Die
neuesten Themen
» Lose einlösen (Yoshi)
von Taziana
Heute um 3:09 am

» Startup Spirit
von Taziana
Heute um 3:07 am

» Route 6
von Wenwen
Heute um 1:50 am

» Diplomatenanfänge?
von Donia
Heute um 1:26 am

» Schwurhain
von Sydney
Gestern um 11:13 pm

» Küstenbereich
von Mana
Gestern um 9:22 pm

» Stadtzentrum
von Shogo Kirira
Gestern um 8:56 pm

» Lose einlösen (Kaya)
von Lancelot
Gestern um 2:09 pm

» Inside out!
von Silvana
Gestern um 12:00 pm

» Lose einlösen (Emilia)
von Kiyoshi
Gestern um 9:57 am

» Am falschen PC
von Kiyoshi
Gestern um 9:55 am

» Ori vs. Taziana
von Ori
Gestern um 9:53 am

» Ultrabestien sind süß gegen diese Mieze...
von Haru
Gestern um 9:38 am

» Lose einlösen (Odile)
von Sayuri
Gestern um 9:20 am

» Insel der Riesen
von Sayuri
Gestern um 9:19 am

» Achtung geh nicht ins Gras
von Haru
Gestern um 9:16 am

» Hotel Drachenstaub
von Elli
Gestern um 2:57 am

» Abwesenheitsliste
von Lawrence
Mi Okt 16, 2019 6:26 pm

» Szenenorganisation
von Hector
Mi Okt 16, 2019 6:20 pm

» Vergnügungspark
von Scarlett
Mi Okt 16, 2019 6:15 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Hier geht es zum Geburtstagsevent!

Entwicklung B für 30 Punkte (bis 11.10.)

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Gastam So Jan 15, 2017 7:17 pm

Nachdem ich erklärt hatte was ich hier machte fragte Neon genauer nach, nach welcher Inspiration ich genau suchte. Ich war kurz davor zu antworten als das Sesokitz von Neon wieder kam. Dies versteckte sich hinter ihm. Neon fragte gleich was er denn angestellt habe und auch mich interessierte es wovor es den bitte weglief. Aus den Büschen kam dann ein Pokemon geschossen welches vor Neon zum stehen kam. Ich musterte das Pokemon. Bauz aus der Alola-Region wenn ich mich nicht irrte. Ich glaube es war Typ Pflanze und Flug, allerdings wusste ich nicht so genau, denn besonders gut hatte ich mich noch nicht mit ihm beschäftigt. Jedenfalls schien es verärgert zu sein. Neon entschuldigte sich auch gleich für sein Sesokitz welches laut ihm nicht gut hörte. Moon musterte dies alles höchst interessiert. Um lieber zu vermeiden das er sich da einmischt nahm ich ihn auf den Arm. Dies schien ihn zum Glück nicht zu stören. Das Bauz war trotz der Entschuldigung wütend und griff Neon und Sesokitz wirklich an. Ich finde es hätte sich ruhig beruhigen können. So schlimm kann ihn Neon Pokemon ja nun auch nicht genervt haben. Ein Kampf zwischen Bauz und Sesokitz entstand. Neon brauchte seinem Pokemon keine Befehle zu geben und beide machten weiter bis Bauz zu Boden ging. Offenbar wollte Neon es in sein Team aufnehmen. Ich war mir sicher es würde ein Bereicherung für ihn sein. Bauz war dann auch schnell gefangen und Neon lobte sein Pokemon zunächst einmal. Dies war auch gut so. Ich finde man sollte bei einem gelungenen Kampf sein Pokemon immer loben und auch bei einem verlorenen war dies wichtig. Sesokitz verschwand dann auch wieder in seinen Pokeball. Der Arenaleiter drehte sich um und entschuldigte sich. Es war nicht schlimm. Ich brauchte eine Sekunde um mich an seine Frage zu erinnern. "Ähm ja natürlich!" meinte ich dann und lächelte erstmal. "Also zu der anderen Frage. Ich habe Inspiration für meine Arbeit gesucht. Ich sitze schon lange am Design für Charaktere und ohne diese komme ich in der Storyline nicht weiter." erklärte ich und fügte dann noch hinzu:"Oh ähm, also ich schreibe Mangas und so." Mir war ganz entfallen das ich sowas ja selten erwähne..
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Gastam So Feb 12, 2017 10:14 am

Sesokitz störte das Gespräch zwischen Neon und Shota. Allerdings konnte Neon sich so ein neues Pokemon fangen und das war auch vom Vorteil. Der Arenaleiter hatte sowieso vor sein Team zu erweitern, da kam ihm dieses Bauz gerade recht. Es war wirklich wütend auf Sesokitz. Wahrscheinlich würde es einige Zeit dauern bis die beiden Pokemon sich verstehen würden. Kurz seufzte der Arenaleiter und holte Sesokitz in den Ball zurück. So konnte es sich ausruhen und auch erstmal keinen Ärger machen.
Zum Glück war Shota noch da und hatte nicht gleich das Weite gesucht. So konnte das Gespräch hoffentlich ungestört weiter gehen. Ach? Du bist Autor? Erstaunt sah Neon den jungen Mann an. Wie alt war er? Vielleicht zwischen 13 und 15 Jahre alt und dann schrieb er schon an Mangas? Neon war überrascht, was man ihm durchaus auch ansah. Du erscheinst mir noch recht jung. Wie kommst, dass du da schon Mangas schreibst? Reizt dich das Trainerleben nicht? fragte Neon den jungen Mann interessiert. Wann bekam man denn schon mal die Gelegenheit auf einen jungen Mann zu treffen der nicht als Trainer oder Koordinator unterwegs war. Um was für eine Story handelt es sich eigentlich, wenn ich das fragen darf? Natürlich verrät nicht jeder Autor seine Story bevor diese überhaupt fertig war. Allerdings fragen kostet nichts und Neon war nun mal verdammt neugierig.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Gastam So Feb 12, 2017 1:02 pm

Nachdem der ganze Tumult vorbei war schickte Neon sein Pokemon wieder in seinen Pokeball. Irgendwie konnte ich mir vorstellen das es eine Weile dauern konnte bis sich die beiden Pokemon wirklich richtig verstehen würden, aber mit der Zeit würde es gehen. Nachdem wir dann wieder im Gespräch waren schien Neon überrascht zu sein das ich Autor war. Nun ich war noch richtiger Autor, immerhin hatte ich gerade mal einen Manga veröffentlicht und ob der wirklich erfolgreich sein würde wusste ich auch noch nicht. Neon erwähnte dann das ich noch recht jung sei und man stellte sich dann halt die Frage wieso ich Autor war und kein Trainer wie einige andere. "Nun, bisher hab ich erst ein Werk veröffentlicht und dieses war in meiner Freizeit entstanden. Ich hab es zum Verlag gebracht und dann wurde es veröffentlicht. Ich weiß nicht genau wie es dazu kam, aber mir macht das entwickeln von Charakteren und einer Story sehr viel Spaß also hab ich es einfach ausprobiert. Und ein richtiger Trainer zu sein kam mir bisher noch nicht in den Sinn. Ich weiß nicht genau wieso. Ich mag es schon zu trainieren und so, aber es kommt an das schreiben von Mangas eben nicht heran." erklärte ich und hoffte ich es damit irgendwie verständlich machen konnte. Ich fand es nicht leicht zu erklären warum ich nun Autor war und kein Trainer. Danach fragte Neon um was es in der Story handelte. Ich grübelte kurz ob ich es sagen sollte. Eigentlich sprach ja nichts dagegen. "Also ich schreibe im Genre Yaoi also ist es eine Liebesgeschichte. Sehr viel genaues habe ich noch nicht, aber mir fällt immer mal wieder etwas ein. Zunächst muss man die Charaktere machen und dann kann man sich genauer mit der Storyline beschäftigen." meinte ich und lächelte. Mir kam es so vor als redete  ich im Moment ziemlich viel..

----> ???
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Gastam Mo Aug 14, 2017 1:38 pm

Auf Route 2- - - #91
CF: Pokémon Center von Orion City

Nachdem der Tausch der beiden Pokémon abgeschlossen worden war, hatte sich auch Majara wieder auf den Weg gemacht. In Orion City hatte sie nun schließlich genug Zeit verbracht und Abenteuer erleben können – was allein alles in der Traumbrache passiert ist! Majara schmunzelte bei der Erinnerung daran, während sie die Hauptstraße von Orion City entlang ging um auf Route 2 zu gelangen. Weit war es nun nicht mehr bis nach Avenitia und bald könnte sie dann auch wieder zurück nach Stratos City gehen. Je nachdem wie ihr Team zu dem Zeitpunkt aussehen würde, würde sie vielleicht auch endlich den Arenaleiter herausfordern können. Ansonsten würde es noch ein wenig Training benötigen, doch die Braunhaarige hatte es schließlich auch nicht besonders eilig. Die nächsten Routen die kamen, waren, soweit Majara das richtig entdeckt hatte, recht kleine und unscheinbare Routen. Sie war sich sicher, dass sie es heute noch bis nach Avenitia schaffen würde, insofern sie sich ran hielt. Gavina, die Stadt die noch zwischen ihr und ihrem Ziel lag, hatte ohnehin nichts, was die Braunhaarige großartig interessierte oder wo sie felsenfest sagen würde, dass sie das unbedingt sehen müsste. Sowieso wollte sie nun langsam mit ihrer Reise weiter kommen, weshalb das Tempo in dem sie lief auch etwas schneller war als gemächlich. Chaska, ihr neu gewonnenes Clavion, saß fröhlich auf dem Schirm ihrer Kappe und unterhielt sich mit Macawi, welche auf Majaras Kopf saß. Sakima und Achak liefen neben ihr her, denn auch wenn ihr Team nun langsam an Größe gewann, sah Majara es noch immer nicht ein, ihre Pokémon auf ihrer Reise in ihre Bälle zu sperren. Sicherlich war es logisch, wenn sie ein Gebäude betrat oder ähnliches, doch während sie sich in der freien Natur befand und auf Routen unterwegs war, hatte sie die Gesellschaft ihrer Pokémon wirklich gerne und wollte auch nicht darauf verzichten.
„Mal schauen, was uns heute noch so alles passiert.“, meinte sie zu ihren Pokémon, woraufhin Sakima kurz nickte. Der Blick des Hundemon wanderte aufmerksam über die Umgebung um sie im Auge zu behalten, während Achak neugierig hin und her sah. Das war für ihn hier alles schließlich auch noch recht neu. Die kleine Gruppe begegnete auf ihrem Weg ein paar jungen Trainern, die ganz aufgeregt waren, ihre ersten Kämpfe auszutragen. Doch Majara ließ sich auf keinen Kampf ein, einfach aus dem Grund, dass ihre Pokémon für frisch gebackene Trainer zu stark waren und sie sie nicht direkt bei ihrem ersten Kampf niederschlagen wollte. Stattdessen gab sie ihnen Tipps und erklärte ihnen ein paar Tricks, wie sie sich in Kämpfen gut anstellen konnten und erhielt dafür viele Dankeschön’s. Das freute Majara natürlich, aber sie hielt sich trotzdem nicht lange an einer Stelle auf. Ab und zu musste man sich schließlich auch einfach mal selbst in den Hintern treten, um an seine Ziele zu gelangen und so gerne Majara auch hin und wieder trödelte, nun wollte sie wirklich endlich dem Regionsprofessor begegnen!

Ein Problem gab es nur kurz vor Ende der Route, nur ein paar Meter entfernt von Gavina. Sakima wurde auf Gefauche und Gebelle aufmerksam, das nicht weit vom Hauptweg entfernt war. Offensichtlich schien ihn das so sehr zu interessieren, dass er einfach davon lief um dem auf den Grund zu gehen, weshalb Majara ihm schließlich auch folgte. Es dauerte auch gar nicht lange bis sie die Quelle gefunden hatten. Ein paar Pokémon schienen sich gerade zu streiten, von denen Majara jedoch keines kannte. Sie hob verwundert die Augenbrauen und zückte ihren Pokédex, um sich die Einträge der Pokémon zu holen. Es handelte sich um ein Yorkleff und zwei Kleoparda, die offensichtlich nicht sehr begeistert davon waren, dem Yorkleff begegnet zu sein. So wie es auf Majara wirkte, hatten sie das kleinere Pokémon auch bereits angegriffen und dieser Eindruck bestätigte sich, als eines der violetten Pokémon vorsprang und dem Yorkleff die Krallen durch das Gesicht zog. Das Pokémon jaulte auf und taumelte zurück – offensichtlich war es noch sehr jung. „Hey!“, rief Majara, um die Aufmerksamkeit der Pokémon auf sich zu ziehen. Das nützte jedoch nichts, stattdessen wollte das andere Kleoparda dem Yorkleff ebenfalls an die Gurgel gehen. Majara hechtete jedoch vor und stellte sich dem in den Weg, weshalb die Krallen statt des Yorkleffs, ihre Beine trafen. Sie biss die Zähne zusammen und starrte das Kleoparda wütend an, während Blut aus den Schnitten sickerte. Offenbar war es eine Kratzer-Attacke gewesen und nicht nur ein normales Kratzen, zumindest tat es höllisch weh. Nun knurrte auch Sakima und stellte sich neben Majara, um die Kleoparda zurück zu drängen. Achak starrte sie aus seinen rot leuchtenden Augen an und lediglich Chaska und Macawi hielten sich für den Moment zurück. Die Kleoparda schienen unschlüssig zu sein ob sie es mit allen aufnehmen konnten, fauchten jedoch trotzdem nochmal. Sakima knurrte sie daraufhin wütend an und bellte laut, woraufhin die Kleoparda schließlich doch umdrehte und den Rückzug antraten, jedoch mit stolz erhobenen Haupt. Majaras Beine sahen wirklich nicht hübsch aus, vor allem weil das Blut aus den Kratzwunden lief. Sie waren zwar nicht gefährlich tief, doch Kratzspuren hatten immer so die Eigenart, nochmal zusätzlich zu brennen. Sie versuchte es jedoch auszublenden und wandte sich zu dem Yorkleff um, als sie sicher war, dass die Kleoparda verschwunden waren. Majara ging mit einem Ächzen in die Knie und sah sich das Gesicht des Yorkleffs an, doch es hatte zum Glück nichts Ernstes abbekommen. „Geht es?“, fragte sie das Pokémon, welches daraufhin nickte und ihr die Hand abschleckte. Majara lächelte kurz durch den Schmerz hindurch. Offenbar sollte sie doch einen Zwischenstopp in Gavina machen, damit jemand die Kratzer desinfizieren konnte. „Du solltest hier draußen nicht allein herumlaufen. Das ist zu gefährlich. Hast du keine Fam…-“, sie konnte nicht zu Ende sprechen, denn zwei weitere Pokémon rannten schließlich auf sie zu und stellten sich zwischen das Yorkleff und sie, weshalb Majara zurückwich. Es war leicht zu erkennen, dass es sich bei diesen wohl um die Weiterentwicklungen und damit wohl um die Familie des Yorkleffs handelte. Das größte von ihnen knurrte Majara böse an, doch Sakima hielt diesmal den Mund. Stattdessen schien das Yorkleff etwas zu sagen, was das größere Pokémon beruhigte. Es starrte Majara einen Moment an, die nicht ganz wusste was sie nun tun sollte, nickte ihr dann zu und nahm das kleine Pokémon am Nacken ins Maul, um es wegzutragen. Das mittelgroße Pokémon blieb noch einen Moment stehen, dann wandte es sich auch um. Majara schnappte sich schnell ihren Pokédex und sammelte auch von ihnen die Einträge, bis sie verschwunden waren. „Unglaublich.“, murmelte Majara und schüttelte leicht den Kopf. „Jetzt muss ich mich aber schnell um meine Beine kümmern…“ Sie sah sich um, bis sie sich sicher war wieder auf dem richtigen Weg zu sein, und Gavina war auch schon nicht mehr weit entfernt.

TBC: Route 1
got a few scratches


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Ashéam Mo Aug 21, 2017 12:16 am


Ashé Valkyrya

Comming from -


#001 with „Kaya Thrones“


„Hach, es ist traumhaft! Einfach traumhaft!“, rief sie aus, während sie voller Begeisterung diese ihr völlig unbekannte Route betrat. Sie war vor gerade einmal drei Stunden in Stratos City angekommen, doch da Riley gewiss noch am arbeiten war, wollte sie sich zunächst etwas umsehen. Sie hatte ja genügend Zeit – ihre Schwester wusste ja gar nicht, dass sie heute schon angekommen war! Eigentlich war es nämlich geplant gewesen, dass sie erst nächste Woche nach Einall kam – umso fröhlicher gestimmt war der Feuerkopf natürlich, dass sie früher von daheim los konnte. Nun, sie hatte sich vorab eine Karte der Region auf ihren PokéNav geladen, sodass sie sich natürlich bestens orientieren konnte – so wusste sie auch, dass die Route, die sie betreten hatte, hier die Route 2 war und Orion City, wo sie eben noch gewesen war, mit Gavina verband. Sie wollte sich mal in Avenitia umsehen – sozusagen in einem kleinen Nest beginnen. Außerdem sollte man da super angeln können! Da wäre also der richtige Fleckchen Erde für ihren zuckersüßen Leviathan, wie sie das Seedraking getauft hatte, das sie damals als Kind in Form eines Seepers geangelt hatte.
Jetzt, wo sie umringt waren von Grün, begleitete sie aber ein anderes Pokémon. Ein Blick hinauf gen Himmel zeigte ihr, dass Adam sich mit ihr freute – das Stahlos war wohl endlich zufrieden, dass sie nicht mehr länger in Depressionen versunken in ihrem Kämmerlein hockte. Sie grinste breit, als er einen tiefen Schatten auf sie warf, während er sich wohl zu ihr hinunter beugte. Seit Jahren fragte sie sich, ob das wohl der passende Fachausdruck für ein Wesen war, das eigentlich nur aus Stahl und Felsen bestand und keinerlei Gliedmaßen vorzuweisen hatte – gewiss würde sie nie eine passende Antwort erhalten, und falls doch, würde „herunter beugen“ eben solange reichen müssen. Sie fuhr mit ihrer linken Hand liebevoll über den kalten Stahl dieses Kolosses.
„Wir werden hier ganz, ganz viel erleben! So wie früher.“, versprach sie und bekam eine Art Nicken zur Antwort. Sie lächelte – dann konzentrierte sie sich wieder auf die Umgebung. Es war mitten am Tag, es waren ein paar Leute unterwegs, überwiegend junge Trainer und Trainerinnen. Es war irgendwie schön, sie alle zu sehen, wie sie ihre Trainerreisen begannen oder fortsetzten. Eben, wie sie mit den Pokémon zusammen Geschichte schrieben! Nun, sie zog gewiss einige – alle – Blicke auf sich – ein Stahlos war hier ja nicht Gang und Gebe. Das sah man eben nicht häufig! Und, naja – dann gab es da ja noch den winzigen Umstand, dass sie nur einen Arm hatte. Nun, sie hatte schon zwei, aber der eine, der rechte, der war halt nicht mehr der echte Arm, sondern eher so etwas wie die nächste Evolutionsstufe. Auf jeden Fall sah der ziemlich cool aus, fand sie. Und jedem, der vorbei ging und sie anblickte, den grüßte sie mit genau diesem Arm, immerhin war es einfach fantastisch, was die heutige Technik so hinbekam! Sie hatte ja völlige Kontrolle über diesen neuen Arm. Zumindest, solange er nicht gerade zu spinnen begann – aber das geschah ja gerade nicht!
Sie sah noch einmal in ihrem Kartenmodul nach – sobald sie Gavine hinter sich hatte, würde sie Avenitia erreichen können, denn einen weiteren Ort gab es hier in dieser Ecke Einalls nicht. Das klang doch schon einmal super!
„Es ist nicht mehr weit, Adam! Und wenn wir eine Runde geangelt haben, gehen wir Riley überraschen, ja?“, sprach sie dann noch einmal zu ihrem Stahlos, welches ein lautes Grölen von sich gab – als Laut der Zustimmung. Sie lachte laut auf. „Dann ist es beschlossen!“, verkündete sie und zeigte zwei vor Enthusiasmus geballte Fäuste. Sie war ja so aufgeregt!




To be continued -

Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSSRoute 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSSRoute 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Kayaam Fr Sep 01, 2017 1:47 pm



mit Ashé

Kaya war der Meinung, dass heute der perfekte Tag dafür war, ein paar Feldübungen, an einem Fangkom durchzunehmen, denn er erst vor ein paar Tagen repariert hatte. Na ja, oder besser gesagt, musste er es tun, da alle anderen in seiner Basis vorgaben, mit viel wichtigeren Dingen beschäftigt zu sein und natürlich alles an dem armen Mechaniker hängen blieb, welcher im Umgang mit diesen Dingern kaum eine Ahnung hatte. Natürlich war sich Kaya sogar noch sicherer, dass sie es mit Absicht machten, um ihn auch mal einen auswischen zu können. Eine andere Erklärung gab es für den Blondschopf nicht einmal! Aber er steckte es ein, was wäre er denn bitte für ein Typ, wenn er nur austeilen und nicht einstecken könnte? Genau, eine Memme. Und niemand, vor allem nicht Egomane Kaya wollte so genannt werden.
Doch auf dem Weg, danach ein Pokémon zu suchen, welches sich ihm willentlich anschließen sollte, fand er zuerst ein Stahlos und dann erleichternder Weise, eine Trainerin unter diesem Stahlos. Wäre diese Bestie von einem Pokémon alleine hier unterwegs gewesen... hätte Kaya wohl schleunigst seine 'Mission' abgebrochen und hätte es doch einem seiner schwer beschäftigten Kollegen erteilt. Allerdings war in der Sekunde, in der er die Trainerin sah, alles vergessen, denn es war ihr Arm, der ihn sehr faszinierte. War das eine Prothese? Es sah jedenfalls nicht menschlich aus, vielleicht war es auch nur ein Handschuh, doch vollkommen egal, es sah sehr mechanisch aus. "Interessanter Arm." sagte er somit, ohne weitere Vorstellung und trat näher an diesen heran.
019

Kaya
Kaya
I'ma go hard
Mechaniker



Pokémon-Team :
Gilbert:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_776
Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:
Route 2 - Seite 2 34px-Pok%C3%A9mon-Icon_097
Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_416
Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_489
Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Venicro:
Route 2 - Seite 2 3WyoXyA
Geschlecht neutral
Fähigkeit Bestien-Boost
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes kann schreiben
Charakter Neugierig, Frohnatur, anhänglich, naiv
Attacken Säure, Giftfalle, Aufruhr, Eisenschweif

Punkte : 175
Multiaccounts : Arvéd, Frank, Maverick, Anthony, Untamo, Maira, Mika

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Ashéam So Sep 03, 2017 2:05 pm


Ashé Valkyrya

Comming from -


#002 with „Kaya Thrones“


Nun war sie also schon ein wenig in Einall und hatte die ersten Schritte für ihre erneute Reise durch eine Region angetreten. Die Route, die sie umgab, war grün und sprühte vor Leben – ganz so, wie bei der Rothaarigen der Fall war! Sie war ja so aufgeregt – es würde einfach unglaublich werden! Jedenfalls war sie dessen fest überzeugt und auch Adam freute sich, dass seine Trainerin wieder so voller Energie steckte. Er war zwar weniger davon begeistert, wie man sie immer ansah, aber dass sie das so gut wegsteckte, war ja wirklich gut, nicht wahr?
Allerdings blieb es nicht lange bei Blicken, denn recht fix trat ein junger, blonder Mann zu ihnen. Es gab keine begrüßenden Worte und, erfrischender Weise, keine mitleidigenden Blicke. Nun, Ashé jedenfalls drehte den Kopf eher erschrocken herum, denn im Gegensatz zu dem Stahlos hatte sie den unbekannten Gesellen nicht bemerkt, bevor er sie angesprochen hatte. Adam war da etwas aufmerksamer, richtete sich zu voller Größe auf und funkelte den Fremden aufmerksam an – um klar zu stellen, dass er jedwede falsche Bewegung bemerken und definitiv nicht tolerieren würde. Ashé jedenfalls musterte den Fremden mit schnellen Blicken, immer noch die Fäuste geballt, bevor sie ihr breites Grinsen wieder zeigte.
„Vielen Dank! Er ist fantastisch, nicht wahr?“, erwiderte sie dann fröhlich. Sie ließ ihre rechte Hand sinken und die Prothese öffnete sich und schloss sich. Sie sah zu der Hand. „Die neuste Technik – funktioniert fabelhaft! Nun, meistens.“, erklärte sie, ehe sie wieder zu dem Unbekannten blickte. Seine rote Augen waren faszinierend – sie waren ihren Haaren so ähnlich! Dann streckte sie die rechte Hand aus – diese Reise war ein Neuanfang, also wollte sie auch neue Leute kennen lernen! Und der Blondschopf hier, der war „neu“, richtig? Perfekt! „Ashé Valkyrya! Freut mich – da du so fasziniert scheinst, würde ich dir ja die linke Hand reichen, allerdings besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass ich dir dann die Hand breche.“, stellte sie sich kichernd vor und wartete auf die Reaktion. Damit war der Anfang gemacht – da der Blonde ja offenbar kein Mitleid der Prothese wegen hatte, konnte es ja gut ausgehen! Es war auf jeden Fall sehr erfrischend. Ihr Blick ging nach oben, wo Adam noch immer dunkel zu dem Unbekannten sah. „Das da ist übrigens Adamant, mein bester Freund in aller Ewigkeit! Er guckt zwar etwas grimmig, ist aber ein ganz feiner Kerl. Nicht wahr, Adam?“, sprach sie dann noch – und die Blicke, die sie tauschten, brachte das Stahlos endlich dazu, diese Haltung abzulegen, sich etwas herunter zu beugen und sich den Unbekannten so ebenfalls näher anzusehen. Vielleicht war es ja doch in Ordnung, Ashé auch mal selbst entscheiden zu lassen, mit wem sie sprach und mit wem nicht – früher hatte das ja auch geklappt.




To be continued -

Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSSRoute 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSSRoute 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Kayaam Sa Sep 16, 2017 1:46 pm



mit Ashé

Es war also wirklich eine Armprothese. Kaya wusste, dass die Technologie, auch in sowas, schon ziemlich weit fortgeschritten war, doch dennoch sah man sowas nicht alle Tage und der Anblick mit eigenen Augen faszinierte einen nur umso mehr. Noch dazu hatte er natürlich auch Ahnung und würde hier definitiv nicht weggehen ohne Fragen über dieses Wunderwerk der Technik stellen zu können!
Kaya nickte stumm, als sie meinte wie fantastisch ihre Prothese war. "Ja ich bin Mechaniker und deshalb interessiert mich diese Technik nur noch mehr. Ich würde meinen Arm zwar nicht dafür her geben... aber besser als gar nichts!" wenn er ehrlich sein müsste, war es für ihn sogar besser, immerhin konnte man mit diesem Arm eben auch Dinge machen, die normale Menschen nicht konnten. Auch wenn die Technologie, wohl doch noch nicht so weit war, dass man Feinarbeiten damit machen konnte. "Wie lebt es sich damit?" fragte er unentwegt der Tatsache, dass sie sich eigentlich schon vorgestellt hatte, doch er realisierte es erst wenige Sekunden danach und hatte demnach ihren Namen schon vergessen, bevor sie ihn komplett ausgesprochen hatte.
Als ihm das Stahlos vorgestellt wurde, hörte er allerdings besser zu, da es ihn doch etwas grimmig ansah. Nach der Ansprache schien es sich jedoch beruhigt zu haben. Ganz zu Gunsten Kayas, welcher wirklich keine Lust hatte, sich einem wütenden Stahlos stellen zu müssen, auch wenn Gilbert da natürlich sehr effektiv gegen es war. Er konnte die Stärke der Trainerin eben auch nicht einschätzen, er kannte ja nicht mal ihren Namen. Val... Argh... Er konnte sich nicht erinnern. "Hallo... Adamant?" sagte er etwas vorsichtig, als das Pokémon sich zu ihm runter beugte und ihn näher betrachtete.
023

Kaya
Kaya
I'ma go hard
Mechaniker



Pokémon-Team :
Gilbert:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_776
Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:
Route 2 - Seite 2 34px-Pok%C3%A9mon-Icon_097
Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_416
Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_489
Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Venicro:
Route 2 - Seite 2 3WyoXyA
Geschlecht neutral
Fähigkeit Bestien-Boost
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes kann schreiben
Charakter Neugierig, Frohnatur, anhänglich, naiv
Attacken Säure, Giftfalle, Aufruhr, Eisenschweif

Punkte : 175
Multiaccounts : Arvéd, Frank, Maverick, Anthony, Untamo, Maira, Mika

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Ashéam Sa Sep 30, 2017 11:10 am


Ashé Valkyrya

Comming from -


#003 with „Kaya Thrones“


Sie lachte leise auf – dieser Blondschopf schien wirklich allzu fasziniert zu sein! So sehr sogar, dass er glatt vergaß, sich vorzustellen – aber das war alles andere als schlimm! Es war wirklich erfrischend, einem solch offenen Geist zu begegnen, sodass sie darüber hinweg sah. Sie erfuhr so auch schnell, woher das Interesse kam – offenbar war der junge Mann hier vor ihr Mechaniker! Das war … unglaublich passend! Nach solchen Leuten suchte sie ja insgeheim noch, richtig?
„Oh, das ist ja cool! Ich komme eigentlich aus Hoenn und musste meinen dortigen Ärzten versprechen, ein paar fachkundige Leute zu finden. Wenn du dich also mit der Technik auskennst … dann kannst du dir den Arm bei Gelegenheit gerne mal näher ansehen!“, erwiderte sie also freudig und mit einem enorm breiten grinsen! „Inzwischen ganz gut.“, reagierte sie dann auf seine Frage. „Ich hatte zuvor einige andere Prothesen, aber die waren mehr als einschränkend. Und sie gaben mir immer das Gefühl, das etwas fehlt. Aber mit diesem hier ist es anders!“, fuhr sie dann fort, wobei sie die Prothese die Hand öffnen und schließen ließ. „Da sie mit meinen Nerven gekoppelt ist, kann ich sie bewegen – damit kann ich wieder deutlich mehr machen als noch vor einem Jahr. Für feinere Arbeiten ist er noch nicht ausgelegt, muss ich leider dazu sagen – es ist schwer, die Bewegungen und die Kraft richtig zu steuern. Ich habe mal versehentlich eine Flasche Wein zerdrückt, weil ich es nicht richtig einschätzen konnte!“, erklärte sie und kicherte dann dabei. „Sie war dann leider für einige Tage in der Reparatur – das war noch die Zeit des Prototyps. Aber lustig war es dennoch – so viel Kraft könnte ich mal eben nicht mit meiner rechten Hand aufbringen!“
Es war wirklich eine wunderbare Erfahrung gewesen, dass sie mit diesem Arm inzwischen so viel anstellen konnte! Und sobald Feinarbeiten möglich waren, würde ihn nichts mehr von einem echten Arm unterscheiden – abgesehen davon, dass sie mit ihm leider nichts fühlen konnte. Aber sie konnte sehen und hören – und das war bereits berauschend! Sie hatte ja damals gar nicht geglaubt, dass sie je wieder aus diesem Tief hervor kommen konnte – diese neue Technologie hatte ihr also gewissermaßen das Leben gerettet. Da gab es eigentlich immer nur ein Problem, das sie hatte, seit sie den Arm überhaupt verloren hatte.
„Probleme … macht eigentlich nur der Phantomschmerz, der ab und an auftritt. Mein Therapeut, daheim in Hoenn, hatte mit mir zum Anfang immer ausgetestet, mit welcher Technik ich ihn los werde – mit der neuen Prothese kann ich diese allerdings nicht mehr anwenden.“, fügte sie dann also etwas ruhiger an. Es gab verschiedene Wege, Phantomschmerzen zu beenden – doch bei ihr hatte immer nur einer funktioniert. Wenn der Schmerz nicht auszuhalten war … hatte sie ein Messer oder ähnliches in die Kunststoffprothese gestoßen. Es war ein Ventil für die Psyche – doch wenn sie das mit der neuen Prothese tat, wäre sie auf der Stelle zerstört. Sie musste nun also einen neuen Weg finden – bisher hatte sie es aussitzen müssen. Sie hoffte, dass vielleicht irgendwann die Spiegeltherapie anschlagen würde oder die Rückenmarkstimulation eine Option werden würde.
Sie schüttelte den Kopf – gerade war es nicht von Belang. Stattdessen stellte sie Adam vor, der sich dann endlich dazu entschloss, die allzu feindliche Haltung abzulegen und sich den Blondschopf wenigstens anzusehen. Der Blonde begrüßte das Stahlos etwas unsicher – nun, für Ashé war diese Reaktion nahezu normal, die meisten wurden nämlich etwas zittrig, wenn dieser Kolloss auf sie zukam oder, wie gerade eben, sie wirklich finster beäugte. Adam musterte den Mechaniker aber noch eine Weile, bevor er leicht nickte und sich wieder aufrichtete. Das Stahlos warf seinen Blick nun wieder über die gesamte Gegend – Adamant konnte es eben einfach nicht lassen, jede Gefahr für seine Trainerin im voraus erkennen zu wollen. Ashé jedenfalls kicherte leise.
„Ich würde sagen, du hast die Prüfung vorerst bestanden.“, sprach sie lachend an den jungen Mann gewandt.




To be continued -

Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSSRoute 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSSRoute 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Kayaam Di Okt 03, 2017 11:47 am



mit Ashé

Nicht nur, dass sie doch sehr euphorisch über den Arm erzählte, nein sie meinte natürlich auch noch, dass sie nach Menschen suchen sollte, die sich mit Technik auskannten, um drüber zu schauen. Da war Kaya doch wirklich der richtige Mann für! Er liebte seinen Job, keine Frage, aber er hatte schon immer mal davon geträumt etwas schwereres als ein paar Fangkoms zu reparieren. "Natürlich werde ich dir über die Schulter sehen... wenn du verstehst!" sagte er sarkastisch, er hoffte jetzt nur noch sie war keine dieser total unlustigen Schnepfen, aber soviel wie sie bis jetzt gegrinst hatte, konnte er das überhaupt nicht glauben.
Langsam sah er sich um, während sie weiter redete, irgendwas mit Kraft, einer Weinflasche und ein Prototyp. Kaya sah sie dabei noch ein paar mal an und tat so als würde er sehr interessiert zuhören. Es war nicht so, dass ihn das überhaupt nichts anging, aber mit dem Stichwort Fangkom hatte er sich auch wieder an seine eigentliche Mission erinnert, auf die er zwar keine Lust hatte, die er aber dennoch ausführen musste. "Sag mal, kannst du mir vielleicht helfen irgendein wildes Pokémon, auf dieser Route zu finden. Ich muss einen Fangkom testen." theoretisch war das keine so schlechte Idee, vielleicht würden sie sich so ja etwas besser kennen lernen und vielleicht hatte sie ja auch eine bessere Sympathie zu Pokémon, bei ihm wollten komischerweise, einfach keine auftauchen. Dabei gekonnt ihren Phantomschmerz und ebenfalls das Stahlos ignoriert... war er vielleicht doch ein Idiot?

TBC: Grundwassersenke
025



Zuletzt von Kaya am Di Jan 02, 2018 7:00 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Kaya
Kaya
I'ma go hard
Mechaniker



Pokémon-Team :
Gilbert:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_776
Geschlecht männlich
Fähigkeit Panzerhaut
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes trägt Augenklappe
Charakter Beschützer, ruhig, vorsichtig
Attacken Flammenwurf, Drachenklaue, Dampfwalze, Smog, Hausbruch

Merkun:
Route 2 - Seite 2 34px-Pok%C3%A9mon-Icon_097
Geschlecht männlich
Fähigkeit Insomnia
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes etwas dick
Charakter argwöhnisch, still, kämpferisch
Attacken Psychoklinge, Zauberschein, Hypnose, Rückkehr, Kopfnuss

Christy:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_416
Geschlecht weiblich
Fähigkeit Erzwinger
Item -
Pokéball Ultraball
Besonderes -
Charakter ängstlich, liebevoll, kuschelig
Attacken Schlagbefehl, Blockbefehl, Heilbefehl, Toxin, Schlitzer, Luftschnitt, Giftstachel, Matschbombe

Seegi:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_489
Geschlecht neutral
Fähigkeit Hydration
Item Seegesang
Pokéball Pokéball
Besonderes -
Charakter verspielt, nervig, Wirbelwind
Attacken Aquawelle, Wasserring, Zuflucht, Whirlpool

Venicro:
Route 2 - Seite 2 3WyoXyA
Geschlecht neutral
Fähigkeit Bestien-Boost
Item -
Pokéball Pokéball
Besonderes kann schreiben
Charakter Neugierig, Frohnatur, anhänglich, naiv
Attacken Säure, Giftfalle, Aufruhr, Eisenschweif

Punkte : 175
Multiaccounts : Arvéd, Frank, Maverick, Anthony, Untamo, Maira, Mika

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Ashéam Di Okt 03, 2017 3:04 pm


Ashé Valkyrya

Comming from -


#004 with „Kaya Thrones“


Aah, na das lief doch super! Nicht einmal einen Tag war sie nun in Einall und schon traf sie auf eine höchst interessante Person, die außerdem Ahnung von Technik hatte und sich für den Arm interessierte und außerdem verbal bestätigte, dass sie ihr, Ashé, gerne über die „Schulter sehen“ würde. Fantastisch! Ashé lachte hell auf, als ihr Gegenüber diese Erwiderung tätigte. Allerdings … wäre es dann nicht von Vorteil, wenn sie endlich seinen Namen erfuhr?
„Ah, das freut mich doch direkt!“, meinte sie zuerst, bevor sie ihm den Zeigefinger ihrer Prothese auf die Brust legte – sie achtete penibel darauf, dass sie ihn ja nur leicht berührte. „Aber unter diesen Umständen solltest du mir auch sagen, wie du heißt, mein Freund!“, grinste sie also breit und wartete die Reaktion ab, bevor sie auf seine Frage einging.
So erzählte sie allerlei – sie war ja gut darin, andere in Grund und Boden zu reden, und wenn man sie schon etwas fragte, dann antwortete sie auch ausführlich! Etwas irritiert war sie aber dennoch, als der Blondschopf plötzlich vom Thema abwich – das er selbst angeschnitten hatte – und stattdessen fragte, ob sie ihm nicht helfen konnte, ein Pokémon zu finden. Offenbar musste er einen Fangkom testen – das waren jene Geräte, mit denen Rangern arbeiteten. Hatte er ihn repariert? Wenn er selbst Ranger wäre, hätte er sich gewiss auch als einer vorgestellt. Das bedeutete im Umkehrschluss aber, dass er als Mechaniker für Ranger zur Verfügung stand, immerhin musste es die Technik in solchen Geräten durchaus in sich haben! Vermutlich war sie sogar deutlich komplizierter als die in einem Pokédex oder einem Visocaster oder die ihres PokéNavs! Wow – vielleicht war sie wirklich direkt an die richtige Adresse geraten! Das musste sie später Riley direkt erzählen! Aber nun hieß es, sich mit dem Anliegen des blonden Mechanikers auseinander zu setzen. Er wollte also ein Pokémon finden, huh? Aber auf solchen Routen wimmelte es doch gewöhnlich von wilden Pokémon. Er musste sich theoretisch nur umsehen. Allerdings … war Ashé lange nicht mehr auf Pokémonjagd gewesen! Es reizte sie sehr, sich mal wieder ins Getümmel zu werfen! Sie sah kurz zu Adam hoch, grinste dann breit und nickte zustimmend. Gut, das Stahlos würde jetzt wenig hilfreich sein, immerhin war die Wahrscheinlichkeit deutlich größer, dass Adamant wilde Pokémon eher verscheuchte. Allerdings hatte sie einen Gefährten bei sich, der perfekt für diese Pokémonsuche war!
„Ein wildes Pokémon? Kommt sofort!“, sprach sie enthusiastisch und griff nach einem zweiten Pokéball. Sie sah abermals zu Adam hoch und legte den mechanischen Zeigefinger an ihre Lippen, um zu zeigen, dass er nun am besten hier verharrte, was dem Giganten natürlich weniger gefiel. Allerdings nickte er dennoch – sehr gut! Sie warf den Pokéball elegant in die Höhe, der sich augenblicklich öffnete und aus seinem roten Strahl heraus ein Pokémon in ihre Arme schickte. „Matunus, mein Engel, ich brauche dich!“, sprach sie grinsend aus – und bekam sogleich eine feste Umarmung, sobald das kleine Teddiursa in ihren Armen saß! Sie lachte leise auf. „Hey, wir haben uns noch vor vier Stunden gesehen, mein Engel – du tust ja so, als hätte ich dich Wochen nicht aus dem Ball gelassen!“, kicherte sie also, woraufhin das Teddiursa sie nur noch mehr drückte. Letztlich aber sprang es von ihrem Arm und stierte stattdessen den Blondschopf an, sobald es sich kurz umgesehen hatte. Ashé beugte sich herunter. „Dieser junge Mann braucht unsere Hilfe! Er muss einen Fangkom testen und sucht ein wildes Pokémon – kannst uns helfen, eines zu finden?“, fragte sie lächelnd – und sofort zeigte das Teddiursa mit ebenso großem Enthusiasmus, wie ihn Ashé an den Tag legte, dass es einverstanden war! Es grüßte noch Adam, ehe es sich abermals kurz umsah – und schließlich in die Richtung einiger Bäume davon schoss! „Auf geht’s!“, meinte dann Ashé zu dem Mechaniker und boxte ihm spielerisch mit der rechten Hand gegen die linke Schulter, ehe sie ihrem Normalpokémon folgte.
Sie erreichten hinter einigen Bäumen eine Lichtung mit ziemlichen hohen Gräsern – hier war es angenehm ruhig. Matunus entdeckte sie sofort, es pirschte sich gerade an etwas an, das halb hinter einem Baum verborgen war. Ashé bedeutete ihrem neuen Bekannten, leise zu sein und ihnen zu folgen – sie blieben allerdings etwas auf Abstand.  Bald waren sie aber in einem so guten Winkel, dass man endlich erkennen konnte, welches Pokémon Matt da entdeckt hatte – vor Enttäuschung ließ Ashé dann jedoch die Schultern sinken. Schlurp, huh? Sie hatte gehofft, als erstes ein Regionstypisches Pokémon zu finden und keines, was ursprünglich aus Kanto und Johto stammte. Sie setzte sich entspannt ins Gras und nickte Matt zu, dann sah sie zu dem Blondschopf. Ihr Blick war auffordernd. Sie und Matt hatten ein wildes Pokémon gefunden – jetzt, wo das Teddiursa zu ihr zurückgekehrt war und es sich bei ihr gemütlich gemacht hatte, wollten sie auch sehen, was dieser Fangkom zu bieten hatte!

Es verstrich ein wenig Zeit, sodass sich Ashé nach Ende der "Show" schließlich doch verabschiedne musste. Sie gab dem interessierten jungen Mann allerdings noch ihre Nummer - wenn er mehr über die Prothese lernen wollte, konnte er sich ja einfach melden! Dann musste sie aber schließlich los - schließlich wollte sie noch angeln, bevor sie ihre Schwester suchte!




To be continued "Aussichtsplattform, Stratos City"

Ashé
Ashé
Mechanical Valkyrie
Reisende

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_208_Feld_West_HGSSRoute 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_230_Feld_West_HGSSRoute 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_216_Feld_West_HGSS

durch ein Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9monsprite_041_Feld_West_HGSS verfolgt

Punkte : 250
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Fionn, Val

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Yoshiam Di Apr 23, 2019 3:26 pm

Inplay #82
Route 2
mit jim

cf: Die Begegnung in Gavina [Szene]

Hui. Der Aufenthalt in Gavina war schlussendlich doch von anderer Dauer und Inhalt als geplant. Seine Werbekampagne blieb da leider aussen vor, aber zur Not könnte er bei einer Schelte zumindest damit ankommen,  dass er beim Champ versucht hat Werbung zu machen.

Sie waren schliesslich in Route 2 angekommen, die von ähnlicher Struktur wie Route 1 war. Yoshi selber wollte eine geeignete Lichtung ausmachen, wo er Rino freilassen könnte. Manchmal wünschte er sich, dass sein Drache kleiner war. Sein Trikephalo damals hätte dem Schlingking wohl nicht einmal ansatzweise das Wasser reichen können, wenn es um die Futtermenge ging.
Seine beiden Hundepokémon Fiffyen und Yorkleff tollten unbeschwert etwas abseits vom Weg herum. Sie schienen dabei eine Menge Spass zu haben und irgendwie war Abby als Spielpartnerin für das junge Fiffyen Jasper wohl tatsächlich eine ziemlich gute Ergänzung. Somit hatte er quasi nun einen Babysitter, den er nicht einmal bezahlen musste.
Sein anderes neues Pokémon, Bauz, liess er ebenfalls zuvor aus dem Ball, da sie ihm ja (mehr schlecht als recht) bei seiner Werbeaktion geholfen hatte. Irgendwie schien sich die Bauzdame aber für ihren Trainer zu schämen, weswegen sie wirklich grosszügigen Abstand von den Reisenden nahm, um den Eindruck zu erwecken, dass  sie nicht dazugehörte. ...auch wenn Yoshi diese Intention nicht wirklich bemerkte.

Es war ein seltsames, für die  Umgebung optisch nicht  ganz passendes Gebäude, das durch diese fehlplatzierte Wirkung seine Aufmerksamkeit erregte.
Komisch. Was macht eine Arena hier?, sprach er während dem Fortschreiten seine Gedanken aus. Es war eine alte Angewohnheit seinerseits, mit sich selbst oder seinen Pokémon zu reden und nicht eine Antwort zu erwarten.
Das Gebäude sah optisch stark nach einer typischen Pokémon Arena aus. Ein etwas anderer Stil als jene in Johto, aber dafür den paar Arena-Gebäuden von Einall, die Yoshi zu Gesicht bekommen hatte, zum Verwechseln ähnlich.
Sein Bauz wurde bei den Worten Arena hellhörig und flatterte vor seine Füsse, sodass er anhalten musste, um nicht über das temperamentvolle Pokémon zu stolpern. Er versuchte ihr aus dem Weg zu gehen, aber sie positionierte sich einfach um, sodass ein simples Fortschreiten nicht gewährleistet war.
Was?, wollte er ziemlich kurz  angebunden von ihr wissen und beging damit wahrscheinlich bereits den ersten psychologischen Fehltritt im Umgang mit diesem Pokémon, da sie bei ihrem unfeinen Verhalten  genau das bekommen hatte, was sie wollte.
Das Vogelpokémon plusterte sich etwas auf, um grösser zu wirken, ehe sie mit ihren Flügeln in Richtung des Gebäude  zeigte, das von Yoshi als Arena betitelt wurde.
Du hast da eh keine Chance., meinte er es eigentlich nur gut und wollte realistisch mit ihr sein. Wahrscheinlich hatte dieses Pokémon nicht einmal eine Ahnung, was es bedeutete, zu einem  Trainer zu gehören. Zusätzlich wurde das Pflanzenpokémon nie trainiert.  Etwas komisch fand der Schwarzhaarige aber, dass das Bauz an der Arena interessiert war. Normalerweise sollte das für Ex-Wilde Pokémon ein normales Gebäude darstellen.
Yoshi hatte das Pokémon jedenfalls ziemlich beleidigt, so begann sie in Pokémon Lauten herumzuzetern, wo Yoshi wohl nur wegen der fehlenden Sprachkenntnis die genauen  Schimpfereien erspart blieben. Dazu plusterte sich der Vogel noch mehr auf, übertreibte es jedoch damit, weswegen sie sich  rückwärts hinlegte, was dem Schwarzhaarigen ein unscheinbares Schmunzeln entlockte.

OOC:  Ich wollte zunächst Bezug auf den anderen Post im Center nehmen, denke aber, dass das mit der Szene dazwischen eher unpassend erscheint. Was Jims Frage zum Geistpokémon anbelangt, hat er diese bejaht bekommen, jedoch ohne weitere Details.

__________________________


Yoshi
Yoshi
Blumenverkäufer
Top Vier

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 261Route 2 - Seite 2 198 Route 2 - Seite 2 633Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_799Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_722 Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_506_SW

Event:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_782

Schwarze Stadt:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_359m1Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_491_DPPT Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_442_DPPT Route 2 - Seite 2 Aefeffccpuqc1

Punkte : 80
Multiaccounts : Arima, Kai, Hanspeter, Zarya und Zeno

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Jim Helconam Mi Apr 24, 2019 3:05 pm

Route 2, der ländliche Weg zwischen Gavina und Orion City.
Nachdem wir die Stadt verlassen haben, konnte ich ehrlich gesagt kaum abwarten, endlich meine neues Elezeba, Richard, richtig aus dem Ball zu lassen und ihm etwas Auslauf zu gönnen, oder ihn mal in einem Trainerkampf einzusetzen.
Leider ging das alles nicht wirklich gut, da es gerne alle 5 Sekunden weglaufen will.
Ihm ist es noch nicht so bewusst, wie es ist, einem Trainer zu gehören und sich dem Tempo der Gruppe anzupassen.
Und was einen Trainerkampf angeht... Eigentlich hat die Route 2 den Ruf, dass sie ein Ort voller neuer Trainer ist, die Kämpfen nicht aus dem Weg gehen, nur scheint es heute hier etwas sehr leer zu sein, weshalb ich es bislang noch nicht in einem Kampf habe ausprobieren können.
Angus hingegen kann ich bedenkenlos und ohne Leihne aus dem Ball lassen.
Von ihm weiß ich, dass er es nicht gewohnt ist, unnötig überall herumzulaufen.
Die Pokémon Yorkleff und Fyffien meines Reisepartners sind auch aus dem Ball gekommen. Kein Wunder, bei diesem sonnigem Wetter und Angus läuft in der Nähe der Hundepokémon rum und behält sie stets im Blick, als würde er erwarten, dass sie irgendwas dummes anstellen würden, weshalb er eventuell müsste eingreifen.
Ich wusste nicht, dass er ein solch rücksichtsvolles Wesen hat. Eigentlich ist er immer recht hochnäsig, hämmungslos und gibt seine ehrliche, meistens unhöfliche oder abneigende Meinung dazu. Wahrscheinlich einfach deshalb, weil er ihnen gegenüber bedenkenlos sein kann, sich mit ihnen messen zu müssen, oder, dass er weiß, dass das Pokémon eines Freundes seines Trainers sind und er keinen Grund hat, unhöflich zu sein. Ich bin gespannt, was für Pokémon ich noch eines Tages in mein Team aufnehmen kann.

Ich kritzle während des Gehens auf der Route etwas in einem Büchlein herum und plane die nächsten Zwischenhalte. Mein erstes Ziel sollte ja eigentlich eine Arena sein, aber welche ist von hier aus die nächste? Hier im Südosten Einalls gibt es ja neuerdings keine Arena mehr. Die nächste wäre in Stratos City und die nächste, auch, wenn es ein riesen Umweg ist, in Eventura, aber besser ich gehe dort direkt nach Stratos-City hin, als dass ich hinterher durch Einall wieder zurück muss, um dort hin zu kommen.
Vielleicht begegne ich der Arenaleiterin auch unterwegs? Ich hätte nichts dagegen, vor der Himmelspfeilbrücke zumindest den Vorgeschmack einer Arena zu bekommen, ehe ich die erste wage: Gegen Elara Lyall mit der Feen-Arena.

Wärend wir auf der Route 2 unterwegs sind kann ich Richard endlich auch mal an die frische Luft lassen konnte, nachdem er jetzt immer wartet, wenn er mindestes 20 Meter von uns entfernt ist, manchmal ist es aber auch weiter weg.
Vor uns erstreckt sich ein für diese Route seltsames Gebäude. Das seltsame ist, dass ich es in keinem Reiseführer gesehen habe. Es gleicht stark dem Aussehen einer Arena hier in Einall, aber kann ja eigentlich nicht sein. Arenen sind in Städten und nicht mitten auf Routen.
Vielleicht schaue ich auch einfach nicht genau hin und sehe einfach nur das, was ich sehen möchte, aber auch bei genauerem und umsichtigerem Hinsehen erkenne ich den eindeutigen Aufbau. Aber eine Arena müsste doch überall gemeldet sein.
Vor allem in Gavina habe ich mich doch extra nochmal umgehört.

Ohne jegliches Kommando flattert das Bauz meines Reisepartners direkt vor seinen Füßen herum, als wolle es, dass er stehen bleibt. Wenn er ausweicht, flattert es wieder, wie ein Magnet vor seinen Füßen herum.
Auf seine Nachfrage hin, nachdem er sich dazu bewegen konnte, stehen zu bleiben und dem Willen dieses Pokémon nachzugeben, plustert es sich ganz schön auf und macht ihn auf das Gebäude aufmerksam. Anscheinend möchte es da rein.
Vom Galopp her höre ich, dass Richard wieder kommt, nachdem er gemerkt hat, dass wir nicht mehr hinterher kommen und Angus klettert auf meine Schulter, um einen besseren Überblick zu bekommen. Wir drei verfolgen gespannt das Gespräch zwischen dem Trainer uns einem Pokémon, welches ihn höllisch zutextet. Besonders spannen wird es, als er meinte, dass das Bauz das sowieso nicht schafft und es vollkommen empört weiter mt seinem Bauz Bauz Bauz Bauz Bauz Bauz Bauz!!!.
Ich schmunzle und muss mir ein kichern verkneifen, da diese Szene einfach nur so lustig wie aus dem Bilderbuch stammen könnte.
Dieses Bauz mag es eindeutig nicht, dass ihm eine Bitte abgeschlagen wurde und dann auch noch an seiner Stärke gezweifelt wurde.
Na gut, mein Reisepartner kennt Bauz ja auch schließlich kaum, geschweige denn, es weiß, wie die ganzen Wettkämpfe ablaufen.
Richard stupst mich an und deutet fraglich auf das Geäude, wohl, weil es nicht ganz versteht, warum Bauz dort umbedingt rein will.
Da kann man ja gar nicht drin laufen, denkt es wohl.
Angus winkt ab und erklärt ihm anstelle meiner wohl in einem unterschwelligem Ton.
Unsere Aufmerksamkeit richtet sich wieder zu Bauz, welches sich grade erneut aufplustern möchte, doch ehe jemand eingreifen kann, verliert es damit sein Gleichgewicht und es kommt dazu, dass es wieder runterfällt und rückwärts auf den Kopf knallt. Gespannt verfolgen wir drei die Flugbahn. Ein Glück ist ein Bauz nicht besonders schwer, geschweige denn, fällt schnell. Das gibt selbst meinem Reisepartner ein kleines Schmunzeln in´s Gesicht.

"Um eine echte Arena kann es sich hierbei ja wohl nicht handeln.", sage ich wieder gefasst und erläutere ihm meine Gedanken, die ich zu diesem Thema hatte.
"Komm, sehen wir uns das mal an."
Ich gehe auf das ominöse Gebäude zu und mustere es von Oben bis unten.
Das so lange, bis ich ein Schild sehe, auf dem mehr Informationen bezüglich des Zweckes dieses Gebäudes stehen:

Ein herzliches Hallo an alle neuen Trainer aus Gavina und Avenetia!
Schön, dass ihr euch entschlossen habt, auf Arenareise zu gehen, sofern ihr die Liga eines Tages herausfordern wollt. Da es vor Stratos City keine Arena gibt, habt ihr hier vor Orion City die einmalige Gelegenheit, das Gefühl einer wahren Arenaleiterheruasforderung zu bekommen und euch auf eure erste Herausforderung vorzubereiten.

Dann stehen da noch Öffnungszeiten und vor allem die Kosten, die fett gedruckt nicht vorhanden sind. Ich staune eine Weile. Das muss wohl ein Wink des Schicksals sein, dass ich hier die Gelegenheit bekomme, in eine Arena zu kommen, auch, wenn sie nur zum Training gilt.
Jim Helcon
Jim Helcon
Trainer

Pokémon-Team : Serpifeu "Angus" ; Elezeba
Trainerpass

Punkte : 1995

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Yoshiam Mi Apr 24, 2019 9:18 pm

Inplay #83
route 2
mit jim

Emily tat vor allem eines und das war es, ihren Trainer zu irritieren. Nach der unfreiwilligen halben Rückwärtsrolle war sie dann aber zum Glück etwas weniger temperamentvoll, ja, sie erweckte sogar einen beschämten Eindruck. Langsam rappelte sie sich wieder auf und stand deutlich weniger aufrecht als schon davor.
Wir können es aber probieren., sprach er schliesslich mit sanfterer Stimme zu dem voreiligen Piepmatz. Seine beiden Hundepokémon waren schliesslich auch wieder bei ihnen angekommen, waren jedoch eher stumme Beobachter, die nicht so recht verstanden, was hier passierte.
Seine Worte wirkten jedoch Wunder, so streckte der runde Vogel seinen Brustkorb voller Stolz heraus und schien ambitioniert Laute von sich zu geben. Wenn Yoshi jedoch zu ihr hinschaute, wandte sie eingeschnappt den Kopf von ihm ab, was er nach zweimal Wegschauen und möglichst unauffällig zu ihr hinschauen herausfand. Komischer Vogel...
Jim war jedenfalls auch der Meinung, dass es sich um keine echte Arena handeln konnte. Immerhin wäre das für Yoshi auch ein erstes Mal, dass er eine Arena ausserhalb von Städten gefunden hätte.
Als Jim vorschlug, sich das genauer anzuschauen, nickte er ihm zu und folgte dem Grünhaarigen. Dieser hielt auch vor einem Schild an, auf das sich der Schwarzhaarige zunächst nicht zu schauen getraute, ehe er bemerkte, dass die Schrift recht leserlich war und er das problemlos "lesen" konnte. Also... abgesehen von der ersten Linie.
Zu zweit im Glied standen sie vor dem Schild, während Yoshi auch noch seinen Fuss vor sein Bauz stellen musste, weil dieses bereits zur Tür hinspazieren wollte.
Als Yoshi das Wort kostenlos vernahm, war er aber auch damit. Irgendwie war er neugierig zu sehen, wie neue Trainer hier vorbereitet werden würden und dann könnte er einem seiner neuen Pokémon, das ihm wohl nicht super wohl gesinnt war, auch mal einen Gefallen tun.

Ausserdem wollte er sein Kramurx ohnehin noch mehr trainieren, da kam so etwas doch gerade perfekt! Anderseits aber wollte er auch nicht die beiden Hundepokémon hinten anstellen lassen. Wollt ihr beide auch? Die beiden sahen zuerst sich gegenseitig an, ehe sie beinahe syncrhon mit dem Kopf schüttelten. Etwas seltsam für Yoshi, zumal er seinem Fiffyen jetzt nach einem halben Jahr schon gerne mal gezeigt hätte, wie kämpfen so ist. Das Fiffyen hatte dann auch wieder genug vom Stillsein und sprintete übermutig davon. Abby sah ihm nur hinterher und wirkte eher unsicher. Zuschauen?, versuchte er es mit einem Kompromiss, was dann auch mit begeistertem Hecheln und Schwanzwedeln besiegelt wurde.
Ich nutze das Angebot, meinte er an Jim gewandt, ehe er auch schon in das Gebäude mit der automatischen Schiebetür hineinschritt. Dabei blieb er aber noch bei der Tür stehen, sodass sein übermütiges Fiffyen nach einem kurzen Pfiff auch zurück zu ihm gerannt kam und ihm in die Arme sprang. Dabei machte sich der inzwischen ziemlich gewachsene Jasper auch ganz schön breit, sodass Yoshi wirklich beide Hände voll hatte. Das Yorkleff spazierte etwas vorsichtiger hinein, während die Bauzdame schon längt in der Mitte des Empfangsraum sass und nicht genug wusste, welche Seite sie inspizieren sollte.
Yoshi ging aber zunächst dorthin, wo er eine Rezeption ausmachte. Tatsächlich musste man sich für dieses Training wohl anmelden.
Machen wir gemeinsame Doppelkämpfe?, wollte er von Jim wissen, ehe er sich da für etwas gegen den Willen seiner Begleitung einschreiben würde.
So wie man ihm erklärte, musste man entweder drei Pokémon in einem Einzelkampf eintragen oder 4 in einem Doppelkampf. Eine klassische Zahl.
Sein Blick wanderte aber zu dem Bauz hin, das für seine Verhältnisse mittlerweile etwas zu ruhig war, nein, sie wirkte gar etwas irritiert, als sie sich überall umschaute. Yoshi überlegte, ob er eventuell bei Gelegenheit mal mit gezielten Fragen nachhaken sollte, woher überhaupt das Interesse für dieses Gebäude herkam.

__________________________


Yoshi
Yoshi
Blumenverkäufer
Top Vier

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 261Route 2 - Seite 2 198 Route 2 - Seite 2 633Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_799Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_722 Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_506_SW

Event:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_782

Schwarze Stadt:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_359m1Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_491_DPPT Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_442_DPPT Route 2 - Seite 2 Aefeffccpuqc1

Punkte : 80
Multiaccounts : Arima, Kai, Hanspeter, Zarya und Zeno

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Jim Helconam Sa Apr 27, 2019 8:19 pm

Mein Reisepartner konnte durch sein Bauz dazu bewegt werden, seinem Verlangen nachzugeben und zu gestehen, dass sie es immerhin versuchen könnten, Erfolg in dieser Arena zu haben.
Ich wusste entweder nicht, dass er auch Arenakämpfe zu bestreiten versucht, oder er gibt einfach dem Verlangen seines neuen Bauzes nach. Was es auch ist, das Bauz sieht auf einmal um einiges zufiedener aus und zeigt ei klares Gewinnerbild, wenn sein Trainer mal nicht hinschaut. Er sollte zusehen, dass sein Pokémon dies nicht als Normal ansieht, ihn zu manipulieren.
Jetzt kommen auch seine beiden Pokémon Yorkleff und Fyffien zurück, die das ganze Spektakel eher beobachtet haben, ähnlich wie ich mit meinen Pokémon.
Ich habe das Gefühl, das kann noch Lustig werden.

Er musste sein Bauz trotzdem noch sehr zurückhalten, ehe es einfach in die Arena geht, ohne, dass es auf uns warten würde.
Zumindest Richard scheint dafür zwar gleich so neugierig zu sein, jedoch weniger aufdringlich, da rein zu kommen.
Seine beiden Hundepokémon lehnen dem Angebot ab, hier kämpfen zu dürfen.
Aber Interesse an dieser Einrichtung ließ sich bei ihnen voll und ganz finden, weshalb sie entschieden, zuzusehen.
Auch, wenn es jetzt eigentlich schon indirekt entschieden war, bestätigte er es mir nochmal direkt und verbal, dass er an dieser Arena teilnehmen werden wird.
"Eigentlich habe ich ja auch nichts dagegen. Außerdem..." Ich tätschle Richard auf den Kopf. "Würde ich mit Richard gerne noch Kampferfahrungen sammeln, ohne zu riskieren, dass er aus Versehen zu weit davon rennt." Richard schaut etwas beleidigt zur Seite, aber ich sage nur leider die Wahrheit und das weiß er. Er mag es mehr, wenn er frei herumrennen kann. Nur wird es in Arenen selten der Fall sein, dass er eine riesige Fläche bekommen wird. "Also werden wir da auch mitmachen.", antworte ich und folge ihm in das Gebäude. Es ist wohl auch dazu ausgebaut, längere Zeit hier zu stehen, sont würde niemand sich die Mühe machen, das Gebäude mit so viel teurer Technik auszustatten.
Wie ich sehe, wie sein Fyffien meinem Reisepartner treu in die Arme springt, denke ich darüber nach, dass ich wohl kein Pokémon haben werde, das auch nur ansatzhalber sowas macht. Elezeba trage ich nicht, da mir das etwas zu schwer ist und Angus hat seinen eigenen Kopf. Aber ich weiß ja nicht, was ich noch alles für Pokémon begegnen werde.

So voreilig das Bauz ist, so unwissend ist es auch, was es da genau macht und wo es hin soll. Ich hoffe, sein Trainer bekommt das noch auf die Reihe. Sonst kann ich ihm auch sicher helfen, wenn er meint, etwas Hilfe brauchen zu scheinen.
Immerhin bin ich in Herzhofen zur Schulde gegangen, da habe ich tonnenweise Zeug gelernt, wie man mit Pflanzenpokémon umgeht und wie sie sich verhalten, weshalb ich mich auch so gut mit Angus verstanden habe.
Auf seine Anfrage, ob wir Doppelkämpfe machen, antworte ich: "Klar. Dann wird mein erster Trainerkampf wohl ein Doppelkampf. Heh, na ja, kann ja auch nicht schaden, wenn ich jemand erfahrenderes an meiner Seite habe. Bisher habe ich Pokémonkämpfe nur theoretisch oder nur Kleine in der Schule gegen Trainer ausgeführt."
Dann lese ich auch noch die Regelungen des Einzelkampfes und denke mir sofort: Nein!, da ich keine drei Pokémon habe und es mir nicht noch unnötig schwer machen möchte. Kurz darauf lassen wir uns einschreiben.
Kurz danach kommen Leute auf uns zu, die sich als Leiter dieser Einrichtung vorstellen und dabei unsere Pokémon mustern "Sehr schöne Pokémon", war der erste Kommentar.
Jim Helcon
Jim Helcon
Trainer

Pokémon-Team : Serpifeu "Angus" ; Elezeba
Trainerpass

Punkte : 1995

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Yoshiam Sa Mai 04, 2019 10:06 pm

Inplay #83
route 2
mit jim

Das neu gefangene Elezeba wurde Richard getauft. Und zugleich vom eigenen Trainer gedisst, was zumindest bei Yoshi ein paar Sympathiepunkte gab. Man sollte Pokémon seiner Meinung nach zeigen, wenn man ein Missverhalten bemerkte. Nicht jedes Pokémon war direkt so loyal und umgänglich wie sein Yorkleff. Es gab eben auch solche wie sein Bauz oder etwas wildere wie das Elezeba.
Jedenfalls war es beschlossene Sache, dass die beiden sich an dieser "Arena" versuchen würden.
Yoshi selber spazierte mit seinem jungen Fiffyen in den Armen hinein, während er sich anmeldete.
Jim stimmte ihm schließlich zu, dass er einen Doppelkampf mit ihm austragen würde und bezeichnete ihn als jemand "erfahrenderes".
Mach' dir da besser nicht allzu grosse Hoffnungen. Ich habe... er seufzte kurz, wie es wohl bereits bemerkbar wurde, vom Umgang mit Pflanzenpokémon maximal etwas Buchwissen. Danke Hauptjob! Er hatte sich mittlerweile in einige Pflanzenliteratur eingelesen, aber ein zickiges Bauz war noch einmal ein ganz anderes Kaliber.
Ausserdem gehörten zwar Doppelkämpfe eher zu seinen Stärken, jedoch hatte er dabei stets jede Komponente seiner Seite unter Kontrolle und führte diese meist nicht mit anderen Trainern aus. Er wollte Jim aber nicht allzu demotivieren, weswegen er beschloss, diesen Einwand jetzt nicht auch noch zu bringen.
Tatsächlich warne mittlerweile die beiden Leiter der Einrichtung angekommen und nachdem sie vor allem sein Bauz und Angus beäugt hatten, komplimentierten sie jene Pokémon auch noch. Yoshi dachte sich nichts wirklich dabei. Vielleicht war das so eine Praxis in Arenen von Einall.

Man zeigte ihnen schliesslich das Kampffeld und ihre jeweiligen Positionen. Yoshi wies sein Yorkleff an, weiter hinten zu stehen, damit es nichts vom Kampf abbekam, jedoch trotzdem noch eine einigermassen gute Sicht bekam. Sein Fiffyen schien neugierig zu schnüffeln, aber sich dagegen zu sträuben, seine Arme verlassen zu wollen. Wahrscheinlich war wohl demnächst ein Nickerchen geplant.
Mit einer Kopfbewegung zeigte er jedenfalls seiner Bauzdame, dass sie sich auf das Kampffeld zu begeben hatte. Tatsächlich schien sie dieses Mal gehorchen zu wollen, so war die ganze Sache hier im Endeffekt auch von ihr gewünscht gewesen.
Nicht im schnellsten Schritt, aber doch einigermassen zügig fand sie sich auf ihre Position. Erstaunlich akkurat sogar, wie Yoshi feststellen musste. Ob das Bauz wohl davor schon einmal einen Trainer besass? Emily wurde jedenfalls mit Argusaugen von den Leitern beobachtet, fast schon wie "Dich kenne ich doch!"
Der Yoshi gegenüberliegende Leiter setzte sogleich auch sein Pokémon ein, bei dem es sich ebenfalls um ein Bauz handelte, jedoch ein klein wenig... grüner. Ob das wohl eine andere Form war?
Sein Pokédex jedenfalls redete nur davon, dass es sich um ein Bauz handelte.
Kannst du auch so aussehen?, fragte er Emily auf eher naive Weise, was jedoch wieder mit aufgeplustertem Kopf sehr deutlich verneint wurde. Yoshi kam sich so vor, als hätte er sein eigenes Pokémon gerade beleidigt, so eingeschnappt wirkte die Bauzdame schon wieder. Das fremde Bauz schien jedenfalls hämisch zu kichern.
Der Schwarzhaarige vermutete, dass es dann eventuell schlichtweg eine Farbvariation war, so wie sein Nachtara. Für ihn nichts Besonderes. Er wollte lediglich auf Nummer sicher gehen, damit er sein eigenes Pokémon besser einschätzen konnte.
Schliesslich blickte er zu seinen Linken, um zu sehen, mit welchem Pokémon Jim starten würde und was ihr zweiter Gegner war.

__________________________


Yoshi
Yoshi
Blumenverkäufer
Top Vier

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 261Route 2 - Seite 2 198 Route 2 - Seite 2 633Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_799Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_722 Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_506_SW

Event:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_782

Schwarze Stadt:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_359m1Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_491_DPPT Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_442_DPPT Route 2 - Seite 2 Aefeffccpuqc1

Punkte : 80
Multiaccounts : Arima, Kai, Hanspeter, Zarya und Zeno

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Jim Helconam Fr Mai 10, 2019 4:18 pm

Die Organisation ging überraschend schnell.
Ich habe eher damit gerechnet, dass wir jetzt etwa eineinthalb Stunden im Wartezimmer sitzen müssten oder so. Ich dachte, ich könnte nochmal mit meinen Pokémon und vor allem mit meinem Kampfpartner etwas an Taktik besprechen, aber damit wurde spontan nicht wirklich etwas. Die Leiter dieser Testarena haben wohl heute einen schlechten Tag. Kein Wunder, dass sie gleich zu uns gekommen sind, als wir diese Arena betraten.

Mein Reisegefährte warnt mich, dass ich mir keine großen Hoffnungen machen soll, dass er mit dem Bauz kämpfen könnte. Das wird wohl echt lustig werden, denn ich habe mit Richard auch noch nie gekämpft.
"Das wird schon. Bei dem Kommandieren eines Pokémon kommt es ja auch nicht nur auf die Kenntniss des Typen an, sondern auch eher um das Pokémon an sich und das... ist ja auch nochmal eine Sache. Selbst, wenn du ein Bauz trainiert hast und dann nochmal ein Bauz trainierst, musst du dich ja auch vollkommen andere Gewohnheiten oder Kampfsteale einlassen.", erkläre ich aus dem Wissen der Schule in Sinnoh. Angus war nicht das einzige Serpifeu, dem ich dort begegnet bin, aber ein anderes, um das ich mich ursprünglich kümmern sollte, war etwas unkooperativer und wollte noch mehr als Angus, seinen Kopf durchbringen. Es hat zwar auf meine Kommandos gehört, aber weniger so ausgeführt, wie es das gerne gehabt hat, was den Zeitpunkt und die Trefferstelle anging.

Wir werdenzu einem relativ normalen Kampffeld geführt, das jetzt nicht besonders aufgebaut oder gar in einem erstklassigem Zustand, wie ich es von der Arena aus Ewigenau kenne. Aber ich will mich überhaupt nicht beschweren. Es hieß ja auch immer, ein Herausforderer muss zeigen, dass er sich in jedem Kampffeld beweisen kann.

Das Fiffyen findet den Arm meines Reisegefährten sehr sehr gemütlich, wie es schient.
Aber wie auch er Yorkleff, bitte ich Angus, weiter hinten zu warten, aber ihm gefällt die Idee ganz und gar nicht und schaut über das Kampffeld zum Leiter. Ich stöhne. Ich weiß, dass er es nicht mag, angesehen zu werden, aber das muss er mal etwas nachgeben.
Immerin können wir darauf einig werden, dass er neben mir stehen bleibt. Dann ist das Risiko getroffen zu werden, immerhin gleich der meinen.
Ein Leiter schickte grinsend ein blau-grünes Bauz in den Kampf gegen das Bauz von meinem Reisepartner.
Der Leiter mir gegenüber sieht sich erneut Richard an, bis er ein schlangenähnliches Pokémon heraus holt. Der Pokédex kann mir sagen, dass es sich dabei um ein Onix handelt, welches vom Typ Gestein und Boden ist.
Ich schaue abwechselnd zum Kampffeld und den Informationen von Onix.
Als Boden-Typ kann ich da mit Richard rein gar nichts gegen ausrichten.
Mit Angus hätte ich ein leichtes Spiel...
Da fällt mir grade wieder das Bauz in die Augen und ich beuge mich etwas zu meinem Reisegefährten rüber. "Was gegen einen Kreuzkampf? Dann übernehme ich das Bauz?, Also, das andere?", frage ich ihn.

Sowas hätte ich sehr gerne vorher alles besprochen, aber die Zeit fehlte mir halt doch etwas dazu. Ich sehe es als Übung, unforbereitete Situationen zu meistern.
Jim Helcon
Jim Helcon
Trainer

Pokémon-Team : Serpifeu "Angus" ; Elezeba
Trainerpass

Punkte : 1995

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Yoshiam Sa Jun 22, 2019 10:15 am

Inplay #84
route 2
mit jim

Jim schien seine Bedenken da eher positiv und gelassen aufzufassen. Dabei hatte er auch einen guten Punkt, dass sich selbst Pokémon derselben Art durch ihre Persönlichkeit stark unterschieden.
Ja, das kommt noch dazu..., sprach er zunächst eher weniger optimistischer Natur an, ehe er aber sich dann Jim gegenüber doch wieder zuversichtlicher zeigen wollte. Immerhin war die Moral stets eine wichtige Komponente!
Zumindest habe ich viele Pflanzenpokémon kämpfen sehen. Selbst, wenn er noch nie eines grossgezogen hatte, so hatte er trotzdem einige Strategien und Kampfstile noch im Kopf. Ein Blick auf seinen Pokédex und den Attacken seines Bauz zeigte ihm jedoch abermals, dass er mit seiner Bauzdame wohl trotzdem auch etwas unkonventionell kämpfen müsste. ...warum würde Emily denn auch eine Attacke wie Ränkeschied beherrschen? Das erschien ihm reichlich unpassend für ein Pokémon aus der Wildbahn. Vor allem in Kombination mit seinen anderen Attacken, die alle physischer Natur waren.

Schliesslich wurden auch die gegnerischen Pokemon aufs Feld gerufen, dabei stand Jim ein Onix gegenüber.
Jim schaltete nach einer Inspektion mit dem Pokédex schnell, dass er mit seinem Elezeba rein gar nichts gegen Onix anrichten konnte, weswegen er Yoshi auch direkt nach einem Kreuzkampf befragte.
Können wir machen. Aber Onix ist extrem robust, da wird selbst Bauz' Blattwerk nicht viel ausrichten., warnte er Jim mit bewusst leiser Stimme. Ja, das Onix würde ein ziemliches Problem darstellen, wo sie gerade mal eine Attacke hatten, die akzeptablen Schaden anrichtete. Zumindest sah er keine Attacke von Elezeba davor, die nützlich sein könnte. Darauf hoffen, dass sein Bauz eine ihm bekannte spezielle Pflanzen-Attacke erlernen würde, konnte er auch erstmal knicken. Da wäre wohl eh was wie Solarstrahl drin, dass er von einem Anfängerpokémon nicht erwarten konnte, so kurzfristig zu lernen und erfolgreich anzuwenden.

Meist beobachtete Yoshi lieber den ersten Zug des Gegners, aber er hatte im Kopf zumindest eine Strategie, womit sie etwas Zeit gewinnen könnten. Beziehungsweise brauchte er selber Zeit, um seinen Pokédex nach Bauz-Daten zu untersuchen, die eventuell eher spontan erlernbar waren. Aber selbst dann, würde er sehr viel Zeit benötigen.
Ist auswechseln erlaubt?, hakte er bei den Leitern nach. Das erschien ihm als die erfolgversprechendste Lösung.
Sein Bauz plusterte sich bei der Frage auch direkt empört auf und schenkte Yoshi einen tödlichen Blick.
"Nein, natürlich nicht. Wenn du schon hier bei einer so einfachen Situation scheiterst, wirst du nie einen Orden bekommen.", kam auch direkt eine für Neutrainer ziemlich demotivierende Antwort von seinem Gegenüber mit dem Bauz. Der Schwarzhaarige nickte. Yoshi nahm das nicht persönlich und akzeptierte das Nein. Trotzdem war selbst ihm diese Umgangsweise etwas suspekt, da er nicht nachvollziehen konnte, wie das hier eine "so einfache Situation" darstellen sollte. Klar, wenn man stumpf nach Typenvorteilen ging, hatte es was von Einfachheit. Aber Onix war da einfach ein viel zu resistenter Brocken physischen Angriffen gegenüber. Zudem war ihm beim Rüberlinsen des Pokédex ohnehin nicht entgangen, dass Bauz generell fast nur physische Angriffe erlernten. Wo der Kerl selbst ein Bauz besass, war es doch komisch, dass er das nicht realisierte. Eventuell war er aber auch einfach kein guter Trainer? Yoshi dachte zu viel darüber nach.
Wow, wow, wow., entschied er sich schliesslich doch noch zu erwidern, um ihm zumindest aufzuzeigen, dass seine Antwort nicht ganz die feine Art war.
Lass uns starten., lenkte er Jim gegenüber wieder zum eigentlichen Thema ein und sein bisher noch empörtes Bauz drehte sich wieder entschlossen um. Dann würde er eben die Ignoranz dieses Deppen für sich nutzen!
Emily, spring hoch, vollführe Ränkeschmied und lass Onix deine Pflanzenattacke schmecken., bluffte er. Durch das Hochspringen sollte Emily auch mehr Übersicht gewinnen und als Köder dienen, sollten sich die Gegner für sie als Ziel entscheiden.
Emily startete wie ihr geheissen, sie erhob sich in die Lüfte und verharrt auch etwas in dieser Position, um ihre Gedanken zu stimulieren und Ränkeschmied zu benutzen.
Danach produzierte sie jedoch keine Blätter, sondern ihr Schnabel leuchtete Weiss auf und Yoshi erkannte direkt, dass sie gedachte, die Schnabelattacke zu vollführen.
Es war ihm jedoch auch bewusst, dass er Bauz' Konzentration mit Schimpfen jetzt nur stören und noch mehr Schaden anrichten würde. Danach tadeln würde er den Piepmatz aber definitiv.
Sie ignorierte auch seine andere Anweisung und stürmte auf das andersfarbene Bauz zu.
Yoshi, wandte sich kurz an Jim: Sorry. Mach was draus. Im Grunde war das nicht einmal so unvorhersehbar, dass ihn sein eigenes Pokémon verraten würde. Immerhin war sie frisch gefangen und zeigte sich auch bisher nicht sehr kooperativ.

__________________________


Yoshi
Yoshi
Blumenverkäufer
Top Vier

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 261Route 2 - Seite 2 198 Route 2 - Seite 2 633Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_799Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_722 Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_506_SW

Event:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_782

Schwarze Stadt:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_359m1Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_491_DPPT Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_442_DPPT Route 2 - Seite 2 Aefeffccpuqc1

Punkte : 80
Multiaccounts : Arima, Kai, Hanspeter, Zarya und Zeno

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Jim Helconam Mo Jun 24, 2019 5:00 pm

Ich muss bei der Aussage etwas grinsen, da es etwa so klingt, als hätte er wenigstens schon mal davon gehört, dass es den Pflanzentypen gibt. Ich sollte das vielleicht aber nicht ausgesprochen machen, da es vielleicht kein Witz sein könnte. "Das wird reichen.", antworte ich zuversichtlich und es scheint wirklich, als würde er sich schon Gedanken machen.

Schon gleich, als er Kampf begonnen hatte, sind wir schon beim ersten Problem, welches er mir nochmal klar macht, bevor wir den Keuzkampf wirklich in Frage nehmen: Onix.
Ich kenne mich mit Onix nicht sonderlich gut aus, aber ich weiß, dass Schockwelle ihm keinen Schaden machen wird. Das würde eher beiden Bauzes weh tun.
Das bringt mich etwas zum Grübeln. Ich realsisere grade, dass ich nur zwei Angriffsattacken habe, von denen eine ich nicht einsetzen kann und die andere keinen nennenswerten Schaden verrichtet und eher defensiv eingesetzt werden könnte.
Ich habe eine Attacke, um meine Spezial-Verteidigung zu stärken und eine, um die Verteidigung des Gegners zu senken. Aber warte kurz...
Rutenschlag senkt meines Wissens dei Verteidigung beider Pokémon von uns gegenüber... Das könnte nützlich werden.
Ich werde von einem Ruf meines Kampfkumpels aus meinen Gedanken gerissen, als er nach einem Tausch fragt und eine unfreundliche Antwort bekommt.
Das bringt mich schon wieder zurück ins Grübeln. "Eigentlich sind doch alle Kampfregeln am Anfang des Kampfes entschieden und solche Angelegenehiten macht doch, soweit ich gelernt habe, immer der Schiri...", murmle ich vor mich hin und realisiere, dass wir keinen Schiedsrichter haben.
Er packt mich wieder mit einer Aufforderung, den Kampf starten zu lassen, aus meinen Gedanken und gibt seinem Bauz das erste Kommando.
Doch ich muss mich zuerst mit Richard verständigen, sonst könnte der Kampf schnell vorbei sein. Ich brauche das Bauz von ihm, um gegen das Onix eine Chance zu haben, nur gegen das andere Bauz kann ich keine Attacke einsetzen, außer Ruckzuckhieb!
Das muss ihm klar sein!
"Richard, es ist wichtig, dass du dich mit deinen Elektroattacken zügeln musst!
Du kämpfst mit dem Grünen Piepmatz da zusammen und der Steinklotz da ist immun gegen deine Elektronik, okay?"
, versuche ich ihm das alles klar zu machen. Aber mit seiner wilden Natur kann ich nicht erwarten, dass er still steht, aber vielleicht kann ich das auch ausnutzen.
Währenddessen sortiert das grüne Bauz in der Luft seine Gedanken.
Doch anstelle eine spezielle Attacke einzusetzen, hat es vor, Schnabel gegen das blaue Bauz einzusetzen. Ich reagiere schnell, nachdem mich der Schwarzhaarige mich gebeten hat, etwas draus zu machen. "Okay, Richard, schnell, Rutenschlag!", rufe ich meinem Elezeba zu, um die Effektivität seiner physichen Attacken zu stärken. Auch meinem Ruckzuckhieb, aber das zählt eigentlich kaum.
Richard, kühlköpfig wie es scheint, beobachtet das Bauz und so albern es auch aussieht, setzt er Rutenschlag ein, kurz bevor das Bauz sein Ziel gefunden hat.
Leider habe ich nicht beobachtet, was eventuelle Gegenangriffe sind, weshalb ich Richard sofort mit Ruckzuckhieb wieder abstand nehmen lasse.
Ich schaue kurz zu meinem Kampfpartner: "Da ich sowieso keine Attacken effektiv einsetzen kann, werden wir etwas als Unterstützer fungieren. Es ist unmöglich für Mich, nur mit Ruckzuckhieb auf Dauer Schaden zu machen.", mache ich ihn jetzt auch mit meinem Plan vertraut. Ich kann die Verteidiung senken und meine spezielle Verteidigung erhöhen. Als auch, von dem Fangversuch weiß ich, dass Richard keine Attacke so leicht auf sich landen lässt, von daher kann ich ihn etwas den Gegner aus dem Gleichgewicht bringen, aber aufpassen, nicht in die Reichweite des Onix zu kommen. Es sieht so aus, als könne es schnell und fest zugreifen, wenn es einen umwickelt hat.
Jim Helcon
Jim Helcon
Trainer

Pokémon-Team : Serpifeu "Angus" ; Elezeba
Trainerpass

Punkte : 1995

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Yoshiam Do Jun 27, 2019 11:28 am

Inplay #85
route 2
mit jim

Jim erschien sehr zuversichtlich, was Yoshis-Pflanzenpokémonwissen betraf. Da war Yoshi dann doch froh, dass er ihn nicht allzu sehr entmutigte. Es schien ganz so, als hätte sein Nachtrag eben gefruchtet. Zumindest deutete er Jims Grinsen und dessen Worte auch auf diese Weise.

Dann ging es schliesslich ans Eingemachte und den Kampf selber. Yoshis Einwechselversuch schlug leider ins Leere, was aber wiederum Jim zum Nachdenken anregte. Etwas verdutzt musste Yoshi ihn dann doch mustern, so sah es ganz danach aus, als wäre er bereits ziemlich gut über offizielle Kämpfe informiert. Wobei er eventuell nicht seine Schiedsrichterin kennen lernen wollte.
Nicht jeder kann sich einen Schiri leisten., nahm er die anderen dann schliesslich in Schutz und versuchte dann Jim wieder auf den Kampf selber zu fokussieren, indem er ihm sagte, dass sie loslegen würden. Im Grunde aber gab er Jim in Gedanken Recht, solche Sachen sollte man eigentlich vor dem Kampf entscheiden. Für seinen Geschmack und vor allem, da dies ja eine Vorbereitung zu echten Arenakämpfen darstellen sollte, ging die Anmeldung und all ihre Komponenten dafür viel zu schnell. Da hoffte er, dass Neulinge hier dann eventuell wenigstens im Kampf selber etwas zu Arenakämpfen lernen würden.

Schliesslich legte er mit Emily auch sogleich los und gab ihr ihre ersten Anweisungen. Jim unterdessen instruierte sein frisch gefangenes Pokémon etwas über den Kampf. Meist hatte man in Kämpfen nicht wirklich Zeit dafür, aber angesichts der Tatsache, dass Richard frisch gefangen war, war das keine blöde Idee. Emily hatte ohnehin die gesamte Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Also konnte es nicht schaden, Richard weiszumachen, dass seine Elektroattacken hier nur wenig Wirkung zeigen würden.

Die anderen beiden Trainer befehligten jeweils Steinwurf und das gegnerische Bauz sollte sich sogar mit einer Laubklinge wehren, was Yoshi doch etwas beeindruckt die Augenbrauen hochziehen liess. Sah wohl danach aus, als wäre das grüne Bauz deutlich erfahrener als das Seine.

Als Yoshi Jim darum bat, etwas daraus zu machen, hatte der Junge tatsächlich eine gute Idee und irritierte das gegnerische Bauz mit einem Rutenschlag.
Das verschaffte Emily aber auch bei dem nicht weniger abgelenkten Onix einen Zeitvorteil, das zunächst das Elezeba anstarrte, anstatt seine Attacke direkt auszuführen.
In Yoshis Augen war der Rutenschlag erstaunlich effektiv, wahrscheinlich nutzten wohl wenige Neutrainer gegen diese "Leiter" eine solche Attacke und die Pokémon waren nicht darauf trainiert.
Jedenfalls war Emilys Schnabel deswegen ein voller Volltreffer, sodass das gegnerische Bauz auch einige Sekunden benötigte, ehe es sich aufrappeln konnte. Ihr hingegen blieb genug Zeit, sich wie Richard noch etwas von dem Onix zu entfernen und dem Steinwurf auszuweichen.
Ganz anders sah es aber bei dem gegnerischen Bauz aus, das unter der Attacke des eigenen Partners begraben wurde, weil dieser so spät reagierte.
Der Bauz-Trainer begann sogleich auch mit dem Kollegen und dessen Pokémon zu schimpfen, ehe er sich auch an sein eigenes Pokémon wandte: "Du nutzloses Stück! Erzähl' mir nicht, du seist langsamer als dieses Bauz!"
Das nun schwer angeschlagene gegnerische Bauz liess den Kopf hängen und rappelte sich nur noch mühsam auf.

Yoshi, der Gelegenheitsschelm, nutzte diese Chance aber, um die Moral noch deutlicher zu ihren Gunsten zu wenden.
Sehr gut gemacht, Emily!, lobte er sein eigentlich ungehorsames Bauz, das sich sogleich stolz aufplusterte und die Gegner nur noch mehr fluchen liess. Wenn man den Schwarzhaarigen fragte, war dieses Verhalten reichlich unprofessionell. Aber er hatte sich den gegnerischen Trainer schon immer auch als Komponente zu Nutze gemacht, alte Gewohnheiten legte man wohl nicht so schnell ab.

Unterdessen offenbarte ihm Jim seinen Plan, dass er eher als Unterstützer aktiv sein würde, weil er keine Attacken effektiv einsetzen konnte.
Du benutzt echt oft deinen Kopf in Kämpfen. Damit hast du diesen Gegnern schon etwas voraus, kommentierte Yoshi und lächelte dabei.
Blattwerk profitiert von Rutenschlag ebenfalls, aber das scheint ihnen nicht bewusst zu sein., informierte er Jim mit bewusst leise gehaltener Stimme, damit die aufgewühlten Gegner das nicht unbedingt mitbekommen würden.
Mehr wollte er sich aber nicht einmischen. Er war gespannt, zu sehen, was Jim aus dem Rest von Elezebas Arsenal machen würde. Seine Erwartungen waren seit dem gut getimten Rutenschlag da ziemlich gestiegen.

Die Gegner liessen den beiden aber dann doch nicht mehr allzu viel Tratschzeit, so zeigten sie zumindest, dass ihre Pokémon starke Attacken beherrschten, indem sie dem Bauz Synthese und dem Onix Erdbeben befehligten.
Das Onix machte sich auch gleich daran, die Druckwellen auszusenden, während das gegnerische Bauz in Ruhe seine Energie mit Ruheort sammeln sollte. Damit würde es seinen Flugtypen und komplette Resistenz gegen den Bodentypen verlieren. Klar, das war immer noch nicht sonderlich effektiv, aber bei einer starken Attacke wie Erdbeben konnte man trotzdem darauf verzichten, getroffen zu werden.
Yoshi fragte sich langsam, wo hier der Lerneffekt für Jim sein sollte. Das Training hier war wirklich ominös. So viele Fehler, die sich Neulinge hier abgucken konnten!

Emily wollte auf das gegnerische Bauz zustürmen - wahrscheinlich erkannte sie die Attacke und wollte verhindern, dass es sich erholte - aber Yoshi würde ihre Hilfe anderweitig benötigen. Fragte sich nur, wie er den Vogel von seiner Idee überzeugen konnte.
Sehr dumm, Emily!, schimpfte er sie dann doch. Die Beleidigung schien gefruchtet zu haben, da sie innehielt und sich wieder wütend aufplusterte und auf "Bauz, Bauz, Bauz!" mit den Beschwerden losging. Dieses Pokémon war wohl noch eine ziemliche Baustelle...
Stell dich vor Elezeba., sprach er nun mit ruhiger Stimme zu ihr, jedoch mit eindringlichem Blick. Irgendwie hatte dieser plötzliche Ernst dann doch eine einschüchternde Wirkung, weswegen das Bauz sich nun seitwärts vor Elezeba bewegte. Damit konnte sie eventuell die anfängliche Druckwelle abfangen, aber wenn Jim Elezeba nicht flink reagieren liess, wäre das trotzdem fatal für das Elektropokémon, da das eigentliche Erdbeben eine mächtige Attacke war.
Trotzdem entschloss sich der Schwarzhaarige abermals dazu, sich da nicht allzu sehr einzumischen. Zumindest er selber lernte durch solche Erfahrungen die Kraft von Attacken kennen.
Dieser Gegner war eventuell nicht besonders clever, nutzte aber doch bereits fortgeschrittenere Attacken. Yoshi konnte sich da schon vorstellen, wie sie Kämpfe für sich entschieden. Trotzdem hätte er es lieber gehabt, wenn Jims Elezeba wie geplant sich mehr um das gegnerische Bauz hätte kümmern können. Bei Onix hatten sie wirklich nur Emily, die überhaupt was anrichten konnte.

__________________________


Yoshi
Yoshi
Blumenverkäufer
Top Vier

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 261Route 2 - Seite 2 198 Route 2 - Seite 2 633Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_799Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_722 Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_506_SW

Event:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_782

Schwarze Stadt:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_359m1Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_491_DPPT Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_442_DPPT Route 2 - Seite 2 Aefeffccpuqc1

Punkte : 80
Multiaccounts : Arima, Kai, Hanspeter, Zarya und Zeno

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Jim Helconam Do Jul 04, 2019 8:26 pm

"Na ja, ich schätze, die Arena macht die Regeln.", antworte ich auf seinen Kommentar, dass sich nicht jeder einen Schidsrichter leisten kann. "Egal, ob die nun einen Schiri haben, oder nicht. Ich mein, offiziell ist der Kampf ja auch nicht." Damit wende ich mich wieder zum Kampffeld. "Aber jetzt zum Kampf. Wir sind ja nicht zum Quatschen hier!", sage ich entschlossen.

Die Attacke Rutenschlag hatte ihren vollen Erfolg ausgetragen, sodass die Attacken des Gegers verspätet kamen und danch noch daneben gingen, da wir sofort abstand nehmen konnten beziehungsweise die Attacken einfach daneben gingen.

Als ich in Ewigenau zur Schule ging, ging ich oft in die Hiesige Arena und sah dabei sehr genau bei den Kämpfen zu, die dort von statten gingen.
Ich mochte den Arenaleiter. Er verlor zwar sehr häufig, aber seine Kämpfe waren der Hammer! Er wusste, wie er sein Pokémon zu dirigieren hat und wie er sich in welcher Situation zu verhalten hat. Er und seine Pokémon verstanden sich super gut und die Kämpfe waren eine reinste Inspiration. Trotzdem waren es nur Arenakämpfe, in denen der Leiter nur gegen Trainer gewann, die unwürdig, oder nicht reif genug waren, diese Arena zu meistern.
Das waren meine Erfahrungen, die ich von einer Arena bekommen habe. Und jetzt sehe ich mir sowas an. Die einzige Verteidigung ist, dass das hier keine echte Arena mit wasch echten Arenaleitern ist, aber das Verhalten der Gegenüber, als auch ihre Absprachen und Timings waren meinen Erwartungen alles andere als erfüllt. Der eine beschwerte sich bei seinem Partner, welcher eine Attacke einsetzte, bei welcher er seinen Partner mehr verletzte, als uns.
Selbst, wenn es nur zur Übung einer echten Arena gilt, sehe ich kein Lehrpotential bei den Leuten.
Es sei denn, das ganze ist nur eine Probe, mit welcher sie uns siegessicher machen wollen! In dem Fall muss ich aufpassen und ihre Taktik beobachten.
Mein Partner zumindest, nutzt diesen kleinen Streit und die Kritik sofort charmlos aus, indem er sein eigenes Pokémon hörbar für das des Gegners sofort lobt, während der Gegner mit Geschimpfe leer ausgeht.

Bauz scheinen eine Art für sich zu sein, in der es wenig Unterschiede gibt.
Sobald das eine gelobt worden ist, regt sich das andere sofort auf und flucht herum. Aber wenn der Streit doch nur Fake war, müsste das gegnerische Bauz nicht noch vollkommene Beherschung haben? Ich schätze, die hatten noch nicht viele Kämpfe.

Mit dem Loben nicht genug, richtet er sich auch noch an mich, und meint, dass Denken dem Gegner immer einen Schritt vorraus ist. "Ich habe noch nicht so oft gekämpft, also recht seriös. Und vor allem, wenn es Richards erster Kampf ist, möchte ich möglichst nichts falsch machen.", erkläre ich ihm, während ich wieder auf das Kampffeld schaue.
Als er mir noch den Tipp gibt, dass die Gegner eventuell nicht mit der Attacke Blattwerk vertraut sind, erkläre ich ihn noch meine Gedanken: "Also ich hege ja das Gefühl, dass die nur irgendwie warten, dass wir uns siegessicher fühlen, um uns dann mit irgendetwa schnell außer Bahn zu werfen." Ich schaue kurz zu ihm. "Wir sollten aufpassen und unsere Flanken im Auge behalten.", schlage ich ihm vor, wobei ich mit "Flanken" rein das Kampfgeschehen meine und über Ecken denken sollten, wenn der Gegner einen Zug macht und überlegen sollten, ob wir durch irgendeinen Zug, den sie uns scheinbar auf dem Präsentierteller anbieten, irgendwo einen Harken hat.

Mit der Attacke Erdbeben musste ich leider rechnen. Jedenfalls mit sowas in der Art, als ich gesehen habe, dass Onix ein Boden-Pokémon ist. Emily müsste ihn nur etwas mit Pflanzen-Attacken zusetzen und das Problem wäre gelöst. Blöd nur, dass der Gestins-Typ gegen sie effektiv ist und der Boden-Typ gegen mich.
Jedenfalls hätte ich nicht damit gerechnet, dass gleich eine solch starke Attacke wie Erdbeben kommen würde. Das bedarf erst wieder einer neuen Gegentatkik, die ich irgendwo her ziehen muss, sonst bekommt Richard nur unnötig Schaden. Großen Schaden! Ich glaube, defensiv ist er nicht, aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit und Agilität. Nur, wie kann man am Besten einer Boden-Attacke entkommen? Da kann er noch so schnell laufen, letzendlich haftet er am Boden und ich weiß nicht, ob er selbst damit umgehen kann. Auf der Route 1 laufen jetzt meiner Erfahrung nicht die Pokémon mit Erdbeben herum!
Doch da lenkt mich etwas ab:
Emely hat das Kommando bekommen und stellt sich vor Richard.
Was mich zwei mal verwirrt:
1) Warum gehorcht es?
2) Was soll das?
Es ist klar, dass Boden-Attacken Flugpokémon nichts anhaben können, aber es ist nicht so, als könnten sie ein anderes Pokémon vor ihnen beschützen. Wäre das jetzt ein Washaquil wäre es natürlich etwas vollkommen anderes, weil Richard bestimmt drauf springen könnte, aber das ist nur ein kleines Bauz, welches schon allein unter seinem Gewicht nachgeben würde... Aber irgendwas versuchen ist besser, als gar nichts zu versuchen. Ich habe auch keine Zeit, dem Trainer des Bauz´ irgendwas zu fragen, jetzt muss ein Kommando kommen! Und ich habe auch keine Zeit, noch groß zu planen!
"Okay, Spring!", rufe ich und Richard bleibt stehen. Der Boden fängt an, zu wackeln und die Steine in Platten zu brechen, welche keine Gelegenheit mehr zum Gleichgewicht lassen. Richard springt im letztem Moment hoch, bevor ihn eine Platte erwischt hätte, landet auf einer anderen und sieht sich schnell nach der nächsten Alternative um.
Ich wünschte, als sein Trainer könnte ich irgendwie eingreifen, aber mehr als Kommandos geben kann ich nicht und würden Richard jetzt sowieso nur noch ablenken.
Auch, wenn sich mein Pokémon gut schlägt, gelingt es ihm jedoch nicht vollkommen, dem Erdbeben durch schnelle Bewegungen auszuweichen. "Ruckzuckhieb!", rufe ich letzendlich. "Direkt auf das Onix! Beeil dich!" Auch, wenn es verrückt kling, aber zum Gewissen Teil denke ich mir schon etwas dabei. Onix ist ein Gesteins-Typ und könnte eventuell sich selbst mit dem Erdbeben treffen? Ich weiß nicht genau, wie Erdbeben für dne Anwender funktioniert, oder ob der Anwender es lenken kann.
Leider wird Richard grade auf dem Landen einer Platte von ihr weggedrückt, gegen eine andere geschleudert und vor dem anderem Bauz zu Fall gebracht. "Richard, Ladevorgang!", rufe ich verzweifelt. Ich weiß, dass er nicht mehr rechtzeitig aufstehen kann, um der Attacke auszuweichen, aber Ladevorgang sollte seine Spezielle Verteidigung erhöhen. Wenn es denn noch rechtzeitig kommt.
Was jedenfalls klar ist, ist, dass Richard und Bauz von dem Erdbeben getroffen werden.
Jim Helcon
Jim Helcon
Trainer

Pokémon-Team : Serpifeu "Angus" ; Elezeba
Trainerpass

Punkte : 1995

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Yoshiam Mo Jul 22, 2019 6:31 pm

Inplay #86
route 2
mit jim

Jim schien sich wohl dem Schicksal der unausgesprochenen Regeln hier zu fügen. Zumindest war das Yoshis Interpretation von Jims Aussage, dass die Arena die Regeln machen würde, ungeachtet dessen, ob sie einen Schiri hatten oder nicht. Immerhin war es auch kein offizieller Kampf.
Wahrscheinlich besser so. Das gilt jedenfalls dann, wenn der Schiedsrichter so kompetent wie die Seine war: gar nicht. Aber gut, wenn Jim seinen Weg wirklich fortsetzen würde, könnte er Rachel dann auch kennen lernen.
Schliesslich war es Jim selber, der sich eher auf den Kampf wieder konzentrierte. So wollte Yoshi das ihm zuliebe auch tun, zumal er selber das Ganze hier mit nicht einmal einem kleinen bisschen Nervenkitzel entgegensah. Immerhin wählte er ein frischgefangenes, störrisches Bauz, was konnte da wohl schief gehen?

Jim erwiderte ihm auf sein Kompliment, dass er hier möglichst keine Fehler machen wollte, weil es Richards erster Kampf war.
Ziemlich hoch gestecktes Ziel, kommentierte er schmunzelnd. Zumindest kannte er niemanden, der wirklich noch nie Fehler gemacht hatte. Vielleicht verschieden gravierend, aber gerade nur durch Fehler lernte man eigentlich sich zu verbessern. Ohne Fehler gäbe es ja kaum Verbesserungsbedarf mehr.

Als er Jim den Hinweis zu Blattwerk gab, vermutete dieser hingegen eine Finte der Gegner. Ganz schön vorsichtig von ihm, fand der Schwarzhaarige. Aber er hatte Recht, die Möglichkeit bestand, weswegen es zumindest nicht schaden konnte, sich nicht zu siegessicher zu fühlen.
Yoshi nickte ihm zu, auch wenn ihm das eigentliche Resultat egal war.
Viel eher schrieb er sich jedoch Jims Vorsicht hinter die Ohren, da eigentlich er selber auch nur zu gerne solche Situationen generierte. Es sah wohl so aus, als könnte er sich da eventuell eines Tages doch auf einen interessanten Kampf wappnen.

Der Kampf nahm jedenfalls weiterhin seinen Lauf und Yoshis unbeholfene Strategie schenkte dem Elezeba wohl nur wenig Zeit. Jim erkannte jedoch richtig, dass sie in Deckung gehen mussten und liess sein Pokémon hochspringen.
Etwas irritiert betrachtete Yoshi jedoch schliesslich das Geschehen, als Jim seinem Elezeba Ruckzuckhieb auf das Onix befahl. Er hatte keine Ahnung, was genau Jim damit bezwecken wollte - irgendwie folgten sie immer noch nicht dem Kreuzkampfplan - und es schien auch ordentlich schief zu gehen, als das Elezeba ungelenk zu Fall gebracht wurde.
Zumindest schien Jim es mit Ladevorgang vor mehr Schaden schützen zu wollen, auch wenn Yoshi sich ziemlich sicher war, dass die Erdbeben-Attacke fatal war.
Yoshi hingegen nutzte zumindest die verminderte Aufmerksamkeit auf seinem Bauz und gab ihm den nächsten Befehl: Blattwerk auf Onix!
Zumindest waren nun wohl Siegeshoffnungen bei seinem eigenen Pokémon vorhanden, da es ihm auch dieses Mal zu gehorchen schien. Oder lag es an der Beleidigung? Er musste da jedenfalls noch etwas hinter die Bücher.
So erzeugte Emily einen Wirbel von spitzen Blättern, die sie in Richtung Onix zu schleudern wusste. Es würde für Yoshi jedoch wohl noch lange ein Rätsel bleiben, warum diese Attacke unter den physischen kategorisiert war.
Der Onix-Trainer wirkte jedenfalls ziemlich aufgewühlt, so war er kein Fan davon, sein Pokémon davon treffen zu lassen, weswegen er der grossen und schweren Schlange auch sogleich befahl, gefälligst ihren Hintern zur Seite zu bewegen. Ein fragwürdiges Kommando von der Aufmache her, aber Yoshi hatte Verständnis, dass er sein Onix keine Pflanzenattacken kosten lassen wollte, selbst wenn sie physischer Natur waren.

__________________________


Yoshi
Yoshi
Blumenverkäufer
Top Vier

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 261Route 2 - Seite 2 198 Route 2 - Seite 2 633Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_799Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_722 Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_506_SW

Event:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_782

Schwarze Stadt:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_359m1Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_491_DPPT Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_442_DPPT Route 2 - Seite 2 Aefeffccpuqc1

Punkte : 80
Multiaccounts : Arima, Kai, Hanspeter, Zarya und Zeno

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Jim Helconam Di Jul 30, 2019 3:50 pm

"Ich weiß", antworte ich auf seinen Kommentar, dass dies ein sehr hoch gestrecktes Ziel sei. "Man könnte auch sagen, ich will Richard nicht enttäuschen und bei seiner Wahl als Trainer nicht überdenken lassen.", füge ich dann noch hinzu, um ihm etwas mehr Klarheit zu verschaffen, was ich wirklich damit meine, wobei ich damit wohl auch wieder zu weit gegangen bin. Wahrscheinlich überdramatisiere ich grade etwas und ziehe zu schnelle Schlüsse über gestellte Erwartungen meines neuen Pokémon.
Dadurch setze ich auch hohe Erwartungen an mich, die ich, meines Erachtens nur wenig erfülle, wenn ich meine Bereitschaft und Kommandos im Kampf rückblickend betrachte.
Mich aber auch auf einen Kampf konzentrieren und gleichzeitig mich unterhalten ist auch ein sehr hoch gestrecktes Ziel.

Auf meine Warnung reagiert der Junge eher weniger. Entweder hat er alles verstanden und stimmt mir schweigend zu, oder er blickt grade etwas verdutzt aus der Wäsche und weiß gar nicht, was ich ihm überhaupt sagen will. Ich hoffe, ich habe ihn jetzt nicht aus dem Gleichgewicht gebracht.

Während meiner Navigation, oder eher Richards Reaktionen, blieb er ebenfalls ruhig und schaute zu und gab keinerlei Befehle zu seinem Bauz, welches die ganze Zeit über friedlich, vom Erdbeben verschohnt, vor uns herflog.
Jedoch nutzte er gleich die fehlende Aufmerksamkeit auf Bauz und zum Glück nicht VON Bauz, um einen direkten Gegenangriff zu starten und setzt Blattwerk ein.
Da Onix laut Pokédex die Typen Gestein und Boden teilt, müsste diese Pflanzen-Attacke durchaus Schaden gemacht haben. Vielleicht verfallen die Trainer wieder in Panik oder dergleichen? Wäre ja hoffnungsvoll. Pokémon können ohne die Navigation ihres Trainers nicht richtig effektiv im Kampf kämpfen, oder weise Situationen einschätzen und unsere Gegner scheinen ja ohnehin keine sonderlich gute Chemie zu haben, wenn mal etwas nicht klappt, wie sie es sich ihnen vorstellen.
Das wäre bei unerfahrenen Doppelkampftrainern ja vielleicht auch eine Strategie, einen Kampf zu gewinnen? Na ja, jedenfalls zu meinen Problemen: Ich schaue auf das Wohlbefinden meines Pokémon.

Ich würde am allerliebsten gleich dieses Onix vom Fenster haben. Komplett.
Richard sieht sehr am Ende aus und ich glaube nicht, dass er noch viel tun kann.
Wie Angus, scheint er schnell, flink und stark zu sein. Seine Schwäche liegt wohl in der Verteidigung, ich sollte also auch vielleicht im Laufe der Zeit ein defensives Pokémon fangen.
Nur leider kann ich seine Geschwindigkeit nicht ausnutzen, um die Verteidigung zu überbrücken. Besonders im Bezug auf so starke Attacken wie Erdbeben.

Also, was mache ich jetzt mit ihm? Soll ich ihn zurück schicken und die Konzentration auf das Bauz lassen, dessen Aufmerksamkeit und Bereitschaft noch fraglich ist und das die einzige hier ist, der effektiv etwas gegen das Onix ausrichten kann? Aber ich kann Richard nicht zumuten, noch weiter den Lockvogel zu speieln. Aber was soll ich sonst tun?
Vielleicht wäre ein Heiltrank jetzt das Richtige. Oder bringe ich dadurch wohl noch meine Gegner auf die selbe Idee?
Egal, diesmal geht das Wohl meines Pokémon vor.
Deshalb rufe ich mein Pokémon zu mir zurück."Tut mir leid, Richard braucht kurz eine Pause und ich werde versuchen, kurz ein Heilitem einzusetzen, wenn du sie so lange ablenken kannst?", frage ich ihn eher bittend, während mein Pokémon langsam zu uns trottet.

Ich frage mich, was ich für ein Glück habe, ein Pokémon wie Richard gefangen zu haben, welches auf mich hört, und warum es nicht, wie Bauz, manchmal stur ist.
Jim Helcon
Jim Helcon
Trainer

Pokémon-Team : Serpifeu "Angus" ; Elezeba
Trainerpass

Punkte : 1995

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Yoshiam Fr Aug 16, 2019 4:17 pm

Inplay #87
route 2
mit jim

Jim führte schliesslich noch etwas weiter aus, weswegen er sich eben bei Richards ersten Kampf Mühe geben wollte.
Setz' dich aber deswegen nicht zu viel unter Druck. Er hatte gut reden! So rücksichtsvoll wie Jim gegenüber seinen Pokémon war er selber eigentlich nie. Das lag aber eventuell auch daran, dass gerade sein Absol ebenfalls nicht gerade die Rücksicht in Pokémon gewesen war. Yoshi beschloss jedenfalls, das und vor allem die Entwicklung von Richard zu beobachten, sodass er für sich selbst ein Urteil fällen konnte, ob er das eventuell ebenfalls tun sollte.

Schliesslich geriet Richard durch Erdbeben ziemlich in Bedrängnis, was aber zumindest Emily einen kleinen Puffer verschaffte, sodass sie Blattwerk zum besten geben konnte.
Das Onix versuchte wie von seinem Trainer geheissen "seinen Hintern wegzubewegen", war aber definitiv zu langsam, um der vollen Attacke auszuweichen, weswegen es schmerzerfüllt aufschrie.
"Du Vollpfosten!", wurde das Pokémon auch sogleich von seinem Trainer beschimpft an der Stelle, wo tröstende oder ermunternde Worte Platz gehabt hätten.

Es war jedoch Jim, der Yoshis Aufmerksamkeit einnahm und ihn darum bat, das Ablenkungsmanöver zu spielen. Das war aber ziemlich viel verlangt, wo er doch selbst sah, wie gut Yoshi Emily nicht im Griff hatte und er ihm doch deutlich gemacht hatte, dass er Pflanzenpokémon nicht wirklich kannte. Eventuell war das jetzt so ein Moment, wo ihm sein Pokémon mehr vertrauen würde, wäre er rücksichtsvoller mit ihm umgegangen. Wissen konnte man es aber wohl schlussendlich nie.
Ich versuche mal., klang er wenig optimistisch. Mit nicht-trainierten Pokémon zu kämpfen war aber auch eine Qual.

Emily fühlte sich zumindest ziemlich gut darüber, dass ihr diese superstarke Attacke von der doofen Schlange nichts ausmachte und sie auch noch so schön schreien liess. Es war ein erwartungsvoller Blick Richtung Yoshi, als würde sie nur auf die nächste Anweisung warten, die es diesem Gegner noch heftiger zeigen würde.
Emily! Der Blick des Bauz wurde noch entschlossener, die Gegner befahlen unterdessen abermals Laubklinge und Steinwurf für das Onix.
Volle Konzentration und dann Fauna-Statue - die stärkste Pflanzenattacke - auf beiden Stellen, wo die Gegner sind.
Er sprach dieses Kommando mit einer solchen Selbstverständlichkeit aus, dass Emily sich direkt schon in eine besonders entschlossen wirkende Position brachte, ehe sie realisierte, dass sie absolut keinen Plan davon hatte, was ihr Trainer da gerade wollte.
Dieser Moment, in dem sie unbewusst mitspielte, war jedoch genug, um die Gegner vollkommen aus dem Konzept zu bringen, ihre Pokémon, die gerade ihre Attacken vorbereiteten diese abbrechen liessen und ein weiteres Ausweichkommando zum Besten gaben. Es war also, wie Yoshi gedacht hatte und diese Fremden beurteilten Attacken wahrscheinlich nur darüber, wie stark diese in der Theorie waren. Deswegen beherrschten ihre offensichtlich unerfahrenen Pokémon bereits derart starke Attacken, was im kompletten Kontrast zum Rest ihrer Darbietung stand.
Jetzt Schnabel auf Bauz!, befehligte er Emily weiter, die immer noch verdutzt an Ort und Stelle verblieben war.
Schnabel!, gab er noch einmal mit etwas Nachdruck bekannt, weil sein Pokémon von der ganzen Sache wohl auch etwas abgelenkt war und erst beim zweiten Mal reagierte.
Emily machte sich aber schliesslich daran, ihr Schnabel leuchtete weiss auf, ehe sie sich damit auf das andersfarbene Bauz stürzte, das keinen Respekt gegenüber der Attacke zu haben schien und diesen Angriff auffangen wollte. Es wurde jedoch für es überraschend harsch davon getroffen und zurückgeschleudert, wo es auch erst einmal liegen blieb, sein Trainer fluchend über ihm mitsamt Beschimpfungen, wie nutzlos es doch war.
Der andere Trainer hingegen bewies zumindest dieses Mal mehr Gegenwehr und während Emily sich nur noch auf das andere Bauz getunnelblickt hatte, hatte sein Onix Emily zu fassen gekriegt und umwickelt. Dabei schien es besonders stark zu pressen, als würde es sich für die Schmerzen davor rächen wollen.
Yoshi hatte das Kommando dazu mitbekommen, aber zum Einen nichts gesagt, damit sein Bauz nächstes Mal besser Distanzen und Gegner abschätzen konnte und zum anderen sollte er ja für Jim ablenken. Er müsste hier gestehen, dass ihm ansonsten gerade keine Möglichkeit einfiel, wie er eben beide gegnerische Pokémon genug ablenken konnte. Vor allem eben mit Nichtunlichtattacken und mit einem Pokémon, das nicht darauf spezialisiert war.

__________________________


Yoshi
Yoshi
Blumenverkäufer
Top Vier

Pokémon-Team :
Route 2 - Seite 2 261Route 2 - Seite 2 198 Route 2 - Seite 2 633Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_799Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_722 Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_506_SW

Event:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_782

Schwarze Stadt:
Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_359m1Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_491_DPPT Route 2 - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_442_DPPT Route 2 - Seite 2 Aefeffccpuqc1

Punkte : 80
Multiaccounts : Arima, Kai, Hanspeter, Zarya und Zeno

Nach oben Nach unten




Route 2 - Seite 2 Empty Re: Route 2

Beitrag von Jim Helconam Do Aug 22, 2019 12:31 pm

Ich schaue meinen Partner kurz an und denke kurz über seine Worte. Sich nicht deswegen zu viel unter Druck zu setzen..., hat er gesagt. Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht ganz, was zu viel Druck ist. Ich fühle nicht, dass ich unter Druck bin. Ich wäre mehr unter Druck, würde ich mich nicht deswegen befassen. Ich hätte einfach nur das Gefühl, dass ich mein Pokémon alleine Kämpfen lasse, wenn ich nicht ganz an seiner Seite bin und er sich schon von Anfang an nicht auf mich verlassen kann. Schweigend wende ich mich wieder zum Kampf. "Heißt es nicht, ein Trainer zu sein, mit seinem Pokémon alles gemeinsam durch zu stehen?", frage ich ihn seriös. "Und ein starker Trainer sich durch seine Bande und Zutraulichkeit seiner Pokémon auszeichnet?", füge ich noch hinzu.
Das ist das, was ich früher in der Schule gelernt habe, als wir mal Trainer zu Besuch hatten, die entweder auf einer Reise waren, oder als festes Program der Schule Schülern das Leben mit Pokémon näher brachten. "Am wichtigsten ist, dass ihr gut mit eurem Pokémon zusammen arbeitet und es nie im Stich lässt. Schließlich werden eure Pokémon für euch kämpfen." Das Zitat ist so an mir hängen geblieben, deshalb bringen mich diese Worte etwas aus dem Konzept.
Wie kann man mit dem Druck leben, mit seinem Pokémon nicht ebenwürdig sein zu wollen?

Schließlich hat Bauz mit Blattwerk trotzdem noch getroffen, was den Trainer des Onix so verärgert, dass er ein großes Schimpfwort von sich lässt. Ich weiß jetzt nicht, ob er sein Pokémon oder sonst was meint. Wie soll denn ein Pokémon ausweichen, welches grade eine Attacke eingesetzt hat? Dieses Onix scheint auch nicht grade schnell zu sein, kennt der Typ etwa nicht die Schwächen seines Pokémon?

Ein Glück will sich mein Kampfpartner daran versuchen, mir etwas Zeit zu verschaffen. Ich nicke ihm zu."Danke.", dann rufe ich Richard mit einem Pfiff und einem Fingerwink zu mir zurück und schultere gleich meinen Rucksack ab, um einen Trank heraus zu kramen. Grade als Richard ankommt und ich ihn kurz kraule, schaue ich kruz auf´s Kampffeld, um mir einen Blick dafür zu bekommen, wie viel Zeit er mir wirklich einkaufen kann. Grade passiert nichts und es herrscht reinste Stille. Emely schaut, als müsste sie eine komplexe Matheformel aufsagen. Ob das eine Attacke ist? Die Gegner brechen ihre Attacken ab und schauen verwirrt, was passiert. Erstaunlich, wie gut er sein Bauz doch plötzlich im Griff hat.
Sofort hole ich meinen Trank heraus, welchen Richard erstmal beschnuppert.
"Noch nie einen Trank gesehen, was? Das sprüht man auf eine Wunde. Es kann etwas kribbeln, aber es wird dann gleich besser gehen. Wichtig ist, dass du dafür kurz still bleibst."
Ich behandle Richard das erste mal mit einem Trank, für ihn, wie auch für mich das erste mal. Noch nie habe ich eigenhändig ein Pokémon behandelt. Aber so schwer kann es ja nicht sein. Habe ja häufig genug dabei zugesehen, wie das funktioniert.
Ich merke, dass Richard das noch nie mitgemacht hat. Er ist sehr zögerlich und zuckt gerne mit der Hufe zurück und hätte mir sogar fast damit einmal ins Gesicht geschlagen.
Das ist wohl gewöhnungsbedürftig.

Als ich meine, fertig zu sein, blicke ich wieder auf und mache mir ein Bild vom Kampf.
Immerhin, als ich mich wieder erhebe, wendet sich auch Richard wieder zum Kampfgeschehen. Und das wesendlich gesünder als vorher. Hoffe ich.
Jedenfalls hat sich das Bauz in einer Wickel des Onix eingefangen.
Das der Gegner kann ich grade nicht sehen, aber den Beschimpfungen nach, hat es wieder etwas eingesteckt.
Ich... Soll ich mich jetzt zuerst um das Bauz oder um das Bauz kümmern? Gegen das Bauz kann ich Schockwelle einsetzen, allerdings würde es auch Bauz treffen, aber dann wäre Bauz auf jeden Fall kampfunfähig, aber dann habe ich noch das Problem mit Onix... Aber was kann ich schon gegen Onix anstellen? Alles, was Richard kann ist Ruckzuckhieb als Attacke und ich glaube nicht, dass sich das Onix darum kümmern würde!
Dembezüglich stecke ich jetzt in der Klemme und verliere Zeit!

Ich schaue mich um, ob ich mit dem Kampffeld noch etwas anstellen kann, finde aber keine wirkliche Möglichkeit, irgendwas sinnvoll einzusetzen. Überall haben sich im Boden Spalte gerissen, die Richard allerhöchstens behindern würden.
Und das ist jetzt wohl der erste Punkt, an dem ich das erste mal mit keinem kühlen Kopf durch kommen kann, weil es einfach aussichtslos erscheint.
Ich frage mich, wie stark die Gegner wohl wären, wenn sie ihre Pokémon wohl nicht immer beschimpfen würden.
"Am wichtigsten ist, dass ihr gut mit eurem Pokémon zusammen arbeitet und es nie im Stich lässt." Das gilt wohl auch für seine anderen Kampfpartner! Ich sammle wieder Entschlossenheit und schmunzle wieder sicher.
"Das Gute, wenn man in einer Aussichtslosen Situation ist, ist, dass man nichts zu verlieren hat.", erkläre ich meine nächste Attacke schon mal im Vorraus meinem Partner.
Ich schaue zu Richard und nicke ihm zutaurlich zu. "Dann zeig mal, was du kannst, Richard! Ruckzuckhieb gegen das Onix! Gib nicht auf, bis du Emely da raus geholt hast!", rufe ich auf das Kampffeld und Richard läuft sofort los und springt von Platte zu Platte auf das Onix zu.
Er fixiert die Stelle, an der es das Bauz gewickelt hat und etwas kommt mir bekannt vor.
Ich erninnere mich, dass ich schon mal Wickel von einem Schlangenpokémon gesehen habe und erkenne das selbe Muster wieder, aber viel wichtiger ist, dass es auch Richard erkennt.
Der Ort, an dem das Opfer eingewickelt wird hat immer einen gewissen Abstand zum Kopf des Anwenders. Das Ende des Pokémon, welches umwickelt.
Ich kenne jetzt nicht die Anatomie eines Onix, aber selbst von meiner kleinen Schlange, Angus tut es mehr weh, wenn es an seiner Schweifspitze getroffen wird, als irgendwo in der Mitte des Körpers. Also entweder bin ich bekloppt und reime mir da grade Dinge zusammen, die ich mir aus Verzweiflung einrede, oder es kann wirklich klappen.
Richard focussiert die Stelle, an der Emely unwickelt wird und setzt Ruckzuckhieb gegen die Stelle ein. Sobald er gelandet ist, dreht er sich um und springt erneut hoch. Hoffentlich kann das Onix nicht während des Wickels angreifen, oder das gegnerische Bauz macht einen heimlichen Angriff.
Jim Helcon
Jim Helcon
Trainer

Pokémon-Team : Serpifeu "Angus" ; Elezeba
Trainerpass

Punkte : 1995

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten