Die
neuesten Themen
» Café Biskuit
von Maria
Heute um 8:39 pm

» Turm der Drachenstiege
von Sina
Heute um 7:02 pm

» Übermut tut selten gut
von Cinja
Heute um 1:46 pm

» Herausforderung #001
von Tyler
Heute um 11:28 am

» Die Legendenhalle [Wettbewerbshalle]
von Levia
Heute um 12:25 am

» Küstenbereich
von Mana
Gestern um 9:19 pm

» Windmühlen von Nevaio City
von Michael
Gestern um 8:52 pm

» Die letzten News vor Galar
von Relaxo
Gestern um 8:45 pm

» Postpartnersuche
von Lefiya Adams
Gestern um 7:37 pm

» Ein Irrtum mit Folgen
von Jade
Gestern um 5:14 pm

» Uferpromenade
von Dan
Gestern um 5:06 pm

» K Project Fight of Damokles
von Gast
Gestern um 4:28 pm

» Zentralhalle
von Lisbet
Gestern um 3:59 pm

» Die Begegnung in Gavina.
von Alice
Gestern um 2:07 pm

» Schwurhain
von Val
Sa Nov 09, 2019 10:49 pm

» Strandpromenade
von Gwen
Sa Nov 09, 2019 10:49 pm

» Ewigenwald
von Maira
Sa Nov 09, 2019 2:55 pm

» Lotterie
von Emilia
Sa Nov 09, 2019 11:13 am

» Ori vs. Tallulah
von Tallulah
Fr Nov 08, 2019 9:57 pm

» Einkaufsviertel
von Tallulah
Fr Nov 08, 2019 9:31 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 10.11.2019 | News vor Galar
Diese News berichtet über einen frei gewordenen Ultrabesuch-Posten und hauptsächlich QoL Änderungen.

✗ 14.10.2019 | Gemischte News
Diverse News zu unserer aufs Eis legen Farbe, Pokékleinanzeigen und der Reisen-Mechanik. Hier könnt ihr mehr darüber erfahren.

✗ 02.09.2019 | Noch mehr Teamzuwachs
Sayuri ist nun spontan auch noch mit dabei! Näheres dazu hier.

✗ 01.09.2019 | Teamzuwachs
Amelia und Jim Helcon unterstützen nun neu das Team! Hier gibt's Näheres dazu.

✗ 22.08.2019 | Diverses
Handhabungen wurden ergänzt, Achievements angepasst und eine Mod-Suche wurde gestartet, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 11.08.2019 | Teamänderung
Es gab eine Veränderung des Forenteams. Odile ist aus dem Team ausgetreten, weiteres dazu gibt es hier!

✗ 02.07.2019 | 4. Geburtstag!
Es ist so weit, BoW wird schon 4 Jahre alt! Um das gebührend zu feiern, gibt es hier ein Geburtstagsevent. Lasst es krachen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!

Entwicklung C für 75 Punkte (bis 18.12.)

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Gastam Di März 22, 2016 6:04 pm


Post #010
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Pokémon-CenterDausingEinall
Nun, da sie den Eintrag von Chaneira in ihrem Pokédex gehört hatte, verspürte Sierra den Wunsch, schnellstmöglich von hier zu verschwinden. Es fühlte sich an, als würden immer mehr Menschen das Pokémon-Center betreten, obwohl das gar nicht der Fall war. Also hörte sie sich noch die Erklärung ihrer besten Freundin an, die sie auf ihre Frage erhielt. »Also würde es mehr Sinn machen, Milch mit sich herum zu schleppen, als einen Trank?« hakte sie nochmal nach und grübelte darüber, warum manche Leute dann eigentlich Tränke kauften. Oder warum es so etwas überhaupt gab. Man brauchte nur ein Miltank und schon würde man keine Tränke mehr kaufen müssen. Das erschien ihr allerdings nicht gerade schlau für die Geschäfte, die von so etwas ja ihr Geld verdienten. »Ist die Milch denn teurer als ein Trank?« fragte Sierra schließlich noch, da sie im selben Moment überlegte, auch etwas von der Milch zu kaufen. Vielleicht würde ihrem Fiffyen das ja schmecken! Wer hatte schon etwas gegen Milch einzuwenden? Die gab man schließlich schon kleinen Babys! Also musste sie Akos doch schmecken, oder? Ja, so musste es einfach sein.
Allerdings mussten sie dafür erst einmal aus diesem Pokémon-Center heraus. Sierra wünschte sich wirklich, dass Schwester Joy endlich wieder zurück kommen würde. Langsam stieg ihre Nervosität darüber, dass dieser Mann immer noch hinter ihr stand. Wurde es nicht langsam Zeit, dass er seiner Wege ging? Er war einfach viel zu nah...gut, dass sie noch ein Thema zur Ablenkung gefunden hatte: das Ei eines Chaneiras. Man konnte das Ei wirklich essen? Überrascht darüber sah Sierra zu dem Pokémon und dem Ei in seiner Hand. Irgendwie erschien ihr das ein wenig brutal - das Ei gehörte für Sierra zu einem Chaneira einfach dazu und sie konnte sich nicht vorstellen, ein Chaneira einmal ohne Ei zu sehen. Aber wenn man es doch aß, dann war es...nun ja, eben weg. Legten Chaneira dann immer wieder neue Eier? Auch das konnte sich Sierra kaum vorstellen. »Legen die dann immer neue Eier? Und...wären die Eier von Chaneira dann nicht total beliebt? Wieso hab ich dann noch nie davon gehört, dass einer mal eines geklaut hat?« fragte sie nach, ziemlich neugierig und wissbegierig, immerhin wollte sie auf ihrer Reise noch viel lernen! Und es war doch gar nicht so unüblich, dass wichtige Dinge gestohlen wurden, oder? Wieso dann nicht auch die heilenden Eier eines Chaneiras? Es mochte vielleicht seltsam sein, dass sich Sierra über so etwas überhaupt Gedanken machte, aber es half ihr wenigstens, sich von den Menschen abzulenken. Und mehr brauchte sie doch nicht!
Also dachte sie nun darüber nach, wie Chaneira Eier legten - und wie es dann Wonneira geben konnte, wenn Chaneira ihre Eier doch zu ganz anderen Zwecken verwendeten. Sehr seltsam diese ganze Sache...»Sag mal...wenn die Eier von Chaneira gegessen werden, essen wir dann Wonneira?« Bei dieser wirklich nachdenklich gestellten Frage konnte sie den Mann hinter ihnen auflachen hören. Offenbar amüsierte ihn die Frage der Dunkelhaarigen, die daraufhin allerdings stumm wurde. Vermutlich würde sie die nächste Zeit nun einfach gar nichts mehr sagen. Oh wie sehr sie hoffte, dass Schwester Joy bald auftauchen würde! Tatsächlich kam genau in dem Moment die Schwester durch die angrenzende Tür und ihre vier Pokémon kamen endlich wieder zu ihnen gerannt. Das wurde aber auch wirklich Zeit! Es freute Sierra, dass es Akos gut ging, der dieses Mal tatsächlich auch an ihrem Bein blieb. »Dann nichts wie los!« rief Sierra aufgeregt und vollkommen überstürzt, während sie ihre Tasche griff und beinahe aus dem Pokémon-Center hinaus rannte. Erleichtert atmete sie auf, als die Tür hinter ihr wieder zufiel und sie im Freien stand. Es war einfach viel zu voll gewesen! Da hatte sie doch glatt vergessen, der Schwester auf Wiedersehen zu sagen...

tbc: Dausing Hof - Felder
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Gastam Do Apr 14, 2016 5:02 pm

18 // SIERRA

cf. Versteckte Lichtung, Dausing-Hof
Während die beiden Mädchen gemeinsam mit Cuora (der übrigens gar nicht aufhören konnte, sich selbst zu mustern) zurück nach Dausing liefen unterhielten sie sich noch weiter über den Kampf, der vorhin von Statten gegangen war. Medea war nichts aufgefallen, was ihre Freundin nun sofort an ihrer Kampfart ändern sollte - eigentlich hatte sie Medea sogar in einer gewissen Art und Weise überrascht, weil sie den Kampf zusammen mit Akos so gut gemeistert hatte obwohl sie zuvor solche Probleme miteinander hatten. Das zeigte wohl einfach mal wieder, wie stark das Band zwischen Trainer und Pokemon werden konnte, wenn es darauf ankam. Tatsächlich hatte Akos auf Medea auch nie den Eindruck gemacht, dass er Sierra nicht mögen würde. Sie verglich die Beziehung der beiden eher mit jener von Geschwistern, die sich zwar gegenseitig ärgerten, aber gleichzeitig auch wussten, dass sie sich immer auf einander verlassen konnten. Dass dies bei den beiden der Fall war hatte man ja heute Abend ganz klar sehen können, schließlich war Sierra vor Sorge fast gestorben und ihrem Fiffyen zur Hilfe geeilt, als es sie gebraucht hatte - gleichzeitig hatte Akos auf sie gehört, als es wiederum ihre Aufgabe gewesen war, Anweisungen zu geben damit der Kampf funktionierte.
Medea hatte Sierra also versichert, dass sie nichts gesehen hatte was sie nun großartig ändern müsste und damit waren sie auch schon beinahe am Pokémon Center angekommen. Diesmal übernahm Medea das ganze sprechen, denn sie wollte Sierra das nun wo es so spät war und wo sie sich vorher solche Sorgen um die Zimmer gemacht hatte nicht allein überlassen. Es kam bei dem Gespräch mit der Schwester heraus, dass nur noch Einzelzimmer frei waren - so erhielten sowohl Medea als auch Sierra einzelne Zimmer und die Züchterin begleitete Sierra bis zu ihrem. "Also dann bis morgen! Da machen wir dann unseren Übungskampf bevor wir weiter gehen.", grinste sie und Kampfgeist blitzte kurz in ihren Augen auf - auch Cuora nickte daraufhin kampfeslustig, doch fürs erste mussten sie da wohl bis Morgen warten.
* * *
Als der nächste Morgen angebrochen war war Medea schon früh auf den Füßen gewesen. Nachdem sie noch eine Zeichnung von Cuora gemacht hatte, hatte sie sichergestellt, dass Sierra noch schlief und sich dann zu einem kurzen morgendlichen Spaziergang aufgemacht, gemeinsam mit ihren drei Pokemon - einfach, damit sie alle wirklich wach wurden. Vom Bäcker hatte sie ein paar Brötchen gekauft und sie mit ins Pokemon Center genommen und als sie bei Sierra angeklopft hatte wurde auch schnell klar, dass sie auch bereits wach war. Als ihre Freundin letztlich die Tür öffnete und Medea mit den Brötchen eintrat sahen sich Yeri und Atra bereits neugierig nach Acira um. "Immer mit der Ruhe.", murmelte sie amüsiert zu ihren Pokemon, während Cuora sich schon wieder still an den Wand gelehnt hatte. Medea lenkte ihre Aufmerksamkeit dann wieder zu Sierra und hob die Brötchentüte an. "Ich hab Frückstück mitgebracht!", rief sie fröhlich und legte jene Tüte auf dem naheliegenden Tisch ab. "Bereit für unseren kleinen Kampf gleich?" Sie setzte sich an den Tisch und holte aus ihrer Tasche ihr eigenes Proviant um die Brötchen damit zu belegen - man konnte ja nie wissen was sich in den Kühlschränken des Pokemon Centers so befand. Neugierig sah sie während dessen zu Sierra und legte den Kopf schief. "Und wie geht es Acira?"









Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Gastam Sa Apr 16, 2016 1:51 pm


Post #018
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Versteckte LichtungDausing-HofEinall
cf: Versteckte Lichtung - Dausing-Hof
Als sie am Pokémon-Center ankamen war es bereits recht spät. Am vergangenen Tag hatten sie viel erlebt und beide Mädchen hatten eine Überraschung erlebt. Nicht nur, dass sie den Dausing-Hof erkundet und Voltilamm gestreichelt hatten, sie hatten auch Teamzuwachs bekommen - Medea in Form einer Entwicklung und Sierra mit einem ganz neuen Teammitglied. Jeder, sowohl Mensch als auch Pokémon waren nun, da es bereits spät war, schon sehr müde und so war Sierra froh, dass ihre Freundin das Sprechen mit der Schwester übernahm. Zwar hatte sie es schon einmal gut gemeistert, doch sie fühlte sich immer noch wohler, wenn sie nicht mit Fremden reden musste. Schwester Joy teilte ihnen dann sogleich mit, dass es nur noch freie Einzelzimmer gab, wodurch die beiden Freundinnen für die Nacht getrennt werden würden. Das allerdings machte Sierra nicht viel aus - sie wusste, dass Medea nur ein Zimmer weiter schlief und sie jederzeit auf ihre Hilfe zählen konnte, wenn sie diese denn brauchen sollte. Medea begleitete sie noch bis zu ihrem Zimmer, bevor sich die beiden Mädchen verabschiedeten. »Ich freue mich schon drauf!« sagte Sierra noch grinsend, ehe Medea in ihrem Zimmer verschwand und Sierra die Tür zu ihrem schloss. Dort sah sie sich zunächst um und legte ihre Tasche auf das Bett, nur um kurz darauf Akos und Acira noch einmal aus ihren Bällen zu holen. Sie wollte nicht schlafen gehen, solange sie nicht wusste, wie es den beiden ging. Beide wirkten erschöpft und gaben keinen Laut von sich, doch während sie erkannte, dass es Acira einigermaßen gut zu gehen schien, schien Akos noch an der Paralyse zu leiden, die Acira ihm zugefügt hatte. Sierra dachte an die Para-Heiler in ihrer Tasche und dass sie diese durchaus nun verwenden konnte, allerdings befand sie sich in einem Pokémon-Center - ihre Items zu verwenden wäre also mehr als überflüssig. Das Einzige, was dafür sprach, war nur, dass sie sich nicht allein Fremden würde stellen müssen. Medea würde sie deswegen nämlich nicht mehr behelligen. Sierra atmete einmal tief durch, während sie einen Entschluss fasste. »Schwester Joy wird sich um euch beide kümmern - dann geht es euch im Nu wieder gut!« Mit diesen Worten holte sie die beiden in ihre Bälle zurück, schnappte sich noch einmal ihre Tasche und verließ die Sicherheit des Zimmers, in dem sie schlafen würde. Eher unsicher ging sie die Treppe wieder hinab und hin zum Tresen, an dem die Schwester noch immer stand - machte sie eigentlich irgendwann mal Pause? Sierra jedenfalls übergab ihr ihre Pokémon und wartete letztlich nervös, dass sie mit ihren Pokémon wieder zurück kam. Mehrmals sah sie sich um und musste sich ermahnen, dass es keinen Grund gab, Angst zu haben. Es würde ihr schon nichts passieren. Leider dauerte das Ganze länger, als sie gehofft hatte und so fing sie irgendwann an, nervös mit ihren Fingern zu spielen und auf und ab zu tigern. Mehrfach musste sie gähnen, da sie eigentlich nur ins Bett wollte, aber sie würde nicht eher gehen, bis sie Acira und Akos wieder hatte. Und dann endlich, nach viel zu langer Zeit, kamen die beiden in ihren Bällen zu ihr zurück - sie sollten sich ausruhen, damit sie sich vollständig erholen konnten, hatten aber keine größeren Schäden davon getragen. Erleichtert beeilte sich Sierra, zurück auf ihr Zimmer zu kommen, um keinem Fremden mehr begegnen zu können. Dort fiel sie augenblicklich in ihr Bett - sie wusste nicht, wie spät es eigentlich war, aber sie war inzwischen so müde, dass ihre Augen sofort zufielen.
***
Es dauerte, bis sie am nächsten Morgen aufwachte. Als sie die Augen aufschlug, war sie noch immer müde, allerdings konnte sie erkennen, dass die Sonne längst aufgegangen war. So streckte sie sich und setzte sich auf, um nach ihren Pokémon zu sehen. Beide waren, sobald sie aus ihren Bällen raus waren, mehr als aufgedreht - es schien ihnen wieder gut zu gehen, was Sierra sehr erleichtert. Da hatte sich die Aufregung auch gelohnt, als sie noch einmal nach unten gegangen war. So konnte sie sich beruhigt fertig machen, während ihre beiden Pokémon sich kennen lernten - und wohl für das entschuldigten, was sie sich am vergangen Tag gegenseitig angetan hatten. Letztlich saß Sierra mit den beiden auf ihrem Bett und beobachtete sie dabei, wie sie miteinander umgingen, als es an ihrer Tür klopfte und die Schwarzhaarige sie schließlich vorsichtig öffnete. Zu ihrer Erleichterung stand Medea davor - ihre Pokémon und ein paar Brötchen im Schlepptau. Das Lächeln, das die ganze Zeit schon auf ihrem Gesicht zu sehen gewesen war, wurde nun noch breiter. »Guten Morgen!« sagte Sierra fröhlich und ließ ihre Freundin sowie ihre Pokémon in ihr Zimmer ein. Während sich Cuora direkt wieder an eine Wand lehnte, um alles im Blick zu haben - Sierra staunte immer noch über sein neues Aussehen und würde sich wohl erst daran gewöhnen müssen - suchten Yeri und Atra das Zimmer schon nach - wie Sierra vermutete - ihren eigenen Pokémon ab. Diese hatten die Neuankömmlinge auch bereits entdeckt und sprangen vom Bett herunter. Offenbar war Acira ähnlich aufgeweckt wie Akos, schien aber allgemein etwas ruhiger zu sein. Während Akos direkt zu Bisasam und Glumanda rannte und sie freudig begrüßte, ging Acira eher vorsichtig auf die anderen Pokémon zu, die sie bisher noch nicht kannte. Sie war vorsichtiger als Akos, was Sierra irgendwie gefiel. »Frühstück ist immer gut! Wo warst du denn so früh schon?« fragte Sierra währenddessen ihre Freundin, bevor sich die beiden Mädchen schon daran machten, ihre Brötchen mit Belag zu belegen, den sie sich selbst mitgebracht hatten. Akos und Acira würde sie auch noch Frühstück geben müssen, allerdings waren diese momentan noch mit Yeri und Atra beschäftigt, weshalb sich Sierra zunächst um ihre Brötchen kümmerte. »Und wie ich bereit bin! Akos freut sich auch schon riesig darauf.« berichtete sie. Sie hatte ihren Pokémon bereits von dem Trainingskampf erzählt, den sie vorhatten zu bestreiten, weshalb Akos bereits einmal vor Freude durch das Zimmer gerannt war, ehe er sich wieder beruhigt hatte. Auf jeden Fall würde es ihnen weiter helfen! »Acira geht es gut - Akos auch. Ich denke, die beiden könnten wirklich Freunde werden. Zumindest scheinen sie sich verziehen zu haben.« sagte Sierra glücklich, wobei sie nichts davon erzählte, dass sie am letzten Abend noch einmal allein zur Schwester gegangen war, um die beiden behandeln zu lassen. Aus einem ihr nicht ganz bekannten Grund wollte sie nicht, dass Medea davon erfuhr, obwohl sie vielleicht sogar stolz auf sie gewesen wäre.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Gastam Mo Apr 18, 2016 4:43 pm

19 // SIERRA

"Nur ein bisschen spazieren mit meinen drei Idioten." Medea zuckte mit den Schultern und grinste schief, während Atra und Yeri wie von einem Ariados gestochen die Köpfe zu ihr drehten und ihr die Zunge rausstreckten. Naaaja, wenn man es genau sah waren sie ja wohl auch Idioten... Aber das wollte natürlich niemand von ihnen wahr haben! Medea schüttelte schmunzelnd den Kopf und bestrich ihr Brötchen mit einer Beerenmarmelade, während sie noch kurze Zeit zusah wie sich Yeri und Atra darum stritten wer Acira wohl zu Erst begrüßen dürfte.
Letztlich schaffte das Glumanda es, sich durchzusetzen und taumelte auf das Eguana zu um ihm freundlich die Hand hin zu halten. Brummelnd meckernd folgte dann Yeri und hielt dem gelben Pokemon eine ihrer Ranken hin, schließlich stand sie ja auf allen Vieren und konnte ihr dann schlecht eine Pfote hinhalten... Na, immerhin waren sie freundlich und brachten Acira nicht direkt auf irgendwelche Ideen... Vermutlich würde das noch früher kommen als Medea und Sierra es lieb war, aber dann würde die Züchterin wohl auch ein Machtwort sprechen müssen. Wenn ihr Pokemon ein wenig Schabernack trieben störte sie das ja nicht besonders, aber wenn sie andere Pokemon hereinzogen mussten zumindest die Trainer damit einverstanden sein - auch wenn Yeri und Atra nie besonders großen Unsinn trieben. Da konnte Medea ihren Pokemon auf jeden Fall vertrauen.
Das Brötchen war fertig geschmiert und damit war das Frühstück eigentlich angerichtet und Medea ließ auch nicht länger darauf warten, anzufangen. Ihre Pokemon hatten direkt nach dem Aufstehen gefrühstückt (und auch wenn Yeri und Atra verfressen waren lenkte Acira sie dermaßen ab, dass sie nicht mitbekamen, dass da noch mehr Essen war). Es gab nichts besseres als leckere Sinelbeeren-Marmelade, ohhh nein. Fröhlich biss Medea ein weiteres Mal ab - noch einmal, noch einmal.. bis das Brötchen weg war. Aber man war ja nicht Medea, wenn man sich nicht noch ein zweites nahm! "Oh ja, Yeri freut sich auch schon riesig.", entgegnete Medea auf Akos' Freude und schmunzelte. "Ich hab schon länger nicht mehr mit ihr gekämpft, bestimmt tut ihr Training mal wieder gut." Würde es vermutlich tatsächlich, denn auch wenn Yeri hier und dort ein paar gute Attacken beherrschte hatte sie doch Probleme damit, sie im Kampf richtig einzusetzen; einfach ihrer... Langsamheit wegen.

Nachdem Medea aufgegessen hatte beobachtete sie weiter das Verhalten von Acira und räumte anschließend den Tisch ab, als auch Sierra fertig war. Man konnte nicht besser in den Tag starten als mit einem leckeren Frühstück! Als Medea sich aufrichtete stieß Cuora sich von der Wand ab und wollte sich seine Sonnenbrille zurecht schieben - aber da war ja keine mehr. Das frisch gebackene Schillok brummelte irgendetwas und verließ das Zimmer dann, erwartend, dass Medea wohl irgendwann folgen würde. Genau das hatte sie letzlich auch vor. "Also.. bereit zum Aufbruch oder möchtest du noch irgendetwas erledigen?" Vielleicht wollte Sierra ja auch noch länger in Dausing bleiben, dann müssten sie sich auf jeden Fall nicht schon bei Schwester Joy abmelden. Medea war bei der Fortführung ihrer Reise eigentlich sehr flexibel; nun wo sie den Dausing-Hof gesehen hatte hatte sie eigentlich keine Eile mehr.








Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Gastam Di Apr 19, 2016 6:50 pm


Post #019
»Zusammen mit Medea beschreite ich meinen Weg.«
Pokémon-CenterDausingEinall
Es war interessant, wie die Pokémon miteinander umgingen, um sich neu kennen zu lernen. Yeri und Atra stritten sich zwar zunächst darum, wer denn nun zuerst das Eguana begrüßen durfte, schafften es dann allerdings, sich gut zu benehmen und nacheinander an Acira heran zu treten. Sierra konnte gar nicht anders als zu lächeln. Sie liebte Pokémon einfach und war erfreut darüber, wie gut sie miteinander umgingen und akzeptierten. Jedenfalls hoffte Sierra, dass Yeri und Atra das Elektro-Pokémon akzeptieren würden. Bisher verlief es allerdings hervorragend und auch Acira schien nichts gegen die anderen Pokémon einzuwenden haben. Es reichte sowohl Yeri als auch Atra die Hand und da war sich Sierra sicher, dass sie ihre beiden Lieblinge für einen Moment würde aus den Augen lassen können, um sich ihrem Brötchen zu widmen. Medea hatte ihres längst mit Marmelade beschmiert, während Sierra etwas hinterher hing, allerdings schnell auch ihr Brötchen mit Marmelade beschmiert hatte. So aßen die beiden Freundinnen zusammen die Brötchen auf. Ein Bissen, noch ein Bissen...und schließlich waren sie aufgegessen - wirklich wunderbar lecker! »Gute Idee, die Brötchen zu kaufen.« sagte Sierra fröhlich, nahm sich jedoch, anders als ihre Freundin, nicht noch ein zweites. Ihr hatte das eine Brötchen bereits gereicht, doch natürlich blieb sie noch am Tisch sitzen, bis Medea aufgegessen haben würde. Deshalb frühstückte man schließlich zusammen! »Ich bin gespannt, ob sich Akos nochmal so gut zusammenreißen kann...« überlegte Sierra laut, wobei sie natürlich über den bevorstehenden Kampf sprach, den Medea und Sierra selbst bald austragen würden. Zwar hatte Akos ziemlich gut auf sie gehört, als es darum ging, gegen Acira zu kämpfen, allerdings hieß das noch lange nicht, dass es auch in zukünftigen Kämpfen so ablaufen würde. Akos war eben sehr eigensinnig, was Sierra schon oft hatte erleben müssen. Man wusste nie, was er als nächstes vor hatte. Sierra hoffte inständig, dass Acira in dieser Beziehung anders war. Hoffentlich steckte Akos sie nicht mit seinem Benehmen an...

Sie sah kurz zu ihren Pokémon und erkannte, dass ihr Fiffyen fröhlich um Acira herum hüpfte und diese damit ein wenig ärgern wollte. Das Eguana hingegen war bemüht, sich auf Yeri und Atra zu konzentrieren, schaffte es aber nicht, Akos gänzlich auszublenden. Je länger das Fiffyen wie wild um es herum lief, desto mehr konnte man Funken um den Körper des Eguana erkennen - was Sierra bedeutete, lieber einzuschreiten, bevor noch irgendetwas passieren konnte. »Akos, ich glaube, dass Acira das nicht gefällt - hör' bitte auf damit, ja?« sagte sie zu ihrem Pokémon, das in seinen Bewegungen zwar stoppte, dann allerdings seine Trainerin mit bösem Blick bedachte und einfach weiter damit machte, was er eben getan hatte. Natürlich fand Sierra das nicht unbedingt toll, doch sie hoffte, dass die Pokémon das unter sich klären würden. Dazu waren sie doch in der Lage, oder nicht? »Das wird ein anstrengender Kampf...« murmelte sie, sodass Medea sie noch gut hatte hören können. Würde Akos in dem Übungskampf genauso hören wie nun, würde sie gegen Medea gar keine Chance haben. Natürlich ging es Sierra nicht darum zu gewinnen - es freute sie, wenn auch Yeri etwas von dem Kampf haben würde, allerdings machte es auch nur wenig Spaß, wenn das eigene Pokémon schlichtweg nicht auf Befehle hörte.

Dass das auch schonmal nach hinten losgehen konnte, zeigte sich in den nächsten Sekunden, denn ehe Sierra noch etwas hätte sagen können, berührte das Eguana Fiffyen am Körper, um ein wenig Strom vom einen in den anderen Körper fließen zu lassen - logischerweise trug Akos dabei einen Elektroschock davon, was diesen natürlich gar nicht erfreute. Während Acira Geräusche von sich gab, die Sierra als boshaftes Kichern deutete, fletschte Akos die Zähne. Es schien, als wolle es jeden Moment auf Acira losgehen, was Sierra natürlich nicht zulassen durfte. »Hört auf damit!« rief sie empört aus und sprang augenblicklich auf, um sich Akos zu schnappen und vom Boden in ihre Arme zu heben. Glücklicherweise dachte es gar nicht daran, sie anzugreifen, sondern bedachte Acira weiterhin mit einem bitterbösen Blick. Hatte sie da etwa das nächste Problem? Pokémon waren anstrengender, als sie gedacht hatte...glücklicherweise hatte Medea in der Zeit auch ihr zweites Brötchen verspeist, sodass sie aufräumen konnten - Sierra half ihrer Freundin dabei mit einer Hand, da sie mit der anderen noch Akos festhielt, damit er nicht auf Acira losgehen konnte. Die im übrigen immer noch lachte. Innerlich seufzte Sierra, hoffte aber, dass ein Trainingskampf Akos wieder ein Stückchen runterbringen konnte. »Ich wüsste nicht, was es noch zu erledigen gibt - Acira und Akos bekommen später etwas zu Essen, ich bezweifle, dass das nun gut gehen würde.« teilte sie mit und schnappte sich ihre Tasche, um sie sich über die Schulter zu hängen. Akos zappelte mittlerweile so stark, dass sie Mühe hatte, ihn noch im Arm zu halten. »Wenn du dich benimmst, lass' ich dich wieder runter, ansonsten kannst du gleich in deinem Ball verschwinden.« ermahnte sie ihr Fiffyen, das daraufhin tatsächlich wieder ruhig wurde. Vorsichtig setzte sie Akos am Boden ab und beobachtete seine Reaktion. Zwar knurrte es kurzzeitig und starrte Acira böse - und ein wenig beleidigt - an, machte aber keine Anstalten, auf dieses loszugehen. »Und Acira, ich will nicht, dass du Akos elektroschockst.« mahnte sie auch Acira, auch wenn das Wort, das sie benutzt hatte, vielleicht nicht unbedingt existent war. Das allerdings war ihr herzlich egal, solange die Botschaft ankam. Schuldbewusst sah das Eguana auf den Boden, auch das boshaftige Grinsen war aus seinem Gesicht verschwinden. Zumindest bei Acira schienen ihre Worte noch Früchte zu tragen! »Dann gehen wir nun.« verkündete sie und folgte dem Schillock und Medea nach draußen - gefolgt von Acira, Akos, Yeri und Atra. »Dann wollen wir uns mal einen schönen Platz für unseren Kampf suchen!« Mit diesen Worten zog sie die Zimmertür zu und lief mit Medea die Treppe hinab, nur um kurz darauf das Pokémon-Center zu verlassen. Blieb nur die Frage, wo sie ihren Kampf austragen wollten - mitten auf der Straße würde das sicherlich ein wenig unpraktisch werden. Zumal sie dann auch tausende Augen auf sie gerichtet wissen würde und das war nichts, wonach sie strebte. Ganz und gar nicht.

tbc: ???
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Gastam Do Apr 21, 2016 2:58 pm

20 // SIERRA

Interessiert beobachtete Medea das Verhalten von Akos und Acira. Ihre drei eigenen Pokemon hatten sich eigentlich schon immer von Anfang an verstanden, auch wenn Cuora distanzierter gegenüber den anderen beiden war. Nichtsdestotrotz haben die drei sich nie absichtlich provoziert bis irgendetwas passiert ist - natürlich machten Atra und Yeri sich immer einen Spaß darauf Cuora ein wenig zu ärgern und zu sticheln, aber sie wussten wo die Grenze war.
Es überraschte sie aber auch nicht wirklich, dass Akos eben jene Grenzen bei Acira austesten wollte. Er hatte ja vorher schon durch dieses Verhalten geglänzt und bei dem Eguana sollte es wohl nicht anders sein, aber das würde sich schon irgendwie regeln können. Leid tat ihr nur Sierra, die nun zusätzlich zu Akos Ungehorsam auch noch mit seinem Faible zum Schabernack umgehen musste. Nachdenklich blickte sie also zwischen Akos, Acira und Sierra hin und her während sie versuchte, alles wichtige aufzuschnappen. Es schien ihr aber als würde Sierra die Situation gut meistern können, so trennte sie Akos und Acira sogleich und half Medea den Tisch abzudecken, wenngleich auch mit nur einer Hand. Aufmunternd lächelte Medea ihrer Freundin zu während sie gemeinsam das Frühstück beseitigten. Yeri und Atra sahen gespannt zu Acira, schließlich hatten sie mit Elektropokemon bisher noch nicht so viel zu tun und tatsächlich einen echten Elektroschock gesehen, während Cuora ja schon vorgegangen war um nach draußen zu gehen. Na, hoffentlich machte er sich wenigstens nützlich und fand einen schönen Platz zum kämpfen!

Als alles aufgeräumt war und Sierra sichergegangen war, dass sie alles hatte schienen alle zum Aufbruch bereit. Yeri und Atra standen schon vor der Tür und hibbelten auf und ab, kaum abwarten könnend endlich los zu gehen, während Medea eher gemächlich losging. "Wir finden bestimmt was.", meinte sie zuversichtig und wartete bis Sierra mit Akos auf dem Arm und Acira im Schlepptau aus dem Zimmer ging und selbst die Tür hinter sich zu schließen. Sie huschte auf dem Weg nach unten noch schnell in ihr Zimmer um ihren gepackten Rucksack zu holen, dann gingen beide Mädchen gemeinsam mit ihrem Pokemon nach unten, meldeten sich von Schwester Joy ab und verließen das Pokemon Center.
Tatsächlich wartete Cuora da schon auf sie und deutete nach Westen, lief dann vor und natürlich folgten das Bisasam und das Glumanda dem Schillok auf dem Fuße. Medea erhöhte ihre Geschwindigkeit noch immer nicht, schließlich war es ja schönes Wetter und es gab auch keinen Grund sich zu hetzen. Cuora führte sie über den Marktplatz von Dausing weiter in den Westen, bis die Häuser und Gebäude weniger wurden und sie Dausing schließlich hinter sich gelassen hatten. Ein großer Hügel führte auf Route 20 und schien perfekt für einen kleinen Kampf zu sein. Medeas Augen funkelten kurz kampflustig auf, dann sah sie zu Sierra. "Wie wäre es da oben? Dann können wir auch direkt die nächste Route von Oben betrachten.", schlug die Züchterin vor, während ihre drei Pokemon den Hügel bereits hochliefen. Medea sah ihnen nach und beobachtete dabei vor allem Yeri... Hoffentlich machte sie sich in diesem Kampf gut.
tbc. Route 20








Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Gastam Mi Apr 19, 2017 11:20 pm

First Post

Frische, kühle Luft. Heidi atmete tief ein. Dann öffnete sie ihre Augen. Am Horizont ging gerade die Sonne auf, der Tag begann. Heidi grinste. Sie stand vor dem Pokémon Center und war einfach glücklich. Jeden Morgen beobachtete sie den Sonnenaufgang und dieser erinnerte sie immer daran, dass sie jetzt frei war. Sie war nicht mehr zuhause in Nevaio City, nein, sie war jetzt frei und auf ihrer eigenen Reise. Heidis Blick fiel auf ihre linke Seite, wo Frosdedje schwebte. Auch Frosdedje schien es hier draußen zu genießen. Vermutlich genoss es aber mehr die Kälte des Morgens, als die Schönheit der aufgehenden Sonne. Heidi lächelte. Dann griff sie in ihre Tasche und nahm Roselias Pokéball. Kurz überlegte sie auch ihr zweites Pokémon an die frische Luft zu lassen, doch da Roselia Kälte nicht mochte entschied sie sich schließlich dagegen und sie zog ihre Hand wieder aus ihrer Tasche.

Heidis nächstes Ziel hieß Eventura City. Die Stadt, wo sie sich ihren ersten Orden erkämpfen wollte. Innerlich war sie schon total aufgeregt. Es wurde nun endlich ernst. „Na, freust du dich schon auf die Arena von Eventura City?“ fragte Heidi ihr Starterpokémon. Als Antwort legte Frosdedje eine Hand über seinen Mund und kicherte. Heidi verstand was ihre Partnerin ihr damit sagen wollte. Auch Frosdedje war bereit für ihren ersten Arenakampf. Leider hatte Heidi absolut keine Ahnung, welche Typ die Arenaleiterin nutzte. Ein Albtraum für Heidi wäre Feuer, aber das würde sie schon noch herausfinden. „Na dann, es wird Zeit aufzubrechen!“ Mit diesen Worten rief Heidi ihr Frosdedje zurück, steckte den Pokéball weg, raufte ihr Kleid und ging los. Sie warf noch einen letzten Blick zurück auf das Pokécenter. Wenn sie es das nächste Mal sehen würde, hatte sie hoffentlich ihren ersten Orden.

gt. Eventura City
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




online

Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Sydneyam So Okt 20, 2019 10:13 am

#31 · Dausing · Val · cf: Schwurhain, Dausing
Sydney fiel metaphorisch ein Stein vom Herzen, als sie im Pokémon Center ankam und Schwester Joy sich dem Azurill annahm. Zum Glück war nicht allzu viel los im Pokémon Center, so dass sie auch gar nicht lange warten mussten. Sydney erklärte der Dame mit den rosa Haaren alles genau ins kleinste Detail, was passiert war und Schwester Joy hörte geduldig zu, während sie den Verband vom Schweif des Azurialls abwickelte, um sic die Wunde genauer anzusehen. „Du hast alles richtig gemacht“, meinte sie dann mit einem warmen Lächeln, als sie die Wunde musterte und den Blick anschließend wieder zu Sydney hob. „Die Salbe war ein guter Tipp. Die Wunde ist auch nicht allzu tief, ich denke also, dass das Pokémon schnell wieder fit wird. Ich werde es jetzt mit ins Behandlungszimmer nehmen und mich dort intensiv um die Behandlung kümmern!“, fuhr die Schwester fort und Sydney nickte erleichtert. Sie hatte sich schreckliche Sorgen gemacht, dass sie es mit der Salbe vielleicht schlimmer hätte machen können, doch dass dem nicht so war, beruhigte sie ungemein, so dass sie auch mit einem etwas besseren Gefühl schließlich nach draußen gehen konnte.
„Das war was…“, murmelte Sydney und hob die linke Hand, um Zeus, der auf ihrer Schulter saß, abwesend zu streicheln. „Ich hoffe, dass es dem Azurill bald wieder besser geht. Es hat bestimmt eine Familie, die sich schon Sorgen macht.“ Nach Sydneys Einschätzung wirkte das Azurill zumindest noch sehr jung und nicht so, als würde es bereits allein unterwegs sein. Sofort tat es Sydney ein wenig leid, das Pokémon einfach so aus seinem Umfeld gerissen zu haben, aber es war ja immerhin ein Notfall gewesen, nicht wahr? „Wie wäre es, wenn wir zurück zu Poseidon gehen und schauen, wie wir den restlichen Tag verbringen?“, schlug sie vor und erntete ein zustimmendes, wenn auch zurückhaltendes, Nicken von Zeus.

„Hey du!“, hörte sie plötzlich eine Stimme hinter sich rufen und drehte sich etwas überrascht wieder um, wo sie doch gerade das Pokémon Center wieder betreten wollte. „Du hast doch das Azurill im Schwurhain gefunden, oder nicht?!“ Ein Junge kam auf sie zugestiefelt, der für sein junges Alter schon ziemlich selbstsicher und arrogant dreinschaute. Sie nickte auf seine Frage kurz und hob leicht die Augenbrauen, unsicher, was er nun von ihr wollte. „Was wenn ich dir sage, dass ich weiß wieso das Azurill verletzt war, eh? Und dass ich auch weiß, wieso so viele junge Pokémon da in der Ecke so verletzt werden?“ Wie bitte? Wenn er das wusste, wieso tat er dann nichts dagegen? Der Junge war Sydney jetzt schon unheimlich unsympathisch, aber sie entschloss sich dazu, auf sein kleines Spiel einzugehen. „Dann würde ich fragen, was denn der Grund ist“, antwortete sie ruhig und erntete dafür ein Lachen seitens des Jungens. Was sollte das hier bitte? „Ich sags dir!“, kündigte er an und Sydney öffnete schon den Mund, um sich zu bedanken, da fiel er ihr wieder ins Wort. „Aber nur, wenn du mich in einem Pokémonkampf besiegst!“ War das sein Ernst? Wenn das was er sagte stimmte, dann durfte man doch wohl keine Zeit verlieren! Pokémon wurden verletzt und ihm ging das offensichtlich total am Hintern vorbei! Sydney spannte den Kiefer an und bevor sie etwas darauf erwidern konnte, sprang Zeus bereits von ihrer Schulter und stellte sich kampfbereit vor sie. Offensichtlich teilte das Pikachu seine Meinung mit seiner Trainerin. „Na dann los!“, erwiderte sie also auf den Jungen und die beiden entfernten sich ein paar Schritte vom Pokémon Center, bevor der Junge einen Pokéball zückte und ein Rattfratz freiließ.
„Los, Biss!“, wies er das Pokémon an, welches daraufhin direkt auf Zeus zustürmte und ihm mit einer Bissattacke Schaden zufügen wollte. „Weich mit Ruckzuckhieb aus und geh dann zum Angriff über“, war Syds Erwiderung und sie war heilfroh, dass sie heute schon so aktiv mit Zeus trainiert hatte, damit sie jetzt ein gutes Team darstellen konnten. Zeus tat, was Sydney ihm sagte und sprang im letzten Moment in Windeseile zur Seite, um dem Rattfratz auszuweichen, bevor er direkt hinter ihm wieder auftauchte, erneut im Zickzack zur Seite sprang und das Rattfratz schließlich frontal mit dem Ruckzuckhieb traf. Das violette Pokémon wurde ein Stück zurückgeworfen, rappelte sich jedoch wieder auf. Der Junge schien allerdings nicht sehr begeistert davon zu sein, dass sein Angriff nicht gefruchtet hatte. „Okay, auch Ruckzuckhieb!“, rief er zähneknirschend und Sydney beobachtete, wie nun auch das Rattfratz hin und her sprang und sich Zeus so näherte. „Versuch es mit Donnerschock zu treffen!“ Man konnte beobachten, wie Zeus seine Wangen mit Elektrizität auflud und schließlich einen elektrischen Schock losließ, der das Rattfratz treffen sollte. Allerdings schaffte das Pokémon es, dem Angriff auszuweichen und Zeus stattdessen mit der Attacke zu treffen. Sie machte ihm augenscheinlich nicht viel aus und Sydney kam direkt auf eine Idee, was sie durch die aufgebrachte Nähe zueinander nun machen konnten. „Wangenrubbler!“ Die noch übriggebliebene Elektrizität in seinen Wangen ausnutzend, hechtete Zeus nach vorn und schnappte sich das Rattfratz, um seine Wangen an ihm zu reiben. Zwar war die Stärke nicht übermächtig, aber es hatte sein Ziel erreicht: das Rattfratz war paralysiert und konnte sich nur noch schwer bewegen! „Nein, Rattfratz! Du dämliches Pokémon!“, fluchte der Junge, was Sydney nur den Kopf schütteln ließ. „Bring es mit Donnerschock zuende“, murmelte sie dann und beobachtete, wie Zeus anschließend Donnerschock einsetzte und das Rattfratz damit tatsächlich besiegte. Dass es noch kein sehr starkes Pokémon gewesen war, hatte Sydney schon bei der Ausführung des Ruckzuckhiebs bemerkt und deswegen sah sie keinen Sinn darin, den Kampf länger in die Länge zu ziehen als tatsächlich nötig.

Der Junge rief das Rattfratz zurück in seinen Ball und fluchte weiter vor sich hin. Automatisch tat ihr das Pokémon ehrlich leid, so einen Trainer zu haben. „Also, wie siehts aus?“, rief sie ihm zu und erwartete bereits, dass er den Mund nicht aufmachen würde. Doch die Wut auf sein Pokémon schien ihn mehr einzunehmen, weshalb er Sydney nur einen kurzen Blick schenkte. „In der Nähe vom Schwurhain ist eine Erdhöhle in der ein paar Pokémon leben die alle, die dort vorher lebten, verletzten und rauswerfen wollen“, erklärte er und knurrte wütend. Er sah aus, als würde er den Pokéball gleich auf den Boden schmettern wollen. „Und jetzt lass mich in Ruhe!“ Er stürmte an Sydney vorbei ins Pokémon Center, was Sydney erneut den Kopf schütteln ließ. „Erst so frech sein, dann im Kampf verlieren und dann auch noch schlecht mit den eigenen Pokémon umgehen…“, murmelte sie, als Zeus wieder auf ihre Schulter gehopst war. „Was sagst du, wollen wir uns diese Erdhöhle mal ansehen? Vielleicht können wir ja helfen.“ Zustimmend nickte das Pikachu. Einen Moment überlegte Sydney, ob sie Poseidon fragen sollte, ob er mitkommen wollte, allerdings entschied sie sich dagegen. Am Ende würde er eh nur wieder meckern.


Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r

* im Inplay noch Plinfa
Punkte : 2050
Multiaccounts :        Odile, Lafayette, Ori, Haru, Ace

Nach oben Nach unten




Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Valam So Okt 20, 2019 4:23 pm


Val Araon Aidia

#023 with „Sydney Beauchamp“


Cf: Route 19

Es war nun schon einige Tage her, seit Val und Shôta Bekanntschaft mit der jungen Dame Sydney gemacht hatten, die von einem verärgerten Venuflibis in die Mangel genommen war. Dionaea tagtäglich zu sehen erinnerte ihn da stets dran, war das Venuflibis doch nur durch einen Fang zu stoppen gewesen und später gegen das Pikachu getauscht worden, das in Vals Obhut gegeben worden war. Zeus hieß es nun – ein so schöner Name und Val freute sich nach wie vor, dass das Pikachu doch sehr zügig jemanden gefunden hatte, bei dem es gerne fortwährend bleiben wollte. Ob er sich wohl mittlerweile mit Poseidon verstand? Er sollte bei Zeiten mal nachfrage, nahm er sich vor, während er gerade auf dem Heimweg war. Oder fast, denn eine Kleinigkeit wollte er noch ins Pokémoncenter bringen. Es war etwas in Vapydro City über geblieben, wofür dort gerade keine Verwendung gefunden werden konnte und da Val ohnehin zu seinem Elternhaus zurück laufen musste, wurde er gebeten, es in Dausing einfach abzugeben. So war er also mal wieder mit einem dieses Mal aber sehr kleinen Päckchen unterwegs, flankiert von Shôta, der ja stets außerhalb seines Pokéballs war, und dem Venuflibis, das sich seit der Begegnung mit Sydney weigerte, den seinen wieder zu betreten. Stören tat sich der Rotschopf daran natürlich nicht, allerdings hatte Shôta schon so einiges zu tun, den Tatendrang des Pflanzenwesens während der Arbeit zu unterbinden, denn das Venuflibis hat sehr schnell durchblicken lassen, dass es verletzte Pokémon am liebsten in die Ohnmacht kuscheln wollte – was alles andere als hilfreich war.
„Wenn Mama und Papa noch im Laden sind können wir ja das Essen vorbereiten, hm?“ Seine Frage richtete sich an beide Pokémon gleichermaßen, während er im vorbei gehen hier und da einige Leute aus der Nachbarschaft grüßte. Shôta schien durchaus ermüdet von der Arbeit, Dino aber zeigte sich begeistert. Wenn es etwas gab, das das Venuflibis von Beginn an gemocht hatte, dann das Essen, das er im Hause Aidia bekam! Und dabei zu helfen schien ihm auch Spaß zu machen. „Ich hoffe, wir haben alles parat. Andernfalls müssen wir wohl doch noch einmal …“, er beendete seinen Satz nicht, als das Pokémoncenter in Sicht kam, denn schon erblickte er ein bekanntes Gesicht. Ein wenig überrascht war er durchaus, allerdings …
Er lief tagtäglich durch Dausing, da war es wohl eigentlich kaum verwunderlich, Sydney so schnell wieder zu Gesicht zu bekommen, wenn sie noch hier vor Ort war! Allerdings schien sie jetzt wohl in einen Kampf verwickelt gewesen zu sein, jedenfalls rief ein Junge aus der Nachbarschaft gerade sein Rattfratz zurück und stürmte wenig später ins Pokémoncenter. Vor Sydney konnte das Trio auch sogleich Zeus aus machen – na, dann war er wohl der Sieger dieses Kampfes! Val zeigte ein freundliches Lächeln, als er unbeirrt näher trat.
„Na, ihr zwei? Fleißig beim Training?“, fiel seine Begrüßung aus, als er bei ihnen an kam. Allerdings blieb er nicht stehen. „Wenn ihr einen Moment warten könntet, ich muss eben was abgeben!“, fügte er daher an, während er ins Pokémoncenter trat. Gefolgt von Dino, natürlich, während Shôta sich gähnend vor Sydney und Zeus auf den Boden warf und sie dann mit einem freundlichen Nicken auch selbst begrüßte. Das kleine Päckchen abzugeben dauerte aber keine zwei Minuten, weshalb der Rotschopf auch zügig wieder heraus trat. „So, alles erledigt. Danke für's warten! Und, wie geht es euch – habt ihr euch schon zusammen gerauft?“, überwand Val also die wenigen Schritte zurück zur Blondine. Dabei konnte er auch zufrieden beobachten, dass die Pfote der Elektromaus, die mittlerweile auf Sydneys Schulter ihren Platz gefunden hatte, wohl endlich gänzlich verheilt war – was für ein Glück! Als er sich also wieder aufrichtete war sein Lächeln noch wärmer geworden. „Seid ihr heute ohne Poseidon unterwegs? Oder ist es immer noch etwas schwierig zwischen den beiden?“ Seine Verwunderung war echt – aber vielleicht war Poseidon auch einfach in seinem Pokéball? Er sah da aber auch schon zurück zu Dino, der mit zwei Metern Abstand hinter ihm verblieben war. „Na, jetzt komm schon her und sag hallo!“, lachte er leise, woraufhin das Venuflibis schließlich zögerlich auch dazu kam. Etwas verhalten begrüßte er Sydney – mittlerweile tat es ihm nämlich redlich Leid, wie das mit der jungen Dame gelaufen war! Doch Buße gehörte dazu, wenn man etwas falsches getan hatte – es war nur so schwer, sie zu bewältigen … „Ist eigentlich was passiert? Du siehst ziemlich besorgt aus.“, fragte der Rotschopf dann aber schon nach, war ihm das Kopfschütteln doch nicht entgangen, bevor er an Sydney heran getreten war. Vielleicht hatte der Junge aber auch nur irgendetwas dummes gesagt, etwas übereifrig war er ja schon und ein schlechter Verlierer noch dazu …


Val
Val
Stardust
Pokémonpfleger

Pokémon-Team :
Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_156Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_570Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_035Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_440_DPPTDas Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_455

Punkte : 295
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Dan, Zeena, Anuj, Ivry, Charlotte

Nach oben Nach unten




online

Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Sydneyam So Okt 20, 2019 11:50 pm

#32 · Dausing · Val
Sydney hatte bei Weitem nicht erwartet, dass sie heute noch Val wiedersehen würde. Gewissermaßen war sie davon ausgegangen, ihn womöglich in Dausing nochmal zu treffen, wo er doch hier wohnte, allerdings hatte sie nicht gedacht, dass es schon so früh sein würde – und in diesem Moment. Er erwischte sie wortwörtlich on the run, immerhin hatte sie eigentlich gerade direkt losstürmen wollen, um zurück zum Schwurhain zu rennen und dieser Sache mit der Erdhöhle auf den Grund zu gehen. Es stand ja immer noch die Frage im Raum, ob dieser merkwürdige Junge, von dem sie die Information hatte, überhaupt die Wahrheit gesagt hatte. Sicher konnte man sich da keinesfalls sein, immerhin wirkte er generell mehr wie ein Draufgänger als jemand, der tatsächlich irgendwie helfen wollte. So oder so – Val war jetzt da und Sydney war keinesfalls so unhöflich, einfach an ihm vorbeizurennen und weiter ihrer Wege zu gehen. Stattdessen blieb sie also stehen wo sie war und wartete kurz, bis Val zu ihr aufgeschlossen und später aus dem Pokémon Center zurück gekommen war, ehe sie grüßend die Hand hob und dem Pfleger in Ausbildung ein warmes Lächeln schenkte.
„Hey, Val!“, begrüßte sie ihn dann, man konnte ihr jedoch anmerken, dass sie entweder gerade sehr in Hast war, oder sie etwas besorgte – oder beides auf einmal. „Wir haben vorhin trainiert, ja“, stimmte sie mit einem Nicken zu, während auch Zeus Val, Shôta und das Venuflibis mit einem Winken begrüßte. „Der Kampf hier gerade diente mehr zur… Informationsbeschaffung.“ Stirnrunzelnd schüttelte Sydney leicht den Kopf. Das klang irgendwie dämlich, vor allem wenn man nicht mal wusste, ob die Information überhaupt brauchbar war. Das Mädchen seufzte kurz leise und fuhr sich mit der Hand durch das Gesicht, ehe sie dem Venuflibis, welches sich nun langsam näherte, ein grüßendes Lächeln schenkte. Groll hegte sie gegenüber dem Pflanzenpokémon keinesfalls mehr, immerhin hatte sie selbst ja auch mehr als genug Fehler gemacht. „Poseidon ist im Zimmer“, erwiderte sie nickend und verdrehte demonstrativ die Augen. „Momentan meint er, bei absolut allem schlechte Laune schieben zu müssen und Zeus und ich wollten den Tag zum Trainieren nutzen. Bevor er also nur miese Laune verbreitet, wollte er lieber im Pokémon Center bleiben.“ Die Trainerin zuckte kurz mit den Schultern. Früher oder später würde er sich bestimmt endlich einkriegen.

Offenbar erkannte Val, dass irgendetwas nicht stimmte und Sydney beschloss, nicht lange um den heißen Brei herumreden zu wollen. „Nun, wir waren im Schwurhain trainieren und sind da auf ein Azurill getroffen, das verletzt war. Ich habe es hier her gebracht, damit Schwester Joy sich um es kümmern kann und dieser Junge, gegen den ich gerade gekämpft habe, hat gemeint in der Nähe des Hains gäbe es eine Erdhöhle, in der Pokémon dafür sorgen, die dort lebenden Pokémon rauszuwerfen und zu verjagen. Wahrscheinlich haben sie dabei auch Azurill verletzt“, erklärte sie und runzelte die Stirn. „Ich weiß nicht, ob der Junge die Wahrheit gesagt hat, aber eigentlich wollte ich gerade zurück zum Schwurhain und der Sache mal auf den Grund gehen.“ Zeus nickte zustimmend und überaus eifrig – offenbar war sein Sinn für Gerechtigkeit auch überaus gut ausgeprägt. Nach ein paar Sekunden kam Sydney jedoch ein Einfall. „Wollt ihr uns vielleicht begleiten, wenn ihr nichts anderes vorhabt? Gemeinsam findet man vielleicht schneller etwas“, schlug sie vor und lächelte verhalten.

tbc. Schwurhain, Dausing



Zuletzt von Sydney am Mi Nov 06, 2019 10:02 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Sydney
Sydney
rising sun
Trainer

Pokémon-Team :
Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pokmon-icon_3942mky3* Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pokmon-icon_025ibk6r

* im Inplay noch Plinfa
Punkte : 2050
Multiaccounts :        Odile, Lafayette, Ori, Haru, Ace

Nach oben Nach unten




Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Empty Re: Das Pokémon-Center von Dausing

Beitrag von Valam Mi Nov 06, 2019 6:53 pm


Val Araon Aidia

#024 with „Sydney Beauchamp“


So so, der Kampf, dessen Ende Val vage mitbekommen hatte, diente also der Informationsbeschaffung, huh? Val wollte gerne mehr darüber in Erfahrung bringen, allerdings hatte er bereits nach Zeus und Poseidon gefragt, sodass er nun zunächst die Information erhielt, dass Poseidon offenbar im Zimmer war. Schlechte Laune hatte er wohl nach wie vor, war wohl nicht besonders gut auf Zeus zu sprechen und deshalb im Zimmer verblieben, während Sydney und das Pikachu den heutigen Tag ihrem Training verschrieben hatten. So war das also – zu schade, dass das Plinfa offenbar tatsächlich so große Probleme mit Zeus hatte. Aber die legten sich bestimmt noch, richtig? Zeus jedenfalls schien es bei Sydney richtig gut zu gehen, etwas, das Val soweit in jedem Fall sehr erfreute.
„Ach, ich denke das wird schon. Vielleicht braucht er nur noch etwas Zeit.“ Sein Lächeln war zuversichtlich. Dennoch, Sydneys Unmut, den er klar erkennen konnte, wollte er nicht unangesprochen lassen, weshalb er sie nach ihren Sorgen fragte. Die Blondine schien da auch für sich zu beschließen, ihm soweit alles zu berichten, sodass er erfuhr, dass das Training die beiden wohl in den Schwurrhain geführt hatte. Dort hatten sie offenbar ein verletztes Azurill gefunden, welches sie hierher in das Pokémoncenter gebracht hatten – und so hatten sie selbst auch erfahren, dass es in letzter Zeit häufiger verletzte Pokémon gab und dass der Knirps von eben ihr einen Tipp hatte geben können, wo die Ursache dafür zu finden war. Val nickte bedächtig, während Sydney das alles erzählte. Es stimmte schon, hier wurden in letzter Zeit verstärkt verletzte wilde Pokémon in die Pflegestellen gebracht, auch in Vapydro City hatte sich das gehäuft. Wenn es dafür also eine klar definierbare Ursache gab, die man ausmerzen konnte …
„In jedem Fall!“ Seine Worte waren ernst und er spürte schon, wie Shôta ihn maßregelnd ansah, weil er so müde war. Allerdings konnten sie so eine Information nicht ignorieren, oder? Immerhin wollten sie Pokémon unter allen Umständen gesund pflegen und der erste Schritt dafür war, dass sie sich gar nicht erst verletzten! Diese Eindringlinge in besagte Erdhöhle sollten also mal genauer unter die Lupe genommen werden. „Ich würde mich gerne davon überzeugen, dass alles seinen rechten Gang geht – und wenn nicht, können wir das Problem ja ausmerzen!“, fuhr er also ungehindert fort, wobei er kurz in die Hocke ging und Shôta sachte über den Kopf strich. „Und du hältst dich einfach zurück und überlässt Dino und Kage die Sache, in Ordnung?“, fragte er das Igelavar, welches nach gründlicher Überlegung schließlich nickte und Val anschließend in die Arme kroch, der sich so auch wieder erhob. Shôta wollte dann also fortan getragen werden – kein Problem! „Alles klar! Wollen wir?“, richtete er das Wort also wieder an Sydney, während er sich von Dino den Pokéball von Kage reichen ließ, sodass er das Zorua mit der andersartigen Fellfärbung heraus lassen konnte. „Das ist Yakage – er wird uns heute unterstützen, sollte es zu irgendwelchen Auseinandersetzungen kommen! Kage, das ist Sydney – ich hab dir ja von ihr erzählt!“, stellte er das Zorua vor, welches zunächst einmal die Blondine begrüßte, ehe es Zeus noch eine Spur wärmer empfing, immerhin hatten sie ja einige Wochen zusammen im gleichen Haus gelebt! Da es der Elektromaus aber so gut ging, wie Val es prophezeit hatte, war Kage ausreichend zufrieden mit der Situation und konzentrierte sich lieber auf das, was nun passieren würde und was Shôta ihm in kurzen Sätzen erklärte. Zu allem bereit zeigte sich das Zorua da auch sehr zügig – sie mussten nur endlich losgehen!
Und das taten sie an dieser Stelle auch. Zum Schwurhain war es, wie Val wusste, nicht weit, weshalb der Weg sicher zunächst einmal schnell überwunden sein würde – und dort mussten sie nach einem Erdloch Ausschau halten, richtig? Na, gut dass Yakage gewöhnlich gut aufpasste, so konnten sie zumindest nicht schon an Vals Tollpatschigkeit scheitern!

Tbc: Schwurhain, Dausing

Val
Val
Stardust
Pokémonpfleger

Pokémon-Team :
Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_156Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_570Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_035Das Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_440_DPPTDas Pokémon-Center von Dausing - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_455

Punkte : 295
Multiaccounts : Tallulah, Luzé, Larina, Nanna, Ashé, Fionn, Dan, Zeena, Anuj, Ivry, Charlotte

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten