Die
neuesten Themen
» Lotterie
von Emilia
Heute um 11:56 am

» Liebe zu den Waldpokémon
von Sina
Gestern um 11:46 pm

» [Winterwunderland] Turnierwiese
von Sina
Gestern um 11:13 pm

» Weihnachtsmärchen in BoW
von Relaxo
Gestern um 2:57 pm

» Reservierungen
von Lawrence
Gestern um 12:32 am

» Weihnachtsfeier der RPV
von Maira
Do Dez 12, 2019 8:58 pm

» [RPV Weihnachtsfeier] Die Bar
von Dan
Do Dez 12, 2019 5:29 pm

» Abwesenheitsliste
von Lawrence
Mi Dez 11, 2019 10:07 pm

» [RPV Weihnachtsfeier] Das Foyer
von Hal
Mi Dez 11, 2019 8:17 pm

» [RPV Weihnachtsfeier] Buffet
von Atlas
Di Dez 10, 2019 10:36 pm

» Winterwunderland mit Turnier
von Lycos
Di Dez 10, 2019 9:59 pm

» Aufnahmestopps
von Emilia
Di Dez 10, 2019 7:05 pm

» [Winterwunderland] Festwiese
von Sayuri
Di Dez 10, 2019 10:37 am

» Labor & Pension von Prof. Yashiro
von Sayuri
Di Dez 10, 2019 10:05 am

» Black Heaven
von Gast
Mo Dez 09, 2019 9:24 pm

» [RPV Weihnachtsfeier] Außenbereich
von Gabriel
Mo Dez 09, 2019 7:23 pm

» [RPV Weihnachtsfeier] Damentoilette
von Gabriel
Mo Dez 09, 2019 7:23 pm

» [RPV Weihnachtsfeier] Männertoilette
von Gabriel
Mo Dez 09, 2019 7:22 pm

» Dorfbrücke
von Cinja
Mo Dez 09, 2019 5:19 pm

» Route 4 - Ruinen
von Genevieve
Mo Dez 09, 2019 3:36 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 20.11.2019 | Mix-News
Hiermit führen wir die Mini-Plots ein!

✗ 10.11.2019 | News vor Galar
Diese News berichtet über einen frei gewordenen Ultrabesuch-Posten und hauptsächlich QoL Änderungen.

✗ 14.10.2019 | Gemischte News
Diverse News zu unserer aufs Eis legen Farbe, Pokékleinanzeigen und der Reisen-Mechanik. Hier könnt ihr mehr darüber erfahren.

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!

Entwicklung C für 75 Punkte (bis 18.12.)

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam So Sep 08, 2019 10:25 am

#12 · Geburtstagsevent · Hector
Dieses kleine Abenteuer bekam ja immer mehr Facetten! Wie ironisch, einer Gruppe Relaxo zu helfen und als Konsequenz davon von zwei anderen Relaxo aufgespießt werden zu sollen. Lafayette konnte sich daraus keinen großen Reim machen, immerhin ergab das alles von vorn bis hinten keinen Sinn. Es war ja sehr löblich, dass die Wachen es so ernst nahmen, ihre Prinzessin zu beschützen, aber er und Hector machten doch nun wirklich keine Anstalten, irgendwen angreifen zu wollen. Außerdem würden sie gegen Relaxos ja sowieso nicht ankommen, das musste man sich schon eingestehen. Sie glaubten ihnen aber nicht und das, obwohl sie die Wahrheit sagten – mal wieder ein Beweis dafür, dass Ehrlichkeit einen nur selten weiterbrachte und öfter nur Probleme machte, als wenn man sich in ein Lügengespann verstrickte. Mit einem schweren Seufzen sah Lafayette zu Hector herüber, dann wieder zu den Relaxo. „Natürlich ist das möglich“, erwiderte er mit festem Ton. „Ein Rad ist abgesprungen und ich finde es unerhört, dass ihr beiden den hohen Besuch der Prinzessin nicht nur bedroht und beleidigt, sondern auch daran hindert, endlich zu ihrer Hoheit zu gelangen!“ Das schien die beiden Relaxo einen Moment stutzig zu machen und sie sahen sich für ein paar Sekunden ratlos an. „Hohen Besuch?“, fragte eines der Relaxo nach und verengte die Augen. Zumindest hatten sie die Lanzen ein kleines Stück gehoben, so dass Hector und Lafayette nicht fürchten mussten, nun im nächsten Moment zu Grillspießen zu werden.
„Natürlich! Wie kann es bitte sein, dass ihr beiden euch die Frechheit herausnehmt, die Prinzen von Galaglilot mit Speeren zu bedrohen? Wir sind die Thronfolger des Königreichs der Galagladi und ihr beiden sorgt gerade ziemlich erfolgreich dafür, eine große Bestrafung zu erhalten! Wir möchten zur Prinzessin, nachdem wir eurer Dorf gerettet haben und ihr wagt es, uns als Wechselrelaxo zu bezeichnen?! Der einzige Grund für unsere menschliche Gestalt ist die Tatsache, dass die Dorfbewohner ansonsten den Verstand verloren hätten, hätten sie unsere wahre Gestalt als Galagladi gesehen!“ Ernst sah er die beiden Relaxo an. Er hatte absolut keine Ahnung, ob das was er da redete überhaupt Sinn ergab, aber versuchen konnte man es ja mal. „Galaglilot?“, fragte einer der Relaxo nach und hob die Augenbrauen. „Kannst du das fassen?“, meinte er an Hector gewandt und sah ihn erschüttert an. „Erst müssen wir zu Fuß laufen, dann stellen sich diese beiden uns in den Weg und nun haben sie auch noch die Frechheit, unser Königreich in Frage zu stellen?“ Er hoffte nur, dass Hector auf dieses Spiel einging und mitspielte. Es war natürlich nicht unbedingt die feine Art, sich als jemand auszugeben, der man nicht war, aber wenn die Wahrheit nicht funktionierte, dann musste man es eben anders versuchen. „Die Prinzessin wird auf jeden Fall von euren Verhalten erfahren und ebenso unser Vater, der König von Galaglilot!“
Die Relaxo sahen sich unschlüssig an, dann wieder zu den beiden Menschen. Ganz überzeugt schienen sie noch nicht zu sein, doch die Unsicherheit, ob sie gerade wirklich drohten, zwei Prinzen aufzuspießen, stand ihnen ins Gesicht geschrieben. „Was sagst du dazu, Bruder? Ist es nicht unerhört? So einen Empfang hätten wir nicht erwartet.“ Er verschränkte demonstrativ die Arme vor sich und starrte die beiden Relaxo wutentbrannt an.


Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Hectoram So Sep 08, 2019 3:17 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #012, mit: Lafayette
Nachdem Hector es mit der Wahrheit versucht hatte und dafür wieder fast aufgespießt worden wäre, hielt er es für sinnvoller, einfach den Mund zu halten. Er hatte wahrlich keine Lust, noch als Hector-am-Spieß zu enden, nur weil ein paar Relaxo ihm keinen Glauben schenkten. Vielleicht hätte er einfach irgendeine Lüge erfinden sollen, aber richtig in Stimmung war er dafür auch nicht. Ihm war es ja im Grunde auch egal, ob er diese Prinzessin nun traf oder nicht, er wollte nur, dass dieser Traum oder was auch immer es war endlich aufhörte. Wenn er sich aufspießen ließ, hätte es dann endlich ein Ende? Oder wäre er dann doch endgültig tot? Auf der einen Seite wollte er das gern herausfinden, auf der anderen Seite wollte er doch durchaus noch ein Weilchen leben, weshalb er lieber Lafayette das Sprechen überließ. Und der schien tatsächlich so etwas wie eine Idee zu haben - oder er hatte einfach irgendetwas geschluckt, das seinen Verstand verrückt spielen ließ. Hector jedenfalls wäre nie darauf gekommen, eine solche Geschichte zu erzählen. Hector zog eine Augenbraue hoch, als Lafayette von einem "hohen Besuch" erzählte, denn tatsächlich verstand er im ersten Moment gar nicht, was Lafayette damit meinte. Nach einer Nachfrage der Relaxo wurde jedoch Licht ins Dunkel gebracht: offenbar waren Hector und Lafayette die Prinzen von...Galaglilot? Naja, wenn es schon Relaxolot gab, war es vielleicht gar nicht so abwegig, dass es auch diese Stadt gab. Wenn nicht, würde Lafayettes Lüge allerdings sehr schnell auffliegen und wer wusste schon, was die Relaxo dann mit ihnen anstellten? Bisher hörten sie aber tatsächlich interessiert zu und Hector hatte das Gefühl, dass sie unsicher wurden in dem, was sie taten. Oder auch in dem, was sie nicht taten, denn es war immerhin kein schöner Zug, die Prinzen des Königreichs nicht passieren zu lassen! Das würde, nach Lafayette, ernste Strafen nach sich ziehen. Außerdem waren sie ja auch nur als Menschen unterwegs, weil die Relaxo bei ihrer wahren Gestalt - Galagladi - sonst verrückt geworden wären. Ergab das überhaupt irgendeinen Sinn? Irgendwie klang es durchaus so, als könnte es ein mögliches Szenario in dieser verrückten Welt sein, aber Hector wollte dafür lieber nicht die Hand ins Feuer legen. Dennoch blieb ihm wohl nichts anderes übrig, als auf den Zug mit aufzuspringen, wenn er die von Lafayette erfundene Tarnung nicht ruinieren wollte. Na wie gut, dass er sich gut verstellen konnte; das machte er immerhin tagtäglich, warum es jetzt nicht auch den Relaxo gegenüber machen? Außerdem: wer wollte nicht mal irgendein Prinz sein, sei es auch nur von irgendeinem nicht existenten Pokémon-Königreich? »Nein, auf diese Weise bin ich wirklich noch nie behandelt worden! Diese Wachen gehören weggesperrt.« fiel er in das Spiel mit ein, nachdem sich Lafayette an ihn gewandt hatte. Das war immerhin sein Stichwort, nicht wahr? Außerdem konnte er jetzt endlich herauslassen, wie sehr ihn das alles nervte, ohne komisch angeschaut zu werden. Denn wenn Prinzen derartig schlecht behandelt wurden, hatte das immerhin Konsequenzen! »Ich hatte wirklich geglaubt, dass die Relaxo aus Relaxolot hohen Besuch zu würdigen wissen. Aber Vater wird sich dieser unglaublichen Frechheit gewiss annehmen. Das geplante Friedensabkommen ist damit in höchster Gefahr!« lammentierte er vor sich hin, wobei er sich die ganze Zeit über nur an seinen "Bruder" richtete und die Relaxo weitestgehend ignorierte. Ihm war jedoch nicht entgangen, dass sie langsam unsicher wurden und wohl darüber nachdachten, ob das wirklich alles stimmte. Und an einem Krieg wollten sie auch nicht Schuld sein. Hector hatte zwar keine Ahnung, ob es so etwas wie Friedensabkommen hier gab, aber gab es so etwas nicht in jedem Königreich? "Von einem neuen Friedensabkommen hat uns niemand etwas gesagt." merkte eines der Relaxo an, mittlerweile jedoch nicht mehr ganz so energisch. »Das wird wohl daran liegen, dass er weder feststeht, noch für Kleingeister gemacht ist! Und wenn ihr uns nicht passieren lasst, wird es auch keinen Friedensvertrag geben.« Oh, langsam machte das ja doch noch Spaß! Er liebte es, in den Gehirnen anderer herumzupfuschen und das hier kam dem doch irgendwie sehr nahe. Die Relaxo sahen sich gegenseitig an, wohl unschlüssig, ob sie sie nun durchlassen sollten oder nicht. Doch Hector spürte, dass die Gegenwehr langsam zu bröckeln begann. Nur ein wenig mehr und sie hatten es geschafft. Da hatte Lafayette ja doch noch eine gute Idee eingebracht!



Hector
Hector
masquerade
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

My little Relaxo - Seite 2 Viscor10

* Läuft mit Krücke
Punkte : 1390
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam Fr Sep 13, 2019 7:23 pm

#13 · Geburtstagsevent · Hector
Zum Glück stieg Hector in die Lüge ein, die Lafayette sich gerade spontan ausdachte und wie ein Spinnennetz aus Lügen flocht. Die Einfälle kamen ihm in der Sekunde, in der er sie aussprach und ob es überhaupt Sinn ergab oder auch nur im Grundsatz glaubwürdig klang, bezweifelte er. Doch in einer Welt wie dieser, in der Relaxo Haare hatten und sprechen konnten, ging er davon aus, dass auch die verrückteste Idee irgendwo glaubhaft war. Anfangs schienen die Wachen noch skeptisch zu sein, doch seine Vortragsweise dieses Seemannsgarns schien sie schon bald zu verunsichern, denn was wäre, wenn er und Hector tatsächlich echte Prinzen wären? Würden sie wirklich die Geschäfte der Prinzessin zunichte machen wollen? Ob es das Risiko wert war, mussten die beiden Relaxo entscheiden und so wie es gerade aussah, waren sie nicht mehr ganz so felsenfest davon überzeugt, Lafayette und Hector wegjagen zu wollen, wie noch vor ein paar Minuten.
Wahrscheinlich hätte die ganze Situation auch vollkommen nach hinten losgehen können, wären die Relaxo nur ein Stück intelligenter. Diese Lüge war immerhin ziemlich einfach zu durchschauen und vermutlich hätten sie direkt am Spieß geendet, wäre einer von beiden dahinter gestoßen. Es galt nun also, die Lüge so glaubhaft wie möglich herüber zu bringen und das ging nur, wenn sie sie mit genug glaubhaften Details schmückten, jedoch nicht zu vielen, damit es nicht doch unwahrscheinlich wurde. Hector übernahm zum Glück und Lafayette verblieb so, dass er hin und wieder lediglich nickte und weiterhin grummelig dreinschaute. Es war ein famoser Einfall, ein Friedenseinkommen einzubauen, denn so wären diese zwei Wachen Schuld an einem Krieg, würden sie die beiden tatsächlich aufhalten. Lafayette ging davon aus, dass sie sie mit dieser Masche bereits am Haken haben würden, doch ein wenig Arbeit würden sie noch leisten müssen.

„Jetzt maßen sie sich auch noch an, über die geschäftlichen Dinge der Prinzessin Bescheid wissen zu müssen?“, übernahm Lafayette wieder und schüttelte entgeistert den Kopf. „Verzeihung, aber wer glaubt ihr eigentlich, wer ihr seid? Ich verlange, dass ihr uns jetzt sofort zu der Prinzessin führt, damit wir unsere Verhandlungen aufnehmen können, ansonsten werden wir dafür sorgen, dass ihr aus diesem Königreich verbannt werdet und ihr tragt die Last auf euren Schultern, einen Krieg zwischen Relaxolot und Galaglalot angefangen zu haben. An eurer Stelle würde ich mir gut überlegen, ob ihr dafür verantwortlich sein möchtet.“ Er verengte leicht die Augen und starrte die beiden abwartend an. „Seid froh, dass wir gerade nicht in unserer wahren Gestalt sind, denn die Macht der Galagladi sollte euch ja wohl bekannt sein?!“ Einer der Wachen schluckte geräuschvoll und nickte hastig. „N-Natürlich wissen wir das! Die Macht ist doch legendär…!“, haspelte er schnell und Lafayette musste innerlich lachen. Dass es keine Galagladi mit irgendeiner Macht gab lag ja auf der Hand und dass der Relaxo tatsächlich nun einfach mitspielte, bewies wohl, dass sie gute Arbeit geleistet hatten. „O-Okay, dann kommt mit.“ Der andere nahm seinen Speer nun endlich aus ihren Gesichter, was der zweite ihnen nachtat.
Die beiden Relaxo wandten sich dann um und liefen sichtlich nervös los, so dass Lafayette und Hector ihnen folgen konnten. Endlich! Jetzt würden sie bald der Prinzessin gegenüberstehen und Lafayette hoffte doch, dass der Umgang mit ihr etwas einfacher werden würde. Die Schlosstüren öffneten sich wie durch Zauberhand, so dass sie in das große Gebäude eintreten konnten und den beiden Relaxo weiter durch verschiedene Gänge, wohl zum Thronsaal, folgen konnten.


Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Hectoram Sa Sep 14, 2019 11:42 am

Geburtstagsevent 2019
Post #013, mit: Lafayette
Mit dem Geist anderer zu spielen war doch immer wieder ein Vergnügen und er war wirklich froh darüber, dass es auch hier so gut klappte. Sicherlich bestand ein gewisses Risiko, dass sie hier nur Müll erzählten, der in dieser Welt niemals existieren oder zustande kommen würde, aber sie hatten wohl Glück. Oder die Relaxo waren einfach total dämlich. Aber in einer Welt mit sprechenden Relaxo mit Haaren sollte er sich wohl über gar nichts mehr wundern. Als er die Lüge fortgesetzt hatte, war es an Lafayette, sich dieses Mal zurückzunehmen und irgendwie schien es den beiden Männern zu gelingen, die Pokémon immer weiter zu verunsichern. In Teamarbeit. Was, wenn Hector genauer darüber nachdachte, mal so gar nicht zu ihm passte. Allerdings wollte er auch nicht genauer darüber nachdenken, weshalb er es lieber dabei beließ - und nun Lafayette dabei zuhörte, wie er das Geflecht aus Lügen weitersponn. Er beschwerte sich nun darüber, wie sich die Relaxo anmaßten, über die königlichen Geschäfte Bescheid wissen zu müssen und fuhr damit fort, den Eintritt in Relaxolot einfach zu verlangen. Sicherlich ein gewagter Schritt, aber wenn man bedachte, als wen sie sich hier gerade ausgaben, wohl nicht sehr überraschend. Immerhin hatten Prinzen einen höheren Rang als Wachen. Als er dann von der Macht der Galagladi sprach - die sie ja angeblich waren - musste sich Hector wirklich zusammenreißen, nicht einfach loszulachen. Das war doch alles total dämlich. Aber angeblich wussten die Wachen sehr wohl über die Macht der Galagladi Bescheid. Aha, wer es glaubte. Hector war sich sicher, dass sie das nur zu ihrer Zufriedenheit sagten. Auf der anderen Seite sollte ihm das wohl egal sein, wenn sie die beiden jetzt endlich durchließen. Kurz ging ihm durch den Kopf, was die Prinzessin wohl mit ihnen anstellen würde, wenn die Wachen von ihrer Lüge berichteten, die sie ja mittlerweile für wahr hielten. Es gab immerhin kein Friedensabkommen, von dem Prinzessin Elfun wissen konnte, aber sie sollten sich wohl um ein Problem nach dem anderen kümmern. Erst einmal war es wichtig, die Prinzessin überhaupt zu erreichen - warum auch immer sie eigentlich mit ihnen sprechen wollte. Das würden die beiden allerdings bald erfahren, denn endlich ließen die Relaxo sie passieren! Und glücklicherweise nahmen sie auch endlich die Lanzen aus ihren Gesichtern. So mussten sie wenigstens keine Angst mehr haben, aufgespießt zu werden. Vorerst zumindest, denn jetzt würde sich gewiss das nächste Problem ergeben.
Als sich die Relaxo umwandten, öffnete sich wie von Zauberhand die große Schlosstür und so konnten Hector und Lafayette den Wachen folgen. Der Weg führte sie durch verschiedenste Gänge hindurch und Hector kam nicht umhin zu denken, wie beeindruckend dieses Schloss war. Auch wenn es ihm wohl ein wenig zu kitschig war. Dennoch, die Wände waren hoch und die Decke wurde von zahlreichen Säulen gestützt. Er hatte nach wie vor keine Ahnung, wie sich sein Gehirn das alles zusammenspinnen konnte, aber er war sich sicher, dass es noch viel verrückter werden würde, wenn sie erst einmal bei der Prinzessin angelangt waren. Der Weg dorthin war allerdings erstaunlich lang und es dauerte seine Zeit, bis sie erneut vor einem großen Tor mit zwei Flügeltüren standen, das abermals von zwei Wachen bewacht wurde. Sie mussten sich doch jetzt nicht noch weitere Lügen ausdenken? "Die Prinzessin erwartet sie." verkündete eines der ersten Wachposten-Relaxo, was durchaus eine große Erleichterung war. Die anderen beiden Wachposten nickten, öffneten die Flügeltüren und bedeuteten ihnen, einzutreten. Na dann konnte es jetzt ja hoffentlich losgehen. Er hatte zwar keine Ahnung, wie man sich in Gegenwart einer Prinzessin benahm, aber sie war eben auch nur ein Elfun. Er hoffte, dass das nicht allzu schwierig werden würde. Langsam betrat er schließlich den Thronsaal, natürlich gemeinsam mit Lafayette, und schritt auf einem langen, samtenen Teppich auf den Thron zu. Und anders, als es vielleicht richtig gewesen wäre, sah er die Prinzessin direkt an - ein Elfun mit Krönchen. Na wunderbar.

Lunartanz






Hector
Hector
masquerade
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

My little Relaxo - Seite 2 Viscor10

* Läuft mit Krücke
Punkte : 1390
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Relaxoam Sa Sep 14, 2019 8:36 pm

Endlich habt ihr es geschafft! Eine Audienz bei Prinzessin Elfun! Allerdings, möchte sie erst einmal, dass ihr einen Eid ablegt und zum Ritter geschlagen werdet, bevor sie euch, mit ihrem Problem belastet. Dieser besteht daraus, ziemlich peinliche Fragen ehrlich beantworten zu müssen.

Ziel: Beantwortet zwei Fragen und werdet zum Ritter geschlagen.
Ihr dürft euch die Fragen ausdenken, aber nehmt auch etwas peinliches :D



Habt ihr das Ziel für diese Phase erreicht, so kennzeichnet dies unter dem letzten Post mit diesem Code, so dass es weitergehen kann! Bei Fragen oder Problemen könnt ihr euch bei Kaya melden! Viel Spaß!
Code:
<center><rd>Lunartanz</rd></center>
Relaxo
Relaxo
Langschläfer
My little Relaxo - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_143  Elfuns dicker Freund My little Relaxo - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_547

Punkte : 1000

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam So Sep 15, 2019 8:25 am

#14 · Geburtstagsevent · Hector
Lafayette musste eingestehen, dass der Palast von Innen sehr prunkvoll gestaltet war. Es erinnerte ihn ein wenig an den Magnum Opus Palast aus seiner Heimatregion und er fragte sich einen Moment, ob diese Welt, in der sie sich befanden, sich anhand ihrer Erinnerungen generierte. Nachdenklich überlegte er einen Augenblick, während die Wachen, die sie begleiteten, vor einer großen Flügeltür stehen blieben und den zwei Wachen, die vor ihr standen, Bescheid gaben. Einer von ihnen verschwand für ein paar Sekunden in der Halle und als er wieder herauskam verkündete er, dass Lafayette und Hector eintreten konnten. Lafayette nickte den Wachen kurz zu, allerdings nicht ohne den beiden von draußen nochmal einen ernsten Blick zuzuwerfen, ehe er das große Tor durchtrat und gemeinsam mit Hector in den Thronsaal spazierte.
Jener war nicht weniger prunkvoll als der Rest des Palasts, auch wenn er für Lafayettes Geschmack etwas zu kitschig eingerichtet war. Doch was konnte man schon von einem Elfun erwarten…? Er ließ den Blick schweifen, während sie über einen langen, breiten roten Teppich spazierten, der bis nach vorne zum Thron führte, auf dem die Prinzessin saß. Als sie kurz vor dem Ende des Teppichs angekommen waren, blieben sie stehen. „Prinzessin Elfun, es ist uns eine Ehre, Euch gegenüberstehen zu dürfen“, begrüßte er das Adelsgeschlecht und deutete eine kurze Verbeugung an, auf welche hin Elfun begeistert kicherte. Sie sprang im nächsten Moment vom Thron herunter und tippelte die paar Stufen zu Lafayette und Hector nach unten, was von ihren Wachen offensichtlich nicht gerne gesehen war.

„Hallo, hallo!“, begrüßte sie die beiden herzlich und ihre unheimlich euphorische, gute Laune bereitete Lafayette jetzt schon Kopfschmerzen. „Ihr beiden seid also die Retter aus dem Dorf, ja? Wie famos! Wie famos! Ihr habt großartige Arbeit geleistet und natürlich sollt ihr entlohnt werden!“ Während sie sprach, hüpfte die Prinzessin immer wieder um sie beide herum. „Wie heißt ihr? Was sind eure Namen?“ Ging das nun die ganze Zeit so? Lafayette räusperte sich und wandte den Blick wieder auf die Prinzessin, wann immer sie in sein Blickfeld hüpfte. „Mein Name ist Lafayette, das hier ist Hector“, beantwortete er ihr die Frage, woraufhin sie wieder begeistert kicherte. „Soso, Lafayette und Hector! Als Zeichen meiner Dankbarrrrkeeeeiiiiiiiiit….“ Warum sprach sie so? Die Prinzessin blieb plötzlich stehen und kratzte sich mit ihrem Zepter am Kopf. „Oh nein, Moment! Ihr beiden müsst mir noch helfen. Ich habe ein Problem!“ Ein Problem? Lafayette musste sich bemühen, nicht die Augen zu verdrehen – er wollte doch einfach nur, dass das alles hier aufhörte und nun sollten sie der Prinzessin auch nochmal helfen?
Er öffnete gerade den Mund, um etwas zu erwidern, da fiel ihm die Prinzessin wieder ins Wort. „Aber bevor ihr mir bei meinem Problem helfen könnt, muss ich euch zum Ritter schlagen! Nur Ritter dürfen der Prinzessin helfen!“ Eine seltsame Regel, wie Lafayette fand, aber je schneller das hier rum war, desto besser. „In Ordnung?“, erwiderte er etwas zögerlich und warf einen Blick zu Hector. Ganz koscher schien das nicht zu sein, immerhin schlug man nicht einfach so irgendwelche Menschen zum Ritter.


Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Hectoram So Sep 22, 2019 3:25 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #014, mit: Lafayette
Anders als Hector begrüßte Lafayette die Prinzessin so, wie man wahrscheinlich eine Prinzessin begrüßen sollte. Hector allerdings verspürte nicht den Drang danach, auch wenn es vielleicht der größte Fehler seines Lebens sein würde. Er sah die "Prinzessin" einfach nur an, da er noch immer kaum glauben konnte, was er da überhaupt sah. Es war wirklich ein Elfun. Ein flauschiges Elfun, auf dessen Kopf eine Krone zu finden war. Ihr Verhalten passte außerdem auch überhaupt nicht zu einer Prinzessin, wie er fand, denn im nächsten Moment sprang sie kichernd auf und kam direkt auf die beiden zu. Was kam jetzt? Das Pokémon verhielt sich ja wie ein kleines Kind, dem man gerade einen großen Gefallen getan hatte. Das konnte noch nervig werden. Sie begrüßte die beiden jedenfalls und schien auch schon davon gehört zu haben, was sie unten im Dorf getan hatten. Anders als ihre dämlichen Wachen, denen das wohl nicht zu Ohren gekommen war. Na wenigstens wurden sie für ihre Lüge nicht noch bestraft. Jedenfalls sah es nicht so aus. Als Elfun nun auch noch um sie herum hüpfte, während sie fragte, wie sie beide denn hießen, ließ Hector den Blick eifnach noch vorn gewandt. Er hatte keine Lust, sich wie verrückt im Kreis zu drehen. Sowieso war das alles hier total dämlich und es wäre ihm lieber, wenn es einfach vorbei wäre. Lafayette übernahm das Vorstellen für die beiden zum Glück, sodass er noch nicht einmal gezwungen war, irgendetwas zu antworten. Er war kurz davor, ganz offen die Augen zu verdrehen, da diese Prinzessin ihm wirklich viel zu hibbelig war. Er schaffte es aber tatsächlich, sich das noch zu verkneifen und wartete einfach ab, wie es weitergehen würde. Was sollte er auch sonst machen. Es schien auch so, als würde die Prinzessin endlich zum Punkt kommen und ihnen als Zeichen ihrer Dankbarkeit irgendetwas geben wollen, doch dann blieb sie abrupt stehen und kratzte sich mit ihrem Zepter den Kopf. Dann verkündete sie, dass sie ein Problem hatte, bei dem sie ihr erst noch helfen mussten. Das war ja wohl ein schlechter Scherz. Hatten sie nicht schon genug getan für dieses Dorf? Er unterdruckte ein Brummen und war bemüht, sich einen Unmut nicht anmerken zu lassen. Schön, dann sollte sie eben sagen, was ihr Problem war, damit sie das auch noch aus der Welt schaffen konnten. War ja kein Problem. Sie kannten sich hier doch ganz wunderbar aus und waren die Helden des Tages, da war ein Problem mehr oder weniger ja wohl nicht weiter schlimm. Als Lafayette gerade etwas erwidern wollte, fiel ihm die Prinzessin aber wieder ins Wort und verkündete, dass nur Ritter ihr helfen dürfen. Warum bitte sollten dann ausgerechnet sie ihr helfen? Es ergab doch gar keinen Sinn, erst irgendwelche fremden Menschen zum Ritter zu schlagen, nur um deren Hilfe in Anspruch zu nehmen. Vor allem wenn die das eigentlich gar nicht wollten. Lafayette schien das auch seltsam zu erscheinen, aber was sollten sie schon machen? Besser war es wohl, wenn sie einfach machten, damit sie es hinter sich hatten. »Dann los?« fragte er leicht unsicher und gleichzeitig irgendwie unfreundlich nach. Der Prinzessin schien das aber gar nicht aufzufallen. Sie schien in ihrer ganz eigenen Welt zu sein. "Oh nein, das geht nicht so einfach! Zuerst müsst ihr beweisen, dass ihr dem Ritterstand würdig seid!" sprudelte es aus ihr hervor. Hector hätte sie am liebsten erwürgt. »Okay. Und wie können wir Euch das beweisen?« fragte er weiter, bemüht, nicht gänzlich die Nerven zu verlieren. Ruhig bleiben, ermahnte er sich, immerhin sprach er hier mit einer Prinzessin. Auch wenn sie sich noch so kindlich aufführte. "Indem ihr ein paar Fragen beantwortet! Und ihr müsst sie ehrlich beantworten. Glaubt mir, ich merke, wenn ihr lügt!" sagte die Prinzessin warnend, kicherte aber im nächsten Moment direkt schon wieder. Was war nur mit ihr los? Jetzt bloß ruhig bleiben... »Was wollt Ihr denn wissen?« Es konnte ja nicht so schlimm sein, ein paar einfache Fragen zu beantworten, richtig? Wenn er da mal nicht falsch lag...




Hector
Hector
masquerade
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

My little Relaxo - Seite 2 Viscor10

* Läuft mit Krücke
Punkte : 1390
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam Fr Sep 27, 2019 5:51 pm

#15 · Geburtstagsevent · Hector
Nun, als wirklich angenehm konnte man die Gesellschaft der Prinzessin nicht bezeichnen. Ihr Verhalten spiegelte in etwa alles wider, was Lafayette nicht wirklich leiden konnte – wie in etwa, wenn kleine Kinder von Klienten mit zu Sitzungen oder Beratungen kamen und sich nicht benehmen konnten. Es zerrte an den Nerven, kostete Kraft und vor allem Beherrschung, um sie nicht einfach hochkant aus dem Raum zu schmeißen. Seiner Geduld war es zu verdanken, dass er sich derlei Gedanken in solchen Situationen nie anmerken ließ, immerhin würde es ihn ansonsten auch höchst unprofessionell aussehen lassen, was er definitiv nicht wollte. Hin und wieder entfleuchte ihm jedoch ein strenger, ernster Blick, der Kinder gerne direkt zum Schweigen und Stillsitzen brachte. In diesem Fall, bei Prinzessin Elfun, würde das aber wohl keine Wirkung zeigen können, weshalb der Arzt es nicht einmal versuchte – ganz zu schweigen davon, dass er in Hectors Körper steckte und er nicht einmal wusste, ob seine Techniken in Hectors Gesicht dieselbe Wirkung erziehen könnten. Er versuchte es also zu ignorieren, dass die Prinzessin wie ein wildgewordener Flummi um sie herumhüpfte und offensichtlich noch den letzten Geduldsfaden zu Tode nerven wollte, der sich noch in Hectors und Lafayettes Hirn befand. Kurz räusperte sich der Arzt sich, ehe er einen vielsagenden „Mir geht es genau so auf den Geist wie dir“-Blick zu Hector warf und anschließend der Prinzessin seine Aufmerksamkeit schenkte.
Offenbar sollten sie ihr nun bei einem weiteren Problem helfen, für welches sie vorher allerdings zum Ritter geschlagen werden sollten. Die Logik dahinter entzog sich Lafayettes Verständnis vollkommen, allerdings war er in diesem Umfeld mittlerweile dazu übergegangen, nicht allzu viel zu hinterfragen. Letztlich wären die Antworten entweder überhaupt nicht vorhanden oder noch verwirrender als die Frage an sich es gewesen war. Hector schien es ähnlich wie Lafayette zu sehen – wenn sie ihre Hilfe wollte und sie dafür zum Ritter schlagen musste, dann sollte sie es schnell über die Bühne bringen und fertig. Doch auch da sprach etwas gegen, denn nun musste erst einmal ihre Würdigkeit getestet werden. „Schießt los, Prinzessin“, murmelte Lafayette, während er beobachtete, wie die Prinzessin sich wieder zurück zu ihrem Thron begab – und das ebenso hüpfend und springend, wie sie zuvor auch um sie herumgetanzt war. Lafayette hob kaum merklich die Augenbrauen – doch ein paar Fragen beantworten dürfte wohl nicht allzu schwer sein.

„Nun denn!“, fing die Prinzessin an, als sie sich hingesetzt hatte und nun mit ihrem Zepter in den Händen herumspielte. „Um zu testen ob ihr würdig seid, kriegt ihr jetzt ein paar Fragen gestellt! Jeder von euch drei Stück!“ Sie wandte sich einer Wache zu und machte eine schnipsende Bewegung, woraufhin die Wache hastig verschwand und nach ein paar Minuten zurückkam. Unter dem Arm klemmte ein riesiges Buch, das er vor der Prinzessin ablegte und es aufschlug. Waren da Fragen drin…? Das wurde wirklich immer absurder. Die Prinzessin schien sich darum aber nicht zu kümmern, sondern überflog die Zeilen auf den Seiten auf der Suche nach der richtigen Frage.
„Aha!“, rief sie plötzlich schrill aus und Lafayette beobachtete, wie eine Wache im Hintergrund überrascht aufschreckte. Hatte er geschlafen…? „Du da, du fängst an.“ Sie zeigte auf Hector in Lafayettes Körper. Nun, das konnte ja noch heiter werden. Die Prinzessin räusperte sich kurz, ehe sie die Frage laut und klar vorlas: „Wann hast du dir zuletzt in die Hose gemacht und wieso?“
… Wie bitte?

Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Hectoram So Okt 06, 2019 1:18 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #015, mit: Lafayette
Es sollte beruhigend sein, dass Lafayette diese Situation genauso dämlich fand wie er, aber wirklich helfen tat das auch nicht. Er wollte nur einfach hier weg und diesen Irrsinn endlich hinter sich lassen. Stattdessen ging er immer weiter, denn statt ihnen einfach zu helfen, mussten nun sie der Prinzessin helfen. Und das ging nur, wenn sie zum Ritter geschlagen wurden. Was nur ging, wenn sie ein paar Fragen beantworteten. Hector hatte absolut keine Ahnung, warum sie darum jetzt so viel Aufsehen machte, aber dann sollte sie eben ihre Fragen stellen, damit sie gehen konnten. Oder was auch imemr dann noch auf sie zukam. Die Prinzessin betonte auch direkt, dass sie ehrlich antworten mussten und sie merkte, wenn sie logen. Das bezweifelte Hector doch stark und er überlegte, es einfach zu testen. Denn was sollte schon schief gehen? Vermutlich konnte sogar einiges schief gehen, also sollte er wohl doch möglichst ehrlich bleiben. Die Wahrheit zu sagen musste ja nicht bedeuten, alles von sich preiszugeben. Er beobachtete die Prinzessin jedenfalls dabei, wie sie hüpfend zu ihrem Thron zurückkehrte, was Hector mit einem Augenrollen quittierte, das sie hoffentlich nicht sah.
Und dann verkündete sie, dass sie jetzt Fragen stellen würde und als sie mit den Fingern schnippte, verschwand einer ihrer Wachen wer weiß wohin. Warum stellte sie die Fragen nicht einfach? So schwer konnte es doch nicht sein, ihre Tauglichkeit zu testen. Sicherlich würde sie Fragen stellen wie, ob sie schonmal irgendein Verbrechen begangen hatten. Da ehrlich zu antworten könnte für Hector allerdings etwas schwierig werden, wenn er nicht im Kerker landen wollte. Er hoffte sehr, dass es soweit nicht auch noch kommen würde. Nach ein paar endlosen Minuten kam die Wache mit einem Buch unterm Arm zurück, das er der Prinzessin überreichte. Die wiederum schlug es auf und schien darin nach irgendetwas zu suchen. Hatte sie darin etwa die Fragen aufgeschrieben? Sicher, es war ja auch zu schwierig, sich spontan selbst welche auszudenken..Hectors Geduldsfaden war sowieso schon sehr dünn und er hatte keine Ahnung, wie lange er das jetzt noch durchhielt zu warten. Aber dann endlich richtete das Elfun das Wort wieder an sie. Oder vielmehr an Hector, der wohl die erste Frage beantworten sollte. Dann konnte es ja jetzt endlich losgehen! Er machte sich bereit, irgendeine simple Frage zu beantworten, hatte aber niemals mit so etwas gerechnet. Sie wollte wissen, wann und warum er sich zuletzt in die Hose gemacht hatte? Fassungslos starrte Hector die Prinzessin an, dann musste er sich allerdings das Lachen verkneifen, was er nur schaffte, indem er ein Husten vortäuschte. Das war nicht wirklich ihr Ernst, oder? Sicher würde sie gleich verkünden, dass das nur ein Scherz gewesen war. »Wie bitte?« fragte Hector nach einem kurzen Räuspern. Vielleicht hatte er sich ja auch einfach verhört? "Ich will wissen, wann und warum du dir zuletzt in die Hose gemacht hast!" wiederholte die Prinzessin mit einer solchen Ernsthaftigkeit, dass es eigentlich keinen Zweifel gab, dass sie es auch wirklich so meinte. Hector sah sie noch ein paar Sekunden lang an, ehe er beschloss, ihr dann eben irgendeine Antwort zu geben. Ob das nun stimmte oder nicht konnte sie ja eh nicht wissen. »Ich habe mir noch nie in die Hose gemacht.« sagte er also. "Faaaalsch." sagte die Prinzessin viel zu langgezogen und so, als hätte er gerade nur nicht due korrekten Lottozahlen genannt. "Ich hab doch gesagt, dass ihr ehrlich antworten müsst!" beharrte sie auf ihren vorherigen Worten, allerdings fragte sich Hector, woher sie bitte wissen wollte, dass er log. Sicherlich, es stimmte nicht, aber er wollte ganz bestimmt nicht im Beisein von Lafayette über seine Lebensgeschichte sprechen, die erstens niemanden etwas anging und die er teilweise auch einfach vergessen wollte. Die Prinzessin sah ihn erwartungsvoll an, doch Hector sagte eine ganze Weile überhaupt nichts mehr. Innerlich verfluchte er sich selbst, diese Situation, die Prinzessin und alles, was hier gerade ablief. Leider würden sie auch nicht weiterkommen, wenn er nicht antwortete. »Schön, meinetwegen. Ich war fünf oder vielleicht sechs, als mein Vater mich geschlagen und zu Dingen gezwungen hat, die ich nicht tun wollte. Seitdem habe ich mir geschworen, dass mir das nie wieder passiert.« gab er widerstrebend die Antwort, ohne zu Lafayette herüber zu sehen. Er starrte sturr geradeaus, während sich der Wunsch in ihm breit machte, die Prinzessin hier und jetzt umzubringen. Und Lafayette gleich mit, denn wenn das hier wirklich passierte, wusste der Mann allein durch diese Antwort schon mehr, als er irgendjemandem je über sich erzählt hatte. Und das passte ihm überhaupt nicht. »Zufrieden?« fauchte er beinahe schon, was die Prinzessin aber gar nicht zu hören schien. "Oh ja, wunderbar! Jetzt bist du dran!" sagte sie fröhlich und deutete auf Lafayette in Hectors Körper. Ihre Stimme und ihr Verhalten passte überhaupt nicht zur jetzigen Situation und schürte in Hector nur die Wut auf sie. Wieder las sie in ihrem Buch und blätterte darin herum, bis sie eine Frage gefunden hatte, die sie wohl für angemessen hielt. "Was ist deine größte Angst?" War die jetzt wesentlich besser als seine Frage? Er jedenfalls würde sie genauso ungern beantworten wie die, die ihm gestellt worden war.



Hector
Hector
masquerade
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

My little Relaxo - Seite 2 Viscor10

* Läuft mit Krücke
Punkte : 1390
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam So Okt 06, 2019 2:09 pm

#16 · Geburtstagsevent · Hector
Lafayette erwartete tatsächlich eine komplett andere Richtung an Fragen, als jene, die die Prinzessin stellte. Wahrscheinlich erging es Hector genau so – was nur verständlich war. Die gehobenen Brauen und der ungläubige Blick gaben Aufschluss darüber, dass auch Lafayette nicht geglaubt hatte, jetzt keine Befragung zu ihrem kriminellen Hintergrund zu erhalten, sondern irgendwelche persönlichen Fragen gestellt zu bekommen, die letzten Endes nichts über ihre Ritterlichkeit aussagen würden. Auch lustig fand der Arzt das nicht unbedingt, sondern erachtete die ganze Situation als komplette Zeitverschwendung. Wenn sie wollte, dass sie ihnen half, dann sollte sie ihre kostbare Zeit nicht auf so eine Art und Weise in Anspruch nehmen, sondern einfach mit der Sprache herausrücken. Das schien aber nicht im Sinne der Prinzessin zu sein und auch die Wachen schienen in keinster Weise darüber verwundert zu sein, was ihre Prinzessin da gerade abzog. Ob sie sich diesem Fragekatalog wohl auch gestellt haben müssen, um Wachen zu werden? Ein lächerlicher Gedanke. Kopfschüttelnd wandte er sich Hector wieder zu, während dieser über seine ehrliche Antwort nachzudenken schien. Die Lüge hatte Prinzessin Elfun nämlich direkt durchschaut und Lafayette fragte sich, ob sie das tatsächlich konnte oder ob es einfach nur ein Glücksgriff gewesen war.
Hectors Antwort überraschte Lafayette wahrscheinlich nicht so sehr, wie man es eigentlich erwarten könnte. Er war nun mittlerweile lange genug im kriminellen Geschäft und feilschte mit genug Gaunern und Ganoven um zu wissen, dass ein kaputtes Elternhaus meistens der Grund dafür war, auf die schiefe Bahn zu geraten. Zwar geschah das in den verschiedensten Formen und Farben, doch prinzipiell konnte man sich sicher sein, dass bei jedem kriminellen Menschen irgendwo in der Familie etwas im Hagen war. Nichtsdestotrotz eine sehr traurige Angelegenheit und das Eingestehen dieser musste für Hector sicherlich viel Überwindung gekostet haben; ganz zu schweigen davon, dass er einen sehr großen Teil seiner Persönlichkeit nun Lafayette offenbart hatte, der durchaus seinen Teil damit anzufangen wusste. Nichtsdestotrotz ließ er die Worte seines „Partners“ unkommentiert und richtete den Blick zurück zu Prinzessin Elfun, die mit ihrer Wortwahl und ihrem Verhalten perfekt demonstrierte, wie Unsensibilität auszusehen hatte.

Nun sollte es dann wohl Lafayettes Runde werden. Er ging davon aus, dass die Frage an ihn ungefähr in der selben Sparte aufzufinden war wie jene an Hector und bereitete sich geistig bereits darauf vor, irgendetwas Peinliches von sich preisgeben zu müssen. Die Frage, die er gestellt bekam, stellte ihn allerdings vor ein Problem: er hatte doch gar keine Angst! Lafayette, der sich gerne in seinem Narzissmus und Gottkomplex als Überwesen darstellte, das Menschen in so vielen Arten überlegen war, sah sich selbst in keiner Situation, in der er Angst empfand. Natürlich war das nicht tatsächlich der Fall, doch seine Perzeption ließ nicht zu, Fehler an sich zu erkennen. Die Frage war also genau deswegen unangenehm: er musste sich irgendwo in seinem Verhalten einen Fehler eingestehen und damit zulassen, dass er zumindest ein Stück weit wie jeder andere Mensch war. Verbittert verzog er kurz das Gesicht und verengte die Augen nachdenklich, während er schweigend darüber grübelte, was er sagen sollte.
„Alt zu sterben und vergessen zu werden“, lautete schließlich seine Antwort, mit der er auch halbwegs zufrieden war. Natürlich lag es auf der Hand, dass er niemals vergessen werden würde, weil seine Arbeiten ihm viel zu viel Ansehen einbrachten – er würde sicherlich noch in Geschichtsbücher eingehen und Kindern in der Schule würde gelehrt werden, was er erforscht hatte. Davon ging er aus. Die Sorge darüber, doch irgendwann so unbedeutend und klein zu sein wie jeder andere… beängstigte ihn doch ein Stück. Seine Mimik war für einen Moment sehr hart und eisig, bis er seine Gesichtsmuskeln wieder entspannte und das süffisante, kaum merkliche Lächeln seinen Weg zurück auf seine Lippen gefunden hatte. Es störte ihn nicht unbedingt, dass Hector die Antwort auf diese Frage kannte, denn letzten Endes war das doch nur ein Traum, nicht wahr? „Wunderbar!“, trällerte die Prinzessin und steckte ihre Nase direkt wieder in das Buch, um wild zwischen den Seiten herumzuwühlen und eine neue Frage für Hector auszusuchen. „Aha!“, ließ sie verlauten und hob den Kopf wieder, um Hector anzusehen. „Nächste Frage! Wann und mit wem hattest du deinen ersten Kuss?“


Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Hectoram So Okt 06, 2019 3:39 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #016, mit: Lafayette
Diese Fragen waren doch total bescheuert. Er konnte noch froh sein, dass Lafayette kein Wort zu dem sagte, was Hector gerade zugegeben hatte und er hoffte inständig, dass er das auch für nichts anderes verwenden würde. Auf der anderen Seite waren solch persönliche Informationen immer Gold wert, wenn man gegen jemanden vorgehen wollte, weshalb Hector grundsätzlich nichts von sich preisgab. Weder über seine Vergangenheit, noch über das, was ihn als Person ausmachte oder über andere persönliche Dinge. Wer etwas über ihn wissen wollte hatte einfach Pech - selbst den Menschen im Altenheim erzählte er im Grunde überhaupt nichts über sich. Und jetzt hatte er in Lafayettes Gegenwart etwas von sich erzählt, das bisher niemand gewusst hatte. Mit dem Tod seines Vaters war auch die gemeinsame Vergangenheit mit ihm gestorben. Sie gerade in dieser Situation wieder aufleben zu lassen, war nichts, was er befürworten konnte, aber wenigstens war jetzt erst einmal Lafayette dran, der ihnen jetzt erzählen musste, vor was er am meisten Angst hatte. Hector war froh, dass er diese Frage nicht auch noch beantworten musste, aber er war sich fast sicher, dass er auch noch zwei wunderschöne Fragen bekommen würde, über die er lieber schweigen würde. Aber vielleicht hatte er ja auch Glück? Es dauerte eine Weile, bis Lafayette antwortete, er klang dabei allerdings weitaus weniger verbittert als Hector. Vielleicht störte es ihn nicht, etwas über sich preisgeben zu müssen, doch Hector war sich sicher, dass dem nicht so war. Gerade die Zeit, in der er nachgedacht und Hector ihn beobachtet hatte, hatte er erkennen können, dass es auch Lafayette nicht passte, auf solche Fragen zu antworten. Seine dann folgende Antwort überraschte Hector aber doch ein wenig, was er sich nicht anmerken ließ. Stattdessen sah er wieder nach vorn, denn nach der Antwort würde sicher wieder seine Frage folgen. Lafayette hatte also Angst davor, zu sterben und vergessen zu werden. Na da hatte er ja noch einiges vor sich. Tatsächlich war es Hector selbst völlig egal, ob man sich an ihn erinnerte - er agierte ohnehin lieber im Hintergrund, von dort, wo ihm niemand in die Quere kommen konnte.
Nun war aber wieder er dran; mit der nächsten bescheuerten Frage, die sich um seinen ersten Kuss drehte. Das...war tatsächlich etwas, was ihn kaum störte, denn jeder, der ihn ein bisschen kannte, wusste, wie ungern er Berührungen jeder Art hatte. »Noch gar nicht und mit niemandem.« antwortete er daher ohne groß darüber nachdenken zu müssen, wie er es formulieren sollte. Wer jetzt erwartete, dass Elfun ihn wieder als Lügner darstellte, würde wohl enttäuscht werden, denn es war tatsächlich die Wahrheit. Was, in Anbetracht seines Alters, vielleicht sogar peinlich war. Im Vergleich zur ersten Frage war das allerdings gar nichts - obwohl es Hector durchaus interessieren würde, was Lafayette über diesen Fakt wohl dachte. "Interessant." meinte Elfun, sagte aber tatsächlich nichts weiter dazu. "Dann bist nun wieder du an der Reihe! Was war dein bisher schlimmster Traum?" Was war das bitte für eine Frage? Außer diesem Irrsin hier? Dass diese Situation hier nicht dazu zählte, lag wohl auf der Hand.



Hector
Hector
masquerade
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

My little Relaxo - Seite 2 Viscor10

* Läuft mit Krücke
Punkte : 1390
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam So Okt 06, 2019 4:16 pm

#17 · Geburtstagsevent · Hector
Die nächste Frage, die Hector gestellt wurde, war überraschend schnell beantwortet worden. Nun hoben sich doch für den Bruchteil einer Sekunde verwundert die Augenbrauen des Mannes, während er Hector von der Seite ansah. Das hatte er irgendwie nicht erwartet – immerhin war Hector sicherlich schon etwas älter und man erwartete eigentlich, dass man dann auch bereits Erfahrungen gemacht hatte. Was er von Hectors Aussehen so wusste, sah er ja auch nicht unbedingt schlecht aus und könnte bestimmt das eine oder andere Damenherz zum Schmelzen bringen – doch er akzeptierte es durchaus, dass manche Menschen darin einfach keine Erfüllung sahen oder ein Ziel, das erreicht werden müsste. Vielleicht gab es für Hector auch vollkommen andere Gründe, die Lafayette gerade nicht wusste. Im Endeffekt ging es den Arzt ja auch nichts an (genau so wenig wie die Prinzessin), weshalb Lafayette es dann schließlich ohne weiteren Kommentar abtat und wieder nach vorn blickte. Das hier würde ja hoffentlich bald ein Ende haben. Außer Prinzessin Elfun wollte gerne jede einzelne Frage aus ihrem Buch stellen, dann würden sie wahrscheinlich noch in zwei Tagen hier stehen und darauf warten, zum Ritter geschlagen zu werden. Besser man blieb optimistisch. Auch wenn das offensichtlich sehr schwer war.
Hector hatte nun zwei Fragen beantwortet, die nächste ging also wieder an Lafayette. Abwartend, allerdings mit einem eher resignierten Blick, beobachtete Lafayette, wie Elfun wiedermal in ihrem Buch herumkramte und nach der geeigneten Frage suchte, ehe sie den Blick wieder hob und ihn nach seinem schlimmsten Traum fragte. Stirnrunzelnd betrachtete er die Prinzessin und fragte sich, ob das nicht eigentlich auf der Hand lag, allerdings wollte sie das wahrscheinlich nicht hören. „Hmm“, brummte er nachdenklich und hob eine Hand, um sie grüblerisch an sein Kinn zu halten. Lafayette glaubte nicht an Traumdeutung oder an irgendeine wichtige Bedeutung, die in einem Traum schlummern konnte. Sie waren lediglich die Konsequenz des Verarbeitungsprozesses des Gehirns und des Unterbewusstseins und hatten keinen weiteren Sinn und Zweck. Trotzdem wurde auch er natürlich von Albträumen heimgesucht. Mal schlimmere, mal weniger schlimme und während Lafayette darüber nachdachte, welcher von ihnen wohl als „der Schlimmste“ zu bezeichnen war, erinnerte er sich an einen Traum, den er schon seit der Kindheit immer wieder hatte.
„In dem Traum bin ich noch ein Kind. Ich laufe durch eine Art Heim für ältere Menschen, das ich einmal besucht hatte, als ich noch jünger war. Auch die Menschen die dort leben kenne ich und sie kommen auf mich zu, aber sobald ich sie ansehe, schreien sie in Schmerzen auf. Viele fassen sich ins Gesicht, während sie schrecklich entstellt werden und ihre Haut schmilzt oder wegätzt, bis sie nur noch ein Schatten ihrer Selbst sind. Wie Zombies versuchen sie dann, mich zu jagen und zu schnappen aber bevor sie es schaffen, wache ich auf.“ Ein sonderbarer Traum. Lafayette hatte ihm allerdings nie wirklich viel Gewicht beigemessen, denn es war immer noch nur ein Traum. Nichtsdestotrotz war es irgendwie unangenehm, darüber zu sprechen – vor allem weil sich Lafayette auf keinen Fall (vor sich und vor anderen) eingestehen wollte, dass etwas nichtiges wie ein Traum ihm tatsächlich Unbehagen bereiten konnte. Prinzessin Elfun nickte daraufhin verstehend und schlug das Buch mit einem lauten Knall zu.

„Nun denn!“, verkündete sie, als sie sich wieder vom Thron fallen ließ und mit gehobenem Zepter auf die beiden zulief. „Ihr habt die Prüfung bestanden! Eure Herzen sind rein und zum Rittertum geeignet! Kniet nieder, damit ich euch offiziell in den Ritterstand erheben kann!“ Das wars? Mehr nicht? Und diese vier Fragen haben ihr Auskunft darüber gegeben, ob man ein Ritter sein konnte oder nicht? Na, das war ja ein herzlich einfacher Job gewesen. Mit gehobener Braue seufzte Lafayette leise, ehe er sich hinkniete und abwartete. Je schneller, desto besser.


Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Hectoram So Okt 06, 2019 5:49 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #017, mit: Lafayette
Zwei Fragen waren mittlerweile geschafft, was ebdeutete, dass sie es wohl langsam hinter sich hatten. Eine Frage noch und Hector wäre komplett durch, was wirklich eine Erleichterung war. Jetzt war aber erst einmal Lafayette an der Reihe, der über seinen schlimmsten Traum sprechen musste. Im Grunde konnte man dieses Erlebnis hier ja auch als solchen bezeichnen, aber wer wusste schon, ob das hier Traum, Halluzination oder wirklich Realität war? Alles ergab irgendie wenig Sinn und Hector war dazu übergegangen, das auch nicht mehr zu hinterfragen. Er wollte einfach nur hier weg und wenn er dafür noch eine Frage beantworten musste, dann war das eben so. Besser wäre es natürlich, wenn er schon durch wäre, aber das Leben war wohl kein Wunschkonzert. Jetzt lauschte er erst einmal Lafayettes Worten über seinen schlimmsten Traum, bei denen Hector tatsächlich zugeben musste, dass es auch für ihn irgendwie gruselig klang. Alte Menschen evrwandelten sich in Schatten ihrer Selbst und litten Höllenqualen. Gerade bei alten Menschen konnte Hector das ja überhaupt nicht mit ansehen. Dass sie Lafayette da noch schnappen wollten, war eigentlich eher nebensächlich für Hector, auch wenn er sich gut vorstellen konnte, dass man bei so etwas schweißgebadet aufwachte. Was er aber hier nicht erwähnen würde. Im Grunde war das aber eine interessante Information, sollte er Lafayette irgendwann mal "verhören" müssen, aus welchen Gründen auch immer. Blieb nur die Frage, ob das tatsächlich der Wahrheit entsprach oder nur seinem Kopf entsprang, denn mal ehrlich, diesen Traum hätte er auch gut selbst haben können. Da er darüber aber nicht mehr nachdenken wollte, sah er lieber wieder die Prinzessin an - die jetzt sogar das Buch zuschlug und mit erhobenem Zepter auf sie zukam. Sie verkündete, dass sie die Prüfung bestanden hatten und sie nun niederknien konnten, um in den Ritterstand erhoben zu werden. Hatte sie am Anfang nicht etwas von drei Fragen pro Person gesagt? Auch wenn Hector darüber verwundert war, sah man es ihm nicht an, denn er war nur froh, dass die Sache jetzt schon früher ein Ende hatte. Gemeinsam mit Lafayette kniete er sich also hin - was ihm auch schon wieder nicht passte - und wartete auf das, was eben kommten würde, wenn man zum Ritter geschlagen wurde. So verharrte er ein paar Sekunden, als die Prinzessin plötzlich einen Satz nach hinten machte und sich wieder zum Thron umdrehte. Was war denn jetzt los? "Ich habe ganz vergessen, dass ihr ja noch eine Abschlussfrage beantworten müsst! Sonst weiß ich ja gar nicht, ob ihr würdig seid!" verkündete sie viel zu gut gelaunt, woraufhin Hector zu ihr nach oben sah. Sie hatte doch eben gesagt, dass sie die Prüfung bestanden hatten! Außerdem, wie sollte sie anhand dieser Fragen bitte herausfinden, ob sie würdig waren? Das ergab doch gar keinen Sinn! Jetzt mussten sie wirklich noch eine weitere Frage beantworten? Hectors Blick verfinsterte sich, doch er sagte überhaupt nichts dazu, denn je schneller sie die Fragen stellte, desto schneller waren sie auch endlich fertig. Hoffentlich dann endgültig. "Du darfst beginnen!" meinte sie und zeigte dieses Mal auf Lafayette, bevor sie sich wieder in ihrem Thron niederließ und das Buch abermals aufschlug - dieses Mal auf einer Seite ganz weit hinten. Waren da jetzt die besonders schlimmen Fragen aufgeschrieben? Das konnte ja noch was werden... "Was ist das allergrößte Geheimnis, das du bisher noch keinem verraten hast?" fragte sie und sah mit großen, leuchtenden Augen zu Lafayette auf, offensichtlich gespannt, was denn sein größtes Geheimnis war. Die Frage konnte man dieses Mal sogar als Frage bezeichnen, die ihre Tauglichkeit prüfte, denn wenn man das größte Geheimnis eines anderen kannte, war es wohl wenig wahrscheinlich, dass man die Prinzessin betrog. Oder so...und man konnte Geheimnisse auch immer gut gegen jemanden verwenden. Da würde Lafayette bestimmt noch seinen Spaß haben.



Hector
Hector
masquerade
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

My little Relaxo - Seite 2 Viscor10

* Läuft mit Krücke
Punkte : 1390
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam So Okt 06, 2019 6:52 pm

#18 · Geburtstagsevent · Hector
Gleich hätten sie es geschafft – der Moment kam immer näher und näher, nach dem hoffentlich etwas Klarheit in die Sache gebracht werden würde und sie bestenfalls auch ihre Körper zurücktauschen konnten. Langsam würde Lafayette nämlich gerne wieder in seinem eigenen Körper stecken. Es gefiel ihm zwar überhaupt nicht, vor dem Elfun auf die Knie zu gehen, aber als Mittel zum Zweck würde er darüber schon hinwegsehen können. Ein Seufzen unterdrückte er, als er sich auf ein Knie stellte und das andere angewinkelt hatte, um seine Unterarme darauf zu stützen, während er wartend zu Elfun sah. Hector schien ebenso wenig begeistert von dieser ganzen Sache zu sein wie Lafayette selbst und kniete sich nur widerwillig hin – aber bald würde es vorbei sein!
… Oder auch nicht. Lafayette wäre dem Ding am liebsten an die Kehle gesprungen, als es sich doch plötzlich wieder umdrehte und auf dem Thron Platz nahm. Abschlussfrage? Wollte dieses Elfun sie komplett verarschen? Genervt atmete Lafayette aus und musste sich beherrschen, seine Geduld auf den letzten Metern nicht doch noch zu verlieren, während er zusah, wie Elfun wieder in dem Buch herumblätterte. Er sparte es sich, nun wieder aufzustehen, nur um dann gleich wieder zu knien und blieb einfach so wie er war, während er ungeduldig und sichtbar genervt darauf wartete, dass die Prinzessin die letzte blöde Frage stellte. Diese Frage ließ Lafayette dann jedoch stutzen. Sein größtes Geheimnis? Da gab es so einige. Wahrscheinlich würde er sich aus dem Pool an Geheimnissen einfach eines aussuchen müssen und das wäre dann sicher als Beantwortet gelten. Er seufzte, während er die Stirn nachdenklich in Falten legte und sein Gehirn durchforstete, bis er die geeignete Antwort gefunden hatte: „Reality TV-Shows“, war seine Antwort und selbst Elfun musste nun stutzen. „Ich zieh mir gerne Reality TV rein. Alles, was mit vielen Menschen auf kleinem Raum zu tun hat, läuft bei mir abends im Fernsehen und ich ergötze mich dran und habe Spaß.“ Das war tatsächlich wahr. Vermutlich eine seiner wenigen niederen Gelüste, die er so besaß, wo er sich abseits davon doch von anderen Menschen so sehr abgrenzte. Aber er hielt diese Shows tatsächlich für Unterhaltung und bei einigen von ihnen fieberte er sogar mit. Natürlich war die Unterhaltung meist auf Kosten der Teilnehmer, aber er konnte nicht leugnen, dass er tatsächlich Spaß dran hatte, seinen Abend damit zu verbringen. Also durchaus etwas, was man lieber nicht zugab – denn jeder wusste: man gestand niemandem, dass man Serien wie den Bachelor oder Love Island tatsächlich gerne schaute!
„Ähhhh…“, stammelte die Prinzessin dann und starrte Lafayette genau an – doch sie schien es nicht als Lüge zu verspüren. Also nickte sie nur langsam, schüttelte dann den Kopf und sah zu Hector herüber. „Ok, jetzt du!“, sprach sie ihn an und hob ihr Zepter in die Höhe. „Du kriegst…“, begann sie und machte eine Pause, die wohl extra Spannung aufbauen sollte. „… die gleiche Frage! Haha!“ Wie… einfallsreich. Lafayette hob leicht die Augenbrauen und sparte sich einen Kommentar. Dass dieses Elfun offensichtlich nicht alle Kerzen auf dem Leuchter hatte, schien ja offensichtlich zu sein…


Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Hectoram Fr Okt 11, 2019 6:39 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #018, mit: Lafayette
Es wurde wirklich langsam Zeit, dass er diesen Albtraum hinter sich lassen konnte. Immer wieder sagte er sich, dass es sicher bald ein Ende finden würde, aber die Prinzessin fand immer wieder neue Dinge, mit denen sie sie ärgern konnte. Ob das nun aus Absicht heraus geschah oder nicht spielte für Hector dabei auch überhaupt keine Rolle. Eine letzte Frage hatten sie jetzt noch zu beantworten. Ob es wirklich bei dieser letzten Frage bleiben würde? Hector zweifelte durchaus daran, aber er musste hoffen, dass sich die Prinzessin nicht doch noch etwas anderes einfallen ließ. Lafayette durfte dieses Mal mit der Abschlussfrage beginnen und Hector kam nicht umhin darüber nachzudenken, was er wohl geantwortet hätte. Da er das aber gar nicht musste, war es im Endeffekt auch egal - glücklicherweise, denn er hegte keinerlei Interesse daran, dass irgendjemand seine größten Geheimnisse erfuhr, nur weil die Prinzessin dazu in der Lage war zu merken, ob sie logen oder nicht. Lafayette grübelte über diese Frage wohl auch einige Zeit lang nach und Hector fragte sich, was wohl seine größten Geheimnisse waren. Er hatte sicherlich auch einige, doch was war sein größtes? Hector würde es in wenigen Sekunden erfahren. Doch Lafayettes Antwort fiel völlig anders aus, als er erwartet hatte. Nicht, dass er sich irgendetwas Spezifisches ausgemalt hatte, aber damit hatte er nun wirklich nicht gerechnet. Die Prinzessin offensichtlich auch nicht, denn sie sah Lafayette genauso überrascht an wie Hector. Bestimmt hatte Lafayette gar nicht die Wahrheit gesagt und die Prinzessin würde gleich verkünden, dass er sich da schon etwas anderes aus dem Hut zaubern musste. Hector glaubte fest daran, wurde aber überrascht, als sie es wohl für die Wahrheit erachtete. Also liebte Lafayette es tatsächlich, sich Reality Shows reinzuziehen? Und das sollte sein größtes Geheimnis sein? Hector hätte ihn wohl noch eine Weile länger verdutzt angesehen und darüber nachgedacht, wie und ob er das irgendwann mal gegen ihn verwenden konnte, aber die Prinzessin richtete ihr Wort jetzt wieder an ihn selbst, weshalb seine Gedanken ganz schnell wieder woanders hin wanderten. Und zwar zu genau der Frage, von der er froh gewesen war, dass er sie nicht erhalten hatte. Jetzt hatte die Prinzessin aber nichts weiter zu tun, als ihm einfach die gleiche Frage zu stellen. War das nicht vielleicht gegen die Spielregeln oder so? Hatte sie nicht noch andere Fragen im Repertoire? Wunderbar, wirklich. Hector hatte dumemrweise zahlreiche Geheimnisse, von denen er nicht wollte, dass Lafayette oder irgendjemand sonst sie erfuhr und er wusste ehrlich nicht, welches davon sein Größtes war. Vielleicht konnte er sich einfach eines davon aussuchen. Vielleicht eines, dessen Offenbarung nicht ganz so schlimm war. Immerhin war Lafayette auch mit seinen Reality-Shows davon gekommen. Wobei, wenn er mal wirklich darüber nachdachte, war das auch schon ein peinliches Geheimnis. Wer würde schon offen zugeben, dass er auf so einen Quatsch stand? Das Risiko, dass es gab, wenn er ein nicht ganz so "schlimmes" Geheimnis erzählte, war es nur leider, dass er dann zwei seiner Geheimnisse preisgeben musste und das wäre noch wesentlich schlimmer, als es bei einem zu belassen. Vermutlich sah man es bei ihm von Außen gerade in seinem Kopf rattern, leider kam er auf kein Ergebnis, das es ihm erlauben würde, ein wenig zu betrügen. Sein größtes Geheimnis war es nun einmal, dass er sich je nach Person von unterschiedlichen Seiten zeigte und man nie beide Seiten seiner Persönlichkeit kennenlernte. Das war zwar nicht unbedingt peinich, aber nichts, was er gern zugeben wollte. »Ich -« fing er an und stockte, weil er überlegen musste, wie er es am Besten formulieren konnte. "Ich bin zu niemandem ehrlich" wäre vor allem bei einer Prüfung, die testen sollte, ob sie würdig waren, wohl nicht die klügste Formulierung. »Meine Augenklappe hilft mir dabei, ein völlig anderer Mensch zu werden. Einer, von dem man nicht glauben würde, dass er in mir steckt, wenn man mich ohne Augenklappe zuerst kennen gelernt hat.« Das war doch hoffentlich eine gute Erklärung? Außerdem hatte Lafayette so sogar noch die Antwort auf seine Augenklappen-Frage bekommen, die er ihm am Anfang dieses seltsamen Erlebnisses gestellt hatte. Bieb nur zu hoffen, dass der Prinzessin das ausreichte und sie jetzt nicht auch noch wissen wollte, was für Persönlichkeiten denn in ihm steckten. Ein wenig Angst hatte er davor durchaus - und er war mehr als erleichtert, als Elfun freudig aufsprang und mit den Worten "Prima! Ihr habt bewiesen, dass ihr würdig seid!" wieder zu ihnen herab kam. Hector verkniff sich gerade so ein erleichtertes Seufzen. Na das war gerade noch so gut gegangen. Mehr oder weniger, denn Lafayette wusste nun trotzdem darüber Bescheid. Aber vielleicht hatte er Glück und das alles hier war nur Teil seiner Fantasie, weil er unter Drogen gesetzt worden war. Möglich war das ja schließlich immer noch.
Da Hector und auch Lafayette immer noch knieten, mussten sie sich nun jedenfalls nicht mehr großartig bewegen, als die Prinzessin mit ihrem Zepter vor ihrer Nase herum fuchtelte. Na wenigstens schien sie sie nicht mit einem Schwert zum Ritter schlagen zu wollen. Falls sie denn überhaupt vor hatte, das jetzt endlich zu tun. Innerlich schickte Hector ein Gebet an wen auch immer, dass es nun endlich sein Ende finden möge. "Hiermit schlage ich Euch feierlich zu Rittern von Relaxolot!" sagte sie und berührte mit ihrem Zepter sowohl Lafayettes als auch Hectors Schulter, ehe sie fortfuhr. "Erhebt Euch und sprech folgenden Eid nach!" Jetzt musste es auch noch ein Eid sein? Na das wurde ja wirklich immer besser. Zusammen erhoben sich die beiden Männer und warteten auf die Worte der Prinzessin. "Ich werde Prinzessin Elfun immer treu ergeben sein und sie bei ihren Problemen unterstützen. Ich werde ehrlich und aufrichtig sein und ihr Tag für Tag meine Würde beweisen. Sollte ich eines Tages scheitern, werde ich mit Freuden in den Tod gehen, in den mich die Prinzessin schicken darf." Wie bitte? Hector hatte keinesfalls vor, hier zu sterben, selbst wenn das alles nicht der Wahrheit entsprechen sollte. Er stockte beim letzten Satz stark, doch die Prinzessin sah sie beide erwartungsvoll an und so kam er schließlich doch über seine Lippen. Hoffentlich würde es nur nie soweit kommen. "Wunderbar, dann seid Ihr jetzt offiziell meine Ritter!" verkündete die Prinzessin fröhlich und alles andere als formell. Das alles war doch eine einzige Lachnummer. Aber gut, jetzt waren sie ihre Ritter - dann durften sie ihr ja jetzt auch bei ihrem Problem helfen, damit sie sie endlich wieder zurück in ihre eigenen Körper brachte, richtig?

Lunartanz



Hector
Hector
masquerade
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

My little Relaxo - Seite 2 Viscor10

* Läuft mit Krücke
Punkte : 1390
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Relaxoam Fr Okt 11, 2019 10:51 pm

Nun da ihr frisch geschlagene Ritter seit, fängt Prinzessin Elfun an, über ihre kleine Schwester Prinzessin Manaphy zu reden und dass sie sie überraschen will, weil heute ihr Geburtstag ist. Ihr sollt dabei sein und ein Ständchen singen, sobald sie aufwacht.

Ziel: Singt ein Ständchen für Prinzessin Manaphy und werdet wieder zurück getauscht.



Habt ihr das Ziel für diese Phase erreicht, so kennzeichnet dies unter dem letzten Post mit diesem Code, so dass es weitergehen kann! Bei Fragen oder Problemen könnt ihr euch bei Kaya melden! Viel Spaß!
Code:
<center><rd>Lunartanz</rd></center>
Relaxo
Relaxo
Langschläfer
My little Relaxo - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_143  Elfuns dicker Freund My little Relaxo - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_547

Punkte : 1000

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam Sa Okt 12, 2019 7:23 am

#20 · Geburtstagsevent · Hector
Endlich. Es hatte auch wirklich lange genug gedauert, dass die Prinzessin mit ihrem komischen Spielchen endlich fertig wurde. Lafayette konnte für den Bruchteil einer Sekunde nicht verbergen, wie unheimlich genervt er von dieser Situation mittlerweile war, doch als er sich aus der knienden Haltung wieder aufrecht hinstellte, war die Mimik wieder so undurchschaubar und ruhig wie die ganze Zeit über bereits. Zum Ritter geschlagen zu werden war normalerweise wohl eine Ehre, aber das empfand der Arzt hier in dieser Situation als überhaupt nicht zutreffend. Er hielt es eher für lächerlich und vor allem degradierend, aber wenn sein Bauchgefühl ihn nicht täuschte, dürften sie bald wohl alles hinter sich haben. Was sollte auch noch großartig kommen? Irgendwann musste doch alles mal sein Ende finden!
Prinzessin Elfuns kleine Rede während der Prozedur hatte Lafayette mit einem Schweigen abgetan. Wenn sie meinte, dass Hector und er ihre Leben für sie geben würden, hatte sie sich ziemlich geschnitten, aber so weit würde es ja hoffentlich nicht kommen. Anders als Hector und Lafayette strahlte Prinzessin Elfun aber absolute Freude und Fröhlichkeit aus, während sie ihre beiden frisch gebackenen Ritter betrachtete und sich an ihr Zepter klammerte, als würde es sonst wegfliegen. „Hach…“, begann sie und sah Hector mit verträumtem Blick an. „Vielleicht ist es doch mal Zeit, mir einen Ehemann zu suchen!“ … Wie bitte? Sicher nicht. Hector steckte immer noch in Lafayettes Körper und er würde sicherlich nicht zulassen, dass er an ein Pokémon verheiratet wurde. Selbst die Wachen sahen sich kurz verwirrt an, doch Prinzessin Elfun fuhr direkt fort: „Aber dazu ein anderes Mal! Ich habe ein Problem, das sagte ich ja schon!“, rief sie, während sie zurück zu ihrem Thron ging und es sich dort gemütlich machte. „Es ist ein sehr großes Problem und wirklich schwer zu bewältigen, aber ihr beiden schafft das bestimmt, immerhin seid ihr jetzt Ritter und Ritter können alles!“ Was eine Erhebung in den Adelsstand mit den eigenen Fähigkeiten zu tun hatte, war Lafayette in diesem Moment nicht klar, aber er fing auch nicht an, mit der Prinzessin zu diskutieren.

Verheißungsvoll lehnte die Prinzessin sich nun vor und sah Hector und Lafayette nacheinander geheimnisvoll an. „Also, ich habe eine Schwester…“, begann Prinzessin Elfun und machte eine dramaturgische Pause. Die ist wahrscheinlich in einen Turm gesperrt und von einem Drachen bewacht und Lafayette und Hector sollen sie befreien? „… Manaphy! So klein und süß und hach, das Blau ist so strahlend! Ein richtiger Sonnenschein und meiner alleralleralleralleralleralleraller Lieblingsschwester! Und Manpahy hat heute Geburtstag!“ Lafayette warf einen kurzen Blick zu Hector herüber, ob dieser diese tolle Erzählung für genau so schwachsinnig hielt wie Lafayette es tat. „Aber die Geburtstagssänger, die ich für sie engagiert habe, sind nicht gekommen! Einfach so! Deswegen müsst ihr das machen. Manaphy wacht schon bald auf und wenn sie nicht von einem Geburtstagsständchen geweckt wird, ist ihr ganzer Tag im Eimer! Ihr müsst ihren Tag retten!“ Wie bitte? „Wir sollen ein Lied für deine Schwester singen?“, fragte Lafayette sicherheitshalber nochmal nach und Prinzessin Elfun nickte als Antwort so heftig, dass ihr das Krönchen vom Kopf in den Schoß fiel. „Genau! Und zwar ein schönes!“ Lafayette seufzte innerlich.


Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Hectoram Sa Okt 12, 2019 2:13 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #019, mit: Lafayette
Es war irgendwie ein kleiner Trost, dass sich Lafayette überhaupt nicht zu seinem Geständnis äußerte, aber vielleicht war es auch gerade das, was ihm Sorgen bereiten sollte. Lieber dachte er gerade nicht mehr weiter darüber nach, sondern konzentrierte sich darauf, endlich zum Ritter geschlagen zu werden. Und nachdem sie den Eid geleistet hatten, schien das auch endlich offiziell zu sein. Na endlich hatten sie diesen Teil hinter sich gebracht, jetzt würde gewiss nicht mehr viel fehlen, um diesem Theater endlich ein Ende zu bereiten. So die Hoffnung seinerseits, allerdings brachte die Prinzessin ihn mit ihren nächsten Worten doch noch einmal gehörig durcheinander. Sie wollte sich einen Ehemann suchen? So wie sie ihn dabei ansah, ging sie wohl davon aus, dass er dabei derjenige war, den sie sich zum Mann nehmen wollte. Na das konnte sie mal sowas von vergessen. Er hatte schon keinerlei Interesse daran, mit einer menschlichen Frau zusammen zu sein, da würde er sich sicher nicht mit einem Pokémon verheiraten lassen, das noch dazu noch so unglaublich nervig war! Die Wachen der Prinzessin schienen über ihre Worte auch deutlich verwirrt zu sein, doch das Elfun beließ es dann doch bei dem Thema und fuhr direkt fort. Na ein Glück. Nicht, dass er sie jetzt noch hätte heiraten müssen, damit sie ihr helfen durften. Andererseits..wäre sie dann ja eher mit Lafayette verheiratet und nicht mit ihm, oder? Immerhin steckte er gerade in seinem Körper. Das wusste er allerdings nicht so genau und er hatte wirklich keine Lust, es herauszufinden. Aber jetzt galt es erst einmal, sich dem Problem der Prinzessin zu widmen. Sie betonte noch einmal, wie groß und schwer dieses Problem zu bewältigen war, war sich aber sicher, dass sie das schon meistern würden, jetzt wo sie ihre Ritter waren. Na dann. Wenn sie daran glaubte, bitte. Hector hoffte nur, dass er nicht durch irgendeinen Sumpf stapfen musste, um irgendein Ungeheuer zu besiegen.
Aber nein, das "Problem" war um Einiges simpler, was Hector eigentlich gar nicht überraschen sollte, es aber ttrotzdem tat. Denn die Prinzessin fing an, von ihrer Schwester zu sprechen und dass sie - ein Manaphy - heute scheinbar Geburtstag hatte. Die Sänger, die sie engagiert hatte, würden nur leider gar nicht kommen. Hector fragte sich, was das Ganze jetzt mit ihnen zu tun haben sollte. Sollten sie jetzt für Manaphy singen oder was? Lafayette stellte tatsächlich genau diese Frage, nachdem Elfun erklärt hatte, wie traurig ihre Schwester werden würde, wenn sie nicht mit einem Geburtstagsständchen geweckt werden würde. Und die Antwort war...leider positiv. Das konnte doch wohl wirklich nicht wahr sein! Jetzt sollte er auch noch für ein blödes Pokémon singen? Er hatte Mühe, seinen Ärger nicht zu zeigen. Er konnte nicht einmal singen und hatte eigentlich auch nicht vor, es noch peinlicher werden zu lassen, als es durch die vorherigen Fragen sowieso schon war. »Und wo finden wir Manaphy?« fragte Hector seufzend nach. Er würde ja sowieso nicht darum herum kommen und vielleicht würde das Elfun sie dann auch endlich wieder in ihre Körper zurückbringen. "Na in ihrem Zimmer natürlich!" rief Elfun fröhlich aus, sprang vom Thron herunter und lief fröhlich springend voraus. Als Hector und Lafayette nicht sofort folgten, drehte sich das Pokémon noch einmal zu ihnen um. "Na kommt schon! Aber ihr müsst ganz leise sein, damit sie nicht schon vorher aufwacht!" Und das sagte sie ihnen? Die Prinzessin war doch eher diejenige, die hier den Krach machte. Als diese sich schon wieder umgedreht hatte, um weiter zu gehen, verdrehte Hector genervt die Augen, ehe er der Prinzessin doch folgte. »Hoffentlich ist das bald vorbei.« sagte er leise zu Lafayette, bevor sie durch Flure gingen, die schon größer als seine ganze Wohnung schienen. Der Palast war wirklich recht verwinkelt und dann mussten sie außerdem noch eine Treppe nach oben gehen, ob die Schwester der Prinzessin - also ebenfalls eine Prinzessin - zu erreichen. »Wenn wir dir helfen und deiner Schwester ein schönes Ständchen gebracht haben, kannst du uns dann wieder in unsere Körper zurückbringen?« wollte Hector wissen, als sie vor der richtigen Zimmertür stehen geblieben waren. Darüber hatten sie bisher nämlich überhaupt nicht gesprochen und er wusste nicht, ob das Elfun dazu überhaupt im Stande war. Wenn es das aber nicht konnte, würde sich Hector sicherlich auch nicht mit seiner eher schlechten Gesangsstimme lächerlich machen. Dann konnte die Prinzessin schön selbst für ihre Schwester singen.

Hector
Hector
masquerade
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

My little Relaxo - Seite 2 Viscor10

* Läuft mit Krücke
Punkte : 1390
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam Sa Okt 12, 2019 3:06 pm

#21 · Geburtstagsevent · Hector
Natürlich in ihrem Zimmer. Darauf hätten sie beide wahrscheinlich auch schon eher kommen können, immerhin schlief man normalerweise immer in seinem Zimmer… Normalerweise. Hier war absolut nichts normal und es hätte Lafayette wirklich nicht gewundert, würde die Schwester der Prinzessin auf der Turmspitze schlafen, statt in dem Turm. Langsam versuchte er schon gar nicht mehr, irgendeine Logik hinter den Vorkommnissen zu finden und versuchte einfach sich mit dem zu arrangieren, was er eben aufgetischt bekam. Nachdem die Prinzessin aus ihrem Thron gehüpft und vorgelaufen war, musste Lafayette sich allerdings wirklich anstrengen, sich auch in Bewegung zu setzen. Er hatte einfach weder Lust noch Energie, sich weiter mit diesem Schwachsinn zu beschäftigen und er vermutete doch stark, dass es auch kein Ende nehmen würde. Nachdem sie Manaphy sein Lied gesunden hätten, würden sie dann wahrscheinlich noch irgendeine dumme Aufgabe erledigen müssen und dann noch eine, dann noch einer, dann noch eine…
Die Prinzessin riss ihn jedoch aus den Gedanken, als sie sich nochmal umgewandt hatte, um die beiden darauf hinzuweisen, endlich hinterher zu kommen. Mit einem Seufzen und einem letzten Blick zu Hector setzte sich Lafayette dann schließlich auch in Bewegung und ging der Prinzessin hinterher, allerdings in einem gemäßigten Schritt und bei weitem nicht so hastig, wie es bei dem Elfun der Fall war. Dass sie nicht laut sein sollten… nun, das lag eigentlich auf der Hand. Außerdem war es wohl offensichtlich das Elfun, was hier den ganzen Krach machte, aber Lafayette würde darüber nun keine Diskussion starten und nickte lediglich kurz.

Er nickte zustimmend auf Hectors Worte, während sie durch die Flure und Treppen des Palastes stiefelten. Er fragte sich, wie man sich in so einem großen Gebäude überhaupt zurechtfinden konnte und ob es nicht auch etwas zu groß für die Prinzessin war, aber welche Paläste waren schon in Relation zu den Bewohnern passend gebaut? Keine. Wahrscheinlich war das eben das Hauptmerkmal eines Palasts. „Ansonsten hindert uns auch nichts daran, einfach zu gehen“, warf Hector ein und zuckte mit den Schultern. Wenn sie wussten, ob die Prinzessin ihnen überhaupt mit ihren Körpern helfen konnte oder nicht, würde die Entscheidung für Lafayette auf jeden Fall schnell ausfallen, insofern die Prinzessin ihnen nicht helfen könnte. Denn dann würde ihn hier auch nichts mehr halten.
Sie kamen vor der Zimmertür von Manaphy zum Stehen und als hätte Hector Lafayettes Gedanken gelesen, stellte er auch genau diese Frage. Amüsiert kicherte die Prinzessin daraufhin und schüttelte den Kopf. „Quatsch!“, erwiderte sie und Lafayette widerstand bereits dem Impuls, einfach zu gehen. „Aber meine Schwester, wenn ihr das Lied gut singt!“ Na… immerhin? Lafayette konnte von sich nicht behaupten, eine besonders gute Singstimme zu haben, aber für ein kurzes Geburtstagsständchen würde es schon reichen. „Wenn wir also deiner Schwester ein Lied singen, bringt sie uns zurück in unsere Körper?“, fragte er sicherheitshalber nochmal nach, woraufhin die Prinzessin nickte. „Klar! Warum sonst seid ihr denn hier?“, stellte sie die Gegenfrage, auf die Lafayette auch keine Antwort wusste. Warum er hier war, das würde er wirklich sehr gerne mal wissen.


Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Hectoram Sa Okt 12, 2019 3:39 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #020, mit: Lafayette
Lafayette hatte ganz recht damit, dass sie auch einfach gehen konnten, wenn das Ganze hier nicht bald vorbei war. Sicherlich wären sie dann immer noch nicht zurück in ihren Körpern, aber so, wie das hier gerade wirkte, würden sie das auch in zehn Jahren noch nicht sein. Hector wollte daher auch ganz sicher gehen, dass sie definitiv ihre Körper wiederbekamen, sobald sie dem Manaphy das Lied gesungen hatten, für welches auch immer sie sich entscheidn würden. "Happy Birthday" war wahrscheinlich nicht einmal besonders genug, aber darüber würde sich Hector erst Gedanken machen, wenn es soweit war. Und wenn er wusste, dass das Ganze für ihn nicht ganz umsonst sein würde. Als er seine Frage aber gestellt hatte, meinte das Elfun doch tatsächlich sagen zu müssen, dass es sie sicher nicht wieder in ihre Körper tauschen würde. Na gut, dann war das Ganze hier jetzt auch erledigt. Umso besser, denn so musste er wenigstens nicht noch singen. Er war schon kurz davor, sich einfach umzudrehen und zu verschwinden, ohne noch ein weiteres Wort loszuwerden, als die Prinzessin weitersprach und behauptete, dass ihre Schwester ihnen dabei helfen würde. Weshalb sonst wären sie auch hier? Ja, diese Frage konnte Hector auch nicht beantworten und Lafayette ging es da wohl ähnlich. Ihm war es auch ein Rätsel, warum Elfun das nicht von Anfang an gesagt hatte, aber er würde das sicherlich nicht in Frage stellen. Solange sie wirklich wieder in ihre Körper kamen, war ihm alles andere gerade ziemlich egal. Dafür würde er der anderen Prinzessin auch ein Geburtstagslied singen, wenn das denn unbedingt sein musste. »Dann hoffe ich, dass du singen kannst.« meinte er noch zu Lafayette. Er würde ihn nicht allein singen lassen, auch wenn er das vielleicht gewollt hätte. Aber er wollte nicht riskieren, dass sie ihre Körper wegen ihm doch nicht zurückbekamen oder er hinterher noch im Körper einer der Wachrelaxo aufwachte. Und er würde es wohl hinbekommen, dem Manaphy ein Ständchen zu bringen. Er musste nur in den Tiefen seines Gedächtnisses nach einem passenden Text suchen. Denn wann hatte er zuletzt Geburtstag gefeiert? Das war vermutlich schon zwanzig Jahre her und seine Erinnerung daran demnach nicht mehr gerade frisch. "Happy Birthday" würde gewiss noch hinbekommen, aber an diesem Lied war nichts wirklich besonders, wie er ja bereits überlegt hatte. Nach einem letzten Blick auf Lafayette, um sich zu vergewissern, dass er bereit war - so bescheuert das hier auch war - öffnete Hector vorsichtig die Tür zum Zimmer der kleineren Prinzessin. Der Raum war in Dunkelheit gehüllt, doch von den Fenstern kam ein wenig Licht hinein. Und das genügte, um einen Blick auf das Zimmer erhaschen zu können. Es war riesig, genauso wie das Bett, das für ein einziges Manaphy doch eigentlich viel zu übertrieben war. Aber Prinzessinnen lebten wohl einfach so. Hector würde sich wahrscheinlich ständig verlaufen, auch wenn es durchaus Vorteile hatte, viel Platz zu haben. So konnte man anderen Menschen wenigstens auch mal aus dem Weg gehen. Jetzt aber schlichen sie erst einmal näher an das Manaphy heran, um es nicht doch noch vorher zu wecken. Und währenddessen stimmte Hector bereits die ersten "Töne" an. Er hoffte nur, dass er nicht allzu schief sang. Diese ganze Situation war eifnach so dämlich, dass er lieber gar nicht weiter darüber nachdenken wollte. »Wie schön, dass du geboren bist ~« fing er an, in der Hoffnung, dass der Text überhaupt stimmte - und dass Lafayette auch bloß mit einstimmte. Er kam sich gerade einfach nur so dumm vor, am liebsten würde er sich gleich das nächste Versteck suchen und nie wieder heraus kommen. Vielleicht würde er sich einfach in seinem Büro verschanzen und mit Giften herum spielen, sobald das hier vorbei war. Und das für die nächsten Jahrzehnte. Das klang zumindest nach einem ganz wunderbaren Plan.




Hector
Hector
masquerade
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

My little Relaxo - Seite 2 Viscor10

* Läuft mit Krücke
Punkte : 1390
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam Sa Okt 12, 2019 4:59 pm

#22 · Geburtstagsevent · Hector
Eigentlich erwartete Lafayette schon das Schlimmste, als Hector vorsichtig die Tür zum Zimmer öffnete. Ein Manaphy, das vielleicht komisch gefärbt war oder eine wilde Frisur hatte… oder vielleicht fünfmal so groß wie ein normales Manaphy war. Vielleicht hätte es auch mehr Körperteile als normalerweise oder war sonst in irgendeiner Weise absolut nicht so, wie man sich ein Manaphy eigentlich vorstellte. So verrückt, wie die Pokémon hier aussahen, hätte es ihn wirklich nicht gewundert. Doch zu seiner eigenen Überraschung entpuppte sich die zweite Prinzessin tatsächlich als normales Manaphy, das in seinem Bett lag und friedlich schlief. Im Bett wirkte es sogar noch kleiner, als es ohnehin schon war und vermutlich hätten gleich fünfzehn Manaphy hineingepasst, aber vermutlich war das einfach so, wenn es um die Einrichtung von Prinzessinnenzimmern ging. Das restliche Schloss schrie ja auch nicht wirklich danach, nicht gerne irrational große Möbelstücke zu haben.
Es wirkte beinahe schon rührend friedlich, wie das jüngere Pokémon dort lag und schlummerte, während der Raum spärlich beleuchtet war und nur einzelne Sonnenstrahlen von draußen hereinfielen. Es tat Lafayette beinahe schon leid, das Pokémon nun einfach zu wecken, auf der anderen Seite wollte er aber auch einfach gerne alles hinter sich bringen und endlich einen Ausweg aus dieser bescheuerten Situation finden. Also folgte er Hector zum Bett der Prinzessin und wartete ab, bis Hector den ersten Ton anstimmte. Sie hatten sich im Voraus gar nicht auf ein Lied geeinigt und Lafayette hoffte doch, dass sich Hector nun keines aussuchte, was absolut unbekannt war… aber allzu viele Geburtstagslieder gab es ja auch nicht, oder?

Tatsächlich kannte Lafayette das Lied auch, welches Hector schließlich ausgewählt hatte. Sogar Prinzessin Elfun stimmte mit ein, als Hector den ersten Vers angeschlagen hatte. „Wir hätten dich sonst sehr vermisst~“, fuhr er fort und glücklicherweise fiel ihm der Rest des Textes auch während des Singens wieder ein, so dass man die kurze Textunsicherheit nicht bemerkte. Reichlich dämlich kam Lafayette sich dabei allemal vor, aber es war ein kleiner Preis zu zahlen, wenn man dadurch seinen Körper wiederbekommen würde. Während die drei also sangen, öffnete Manaphy auch langsam die Augen. Verschlafen blinzelte sie ein paar Mal, bevor sie herzhaft gähnt und sich mit den kleinen Händen über die Augen rieb, bevor sie sich im Bett halbwegs aufsetzte und langsam realisierte, was passierte. Ihre Augen weiteten sich augenblicklich vor Freude und sie starrte Hector und Lafayette begeistert an, während durch die Tür ein paar Wachen kamen, die eine riesige Torte mit vielen Kerzen trugen. Ebenfalls etwas groß für die Anzahl der anwesenden Menschen und Pokémon, aber wen wunderte das schon?
Immerhin schien Manaphy tatsächlich begeistert von dem Lied zu sein – Lafayette hatte ja schon das Schlimmste erwartet. Sie konnte im Bett kaum stillsitzen, so hibbelig wurde sie wegen der Aufregung und immer wieder huschte der Blick zwischen ihrer Schwester, Hector und Lafayette hin und her. Manchmal klebte er auch am Kuchen fest, aber das schöne Lied, das ihr gesungen wurde, zog die Aufmerksamkeit letztlich doch wieder auf sich. „… Wir gratulieren dir, Geburtstagskind~“, endete das Lied schließlich und Manaphy klatschte ganz aufgeregt mit den Händen. „Ohhh, wie schööööööön! Das war so toll!“, rief das Kind total aus dem Häuschen und schwebte aus dem Bett heraus, um direkt auf Hector zuzufliegen und ihm um den Hals zu fallen.


Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Hectoram Sa Okt 12, 2019 5:29 pm

Geburtstagsevent 2019
Post #021, mit: Lafayette
Er war wirklich froh darüber, dass er nicht der Einzige blieb, der sich hier zum Affen machte. Lafayette stimmte nämlich glücklicherweise noch mit ein und kannte wohl auch den Text und selbst das Elfun half tatkräftig dabei mit, dass das Geburtstagslied auch als solches zu erkennen war. Gemeinsam schafften sie es sogar, das Lied vollständig zu singen und je länger sie sangen, desto mehr wachte das Manaphy in dem Bett auf. Zu Beginn wirkte es noch sehr verschlafen, doch als es bemerkte, was hier vor sich ging, sah man förmlich, wie seine Augen zu leuchten begannen. Irgendwie war das ja auch ganz niedlich, änderte aber nichts daran, dass Hector sich so blöd vorkam wie noch nie. Die Augen des Manaphy waren die ganze Zeit über auf sie gerichtet, auch dann, als einige der Wachen mit einer gigantischen Torte hereinkamen. Hector wunderte sich nicht wirklich darüber, dass auch sie so riesig war, denn das zog sich wohl durch den kompletten Palast. Das Manaphy jedenfalls schien sich sichtlich über das Lied zu freuen, denn ihr Blick wnaderte immer wieder zwischen Hector, Lafayette und dem Elfun hin und her und war nur kurz auf dem Kuchen gelandet. Auch wurde das Pokémon immer hibbeliger. Würde man Kinder mögen, würde einen das jetzt vermutlich freuen, Hector hingegen versuchte einfach, das Lied weiter zu singen, bis es endlich ein Ende fand, ohne dabei total genervt auszusehen. So wie es aussah hatte er damit aber scheinbar auch Erfolg, denn als sie dann endlich bei der letzten Strophe des Liedes angelangt waren, klatschte das Manaphy fröhlich in die Händchen, mit denen es sich zuvor noch über die Augen gerieben hatte, um wach zu werden. Es verkündete, wie schön es das Lied gefunden hatte, was doch schon einmal eine gute Voraussetzung dafür war, dass es ihnen jetzt auch ihren Wunsch erfüllte, wieder in ihre Körper zurückzukehren. Doch bevor es dazu kam, hatte das Manaphy wohl beschlossen, dass es Hector ganz besonders danken wollte, denn es schwebte aus dem Bett heraus direkt auf ihn zu. Hector war wirklich kurz davor, zurückzuweichen und es grenzte an ein Wunder, dass er diesen Impuls tatsächlich größtenteils unterdrückte. Einen kleinen Schritt hatte er jedoch nicht verhindern können und in dem Moment, als das Manaphy ihm um den Hals fiel, versteifte sich sein kompletter Körper, als hätte man gerade die schlimmste Straftat an ihm verübt hatte, die es gab. Er ballte die Hände zu Fäusten und schaffte es nicht, die Umarmung zu erwidern. Er war schon zu sehr damit beschäftigt, das Manaphy nicht von sich zu schleudern, was er wirklich gern getan hätte. Aber er wollte auf keinen Fall riskieren, dass er seinen Körper nicht wiederbekam, so schwer ihm das gerade auch fiel. Er betete innerlich, dass es doch bitte schnell vorbei sein möge, doch es dauerte für ihn eine ganze Ewigkeit, bis das Manaphy doch endlich wieder von ihm abließ. Entspannen konnte sich Hector deswegen aber noch lange nicht. Er brauchte erst einmal eine ganze Weile, bis er sich überhaupt wieder rühren konnte. Und diesen Moment nutzte das Manaphy, das von alledem wohl nichts bemerkt hatte, dafür, fröhlich im Kreis zu springen. "Danke, Danke, Danke, Danke." sagte es immer wieder, als hätten sie ihm gerade das größte Geschenk seit Menschengedenken gemacht. Es war doch nur ein Lied gewesen! Nur noch ein paar Minuten aushalten, das sagte sich Hector immer wieder. »Es freut mich, dass es dir so gefallen hat.« schaffte er zu sagen, auch wenn seine Stimme sehr gepresst klang und er sich immer noch kein Stückchen bewegt hatte. »Würdest du uns denn nun auch einen Gefallen tun?« presste er anschließend noch hervor, denn er wollte wirklich, wirklich endlich von hier verschwinden. "Alles, alles was ihr wollt! Aber nur, wenn ihr dann noch mit mir feiert!" rief Manaphy fröhlich aus und sah sie beide erwartungsvoll an. Also darauf fiel Hector jetzt wirklich keine freundliche Antwort mehr ein und er war sich sicher, dass er sich mit all den unfreundlichen Antworten, die ihm auf der Zunge lagen, nicht mehr würde zurückhalten können, wenn er jetzt den Mund aufmachte. Also schwieg er und überließ den Rest Lafayette. Er war sowieso noch viel zu angespannt, um hier irgendetwas Sinnvolles beizutragen und dabei nicht gleich im Kerker zu landen.




Hector
Hector
masquerade
Taijitu Elite

Pokémon-Team :

My little Relaxo - Seite 2 Viscor10

* Läuft mit Krücke
Punkte : 1390
Multiaccounts : Livia, Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




My little Relaxo - Seite 2 Empty Re: My little Relaxo

Beitrag von Lafayetteam Sa Okt 12, 2019 9:18 pm

#23 · Geburtstagsevent · Hector
Wäre Lafayette nicht prinzipiell alles und jeder egal, der nicht er selbst war, hätte es ihm bestimmt das Herz erwärmt zu sehen, wie begeistert Prinzessin Manaphy auf das kleine Ständchen reagierte. Kinder waren wohl noch die reinsten Geschöpfe, die erst im Laufe der Jahre von der Gesellschaft verdorben werden würden. Das Leuchten in den Augen des Pokémons war jedenfalls unübersehbar und dass sich die Prinzessin darüber freute, dass man ihr tatsächlich ein Lied zum Aufwachen sang, das war auch offensichtlich. Für Lafayette war das ein gutes Zeichen – denn das bedeutete, dass die Prinzessin zufrieden war und ihre große Schwester es hoffentlich auch sein würde. So kamen sie ihren eigenen Körpern näher und näher und bald würde dieser Albtraum hier endlich ein Ende haben. Wobei es objektiv betrachtet auch gar nicht so schlimm war, immerhin hätte es vermutlich auch gefährlicher kommen können. Einer tatsächlichen Gefahr waren sie nun ja an sich nie ausgesetzt gewesen, wie einem Sumpf aus ätzender Säure oder einem riesigen Glurak, das sie fressen wollte.
Doch auch wenn es schlimmer hätte kommen können, war Lafayette trotzdem nicht zufrieden damit, wie es nun gelaufen war. Letztlich hatte er nur wenig Erfahrung aus dem Geschehenen ziehen können – wenn man von den ganzen Informationen absah, die er über Hector hatte herausfinden können. Ob sie stimmten oder nicht, das war wieder eine andere Sache, immerhin ging Lafayette noch immer davon aus, dass er sich hier in einem Klartraum befand. Es würde ihm aber definitiv Spaß bereiten, diese kleinen Informationsfetzen Stück für Stück im wahren Leben auf ihren Wahrheitsgehalt zu testen… denn wer wusste schon, vielleicht war er ja doch ein Medium.

Als das Lied ein Ende fand und die Torte, die wirklich unglaublich riesig war, sicher auf einem Tisch abgestellt war, klatschte Manaphy begeistert in die Hände und fiel im nächsten Moment Hector um den Hals. Überrascht hob Lafayette die Augenbrauen und ging reflexartig einen Schritt zur Seite, während ihm Hectors Reaktion und Körpersprache überhaupt nicht entgingen. Das war tatsächlich eine sehr interessante Entdeckung – mochte er Berührungen etwa nicht? Man konnte ihm ansehen, oder zumindest Lafayette konnte es, wie er damit rang, das Manaphy nicht direkt von sich zu schleudern, doch er konnte dem Impuls widerstehen und wartete ungeduldig darauf, dass das blaue Pokémon ihn losließ. Begeistert schien er auch danach nicht zu sein, sondern direkt zum Thema kommen zu wollen – und tatsächlich bestätigte Manaphy ihnen, dass sie ihnen einen Wunsch erfüllen konnte. „Aber natürlich feiern wir weiter mit dir“, erwiderte Lafayette mit einem Lächeln auf die Forderung des Kindes, auch wenn Hector das sicher nicht gerne hörte. Aber wenn Lafayette ehrlich war… diese Torte sah ziemlich gut aus und wenn sie ihre Körper wiederhatten, konnten sie wohl auch noch für ein Stück bleiben. So oder so, erstmal sollten sie Manaphy und die Prinzessin nicht verärgert, solange sie ihre Körper noch nicht wiederhatten.
Freudig lächelte Manaphy und schwebte nun vor Hector und Lafayette, um sie abwartend anzusehen. „Was möchtet ihr denn haben?“, fragte sie neugierig und neigte den Kopf zur Seite. „Wir möchten gerne unsere Körper tauschen. Als wir heute Morgen aufwachten, waren wir in den falschen“, erklärte Lafayette und bei Manaphy schien das auch keine weiteren Fragen aufzuwerfen… ganz so, als ob sie es irgendwie nicht wundern würde. „Ohh, das ist einfach! Augen schließen und Eins… Zwei…“, fing sie an zu zählen und hob ihre Arme, „drei!“ Ein gleißender Lichtblitz erfüllte den Raum, doch genau so schnell wie er gekommen war, war er auch wieder verschwunden. Als Lafayette seine Augen wieder öffnete und einige Male blinzeln musste, um sich an die Lichtverhältnisse zu gewöhnen, erkannte er, dass er nun tatsächlich an einer anderen stelle stand. Ein Blick nach unten offenbarte, dass er auch endlich wieder in seinem Körper steckte und er konnte wirklich behaupten, dass es gerade kein schöneres Gefühl gab. Das Lächeln, das sich auf seinen Lippen abzeichnete, war daher auch tatsächlich ehrlich. „Danke, Manaphy: Du hast uns sehr geholfen“, murmelte er und nickte ihr kurz zu. Manaphy kicherte daraufhin amüsiert und schenkte beiden Männern ein zwinkern, bevor sie hastig zum Kuchen schwebte. „Jetzt wird aber der Kuchen angeschnitten und jeder darf ein Stück haben!“, verkündete sie begeistert, als eines der Relaxo schon mit einem überdimensionalen Messer ankam, um genau das zu tun. Lafayette warf Hector einen auffordernden Blick zu, damit sie sich in die Reihe für Kuchen anstellten – denn selbst jemand wie Hector sollte Kuchen doch wohl mögen…!
ENDE

Lafayette
Lafayette
» faire taire «
Taijitu

Pokémon-Team :
My little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_758qbksjMy little Relaxo - Seite 2 Pokmon-icon_700i4kg3

Punkte : 480
Multiaccounts :        Sydney, Odile, Ori

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten