Die
neuesten Themen
» Wege und Stege von Abidaya
von Anthony
Heute um 3:05 pm

» Diebstähle im Supermarkt
von Hannah
Heute um 12:42 pm

» Blackout
von Lou
Heute um 12:25 pm

» Postpartnersuche
von Olivia
Heute um 12:07 pm

» Rangwünsche
von Aleia
Heute um 12:43 am

» Aleias Viso-Caster
von Aleia
Heute um 12:27 am

» Turm der Drachenstiege
von Michael
Gestern um 9:48 pm

» Hauptstraße
von Genevieve
Gestern um 7:25 pm

» Abwesenheitsliste
von Sayuri
Gestern um 12:52 pm

» Ori vs. Tallulah
von Ori
Gestern um 10:40 am

» Schwurhain
von Sydney
Gestern um 10:12 am

» Unerdachtes Erlebnis
von Raviel Alhambra
Di Nov 12, 2019 7:33 pm

» [Alle] Hausfrauenrache
von Sayuri
Di Nov 12, 2019 7:26 pm

» Museum 'La Lumière du Soleil'
von Raviel Alhambra
Di Nov 12, 2019 7:02 pm

» Café Biskuit
von Maria
Mo Nov 11, 2019 8:39 pm

» Übermut tut selten gut
von Cinja
Mo Nov 11, 2019 1:46 pm

» Herausforderung #001
von Tyler
Mo Nov 11, 2019 11:28 am

» Die Legendenhalle [Wettbewerbshalle]
von Levia
Mo Nov 11, 2019 12:25 am

» Küstenbereich
von Mana
So Nov 10, 2019 9:19 pm

» Windmühlen von Nevaio City
von Michael
So Nov 10, 2019 8:52 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 10.11.2019 | News vor Galar
Diese News berichtet über einen frei gewordenen Ultrabesuch-Posten und hauptsächlich QoL Änderungen.

✗ 14.10.2019 | Gemischte News
Diverse News zu unserer aufs Eis legen Farbe, Pokékleinanzeigen und der Reisen-Mechanik. Hier könnt ihr mehr darüber erfahren.

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!

Entwicklung C für 75 Punkte (bis 18.12.)

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam Fr Jun 29, 2018 11:37 am


Livia war von der Idee mit der Wasserquelle begeistert und das Ziel stand damit fest! Auf zur Wasserquelle! Astoria nickte begeistert und folgte der anderen Trainerin zu eben dieser Quelle. Unterwegs hielten sie weiterhin Ausschau nach dem gesuchten Falter, doch das Glück war in diesem Fall leider nicht mit ihnen. Aber das war noch lange kein Grund, aufzugeben! Immerhin war die Wasserquelle ja ihr eigentliches Ziel und da würden sie das Vivillon ganz bestimmt finden!

Es dauerte dann auch nicht lange, bis sie den hübschen Ort gefunden hatten und sie hatten auch direkt Glück, mit einem tollen Schauspiel. Über der klaren Wasseroberfläche tanzten einige Illumise und Volbeat und auch wenn Tori dies schon längst bemerkt hatte, war sie kein Stück böse, als Livia sie auch noch darauf hinwies. "Ohh wie toll! Da bekommt man ja gleich Lust mitzutanzen!", rief die Blauhaarige begeistert und streckte die Arme nach Manyara aus. Das Papinella kannte diese Geste schon und drehte sich dann einige Male mit ihrer Trainerin im Kreis.
Ihre Begleiterin hatte sich derweil ins Gras gesetzt und die Köder vor das Vivillon vorbereitet. Lachend und äußerst gut gelaunt ließ sich Astoria neben ihr nieder. Manyara machte es sich auf dem Kopf des Mädchens bequem und beobachtete das andere Papinella dabei, wie es den Duft der Beeren etwas verbreitete. "Es wäre so schön, wenn sie näher kommen würden! Oder wenn das Vivillon kommen würde! Aber auch so ist es hübsch hier!" Oh und wie hübsch es hier war! Hier könnte man es gut einige Zeit aushalten.

Eine kurze Zeit schwieg Astoria dann und beobachtete einfach nur den Tanz der Käferpokemon über dem Wasser.Astoria und Schweigen! Auch mal eine Seltenheit. Manyara döste ein wenig vor sich hin und allgemein war es eine sehr schöne Atmosphäre. "Hier möchte ich öfters hin!", murmelte die Trainerin dann und wäre vor Aufregung fast aufgesprungen. Denn in diesem Moment hatte sich ein weiteres Pokemon unter die Illumise und Volbeat geschummelt. "Schau nur Livia, schau da! Es ist gekommen! Es ist wirklich gekommen!" Nun wieder ganz aufgeregt, stemmte sich das Mädchen auf ihre Knie und beugte sich vor. Mit dem Finger deutete sie auf das Vivillon, welches sich zwischen den anderen Käfern befand und...täuschte sie sich, oder kam das Pokemon näher? Nein, sie irrte sich nicht. Das Falterpokemon blickte neugierig zu den Beeren, die Livia ausgebreitet hatte und kam wirklich langsam näher. "Es kommt her...!"
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




online

Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Liviaam So Jul 08, 2018 4:37 pm

Route 3
Post #047, mit: Astoria
Das Schauspiel mit den tanzenden Käferpokémon war wahrlich hübsch anzusehen gewesen und noch immer erfreuten die Pokémon sie mit ihrem Tanz. Dennoch, sie waren hier, um ein ganz bestimmtes Pokémon anzulocken. Natürlich wäre es auch ganz wunderbar, wenn andere Pokémon auftauchten, doch auf das Vivillon hatten sie es eigentlich abgesehen. So bereitete Livia bereits alles vor und Ryala war es schließlich, die den Duft der Beeren verbreitete. Wie Astoria sagte, wäre es wirklich schön, wenn sie damit zumindest irgendetwas anlocken konnten, aber sie würden es dann schon sehen. »Ja, es ist wirklich sehr hübsch hier.« musste Livia zugeben und genoss die Natur um sich herum. Nun hieß es abwarten und schauen, was passierte und ob etwas passierte.
Für eine kurze Zeit waren beide Parteien schweigsam und auch ihre Pokémon schienen die Natur genießen zu wollen. Am liebsten hätte Livia nun all ihre Pokémon um sich, aber das war nun einmal nicht möglich. Und sie war sich auch nicht besonders sicher, ob es so schlau war, eine Vielzahl von Käfern neben den Beeren hocken zu lassen. Aber sie würde ihre Pokémon sicher nicht in ihre Bälle zurückrufen. Es dauerte auch gar nicht allzu lang, als Astoria ihr ganz aufgeregt mitteilte, dass es tatsächlich gekommen war. Mit "Es" konnte nur das Vivillon gemeint sein und so richtete Livia ihre Aufmerksamkeit zurück auf die Schar von Pokémon, unter die sich tatsächlich das Falterpokémon geschlichen hatte. Unwillkürlich musste Livia lächeln. »Es ist so wunderschön.« kam sie nicht umhin zu sagen, denn sie träumte davon, irgendwann auch eines dieser Pokémon in ihrem Team haben zu können. Schmetterlingspokémon waren einfach viel zu schön, um sie nicht um sich haben zu wollen. Überrascht war Livia allerdings doch, als Astoria meinte, dass das Vivillon tatsächlich näher kommen würde. Und tatsächlich, langsam überbrückte es die Entfernung zwischen dem See und den Beeren, was Livia dazu veranlasste, die Luft anzuhalten. Sie wollte es unter keinen Umständen verschrecken, denn sie würde es so gern aus der Nähe sehen. Irgendwann musste sie allerdings die Luft ausstoßen, was sie überaus vorsichtig machte, während das Vivillon immer näher und näher kam. Das war ja so aufregend!
Als es die Gruppe schließlich ganz erreicht hatte, ließ es sich vor dem Beerenhaufen nieder - Livia wagte es nicht, sich zu bewegen, denn für sie war es schon Wunder genug, dass sich das wilde Pokémon so nah an sie heran getraut hatte. Ein Lächeln lag auf Livias Lippen, dann fiel ihr Blick auf das, was das Vivillon bei sich hatte und nun ablegte, um sich eine der Beeren zu nehmen: einen...Stein? Er sah sehr sonderbar aus und bestand größtenteils aus verschiedenen Abstufungen von orange. In der Mitte hatte er eine Art Ornament in rot und Livia fragte sich unwillkürlich, was es damit auf sich hatte. Der Stein schien glatt zu sein, weshalb sie sich nicht einmal sicher war, ob man ihn als Stein bezeichnen konnte. »Hast du so etwas schon einmal gesehen?« fragte Livia leise ihre Begleitung, wandte ihren Blick jedoch nicht von dem Stein ab. Das Vivillon, das ihn gut zu bewachen schien, sah nun zu Livia auf und beäugte sie ausgiebig. Die erste Beere war bereits verputzt, doch noch machte das Pokémon keine Anstalten, wieder zu verschwinden. »Was hast du denn da?« fragte Livia das Falterpokémon vorsichtig, immer noch in der Befürchtung, dass sie es vielleicht verscheuchen konnte. Auch ihre Pokémon sahen neugierig zu dem Stein hin, was dem Vivillon wohl nicht ganz geheuer war. Es zog den Stein noch näher zu sich, ohne den Blick von Livia abzuwenden. Gerne würde sie sich den Stein aus der Nähe anschauen, doch sie traute sich nicht. Vielleicht würde sich dazu ja noch eine Gelegenheit ergeben?



Livia
Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Route 3 - Seite 4 596Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_267Route 3 - Seite 4 167Route 3 - Seite 4 557

Im Gewächshaus:
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_637Route 3 - Seite 4 015Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_166Route 3 - Seite 4 283

Punkte : 1525
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam Di Jul 24, 2018 1:51 pm


Es kam näher! Oh, es kam tatsächlich näher! Wie schön! Das Pokemon war atemberaubend schön und Livia hielt wirklich die Luft an, als sich der Falter langsam näherte. Die Beeren waren wohl wirklich der perfekte Köder gewesen. Wunderbar! Wie gerne würde die Blauhaarige nun aufspringen und das Vivillon in die Arme schließen. Aber das war nicht möglich und sie zwang sich zur Ruhe. Auch wenn es ihr nun sehr schwer fiel, ruhig sitzen zu bleiben. Innerlich bebte sie vor Aufregung. Es war wohl wirklich nur eine Frage der Zeit, bis das Mädchen begeistert aufspringen würde. Besser war es, diese Ruhe noch zu genießen und das Käferpokemon zu bewundern.
"Huu? Nope, sowas hab ich noch nie gesehen! Aber es sieht toll aus!" Ein wirklich interessanter Stein, jaja! Auch wenn Astoria eher an eine große Murmel denken musste. "Es erinnert mich nur an die Murmeln, mit denen ich gespielt habe, als ich noch kleiner war. Aber diese Murmel sieht viel wertvoller aus." Ohja, und wie sie das tat! Sie war ganz glatt und irgendwie glaubte die Blauhaarige ja nicht, dass es eine gewöhnliche Murmel war. Da steckte bestimmt mehr dahinter.
Aber das Vivillon war wohl nicht sonderlich erfreut darüber, dass die Menschen den Schatz betrachteten.

"Manyara? Kannst du Vivillon sagen, dass wir den Schatz bestimmt nicht stehlen wollen? Nur Gucken?", fragte Astoria dann ihr Papinella, welches nur kurz nickte und sich dann an den andere Falter wendete. Es war wohl immer noch sehr skeptisch, würde es aber zulassen. Sachte schob das Käferpokemon den Stein vor, sodass man einen besseren Blick darauf hatte. Doch das Vivillon passte ganz genau auf! Nicht, dass das Papinella doch noch ein Märchen erzählt hatte. Interessiert beugte sich Astoria vor und betrachtete den schönen Stein. "Ich wette, der ist etwas ganz besonderes!", flüsterte das kostümierte Mädchen und hätte den Stein nur zu gerne angefasst! Und doch traute sie sich nicht. Livia hatte die Beeren ausgelegt, wodurch sie das Vivillon gefunden hatten. Wenn sie sich die Murmel schon anschauen durften, dann hatte Livia da ganz klar Vorrang.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




online

Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Liviaam Di Jul 24, 2018 6:46 pm

Route 3
Post #048, mit: Astoria
Astoria wusste leider auch nicht, um was für einen Stein es sich handelte, denn auch sie hatte etwas dergleichen noch nie gesehen. Statt an einen Stein erinnerte es sie allerdings an eine Murmel, mit denen sie früher wohl mal gespielt hatte. Als Astoria dies sagte, erkannte auch Livia die Ähnlichkeit zu den kleinen Kugeln, nur mit dem Unnterschied, dass diese hier wesentlich größer war. Woher das Vivillon sie wohl bekommen hatte? »Sie sieht wirklich sehr wertvoll aus.« bestätigte Livia die Worte ihrer Begleitung, fragte sich aber unwillkürlich, was es damit wohl auf sich hatte. Gern würde sie sich die murmelartige Kugel einmal ansehen, allerdings war sie fast sicher, dass das Vivillon das nicht gerade mögen würde. Immerhin schien es den Stein zu hüten wie einen Schatz, den es gefunden hatte. Und wahrscheinlich glich es sogar tatsächlich einem Schatz. Zu gern würde Livia mehr darüber in Erfahrung bringen, aber das würde wohl kaum funktionieren, wenn das Vivillon den Stein nicht zumindest kurz aus der Hand gab, damit sie ihn sich genauer anschauen konnten. Astoria aber kam da die Idee, dass ihr Papinella doch mal mit dem anderen Falter sprechen konnte und ihm sagen sollte, dass sie ihm den Schatz bestimmt nicht wegnehmen wollten. Sie wollten ihn sich lediglich anschauen und nachdem das Papinella dem Vivillon dies mittgeteilt hatte, schob es den Stein tatsächlich zu ihnen rüber. Nach wie vor skeptisch und misstrauisch und es behielt den Stein genauestens im Auge, aber es vertraute Livia und Astoria soweit, dass es den Stein zumindest aus der Hand gab. So wie Astoria auch betrachtete Livia den Stein nun etwas eingehender. So etwas hatte sie noch nie zuvor gesehen. Wie er sich wohl anfühlte? »Das glaube ich auch.« fügte Livia Toris Worten noch an, dann griff sie langsam und vorsichtig nach der Murmel, einerseits, um das Vivillon nicht zu erschrecken und ihm zu zeigen, dass sie gut mit seinem Schatz umgehen würde, andererseits auch weil sie fürchtete, vielleicht etwas kaputt machen zu können. Als sie den Stein in ihrer Hand hielt, fühlte sie die glatte und kühle Oberfläche. Das Ornament im Inneren sah so noch wesentlich faszinierender aus. Die Farben erinnerten sie ein wenig an ihr Tauboss, das bisher noch bei ihrer Mutter in der Kalos-Region war. Livia nahm sich vor, es bald wieder zu sich zu holen, denn sie vermisste ihren langjährigen Freund doch sehr. »Es interessiert mich ungemein, was es mit diesem Symbol auf sich hat.« sagte sie laut und überlegte, ob sie so etwas schon einmal gesehen hatte. Sie konnte sich jedenfalls nicht daran erinnern. Als sie Astoria den Stein reichte, damit sie ihn ebenfalls genauer betrachten konnte, sah Livia wieder zu dem Vivillon auf. Ob sie es hinbekam, dass das Pokémon ihr den Stein überlassen würde? »Der Stein ist wirklich überaus faszinierend. Ich weiß, dass du ihn gefunden hast und er dir gehört - aber was würdest du von einem Tausch halten?« fragte sie das Vivillon, auch wenn ihr spontan nicht einfiel, was sie zum Tausch anbieten konnte. Auch ihre Pokémon sahen skeptisch zu ihr, aber sie wollte den Stein unbedingt mitnehmen und genauer untersuchen, um herauszufinden, um was genau es sich handelte. Vielleicht hatte man hier ja auch einen großen Fund gemacht? Leider war das Vivillon wenig begeistert von ihrer Idee und schien nun auch ein wenig verärgert. Es wollte den Stein unbedingt zurück, was es nun auch deutlich machte. »Du könntest noch mehr von den Beeren haben. In meinem Gewächshaus wachsen davon noch ganz viele.« schlug Livia also vor, doch die Beeren schienen nichts zu sein, dass das Vivillon besonders interessierte. Natürlich, ihm schmeckten die Beeren, aber dafür würde es nicht seinen Schatz aufgeben. Also musste etwas ähnlich wertvolles her, jedenfalls etwas, das dem Vivillon genauso gefiel, wie dieser Stein, mit dem es bestimmt gar nichts anfangen konnte. Jedenfalls vermutete Livia das. Aber was konnte sie ihm stattdessen anbieten? »Hast du vielleicht eine Idee?« fragte sie Astoria einfach mal - vielleicht fiel ihr ja etwas ins Auge, das sie dagegen eintauschen konnten.



Livia
Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Route 3 - Seite 4 596Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_267Route 3 - Seite 4 167Route 3 - Seite 4 557

Im Gewächshaus:
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_637Route 3 - Seite 4 015Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_166Route 3 - Seite 4 283

Punkte : 1525
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam Mi Jul 25, 2018 5:39 pm


Manyara hatte ihre Worte brav übersetzt und das Vivillon ließ zu, dass die beiden Käferfreunde sich näher mit dem Stein befassen durften. Wie Livia schon sagte, das Muster war wirklich schön und auch Tori interessierte sich dafür, was es mit diesem Stein auf sich hatte. "Es gibt ganz bestimmt irgendwelche Leute, die dir das sagen können!" Ja, davon war Astoria fest überzeugt! In einem Museum oder so. Oh oder ein Forscher! Der würde ganz bestimmt wissen, was das für ein Stein war. Aber dafür musste man auch erstmal einen Forscher finden. Tori kannte ja leider keinen, den man fragen könnte. Vielleicht kannte aber Livia jemanden? Ach, irgendwie würde man das schon rausbekommen! Vorausgesetzt, man durfte den Stein auch behalten. Das Vivillon war ja leider nicht so begeistert davon, als der Vorschlag zum Tausche kam. Mehr Beeren wollte der Falter nämlich nicht. Hm. Und nun? "Wir könnten einen anderen Stein suchen, der viel schöner ist!", schlug Astoria aufgeregt vor, traf aber direkt auf Ablehnung. Überzeugt schüttelte das Vivillon den kleinen Kopf. Nein, einen anderen Stein würde es nicht haben wollen! Es wollte den eigenen Stein behalten. Nur gab Astoria so leicht nicht auf. Es wäre doch gelacht, wenn sich nichts finden ließ!

Gewillt etwas zu finden, was sich für den Tausch eigente, öffnete Astoria ihre Taschen und holte allerlei Krimskrams heraus. Sie hatte einige Sachen zum Nähen dabei, worunter auch ein paar Dekoteile fielen. Knöpfe, Steinchen, Perlen, Silberband... Ganz bestimmt wäre was dabei. "Schau hier! Ist der Knopf nicht so viel schöner?" Diesen Handel wollte die Hobbyschneiderin gewinnen. Grinsend hielt sie einen funkelnden Glasknopf hoch, in dem sich das Sonnenlicht brach. Wenn das mal kein Angebot war! Doch auch dies wollte das Vivillon nicht haben. Selbst die Schwarz-roten Choreogelfedern waren uninterssant. Gut, das war aber auch ein wenig verständlich. Immerhin waren es künstliche Federn. An echte Federn war Astoria bislang noch nicht gekommen. Und um ehrlich zu sein, wollte sie das auch gar nicht. Dann wurden aber auch die Perlen und das Silberband abgelehnt und langsam fühlte sich Tori doch in die Enge gedrängt. Aber...irrte sie sich, oder blickte das Vivillon immer wieder zu Livia? Aber nicht auf den Stein, sondern auf ihr Haar? "Was hast du denn im Haar, Livia? Ich glaube, da ist was, was das Vivillon wohl mag." Konnte es doch einfacher sein und das Falterpokemon hatte längst etwas gesehen, gegen was es den Stein tauschen wollte?
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




online

Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Liviaam Fr Jul 27, 2018 7:27 pm

Route 3
Post #049, mit: Astoria
Mit Sicherheit gab es irgendjemanden, der ihr Auskunft über diesen sonderbaren, murmelähnlichen Stein mit dem ungewöhnlichen Symbol darin geben konnte. Allerdings scheiterte das an gleich mehreren Dingen. Erstens, Livia kannte niemanden dergleichen und hatte spontan auch keine Idee, wer ihr darüber Auskunft geben konnte. Jemand in Septerna City vielleicht? Sie wusste es nicht, würde es aber noch herausfinden. Was sie jedoch zum zweiten Problem führte. Der Stein gehörte dem Vivillon, das offenbar nicht einfach damit herausrücken wollte. Verständlich, immerhin war es ein kostbarer Schatz, den man hüten musste. Livia würde den Stein sicher auch nicht einfach hergeben, wenn es ihrer wäre, weshalb sie sich nun etwas einfallen lassen musste, wie das Vivillon ihn dennoch an sie abtrat. Denn es interessierte sie wirklich brennend, was es für ein Stein war und welche Bedeutung seine Symbolik hatte. Auch wenn sie erst einmal noch nicht wusste, wo sie das herausfinden konnte. Nun aber versuchte sie, irgendetwas zum Tausch zu finden, das dem Vivillon ebenso gefallen könnte wie der Stein, bot weitere Beeren an, während Astoria den Vorschlag machte, dass sie doch einen anderen Stein suchen konnten, der dem Vivillon vielleicht genauso gut gefallen könnte. Doch auch davon war das Pokémon nicht begeistert, weshalb Astoria nach weiteren Möglichkeiten suchte. Auch Livia dachte weiter nach, doch sie war ziemlich planlos, weshalb sie recht froh war, dass Astoria lauter Zeugs aus ihrer Tasche holte, darunter einige Dekoartikel wie Perlen oder Knöpfe. Letztere bot Astoria dem Vivillon schließlich auch an, allerdings lehnte es diese ebenfalls ab. Genau wie alle anderen Dinge, die Astoria zum Tausch anbot, sodass auch die sehr motivierte Käferliebhaberin langsam an ihre Grenzen kam. Sie waren ziemlich planlos, was sie noch zum Tausch anbieten konnten, bis Astoria sich direkt an Livia wandte und sie fragte, was sie denn dort in den Haaren hatte. Offenbar hatte das Vivillon schon eine Weile zu ihr geschaut, was Livia gar nicht realisiert hatte. Sie war zu sehr damit beschäftigt, ein gutes Tauschangebot zu finden und sich gleichzeitig den Stein anzusehen, als dass ihr das aufgefallen wäre. Ihre Tante würde dieses Verhalten gar nicht gut heißen, aber Livia bezweifelte, dass es ihr schon gefallen würde, dass sie eine andere Person duzte. Auch ungewöhnlich für Livia selbst, aber irgendwie doch recht angenehm. »Lediglich..eine Haarspange.« antwortete sie nach einigen Sekunden Bedenkzeit - noch etwas, das ihrer Tante nicht passen würde, aber sie war glücklicherweise nicht hier. Livia griff in ihre Haare und beförderte so die Schmetterlingsförmige Haarspange zutage, die sie dann gegen die Sonne hielt. Sie hatte zu Hause einige davon, doch das Vivillon schien davon wirklich sehr angetan zu sein. Es verfolgte jede Bewegung genau und kam schließlich sogar ein wenig näher heran, um sich das schimmernde Schmuckstück genauer anzuschauen. »Möchtest du sie haben? Ich überlasse sie dir sehr gern.« sagte Livia lächelnd, legte die Spange in ihre Hand und bot sie dem Vivillon an. Und tatsächlich kam es noch ein wenig näher - bis es nach der Spange griff und fröhliche Laute von sich gab, ehe es wieder ein wenig Abstand zu ihnen brachte. »Also darf ich den Stein haben?« fragte sie aber vorsichtshalber noch einmal - hoffnungsvoll - nach, woraufhin sich das Vivillon die Spange noch einmal genau ansah. Während es das tat, klemmte sich Livia ihre Haare hinter ihr Ohr, die nun natürlich weniger gut hielten als zuvor. Aber das sollte kein Problem darstellen - solange sie ihr Ziel erreicht hatten. Das Vivillon blickte noch einmal zu dem Stein, dann auf die Spange, ehe es tatsächlich nickte! Was bedeutete, dass sie den Tausch wirklich abgeschlossen hatten! »Vielen Dank! Ich verspreche, ich werde gut darauf aufpassen - und ich kann mich doch darauf verlassen, dass du auch gut auf die Spange aufpasst, oder?« fragte sie das Pokémon ihrerseits, dass natürlich eifrig bestätigte. Es würde gewiss gut auf den neuen Schatz aufpassen! »Vielen Dank für deine Hilfe.« bedankte sie sich nun noch bei Astoria, ehe sie den Stein abermals in die Hand nahm und ihn sich genauer ansah. Immer noch faszinierend - und dieser Stein, von dem sie nicht wusste, dass es sich um einen Megastein handelte, der ihrem Tauboss noch sehr nützlich werden würde, gehörte nun ihr. Nun hieß es, noch herauszufinden, was diesen Stein so besonders machte. Aber zunächst einmal würde Livia noch eine Weile länger die Gesellschaft ihrer eigenen Pokémon, der tanzenden Käferpokémon, des fröhlichen Vivillon sowie von Astoria und ihrem Papinella genießen. Immerhin musste man solche Augenblicke gut festhalten!



Livia
Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Route 3 - Seite 4 596Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_267Route 3 - Seite 4 167Route 3 - Seite 4 557

Im Gewächshaus:
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_637Route 3 - Seite 4 015Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_166Route 3 - Seite 4 283

Punkte : 1525
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam So Okt 28, 2018 2:23 pm


"Es hat geklappt, es hat geklappt! Wie schön!" Über den erfolgreichen Handel freute sich Astoria wirklich sehr. Die Haarspange war aber auch wirklich sehr hübsch. Da konnte sich das Vivillon wirklich glücklich schätzen, dass es so eine schöne Spange bekommen hat! Und die war sicher auch sehr viel leichter zu transportieren, als so einen Stein. Der Stein musste für das Pokemon sicher schwer gewesen sein. Aber da hatte es ja Glück gehabt, dass Livia etwas viel schöneres hatte. Begeistert klatschte Astoria in die Hände und hätte das andere Schmetterlingspokemon am liebsten geknuddelt. Aber damit hätte sie es ganz bestimmt verjagt und das wollte die Blauhaarige nun auch nicht. Gehen lassen wollte sie das Vivillon nämlich auch nicht. Viel lieber würde sie noch mit dem Pokemon spielen. Nun, da der Handel abgeschlossen war, war das Vivillon auch viel zutraulicher und nicht mehr so angespannt wie vorher. Die Menschen hatten ja auch gezeigt, dass sie ganz lieb waren.
Fröhlich griff die blauhaarige Trainerin ein weiteres Mal in ihre Taschen und beförderte zwei Pokebälle zu Tage. "Es wäre viel zu schade, wenn sie diesen Augenblick verpassen." Gerne wollte Astoria noch Cavit und Shaya vorstellen, die bereits wenige Augenblicke später bei ihnen waren. Das anmutige Ramoth schwebte zu den anderen Pokemon, während sich das Raupy direkt bei Tori verkroch. Es war einfach viel zu scheu!
"Schau mal Livia, das sind Cavit und Shaya. Meine anderen beiden Begleiter. Shaya wird später auch ein wunderschöner Falter! Aber jetzt ist sie natürlich auch schon hübsch!" Sichtlich zufrieden stellte Astoria ihre Begleiter vor und nahm Shaya auf den Arm. Das Raupy lugte verstohlen zu Livia, zog es dann aber vor, sich wieder zu verstecken. Cavit war da ja ganz anders und suchte den Kontakt zu den neuen Gesichtern.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




online

Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Liviaam So Nov 18, 2018 4:04 pm

Route 3
Post #050, mit: Astoria
Wie Livia freute sich auch Astoria sehr über den Handel und das, obwohl sie im Grunde gar nichts davon hatte. Denn nun gehörte der seltene Stein Livia. Zwar würde sie noch herausfinden müssen, was ihn so besonders machte, aber sie war sich sicher, dass sie das schon hinbekommen würde. Und bis dahin sollte sie erst einmal den Moment genießen. Denn nun, wo das Vivillon ihre Spange hatte, schien es wesentlich zutraulicher zu sein. Zumindest sah es nicht so aus, als würde es so bald wieder das Weite suchen wollen, was Livia wirklich sehr erfreute. Und auch Astoria schien das sehr zu gefallen - kein Wunder, immerhin war sie eine genauso große Käferliebhaberin, wie es Livia war. Und das zeigte sie auch im nächsten Moment, als sie die Bälle ihrer anderen Pokémon hervor holte mit den Worten, dass sie diesen Augenblick auf keinen Fall verpassen durften. Livia sah das ganz ähnlich, denn solche Augenblicke waren etwas ganz besonderes und wären ihre anderen Pokémon auch noch hier, würde sie sie auch noch aus ihren Bällen befreien. Umso neugieriger war sie, welche Pokémon Astoria noch so an ihrer Seite hatte. Und sie sollte es auch schnell erfahren, denn schon tauchten ein Raupy und ein Ramoth auf. Zwei vollkommen unterschiedliche Pokémon, die Livia auf ihre ganz eigene Weise ganz wunderbar fand. Gerade, dass sich das Raupy sofort bei Astoria versteckte, fand Livia unglaublich süß, während sie das Ramoth einfach nur elegant fand. Irgendwann würde sie auch ein Ramoth an ihrer Seite haben wollen - denn dann könnten ihre Herausforderer nicht nur mit Feuerpokémon gegen sie bestehen. Es würde sicher eine tollte Überraschung werden, wenn sie ein Feuer-Pokémon in ihrer Arena einsetzen konnte. Auch wenn es natürlich Probleme mit ihrem Gewächshaus geben konnte, aber da musste sie ihrem Ramoth später einfach beibringen, dass es vorsichtig sein musste. Das würde sie schon hinbekommen, da war sie sich sicher. Und bis es soweit war, konnte sie bestimmt mit Astoria in Verbindung bleiben und sich über Käferpokémon austauschen! Livias Pokémon begrüßten das Ramoth jedenfalls freudig und verwickelten es auch direkt in irgendein Gespräch, was Livia zum Lächeln brachte. Es war schön, wenn sich Pokémon gleich auf Anhieb so gut verstanden! Und Astoria stellte die beiden nun auch schon vor. Cavit und Shaya hießen die beiden, was wirklich sehr hübsche Namen waren. »Es freut mich sehr, euch kennenzulernen!« sagte sie mit einem ehrlichen Lächeln. Da sie sich sicher war, dass sich ihre Pokémon den Neuankömmlingen schon selbst vorstellen würden, ging sie darauf dann aber auch nicht noch einmal ein. »Und es stimmt, Shaya ist schon jetzt ein sehr hübsches Pokémon!« bestätigte sie die Aussage von Astroria. Aber Livia fand alle Käferpokémon ja irgendwie hübsch, denn sie waren alle auf ihre Art etwas Besonderes. »Irgendwann möchte ich sogar auch mal ein Ramoth und Smettbo an meiner Seite haben.« erzählte sie, obwohl das nicht weiter wunderlich war. Denn sie wollte irgendwann tatsächlich jeden Käfer in ihrem Gewächshaus wissen. Dafür würde sie sich aber sehr viel Zeit nehmen, denn sie wollte auch kein Pokémon dazu zwingen, bei ihr zu bleiben. Was auch der Grund dafür war, warum sie weder das Vivillon, noch die Illumise und Volbeat versuchte, hier und jetzt einzufangen. Lieber erfreute sie sich an deren Schönheit und träumte davon, dass sich ihr irgendwann mal eines davon anschloss. Und sie war guter Dinge, dass das auch irgendwann mal passieren würde!



Livia
Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Route 3 - Seite 4 596Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_267Route 3 - Seite 4 167Route 3 - Seite 4 557

Im Gewächshaus:
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_637Route 3 - Seite 4 015Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_166Route 3 - Seite 4 283

Punkte : 1525
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam Sa Dez 08, 2018 4:27 pm

"Hast du gehört, Shaya? Livia findet dich hübsch!", freute sich die Blauhaarige, doch leider war Shaya davon nicht ganz überzeugt und blieb einfach an Ort und Stelle. Das Raupy machte keinerlei Anstalten sich vom Fleck zu bewegen und Astoria nahm dies einfach hin. Sie kannte ihr Pokemon ja schon lange genug. Sie würde die kleine Raupe sicherlich nicht zu etwas zwingen, was sie nicht wollte. Aber das würde Tori eh bei keinem Pokemon machen.
Als Livia dann erzählte, dass sie auch mal ein Ramoth und ein Smettbo an ihrer Seite haben wollte, nickte Astoria verstehend. "Sie sind auch ganz toll! Und ganz stark sind sie auch! Cavit wird alle Arenaleiter platt machen!" So zumindest das Gerede. Eigentlich hatte Astoria kein Interesse an Orden und würde sich wohl auch nicht in eine Arena stürzen um da zu kämpfen. Sehr zum Leidwesen Cavits. Das Ramoth wollte nämlich doch ganz gerne an Arenakämpfen teilnehmen und seine Stärke beweisen. Mit Astoria würde das ja leider nicht klappen. Aber gut, damit musste das Ramoth wohl leben. "Hast du schon mal in einer Arena gekämpft?", fragte das Schmetterlingsmädchen ganz neugierig nach. Ihre Käfer mussten dann bestimmt alle gewonnen haben!
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




online

Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Liviaam So Dez 09, 2018 5:22 pm

Route 3
Post #051, mit: Astoria
Leider schien es das Raupy gar nicht so zu sehen, dass sie hübsch war, obwohl sie es für Livia ganz gewiss war. Aber das lag ohnehin darin begründet, dass Livia einen Narren an allen Käferpokémon gefunden hatte, weshalb sie es bei den seltensten Pokémon anders bezeichnen würde. Dennoch, für sie war das Raupy sehr hübsch anzusehen, auch wenn es sich bei seiner Trainerin verkroch. Verkehrt konnte das ja auch nicht sein, im Gegenteil, es zeigte das Vertrauen, das es zu Astoria hatte. Immerhin schien es sich bei ihr sehr sicher zu fühlen. Und auch die anderen beiden Pokémon hatten mit Sicherheit eine starke Bindung zu dem Käfermädchen, was Livia sehr freute. Astoria erzählte ihr gerade, dass die beiden auch sehr stark waren und Cavit sicher alle Arenaleiter besiegen würde. Daraufhin bildete sich ein verschmitztes Lächeln auf ihren Lippen. So, er würde also alle Arenaleiter besiegen? Livia war definitiv gespannt darauf! Es würde sicher spannend werden, wenn das Ramoth gegen sie und ihre Pokémon antreten würde. Leicht für sie würde es sicher nicht werden, aber das machte Kämpfe doch erst so richtig gut! »Das wird er bestimmt!« antwortete sie leicht lachend. Noch wusste Astoria ja nicht, dass sie gerade mit einer Arenaleiterin sprach und Livia war sich nicht sicher, ob sie ihr das sagen sollte oder nicht. Allein der Fairness wegen wohl schon, andererseits konnte es auch sehr interessant werden, wenn Astoria sie mal in ihrer Arena besuchte, um sie herauszufordern - ohne zu wissen, dass sie die Arenaleiterin bereits kannte. Ihre Überlegungen erübrigten sich allerdings bei der nächsten Frage des Mädchens, die Livia leise kichern ließ. Ob sie schon mal in einer Arena gekämpft hatte? Oh ja, das konnte man wohl so sagen. »Gewiss. Ich bin früher durch ganz Kalos gereist, aber auch in Einall habe ich schon zwei Orden erringen können.« erzählte sie zunächst, ehe sie dann aber doch zum eigentlichen Teil der Geschichte kam. Es Astoria nun nicht zu erzählen, würde sie nicht sehr gut finden. »Zur Zeit kämpfe ich aber hauptsächlich in einer einzigen Arena - ich bin Arenaleiterin in Eventura City, weißt du? Dort kämpfe ich teilweise gegen sehr starke Herausforderer, aber auch gegen Neulinge.« fügte sie also hinzu. Ihre Arena war extra so ausgelegt, dass auch Anfänger bei ihr antreten konnten. Vielleicht hatte Astoria ja auch mal Lust, sie zu besuchen? Nicht, weil Livia glaubte, sie sei noch Anfängerin, sondern einfach, weil ihr Ramoth wohl alle Arenaleiter herausfordern wollte. Wie wunderbar wäre es wohl, wenn es einmal in ihrer Arena kämpfen würde! Natürlich würden sie ein wenig mit den Pflanzen aufpassen müssen, aber das würden sie schon hinbekommen, da war sie sich sicher. »Vielleicht kommst du uns ja mal besuchen?« schlug sie also vor. Sie war sich sicher, dass sich auch ihre Pokémon über ihren Besuch freuen würden, immerhin waren Käfer-Pokémon immer gern gesehen und durften sich auch gern frei in ihrem Gewächshaus aufhalten. Warum auch nicht? Es war schließlich eine Heimat für alle Käfer-Pokémon, die kommen wollten! Und natürlich auch für einige Pflanzen-Pokémon, die ihren Weg zu ihr fanden. Im Grunde waren auch alle anderen herzlich willkommen, solange sie ihre Pflanzen nicht zerstörten. Das war nämlich auch eine Auflage für ihre eigenen Pokémon. Aber etwas dergleichen war glücklicherweise auch noch nie passiert.



Livia
Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Route 3 - Seite 4 596Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_267Route 3 - Seite 4 167Route 3 - Seite 4 557

Im Gewächshaus:
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_637Route 3 - Seite 4 015Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_166Route 3 - Seite 4 283

Punkte : 1525
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam Sa Dez 29, 2018 8:07 pm

"Woah!! Echt? Du bist ganz echt Arenaleiterin? Das ist ja supercool!", rief die Blauhaarige als Livia erwähnte, dass sie Arenaleiterin sei. Das fand Astoria super faszinierend. "Dann musst du ja wirklich echt stark sein.", stellte die junge Trainerin fest und zweifelte direkt, ob sie es schaffen würde, gegen Käferpokemon zu kämpfen. Besonders gegen die, die sie jetzt ja kennengelernt hatte. Sie würde wirklich ungern gegen Freunde kämpfen. Das war immer so schwer! Aber war es nicht eigentlich das Interessante? Sich mal im Kampf gegenüber zu stehen und zu erkennen, wer am stärksten war? Astoria war ja wirklich neugierig, wie die Arena von Livia aussah. Bestimmt war es das reinste Käferpokemon Paradies! Mit Blumen und so! Vielleicht war es ja auch ein großer Garten? "Ohh ich würde deine Arena wirklich gerne sehen! Ich komme dich dann besuchen, ja? Und Herausfordern! Wer wohl stärker ist? Ich hoffe doch du, weil du ja noch so viele andere Herausforderer bekommst. Ohh aber ich würde dann auch gerne gewinnen...Wie sieht denn dein Orden aus? Hat er was mit Käferpokemon zu tun?" Astoria war sichtlich begeistert von dem Fakt, dass ihre neue Freundin Arenaleiterin war. Und dann auch noch mit diesem Typen! Supercool. Da hatte Tori noch ganz, ganz viele Fragen, die sie Livia stellte.

Auch Cavit interessierte sich sehr für das Gespräch und kam mit Livia überraschend gut klar. Das Ramoth war schon lange nicht mehr so auf einen anderen Menschen fixiert, wie sonst. Eigentlich hielt sich Cavit eher zurück und beobachtete die Umgebung oder so. Aber dieses mal blieb es die ganze Zeit dabei. Und Livia und Astoria saßen schon eine ganze Weile zusammen. Der Ort war aber auch wirklich perfekt für ein Gespräch über Käferpokemon und so. Astoria fand es wirklich schön. Und sie freute sich auch, wie sehr Cavit bereits an Livia hing. Denn leider wurde es auch bald Zeit für den Abschied. Astoria musste ja auch wieder weiter. Das Vivillon hatte sie ja gefunden und dazu auch noch eine neue Freundin! Wie konnte der Tag noch besser werden? Für Livia tatsächlich noch ein ganzes Stückchen mehr, denn Cavit tat sich wirklich sehr schwer damit, sich von der Käferarenaleiterin zu verabschieden. "Weißt du, ich glaube Cavit mag dich wirklich sehr. Er möchte gerne in einer Arena kämpfen, aber...ich brauche noch ein bisschen, ehe ich mich an einer wagen möchte..." Astoria hing sehr an ihren Pokemon, aber sie wollte auch immer das Beste für sie haben. Nichts wäre schlimmer für, als das ihre Freunde unglücklich waren. Und Cavit war es ganz offensichtlich. "Sag mal, möchtest du Cavit nicht mit in deine Arena nehmen? Ich glaube, darüber würde er sich sehr freuen, oder Cavit?" Über die Frage war das Ramoth sehr überrascht, aber es nickte. Natürlich würde es sich darüber freuen! Und auch wenn Astoria ein wenig traurig war, freute sie sich, wenn Cavit von nun an in einer wichtigen Arena kämpfen würde. "Cavit ist ein treuer Freund! Ich wette, jetzt kann dich kein Herausforderer mehr besiegen!", lachte die Blauhaarige, während die Livia Cavits Pokeball übergab und sich von ihrem Partner verabschiedete. Aber es war kein Abschied für immer! In der Arena würde sie das Ramoth ja wieder sehen!
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




online

Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Liviaam So Jan 06, 2019 11:40 am

Route 3
Post #052, mit: Astoria
Als Livia die Faszination in der Stimme ihres Gegenübers hörte, nachdem sie ihr offenbart hatte, dass sie Arenaleiterin war, kam sie nicht umhin zu lächeln. Eigentlich war es ja gar nichts Besonderes, eine Arena zu leiten, jedenfalls würde Livia nicht damit angeben, doch es freute sie, dass es Menschen gab, die doch irgendwie zu diesen Menschen aufsahen. »Das kann ich selbst sehr schlecht beurteilen.« erwiderte sie, als Astoria ihr sagte, dass sie sehr stark sein musste. Auch hierbei würde sie nicht angeben, selbst wenn sie so von sich überzeugt wäre. Doch sie wusste, dass sie noch viel lernen konnte. Sie hatte den Job der Arenaleiterin auch noch nicht so lange, dass sie bereits sagen konnte, übermäßig gut darin zu sein, im Gegenteil, sie machte sich immer wieder Gedanken darüber, ob sie es auch gut machte. »Ich bin noch nicht sehr lange Arenaleiterin. Daher werde ich noch einiges lernen müssen.« fügte sie als Erklärung hinzu. Dennoch war sie schon sehr stolz auf ihre Arena, weil sie es geschafft hatte, sie in ihr Gewächshaus zu integrieren. Sie liebte es, dass ihre Pokémon um sie herum waren und ihr bei ihren Kämpfen zuschauen konnten, wenn sie wollten, genauso wie sie es liebte, dass ihre Pokémon diese Freiheit genießen konnte. Denn klein war ihr Gewächshaus nun wirklich nicht. Das bedeutete zwar auch eine Menge Arbeit, aber sie fand, dass es sich lohnte. So fragte Livia Astoria auch, ob sie sie nicht mal besuchen wollte, worauf Astoria ganz offensichtlich sehr begeistert reagierte. Sie wollte sie gern besuchen und dann auch gegen sie antreten, wobei sie gleichzeitig hoffte, dass Livia gewann, aber auch, dass Astoria selbst gewann. Irgendwie durchaus verständlich. Livia konnte ihre Aufregung da gut verstehen. »Ich freue mich schon jetzt auf diesen Kampf!« sagte Livia leicht lachend, kurz bevor Astoria sie nach dem Orden fragte. »Oh ja, er hat gewiss mit Käferpokémon zu tun.« konnte Livia zustimmen. Sie griff in ihre Tasche und holte den Orden hervor, den sie immer bei sich trug und zeigte ihn Astoria. Zu sehen war ein gelbes Spinnennetz, das Livia immer wieder an Tarua erinnerte. Sie mochte den Orden jedenfalls sehr gern, auch wenn für viele weder Spinnennetze noch Spinnenpokémon besonders beliebt waren.
In den nächsten Minuten unterhielten sich Astoria und Livia so noch weiter über die Arena, ihren Job und ihre Pokémon, sodass Livia ihr natürlich auch davon erzählte, wie genau ihre Arena aufgebaut war und dass sie plante, ihr Gewächshaus für viele Käfer- und Pflanzenpokémon zu öffnen. Es sollte ein zu Hause für Viele werden. Auch Astorias Pokémon, besonders das Ramoth, hörten Livia aufmerksam zu und interessierten sich für das, was sie zu erzählen hatte. So verging immer mehr Zeit, bis es schließlich soweit war, sich zu verabschieden. Langsam mussten sowohl Livia als auch Astoria weiter, doch Cavit fiel es sehr schwer, sich von Livia zu verabschieden. Astoria meinte, dass das Ramoth sie offenbar sehr gern hatte und er gern in einer Arena kämpfen wollte. Astoria aber würde noch eine ganze Weile brauchen und so machte sie den Vorschlag, ob Cavit Livia nicht begleiten sollte. Darüber so überrascht sah Livia zu dem Ramoth herüber, dem dieser Vorschlag offenbar sehr zu gefallen schien. Sie war sich aber auch sicher, dass es für Astoria nicht leicht werden würde, ihren Freund gehen zu lassen. Dennoch konnte sie verstehen, dass sie das Beste für ihn wollte. Natürlich freute sich Livia sehr darüber, dass das Ramoth sie begleiten wollte - sie hatte immerhin schon immer eines an ihrer Seite haben wollen! »Seid ihr denn sicher, dass ihr das möchtet?« fragte sie vorsichtshalber noch einmal nach. Sie wollte nicht, dass beide Parteien über diese Entscheidung unglücklich waren, andererseits hätte der Vorschlag ja auch gar nicht kommen brauchen. Ihre Pokémon sahen auch gespannt zwischen dem Ramoth und Astoria hin und her, neugierig darüber, ob sie bald einen neuen Freund bei sich begrüßen durften. Und tatsächlich, für Astoria war es in Ordnung, dass Cavit sich Livia anschloss, um dort seinem Wunsch, in Arenen zu kämpfen, nachkommen zu können. So überreichte Astoria ihr den Pokéball ihres ehemaligen Begleiters mit den Worten, dass sie jetzt mit Sicherheit niemand mehr würde schlagen können. »Ich freue mich wirklich sehr, dass Cavit sich mir anschließt! Vielen, vielen Dank auch für euer Vertrauen. Ich werde gut auf ihn aufpassen, versprochen.« sagte sie freudig. Ihre Begeisterung darüber, neue Käferpokémon an ihrer Seite zu haben, konnte mit Sicherheit kaum jemand nachvollziehen, aber sie war sich sicher, dass Astoria das durchaus konnte. »Ich bin mir sicher, dass sich Cavit ganz hervorragend schlagen wird - solange du nicht meine Pflanzen abbrennen lässt.« meinte sie an Cavit gewandt, denn das war eine sehr wichtige Voraussetzung dafür, in ihrer Arena kämpfen zu dürfen. Aber das hatte sie auch bereits in den letzten Stunden berichtet, insofern war das Ramoth diesbezüglich bereits im Bilde. »Du kannst uns natürlich jederzeit besuchen kommen. Und wenn du möchtest, schicke ich dir auch Bilder von Cavit.« versicherte sie Astoria noch. Sie konnte sich vorstellen, dass der Abschied nicht leicht war, vielleicht würde es helfen, wenn sie Astoria immer auf dem neuesten Stand hielt. Auch wenn das bedeutete, dass sie irgendwie mit ihrem Viso-Caster zurechtkommen musste. Sie hasste das Ding ja, aber für Astoria würde sie versuchen, damit irgendwie Bilder zu schicken oder vielleicht sogar Anrufe zu tätigen. Sie wollte ihr jedenfalls die Möglichkeit geben, ihr Ramoth auch weiterhin noch zu sehen, wenn auch nicht mehr jeden Tag nah bei sich.
Daher tauschten die beiden auch noch ihre Kontaktdaten aus und Livia versicherte ihr, dass Astoria sie auch bei aufkommenden Fragen bezüglich Käferpokémon gern kontaktieren konnte. Dann war es aber wirklich Zeit, sich zu trennen und Livia ließ Astoria alle Zeit die sie brauchte, um sich von Cavit zu verabschieden. Dabei hielt sie sich ein wenig im Hintergrund und sah zu ihren eigenen Pokémon. Sie wusste nicht, ob sie es übers Herz bringen würde, einen von ihnen wegzugeben. Auf der anderen Seite würde sie wirklich alles für sie tun und wenn sie unglücklich waren und lieber woanders sein wollten, würde sie ihnen diese Möglichkeit mit Sicherheit geben. Als Astoria sich nun ausgiebig von dem Ramoth verabschiedet hatte, fing ein reges Gespräch zwischen Livias Pokémon an. Sie berichteten davon, was sie als nächstes vor hatten, was sie dann gemeinsam im Gewächshaus erleben können würden und nahmen das Ramoth schnell in ihre Gruppe auf. Das brachte Livia zum Lächeln. »Ich wünsche dir und deinen Pokémon noch einen wunderschönen Tag! Und wir bleiben in Kontakt, versprochen.« verabschiedete sie sich dann auch von Astoria, ehe sie sich auf nach Septerna City machte. Dort würde sie jedoch nur einen kurzen Zwischenstopp machen, denn ihr nächstes Ziel war Stratos City. Und die dortige Arena.
tbc: Straßen von Stratos City



Livia
Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Route 3 - Seite 4 596Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_267Route 3 - Seite 4 167Route 3 - Seite 4 557

Im Gewächshaus:
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_637Route 3 - Seite 4 015Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9mon-Icon_166Route 3 - Seite 4 283

Punkte : 1525
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade, Avalia

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam Do Jun 20, 2019 8:31 am

Cf: Pokemon-Center von Gavina

Der Ausflug nach Stratos City endete für die Geschwister anders als erwartet. Der Tag verlief noch normal, sie sahen sich die verschiedenen Straßen und Geschäfte an und konnten gerade einmal einen kleinen Teil dieses riesigen Ortes begutachten. Aber als sie am Abend ein baufälliges Gebäude vorfanden endete alles im Chaos. Davor saßen drei Kinder, die ihren Freund aus den Augen verloren haben. Kurzhand beschloss der Yagami hineinzugehen und nach ihm zu suchen. Schon nach den ersten Metern sollte dieser Plan scheitern, als er in einem Zimmer eingesperrt wurde und die Tür nicht mehr aufbekam. Im Nachhinein wusste er das das Schloss nicht geklemmt hat, sondern das Mimigma und Gengar dafür verantwortlich waren. Eigentlich fand er diese beiden Pokemon nicht übel, aber das sie Carlo einsperrten und ihn wie einen Gefangenen hielten konnte er nicht befürworten. Sie wussten nicht wo ihre Grenzen lagen. Der Junge könnte, nein, er wird ein lebenslanges Trauma davontragen. " Ob er jemals wieder einem Geist Pokemon in die Augen sehen können wird?", fragte er sich selber. Dank Gwen war er aus dem Zimmer wieder herausgekommen. Sie sollte unten bei den Kindern warten, aber natürlich wollte sie an dem Abenteuer teilhaben und ist ihm gefolgt. Gemeinsam haben sie Mimigma entdeckt, welches die beiden sogar freiwillig zu Carlo brachte, allerdings nur um sie im selben Raum gefangen zu nehmen. Kein Wunder das der Junge sagte sie sollten dem 'Pikachu' nicht trauen. Wenn es nach Mimigma und Gengar ging hätten sie die ganze Nacht dort festhängen können. Ausnahmsweise war er froh gewesen das seine Schwester ein Trikephalo besaß, denn letztlich waren sie dank Danes Hilfe entkommen. Altair hätte mit seinem Schnabel gegen diese Gegner nicht viel ausrichten können. Gerade bei dem Gengar war er froh das es zu keinem richtigen Kampf gekommen war. Dieses Geist Pokemon sollte man niemals unterschätzen. Durch die zerstörte Barrikade waren sie auf Altairs Rücken entkommen und Carlo konnte überglücklich mit seinen Freunden vereint werden. Yukine war sich sicher das die vier so schnell nicht mehr durch die Straßen laufen werden, wenn es dunkel war und sie längst zuhause sein sollten.

" Die Stelle sieht gut aus. Was sagst du?", diese Begegnung machte ihm klar das Altair endlich stärker werden musste. Die Niederlage gegen Tylers Tropius hat ihn nur nochmal dazu angetrieben sein Pokemon zu trainieren. Heute wollte er ihm eine neue Attacke beibringen: Zertrümmerer. Auf den ersten Blick nicht stärker als Schnabel, aber jeder Treffer senkte die Verteidigung des Gegners und dadurch wurde sie automatisch immer mächtiger, bis der Schnabel es beendete.
Aber er war nicht der Einzige der trainieren wollte. Gwen schloss sich dieser Idee an und das bedeutete das er Danes Anblick ertragen musste. Schon als sie ihn aus ihrem Ball rief war ihm wieder ganz anders geworden. Sein Körper reagierte automatisch mit Angst, seit er ihn damals wüten gesehen hat. Er konnte das nichtmal abstellen, wenn er es wollte und da er zugestimmt hat das er auf der Route frei fliegen durfte, konnte er Gwen nicht einmal verbitten ihn einzusetzen. So waren sie über dieser Route unterwegs und suchten nach einer geeigneten Stelle für ihr Training. Er auf Altairs Rücken und Gwen auf dem ihres Drachen.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gwenam Sa Jun 22, 2019 7:33 am

cf: Pokemon Center von Gavina

mit Yukine



Heute hatten sie Zeit für das geplante Training. Erst vor kurzem haben sie Stratos City angesehen und waren den ganzen Tag über damit beschäftigt jede einzelne Straße entlang zu gehen, nur um dann festzustellen, dass sie noch so viel vor sich hatten. Stratos City war so beeindruckend, wie man sich erzählte. Am Abend – als sie eigentlich schon in ein Pokemon Center gehen wollten – kamen sie an einem verlassenen Bürogebäude vorbei und wurden von verzweifelten Kindern um Hilfe gebeten, nach Carlo zu suchen, der nach einer Mutprobe nicht mehr aus dem Haus wiedergekehrt war. Yukine und Gwen haben nicht lange überlegen müssen und waren auf die Suche gegangen, während sie dort mit unfreundlichen Geisterpokemon konfrontiert wurden, die sich einen irren Spaß erlaubten, sie zu ängstigen und zu quälen. Glücklicherweise hatten sie Altair und Dane bei sich, die ihnen helfen konnten, gemeinsam mit dem gesuchten Jungen aus dem Bürogebäude zu fliehen.

„Der Platz ist perfekt für das Training!“ Gwen deutete nach unten zu dem kleinen See und der ländlichen Route, die sich mit idyllischen Bäumen, Gräsern und Blumen präsentierte. Altair schwebte anmutig in der Luft, ihr Bruder auf seinen Rücken. Auf Danes Rücken hingegen war es etwas etwas... holpriger. Seine ledrigen Schwingen bewegten sich unaufhörlich im ungleichen Rhythmus und hielten den Drachen so in der Luft.
Gemächlich sank Trikephalo mit seiner Trainerin auf den Boden, wo sich diese zuerst ausgiebig umsah und den Platz weiterhin für sehr geeignet zum Trainieren befand. Trotzdem sollten sie aufpassen, nichts von der angenehmen Flora zu zerstören. „Papa hat schon angefangen, mit uns Felsgrab zu trainieren. Ich hoffe, er kann das Gelernte noch umsetzen“, teilte sie Yukine gut gelaunt mit. Ansonsten müssten sie von vorne starten, was auch kein Beinbruch wäre.
Gwen sah suchend auf den Boden und klaubte ein paar Steine zusammen, die sie vor Trikephalo legte. Zweifelnd legte dieser seinen Kopf schief und empfand es als Demütigung, sich mit solch Kieselsteinen zu beschäftigen, während er lieber wuchtige Felsbrocken gestemmt hätte. „Versuch sie um Altair herum zu platzieren.“ Gwen deutete zu Washakwil und trat dann ein paar Schritte zurück.
Wie erwartet tat sich... nichts. Frustriert schnaubte Dane und schlug die Kiesel mit seinem Schweif zornig zur Seite. „Hab Geduld.“ Es klang falsch, wenn Gwen ihm das riet, schließlich war sie selbst jemand, der ungern auf etwas warten wollte. Die Trainerin sammelte die Steine wieder zusammen und Dane startete einen neuen Versuch. Diesesmal waren es genervte Flügelschläge, die die kleinen Kiesel ein kleines Stück forttrugen.
„Hast du eine Idee?“ Mit ratloser Mimik wandte sie sich an ihren Bruder und bemerkte seine leichte Befangenheit, die er seit heute morgen nicht ablegen konnte. Auch schien er nicht begeistert zu sein, dass sie auf seinen Rücken zur Route flog und nicht mit auf Altair stieg. Dies schob sie schlichtweg darauf, dass Trikephalo eben kein geübtes Flugpokemon war, ganz anders als Altair. Der Himmel war sein Zuhause, das Fliegen konnte er schon, da war er noch ein kleines Geronimatz.
„Womöglich sollte ich es auf einen größeren Stein beschränken“, überlegte Gwen und glaubte sich an den Rat ihres Vaters zu erinnern.
Gwen
Gwen
Graumalerin
Trainer

Pokémon-Team :
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9monsprite_635_ConquestRoute 3 - Seite 4 Pok%C3%A9monsprite_258_Sticker_LPTA

Punkte : 850
Multiaccounts : Genevieve

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam Sa Jun 22, 2019 8:53 am

Der rote Adler landete neben dem See und Yukine erlaubte sich einen Blick auf die Wasseroberfläche zu werfen. Seine Schwester schwärmte weiter von der Umgebung und er musste ihr zustimmen. "  Das Wasser ist klar", ganz anders als wenn man Gewässer in der Stadt betrachtete. Gwen wollte Trikephalo Felsgrab beibringen, eine Gesteinattacke. Dementsprechend konnte er nicht sagen das er sich begeistert davon zeigte. Dane war so schon stark genug und mit so einer Attacke konnte sein Pokemon effektiv getroffen werden. Dabei brauchte er eher etwas um dessen Kräfte im Zaun zu halten, sollte es zu einem erneuten Anfall kommen. " Felsgrab mit Vater? Der arme Zabuza", einem Feuer/Flug Pokemon wie Glurak tat solch ein Angriff vierfach weh und er wusste das Zabuza sich nur ungern in die Opferrolle drängen ließ. Was haben sie wohl mit ihm gemacht?, fragte er sich selber. Er wusste das das Pokemon seines Vaters gerne mal Rundflüge über die Zinnoberinsel machte. Ihn hier zu haben wäre eine Erleichterung, da er Dane aufhalten konnte sollte etwas passieren. Nur wie hätte er das Gwen erklären sollen? Selbst sie wusste das der Erstling niemals die Seite seines Trainers verließ, nicht einmal um sie in eine Familie in eine fremde Region zu begleiten. Es würde sie misstrauisch machen.
" Also. Altair, ich möchte dir heute Zertrümmerer beibringen. Diese Attacken kann zu einer Chance von 50 zu 50 die Verteidigung deines Gegners senken. Wenn uns das zwei oder drei Mal gelingt, kann sogar ein Angriff wie Schnabel gefährlich werden", so lange bis sie etwas besseres finden wäre das eine gute Übergangslösung. Altair stimmte seiner Idee zu und er schnappte sich einen größeren Stein aus dem See, ehe er ihm befahl mit der Kralle drauf zu hauen. Der Adler versuchte es ein paar Mal, doch schien ihm der nötige Schwung zu fehlen. In einem echten Kampf wäre der Gegner in Bewegung, sollte er Zertrümmerer einsetzen.
Während er noch überlegte hörte er wie seine Schwester Dane sagte er solle ihre gesammelten Kieselsteine um seinen Adler legen. " Gwen, Altair und ich wollen auch trainieren", sie waren nicht mitgekommen um als Trainingspartner herzuhalten. Altair wird sich genauso wenig wie Zabuza in diese Rolle drängen lassen. Glücklicherweise funktionierte das, was sie vorschlug auch gar nicht. " Diese Steine sind viel zu klein, die werden nicht einmal ein Raupy aufhalten", kommentierte er ihr Vorgehen.

" Ich frage mich wie du deine anderen Attacken gelernt hast, wenn du so schnell frustriert bist", sagte der Vogel über das Verhalten seines... Kameraden. Sie waren immer noch Kameraden, trotz dessen was der Drache getan hat.

" Dane, versuch einen Stein aus dem See zu holen und schleuder ihn auf Altair". Yukine sah zu seinem Partner. " Du wartest bis er in deiner Nähe ist und dann zerstörst du ihn mit Zertrümmerer", das dürfte ihm den nötigen Schwung geben, den er für den Einsatz brauchte. Was für eine Ironie das er jetzt derjenige war der ihm half Felsgrab zu erlernen und sich das Training zu nutze machte, wo es ihm doch am liebsten wäre Dane würde außer Tackle und Heuler nichts können.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gwenam Sa Jun 22, 2019 1:12 pm

mit Yukine


„Zabuza wollte nicht helfen“, stellte Gwen belustigt klar. Aber Arthur hatte noch andere Pokemon, die sich eher gefallen ließen, sich von einer Gesteinattacke treffen zu lassen ohne zu viel Schaden zu kassieren. Außerdem musste man erwähnen, dass Dane noch ein Duodino gewesen war, das leider auch nicht sonderlich gut zielen konnte. Seine Angriffe waren daher eher ein Glücksspiel, was sich dank seiner Endentwicklung endlich gelöst hat. Er konnte seine Gegner nun sehen und auch treffen.
Mit halbem Ohr hörte sie die Anweisungen ihres Bruders, während sie ihrem Drachen eigene Befehle und Ratschläge gab. Zertrümmerer sollte es werden – taktisch klug, da Altairs stärkster Angriff Schnabel war. Einem großen, mächtigen Adler, der sich majestätisch in der Luft bewegte, traute man Attacken wie Orkan, Bohrschnabel und Luftschnitt zu – aber nicht Schnabel. Mithilfe von Zertrümmerer konnte es ihm aber gelingen, die Verteidigungswerte des Gegners so weit zu senken, dass selbst ein schwacher Angriff Wirkung zeigte.
Yukine erzielte mit dem Training aber zunächst eine ähnliche Wirkung wie sie – nämlich keine.
„Deshalb baue ich doch Altair in das Training mit ein“, entgegnete sie ihre Intention erklärend. Würden die Kiesel um Altair herum schweben, konnte er sie anschließend mit Zertrümmerer zerstören.

Die Worte missbilligend hinnehmend wandte der gefährliche Drache seinen Kopf in Altairs Richtung. Was wusste denn der schon mit seiner dürftigen Attackenauswahl!
Außerdem gab es zu seinen bisherigen Attacken und Felsgrab einen kleinen, aber feinen Unterschied. Dane war ein Fernkämpfer, seine Stärke lag in den speziellen Angriffen, nicht aber in den direkten, weswegen es ihm schwer fiel, richtig Zugriff zu so einer zu bekommen. „Wie du siehst, geht es auch mit gehöriger Frustration“, antwortete Dane, „Ich werde es schon noch schaffen.“ Und um sich das zu beweisen, widmete er sich direkt einen größeren Stein.

So wie Yukine es befohlen hat, bewegte sich Dane zu dem See und schwebte unruhig über dem Wasser, einen geeigneten Stein suchend. Auch Gwen war ihm behilflich und setzte sich an den Rand des Sees. „Da! Da drüben ist einer. Nimm den!“ Sie beugte ihren Oberkörper nach vorne und streckte ihren Arm. Dane folgte dem Fingerzeig und entdeckte den passenden Stein, der ein Stück über die Wasserobfläche ragte.
„Der dürfte auch nicht zu groß und zu schwer sein, oder?“, wandte sie sich an Yukine, doch in dem Fall hatte sie die Rechnung ohne ihren Drachen gemacht, der unbewusst auf seine andere Attacke zurückgriff. Der Boden bebte ganz leicht, weswegen Gwen alarmiert die Augen weitete. „Nein, du sollst nicht Erdkräfte einsetzen.“ Sie konnte dieses jähe Gefühl nicht zuordnen, das in ihr aufkam, als sie den Namen der Attacke aussprach.
Dane stoppte seine Kraft. Er musste es anders angehen. Seine beiden Arme legte er auf den Stein und versuchte ihn anzuheben. „Langsam... ganz ruhig... genau, sehr gut, weiter so.“ Gwen hat sich wieder aufgerichtet und artikulierte sich zu ihren Worten mit ruhigen Handbewegungen. Das Gefühl für Felsgrab schien er langsam aber sicher zu bekommen. Als der angehobene Stein eine gewisse Höhe erreicht hat, schien es vorbei mit der Ruhe, denn mit einem unvorhergesehenen Schwung schlug er seinen Schweif fest gegen den Stein, der in Altairs Richtung sauste.


Zuletzt von Gwen am Sa Jun 22, 2019 4:13 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Gwen
Gwen
Graumalerin
Trainer

Pokémon-Team :
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9monsprite_635_ConquestRoute 3 - Seite 4 Pok%C3%A9monsprite_258_Sticker_LPTA

Punkte : 850
Multiaccounts : Genevieve

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam Sa Jun 22, 2019 2:18 pm

Der 20- Jährige schmunzelte. " Das kann ich mir denken". Zabuza war der Starter ihres Vaters gewesen, dementsprechend stand er ihn am längsten von all seinen Pokemon zur Seite. Obwohl er manchmal wie ein Griesgram wirkte und sehr temperamentvoll war, hielt er seine Flügel stets schützend über Arthurs Kinder. Er hätte niemals zugelassen das ihnen etwas passierte. Umso mehr tat es ihm leid das er seinen Trainer ausgerechnet auf diese Art und Weise verloren musste. Hoffentlich gaben sie ihm ein gutes neues Zuhause und hoffentlich konnten Gwen und er ihn irgendwann besuchen kommen. Irgendwann wenn sie die Wahrheit wusste und sie verkraftet hat.

" Ganz wie du meinst", meinte Altair und ließ sich keinesfalls vom Verhalten des Drachen reizen. Soll er es ruhig weiter auf seine Weise versuchen und sehen ob es zu Erfolg führte. Yukine war es bestimmt ganz Recht wenn das nicht passierte. Er musste sich auf seine eigene Attacke konzentrieren.
Altair dachte an seinen Kampf gegen Tylers Tropius. Bis auf einen Treffer hat er nicht wirklich etwas gegen dieses ausrichten können und selbst als es ihm dann endlich gelungen war, hätte es genauso gut über seinen Schnabel lachen können. Er wollte stärker werden, damit Yukine ihn bald in eine Arena mitnehmen konnte.

Bevor Yukine seiner Schwester sagen konnte das der Stein in Ordnung war, fing der Boden an zu beben. Ohne das er es verhindern konnte, kehrten die Erinnerungen von jenem Tag zurück. Er sah sich selbst die Straße entlang laufen, als die Erde bebte und sein erster Gedanke war das der Vulkan ausbrach. Die Forscher sagten zwar das würde nicht passieren, doch theoretisch lebten sie auf einer erloschenen Bombe. Dabei wusste er nicht das die Wahrheit noch viel schlimmer war. " Hör auf damit!", befahl er Dane und erhob seine Stimme gegen das Pokemon. Das er wegen ihm diese Erinnerung ertragen musste machte ihn wütend. Wegen ihm haben sie ihren Vater verloren, wegen ihm musste er Gwen Tag auf Tag anlügen.
Die nächste Handlung machte es nicht besser. Der Stein wurde so schnell in Altairs Richtung geschleudert, das dieser nicht schnell genug reagieren konnte und nach hinten umkippte. " Altair!". Yukine lief an seine Seite und half ihm auf. " Alles in Ordnung?". " Wash", entging dieser und sah Dane sauer an.
" So wird das nichts. Vielleicht solltest du Dane eine andere Attacke beibringen", er wird jedenfalls nicht zulassen er Altair als Sandsack benutzte, an dem er eine neue Attacke testen konnte. Er hat versucht ihm zu helfen und wie er es sich hätte denken können, konnte das Trikephalo seine Kräfte nicht kontrollieren. Er wünschte sich seine Schwester hätte von ihrem Vater ein anderes Pokemon bekommen. Eines bei dem er sich sicher sein konnte das es sie beschützte und bei dem sie nicht Gefahr lief von diesem verletzt zu werden. Ein Guardevoir oder ein Arkani beispielsweise. Diesen beiden sagte man unter anderem große Loyalität nach. Guardevoir würde sein Leben für seinen Trainer geben, Trikephalo dagegen konnte zu dem werden, der ihm das Leben nahm. Besonders dieses Trikephalo, das sich gerade bei ihnen befand.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gwenam So Jun 23, 2019 8:47 am

mit Yukine


Die Freude über das Training und die neue Attacke wurde getrübt. Nicht durch den lauten Befehl an Dane, der ungewohnt fest und streng aus Yukines Mund erklang, sondern weil Washakwil getroffen nach hinten kippte. Das hat Gwen nicht gewollt und Dane sicher auch nicht. Dieser hatte auf Yukine reagiert und die Erdkräfte eingestellt – warum auch nicht, er wollte niemanden willentlich damit Schaden zufügen, schließlich gehörte es auch zu seiner Aufgabe auf Gwen und Yukine aufzupassen. Doch auch das Trikephalo hatte gespürt, wie dieser Angriff etwas in ihm ausgelöst hat. Da gab es etwas, an das er sich nicht erinnern konnte. War war dieser seltsame Schatten, der ihr Leben seit ihrem Weggang in Kanto auf Schritt und Tritt verfolgte und den sie nicht enttarnen konnten?
„Tut uns Leid“, entschuldigte Gwen eilig bei Altair und eilte auf den Adler und ihren Bruder zu. „Geht es dir gut?“
Yukine machte einen Vorschlag, den die Jüngere konsequent verneinte. „Felsgrab ist wichtig für Dane. So kann er die Initiative der Gegner schwächen.“ Anders als Zertrümmerer war dies der sichere Effekt dieser Attacke. „Es war nur ein Versehen“, verteidigte sie ihren Drachen vor Yukine. „Er beherrscht Felsgrab so gut wie.“ Es wäre dumm als Trainerin aufzuhören, wenn merkliche Erfolge verbucht wurden. „Gib uns einfach kurz etwas Zeit, ich übe mit Dane den Einsatz, damit so etwas nicht mehr passiert und Altair im Handumdrehen Zertrümmerer lernt!“, wollte sie es mit diesem Vorschlag wieder gut machen und wartete erst gar nicht ab, bis Yukine einwilligte oder ablehnte. Sie entfernte sich mit Dane ein Stück und gab ihm erneut Anweisungen, dabei achtete sie darauf, dass er diesesmal langsam und in kleinen Schritten vorging. Auf keinen Fall durfte er wieder die Geduld verlieren. Eine neue Attacke funktionierte eben nicht auf Anhieb und brauchte seine Zeit der Vorbereitung.
Deshalb versuchten sie es erneut mit einem kleineren Stein. Diesen konnte er problemlos anheben und in Richtung eines Baumes werfen. Doch erst nach drei, vier weiteren Versuchen entfaltete sich die gesamte Wirkung von Felsgrab, sodass der Stein zerschellte und den Baum an seinem Stamm einkesselte. Die Gesteinsattacke konnte man auf zwei Arten nutzen. Entweder man beließ es dabei und warf den Stein auf den Gegner, oder er wurde als Grab um ihn herum errichtet. Gwen begutachtete das Werk kritisch, nickte dann aber anerkennend. „Schon ein toller Anfang. Gleich nochmal. Und dann helfen wir Yukine und Altair.“
Flüchtig sah sie zu ihnen hinüber. Ob sie auch schon voran gekommen waren? Felsgrab und Zertrümmerer eigneten sich prima, um zusammen trainiert zu werden.
„Ein letzter Versuch“, spornte sie Trikephalo an, der sich einen Stein aus dem See suchte, den er in die Höhe hob. Es fiel ihm jetzt leichter, wenngleich seine beiden Arme mit jedem Versuch etwas schwerer wegen der ungewohnten Belastung wurden. Den Stein umfasste eine bläuliche Umrandung als Darstellung der Kraft, die auf ihn wirkte. „Gut. Und jetzt wirf ihn.“ Gwen deutete in eine Richtung, in der niemand war und der Stein lediglich an einer Felswand zerschellen würde. Kurz vor der Wand zersprang der Stein in mehrere Stücke, die sich ordentlich neben- und aufeinander stapelten. „Prima!“ Jetzt waren sie soweit. Dane konnte es kontrollieren, eine Art Grab um Altair herumbauen, aus dem er sich mit Zertrümmerer befreien konnte. Und das ohne dass er Schaden nehmen würde.
Gwen
Gwen
Graumalerin
Trainer

Pokémon-Team :
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9monsprite_635_ConquestRoute 3 - Seite 4 Pok%C3%A9monsprite_258_Sticker_LPTA

Punkte : 850
Multiaccounts : Genevieve

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam So Jun 23, 2019 9:50 am

Altair winkte auf Gwens Frage ab, wollte dem Mädchen nicht böse sein. Yukine dagegen sah das ein bisschen anders. " Nach so gut wie sah das aber nicht aus", kommentierte er. Nichts desto trotz mischte er sich nicht ein als sie meinte er solle Dane und ihr Zeit geben die Attacke zu üben. Er konnte es ihr nicht verbieten, egal wie sehr es ihm missfiel. Wenn die beiden es alleine versuchten, klappte es eventuell nicht. Das konnte ihm nur recht sein. " Wash", meinte Altair zu ihm und stupste ihn an. " Schon gut. Wir kümmern uns weiter um Zertrümmerer". Das bedeutete sie waren jetzt auf sich gestellt. Dane's Hilfe dabei wäre nicht schlecht gewesen, da Felsgrab und Zertrümmerer sich wunderbar dazu eigneten gemeinsam erlernt zu werden. Arbeiter nutzten auf der Zinnoberinsel um größere Felsen zu entfernen und Forscher um eventuell Mineralien zu finden diese Attacke. Wenn man Pech hatte kam unter einem Felsen allerdings auch mal ein verärgertes Krabby zum Vorschein. Da half dann nur die Füße in die Hand zu nehmen und zu rennen.
" Ich werfe die Steine auf dich und du versuchst sie mit deinen Krallen zu zerstören" , erklärte er seinem Partner das Vorgehen. Als Mensch konnte er leider keine Steine derselben Größe wie Dane aus dem heben, nur leider gab es nichts anderes was er für sein Pokemon tun konnte. Zunächst suchte er sich einen aus, der so groß war wie seine Hand. Er entfernte sich, holte aus und warf ihn. Altair hob seinen Fuß und... schlug an dem Stein vorbei. So klein wie der war, flog er an ihm vorbei ehe er ihn treffen konnte. " Ich probiere es nochmal", der zweite Versuch endete jedoch genau wie der erste. Der Stein war zu klein. Wohl oder übel entschied er sich einen größeren zu nehmen. Das Problem dabei war die Tatsache das er die Größeren kaum heben konnte und dementsprechend nicht weit werfen. Das zeigte sich kurz darauf als er ihn warf er und der Stein schon ein paar Meter weg von ihm wieder zu Boden fiel. Der Adler sah den Trainer mit einem belustigten Grinsen an, hätte er einen Mund anstelle seines Schnabels würde er ihn vermutlich angrinsen. " Dabei versuche ich dir zu helfen", beschwerte er sich. Ein bisschen mehr Dankbarkeit wäre da schon angebracht. Er gab sein Bestes. Seufzend begab sich der Yagami erneut zum See und suchte einen neuen Stein aus. Dieses Mal konnte seine Wahl falscher nicht sein, denn diesen bekam er nicht einmal hoch. Er war vielleicht nicht der stärkste Mann, ein bisschen Kraft würde er sich aber doch zuschreiben. In dem Moment erklang das Geräusch eines zerschellenden Steins und das 'Prima' seiner Schwester. So wie es aussah haben die beiden die Attacke entgegen aller Erwartung doch gemeistert. Er musste zugeben überrascht von dem Ergebnis zu sein. " Wollen wir es dann nochmal versuchen?", fragte er Gwen. So ungern er es zugeben wollte, er brauchte ihre Hilfe. Ihre und die ihres Trikephalo. Für einen Menschen war es nicht möglich einen passenden Stein so schnell zu werfen, dass Altair ihn im passenden Moment zertrümmern konnte.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gwenam So Jun 23, 2019 11:34 am

mit Yukine



Gwen war die Erleichterung anzusehen, als Yukine sie fragte und ihr damit anbot, es noch ein weiteres Mal zu versuchen. Vorher hat er so erbost und alles andere als begeistert gewirkt, sich überhaupt noch mit dem Training von ihr und Gwen abzugeben und war in ungewohnte Strenge verfallen, dass sie Sorge hatte, ihn mit etwas verärgert oder gar verletzt zu haben.
„Jap“, nickte sie eifrig und fügte hinzu: „Diesesmal ist Dane auch viel vorsichtiger.“ Sie selbst würde sich in die Opferrolle begeben, um zu beweisen, dass Dane Felsgrab einsetzen konnte und er weder ihr, noch Yukine oder Altair Schmerzen zufügen wollte.
Sie überbrückte die Distanz zu den beiden, während Dane ein paar Meter über ihr flog, jedoch gemächlich in ihre Höhe sank und auf einen Befehl wartete. „Wie weit seid ihr inzwischen?“, erkundigte sie sich und wählte nach der Antwort den passenden Stein aus, den Dane hochheben sollte. Wieder erschien der bläuliche Schimmer um dessen Umriss und zeigte an, dass die Kraft des Drachen wirkte.

„Bereit?“ Diesesmal fragte sogar Dane nach, spürte, dass es wichtig war, sich zurückzuhalten. Er hat in Yukines Augen erkennen können, dass es da mehr gab, als nur Angst wegen seiner neuen Gestalt. Trikephalo konnte es nicht nachvollziehen. Trotz seines impulsiven Wesens würde er ihnen nichts tun und sie mit seinem Leben beschützen. Er nahm Arthurs Wunsch sehr ernst, als er ihn gefangen und Gwen gegeben hat.
Nach dem Startsignal bewegte sich der Stein auf Altair zu, diesesmal weniger schwungvoll, wenngleich er haltlos auf ihn zuflog und darauf wartete, abgewehrt zu werden. Dane lauerte auf den Einsatz von Zertrümmmerer. Konnte Altair es schaffen?

Gwen drückte dem Adler beide Daumen. Sobald sie das Training heute beendet haben, würden sie eine neue Stadt besichtigen können, auf die sie sich schon sehr freute und dank Yukines Erzählungen davon, äußerst gespannt war.

tbc: Hafen Cafe (Marea City)
Gwen
Gwen
Graumalerin
Trainer

Pokémon-Team :
Route 3 - Seite 4 Pok%C3%A9monsprite_635_ConquestRoute 3 - Seite 4 Pok%C3%A9monsprite_258_Sticker_LPTA

Punkte : 850
Multiaccounts : Genevieve

Nach oben Nach unten




Route 3 - Seite 4 Empty Re: Route 3

Beitrag von Gastam So Jun 23, 2019 12:26 pm

Gwens Gesicht drückte genau das aus was er empfand. Sie war erleichtert das er Dane und ihr noch eine Chance gab, dabei war er derjenige der froh war das sie Altair und ihm half. Er hatte schon befürchtet sie lehne es ab zu helfen, nach seinen nicht unbedingt freundlichen Worten über Dane. Dabei hat seine Schwester – mal wieder – bewiesen das sie ihm als Trainerin voraus war. Ihr war es ganz allein gelungen dem Trikephalo Felsgrab beizubringen, während er nach mehreren Versuchen scheiterte. Hätte sie abgelehnt, müsste er das Training für heute abbrechen und sich eine andere Methode überlegen. Das war schon so als er aus Alola zurückgekehrt ist und das Kapuno zum ersten Mal an ihrer Seite sah. Sie wusste was für  Attacken er erlernen sollte und brachte sie ihm bei, während er seinem Geronimatz nicht eine einzige gelehrt hat. Es kam noch der Tag an dem sie vor ihm ihren ersten Orden erlangte.
" Altair kann die Bewegung ausführen, er braucht nur einen Stein der mit der richtigen Geschwindigkeit auf ihn zurast", gegen Ende seiner Antwort sah er Dane an und betonte 'richtigen Geschwindigkeit'. Es sollte schnell sein, aber nicht so schnell das dem Vogel keine Zeit mehr blieb zu reagieren. Gwen sagte zwar das Dane dieses Mal vorsichtiger sein würde, dennoch würde er das erst glauben wenn er es mit eigenen Augen sah.

" Bereit wenn du es bist", entging Altair und war anders als Yukine nicht mehr sauer auf Dane – solange er ihm den Stein nicht wieder ins Gesicht schlug. Das war nicht angenehm gewesen. Vorsichtshalber bereite er sich aber darauf vor im Notfall zur Seite auszuweichen. So wie der Stein sich bewegte, machte es schon einen weitaus besseren Eindruck als zuvor. Tatsächlich konnte er perfekt auf die Geschwindigkeit reagieren und ihn mit seiner Kralle zerstören, ehe er davon getroffen wurde.

" Das ist das richtige Tempo", bemerkte auch Yukine und freute sich. Für einen kurzen Moment vergaß er sogar seine Wut auf Dane und sah sich zurückversetzt in alte Tage, wo alles noch in Ordnung gewesen ist. Sie probierten es noch zwei Mal, in denen es Altair erneut gelang den Stein mit der Kralle zu zertrümmern, wodurch die Attacken bei beiden Pokemon gefestigt wurde. Letztendlich bedankte er sich sogar bei seiner Schwester und ihrem Pokemon für die Hilfe beim Training.

Nach einer kurzen Erholungspause sollte es nach Marea City gehen. Yukine hatte seiner Schwester von der Begegnung mit Tyler und dem Kampf gegen dessen Tropius erzählt und nun wollte sie sich die Stadt mit eigenen Augen ansehen. Einzig die Sache mit den Tiefkühlcontainer ließ er aus. Allein bei der Erinnerung daran lief es ihm eiskalt den Rücken runter. Er dachte an dem Tag wirklich er müsste da drinnen erfrieren, da keine seiner Ideen Erfolg verbuchte. Altair konnte er noch am Abend ansehen wie leid es ihm tat nicht da gewesen zu sein, aber er konnte schließlich nicht wissen das so etwas passieren würde. Er selber hätte nicht gedacht das er von einer auf die anderen Sekunde in so einer gefährlichen Situation landen würde.

tbc: Hafen Cafe (Marea City)
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten