Die
neuesten Themen
» Straßen von Marea City
von Gwen
Heute um 9:26 am

» Route 14 [Szene]
von Nela
Heute um 4:32 am

» Hotel Drachenstaub
von Elli
Heute um 3:53 am

» [Psycho] Schokoladen Wandertage
von Leryca
Gestern um 11:33 pm

» Das Pokémon-Center von Marea City
von Arvéd
Gestern um 4:40 pm

» Hafen Café
von Yukine
Gestern um 4:00 pm

» It's Showtime
von Yukine
Gestern um 3:13 pm

» Gewinneintragung
von Jim Helcon
Gestern um 12:58 pm

» [Käfer] Ein Ei und noch ein Ei.... [Beendet]
von Jim Helcon
Gestern um 12:55 pm

» Übermut tut selten gut
von Gwen
Gestern um 11:34 am

» Was machst du den hier, Vogelscheuche?
von Yukine
Gestern um 6:12 am

» Besprechungsraum
von Yeliz
Gestern um 2:41 am

» Drachenzähmen schwer gemacht
von Yeliz
Gestern um 2:12 am

» Sicher, dass es gut genug aussieht?
von Emilia
Gestern um 1:27 am

» Reservierungen
von Emilia
Gestern um 12:48 am

» Stadtnetz
von Yukine
Mo Jun 24, 2019 10:25 pm

» [Unlicht] Mütter sollte man nicht verärgern [Beendet]
von Nathaniel
Mo Jun 24, 2019 9:30 pm

» Hafenmeile
von Sayuri
Mo Jun 24, 2019 9:00 pm

» Außenbereich
von Michael
Mo Jun 24, 2019 8:50 pm

» Aufnahmestopps
von Emilia
Mo Jun 24, 2019 8:25 pm

Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

✗ 26.05.2019 | Umfrage zum Umzug
Nach der Ankündigung von letzter Woche findet ihr hier nun die offizielle Abstimmung bezüglich eines Umzugs!

✗ 18.05.2019 | Zukunft des BoW
Derzeit gibt es bezüglich des Forums wichtige Dinge zu besprechen, die ihr hier nachlesen könnt. Aber keine Sorge, es ist nichts Schlimmes!

✗ 01.04.2019 | Osterevent
Mit dem Start des Aprils startet auch unser Osterevent. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Spaß und eine schöne Zeit!

✗ 19.03.2019 | Noch frischerer Wind
Braun gebrannt aus dem Urlaub zurück, schließt sich Lawrence ab heute dem Team wieder an!

✗ 19.03.2019 | Wettbewerb
Bis zum 27.03. habt ihr die Möglichkeit, euch für den Wettbewerb in Orion City anzumelden!

✗ 11.03.2019 | Letzte News & WB-Umfrage
Jetzt habt ihr die Newswelle überlebt! Die letzten großen Änderungen wurden euch hier vorgestellt und als kleine, interaktive Aufgabe gibt es dazu noch eine Umfrage zu den Wettbewerbshallen, an der ihr teilnehmen könnt!

✗ 04.03.2019 | Überdosis News
News, News, News! Wie versprochen gibt es eine große Ladung voller Neuigkeiten und Änderungen, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 01.03.2019 | Veränderungen im Forum
Zwar steht das BoW momentan einer holprigen Zeit gegenüber, doch sitzt das neue Team fleißig daran, im Hintergrund an kommenden Änderungen zu arbeiten. Was genau das heißt, könnt ihr hier nachlesen!

✗ 02.07.2018 | Bonus für RPV & Taijitu
Jeweils die nächsten 5 Bewerber für die RPV und die Taijitu erhalten in der Bewerbungsphase satte 100 Bonuspunkte, die sie zusätzlich verteilen dürfen!
RPV (5/5) | Taijitu (5/5)

✗ 02.07.2018 | BoW wird 3 Jahre alt!
Beyond our Wishes feiert nun schon seinen 3. Geburtstag; feier mit! Mehr findest du hier.

✗ 24.02.2018 | Neue Wettbewerbshallen
Wir suchen neue Wettbewerbshallen! Nun habt ihr die Möglichkeit, Ideen für neue Hallen einzusenden und eure Hallenidee im Rollenspiel zu sehen. Mehr ist hier zu lesen.

✗ 30.11.2017 | Adventskalender 2017
Auch dieses Jahr dürft ihr euch wieder auf unseren Adventskalender freuen! Auch Bewerber haben etwas davon und dürfen die enthaltenen Geschenke für ihre unfertigen Steckbriefe verwenden.

✗ 13.08.2017 | Änderung der Wettbewerbe
Die Wettbewerbe des Forums haben bisher nicht wirklich geglänzt, weshalb ihr nun ins Spiel kommt! Habt ihr Ideen, Anregungen oder Wünsche für den Ablauf von Wettbewerben? Teilt sie uns mit uns sagt uns eure Meinung! Mehr dazu hier!

✗ 02.07.2017 | BoW feiert Zweijähriges!
Beyond Our Wishes gibt es nun schon seit zwei Jahren! Zur Feier des Tages haben wir uns ein paar schöne Dinge für euch ausgedacht, die ihr hier nachlesen könnt!

✗ 20.04.2017 | Ein alter Gegner tritt ab
Heute verabschieden wir uns leider von Shawn, der das Team aus zeitlichen Gründen verlässt, uns aber als User weiterhin beehrt! Wir bedanken uns herzlich für seine Unterstützung und die Arbeit, die er geleistet hat.

✗ 13.04.2017 | Eier hier, Eier dort!
Beyond Our Wishes wünscht euch allen frohe Ostern! Aus gegebenem Anlass haben sich 70 Eier im Forum versteckt. Ob ihr sie findet?

✗ 16.12.2016 | BoWinnliche Weihnachten!
Es weihnachtet in BoW! Bis zum 23.12.2016 habt ihr die Möglichkeit, eure Punkte zu verschenken. Die Bescherung gibt es am 24. Weitere Informationen findet ihr hier.

✗ 24.11.2016 | Adventskalender
Wie auch im letzten Jahr gibt es auch dieses Mal einen Adventskalender, bei dem ihr schöne Preise gewinnen könnt. Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch anzumelden!

✗ 27.10.2016 | Teamwiederaufnahme
Wie in diesem Thread darauf hingewiesen wurde, wird Nahash ab heute ihre Teamarbeit als Gründungsadministratorin wieder aufnehmen.

✗ 02.07.2016 | Happy Birthday, BoW!
Das Beyond our Wishes feiert heute seinen ersten Geburtstag.

✗ 22.06.2016 | Geburtstags-Countdown
Es ist so weit! Nicht mehr lange und Beyond Our Wishes feiert seinen ersten Geburtstag! Um die Wartezeit bis zum großen Tag etwas spannender zu gestalten, gibt es einen Geburtstags-Coundown, an dem ihr teilnehmen könnt!

✗ 29.03.2016 | Teamänderungen
Avery hat das Team verlassen, wird aber als Nanaki weiterhin im Forum aufzufinden sein. Shawn wurde daher nun zum Admin ernannt und BoW hat mit Trafalgar, Qiuyi und Saari auch noch drei neue Moderatoren erhalten! Näheres hierzu findet ihr hier.

✗ 28.03.2016 | Oster Event
Überraschung gefällig? Zieht bis zu 3 Ostereier in diesem Thread und lasst euch überraschen, was daraus schlüpfen wird!

✗ 03.03.2016 | Yoshi nur noch im Hintergrund
Wie ihr in diesem Thread entnehmen könnt, hat Yoshi praktisch alle Aufgaben abgelegt und ist nur noch für die Technik und den Style zuständig.

✗ 01.01.2016 | Glücksziehen zum Neujahr
Versuch dein Glück doch mal bei unserem Glücksziehen, eventuell ziehst du ja das ganz grosse Los...?

✗ 30.11.2015 | Adventskalender
Passend zur Adventszeit könnt ihr jeden Tag ein Türchen in unserem Adventskalender öffnen. Was sich wohl dahinter verbirgt?

✗ 23.09.2015 | Das Oktoberevent
Sie ist wieder da. Die schaurig schöne Halloweenzeit! Daher haben wir für unser Oktoberevent gleich eine ganze Zombieapokalypse für euch parat. Fressen oder noch am fliehen?

✗ 14.09.2015 | Ein neuer Gegner erscheint!
Wie ihr aus diesem Thread entnehmen könnt, wird das Team von nun an von Shawn unterstützt.

✗ 25.08.2015 | Megaentwicklungen 2.0
Die Megaentwicklungs-Umfrage geht in die zweite Runde! Dieses Mal könnt ihr bis zum 30.08.2015 voten, wie die Megaentwicklungen in Zukunft gehändelt werden sollen. Hier könnt ihr abstimmen.

✗ 12.08.2015 | Megaentwicklungen
Entscheidet bis zum 20.08.2015 mit, wie Megaentwicklungen zukünftig gehandhabt werden sollen. Hier geht's zur Umfrage!

✗ 12.08.2015 | Wettbewerbshallen-Abstimmung
Bis zum 20.08.2015 könnt ihr nun für die Hallen abstimmen, die ihr im RPG sehen wollt! Die Abstimmung findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Wettbewerbshallen
Bis zum 11.08.2015 (verlängert) könnt ihr mitwirken und uns eure Beschreibungen für Wettbewerbshallen schicken. Weiteres findet ihr hier.

✗ 16.07.2015 | Quests
Es gibt nun eine Übersicht, in der alle aktuellen Quests gelistet sind. Zudem wurde das Thema "Informationen zu Quests" erweitert.

✗ 11.07.2015 | Reservationsliste
Beim Erstellen eines Steckbriefes wird nun oberhalb des Editors eine Textbox mit Links zu den Reservationen angezeigt.

✗ 02.07.2015 | Eröffnung
Das Forum hat nun offiziell eröffnet! Ihr könnt euch anmelden und eure Steckbriefe beginnen. Sobald eure Steckbriefe angenommen sind, könnt ihr auch schon loslegen!

✗ 29.06.15 | Aufbau
Das Forum befindet sich weiterhin im Aufbau. Es fehlen noch einige Threads und Unterforen, ehe wir loslegen können!

Noch keine Ahnung, was du spielen willst?


Dann wirf doch einen Blick in unsere zahlreichen Gesuche!
Stufe X Pokémon für 100 Punkte (bis 11.08.)
Stufe 2 Pokémon für 200 Punkte (bis 11.08.)

Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Sa Okt 24, 2015 8:44 pm

Erster Akt: Ein Yoshino im Park
Von Lügen und der Wahrheit
Das weiterhin mehr fremde Mädchen sprach sich in Rage, bei den Aussagen, die Chloe von sich gab. Das empfand sie als seltsam. Das Mädchen handhabte ihre Worte als persönlichen Angriff, was es eigentlich nicht hätte sein sollen. Das deutete möglichweise auf eine starke Verbundenheit zu der entsprechenden Person hin, oder vielleicht auch auf etwas anderes. Der Schauspielerin war es eigentlich nicht so wichtig, weshalb es so war. Sie beschloss den Umstand hinzunehmen und so darauf einzugehen, wie es die Situation vorschrieb, wie es eine Akteurin eben tun sollte. "Jeder hat vor irgendwas Angst, davon darf man sich aber nicht einschränken lassen. Sonst sitzt man irgendwann zu hause und traut sich nicht vor die Tür, oder man lässt sich die Knie entfernen, weil man glaubt, dass sie gefährlich wären", erklärte sie in einem freundlichen Ton. Sie selbst hatte auch einige Ängste, aber gerade jetzt wollte ihr gerade kein richtig gutes Beispiel einfallen. Sie war eine Schauspielerin und so konnte sie eigentlich alles spielen und auch überspielen. Sie liess das Gespräch weiterlaufen ohne ein Beispiel von sich selbst zu nennen. "Hm.. was ich damit meine..", fragte sie sich selbst noch mal um sich die Worte durch ihren Kopf gehen zu lassen, dann aber antwortete sie mit ruhiger Stimme, "Nun, weshalb gibt es Arenaleiter? Doch nur, damit junge Trainer sich mit ihnen messen können und mehr über Pokemon und den Kampf mit ihnen lernen. Sie müssen nicht zwingend gewinnen, es wäre ja witzlos, wenn niemand die Arenaleiter schlagen könnte. Ich denke daher, dass der junge Mann noch lernen muss, mit Niederlagen umzugehen, damit er auch das an seinen Gegnern weitergeben kann. Das was einen Arenaleiter ausmacht ist nicht unbedingt seine Stärke, sondern das, was er in der kurzen Zeit eines Kampfes zu vermitteln weiss. Darum sind es auch nicht einfach die stärksten und unschlagbarsten Trainer, die die Orden verteilen, sondern jene Leute, die anderen etwas beibringen können." Chloe war sich nicht sicher, ob sie sich nun verständlicher ausgedrückt hatte als zuvor, doch das spielte eigentlich keine grosse Rolle, das Mädchen würde sich sicherlich noch weiter beschweren, wenn sie nicht verstanden hätte.
Als nächstes folgte ein Seitenhieb des jungen Mannes, der die Kleine als Lügnerin entlarvte. Er deutete auch noch an, dass die Yoshino sicherlich beurteilen könne, welches Geschlecht ihr Kontrahent in diesem Kampf gehabt hatte. Einen Moment innehaltend dachte sie nach, dann meinte sie mit einem Lächeln: "Hmm... Ob nun gelogen oder nicht ist doch egal. Wenn eine Person lügt hat sie bestimmt einen Grund dafür, das sollte man respektieren. Ich bin mir darüber hinaus nicht wirklich sicher ob es ein Junge oder ein Mädchen war, ich war so fasziniert von den Pokemon, dass ich mir das nicht weiter überlegt hatte." Sie lächelte dem jungen Mann freundlich zu und versteckte damit ihre wahren Gedanken. Kleine Unwahrheiten waren doch etwas tolles. Lügen empfand die Schauspielerin als nicht besonders schlimm, jedenfalls solange der Grund dafür sich nicht auf reinen Eigennutzen zurückführen liess. Damit konnte sie wiederum wenig anfangen, denn Egoismus war ihr zuwider, dafür mochte sie andere Leute viel zu gerne. Am meisten schätzte sie das Lügen um der Lüge Willen. Die Realität war manchmal einfach zu langweilig um sie zu erzählen und etwas aufzuhübschen war schliesslich auch ihre Lieblingsbeschäftigung.
Als sich beide schliesslich vorgestellt hatten, sprach die Blauhaarige mit einem Lächeln: "Also Suzu und Sakari, freut mich sehr euch kennenzulernen." Neue Bekanntschaften zu machen war doch wirklich etwas herrliches. Sie mochte es jedenfalls, selbst wenn diese beiden eher etwas distanziert schienen.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam So Okt 25, 2015 1:40 am

Die junge Arenaleiterin, namens Suzume Tama beobachtete ihre neuen Bekanntschaften nun neugierig und meinte etwas wegen dem neuen Arenaleiter, doch schien dieser Junge so skeptisch zu sein und traf den Nagel auf den Kopf, doch hörte sie auch dem Mädchen zu und bekam rosige Wangen, schaute zu Boden und verkrampfte sich etwas.. Sie wusste nicht was sie dazu sagen sollte.. Für sie war es viel zu viel gewesen.. Sie hatte vor Fremden totale Angst und auch hier war es der Fall, nur das sie sich dann in Rage redete oder eben Frech wurde, aber sie schämte sich innerlich in Grund und Boden.. Sie wurde mit allem überrumpelt... Es war für sie viel zu viel gewesen... Sie schaute mehr zu Boden und biss sich auf die Lippen..
Sie fühlte sich damals wie mit 12 Jahren.. Es war für sie wirklich mies gewesen... Er bezichtigte sie als Lügnerin und doch hat sie niemals wirklich direkt das abgestritten.. Sie sagte lieber nichts, denn die Chloe meinte nun auch was dazu. Sie gab ihren Senf auf ein wenig dazu und Suzume wusste nicht was sie dazu sagen sollte... Sie meinte jedenfalls nur ob nun gelogen oder nicht.., wenn eine Person lügen sollte, gab es immer einen Grund und sie würde ihn respektieren? Sie beobachtete diese junge Dame und bekam ein erleichterndes Herz... Es war jedenfalls schön gewesen das Jemand glaubte das es gut sei..., aber dann meinte sie noch das sie nicht einmal sicher war ob dieser ein Junge oder ei Mädchen war und eher von den Pokémon fasziniert war und sie dachte nach was sie bei ihrem ersten Kampf genommen hatte und würde diese wohl nicht zu erst beutzen...

“Siehst du... Sie sagt selber das sie nicht weiß ob es ein Mädchen oder Junge war... Und doch gebe ich ihm Recht.., aber ich möchte das Niemand davon erfährt... Ich wurde in diese Rolle gedrängt und bin noch so jung... Ich bin noch auf der Suche nach dem richtigen Mittelweg.... Bis dahin will ich nicht das Jemand das erfährt... In Wirklichkeit bin ich total schüchtern..., fast Kontaktunfreundlich... Deswegen pamp ich Menschen auch an die ich nicht kenne...“, stammelte sie nun nach und nach von sich und spielte nervös mit ihren Fingern, da sie sich Ertappt fühlte und doch weil es ihre Art war.. Je mehr ihr bewusst wurde, wie sie vorhin mit dem Jungen geredet hatte, desto mehr wurde ihr Übel.. Sie wollte doch nicht so sein, aber es war ihre Art gewesen zu beginn mit Jemanden zu reden und man merkte ihr an das es ihr unangenehm wurde, doch hatte sie immer noch dieses freche Gesicht in ihren Augen sitzen.. Es war ein Selbstschutz gewesen.. Ein Selbstschutz de sie bewahrte manchmal was dummes zu tun, doch dann wurde sie von der Vorstellung von Sakari geweckt und sie schaute Beide an.. Sie hatte immer noch das freche Gesicht und doch diese rosigen Wangen vor Verlegenheit.. Es war ein Kampf mit sich selber gewesen und sie schaute Sakari an und biss sich auf die Lippen... Würde er ihre Entschuldigung annehmen?
"Würdest du meine Entschuldigung annehmen... Sakari...?", meinte die junge Dame nun mit einem bissigen und doch stammelnden Ton und reichte ihm die Hand, wobei Zoro ihr nun auf den Hinterkopf haute, weil sie wieder etwas falsch gemacht hatte.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Di Okt 27, 2015 8:37 pm

Sakari & neue Bekanntschaften.
Offenbar hatte Chloe wohl weitaus weniger ein Problem mit dieser Lüge. Dennoch glaubte Sakari, dass sie Suzume wohl genauso durchschaut hatte, es ihr nur einfach nicht vorhielt. Sie respektierte vielleicht Lügen und das war auch ihr gutes Recht. Sakari hingegen hatte dafür weniger ein Verständnis. Sicher, wenn Suzume nichts über sich preisgeben wollte, so musste sie es nicht tun, letztendlich fand Sakari aber, dass sie sich dann einfach ruhig verhalten könnte. Überraschend war hingegen der Umstand, dass sie es doch tatsächlich zugab. Gerechnet hatte der Weißhaarige damit keinesfalls. Dementsprechend konnte man auch seinem Gesichtsausdruck ablesen, dass ihn das kalt erwischt hatte. Suzume wollte also nicht, dass irgendjemand davon erfuhr? Verstehen konnte Sakari es ja. Immerhin fand er es selbst ebenso angenehmer, wenn man ihn nicht erkannte. Das minimierte die Anzahl der Fangirls. Auch ihre Erklärung zu ihrem Verhalten konnte der Weißhaarige zwar nachvollziehen, nicht aber verzeihen. Sicher, er verhielt sich selbst nicht besser und es mochten ähnliche Gründe sein, jedoch bezweifelte er, dass Suzume das Gesagte so genau im Kopf behalten würde, wie er es tat. Wort für Wort. Noch in Jahren. Es war der reinste Fluch.
"Ich verstehe.", gab der Weißhaarige von sich und wusste nicht so recht, ob er sich nun dazu erdreisten durfte, ihr ein paar Tipps mit auf den Weg zu geben. Letztendlich hatte Suzume sich seiner Meinung nach ziemlich auffällig verhalten, wenn sie das ein wenig in den Griff bekam, so würde sie sicherlich nicht allzu schnell auffliegen. Dann wiederum war es wohl keine besonders gute Idee, Ratschläge mit ihr zu teilen, hatte er sie doch eben noch für ihre dummen Ratschläge verspottet. Wer versichterte ihm schließlich auch, dass sie nicht das Gleiche tat? Im Endeffekt verwarf er diesen Gedanken schleunigst wieder, auch wenn das gar nicht so einfach war. "Ist vielleicht auch besser so.", sprach er und fuhr plötzlich zusammen. "Wenn ich daran denke von wie vielen Fangirls Shawn umschwirrt wird..." Und da war es wieder! Dieses Bild vor seinen Augen! Manchmal fragte er sich ja wirklich, wie der Champ es überlebte, von so vielen Fangirls umringt zu sein. Sie waren gruselig! Manchmal glaubte Sakari sogar, sie führten irgendwelche dunklen Rituale aus, damit sie ihrem großen Idol je begegneten. Dem Weißhaarigen war es nur recht, wenn er das nie erleben musste. Sich im Verborgenen zu halten und nicht zu erkennen zu geben, war eigentlich gar nicht mal so dumm. Es hatte jedenfalls mehr als genug Vorteile. Auf Ruhm hatte der Weißhaarige es ohnehin noch nie abgesehen.

Als Suzume schließlich um Entschuldigung bat, seufzte Sakari tief. Vielleicht hatte es Suzume Überwindung gekostet das zu sagen und zu gerne hätte das Top Vier Mitglied die Entschuldigung auch einfach angenommen, wäre es nicht eine dreiste Lüge. Immerhin vergaß Sakari nichts. Er konnte zwar behaupten, die Entschuldigung anzunehmen, doch im Endeffekt würde er es Suzume tief in seinem Innern immer noch vorwerfen. Es wäre einfach eine dreiste Lüge gewesen, weshalb der Weißhaarige schlussendlich wegsah. "Mach dir einfach keine Gedanken darum.", sagte er schließlich nach einem Augenblick des Schweigens. Immerhin war es weder ein Ja, noch ein Nein. Mochte Suzume davon halten, was auch immer sie mochte. "Die Arenaleiterin und die Schauspielerin also.", meinte er dann, um von der Entschuldigung und der nicht wirklich gegebenen Antwort abzulenken. Da waren nun also eine Arenaleiterin, eine Schauspielerin und ein Top Vier Mitglied an einem Ort versammelt. "Zufälle gibt's."

Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Di Okt 27, 2015 11:34 pm

Erster Akt: Ein Yoshino im Park
Fans sind etwas tolles!
Nach ihren Worten der Weisheit, ob sie es denn nun waren oder nicht, lauschte das Mädchen den anderen beiden. Suzume erklärte ihren Standpunkt und besass die Aufrichtigkeit sich der Wahrheit zu stellen. Chloe fand das sehr anständig, also lächelte sie dabei fröhlich. Wenn jemand angst hatte, dann ging es ihm nicht gut, und das wiederum bedeutete, dass es geändert werden musste. So überlegte sie wie sie dem Mädchen helfen konnte. Sie wollte zuerst einmal einen Mittelweg finden und davor nicht erkannt werden, aber dieses fürchterliche Kostüm trug sicherlich nicht zu ihrem Problem bei. Dadurch hielt sie doch nur jeder für einen seltsamen Knilch, wobei angemerkt werden musste, dass bei dieser Aussage durchaus nicht nur männliche Wesen bezeichnet wurden, nicht bei Chloe. Es bezeichnete einfach komische Leute, die auffielen und das nicht unbedingt positiv. Vielleicht konnte sie dem der Arenaleiterin wirklich helfen. Bevor sie jedoch diesen Gedanken bis zum Ende verfolgen konnte, vernahm sie etwas, was ihre Aufmerksamkeit verlangte. Sakari erklärte, dass es wohl besser sei, keine Fans zu haben, wobei er sich dabei vor allem auf die aufdringliche und wohl grösstenteils weibliche Art bezog. Trotzdem war die Schauspielerin empört. Fans waren schliesslich das A und O bei einer Karriere wie ihrer. Mit diesem Gedanken stemmte sie ihre Hände in die Hüfte, wobei das mit der Shino-Puppe zwar durchaus gelang, da es eingeübt war, jedoch nicht ganz ersichtlich war. Sie setzte weiter eine etwas ernste Miene auf ihr Gesicht und blickte das Mädchen und den Jungen streng an: "Was ist das denn das für eine Einstellung. Fans sind etwas tolles! Sie machen uns schliesslich erst zu dem was wir eigentlich sind. Also, bei dir ist es natürlich so, dass du auch sonst Arenaleiterin wärst und bei dir hab ich keine Ahnung, was du eigentlich macht, aber der Punkt ist, Fans sind wichtig. Einer meiner Fans hat mir zum Beispiel ein Fahrrad geschenkt, welches... Ich irgendwie verloren habe, aber das tut nichts zur Sache. Fakt ist, dass Fans gar nicht so schlimm sind." Im äussersten Notfall hatte sie ja immer noch ihre Pokemon, die genug stark waren um es mit den meisten unvernünftigen Fans aufzunehmen. Sie konnte sich also gut selber verteidigen. Diesem Gedanken folgend fügte sie noch an: "Ausserdem ist der Champ der Region, ich nehme mal an du meinst diesen Shawn, sicherlich nicht so ein lahmes Weichei, dass er sich von Mädchen in die Flucht schlagen lässt. Ich will schliesslich einen ernsthaften Gegner, wenn ich dann irgendwann mal so weit bin gegen ihn zu kämpfen." Ihre letzte Aussage unterstrich sie mit einem unschuldigen Lächeln. Möglichweise hatte sie ihren Mund etwas zu voll genommen, doch bei so einem Thema musste man als Schauspielerin eingreifen. Ohne Fans wäre sie nichts, und ohne sie gäbe es keine tollen Filme, in denen sie mitspielte. Chloe mochte Filme tendenziell lieber, wenn sie selbst darin auch vorkam. Das traf sich gut, da sie meistens auch zu den jeweiligen Premieren eingeladen wurde. Chloe wäre auch Chloes Fan, wenn Choe nicht Chloe wäre. So dachte sie sich das jedenfalls.
Als dieser Junge dann schliesslich den Zufall ansprach, dass sich eine Arenaleiterin und eine Schauspielerin an einem Ort aufhielten, hob die Yoshino nur eine Augenbraue. "Soo verrückt seltsam finde ich das nun nicht, immerhin sind wir uns nun schon das dritte Mal innert weniger Tage begegnet. Sie könnte schon beinahe eine Freundin sein, selbst wenn ich bis vorhin noch nicht mal ihren Namen kannte", gab die Blauhaarige nun wieder etwas ruhiger von sich. Der Gedanke, dass es sich bei dem Jungen auch um jemand besonderen handeln könnte, kam ihr gar nicht. Sie kannte auch nur ihr Ziel und das war in der Pokemon-Liga nun mal Shawn und niemand anderes.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Do Okt 29, 2015 11:23 pm

Suzume schaute die jungen Herrschaften an.... Okay.. Sie war erst 14 Jahre alt und somit bestimmt die jüngste im Bunde, aber sie wollte versuchen das alles irgendwie in einem Topf zu bekommen und sie erklärte es nun.. Der Weißhaarige meinte nun nur das er es verstan und schien zu Überlegen.. Sie nutzte die Gelegenheit und holte dann erst einmal Zoroa und Zoroark in ihre Bälle herein, so das nur Stella da gewesen war.. Sie schaute Stella an und dann meinte der Junge, namens Sakari das es vielleicht besser so wäre und fügte etwas hinzu von wegen Fangirls und soweiter.., aber ihr ging es nicht um die Fans...
Ihr ging es um die Kommentare, wenn sie mal einen Kampf verlieren würde.. Ihr wurde mulmig, wenn sie daran dachte und sie wurde auch etwas Blass im Gesicht, aber das wollte sie nicht Thematiesieren und eigentlich etwas sagen, doch dann brach Chloe mitten ins Geschehen hinein und sie riss die Augen auf und wollte nicht das man glaubte, das es ihr um die Aufmerksamkeit ging.. Sie wollte nur nicht verspottet werden..Sie meinte nund as Fans etwas tolles waren und auch wichtig sind.. Sie biss sich auf die Lippen und sie schaute zu Boden.. Sie wollte keine Fans haben.. Sie wollte nicht bejubelt werden.

“Aber es gibt eben auch welche die keine Fans mögen oder eben nicht das mögen, was die Konsequenz ist, wenn man Versagt.. Vor zwei Jahren ist echt was mieses passiert und seit dem.. Naja.. Versuche ich Abstand von solchen Dingen zu halten und nur durch einen Blöden Zufall und durch meinen Opa wurde ich zur neuen Arenaleiterin.. Wirklichkeit wollte ich das so nicht, wie es passiert ist.. Mir fehlt die Zeit...“, meinte sie nun und biss sich auf die Lippen, doch dann wollte sie sich entschuldigen, auch wenn es ihr Schwer fiel, doch er meinte nur das sie sich keine Gedanken darum machen sollte und meinte das es Zufälle gibt das hier eine Arenaleiterin und eine Schauspielerin war.., aber war war Sakari eigentlich?
Sie beobachtete ihn ein wenig und so langsam kam er ihr Bekannt vor, aber sie kam einfach nicht darauf und dann meinte Chloe nun das es nicht so verrückt war, denn immer hin meinte sie nun auf einmal das Suzume eine Freundin sein könnte und sofort riss die Arenaleiterin der Unlicht Arena die Augen auf und schüttelte hektisch den Kopf.. nein ds wollte sie nicht.. Sie hatte noch nie eine Freundin gehabt und sah deswegen wirklich schockiert aus.. Sie kannte wirklich vorher nicht ihren Namen, aber wieso bezeichnete sie dann Suzume als Freundin.

Also ich finde es eigentlich auch komisch.. Es muss wirklich ein Zufall sein, aber sag mal.. Was bist du eigentlich, Sakari...? Du hast uns noch nicht gesagt was du bist, wenn du das als wirklichen Zufall empfindest, dann musst du mindestens ein Profi in deinem Gebiet sein, jedenfalls irgendwas besonderes... Also... Sag uns dein kleines Geheimnis....", meinte sie ein wenig ruhiger und zurückhaltender und beobachtete ihn für einen Augenblick und nur sehr langsam kamen ein paar Gedanken in ihren Sinn, aber richtig einordnen konnte sie es nicht.. Wieso wusste sie nicht.., aber irgendwie war doch was Faul dran oder nicht?? Wenn er jetzt besser war als sie.. Dann hatte sie sich total blamiert und sie wurde jetzt schon ein wenig zurückhaltender, als ihr der Gedanke in den Sinn kam und ein wenig Übel auch.. Hoffentlich war er kein hohes Tier..
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Sa Nov 14, 2015 6:03 pm

Sakari & neue Bekanntschaften.
Und schon kam die nächste Belehrung! Was war das nur für ein Tag? Sakari war sicherlich nicht hergekommen, um sich dumme Belehrungen anzuhören. Fans seien was Tolles? Als ob! Sicher, wenn man mit Geschenken überhäuft wurde, war es für den Momen etwas Tolles, doch sobald die wirklich wahnsinnigen Fans auf den Plan standen, wurde es abstoßend. Zumindest empfand der Weißhaarige es so. Zumal er von den meisten Fans eher den Eindruck hatte, dass sie nur so lange Fans waren, wie ihr Star im Mittelpunkt stand. Irgendwann würde jemand Neues auf den Plan treten und dann würden sich die Fans wieder verlagern. Wenn Shawn vom Thron gestoßen werden sollte, wie viele Fans würde er wohl behalten? Suzumes Einwand, dass es eben Leute gab, die Fans nicht mochten, nickte er stumm ab. Unfassbar, dass er ihr doch tatsächlich in etwas zustimmen musste, auch, wenn er keine Ahnung von ihren Aussagen danach hatte. Offenbar hatte sie aber ihre negativen Erfahrungen gemacht. "Wichtig oder nicht.", wandte Sakari dann ein. "Nervig sind sie so oder so und ich kann getrost drauf verzichten." Was erwartete er aber auch von einer jungen Schauspielerin? Jedenfalls nicht viel Verständnis. "Ist aber auch keine Art ein teures Fangeschenk, für das dein Fan sich sicher halb zu Tode gehungert hat, einfach so zu verlieren.", warf er schließlich ein. Fahrräder wuchsen schließlich nicht auf Bäumen und letztendlich machte es in Sakaris Ohren Chloes Aussage über die Wichtigkeit von Fans wieder wett. Wenn einem Fans wichtig waren, so sollte man seiner Meinung nach zumindest darauf achten, deren Geschenke nicht zu verlieren. Wie verlor man überhaupt ein Fahrrad? Und die wollte eines Tages den Champ herausfordern?

Während Chloe das Treffen als alles andere als zufällig abtat, erschien es Suzume hingegen wohl auch wie ein großer Zufall. Wenigstens konnte sie Eins und Eins wohl zusammenzählen und ahnte bereits, dass der Weißhaarige kein dahergelaufener Trainer war. "Oh, ich habe kein Geheimnis.", log er, seine Ehrlichkeit fürs Erste über Bord werfend. Zwar war sein Beruf als Mitglied der Top Vier kein Geheimnis, dafür behielt er andere Geheimnisse für sich, die aber wirklich nichts zur Sache taten. Währenddessen hatte sein Nidorina bereits eine überaus stolze Haltung eingenommen, als würde es sich auf die 'große Ankündigung' und die bittere Erkenntnis vorbereiten. Sakari schenkte seinem Nidorina nur kurz einen verwirrten Blick, ehe er seufzte. Agnieszka würde es im Gegensatz zu ihrem Trainer wohl sehr gefallen, umjubelt zu werden - und trotzdem stand sie nur halb so gerne im Mittelpunkt wie sein Roserade. Manchmal glaubte der Weißhaarige ja, Trisha hatte einen äußerst negativen Einfluss auf Agnieszka. Wie er das Nidorina von diesem Einfluss befreien sollte, stand jedoch noch in den Sternen. "Jedenfalls ist es kein Geheimnis, dass ich den Top Vier Einalls angehöre.", fuhr er schließlich fort und deutete mit dem Daumen auf sein Nidorina, das förmlich zu strahlen begann, als die Katze aus dem Sack war. "Giftpokémon, wie man sich vielleicht denken kann." Bei einem Unratütox und einem Nidorina, was auch sonst? Dann wiederum konnte man sich ja niemals so sicher sein, ob jeder die Typen eines Pokémon erkannte. Die meisten hatten wohl keine Mentorin im Rücken, die einem so ziemlich alles einprügelte.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam So Nov 22, 2015 3:11 pm

Erster Akt: Ein Yoshino im Park
Der Problem mit den Fans

Ja wirklich, sie konnte verstehen, dass manche Leute nicht so begeistert von Fans waren, nichts destotrotz war Chloe mit ihren sehr zufrieden. Sie hatte anfangs vielleicht auch mal ihre Schwierigkeiten gehabt, da sie nie genau wusste, ob andere nun mit ihr sprachen, weil sie berühmt war, oder weil sie einfach sich selbst war. Dies war schwer zu beantworten, denn man konnte schliesslich nicht in die Köpfe anderer schauen um zu sehen, was sie dachten. Vielleicht gab es ja mal diese Zeit, wo sie gerne ein unscheinbares Ding gewesen wäre, beinahe wie die Arenaleiterin eben. Dies war jetzt aber Vergangenheit, niemals würde sie nun behaupten, dass sie mit ihrem Leben nicht ganz und gar zufrieden wäre. Wobei sie sich fragte ob das noch etwas mit ihren Fans zu tun hatte oder nicht. Im Grunde war sie ja davon überzeugt, dass Glück nicht von aussen kam, sondern in einem drin steckte. Wie auch immer. Chloe sah aufmunternd zu Suzume hinüber und lächelte leicht als sie sprach: "Es ist manchmal nicht einfach sich an neue Umstände zu gewöhnen, das verstehe ich, aber sich davor zu verstecken, ist keine Lösung. Weisst du, es kommt immer darauf an, wie man sich den Leuten präsentiert. Je geheimnisvoller und verschlossener du bist, desto mehr wollen sie von dir wissen. Ich denke daher, dass es schwierig werden könnte, deine Identität auf die Dauer für dich zu behalten." Sie wusste wohl schon, dass ihre Worte nicht besonders viel bewirken würden, besonders gut darin, Leute aufzumuntern, war sie noch nie gewesen. Würde es nach ihr gehen, dann würden alle nur fröhlich sein.
Auch Sakari erhielt ein freundliches Lächeln auf seinen Kommentar hin, dass man Geschenke nicht einfach verlor. Es war allerdings etwas zögerlicher. "Ich weiss schon, ich weiss, es ist auch total dumm von mir das Fahrrad zu verlieren, noch dazu weil es ein so tolles Geschenk war, aber ich bin ja hier um es wiederzufinden.", gestand sie ihren Fehler ein, ohne verlegen darauf zu reagieren. So etwas musste einem nicht peinlich sein, wieso auch? Nun, sie fühlte sich vielleicht etwas schuldig, aber das war verständlich, da ihr ihre Fans ja am Herzen lagen, dennoch konnte und wollte sie nicht behaupten, dass sie ihre Fans dadurch respektlos behandelte. Dahinter steckten schliesslich keine bösen Absichten, sondern nur ihr persönliche Schusseligkeit, die genauso zu ihr gehörte, wie ihr Yoshino-Kostüm. Genau so wurde sie schliesslich von ihren Fans gemocht. Ein fröhliches Lächeln begleitete diesen Gedanken. Selbst wenn sie sich vorher nicht sicher gewesen wäre, nun war sie es auf jeden Fall.

Was dann jedoch folgte verblüffte, die junge Schauspielerin doch etwas. Dies bezog sich nicht auf die negative Reaktion der Arenaleiterin, die anscheinend nicht ihre Freundin sein wollte. Nein, das hatte sie gar nicht wirklich mitbekommen. Was sie jedoch mitbekommen hatte war die Tatsache, dass sie ein Top Vier Mitglied kennenlernen durfte. Was für eine tolle Begebenheit. Dabei hätte das auch ganz anders laufen können. Sie hatte doch wirklich ein Glück, dass sie genau dieses Gespräch aus dem Busch heraus belauscht hatte. Wobei, eigentlich hatte sie ja nach dem Nidorina gesucht. Dieses war inzwischen wieder aufgetaucht und Chloe kam nicht umhin zu grinsen, als sie das kleine Geschöpf erblickte, wie es seine kleine Brust heraus streckte. "Top Vier also. Dann musst du ja ganz schön stark sein", sprach sie in ruhiger Bewunderung, wenngleich sie dabei mehr zu dem Nidorina sprach, als zu Sakari. Dies hatte aber vor allem etwas damit zu tun, dass es sich so niedlich präsentierte, was man vom Top Vier Mitglied ja nicht unbedingt behaupten konnte. Ungeachtet davon, dass das Folgende wohl nicht im mindesten ihr geistiges Niveau unterstrichen würde, sprach sie aus, was sie darüber dachte. "Gift ist ein toller Typ!", fügte sie noch an, was sie vor allem deshalb sagte, weil ihr Gengar ebenfalls von diesem Typ war. Nun, es war zwar nur der Zweittyp, aber trotzdem. Wo sie gerade davon sprach, sie hatte den Frechdachs irgendwie aus den Augen verloren, was gar nicht so schwierig war, wenn man bedachte, dass es ein Gengar war. Sie versuchte so unauffällig wie möglich um sich zu schauen. Irgendwo musste es sein. Für gewöhnlich entfernte es sich nicht ausser Sichtweite. Es hing ziemlich an Chloe.
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Sa Nov 28, 2015 6:02 pm

Die junge orangehaarige Suzume schaute die Beiden an.... Sakari wand nun etwas ein und wusste nicht genau was sie sagen sollte...  Jedenfalls freute sich das junge Mädchen innerlich das er ihr zugetimmt hatte... Sie hoffte das es schon irgendwie werden würde... Er meinte halt nur wichtig oder nicht, sie waren nervig und auf so etwas konnte man einfach verzichten, wobei Chloe das alles wohl nicht so leicht abtun wollte..., wobei sie meinte das es nicht einfach ist sich an neue Umstände zu gewöhnen und sich aber davor zu verstecken auch keine Lösung wurde... Sie biss sich auf die Lippen und bekam ein mulmiges Gefühl...  Sie biss sich auf die Lippen und hörte es sich weiterhin an und wollte etwas sagen... Es war für sie wie ein Schock gewesen...
“Also ich weiß ja nicht.... Klar ist es keine Lösung aber wie Sakari schon sagte sie nerven...  Ich kann auf so etwas einfach verzichten.... Fans sind manchmal einfach zum stinken....“, meinte sie nun und dann meinte Sakari etwas wegen dem Fangeschenk und da nickte Suzume zustimmend zu... Das war echt nicht schön gewesen.... Sie hatte ein Fangeschenk verloren, was sicherlich teuer war und sie meinte dann das sie hier war es wieder zu finden, aber irgendwie bezweiflete Suzume das es auftauchen würde... Sie wusste nicht wieso, aber das hatte sie einfach im Gefühl gehabt, weswegen Suzume ein wenig schwerfällig die Stirn rieb und sie dennoch runzelte... Ja... Irgendwie war es schon komisch gewesen.. Oh Mann... Irgendwie tat ihr der Fan schon leid... Chloe war für sie ein wenig verpeilt, aber innerlich für ihn hoffte sie das das Fahrrad wieder auftauchte..

“Naja... Aber dennoch ist es echt keine tolle Entscheidung gewesen das Fahrrad zu verlieren.. Wie Sakari schon sagte... Deine Fans müssen dafür hart arbeiten, während es du bestimmt so leisten konntest... Du hättest es ablehnen müssen... Für ihn... Vielleicht hatte er nicht einmal ein Fahrrad... Und arbeitet sich für dich dann eins ab... Ich finde das ein wenig gemein..  Und dann hattest du nicht einmal ein Auge drauf.... Was ist wenn es jetzt schon zu spät ist und verloren ist?“, meinte die junge Dame und seufzte ein wenig bedenklich... Das alles war doch schon heftig gewesen und irgendwie war das alles doch schon heftig gewesen...  Sie hatte einfach etwas von einem Fan verloren... Sie wusste nicht was sie weiterhin dazu sagen sollte, aber dann wurde Suzume ein wenig neugierig und fragte ihn nach etwas und mit großen Augen lauschte er seinen Worten und war wirklich erstaunt und sofort erschrocken.. Jetzt wo sie das sah und erkannte schockierte es sie...
Sie schaute ihn weiterhin mit großen Augen an und sie wurde etwas bleich im Gesicht.. Und sie war so frech zu einem Ranghöheren... Sie schluckte und sagte erst einmal nicht... Sie wusste nicht wieso, aber irgendwie war es schon heftig gewesen.... Sie bekam ein mulmiges Bauchgefühl und hörte nur noch die Worte von Chloe... ja... Für diesen Moment war Suzume Tama einfach sprachlos gewesen.. Sie blinzelte und hoffte das er es ihr nicht so Übel nahm wie sie war.. Alles war in ihren Kopf so viel gewesen.. Das alles war einfach heftig gewesen.. Sie schaute erschrocken zu Sakari und beugte sich dann nach vorne. Wie eine respktvolle Verbeugung... Sie war viel zu unterschämt gewesen.. Es war nicht ihre Art, aber bei Jemand der in den Top 4 ist, hatte das verdient.
“Oh mein Gott.... Und ich.... Es tut mir wirklich leid.... Einer von den Top 4 habe ich jetzt nicht erwartet....“, meinte das Mädchen nun, doch dann passierte etwas, was sie niemals wirklich erwarten hatte, denn Stella hatte eine Düse gemacht und mit erschrockenen AUgen lief sie hinter her... Vorher verabschiedete sie sich dann schnell auf den weg...

TBC - Stratos City
(Hab mich mal weggepostet, da ich versuchen wollte allgemen wieder aktiver zu werden)
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Liviaam Fr Okt 28, 2016 6:05 pm

Majara & Livia
Post #012 :: Gartenanlage :: Orion City
cf: Pfad zum Ewigenwald - Septerna City
Eine weitere Nacht hatte sie in Septerna City verbracht, um sich auszuruhen und dem Bibor Gelegenheit zu geben, sich an sie zu gewöhnen. Es war allerdings fast so, als würde das Bibor schon ewig zu ihrem Team gehören. Es passte einfach perfekt hinein und so hatte Livia auch schnell einen Namen für das Pokémon gefunden, das nun auf Viho hörte und damit auch erst einmal zufrieden war. Um ihr eigentliches Ziel aber zu erreichen, war Livia bereits früh am nächsten Morgen aufgebrochen, um den Weg nach Orion City fortzusetzen. Sie hoffte sehr, dass die Käfer-Pokémon noch da sein würden, doch auch wenn dem nicht so war, war der Ausflug ein voller Erfolg gewesen. Sie hatte jemandem geholfen und dazu noch ein weiteres Teammitglied dazu gewonnen. Besser konnte es kaum kommen - außer natürlich, die Horde Käfer-Pokémon war noch in der Nähe der Stadt. Mittlerweile war es früher Nachmittag und Livia betrat erstmalig Orion City. Hier wollte sie sich eigentlich mit ihrer Freundin treffen, da die ehemalige Arenaleiterin ihr überhaupt erst den Tipp gegeben hatte. Kurz nach ihrer Ankunft schrieb Livia dieser also eine kurze Nachricht und wartete nun auf eine Antwort. Bisher war nichts weiter von ihr gehört worden, also beschloss sie, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Vielleicht konnte sie die Käfer-Pokémon ja auch selbst finden? Tarua lief neben ihr an ihrer Seite her und erntete hin und wieder argwöhnische Blicke, ganz genauso, wie Livia irritierte Blicke erntete. Hier war man es auch nicht gewohnt, in welcher Kleidung sie durch die Straßen lief, doch das war ihr recht egal. Sie fühlte sich wohl und etwas anderes zählte nicht. »Wenn du sie siehst, sei doch bitte so freundlich, mich darüber zu informieren.« sprach sie freundlich zu ihrem Pokémon, das jedoch auch keine Spur von den Käfern entdeckte. Livia hoffte sehr, dass sich das noch änderte und landete bei ihrer Suche nach ihnen schließlich in einer Gartenanlage, die wirklich schön anzusehen war. Hier sollten sich Käfer-Pokémon eigentlich auch wohl fühlen und mit etwas Glück verirrten sich auch ein paar Pokémon hierher. Bisher konnte Livia allerdings nur Menschen entdecken, doch die Luft war erfrischend, der Himmel strahlend blau und die Temperaturen angenehm. »Lass' uns eine kurze Pause einlegen.« schlug sie schließlich vor und ließ sich auf eine der Parkbanken sinken. Tarua verblieb davor und sah sich weiterhin um. Nachdem sie nun schon den ganzen Tag gelaufen waren, war die kleine Pause überaus angenehm und auch notwendig. Wenn sie die Käfer-Pokémon beobachten wollte, musste sie fit sein, denn sie durfte sie nicht verscheuchen und es durfte nicht an Aufmerksamkeit mangeln. Livia sah nun also hoch in den Himmel und stellte sich vor, wie voll das Gewächshaus, in dem sie lebte, einmal sein würde. Egal, wie lange es dauern würde, sie würde es mit Leben füllen. Viele Käfer-Pokémon würden dort ihr zu Hause finden, wenn sie sich ihr denn anschließen wollten. Niemals würde sie ein Pokémon aus seiner gewohnten Umgebung reißen, wenn es das nicht wollte. Sie war nicht so versessen darauf, Käfer-Pokémon zu besitzen, denn sie sah sie nach wie vor als Freunde an - weshalb sie auch nicht her gekommen war, um Käfer-Pokémon zu fangen, sondern lediglich, um sie zu beobachten und sie zu studieren. Denn mehr über den Typen zu erfahren, konnte vor allem ihr als Arenaleiterin nie schaden. Und vielleicht sah sie ja auch andere Pokémon, die sie neugierig machten. Auf dem Weg hierher waren ihnen zwar auch Pokémon begegnet, aber kaum welche, die ihre Aufmerksamkeit auf sich gezogen hatten. Vielleicht würde sich das ja noch ändern?



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Gartenanlage - Seite 2 596Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_267Gartenanlage - Seite 2 167Gartenanlage - Seite 2 557

Im Gewächshaus:
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_637Gartenanlage - Seite 2 015Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_166Gartenanlage - Seite 2 283

Punkte : 1460
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Fr Okt 28, 2016 8:02 pm

In Orion City- - - #64

cf. Grundwassersenke
Der nächste Tag war angebrochen, die Sonne schien, Majara hatte trockene Kleidung an – alles war perfekt. Die Nacht bei der Dame zu verbringen, der sie geholfen hatte, war definitiv keine falsche Entscheidung gewesen. Nicht nur hatten ihre Klamotten und Sachen trocknen können und sie hatte ein weiches, gemütliches Bett zum Schlafen gehabt, nein, sie hatte auch das beste Essen seit langer Zeit gegessen! Der Verlobte der Frau war nämlich zufällig Koch und zauberte die besten Gerichte aus den feinsten Zutaten und Majara konnte sich nicht entsinnen, wann sie das letzte Mal so gut gegessen hatte. Im Normalfall reichte ihr Reisegeld schließlich nicht für Gourmet-Restaurants mit fünf Sternen, da war sie mehr als froh darüber, dass es ihr nun sozusagen umsonst entgegengeflogen kam. Außerdem hatte ihr die Frau erklärt wie sie Achak am besten Eisstrahl beibringen konnte, so dass Majara für den nächsten Tag auch bereits etwas auf dem Plan hatte. In Orion City wollte sie schließlich ein wenig bleiben, sich die Stadt angucken und vielleicht einen Wettbewerb anschauen, wenn denn gerade einer ablaufen würde. Die Trainerschule hatte sie auch als Ziel auserkoren, vielleicht konnte sie dort irgendwie ihre Hilfe anbieten… Trainer auf Reisen waren zu ihrer Schulzeit oft als Besuch dagewesen um den Kindern von ihren Abenteuern zu erzählen und sie selbst anzuspornen, vielleicht könnte sie nun endlich einmal diese Rolle einnehmen anstatt nur bewundert dort zu sitzen und den Trainer anzuschmachten.
Doch erst einmal hatte sie sich von der Dame und ihrem Verlobten verabschiedet und war nun auf den Weg zum Markt. Eigentlich brauchte sie nichts, aber sie wollte erst einmal ein wenig herumschlendern und schauen ob es etwas Gutes im Angebot gab, bevor sie sich an das Training mit Achak setzte. Wie sie es angehen würde hatte sie bereits beschlossen, am einfachsten ging es nämlich mit einem Kampf. Sakima und Achak hatten dem Plan bereits zugestimmt, schließlich konnten die beiden sich am wenigsten schaden, da machte es am meisten Sinn, wenn sie gegeneinander kämpften. Der Laden hatte allerdings nichts was sie nun unbedingt dazu verleitete es zu kaufen, weshalb sie wieder herausschlenderte und nach einem geeigneten Ort suchte um mit den beiden Pokemon zu trainieren – sie wollte schließlich weder irgendetwas in der Nähe abfackeln, noch einfrieren. Aber da Orion City nun nicht die größte Stadt Einalls war, war es für Majara nicht sehr schwer eine geeignete Fläche zu finden. Relativ in der Nähe der Gartenanlagen war eine recht große Fläche ohne Dinge, die zerstört werden könnten, also perfekt für Majaras Vorhaben. „Alsoo… seid ihr bereit?“, fragte sie an ihre beiden Pokemon gewandt. Achak hatte sich bereits in Position gestellt, während Sakima noch bei Majara ruhte. Ein kurzes Nicken seinerseits, dann stellte er sich Achak gegenüber. „Also Achak, du hast die Erklärung ja gehört gestern.“ Ein zustimmendes Klick-Geräusch von dem Kabuto folgte als Antwort, woraufhin Majara nickte und ein paar Schritte Abstand von den beiden nahm. Der Plan der Trainerin war nicht, dass sie tatsächlich gegeneinander kämpften. Sakima griff nur hin und wieder mit Flammen an, während Achak versuchen sollte aus einer abgeschwächten Form der Wasserdüse-Attacke einen Eisstrahl formen. Die beiden fingen also an, sich gegenseitig ein wenig zu attackieren, während Majara versuchte ihr Kabuto irgendwie zu unterstützen – aber so wirklich etwas tun konnte sie ja auch nicht. Sie konnte ihm lediglich die Hilfe anbieten, die die Dame bereits mit der Anleitung an sich gegeben hatte – Achak musste selbst lernen wie er das Erfahrene umsetzen musste.
Einer der Feuerschwälle traf Achak, fügte ihm allerdings keinen großen Schaden zu – Wassertyp sei dank. Irgendwie schien ihn genau das aber wütend zu machen, die Augen leuchteten auf und eine weitere Wasserdüse schoss aus seinem nicht sichtbaren Maul, die Sakima diesmal traf. Das Feuerpokemon schüttelte sich kurz und schnaubte zwei Flammen aus, sah seinen Gegner erst irritiert und anschließend wütend an. „Ihr sollt euch doch nicht verletzen…“, seufzte Majara, konnte aber wohl auch nichts mehr dagegen tun. Eine weitere Wasserattacke schoss auf das Hundemon, Sakima wich jedoch gekonnt aus. Majara verdrehte die Augen und trat einen weiteren Schritt zurück, bis, zu ihrer und Achaks Überraschung, der Wasserstrahl den er gerade auf Sakima feuern wollte, mittendrin gefror. Selbst Sakima schien darüber so verwundert, dass er frontal vom Eisstrahl getroffen und zurückgeschleudert wurde. Nur langsam rappelete er sich wieder auf und schüttelte sich, schien aber doch fröhlicher zu sein als vorher – wahrscheinlich weil Achak es geschafft hatte. Das Kabuto legte den überraschten Ausdruck jedoch recht schnell wieder ab und versuchte es erneut, feuerte diesmal jedoch nicht auf Sakima. Erneut ein gefrorener Strahl – er hatte sich Eisstrahl tatsächlich beibringen können! „Sehr gut gemacht, Achak!“, lobte sie ihr Pokemon und kniete sich zu dem kleineren Wesen hin. Das Urzeitpokemon schien mächtig stolz auf sich zu sein, was Majara zum Lächeln brachte. „Mal schauen wie du dich später in einem richtigen Kampf machst.“ Sie sah von Achak zu Sakima, der nun wieder angetrabt kam. „Du hast dich auch gut geschlagen.“, meinte sie an ihn gewandt und grinste schief. „War bestimmt schwer sich zurück zu halten, was?“ Sakima schnaubte erneut, ehe er den Blick schweifen ließ – und im nächsten Moment war Achak davongekrabbelt. „Diese Neugierde lässt hoffentlich bald nach…“, murmelte sie und richtete sich wieder auf, während sie anfing dem Kabuto hinterher zu spazieren, Sakima an ihrer Seite.

„Entschuldigung. Er wurde erst vor ein paar Tagen wiederbelebt, deswegen ist er ziemlich neugierig auf seine Umwelt.“, meinte Majara schließlich an eine interessant gekleidete Frau, vor der Achak zum Stehen gekommen war. Neugierig sah das Kabuto zu der Frau hoch, krabbelte um sie herum und gab hohe Klick-Geräusche von sich. Derweil regte sich etwas auf Majaras Kopf, die Kappe hob sich und Macawi rieb sich während eines Gähnens die Augen, ehe sie sich auf den Kopf fallen ließ und aufmerksam umher sah. Sakima sah mit schiefgelegtem Kopf zu der Frau hoch – wirklich seltsam gekleidet – aber er blieb neben Majara stehen und verhielt sich ruhig. Immerhin einer… Sie musste Achak definitiv austreiben, sofort irgendwo hin zu rennen als wäre es in Ordnung, einfach so wegzulaufen… Aber nicht hier und jetzt, erst, wenn sie wieder alleine waren. „Achak, wenn du so weiter machst muss ich dich zurück in deinen Ball rufen.“, seufzte sie kurz und schüttelte leicht den Kopf. Vermutlich war er noch voller Freude über seinen Erfolg während des Trainings..

curiosity killed the meowth


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Liviaam Sa Okt 29, 2016 10:49 pm

Majara & Livia
Post #013 :: Gartenanlage :: Orion City
Sie saß noch gar nicht lange auf der Bank, als sie auch schon Besuch bekam. Ein kleines Pokémon kam zu ihr gekrabbelt. Es war kleiner als Voltula, hatte aber keine Angst und lief um sie herum, während es hohe Klick-Geräusche von sich gab. Livia identifizierte es als Kabuto; soweit sie wusste, war es ein Fossil-Pokémon, das eigentlich ausgestorben hätte sein sollen, durch Archäologen und andere Forscher aber wiedererweckt werden konnte. Verwundert aber gleichzeitig auch neugierig sah Livia zu dem Pokémon herab, doch noch ehe sie etwas zu ihm sagen konnte, kam eine junge Frau dazu, die sich für ihr Pokémon entschuldigte. Angeblich war es erst vor Kurzem wiedererweckt worden - da konnte Livia durchaus verstehen, dass es seine Umgebung noch erkunden wollte. Neben der jungen Frau lief ein Hundemon, das bisher noch ruhig zu sein schien. Livia musste an den gestrigen Kampf mit dem feindlich gesinnten Hundemon denken, dass sie doch tatsächlich verbrennen wollte...die Boshaftigkeit jenen Pokémons konnte sie in diesem Hundemon nicht sehen und so beschloss sie, zunächst das Gute in ihm zu sehen. Nicht jedes Pokémon war schließlich von Grund auf böse oder gut. Das Training spielte auch eine wichtige Rolle und bisher machte die jnge Frau nicht den EIndruck, als würde sie ihre Pokémon zum Bösen erziehen. Natürlich konnte man sich irren, aber das könnte sie dann immer noch bereuen. Tarua hingegen kam dem Hundemon skeptisch entgegen. Kein Wunder eigentlich, immerhin hatte erst kürzlich eines mit Feuerattacken auf sie gezielt. Trotzdem wich sie nicht zurück und widmete sich stattdessen dem Kabuto, das sie irgendwie doch sehr interessant fand. »Das ist gar keine Ursache. Ich würde aller Wahrscheinlichkeit nach auch meine Umgebung entdecken wollen, wenn ich gerade eben erst wiedererweckt worden wäre.« erwiderte sie freundlich und schenkte sowohl der jungen Frau als auch ihren Pokémon ein Lächeln. Vielleicht hatte sie ja von den Käfer-Pokémon gehört? Vielleicht hatte sie sie ja sogar gesehen!? »Es ist wirklich nicht schlimm, dass Ihr Pokémon zu mir gekommen ist. Es ist doch auch recht putzig.« meinte Livia noch und sah zu dem Kabuto hinab. Sie selbst würde sich ein solches Pokémon wohl nicht ins Gewächshaus holen, aber eigentlich würden auch Kabuto dort sehr gut hinein passen. Es war wahrscheinlich nicht leicht gewesen, eines zu fangen oder vielmehr das passende Fossil zu finden. Suchen erforderten manchmal viel Geduld und Zeit - beides musste auch Livia mitbringen. Sie hoffte sehr, dass die Käfer noch in der Nähe waren. »Sagen Sie, wissen Sie etwas von einem Schwarm Käfer-Pokémon, der sich in der Nähe der Stadt aufhalten soll?« Sie wusste nicht, ob die junge Frau aus der Stadt kam oder nicht,aber die meisten hatten Angst vor Käfer-Pokémon. Ihre Anwesenheit erkannte man also oft daran, dass junge Mädchen schreiend davon liefen. Oder aber man lief mit geöffneten Augen durch die Welt und sah sie so, denn Käfer-Pokémon waren oftmals auch nicht zu übersehen. Livia liebte sie einfach. Als sie weiter zu der jungen Frau sah, konnte sie schließlich auch erkennen, wie die Cappy nach oben gehoben wurde - darunter hervor kam ein kleines grünes Pokémon, das sich als Roselia entpuppte. Wie süß war das denn bitte? Da reiste das Pokémon doch tatsächlich auf dem Kopf ihrer Trainerin. Wirklich unglaublichlich liebenswürdig! Scheinbar fühlte sich das Pokémon dort durchaus wohl.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Gartenanlage - Seite 2 596Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_267Gartenanlage - Seite 2 167Gartenanlage - Seite 2 557

Im Gewächshaus:
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_637Gartenanlage - Seite 2 015Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_166Gartenanlage - Seite 2 283

Punkte : 1460
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Mo Okt 31, 2016 8:38 am

In Orion City- - - #65

Zugegeben, etwas komisch sah die Frau schon aus. Das lag aber eher so an ihrer Kleidung die sie trug, die für Majara doch irgendwie nicht sehr zeitkonform erschien – aber jeder sollte bekanntlich das tragen, worauf er Lust hatte und worin er sich wohlfühlte. Mit ihrem Kleidungsstil waren viele Menschen ja auch nicht gerade einverstanden, vor allem weil ihre Hosen stets recht kurz gehalten waren. Doch Majara trug sie trotzdem, einfach weil sie sich darin wohlfühlte. Daher verwarf sie den Gedanken einfach und verurteilte die Dame nicht im Voraus – außerdem schien sie bis jetzt ja recht nett zu sein. Vor allem schien sie sich nicht an Achak zu stören, was schon ein Grund mehr war, sie nicht als unsympathisch zu empfinden. Sie musste wirklich irgendwie einen Weg finden, dem Kabuto dieses Verhalten abzusprechen, schließlich konnte er sich nicht ewig so verhalten und es war zudem wirklich anstrengend, ihm jedes Mal hinterher zu laufen und sich bei Menschen zu entschuldigen, die aus heiterem Himmel von ihm ins Visier genommen worden waren. Doch die Frau nahm es weder Achak, noch Majara übel und zeigte sogar Verständnis für das Kabuto, was Majara einen kleinen Stein vom Herzen fallen ließ. „Dankesehr.“, entgegnete sie daher und stopfte ihre Hände in die Taschen ihrer Weste. Der Blick ging herunter zu dem Fossilpokemon, welches erneut ein hohes Klickgeräusch von sich gab und weiterkrabbelte um sich dem Pokemon zu nähern, das die Frau begleitete. Majara musterte es ebenfalls kurz und kam zu der Erkenntnis, dass sie das Pokemon nicht kannte… also gehörte es wahrscheinlich zu den Pokemon Einalls. Einen Moment legte sie die Stirn in Falten, dann sah sie zurück zu der Frau. „Sagen Sie, wäre es in Ordnung für Sie, wenn ich einen Pokedex-Eintrag von ihrem Pokemon mache? Ich versuche nämlich den Einall-Dex zu vervollständigen.“ Vielleicht hatte sie ja sogar noch mehr Pokemon aus der Einall-Region und Majara dürfte von ihnen die Einträge sammeln… das wäre wirklich gut.
Die Aufmerksamkeit von Sakima lag derweil auf Achak, wohl wollte er aufpassen, dass das Kabuto nicht noch irgendetwas anstellte. Die Art und Weise wie das Voltula ihn angesehen hatte sagte ihm bereits genug, aber mittlerweile war er es ja gewohnt, dass man ihn sofort als böse darstellte. Sakima blieb also weiterhin ruhig neben Majara stehen und gab keinen Laut von sich; erst als Macawi aufwachte und unter Majaras Kappe hervorlugte hob er den Blick an, schenkte dem Roselia ein Lächeln und sah zurück zu Achak. Es verwunderte Majara schließlich, dass sie von der Frau gesiezt wurde, wo sie ja offensichtlich jünger war, aber sagte dazu erst einmal nichts. Einen Moment blickte sie nachdenklich drein und verzog den Mund kaum merklich, ehe sie entschuldigend den Kopf schüttelte. „Ich bin selbst erst seit gestern Nacht hier, tut mir Leid.“, entgegnete sie und löste die Hände wieder aus ihren Taschen. Sie hatte kein Problem mit Käferpokemon, auch wenn sie wusste, dass viele Menschen Angst vor ihnen hatten. Warum war ihr ein Rätsel, aber jeder hatte wohl so seine Gründe dafür. „Um was für Käfer handelt es sich denn? Oder ist es einfach ein Schwarm aus verschiedenen Käferpokemon?“ Majara schloss aus der Begleitung der Frau und dem Interesse an diesem Schwarm einfach, dass sie wohl selbst begeistert von Käferpokemon war. Interessant – solche Menschen traf man schließlich selten.

curiosity killed the meowth


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Liviaam Di Nov 08, 2016 7:44 pm

Majara & Livia
Post #014 :: Gartenanlage :: Orion City
Mit neugierigem Blick bedachte Tarua das Kabuto, das mittlerweile näher zu ihr gekommen war. Scheinbar hatte es irgendein Interesse an ihr und es freute Tarua, dass man nicht sofort wieder vor ihr weg lief. Als die Brünette Livia schließlich sogar fragte, ob sie einen Pokédex-Eintrag machen durfte, sah Tarua erwartungsvoll zu ihrer Trainerin. Diese sah absolut keinen Grund, einen Eintrag zu verweigern – es war doch schön, wenn sich jemand ein solches Ziel gesetzt hatte. »Machen Sie nur, uns stört es nicht.« sagte sie freundlich und mit einem Lächeln. Im Gegenteil, Tarua schien darüber äußerst erfreut zu sein. Sie klapperte mit ihren Fangarmen und sah erwartungsvoll zu der jungen Frau empor. Bald würde sie ein paar Informationen über Voltula haben! »Den Einall-Dex zu vervollständigen ist doch gewiss nicht leicht - haben Sie denn bereits viele Einträge sammeln können?« wollte Livia letztlich wissen. Es gab immerhin eine Vielzahl an Pokemon und jedem einmal zu begegnen, war wahrscheinlich ziemlich schwer. Man wusste ja auch nicht genau, wo welche Pokemon auftauchten. Man spielte gewissermaßen nach dem Zufallsprinzip. Livia genügte es schon, irgendwann einmal allen bekannten Käfer-Pokemon zu begegnen. Das allein nahm schon viel Zeit in Anspruch.
Aber genau deshalb hatte sie die Reise nach Orion City überhaupt erst angetreten. Hätte man ihr nicht gesagt, dass hier ein Schwarm solcher Pokemon lauern sollte, wäre sie jetzt auch gar nicht hier. Allerdings hätte sie dann auch nicht das Bibor gefangen – die Reise hatte sich also auf jeden Fall gelohnt. Blieb nur die Frage offen, ob der Schwarm Käfer noch immer hier war.
Die Brünette teilte ihr leider mit, dass sie noch nicht lange in der Stadt war und ihr deshalb auch keine Antwort geben konnte. Schade zwar, aber natürlich nicht weiter schlimm. Sie würde ihrer Freundin einfach noch eine Nachricht schicken- sofern sie das mit dem Viso-Caster eben hin bekam. Technik war nicht unbedingt ihr Freund, aber irgendwie würde es schon gehen. Die junge Frau ihr Gegenüber fragte schließlich, ob es sich um eine bestimmte Art handelte, die hier angeblich gerade herum flog. Genau konnte Livia das eigentlich gar nicht sagen. Ihre Freundin hatte ihr lediglich gesagt, dass sie einen Schwarm gesichtet hatte, nicht aber, um welche Art es sich handelte. Livia vermutete, dass es sich wohl um eine Entwicklungsreihe handelte, da das meist der Fall war, wenn sie in Schwärmen auftraten, aber genau konnte sie das nicht sagen. »Genau weiß ich das leider gar nicht. Ich vermute, dass es sich um eine einzige Art handelt, aber vielleicht irre ich mich auch.« Ihr war es letztlich auch egal, ob es verschiedene Käfer-Pokemon waren oder nicht, da sie eigentlich alle dieses Typs mochte und sie eben einfach sehen wollte. Dabei spielte es absolut keine Rolle, um welches Pokemon es sich genau handelte. Vielleicht würde Tarua sie ja irgendwie aufspüren können? Leider kannte sie auch den genauen Aufenthaltsort nicht – aber Schwärme bewegten sich auch und verblieben nicht an einer Stelle, weshalb sie auch nur hoffen konnte, dass sie überhaupt noch in der Nähe waren.
Fragend sah Tarua erst zu Livia, dann wieder zu der jungen Frau und schließlich zu dem Roselia auf ihrem Kopf. Interessant, dass sie sich unter der Cappi versteckte. Wollte es nicht vielleicht auch runter kommen? Etwas in der Art musste Tarua das kleine Pokemon dann doch fragen, ehe ihr Blick wieder zu dem Hundemon glitt. Ein kurzes Lächeln erschien auf ihrem Gesicht, sofern man das bei einem Voltula denn beurteilen konnte. Das Hundemon schien friedlich, also hatte Tarua auch kein Problem mit ihm.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Gartenanlage - Seite 2 596Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_267Gartenanlage - Seite 2 167Gartenanlage - Seite 2 557

Im Gewächshaus:
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_637Gartenanlage - Seite 2 015Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_166Gartenanlage - Seite 2 283

Punkte : 1460
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Do Nov 10, 2016 9:46 am

In Orion City- - - #66

Majara war doch ein wenig erleichtert darüber, dass ihr die Frau nicht böse war. Wie man vor ein paar Tagen hatte sehen können, konnten Menschen auf derartige Aktionen von Pokemon auch komplett anders reagieren und Majara hätte wirklich weder Lust noch Spaß daran gehabt, erneut in einen derartigen Konflikt zu geraten. Es hatte sich daher ein sowohl erleichtertes als auch fröhliches Lächeln auf ihre Lippen gelegt, während sich Achak mit dem unbekannten Pokemon unterhielt oder beschäftigte. Die Braunhaarige kam zu dem Entschluss, dass sie das Pokemon nicht kannte – die Chance lag also gut, dass es tatsächlich ein Pokemon aus Einall war. Mit viel Hoffnung wandte sie die Frage daher an die Frau, ob sie einen Pokedex-Eintrag von ihrem Pokemon sammeln könnte. Majara fand es sehr unhöflich, so etwas einfach zu tun, auch wenn das viele Trainer taten. Es waren immer noch die Pokemon von anderen Menschen; man wollte schließlich auch nicht, dass einfach so Fotos von einem selbst auf offener Straße gemacht wurden, ohne dass man seine Erlaubnis dazu gegeben hatte. Doch sowohl die Fremde als auch ihr Pokemon schienen nichts gegen diese Bitte zu haben, was Majara kurz breiter grinsen ließ, während sie ihren Pokedex hervor holte. Es dauerte nur ein paar Sekunden bis Majara die Informationen zu diesem Pokemon bekommen hatte: Voltula. „Elektrisch geladene Fäden? Wie cool ist das denn?“, murmelte sie mehr zu sich selbst während sie den Eintrag durchlas und steckte den Pokedex zurück in ihre Tasche. „Danke! Leider noch nicht.“, beantwortete sie die anschließende Frage und verzog leicht den Mund. „Aber ich bin auch noch nicht ganz so lange in Einall unterwegs. Momentan habe ich 17 Einträge, aber gerade bin ich unterwegs zur Regionsprofessorin, um die der Starterpokemon von Einall ebenfalls zu bekommen.“, erklärte sie und lächelte wieder leicht. Sie selbst war damals als sie so jung gewesen war nicht zum Regionprofessor gegangen, sondern hatte ihr Sakima von ihrem Vater geschenkt bekommen. Der Grund war zwar ein eher trauriger, doch mittlerweile konnte sich Majara keinen besseren Gefährten vorstellen. „Und was haben Sie sich so für Ziele gesetzt?“, fragte sie und neigte den Kopf leicht zur Seite. Es war immer interessant zu erfahren, auf was andere Menschen Wert legten und welche Ziele sie sich vorgenommen hatten zu erreichen – die Welt der Pokemon hatte schließlich eine weite Auswahl an Möglichkeiten.
Majara konnte nur vermuten, dass die Frau sich auf Käferpokemon spezialisiert hatte und ihre Ziele damit zusammenhingen. Einen Schwarm Käferpokemon finden zu wollen war immerhin eine ziemlich spezielle Sache in Anbetracht der Tatsache, dass so viele Menschen Angst vor Käferpokemon hatten. Majara hatte das Problem zum Glück nicht – sie fand Käferpokemon sogar ziemlich interessant und einige von ihnen waren auch wirklich unheimlich süß. Doch für die eigenen Ängste konnte der Mensch ja herzlich wenig, deswegen nahm sie es niemandem übel, der Käfer nicht leiden konnte. Nachdenklich wandte sie den Blick in den Himmel als die Frau ihr erklärte, dass sie nicht genau wusste, welche Schwarmpokemon gerade unterwegs waren. Das machte die Suche natürlich schwerer, allerdings fiel ein Schwarm Käferpokemon so oder so auf, egal welche Pokemon er beinhaltete… „Hmmm… Vielleicht weiß jemand von den Anwohnern etwas. Wenn Sie wollen kann ich Ihnen helfen!“, schlug sie vor und schenkte der Frau ein Lächeln. Majara war immer offen für kleinere Abenteuer, selbst wenn diese kleinen Abenteuer nur bedeuteten, einen Schwarm Käferpokemon zu suchen. „Ich heiße übrigens Majara.“, nun wo sie ihre Hilfe schon angeboten hatte kam es ihr doch sehr komisch vor, der Frau nicht ihren Namen zu nennen. „Und das sind Sakima, Achak und Macawi.“ Nacheinander zeigte sie auf ihre Pokemon, während dessen sie schließlich bemerkte, dass Macawi sich gerade mit dem Voltula unterhielt. Freudig lächelnd schlüpfte das Roselia unter der Kappe hervor und sprang von Majaras Kopf, um vor ihr auf dem Boden zu laden. Dort vollführte sie eine kleine Verbeugung und lief dann auf das größere Pokemon zu, um sich anständig vorzustellen. Majara schmunzelte bei dem Anblick leicht.

„Mama, warum darf ich nicht zur Traumbrache?! Ich spiele da immer!“, quängelte ein kleiner Junge, der von seiner Mutter an der Hand geführt wurde. „Weil es dort gerade nicht ungefährlich ist, das weißt du genau.“ Der Junge blähte kurz die Wangen auf und schnaubte dann aus. „Das sind doch nur ein paar Pokemon! Vielleicht freunde ich mich mit einem an!“ Die Frau schüttelte entnervt den Kopf und zog ihren Sohn weiter hinter sich her. „Du bist sowieso zu jung für ein Pokemon, das muss noch ein paar Jahre warten! Außerdem hast du…“ Weiter konnte Majara sie nicht mehr verstehen, weil sie außer Hörreichweite waren. Einen Augenblick schwieg sie, dann blickte sie zurück zu Livia. „Wie wäre es, wenn wir da mal nachsehen? Vielleicht handelt es sich bei den Pokemon um deinen Käferschwarm?“ Sie lächelte kurz und wartete die Antwort ab. Über die Traumbrache wusste Majara gar nicht so viel, denn sie hatte es vollkommen verpasst sich vor der Ankunft in Orion City über die Stadt schlau zu machen. Zugegebener Maßen hatte sie ja auch alle Hände voll zu tun gehabt, da konnte so etwas mal in Vergessenheit geraten. Vielleicht würde sie das heute Abend im Pokemon Center mal nachholen, damit sie den morgigen Tag damit verbringen konnte, sich die Dinge und Orte anzuschauen die sie gerne mal sehen wollte.
Macawi schien hin und weg von der Idee irgendwo hin zu gehen – am besten mit ihrer neuen Freundin! Dass das Roselia derart offenherzig war wunderte Majara immer wieder, aber das Voltula schien ja ein nettes Pokemon zu sein, daher wusste sie nicht warum sie sich dagegen stellen sollte. Freunde waren immerhin wichtig. Selbst Sakima schien recht fröhlich darüber, dass sich das Roselia so gut verstand und vor allem, dass das Voltula ihm gegenüber keine Angst oder Abneigung hegte, nur weil er ein Hundemon war. Das war ihm in den letzten Wochen schließlich auch oft genug passiert. „In der Traumbrache kann ich bestimmt auch noch ein paar Pokedex-Einträge sammeln…“, murmelte sie nachdenklich eher zu sich selbst als zu Livia und schenkte ihr im Anschluss wieder ihre Aufmerksamkeit. „Und? Haben Sie Lust?“ Blieb nur zu hoffen, dass sie auch wusste, wo lang man gehen musste um zur Traumbrache zu gelangen…

curiosity killed the meowth


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Liviaam So Dez 04, 2016 12:05 pm

Majara & Livia
Post #015 :: Gartenanlage :: Orion City
Stolz reckte Tarua den Kopf vor, als der Pokédex Informationen über sie ausspuckte, die die junge Frau dann sogar noch cool fand - es freute das Pokémon wirklich sehr, dass man mal keine Angst vor ihr hatte, so wie viele andere Menschen. Livia schmunzelte darüber nur, stellte dann aber auch direkt im Anschluss die Frage, ob sie denn schon viele Einträge gesammelt hatte. Die junge Frau verneinte dies und erklärte, dass sie noch nicht lange in Einall unterwegs war. Sie hatte also noch viel vor sich, aber zumindest ein Ziel, das sie voran treiben würde. So wie es Livias Ziel war, das Gewächshaus mit Leben zu füllen - und letztlich eine gute Arenaleiterin zu werden. »Dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg dabei! Bei mir zu Hause habe ich noch ein Lithomith, leider wollte es mich dieses Mal nicht begleiten. Haben Sie diesen Eintrag schon? Sie können mich gern besuchen kommen, um sich den Eintrag abzuholen, wenn Sie das möchten.« bot Livia lächelnd an, all ihre anderen Pokémon waren ihres Wissens nach nicht im Einall-Dex vertreten. Und die junge Frau würde auch erst nach Eventura City kommen müssen, um das Lithomith zu sehen - vielleicht würde sie schneller an eines heran kommen, während sie durch Einall reiste und so noch ganz andere Pokémon entdecken konnte. Trotzdem wollte Livia es zumindest vorschlagen, um der jungen Frau so bei ihrem Ziel vielleicht zu helfen.
Diese fragte nun auch sie, welche Ziele sie sich gesetzt hatte, worauf Livia eine ziemlich klare Antwort hatte - vielleicht konnte sich ihr Gegenüber sogar schon denken, was ihr Ziel beinhalten könnte. »Ich möchte alle existierenden Pokémon zumindest einmal gesehen haben - noch schöner wäre es natürlich, wenn ich sie irgendwann auch selbst bei mir zu Hause haben könnte. Ich habe dort ein Gewächshaus, das ich mit Leben füllen möchte - ich denke, auch Pflanzen-Pokémon würden ganz gut hinein passen.« erklärte sie lächelnd und Tarua nickte zur Bestätigung eifrig. Es waren mehr zwei Ziele gewesen, die sich aber nicht gegenseitig ausschlossen. Sie hoffte jedenfalls, dass das Gewächshaus irgendwann so mit Leben gefüllt wäre, dass es ihre Großmutter gefreut hätte. Mit Bibor war sie ihrem Ziel auch ein Stückchen näher gekommen und sie hoffte, dass auch der Schwarm Käfer-Pokémon, von dem ihre Freundin ihr berichtet hatte, sie ebenfalls ein wenig weiter bringen würde. Es blieb nur zu hoffen, dass der Schwarm noch nicht weiter gezogen war!

Leider wusste Livia auch gar nicht, um welche Art von Pokémon es sich genau handelte, was an sich ja gar nicht schlimm war. Einen Schwarm erkannte man eigentlich immer, ganz gleich ob man wusste, welche Pokémon im beiwohnen sollten. Nur wusste sie nicht genau, wo sie danach suchen sollte. Bisher hatte sie keinen Schwarm erblicken können - vielleicht befand er sich einfach hinter Orion City und nicht dort, wo sie her gekommen war. Sie konnte es nur hoffen, war aber erfreut zu hören, dass die junge Frau ihr ihre Hilfe anbot. »Sehr gerne!« antwortete sie lächelnd und dachte über den Vorschlag nach, Anwohner der Stadt zu fragen. Eine sehr gute Idee, denn wenn es den Schwarm gab, würden diese ihn bestimmt gesehen haben. »Mein Name ist Livia. Und das hier ist Tarua.« Jetzt, wo sie sich vorgestellt hatten, konnte Livia dem Gesicht auch einen Namen zuordnen und auch die Namen ihrer Pokémon würde sie sich hoffentlich merken. Macawi jedenfalls sprang vom Kopf ihrer Trainerin und landete vor Tarua, die sich gleich darauf mit dem Roselia zu unterhalten begann. Es war immer schön zu sehen, wenn sich Pokémon untereinander verstanden, egal welcher Art sie angehörten!
Kurz darauf konnten die beiden die Worte einer Mutter und ihres Sohnes vernehmen, der unbedingt zur Traumbrache wollte, um dort zu spielen. Seine Mutter allerdings verwehrte ihm den Wunsch, denn angeblich war es dort nicht sicher. Von dem Jungen erfuhren sie dann, dass es dort Pokémon gab, die wohl nicht immer dort waren, dann verschwanden die beiden jedoch außer Hörweite. Konnte es sein, dass sich dort ihr Käfer-Schwarm aufhielt? Auch Majara kam der Gedanke, den sie dann auch sogleich laut aussprach. Dort nachzusehen war also gar keine schlechte Idee, die sie vielleicht umsetzen sollten. »Ich denke, dass das eine gute Idee wäre - sind Sie denn sicher, dass Sie mich begleiten wollen?« Livia wollte ihr jedenfalls nicht ihre Zeit stehlen, nur weil sie auf der Suche nach einem Schwarm Käfer-Pokémon war, der Majara vielleicht gar nicht interessierte. Zwar würde sie vielleicht ein paar neue Einträge sammeln können, aber Livia wollte sie auf keinen Fall von ihrem eigentlichen Ziel abhalten, was auch immer das gewesen war. Sicher war sie nicht her gekommen, ohne einen Plan gehabt zu haben, jedenfalls konnte sich Livia das nicht vorstellen. Pläne änderten sich zwar, manche Menschen waren darüber aber eher weniger begeistert.
Natürlich hatte sie ihr ihre Hilfe angeboten und auch Macawi schien begeistert davon zu sein, etwas zu erleben. Auch Tarua freute sich darauf, die Käfer-Pokémon vielleicht doch noch zu Gescht zu bekommen, immerhin waren sie extra deswegen den langen Weg aus Eventura City hierher gekommen. Livia hörte, wie Majara vor sich hin murmelte, dass sie dort dann vielleicht auch noch neue Einträge würde sammeln können, was genau Livias Gedanken entsprach. Es wirkte also nicht so, als hätte Majara keine Lust, sie zu begleiten. Vielleicht würde sie dadurch ihrem Ziel ja auch etwas näher kommen! »Wenn es Ihnen nichts ausmacht, würde ich mich freuen, wenn wir gemeinsam hingehen.« antwortete sie lächelnd auf die Frage der jungen Frau und erhob sich bereits. Tarua machte sich ebenfalls bereit, die Reise zu beginnen. »Wissen Sie denn zufällig, wo sich die Traumbrache befindet? Leider ist es mein erster Besuch in der Stadt und ich kenne mich hier absolut nicht aus.« Eigentlich hatte sie ja auch gedacht, ihre Freundin hier zu treffen, diese aber schien über alle Berge zu sein. Vielleicht war sie ja sogar beim Käfer-Schwarm und sie würde sie treffen, sobald sie den Schwarm gefunden hätten? Oder sie hatte sich einmal mehr verlaufen...es war ihr jedenfalls zuzutrauen! Leider änderte das nichts daran, dass Livia den Weg zur Traumbrache nicht kannte und sie, wenn auch Majara es nicht wusste, wohl noch irgendeinen Anwohner danach fragen mussten. Livia hatte in der Regel nichts dagegen - solange es sich nicht gerade um einen Mann handelte. Sie hatte zwar nicht unbedingt eine Abneigung gegen sie, zog es aber doch vor, sie auf Abstand zu halten - warum auch immer das so war.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Gartenanlage - Seite 2 596Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_267Gartenanlage - Seite 2 167Gartenanlage - Seite 2 557

Im Gewächshaus:
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_637Gartenanlage - Seite 2 015Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_166Gartenanlage - Seite 2 283

Punkte : 1460
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Fr Dez 09, 2016 2:13 pm

In Orion City- - - #67

Majara schüttelte kurz den Kopf. „Nein, Lithomith habe ich noch nicht gesehen.“, entgegnete sie nach kurzer Zeit des Nachdenkens und schmunzelte dann fröhlich. „Danke für das Angebot! Wohnen Sie denn in der Nähe?“ Natürlich würde Majara nun nicht einfach so einer Fremden mit nach Hause folgen, auch wenn sie wirklich nett war. Doch das Angebot hörte sich ohnehin eher an als wäre es für die nahe Zukunft angesetzt und in der Zeit konnten sich die beiden vielleicht noch besser kennenlernen. Man wusste ja nie, was noch alles so passierte! Sie kam ihrem Ziel definitiv immer näher, auch wenn sie gerade mal 17 Pokemon der Einall-Region in ihrem Pokedex registriert hat. Aber 17 waren immerhin besser als keines und die Trainerin war sich sicher, dass sie auf dem besten Wege war. Sie hatte ja schließlich auch erst einen Bruchteil von Einall entdeckt und es lag noch viel vor ihr.
Die junge Trainerin lauschte Livias Worten und nickte schließlich. Definitiv auch ein schönes Ziel, vor allem stellte Majara es sich hübsch vor, ein eigenes Gewächshaus zu haben und darin eine eigene, kleine Welt zu erschaffen. „Das klingt echt klasse!“, entgegnete sie daher begeistert und grinste leicht. „Also sammeln Sie primär Käferpokemon?“ Sie neigte den Kopf leicht zur Seite und das Grinsen wurde zu einem Lächeln. Das erklärte natürlich auch warum sie hinter dem Käferschwarm her war! Nicht selten fand man in solchen Gruppierungen von Pokemon auch das ein oder andere besondere Pokemon, selbst wenn es nur eine andere Art als die anderen war. Nun wollte Majara ihr umso mehr helfen, diese Pokemon zu finden. Anderen zu helfen war schließlich eine gute Sache und Majara half gerne.

Daher bot Majara Livia dann auch ihre Hilfe an, nachdem sie sich vorgestellt hatten. Auf ihre Nachfrage hin machte sie eine abwedelnde Bewegung mit der Hand und schmunzelte. „Ach, ich bleibe noch ein paar Tage in Orion City um mir alles anzusehen – zur Traumbrache wollte ich also sowieso noch gehen. Dann kann ich das auch direkt verbinden.“ Für heute hatte sie ohnehin nur vorgehabt sich ein wenig in der Stadt zurecht zu finden und vielleicht irgendwo etwas zu essen um anschließend zu trainieren. Wenn sie wieder in Stratos City war wollte sie immerhin den dortigen Arenaleiter herausfordern und dafür musste sie ihre Pokemon noch ein wenig trainieren. Gerade Macawi und Achak, denn Sakima war den beiden was sein Training anging definitiv voraus, einfach weil er und Majara schon länger miteinander trainierten. Majara wandte sich schließlich um und musterte die Umgebung um sich herum. Sie kam zu dem Entschluss, dass sie wirklich keine Ahnung hatte wo die Traumbrache lag. „Ich bin auch das erste Mal hier.“, gestand sie und zuckte leicht mit den Schultern. „Aber ich habe irgendetwas davon gelesen, dass die Traumbrauche im Osten der Stadt wäre. Am besten wir gehen also einfach mal los? Vielleicht finden sich irgendwo Schilder. Und sonst fragen wir jemanden.“ Majara war da recht optimistisch, immerhin war Orion City nun auch nicht so groß, dass man sich elendig verlaufen könnte und die Menschen auf der Straße wussten sicher, wo es zur Traumbrache ging.
Majara sah herunter zu Macawi, die sich umdrehte und zu Sakima lief. Bevor das Hundemon etwas unternehmen konnte war das Pokemon bereits auf ihn drauf geklettert und hatte sich zwischen seine Hörner auf den Kopf gesetzt. Majara schmunzelte kurz und Achak krabbelte zurück neben sie.
tbc. Traumbrache
curiosity killed the meowth


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam So Jul 02, 2017 3:46 pm

In Orion City- - - #79
cf. Restaurant "Muschasperle", Orion City

Der Weg bis zur Gartenanlage war relativ zügig zurückgelegt worden. Achak freute sich ohnehin bereits sehr auf diesen Kampf, das konnte man dem Kabuto ansehen. Immer wieder lief es ein Stück vor und wandte sich dann um, um sicher zu gehen, dass man ihm auch tatsächlich folgte. Majara hetzte sich dieses Mal nicht besonders ab, immerhin war der Tag noch jung und sie mussten sich wirklich nicht beeilen. Livia hatte schließlich auch nichts besonders dringendes mehr heute zu tun, genau so wenig wie Majara. Sie hatten zudem gerade erst gegessen, und Stress nach dem Essen war bekanntlich schlecht für die Gesundheit! Doch allzu weit war die Gartenanlage auch nicht von dem Restaurant entfernt, so dass das Kabuto bald zu einem Halt kam und Majara und die anderen endlich zu ihm aufschließen konnten. Achak hatte sich einen hübschen Platz ausgesucht, der etwas abgelegen vom Rest war und an einen kleinen Teich angrenzte. Hier konnte man auch keine Blumenbeete zerstören oder sonst etwas anstellen, wenn mal eine Attacke nicht so verlief wie man es geplant hatte. Majara wollte wirklich gerne auf etwaige Diskussionen mit Gärtnern oder der Stadtverwaltung verzichten…
Kampfbereit stellte Achak sich hin und wartete ab, doch noch immer sah Majara keinen Grund dazu, sich zu hetzen. „Da wären wir.“, meinte sie mit einem Lächeln und ließ den Blick kurz über die Umgebung schweifen. Eine wirklich hübsche Gartenanlage, keine Frage! Sie zog ihre Weste aus, die noch immer nass war, und hing sie über die Lehne einer nahestehenden Bank, damit sie in der Sonne trocknen konnte. Nun nur noch im T-Shirt bekleidet ging sie schließlich endlich zu Achak und lächelte ihm aufmunternd zu, ehe sie sich neben ihn stellte. Sakima hatte sich ins Gras gelegt und wollte den Kampf beobachten, während Macawi sich gegen das größere Pokémon gelehnt hatte und sichtlich die Sonne genoss, die gerade schien. „Dann bin ich mal gespannt, wie dieser Trainingkampf ablaufen wird.“, grinste sie und erntete ein Nicken von Achak. Sie wartete ab bis auch Livia und ihr Schaloko kampfbereit waren und dachte kurz nach, ehe sie einen Entschluss fasste. „Gut, fang mit einem Eisstrahl an!“, wies sie ihr Pokémon an, welches daraufhin blitzschnell einen Strahl aus gefrorenem Wasser auf das Schaloko zuschleuderte. Vielleicht konnten sie es sich zu Nutzen machen, dass das Pokémon nicht sehr beweglich war… Achak war immerhin flink, das könnte ihnen durchaus helfen. Andererseits unterschätzte Majara Livias Pokémon definitiv nicht. Sie war noch immer eine Arenaleiterin und dementsprechend gut trainiert würden auch ihre Pokémon sein, da machte sich Majara nichts vor. Doch erst einmal würde sie langsam beginnen um einen Eindruck vom Kampf-Stil des Schalokos zu bekommen und anschließend entscheiden, wie sie weiter vorgehen würde. Man musste sich an so etwas immer erst ein wenig herantasten, so fand sie, damit man dann eine gute Strategie entwickeln konnte. Gespannt blickte Majara dem gegnerischen Pokémon entgegen und wartete auf eine Reaktion seinerseits. Sorgen machte sich die Braunhaarige wegen etwaigen Typenvorteilen nicht – das würde man schon irgendwie handhaben können! Sie war noch nie eine Person gegeben, die sich wegen solchen Dingen verrückt machte.

curiosity killed the meowth


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Liviaam So Jul 02, 2017 5:24 pm

Majara & Livia
Post #028 :: cf: Restaurant Muschasperle, Orion City
Es war schön zu sehen, wie sehr Achak sich darüber freute, bald einen Trainingskampf ausführen zu können. Immer wieder lief er vor und drehte sich um und je länger der Weg war - lang war er insgesamt zwar eher nicht - desto mehr wollte auch Ryala endlich loslegen. Sie wollte trainieren, um sich endlich aus dem Kokon befreien zu können, der ihre Beweglichkeit doch stark einschränkte. Es dauerte gar nicht lange, als die kleine Gruppe anhielt, nahe eines kleinen Teichs. Achak hatte sich diesen Platz ausgesucht und Livia fand, dass er wirklich sehr gut passte. Für ein kleines Training war er jedenfalls perfekt, da man nicht allzu viel zerstören konnte. Während Achak sich bereits in Position gebracht hatte, zog Majara noch ihre Jacke aus, um sie in der Sonne trocknen zu können. Sie schien es nicht besonders eilig zu haben und auch Livia fand, dass man sich nicht hetzen musste. Allerdings ging sie schon einmal vor und setzte Ryala in geeigneter Position Achak gegenüber auf dem Boden ab, damit der Trainingskampf starten konnte. Dann betrachtete Livia jedoch noch einmal eingehender den Kampfplatz, um mögliche Vorteile ausmachen zu können. Es gab einige Bäume an Rand und den kleinen Teich, wobei sie mit Letzterem nicht viel anfangen konnte, da Ryala gar nicht schwimmen konnte. Die Bäume konnten ihr allerdings noch nützlich werden. Als Majara sich schließlich neben Achak stellte und ihm aufmunternd zulächelte, suchten sich auch Tarua und Liyuan ein schönes Plätzchen neben dem Kampffeld. Beide Pokémon platzierten sich eng beieinander, um den Kampf zu beobachten und auch Sakima und Macawi hatten sich einen schönen Platz ausgesucht. Nur für Ryala und Achak wurde es nun "ernst", auch wenn es natürlich nach wie vor nur ein Trainingskampf war. Mit Ryala zu kämpfen war leider nicht gerade einfach, aber es musste trotzdem sein! Nur so konnte man stärker werden und über sich selbst hinaus wachsen. »Wir werden es sehen.« erwiderte Livia lächelnd, dann machten sie und Ryala sich bereit. Als beide Parteien soweit waren, startete Majara den ersten Befehl und Achak fing an, den Kampf mit Hilfe eines Eisstrahls einzuleiten. Weder besonders effektiv noch nicht-effektiv, doch Livia hatte gelernt, auf Typenvorteile jeglicher Art nicht allzu viel zu geben. Achak mochte hierbei im Vorteil sein, aber das hieß nicht, dass es im Kampfgeschehen auch so sein würde. »Mit Fadenschuss ausweichen, dann mit Giftstachel kontern.« meinte Livia, woraufhin ihr Schaloko seinen Fadenschuss direkt auf einen Ast abfeuerte und sich im letzten Moment daran hochzog. Dennoch schaffte der Eisstrahl es, Ryala leicht zu streifen, was - noch - nicht besonders schlimm war. Am Ast hängend feuerte es nun giftige Stacheln ab, die Achak mit ein wenig Glück vergiften und so im Laufe des Kampfes noch mehr Schaden zufügen würden. Das Pokémon-Center war glücklicherweise auch direkt in der Nähe, falls doch etwas schief gehen sollte, doch Livia hatte vor, den Kampf nicht allzu ernst anzugehen, eben weil es nur ein Trainingskampf war. Auch wenn das nicht hieß, dass sie sich nicht um einen spannenden Kampf bemühen würde! Zunächst aber wollte sie herausfinden, wie Majara eigentlich kämpfte - sie selbst hatte einen wichtigen Teil ihres Kampfstiles mit Ryala bereits Preis gegeben, indem sie es Fadenschuss hatte einsetzen lassen. Es war nicht immer schlau, seine Taktik bereits zu Beginn offen zu legen, aber mit dem Schaloko hatte sie nicht viele Möglichkeiten zum Ausweichen - dafür war es schlichtweg zu unbeweglich.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Gartenanlage - Seite 2 596Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_267Gartenanlage - Seite 2 167Gartenanlage - Seite 2 557

Im Gewächshaus:
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_637Gartenanlage - Seite 2 015Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_166Gartenanlage - Seite 2 283

Punkte : 1460
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam So Jul 02, 2017 6:41 pm

In Orion City- - - #80

Der Kampf konnte schließlich beginnen, als Livia und Ryala beide bereit dazu waren und sich auf ihre Plätze gestellt hatten. Achak schien mehr als kampfbereit zu sein und hibbelte bereits ungeduldig hin und her, was Majara kurz zum Schmunzeln brachte. Das war ein guter Kampfgeist! Gerne konnte er diese Einstellung bei jedem Kampf an den Tag legen, dann war die Chance zu gewinnen ja direkt noch ein bisschen größer, fand Majara. Da dies hier ein Trainingskampf war, würde Majara jedoch auch schauen, ob sie nicht vielleicht noch einen weiteren Vorteil aus der ganzen Sache ziehen konnte. Eine neue Attacke vielleicht, die konnte man während eines Kampfes schließlich am besten lernen. Gerade jedoch war der Kampf noch in seinen Anfängen, also hatte sie noch genug Zeit um sich etwas zu überlegen, insofern es denn von Nöten war. Man musste immerhin nicht bei jedem Training auch automatisch eine neue Attacke lernen. Kämpfe und Strategien machten so viel mehr aus als das, das war Majara bewusst.
Achak machte den Anfang mit einem simplen Eisstrahl. Die Eifrigkeit des Pokémons zeigte sich auch in seinem Angriff, der blitzschnell und rasant abgefeuert war, um das Schaloko zu treffen. Ein wenig hoffte Majara darauf, dass es ausweichen würde – einfach nur um zu sehen, wie es das tun würde. Schaloko waren keine beweglichen Pokémon und Majara war sich nicht einmal sicher, ob sie sich überhaupt bewegen konnte. Vielleicht… durch Hüpfen? Wie Spoink? Bei Zeiten würde sie Livia das mal fragen, insofern sie das nicht nun in diesen Kampf zu sehen bekommen würde. Und tatsächlich wich das Pokémon aus, in einer Art und Weise, die Majara so definitiv nicht erwartet hätte! Sie hob anerkennend die Augenbrauen als der Fadenschuss den Ast traf und sich Ryala so aus dem Weg ziehen konnte. Der Eisstrahl streifte das Pokémon so lediglich und machte nicht besonders viel Schaden – wirklich beachtlich! Es folgte von der gegnerischen Seite ein Giftstachel, der auf Achak zuflog. „Schütz dich mit deinem Panzer und zerreiß den Faden anschließend mit einem weiteren Eisstrahl!“, rief Majara schnell und Achak wandte sich um, damit der kleine Giftstachel nicht seine verwundbare Brust, sondern seinen Panzer traf. Er prallte daran ab, Achak wandte sich wieder um und feuerte einen weiteren Eisstrahl, jedoch nicht auf das Schaloko, sondern auf den Faden, an dem es sich festhielt, damit es wieder zu Boden fiel. Der Panzer des Kabuto war durchaus hart genug um schwächere Angriffe abzuwehren, doch Majara war sich sicher, dass das Schaloko auch noch andere Attacken auf Lager hatte, gegen die auch der Panzer nichts bringen konnte. Majara verschränkte die Arme locker hinter dem Rücken und betrachtete den Kampfverlauf interessiert. Bis jetzt schien es ein interessanter Kampf zu werden, allein schon weil die Kampfart mit dem Schaloko sie durchaus faszinierte. Fadenschüsse als Hilfe zur Fortbewegung zu nutzen war eine durch und durch gute Idee, die sich sicher schon in so manchen Situationen ausgezahlt hatte. Kurz glitt der Blick zu dem kleinen Teich, der in der Nähe lag. Vielleicht könnten sie sich den zu Nutze machen. Schaloko würde im Wasser nichts ausrichten können und Wasser war noch eher Achaks Element… Die Frage war nur wie.

curiosity killed the meowth


[/quote]
Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Liviaam So Jul 02, 2017 6:56 pm

Majara & Livia
Post #029 :: Gartenanlage, Orion City
Livia wusste nicht, inwieweit Majara mit dieser Art des Ausweichens gerechnet hatte und sie sah auch nicht, dass Majara anerkennend die Augenbraue hob. Sie konzentrierte sich eher auf ihr Schaloko, das nun - und das war der Nachteil - ziemlich ungeschützt am Baum hing und soeben seinen Konter startete, indem es einen Giftstachel abfeuerte. Leider schaffte es Achak rechtzeitig, dem Stachel seinen Panzer zuzuwenden, sodass er im Grunde kaum Wirkung zeigte. Natürlich war das nicht ganz in Livias Plan gewesen, das Problem war aber einfach, dass Ryala noch nicht besonders viele Attacken beherrschte, erst recht nicht solche, die sich auf Distanz einsetzen ließen. Das war das Problem mit Käfer-Pokémon wie Schaloko und Safcon - einmal zum Kokon entwickelt, waren sie nicht in der Lage, viele weitere Attacken zu lernen, was eigentlich nur verständlich war. Sie mussten die Zeit nutzen, sich auf ihre nächste Form vorzubereiten. Sie mussten Energie speichern, um stark genug für die Entwicklung zu sein. Daher war der Umgang mit solchen Pokémon auch nicht besonders leicht. Livia behauptete aber, es bisher ganz gut gemeistert zu haben, dafür, dass Ryala ihr erstes Pokémon dieser Art war.
Leider hatte sie nun keine Chance mehr, Ryala irgendwie ausweichen zu lassen, auch wenn sie den selben Trick mit dem Fadenschuss wahrscheinlich noch einmal hätte versuchen können. Ob Ryala das gelungen wäre, wagte sie allerdings zu bezweifeln und so ließ sie den Eisstrahl kommen. »Bereit machen!« rief sie, womit sie lediglich meinte, dass sich das Schaloko bereit für den Sturz machen sollte, der kommen würde. Und als der Eisstrahl den Faden, mit dem sich Ryala noch am Baum festgehalten hatte, schließlich erreicht und zerrissen hatte, fiel das Schaloko geradewegs auf den Boden zu. Dort angekommen kullerte sie ein wenig über den Boden, ehe sie zum Stehen kam. Livia vermutete, dass der Aufprall durchaus gesessen hatte, aber das Schaloko schien guter Dinge zu sein, weiter machen zu wollen. Und damit der nächste Sturz nicht noch einmal so stark ausfallen würde - mit Sicherheit würde noch einer kommen - hatte Livia bereits den nächsten Schritt im Kopf. »Eisenabwehr bitte.« meinte sie, woraufhin das Schaloko anfing, seinen Körper zu stählen. Bisher hatte sie zwar lediglich Eisstrahl kennen gelernt, was eben keine physische Attacke war - und durch Eisenabwehr insofern auch nicht "schwächer" werden würde - aber eine erhöhte Verteidigung konnte bei einem Schaloko nie schaden. Und vielleicht besaß Achak auch physische Attacken, wer wusste das schon? Einmal davon abgesehen musste Ryala ohnehin dringend näher an das Kabuto heran, um seine nächste Attacke irgendwie ausführen zu können, denn mit Giftstachel würden sie auf Dauer nicht sehr weit kommen - und viele Attacken beherrschte das Schaloko schlichtweg nicht.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Gartenanlage - Seite 2 596Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_267Gartenanlage - Seite 2 167Gartenanlage - Seite 2 557

Im Gewächshaus:
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_637Gartenanlage - Seite 2 015Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_166Gartenanlage - Seite 2 283

Punkte : 1460
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam So Jul 02, 2017 7:08 pm

In Orion City- - - #81

Majara beobachtete weiter aufmerksam den Kampf. Achak schien noch immer ein wenig hibbelig zu sein und tänzelte ein wenig auf der Stelle, während Majara über ihren nächsten Schritt nachdachte. Der Eisstrahl hatte den Faden erfolgreich durchtrennt und eine kleine Eisfläche an der Rinde des Baumes hinterlassen. Ryala war demnach auf den Boden gefallen und saß dort nun unbeweglich, aber so wie es momentan war, könnten sie auch nicht ewig weitermachen. Man musste definitiv mal etwas riskieren, denn nur hier zu stehen und abwechselnd Fadenschuss und Eisstrahl einsetzen brachte ja keinem etwas, das sah Majara durchaus ein. Die Idee sich mit Eisenabwehr zu stärken war gut, und brachte Majara schließlich ebenfalls auf eine Idee. „Benutz Wasserdüse!“, wies sie ihr Kabuto an, welches sich daraufhin in Wasser hüllte und mit beachtlicher Geschwindigkeit auf das Schaloko zuraste. Ob es treffen würde oder nicht war für Majara gar nicht so wichtig, sie wollte lediglich etwas weniger Distanz zwischen Achak und Ryala bringen, damit auch das Schaloko aus sich heraus kommen konnte. Der Kampf hier war schließlich ursprünglich entstanden, weil sich Ryala entwickeln sollte und das würde nicht funktionieren, wenn es keine Chance hatte, anzugreifen. Achak raste also in dieser aus Wasser bestehenden „Rakete“ auf das Schaloko zu, um es zu treffen. Die Distanz wäre dadurch erst einmal überbrückt insofern Ryala nicht erneut mit einem Fadenschuss außer Reichweite geriet und beide Pokémon hatten bessere Chancen, an sich arbeiten zu können. Hier lag schließlich nicht das Gewinnen im Fokus und darauf war Majara auch nicht aus. In manchen Fällen musste man eben auch einfach einstecken zugunsten eines anderen, und da ein Schaloko sich nun mal nicht bewegen konnte, kam man eben zum Schaloko. Ob Achak diese Strategie verstanden hatte wusste Majara gerade nicht, aber er würde es wohl früher oder später schon noch merken, da war sie sich recht sicher. Auf ihrem Gesicht lag ein leichtes Lächeln, weil sie bisher durchaus vollkommen zufrieden mit dem Eifer ihres Pokémons war.

curiosity killed the meowth


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Liviaam So Jul 02, 2017 7:18 pm

Majara & Livia
Post #030 :: Gartenanlage, Orion City
Man konnte deutlich erkennen, dass sich Achak nach wie vor darüber freute, diesen Kampf ausführen zu können und auch Ryala war froh, ein wenig ihre Fähigkeiten zu erweitern. Dass sie bisher leider kaum dazu gekommen war, störte sie bisher nicht. Es lief eben immer so, dass sie sich kaum bewegen konnte, da hatte sie sich mittlerweile dran gewöhnt, auch wenn sie viel lieber frei wie ein Vogel fliegen wollte - oder eben wie ein Pappinella. Mittlerweile hatte sie also ihre Verteidigung erhöhen können und da befahl Majara sogar, mit Wasserdüse anzugreifen. Insofern hatte es sich also schon einmal gelohnt, Eisenabwehr einzusetzen, denn Ryala würde niemals schnell genug sein, dieser Attacke auszuweichen. Einmal davon abgesehen dass es auch gar nicht in Livias Interesse lag. Sie lächelte Majara zu, als kleines Dankeschön, denn sie vermutete fast, dass Majara das für Ryala gemacht hatte. »Warte noch.« sagte Livia, wohl wissend, dass die Wasserdüse das Schaloko nun direkt treffen würde. Und so kam es schließlich auch. Die Attacke traf frontal, richtete dabei natürlich einiges an Schaden an, doch die Eisenabwehr hatte geholfen, den Schaden zumindest minimal zu dämpfen. »Jetzt Käferbiss!« Jetzt, wo Achak nah genug war, konnte das Schaloko ohne Probleme die Attacke verwenden, solange das Kabuto denn nicht irgendwie auswich. Doch allein der Treffer hatte Ryala gestärkt - manchmal musste man einfach einiges einstecken, um stärker zu werden, das gehörte zum Kampf einfach dazu. Und immer auszuweichen brachte einem nicht unbedingt etwas, auch wenn es in manchen Situationen natürlich angebracht und auch ratsam war. Es war immer ein Abwägen der Möglichkeiten und der Folgen, bis man zu einer Entscheidung kam. Wie würde Majara nun entscheiden?



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Gartenanlage - Seite 2 596Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_267Gartenanlage - Seite 2 167Gartenanlage - Seite 2 557

Im Gewächshaus:
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_637Gartenanlage - Seite 2 015Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_166Gartenanlage - Seite 2 283

Punkte : 1460
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam So Jul 02, 2017 8:01 pm

In Orion City- - - #82

Der Wasserangriff war ein voller Erfolg, doch das war auch nicht weiter verwunderlich. Ryala hätte nur mithilfe eines Fadenschusses erneut ausweichen können und wäre somit erneut außer Reichweite gewesen, was für sie nicht besonders hilfreich war. Opfer musste eben jeder einmal machen und sie schien die Attacke doch recht gut weggesteckt zu haben, insofern Majara das richtig einschätzen konnte. Das Wasser um Achak verschwand augenblicklich wieder, als die Attacke getroffen hatte und das Kabuto landete auf den Füßchen im Gras, bereit weiter anzugreifen. Majara erwiderte Livias Lächeln kurz und sah dabei zu, wie das Schaloko schließlich mit Käferbiss angreifen sollte. Vor der Attacke könnte sein Panzer ihn schützen, doch es war recht unwahrscheinlich, weshalb Majara sich darauf nicht verlassen wollte. Stattdessen wartete sie ab und gab keinen Befehl, so dass das Schaloko ihn beißen konnte. „Und jetzt Kratzer!“, wies sie ihr Pokémon an, welches die direkte Nähe zu dem Schaloko nun nutzte, um es mit einem Kratzer zu treffen und es so wieder von sich abzuschütteln. Der Biss schien Achak wirklich gestört zu haben und er funkelte das Käferpokémon wütend an, doch damit würde er zurecht kommen müssen. Bisher war Majara der Ansicht, dass es nicht nötig war, eine neue Attacke zu lernen. Es ging ja mehr um Ryala als um Achak, auch wenn vielleicht eine simple Attacke wie Regentanz nicht verkehrt wäre – dafür fehlte Majara jedoch momentan die Anleitung und einfach so konnte man das ja auch eher schlecht lernen. Sie löste die Arme hinter ihrem Rücken und blickte kurz herüber zu ihren anderen beiden Pokémon. Sakima verfolgte den Kampf interessiert, während Macawi wieder eingedöst war. Majara schmunzelte kurz, dann sah sie zurück zum Kampfgeschehen.

curiosity killed the meowth


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Liviaam Sa Jul 08, 2017 4:23 pm

Majara & Livia
Post #031 :: Gartenanlage, Orion City
Ryala schaffte es, Achak tatsächlich mit Käferbiss anzugreifen, was Livias Meinung nach doch irgendwie ziemlich putzig aussah. Das Kabuto schien sich zwar sehr darüber zu ärgern, aber wie ein kokonähnliches Pokémon sich an einem anderen festgebissen hatte, war durchaus ein lustiges Schauspiel. Es hielt allerdings nicht besonders lange an, da Achak natürlich seinerseits aus angreifen sollte. So verwendete er die Attacke Kratzer, die wegen der unmittelbaren Nähe auch traf und Ryala dazu zwang, von Achak abzulassen. Der Kratzer hatte schon ordentlich getroffen, doch Ryala war gewillt, weiter zu machen. »Noch einmal Eisenabwehr.« meinte Livia schließlich. Der Körper des Schaloko fing auch sogleich zu leuchten an, wodurch seine Verteidigung erneut gestärkt werden würde, sollte Achak die Attacke nicht zu verhindern wissen. Würde die Verteidigung noch einmal erhöht werden, könnte Ryala noch ein wenig mehr Schaden einstecken und dann vielleicht noch einmal einen nahen Treffer landen können, ohne befürchten zu müssen, durch physische Attacken allzu viel Schaden zu nehmen. Im Grunde konnte man mit Schaloko nicht viel mehr machen als auf eine defensive Kampftaktik zu bauen, zumal es sich eben auch nicht großartig bewegen konnte. Das hieß aber nicht, dass es deshalb schwach war. Liyuan und Tarua sahen dem Kampf aufmerksam und gespannt zu. Vor allem das Ledian freute sich, zuschauen zu können und in dem bestätigt zu werden, was es bereits vermutet und wieso es sich Livia angeschlossen hatte. Die Arenaleiterin wusste, was sie tat und wie sie im Kampf vorgehen sollte, trotzdem würde sie ihre Pokémon niemals unnötig in Gefahr bringen. Das gefiel dem Ledian - auch, wenn es sich nur um einen kleinen Trainingskampf handelte.



Livia
Käfermaniac
Arenaleiterin von Eventura City

Pokémon-Team :
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_018m1Gartenanlage - Seite 2 596Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_267Gartenanlage - Seite 2 167Gartenanlage - Seite 2 557

Im Gewächshaus:
Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_637Gartenanlage - Seite 2 015Gartenanlage - Seite 2 Pok%C3%A9mon-Icon_166Gartenanlage - Seite 2 283

Punkte : 1460
Multiaccounts : Riley, Yamuna, Dawson, Calluna, Hector, Violet, Jade
Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten




Gartenanlage - Seite 2 Empty Re: Gartenanlage

Beitrag von Gastam Mo Jul 10, 2017 3:11 pm

In Orion City- - - #83

Majara fand ebenfalls, dass der Anblick von dem festgebissenen Panekon durchaus seinen Reiz hatte. Amüsiert schmunzelte sie, und auch Sakima ließ ein belustigtes Schnauben verlauten – vor allem als sie sahen, wie sehr Achak sich darüber aufregte. Wütend klapperte das Kabuto mit seinen kleinen „Füßen“ auf dem Boden herum bei dem Versuch, das Pokémon von sich zu schütteln. Geklappt hatte es schließlich erst mithilfe der Kratzer-Attacke, die er einsetzte. Das Panekon wurde so wieder auf Abstand gebracht, was Achak definitiv zufriedener machte. Sie konnte sich gut vorstellen, dass so ein Biss nicht gerade das angenehmste sein würde… Livia machte sogleich mit einer weiteren Eisenabwehr weiter, was die Verteidigung des Käfers wieder erhöhte und Treffer damit erschwerte. Achak schien kurz zu schnauben und richtete den Blick nur kurz in den Himmel, als Majara gerade eigentlich einen Befehl geben wollte. Doch das Kabuto wandte sich ab und bewegte sich vom Panekon weg, hin und her, was wohl an einen Tanz erinnerte, und Majara blickte erst mehr als verwirrt ihr Pokémon und anschließend Livia an, ehe sie mit den Schultern zuckte. Was auch immer es damit auf sich hatte… sie konnte es sich nicht erklären.
Es passierte auch eine liebe lange Weile überhaupt nichts, bis sich die Wolken über ihnen zusammenzogen und dunkler wurden. Schon bald fing es an zu regnen, und kaum dass die ersten Regentropfen seinen Panzer trafen, wandte sich Achak wieder zu Ryala und Livia. „Ohh.“, meinte Majara dann als sie verstand, was gerade passiert war. „Nicht schlecht, Achak!“, fügte sie mit einem Grinsen an. Vielleicht kannte er die Attacke noch von früher und sie war nur eingerostet gewesen…? Auf jeden Fall eine nette Bereicherung! Majara grinste noch immer. Doch sie überließ Ryala den nächsten Zug, sie wollte sie nämlich mit einer weiteren Wasserattacke weiter machen, die Ryala vielleicht zu sehr verletzen könnte.

curiosity killed the meowth


Gast
Anonymous
Gast

Nach oben Nach unten




Seite 2 von 3 Zurück  1, 2, 3  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten