Die
neuesten Themen
» ~SuDo RPG~ [X-mas Gruß]
von Gast
Heute um 6:02 am

» Route 4 - Ruinen
von Aleia
Heute um 1:14 am

» regia Serpi
von Emerson
Gestern um 6:42 pm

» Coup de Foudre
von Gast
Gestern um 2:24 pm

» Weihnachtsmärchen in BoW
von Relaxo
Gestern um 12:01 pm

» Route 6
von Anuj
Mi Dez 04, 2019 11:48 pm

» Herausforderung #001
von Tyler
Mi Dez 04, 2019 10:29 pm

» [Beendet]Übermut tut selten gut
von Cinja
Mi Dez 04, 2019 10:13 pm

» Aufs Eis legen
von Emilia
Mi Dez 04, 2019 5:25 pm

» Rangwünsche
von Emilia
Mi Dez 04, 2019 5:17 pm

» Westlicher Ewigenwald
von Gwen
Mi Dez 04, 2019 4:58 pm

» Die OdUF
von Sina
Mi Dez 04, 2019 1:51 pm

» Konzepte vorstellen
von Sayuri
Mi Dez 04, 2019 1:45 pm

» Trend Street
von Zeena
Mi Dez 04, 2019 1:08 am

» Eine redlich falsche Entscheidung
von Fionn
Mi Dez 04, 2019 12:09 am

» Weihnachtsfeier der RPV
von Armstrong
Mi Dez 04, 2019 12:01 am

» Einkaufsviertel
von Tallulah
Di Dez 03, 2019 11:30 pm

» Postpartnersuche
von Cain
Di Dez 03, 2019 11:24 pm

» Allerlei News
von Yoshi
Di Dez 03, 2019 6:32 pm

» Bar "Drunken Swanna"
von Lawrence
Di Dez 03, 2019 10:26 am

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 20.11.2019 | Mix-News
Hiermit führen wir die Mini-Plots ein!

✗ 10.11.2019 | News vor Galar
Diese News berichtet über einen frei gewordenen Ultrabesuch-Posten und hauptsächlich QoL Änderungen.

✗ 14.10.2019 | Gemischte News
Diverse News zu unserer aufs Eis legen Farbe, Pokékleinanzeigen und der Reisen-Mechanik. Hier könnt ihr mehr darüber erfahren.

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!

Entwicklung C für 75 Punkte (bis 18.12.)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hauptstraße Empty Hauptstraße

Beitrag von Gastam Mo Aug 26, 2019 9:08 am

Hauptstraße

Der Hauptstraße von Vapydro City führt quer durch die Stadt und ist die meistbefahrene Straße von Vapydro City. Der Arbeitsverkehr staut sich hier gerne und den Kindern wird davon abgeraten, in ihrer Nähe zu spielen, weil es vielleicht zu gefährlich sein könnte.

Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Hauptstraße Empty Re: Hauptstraße

Beitrag von Gastam Mo Aug 26, 2019 9:08 am

#2 · cf: Aces Hütte · Vapydro City · Genevieve
Wwwwrommmmmmm! Wrrrrroooommmm!
Jedes Mal, wenn ein Auto an ihr vorbeifuhr und einen kräftigen Luftstoß mit sich zog, kicherte Ace amüsiert. Hatte mal jemand darüber nachgedacht, wie interessant und spannend das war? Physik, whoa, sie verstand davon ja nicht viel, aber was man so mitbekam war doch ziemlich faszinierend! Wie kam es, dass ein Auto bei der Geschwindigkeit sozusagen die Luft kontrollierte? Wieso fuhr es nicht einfach durch die Luft durch, sondern zog sie dann noch hinter sich her? Und wenn es das tat, wie lange kontrollierte es die Luft? Haftete sie dann sozusagen für immer am Auto und jedes Mal, wenn es losfuhr, fing sie wieder an zu wehen wie eine Flagge im Wind? Fragen über Fragen, auf die Ace im Moment keine Antwort wusste, die ihr aber alle schrecklich logisch und berechtigt vorkamen.
Sie lag auf der Seite in Fötus-Stellung auf dem Wegesrand neben der Hauptstraße von Vapydro City. Etwas außerhalb des Wohngebiets war es ruhiger, wenn man von den Autos absah, und es gab sogar eine kleine Grünfläche, die Ace schon immer klasse gefunden hatte. Kurzerhand hatte sie sich einfach dorthin gelegt, direkt neben die Straße, und beobachtete nun die vorbeifahrenden Autos. Manche der Fahrer machten einen größeren Bogen um Ace, wenn sie bemerkten, dass sie da lag, andere bemerkten sie erst gar nicht. Wieder andere wurden langsamer und starrten sie verwirrt aus dem Fenster an und nochmal andere blieben sogar stehen, um nachzufragen, ob es ihr gut ginge. Ace winkte dann immer ab und trällerte etwas davon, dass alles wirklich wunderbar war. Alles war wirklich fantastisch und die Art und Weise wie sie das sagte, gab den Fahrern dann das Gefühl, irgendetwas stimmte gehörig nicht mit ihr… doch in der Welt heutzutage kümmerte man sich um nichts mehr außer sich selbst, deswegen zuckten sie dann mit den Schultern und fuhren weiter, um ihrer Familie dann am Abendessen zu erzählen, was sie für ein verrücktes Mädchen getroffen hatten.

Ace hielt das aber gar nicht für verrückt – und sie hielt auch sich nicht für verrückt. Es war halt einfach total spannend, hier zu liegen und den Luftzug der Autos mitzubekommen oder das Vibrieren des Bodens, wenn das Auto vorbeifuhr. Meistens konnte sie Autos mit geschlossenen Augen schon erahnen, nur weil der Boden anfing zu vibrieren und das war doch ziemlich cool! Dass das hier sehr gefährlich war und sie wahrscheinlich nur im falschen Moment auf die Straße rollen müsste, um dann überfahren zu werden, schien derzeit nicht in ihrem Kopf drin zu sein. Für sie war das hier nur ein Spaß und die Reaktionen der Autofahrer waren fast noch lustiger. Außerdem hatte sie heute ja nichts anderes zu tun; die anderen waren auf einem Auftrag unterwegs und sie hatte heute schon alle Aufgaben erledigt, die sie hatte erledigen wollen. Da hatte man sich doch wohl mal ein wenig Entspannung gönnen dürfen, und Ace entspannte halt anders als andere Menschen.
Sie nieste einmal, als einer der Grashalme unangenehm an ihrer Nase kitzelten und just in dem Moment fuhr wieder ein Auto im Affenzahn an ihr vorbei, was sie so leider nicht mitbekommen hatte. Ein genervtes Seufzen entfuhr ihr und sie rollte sich auf den Rücken, die Arme und Beine von sich gestreckt, als würde sie einen Schneeengel machen wollen.


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Hauptstraße Empty Re: Hauptstraße

Beitrag von Genevieveam Mi Okt 23, 2019 9:05 am

cf: Prime Pier

Da sich an diesem Tag kein Herausforderer angekündigt hat und sie auch sonst keine Termine hatte, wagte Genevieve den Schritt hinaus aus Stratos City. Gerne hätte sie gemeinsam mit Yuki etwas unternommen, aber als sie heute morgen an ihre Zimmertür geklopft hatte, hat sie keine Antwort erhalten. Offenbar schien ihre Freundin eigene Pläne gemacht zu haben, weswegen Genevieve sich nicht aufdrängen wollte. Sie freute sich dagegen viel mehr für sie, wenn sie Neues erlebte und von dem herrschenden Fiasko bei ihr Zuhause abschalten konnte. Außerdem gab es für die gebürtig aus Orre stammende Trainerin genug in Einall zu entdecken, um auch allein Beschäftigung zu finden!

So hat sich die Arenaleiterin also auf dem Weg zum Dausing Hof gemacht, von dem sie schon einiges gehört hat und sie nun endlich selbst besichtigen wollte. Sie war auf ein schönes Schiff zur Überfahrt gestiegen und hat vom Deck aus ihr schillerndes Pokemon dabei beobachtet, wie sie es genoss frei im Meer zu schwimmen. So hat die schöne Meeresprinzessin viele faszinierte Blicke geerntet und das Bad in der Aufmerksamkeit sichtlich genossen. Einige hatten sogar Fotos von ihr geschossen, was sie als Dornröschens Trainerin unfassbar stolz machte.
Nachdem das Schiff angelegt hatte, hätte Genevieve sich erhofft, den richtigen Weg gewählt zu haben, der sie zum Dausing-Hof führte. Aber da hatte sich die orientierungslose Blondine getäuscht und war in einer Sackgasse gelandet. Für sie war es Glück im Unglück. Ein Handel für Gebrauchtwagen empfing sie am Ende der Straße, dessen Inhaber sie ursprünglich nach dem Weg befragen wollte. Zufällig erblickte sie ein Auto, das zwischen unzähligen anderen, einzig und allein ihre Aufmerksamkeit erregen konnte. Sie war regelrecht vernarrt in die glänzende Farbe, der Ausstattung und dem hübschen Gesicht des Wagens. Ein eigenes Auto wäre eine praktische Alternative zu einem Flug-Pokemon, um zügiger von A nach B zu kommen. Außerdem wurde das Taxi-Geld langsam lästig. Und solange das Auto über ein Navigationssystem verfügte, sollte es für ihr Leben eine Bereicherung sein. So vergaß sie kurzerhand ihr Vorhaben den Dausing Hof zu besuchen und vereinbarte eine Probefahrt.

Mit dem ausgewähltem Auto ging es für Genevieve über die Straßen. Sie befand sich auf der Hauptstraße Vapydro Citys. Der Verkehr hielt sich glücklicherweise in Grenzen und so genoss sie die ruhige und nicht allzu schnelle Fahrt. Das Fenster hat sie herunter gedreht, sodass ihr Evoli sich den Wind um das Fell wehen lassen konnte. Ihr Alola-Vulpix hat es sich grazil auf dem Beifahrersitz gemütlich gemacht und schenkte der Umgebung so gut wie gar keine Beachtung.
„Evo! Vo! Li!“, erklang Evolis Stimme aufgeregt und sie begann freudig mit dem buschigen Schweif zu wedeln.
„Ist da draußen etwas?“, fragte Genevieve mehr beiläufig nach, da sie wusste, wie sehr sich Sissi für alles begeistern konnte. Also musste es nicht zwangsläufig etwas bedeuten. Doch die Rufe hörten nicht auf, weswegen die Arenaleiterin skeptischer wurde. Sie nahm den Fuß vom Gaspedal und verlangsamte ihre Geschwindigkeit. Die Bremse half nach, das Tempo weiter zu verringern. Es erwies sich richtig, auf Sissis Reaktionen zu achten, denn da lag tatsächlich jemand auf dem Gras, die in etwa so stark herausstach, wie ein Pummeluff unter zehn Brutalandas. Ginny lenkte das Auto rechts ran, brachte es zum Stillstand. Evoli war die erste, die aus dem Auto sprang und zu der am Boden liegenden eilte. Sanft stupste sie sie mit der weichen Pfote an, darauf bedacht, sie nicht zu erschrecken.
Hier am Straßenrand zu liegen, war nichts gewöhnliches – auch wenn die Wiese einen gemütlichen Eindruck erweckte. Ob es der jungen Dame gut ging? Langsam – wie ein junges Sesokitz – pirschte sich Genevieve näher heran. Ihre Haare erinnerten sie an die Mähne eines wütenden Ponitas oder sogar schon Galoppas. Wahnsinn, diese Haarpracht!
„Entschuldigung“, sprach sie die Liegende mit einem leisen Räuspern an, „Alles in Ordnung bei dir?“ Sie sah noch so jung aus, weswegen die Arenaleiterin sich für das unkonventionelle duzen entschied. Das Gesicht des Mädchens mit den auffälligen Haaren war jedoch von einer glücklichen Miene geziert, was die Vermutung hervorrief, dass sie sich aus freien Stücken hierhin gelegt hat.

__________________________
Hauptstraße Dangan10
Genevieve
Genevieve
Märchenfee
Arenaleiterin von Stratos City

Pokémon-Team :
Hauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_730_Shuffle Hauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_037a_ShuffleHauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_039_2_ShuffleHauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_133_Shuffle
Punkte : 145
Multiaccounts : Gwen

Nach oben Nach unten




Hauptstraße Empty Re: Hauptstraße

Beitrag von Gastam Sa Okt 26, 2019 1:50 pm

#3 · Vapydro City · Genevieve
Ace konnte gar nicht so genau sagen, wie lange sie nun schon hier lag. Zeit war ein Konzept, das ihr in solchen Momenten überhaupt nicht wichtig war, immerhin wollte sie einfach nur ganz in Ruhe entspannen und schauen, was er Tag noch so bringen würde. Babiri, ihr Pantimos, lag neben ihr auf dem kleinen Grünfleck und wirkte ebenso entspannt. Ein eher selten gesehener Begleiter, Aces Evoli Kiroya, saß ebenfalls neben ihr. Anders als Babiri und seine Trainerin saß er allerdings aufrecht und hatte die Augen geöffnet. Der grimmige Blick folgte jedem Auto, das vorbeifuhr und er wirkte nicht im Geringsten so entspannt, wie es seine Trainerin tat. Es hatte Ace sehr gewundert, dass Kiroya hatte mitkommen wollen, denn sonst war er eher ein Einzelgänger und bevorzugte es, lieber im Wald zu bleiben, wenn die anderen unterwegs waren. Sie hatte sich den Kopf darüber zerbrochen, was ihn nun dazu brachte mitzukommen, war aber auf keine zufriedenstellende Antwort gekommen. Hätte sie gewusst, dass das Evoli das nur tat, damit zumindest eine der anwesenden Personen bei klarem Verstand war und aufpassen konnte, hätte sie wahrscheinlich vor Freude gequietscht. So grummelig und grantig sich Kiroya auch immer zeigte, irgendwo mochte er seine Trainerin und seine Freunde ja doch und gerade, wenn Ace derart verrückte Dinge tat, wollte er doch lieber ein wachsames Auge auf sie haben.
Daher bemerkte das Evoli auch, wie ein weiteres Evoli auf sie zulief, das vorhin aus einem Auto gesprungen war. Sofort stellte sich Kiroya auf seine Läufe und schenkte dem Artgenossen einen ernten Blick, als dieser sich Ace näherte und sie mit der Pfote anstupste. Er ging auf die beiden zu und stellte sich anschließend demonstrativ zwischen Ace und das Evoli, während er sich ein wenig aufbaute und die Brust herausstreckte, um größer auszusehen. Dieser Beschützerinstinkt war schon schrecklich niedlich, keine Frage. Das Stupsen mit der Pfote hatte aber auch bei Ace Wirkung gezeigt: sie öffnete die Augen und blinzelte ein paar Mal verwirrt, ehe sie sich mit einem Mal hinsetzte und sich umsah. „Ah~“, trällerte sie und sah zu Kiroya. „Whoa, sehe ich doppelt?“ Würde sie jetzt in diesem Zustand auch nicht wundern, aber das zweite Evoli wirkte viel zu freundlich, um auch Kiroya zu sein. Auch Babiri wachte nun auf und setzte sich ebenfalls hin. Er wirkte nicht ganz so verträumt wie seine Trainerin und beugte sich vor, um an ihr vorbeizusehen und das Evoli zu entdecken. Fröhlich lächelnd hob er die Hand und winkte dem fremden Pokémon zu. „Pan-ti-mos!“, grüßte er das Pokémon und wandte den Blick anschließend zu der jungen Frau, die ebenfalls auf sie zukam. Schnell sprang er auf die Beine und winkte auch der Frau zu – so herzlich, dieses Pokémon!

Wahrscheinlich handelte es sich bei der Blondine um die Trainerin des Evolis. Diese Schlüsse zogen Kiroya und Babiri, während Ace nur einen Moment vollkommen perplex zu der Frau hochsah, als diese bei ihr angekommen war und sie angesprochen hatte. „Whoooooa“, hauchte sie beeindruckt und ihre Augen schienen förmlich zu glitzern. „Wie schön bist du denn?!“, platzte es aus ihr heraus, bevor sie sich auf die Beine hievte. Die Frage, die ihr gestellt wurde, hatte sie mittlerweile schon wieder vergessen.


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Hauptstraße Empty Re: Hauptstraße

Beitrag von Genevieveam Mi Nov 06, 2019 11:04 am

Kaum hatte Sissis Pfote das fremde Mädchen berührt, entdeckte das aufgeschlossene Evoli einen Artgenossen. Mit herausgestreckter Brust und ernsten Blick wusste es das Weibchen zu vertreiben, die vorsichtshalber eine paar Pfötchenschritte zurückwich, jedoch nicht umhin kam, sich kichernd eine Pfote vor das amüsierte Mäulchen zu halten. Ihr Artgenosse schindete Eindruck auf sie, ganz ohne Zweifel, wenngleich es eben seine Grenzen hatte, wie bedrohlich ein Evoli aussehen konnte. Auf einer Skala von einem Togepi bis hin zu einem Trikephalo waren die braunen Fellknäule in Höhe des Ei-Pokemon einzuordnen.
Genevieves Befürchtung, Sissi habe das junge Mädchen gestört und ihre Pokemon aufgeschreckt, bewahrheitete sich bei den Drohgebärden des Artgenossen, weswegen sie voller Hast entschuldigend den Kopf senkte. „Tut mir Leid, wenn Sissi dich gestört hat.“
Auch das weiße Vulpix wagte sich aus dem Auto. Gelangweilt und das Pantimos mit kritischem Blick musternd schloss sie zu ihrer Trainerin auf. Während Sissi dem Psycho-Pokemon fröhlich zurückwinkte, schien Schneewittchen andere Gefühle gegenüber dem ulkigen Clown zu hegen. Sie konnte nicht fassen, wie ein Pokemon mit solch einer grässlichen Frisur herumlaufen konnte.
In den Augenblicken, in denen Ginny auf eine Antwort des Mädchens wartete, warf sie dem freundlichen Pantimos ein begrüßendes Lächeln zu, ehe die Stimme der Fremden sich leise, aber immerhin bemerkbar machte. Kurz schreckte sie auf. Was hatte sie denn?
Ihre teils angespannte, teils erschrockene Miene hellte sich bei dem Kompliment überglücklich auf. Zuerst erfreut, gar innerlich vor Freude himmelhochjauchzend, dann etwas bescheidener und mit einem zarten Rotschimmer auf den Wangen lächelte sie das fremde Mädchen mit der wallenden Mähne an. Es mochte seltsam sein, hier am Straßenrand zu liegen, aber sie war ihr jetzt schon sympathisch! Natürlich mochte es daran liegen, dass die Arenaleiterin Komplimente aufsog, wie ein Geist-Pokemon verstorbene Seelen und sich daran nährte. Denn noch kannte sie das fremde Mädchen noch nicht, die ihre Frage übergangen hat.
„Oh... Dankeschön“, entgegnete Genevieve, „Das ist wirklich lieb von dir!“ Es war auch eine Möglichkeit, dass das Mädchen eine Trainerin war und sich so erhoffte, sie bei einem Arenakampf milde zu stimmen, aber... davon wollte die Blondine nun nicht ausgehen. Lieber beurteilte sie die Äußerung als nett und ehrlich gemeintes Kompliment und erfreute sich daran.
Sie vergaß die eben erwähnte Frage sogar selbst, als die Unbekannte aufstand und ihre Haare sich leicht im milden Wind bewegten. Sie waren nicht nur rot, sondern auch in anderen Nuancen getaucht. Es war mutig, sie so zu färben, aber die Fremde hatte damit alles richtig gemacht. Es passte zu ihrem Gesicht und den... Ginnys Augen weiteten sich. Waren das verschiedenfarbige Augen? In dem Moment war sie sich nicht bewusst, wie unelegant es wirken mochte, sie so anzustarren, doch das flippige Aussehen der Fremden sorgte dafür, dass Genevieve aus dem Konzept gebracht wurde. Und das obwohl sie als ehemalige Model bereits einige Schönheiten zu Gesicht bekommen hat.
Die Arenaleiterin blinzelte zweimal blitzschnell, doch ihr Blick trügte sie tatsächlich nicht. Es wäre angebracht, sich erneut nach dem Befinden des Mädchens zu erkundigen, doch stattdessen drängte sich eine andere Frage auf. „Sind das Kontaktlinsen oder haben deine Augen wirklich unterschiedliche Farben? Und deine Haare... wow! Sie sehen entzückend aus. Ich hab noch nie jemanden mit solch voluminösen Haaren gesehen.“ Das Mädchen wäre perfekt für Haarwerbespots. „Das sind aber keine Extensions, oder?“
„Evo“, meldete sich Sissi zu Wort, die ihre Trainerin dann doch noch daran erinnern wollte, sie nach dem Wichtigen zu befragen – und sich vorzustellen, auch wenn Ginny zunächst ratlos zu ihrem Evoli blickte und vermutete, sie fürchtete sich vor ihrem Artgenossen. Aber das passte nicht zu der aufgeschlossenen Sissi.
„Mein Name ist Genevieve Henstridge und ich bin amtierende Arenaleiterin von Stratos City.“ Es fühlte sich gut an, den Titel nennen zu können. Sie war jetzt nicht mehr nur Genevieve Henstridge, Trainerin und ehemaliges Model, sondern eine Arenaleiterin. Nur einen Namen musste sie sich noch haben und sich in der Stadt integrieren!
„Die Frage ging ziemlich unter, aber ist alles in Ordnung mit dir? Man liegt ja normalerweise nicht einfach so am Straßenrand...“

__________________________
Hauptstraße Dangan10
Genevieve
Genevieve
Märchenfee
Arenaleiterin von Stratos City

Pokémon-Team :
Hauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_730_Shuffle Hauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_037a_ShuffleHauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_039_2_ShuffleHauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_133_Shuffle
Punkte : 145
Multiaccounts : Gwen

Nach oben Nach unten




Hauptstraße Empty Re: Hauptstraße

Beitrag von Gastam Mi Nov 06, 2019 9:55 pm

#4 · Vapydro City · Genevieve
Wäre Ace auch nur ein Stückweit aufnahmefähiger, hätte sie das Herannahen der jungen Frau sicherlich eher bemerkt und nicht wie ein umgekipptes Schiggy auf dem Rücken liegengeblieben, während sie und ihre Pokémon bereits bei ihr angekommen waren. Zumindest ihre eigenen Pokémon waren aufmerksamer und reagierten sofort auf die Neuankömmlinge. Babiri freundlicher als Kiroya, allerdings war das wohl nicht verwunderlich. Ihr Pantimos setzte sich auch sogleich in Bewegung und lief einmal im Kreis in einer ulkigen Schrittfolge um die Blondine herum, als wolle er sie einmal von jeder Seite sehen. Wieder vorn angekommen, nickte er schließlich auf Aces Worte und machte mit seinen Händen einige Zeichen, um wohl mit der Blondine zu sprechen. „Eh, Babiri“, warf Ace ein und machte eine abwinkende Bewegung. „Vielleicht spricht sie gar keine Zeichensprache!“ Man konnte ja nicht davon ausgehen, dass es jeder konnte. Das Pantimos zuckte danach mit den Schultern und „sagte“ etwas zu Ace, um sie dazu zu animieren, einfach zu übersetzen. Sie rollte daraufhin mit den Augen, nickte dann aber. „Also, er sagt er findet deine Haare besonders schön“, übersetzte sie dann und grinste wieder breit. „Damit hat er recht! Meeeeeega schöööööön.“ Beinahe schon verträumt sah sie die Frau ein paar Sekunden schweigend an, mehr als würde sie durch sie hindurchsehen, als tatsächlich einen Punkt in ihrem Gesicht fixiert zu haben.
Kurzerhand erhob auch Ace sich aus der liegenden Position, auch wenn sie dafür länger brauchte, weil ihr Tempo momentan dem eines Bummelz glich. Dass ihr Aussehen die Blondine genau so ansprach wie andersherum bemerkte Ace dabei gar nicht, was unter anderem auch daran lag, dass sie sich selbst nie wirklich als Naturschönheit betrachtete. Sie bemerkte daher auch nicht, dass sie von der anderen angestarrt wurde – sowieso hätte es sie auch nicht gestört, wenn sie es bemerkt hätte. Babiri merkte es dafür und sah abwechselnd zwischen seiner Trainerin und der Frau hin und her, abwartend, ob da noch etwas passieren würde. Kiroya hatte sich derweil wieder hingesetzt und ignorierte die Truppe – alles wie immer. Hin und wieder zuckten zwar seine Ohren, weil er durchaus aufmerksam zuhörte, falls etwas passierte, doch abseits davon glänzte er mal wieder mit absolutem Desinteresse.
„Neee, die sind echt!“, ließ sie stolz verlauten und grinste über beide Ohren. Ihre Augen waren tatsächlich etwas an ihr, was sie wirklich Besonders fand. Sie vergaß allerdings gerne, dass sie zwei verschiedene Augenfarben hatte, immerhin sah man sich selbst eher selten und war umso fröhlicher, wenn es dann jemand ansprach. Gleichzeitig galten ihre Worte aber auch auf die Frage zu ihren Haaren, denn auch die waren echt. Sie war halt ewig nicht beim Friseur gewesen und die Farbverläufe in den Haaren waren das einzige, was sie unecht machten – allerdings war das Orange durchaus ihre Naturhaarfarbe. Zufrieden grinsend starrte sie die Frau wieder an. Einen Moment schien es, als würden zwei dieser Sorte vor ihr stehen, doch als sie sich über die Augen rieb, verschwammen die beiden Bilder wieder zu einer Person. Babiri hatte diesmal mit dem Konfustrahl echt nicht gespart! „Manchmal haben Leute Probleme mir in die Augen zu gucken, weil die Farben sie verwirren“, erzählte sie und kicherte begeistert. „Mega komisch, weil ich hab doch trotzdem nicht mehr Augen als andere Menschen?!“ Ergab das Sinn? Eigentlich nicht so, weil beides nicht wirklich zusammenhing, aber mit Logik hatte Ace es in diesem Zustand gerade ohnehin nicht wirklich.

Das Evoli meldete sich zu Wort, was Ace dazu brachte, wieder nach unten zu sehen und erneut verwirrt darüber zu sein, dass dort zwei Kiroya saßen. Kurzerhand ging sie in die Hocke und streckte die Hand nach dem fremden Evoli aus. „Bist du echt…?“, fragte sie langsam und wollte es wohl berühren, um zu sehen, ob es tatsächlich da war. „Kiroya, hast du dich geklont oder so?“, fragte sie währenddessen an ihr Pokémon gewandt, allerdings reagierte dieses nicht, sondern schnaubte nur kurz. „Hammer…“ Dass hier gerade einfach zwei Evoli standen, wollte ihr benebelter Kopf nicht so ganz realisieren. Wäre ja auch viel cooler, hätte Kiroya einen Klon bekommen, der zur Abwechslung mal freundlich war.
„Oh coool, Arenaleiter~“, trällerte sie, als Ace sich wiederaufrichtete und die Hände locker in die Hüfte stemmte. „Was machste in Vapydro City?“ Wahrscheinlich eine komische Frage, wenn man sich gar nicht kannte. „Dachte immer Arenaleiter dürfen sich nur in ihrer Stadt aufhalten, hahaha~“ Kopfschüttelnd pustete sie eine Haarsträhne aus ihrem Gesicht, während sie Genevieve weiter ansah. Babiri zog ihre Aufmerksamkeit auf sich, als er wieder mit ihr sprach und sie daran erinnerte, dass jetzt der Moment war, um sich auch vorzustellen. „Ah!“, rief sie aus, als hätte sie gerade eine bahnbrechende wissenschaftliche Entdeckung gemacht, ehe sie auf Babiri zeigte. „Das da ist Babiri“, stellte sie ihn vor und der Finger wanderte weiter zu ihrem Evoli, „und das ist Kiroya. Oder das da, weiß ich nicht genau…“ Nachdenklich betrachtete sie die beiden Eovli nacheinander, ehe ihr Kopf schon wieder zum nächsten Gedanken sprang. „Und ich bin Ace! Eigentlich Solace, aber Ace reicht!“ Sie nickte, um ihre Worte zu untermalen.

Die Frage danach, ob alles in Ordnung war, war Ace tatsächlich vollkommen entfallen, weil sie so vom hübschen Aussehen der Frau begeistert gewesen war. „Ohhh… Jaaaaaa….“ So langgezogen wie sie das sagte, machte sie beinahe schon jedem Flegmon Konkurrenz. „Alle meine Freunde sind nach Stratos City gegangen und ich laaaaaaaangweile mich hier so, deswegen dachte ich“, fing sie an und unterbrach ihren Satz, weil sie Babiri den Kopf tätscheln musste, „dachte ich, dass ich mir mal die Autos anhöre.“ Ein Schulterzucken folgte. Klar, das war ja… vollkommen nachvollziehbar. Absolut sinnig, sich dann direkt neben die Hauptstraße zu legen und womöglich überfahren zu werden. „Wusstest du, dass jede Automarke sich anders anhört? Voll spannend. Hab ich vorher auch nicht gewusst, aber langsam entdecke ich ein Muster!“ Das konnte sie sich natürlich auch einfach nur einbilden – ganz so sicher war sie sich da gerade nicht. Aber momentan war sie davon überzeugt, also warum ihr fundiertes Wissen nicht mit anderen teilen! Babiri nickte dazu auch zustimmend, als wüsste er genau, wovon sie gerade redete. Ja ja, auf ihr Pantimos war immer Verlass, denn er hielt ihr immer den Rücken frei – egal worum es ging!


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Hauptstraße Empty Re: Hauptstraße

Beitrag von Genevieveam Mi Nov 13, 2019 7:25 pm

Mit einem wohlwollenden Lächeln auf den Lippen beobachtete sie, wie das Pantimos sich tanzend um sie herum bewegte. Nachdem sie den Kopf dazu leicht geneigt hatte, wandte sie sich nach Aces Einwurf wieder dem Mädchen mit den verschiedenfarbigen Augen zu. In ihren Augenwinkel erkannte sie die flinken Bewegungen von Pantimos' Händen, wertete das aber als ganz normale Gestik eines Pantomime-Pokemon. Offenbar handelte es sich aber um Zeichensprache!
Ace war so freundlich und übersetzte ihr Pantimos' Handbewegungen. Das weckte erneut Entzücken in der Blondine. „Das findet Babiri wirklich?“ Sie faltete begeistert die Hände zusammen und berührte mit ihren langen Fingernägel leicht ihr Kinn, bevor sie ihre Finger ineinander gleiten ließ. Sie schien auf Menschen und Pokemon die selbe gewinnende Wirkung zu haben, was ihr einen glücklichen Glanz in ihre Augen zauberte. „Dankeschön, Babiri. Wie süß von dir!“
Wer gab in so einem Fall nicht die Komplimente auch gerne zurück – die wirklich berechtigt waren bei den wallenden Haaren, auf die sie glatt neidisch werden könnte. Der Blick der anderen wurde ihr auch nicht unangenehm, als Model kannte sie es bestens, wenn alle Augen auf sie gerichtet waren, besonders bei den Shootings.
Genevieve nickte anerkennend: „Viele Menschen würden töten für solche Haare.“ Sie konnte zurecht stolz darauf sein. Das Grinsen des Mädchens war fast schon ansteckend. Sie war bisher keinem so heiteren, gut gelaunten Menschen begegnet.
Auch die Augen von Ace waren echt und nicht nur dank farbiger Kontaktlinsen zu etwas besonderen gemacht. Ein wenig konnte sie es nachvollziehen, dass man zuerst sehr verwirrt über die beiden unterschiedlichen Augenfarben war. Als rede man mit zwei unterschiedlichen Menschen, aber man gewöhnte sich recht schnell daran. Trotz Gewohnheit verschwand die Faszination über dieses kleine Wunder jedoch nicht.
Sissi zeigte sich sogleich begeistert, als Ace von ihr Notiz nahm. „Evo?“ Sie legte allerdings den Kopf schief, da sie die Frage nicht ganz glauben konnte. Natürlich war sie echt! Auch Ginny wirkte im ersten Moment etwas ratlos. Also war doch nicht alles in Ordnung bei dem Mädchen...?
„Nein... also... ich denke nicht, dass Kiroya sich geklont hat“, warf Ginny zweifelnd ein, kurz zu dem fremden Evoli sehend und die Augenbrauen prüfend hebend. Kiroya und Babiri... warum hatte sie das Gefühl, die Namen schon einmal gehört zu haben?
„Das ist Sissi. Mein Evoli“, klärte die Arenaleiterin das Missverständnis (sofern man es als solches bezeichnen mochte) auf und schenkte Sissi ein aufmunterndes Lächeln, die Ace zeigte, wie echt sie war. Fast schon kuschelnd schmiegte sie sich an die warme Hand des Mädchens, die sie nach ihr ausgestreckt hat.
„Ich wollte eigentlich zum Dausing-Hof. Ich hab gehört, es soll da super idyllisch sein“, beantwortete sie die Frage, ehe das verlegene Lächeln zeigte, dass ihr die Wahrheit etwas peinlich war, „Aber ich hab mich etwas verirrt und kam dann zu einem Gebrauchtwagenhändler.“ Sie deutete auf das abgestellte Fahrzeug am Straßenrand. „Da ich kein Pokemon besitze, das fliegen kann, ist ein anderes Transportmittel nicht verkehrt.“
Ginny lachte leise auf bei der leicht fehlerhaften Einschätzung zu der Tätigkeit als Arenaleiter. Nur in der Stadt aufhalten – manche definierten es sogar noch genauer: Immer nur in der Arena aufhalten, als wären sie ein Werkzeug, das man nur hervorholte, wenn ein Trainer einen Kampf haben wollte. Aber ganz so schlimm war der Beruf des Arenaleiters dann doch nicht. Zum Glück. Vor allem war die Tätigkeit nicht so eingrenzend, wie sie von anderen womöglich gesehen wurde. „Die Priorität eines amtierenden Arenaleiters sollte auf seiner Stadt und dem Empfangen von Herausforderern liegen, aber wir dürfen trotzdem noch freie Menschen bleiben.“ Es klang ein wenig wie, wenn sie eine Passage aus dem Arbeitsvertrag herunterbetete.
Ihre Gedanken fanden wieder zu den Namen zurück und endlich konnte sie auch sagen, woher sie ihr bekannt vorkamen! Es wäre nun an ihr ein munteres „Ah!“ auszurufen, doch Genevieve blieb reserviert, teilte ihre Feststellung Ace aber sogleich mit. „Du hast sie nach Beeren benannt?“ Sie kannte sich wahrlich nicht mit Beeren aus, aber sie erinnerte sich an die Namen, als sie mit ihrer Mutter etwas Gartenarbeit erledigt hatte und sie von manchen erzählt hatte. Eine Beere war ihr aber sogar noch hervorragend in Erinnerung geblieben. Die Krambobeere, die für ein Märchen gehalten wurde. Ob eines von Aces Pokemon – sollte sie noch im Besitz anderer sein – Krambo hieß?
Aber wo blieben ihre Manieren! Schnell wandte sie sich an Babiri und Kiroya, um ihnen knapp und nur mit erhobener Hand zuzuwinken und sie zu begrüßen. „Freut mich, euch Drei kennenzulernen. Du kannst mich auch gerne Ginny nennen.“ Genevieve war die Arenaleiterin, jetzt aber war sie nur eine Passantin, die auf eine andere getroffen ist. Daher war der Spitzname völlig ausreichend. Ace hatte ihr mit ihrer lockeren Art schon offensichtlich bewiesen, dass sie nicht anfangen mussten, förmlich zu werden. Gerne hätte sie Schneewittchen, ihr Alola Vulpix, auch vorgestellt, doch dieses hat sich bereits in das Auto verzogen.
Erst war sie erleichtert, dass es ihr gut zu gehen schien, doch diese Erleichterung wich dann doch der Verwunderung, als sie davon erzählte, dass sie hier war, um den Geräuschen der Autos zu lauschen. Sie wollte nicht über die Hobbys anderer urteilen – so skurill diese auch waren – aber es wirkte für sie trotzdem nicht ganz... gesund. Es war nicht ganz ungefährlich sich neben die Hauptstraße zu legen. Ein Schlenker und schon würde ein Auto sie überfahren. Zwar müssten eine Menge Kriterien zusammenkommen, aber der Zufall war ein sehr launisches Wesen.
„Warum haben dich deine Freunde denn nicht einfach mit nach Stratos City genommen?“, hakte sie nach. Hörte sich für die Arenaleiterin nicht besonders nett an, auch wenn Ace es genoss, den Motorengeräuschen der verschiedenen Automarken zu lauschen. Sie würde es auf jeden Fall nicht gut heißen, wenn sie wüsste, dass Yuki es sich auf einer viel befahrenen Straße gemütlich machen würde.  
Als versuchten einige Autos Aces These zu unterstreichen, sausten zwei Wagen verschiedener Marken an ihnen vorbei. Sogleich bauschten sich die langen Haare durch den zügigen Fahrtwind auf, die Ginny mit einer beherzten Handbeweggung bändigen wollte. „Da fehlt mir eindeutig die Recherche“, beurteilte sie das Motorengeräusch und ergänzte mit einem belustigten Schmunzeln: „Und Erfahrung.“ Durch Babiris völlig überzeugter Zustimmung endete das Schmunzeln in einem sanften Kichern.
Gerne hätte sie das angenehme Gespräch weitergeführt, wenn ihr Vulpix nicht darauf bestehen würde, endlich weiterzufahren. Auch das Auto musste sie bald zum Händler  zurückbringen. Genevieve ließ es sich allerdings nicht nehmen, Ace anzubieten, sie nach Vapydro City mitzunehmen, was diese jedoch nach kurzem Überlegen ablehnte und sich lieber die Zeit an der Straße weiter vertreiben wollte. Auf ein Wiedersehen hoffend verabschiedeten sich die beiden voneinander.

tbc: folgt

__________________________
Hauptstraße Dangan10
Genevieve
Genevieve
Märchenfee
Arenaleiterin von Stratos City

Pokémon-Team :
Hauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_730_Shuffle Hauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_037a_ShuffleHauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_039_2_ShuffleHauptstraße 128px-Pok%C3%A9monsprite_133_Shuffle
Punkte : 145
Multiaccounts : Gwen

Nach oben Nach unten




Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten