, während sie sich anhörte, dass das Elfun wohl einen Zettel geschrieben hatte, bevor es verschwunden war. Na das..war ja eine ganz wunderbare Begründung. Ein einfacher Zettel reichte sicherlich nicht aus, vor allem, weil das Elfun an einen Ort verschwunden war, an dem das Digdri gar nicht folgen konnte. An sich war das ja eine Sache zwischen den beiden Pokémon, aber leider wurde es gerade zu ihrer Angelegenheit, weil sie wohl irgendwie auf das Elfun angewiesen waren, auch wenn ihr das eigentlich gar nicht gefiel. Aber da hatte sie wohl kein Mitspracherecht. Avalia beobachtete die Situation noch eine ganze Weile und erfuhr so, dass die beiden tatsächlich zusammen zu sein schienen. Zumindest wollte das Digdri wohl, dass Elfun seine Eltern kennenlernte, wovor das wiederum aber geflohen war. Das allein reichte Avalia schon, um die Situation einschätzen zu können. Dass das Digdri wütend und vielleicht sogar enttäuscht war, konnte Avalia sehr gut verstehen, aber es würde wohl kaum etwas bringen, wenn sie sich jetzt gegen Elfun stellte - das sie sowieso nicht mochte. Sie war sich aber ziemlich sicher, dass die beiden Pokémon nicht zu einer Einigung kommen würden, jedenfalls nicht so schnell und Sakora schien das auch so zu sehen. Aber wie sollten sie sich hier einmischen ohne selbst Opfer der Situation zu werden? »Bisher nicht, aber vielleicht fällt mir was ein.« antwortete sie und grübelte darüber nach, wie sie sich einmischen konnte, ohne direkt wieder den Mund verboten zu bekommen. Sie konnte weder Digdri noch Elfun recht geben, weil dann der jeweils andere mit Sicherheit nur wütender werden würde. Also sollte sie versuchen, irgendeine Lösung zu finden, die zumindest für kurze Zeit für beide Parteien angenommen werden konnte.
Sakora versuchte sich inzwischen daran, dem Digdri zu erklären, dass Elfun ihnen gerade bei einer wichtigen Mission half - was wohl nur Salz in die Wunde streute, weil sich das Digdri jetzt hintergangen fühlte. Die beiden waren ganz gewiss zusammen, da war sich Avalia nun sicher, auch ewnn es sie überraschte, dass das Digdri hier tatsächlich der weibliche Part war. Auf der anderen Seite passte das Verhalten des Elfun tatsächlich eher auf den männlichen Part, zumindest glaubte Avalia, dass Frauen nicht so sehr einfach verschwanden, nur mit einem Zettel, der erklärte, wo man war. Avalia stand nun wieder auf mit dem festen Ziel, den Streit zumindest kurzzeitig auf Eis zu legen - denn Sakora hatte ihr da im Grunde eine gute Vorlage geliefert. »Ich kann verstehen, dass du wütend bist. Aber wir brauchen wirklich Elfuns Hilfe.« sprach sie, wobei sie selbstsicherer klang, als sie sich fühlte. Aber wenn sie hier total schüchtern agierte, würde das niemandem weiterhelfen. "Und wo war er, als ich ihn gebraucht habe?!" fauchte Digdri, sah Avalia dabei aber nicht an. Tja, das war wirklich eine gute Frage, aber wenn sie das jetzt sagen würde, würde der Streit auch nicht enden. »Es gibt bestimmt einen guten Grund. Aber schau' mal, mein Begleiter hier und ich, wir haben ein großes Problem, denn --« wollte sie erklären, wurde aber jäh von dem Digdri unterbrochen. "Euer Problem ist mir egal! Das hier geht euch gar nichts an!" rief es wütend aus und wandte sich wieder Elfun zu. "Ist es wirklich so schlimm, meine Eltern kennenzulernen?" Immer noch wütend sah es zu Elfun, das darauf wohl nichts zu antworten wusste. Das war die denkbar dämlichste Reaktion auf diese Frage, denn auch, wenn es nicht direkt ein "ja" war, bedeutete es im Grunde doch nichts anderes. Wenn das so weiter ging, würde das Digdri entweder weiter auf dem Elfun rumhacken, irgendwann sogar zu einer Attacke greifen oder einfach wütend verschwinden. Letzteres wäre Avalia wahrlich am liebsten.




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam Sa Sep 07, 2019 8:06 am

#17 · Geburtstagsevent · Avalia
Uff. Sakora war nicht wirklich ein Beziehungsmensch – wenn er ehrlich war, hatte er auch noch nie eine richtige Beziehung gehabt. Bei sich Zuhause war dafür nie Zeit gewesen und seit er Ranger war, hatte ihn die Arbeit zu sehr eingespannt. Trotzdem war er ja nicht dämlich und konnte gut nachvollziehen, weshalb das Digdri gerade sehr wütend war. Einfach zu verschwinden und das an einen Ort, an den der Partner nicht folgen konnte, war eine ziemlich miese Nummer und Digdris Wut dahingehend eigentlich gerechtfertigt. Es war gerade einfach nur ein sehr unpassender Zeitpunkt, um sich darüber aufzuregen, denn sie wollten eigentlich gerne dieses Manaphy finden und zurück in ihre eigenen Körper gelangen. Ohne Elfun würde das nicht funktionieren. Leider hatte auch Avalia keine richtige Idee, wie sie den Streit schlichten konnten – und es stand ja auch in den Sternen, ob der sich überhaupt schlichten ließ. Mit gehobenen Augenbrauen beobachtete Sakora das Geschehen und sein Blick lag immer jeweils auf demjenigen, der gerade sprach. Dem Elfun mangelte es auf jeden Fall an Erklärungen (die überzeugen konnten) und es schien Sakora, als wolle Digdri diesen Streit ohnehin gar nicht klären wollen, sondern nur Luft ablassen.
Mit einem langgezogenen Seufzen lehnte Sakora sich zurück und schüttelte leicht den Kopf. „So sitzen wir hier noch ewig…“, murmelte er leise zu Avalia und legte den Kopf in den Nacken, um in den Himmel zu sehen. Die Wolken, die dort schwebten, sahen verdächtig nach normalen Wolken aus, doch Sakora kam nicht drum herum, sich irgendwie unwohl zu fühlen, weil es ja sein konnte, dass wieder eine herunterfiel und sie plötzlich platt matschte. Mit verzogenem Gesicht sah er wieder nach vorn zu den beiden Streithähnen, die sich noch immer nicht hatten einigen können.

Seine Worte schienen alles nur noch schlimmer zu machen, weshalb er von da an einfach die Klappe hielt. Öl ins Feuer gießen war das Letzte, was Sakora wollte, denn dann würde sich ihre Weiterreise nur noch mehr verzögern. Avalia übernahm stattdessen das Wort und versuchte, dem Digdri zu erklären, was gerade los war – doch ähnlich wie sein Freund, ließ Digri sie nicht einmal aussprechen, sondern fiel ihr ins Wort und gab gar keine Möglichkeit, sich irgendwie zu erklären. Sakora seufze erneut und rieb sich mit den Händen über das Gesicht. Das konnte noch Jahre dauern.
„Gibs doch einfach zu!“, rief Digdri Elfun dann zu und deutete mit einem Kopfnicken zu Avalia. „Ist das deine neue Freundin?!“ Warte – was?! Verwirrt blinzelte Sakora und runzelte nun vollkommen ungläubig den Kopf. War das deren ernst? „Okay, jetzt übertreibt ihr aber ein wenig…“, murmelte er und hievte sich schließlich wieder auf die Beine. Mit einem ernsten Blick sah er zu Elfun herüber. „Avalia und ich gehen jetzt weiter und suchen Manaphy. Wenn du mitkommen willst, solltest du das hier klären.“ Es lag auf der Hand, dass sie den Weg zum legendären Pokémon nicht ohne Elfuns Hilfe finden würden, doch Sakora hoffte, dass die Drohung irgendwelche Früchte tragen könnte. Schlimmer machen konnte Elfun es ja sowieso nicht mehr, da könnte er Digdri auch einfach hier stehen lassen… Auch wenn es ziemlich gemein wäre.


Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam Sa Sep 07, 2019 11:59 am

Geburtstagsevent 2019
Post #018, mit: Sakora
Sakora hatte wahrscheinlich recht damit, dass sie hier noch ewig sitzen würden, wenn sie nichts unternahmen. Das stellte sich allerdings als schwieriger heraus, als Avalia gehofft hatte, denn wirklich mit den Pokémon reden konnten sie ja nicht. Sie waren nur mit sich selbst beschäftigt, was zu einem gewissen Grad auch verständlich war, nur war Avalias und Sakoras Problem vielleicht auch ein wenig schwerwiegender als dieser Beziehungsstreit. Das würde Avalia allerdings bestimmt nicht sagen, denn für das Digdri übertraf zur Zeit wohl nichts diesen kleinen Streit zwischen den beiden Pokémon. Nachdem Sakora erfolglos versucht hatte, irgendwie einzugreifen, versuchte Avalia selbst ihr Glück. Sie versuchte, ihr Problem darzulegen und dass sie dafür ja Elfuns Hilfe brauchten, allerdings kam das auch nicht sehr gut bei dem Digdri an, das jetzt doch tatsächlich davon ausging, dass Avalia Elfuns neue Freundin war. Diese war darüber so überrascht wie Sakora, der sich dann sogar zu Wort meldete. Irgendwie wurde das hier gerade noch seltsamer als bisher ohnehin schon. Nicht nur, dass Digdri sie gerade für die neue Partnerin eines Pokémon hielt - weil es ja so logisch war, dass ein Mensch mit einem Pokémon eine Beziehung führte .. - sie war gerade auch gar nicht in ihrem eigenen Körper, sodass sie eigentlich gar nicht wie eine Frau aussah. Bedeutete das, dass in dieser Welt die Geschlechter generell vertauscht waren und Digdri in ihrer Welt eigentlich männlich wäre? Würde das wiederum nicht auch bedeuten, dass sie in dieser Welt keine Chance hatten, wieder in ihre Körper zu kommen? Aber Elfun hatte gesagt, dass Manaphy ihnen helfen konnte. Oder zumindest hatte das Pokémon das angedeutet. Wenn sie darüber nachdachte, hatte Elfun ihnen das eigentlich nie bestätigt..Während Avalia darüber nachdachte, erhob sich Sakora und verkündete, dass sie nun gehen und Manaphy suchen würden, unabhängig davon, ob Elfun nun mitkommen würde oder nicht. Auch wenn sich Avalia fast sicher war, dass das Elfun ihnen wohl folgen würde, hielt sie es nicht für schlau, ohne es zu gehen, denn allein würden sie Manaphy bestimmt nicht finden, so nervig das Elfun auch war. "Wag es dich ja nicht, jetzt zu gehen!" warnte das Digdri erbost und Avalia wollte lieber nicht wissen, was passieren würde, wenn Elfun doch noch gehen würde. Sie sah zu Sakora rüber, um abzuschätzen, ob er nun einfach gehen oder noch warten würde, für Ayla war es aber eine klare Sache: das Evoli war bereits aufgestanden und vor gegangen, denn es hatte immerhin die Fährte längst aufgenommen und wollte, dass es endlich weiter ging. Darauf, noch weiter zu warten, hatte es jedenfalls keine Lust mehr. »Klär' das und komm' dann nach, wenn du willst.« sagte Avalia noch zu dem Elfun, bevor sie sich tatsächlich umdrehte, um ihrem Partnerpokémon zu folgen. So ging es immerhin nicht weiter und zur Not würden sie den Weg zu Manaphy doch bestimmt auch selbst finden. Hoffte sie...die Frage war nur, wie lange sie dann dafür brauchen würden.
Das mussten sie aber zum Glück gar nicht, denn Avalia hörte noch, wie das Elfun seine Entscheidung fällte. "Tut mir leid, wir reden später weiter." sagte es schnell und kam Sakora und Avalia dann hinterher, was dem Digdri natürlich gar nicht gefiel. Man konnte noch hören, wie es wütend die Luft ausstieß und mit einem lauten Fluch wieder in der Erde verschwand. Avalia glaubte gehört zu haben, dass das Elfun heute lieber nicht nach Hause kommen sollte - jetzt waren sie wohl auch noch Schuld, dass sie das Ganze noch schlimmer gemacht hatten. Aber was konnten sie denn schon dafür? »Da wird das Elfun wohl noch Probleme bekommen.« flüsterte sie Sakora zu, ehe sie sich wieder voll darauf konzentrierte, ihrem Evoli zu folgen. Sie musste zugeben, dass sie wirklich froh darüber war, dass das Elfun ihnen nun doch sofort folgte.




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam So Sep 08, 2019 10:11 am

#18 · Geburtstagsevent · Avalia
Ayla hatte hier definitiv den richtigen Riecher – und das nicht nur, weil sie die Fährte zurück aufgenommen hatte, sondern weil sie sich auch nicht weiter mit diesem lächerlichen Streit befasste, sondern einfach davon spazierte. Sakora sah dem Pokémon einen Moment nach, ehe er ratlos zu Avalia herübersah und anschließend zu den beiden Streithähnen, die offenbar keine gemeinsame Basis finden konnten. Klug war es bestimmt nicht, wenn sie ohne Elfun weitergingen, denn spätestens ab dem Punkt, wo sie vorhin aufgewacht waren, wüssten sie schließlich nicht mehr, wo lang sie nun gehen mussten, um zu Manaphy zu gelangen. Sakora hoffte eigentlich nur, dass er das Elfun durch die frühzeitige Abreise dazu bewegen könnte, auch mitzukommen und den Streit später zu klären – auch wenn das ein wenig egoistisch war.
Sakora nickte Avalia also zu, als sie ihn fragend ansah und wandte sich schließlich um, um Ayla zu folgen. Das Evoli war bereits ein gutes Stück vor ihnen, aber solange sie es nicht aus den Augen verloren, würden sie den Weg wohl finden. Ob Elfun folgen würde oder nicht, würde sich ja zeigen – auch wenn Sakora natürlich hoffte, dass es kommen würde. Mit einem leisen Seufzen sah er zu Avalia herüber und nickte langsam. „Absolut“, stimmte er Avalia zu, zuckte dann jedoch leicht mit den Schultern. „Aber ein bisschen gönne ich es ihm, wo er sonst selbst immer nur jeden anmeckert und blöd anmacht.“ Wie man in den Wald ruft, kommt es bekanntlich wieder heraus. Und genau das war nun bei Elfun passiert – gewissermaßen konnte man sicher auch von Karma sprechen. Ein wenig konnte Sakora den Stress, den das Elfun nun hatte, natürlich auch verstehen, doch für ihn war das keine Entschuldigung für den Umgang, den Elfun mit ihnen beiden geführt hatte.

Elfun lief ein Stück weit hinter ihnen her und schien vor sich hin zu grummeln. Nach so einer Ansage konnte Sakora das gut verstehen, aber Mitleid empfand er nicht wirklich für das Pokémon. Er warf einen kurzen Blick über seine Schulter nach hinten und beobachtete einen Moment, wie das Elfun immer mal wieder wütend einen Stein nach vorn trat, allerdings sonst nichts großartiges machte. Ein paar Minuten Ruhe vor dem Gezeter zu haben war wirklich Musik in seinen Ohren.
Als er den Blick wieder nach vorn richtete, konnte er sehen, dass Ayla mittlerweile stehengeblieben war. Offenbar hatte sie das Ende des Duftpfads und damit den „Anfang“ ihrer Reise gefunden und nun, wo Sakora sich umsah, konnte er auch langsam die Umgebung wiedererkennen. Es fühlte sich immer noch irgendwie anders an, aber Ayla würde sich sicherlich nicht geirrt haben. Er ging leicht in die Knie, als sie Ayla eingeholt hatten und streichelte ihr lobend über den Kopf. „Sehr gut gemacht, Ayla. Ohne dich hätten wir wohl nicht zurückgefunden“, lächelte er und richtete sich wieder auf. „Nur wohin nun?“, fragte er an Avalia gewandt und hob die Augenbrauen. Sie waren wieder am Anfang und wenn die unsichtbaren Wände weg waren, würden sie ja überall hingehen können – was zwar eine schöne Auswahl war, ihnen nun aber nicht viel nutzte. Ein Blick zum Elfun verriet ihnen, dass er noch immer grummelte und eine Duftspur würde Ayla nun auch nicht mehr finden können.




Lunartanz
Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Relaxoam So Sep 08, 2019 11:38 am

Ihr habt es wirklich geschafft, hier ist sie wieder! Die Stelle mit dem Feldweg und der unsichtbaren Wand. Nur, zum Glück, kein Relaxo mehr in Sicht. Elfun allerdings hat wieder zu meckern. Immerhin ist das gar keine unsichtbare Wand! Sondern ein Dimensionsloch, welches seinen besten Freund Manaphy gefangen hält. Ihr hättet doch mal sofort darauf kommen können, es irgendwie zu durchbrechen! Immer diese Laien.

Ziel: Finde einen Weg in das Dimensionsloch.



Habt ihr das Ziel für diese Phase erreicht, so kennzeichnet dies unter dem letzten Post mit diesem Code, so dass es weitergehen kann! Bei Fragen oder Problemen könnt ihr euch bei Kaya melden! Viel Spaß!
Code:
<center><rd>Lunartanz</rd></center>
Relaxo
Langschläfer
Mürrische Elfun - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_143  Elfuns dicker Freund Mürrische Elfun - Seite 2 547

Punkte : 1000
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam So Sep 08, 2019 1:32 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #019, mit: Sakora
Sie konnten wohl von Glück sprechen, dass das Elfun ihnen doch noch gefolgt war und jetzt sogar soweit Ruhe gab, dass sie sich voll und ganz auf den Weg konzentrieren konnten, der vor ihnen lag. Ayla tapste auch fleißig voraus. Das Evoli war gewillt, den Ort des Anfanges schnell zu finden, denn langsam ging dem Pokémon die Situation doch so sehr auf die Nerven, dass es sie nur schnell beendet wissen wollte. Avalia konnte das nur recht sein und so folgte sie ihrer Partnerin weiter, bis Ayla tatsächlich stehen blieb; sie hatten den Anfang gefunden! Avalia erkannte ihn sogar wider, auch wenn das Relaxo nicht mehr da war und es auch sonst leicht verändert wirkte. Die Grundstruktur war jedoch die selbe - samt unsichtbarer Wände, die ihnen nach wie vor den Weg versperrten. Weshalb sie im Grunde wieder in einer Sackgasse waren. Und Elfun war sich sicher, dass sie hier richtig waren? Avalia konnte es sich kaum vorstellen, denn wie sie es in Erinnerung hatte, gab es nur den einen Weg, den sie auch beim ersten Mal schon genommen hatten - wenn auch weniger entspannt als jetzt gerade, denn wenigstens wurden sie im Augenblick nicht von einem wütenden Pokémon verfolgt. Elfun wirkte allerdings immer noch nicht besser gelaunt, was Avalia sogar zu einem gewissen Grad verstehen konnte. Gleichzeitig sah sie es aber auch wie Sakora: eigentlich hatte das Pokémon es nicht anders verdient, so wie es mit anderen umsprang. Darüber konnten sie sich aber später auch weiter Gedanken machen oder sie einfach vergessen, denn Sakora stellte die entscheidene Frage: wohin sollten sie nun gehen? »Hier sind nur wieder die unsichtbaren Wände.« merkte Avalia an, während sie sich ebenfalls zu Ayla hinab beugte und dem Evoli, wie Sakora zuvor, als Dank und Lob über den Kopf strich. Aber nur, weil sie den Anfang wieder gefunden hatten, waren sie noch immer nicht bei Manaphy. Aber - und das wunderte Avalia gerade gar nicht - das Elfun hatte wieder etwas zu meckern! "Unsichtbare Wand? Da sieht man es mal wieder, Menschen sind einfach dumm!" Schön war die Zeit gewesen, in der das Elfun nur mit sich selbst gesprochen hatte. Avalia kam nicht umhin, kurz zu seufzen, wandte sich dann aber wieder dem Elfun zu. »Und was haben wir dieses Mal übersehen?« fragte sie nach, wohl wissend, dass sie jetzt wieder einen auf den Deckel bekommen würde. Mittlerweile war sie es von dem Pokémon ja gewohnt, weshalb sie sich darauf einstellen konnte. "Na das Dimensionsloch natürlich! Oder wo, glaubt ihr, wird Manaphy sonst gefangen gehalten?" Wieder einmal sprach das Elfun, als wäre es das Natürlichste von der Welt, dass ein Manaphy in einem - unsichtbaren - Dimensionsloch gefangen gehalten wurde. Natürlich. Wie hatten sie da auch nicht von selbst drauf kommen können? Allerdings ergaben sich für Avalia dabei auch wieder mehr Fragen als Antworten. Von wem wurde Manaphy gefangen gehalten und warum? Was genau durfte sie sich nun unter einem Dimensionsloch vorstellen und wie sollten sie es finden? Avalia konnte nichts weiter sehen als eine weite Ebene, die sie dank unsichtbarer Wände aber niemals würden erreichen können. »Okay, und wo finden wir das Loch?« wollte sie erst einmal wissen, denn alles weitere würde sich wohl noch im Laufe der Zeit ergeben. Richtig?




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam So Sep 08, 2019 1:44 pm

#19 · Geburtstagsevent · Avalia
Sie hatten also ihre Anfangsposition wiedergefunden, die weitestgehend unverändert war. Sakora stellte mit Bedauern fest, dass die unsichtbaren Wände tatsächlich noch immer da waren – aber dann gab es doch tatsächlich nur einen einzigen Weg und den waren sie gerade gekommen. Elfun hatte ihn als den falschen Weg betitelt, aber offensichtlich ging es nirgendwo anders her. Vorsichtig, mit ausgestreckter Hand, ging Sakora nach vorn, bis er eine der unsichtbaren Wände erreicht hatte und die Hand nachdenklich darüber fahren ließ. Es fühlte sich eigentlich ganz normal an und erst recht nicht wie etwas, was sie einfach so durchbrechen konnten. Genervt seufzte er einmal und wandte den Blick in den Himmel. Vielleicht konnte man drüberklettern? Oder wie Digdri drunter her graben? Aber Sakora, Avalia und Ayla konnten weder fliegen, noch hatten sie Utensilien zum Graben dabei, also waren das auch keine richtigen Optionen.
Als Avalia Elfun ansprach, wandte der Ranger sich den beiden zu und ahnte bereits, dass die Frage nicht auf freundliche Ohren stoßen würde. Bis jetzt war Elfun so schön leise gewesen; nun würden sie wahrscheinlich wieder die komplette Schimpftriade abbekommen – und so war es auch. Dass er Menschen für dumm hielt, das war mittlerweile klar und ließ Sakora nur kurz die Augen verdrehen. Er wüsste wirklich gerne mal, was er so vehement gegen Menschen hatte. Avalia und er hatten ihm schließlich rein gar nichts getan und trotzdem wurden sie die ganze Zeit die Ziele seiner schlechten Laune. Die Erklärung von Elfun ließ Sakora dann jedoch stutzen. „Dimensionsportale?“, wiederholte er rhetorisch und runzelte die Stirn. Wenn es ein Portal war, musste man ja irgendwo hineinkommen können, oder nicht? Vielleicht mussten sie nur die richtige Stelle finden und konnten dann weitergehen. Sofort fing Sakora an, mit beiden Händen die unsichtbaren Wände abzutasten, in der Hoffnung, dass er irgendwo etwas finden könnte. Doch soweit fühlte sich alles so fest und stabil an wie eine normale Wand.
„Euer Ernst?“, fragte Elfun genervt und patschte sich die Hand gegen das Gesicht. „Ihr seid echt zu dämlich! Ihr müsst dein Eingang finden, ihr Dummbatze!“ Ja, klar, war ja selbstverständlich und wie man diesen Eingang fand, das lag ja auch auf der Hand. Sakora musste einen genervten Kommentar unterdrücken, als er sich Avalia und Elfun wieder zuwandte. „Also müssen wir diese Wand einfach nach dem Loch absuchen und in die andere Dimension gelangen?“, fragte er stattdessen und bekam als Reaktion ein Nicken, das allerdings aussah, als würde Elfun glauben, Sakora hätte jetzt erst verstanden, dass man Luft zum Atmen brauchte. „Gut, dann machen wir das.“ Das Abtasten der „Wände“ hatte nichts gebracht, also mussten sie vielleicht tatsächlich durchbrechen? Sakora ging ein paar Schritte zurück und drehte sich leicht zur Seite, um anschließend mit etwas Schwung gegen eine der Wände zu laufen, wie man sonst Türen aufbrechen würde. Das Ergebnis war allerdings nur ein dumpfer Schmerz in der Schulter und kein Aufbrechen der Wand. „Vielleicht müssen wir es öfter versuchen.“ Er ging wieder ein paar Schritte zurück und seufzte einmal still. Vielleicht handelte es sich bei der Wand ja auch nur um super stabiles, blitzblank geputztes Glas und sie würden nur ein paar Mal dagegen rammen müssen, bis es aufbrach…?


Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam So Sep 08, 2019 2:01 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #020, mit: Sakora
Sakora war genauso überrascht über diese Dimensionslöcher wie es Avalia war, allerdings verwunderte sie das auch nicht weiter. Alles, was hier passierte, würde in ihrer Welt so ganz sicher nicht existieren, weshalb es für sie beide völliges Neuland war. Elfun war da meist leider auch keine große Hilfe, aber wenigstens beantwortete es jetzt ihre Fragen, wenn auch sehr unfreundlich. Während Sakora versuchte, die Wand nach dem entsprechenden Loch abzusuchen, klärte das Pokémon sie darüber auf, dass sie den Eingang finden mussten. Ja..da wäre Avalia jetzt wahrscheinlich auch selbst drauf gekommen, die Frage war nur, wie sie das anstellen sollten. Hier fragte Sakora auch noch einmal nach, erhielt allerdings nur ein Nicken, das aussah, als läge das ja wohl auf der Hand. Also gut, dann würden sie jetzt eine Wand abtasten, die sie nicht sahen, nach einem Dimensionsloch, von dem sie nicht wussten, wie groß oder tief es war oder was sich dahinter verbarg. Das klang wirklich nach einem ganz wunderbaren Plan, aber ihnen blieb wohl auch nichts anderes übrig. »Okay, Ayla hilfst du uns?« fragte sie ihr Evoli, dann sonst ja auch nichts zu tun hätte. Das Pokémon zu ihren Füßen wirkte sowieso ziemlich genervt, vor allem von der Umgehensweise des Elfun mit Sakora und Avalia. Und die Rangerin fürchtete, dass Ayla irgendwann noch eingreifen würde, wenn sie das kleine Pokémon nicht beschäftigte. Das Evoli nickte auch, wenn auch weniger enthusiastisch als zuvor und bedachte das Elfun noch mit bösen Blicken, ehe es sich der Wand zuwandte und mit seiner Pfote dagegen stieß. Sie tasteten die Wände eine Zeit lang ab, hatten damit jedoch keinen Erfolg. Sakora hatte dafür allerdings eine neue Idee: die Wand rammen und so vielleicht das Loch freilegen. Na ob das klappen würde? Sicherlich würde es ihnen nur blaue Flecken einbringen. Und Avalia war auch nicht die Stärkste, weshalb Sakora in ihren Körper damit wohl einige Probleme bekommen würde. Avalia wusste aber auch nicht, was sie sonst machen sollten und sah Sakora dabei zu, wie er in ihrem Körper mit Vollgas gegen die Wand lief. Avalia zuckte beim Aufprall unwillkürlich zusammen, obwohl sie selbst den Schmerz gar nicht spürte. Sollte das wirklich so gemacht werden? Es bestand natürlich die Möglichkeit, dass die Wand einfach aus Glas bestand und irgendwann zerspringen würde, aber was, wenn sie aus viel stabilerem Material bestand? Dann würden sie sich wohl eher alle Knochen brechen, bevor sie das Loch finden würden. Avalia seufzte innerlich. Sie konnte das Sakora natürlich nicht allen machen lassen, weshalb sie selbst nun auch anfing, die Wand zu rammen. Ayla tat es ihnen gleich, allerdings hatte der kleine Körper nicht wirklich eine Chance, hier irgendetwas zu bewegen, weshalb das Pokémon sogleich dazu überging, die Wand zu beschnuppern. Vielleicht konnte sie ja irgendwo einen Luftzug ausmachen, der ihr verriet, wo das Loch war. Falls es so etwas in Dimensionslöchern denn überhaupt gab. Aber dann wüsste sie zumindest, wo sie die Wand rammen konnte, ohne sich alle Knochen zu brechen! »Vielleicht versuchen wir es gleichzeitig?« schlug Avalia vor, denn wenn sie gleichzeitig die Wand trafen, würden sie bestimmt mehr Schaden anrichten. So die Theorie, aber ob das in der Praxis auch so funktionieren würde? Avalia bezweifelte ja immer noch, dass das eine gute Herangehensweise war, aber da das Elfun ihnen auch keine anderen Anhaltspunkte gegeben hatte, sollten sie es wohl einfach weiter versuchen.




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam So Sep 08, 2019 2:17 pm

#20 · Geburtstagsevent · Avalia
Nun, wirklich Erfolg trug ihre Aktion nicht gerade. Außer einer schmerzenden Schulter regte sich überhaupt nichts und die „Wand“ bekam nicht einmal leichte Risse oder sonst irgendetwas, was darauf hinweisen könnte, dass sie irgendeinen Fortschritt machten. Ewig konnten sie das ja auch nicht machen, denn früher oder später würden sonst wohl ihre Schultern durchbrechen statt der Wand – und das war eher nichts, worauf Sakora sonderlich scharf war. Avalia schloss sich ihm jedoch an und auch Ayla versuchte immer mal wieder, die Wand zu rammen, um sie irgendwie zum Einsturz zu bringen. Doch so wirklich etwas tat sich auch nicht, egal wie sehr sie es versuchten. Elfun saß derweil etwas abseits und beobachtete die kleine Truppe amüsiert – das erste Mal heute, dass man ihn mal lächeln sah. Aber die Situation über die er lachte war nicht unbedingt eine, die Sakora nun als lustig beschreiben würde.
„Mhm, versuchen wir es.“ Er nickte seiner Partnerin zu und wartete, bis sie bereit stand, damit sie es nochmal gemeinsam versuchen konnten. Sinn ergab es, immerhin traf die Wand so die doppelte Kraft – nur war die Frage, ob es dann bereits genug Kraft war. „Eins, zwei… drei!“ Mit Anlauf liefen sie wieder auf die Wand zu, doch prallten genau so wie zuvor wieder ab. Alles was sie bekamen waren Schulterschmerzen und sonst nichts, weshalb Sakora entnervt seufzte und die Hände in die Luft warf. „Das kann doch nicht wahr sein! Hast du keinen Bock uns mal zu helfen?!“ Wütend wandte er sich zu Elfun um, der nur den Kopf schüttelte. „Nö, wieso sollte ich? Ihr seid doch die Menschen.“ War das sein Ernst?! „Und es ist dein Freund, den wir hier befreien sollen, also kannst du ja wohl mal mithelfen, statt hier nur rumzusitzen und absolut gar nichts zu tun!“
Elfun sprang nun auf die Beine und stellte sich vor Sakora, nur um ihn von unten griesgrämig anzusehen. „Ich habe ja wohl schon mehr als genug gemacht! Ihr Menschen tut doch immer so, als wärt ihr die intelligenteste Rasse, also warum braucht ihr meine Hilfe, heh?! Ihr werdet es ja wohl hinbekommen, so ein mickriges Dimensionsloch zu finden!“ Wütend stemmte er seine kleinen Pfoten in die Seiten und starrte Sakora wütend an, der ihn nur zurückanstarrte. „Wir wissen nicht einmal, was dieses Dimensionsloch überhaupt sein soll, also wie sollen wir es finden!“ Das war ja wohl unerhört! Genervt wandte Sakora sich wieder um und sah zu Ayla und Avalia, die ebenso ratlos dreinblickten wie er selbst. Nachdenklich ließ er den Blick über die Umgebung schweifen, auf der Suche nach etwas, was ihnen helfen konnte, doch weit und breit war nicht mal ein Stein zu sehen. Kopfschüttelnd wandte er sich dann wieder Avalia zu. „Wir können nicht den ganzen Tag damit verbringen, gegen unsichtbare Wände zu springen. Irgendetwas müssen wir doch tun können?“ Etwas Verzweiflung schwang in seinem Tonfall mit, doch der Ärger über Elfun war noch immer sehr präsent. Er war sich sicher, dass Elfun bestimmt irgendetwas wusste, was ihnen weiterhelfen könnte und das er ihnen einfach nur vorenthielt, weil er unhöflich und gemein war.


Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam So Sep 08, 2019 3:13 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #021, mit: Sakora
Es war einen Versuch wert, gemeinsam gegen die Wand zu laufen, auch wenn sie bereits befürchtete, dass ihr danach alles wehtun würde. Aber sie nahmen gemeinsam Anlauf, liefen auf die Wand zu - und prallten dann wenig elegant davon ab. Das hatte also auch nicht den gewünschten Effekt erzielt, sondern vielmehr dafür gesorgt, dass sich Schmerzen in ihrem Arm ausbreiteten und sie immer genervter wurde. Elfun schien das Ganze ja ganz amüsant zu finden, was allerdings auch nicht dazu beitrug, dass die Situation irgendwie besser wurde. Sakora reichte es wohl auch, denn nun war er es, der sich wütend an das Pokémon wandte. Sie sollte sich definitiv merken, dass sie Sakora lieber nicht verärgern sollte, denn wenn es einmal soweit war, konnte man ihm seine Wut doch deutlich ansehen. Er verlangte zu wissen, warum das Elfun ihnen denn nicht half, was durchaus eine berechtigte Frage war. Immerhin sollten sie hier Elfuns Freund Manaphy befreien und nicht einen ihrer Freunde. Sicherlich hätte Avalia dem Manaphy auch so geholfen, da sie es gar nicht leiden konnte, wenn Pokémon in Schwierigkeiten waren, aber Sakora hatte durchaus Recht damit, dass Elfun ihnen ruhig dabei zur Hand gehen konnte. Der hielt das allerdings gar nicht für nötig, denn sie waren hier ja schließlich die Menschen. Was hatte das denn bitte damit zu tun? In ihrer Welt halfen sich Menschen und Pokémon gegenseitig und arbeiteten Seite an Seite, um die unterschiedlichsten Ziele zu erreichen. Warum war das denn hier nicht möglich? Elfun war wohl der Meinung, schon genug getan zu haben und zu allem Überfluss behauptete es, dass die Menschen doch immer sagten, die intelligenteste Rasse zu sein. Sicherlich, auf manche traf das bestimmt zu, Avalia sah das allerdings überhaupt nicht so, weshalb es sie durchaus ärgerte, dass Elfun das einfach in den Raum stellte. Gerade lieferten sich Sakora und das Elfun einen kleinen Wutausbruch, während Avalia hilflos daneben stand und keine Ahnung hatte, was sie tun sollte. Sie sah ratlos zu Ayla hinab, die über das alles auch überhaupt nicht begeistert war. Sie hatte darin inne gehalten, die Wand abzuschnuppern und blickte das Elfun nun auch wieder wütend an. Leise fing das Evoli zu knurren an, bis zu dem Zeitpunkt, an dem sich Sakora wieder ihnen beiden zuwandte. Er hatte Recht damit, dass sie nicht den ganzen Tag gegen die Wand laufen konnten - das brachte ihnen überhaupt nichts, allerhöchstens noch Schmerzen, die sie dann noch eine Weile begleiten würden. »Ich weiß es doch auch nicht..« murmelte Avalia ratlos. Abtasten hatte nicht funktioniert und Rammen auch nicht. Sie hatte keine Ahnung, wie man Dimensionslöcher fand und konnte entsprechend auch nicht sagen, was sie nun noch tun konnten. So verzweifelt und wütend sich Sakora anhörte, fühlte sich Avalia auch und so fuhr sie sich durch die Haare. Sicherlich gab es irgendeine Lösung, auf die sie bisher noch nicht gekommen waren. Und als wären Sakoras verzweifelte Worte ein Schalter, schien sich Ayla daran zu erinnern, dass sie ja eigentlich etwas vor gehabt hatte. Sie bellte kurz, um auf sich aufmerksam zu machen, dann tappste sie einige Meter von der unsichtbaren Wand weg, hin zur gegenüberliegenden Wand, die die Grenze des Anfangs markierte. Für Avalia gab es nach wie vor nur einen Weg, doch Ayla schien etwas gefunden zu haben, das ihnen helfen würde. Zumindest nahm Avalia das an, weshalb sie neugierig abwartend das Evoli dabei beobachtete, wie es sich in Position brachte. Es duckte sich in Kampfhaltung, dann rannte es nach und wurde immer schneller, bis der Sprint in einen Ruckzuckhieb überging. »Das solltest du vielleicht lieber nicht machen!« versuchte Avalia ein wenig panisch, ihre Partnerin davon abzuhalten, in hohem Tempo gegen die Wand zu rennen, die Sakora und sie ja auch nicht zum Bersten gebracht hatten. Ayla aber hielt nicht an und wurde auch nicht langsamer, sondern steuerte einen einzigen Punkt auf der Wand an. Kurz vor dem Aufprall sprang sie nach oben und rammte die Wand ungefähr auf Kniehöhe und kam nur Sekunden später leicht benommen auf dem Boden auf. Avalia rannte sofort zu ihr, um sie in die Arme zu nehmen, denn der Aufprall hatte sicher weh getan. Doch er hatte tatsächlich Wirkung gezeigt: die Wand gab nach und man konnte hören, dass sie in viele Teile zerbrach. Dahinter tat sich etwas auf, das wohl das Dimensionsloch darstellen sollte. »Du hast es geschafft!« rief Avalia erfreut aus, auch wenn sie keine Ahnung hatte, wie Ayla das hinbekommen hatte. Tatsächlich hatte sie einfach einen Riss ausfindig gemacht, durch den ein leichter Lufthauch gekommen war. Das hatte ihr zwar immer noch keine Garantie gegeben, aber sie hatte langsam die Nase voll davon, dass sie nicht weiterkamen und Elfun ihnen keine Hilfe war. Es wurde langsam Zeit, dass sie das Spielchen endlich beendeten!


Lunartanz





Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Relaxoam So Sep 08, 2019 3:20 pm

Das Dimensionsloch ist überwunden. Aber wo ist Manaphy? Elfun beleidigt euch erneut. Immerhin habt ihr doch gar keine Ahnung, dass Manaphy am liebsten verstecken spielt! Findet also das schlüpfrige Pokémon in dieser komischen Dimensionswelt und lasst endlich eure Körper tauschen. Allerdings macht es euch das blaue Pokémon nicht leicht, es kann sich anscheinend teleportieren!

Ziel: Findet Manaphy und überzeugt es euch endlich zurück zu verwandeln.



Habt ihr das Ziel für diese Phase erreicht, so kennzeichnet dies unter dem letzten Post mit diesem Code, so dass es weitergehen kann! Bei Fragen oder Problemen könnt ihr euch bei Kaya melden! Viel Spaß!
Code:
<center><rd>Lunartanz</rd></center>
Relaxo
Langschläfer
Mürrische Elfun - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_143  Elfuns dicker Freund Mürrische Elfun - Seite 2 547

Punkte : 1000
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam Fr Sep 13, 2019 7:45 pm

#21 · Geburtstagsevent · Avalia
Ihm waren die Ideen ausgegangen und Avalia ging es nicht anders. Elfun war, wie immer, absolut keine Hilfe und wenn Sakora ganz ehrlich war, hatte er langsam auch einfach keine Lust mehr. Natürlich wollte er Manaphy helfen und es aus dem Dimensionsgefängnis befreien, aber wenn sie einfach nicht weiterkamen und augenscheinlich feststeckten, weil der einzige, der ihnen helfen konnte, lieber lachen wollte, dann war es wirklich einfach zum Verzweifeln. Wie sollten sie dem Pokémon und sich selbst helfen, wenn es einfach keinen Weg gab? Sakora war kurz davor, sich einfach vollkommen genervt auf den Boden zu setzen und auf ein Wunder zu hoffen, als Ayla die Sache nun in die Hand nahm. Verwirrt beobachtete er, wie das Evoli die Attacke ausführte und konnte Avalia nur darin beipflichten, dass es sicherlich keine gute Idee war, mit dieser Geschwindigkeit gegen die Wand zu laufen, doch aufhalten konnten sie das Evoli nicht mehr. Er zuckte ein wenig zusammen und verzog das Gesicht, als Ayla gegen die Wand krachte und einen Moment benommen torkelte – doch dann zerbrach die Wand tatsächlich in kleine Teile und legte das Portal frei. „Ayla, du hast es geschafft!“, rief er vollkommen begeistert und hatte seine Motivation und seinen Tatendrang sogleich wiedergefunden. „Du bist wirklich ein wahrer Segen. Ohne dich würden wir immer noch irgendwo dahinten rumirren!“ Das kleine Evoli hatte wirklich einiges dazu beigetragen, dass sie heute hier weiterkamen… „Wurde ja auch Zeit“, brummte Elfun, als er sich hinstellte, doch Sakora ignorierte ihn.
Stattdessen spazierte der Ranger nun auf das besagte Dimensionsloch zu. Etwas verhalten musterte er das komische Ding, durch das sie offenbar nun durchlaufen sollten. Was andere Dimensionen anging, hatte er nicht unbedingt einen guten Start mit ihnen gehabt. Ein Wesen aus einer anderen Dimension war Schuld am Tod seines Partners gewesen und wer wusste schon, was sie hinter diesem Portal erwartete…? Man hörte Sakora einmal tief einatmen, ehe er zu Avalia sagt. „Ich gehe vor und ihr kommt nach, wenn ich ein Zeichen gebe“, wies er sie an. Denn wenn diese andere Dimension gefährlich war und ihn womöglich direkt verschlang, mussten Avalia, Ayla und Elfun ja wohl nicht ebenfalls in ihren Untergang laufen.

Bevor Avalia die Chance hatte, ihm zu wiedersprechen, hatte Sakora sich bereits abgewandt und lief direkt auf das Dimensionsloch zu. Nun gab es kein Zurück mehr! Er schloss die Augen, als er durch das Portal lief und… nichts geschah? Verwirrt blieb er stehen und öffnete die Augen langsam wieder, nur um zu sehen, dass er noch immer in einer „ganz normalen“ Welt war. Keine riesigen, bösen Monster oder andere Gefahren. Die Welt in der er sich nun befand, schien nur aus sehr komischen Material zu bestehen. „Süßigkeiten?“, fragte er sich selbst verwirrt, als er ein paar Bäume genauer betrachtete, die offensichtlich aus Lollipops bestanden. Die Wiese, auf der er stand, war aus grünen, sauren Schlangen gemacht und nicht weit entfernt war ein Fluss, der vermutlich aus roter Limo war. „Bei Arceus…“ Er packte sich an den Kopf und schüttelte jenen ungläubig, ehe ihm einfiel, dass er ja noch Avalia holen musste.
Als er sich umwandte, bemerkte er das Dimensionsportal und lief schnell wieder zurück, um vorsichtig eine Hand durchzustrecken und ihr so zu zeigen, dass sie kommen konnten. Nur sollten sie sich besser beeilen, denn das Portal wurde langsam immer kleiner…


Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam Sa Sep 14, 2019 12:03 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #022, mit: Sakora
Dass Ayla einen Weg gefunden hatte, das Dimensionsloch zu finden, war wirklich wunderbar, denn so kamen sie wieder einmal einen ganzen Schritt weiter. Jedenfalls hoffte Avalia das, allerdings sah das Loch auch ziemlich unheimlich aus und sie war sich nicht sicher, ob sie wirklich dort hinein gehen wollte. Andererseits blieb ihr auch gar nichts anderes übrig, als es einfach zu versuchen, denn dahinter sollte sich schließlich Manaphy befinden. Und Manaphy wiederum sollte sie dann zurückverwandeln. Jedenfalls hatte Elfun das behauptet. Die Frage war, ob sie dem Pokémon vertrauen konnten. Aber auch da blieb ihnen kaum etwas anderes übrig, denn was hatten sie schon für eine Wahl? Sie hatten selbst keine Ahnung, wo es weitergehen konnte, also blieb ihnen nur der Weg durch das Loch. Avalia hob Ayla nun auch hoch und sah zu Sakora, der ihr gerade erklärte, dass er vorgehen würde und sie erst nachkommen sollten, wenn er ein Zeichen gab. Aber was, wenn sich in dieser anderen Welt irgendetwas Schreckliches befand? Sie konnte ihn doch nicht allein gehen lassen! Gerade wollte sie protestieren, dass sie das schön zusammen machten, als er einfach vorausging und das Dimensionsloch betrat. Besorgt betrachtete sie es und wollte schon hinterher, wartete dann aber doch auf irgendein Lebenszeichen. Für ihre Begriffe dauerte das Ganze nur schon viel zu lange. Was, wenn er doch noch gefressen worden war? Schnell wurde sie ziemlich unruhig und trat von einem Fuß auf den anderen. Was dauerte denn so lang? Doch da, endlich, tauchte eine Hand wieder auf, was ihr sagte, dass es ihm wohl gut gehen musste. Hoffte sie jedenfalls. Ohne weiter nachzudenken, griff sie nach dieser Hand und betrat dann selbst diese andere Dimension, wobei sie, wie Sakora zuvor, beim Durchschreiten die Augen fest zusammen kniff. Es gab zwar keinen anderen Weg, aber sie musste ja nicht unbedingt sehen, wenn sie in ihr Verderben lief, richtig? Doch zu ihrer Überraschung passierte überhaupt nichts. Es hatte sich nicht einmal komisch angefühlt, diese andere Welt zu betreten. Vorsichtig öffnete sie die Augen, genau in dem Moment, als Ayla einfach von ihren Armen sprang und anfing, am Boden herum zu knabbern. Es dauerte auch nicht lang, bis Avalia registrierte, aus was diese Welt gemacht war: Süßigkeiten. Alles wirkte wie in einem Traum eines kleinen Mädchens. Ein wenig wie in diesem Zeichentrickfilm, bei dem ein Mann einem Mädchen dabei half, ein Rennauto zu bauen. Das Gras unter ihren Füßen schien aus grünen Schlangen gemacht, die Ayla tatsächlich genüsslich anknabberte und an den Bäumen, die aus Lollipops zu bestehen schienen, hingen als Früchte unterschiedlich farbige Kaubonbons. Die Überraschung in ihrem Gesicht wandelte sich schnell in ein Lächeln um. Das war wirklich herzallerliebst!
Leider wurde das gute Gefühl schnell von dem Elfun unterbrochen, das ihnen natürlich gefolgt war. Einerseits beruhigend, andererseits nervig, denn natürlich setzte es seine Schimpftirade fort. "Wollt ihr hier jetzt nur weiter in der Gegend herumstehen?" Seufzend drehte sich Avalia zu dem Pokémon um - und musste mit Erschrecken feststellen, dass sich das Dimensionsloch geschlossen hatte. Einen Rückweg gab es demnach nicht und sie konnte nur hoffen, dass sie den auch nicht mehr brauchen würden. »Es ist weg.« brachte Avalia unnötigerweise heraus, weshalb sie gleich den nächsten finsteren Blick des Elfun erhielt. Wahrlich kein angenehmer Geselle. Und wo war nun eigentlich Manaphy? Wenn sie das Pokémon fanden, würden sie doch sicher endlich wieder in ihre Körper zurückkehren können. »Wo finden wir Manaphy denn nun?« wollte sie wissen, wohlwissend, dass sie sich jetzt den nächsten blöden Spruch anhören musste. Aber mittlerweile schaffte sie es ganz gut, darüber hinweg zu sehen. "Ihr habt mal wieder überhaupt keine Ahnung!" beschwerte sich das Pokémon. Nein, hatten sie nicht, deshalb fragte sie ja nach. Die Antwort half ihr nur leider auch überhaupt nicht weiter.




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Sakoraam Sa Sep 14, 2019 3:22 pm

#22 · Geburtstagsevent · Avalia
Eigentlich hätte es ihn wohl nicht überraschen sollen, jetzt in einer noch verrückteren Welt gelandet zu sein. Er hätte es viel mehr sogar erwarten sollen, denn am unwahrscheinlichsten wäre es sicher gewesen, irgendwo zu landen, wo es normal war. Nichtsdestotrotz war der Anblick der Süßigkeiten-Welt irgendwie faszinierend und ein wenig gruselig zugleich. Warum existierte eine solche Welt und wie konnte sie überhaupt existieren? Am besten machte man sich darüber keine Gedanken, denn wenn man auf keine Antwort kam, würde früher oder später wahrscheinlich noch der Verstand daran zerbrechen. Sakora ließ die Eindrücke der zuckrigen Welt einen Moment auf sich wirken, ehe er sich umwandte und schnell zurück zum Dimensionsportal eilte, damit Avalia ihm folgen konnte. Er bemerkte, dass das Portal bereits immer kleiner wurde, was nichts Gutes bedeuten konnte; denn so würden sie wohl oder übel in dieser Welt selbst gefangen werden, wenn es sich schloss, was nicht gerade gut war. Sie wollten Manaphy schließlich eigentlich retten, das ging schlecht, wenn man selbst gefangen war.
Doch als erstes mussten Avalia, Ayla und Elfun folgen, denn es wäre noch schwieriger, zurück zu finden, wenn sie auch noch in verschiedene Dimensionen aufgeteilt waren. Er streckte die Hand durch das Portal und wartete ab, bis er spürte, dass Avalia sie genommen hatte. Es dauerte nicht lange, da stand dann auch schon die Blonde neben ihm, dicht gefolgt von Ayla und schließlich auch Elfun, kurz bevor der Dimensionsriss sich schloss und im Nichts verschwand. Sakora musterte die Stelle einen Moment mit gerunzelter Stirn – nun würden sie tatsächlich nicht mehr zurückkommen können.

Sakora wandte sich herum zu Avalia, die gerade noch fasziniert von der Welt, in der sie sich nun befanden, schien. Ayla machte sich schon daran am Boden zu knabbern, was ein überaus niedliches Bild abgab – doch das Lächeln auf Sakoras Gesicht verschwand alsbald, als Elfun sich wieder zu Wort meldete und direkt wieder nur meckern konnte. Der Ranger verdrehte die Augen und ließ den Blick über die Umgebung schweifen – es sah wirklich sehr schön aus, doch er konnte weit und breit keine Pokémon oder andere Wesen entdecken, geschweige denn Manaphy selbst. „Richtig“, pflichtete er Elfun bei als jenes das Offensichtliche bekanntgab. „Deswegen sind wir auf deine Hilfe angewiesen. Also, wo finden wir Manaphy?“ Er hatte keine Lust, weiter mit dem Pokémon zu diskutieren, denn es würde ohnehin nichts bringen. Mit einem genervten Seufzen verdrehte Elfun die Augen und zuckte anschließend mit den Schultern. „Jeder weiß, dass Manaphy gerne Verstecken spielt. Also müsst ihr ihn wohl suchen.“ Mit diesen Worten ließ sich Elfun auf einen „Stein“ fallen, der ein Zuckerbonbon war und sah die beiden Menschen abwartend nacheinander an.
„Verstecken spielen…“, wiederholte Sakora und konnte nicht verbergen, dass er nicht sehr begeistert von diesem Umstand war. „Naja, bleibt uns wohl nichts anderes übrig. Ayla, meinst du du kannst uns mit deiner Nase wieder helfen?“ Das Problem war natürlich, dass sie nicht wussten, wie Manaphy roch und die ganzen süßen Duftspuren der Süßigkeiten es vermutlich auch nicht einfacher machten. Doch hatte er da gerade ein Lachen gehört, das nicht weit entfernt erklungen war…? Verwirrt drehte er sich um, konnte jedoch nichts erkennen.


Sakora
木漏れ日
Ranger

Punkte : 1120
Multiaccounts :        Odile, Sydney, Lafayette, Ori, Oskar, Haru, Ace
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Mürrische Elfun - Seite 2 Empty Re: Mürrische Elfun

Beitrag von Avaliaam Sa Sep 14, 2019 3:43 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #023, mit: Sakora
Wahrscheinlich freute es sie am meisten, dass sie Elfun bald loswerden würden. Nicht etwa, dass sie dann hoffentlich wieder im richtigen Körper waren. Inzwischen hatte sie sich sogar irgendwie daran gewöhnt, auch wenn sie natürlich weiterhin ihren eigenen Körper wiederhaben wollte. An Elfuns ständiges Gemecker konnte man sich aber nicht wirklich gewöhnen, auch wenn es erträglicher geworden war. Sie wusste inzwischen, dass es kam, aber gut fand sie das ganz bestimmt nicht, weshalb sie auch hoffte, Manaphy einfach schnell finden zu können. Allerdings wurde ihr diese Hoffnung schnell zerstört, als Elfun ihnen mitteilte, dass das Pokémon gern Verstecken spielte und sie es wohl suchen mussten. Das konnte noch eine ganze Weile dauern. Wer wusste schon, wie groß diese Welt hier war? Außerdem hatte sie auch keine Ahnung, wo sie wohl suchen sollten. Sakora hatte die Idee, dass Ayla ihnen vielleicht wieder mit ihrer Nase helfen konnte, doch das Evoli zuckte zusammen und sah Sakora an, als würde er ihr den Zucker unter ihren Füßen klauen wollen. Das Pokémon schien wohl seinen Spaß mit dieser Welt zu haben. »Ayla, kannst du es oder nicht? Du darfst auch weiter am Boden knabbern.« meinte Avalia, als sich das Evoli nicht großartig rührte. Gleichzeitig suchen und am Boden knabbern war zwar ziemlich unmöglich, aber das musste sie jetzt ja nicht erwähnen. Ayla entspannte sich wieder ein wenig und fing sogar an zu schnuppern, allerdings wusste sie ja gar nicht, wie Manaphy roch. Und statt irgendeiner Spur roch sie nur die vielen Süßigkeiten, die aus dem Boden ragten - oder den Boden selbst darstellten. Wenn man in den Himmel sah, erkannte man, dass die Wolken sogar aus Zuckerwatte waren. Wenigstens würden die sie nicht erschlagen, wenn sie plötzlich vom Himmel fielen. Ayla schüttelte schließlich jedoch mit dem Kopf - Avalia hatte schon befürchtet, dass sie da dieses Mal nichts machen konnte, doch dann hörte sie ein Lachen, das sich anhörte, als würde es sich ganz in ihrer Nähe befinden. Sakora hatte es wohl auch gehört, denn er sah sich gemeinsam mit Avalia um. Leider konnten sie nichts entdecken, jedenfalls auf den ersten Blick und Avalia überlegte, wie sie es vielleicht anstellen konnten. Einfach nach Manaphy rufen und hoffen, dass es auftauchte? Oder vielleicht hoffen, dass es durch die Rufe seinen Standort veränderte, um ein besseres Versteck zu finden, sobald sie ihm nahe kamen. Dann hätten sie nämlich die Möglichkeit, es zu entdecken. Avalia wollte diese Ideen gerade laut aussprechen, als sich Ayla zu Wort meldete und auf einen großen Lollipop-Baum deutete sah auch Avalia in die Richtung und konnte gerade noch etwas Blaues hinter einem riesigen Lakritzschnecken-Busch verschwinden sehen. »Ich glaube, da hinten könnte es gewesen sein!« sagte sie rasch und lief einfach drauf los, Ayla vorneweg, denn jetzt wollte sie unbedingt diese Lakritzschnecken haben. Sie tappste voraus und merkte gar nicht, wie ihre kleinen Pfoten immer mehr am Boden festklebten. Erst, als sie ihre Beine mit größter Anstrengung heben musste, sah man, dass sie sich gerade in irgendeiner klebrigen Substanz befand, die sie wie Treibsand immer weiter nach unten zog. Im ersten Moment erinnerte es Avalia an den Gang kleiner Babycharmian, die gerade die ersten Schritte gingen. Es sah wirklich putzig aus! Allerdings bemerkte sie schnell, dass die klebrige Masse an den Pfoten ihrer Partnerin hängen blieb, weshalb sie urplötzlich einfach stehen blieb. »Ich glaube hier stimmt etwas nicht.« sagte sie, doch Ayla störte sich nicht daran und lief immer weiter - und versank auch immer weiter in der Masse. Karamelltreibsand, schoss es Avalia durch den Kopf. Sie war auf jeden Fall schon einmal froh, nicht selbst drin gelandet zu sein, allerdings machte Ayla durch ihre Bewegungen alles nur noch schlimmer - zumal sie es seltsamerweise immer noch nicht bemerkt hatte. Sie starrte diese riesige Lakritzschnecke an, die sie unbedingt haben wollte. »Ayla, du darfst dich nicht bewegen!« rief sie ihrer Partnerin zu, die da erstmals stockte und versuchte, sich zu Avalia und Sakora umzudrehen - leider ohne Erfolg, was sie panisch werden ließ. Statt ruhig zu bleiben, bewegte sie sich jetzt noch mehr. Hilflos sah Avalia zu Sakora rüber; ihre Partnerin durfte nicht in diesem Karamelltreibsand versinken!




Avalia
Ranger

Pokémon-Team :

Mürrische Elfun - Seite 2 Aylarqkw0

Punkte : 810
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten