Die
neuesten Themen
» Rangwünsche
von Hal
Heute um 1:07 pm

» Zentralhalle
von William
Gestern um 8:49 pm

» Stadtzentrum
von Jean
Gestern um 5:59 pm

» Reservierungen
von Emilia
Gestern um 12:03 am

» Aufs Eis legen
von Emilia
Mi Nov 20, 2019 11:42 pm

» Enyas Tauschbereich
von Sayuri
Mi Nov 20, 2019 6:17 pm

» Route 2
von Jim Helcon
Mi Nov 20, 2019 4:26 pm

» Die Begegnung in Gavina.
von Yoshi
Mi Nov 20, 2019 2:25 pm

» Lob & Kritik
von Lawrence
Mi Nov 20, 2019 1:46 pm

» Geheimnisvolle Villa
von Olivia
Mi Nov 20, 2019 12:20 pm

» Noch mehr Mix-Mix-News
von Relaxo
Mi Nov 20, 2019 8:38 am

» Mini-Plots
von Relaxo
Mi Nov 20, 2019 8:35 am

» Neuen Mini-Plot einreichen
von Relaxo
Mi Nov 20, 2019 8:31 am

» Herausforderung #001
von Levia
Mi Nov 20, 2019 1:58 am

» Aufnahmestopps
von Emilia
Mi Nov 20, 2019 12:08 am

» Gastro-Meile Rayono City
von Eric
Di Nov 19, 2019 11:55 pm

» Fragen
von Lycos
Di Nov 19, 2019 11:38 pm

» Abwesenheitsliste
von Elena
Di Nov 19, 2019 10:51 pm

» Innenstadt
von Lee
Di Nov 19, 2019 10:37 pm

» Übermut tut selten gut
von Gwen
Di Nov 19, 2019 8:36 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 20.11.2019 | Mix-News
Hiermit führen wir die Mini-Plots ein!

✗ 10.11.2019 | News vor Galar
Diese News berichtet über einen frei gewordenen Ultrabesuch-Posten und hauptsächlich QoL Änderungen.

✗ 14.10.2019 | Gemischte News
Diverse News zu unserer aufs Eis legen Farbe, Pokékleinanzeigen und der Reisen-Mechanik. Hier könnt ihr mehr darüber erfahren.

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!

Entwicklung C für 75 Punkte (bis 18.12.)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

?ud tsgas saW Empty ?ud tsgas saW

Beitrag von Zytomegaam So Jul 14, 2019 8:53 am

Ihr wacht an einem Ort auf, welcher dem Hain der Täuschung zum Verwechseln ähnlich sieht und findet euch in getauschten Körpern wieder. Auf der Stelle rennt ein panisches Elfun auf euch zu und es scheint sogar der menschlichen Sprache mächtig zu sein, doch ihr könnt kein Wort von dem verstehen, was es sagt. Wenn ihr genauer hinhört, könnt ihr feststellen, dass es einfach alles rückwärts sagt und es scheint nicht gerade glücklich über diese Situation zu sein. Es deutet in eine tiefere Ebene des Hains, der jedoch von dicken Ranken versperrt wird, die sich nicht mal mit den mächtigsten Pokémonattacken wirklich anschneiden lassen. Unweit von hier kann man jedoch den ätzenden Geruch von einer Säure aufnehmen, die sich in einem kleinen Teich mit Steinboden gesammelt hat. Ob sich die Ranken damit zersetzen lassen?

Ziel: Findet einen Weg, die Ranken sicher mit der Säure aufzulösen.



Habt ihr das Ziel für diese Phase erreicht, so kennzeichnet dies unter dem letzten Post mit diesem Code, so dass es weitergehen kann! Bei Fragen oder Problemen könnt ihr euch bei Lawrence melden! Viel Spaß!
Code:
<center><zd>Lunartanz</zd></center>

__________________________

Zytomega
Zytomega
Legendäre Dates
?ud tsgas saW 579  Elfuns kleiner Freund ?ud tsgas saW 547

Interessiert an einem legendären Date?
Dann schau doch mal hier vorbei!

Punkte : ★ ¥ ⊹ ♠ ♣

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Gastam Fr Jul 19, 2019 1:12 pm

Mit Ashé #001
Ehrlich gesagt war sich Felicita nicht ganz im klaren drüber, was sie zuletzt gemacht hatte. Hatte die junge Frau zuletzt eine Schicht im Club gehabt? War sie Zuhause und hatte da irgendetwas gemacht oder war sie mit Freunden feiern gewesen? Den Kopfschmerzen nach zu Urteilen war die Barkeeperin wohl feiern gewesen, hatte sie durch ihre Schichten in Clubs eigentlich kein Problem mehr mit lauter Musik. So langsam kamen auch ein paar Erinnerungsfetzen zurück, die ihr zwar Klarheit über ihre letzten Stunden verschafften, doch sie immer noch nicht wissen ließen, wo aktuell eigentlich war. Denn so sehr sie auch versuchte sich dran zu erinnern, es wollte nicht. Und die Augen zu öffnen war auch noch ziemlich anstrengend, weshalb sie sie auch aktuell noch geschlossen hatte. Vielleicht sollte Felicita nicht zu sehr drüber nachdenken und einfach weiter schlafen? Es klang zumindest nach einem guten Plan, doch so sehr sie sich auch bemühte wieder zu entspannen, es klappte nicht. Sie konnte einfach nicht mehr einschlafen. So hieß es also im Endeffekt doch, dass sie aufstehen musste, sodass die Barkeeperin auch langsam die Augen öffnete.
Natürlich verengten sich ihre Augen zu erst ein wenig, schien ihr die Sonne anscheinend genau ins Gesicht. Hatte sie vergessen die Vorhänge zu zumachen? Nein, nein das konnte eigentlich nicht sein. Als sich Felis Augen langsam an das Sonnenlicht gewöhnt hatten, schaute sie sich ein wenig verwirrt um, bemerkte sie aber schnell, dass sie gar nicht bei sich daheim war. Moment, Moment! Das ging jetzt alles doch etwas schnell. Langsam richtete sich die Schwarzhaarige auf und versuchte zu erkennen, wo sie hier war. War sie etwa.. am Hain der Täuschung? Wie zum Arceus war sie hergekommen?! Sichtlich verwirrt über diese Tatsache hielt sie noch ein paar Sekunden inne, ehe sich Feli ein kurzes Seufzten nicht verkneifen konnte. "So lange war das gestern doch gar nicht..", murmelte die Barkeeperin leise zu sich selbst, ehe sie sich wegen der Kopfschmerzen den Kopf hielt. Am besten wäre es wohl jetzt erst mal nach Hause zu kommen oder zumindest ins nächste Pokemon Center und..Moment. Diese Klamotten.. besaß sie gar nicht oder? Verwirrt musterte sich die junge Frau einmal konzentriert, bemerkte dann auch eine Prothese, die ihren linken Arm ersetzte. Dazu noch rote Haare.. Okay, die Situation konnte sie jetzt definitiv nicht mehr auf den Alkohol schieben, so gerne sie auch grade wollte. Also musste eine andere Erklärung her und die hatte sie definitiv grade nicht parat. Aber nicht nur ihr, anscheinend neuer Körper, verwirrte sie ziemlich, denn bevor sie ihren eigenen Körper, der wohl in der Nähe lag, entdeckten konnte, kam ein Elfun panisch zu Felicita gerannt und versuchte wohl grade mit ihr zu reden. Etwas angestrengt zog die Barkeeperin eine Augenbraue nach oben und versuchte irgendwie zu verstehen, was das kleine Pokemon ihr sagen wollte, doch sie verstand es nicht. Und das Elfun redete weiter und weiter. "Moment, Moment!", versuchte die junge Frau und das kleine Pokemon zu stoppen und hielt eine Hand kurz nach oben. Das kleine Elfun hielt sogar inne und schaute mit großen Augen zu Feli nach oben. "Noch mal langsam bitte", versuchte sie dem Pokemon zu erklären, was dann wieder mit seiner Erklärung begann. Nur irgendwie.. verstand sie immer noch nicht so wirklich, was es wollte. Gott, was war das denn nur für eine komische Situation.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Ashéam So Jul 21, 2019 12:27 am


Ashé Valkyrya


GE#001 „?ud tsgas saW“
with „Felicita Ramirez“


Allmählich tauchte Ashé doch langsam aus ihrem Traum auf. Der Nebel lichtete sich, alleridngs konnte sie sich bei bestem Willen nicht ins Gedächtnis rufen, wann und wo sie zu Bett genagen war. Es fühlte sich aber so an, als würde sie draußen liegen – sicher war sie neben Adam im Gras eingeschlafen! Aber war das jetzt wichtig? Nein, eigentlich nicht. Sie drückte sich nur noch etwas mehr ins Gras, denn aufwachen wollte sie eigentlich noch gar nicht. Sicher hatte Adam kein Problem damit, wenn sie noch ein paar Minuten liegen blieb. Außerdem fühlte sich das Gras doch so weich a, wo es sie so sanft kitzelte. Im Gesicht, an den Shcultern, ihrem Handrücken … Moment, ihrem Handrücken? Das war doch die rechte Hand, die sie da spürte, oder? Das war doch gar nicht möglich! Sicher nur Einbildung – wenn es Phantomschmerzen gab, dann sicher auch andere Phantomgefühle! Aber … Aber das fühlte sich tatsächlich echt an. Und dann waren da ja noch so komische Geräusche im Hintergrund, die sie nicht zuzuordnen vermochte. Merkwürdig – höchst merkwürdig.
„Oh Adam … ich muss träumen …“, murmelte sie da noch, allerdings kam ihr ihre Stimme so … so fremd vor. War sie über Nacht krank geworden? Allmählich shclug sie doch die Augen auf, wenngleich es ihr unheimlich schwer fiel. Es war auch mit einem Mal so hell, dass es ihr in den Augen stach, weshalb sie sich zu aller erst einmal auf die andere Seite drehte und das Gesicht mit der rechten Hand verbarg. Mit der erstaunlich warmen, natürlich rechten Hand …
Schlagartig saß Ashé aufrecht, nur um mit weit aufgerissenen Augen diese völlig normale, echte Hand anzustarren. Aber nicht nur die Hand – der ganze Arm war wie neu! Das war ja seltsam. Und waren das schwarze Haare? Mit farbigen Strähnen? Passte ja gar nicht zu ihr, wo sie ihre rote Mähne doch so liebte! Und was waren das überhaupt für Klamotten, die sie da anhatte? Und wo war sie überhaupt? Mit einem Blick, der umher schwiefte, machte sie … Wald aus. Das war es aber auch schon, was sie dazu sagen konnte. Und ein wneig weiter waren ein Elfun und … Riley? Nein, halt, die dort hatte ja ihre Armprothese! Wie war diese Person denn in ihren Körper gekommen? War sie dann in einem fremden Körper, dem, der dieser anderen Person da gehörte? Himmel, das war ja mal der verrückteste Traum den sie jemals gehabt hatte! Mit Abstand! Davon musste sie unbedingt Riley erzählen, wenn sie aufwachte. Kurzerhand kniff sie sich also in beide Wangen, um sich aufzuwecken.
„Aua!“, fluchte sie dann und rieb sich besagte Stellen – das klappte offenbar nicht. Und es fühlte sich viel zu echt an – echter, als es sollte. Oder? „Schräg …“, murmelte sie, ehe sie auf die Beine kam. Und während sie auf … sich selbst, irgendwie, zutrat, kam sie nicht umhin dabei die Hand anzustarren, die ihr offenbar über Nacht gewachsen war. In … einem falschen Körper, oder so. Sie konnte ihre Finger nicht nur bewegen, sondern tatsächlich spüren! Himmel, hatte sie das vermisst! „Hey, was geht denn hier ab?“, fragte sie dann aber in die Runde, während das Elfun da irgendwie … redete? Völlig anders, als ein Elfun das normalerweise tat, aber verstehen konnte man dennoch nichts. Aber ihr Blick ag eh eher auf … naja, sich. „Wow, du steckst ja echt in meinem Körper.“, gab sie da unbeirrt von sich, während sie ihren Körper musterte. „Das Training hat sich definitiv ausgezahlt, mhm!“, murmelte sie dann, sich selbst bestätigend, dass sie alles richtig machte! Man musste eben ranklotzen, wenn man auch einarmig absolut fit und selbstständig sein wollte, jawohl! „Naja, auch egal erst mal, huh? Also, Kleines, was gibt es denn?“, beschloss sie da aber schon, ehe sie sich endlich dem kauderwelsch spechenden Pokémon zuwandte. Es redete also noch langsamer, sodass Ashé es eben … länger ganz gebannt, aber völlig unwissend anstarren konnte. Alleridngs kamen ihr diese Worte, oder was das sein sollten, durchaus bekannt vor. „Deine Sprache is ja echt voll schräg, Kleines!“, kicherte sie dann schließlich herzlich, was ihr einen bösen Blick einbrachte – oh je, wunder Punkt, was? Aber dann hätten sie ja wneigstens den Grund der Aufregung gekläert! Schätzte sie jedenfalls?


Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein ?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt (SP01)

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val, Dan, Ivry, Anuj, Charlotte

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Gastam Mo Jul 22, 2019 8:11 pm

Mit Ashé #002
Was auch immer hier grade abging: Felicita war sich klar, dass sie niemandem hier von erzählten konnte und auch wollte. Sie glaubte nicht wirklich daran, dass ihr diese Situation überhaupt jemand glauben würde, war sie sich selbst nicht einmal sicher, ob sie sich hier selbst grade glauben würde beziehungsweise die Situation verstehen konnte. Es interessierte die junge Frau zwar schon sehr, wie sie es nach einer Partynacht hier her und in einen anderen Körper geschafft hatte, doch umso mehr war sie an der Antwort interessiert wie zum Arceus sie hier wieder weg kam. Und vor allem, wie sie wieder in ihren eigenen Körper kam! Vielleicht sollte die Schwarzhaarige sich ein neues Hobby zulegen, ein etwas ruhigeres Hobby. Dann könnte sie solchen Situationen sicherlich auch gut entgehen. Zumindest versuchte sich Feli dies grade einzureden, war sie doch immerhin auch noch ein wenig Verkatert. Denn, wenn sie grade nicht in irgendeinem fremden Körper gesteckt hätte, dann hätte sie sich einfach wieder hingelegt und weiter geschlafen. Denn die Kulisse war wirklich schön, es lud förmlich dazu ein, sich hier auszuruhen. Doch stattdessen musste sie ihre einem kleinen Elfun zuhören, welches in irgendeiner Sprach sprach, die die Barkeeperin nicht verstehen konnte. Angestrengt saß Felicita im Schneidersitz vor dem Pokemon und versuchte mit verschränkten Armen wenigstens etwas von dem Pokemon zu verstehen. Immerhin war sie ja nicht dumm! Nur halt Verkatert.. Ein Seufzten entglitt ihrer Lippen, ehe sie dem Pokemon entgegnete "Tut mir leid ich versteh leider nicht was du sagst." Gab sie ehrlich zu und kratzte sich kurz am Hinterkopf, ehe sie eine Stimme vernahm. Eine sehr bekannte Stimme. Neugierig blickte Felicita in die Richtung, aus welcher jene Stimme erklang und blickte.. in ihr eigenes Gesicht. Schon irgendwie creepy. Aber.. vielleicht war es ja schon schneller wieder vorbei als sie dachte? Nur hatte die Barkeeperin die Vermutung, dass ihnen das kleine Elfun helfen kann und das.. sprach einfach komisch. "Jap und du in meinem", stellte Feli trocken fest und musterte sich selbst einmal. Komisch mag schon fast kein Ausdruck dafür sein, wie sie sich grade fühlte. Ihr Ebenbild konzentrierte sich dann aber auch auf das Elfun - nachdem sie seinen Körper gelobt hatte - und versuchte herauszufinden, was es zu sagen hatte. Doch nach einigen Sekunden musste auch die Fremde feststellen, dass das Elfun eine ziemlich schräge Sprache hatte. "Ich blicks auch nicht", seufzte Felicita etwas unglücklich über die Situation, verfiel dann aber auch ins Grübeln. Das kleine Elfun war sichtlich unglücklich und auch leicht verärgert über diese Tatsache, versuchte es dann auch noch einmal das Ganze von neuem zu erklären. Vielleicht half es ja dieses Mal mehr? Konzentriert versuchte die Barkeeperin dem Pokemon zu zuhören. Wenn sie schon Betrunkene in der Bar verstehen konnte, dann solltet dieses Pokemon doch auch kein Problem sein! "Hm..", murmelte die junge Frau überlegt, doch irgendwie.. wollte es nicht. "Also irgendwie klingt es für mich bekannt, doch.. nee. Ich hab absolut keine Ahnung", gab sie dem kleinen Pokemon dann zu verstehen und wandte sich an die Fremde. "Und du?", erfragte sie etwas ratlos, fügte aber noch hinzu "Ich heiße übrings Felicita. Freut mich". Kurz blickte sie lächelnd in ihr Ebenbild. Wenn sie schon mit jemand Fremdes in der Situation war, dann sollte man sich doch wenigstens auch verstehen! Oder nicht?
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Ashéam Do Jul 25, 2019 9:21 pm


Ashé Valkyrya


GE#002 „?ud tsgas saW“
with „Felicita Ramirez“


Okay, kurz zusammengefasst waren aktuell folgende Probleme zu bemerken – Ashé war nicht in ihrem Körper, sondern irgendjemand anderes; da war ein Elfun, das offenbar reden konnte, allerdings irgendwie so verquer, dass es niemand verstand, es schien ihnen aber unbedingt ein Problem darlegen zu wollen, was dann wiederum ebenfalls gelöst werden musste; hinzu kommend hatte Ashé keine Ahnung, wo sie sich befand geschweige denn, wie sie hierher gekommen war und zu guter letzt fehlte dann noch von ihren Lieblingen, allen voran von Adam jede Spur, was sie allerdings noch gar nicht recht realisiert hatte. Stattdessen ware die anderen genannten Probleme dieser merkwürdigen Situation aktuell vordergründig, da sie aber auch nicht allzu erschüttert war, immerhin konnte all das hier ja kaum der Realität entsprechen, war sie viel mehr damit beschäftigt, sich selbst zu bewundern. Sie hatte mit ihren Trainingseinheiten wirklich gute Arbeit geleistet und die Prothese war so wunderbar faszinierend wie immer! Ebenso wie sie schien jedenfalls auch die andere Person eher mit anderen Dingen – dem Elfun dort – beschäftigt zu sein, als dass der falsche Körper im Vordergrund stand, sodass sie Ashé ebenso simpel sagte, dass die in ihrem Körper steckte, wie es umgekehrt auch der Fall war. Der Rotschopf, der jetzt aber schwarzes Haar hatte, nickte da nur die Situation anerkennend, ehe sie sich dem Elfun zuwandte.
Bei dem kamen sie allerdings auch bei einem weiteren Versuch … so überhaupt nicht voran. Die verquere Sprache brachte Ashé ja noch zum lachen, was dem Pokémon deutlich missfiel und dass auch die andere es nicht verstand shcien allmählich Verzweiflung zu säen. Oder … sie beträchtlich wachsen zu lassen? Was auch immer, sie kamen so jedenfalls nicht weiter. Da sie sich aber beide dieses Problem annehmen wollte. Kam die Fremde im falschen Körper auf die Idee, sich zunächst einmal vorzustellen. Stimmt, da war etwas – Adam hätte sie sicher daran erinnert und das war auch der Moment, wo ihr erst so richtig bewusst wurde, dass von dem Stahlos nichts zu sehen war. Dennoch schüttelte sie zunächst das Haupt, verdrängte diese Erkenntnis und wandte sich wieder grinsend … sich selbst zu. Nur, dass sie selbst in dieser anderen Realität nun Felicita hieß!
„Ah, ja, freut mich auch! Ashé heiße ich!“, gab sie da tiefenentspannt zurück. „Und ich denke, dem Elfun zu helfen hilft uns vielleicht auch! Oder zumindest haben wir ohnehin keinen Anhaltspunkt für diese Körpertauschgeschichte, huh?“, fügte sie dann an, bevor sie schon etwas sanfter zu dem Pokémon sah. „Halt mal kurz inne. Du verstehst uns doch ganz prima, oder?“, fragte sie da also und das Elfun nickte nach einem schweren Seufzen bitter. Gut – dann war das shcon einmal geklärt. „Alles klar, das ist doch shcon einmal etwas! Dann müssen wir jetzt noch herausfinden, wie wir dich auch verstehen können. Wie wäre es, wenn du erst einmal nickst oder dich schüttelst, um auf unsere Fragen zu antworten – vielleicht hilft das ja schon etwas?“, versuchte sie es dann und sofort nickte das Elfun kräftig. Super – dann war das ja shcon einmal ein Anfang! „Klasse! Also, dann fangen wir doch mal an. Du hast ja offenbar ein ganz schwerwiegendes Problem. Hast du dich irgendwie verletzt?“, fragte sie also und nach einiger Überlegung schüttelte sich das Baumwollpokémon. „Und hat sich irgendeiner deiner Frende verletzt, dem wir helfen sollen?“, wieder ein schütteln – schade aber auch, es hätte so einfach sein können …


Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein ?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt (SP01)

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val, Dan, Ivry, Anuj, Charlotte

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Gastam Mo Aug 19, 2019 12:27 am

Mit Ashé #003
Der kleine "Schock" durch diese Situation hatte sich bei der Barkeeperin langsam wieder gelegt. Klar, es war schon irgendwie erschreckend im falschen Körper aufzuwachen, doch auf der anderen Seite war Felicita mittlerweile schon an die Situation gewöhnt. Sie hatte zwar absolut keine Ahnung, wie sie mit der Prothese umgehen konnte, doch es war für die Schwarzhaarige auch irgendwo interessant gewesen. Und wer weiß, was das ganze Situation noch so mit sich brachte?
Wenngleich die Barkeeperin allerdings keine Ahnung hatte, wo sie war und wie sie später wieder nach Hause kam, so wollte sie doch wissen, was vor allem das Elfun von ihnen wollte. Denn es war vor allem ein sehr spezielles Pokemon anscheinend, konnte es zwar die beiden Damen gut verstehen, doch sprachen tat es doch ganz anders als seine Artgenossen. Nicht einmal in einer Sprache, die Felicita oder Ashé verstehen konnten, sondern eher.. Die beiden Damen waren einfach mit ihrem Latein am Ende, doch wollten natürlich nicht aufgeben. Sie waren entschlossen dem kleinen, hilfesuchenden Pokemon zu helfen, auch wenn sie noch keine Ahnung hatten, wie sie das anstellen sollten. Denn erst einmal mussten sie herausfinden, wobei das kleine Pokemon Hilfe brauchte. Die Fremde in ihrem Körper stellte sich nach Felicita dann aber auch vor, lautete ihr Name Ashé, den sich die Barkeeperin natürlich gut merken würde. Immerhin war es sehr wahrscheinlich, dass sie nur zusammen mit der Rothaarigen aus dieser Situation "heraus fand", da wäre es doch wirklich peinlich, wenn sich die Schwarzhaarige nicht den Namen ihrer Mitstreiterin merken konnte.
"Genauso sieht es wohl aus", erwiderte Feli grübelnd, als Ashé festgestellt hatte, dass sie sonst keine Anhaltspunkte zu dem Körpertausch hatten. Das Einzige, was Felicita in dem Moment hoffte war, dass das ganze nicht noch verrückter werden würde und es bei dem Körpertausch bleiben würde. Ashé nahm sich kurz darauf auch wieder dem Elfun an, welches zu erst nicht sehr begeistert darüber war, dass über es gelacht wurde. Aber natürlich auch irgendwo verständlich, doch es half den beiden Damen natürlich weiter bei der Rätsels Lösung. Und ihre Kollegin hatte auch eine ziemlich gute Idee, bat sie das Pokemon, nachdem der Kleinen ihnen noch einmal bestätigt hatte sie verstehen zu können, nicken oder den Kopf zu schütteln, um die Fragen der Damen zu antworten. "Gute Idee", lobte die Schwarzhaarige und lauschte dann auch aufmerksam den ersten Fragen der eigentlich Rothaarigen. So konnten die beiden Damen und schon mal eingrenzten, dass sich das kleine Elfun nicht verletzt hatte und auch keines seiner Freunde verletzt war. Okay, immerhin etwas. "Immerhin geht es dir und deinen Freunden gut", lächelte Feli das kleine Pokemon an, grübelte dann aber auch schon wieder, was sie noch fragen konnten. Es dauerte ein paar Sekunden, aber dann kam Felicita noch etwas in den Sinn, zudem sie ebenfalls noch keine Antwort hatten. "Hat es vielleicht mit der Umgebung zu tun?", fragte die Schwarzhaarige kurz darauf in die Runde, könnte es ja gut sein, dass hier in der Nähe irgendetwas schlimmes passiert ist. Vielleicht wurden ja Pokemon ihren Lebensraum genommen? Dann galt es auf jeden Fall zu verhindern, was auch immer grade passieren würde. Doch wie real war dieser Platz den überhaupt, wenn sie hier mit verkehrten Körpern aufwachten?
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Ashéam So Aug 25, 2019 10:41 am


Ashé Valkyrya


GE#003 „?ud tsgas saW“
with „Felicita Ramirez“


Da sie nach wie vor nicht verstehen konnten, was diese Elfun von ihnen wollte mussten sich Ashé und Felicita etwas neues Ausdenken, um einen Weg der Kommunikation zu finden. Ashé tätigte da auch schließlich den Vorschlag, es einfach mal mit Ja-Nein-Fragen zu versuchen, was tatsächlich auf Anklang stoßen konnte! Die ersten Fragen waren dann ihrerseits auch gleich gestellt, wodurch sie zumindest schon einmal erfuhren, dass weder das Elfun verletzt war, noch irgendeiner seiner Freunde. Immerhin etwas, auch wenn das alles deutlich vereinfacht hätte! Aber gut, im Grunde sollte man es auch niemandem wünschen, sich zu verletzen, richtig? Felicita warf da jedenfalls schon ein, dass das gut war, also dass das Elfun eben nicht verletzt war, ehe sie eine weitere Frage stellte. Ob es mit der Umgebung zu tun hatte? Guter Einfall! Das Elfun jedenfalls riss die Augen auf und nickte dann so kräftig, dass es den Anschein hatte, es würde gleich vorn über fallen. Wie putzig!
„Ah, alles klar! Willst du uns dann einfach mal zeigen, was dich stört? Dann finden wir bestimmt eine Lösung für das Problem!“, fuhr Ashé also bei diesem Thema fort, woraufhin das Elfun abermals nickte und tatsächlich schon ein wenig erleichtert wirkte, dass es nun endlich voran ging. Da wandte es sich also um, deutete in eine Richtung und schwebte voran – natürlich nicht, ohne regelmäßig Halt zu machen, um ja aufzupassen, dass die beiden jungen Frauen ihm folgten! „Also, wollen wir?“, fragte sie dann grinsend ihr Abbild, verschränkte schon die Arme hinter dem Kopf und tat kurz darauif die ersten Schritte. Vielleicht war das Problem, auf das sie stoßen würden, ja gar nicht so verdammt schwierig – hoffen konnte man ja, oder? Sie jedenfalls folgte dem Elfun leichten Fußes, summte sogar leise vor sich hin, wie sie es häufiger tat, wenn sie guter Laune war. Was wiederum … fast immer der Fall war, ja ja!
So kam sie in einen dichteren Abschnitt dieses ihr unbekannten Waldes, konnte so auch bald ausmachen, dass das Elfun gestoppt hatte und sie sich so vor … einer riesigen Wand aus Ranken wiederfanden. Wow – als wäre das direkt einem dieser Fantasyspiele entsprungen! Fehlte nur noch, dass der Wald von da drinnen aus anfing, zu versteinern und sie hier gegen die Zeit arbeiten mussten, um nicht auch zu einer Statue zu erstarren! Ein Schauer lief ihr über den Rücken – die Abenteuerlust war geweckt! Wie spannend! Ashé jedenfalls betastete diese riesige, alles umfassende Rankenwand, um festzustellen, wie massiv sie sich anfühlte. Weniger wie echte Ranken, aber auch zeitgleich nicht wie irgendetwas anderes. Merkwürdig – und interessant!
„Erscheint mir außerordentlich massiv.“, äußerte sie da auch laut, ehe sie sich dem Elfun wieder zuwandte. „Hast du mal versucht, sie mit deinen Attacken zu durchtrennen?“, fragte sie, was abermals ein enttäuschtes Nicken des Elfuns einbrachte. Mhm, Attacken wirkten also nichts. Schade dass sie ihre Pokémon nicht bei sich hatte, einige Feuerattacken wären vielleicht recht nützlich gewesen! „Vielleicht gibt es hier irgendetwas, womit wir sie zerstören können – du willst ja dahinter kommen, oder? Sollten wir uns vielleicht mal umsehen?“, sprach sie da, wobei sich ihre letzten Worte an Felicita richteten. Diesen beißenden Geruch nahm sie nämlich noch gar nicht war, da er noch recht unterschwellig zu vernehmen war. Aber vielleicht war Felicita da ja aufmerksamer!


Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein ?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt (SP01)

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val, Dan, Ivry, Anuj, Charlotte

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Gastam So Sep 29, 2019 3:13 am

Mit Ashé #004
Felicita schien die passende Frage gestellt zu haben, war das kleine Elfun fast schon wie hin und her gerissen, als Feli es fragte, ob seine aufruhe etwas mit der Umgebung hier zu tun hatte. Man konnte auch durch aus eine Erleichterung bei dem kleinen Pokemon spüren, was aber auch verständlich war, schien es doch eine größere Sache gewesen zu sein. Immerhin war die Barkeeperin auch nicht in ihrem eigenen Körper, also musste hier irgendetwas sehr falsch laufen. Und das "was" galt es auch heraus zu finden. Immerhin war Felicita auch mit einer netten, jungen Frau hier gefangen, was das Ganze auch noch einmal mehr erträglicher macht. Genannte Person wandte sich dann auch an die Schwarzhaarige und fragte, ob sie sich dann auch los und dem Elfun folgen wollten, welches schon sehr motiviert voran Schritt und immer drauf achten würde, dass die beiden Frauen ihm auch folgen würden. "Türlich", erwiderte Feli auf die Frage der Rothaarigen und stand dann auch fix auf. Was ihr dabei aber auch wieder einfiel war, dass sie linken Arm nicht wirklich einsetzten konnte, weil ihre neue Bekanntschaft eine Prothese trug. Wäre es falsch dann einmal nachzufragen wie man diese nutzen kann? Oder stellte sich Felicita da nur ein wenig blöd an? Kurz drüber grübelnd schüttelte sie dann aber den Kopf, galt es sich immerhin jetzt darauf zu konzentrieren dem Elfun zu helfen und später auch in ihren eigenen Körper zurück zu kommen.

Das Elfun führte die beiden Damen schließlich zu einer, im dichteren Teil des Waldes, großen Rankenwand. Felicita staunte im ersten Moment natürlich nicht schlecht, immerhin sah man nie eine solch große Wand aus Ranken. Höchstens aus Videospielen und Filmen. "Echt beeindruckend..", murmelte die Barkeeperin beeindruckt und musterte die Wand vor ihr. Anscheinend musste sie einen Weg finden die Ranken zu zerschneiden damit das Elfun und wahrscheinlich auch die beiden Frauen da durch kamen; Sie mussten wohl weiter in den Wald? Zumindest war das aktuell Felicitas Vermutung. Zuerst galt es jedoch einen Weg zu finden die Wand kaputt zu machen, nur wie? Vorerst beobachtete sie nur ihr Ebenbild, wie es die Ranken voller Freude betatsche. Ein natürlich recht komisches Bild, was die Schwarzhaarige auch nur skeptisch beobachten konnte, horchte dann aber auf, als Ashé fragte, ob das Elfun schon einmal versucht hatte die Ranken mit seinen Attacken zu zerstören. Ein trauriges Nicken erfolgte auf diese Frage, sodass Feli auch dann glaubte selbst mit ihren Pokemon - die leider nicht hier waren - nichts erreichen zu können. Ein kurzes Seufzten entglitt ihrer Lippen ehe ihr Blick die eigentlich Rothaarige fixierte. "Nah klar", antwortete die aktuell Rothaarige und zwinkerte dem kleinen Elfun aufmunternd zu. "Wir werden schon einen Weg finden um da durch zu kommen". Nur da stellte sich die Frage wieder: Wie? Langsam setzte sich die junge Frau in Bewegung, ihr Blick wich dabei durch die Gegend. "Am besten wäre wohl irgendetwas scharfes.. wobei..", überlegte die junge Frau dabei laut, wobei sie mehr zu sich selber sprach. Doch hu? Was ist das denn? "Sag mal..", setzte die Barkeeperin kurz nach beginn der Suche an und schaute sich etwas verwirrt um, wobei sie kurz schnupperte. "Riechst du das auch?", fragte sie ihre neue Bekanntschaft. Ein Geruch, eigentlich im Wald untypisch. Was das wohl sein konnte?
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Ashéam Mi Okt 02, 2019 7:55 pm


Ashé Valkyrya


GE#004 „?ud tsgas saW“
with „Felicita Ramirez“


Sie hatten also schon einmal grundlegend herausgefunden, dass die Umgebung selbst zum Problem des Elfuns geworden war, sodass es die beiden Frauen kurzerhand zu einer riesigen, dichten Wand aus Ranken führte, die so weit reichte, dass man zwischen den ganzen Bäumen links und rechts kein Ende sehen konnte. Wirklich faszinierend – das wurde definitiv alles immer spannender! Bei eben jener Rankenwand angekommen wurde diese auch direkt einmal befühlt, nur um festzustellen, dass sie offenbar so massiv war, wie sie eben auch ausschaute, denn offenbar halfen nicht einmal die Attacken der kleinen Pflanzenfee etwas gegen dieses Gestrüpp. Da entrang sich Felicitas – oder ihrer? – Kehle ein Seufzen, das von Ashé nicht unbemerkt blieb, jedoch ging sie nicht näher darauf ein, schlug stattdessen sogar vor, sich einfach mal umzusehen. Gegen die Idee hatte ihre neue Bekanntschaft, deren Hülle sie nun mit sich herum trug, offenbar nichts, sie versprach dem Elfun sogar, dass sie sicher eine Lösung finden würde. Jap, genau so hatte Ashé sich das auch vorgestellt, weshalb sie nur mit breitem Grinsen ein zustimmendes Nicken zeigte. Also machte sich Ashé daran, mit Felicita die Umgebung ein wenig auszukundschaften. Ihren Vorschlag, nach etwas scharfem zu suchen, schien sie wohl selbst wieder zu verwerfen, allerdings kam Ashé gar nicht dazu, ihr etwas zu erwidern, weil sie ihr Ebenbild da schon die Nase rümpfen sah. Überrascht tat sie es Felicita nach, als diese fragte, ob sie das auch riechen konnte – und tatsächlich, endlich bemerkte der eigentliche Rotschopf diesen Geruch, der hier einfach so gar nicht ins Bild passen wollte.
„Oh, du hast recht – ist ja merkwürdig … Riecht nicht, wie es in einem Wald riechen sollte.“, sagte sie da auch direkt zu. Allerdings konnte sie sich so gar keinen direkten Reim darauf machen, roch es doch schlicht einfach nur … nun, ätzend. Wie es einige Säuren eben so an sich hatten, beißend und irgendwie eklig. „Vielleicht sollten wir mal nachsehen – ist sicher nichts gutes, was diesen Geruch absondert.“, überlegte sie dann laut. Und ohne groß eine Antwort abzuwarten, versuchte sie auch schon, den richtigen Weg zu erschnuppern. Weit mussten sie allerdings nicht gehen, denn der Geruch wurde sehr schnell deutlich stärker und alsbald stand Ashé einer Art Teich, in dem sich irgendeine wirklich widerlich stinkende Suppe befand, die sicher genauso umweltunfreundlich war, wie sie eben auch roch. „Wow, das ist schon echt bitter!“, lachte Ashé trotz dieser Erkenntnis – das musste alles ein ziemlich schräger Traum sein, wenn sie nicht tatsächlich jemand in ein Videospiel transferiert hatte! „Wie stark das Zeug wohl ist? Man sieht bestimmt sehr interessant aus, wenn man da versehentlich rein fällt!“, kicherte sie da auch gleich weiter, während sie näher trat, um sich das genauer anzusehen. Dieses Säurezeug hatte sich in einer Art Steinbecken gesammelt, so wirkte es jedenfalls. Vielleicht waren sie mit diesem Fund ja auch der Lösung dieses Rankenproblems einen Schritt näher gekommen? Allerdings war durchaus fraglich, wie sie das ausprobieren wollten … Das hieß, wenn sie es denn überhaupt ausprobieren wollten! Sie würde nämlich durchaus verstehen, wenn Felicita lieber nicht wollte, dass Ashé in ihrem Körper irgendwie mit dem Zeug herum experimentierte – anders herum wollte Ashé schließlich auch nicht, dass Felicita der Säure, falls es denn eine war, zu nahe kam, immerhin konnte ja ihre wunderbare Prothese Schaden nehmen! Und das, das wollte sie wahrlich nicht, nein!


Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein ?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt (SP01)

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val, Dan, Ivry, Anuj, Charlotte

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Gastam Mo Okt 14, 2019 11:32 pm

Mit Ashé #005
Es galt also eine große Rankenwand zu durchbrechen. Zwar hatte Felicita noch keine Ahnung wie, aber sie hatten dem Elfun ihre Hilfe versprochen, also mussten und wollten sie natürlich auch einen Weg finden, dem kleinen Pokemon zu helfen. Die beiden Damen waren auch sehr motiviert in Situation, also würde es sicherlich auch positiv verlaufen. Das Elfun selbst konnten die Beiden immer noch nicht verstehen, doch die aktuell Rothaarige war sich sicher, dass sie im Laufe der Zeit auch eine Möglichkeit finden richtig mit ihm zu reden. Es wäre ja auch sonst irgendwie schade gewesen, könnten sie nicht noch einmal vernünftig mit dem Feenpokemon reden. Ashé und Felicita machten sich dann auch gleich auf die Suche nach einer Möglichkeit diese riesigen Ranken zerstören zu können, welche kein Ende zu haben schienen. Oder aber sie reichten soweit, dass es nicht einmal sichtbar war wie lange diese waren. Ihre Umgebung, welche dem Hain der Täuschung ziemlich ähnlich war, bot aber auch nicht sonderlich viele Möglichkeiten die Ranken zu zerstören, so glaubte Feli in dem Moment zumindest. Aber wer weiß? Vielleicht fanden sie ja noch eine andere Möglichkeit. Während sie auf der Suche waren, stieß Felicita ein recht stark beißender Geruch in der Nase, der ganz und gar nicht in diese Gegend passte. Doch die eigentlich Schwarzhaarige konnte den Geruch nicht zuordnen, wandte sich im gleichen Moment aber auch an ihre neue Bekanntschaft und fragte diese, ob sie den Geruch ebenfalls wahrnehmen konnte oder ob Felics Nase ihr da einen Streich spielte. Aber die junge Frau stimmte Felicita zu, dass es hier nicht roch, wie es in einem Wald riechen sollte. Da war die Barkeeperin schon mal ein wenig beruhigt gewesen, war trotzdem neugierig, was es denn damit auf sich haben könnte. "Vielleicht finden wir ja so eine Möglichkeit die Ranken zu zerstören", ergänzte sie noch auf die Worte der eigentlich Rothaarigen hin.
Ihr Ebenbild schnupperte so erneut und setzte sich auch gleich in Bewegung um die Quelle dieses Säure Geruchs herauszufinden. Etwas skeptisch aber dann doch ebenfalls neugierig folgte sie Ashé die auch recht schnell die Quelle allen Übels entdeckt hatte. Es war eine Art säure artiges Gebräu, welches sich in einer Art Steinbecken befand. Es roch wirklich sehr streng und sah auch ziemlich suspekt aus. Es kam in Felicita aber auch die Frage auf, ob das Zeug den Beiden schaden würde, immerhin wusste weder sie noch Ashé grade ob sie überhaupt in der Realität waren oder ob sie träumten. Und da kam für einen kurzen Moment auch wieder die Frage auf, wie sie zurück in ihren Körper käme. "Ja, das stimmt wohl", lachte die Barkeeperin nach den Worten ihres Ebenbilds, die meinte, dass man bestimmt interessant aussah wenn man da rein fallen würde. "Aber vielleicht.. könnte der Teich uns ja helfen die Ranken zu zerstören", dachte Felicita laut und schaute sich wieder etwas um. "Wir könnten..", murmelte sie vor sich hin und bewegte sich schnell in die Nähe eines Baumes von dem sie einen Ast abmachte. Zu Ashé hatte sie dann auch wieder schnell aufgeschlossen und ließ den Ast vorsichtig in den Teich sinken, war aber auch direkt sichtbar, dass sich dieser anfing aufzulösen. "Wir können zwar nicht direkt die Säure gegen die Ranken kippen, aber.. wenn wir große Steine oder etwas anderes Festes finden könnten wir diese vielleicht so zuschleifen, dass wir die Ranken zerschneiden können?", schlug die junge Frau ihrem Ebenbild vor und musterte dabei fasziniert den angeätzten Stock.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Ashéam So Okt 20, 2019 4:21 pm


Ashé Valkyrya


GE#005 „?ud tsgas saW“
with „Felicita Ramirez“


Dieser Morgen wurde wahrlich immer verrückter. Erst erwachten sie im jeweils anderen Körper, dann tauchte ein merkwürdig sprechendes Elfun auf, sie wurden zu einer Mauer aus Ranken geführt, der Wald begann, nicht mehr nach Wald zu riechen und nun standen sie vor einem Teich, gefüllt mit einer mutmaßlichen Säure, die hier alles verpestete. Irritierend, aber nach all dm, was schon geschehen war, auch nicht mehr so verrückt, dass man sich näher dazu Gedanken machte. Nun, sie jedenfalls nicht. Sich das Becken näher ansehend äußerte sie auch gleich, dass das Zeug sicher eine interessante Verwandlung mit einem hinein fallenden Körper durchführte, was sogleich bestätigt wurde, als Felicita das auch direkt bestätigte, indem sie nach einer kurzen Überlegung einen Ast hinein hielt und nur die Hälfte wieder heraus zog. Nettes Zeug!
„Ziemlich stark scheint es jedenfalls zu sein, einen Versuch ist es also wert, denke ich!“, äußerte sich Ashé auch sogleich dazu. Sie mussten nur einen Weg finden, diese stinkende Flüssigkeit unbeschadet aus dem Teich zu bekommen. Die junge Frau, deren Körper Ashé nun durch die Gegend trug, überlegte, ob ein passender Stein nicht eine gute Lösung war. Sie wollte ihn im Zweifel sogar selbst schaffen! Was für ein Tatendrang – das war doch direkt ansteckend! Da erhob sich Ashé auch sogleich wieder gänzlich und zeigte ein entschlossenes Grinsen. „Wäre eine Idee! Wenn wir eine Art Schale finden könnten wir es auch mit roher Säure versuchen, andernfalls müssten wir im Zweifel immer wieder hierher zurück laufen und die Steinklingen mit dem Zeug benetzen.“, fügte sie ihrerseits an die Idee an, während sie schon den Blick schweifen ließ und letztlich sogar Felicitas Seite verließ, um nach passenden Utensilien zu suchen. Viele Steine fanden sich nicht, jedenfalls nur wenige, die größer als Kiesel waren, aber man sollte die Hoffnung ja bekanntlich nicht aufgeben!
Es dauerte so auch einen Moment, bis Ashé so halbwegs zufrieden einen Fund präsentieren konnte. Ein Stein mit einer Aushöhlung – allerdings war er nicht gerade als riesig zu bezeichnen.
„Schau mal! Da passt nicht viel rein, aber wenn wir vorsichtig sind, sollte der Inhalt im Zweifel ausreichen können, um Schnittwerkzeuge zu benetzen. Oder vielleicht ist das Zeug ja tatsächlich so stark und ätzt sich gleich ohne Widerstand durch alles hindurch, ohne, dass wir allzu viel davon benötigen. Wollen wir es versuchen?“ Sie hielt der eigentlich schwarzhaarigen jungen Frau ihren Fund entgegen, sobald sie wieder bei ihr angekommen war. Es wäre wohl auch besser, wenn sie das dann, wenn sie es versuchen wollten, mit der Säure füllte, immerhin konnte sie uneingeschränkt beide Arme bewegen. Felicita schien wohl so ihre Probleme mit der Prothese zu haben – ob Ashé einen Weg fand, es ihr zu erklären? Sie selbst hatte ja auch ewig gebraucht, um die Steuerung so halbwegs zu packen! Und da war das auch eher eine Gefühlssache gewesen …
Ein Kopfschütteln – falsche Zeit für solche Überlegungen, immerhin musste dem Elfun geholfen werden! Und für Prothesenbewegungsübungen blieb auch danach sicher noch Zeit, wenn sie da nicht zufällig gleich auf einen Weg zurück in ihre eigenen Körper fanden! Was … aber durchaus echt cool wäre! Immerhin war es im eigenen Leib immer noch am besten, richtig? Das war sicher so wie mit dem eigenen Bett.


Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein ?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt (SP01)

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val, Dan, Ivry, Anuj, Charlotte

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Gastam Sa Okt 26, 2019 3:12 pm

Mit Ashé #006
Der Teich war wirklich eine Sache für sich. So sehr, wie das Zeug im inneren ätzte wollte man es natürlich nicht drauf anlegen mit dem Zeug in Berührung zu kommen. Wer konnte schon ahnen wie viel von einem selbst noch übrig bleiben würde. Doch wenn sie die Ranken für das Elfun zerstören wollten, dann mussten sie mit dem Zeug arbeiten, denn eine andere Möglich die Ranken zu zerstören scheint es nicht zu geben. Zumindest fiel Felicita aktuell keine ein, hatte man aber auch nicht jeden Tag mit so riesigem Pflanzen, einem fremdsprechenden Elfun oder einem Säureteich zu tun. Geschweige denn, dass man im Körper einer fremden Person aufwachte. Aber heute konnte Felicita eh nichts mehr überraschen.
Nachdem die eigentlich Lilahaarige den Ast wieder aus dem Teich gezogen und weggelegt hatte, merkte Ashé an, dass das Zeug im Teich ziemlich stark zu sein schien und es also einen Versuch wert war. Feli nickte einmal und musterte noch einmal kurz den angeätzten Stock, während sie, wie auch Ashe, darüber grübelte, wie sie wohl die Säure am besten transportieren konnten ohne sich irgendwie selbst zu verletzten. Denn wirklich viel Auswahl gab es in diesem komischen Wald nicht und wirklich lange Zeit zum nachdenken hatten sie auch nicht, sodass schnell eine Lösung her musste. Die Barkeeperin schlug vor für dieses Vorhaben Steine zu benutzen, was die eigentlich Rothaarige gut fand. Sie merkte noch an, dass wenn sie eine Art Schale finden könnten, könnten sie es auch mit roher Säure probieren, was Feli mit einem nicken bestätigte. Es war wohl auch die einzige Idee, die sie schnell umsetzten konnten, immerhin wollten sie ja auch nicht ewig vor verschlossenen Ranken stehen. "Alles klar! Dann hoffe ich doch, dass wir da schnell etwas finden", erwiderte Felicita noch schmunzelnd, ehe sie kurz Ashé nach sah, welche sich von ihrer neuen Bekanntschaft entfernte. Auch die Barkeeperin wollte nicht tatenlos bleiben und auf die eigentlich Rothaarige warten, machte sie sich auch auf die Suche nach einem passenden Stein für ihr Vorhaben. Doch den passenden Stein fand die junge Frau leider nicht, schien aber Ashé erfolgreicher zu sein. Ein Stein mit einer Aushöhlung, wenngleich auch nicht allzu groß. Nah Arceus sei dank auch! Während die aktuell Rothaarige den Stein noch einmal kurz musterte, hörte sie aufmerksam den Worten ihrer neuen Bekanntschaft zu. "Lass es uns probieren! Ich denke einen besseren Stein werden wir auch nicht mehr bekommen", antwortete Felicita Ashé auch gleich und beobachtete sie dann dabei, wie sie vorsichtig die Aushöhlung des Steins mit der Säure befüllte. "Sei vorsichtig..", sprach Feli doch noch etwas besorgt und schaute sich zudem auch um, dass kein Störfaktor irgendwie auftauchen und die beiden Damen erschrecken konnte. Denn das wäre wohl ganz und gar nicht gut gewesen, schien aber die Luft soweit rein zu sein und das kleine Elfun wartete brav auf die Beiden. Der Stein hielt sogar das Zeug bei sich und bekam kein dickes Lock in seiner Mitte, was bedeutete, dass sie das Zeug auch ohne Probleme bis zu den Ranken tragen konnten. Dort angekommen, kippte Ashé vorsichtig das Zeug aus dem Stein auf die Ranken, in welche sich dann auch ein Loch brannte, was immer größer und größer wurde. Anscheinend hatten sie nur eine Ladung von der Säure gebraucht und die Ranken waren im inneren doch hohler als gedacht. "Wir haben es geschafft!", rief Felicita freudig und gespannt drauf, was als nächstes auf die beiden Damen zukam.


Lunartanz
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Zytomegaam Sa Okt 26, 2019 6:31 pm

Ihr folgt dem Rückwärtssprechenden Elfun in eine stockfinstere Ebene des Hains, wo ihr ein Zytomega vorfindet, welches äußerst amüsiert darüber ist, dass ihr das Elfun angeschleppt hat. Anscheinend ist es verantwortlich für seinen Sprachfehler und würde ihn nur auflösen, wenn ihr seine Behausung wieder aufbaut, die Elfun aus Versehen mit der Attacke Orkan zerstört hat. Elfun sieht euch flehend an, es wäre wohl das beste, ihm zu helfen. Allerdings ist das Zytomega äußerst pingelig.

Ziel: Baut Zytomegas Behausung nach seinem Geschmack mit Material aus der Umgebung wieder auf.



__________________________

Zytomega
Zytomega
Legendäre Dates
?ud tsgas saW 579  Elfuns kleiner Freund ?ud tsgas saW 547

Interessiert an einem legendären Date?
Dann schau doch mal hier vorbei!

Punkte : ★ ¥ ⊹ ♠ ♣

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Ashéam Mo Okt 28, 2019 2:47 pm


Ashé Valkyrya


GE#006 „?ud tsgas saW“
with „Felicita Ramirez“


Na, das klappte doch sogar besser als erwartet! Sie hatten nach kurzer Absprache ein wenig dieser stinkenden Säure aus dem See geschöpft und diese schließlich zurück beim Elfun gegen die Rankenwand gekippt und tatsächlich ätzte sich diese kleine Menge in Windeseile einfach so durch das steinharte Gestrüpp hindurch, bis ein so großes Loch entstanden war, dass die beiden Damen ohne größere Mühe nach einander hindurch passen werden. Fabelhaft! Auch das Elfun zeigte sich begeistert, sodass es an ihnen vorbei durch das Loch sauste und aus ihren Augen verschwand – es kehrte allerdings sehr zügig zurück, um Ashé am Arm zu berühren und sie kurz mit zu ziehen, wohl, damit die beiden Frauen ihm endlich folgten. Die Asstrainerin Hoenns lachte da entspannt auf, ehe sie Felicita in ihrem eigenen Körper ein Zwinkern zuwarf. Dann folgten die Schritte, die sie durch das weggeätzte Loch führten.
So dauerte es dann auch gar nicht lang, da das Trio noch tiefer in diesen Wald geriet, in dem es irgendwie immer dunkler wurde, und sich so bald auch einem Zytomega gegenüber sahen, welches plötzlich in lautes Gelächter ausbrach, als es die Damen und das Elfun bemerkte. In kurzer Zeit zu ihnen geschwebt prustete es erst einmal eine Weile weiter, weshalb Ashé nicht umhin kam, ihrer heutigen Begleitung einen fragenden Blick zuzuwerfen, ehe sie doch beschloss, das Zytomega mal anzusprechen, welches so menschlich lachte, dass es schon wieder abstrus sein sollte. Allerdings … hatte sie ja schon beschlossen, dass es eh nicht merkwürdiger werden konnte, richtig?
„Was ist denn so lustig?“, fragte sie das Psychopokémon also, das sogleich auf das nun offenkundig schmollende Elfun deutete – bevor es dann endlich außer Atem erklärte, dass es einfach nicht fassen konnte, dass sie das Elfun wieder mit her gebracht hatten. Ah, also gab es zwischen den beiden wohl ein Problem. Moment – hatte das Zytomega tatsächlich klar verständlich gesprochen? Ashé schüttelte den Kopf, der nicht ihr gehörte, um diesen Gedanken einfach mal ganz weit weg zu schieben. „Das Elfun hier hat uns um Hilfe gebeten, da können wir es doch nicht einfach allein lassen, oder?“, entgegnete die junge Dame, die eigentlich rote Haare haben sollte, verschmitzt grinsend zu dem Zytomega, welches nur abermals zu lachen begann.
„Um Hilfe? Und ihr habt es verstanden, trotz meines Zaubers? Ha, ihr seid ja echt welche!“
Zauber? Verstanden sie das Elfun vielleicht deshalb nicht? Schien ganz so, die Pflanzenfee äußerte sich da jedenfalls sofort recht angegriffen, auch wenn niemand verstand, was es sagte – was das Zytomega nur noch weiter erheiterte. So ging das eine kurze Weile hin und her – was für Streithähne! –, ehe sich das Psychopokémon den Damen der Runde zuwandte, irgendwie gar nicht verwundert, sich tatsächlich mit Menschen zu unterhalten. War in dieser merkwürdigen Dimension vielleicht aber auch einfach normal, wer wusste das schon?
„Also, passt auf. Ich mach das ganze hier rückgängig, immerhin will ich mich auch nicht zu Tode lachen!“ Netter Geselle. „Aber vorher müsst ihr mein Haus wieder aufbauen! Elfun hat es kaputt gemacht, deshalb musste ich es ja irgendwie strafen! Also, Deal?“
Wieder warf Ashé Felicita einen Blick zu, zuckte mit den Schultern. Etwas besseres zu tun hatten sie ohnehin nicht, oder? Und wenn das Elfun dann von seinem Leid erlöst wurde, dann hatten sie zumindest eine gute Tat vollbracht!


Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein ?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt (SP01)

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val, Dan, Ivry, Anuj, Charlotte

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Gastam Mi Okt 30, 2019 10:20 pm

Mit Ashé #007
Der Plan ging auf und die Ranken verschwanden; Wunderbar! So waren sie hoffentlich einen Schritt näher an ihrem Ziel gewesen. Doch die nächste Frage stellte sich den beiden Damen jetzt wohl auch: Was folgt als nächstes? Die Ranken waren kaputt, doch der Sprachfehler des kleinen Elfun war leider immer noch da gewesen, sie waren noch im Körper des anderen und ein Ausgang schien es auch nicht zu sein. Das kleine Pokemon zeigte sich trotzdem begeistert, dass die Ranken nun weg waren und sauste auch gleich den Weg entlang, bis es aus den Augen der beiden Damen verschwunden war. Etwas verblüfft blickte Felicita dem Pokemon hinterher, konnte sich aber ein kurzes Schmunzeln nicht verkneifen, als sie sah, wie das Elfun zügig wieder zu den beiden Damen zurückgekehrt war. Es packte Ashé auch gleich am Arm und zog es mit den Weg entlang, zwinkerte diese Feli auch noch einmal zu, was ihr ein bisschen Gänsehaut bereitete. Es war einfach komisch von seinem eigenen Körper angezwinkert zu werden.
Aber natürlich folgte die Barkeeperin und die drei gerieten immer weiter in den Wald mit rein, bis sie plötzlich ein Zytomega bemerkten. Die junge Frau hoffte schon irgendwie, dass das Zytomega nicht auch so einen Sprachfehler wie Elfun hatte, ansonsten konnte diese Reise wohl ziemlich anstrengend werden. Doch bevor die aktuell Rothaarige irgendwie darauf reagieren konnte, fing das Zytomega auch schon an laut los zu lachen; Ja kam schon gar nicht mehr aus seinem Gelächter heraus. Da war es natürlich klar, dass Felicita einen fragenden Blick mit Ashé austauschte, schien diese ebenso verwirrt über das Gelächter zu sein, wie Feli selbst.
Die eigentlich Rothaarige erfragte dann auch gleich was denn so witzig wäre, bekam sie, nachdem sich das Psycho Pokemon langsam beruhigt hatte, auch eine Antwort drauf. Anscheinend konnte das Zytomega nicht verstehen, wie die beiden Damen das kleine Elfun wieder herbringen konnten. Moment! Das Pokemon konnte normal besprechen? Für einen kurzen Moment sah man die blanke Überforderung in Felis Gesichtsausdruck, hätte sie doch mit einem komplett anderem Grund gerechnet, als diesen. Die eigentlich Rothaarige merkte schließlich an, dass sie das Elfun ja nicht einfach hilfesuchend allein lassen konnten, wo sie natürlich auch recht hatte. Doch das Zytomega sah das ganze wohl anders, war es ziemlich überrascht, dass sie das Elfun trotz seines Zaubers gut verstehen konnten. Moment! Hatte er da grade was von einem Zauber gesagt? "Der Tag kann ja nur noch verrückter werden..", murmelte Feli leise vor sich hin und beobachtete dann für einen kurzen Moment das Elfun, welches sich von den Worten des Zytomegas wohl ziemlich angegriffen fühlte. Was wohl zwischen den Beiden vor gefallen war? Das Psycho Pokemon erklärte jeden Falls recht fix, dass es den Zauber wieder auflösen würde, wenn die beiden Damen sein Haus wieder aufbauen würden. Es wollte sich ja immerhin nicht zu Tode lachen. "Nett..", grumelte Feli leise, merkte aber auch schnell, dass Ashé Blickkontakt mit ihr suchte, was Feli natürlich erwiderte. "Klar, wir haben einen Deal", nickte Feli schließlich und schaute kurz zu dem Psycho Pokemon. "Sehr schön! Dann erwarte ich gute Arbeit von euch", lachte Zytomega noch, doch Feli ging da rauf nicht mehr ein, stattdessen schenkte sie Ashé wieder ihre Aufmerksamkeit. "Dann machen wir uns mal auf die Suche nach dem passenden Material. Ich hoffe du bist besser als ich im Haus bauen", schmunzelte Feli kurz, war dann aber auch bereit zu bauen.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Ashéam Do Okt 31, 2019 2:30 pm


Ashé Valkyrya


GE#007 „?ud tsgas saW“
with „Felicita Ramirez“


Durch das Loch in den Ranken getreten erreichte das Trio also ein Zytomega, das bei ihrem Anblick in tosendes Gelächter verfiel und aus diesem kaum heraus kam. Nach einem doch recht kurzen Wortwechsel erfuhren die beiden Damen so aber, dass das Elfun wegen einem Zauber des Zytomegas so verquer sprach, was wohl bedeutete, dass es sonst auch ganz normal wie ein Mensch reden konnte, huh? Interessante Sache, allerdings nicht die interessanteste Begebenheit. Wie es sich heraus stellte, war dieser Sprachfehler wohl die Strafe dafür, dass das Elfun Zytomegas Haus kaputt gemacht hatte. Dem Blick der Pflanzenfee nach zu urteilen war das wohl ein Versehen gewesen oder zumindest tat es dem Geschöpf jetzt sehr Leid, was die Sache natürlich nicht ungeschehen machte. Das Psychopokémon schlug deshalb vor, den Zauber aufzuheben – wenn Ashé und Felicita ihm sein Haus wieder aufbauen konnten! Etwas, das Ashé nicht weiter stören sollte, die Entscheidung wollte sie letztlich aber lieber ihrer Begleitung überlassen, immerhin wollte sie nicht für sie mitbestimmen. Feli, wie Ashé sie ab jetzt nennen würde, hatte aber offenkundig auch kein Problem und stimmte dem Deal zu. Das Zytomega verlautete da sogleich lachend, dass es von den beiden Damen gute Arbeit erwartete – schrie ja förmlich danach, dass das Psychowesen ziemlich pingelig war. Als ihre Begleitung da aber schon damit beginnen wollte, Material zu suchen, nickte Ashé sogleich zustimmend, sodass sie sich entfernten. Auf die Aussage der jungen Dame hin musste die mit den eigentlich roten Haaren aber zunächst auflachen.
„Na, das kann ich nicht versprechen! Allerdings bin ich fest überzeugt, dass wir das schon irgendwie hinbekommen werden!“, gab sie da ausgelassen von sich. In etwas Entfernung zum Rest sprach sie aber noch etwas anderes an. „Da das nun wohl etwas schwere körperliche Arbeit wird, sollte ich wohl irgendwie versuchen, dir meine Prothese zu erläutern. Die ist nämlich was ganz besonderes. Ich kann dir das leider nicht so super erklären, weil ich keine Expertin für das Nervensystem bin, aber ich versuche, mein bestes zu geben!“, begann sie also und ballte ihre Hände entschlossen grinsend zu Fäusten. Oder … Felis Hände eben! „Also, die Prothese ist hier oben …“, sie berührte die entsprechenden Stellen an der Schulter, wo Feli etwas unter der Haut spüren müsste, da dort einige Platten und Elektroden verankert waren. „… mit dem Nervensystem verbunden. Einige Elektroden und so 'nen Kram erfassen die elektrischen Signale, die darüber geleitet werden und wandeln diese so um, damit die Prothese die verarbeiten kann. Es ist etwas schwierig, weil man die Bewegung auf diese Art eigentlich neu lernen muss, aber so ist es dir möglich, die tatsächliche Motorik eines echten Armes zu imitieren. Du kannst so natürlich nichts fühlen, weshalb es schwierig ist, die richtige Kraft für die passenden Bewegungen zu dosieren und generell läuft alles etwas langsamer ab, aber wenn du aufpasst, sollte es dir eigentlich möglich sein, Äste und solchen Kram ohne größere Probleme zu heben.“, erklärte sie also, hoffend, dass das nicht zu verwirrend war. „Du musst aber aufpassen, du darfst dich nicht auf die Prothese stützen! Sie ist zwar an sich stark genug um mein Körpergewicht zu stemmen, allerdings kann ein verunreinigte Untergrund dazu führen, dass sich irgendetwas in die Verkabelungen und Verschraubungen bohrt, was mir meinen Schatz nachhaltig kaputt machen könnte. Wenn du weißt, dass da nichts ist, etwa bei einer glatten Steinmauer einem Tisch oder so, dann stellt das alles kein Problem dar, hier draußen ist das aber leider so eine Sache. Und wenn du etwas anhebst darfst du nicht vergessen, dass die Prothese zwar in der Lage ist, schwerere Dinge zu tragen, sie aber immer noch mit meinem echten Körper verbunden ist und diese Verbindung jetzt auch nicht übermäßig stabil ist. Das … wirst du aber vermutlich dann auch spüren, wenn es eine zu große Last ist!“, endete sie dann mit einem entspannten Lächeln, ehe sie eine Hand in die Hüfte stützte und die andere ein wenig erhob. „Also, wollen wir es mal versuchen? Ein wenig Übung schadet sicher nicht!“, fragte sie dann noch grinsend. Das hier konnte ja ohnehin nicht real sein, richtig? Da sprach also nichts dagegen, dass Feli sich hier als echtes Ass heraus stellte und die Sache mit der Prothese in Windes Eile erlernte! Und wenn nicht, dann war das auch nicht schlimm – sie waren ja zu zweit, sie würden das mit dem Hausbau schon schaukeln, auch, wenn das Zytomega sich tatsächlich als pingeliger Sklaventreiber heraus stellen sollte!


Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSS?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein ?ud tsgas saW Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt (SP01)

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val, Dan, Ivry, Anuj, Charlotte

Nach oben Nach unten




?ud tsgas saW Empty Re: ?ud tsgas saW

Beitrag von Gastam Do Okt 31, 2019 10:52 pm

Mit Ashé #007
Felicita musste sich für den heutigen Tag wirklich angewöhnen, dass für sie eigentlich nichts mehr komisch wirken musste. Allein schon wie viel sie in den letzten Minuten, Stunden oder was auch immer hier erlebt hat, ließ sie nun vermutlich an alles glauben, so bizarr wie das alles hier wirkte. Ob ihr das überhaupt jemand glauben würde, wenn sie es irgendwann mal jemanden erzählen würde? Wahrscheinlich würde es ihr keiner glauben, so bekloppt die Geschichte immerhin auch klang. Also wer könnte es ihr verübeln? Jetzt kam ja auch immerhin ein zauberndes Zytomega dazu, welches die Sprache der beiden Damen sprechen konnte und aktuell aus dem Lachen gar nicht mehr heraus kam, während Feli nicht wusste, ob sie lachen oder weinen sollte. Wahrscheinlich lachen, denn die Situation war für ihren Geschmack auch noch nicht zu bekloppt. Trotzdem war die Zeit gekommen, in welcher die Situation eigentlich wieder ins Normale rutschen könnte. Die Barkeeperin wartete nur sehnlichst drauf, hatte sie auch keine wirklichen Worte für das Psychopokemon. Es wurde dann aber auch noch einmal aufgelöst, dass das Elfun nur so komisch sprach, weil es die Strafe dafür war, dass es das Haus von diesem Sklaventreiber Pokemon zerstört hatte. Aber das Psychopokemon würde diesen Zauber auflösen, wenn sie das Haus wieder aufbauen würden. Es klang fair und der Deal stand. Ashé und Felicita würden sich schon darum kümmern und vielleicht würde das kleine Elfun ja auch helfen, das aktuell noch etwas beleidigt von dem Lachflash des Psychopokemon war. Das Pokemon merkte auch noch einmal an, dass es gute arbeit von den beiden Damen erwarten würde - es entpuppte sich wahrlich als ein gemeiner Sklaventreiber. Aber wirklich etwas gegen sagen wollte die eigentlich Schwarzhaarige natürlich auch nicht, war sie nicht unbedingt scharf drauf am Ende auch mit so einem Sprachfehler herum zu laufen.
Ihr Ebenbild erwiderte zwar auf Felis leichte Hoffnung hin, dass sie auch nicht sonderlich gut im bauen war, doch sie motiviert war, dass die Beiden das schaffen konnten. Ashé schien allgemein eine sehr positive Erscheinung zu sein, war Feli da nicht immer so motiviert und positiv gestrickt. Nach kurzer Zeit merkte die eigentlich Rothaarige dann aber auch an, dass es wohl besser wäre, wenn sie Felicita die Prothese ein wenig erklärte, da sie diese natürlich jetzt auch nutzen müsste. Was Feli natürlich auch verstand, war sie auch ein wenig dankbar, dass ihr Ebenbild das von selbst vorschlug und sie nicht erst noch fragen musste. So hörte die Barkeeperin der langen Erklärung dann natürlich auch aufmerksam zu, wollte sie die Prothese natürlich richtig nutzen, um bei dem Hausbau auch helfen zu können, doch es war.. ziemlich viel. Ein bisschen verblüfft war sie schon gewesen, doch sie war motiviert, dass sie das schon irgendwie schaukeln würde. Immerhin wollte sie ja auch, dass das Haus wieder stand und das kleine Elfun auch wieder normal sprechen konnte. "Okay.. irgendwie werde ich das schon schaukeln", erwiderte Feli dann auch direkt und lächelte kurz, ehe sie dann voran ging und ausschau nach dem nötigen Material hielt. "Okay was brauchen wir.. Äste, Steine.. Moos vielleicht? Arceus, ich hab so etwas echt noch nie gemacht", überlegte die Barkeeperin zwar laut, konnte sich einen kurzen Moment des Fluchens aber auch nicht verkneifen. Aber es würde schon irgendwie werden. "Darf ich fragen woher du kommst?", wurde Feli schließlich etwas neugierig, konnte sie sich etwas Smalltalk aber auch einfach nicht verkneifen.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten